Plantage Ringo no Ki ("Plantage zum Apfelbaum")

Grenzenlose Wüstenlandschaften prägen dieses Reich. Vereinzelt findet man Gebirge, Oases oder Ruinen, wie zum Beispiel die Ruinen Sunagakures.
Benutzeravatar
Violet Harrison
||
||
Beiträge: 29
Registriert: Sa 11. Apr 2020, 19:40
Im Besitzt: Locked
Nachname: Harrison
Alter: 28
Größe: 1,87m
Gewicht: 70kg
Stats: 40/44
Chakra: 4
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 8
Ausdauer: 7
Ninjutsu: 7
Taijutsu: 8
Passiver Statboost: +25% Spd/Str
Lebenspunkte: 100
Abwesend?: Nein

Plantage Ringo no Ki ("Plantage zum Apfelbaum")

Beitragvon Violet Harrison » Do 4. Feb 2021, 22:51

Plantage Ringo no Ki ("Plantage zum Apfelbaum")

Bild

~Die Plantage der Familie Harrison wurde Ringo no Ki was so viel wie "Zum Apfelbaum" bedeutet genannt. Ein passender Name für eine Plantage die sich auf die Apfelzüchtung spezialisiert hatte. Jedoch keine gewöhnlichen Äpfel Der unglaubliche Geschmack dieser Äpfel war selbst über die Grenzen des Windreiches hinweg bekannt. Belebend und mit hoher Energiedichte waren die Äpfel der Harrisons besonders oder Soldaten beliebt. Aber auch aufgrund ihres sehr süßen Geschmacks gaben sie eine wunderbare Zutat in der Backstube und Küche ab. Nach dem Tod von Violets Eltern wurde die Plantage und das gesamte Harrison Anwesen aufgegeben. Das prächtige Bauwerk lässt bereits erahnen das die Familie eine lange Glanzzeit gehabt haben musste. Doch dies ist nun bereits seit einigen Jahren vorbei. Das Gebäude wurde abgeriegelt, jedoch kann man bereits von Außen erkennen das "Reisende" bereits im Gebäude Schutz gesucht haben. Die Plantage selbst ist umgeben von Grün. Eine Wasserquelle ist die Ursache dafür das diese Plantage inmitten der Wüste des Kaze no Kunis steht. Da Violet der Erbe der Plantage ist , sie selbst aber nicht haben möchte und es ein Urkunden Wirwarr gibt hat sich bisher trotz der sprudelnde Lebensquelle noch kein Anderer häuslich niedergelassen.~

Benutzeravatar
Violet Harrison
||
||
Beiträge: 29
Registriert: Sa 11. Apr 2020, 19:40
Im Besitzt: Locked
Nachname: Harrison
Alter: 28
Größe: 1,87m
Gewicht: 70kg
Stats: 40/44
Chakra: 4
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 8
Ausdauer: 7
Ninjutsu: 7
Taijutsu: 8
Passiver Statboost: +25% Spd/Str
Lebenspunkte: 100
Abwesend?: Nein

Re: Plantage Ringo no Ki ("Plantage zum Apfelbaum")

Beitragvon Violet Harrison » Sa 6. Feb 2021, 11:39

~Zusammenstoß mit der Vergangenheit~


CF: Tilika


Noch auf dem Weg durch die Wüste:

Violet lauschte den Worten der jungen Uchiha und schmunzelte dann. "Dann ist euer Sensei absolut wehrlos und eurer Gnade ausgeliefert" Er kniff ein Auge zusammen und lachte dann etwas. "Keine Sorge so leicht fängt man mich nicht in einem Genjutsu. Ich achte häufig in einem Kampf mehr auf die körperlichen Bewegungen, also auf den Körper selbst." Dabei blickte er kurz zu Rin, natürlich so das es ihr auffallen würde. EIne kleine zweideutige Anspielung. Aber auch ein Kompliment, denn ihr hübscher Körper war auffallend! Dies passte zu ihrer Geste von zuvor, sie wusste genau wie hübsch sie war. Böse Zungen würden behaupten sie war ein wenig eingebildet. Ja Violet hatte keine Ahnung von Genjutsu, aber er wusste zumindest das sie irgendwie durch ein Medium ausgelöst werden mussten. Das Motto war also einfach schneller sein als der Gegner! Das Naomi mehr aus sich heraus kam und nun ihrem Wunsch eine Heldin zu werden auch mehr Nachdruck verleihen konnte war schön. Auch das sie auf Rin achtgeben wollte war eine bemerkenswerte Steigerung im Vergleich zu ihrer erdrückenden Schüchternheit. Die Informationen die Haruna für ihren Sensei hatte waren weit weniger rosig. EIne Spinne aus einer anderen Welt? Na großartig! Ja das hatte er so ähnlich bereits in ihrer Akte lesen können. "Wir müssen also vielleicht mit Kontrollverlust bei dir rechnen. Aber das bekommen wir schon hin. Mein ganzes Leben war außer Kontrolle!" Meinte er grinsend. Ja Sorgen sollte sie sich nun nicht machen müssen. Der Erbe der Harrisons würde sie schon trainieren und schulen das das was auch immer mit ihr passiert war nicht zum Problem wurde. "Ich achte schon darauf das du dein volles Potential entfalten kannst." Er streckte ihr einen Daumen hoch und dann konnte es los gehen. Violet dachte während die Mädels über Süßkram sich unterhielten vorallem an das Hinterteil der Fee. Das einzige Körperteil was durch ihre Lust auf Süßes wohl zu wachsen schien. Die Damen würden es wohl auf einen Showdown in Sachen Süßigkeiten Essen anlegen wollen. Eine spannende Sache fand der ehemalige Söldner. Kurz schüttelte sich Violet um seine eigenen Gedanken weg zu bekommen, er musste das Team hier durch die Wüste führen. Der Bäcker Kumpel des Harrisons wurde jedoch schon sehnlichst erwartet, daher sollten sie sich wohl besser beeilen. Hoffentlich war der alte Haudegen noch im Geschäft. Ein wenig Unterstützung könnten sie bei ihrer Operation nämlich durchaus gebrauchen. Das Team entschied gemeinsam das sie zum Familienanwesen von Violet gehen würden. Dort die Nacht verbringen und dann am Morgen konnte das letzte Stück des Weges angegangen werden. Doch der Vorschlag zu singen musste verneint werden, dass war weitaus weniger klug. Die Reaktion von Rin zeigte eigentlich alles. . "Gut wie ihr wollt, ich kann aber nicht garantieren das es sicher ist. Also haltet Augen und Ohren offen! Außerdem müssen wir weiterhin leise sein...singen ist also nicht drinn." Meinte er eindringlich als Warnung ausgesprochen während es sich die Fee an seinem Hals gemühtlich machte. Violet lies sie gewähren und er würde versuchen sich nicht irgendwie doof zu bewegen, so konnte sie schlafen. Er selbst hatte natürlich im Sinn ihr so gut es ging zu gefallen, er liebte das Spiel, die Jagd wenn man es so sehen wollte. Je exotischer seine "Beute" war desto besser war es für ihn.



Bei der Plantage:

Das sie bereits in der Nähe der Plantage waren sah man an der plötzlich sich veränderten Landschaft. Ab einem gewissen Punkt wurde alles grüner. Schlagartig konnte man eine ziemlich prächtige Pflanzenwelt beobachten. Bis die Gruppe schließlich das Anwesen der Familie Harrison erblicken konnte. Es war ein ziemlich großes Gebäude, aber man sah diesem auch den Zahn der Zeit an. Pflanzen hatten angefangen das Gebäude für sich zu beanspruchen. Die Fensterscheiben waren schmutzig, man konnte nicht wirklich erkennen wie es Innen drinn aussah. Am Haupteingang befand sich ein zerbrochenes Schloss und eine Kette an der Tür. Es musste sich also Jemand gewaltsam Zutritt zum Anwesen verschafft haben. Das Team näherte sich dem Gebäude und Violet wirkte ein wenig bedrückt. "Ich war eine lange Zeit nicht mehr hier." Der Harrison war hier aufgewachsen, viele Erinnerungen verband er mit diesem Ort. Rechts und links neben des Anwesens konnte man prächtigen Apfelbäume sehen. Die jedoch aufgrund der Abwesenheit eines Harrison ihren "Zauber" längst verloren hatten. Der Morgen war bereits angebrochen, also waren die Lichtverhältnisse nicht so schlecht wie während des Weges der bereits hinter Ihnen lag. Man konnte von Außen zumindest auch keine Lichtquellen von Innen erkennen, dies würde wohl bedeuten das das Anwesen imoment wirklich verlassen war. Oder?
"reden", *denken*, Chara Link
Bild

Benutzeravatar
Haruna Ikusa
||
||
Beiträge: 23
Registriert: Mo 13. Apr 2020, 18:52
Im Besitzt: Locked
Discord: Cherrysan
Vorname: Haruna
Nachname: Ikusa
Alter: 15
Größe: 159 cm
Gewicht: 55 kg
Chakra: 5
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 4
Ausdauer: 5
Ninjutsu: 5
Lebenspunkte: 100
Abwesend?: Nein

Re: Plantage Ringo no Ki ("Plantage zum Apfelbaum")

Beitragvon Haruna Ikusa » So 21. Feb 2021, 06:53

Haruna musste lachen als sie die Geste von Rin sah. "Haha, ich soll also besser eine ganze Hälfte für dich übrig lassen von allem?..oder ein Drittel." meinte sie mit einem Blick auf Naomi und gluckste dann. "Nicht schlecht, wenn du so viel Essen kannst ohne dass dir schlecht wird, ist das doch echt beneidenswert..vor allem wenn es auch nicht anlegt. Aber ich kann mir schon vorstellen, dass du das alles wieder wegbrennst, ich meine so herum zu leuchten ist sicher anstrengend." Sie nickte leicht. Ja... Kurzzeitig hatte sie ein Bild von sich im Kopf wo ihr Hintern glühte wie ein Glühwürmchen, also nicht der von Rin, ihr eigener. Immerhin war sie jetzt zum Teil Insekt, nicht wahr? Aber das wäre schon sehr komisch und sie vertrieb den Gedanken rasch wieder.
Stattdessen lachte sie auf bei dem Gedanken, dass sie Violet wenn er so wehrlos wäre an einen Baum binden könnten, mit einem Apfel im Mund. Auch wenn sie sich nicht vorstellen könnte, dass Naomi da einverstanden wäre."KchKch kch..also da fallen uns sicher lustige Dinge dafür ein, nicht wahr Naomi?" Ein wehrloser Sensei. Natürlich war das nur herum Alberei. Jemand von Violets Kaliber würde sich im Nu aus der Fesselung befreien und bei seinem Charakter würde er sich vielleicht auch noch für den Apfel bedanken. Doch es gab tausende Möglichkeiten wie man Streiche spielen konnte, da hätte ja noch Zeit sich was zu überlegen mit Naomi. Dann gings um den Kontrollverlust und war schon beruhigend, dass Violet das nicht so schlimm ansah. Sie schenkte ihm ein Lächeln und nickte dann eifrig, rieb sich die Hände. "Keiner wird mich davon abhalten heraus zu finden wie AWESOME ich sein kann.. jeder Shinobi muss das für sich herausfinden.. na gut vielleicht nicht nur Shinobi, wobei ich so glaube dass wir drei da eine ganz gute Ahnung haben dass wir toll sind. Naomi kriegts auch noch raus wie Klasse sie ist." Grinste die Rosahaarige jetzt noch. Ihre Idee zu singen war ja eigentlich voll cool, doch das stieß nicht auf sonderlich viel Anklang, einfach weil....ja, sie sollten heimlich sein. "Oh, ja ..stimmt.. Upps." Sagte sie dann. Also wurde nicht gesungen und sie begaben sich Richtung der Plantage.

Bei der Plantage:
"....das hat sicher mal so richtig schnöselig beeindruckend ausgesehen, der Hammer...wenn hier keiner mehr gießt, warum ist es immer noch so grün hier?" Meinte sie leise und blickte sich um. "Schätze egal ob reich oder nicht, manche müssen einfach aus der Wiege ausbrechen in die sie gelegt wurden hm?" Denn andere hätten sicher getötet für so ein Anwesen. Und es war immer noch sehr grün. Sie blickte zu Violet. "Okay, ich hab eine Idee.... hier ist genug Grünzeug und Unrat, dass es hier Spinnen gibt. Ich werde sehen ob ich rausfinden kann ob da drin Menschen sind ohne dass wir hinein laufen müssen." Meinte sie dann und würde vor einem Busch in die Hocke gehen und wollte sich konzentrieren. Was sie tun wollte war einfach. Ein paar Spinnen zu sich rufen, und fragen. Und sollte keiner es wissen, vielleicht konnte sie ja welche davon bringen den Ort für sie aus zu kundschaften. Das würde man gleich sehen doch es war ungefährlicher als gleich selbst herum zu schleichen.

Spoiler für Angewendete Jutsu:
Name: Kumo·gaku ("Spinnenkunde")
Chakraverbrauch
1x sehr gering
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: D-B Rang (D-Rang)
Element: -
Reichweite: Selbst
Chakraverbrauch: sehr gering ab C-Rang pro Kontrolle.
Voraussetzung: Ninjutsu 4-8, Dazukari·Mono no Mephala
Beschreibung: Das Kumo·gaku ist eine Standard Technik der Kinder Mephalas welche es Ihnen erlaubt mit Spinnen oder anderen Vertreter der Familiengruppe der Arachniden zu kommunizieren. Ist die Erfahrung des Anwenders höher kann er diese sogar kontrollieren.
D-Rang: Erlaubt es dem Anwender mit Spinnen zu kommunizieren.
C-Rang: Erlaubt es dem Anwender gewöhnliche Spinnentiere frei zu kontrollieren und diesen Befehle zu erteilen.
Bild
Haruna Ikusa
I "Reden" I [denken] I SCHREIEN I Charakter I

Benutzeravatar
Miki
||
||
Beiträge: 34
Registriert: Mi 8. Apr 2020, 10:56
Im Besitzt: Locked
Vorname: Miki
Alter: 150
Größe: 17 CM
Gewicht: 35 Gramm
Stats: 35
Chakra: 5
Geschwindigkeit: 8
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 10
Lebenspunkte: 100
Abwesend?: Nein

Re: Plantage Ringo no Ki ("Plantage zum Apfelbaum")

Beitragvon Miki » Mi 24. Feb 2021, 21:49

Das ganze Thema rund um die Fähigkeiten der Personen hier interessierte Miki reichlich wenig. Sie hatte nur ihr eigenes Ziel im Kopf. Doch es passte auch zu ihrer Show, dass sie keine Fähigkeiten besaß und doch absolut hilflos war! Die kleine Flirterei viel Miki aber durchaus auf, sie schmunzelte leicht dabei. Sie brachen gemeinsam auf und schnell bekam der "Satansbraten" eine Abfuhr, als es um das Thema singen ging. Miki war ganz froh darum, dass sie scheinbar nicht so viel zwischen den Ohren hatte, denn wenn es später doch nochmal um das Thema Süßigkeiten aufteilen gehen würde, wäre die Chance höher, dass sie einfach zu schlecht in Mathe wäre, sodass Miki doch mehr bekam als die Hälfte. Dieser Gedanke bereitete der Blondine eine große Freude. Es war bereits spät und so entschied sich Miki, die anderen einfach die Arbeit machen zu lassen und sie machte es sich an Violets Schulter und Hals gemütlich, wo sie einschlief. Es war also nun seine königliche Aufgabe, dafür zu sorgen, dass sie nicht herunter fiel.
Als der Morgen anbrach, blinzelte Miki ein wenig verschlafen und sah die grüne Oase, die sich vor ihr aufgetan hatte. Sie waren angekommen und sie hörte die Bedrücktheit in Violets Stimme. Miki selbst setzte sich in Bewegung und fing an, in der Nähe der Gruppe zu fliegen. Haruna kommentierte als Erste das Anwesen. Klar, wie sollte es auch anders sein? Doch bei dem, was sie sagte, nickte Miki nur eifrig, um ihr zuzustimmen und während sich Haruna neben einen Busch hockte, begab sich Naomi zu einem der Apfelbäume, an welchem wirklich prächtige, große, saftige Äpfel wuchsen. Sie war noch nah bei der Gruppe. Miki selbst blieb in Violets Nähe. Es war zwar morgen, aber noch dämmerte es und das orange Licht der Morgenröte tauchte die Landschaft in ein vages, beruhigendes Bild, während sich Tau auf den Gräsern gesammelt hatte und eine dünne Nebelschicht sich über den Boden zog. Das kein Licht im Inneren brannte, war wohl etwas positivies. So konnte man zumindest denken.
Plötzlich fiel Naomi jedoch einfach um. Kein Ton kam mehr über ihre Lippen. In heller Aufruhr, welche größtenteils jedoch, zugegebenermaßen, gespielt war, flog Miki eilig zu Naomi und entdeckte einen Betäubungspfeil in ihrem Körper stecken. Gespielt panisch zeigte sich auf diesen und flog dann hoch in die Baumkrone, um zu sehen, wer dort war. Doch sie konnte nicht so schnell reagieren, wie sie bereits eine maskierte Person sah, sie nach ihr schnappte und sie in einen kleinen Beutel stopfte. Miki wollte schimpfen und zetern, doch kein Ton kam über ihre Lippen. Lediglich das zarte klingeln der Glöckchen an ihren Schuhen konnte man hören. Die maskierte Person war extrem schnell und sprang aus der Baumkrone, den Sack mit Miki darin, in der Hand und verschwand. Die anderen beiden könnten wohl nur einen kurzen Schemen erkennen, so zügig war die Person unterwegs.

Miki selbst wurde durch das Ganze ordentlich durchgeschüttelt, was sie nur noch wütender machte. Dann hörte es auf zu wackeln und der Sack öffnete sich. Erneut wurde sie gepackt und dann direkt in eine gläserne Laterne. Dort stampfte sie wütend mit dem Fuß auf und hielt drohend ihre Faust in die Luft. Doch ihr kidnapper lachte nur. Du wirst ein tolles Druckmittel für Violet sein. Außer natürlich, du bist ihm nichts wert. Dann lässt du dich sicherlich auch noch toll auf dem Schwarzmarkt verhökern. Was auch immer du darstellen sollst... . Aber wenigstens bist du schön ruhig. Das kann man von anderen Gefangenen nicht gerade behaupten. meinte der maskierte und Miki sah sich um. Es befanden sich noch mehr maskierte Personen hier im Raum und sie war sich ziemlich sicher, in dem Gebäude des Anwesens zu sein, denn einige Wurzeln hatten sich ihren Weg in das Gebäude gebahnt. Einige der Männer standen am Fenster und schienen etwas oder eher jemanden zu beobachten. Miki war sich sicher, dass sie Violet, Haruna und Naomi im Auge hatten. Während Miki sich weiter umsah, überlegte sie, in wie weit sie sich selbst befreien könnte. Möglich wäre es wohl. Aaaaaber... wie könnte Violet sie denn dann heldenhaft retten, sodass ihr Band stärker zueinander werden würde? Also blieb Miki stehen, verschränkte die Arme vor der Brust und blickte die maskierten finster an.

Benutzeravatar
Violet Harrison
||
||
Beiträge: 29
Registriert: Sa 11. Apr 2020, 19:40
Im Besitzt: Locked
Nachname: Harrison
Alter: 28
Größe: 1,87m
Gewicht: 70kg
Stats: 40/44
Chakra: 4
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 8
Ausdauer: 7
Ninjutsu: 7
Taijutsu: 8
Passiver Statboost: +25% Spd/Str
Lebenspunkte: 100
Abwesend?: Nein

Re: Plantage Ringo no Ki ("Plantage zum Apfelbaum")

Beitragvon Violet Harrison » Mi 3. Mär 2021, 21:04

~Schmetterlingsklinge~

Der Erbe der Harrisons war schon lange nicht mehr hier gewesen, der einstige Sitz seiner Familie. Alles wirkte markelos. Zumindest wenn man vom natürlichen Verfall des Anwesens absehen wollte. Violet sah sich um, die Wahrscheinlichkeit das sich hier irgendwelches Gesindel aufhielt war wegen der geschützten Lage und der Wasserquelle ziemlich hoch. Haruna hatte eine Idee. Sie würde ihr besonderes Talent verwenden um Spinnen in ihr Team zu holen? "Das stand aber nicht in deiner Akte. Sehr interessant." Meinte Violet mit einem Schmunzeln auf den Lippen. Er blickte kurz der Uchiha nach die natürlich von den prächtigen Äpfeln verzaubert war. Dann blickte der Anführer der Raiders zu Haruna die dabei war tatsächlich kleines Krabbelgetier zu kontrollieren. Ein plötzlicher dumpfer Aufprall folgte und schnell sah Violet Naomi und eine kleine fliegende Frau völlig außer sich. Sofort zog der Mann seine Klinge und er blickte zu Haruna. "Schaff Naomi hier weg, in Deckung! Dann wäre eine kleine Ablenkung hilfreich!" Merkte er an. Man hörte die Glöckchen der Fee und dann konnte man eine Person sehen die auf der Flucht war. Violet zögerte nicht und schnellte dem Mann hinterher. Man konnte anhand seiner Statur erkennen das dies ein Mann sein musste. Der Flüchtling war schnell, dass musste der Harrison ihm lassen. Jedoch waren die Augen des Harrison an viel höhere Geschwindigkeiten gewöhnt und nach einem kurzen Snack in der Bewegung nutzte Violet seine besonderen Kräfte. Lilanes Chakra zuckte um seinen Leib und so konnte er zu dem Entführer aufschließen. Hoffentlich hatte Haruna die Uchiha in Sicherheit bringen können und hoffentlich hatten sie ein gutes Versteck. Der Flüchtling war mit Miki in sein altes Familienanwesen eingedrungen. Mächtig großer Fehler, Niemand kannte sich hier so gut aus wie unser Schönling. Violet würde den Weg über das Dach gehen und dann über einen Kaminschacht der durch alle Zimmer verlief dort hin gelangen wo man eben Geräusche aus machen konnte. Die Männer wussten das Violet das Sichtfeld verlassen und über ihnen war. Aber der Harrison würde ein Zimmer unter Ihnen sich platzieren und dann gäbe es eine böse Überraschung. Denn der Harrison hatte ziemlich genug von solchen Überfällen. Erst die Templer wo er schon eine Schülerin fast verloren hätte. Dann hatte man seine Leute angegriffen und jagte sie wie wildes Getier. Irgendwann war das Maß voll, besonders wenn man nun die schöne Dame entführte die er selbst "verführen" wollte! Auch wenn er sich noch nicht ganz ausmalen konnte wie hier ein größerer Sieg oder sogar ein Gewinn aussehen sollte. Aber das war etwas womit er sich später beschäftigen konnte. Violet wusste das er auf Haruna setzen konnte und wenn sie die Uchiha aus dem Schussfeld verfrachtet hätte konnte sie ihr kleines Ablenkungsmanöver starten. Darauf würde Violet warten und dann durch den Boden unter den Füßen der Banditen Bande schießen. Schmetterlinge aus seinem Chakra füllten den Raum und würden einem so die Sicht erschweren. Wie ein Wirbelsturm tänzelte Violet umher, die Bewegungen seines Schwertes, jeder Hieb gezielt. Ein Maler und seine Lieblingsfarbe war rot in diesem Moment. Als Violet aufhörte stand er bei Miki. Ob sich Jemand diesem Tanz entziehen konnte? Falls ja würde Violet Miki verteidigen. "Entschuldige die Wartezeit Mylady." Meinte er und würde die Dame aus ihrem gläsernen Käfig befreien. Es war unklar ob noch mehr Räuber hier waren, genauso unklar war es ob auch die Außenanlage besetzt war und Haruna und "Naomi" Probleme bekommen würde. Der Erbe der Harrisons würde die geflügelte Frau ansehen. "Die Mädels sind noch nicht bereit für so viel Action fürchte ich. Schöne Frau, würdet ihr mich weiter auf dieser Reise begleiten?" Meinte er schmunzelnd und dann löste sich ein Schuss. Violet hasste diese Erfindung! Seine Schulter wurde getroffen, durch eine geschickte Drehung und gutes Reaktionsvermögen seiner Seits nicht sein Waffenarm und auch nicht die Blondine was wesentlich wichtiger war.
"reden", *denken*, Chara Link
Bild


Zurück zu „風 Kaze no Kuni“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast