Umfrage zur Postingmotivation

Hier findet ihr das Archiv aller erstellten Ankündigungen.

Meine Postingmotivation würde sich steigern wenn...

Umfrage endete am Mi 28. Jun 2017, 18:34

... es mehr Events gäbe
0
Keine Stimmen
... die Aktivitätsregelung abgeschafft werden würde
0
Keine Stimmen
... man Achievements fürs Posten bekäme
0
Keine Stimmen
... man Statpunkte nur für das Posten bekäme
1
5%
... die Wörtanzahl pro Post gesenkt werden würde
0
Keine Stimmen
... die Wörteranzahl pro Post gesteigert werden würde
3
15%
... ich meine Ideen für Konzepte/Besonderheiten/Jutsus besser umsetzen könnte
4
20%
... ich mehr unterstützung bei Fragen vom Staff bekäme
0
Keine Stimmen
... die Gemeinschaft der Community stärker wäre
3
15%
... bestimmte Regeln außer Kraft gesetzt oder geändert werden würden (bitte nennen welche und warum!)
1
5%
... ich selbst mehr coole Ideen hätte
1
5%
... meine Mitposter besser/mehr auf meinen Charakter eingingen und darauf, wie er sich verhält
3
15%
... es nicht so viel outRPG gäbe
1
5%
... ich mehr Freiheiten hätte (in welchem Bezug, bitte angeben!)
1
5%
... ich mehr aktiv an der Gestaltung des Forums mitwirken könnte (Hierbei ist Staffarbeit gemeint, nicht inRPG)
0
Keine Stimmen
... ich einfach mehr Zeit hätte, da ich außerhalb des Forums stark eingespannt bin (hat also nichts mit dem Forum an sich zu tun)
2
10%
 
Abstimmungen insgesamt: 20

Benutzeravatar
Tia Yuuki
||
||
Beiträge: 19212
Registriert: Sa 6. Aug 2011, 17:23
Vorname: Tia
Nachname: Yuuki
Alter: 22
Größe: 1,65
Gewicht: 51kg
Rang: Akatsuki
Clan: Yuuki
Wohnort: Reisend
Stats: 46/46
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 0
Taijutsu: 9
Gesucht: Weltweit
Discord: Fili#3791
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Umfrage zur Postingmotivation

Beitragvon Tia Yuuki » Mi 21. Jun 2017, 18:34

Ich erstelle hier eine kleine Umfrage, wie ich sie auch vor einem Jahr schonmal gestellt hatte, um einen Vergleich ziehen zu können. Damals hatte die Mehrzahl der Leute gesagt, dass ihre Postingmotivation durch den Amon-Plot stark nach unten gezogen wird. Dieser ist ja nun rum und dennoch ist die Aktivität nicht schlecht aber auch nicht super, sodass ich oft das Gefühl habe, dass man zwar postet aber es eher ein Muss ist. Daher nochmal die selbe Umfrage wie vor etwa einem Jahr. :)
Bitte schreibt gleichzeitig auch hier drunter, für was ihr gestimmt habt (keine Sorge, es wird niemandem der Kopf abgerissen ;)), auch wenn ihr Vorschläge habt, die nun gar nicht in der Abstimmung mit drin vorkommen. Seid einfach ein bisschen kreativ und erzählt, was ihr euch wünschen würdet, wodurch die Lust zu posten gesteigert werden würde. Gut wäre auch, wenn ihr direkt Ideen habt, wie bestimmte Dinge umgesetzt werden könnten. :) Das Ganze werde ich dann nächste oder übernächste MK (je nachdem, wie die Aktivität aussieht) als Thema stellen. Es sind bisher 16 Angabe Möglichkeiten, ich habe jedem die Möglichkeit gegeben für theoretisch 14 Dinge zu stimmen, da manches sich ja auch widerspricht, weswegen 16 Stimmen nicht benötigt werden. Ihr müsst aber natürlich nicht alle 14 Stimmen nutzen, würde ja auch das Ergebnis verfälschen. :P

LG
Fili
Reden ~ Denken ~ Jutsu ~ Mamoru spricht
Bild
Charakter | Andere Accounts/NBWs | Racchni

(っ^◡^)っ Tia Theme



Danke an Lena für das Set! :)

Benutzeravatar
Tia Yuuki
||
||
Beiträge: 19212
Registriert: Sa 6. Aug 2011, 17:23
Vorname: Tia
Nachname: Yuuki
Alter: 22
Größe: 1,65
Gewicht: 51kg
Rang: Akatsuki
Clan: Yuuki
Wohnort: Reisend
Stats: 46/46
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 0
Taijutsu: 9
Gesucht: Weltweit
Discord: Fili#3791
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Umfrage zur Postingmotivation

Beitragvon Tia Yuuki » Mi 21. Jun 2017, 19:02

... meine Mitposter besser/mehr auf meinen Charakter eingingen und darauf, wie er sich verhält
Noch immer kommt dies leider viel zu oft vor, wobei deutlich mehr mittlerweile drauf geachtet wird, was ich gut finde. Ich habe die Hoffnung das nun mit den Körperreferenzbildern noch ein bisschen mehr drauf geachtet wird und der Punkt dann ganz weg ist. Weil es ist echt frustierend wenn man postet und sich mühe gibt auch Verhalten/Aussehen etc. zu beschreiben und keiner greift das wirklich auf.

... ich einfach mehr Zeit hätte, da ich außerhalb des Forums stark eingespannt bin (hat also nichts mit dem Forum an sich zu tun)
Ist der größte Faktor bei mir momentan, dass ich nur wenig Zeit finde und dann oft quasi Unlust habe weil ich dann einfach kaputt bin. Aber ich bemühe mich dennoch zeitnah zu posten.
Reden ~ Denken ~ Jutsu ~ Mamoru spricht
Bild
Charakter | Andere Accounts/NBWs | Racchni

(っ^◡^)っ Tia Theme



Danke an Lena für das Set! :)

Benutzeravatar
Zako
Beiträge: 377
Registriert: Mo 16. Jan 2017, 23:10
Vorname: Zako
Nachname: Hozuki
Alter: 22
Größe: 1.87m
Gewicht: 79kg
Rang: A-Rang Nukenin
Clan: Hozuki
Wohnort: Reisend
Stats: 40
Chakra: 7
Stärke: 4
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 9
Genjutsu: 4
Taijutsu: 3
Discord: Zulu

Re: Umfrage zur Postingmotivation

Beitragvon Zako » Mi 21. Jun 2017, 19:55

...ich selbst mehr coole Ideen hätte.

Mir fallen unglaublich viele Sachen ein, die sich aber einfach nicht umsetzen lassen oder mir fällt einfach schlicht nix ein. Beispiel: Katsu. Ein Chara der mir vom Verhalten unglaublich Spaß macht, weil ich mit ihm viel zu schreiben ab aber mir fällt nichts ein was ich aus einem Gen-Ken Char machen kann. Und bei Zako hab ich richtig Bock nen richtig fetten Progress zu machen, aber mir fällt auch hier nix ein was sich so einfach umsetzen lässt.
ヽ( * ᗜ * )ノ I like my Sitar ヽ( * ᗜ * )ノ
Herz an Lena für das Set

Benutzeravatar
Minato Uzumaki
||
||
Beiträge: 12347
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 17:35
Vorname: Minato
Nachname: Uzumaki
Alter: 24
Größe: 1,77 m
Gewicht: 68 kg
Rang: Akatsuki
Clan: Uzumaki
Wohnort: Reisend
Stats: 46
Chakra: 8
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 0
Taijutsu: 6
Gesucht: Konoha-Gakure
Kiri-Gakure
Suna-Gakure
Discord: Nefaras#3621
Wohnort: Landstuhl

Re: Umfrage zur Postingmotivation

Beitragvon Minato Uzumaki » Mi 21. Jun 2017, 20:30

Hallo! Ihr habt sicherlich Alle auf meinen Beitrag hier gewartet (Hier ein kappa Gesicht denken).

Spaß beiseite, ich habe für die folgenden Dinge gestimmt und möchte sie dann auch einzeln erklären.


... die Wörteranzahl pro Post gesteigert werden würde

Meiner Meinung nach ist 250 Wörter eine Beleidigung für das RP und seine Qualität. Ich empfinde das selbst wenn man einen schlechten Tag hat, oder die Postingsituation doof ist für einen man dennoch bemüht sein sollte seinem Mitposter maximalen Inhalt zu liefern und das kann man einfach nicht in 250 Wörtern "abarbeiten". Wie immer bin ich der Meinung, dass Forum ist ein Hobby , ein Spaß Faktor und nichts was als Arbeit angesehen werden sollte. 500 Wörter sollte man gerne schreiben und es auch relativ sicher immer können, wenn man nicht dazu im Stande ist dann kann man nicht erwarten das die Mitposter einem immer mit Motivation und guten/langen Posts zur Seite stehen. Ich habe oft das Gefühl bei 250 Wörter Posting das diese einfach nur raus gedrückt werden um gewisse Aktivitätskontrollen zu bestehen. Wenn man keine Lust, einfach den Charakter aufgeben ist für das gesamte RP besser als 250 Wörter gegüzzel.



... die Gemeinschaft der Community stärker wäre

Ist imoment etwas was mich ziemlich extrem stört und das hat noch nichteinmal etwas damit zutun das viele einfach mehr RL haben. Oft lungern 10-15 Leute in Discord herum , schreiben auch , posten irgendwelchen Quatschkram und haben daher auch offensichtlich Zeit (Wenn man die Zeit hat auf 9gag, Youporn oder wo auch immer zu sein, dann hat man auch die Zeit für Anderes =) ). Da könnte man doch einfach in gewisser Form Community Pflege betreiben mal sich in den Labern Channel setzen oder einfach so etwas zusammen zocken. Allgemein fehlt mir der Communiy Zusammenhalt bzw. ein Community Projekt außerhalb des Forums sehr. Das wirkt sich nicht direkt auf meine Postingmotivation aus ....nur vergrößert es die Distanz zwischen den Menschen untereinander und kann soher indirekt Einfluss aufs RP nehmen. Das ist auch ein Grund warum die Community Seite noch nicht fertig ist, abseits des Forums selbst existiert kaum noch eine Community (Mein empfinden).




... es nicht so viel outRPG gäbe (Hab ich ausgewählt, wurde aber irgendwie nicht markiert)

Das ist eigentlich mit der Hauptgrund das ich mir manchmal denke warum ich hier überhaupt poste. Es ist absolut nervig wenn das eigene RP darunter leidet weil der Mitposter nicht dazu in der Lage ist Inrpg von Outrpg zu trennen. Wenn es euch im RL schlecht geht oder ihr gerade wütend auf Jemanden seid, versucht dies nicht aufs RP zu reflektieren! Die Charaktere und ihre Emotionen haben absolut nichts mit den euren gemein. Noch schlimmes als diese momentanen Zustände sind Situationen, wo der User sich charakterlich "verändert" hat oder gerade in einer Phase ist und so ganze Charakterzüge von Charakteren ganz plötzlich ohne Inrpg Basis ändern. Ich mache ein Beispiel mein Charakter liebt Spinnen ....nun hat man im RL durch einen dramatischen Kampf mit Kankra nen Hass gegenüber Spinnen entwickelt und dies reflektiert sich dann auf den Charakter. Nicht 100% aber schleichend und absolut tödlich für jeden Mitposter, besonders wenn man auf gewisse Charakterzüge aufbaut und sie eigentlich fester Bestandteil des "Basis RPs " sind.




... ich einfach mehr Zeit hätte, da ich außerhalb des Forums stark eingespannt bin (hat also nichts mit dem Forum an sich zu tun)

Der Punkt ist schnell abgearbeitet, ich würde gerne viel mehr im Forum machen. Mit Patrick beginnt mein Tag recht früh Morgens (meist so 6 Uhr) und endet irgendwann Abends wenn er im Bett ist. Dazwischen habe ich (wenn überhaupt) 1x seinen Mittagsschlaf (~40 Minuten). Selbst wenn er brav ist Mittags und sich mal alleine beschäftigt kommt es eher vor das ich 1-2 Runden Hots spiele (Oder wie jetzt FF14) da ich mich da nicht erst einlesen und konzentrieren muss. Den Mittagszeitraum benutze ich eigentlich ausschließlich um mindestens 1 Post in diesen Zeitraum zu legen, klappt auch soweit. Jedenfalls ist mein Tag immer mit sehr viel Vorrausplanung verbunden , ich hätte persönlich gerne noch einen Chara und würde mehr für das Forum tun , die Zeit lässt es aber einfach nicht zu.

Benutzeravatar
Sakushi
||
||
Beiträge: 1686
Registriert: Fr 6. Apr 2012, 20:28
Vorname: Sakushi
Nachname: -
Rufname: -
Deckname: -
Alter: 19
Größe: 1,65 m
Gewicht: 60 kg
Rang: Chunin
Clan: -
Wohnort: Konohagakure
Stats: 36/38
Chakra: 8
Stärke: 2
Geschwindigkeit: 4
Ausdauer: 7
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 6
Taijutsu: 2
Discord: Mochie97

Re: Umfrage zur Postingmotivation

Beitragvon Sakushi » Mi 21. Jun 2017, 21:37

... mein Postpartner nicht noch mehr Stress als ich im Reallife hätten
Ja, der Punkt steht nicht oben. Bei mir in der Arbeit sinkt der Stresspegel nicht unbedingt - mein Team ist weiterhin maximal ausgelastet und die Aufgaben werden, zumindest nach dem was ich heute gehört habe, immer mehr und auch umfangreicher. Also Arbeitsstresstendenz steigend. Dazu kommt, das mein Hauptpostingpartner alias Merlin momentan von seinem Reallife ausgelastet ist und sich nicht aufs Posten konzentrieren kann. Jetzt ist meine Postinglaune von grund auf nicht hoch, mein Postingpartner ist auch nicht on-fire und ich besitze nicht die Energie ihn da momentan hochzuziehen. So dümpeln wir vor uns hin (zumindest im Fukuro-Nagisa-Plot) in der Hoffnung, aus dem Loch wieder rauszukommen. Das Play ist gut, die Situation ist gut und könnte nicht durch irgendwelche von Außen gesteuerten Handlungen verbessert werden. Aber besonders aktiv werden wir an dieser Front nicht werden bis sich im Reallife etwas verändert/wieder einspielt.

... mein Charakter nicht noch im Event hängen würde
Das betrifft Sakushi. Ja, ich bin mit dran Schuld, das das so lange dauert, aber Sakushi ist nunmal der einzige Char, mit dem ich aktuell durchstarten könnte und mit der ich auch nach nem heftigen Arbeitstag (Zustand nach der Arbeit: Zu doof um 1 + 1 zu rechnen) wirklich posten kann.

Und joa, mein bisher nicht direkt angesprochener Char Kosuke ist momentan wohl mein einziger wirklich Aktiver, mit dem ich heute auch noch einen Post setzen werde. Und das funktioniert an dieser Stelle auch ganz ohne das große Event, ohne Maßnahmen zur Motivationssteigerung, etc.

Bei der Abstimmung habe ich nicht direkt etwas angewählt, weil die Punkte entweder nicht zutreffen meiner Meinung nach, nichts geändert werden muss und der Staff als solcher eigentlich nichts tun kann, um die Situation zu verbessern. Den Spaß am RP müssen wir durch das InRPG entwickeln. Der kommt nicht auf Knopfdruck. Der kommt nicht durch ein weiteres Event. Der kommt nicht durch Fremdbestimmung irgendwelcher Handlungen. Oder der zwanghaften Begrenzung der Playorte. Mit Kosuke und auch mit Fukuro wirds mich beispielsweise extrem Straucheln, wenn die beiden nach Konoha oder Ishgard gehen müssen. Keiner von Beiden will das und bisher sind sie auch gut in Yuki beschäftigt. Fukuro&Nagisa sind ohnehin ein Selbstläufer und Kosuke macht gerade Karriere. Es gibt Sachen am InRPG die mich stören und meine Postingmotivation senken, aber die sind auch durchs InRPG entstanden und müssen durchs InRPG entschärft werden.

MfG Martina
Sprechen & Kämpfen
Bild

Offene NBWs

Benutzeravatar
Reto Senju
||
||
Beiträge: 458
Registriert: Di 26. Jan 2016, 15:51
Vorname: Reto
Nachname: Senju
Alter: 22 Jahre
Größe: 195 Zentimeter
Gewicht: 80 Kilogramm
Rang: Jonin
Clan: Senju
Wohnort: Konohagakure
Stats: [39|44]
Chakra: 7
Stärke: 2
Geschwindigkeit: 9
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 1
Taijutsu: 2
Discord: seleucianus

Re: Umfrage zur Postingmotivation

Beitragvon Reto Senju » Sa 24. Jun 2017, 08:18

Guten Morgen!

Ich habe drei Sachen ausgewählt:

...ich meine Ideen für Konzepte/Besonderheiten/Jutsus besser umsetzen könnte
Joah, lässt sich leicht erklären. Man versucht sich an Konzepten, die dann nichts werden und einem fehlt dann das genaue Wissen oder die Möglichkeiten sie umzusetzen, da einem die nötigen Hebel Ingame nicht gegeben sind. Die sind rar gesät und wenn man nicht von Beginn an da was hat, ist es schwierig sich etwas zu erarbeiten, ohne anderen Charakteren zu Kreuze zu kriechen (was wiederum bei vielen Charakteren Ingame charakteruntypisch wäre).

... die Gemeinschaft der Community stärker wäre
Lässt sich auch fix abarbeiten - Es gibt keine wirkliche Community als solche. Die Leute reden im Discord und sind online, aber es gibt unterschiedliche Gruppen von Leuten, die miteinander dicke sind weil sie miteinander zocken oder weil sie schon ewig miteinander posten. Dann gibt es welche, die da nicht drinnen sind und das merkt man einfach. Gespräche brechen ab, wenn die was schreiben, Gesprächseinwürfe seitens der Leute in vorhandene Gespräche werden ignoriert usw.
Da ist es für manche (gerade neue Leute) schwierig rein zu kommen. Natürlich ist das nicht gewollt, aber allein die Trennung zwischen Staff und Usern schafft solche Unterschiede - ohne das man es merkt. Ich glaube das ist auch das größte Problem des Eternal als Forum. Man tut sich sehr schwer damit, neue Leute zu halten. Man mag zwar aktiv sein und es wird gespielt, aber die Leute, die spielen, werden zunehmend älter und Nachwuchs... joah. Im Grunde liege ich da gleichauf auch mit Chris, dem ich zustimme bei seinen Aussagen.
Gibt auch ein feines Zitat dazu: "Es gibt ein Spiel, das die Menschen seit dem Beginn ihrer Geschichte spielen: Es heißt Exklusion."

... meine Mitposter besser/mehr auf meinen Charakter eingingen und darauf, wie er sich verhält
Ist ein Luxusproblem, das wenig mit der Postlaune zu tun hat. Leute lesen die Posts ihrer Postingpartner zu einem gewissen Anteil nie genau, sondern meist das was gesagt wurde und dann war es das. Zumindest ist es meine Erfahrung - aber das ist wiederum meine Sichtweise. Auch hier ist eine gewisse Wertschätzung erkennbar, die zwischen den Spielern existiert. Oder eben nicht.

Allgemein würde ich aber sagen das die Postlaune bei den Leuten ohnehin im Sommer geringer ist. Die Menschen sind eher draußen und haben auf PC keinen Bock. Sicher ist das sehr doof für ein Foren RPG, aber das kennt man doch schon aus vorherigen Jahren. Es gibt freilich Sachen, die die Postlaune immer wieder runterziehen - aber die finden sich hier nicht bei der Liste. Eines wäre die Zwischenmenschlichkeit. Wenn man sich angegangen fühlt hat man natürlich keine Lust mehr und ich kann es nicht zählen wie oft man, wenn man dran ist, von Anderen "posten posten posten!" hört. Das kann ziemlich nerven und ich könnte mir den Spaß / die Arbeit machen und einfach mal in den Verlauf bei Discord reinschauen, wie oft da schon geschrieben wurde "Nun hab ich da keinen Bock mehr wenn sowas kommt."

Reden | Denken | Handeln


BLOOD FOR FREEDOM

Charakter » Techniken » NBW » Theme

Benutzeravatar
Yoshino Rokkuberu
||
||
Beiträge: 340
Registriert: Mo 27. Mai 2013, 09:28
Vorname: Yoshino
Nachname: Rokkuberu
Alter: 13
Größe: 148cm
Gewicht: 47kg
Rang: Genin
Wohnort: Kirigakure
Stats: 23
Chakra: 5
Stärke: 1
Geschwindigkeit: 2
Ausdauer: 5
Ninjutsu: 3
Genjutsu: 6
Taijutsu: 1

Re: Umfrage zur Postingmotivation

Beitragvon Yoshino Rokkuberu » Sa 24. Jun 2017, 13:47

... die Wörteranzahl pro Post gesteigert werden würde
Ich finde die Wörteranzahl kann etwas gesteigert werden, wobei es auch echt Momente gibt, in denen man nur schwer 500 oder 600 Wörter posten kann. Daher bin ich der Meinung die Wörter vielleicht auf 350 oder 400 zu steigern, mehr wäre vielleicht für viele gleich zu viel und nur weil jemand weniger Wörter als andere postet, sind die Posts nicht qualitativ schlechter. Daher bin ich der Meinung erst einmal nur minimal die Wortanzahl hoch zu setzen und zu schauen ob es angenommen wird und ob die User damit klar kommen. Ich selber poste meist auch nur zwischen 400 und 500 Wörter, manchmal drunter, manchmal drüber.

... ich meine Ideen für Konzepte/Besonderheiten/Jutsus besser umsetzen könnte
Mein wohl größtes Problem, siehe auch bei Satokos neuen Jiton. Ich hab zwar Ideen, aber dann beist es sich irgendwo mit den Regeln oder sonst etwas stimmt nicht. Gut der Staff geht darauf dann ja auch ein, aber, dann dauert es unendlich viel länger alles irgendwie in die Forenbalance ein zu führen. Noch dazu hab ich irgendwie oft das innere Gefühl, wenn ich Probleme mit einem Konzept, neuen Jutsus oder sonst was haben, vielleicht jemanden vom Staff auf den Geist zu gehen. Des weiteren steht zwar fest, wer für welchen Bereich zuständig ist, aber wenn es dann z.B. an die NBW geht, weis man vorher nicht wer die NBW bewertet. Siehe z.B. Satoko bei mir gerade, Oli war mir klar, da er sich mit Jiton auskennt, aber mir ist jetzt nicht klar wer der zweite Bewerter ist, da dieser noch keine Kritik geschrieben hat und ich mich jetzt auch frage, stimmt was mit der Idee der Jutsus allgemein nicht oder hat der Staffi keine Zeit zum bewerten, was ja auch verständlich wäre. Ich häng da so gesehen in der Luft und mach mir vielleicht auch unnötig dumme Gedanken.

... die Gemeinschaft der Community stärker wäre
Das mit Discord haben schon andere erwähnt, da geh ich nicht mehr darauf ein. Was mir aber im Forum auffällt ist, dass die Postplots meist immer die gleichen Traubengrübchen sind und andere Charas nur schwer oder gar nicht rein kommen. Da fass ich mir selber auch an die eigene Nase. Ich z.B. schreibe viel mit Olis Charakter, sag nur Yoshino Winry, Kana Hiro oder Shana und Ryu. So ist es auch bei anderen Usern im Forum, man hat so indirekt seine Lieblingspostpartner und beschränkt sich dann etwas zu sehr auf diese. Wobei man oft auch keine andere Wahl hat. Ich hab es z.B. bei Shana gesehen als Ryu für sein Trainings weg war, ich wusste nicht, wohin mit ihr, was soll sie tun etc. so gesehen war sie zu dem Zeitraum völlig in der Schwebe. Das gleiche auch mit Kana, als Hiro im Turnier war. Ich finde man sollte schauen, dass diese Traubengruppen vielleicht etwas aufbrechen, klar sind bestimmte Charaktere emotional aneinander gebunden, das ist logisch, aber es kann nicht sein das Charaktere ihren inRPG sinn völlig verlieren, wenn andere Charakter weg sind, weil z.B. der Postpartner keine Zeit hat und den Chara auf Eis legt.
Yoshino spricht, denkt
Yoshinon spricht, denkt

Charakterlinks

Spoiler für Yoshinos momentane Frisur:
Bild

Benutzeravatar
Winry Rokkuberu
||
||
Beiträge: 5739
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 13:00
Vorname: Winry
Nachname: Rokkuberu
Alter: 18 Jahre
Größe: 1,67Meter
Gewicht: 63 Kilogramm
Rang: Chunin
Clan: Keiner
Wohnort: Reisend
Stats: 39
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 7
Discord: Lyusaki #5281

Re: Umfrage zur Postingmotivation

Beitragvon Winry Rokkuberu » Sa 24. Jun 2017, 14:31

... die Wörteranzahl pro Post gesteigert werden würde
Bin ich auch für das man die anheben kann. Bei 250 Wörtern finde ich kommt nicht viel rum. Sicher kann man da alles nötige drin verpacken aber das Niveau bzw. die Qualität des Forums und der Posts da schafft man eig locker immer mehr als 250 Wörter selbst wenn man mal einen miesen Tag hat oder die Laune gerade flöten gegangen ist oder nur eine tbc/cf Situ also Ortswechsel ist. Natürlich sollte aber auch bei mehr Wörtern darauf geachtet werden das der Post inhaltlich auch handlungsfördernd ist. Wenn man nun mit z.B. 400 Wörtern das Aussehen eines Baumes beschreibt hat man zwar einen nice Füller was die Wortzahl angeht aber Handlungstechnisch bringt das weder einen selbst noch die Mitposter weiter. Dennoch würde ich sagen eine Anhebung auf 400-500 Wörter sollte drin und akzeptabel sein.



... meine Mitposter besser/mehr auf meinen Charakter eingingen und darauf, wie er sich verhält
Hab ich so manchesmal bei meinen Charakteren, sei es das Aussehen oder Merkmale welche nicht beachtet werden (Charas die meine Charas kennen augenommen), obwohl ich diese im Vorpost extra verdeutlicht habe weil z.B. neue Situation, neuer/fremder Postpartner. Ich versuch das bei anderen immer einzubinden wie die aussehen sofern da was extravagantes ist bzw mein chara die nicht kennt. Und dann Vorgaben von Handlungen oder Chara nimmt an einem Gespräch teil, da kommt es oft vor, so empfinde ich als könnt ich mir auch sparen was mit dem Chara zu sagen bzw. was vorzugeben an Handlung etc. weil das was meine Charas tun oder von sich geben ignoriert wird (wenn der Chara vom Postpartner vom charakterlichen so drauf is andere zu ignorieren etc. völlig ok sofern es dann auch so drin steht). Mich persönlich stört das schon sehr, wenn man denn einen guten Postfluss hat und man sich aber das eigentlich sparen könnte da darauf nicht eingegangen wird. Klar bei größeren Plots mit vielen Leuten ist sowas schwer, aber es kann nicht sein das quasi nur von 1-2 Leuten in solchen Plots da alles groß gemacht wird, drauf geachtet etc. und alle anderen sind quasi bedeutungslos (wer natürlich nichts zur Handlung beiträgt etc. sich zurückhält vom Charakter her da ist klar das da nicht viel Reaktion drauf kommen kann). Finde da sollte auch mehr drauf geachtet werden.



... es nicht so viel outRPG gäbe
Punkt der mich mit am meisten stört und die Postlaune instant in den Keller befördern kann. Chris hat dazu ja bereits in seinem Post was zu gesagt wo ich mich dem nur anschließen kann. Es regt nur auf, einen selbst und alle anderen, vorallem die Postpartner wenn outrp Einfluss aufs inrp nimmt. Zudem kommt dabei nie was Gutes raus. Man verschlechtert die Lage nur. Sowohl im rp als auch im rl. Da ich mich Chris Aussage hin anschließe sage ich auch nicht viel mehr dazu weil es sonst nur Wiederholung wäre dessen was er gesagt hat.^^ Ich reg mich jedesmal darüber auf weil dann hängt es an allen Ecken und Kanten und Posting is im Eimer und n Plot den man gerade geplant hat kann man quasi vergessen weil die Laune und Motivation unten ist.
Handeln | Reden | Denken | Hachibi redet | Reden im Geiste | Jutsu

"Her Will, Her Decision , Her Fate
Charakter Bewerbung | Battle Theme
Bild
(Mantel teilweise kaputt also Risse, Löcher, Schal und Brille weg, lange schwarze Strümpfe/Strumpfhose)
Bild

Benutzeravatar
Uchiha Shinji
||
||
Beiträge: 2052
Registriert: So 1. Sep 2013, 18:05
Vorname: Shinji
Nachname: Uchiha
Alter: 18
Größe: 1,70m
Gewicht: 60kg
Rang: Reisender
Clan: Uchiha
Wohnort: Reisend
Stats: 39/39
Chakra: 5
Stärke: 2
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 7
Taijutsu: 2

Re: Umfrage zur Postingmotivation

Beitragvon Uchiha Shinji » Sa 24. Jun 2017, 16:37

Ich nenne nur einen Punkt, der nicht in der Auflistung dabei ist: ... wenn ich mal öfters als einmal pro 1-2 Wochen posten könnte.
Es ist schwer für mich herauszufiltern, was genau meine Motivation drücken könnte, da ich so gut wie gar nicht im RP vorhanden bin. Egal in welcher Situation ich bin, posten ist eine Rarität. Und wenn es wegen mir hängt ist es einfach weil ich einfach schon so viel Lust verloren habe. Wieso ich dann nicht einfach meinen ZA erstelle, dessen Ausnahme schon angenommen ist? Weil ich bezweifel, dass sich da die Situation verbessern würde. Und wenn doch, ändert das nichts an der Situation mit meinem EA. Das Lustige an dem Ganzen ist, das wenn ich weggehen würde man nicht man inRP-technisch nicht mal bemerken würde, das sich was verändert hat.
Bild
reden | denken | Jutsu | Hanmon

Benutzeravatar
Fuuma Seijitsu
||
||
Beiträge: 516
Registriert: Mi 28. Aug 2013, 19:53
Vorname: Seijitsu
Nachname: Fuuma
Alter: 21 Jahre
Größe: 1.74 Meter
Gewicht: 71, 6 kg
Rang: C-Rang Nukenin
Clan: Fuuma
Wohnort: Reisend
Stats: 30 / 34
Chakra: 6
Stärke: 2
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 5
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 4
Taijutsu: 1
Discord: Satrah

Re: Umfrage zur Postingmotivation

Beitragvon Fuuma Seijitsu » Sa 24. Jun 2017, 16:38

Ich habe mich für eine Sache entschieden.

...ich meine Ideen für Konzepte/Besonderheiten/Jutsus besser umsetzen könnte

Das ist gerade mein Problem, vor allem mit meinen Charas, die ohne Besonderheit anfingen. Gerade sie weiter zu entwickeln, ohne das ich zu einem anderen Chara rennen müssen ist ummöglich, zumal ich immer wieder das Gefühl habe, dass Konzepte, die jemanden aus dem Staff nicht gefallen, herunter geredet wird. Da wird eine Fähigkeit mit Potenzial, dann einfach schnell zum Gimmick. Abgesehen davon muss alles einen Nutzen im Kampf haben und auch wenn wir ein Kampfrp sind, so bin persönlich der Meinung, dass man sich auch im Sozialen Play etwas machen kann.

Dann gebe ich offen zu, dass allgemein meine Laune im Keller ist. Ich bin ab Mittwoch nicht mehr und habe das Gefühl ein schlechtes Gewissen nun haben zu müssen, bevor ich wegfahre. Dann passieren halt nun auch plotanfänge, indem meine Charas zumindest indirekt daran beteiligt sind. Ich weiß es ist inrpg, bla bla bla, ich kenne die Argumente. Aber dennoch hat man das Gefühl auf glühenden Kohlen zu sitzen, weil man nicht weiß, was passiert. Ich fühle mich in der Community selbst auch nicht mehr wohl und bin aus der Konfi raus, damit ich nicht den Spaß von Anderen versaue. Ich weiß, das ich kein Engel bin und werde nun auf die Dinge warten, die da kommen und nein, ich will keine Diskusion hier anfangen.

Das wäre alles
Sarah

Edit: Noch eine Sache, die mir auf die Laune drückt, sind die Zwänge. Nicht jeder muss wissen, was ich mache wenn ich abwesend bin oder auch die Forderungen die Wortzahl pro Post zu erhöhen, weil ich genau weiß das mein Wortzähler dann mein bester Freund sein wird und ich nicht setze und denk, hmm der Post könnte noch Tiefe ertragen, sondern oh shit ich brauch noch 50 Wörter. Wenn es zu einer Erhöhung kommen sollte, dann wäre es nicht schlecht, wenn man es nicht als Zwang formulieren könnte, das macht psychologisch ein bisschen was aus.
~ Reden ~ Denken ~ Jutsu ~ Andere reden ~ Shokubo ~


Bild



Benutzeravatar
Aniya Amell
Beiträge: 416
Registriert: Sa 15. Nov 2014, 15:40
Vorname: Aniya
Nachname: Amell
Alter: 21 Jahre
Größe: 1.67m
Gewicht: 60kg
Rang: Jonin
Wohnort: Konohagakure
Chakra: 10
Stärke: 2
Geschwindigkeit: 2
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 8
Genjutsu: 5
Taijutsu: 2

Re: Umfrage zur Postingmotivation

Beitragvon Aniya Amell » Sa 24. Jun 2017, 23:46

... mimimimi mehr posten!
Gehört zwar nicht zu den gelisteten Optionen, aber drückt das tatsächlich mehr meine Motivation, als wenn jemand aufgrund einer Abwesenheit nicht posten kann. Für gewöhnlich geht es mir ziemlich am Arsch vorbei, wenn jemand mich zum posten "drängt", da ich mich gewiss nicht gedrängt fühle oder bedrängen lasse. Schließlich sitze ich bei vielen Postplots auch voller Erwartung in meinem Stuhl und refreshe regelmäßig in der Hoffnung, dass mein Mitposter sich zu einem Post erbarmt hat. Aber was mir seit dem Tief im Februar und März tierisch auf den Sack geht ist das Gejammer, wenn eben mal Posttechnisch eine allgemeine Flaute im Forum herrscht. Und dann die Maßnahmen, die deswegen ergriffen werden und immer wieder betont wird, dass man mit seinen Charakteren posten soll, da sie sich sonst nie entwickeln (you don't say, Sherlock!). Das drückt mehr auf meine Motivation, als sehnlich auf Posts von jemanden in Abwesenheit zu warten. In so einem Fall bin ich mittlerweile auch fast dazu geneigt, es wie einige andere im Forum zu machen und zu sagen: Nö, jetzt erst recht nicht! Motivation kann man nicht erzwingen, auch wenn die Absichten hinter den Bemühungen keine schlechten sind. Manchmal fehlt grundlegend der Schwung, um einen Post zu schreiben. Dann hat man eben mal eine Flaute, oder viele haben zur selben Zeit eine, das kann auch vorkommen. Aber man sollte den Dingen ein wenig ihre Lauf lassen. Wer an sich Lust am RP hat wird dann wiederkommen oder aktiver werden. Wer nicht, der bleibt fort und an den sollte man sich auch nicht klammern. Zwar heißt es unter Druck entstehen Diamanten, aber ich glaube nicht, dass dies für ein Hobby wie dieses zählen sollte. Je mehr sich um eine Steigerung der Motivation gekümmert, desto mehr sinkt die bei mir mittlerweile ab, denn hört sich dies in meinen Ohren mittlerweile mehr nach Genörgel an, als gut gemeinten Zureden. Auch bei diesem Thread hier entgeht mir der kleine Wink mit dem Zaunpfahl nicht, auch wenn ich ihn als deutlich bessere Alternative sehe, als im Februar und März die mahnend erhobenen Finger.

... ich mehr Freiheiten hätte (in welchem Bezug, bitte angeben!)
Früher war es einfacher einen Charakter zu entwickeln. Kann man jetzt gegen argumentieren, allerdings ist das meine Wahrnehmung und die kann genauso richtig sein, wie jemand der anderer Meinung ist. Aufgrund mangelnder Definitionen und Regelwerkseintragungen, die beispielsweise NPCs ordentlich kastriert haben, war es früher definitiv einfacher und ich würde sogar behaupten wollen schneller, seine Charaktere in eine bestimmte Richtung zu entwickeln. Unter anderem liegt dies auch daran, dass die Shinobi-Welt, die ja das Hauptsetting des RPGs darstellt, mittlerweile relativ stark begrenzt ist. Und wenn ich mir das jedes Mal in die Gedanken rufe, senkt es automatisch meine Motivation, weiterhin darin zu agieren. Da zum Beispiel neue Clans nur unter besonderen Ausnahmezuständen erstellt werden dürfen (vor RPG-Start), andere Rassen oder ähnliches eine Begründung bedürfen, warum einige bestimmte Charakter die zuvor nicht erspürt haben (was ich schon ziemlich dreisten shit finde, andere User auf diese Weise in ihrer Kreativität zu beschneiden), wird die bespielte Welt auf einige wenige Elemente (ich empfinde sie als wenig, denn wir sprechen von einer Welt. Man siehe sich unsere Welt und Artenvielfalt als Vergleich an) reduziert. Und an die hat man sich zu wenden, wenn man etwas mit seinem Charakter erreichen will, alles andere ist ein Holzweg, aus welchem nach oben hin spitze Nadeln ragen. Natürlich hat man nun die unterschiedlichen Dimensionen, um sich so seine schönsten Charakterentwicklungen und Konzepte zu verwirklichen, allerdings schmälert dies extrem das Potential der eigenen Welt und schiebt dessen eigene Relevanz beträchtlich in den Hintergrund. Um nicht zu sagen: völlig verschwendetes Potential. Dahingehend wünsche ich mir einfach wieder mehr Freiheiten. Dass man mit dem Charakter einfach in eine Höhle stürzt und sich darin Ruinen einer alten und vergangenen Zivilisation finden. Fremde Metallverarbeitung und nach einem langwierigen Postplot schlussendlich ein besonderer Gegenstand vielleicht. Dass man einfach mit einem Schiff irgendwo strandet und dort Kulturen vorfindet, die Chakra auf ihre persönliche Weise verwenden. Spezielle, mächtige Orte, um die man grandiose Postplots aufbauen. Dass einfach wieder viel mehr Fantasie in die eigene Welt verlegt und nicht aus fremden Dimensionen importiert wird. Die eigene Shinobi-Welt soll wieder geheimnisvoller für alle werden und der Weg der Charakterentwicklung persönlicher. Denn so fühlt es sich derzeit an, als würde man vorgekautes nun ebenfalls einmal für seinen Charakter durchkauen. Selbstverständlich kann man eine eigene Note hinein bringen, aber es ist eben nichts völlig eigenes und der Charakter fühlt sich nicht wie der Held seiner eigenen Geschichte an. Man könnte die Welt so viel größer und vielseitiger gestalten, was aber durch "Allwissen" einiger weniger Charaktere zu harschen Restriktionen führt und mit seinen Begründungen teilweise fantasievoller sein muss, als mit dem Konzept selbst. Dies ist meine Wahrnehmung, die ist weder richtig oder falsch, sondern spiegelt nur einen Eindruck wieder, wie gewisse RP-Inhalte und Regeln von mir aufgenommen werden.


Zusatz:
Ich möchte noch ein kurzes Comment zu einer möglichen Wortanzahlerhöhung abgeben, da diese doch einige befürworten. Finde ich scheiße. Druck drückt die Motivation und manchmal stimmt auch einfach die Synergie zwischen Charakteren nicht, als dass man viele Wörter drücken kann. Wenn man zwei recht passive Charaktere zusammen setzt, wird das sicherlich ein Höllenspaß stets 450 (Beispielwert) Wörter zusammen zu kriegen und ich prophezeie bereits jetzt, dass viele Posts dadurch nicht zwingend gehaltvoller werden. Stattdessen würde ich die Wortanzahl so im groben beibehalten (oder minimal, peu à peu erhöhen: jetzt auf 300, in einem halben/ganzen Jahr auf 350 etc., für eine angenehmere Umstellung) und dieser Regel einen Zusatz hinzufügen. Der besagt dann in etwa, dass man mit seinem Charakter irgendeine Aktion beschreiben muss, welche andere User mit ihren Charakteren dann in den Folgeposts auffassen können. Das kann vielfältig sein, beispielsweise stellt der Charakter dem anderen eine Frage, macht aktiv etwas, NPCs tauchen auf usw. Was die Kreativität eben hergibt. So käme es halt nicht zu reinen "Reaktion"-Posts (ein User gibt das Geschehene zusammengefasst in seinem Post wieder und von dem Charakter kommt maximal ein "wertvoller" Kommentar als Beitrag) und eben auch nicht zu den grandiosen Umgebungsbeschreibungen. Man müsse sich mit dem eigenen Charakter, der Situation und Umgebung im gesamten Auseinandersetzen, statt nur eine höhere Wortanzahl zu füllen. Zwar müsste man sich auch dabei tiefer mit allem genannten befassen, doch sehe ich kommen, dass diese "Reaktion"-Posts dann lediglich länger, aber nicht gehaltvoller für die Mitposter werden. Da würde ich auch die Postumgebung an sich immer beachten, denn wenn sich eine Versammlung gerade auflöst, braucht der letzte in der Schleife keine Aktion mehr durchführen. Nur eine grober Gedanke, der mir diesen Abend kam.


Zurück zu „Archiv [Ankündigungen]“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste