Heiji ("friedliche Zeit")

Grenzenlose Wüstenlandschaften prägen dieses Reich. Vereinzelt findet man Gebirge, Oases oder Ruinen, wie zum Beispiel die Ruinen Sunagakures.
Benutzeravatar
Minato Uzumaki
||
||
Beiträge: 12272
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 17:35
Vorname: Minato
Nachname: Uzumaki
Alter: 24
Größe: 1,77 m
Gewicht: 68 kg
Rang: Akatsuki
Clan: Uzumaki
Wohnort: Reisend
Stats: 46
Chakra: 8
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 0
Taijutsu: 6
Gesucht: Konoha-Gakure
Kiri-Gakure
Suna-Gakure
Discord: Nefaras#3621
Wohnort: Landstuhl

Heiji ("friedliche Zeit")

Beitragvon Minato Uzumaki » Do 19. Okt 2017, 15:50

Heiji ("friedliche Zeit")

Bild

Heiji war einst die Residenz eines einflussreichen Kaufmannes des Kaze no Kunis, die Yuu durch einen Schwindel an sich bringen konnte. Jedoch handelt es sich bei Heiji nicht nur um das prachtvolle Gebäude, nein die gesamte Oase ist ebenfalls Teil von Yuu Akutos "erworbener" Nutzfläche. Heiji wird von der Oase Bādo·basu ("Vogelbad") umgeben. Dieser Name lässt bereits auf die größe der Wasserfläche schließen in der Mitte der Oase sehen. Das Anwesen selbst ist absolut luxuriös, besitzt einen eigenen Anlegeplatz für Boote mit denen man die Gewässer vor dem Haus überwinden kamm um zur anderen Seite schnell zu gelangen. Wobei man hier sagen muss das man das Wasser auch schwimmend schnell durchqueren kann. Die Größe der Oase ist überschaubar. Yuu lies zudem um die Oase herum eine Siegelkuppel errichten die UV Strahlen filtern und zudem vor gewöhnlichen Spürfertigkeiten abschirmt, ähnlich wie es beim Zifferprojekt der Fall ist. Das Anwesen selbst besitzt 3 Schlafzimmer, eine geräumige Küche da der Kaufmann ein absoluter Liebhaber feinster Speisen ist. Die Angestellten des Kaufmannes hat Yuu ebenfalls übernommen, natürlich wurde vorher ihre Loyalität gegenüber ihm gesichert. Im Haus befinden sich ein großes Bad, welches keine Wünsche offen lässt. Das Anwesen ist zudem mit einer Bibiothek ausgestattet und der prachtvolle Wohn-/Essbereich kann sich ebenfalls sehen lassen.

Bild


Bild


Bild


Bild




Bild

Benutzeravatar
Ken Kaneki
||
||
Beiträge: 164
Registriert: Do 15. Okt 2015, 11:33
Vorname: Ken
Nachname: Kaneki
ANBU-Deckname: Gantai
Alter: 16
Größe: 1,69m
Gewicht: 59kg
Rang: Oinin
Wohnort: Kirigakure
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 8
Genjutsu: 0
Taijutsu: 7
Discord: beast-0809

Re: Heiji ("friedliche Zeit")

Beitragvon Ken Kaneki » Sa 21. Okt 2017, 12:06

~Das neue Zuhause!~

CF: Jollys Shinka

Noch beim Jollys + Weg:

Der Plan stand nun erstmal fest, sie mussten eine scheiß Wüste hinter sich bringen und würden dort ihre neue Bude finden und ersteinmal Urlaub machen! Die Worte der Albino Dame im Bezug auf die neue Begleitung des Akutos und dessen Reaktion lies den ehemaligen Oinin nur in sich hinein grinsen. Schnell raus aus der Bude und rein in das Urlaubsvergnügen! Draußen angekommen äußerte Shiro ihre Zweifel an den Absichten des ANBU Captains. "Aber natürlich Shiro, er wird sich große Mühe bei uns geben weil er genau weis das er uns brauch und wir geben ihm das Gefühl das wir auch ihn brauchen. Was natürlich nicht stimmt, denn wir brauchen NIEMANDEN außer uns selbst. Sollten sie uns auf die Nerven gehen oder uns verraten werden wir sie einfach abstechen! Wir sollten sehen was sie für uns haben und die ganze Show so lange ausnutzen und genießen wie wir es wollen." Ken war sich sicher das seine Kollegin diesen Vorschlag annehmen würde und nun mussten sie nur noch zu ihrem neuen Zuhause gelangen. Zum Glück hatten sie eine detaillierte Beschreibung erhalten. "Was du wegen den beiden Damen gesagt hast, egal was sie sind ...Kolleginnen, die Kagin oder verdammte Göttinnen. Das schließt nicht aus, dass sie nicht auch Nutten sind AHHAHAHAHA. Puff Daddy weiß halt welche Knöpfe er drücken muss." Der Kaneki lachte lautstark und dann würden sich Beide wohl in Bewegung setzen. Ken würde seinen Kaputzenjacke ausziehen und diese seiner Kollegin geben. "Hier , wenn es heller wird knallt die Sonne auf uns. Du schwitzt zwar dann wie sau, aber ist besser als das du gegrillt wirst wie ein Brathähnchen." Nachdem das geklärt war konnte man auch schon die Grenze zum Windreich erkennen und dahinter wurde die Umgebung merklich anders. Immer weniger Pflanzen , allgemein immer weniger Grün war um sie herum zu sehen. "Ah und wenn das eine Falle irgendwie ist, dann kommen wir zurück und sehen mal wie Konoha Leute innen drinn aussehen." Ken grinste und schon sehr bald standen sie mitten in der Wüste des Kaze no Kuni. Umgeben von wundervollem Sand, so weit das Auge reichte. Zum Glück war es Abend und die Temperaturen eher eisig als warm und keine Spur von der Sonne. Das Ganze kam Shiro zu Gute. Ken aktivierte sein Kagune und blickte dann zu seiner Kollegin. "Wir sollten uns ein wenig beeilen, bevor wir im Toaster landen." So konnten sie ihr neues Zuhause relativ schnell erreichen, zum Glück waren die beiden roten Kinder aufgrund ihrer Oinin Ausbildung durchaus dazu in der Lage die "Wegbeschreibung" des Akutos zu deuten. Es wäre unglücklich gewesen würden sie hier Stunden in der Wüste herum irren.


Bei der Oase:

Es war schon früher Morgen als sie die Oase erreichten, die Ihnen wohl nun gehören sollte. Vor ihnen erstreckte sich ein absolut idyllisches Bild. Ein traumhaftes Stück land, eine große Wasseransammlung in der Mitte so groß wie ein See. Umgeben von prächtigen Pflanzen und ein weißer Sandstrand an der Grenze zum Wasser. Westlich war ein großes Anwesen zu sehen etwas altbacken von der Fassade her zu schließen, hoffentlich sah das Ding innen drinn cooler aus! "Gehört das hier wirklich alles uns?" Es brauchte schon ziemlich viel das man Ken aus der Fassung bringen konnte, aber er konnte sich einfach nicht vorstellen das sie dieses ganze Fleckchen Land erhalten sollten. "Los komm!" Schnell bewegte sich der Kaneki in Richtung des Anwesens , sein Kagune half dabei die Strecke ohne großen Zeitaufwand hinter sich zu lassen. Man konnte erkennen das an dem Häuschen noch gebaut wurde, anscheinend hatte es Yuu entweder erst kürzlich gebaut oder renovieren lassen. Schon die Eingangstür war wirklich gewaltig. Ken wollte sich sofort ins Abenteuer neues Heim stürzen und öffnete die große Holztür. Im Eingangsbereich waren mehrere Bedienstete zu sehen die gerade am sauber machen waren. "Haben wir etwa eigene Penner die für uns putzen und Alles? AHAHAHAHAH!" Ken freute sich schon und nun mussten sie nur noch das Anwesen erkunden, wehe sie hatten keinen Pool! Wobei sie hatten ein eigenes Meer direkt vor der Haustür!
Charakter Übersicht, "reden", *denken*, Rize
Bild

Benutzeravatar
Shiro
||
||
Beiträge: 186
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 16:15
Vorname: Shiro
Nachname: -
ANBU-Deckname: Wretched Egg
Alter: 17
Größe: 1,63m
Gewicht: 53kg
Rang: Oinin
Wohnort: Kirigakure
Stats: 40
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 7
Ninjutsu: 8
Genjutsu: 0
Taijutsu: 8
Discord: Fili#3791

Re: Heiji ("friedliche Zeit")

Beitragvon Shiro » So 22. Okt 2017, 23:18

CF: Jollys: Shika ("Reh")

Okay, dann schauen wir uns an, ob er sein Wort überhaupt hält und nicht nur versucht, dass wir uns in der Wüste verlaufen und gegrillt werden! gab Shiro ihrem Kollegen nach einer kurzen Besprechung zwischen ihnen, von sich. Dann machten sie sich auch schon auf den Weg. Natürlich hatte Yuu zuvor die beiden Frauen verteidigt, doch darüber konnten Ken und sie selbst nur lachen. Naja, Puffdaddy wird nicht ohne Hintergedanken mit den beiden Fotzen alleine bleiben wollen. Aber wer sich so kleidet... . sagte sie nur schadenfroh. Dabei ließ sie irgendwie völlig außer Acht, dass sie selbst ebenfalls hauptenge Kleidung trug, doch bei ihr war das ja auch was ganz anderes! Ihr Ganzkörperanzug war schließlich nur dazu da, um sie zu schützen!
Bevor sie jedoch die Wüste betraten gab Ken der Albino seine Kaputzenjacke. Seine Erklärung war simpel und doch brachte sie Shiro irgendwie auf andere Gedanken. Grillhähnchen.... mmmh... das wärs jetzt. murmelte sie, während sie sich die Jacke überzog und die Kapuze auf den Kopf setzte. Dann hieß es aber: Sich beeilen, sodass sie es noch in der Nacht zu ihrem neuen Heim schaffen konnten, was hoffentlich nicht bloß Schwindellei war.

Mit Hilfe ihrer Kagune konnten sie um einiges schneller vorran kommen, sodass sie bereits im Morgengrauen die Oase sahen, welche wohl komplett nun ihnen gehören sollte. Shiro staunte nicht schlecht und auch Ken war etwas erschlagen von der Tatsache. Wow.... der Penner scheint echt sein Wort zu halten.... murmelte die Albino. Das Haus selbst machte von außen keinen guten Eindruck, doch die Hülle konnte täuschen, so betraten Ken und Shiro schnell das Gebäude, um direkt im Eingangsbereich ein paar Leute zu treffen. Geil! Nie wieder putzen und kochen! freute sie sich doch plötzlich blickte sie sehr nachdenklich drein. Wobei.... ich glaube ich habe sogar noch nie wirklich viel geputzt oder gekocht.... dann zuckte sie mit den Schultern und deutete auf einen der Angestellten. Los! Mach mir Brathähnchen! wies sie ihn an, dann lief sie bereits weiter und durchstöberte die Räume. Bis sie schließlich ein Schlafzimer fand und sich in diesem aufs Bett warf. Das Zimmer ist meins! verkündete sie und rollte sich zur Seite, um sich ins Kissen zu kuscheln. Damit hatte sie Schlafzimmer Nummer drei für sich beansprucht.

Benutzeravatar
Ken Kaneki
||
||
Beiträge: 164
Registriert: Do 15. Okt 2015, 11:33
Vorname: Ken
Nachname: Kaneki
ANBU-Deckname: Gantai
Alter: 16
Größe: 1,69m
Gewicht: 59kg
Rang: Oinin
Wohnort: Kirigakure
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 8
Genjutsu: 0
Taijutsu: 7
Discord: beast-0809

Re: Heiji ("friedliche Zeit")

Beitragvon Ken Kaneki » Sa 28. Okt 2017, 22:25

~Die Herrscher der Welt!~

Die beiden roten Kinder hatten ihr Ziel erreicht und tatsächlich schien der Akuto erneut sein Wort zu halten. War er also anders als all die Anderen Penner? Wohl kaum. Doch er schien zumindest zu verstehen das er Shiro und Ken an seiner Seite brauchte. Wer würde das nicht wollen, hallo!? Eine herrliche Urlaubsparadies sollte also wirklich ihnen gehören, zwar waren noch Bauarbeiten in vollem Gange aber sie hatten sogar Bedienstete die sich um all ihre Wünsche kümmern würden! "Es ist auch besser so für ihn, wenn er uns nicht zufrieden stellt, essen wir ihn auf! AHAHAHA einfach haps!" Fröhlich und vergnügt zappelte der Kaneki umher und würde sich ersteinmal umsehen. Er hörte wie seine Kollegin Brathähnchen bei ihren persönlichen Dienern bestellte. "Oh ja, ich will auch! Aber richtig knusprig!" Drohend hob er seinen Zeigefinger. "Wehe es ist nicht knusprig ....der zerhack ich euch , mach euch an nen Haken und geh Draußen Fische angeln!" Nach diesen Worten wollte sich auch Ken ein Zimmer aussuchen, denn Shiro war schon vorraus gestürmt und hatte sich eines für sich auserwählt. Ken untersuchte die beiden anderen Zimmer und wurde schnell fündig , er würde das Schlafzimmer in dem er den Pool fand vorerst frei lassen. In diesem Zimmer könnten sie feiern und auch mal ein Schläfchen machen nachdem sie aus dem Pool kamen, also war es Zimmer Nummer 1 für ihn. Die Ausstattung des Hauses verstärkte nur die Gedanken des Jungen das sie zu einem überlegenen Adelsgeschlecht gehörten und alle Anderen ihnen dienen mussten! Der Kaneki ging mit seinem Finger über alle Möbelstücke drüber, wenn er dort Staub finden würde ...dann mussten die Spaten putzen und zwar sofort! Doch noch etwas viel wichtigeres musste geprüft werden! Schnell eilte Ken in Richtung des noch freien Zimmers , er zog seine Klamotten aus und hüpfte ins Wasser des Pools. Tatsächlich fand er einen Knopf der dem Wasser Bewegung verleihen würde. Somit war auch der Whirlpool wie versprochen vorhanden. "Hahahah der Penner hat auch daran gedacht! SHIRO Whirlpool geht klar!" Schrie er in Richtung des Zimmers der Albino Dame. *Wenn ich ihm sage ich will ne Ken Statue aus Schokolade...ob ich die dann auch bekomme?* Fragend legte er seinen Zeigefinger an die Unterlippe ehe er anfing wahnsinnig zu lachen. *ABER NATÜRLICH BEKOMM ICH DIE! DANN SEHEN SIE ALLE MEIN WUNDERVOLLES ANTLITZ!* Ken kischerte daraufhin und bewegte sich aus dem Wasser. Von diesem Zimmer aus konnte er ihren eigenen weißen Strand sehen. Er beobachtete das Wasser der Oase. "SHIRO! Wollen wir testen ob du in die Sonne kannst?" Ken suchte sich in der Zwischenzeit zumindest seine Unterhose ...kurz überlegte er als er diese in der Hand hatte. "Ach, ich brauch keine Hose!.....Das ist alles eh meins!" Er warf sie in die nächste Ecke. "DIENER!? RÄUMT HIER MAL AUF! SIEHT WIEDER AUS WIE SCHEIßE HIER!" Das er die "Unordnung" gemacht hatte interessierte ihn nicht. Ein kurzer Sprung von hier aus und man könnte direkt den weichen Sand unter seinen Füßen spüren. Wenn das mit dieser komischen Chakrakuppel nun auch noch funktionierte dann brauchte die Weißhaarige nichtmal mehr ihren speziellen Anzug und auch kein Öl mehr, sie konnte mitten in der Sonne normale Klamotten tragen, sich sogar sonnenbaden! Sie hatten als neuer Adel der Welt nun viel vor. Ersteinmal Brathähnchen essen, dann vielleicht ein kleines Sonnenbad, oder schwimmen gehen? So viele Möglichkeiten, so viel wichtiges zutun! Sollte Shiro zu ihm kommen würde er sie grinsend ansehen. "Wir haben es echt geschafft, dass alles ist so cool und wir können alles haben was wir wollen! Die ganze Welt kann uns gehören ...HAHAHAHAH" Ken stellte sich mitten in den Raum und würde posieren, dabei würde er all seine Kagune Auswüchse aus seinem Körper treiben. "Das was wir sind ist ALLEN überlegen." Schritt für Schritt näherte er sich dem Rand von dem aus es tief hinab direkt in Richtung Strand ging. "Sag, was gibt es was du noch unbedingt tun willst ....was du haben willst? Denn wir werden uns das holen....Niemand wird uns aufhalten!" Ob mitlerweile das Brathähnchen schon fertig war? Hmmmm Brathähnchen!
Charakter Übersicht, "reden", *denken*, Rize
Bild

Benutzeravatar
Shiro
||
||
Beiträge: 186
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 16:15
Vorname: Shiro
Nachname: -
ANBU-Deckname: Wretched Egg
Alter: 17
Größe: 1,63m
Gewicht: 53kg
Rang: Oinin
Wohnort: Kirigakure
Stats: 40
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 7
Ninjutsu: 8
Genjutsu: 0
Taijutsu: 8
Discord: Fili#3791

Re: Heiji ("friedliche Zeit")

Beitragvon Shiro » Di 31. Okt 2017, 22:01

Brathähnchen! Das ist es, was das Herz der beiden Kagune Träger begehrte. Knusprig, saftig, und richtig lecker! Und nachdem sie diese Bestellung aufgegeben hatten, ging es auch schon zur Auswahl ihrer Zimmer. Schnell hatte jeder sein Räumchen gefunden und Shiro hörte wenig später die Stimme ihres Kameraden brüllen. Schnell folgte sie der Stimme und fand den Pool, welcher wohl selbst der Whirlpool war. WOOOOH! rief sie begeistert aus und riss dabei triumphierend die Hände, welche noch immer in den Boxhandschuhen steckten, nach oben. Schnell riss sie alle Kleider vom Leib und sprang ebenfalls in das kühle Nass. Aaaah! seufzte sie erleichtert auf und grinste von einem Ohr zum anderen. Von hier aus konnte man auch den weißen Sandstrand mit dem See dahinter sehen. Ken suchte unterdessen seine Unterhose und schlug vor, alles heraus zu finden und auf die Wahrheit zu prüfen, was der Captain so behauptet hatte. Alles klar! Ich hätte nie gedacht, dass ich das einmal sag aber: Ab in die Sonneeeee! rief sie und folgte dem nackigen Ken in den weißen Sandstrand, welcher die Idee einer Unterhose wieder verworfen hatte. So standen sie nebeneinander am Strand. Shiro blickte hinauf zum Himmel, ihr Leib befand sich mitten in der Sonne und sie spürte... nichts. Kein brennen, kein Kribbeln, nichts. Ihre Sicht war etwas eingeschränkt, da die Blendempfindlichkeit nach wie vor vorhanden war, auch ohne erreichende UV-Strahlen. Doch strahlte Shiro ihren Kollegen an, der in der Zwischenzeit eine Heldenpose eingenommen hatte, während seine Kagune Auswüchse um ihn herum zappelten. Wir können alles schaffen, Ken. Alles! Jetzt ist unsere goldene Zeit angebrochen! Nach all der Scheiße, sind nun endlich wir dran. Und du wolltest nicht mit mir nach Konoha abhauen damals. Hättest du doch mal viel eher auf mich gehört. neckte sie ihn und boxte ihm leicht gegen die Schulter. Sie ließ ihren Blick über das Wasser gleiten. Ich will immer noch meine Rache und ich werde sie auch bekommen. Was willst du, Ken? Wir können nun alles haben, wir sind keine Gefangenen mehr. Und eine Sache ist auch noch offen... wir müssen den Piraten noch umlegen, das sind wir diesem Spasten nun wirklich schuldig und ich hab' echt kein bock, das unsere Quote wegen dem Penner ins Minus rutscht. sagte Shiro. Es war so warm in der Sonne und gleichzeitig so angenehm. Sie atmete die frischte Luft ein. Dann schubste sie plötzlich Ken um und lief los in Richtung Wasser. Wer als erstes im Wasser ist, kriegt das größere Hähnchen! rief sie spielerrisch und würde sich direkt in das blaue Wasser stürzen.

Benutzeravatar
Ken Kaneki
||
||
Beiträge: 164
Registriert: Do 15. Okt 2015, 11:33
Vorname: Ken
Nachname: Kaneki
ANBU-Deckname: Gantai
Alter: 16
Größe: 1,69m
Gewicht: 59kg
Rang: Oinin
Wohnort: Kirigakure
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 8
Genjutsu: 0
Taijutsu: 7
Discord: beast-0809

Re: Heiji ("friedliche Zeit")

Beitragvon Ken Kaneki » Mi 1. Nov 2017, 10:18

~Endlich Urlaub!~

Die Begeisterung von Shiro für den wirklichen gewaltigen Pool viel entsprechend groß aus. "Mann kann sogar einstellen das er warm wird und natürlich die Blubber Funktion fehlt auch nicht, wundervoll HAHAHA!" Ja voller Euphorie blickte der Kaneki seiner Kollegin entgegen die sich kurz darauf ebenfalls aus zog um den Pool wohl näher zu überprüfen. Ken lächelte, die Nacktheit machte absolut nichts mehr. Sie waren eine adelige Spezies und würden herrschen, schon bald würde JEDER ihrem Beispiel folgen wollen und außerdem....sie hatten schon miteinander gefickt, also warum noch eine große Sache daraus machen? Ken hatte schnell eine weitere Idee und zwar das System überprüfen welches Shiro vor der Sonne schützen würde. Der Kaneki nickte seiner Kollegin eifrig zu und würde ohne Hose sich mit ihr ebenfalls in Richtung Strand begeben. Ken beobachtete seine Kollegin, sie schien keine Schmerzen durch das Sonnenlicht ertragen zu müssen. Also hatte Yuu auch in diesem Bezug nicht gelogen. Der Weißhaarige fragte seine Kollegin was ihre Pläne für die Zukunft wären und posierte dabei heldenhaft. "Ja echt, scheiß Kiri! Der Konoha Captain erkennt Qualität wenigstens wenn er sie sieht ...und versucht sie mit allen Mitteln zu halten. Die Sache mit der Rache unterschreibe ich. Es laufen immernoch Penner von Projekt Zero herum.....sie werden sterben und dann hmmm....." Ken überlegte gerade als Shiro sie schubste. Zur Sache mit dem Piraten hatte er ebenfalls noch nichts sagen können. Schnell eilte der ehemalige Oinin der Albino Dame hinterher. Ken schnellte ihr hinterher, sein Kagune hatte sich auf dem Weg wieder deaktiviert. Shiro hatte das Wasser daher auch zuerst erreicht. "Ohh maaan verlooren. Dann bekommst du wohl das größte Brathähchen." Wirklich traurig war Ken nicht über diese Niederlage, denn heute war keine Zeit zu trauern, nicht nach all dem Erfolg. "Dafür hab ich deine wackelnden Boobies gesehen!" Ken würde direkt die Stirn seiner Kollegin berühren. "Wuuup Wuuup" Er schmunzelte und schien die Kagune Trägerin etwas necken zu wollen. Das er es lustig fand wie ihre Titts wackelten hatten sie ja schon öfters festgestellt. Dann wurde er plötzlich nachdenklich und würde sich auf dem Rücken einfach im Wasser treiben lassen. Das hier war einfach das Paradies auf Erden! "Also eine 100% Quote ist wichtig, also stirbt der Pirat demnächst....so und nun...was will ich tun?" Angestrengt überlegte der Kaneki, eher er plötzlich grinste. "Ich glaube...wenn die Scheiße vorbei ist will ich irgendetwas kreatives machen. Vielleicht werde ich.....Ken der Profi Koch! Oder ich werde Ken der Meister der Wortkunst!" Ken lachte laut, wollte er wirklich ein Dichter werden? "Die ganze Welt liegt uns zu Füßen!" Der Kaneki überlegte sich einen mächtigen Spruch der Dichtkunst. "Ist Euch gewahr, dass eure Brüste spielet im Wasser?" Natürlich war dies nicht sonderlich gut, aber Ken empfand es als perfekt und eine Anspielung darauf was sie schon im Whirlpool in Konoha festgestellt hatten , ihre Oberweite war groß und bewegte sich natürlich im Wasser ebenfalls etwas. "Und du wirst Shiro die Künstlerin! All deine Werke hängen dann in jedem beschissenen Museum auf der Welt." Ken grinste und würde seine liegende Position im Wasser verlassen und sie dann eindringlich ansehen. "Na wie ist es so in der Sonne? Ist das erste Mal das du so sein kannst ohne Anzug oder?" Der Kaneki wusste nicht ob sie nicht vielleicht in ihrer Kindheit einmal anders war, aber man sah ihm an das er sich für seine Kollegin freute. Der Magen des Jungen meldete sich kurz darauf zu Wort. "Maaan ich hab so hunger...hoffentlich sind die Hähnchen gleich fertig. Aber irgendwie hab ich mehr Lust auf ein Stück von dir....." Ken machte plötzlich eine seltsame Melodie nach. "Nun bin ich Ken der super Hai!" Er ging kurz darauf gänzlich unter Wasser und einer seiner Kagune Auswüchse ragte noch etwas aus dem Wasser. So sah er wirklich wie ein gefährlicher Hai aus! Er würde direkt unter Shiro tauchen und sich ihr so schnell nähern. Von unten versuchte er kurz an ihr herum zu knabbern. Nicht doll, denn er hatte noch keine Erlaubnis bekommen wirklich ein Stück Fleisch von ihr zu bekommen. Der gefährlichste "Raubfisch" der Oase war also mehr zahm als alles Andere.
Charakter Übersicht, "reden", *denken*, Rize
Bild

Benutzeravatar
Shiro
||
||
Beiträge: 186
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 16:15
Vorname: Shiro
Nachname: -
ANBU-Deckname: Wretched Egg
Alter: 17
Größe: 1,63m
Gewicht: 53kg
Rang: Oinin
Wohnort: Kirigakure
Stats: 40
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 7
Ninjutsu: 8
Genjutsu: 0
Taijutsu: 8
Discord: Fili#3791

Re: Heiji ("friedliche Zeit")

Beitragvon Shiro » Do 2. Nov 2017, 10:37

Sie waren im Paradies. Alles, was sie hier hatten und sehen konnten... es war alles wie in einem Traum. Und genau dieser Traum war für Ken und Shiro Realität geworden. Ein Pool, welcher beheizbar war und in einen Whirlpool umgewandelt werden konnte, ein weißer Sandstrand, ein eigener kleiner See, eine Kuppel über der gesamten Oase, sodass auch Shiro in der Sonne sein konnte und Bedienstete. Was wollten sie mehr? Doch... es gab etwas, was die beiden mehr wollten. Etwas, was auch durch all den Luxus nicht gestillt wurde. Rache. Die Rache an der Familie Shiros aber natürlich auch an den Wissenschaftlern von Projekt Zero. Ebenso mussten sie ihre Quote aktuell halten. Ken stimmte der Albino dabei vollkommen zu und stürmte ihr hinterher, als sie ein Fangenspiel anzettelte. Doch er holte sie nicht mehr ein und so sprach Ken seine Worte bedauernd aus, doch Shiro verstand nicht, dass er dies nicht traurig meinte. Sie konnte keine Empathie empfinden und so auch nicht verstehen, wie er sich wirklich fühlte. Hey, ich kann dir ja auch noch was abgeben. versuchte sie ihn, etwas unbeholfen, wieder aufzumuntern. Doch plötzlich machte er wieder Bemerkungen zu ihrer Oberweite. Und ich hab deinen Schwanz herum schwingen sehen! versuchte sie sich zu verteidigen und verschränkte die Arme vor der Brust. Pff! kam es von ihr. So drehte sie beleidigt auch den Kopf weg, als er ihre Stirn berüherte. Ken ließ sich nach hinten fallen und ließ sich auf dem Rücken vom Wasser treiben, während er darüber nachdachte, was er machen wollte. Natürlich stand die Erfüllung ihrer Quote bei ihnen beiden an vorderster Stelle, sodass der Pirat doch noch den Tod finden würde. Doch hatte Ken noch andere Ideen. Koch würde dir bestimmt gut stehen. Oder Zauberer! Ein kochender Zauberer! rief Shiro enthusiastisch und lachte laut auf. Dann war sie es, die eine Heldenpose einnahm. Ich werde die beste Künstlerin auf der ganzen Welt sein! kam es stolz von ihr. Als Ken sie jedoch fragte, ob sie das erste Mal so in der Sonne sein konnte, sah sie ihn nachdenklich an. Ja, klar. Was denkst denn du? Ich bin so geboren worden. Deswegen wurde ich doch von meinen Eltern überhaupt zu den Spasten gegeben. sagte sie und man merkte, wie kurz Wut in ihr aufkeimte über diesen vermeintlichen Verrat ihrer eigenen Familie. Doch das Thema wechselte erneut. Ken hatte hunger auch auch Shiros Magen knurrte. Ja, ich habe sooo hunger! klagte sie wehleidig, als Ken plötzlich eine bedrohliche Musik nachmachte, nachdem er anmerkte, dass er lieber von ihr ein Stückchen haben wollte. Dann tauchte er unter. Kurz darauf spürte Shiro ein leichtes Knabbern an ihrem Bein. Sie lachte quitschend auf und versuchte von Ken weg zu kommen, dabei stürzte sie jedoch nach hinten und plumste auf ihren Po. Das Wasser war an dieser Stelle noch nicht besonders tief, sodass ihr Oberkörper noch komplett aus dem Wasser heraus ragte. Idiot! Hoffe mal lieber das ich nichts von dir abbeiße! sagte sie bedrohlich und stürzte nach vorne, um zu versuchen Ken, der vermutlich wieder aufgetaucht war, umzuschmeißen. Sie würde sich direkt auf ihn werfen und andeuten, ein Stückchen Fleisch aus ihm heraus zu beißen, aber sie tat es nicht. Noch nicht. Graaah! Gefährlicher Dinosaurier! Ich vernichte dich, du lahmer Hai! kam es spaßend von ihr.

Benutzeravatar
Ken Kaneki
||
||
Beiträge: 164
Registriert: Do 15. Okt 2015, 11:33
Vorname: Ken
Nachname: Kaneki
ANBU-Deckname: Gantai
Alter: 16
Größe: 1,69m
Gewicht: 59kg
Rang: Oinin
Wohnort: Kirigakure
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 8
Genjutsu: 0
Taijutsu: 7
Discord: beast-0809

Re: Heiji ("friedliche Zeit")

Beitragvon Ken Kaneki » Sa 4. Nov 2017, 08:35

~Gefährliche Tiere!~

Shiro würde das Brathähnchen trotz ihres Sieges mit ihrem Kollegen teilen, sie verstand die gespielt falschen Emotionen von Ken nicht und dieser hatte im Eifer des "Gefechts" die Empathielosigkeit der Albino Dame vergessen. Doch es war schön zu sehen das sie einlenken würde nur das es Ken besser ging. Sein Aussage im Bezug auf ihre Oberweite konterte sie geschickt und dann wurde ein ernstes Thema aufgerollt, ihre Zukunft. Ken hatte schon wieder vergessen das er ja ein großer Magier war, immerhin hatte er einen mächtigen "Zauberstab"! "Das ist die Idee, dass werde ich!" Kam es voller Euphorie von ihm und auch Shiro hatte etwas für sich entschieden. Ihre Zeichnungen waren auch wirklich mega gut, jeder würde doch ihre Kunstwerke sehen wollen! Das ernste Thema machte die Beiden aber nur noch hungriger und Ken entschied sich das er nun ein Hai war ....und ein Hai im Wasser suchte sich schnell seine schmackhafte Beute! Die roten Kinder waren noch nicht wirklich weit im Wasser , wesshalb man hier auch einfach stehen konnte. Was die Sache mit dem Hai noch weitaus weniger bedrohlich wirken lies, aber gleichzeitig Shiro die Möglichkeit bot selbst eine Tierverwandlung zu durchlaufen. Ken tauchte wieder auf und blickte seiner Kollegin direkt entgegen, diese war auf ihren Hintern gefallen. Ihr Unterkörper war somit unterhalb der Wasseroberfläche, nur ihr Oberkörper war zu sehen. Ein Gegenangriff folgte und Ken brüllte gespielt los. "ARGGGHHHH ......ein Dinosaurier HIlfe! ZU Hilfe!" Jetzt war es Ken der im seichten Wasser nach Hinten fiel während sich die Albino Dame direkt auf ihn stürzte. Der Kaneki zappelte hin und her und spielte den hilflosen Hai der in den Fängen eines mächtigen Dinos war. "Doch vielleicht bin ich auch kein Hai....sondern ein gefährlicher Oktopus!" An dieser Stelle sollte man erwähnen das Kens gesamtes Tierwissen sich auf die zwei oder drei Kinderbücher basierte die er früher gelesen hatte. Er wusste daher auch nicht wieviele Arme dieser Meeresbewohner eigentlich hatte, wesshalb er einfach einmal vier seiner Kagune Schweife aus seinem Körper trieb und versuchte damit seiner Kollegin zu umwickeln. Ken ging vollkommen in diesem Spiel auf, vielleicht lag es daran das sie keine wirkliche Kindheit genießen konnte...oder einfach an diesem fast schon magischen Ort. Egal was es war, aber Ken fühlte sich wohl. Er war mit dem einzigen Wesen zusammen welches er irgendwie gern hatte und konnte sich einfach "treiben" lassen. Nachdem er Shiro versuchte mit seinen roten Auswüchsen zu greifen und sie so etwas an seinen Körper zu drücken würde er plötzlich einfach lächeln und ihr den Kopf streicheln. "Es macht mir Spaß hier mit dir.....Wir haben es zu etwas großem geschafft, wir haben ein Zuhause und uns." Kam es von ihm in Gedanken versunken. "Doch das rettet dich nicht vor dem gefährlichen Oktopus!" Ken knabberte ein wenig an ihrer Schulter und ihrem Hals. Er hatte wirklich verdammten Hunger , doch er erinnerte sich an die mahnenden Worte seiner Kollegin das er nicht einfach an ihr herum fressen durfte. Ohne Erlaubnis ging garnichts und daran hielt er sich. Das sie bei ihrem kleinen Spiel nackt waren störte ihn auch nicht. Sie waren zu einer seltsamen kleinen Familie geworden und außerdem waren ihre Möpse gut! Nein nicht nur das , Ken fand ihr Aussehen schön, dass hatte er ihr auch schon offenbart. Was Shiro wohl nicht so ganz zu glauben schien, wie konnte Jemand diesen mit Narben übersähten Körper gut finden? Das weiße Haar, die roten Augen und diese absolute Empfindlichkeit gegenüber Sonnenlicht? Aber der Kaneki tat es. "Denkst du das Brathähnchen ist schon fertig?" Eine Frage die auch in seinen Gedanken herrschte (und in seinem Magen) und die er frei an Shiro stellte.
Charakter Übersicht, "reden", *denken*, Rize
Bild

Benutzeravatar
Shiro
||
||
Beiträge: 186
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 16:15
Vorname: Shiro
Nachname: -
ANBU-Deckname: Wretched Egg
Alter: 17
Größe: 1,63m
Gewicht: 53kg
Rang: Oinin
Wohnort: Kirigakure
Stats: 40
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 7
Ninjutsu: 8
Genjutsu: 0
Taijutsu: 8
Discord: Fili#3791

Re: Heiji ("friedliche Zeit")

Beitragvon Shiro » Sa 4. Nov 2017, 21:57

Recht schnell hatten sie entschieden, was ihre zukünftige Berufung sein sollte, ehe sie jedoch den Angriff der wilden Tiere bespielten. Ken, der einzig wahre weiße Hai, setzte zum Angriff an, doch war er nicht gefeit vor Shiro, der gefährlichen Dinosaurier Dame, welche sich auch sogleich auf Ken stürzte und diesen zu Fall brachte, sodass sie aufeinander im seichten Wasser lagen. Das Ganze natürlich noch immer nackt. Ken rief um Hilfe. Niemand kann dich hier hören oder retten! Grrrr! kam es von der Albino und sie knabberte leicht an seinem Hals, ohne jedoch ein Stück Fleisch heraus zu beißen. Der Kaneki wandt sich hilfsuchend, ehe er zu mutieren schien und zu einem gefährlichen Oktopus wurde! Shiro quitschte erschrocken auf, als seine vier Kagune sich um sie schlangen und fest an seinen Körper drückten. Zu Hilfe! Zu Hilfe! rief sie, doch wussten sie beide, dass das alles nur Spaß war. Doch plötzlich strich Ken ihr nahezu sanft über den Kopf und lächelte, ehe er ein paar liebevolle Worte verlor. Er wirkte sehr Gedankenverloren. Schnell fing er sich jedoch wieder und knabberte an ihrer Schulter. Doch dann ließ er wieder von ihr ab und fragte erneut nach dem Brahähnchen. Shiro blickte nachdenklich zu dem Häuschen. Ich weiß nicht... sagte sie und befreite sich aus Kens Griff, um sich aufzurichten. Lass uns doch nachschauen gehen. Und wenn nicht... dann essen wir halt den Koch! sagte sie aufmunternd. Sie würde sich auf den Weg in Richtung des Hauses begeben, doch noch auf dem Weg dorthin, bildete sich ein Kagunestrang an ihrem Rücken, welcher geradewegs das Beste Stückchen aus ihr heraus trennte, sie würde dieses direkt Ken in den Mund stopfen. Für den Weg! sagte sie grinsend.
Schon recht schnell würden sie das Innere des Gebäudes erreicht haben, so weit waren sie schließlich nicht entfernt gewesen. Nach eimal fragen fanden sie auch den Wohn - und Essbereich ihres neuen Heimes. Shiro stürmte ins innere des Raumes und warf sich bäuchlings auf die Couch. Sie schnappte sich ein Kissen und warf es auf Ken. KISSENSCHLACHT! brüllte sie gackernd. Auf dem Tisch standen schon dampfend und frisch gemacht die Brathähnchen. Mit Kartoffeln und Rotkraut als Beilage. Die Hähnchen hatten sogar eine goldbraune, schöne Kruste. Shiro jedoch warf ein Kissen nach dem anderen auf Ken und versuchte hinter dem Sofa in Deckung zu gehen, falls wieder welche zurück fliegen sollten.

Benutzeravatar
Ken Kaneki
||
||
Beiträge: 164
Registriert: Do 15. Okt 2015, 11:33
Vorname: Ken
Nachname: Kaneki
ANBU-Deckname: Gantai
Alter: 16
Größe: 1,69m
Gewicht: 59kg
Rang: Oinin
Wohnort: Kirigakure
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 8
Genjutsu: 0
Taijutsu: 7
Discord: beast-0809

Re: Heiji ("friedliche Zeit")

Beitragvon Ken Kaneki » Di 7. Nov 2017, 12:03

~Ein Krieg bricht aus!~

Nachdem Shiro zu einem absolut gefährlichen Dinosaurier geworden war, konnte unser Hai nicht mehr wirklich viel gegen sie tun. Doch ein Ass hatte er noch im Ärmel und so offenbarte er seine Transformation zu einem Oktopus der Tiefsee! Oder so irgendwie. Gefährlich nahe kamen sich ihre Körper bei diesem Spiel, dass sie dabei nackt waren ergab ein sehr verwerfliches Bild. Doch keiner der Beiden dachte imoment an irgendetwas intimes, sie hatten auf eine andere Art Spaß. Sie konnten sich einfach gehen lassen, mussten nicht beachten, sich um nichts kümmern! Fast schon völlige Sorgenfreiheit umfing die beiden roten Kinder. Doch der Hunger meldete sich auch zu Wort und so erkundigte sich der Kaneki nach dem Brathähnchen. Da auch seine Kollegin nicht wirklich wusste wei lange diese Speise normalerweise brauchte um fertig zubereitet zu sein entschied sie einfach nachsehen zu gehen. Auch ihre Alternative klang verlockend, immerhin hatten sie nun genug Bimbos die für sie arbeiten würden und Yuu würde falls alle "aufgebraucht" waren sicherlich auch neue zur Verfügung stellen. Es liefen ja schließlich genug auf der Welt herum! So dachte zumindest Ken und von der Euphorie gepackt folgte er seiner Kollegin. Der Kaneki befand sich direkt hinter ihr als einer ihrer Kagune Stränge auf ihn zu schnellte. Er drang direkt in seinen Mund an und was sich an dessen Spitze befand schmeckte der Weißhaarige daraufhin sofort. Der unglaubliche Geschmack von Shiros Wurzelstrang des Kagunes breitete sich sofort in seinem gesamten Mundraum aus. Gierig kaute er das Stückchen und schluckte es anschließend hinnunter. Er stockte kurz in seiner Bewegung und blickte ihr hinterher. Ein keuchender, fast schon stöhnender Laut drang sich zwischen seinen Lippen hervor ehe er es schaffte weiter zu laufen und der Albino Dame in ihr Wohnzimmer zu folgen.

Dort wartete auch schon das köstliche Brathähchen auf sie! Ken fühlte sich komisch, sein Bauch erfüllt von dieser molligen Wärme ausgelöst durch den Verzehr vom besten Stück von Shiro. Dann kam auch schon ein Kissen geflogen welches direkt den Kopf des Kanekis traf und dieser ging gespielt zu Boden. "ARGGHH ein Überraschungangriff na warte!" Sofort sprang der Junge wieder auf und er sich auf die andere noch freie Couch stürzen und sich ebenfalls mit einem Kissen bewaffnen. "Na warte!" Er nahm sich sein Kagune zur Hilfe und würde so alle Kissen von seinr Couch aus werfen bis auf eines welches er in seinen Händen hielt. "Nahkampf!" Brüllte er und würde einen Satz in Richtung Shiro machen und sie versuchen mit dem Couchkissen zu schlagen. Natürlich nicht mit wirklich Kraft dahinter sonst würden die Kissen ja kaputt gehen! Das einige von seiner Kaguen Schleuder Aktion bereits beschädigt waren merkte man an den einzelnen Federn und Stofffetzen die hier überall herum lagen und das Wohnzimmer schon recht bald in eine Art Schlachtfeld verwandeln würden. Ken versuchte sich während seines "Angriffs" auf die Albino Dame drauf zu setzen und ihr sein Kissen um die Ohren zu hauen, dass war doch seine sehr effektive Angriffsmethode. So dachte er zumindest. Doch der Einfluss des kleinen Fleischsnacks von ihr, die noch immer anhaltende Nacktheit und die Nähe zu ihr sorgte für eine gut sichtbare "Reaktion" seines eigenen Körpers. Was er natürlich im Spiel nicht so wirklich bemerkte. Der Duft des Brathähnchens stieg ihm in die Nase und er überlegte kurz. "Waffenstillstand und erst was essen?" Fragte er kurz und hielt inne mit seinen Bewegungen. Dabei ging sein Blick natürlich am eigenen Körper hinab. "Nun bin ich wieder Zauberer Ken....." Kommentierte er das auftauchen seiner "magischen Waffe" und zuckte dann mit den Schultern. Der Kaneki war plötzlich in Gedanken versunken und legte seine Hand nachdenklich an das eigene Kinn. "Brauchen wir noch irgendetwas hier?" Ken blickte sich um, ja man musste dem Heim doch eine persönliche Note oder so geben. "Aufjedenfall musst du unser Wappen nocheinmal zeichnen, dass muss hier überall hin!" Nach diesen Worten blickte er zu einem ihrer Diener. "Und ihr da umdrehen! Nicht spannern!" Ja sie waren ja schließlich immernoch nackt. Nur das es ihnen nichts aus machte hies ja nicht das jeder einfach gucken durfte, dass war unsittlich!
Charakter Übersicht, "reden", *denken*, Rize
Bild

Benutzeravatar
Shiro
||
||
Beiträge: 186
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 16:15
Vorname: Shiro
Nachname: -
ANBU-Deckname: Wretched Egg
Alter: 17
Größe: 1,63m
Gewicht: 53kg
Rang: Oinin
Wohnort: Kirigakure
Stats: 40
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 7
Ninjutsu: 8
Genjutsu: 0
Taijutsu: 8
Discord: Fili#3791

Re: Heiji ("friedliche Zeit")

Beitragvon Shiro » Do 9. Nov 2017, 13:16

Nachdem Shiro ihr bestes Stückchen Fleisch dem Kaneki in den Mund gestopft hatte und dieser es, natürlich, stöhnend und voller Genuss verschlang, erreichten sie ihr Häuschen auch wieder, nur um dort einen Kampf auf Leben und Tod zu bestreiten. Oder so ähnlich... . Die Albino warf das erste Kissen. Es traf Ken direkt und er ging zu Boden. Shiro hatte sich in der Zwischenzeit hinter der Couch in Deckung gebracht und warf ein Kissen nach dem anderen und auch Ken bewaffnete sich und stürzte zur zweiten Couch. Mit seinen Kagunesträngen warf er die Kissen beinahe mechanisch. Doch dadurch gingen auch einige kaputt, sodass sie schon sehr bald ein Meer aus Federn und Stofffetzen ausgeliefert waren. Dann ging es jedoch plötzlich um die Wurst! Nahkampf war angesagt und Ken hatte sich mit einem Kissen bewaffnet. Auch Shiro griff sich eines, was noch übrig geblieben und heil war. Jedoch zu spät. Ken stürzte bereits auf sie und setzte sich auf sie, während er ihr das Kissen um die Ohren schlug. ARGH!!! brüllte sie und versuchte sich verzweifelt zu wehren und schlug ebenfalls mit ihrem Kissen nach ihm. Ebenso wie Ken bemerkte sie die Reaktion des männlichen Körpers nicht wirklich. Zu sehr war sie in ihrem "Spiel" und zu sehr interessierte es sie auch eigentlich nicht wirklich. Doch plötzlich hielt Ken inne und Shiro sah ihn verwundert an, ehe er Preis gab, was ihm durch den Kopf ging. Ehe er dann doch bemerkte, was sein Körper schon wieder machte. Ist ja ekelhaft! kam es von der Albino angewidert, doch natürlich meinte sie es nicht so, wie sie es sagte. Sie versuchte nur nach wie vor sich gegen die Geschehnisse und Ereignisse irgendwie zur Wehr zu setzen und diese zu verdrängen. Sie stand nicht dafür ein, was zwischen ihnen geschehen war. Vielleicht auch, weil sie an altem festhalten wollte? Weil sie nicht wahr haben wollte, dass jemand sie mögen könnte? Oder vielleicht auch, um doch nicht zuzulassen, dass ihr jemand so nahe kam, nur um sie dann wieder zu verletzen. Das Vertrauen der Albino war schlecht, sehr schlecht und Ken war seit einiger Zeit der erste und einzige, dem sie überhaupt Vertrauen entgegen gebracht hatte. Aber Furcht war irgendwie immer noch vorhanden, dass er sie, gerade jetzt, wo sie ihn so nah an sich heran gelassen hatte, hintergehen könnte und ihr Vertrauen und vor allem sie selbst verletzen könnte. So versuchte sie weiterhin, das Geschehene zu verdrängen und als "nicht existent" dar zu stellen.
Ken legte plötzlich seine Hand an sein Kinn und sah sich um, er wollte dem Heim scheinbar eine persönliche Note geben. Als er meinte, sie müsste das Wappen noch einmal zeichnen sah Shiro sich verlegen um. Ich weiß nicht, ob ich das nochmal so gut hinbekomme... . kam es nachdenklich von ihr, ehe Ken die Angestellten zusammen stauchte. Shiro nutzte in der Zeit ihre ganze Kraft, um Ken von sich herunter zu schubsen. Und du nimmst das Ding jetzt mal von meinem Bauch! schimpfte sie und richtete sich anschließend auf, um zum Tisch zu gehen, wo das Hähnchen bereits stand. Ohne länger zu zögern setzte sie sich und schöpfte sich einen der beiden Teller voll. Es war das erste Mal, dass sie Brathähnchen aß, doch aus Erzählungen wusste sie, dass es wohl sehr gut schmecken sollte. Also steckte sie sich als erstes ein Stückchen Fleisch in den Mund. Die schön knusprige, gold-braune Haut schmeckte auf ihrer Zunge wunderbar. Sie konnte es kaum mit etwas vergleichen. Mmmmmmmh! kam es von ihr und sie lehnte sich zufrieden kauend zurück. Aber.... etwas fehlte an dem Geschmack. Es schmeckt wunderbar! Aber... irgendwas fehlt... . meinte sie nachdenklich und nahm sich etwas von den Beilagen zu essen. Aber auch das machte den Geschmack nicht wirklich besser. Mit einem Anflug von Gier wanderte der Blick der Albino über Kens Körper.

Benutzeravatar
Ken Kaneki
||
||
Beiträge: 164
Registriert: Do 15. Okt 2015, 11:33
Vorname: Ken
Nachname: Kaneki
ANBU-Deckname: Gantai
Alter: 16
Größe: 1,69m
Gewicht: 59kg
Rang: Oinin
Wohnort: Kirigakure
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 8
Genjutsu: 0
Taijutsu: 7
Discord: beast-0809

Re: Heiji ("friedliche Zeit")

Beitragvon Ken Kaneki » Di 14. Nov 2017, 16:32

~Profi Koch!~

Das Wohnzimmer der beiden roten Kinder sah schnell aus wie ein Schlachtfeld, denn die Kissen blieben bei ihrem kleinen Kämpfchen nicht alle heil. Was in einem Kampf auf Distanz begonnen hatte wurde dann schließlich auf der Couch von Angesicht zu Angesicht ausgetragen, wobei Ken relativ schnell stoppte als er die erneut natürliche Reaktion seines Körpers bemerkte. Shiro fand das Ganze weniger amüsant wie ihr Kollege. Der Kaneki legte kurz den Kopf schief. "Dann bist du auch ekelhaft, dass war in dir." Kommentierte er das Ganze, lächelte dann aber. Er wusste das sie es nicht so meinte, sie war einfach wie immer versuchte sich gegen jegliche Bindungen zur Wehr zu setzen und Ken verstand auch warum dies so war. Fürchtete sie sich doch davor das Jemand der ihr erneut nahe stünde sie genauso verraten würde wie ihre eigenen Eltern es einst getan hatten. Doch das Thema wechselte in Richtung weitere Raumgestalltung ihres neuen Zuhauses und so bat der Kaneki die Albino Dame darum ihr persönliches Wappen nocheinmal zu zeichnen, dass sie es hier überall anbringen konnten. Doch Shiro zweifelte an sich selbst. "Ach quatsch! Du bist schließlich Shiro die Meisterkünstlerin!" Rief er ihr aufmunternd entgegen und stupste ihr dabei gegen die Stirn, ehe er auch schon von der Albino Dame von ihrem Körper hinunter geschubst wurde. "Ich leg es dir gleich auf den Kopf!" Konternte der Kaneki und folgte seiner Kollegin dann in Richtung Esstisch. Dort angekommen konnten sie endlich etwas essen! Wobei Ken ja schon einen kleinen Snack von Shiro erhalten hatte. Das Brathähnchen duftete schonmal köstlich und ähnlich wie die Albino Dame fing Ken dann auch an zu essen. Das Fleisch war erst knusprig und dann zart, ein absolut berauschendes Geschmackserlebnis! Ja auch der männliche ANBU hatte noch niemals zuvor ein Brathähnchen gegessen, dass hier war wirklich purer Luxus! Shiro verkündete ihre Zufriedenheit lautstark und lehnte sich dann auf ihrem Stuhl zurück. Ken lächelte und lauschte ihren darauf folgenden Worten aufmerksam, ehe er schnell aufstand und zu einem der zerfetzten Kissen ging. Aus dem Stoff formte er eine Art Hut und setzte sich diesen auf den Kopf. "Dann lass mich mal machen! Schließlich bin ich ein meisterlicher Zauberer-Koch!" Ken stürmte los, direkt neben seine Kollegin und trieb in der Bewegung sein Kagune aus seinem Körper. Die einzelnen Stränge rieben aneinander und sorgten dafür das ein wenig von seinem Fleisch abgerieben wurde. Er bestäubte quasi das Brathähnchen der Albino Dame, ehe er mit der Hilfe seines Kagune ein Stück seines Wurzelstranges heraus zog und diesen in das Fleisch hinein drückte. "Nun ein wenig warten, dann sollte das bisschen Fleisch oben drauf in die Haut einziehen und das Stück in der Mitte auch seinen Geschmack ausbreiten." Voller Stolz breitete der Kaneki seine Arme aus. "Tadaaaa Ken Brathähnchen Spezial!" Kam es von ihm als Vorstellung seines neuen Gerichtes. Ken lächelte zufrieden und würde Shiro dabei beobachten wie sie seine Kreation verspeisen würde. Dabei musterte er ihr Gesicht genau und würde dann einfach drauf los sprechen. "Umm, wegen vorhin ja?" Kam es von ihm fragend und er lächelte dann. "Du bist nicht ekelhaft, ich find dich eigentlich ziemlich super." Gestand der Kaneki , ja er wusste das Shiro mit solchen Komplimenten nicht umgehen konnte, da sie selbst ihren eigenen Körper nicht sonderlich hübsch fand und gerade desshalb wollte Ken sie in dieser Hinsicht ein wenig bestärken. Ken wusste selbst nicht so recht, wie man das so aussprechen sollte....wie man den Satz richtig formulierte also sagte er einfach das was ihm so in den Sinn kam. "Du sagst mir immer du findest dich nicht hübsch und so, ich schon." Ken lächelte zufrieden das er den Satz halbwegs ordentlich ausgesprochen hatte und hob dann mahnend den Zeigefinger. "Nun iss fertig, sonst wirds kalt!" Der Kaneki grinste und würde sich dann wohl auf seinen Platz zurück setzen. Auch wenn auch in seinem Inneren eine gewisse Gier nach ihrem Fleisch herrschte, besonders nach dem sie ihm auch schon einen Teil von sich zum essen gegeben hatte....doch er versuchte sich zu beherrschen. Denn nur mit Shiros Erlaubnis durfte er von ihr kosten, dass hatten sie so abgemacht! "Denkst du wir finden unseren Piraten? Denn vielleicht ist er nun schon auf nem Schiff mit einer neuen Mannschaft." Diese Vorstellung war für den Kagune Träger absolut logisch, denn Piraten blieben irgendwie nicht so lange an Land.
Charakter Übersicht, "reden", *denken*, Rize
Bild

Benutzeravatar
Shiro
||
||
Beiträge: 186
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 16:15
Vorname: Shiro
Nachname: -
ANBU-Deckname: Wretched Egg
Alter: 17
Größe: 1,63m
Gewicht: 53kg
Rang: Oinin
Wohnort: Kirigakure
Stats: 40
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 7
Ninjutsu: 8
Genjutsu: 0
Taijutsu: 8
Discord: Fili#3791

Re: Heiji ("friedliche Zeit")

Beitragvon Shiro » Sa 18. Nov 2017, 00:06

Nach wir vor versuchte Shiro sich gegen Vertrauen und Bindung zu wehren und stritt ebenso weiterhin ab, dass sie und Ken etwas mehr miteinander gehabt hatten, als sie wohl dachte, jemals zuzulassen. Dadurch betitelte sie sein Genital auch als Ekelhaft, doch Ken konterte geschickt. So wandte Shiro ihren Kopf ab. Pff! kam es beleidigt von ihr, doch versuchte der Kaneki sie kurz darauf dann auch schon aufzumuntern, bezüglich ihrer Malkünste und stupste gegen ihre Stirn, woraufhin sie ihn schließlich von sich hinunter schubste. Auf gar keinen Fall! protestierte sie bei seiner Drohung und wandte sich in Richtung Esstisch, wo bereits das Brathähnchen auf sie wartete. Sie probierten beide, doch Shiro kam schnell zu dem Schluss, dass etwas fehlte. Ken sagte nichts, stand einfach nur auf und holte eines von den zerstörten Kissen, welches er sich kurz darauf als Kochmütze auf das Haupt setzte. Auf Ken wartend, was er nun für ein Zauberstück vollführen würde, zog Shiro auf dem Stuhl sitzend die Knie zur Brust und blickte gespannt auf sein Tun. Einige Blutspritzer und Fleischreste später, zusammen mit dem besten Stück des Kanekis, präsentierte er sein neues Gericht und Shiro sog einmal tief Luft ein. Aaaaah! kam es erfreut von ihr. Ungeduldig zappelte die Albino auf ihrem Stuhl herum, während ihr bereits das Wasser im Munde zusammen lief. Es riecht schon viiiiiel besser! sagte sie nur und starrte gierig auf das aufgewertete Brathähnchen. Dann, endlich, nach einer gefühlten Ewigkeit des Wartens, gab Ken das Hähnchen zum Essen frei und Shiro ließ sich nicht lange bitten. Sie nahm sofort ein großes Stückchen und bereits, als das Hähnchen ihre Zunge berüherte, schmeckte sie gleich den Geschmack, von Kens Fleisch. Es hatte sich tatsächlich komplett darin ausgebreitet. Ebenso war durch das Blut auch eine ganz "hauseigene" Sauce dazu entstanden, was noch einmal mehr den Geschmack unterstrich. Schmögt szuubbaa! sprach sie mit vollem Mund und noch halb kauend. Als Ken plötzlich direkt los sprach und ein komplett anderes Thema wieder anschnitt. Sie verschluckte sie beinahe bei seinen Worten und hustete röchelnd. Schnell fing sie sich jedoch wieder. Diese Komplimente sind keine Komplimente... das war ein Attentat! Gib's doch zu! Du wolltest das ich mich so sehr erschrecke und ersticke! sagte sie protestierend, natürlich wusste sie, dass dem nicht so war und sie versuchte von ihrer leichten errötung im Gesicht abzulenken, was auf Grund ihrer weißen Haut kaum möglich war. So aß sie, wie es ihr gesagt wurde, weiter und versuchte ihr Gesicht möglichst von Ken fort zu drehen. Willst du denn gar nichts essen? fragte sie nur, um von dem Thema abzulenken. Sie konnte sich nicht in Kens Situation hinein versetzen und dachte in dem Moment auch nicht daran, das er vielleicht von ihr kosten würden, außerdem wollte sie das Thema wechseln, was Ken jedoch auch selbst schon tat, als er auf den Piraten zu sprechen kam. Dann müssen wir halt jedes Piratenschiff infiltrieren, das wir finden! sagte Shiro völlig überzeugt und schien von dem Plan auch absolut angetan zu sein. Sie war sich auch ziemlich sicher, dass es nicht so viele Piratenschiffe geben konnte.

Benutzeravatar
Ken Kaneki
||
||
Beiträge: 164
Registriert: Do 15. Okt 2015, 11:33
Vorname: Ken
Nachname: Kaneki
ANBU-Deckname: Gantai
Alter: 16
Größe: 1,69m
Gewicht: 59kg
Rang: Oinin
Wohnort: Kirigakure
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 8
Genjutsu: 0
Taijutsu: 7
Discord: beast-0809

Re: Heiji ("friedliche Zeit")

Beitragvon Ken Kaneki » Do 23. Nov 2017, 20:02

~Auf Piratenjagd yohooo!~

Das Brathähchen schmeckte wirklich klasse aber unser Meister-Zauberer-Koch würde seinem Titel nicht gerecht werden wüsste er nicht eine Methode, dass Ganze noch schmackhafter zu machen und so verfeinerte er die Speise seiner Kollegin noch mit einem Stückchen aus dem Wurzelstrang seines Kagunes. Sofort konnte man die Freude in den Augen der Albino Dame erkennen und Ken lehnte sich zufrieden in seinen Stuhl zurück und beobachtete. Shiro stopfte sich sofort ein großes Stück in den Mund und lobte daraufhin unseren Meister. Ken lächelte zufrieden, ehe er ein Kompliment an seine Kollegin richtete. Diese verschluckte sich vor lauter Schock an ihrem Hähnchen und deutete das als Angriff des ANBUs. "Nein!" Protestierte dieser ihr entgegen. "Wenn ich ein Attentat verüben wollen würde......dann direkt Auge zu Auge und Kagune im Körper. Daher , hör auf mir was unterstellen zu wollen! Ich meins ernst." Ken lächelte plötzlich seine Wut war lediglich gespielt und das sollte auch Shiro bemerken. Er setzte sich zurück und würde ebenfalls sein Brathähnchen verspeisen. "Dosch siehsch du doch." Kam es von ihm mit vollem Mund als Antwort auf die Frage des Mädchens. Es ging dann um ihre eigentlich offiziell abgeschlossene Mission mit dem Piraten. Da der Captain so sehr sein Wort hielt und aktuell einfach ein großer Vorteil für die Beiden war wollten sie ihren ehemaligen Kollegen aus der Oinin Einheit dann doch töten. Die berechtigte Frage des Kanekis beantwortete die Weißhaarige schnell. "Ich habs nicht so mit infiltieren....ich will eher Leute kaputt hauen und zerreißen ...weißt du sooo knick knack......rupf...und Fleischpampe ahoi!" Zur bildlichen Darstellung fuchtelte Ken mit seinen Händen in der Luft herum . "Aber okay, dass wäre eine Herausforderung!" Ken sprang auf, er hatte sein Hähnchen nur halb gegessen, es schmeckte ihm irgendwie zu fad .....und er wollte auch voller Euphorie seine neuste Idee näher erklären und so schritt er an die Albino Dame heran und würde sie an der Hand nehmen. "Komm! Wir schauen mal die Klamotten durch und sehen ob wir uns als Piraten verkleiden können!" Sofort stürmte Ken los, wohl mit Shiro an der Hand. Den ersten Diener den er sah würde er anweisen hier aufzuräumen. Da sie nicht wussten wem die Hütte hier früher gehört hatte konnte man auch nicht wissen was in den Schränken so verborgen lag. Noch immer nackt würde Ken seine Kollegin zu einem der Kleiderschränke führen. "Okaaaay, also wie sehen Piraten aus was haben die alles?" Der Kaneki überlegte angestreckt. "Ha! Eine Augenklappe, dass passt auch voll zu meiner Maske. Gut ich will ne Augenklappe definitiv! Was noch wie sehen die allgemein aus?" Ken versuchte sich an die 2-3 Kinderbücher zu erinnern die er kannte. Er wusste noch das Piraten Flaggen mit einem Totenschädel hatten um ihr Schiff als Piratenschiff zu kennzeichnen, aber wie sahen diese allgemein aus. "Die trinken Rum!" Ja das war wirklich Piraten mäßig, also musste Rum her. "DIENER BRINGT EINE FLASCHE VOLL RUM!" Schrie er quasi durch das gesamte Zimmer in Richtung Flur und natürlich würde er aufgrund seiner Lautstärke erhört werden. In welchem Zimmer waren die Beiden blos? Ken achtete nicht wirklich darauf wohin ihn seine Füße getragen hatten, er wollte einfach Klamotten zusammen suchen das sie aussahen wie Piraten und somit die Weltmeere infiltieren konnten bis sie ihren ehemaligen Kollegen unter ihnen gefunden hatten und dann hieß es ihn abstechen! Schnell wäre sicher einer der Diener hier um ihnen den von Ken "bestellten" Rum zu bringen.
Charakter Übersicht, "reden", *denken*, Rize
Bild

Benutzeravatar
Shiro
||
||
Beiträge: 186
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 16:15
Vorname: Shiro
Nachname: -
ANBU-Deckname: Wretched Egg
Alter: 17
Größe: 1,63m
Gewicht: 53kg
Rang: Oinin
Wohnort: Kirigakure
Stats: 40
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 7
Ninjutsu: 8
Genjutsu: 0
Taijutsu: 8
Discord: Fili#3791

Re: Heiji ("friedliche Zeit")

Beitragvon Shiro » Fr 24. Nov 2017, 14:05

Shiro verstand die zornigen Worte mit dem anschließenden Lächeln nicht wirklich. Sie konnte nur raten, dass es sich um einen Scherz hielt. Doch eine gewisse Unsicherheit blieb, die erst verblasste, als Ken das Thema ganz wechselte. Scheinbar schien er wirklich nicht sauer. So Sachen waren für die Albino nach wie vor schwierig und nahezu unmöglich zu verstehen. Doch wie wollten sie ihren Piraten finden? Jedes Piratenschiff infiltrieren, dass sie fanden. Gut. Sie waren im Infiltrieren nicht besonders gut. Das merkte auch Ken an und Shiro blickte nachdenklich rein. Hmm... da hast du recht... . kam es von ihr. Doch dann sah der Kaneki das Ganze als Herausforderung und Shiro schlug eine Faust in ihre Hand. Genau! Shiro und Ken, die Meister Infiltratoren! kam es euphorisch von ihr. Und das Meer ist nach unseren Raubzügen nur noch als "das rote Meer" bekannt! Hahahaha! Plötzlich sprang Ken auf und griff nach Shiros Hand, um sie mit sich zu zerren. Kleidung! Ja, das war ein Stichwort, definitiv. So rannten sie los, um sich ihr perfektes Kostüm zusammen zu stellen. Unterwegs wies Ken die Diener noch an, aufzuräumen, ehe sie in einem der vielen Räume vor einem gewaltigen Schrank zu stehen kamen. Sie befanden sich in dem einzigen Schlafzimmer in diesem Haus, welches keiner der beiden Kaguneträger für sich beansprucht hatte und rätselten darüber, wie Piraten so aussahen. Ken kam auf eine Augenklappe und natürlich auf Rum, welchen er auch sofort beorderte. Und eine Hakenhand und ein Holzbein haben sie auch! kam es von ihr und sie fuchtelte wild mit den Armen umher, ehe der arme Diener bereits mit dem Rum herbei eilte. Aber dafür müssten wir ein Bein oder eine Hand verlieren... und da habe ich keine Lust drauf. Hmmm.... kam es nachdenklich von ihr und sie öffnete den Kleiderschrank, in welchem sie ein wenig herum wühlte. Tatsächlich zog sie plötzlich einen sehr großen Piratenhut hervor. Und Piraten tragen Hüte! sagte sie euphorisch und setzte sich diesen direkt auf den Kopf. Schnell fand sie noch ein paar andere Sachen, die sie sich anzog, sodass sie kurz darauf ein komplettes Outfit zurecht gestellt hatte. Jedoch verzichtete sie auf die Schuhe. Schuhe waren einfach absolut nicht ihr Ding und schon gar nicht welche mit hohen Absätzen. Da brach mach sich doch einfach nur sämtliche Knochen! Stolz wie Oskar zeigte sie ihr Kostüm. Hey, sieht doch fast aus, wie in den ganzen Geschichten, oder? kam es grinsend von ihr und sie blickte hinaus auf das Wasser. Also... wann brechen wir auf?! fragte sie und wollte am liebsten sofort los legen.


Zurück zu „風 Kaze no Kuni“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast