Fenekku ("Wüstenfuchs")

Grenzenlose Wüstenlandschaften prägen dieses Reich. Vereinzelt findet man Gebirge, Oases oder Ruinen, wie zum Beispiel die Ruinen Sunagakures.
Benutzeravatar
Minato Uzumaki
||
||
Beiträge: 12232
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 17:35
Vorname: Minato
Nachname: Uzumaki
Alter: 22
Größe: 1,77 m
Gewicht: 67 kg
Rang: Akatsuki
Clan: Uzumaki
Wohnort: Reisend
Stats: 46
Chakra: 8
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 0
Taijutsu: 6
Gesucht: Konoha-Gakure
Kiri-Gakure
Suna-Gakure
Discord: Nefaras#3621
Wohnort: Landstuhl

Fenekku ("Wüstenfuchs")

Beitragvon Minato Uzumaki » Sa 30. Dez 2017, 15:22

Fenekku ("Wüstenfuchs")

Bild


Fenekku ist eine kleine Stadt im südlichen Teil des Kaze no Kunis, viele Kilometer von ehemaligen Juwel des Landes Suna-Gakure entfernt. Es ist der Führungssitz des Shuchō·koku ("Emirat") Sehir Halil. Er ist der reichste Handelsfürst der Region und ein ehemaliger Handelspartner und Freund von Issei Akuto. Yuu Akuto lies dieses Bündnis nach dem Fall von Suna-Gakure wieder aufleben und verfrachtete natürlich illegal einige der Suna Flüchtlinge zurück zu ihm. Demnach fand eine Art Sklaven Handel zwischen den Beiden statt. Die Waffengeschäfte der Akuto Familie kamen dem Emirat ebenfalls zu gute, so konnte er all seine Gegenspieler nacheinander ausschalten. Mitlerweile kontrolliert Sehir Halil den südlichen Teil des Kaze no Kunis vollständig. Er hat sich mit den Nomadenstämmen des Landes verbündet und nutz sie vereint als seine Söldner Armee. Die Stadt selbst besitzt 3 Eingänge und ist in mehrere Bezirke unterteilt. Je näher man dem Palast des Emirats kommt desto prachtvoller werden die Anwesen und desto mehr Besitz haben die Bewohner dieser Anwesen. Yuu lies ein dem Land entsprechendes Jollys in Fenekku errichten, welches unterirdisch direkt in die neuen Räumlichkeiten des Ziffer Projektes führt. Sehir Halil ist der Halbbruder von Khariam Hanami der nach dessen Tod vom gütigen Fürsten Naopal in dessen Fußstapfen trat. Durch eine Hinterlist über Jahre hinweg eignete sich Sehir Halil das gesamte Machtmonopol der Wüstenregion an. Khorasan wurde daraufhin vollständig vernichtet. Sehir Halil hält die Wirtschafts seines Landes weiter am Laufen doch der geistige Zustand des Mannes ist mehr und mehr instabil und er steht in seiner Grausamkeit seinem verstorbenen Bruder in nichts nach.


Wichtige Orte:

Bild
Der Thronsaal von Sehir Halil im Inneren seines prächtigen Palastes. Vor dem Thronsaal selbst befinden sich durchgehend vier Wachleute seiner privaten Wachgarde. Im Inneren des Palastes halten sich seine zwei besten Kämpfer auf. Er verlässt seinen Thronsaal eigentlich nie, außer zur körperlichen Hygiene und zur Nachtruhe. Besonders auffällig im Inneren des Thronsaals ist das geflügelte Wesen direkt über seinem Thron. Es ist das Herrschaftszeichen des Emirats und demnach auch dessen Wappen. Der Palast selbst ist unzugänglich für die Bewohner der Stadt, dies liegt wohl am mehr und mehr paranoiden Zustand von Sehir Halil. Er empfängt lediglich angesehene Gäste.


Bild
Diese Niederlassung des Jollys gleicht mehr einem südlich angehauchten Harem als einer Bar. Sicherlich kann man hier auch den ein- oder anderen Drink zu sich nehmen. Aber die meisten kommen her um sich auf das "wesentliche" zu konzentrieren. Yuu versuchte damit Alles so unauffällig wie möglich zu gestallten. Der ganze Stil der Räumlichkeiten ist südlich angehaucht, man findet hier sowohl private Schlafräume für den Spaß zu zweit oder in kleinen Gruppen, aber auch große offene Areale für die gemeinsamen Freuden. Auch hat das Anwesen ein kleines Badehaus, so wird das Abenteuer auch eine anders feuchte Angelegenheit.


Bild
Das neue Zifferprojekt ist definitiv nur eine Übergangslösung und dementsprechend eingerichtet. Es war schwierig alles in kurzer Zeit neu aufzubauen und die Mittel sind aktuell noch begrenzt. Dennoch konnte die Forschung am Cursed Gear wiederaugenommen werden, wobei Yuu Akuto das Projekt vollständig in Richtung "Klon-Forschung" umgeleitet hat. Im tiefsten Teil der Anlage und unter strengstem Sicherheitsverschluss befindet sich der Aufbewahrungsort von Senjougahara Kamizuru. Die ehemalige Kagin ruht in einem Tank, der eigentlich für die Klonforschung gedacht ist. Dort wird die Alterung und der Zerfall ihrer Zellen verhindert und gleichzeitig kann Yuu sie so ohne weitere Beschädigung ihres Hirns untersuchen lassen und versuchen sein Kontrollsiegel umzuarbeiten.

Benutzeravatar
Yuu Akuto
||
||
Beiträge: 405
Registriert: Fr 30. Aug 2013, 17:15
Vorname: Yuu
Nachname: Akuto
Deckname: Mephisto
ANBU-Deckname: Mephisto
Alter: 25
Größe: 1,84
Gewicht: 83kg
Rang: ANBU
Wohnort: Konohagakure
Stats: 45/46
Chakra: 10
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 9
Genjutsu: 0
Taijutsu: 6
Discord: beast-0809

Re: Fenekku ("Wüstenfuchs")

Beitragvon Yuu Akuto » Sa 30. Dez 2017, 17:11

~Ein neuer Deal~

CF: Jollys Shinka

Das Geschäft verlangte von dem Akuto sofort im neuen Zifferprojekt aufzutauchen, denn ein wichtiger Partner für die Zukunft verlangte seine persönliche Anwesenheit. Diese Reise durch die Wüste gestalltete sich als sichtlich schwierig, denn sein neues "Leben" als Untoter brachte so einige Nachteile mit sich. Doch Abhilfe schaffte seine enorme Geschwindigkeit und so konnte er bei Nacht in wenigen Stunden ihr neues Versteck erreichen. Von hier würde das wahre Konoha erblühen. Der alte Herr dieser Länderreien war zwar geplagt von Paranoia und Wahnsinn, jedoch erinnerte er sich für den Moment zumindest noch an die langjährige Freundschaft zu Yuus Vater und der Tatsache das er seine Vormachtstellung in dieser Region nur dem Akuto zu verdanken hatte. Eine neue Niederlassung des Jollys diente als "Operationsbasis" bzw. als Tarnung für die Forschungsarbeiten des Zifferprojektes die sich darunter befanden. Noch höhere Sicherheitsstandards waren die Devise und falls Yuu sich des Landesherren entledigen musste würde er dies ebenfalls tun. Denn die private Söldnerarmee des Emirats konnte kaum mit den ANBU Truppen mithalten. Sein Gast schien den Akuto bereits in den Räumlichkeiten des Jollys zu erwarten. Es war der Direktor von Projekt Kokuria Itsuki Marude. Der Mann der sich um alle finanziellen Geschäfte seiner Organisation kümmerte und somit der perfekte Ansprechpartner für den ehemaligen Anbu Captain war. Der Direktor bekam bereits die Unterlagen des Zifferprojektes vorgelegt, dass war wohl auch der einzige Grund warum er sich dazu bereit erklärt hatte auf Yuu überhaupt zu warten. "Entschuldigen sie meine Verspätung, aber unser Geschäft ist oft mit lästigen Unannehmlichkeiten verbunden." Erklärte der Schwarzhaarige eingehend. Er machte in seinem eigenen Laden sich nichts daraus sein Gesicht zu verschleiern, musste daher aber sein totes...monströses Äußeres dem Direktor erklären, der ein wenig Misstrauen natürlich über seinen Zustand zum Ausdruck brach. Jedoch versicherte Yuu ihm bei klarem Verstand zu sein. "Unter meiner Kontrolle befinden sich eure beiden Erstlingswerke, Shiro und Ken Kaneki. Erstere ist Teil meines weiteres Planes, ich würde gerne unsere Ressourcen vollständig vereinen und dem Projekt Kokuria ermöglichen die Kagune Forschung auf das nächste Level zu treiben. Es gibt auf der Welt keine lohnenden Kunden mehr außer uns. Das gläubige Ishgard fällt nämlich wohl herraus. Frieden und Gewinn ist doch unser aller Ziel." Als Gegenleistung verlangten die Direktoren die Ausschaltung der Verbrecher Organisation Aogiri Tree. "Es gibt keine besseren Leute als meine ANBU für diesen Job. Jedoch ist das Kagune eine gefährliche Waffe und diese Terroristen sind im Umgang mit dieser Waffe geübt, wir benötigen daher etwas Zeit um unsere Truppe auf eine Konfrontation mit roten Kindern vorzubereiten. Ihr wart lange vom Radar der großen Shinobi Nationen verschwunden und dass soll auch so bleiben. Wir teilen Informationen und Ressourcen, für unser gemeinsames Ziel." Yuu würde sich unterdessen einen kleinen "Snack" genehmigen , er war hungrig nach der langen Reise und so lies er einen jungen Mann ausbluten und füllte einen Schale mit dessen Blut um immer wieder davon zu trinken. "Alle Zweifel sollten davon gespült sein...denn..." Yuu schnappte sich ein Kunai und stach es sich direkt in den Schädel. "Ich bin unsterblich...und einen Unsterblichen will Niemand als Feind, vorallem wenn er immer das bekommt was er will." Er würde den Direktor zusätzlich manipulieren um das zu bekommen was er wollte. Yuu begab sich anschließend in den Keller des Jollys, genauer in Richtung Ziffer Projekt Einrichtung und dort in den hintersten Raum der Anlage. Dort ruhte seine geliebte Hokagin in einem Tank, angeschlossen an Maschinen. Ihr Zustand war medizinisch gesehen instabil und es wäre unklug sie weiter zu belasten. Yuu lies ihr gesundheitlicher Zustand keine Ruhe und er suchte nach einer Lösung für das Siegelchaos in ihrem Verstand. Er ging innerlich die Liste durch, er benötigte so viel mehr Macht um sie zu beschützen denn ihre Feinde waren selbsternannte Götter und eine Nation von Fanatikern auf ihren feuerspeienden Echsen. Doch nichts und NIEMAND würde den Traum von Hitagi gefärden, sie würde die Weltkagin sein und den bitter nötigen Frieden bringen.


TBC: ????

Benutzeravatar
Shiro
||
||
Beiträge: 179
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 16:15
Vorname: Shiro
Nachname: -
ANBU-Deckname: Wretched Egg
Alter: 17
Größe: 1,63m
Gewicht: 53kg
Rang: Oinin
Wohnort: Kirigakure
Stats: 40
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 8
Discord: Fili#3791

Re: Fenekku ("Wüstenfuchs")

Beitragvon Shiro » Do 4. Jan 2018, 00:07

CF: Heiji

Schnell hatten die zwei entschieden, wie es weiter gehen sollte. Doch Ken staunte noch immer, wie ihre Möpse in diesem Oberteil hielten und berüherte diese. Dann fand der Kaneki jedoch seine ganz eigene Erklärung. Deine Magie ist ja auch gewaltig! kam es euphorisch von der Albino, und das meinte sie noch nicht einmal zweideutig. Nachdem sie sich schließlich umgezogen hatte und ihr Bündel geschnürt hatte, dämmerte es bereits. Ja, mit Hut geht das bestimmt. meinte sie nur mit einem raschen Blick aus dem Fenster. So würden sie erneut ihren Weg durch die Wüste beginnen. Ken hatte auch einen Geistesblitz, wo sich der Anbu Captain nun tatsächlich befände. Doch die Wahrheit war wohl eher, dass der Akuto die Position wohl zuvor auf der Karte markiert hatte. Aber das musste ja niemand wissen. Prompt grapschte Shiro nach der Karte des Kanekos und zerknüllte diese eifrig. Kaum war die Karte eine kleine Kugel geworden, stopfte sie sich diese in den Mund und schluckte sie hinunter. Hey, soll ja nicht jeder wissen, wo das ist, oder? meinte sie nur. Also reine Prävention!
Der wärmende Sand quoll bei jedem Schritt zwischen Shiros Zehen hervor. Und sie suchen nach Schätzen! Gold und Juwelen! sagte sie auf die Frage des Jungen hin. Rum war natürlich auch eine sehr wichtige Eigenschaft. Aber Rum kann uns dieser Pisser bestimmt auch besorgen. Is' schließlich ein verfickter Puffdaddy. meinte sie nur und da musste man schließlich auch Rum in Massen haben. Wieso auch nicht?
Es dauerte eine ganze Weile, ehe sie das kleine Juwel der Wüste erreichten. Shiro ließ einen geschulten Blick über die Anlage schweifen. Also wenn er nicht irgendwelche Tricks auf Lager hat, is' das ganze Ding ohne uns nicht besonders sicher. meinte sie nur und ging weiter auf die Anlage zu. Sie dachte eigentlich, angehalten zu werden, doch dem war nicht so. Sie konnten einfach das Innere der kleinen "Stadt" betreten und Shiro blickte skeptisch zu Ken. Sicherheitsvorkehrungen scheint er echt nicht für nötig zu halten... . meinte Shiro nur. Dann sah sie sich suchend um. Also... entweder wir fragen jemanden wo der Penner ist. Oder wir gehen in Richtung des Palastes dahinten und hoffen, dass er dort ist. So wie ich ihn einschätze, ist er auch wirklich genau dort... . wer sich hier noch in dieser Anlage alles befand und das sie nicht nur Yuu gehörte, konnte Shiro ja noch nicht ahnen.

Benutzeravatar
Ken Kaneki
||
||
Beiträge: 158
Registriert: Do 15. Okt 2015, 11:33
Vorname: Ken
Nachname: Kaneki
ANBU-Deckname: Gantai
Alter: 16
Größe: 1,69m
Gewicht: 59kg
Rang: Oinin
Wohnort: Kirigakure
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 8
Genjutsu: 0
Taijutsu: 7
Discord: beast-0809

Re: Fenekku ("Wüstenfuchs")

Beitragvon Ken Kaneki » Do 4. Jan 2018, 20:43

~Diese scheiß Wüste!~

CF: Heiji

Nachdem der bedeutenste Magier unserer Zeit und die talentierteste Künstlerin der Weltgeschichte ihre neues Heim hinter sich gelassen hatten ging es nun darum ihr nächstes Ziel zu erreichen. Sie benötigten die Mithilfe des ANBU Captains um Shiro gegen das Sonnenlich zu schützen. Nur so konnten sie gemeinsam die Weltmeere als gefürchtetes Piraten Duo erobern! Die Albino Dame sorgte dafür das Niemand ihnen folgen konnte, indem sie die Karte kurzer Hand ihre Kehle hinunter wandern lies. Ken war während den Erklärungen des Akutos zu sehr mit seinen Flaschen beschäftigt gewesen um zu wissen das sie diese Karte für ihren persönlichen Zugang im Ziffer Projekt benötigen würden. Die Nacht war schon fast angebrochen und die beiden Anbu hielten sich bei laune indem sie über die Dinge nach dachten die sie sonst noch so als Piraten benötigen würden. "Dann werden wir den größten Schatz der Welt finden!" Kam es voller Euphorie von ihm. "Ah ohhhhh und wir brauchen natürlich ein eigenes Schiff und als Flagge nehmen wir unser Wappen!" Ja das klang doch nach einem Plan. Das Yuu ihnen Rum zur verfügung stellen konnte zweifelte der Kaneki nicht und da die beiden so sehr in ihr Gespräch vertieft waren erreichten sie das kleine Wüstenstädtchen Fenekku.

Ken begutachtete das was er von dieser neuen Geheimbasis sehen konnte skeptisch. "Du hast recht....aber vielleicht ist die eigentliche Anlage ja unterirdisch wie die letzte auch? Dann ist das hier vielleicht nur unauffällige Tarnung." Kam es von ihm als Idee und gemeinsam bewegten sie sich in Richtung Haupteingang...oder einem der Haupteingänge? Es waren zwar durchaus Wachen vorhanden aber sie kümmerten sich einen Dreck um Personen die die Stadt betreten wollten. Waren also mehr Dekoration als alles Andere. "Hmmmm das macht alles irgendwie keinen Sinn, ich mein wir sehen soooo mega wichtig aus! Die können ruhig mal den roten Teppich ausrollen!" Ein wenig beleidigt verschränkte er die Arme vor der Brust und blickte dann in Richtung des wohl größten Gebäudes der Stadt. "Ja umgeben von lauter willigen Sklavinnen......Futter, was zum saufen...der lebt bestimmt wie ein König...während wir in diesem scheiß Sand herum laufen müssen!" Ken war schon ein ganz klein wenig angepisst. Vorallem erst war es sau warm...dann arschkalt, wie sollte man den Scheiß auf dauer aushalten!? Der Kaneki stiefelte einfach darauf los mit Ziel Palast. Er hatte keinen bock länger irgendwie zu warten und wollte sich endlich mit Shiro auf ein Schiff schwingen und das Meer sehen! Doch ein großes ...beleuchtetes Schild viel dem Kaneki in die Augen. Der Name Jollys war eindeutig darauf zu erkennen. "Ey, heißt so nicht die Kneipe in der wir auch waren?" Fragte er seine Kollegin direkt und versuchte sich selbst genau daran zu erinnern. Yuu hatte gesagt das ihm alle Kneipen dieser Art gehören würden. "Da bekommen wir zumindest Rum! Und vielleicht ist er sogar dort?" Somit hätten sie zumindest eine Anlaufstelle und das Jollys war näher als den ganzen Weg zu diesem großen Palast auch noch zu latschen.

Sollte Shiro dem Vorhaben zustimmen, wäre ihr erstes Ziel also diese seltsame Niederlassung die ebenfalls Yuu gehören musste. Schon beim Betreten der Räumlichkeiten konnte man viel nackte Haut erkennen, hier hatte man sich definitiv mehr der Freizügigkeit verschrieben als noch in der letzten Absteige. Alles wirkte auch ein wenig nobler. Ken peilte eine Bedienung an und brüllte sofort darauf los. "Wir wollen zum Captain, wo hat er sich versteckt!?" Dadurch identifizierten sie sich automatisch als ANBU, doch die Sicherheitsvorkehrungen für den gesicherten Bereich waren viel größer. Einer ihrer Kollegen hörte die (nicht zu überhörenden) Worte des Kanekis natürlich und würde sie darüber aufklären das sie eine Zugangskarte benötigen würden falls sie wirklich mit Yuu Akuto Geschäfte machten. Ken blickte besorgt zu Shiro. "Emmm emmm, kein Problem wir haben die Karte!!!" Der Anbu deutete auf einen Vorhang hinter diesem es in Richtung eigentliche Basis des neuen wahren Konohas ging. Sie würde eine stählerne Tür erwarten und ein Lesegerät welches wohl als Türschloss fungierte. Nun standen sie erneut vor einem Problem.....die Albino Dame hatte die Karte gefressen. "Soo dumm wer benutzt denn schon scheiß Papierkarten als Schlüssel.....also was machen wir? Warten bis du aufs Klo musst?" Kam es von ihm und das war wohl nicht seine beste Idee denn auf warten hatte er eigentlich so garkeinen bock. "Oder....wir halten einfach deinen Bauch vor das Ding!! Dann bist du halt die wandelnde Zugangskarte!" Völlig überzeugt von seiner Brillianz machte er eine Heldenpose. Die Frage war auch ob das Lesegerät überhaupt die Kleidung des Mädchens die ja auch vor dem Sonnenlicht guten Schutz bot und ihre Haut durchdringen konnte, ansonsten hieß es halt sich nackig machen! Das fiel an diesem Ort ohnehin nicht mehr auf, würde aber sicherlich komisch aussehen.
Charakter Übersicht, "reden", *denken*, Rize
Bild

Benutzeravatar
Shiro
||
||
Beiträge: 179
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 16:15
Vorname: Shiro
Nachname: -
ANBU-Deckname: Wretched Egg
Alter: 17
Größe: 1,63m
Gewicht: 53kg
Rang: Oinin
Wohnort: Kirigakure
Stats: 40
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 8
Discord: Fili#3791

Re: Fenekku ("Wüstenfuchs")

Beitragvon Shiro » Mo 8. Jan 2018, 00:03

Ja, das Piratenleben, welches ihnen beiden bevorstand, war schon nahezu perfekt durchgeplant, bis ins kleinste Detail! Und so erreichten sie recht schnell die wohl neue Unterkunft der Anbu und der Organisation "wahres Konoha". Wobei Shiro recht uninteressiert an Konoha und schonmal absolut dem "wahren" Konoha war. Ihr ging es lediglich um Aufträge und Kohle, sowie die eigene, persönliche Freiheit. Sie lebte mehr nach dem Motto: Wer mehr zahlt, für den arbeitet sie auch und höchstbietender war momentan nun einmal der Akuto. Doch der Albino fielen natürlich die mangelnden Sicherheitsvorkehrungen auf, die Ken jedoch mit einem klungen Einfall auszuhebeln schien. Unterirdisch ist gut... dann haben wir auch Schutz vor der Sonne. meinte sie nur nachdenklich, ehe sie sich in Richtung Palast begaben. Ja, sie konnten sich wohl beide gut vorstellen, wie fett und dreist ihr neuer Vorgesetzter dort saß. Umgebung von irgendwelchen Huren, mit einem guten Glas Schnaps und einer Zigarre in der Schnauze. So waren sie doch alle irgendwo, oder? Die Menschen mit Geld... . Doch bevor sie den Palast wirklich erreichten, fiel Ken ein beleuchtetes Schild auf. Shiro blickte hinauf. Ja, die komische Hütte hieß auch Jollys. Ist ja seine Kette irgendwie... . Vermutlich finden wir dann hier eher zu ihm. sie blieb jedoch noch eine Weile stehen und betrachtete sich das leuchtende Schild noch für einen Augenblick. Ich will ein beleuchtetes Piratenschiff! kam es von ihr plötzlich wie aus der Pistole geschossen, dann betrat sie jedoch auch schon den Puff, ohne weiter ein Wort darüber zu verlieren. Viele nackte Menschen tanzten hier und zeigten was sie hatten. Shiro hatte genug Menschen nackt gesehen. Sowohl ohne Kleider, als auch ohne Haut, ohne Augen, ohne Nasen oder auch ohne alle möglichen Eingeweide. Es schockte sie nicht wirklich. Es roch nach Schnaps. Ken bewegte sich sofort zu einer der Bedienungen und brüllte diese an. Die Musik war auch wirklich unnormal laut. Shiro ließ währenddessen den Blick durch den Raum gleiten. Dabei sah sie einen Mann auf einer Couch sitzen, auf dessen Schoß, ihm zugewandt, saß eine Frau, welche nur eine Körperkette um den Oberkörper trug und sich gleichmäßig auf und ab bewegte. Mehr als jedoch den Hinterkopf und die Schultern des Mannes, sowie das Gesicht und den Oberkörper der Frau konnte die Weißhaarige nicht sehen. Aus der Menge an Menschen löste sich jedoch eine Gestalt und kam zu ihnen. Er sprach die Karte an und klärte sie über ihren Nutzen auf. Was für ein Schwachsinn! Habt ihr 'ne Ahnung wie gefährlich solch Scheiß sein kann?! Dann kann uns doch jeder finden! protestierte Shiro, um ihre Fressaktion irgendwie zu rechtfertigen. Doch Ken versuchte eine andere Lösung zu finden, auch wenn er ihr zustimmte. Sie brauchten letztlich die Karte um ein Schloss an einer Tür zu öffnen. Der Vorschlag von dem Kaneki ließ jedoch zu wünschen übrig. Shiro stellte sich vor die Tür und blickte angestrengt nachdenkend auf den Pieper. Heb mich mal hoch! meinte sie. Würde Ken dies tun, würde sie versuchen ihren Bauch in Höhe des Signals zu heben. Doch ohne Erfolg, so würde sie wohl wieder auf ihre Füße abgesetzt werden. Sie stöhnte genervt auf und blickte sich ein wenig um. Dann fuchtelte sie plötzlich wild mit den Armen. Könnt ihr mal alle in ne andre Richtung gucken hier?! Ich fühl mich voll beobachtet! schimpfte sie, ehe sie ihren Ganzkörperanzug von ihren Schultern streifen würde, bis hinab zu ihrer Hüfte, sodass ihr gesamter Oberkörper nackt war, aber eben auch ihr Bauch. Nochmal hoch heben! gab sie Ken als Anweisung. Dabei sollte er sie natürlich trotzdem noch nicht angucken. Ob er das schaffte? Wenn ihr sie hochgehoben hätte, würde der Scanner erneut versuchen zu scannen, was sich vor ihm befand. Dieses Mal erkannte er, was da war. Ein piependes Geräusch, nicht auffällig, aber dennoch hörbar, erklang und die Tür sprang auf. Wieder auf beiden Füßen stehend würde die Albino sich wieder anziehen und sich selbstsicher zu dem fremden Anbu Kollegen umdrehen. Er sagte doch, dass wir ne Karte haben! kam es nur triumphierend von ihr.

Benutzeravatar
Ken Kaneki
||
||
Beiträge: 158
Registriert: Do 15. Okt 2015, 11:33
Vorname: Ken
Nachname: Kaneki
ANBU-Deckname: Gantai
Alter: 16
Größe: 1,69m
Gewicht: 59kg
Rang: Oinin
Wohnort: Kirigakure
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 8
Genjutsu: 0
Taijutsu: 7
Discord: beast-0809

Re: Fenekku ("Wüstenfuchs")

Beitragvon Ken Kaneki » Mo 8. Jan 2018, 20:49

~Spaß in der Wüste oder so!~

Da waren sie also, in einer der wenigen großen Städte der Wüste. Ein Ort der ...nunja nicht so viel luxus zu bieten hatte wie das was sie in letzter Zeit gewohnt waren. Die Wachmannschaft schien im Urlaub zu sein und allgemein konnte einem der Sand und die Hitze gewaltig auf die Eier gehen! Aber zumindest wenn die Basis wie die Andere unteriridisch war waren die letzten beiden Sachen ja erledigt. Durch die außerordentlichen Spähfertigkeiten des Kanekis fanden sie schließlich ein weiteres Jollys und nachdem auch Shiro bestätigt hatte das dies der Laden des Akutos sein musste, dann waren sie hier richtig. Soweit so gut. Im Inneren fand man das vor was man in einem Puff so vorfinden musste. Viel Alkohol, Qualm von irgendwelchem Rauchgewächs und jede Menge nackte Titten und natürlich auch die andere Genitalien! Ken sah sich garnicht erst genau um, denn er wollte direkt zum ANBU Captain und ihn mit ihrem Anliegen überfallen. Sie wollten endlich auf die hohe See hinaus und die größten Piraten unserer Zeit werden! Dann stießen sie auf das erste Problem. Die Karte die Shiro zuvor absolut richtigerweise gegessen hatte um Niemanden hier her zu führen befand sich nun in ihrem Magen. Sofort hatte Ken natürlich eine Idee, doch saß das Lesegerät ziemlich hoch und Shiro konnte unmöglich alleine ihren Bauch davor halten. Der Kaneki nickte also bei ihren Worte und würde sie von Hinten hoch nehmen. Doch.....kein Ton, nichts garnichts und die Tür machte auch keine anstallten sich irgendwie zu bewegen. Ken seufzte genervt , aber sie konnte sich ja immernoch ausziehen! Vielleicht würde das helfen, immerhin war ihr Anzugstoff schon ziemlich robust. Doch natürlich waren sie professionelle ANBU und würden hier nicht einfach nackte Haut zeigen wie die sonstigen Angestellten. Ken nickte und sein Kagune drückte sich aus seinem Hinterleib herraus. "Wer spannert verliert seinen Kopf.....Das macht dann nur einmal schnipp schnapp..." Kam es von ihm absolut ernst gemeint und er blickte zu Shiro die dabei war ihren Oberkörper zu entblößen. Natürlich war auch Ken ein absoluter Elite Soldat ! Wesshalb er natürlich ebenfalls nicht spannern würde und zwei seiner Kagune Auswüchse blockierten seine Sicht. Natürlich lies er einen Spalt offen um dann trotzdem gucken zu können. Die nackte Brust von Shiro fand er einfach zu gut um sie sich entgehen zu lassen. Außerdem sie hatte in der Dusche nichts dagegen gehabt und auch nicht am Strand und auch nichts als sie ficki facki betrieben haben! Aber er verstand das man hier bei der Arbeit war und das desshalb so nicht machte. Als die Aufforderung der Albino Dame kam nahm Ken sie natürlich erneut hoch und würde dabei seine Augen schließen. Er war ein guter Kollege und hatte natürlich absolut nichts gesehen (hatte er natürlich doch). Als sie wieder auf beiden Füßen stand und die Tür sich wie von einem Zauber angetrieben in Bewegung setzte grinste Ken. "Klar, wir sind immerhin die Besten!" Kam es von ihm heldenhaft schon fast ausgesprochen. Ken würde dann in Richtung einer der Damen gehen die gerade keinen Kunden hatte. Es schien als wäre eine kurzes Gespräch entbrannt und schnell kehrte der Weißhaarige mit einer goldenen Körperkette zurück. Diese würde er dem Mädchen entgegen drücken. "Hier! Piraten tragen ihre Schätze auch am Körper, Ringe, Ketten und all sowas ....und deine Möpse sind viel zu gut um nicht geschmückt zu sein! Also zieh das an, ist spitze!" Ja das Ken auf ihre Brüste stand war kein Geheimnis. Er hatte auch darauf geachtet das es wirklich ein edles und wohl sehr teures Stück war was man bei bedarf mit vielen Eldensteinen erweitern würde! So nachdem die Tür nun offen war, konnten sie direkt in Richtung Zentrale aufbrechen! Das war auch der nächste Weg den Ken anpeilen würde. Die anderen Anbu hatten von ihren beiden wahsinnigen Kollegen natürlich schon gehört, doch wie groß dieser Wahn wirklich war würden sie schon bald verstehen.

Hinter dem Eingang erwartete sie direkt ein sehr technischer Komplex , überall waren Computer und Monitore zu sehen. "Ich mache daaaas!" Kam es von ihm und Ken bewegte sich direkt auf eines der Terminals zu. Er haute direkt in die Tasten. "So kontaktiere ich mal Yuu, kein Problem für mich." Er atmete tief ein was seine Brust natürlich aufplusterte. Als plötzlich ein Alarm ertönte. "Kack Teil, dass ist bestimmt kaputt!" Beschwerte er sich und drehte sich zu Shiro um. Ein Wissenschaftler kam herbei und schien verzweifelt zu sein, er rannte zu einem benachbarten Computer und versuchte offensichtlich das Problem zu beheben. "Der wars!" Kam es entschuldigend von dem Kaneki. "Der Spast hat kein Plan von Technik und wollte mich nur schlecht da stehen lassen." Absolut überzeugend klangen die Worte des Kanekis und plötzlich hörte der Alarm wieder auf. "Ey wir wollen zu Yuu...." Von dem deutlich geschwitzten Mann bekamen die Beiden nun die Information das der Akuto nicht da war. "...Boah ich will nicht schon wieder warten, wir wollen unser beleuchtetes Piratenschiff, Rum und nen Sonnenschutz ...." Alles Wünschen mit denen der Wissenschaftler des Zifferprojektes nichts anfangen konnte. "Was machen wir jetzt? Schonmal Rum vorsaufen?" Fragte er und wusste wirklich nicht was sie nun in ihrer Wartezeit machen sollten, da auch keiner wusste wo genau der ANBU Captain abgeblieben war.
Charakter Übersicht, "reden", *denken*, Rize
Bild

Benutzeravatar
Shiro
||
||
Beiträge: 179
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 16:15
Vorname: Shiro
Nachname: -
ANBU-Deckname: Wretched Egg
Alter: 17
Größe: 1,63m
Gewicht: 53kg
Rang: Oinin
Wohnort: Kirigakure
Stats: 40
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 8
Discord: Fili#3791

Re: Fenekku ("Wüstenfuchs")

Beitragvon Shiro » Mi 10. Jan 2018, 20:55

Wie der Kaneki selbst spannernd seinen Blick auf die Albino warf, bekam diese nicht mit, so hatten sie dann doch noch, in gesunder Teamarbeit, die Türsperre geknackt und die Sicherung sprang auf, sodass sie den Weg frei gab, in tiefere Ebenen. Ken jedoch hatte noch etwas zu erledigen und nur kurze Zeit später, kam er mit einer Körperkette angesprungen. Dann glotzt mir aber jeder auf die Titten! beschwerte sie sich und drehte die Kette zwischen den Händen hin und her. Dann zuckte sie jedoch plötzlich mit den Schultern. Naja... tun die meisten eh schon immer. Dann reißen wir ihre Schädel halt auseinander. sprach sie mit einer beängstigenden Natürlichkeit, mit welcher ihr diese Worte über die Lippen kamen. So stülpte die Albino sich kurzerhand die Kette über, jedoch trug sie darunter noch immer ihren gewohnten Anzug, sodass sie eigentlich keine nackte Haut zeigte.
Nach dieser kurzen Klärung traten die beiden Anbu in den Bereich hinter der Tür. Es sah alles hochmordern aus. Monitore, Computer und eine menge Kabel und surrende Rotoren. Doch zum Glück hatte Ken Ahnung von solchen Dingen! Und so stürzte sich der Kaneki sofort darauf. Das er wusste was er tat, hatte Shiro ja bereits in Kokuria gesehen, so vertraute sie ihm halbwegs, auch wenn ein skeptischer Blick blieb. Dieser Blick verstärkte sich nur noch einmal, als plötzlich ein ohrenbetäubender Alarm los schrillte und ein Mann im weißen Kittel verzweifelt herbei rannte. Er drückte wild irgendwelche Taten und hatte sichtlich Schweiß auf der Stirn stehen. Ken gab natürlich sofort ihm die Schuld. Shiro zuckte mit den Schultern. Immer diese Amateure! schloss sie sich Ken an. Der Wissenschaftler brauchte einige Zeit, bis der Alarm wieder verklung, und er ihnen die Information geben konnte, dass er keine Informationen über den Aufenthaltsort des Akutos hatte. Shiro verdrehte die Augen. So ein Wichser. Der lässt uns immer... IMMER warten! Ich schwörs dir Ken, wenn ich ihn wieder sehe, reiße ich ihm irgendwas aus dem Körper. Keine Ahnung... ein Teil seiner Leber oder so... brauch' er eh nicht zum Leben. Oder eine Lunge... oder eine Niere... oder irgendwas, was ihn nicht gleich umbringt, aber sodass er Schmerzen hat. So wie wir auch immer leiden wegen ihm! Ja, die Albino stellte das Leiden des Wartens auf die selbe Stufe, wie das Leiden, wenn einem ein Organ aus dem Körper gerissen wurde. Ken kam mit dem Vorschlag, Rum vorzusaufen und Shiro seufzte nur. Wir könnten auch noch Leute für unsere Crew versuchen zu rekrutieren. Alkohol macht immer so komische Dinge mit uns... . sagte sie nachdenklich und ließ sich plötzlich, mitten in der Wissenschaftsanlage, auf den Hintern fallen, sodass sie dort im Schneidersitz auf dem Boden saß und angestrengt nachdachte. Hmm.... oder wir erkunden hier noch ein wenig den Scheiß. bei diesen Worten zeigte sich deutliche Panik in den Augen des Wissenschaftlers und er mischte sich prompt in das Gespräch ein, um auf elegante Art und Weise, die beiden davon zu überzeugen, dass die Dinge hier gar nicht spannend genug wären, um ihre Zeit zu vergeuden und sie wirklich nicht auf "Entdeckungstour" gehen müssten. Doch irgendwie wurde Shiro das Gefühl nicht los, dass der Mann sie anlog... .

Benutzeravatar
Ken Kaneki
||
||
Beiträge: 158
Registriert: Do 15. Okt 2015, 11:33
Vorname: Ken
Nachname: Kaneki
ANBU-Deckname: Gantai
Alter: 16
Größe: 1,69m
Gewicht: 59kg
Rang: Oinin
Wohnort: Kirigakure
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 8
Genjutsu: 0
Taijutsu: 7
Discord: beast-0809

Re: Fenekku ("Wüstenfuchs")

Beitragvon Ken Kaneki » Mi 10. Jan 2018, 21:26

~Immer dieses scheiß warten~

So die Tür war schoneinmal offen! Ein weiterer Beweis dafür das sie im Team einfach unschlagbar waren und desshalb würde ihnen auch schon bald die hohe See gehören! Da sich richtige Piraten mit ihren Schätzen schmückten holte der Kaneki für die Albino Dame etwas. Eine hübsche Körperkette so wie er fand. Nach einem kleinen Protest legte Shiro diese dann auch an und Ken musterte sie kurz und gab einen bestätigenden Daumen hoch. Im Inneren des Zifferprojektes war viel technischer Kram und natürlich hatte der männliche Anbu absolute Erfahrung damit! Er gehörte ja schließlich zur Elite. Leider versaute so ein Kittelträger mit seinem Unwissen seinen coolen Move. Ken war drauf und drann richtig wütend zu werden und das Shiro ihm zustimmte gab ihm den nötigen Halt, nicht ER hatte hier etwas falsch gemacht. Doch hatte der Wissenschaftler der für diesen grässlichen Lärm verantwortlich war zumindest Informationen. Das diese auch scheiße waren ...nunja dafür konnte er ja nichts. Ausnahmsweise. Ken hörte natürlich die Reaktion seiner Kollegin und blickte ihr nach als sie sich auf ihren Po fallen lies. Beleidigt verschränkte der Kaneki die Arme vor der Brust und lies sich direkt neben Shiro ebenfalls auf seinen Hintern fallen. "Das ist alles so kacke!" Beschwerte er sich und überlegte dann ebenfalls. "Hmmm Alkohol selbst ist sicher nicht schuld! Immerhin saufen Piraten megaaaa viel. Es war bestimmt nur dieses billige Pisszeug aus Konoha, aber wenn wir richtig richtig teures Zeug nehmen wie es uns zusteht dann geht das auch besser." Die Erklärung des Jungen war für ihn absolut logisch und er hoffte seine Kollegin ebenfalsl damit überzeugen zu können. "Wir können dem Spasten ruhig mehr abschneiden , er hat uns doch seine Heilungskram da gezeigt. Er meint bestimmt er heilt so klasse wie wir .....hihihi wir schneiden ihm einfach seinen Pimmel ab und werfen ihn in den Gully! AHAHAHAH" Ja das wäre nur gerechtfertigt für ihre ständige Warterrei die sie ertragen mussten. Der Kittel Hampelmann versuchte ihnen auch zu erklären das es hier unten nichts interessantes mehr zu sehen gäbe. "Ich hab eh keinen bock auf Euch!" Kam es von Ken blos. Ja sie hatten da so manch schlechte Erfahrung mit Wissenschaftlern bereits hinter sich und mehr Zeit als nötig musste man da nicht unbedingt in ihrer Gesellschaft verbringen. Denn für Ken waren Kittelträger alle gleich...wie als gehörten sie zu ihrer eigenen Spezies. Angestrengt von all dem nachdenken lies sich der Junge etwas nach Hinten fallen. Dort würden ihm seine Hände als kleine Stütze dienen. "Und ich hab nicht nach deinen Titten gespannert!" Kam es stolz von ihm. Was natürlich gelogen war aber immerhin konnte er dies perfekt verschleiern! "Das trotz das ich sie gut finde." Ein Kompliment also in ihre Richtung, Ken stand wirklich auf ihre Möpse und noch auf andere seltsame Dinge die bisher nur unter Alkohol Einfluss und ihrem Kagune Rausch zum Vorschein gekommen waren. Der Blick des Jungen fiel auf die Körperkette. "Aber sie passt dir und sieht super heftig reich und wohlhabend aus!" Ja so sollten sie auch angesehen werden, als einfach etwas überlegenes ...mächtiges. "Schon bald kannst du in der Sonne rum laufen , sogar nackt! Dann hält uns nichts und Niemand mehr auf! Und weißt du was? Dein Fleischengel war schon super...wenn du in die Sonne kannst machen wir Draußen einen Sandengel heiliges Ehrenversprechen!" Ken sprang plötzlich auf. Draußen stand die Sonne hoch am Himmel sie konnten sich hier nicht so einfach frei Draußen bewegen. "Alles Draußen können wir nicht erkunden, aber wir können uns diesen Puff ansehen! Dann vieleicht was noch so drum herum liegt komm!" Der Kaneki würde die Hände des Mädchens greifen. "Immerhin haben wir noch Urlaub!" Der Ärger über die eigentliche Wartezeit wirkte wie weggeblasen, denn sie konnten zumindest ein wenig noch ihren wohl verdienten Urlaub genießen. "Wir waren noch nie in einem Puff wirklich im Urlaub? Vielleicht kann man hier sogar noch mehr machen als nur ficken? Wir können ja abwechselnd sagen was wir sehen wollen und wo wir hin gehen, du bist zuerst drann!" Ja denn woher sollten sie das auch wissen, ihr gesamtes Leben hatten sie in Gefangenschaft oder auf Missionen verbracht.
Charakter Übersicht, "reden", *denken*, Rize
Bild

Benutzeravatar
Shiro
||
||
Beiträge: 179
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 16:15
Vorname: Shiro
Nachname: -
ANBU-Deckname: Wretched Egg
Alter: 17
Größe: 1,63m
Gewicht: 53kg
Rang: Oinin
Wohnort: Kirigakure
Stats: 40
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 8
Discord: Fili#3791

Re: Fenekku ("Wüstenfuchs")

Beitragvon Shiro » Do 25. Jan 2018, 20:55

So saßen sie also alle beide da. Beide Kaguneträger auf ihren Hinterteilen, mitten im technischen Bereich und wohl auch Untergrundräumlichkeiten des "wahren Konohas". Und sie wussten beide nichts mit sich anzustellen. Eigentlich mussten sie (mal wieder) auf den Akuto warten. Und eigentlich war hier jede Menge Wissenschaftskram und eigentlich war vor der Tür draußen ein gewaltiger Puff. Aber nein: Sie wussten einfach nichts mit sich anzustellen. So überlegten beide angestrengt, was sie nun tun sollten. Die Idee des Saufens kam auf, doch war Shiro davon irgendwie nicht so angetan. Auch planten sie bereits, was sie dem Akuto alles abschneiden würden, wenn sie ihn wieder sähen. Shiro grinste. Mindestens den Pimmel! Dann soll er mal zeigen, wie meeega toll seine Heilung ist. Der kommt doch eh nicht an uns ran. Amateur! stimmte Shiro mit Ken ein. Während sie also so da saßen und sich die Köpfe darüber zerbrachen, was sie nun anstellen könnten, platzte Ken stolz mit einer Aussage zu ihren Brüsten heraus. Skeptisch sah die Albino ihn an. Das sollte selbstverständlich sein... meinte sie nur nachdenklich. Sonst würde dein Schwanz auch bald im Gully landen. Vielleicht mit dem des andren Spasten zusammen geknotet... . kam es nachdenklich von ihr. Dann schüttelte sie sich aber doch, bei der Vorstellung, denn es lief ihr kalt den Rücken hinab und ekelte sie etwas an. Doch kam Ken dann auch schon auf die Körperkette zu sprechen, die nun ihren Leib zierte. Sie grinste. Auch sein Versprechen erfreute sie. Ja, aber um das alles zu machen, muss der Pisser erst einmal hier ankommen! schimpfte sie ein wenig vor sich hin und verschränkte die Arme vor der Brust. Dann sprang Ken plötzlich auf und schlug ein paar Dinge vor. Er griff nach ihren Händen und half ihr auf. Sie sollte zuerst sagen, wo es hingehen sollte. Nachdenklich sah sie sich um. Hmm.... ich fühle mich eher erneut eingesperrt. Meinst du der bescheuerte Captain hat das absichtlich gemacht, uns in die Wüste geschickt? Der Wichser weiß doch genau, dass ich nicht direkt in die Sonne kann. Dadurch sind wir quasi gezwungen an seinen scheiß Orten zu bleiben, die er uns nennt. Es ist quasi wie ein neuer Käfig... . Ohne scheiß, wenn der das bewusst gemacht hat, nehm' ich den Penner auseinander. Da kann auch seine scheiß Heilung ihn nicht mehr retten! schimpfte sie weiter. Ja, es war das erste Mal, dass ihr dieser Gedanke kam, dass sie vielleicht geradewegs in seine Falle getappt waren. Blind von den Versprechungen die er ihnen gemacht hat und geblendet von all dem Luxus, in dem sie die letzten Tage baden konnten. Plötzlich schlug sie mit einer Hand in ihre geöffnete, andere Hand. Ich bin dafür, wir erpressen jemanden, dass er uns jetzt schon Kohle und alles gibt, dass wir unsere Piratenkarriere beginnen können, dann brechen wir bei Dunkelheit auf und suchen den Captain auf eigene Faust. Ich habe keine Lust in dieser scheiß Wüste herum zu sitzen und zu warten! sagte Shiro bestimmend. Dann blickte sie aber doch noch zu Ken. Oder was meinst du? fragte sie. Bis es dunkel ist, können wir ja hier vielleicht noch unsere Crew anheuern. Zumindest ein paar Leute. schlug sie weiter vor.

Benutzeravatar
Ken Kaneki
||
||
Beiträge: 158
Registriert: Do 15. Okt 2015, 11:33
Vorname: Ken
Nachname: Kaneki
ANBU-Deckname: Gantai
Alter: 16
Größe: 1,69m
Gewicht: 59kg
Rang: Oinin
Wohnort: Kirigakure
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 8
Genjutsu: 0
Taijutsu: 7
Discord: beast-0809

Re: Fenekku ("Wüstenfuchs")

Beitragvon Ken Kaneki » Fr 26. Jan 2018, 18:31

~Trinkt aus Piraten , yoho!~

Es war klar das der ANBU Captain für diese ständigen Wartezeiten bezahlen musste! Dabei konnten sie wie die Albino Dame auch richtig erkannte gleich seine Regenerationskraft auf den Prüfstand stellen. "Genau, den schneiden wir ihm ab! Der ist ihm als Puff Daddy bestimmt am wichtigsten! Tja wäre er so ein cooler Magier wie ich würde er seinen Zauberstab nicht so einfach verlieren." Stolz klopfte sich der Kaneki auf die Brust und überlegte dann weiter was sie nun tun konnten. Er wollte das Ganze dann lieber in die Hände seiner Kollegin geben, sie hatte doch eigentlich immer gute Ideen. Jedoch wollte er ihr zumindest beim aufstehen helfen, denn so konnte er sich wenigstens ein bisschen nützlich machen. Ken hielt die Hände des Mädchens noch in den seinen als sie offenbarte was ihr gerade so durch den Kopf ging. Ein Vorschlag war das nun nicht, aber dennoch etwas mit dem sie sich beschäftigen sollten. "Selbst wenn...." Ken grinste und lies einen seiner Kagune Stränge aus seinem Hinterleib heraus treten, dieser bewegte sich seinen Rücken hinauf, über seine Schulter hinweg direkt weiter seinen Arm entlang und landete schließlich auf dem Handrücken der Albino Dame. Der Kaneki hielt seinen Kopf schief und eines seiner Augen verfärbte sich in dieses teuflische rot eingetaucht in die Schwärze der Nacht. "Es gibt kein Gefängnis mehr das uns halten kann, keine Ketten die uns zurück halten ....und Niemand wird uns mehr ausnutzen ...oder mit uns spielen. Egal wer es versucht wird am Ende auf meinem Teller enden......und wenn ich sie ALLE wie Vieh schlachten und essen muss. Wir sind rot und Niemand stellt sich zwischen uns oder das was wir sind und haben!" Eine klar beschlossene Sache, ehe sich sein Kagune Auswuchs wieder auflöste. Doch sie würden sich die eigentlich lustige Stimmung nicht vermiesen lassen, immerhin wollten sie Piraten werden! Ken musterte die Albino Dame und ihr Vorschlag klang soweit gut. "Aber aber ! Wir sind doch das adelige Geschlecht, wir müssen sie nicht erpressen...sie WOLLEN uns folgen, sie wissen es nur noch nicht." Ken grinste und war völlig von ihrer eigenen Herrlichkeit überzeugt. "Aber du hast recht, warten iss nicht!" Der Kaneki blickte sich um und seine Augen fielen auf die Tür die zurück in den Puff führte. "Emm du musst dich nochmal nackig machen." Kam es von ihm und er machte einen Schritt auf die Tür zu. "Dann schnappen wir uns seinen Barmann und schauen ob wir hier nen Koch finden. Wir wollen ja schließlich auf hoher See versorgt sein! Dann brauchen wir Jemanden der sich auf dem Meer aus kennt , weder hab ich bock ne Karte zu lesen noch will ich sinnlos aufem Wasser rum schippern." Ken legte seine Hand auf die wohl noch geschlossene Tür. "Dann los Möpse raus! Bauch aufs Lesegerät und dann holen wir uns unsere Mannschaft!" Ja der Kaneki war Feuer und Flamme für das Projekt die Weltmeere zu erobern.

Sollte Shiro die Tür geöffnet haben würde der Kaneki sofort in Richtung Bar stürmen oder zumindet dahin wo es was zu trinken gab. "Also wir brauchen locker 30 Fässer voll Rum für unseren Raubzug! Dann Jemand der bedienen kann ....vielleicht coole Cocktails macht und emmm einen Koch! Habt ihr einen?" Die Bardame die gerade die Leute bediente schien verwirrt von den Worten des jungen Mannes zu sein. "Guck mich nicht so dumm an! Oder sprichst du meine Sprache nicht?" Ken stöhnte genervt auf. "SHIIIIIROOOOO das ist ein scheiß Ausländer! Die versteht mich nicht!" Beschwerte er sich als die Dame dann doch schließlich auf ihn reagierte und ihnen mitteilte das sie hier direkt keinen Koch hätten. "Dann sag uns wo das nächste Restaurant ist! Dann nehmen wir von da einen mit." Ken würde dann einen Satz nach Vorne machen und direkt auf einem kleinen runden Tisch landen. Vor ihm war gerade eine Frau auf den Knien , vor ihr in sitzender position ein etwas fülliger älterer Mann. "MÄNNER UND FRAUEN! Hört mir zu! Ihr habt hier vor euch das Beste was diese scheiß Fraktion zu bieten hat. Shiro hier und meine Wenigkeit werden die Weltmeere erobern und suchen tapfere Gefährten für diese gefährliche Mission. Es erwartet euch Ruhm, Reichtum ...Rum und natürlich auch geficke! Noch viel besser als hier für Geld!" Ja Ken hatte von Yuu gelernt das man den Leuten erstmal ordentlich Honig ums Maul schmieren musste um sie für seine Sache zu begeistern. Vielleicht hatte Shiro dem noch was hinzu zu fügen oder eigene Ideen wie man die Truppe hier zumindest überzeugen konnte und wo ging es dann hin als nächstes? Einen Koch brauchten sie noch , jemand der navigieren konnte und emmm....
Charakter Übersicht, "reden", *denken*, Rize
Bild

Benutzeravatar
Shiro
||
||
Beiträge: 179
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 16:15
Vorname: Shiro
Nachname: -
ANBU-Deckname: Wretched Egg
Alter: 17
Größe: 1,63m
Gewicht: 53kg
Rang: Oinin
Wohnort: Kirigakure
Stats: 40
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 8
Discord: Fili#3791

Re: Fenekku ("Wüstenfuchs")

Beitragvon Shiro » Mi 7. Feb 2018, 21:38

Schnell waren sich die beiden Kagune Träger darüber einig, was sie tun würden, sobald sie den Anbu Captain wieder sehen würden. Doch kam Shiro ein ganz anderer Gedanke. Wurden sie etwas erneut nur eingesperrt? Doch aus Kens Körper drang ein Kagune Schweif und bewegte sich über seinen Arm bis zu Shiros Handrücken. Ein teuflisches Rot lag in seinen Augen, nachdem sich diese färbten und seine Worte waren alles andere als freundlich gemeint. Die Albino selbst legte nach seinen Worten ebenfalls ein wahnsinniges und keinesfalls freundliches Grinsen in ihre Züge. Und sobald es dunkel wird, kann sich auch hier niemand vor uns retten. kam es von ihr, mit einer Stimme, die einen bösartigen Unterton beherbergte.
Doch sie entschieden, schon einmal ihre Piratenmannschaft zusammen zu stellen. Das Shiro sich dafür erneut ausziehen musste, brachte die Albino dazu, die Augen genervt zu rollen, doch sie tat es und hielt ihren Bauch erneut vor den Scanner, der von dieser Seite der Tür irgendwie tiefer lag. So schwang die Tür auf und sie konnten wieder in den Puff zurück treten.
Beide Kagune Träger stürmten die Bar des freien Fleisches und sofort brüllte Ken einer Bardame entgegen, wie viel sie brauchten und fragte nach einem Koch, ehe er sich auf einen Tisch stellte. Die arme Frau schien völlig verwirrt. Dies allein sorgte bei Ken für einen halben, nervlichen Zusammenbruch. Auch Shiro stöhnte genervt auf und verdrehte die Augen. Warum treffen eigentlich immer WIR auf die?! fragte sie entrüstet nach. Irgendein Voodoopriester hat uns doch verhext! äußerte sie als eine Vermutung. Dann brüllte Ken auch schon seinen Anheuerungsruf heraus. Am Tisch, auf welchen er gesprungen war, hockte noch ein dicker Mann, der sich gerade oral von einer nackten Frau befriedigen ließ. Jedoch hörte diese auf, als Ken dazu sprang. Der Mann griff jedoch nur nach ihr und hielt sie zum weiter machen an, während er Ken betrachtete. Ruhm, Reichtum, Rum und Weiber? Wer könnte dazu schon nein sagen? Euren Schiffsnavigator habt ihr hier! kam es von dem Mann, deutlich tiefenentspannt, während er sich weiter von der Frau befriedigen ließ, als wäre nichts. Außer ihr kennt euch auf den Weltmeeren ebenso gut aus wie ich, dass ihr ein Schiff navigieren könnt. sprach er und lachte schallend, denn wenn er sich die zwei so ansah... wirklich nach Muskelpaketen, die das Steuerrad herum reißen könnten im Notfall, sahen die wahrlich nicht aus. Shiro musterte den Mann mit gelüpfter Augenbraue. Dann zuckte sie mit den Schultern. Wieso nicht.. . meinte sie nur und sah zu Ken. Mach weiter, den ersten Anhänger haben wir schon! ermutigte sie ihn, denn seine Ansprache schien offensichtlich Früchte zu tragen.

Benutzeravatar
Yuu Akuto
||
||
Beiträge: 405
Registriert: Fr 30. Aug 2013, 17:15
Vorname: Yuu
Nachname: Akuto
Deckname: Mephisto
ANBU-Deckname: Mephisto
Alter: 25
Größe: 1,84
Gewicht: 83kg
Rang: ANBU
Wohnort: Konohagakure
Stats: 45/46
Chakra: 10
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 9
Genjutsu: 0
Taijutsu: 6
Discord: beast-0809

Re: Fenekku ("Wüstenfuchs")

Beitragvon Yuu Akuto » Fr 9. Feb 2018, 19:48

~Das Wichtigste~

Yuu CF: Eisküste

In diesem Post mit verwendet: Ken Kaneki


Shiro und Ken konnten die Weltmeere nicht alleine bereisen, sie benötigten ein Schiff und eine dementsprechend erfahrene Mannschaft. Denn keiner von ihnen kannte sich damit aus wie sich ihr neues Gefährt zu Wasser steuern würde. Auch war die Orientierung auf hoher See merklich schwieriger als an Land. Selbst ihre Oinin Ausbildung half hierbei nicht wirklich weiter. Doch auch die Rekrutierung ihrer Anhänger war hier in diesem fremden Reich nicht ganz so einfach, denn offensichtlich war die Sprache ein Problem. Die Albino Dame hatte ihre ganz eigene Theorie warum dies so war und teitle dies kurzer Hand ihrem Kollegen mit. Dieser jedoch antwortete nicht mehr , sondern hatte bereits einen möglichen Kandidat für ihre Mannschaft ausgesucht und schnell hatte er diesem und allen anderen Anwesenden hier ihr wundervolles Angebot unterbreitet. Wie sich herausstellte kannte sich der dickliche Herr tatsächlich mit der Navigation auf hoher See aus. "Perfekt! Dann bist du hiermit offiziell rekrutiert. Als unser neuer Navigator ist es dir gestattet ebenfalls Vorschläge für die weiteren Mitglieder unserer Mannschaft zu bennen." Ken blickte grinsend zu seiner Kollegin, so konnten sie ziemlich gut verschleiern das sie eigentlich überhaupt keinen Plan davon hatten was man so auf dem Meer noch alles benötigte. Ihr Wissen beschränkte sich auf Erzählungen und seltsame Kinderbücher ihrer Vergangenheit. Shiro versuchte ihren Kollegen nach dieser doch sehr erfolgreichen Anwerbung weiter anzuheizen, denn sie benötigten definitiv noch mehr Frauen und Männer für ihren Plan! Ken beobachtete wie die Frau einfach die ganze Zeit über mit ihrer Arbeit weiter machte. "Chefchen kann stolz sein, ihr seid wirklich Arbeitstiere!" Kam es freudig aus seinem Mund und ja für ihre Mannschaft brauchten sie ebenfalls genau solche Persönlichkeiten, einfach Leute die ihren verdammten Job erledigen würden und vorallem nicht so viel rum heulen würden! "Schau mal, die lässt sich garnicht beirren!" Kam es freudig von dem Weißhaarigen und er würde der Frau kurz in die Wange pieksen. Dann jedoch sollte es weiter gehen, sie benötigten definitiv noch einen Koch und Jemanden für die Schiffsbaar. "Also da wir es bereits versprochen haben , benötigen wir auch Männlein und Weiblein die sich um das emm körperliche Wohlergehen von den Anderen kümmern! Wer also gerne mal etwas anderes sehen möchte als die Räumlichkeiten hier, die Welt steht euch offen an unserer Seite ! Kommt mit uns aufs große Meer hinaus in ferne Länder!" Völlig wahnsinnig lachte der Kaneki als die Tür des leicht verwerflichen Etablissement auf ging und doch tatsächlich der ANBU Captain eintrat. Man merkte ihm die beschwerliche Reise deutlich an, sein Anzug war unheimlich in Mitleidenschaft gezogen worden und doch war seine Kalte Präsenz so erschlagen das für einen kurzen Moment die Arbeit im Betrieb unterbrochen wurde. Yuu hatte die letzten Worte von Ken natürlich gehört , da dieser nicht gerade leise gesprochen hatte. "Aus dem Urlaub zurück? Schön zu sehen das ihr eigene Pläne verfolgen möchtet." Kam es von ihm und ein falsches Grinsen zierte das Gesicht des Akutos. "Die Mission in Ishgard ist nicht wie geplant verlaufen, jedoch haben wir uns um zwei weitere Ziele kümmern können. Also ich konnte herraus hören das ihr eine Mannschaft zusammen stellen wollt um das Meer zu bereisen?" Fragte Yuu natürlich direkt und er verschränkte seine Arme vor der Brust. Ken blickte ihm wütend entgegen. "Also erstmal , hättest uns schicke sollen wenn du was richtig gemacht haben willst! UND Weißt du wie lange wir schon nichts zutun haben!? Nächstes mal sagst uns genau wann wir wo sein müssen und wie lange wir auf dich warten müssen!" Völlig genervt atmete Ken ein und aus. "So also die Bude die du uns gegeben hast ist soweit okay, auch das mit der Sonne für Shiro. Ist es möglich das du ihren Körper auch auf dem Wasser vor den Sonnenstrahlen schützen kannst? Nur so können wir direkt los ach und ....ich habe zwar gefragt aber ich setze vorraus das du das kannst. Sonst bist du einfach nur scheiße unnötig!" Japp Ken wollte einfach das er das irgendwie machte und dann konnen sie los. Yuu näherte sich den Beiden, diese Situation spielte ihm in die Hände denn so konnte er seine Technik doch erlernen und zumindest die Essenz des Kagunes mit seiner verfluchten Hybrid Macht vereinen um etwas neues zu erschaffen! "Möglich ist dies ohne Probleme. Es wird aber etwas Zeit in Anspruch nehmen, jedoch keine Sorge ihr müsst nicht warten. Ken ich gebe dir eine Nachricht von mir mit mit dieser wird dir Einlass in den Palast gewährt, ihr könnt dort ein Schiff euch für eure Reise aussuchen. Der Herrscher dieser Lande gewährt uns nicht nur Unterschlupf er will mich auch weiterhin auf seiner Seite wissen. In den Archiven findest du Zeichnungen seiner Schiffe, sucht euch eines aus. Was ihr sonst noch an Personal benötigt seit Gewiss das ich den Lohn aller die mit Shiro und Ken gehen verdoppeln werde." Somit wollte Yuu weiter das Vertrauen der Beiden behalten. "Als kleine Entschuldigung für die Wartezeit." Kam es von ihm knapp und er würde sich zu der Albino Dame bewegen. Ken sah ebenfalls zu ihr. "Also ob das reicht, entscheidet Shiro...ansonsten schneiden wir dir was ab!" Kam es von ihm und der Akuto konzentrierte sich aber auf Shiro. "Nun ich würde mich direkt um diese Sache kümmern, begleite mich dann bitte. Dann befreie ich dich von dieser lästigen Sonnenschwäche." Der Akuto bewegte sich direkt zu der verschlossenen Tür die in das Zifferprojekt führen würde und er würde diese öffnen. Beide Kontrollsiegel in seinem Inneren arbeiteten gegeneinander und erneut waren weitere manipulative Dinge am Werk. Yuu war selbst am Rande des Zusammenbruchs. Er zweifelte an sich selbst, dass das was er nun erneut vor hatte wirklich sein Handeln war. Einmal konnte er sich gegen diese neue Natur bereits zur Wehr setzen.....er wusste auch warum er eigentlich hier war, er musste Senjougahara aus ihrem Winterschlaf wecken, sie musste endlich wieder an seiner Seite stehen! Es blieb abzuwarten ob er Shiro manipulieren würde um an ihre Kräfte zu gelangen oder ob er wirklich nur ein Siegel auf ihr anbringen würde um sie vor der Sonneneinstrahlung zu schützen.

Benutzeravatar
Shiro
||
||
Beiträge: 179
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 16:15
Vorname: Shiro
Nachname: -
ANBU-Deckname: Wretched Egg
Alter: 17
Größe: 1,63m
Gewicht: 53kg
Rang: Oinin
Wohnort: Kirigakure
Stats: 40
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 8
Discord: Fili#3791

Re: Fenekku ("Wüstenfuchs")

Beitragvon Shiro » Do 15. Feb 2018, 21:37

Der erste Kandidat für ihre Schiffstour hatte sich bereits angeboten und so war er direkt eingestellt. Schnell stellte Ken auch fest, dass sich das Weib zu seinen Lenden auch kein Stück von ihrer Arbeit abbringen ließ. Noch während Ken weitere Personen versuchte anzuheuern, ging plötzlich die Tür auf und irgendwie hatte Shiro das Gefühl, dass es mit einem Schlag kälter geworden war. Der Akuto trat ein, sein Anzug sah scheiße aus und auch sonst sah der Typ ziemlich durch aus. Mit einem Grinsen, welches Shiro nicht einordnen konnte, begrüßte er sie zurück und gab ihnen einen sehr kurzen Lagebericht. Ken hingegen tat das Selbe, jedoch sehr viel ausführlicher. Shiro stellte sich neben ihren Kollegen, verschränkte die Arme vor der Brust und nickte zustimmend. Und wir wollen eine neue Karte! Hab nämlich kein bock, mich nun jedes Mal auszuziehen... . meinte sie nur und murmelte den Rest. Vermutlich würde Yuu nicht wissen, was damit nun gemeint war. Zu Shiros Überraschung schien Yuu tatsächlich zu kuschen. Er unterstütze ihr Vorhaben und wollte das mit ihrem Sonnenschutz direkt in Angriff nehmen, Ken sollte sich ein Schiff aussuchen in der Zwischenzeit und ihre Mannschaft würde vom Akuto direkt bezahlt werden. Skeptisch blickte Shiro den Mann an, sagte aber vorerst nichts. So langsam kam ihr das Ganze doch etwas suspekt vor. Natürlich meldeten sich sofort einige Anwärter. Ken überließ ihr die Entscheidung. Is' schon okay, denke ich. Schau erstmal, was für Schiff der Oberboss da in dem Palast überhaupt hat. Sonst können wir ihm hinterher immer noch was Abschneiden. Aber den Sonnenschutz nehm' ich auf jeden Fall! sagte sie bestimmt. Unterdessen hatte der bereits ernannte Navigator plötzlich alle Hände voll zu tun, die ganzen Interessenten und Freiwilligen zu sortieren. Irgendwoher hatte er bereits Zettel und Stift organisiert und hatte das Ruder bereits jetzt quasi in die Hand genommen, um eine Crew zusammen zu stellen. Sehr zum Glück von Shiro und Ken, denn diese beiden hatten schließlich absolut keinen Plan. Also, wir sehen uns dann bald wieder. meinte Shiro nur zum Abschied zu Ken und würde dem Akuto direkt folgen. Wohin er sie brachte, wusste die Albino natürlich nicht so ganz genau, nur dass es wieder durch diese Tür ging. So folgte Shiro ihm einfach nur und war gespannt darauf, wie es sein würde, die Sonne auf der Haut zu spüren. Besonders hier in der Wüste. Ob es wohl weh tat, wie auch sonst immer?

Benutzeravatar
Yuu Akuto
||
||
Beiträge: 405
Registriert: Fr 30. Aug 2013, 17:15
Vorname: Yuu
Nachname: Akuto
Deckname: Mephisto
ANBU-Deckname: Mephisto
Alter: 25
Größe: 1,84
Gewicht: 83kg
Rang: ANBU
Wohnort: Konohagakure
Stats: 45/46
Chakra: 10
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 9
Genjutsu: 0
Taijutsu: 6
Discord: beast-0809

Re: Fenekku ("Wüstenfuchs")

Beitragvon Yuu Akuto » Fr 16. Feb 2018, 23:25

~zerbrochene Welt~

In diesem Post mit verwendet: Ken Kaneki

Es war schön zu sehen das die beiden roten Kinder sich selbst bei Laune halten konnten. Yuu war auf ihre Mithilfe angewiesen, er benötigte ihre regenerativen und destruktiven Kräfte für seine weiteren Pläne und wollte es sich daher aufkeinenfall mit ihnen verscherzen. Ken war genauso wie seine Kollegin skeptisch warum der Akuto ihnen und ihren Plänen so wohlgesonnen war. Misstrauen war für die Beiden schon immer gesund gewesen, denn bisher wollte jede Person in ihrer Nähe sie blos ausnutzen und als Schachfiguren missbrauchen. Yuu würde Shiro bei ihrem Problem helfen und Ken sollte unterdessen die Schiffe sich ansehen und ein geeignetes auswählen. "Gut emmm, ich nehm dann unseren Navigator mit. Der weis sicher bestens was wir auf hoher See benötigen. Natürlich würde ich dies auch alleine hinbekommen, aber wir wollen ja unsere Crew miteinbeziehen!" Log der Kaneki, denn er hatte natürlich absolut keinen Plan was sie alles so auf hoher See benötigen würden. "Ja bis dann! Ah und Yuu....wenn du uns verarschst, bring ich dich um." Kam es von dem Weißhaarigen mit einem teuflischen Grinsen auf den Lippen während er die bereits versammelten Mitglieder ihrer neuen Piratenmannschaft dazu anheizen würde ihm zu folgen. "Keine Sorge, ich kann es mir nicht erlauben euch zu verärgern. Unsere Partnerschaft kann noch eine Weile weiter gehen wenn ihr dies wünscht." Erklärte der ANBU Captain sich. Ken wollte nun direkt zum Palast und dort fanden sie hoffentlich schnell die Aufzeichnungen über die Schiffe die der fette Landesführer zur Verfügung hatte. Woher Ken wusste das er fett war? Er stellte es sich zumindest so vor!


Nachdem der Kaneki das Lokal verlassen hatte bewegten sich der Anbu Captain und die Albino Dame in Richtung Ziffer Projekt. Yuu war es der die Tür dieses Mal öffnete. "Wegen deines Kommentars von vorhin, was ist mit deiner Karte passiert und nein es ist kein Problem eine neue zu bekommen." Ergänzte er und würde dann mit ihr eintreten. Der Akuto übernahm weiterhin die Führung und er steuerte direkt auf ein kleines Büro zu welches er ebenfalls mit seiner Zutrittsberechtigung öffnen konnte. Dort angekommen würde er die Tür hinter ihnen schließen und das Mädchen direkt ansehen. Noch immer herrschte in ihm ein gewisser Konflikt. Denn eigentlich war nun die beste Gelegenheit seine Technik endlich zu erlernen und sich gleichzeitig der Fertigkeiten von Shiro zu bedienen. Yuu grinste und würde seine Sonnenbrille abnehmen. "Kommen wir direkt zur Sache. Der Sonnenschutz bei eurem Anwesen ist eine unheimlich komplexe Kombination aus Wissenschaft und Siegelkunst. Es war schon ziemlich schwierig dies in stationärer Form zu kreieren , doch für dich muss ich es nun sehr viel kleiner schaffen und ohne das es dich in irgendeiner Form beeinträchtigt." Nach dieser kurzen Erklärung bewegte sich der Akuto zu einem der Computer und würde Shiros Akte aufrufen, dort hatte man ihre Krankheit natürlich schon analysiert. "Ihr habt mir berichtet das ihr Wissenschaftlern nicht vertraut und das kann ich bei eurer Vorgeschichte durchaus verstehen wesshalb ich dich auch nicht auf eine Untersuchungsbank schnallen möchte." Yuu entfernte sich wieder von dem Monitor und lächelte ihr entgegen. Er nahm einen Zettel und Stift zur Hand und zeichnete grob die Konturen einer Frau auf und würde die Stellen markieren wo er überall ein Siegel anbringen wollte. "Ich werde eine Art Schutzsiegel erschaffen, ohne das du etwas spürst und ohne das sie dich irgendwie stören. Von all diesen markierten Punkten aus breitete sich dann wie eine zweite unsichtbare Haut aus, die auch für dich nicht wahrzunehmen ist bei Berührung. Doch sie schützt dich vor dem Licht der Sonne. Nebenwirkungen wird es keine geben außer einen winzigen Verbrauch von Chakra während du dich in der Sonne aufhälst. Sprich das Siegel verliert seine Wirkung sobald dein Chakrahaushalt einen kritischen Punkt erreicht. Dies als Warnung, werde nicht am Tag..... mitten in der Wüste oder so wegen Chakra Mangel bewusstlos." Damit hatte Yuu alle Punkte eigentlich abgedeckt. "Nun muss ich dich leider bitten deinen Anzug ganz auszuziehen. Du hast die Punkte auf meiner Zeichnung gesehen an die ich heran muss. Ich werde nichts dummes versuchen und dir jeden Schritt genau erklären , so hast du maximale Sicherheit. Falls du dich sicherer fühlst, aktiviere dein Kagune und bewaffne dich." Der Akuto lächelte und er lies wirklich alles so aussehen als wollte er der Albino wirklich nur helfen. Seinen Teil der Abmachung einhalten. Doch in Wahrheit würde er diese Gelegenheit einfach ausnutzen wollen und zusätzlich ein Kontrollsiegel auf ihr anbringen und sie zu einer körperlichen Intimität nötigen. Der Verstand des Schwarzhaarigen ging manipuliert durch das Siegel von Mahiru noch weiter ...er wollte sie so manipulieren das sie Spaß dabei hätte und er würde es genießen, mehr als das. Der Akuto wartete darauf bis Shiro nackt war und würde sie dann von oben bis unten mustern und sich ihr nähern. *Ordentlich Möpse hat sie ja wirklich....Und in wenigen Minuten schon stöhnst du meinen Namen...und kannst garnicht mehr aufhören..* Meinte er innerlich zu sich selbst. Doch genau diese Gedanken waren es und die Nähe zu der Frau die er eigentlich über alles in der Welt stellte was ihn stutzig machte. Denn sein Charakter war niemals so gewesen, zumindest Hitagi wollte er niemals verletzen , ihr nie etwas böses. *Los mach es! Nur so beschützen wir SIE vor ALL diesen schrecklichen Feinden! Schau dich um, ihre Macht ist zu groß für dich...* Worte von Mahiru die nur er vernehmen konnte. Yuu brach innerlich in Zwei, sein eigener Verstand zeigte ihm die Wahrheit ...das mit Felicita war keine Lüge, keine Manipulation sondern eine bittere Wahrheit und so wie er imoment war würde er es wieder tun und wieder. Yuu bemerkte das er ein Opfer seiner eigenen Manipulation geworden war und dies immer wieder sein würde. Er erinnerte sich an den Zeitpunkt seiner Veränderung und verstand nun das warum.....die dämonischen Siegelkünste, diese Macht hatte Mahiru ermöglich sein eigenes Wissen gegen ihn zu verwenden. Innerlich grinste der Akuto über die Teuflichkeit dieses Wesens. Er hatte die Gefahr eines Dämons unterschätzt trotz Takashis Warnung. Doch was würde sich nun verändern? Die Bedrohung durch ihre Feinde war allgegenwärtig , nichts konnte sie aufhalten ...sie würden diesen Krieg verlieren wenn sie nicht dazu bereit waren Opfer zu bringen.....DOCH NICHT zu diesem Preis! Yuu würde die Siegel genau an den markierten Körperstellen anbringen und dabei die Albino keines weiteren Blickes würdigen. Als er fertig war würde er dies auch Shiro mitteilen. "So alles erledigt. Du kannst gehen." Kam es von ihm und er würde zu einem Schrank gehen und dort noch eine neue Karte hervor holen. "Hier nimm die mit dir. Die Sonne wird dir nichts mehr anhaben können. Nehmt einen verstärkten Funkempfänger noch mit, ich lasse ihn auf eurer Schiff bringen. So bleiben wir in Kontakt." Mehr war nicht mehr zu sagen und auch Yuu wollte das Büro dann verlassen, in tiefere Ebenen der Einrichtung.

Der Akuto würde direkt zu seiner Vorgesetzten gehen, bzw. den Ort aufsuchen wo sie in einem Tank schlief. Dort angekommen würde Yuu die nächsten Stunden damit verbringen ..diese Siegelvernetzun , die Fehler der Siegel in ihrem Inneren auszubügeln. Durch die Sache mit Mahirus Manipulation hatte er die Erleuchtung gefunden ...er wusste nun genau wie er Senjougahara helfen würde und dabei konnte er seinen eigenen nun stark beschädigten Geist auf etwas Anderes konzentrieren. Der Akuto würde sich nach getaner Arbeit zurück lehnen und er saß auf dem Boden direkt vor dem Tank. "Nun heißt es nur noch aufwachen für dich Hitagi, genug geschlafen....ich brauche dich." Erschöpfung konnte er eigentlich nicht verspüren und doch war er rastlos. Er saß nun hier hatte die Technik noch immer nich erlernt , doch wollte er das überhaupt noch? Vermutlich nicht. *Auch wenn der Sex Gott mich hasst.....ihre Titten sind unschlagbar, wenn ich mit Jemandem ficke dann mit dir Hitagi, falls du nicht mehr wach wirst trete ich halt in ein Kloster ein! Niemals werde ich mich wieder kontrollieren lassen. Besonders nicht von dir Schlampe...du verletzt sie nicht nocheinmal!* Fluchte er in sich hinein, damit war Mahiru gemeint doch keine Reaktion kam von ihr.


Trainingspost für: viewtopic.php?f=80&t=12979
1333/500 Wörter

Benutzeravatar
Shiro
||
||
Beiträge: 179
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 16:15
Vorname: Shiro
Nachname: -
ANBU-Deckname: Wretched Egg
Alter: 17
Größe: 1,63m
Gewicht: 53kg
Rang: Oinin
Wohnort: Kirigakure
Stats: 40
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 8
Discord: Fili#3791

Re: Fenekku ("Wüstenfuchs")

Beitragvon Shiro » Mo 19. Feb 2018, 22:32

In diesem Post mitverwendet: Senjougahara

Shiro folgte dem Anbu Captain, nachdem Ken verschwunden war und die neue Crew mitgenommen hatte. Doch auf seine Frage, was mit der alten Karte passiert war, sah sie ihn nur giftig an. Das geht dich gar nix an! Und wenn ihr armseelige Sicherheitsvorkehrungen habt, ist das auch gar kein Wunder, wenn sowas weg is! schimpfte sie nur und versuchte einfach davon abzulenken, dass sie das Ding gefressen hatte. So öffnete der Akuto eine Tür nach der anderen, bis sie schließlich in seinem Büro waren, wo er die Tür wieder schloss und anfing mit irgendwelchen Erklärungen. Blah, Blah, Blah! Interessiert mich nicht! Wichtig ist nur, dass es funktioniert. Du hast gesagt du kannst das, also tust du es auch. Außer... du hast uns angelogen. bei diesen Worten verfinsterte sich ihr Blick schlagartig. Doch schien Yuu nicht gelogen zu haben, denn er zeichnete ein Grundriss einer Frau und deutete an, wo er überall die Siegel anbringen musste. Eines Fuß- und Handgelenken, eines auf dem Bauch , eines auf der Brust, eines auf dem Rücken, eines auf dem Unterleib und eines auf der Stirn. Dann bat er sie, sich auszuziehen. Shiro verdrehte die Augen. Wenn du spannerst stech' ich dir deine verfickten Augen aus! sprach sie als Warnung, und ließ zwei ihrer Kagune aus dem Rücken hervor treten. Ein Zeichen dafür, dass ihr Vertrauen noch immer nicht vorhanden war. Sie zog ihren Anzug von oben runter bis zur Hüfte und krempelte unten die Beine soweit hoch, dass ihre Fußgelenke frei waren. So war ihr Genitalbereich noch verdeckt und ihre Beine ebenso. An diese Bereiche musste der Akuto nicht. Schnell waren die Siegel angebracht und der Akuto verkündete, dass er fertig war. Shiro schlüpfte wieder in ihre Kleidung, machte ein paar lockerungsübungen und nickte dann. Fühlt sich an wie vorher. Ich hoffe für dich, dass es auch wirklich funktioniert. sagte sie nur und ließ sich von ihm eine neue Karte geben, von denen es scheinbar zu Hauf welche in einem Schrank gab. Ernsthaft... eure Sicherheitsvorkehrungen sind scheiße. sagte sie nur noch einmal, ehe sie sich ein quadratisches Stück Fleisch aus einem Unterarm schnitt und die Karte hinein legte. Schnell wuchs ihre Haut wieder darüber, sodass sie die Karte quasi selbstständig in ihrem Körper verpflanzt hatte. Ich hoffe nur, dass mich das nicht umbringt! sagte sie und lachte einmal kurz auf, ehe sie zum Abschied die Hand hob und das Büro wieder verlassen würde. Und danke. kam es noch von ihr, was ein sehr ungewohntes Wort aus dem Munde der Albino war und doch war es ernst gemeint. Wenn das Ganze funktionierte, war Yuu wohl erstmals der erste, der wirklich, neben Ken, um Hilfe für sie bemüht war. Zwar hatte Fudo ihnen die Halsbänder abgenommen, aber auch erst, nachdem sie lange Zeit im Knast gehockt hatten und nie etwas verbrochen hatten... . Vielleicht machte sich dieser Akuto ja doch noch und wäre ein guter Anbu Captain, dem man folgen könnte?

Shiro TBC: ???

Wiedereinstieg:
Was war nur geschehen? Senjougahara erinnerte sich noch genau daran, dass sie mit Yuu an der Grenze von Suna in einem seiner Jollys war. Sie hatten einen kleinen Streit und es ging ihr nicht besonders gut. Und dann... schien alles irgendwie zusammen zu brechen. Dann war einfach Nichts mehr. Wie lange schon? Vor ihrem geistigen Auge durchlebte sie ihre Kindheit, ihren Aufstieg auf ihrer Shinobilaufbahn, ihren Pakt mit der Diao Familie, ihre Partnerschaften, den Verlust ihrer Mutter, und ihren Aufstieg zur Hokagin noch einmal. Aber auch... den Untergang Konohas, der von ihr eingeleitet wurde. Alles wiederholte sich immer und immer wieder. Wie in einem Teufelskreis und es gelang ihr nicht, diesen zu durchbrechen. Es zehrte an ihr und zog sie weiter in diesen komaähnlichen Zustand. Ob sie jemals daraus wieder aufwachte? Ob sie den Kreislauf jemals wieder durchbrechen konnte. Ihr Geist war hin und her gerissen zwischen Schuldgefühlen und dem Wissen, dass sie das Richtige für die Welt getan hatte. Sie hatte versucht die großen Übel zu vernichten, dabei hatte sie zwar Unschuldige in Gefahr gebracht, aber es war doch für das Große Ganze gewesen. Um den Menschen wieder Hoffnung zu bieten, frei von Übermächten zu sein. Und doch... mussten sie denn das sein? War es nicht manchmal ganz gut, zu wissen, dass da jemand war, der sie beschützte, wenn sie nicht die ausreichende Kraft hatten? Doch was, wenn dieser jemand sich gegen sie stellte und die eigenen Interessen verfolgte? Sollte man diese Person nicht dann doch lieber ausmerzen? Was, wenn diese Personen einen nur schützten, so lange man ihrer Meinung war? Der Wechsel zwischen rationalen Entscheidungen und den sonst so gefühlvollen Entscheidungen, die Senjougahara ohne Siegel getroffen hätte, standen im krassen Konflikt zueinander und die Siegel in ihrem Inneren spielten Ping Pong, sodass es für sie zu viel Stress war.
Wie lange war sie nun schon hier? Senjougahara besaß kein Gefühl für Zeit. Nur ein hin und her der Gedanken sowie die Wiederholung ihres Lebens. Immer und immer wieder, in Endlosschleife, bis sie irgendwann plötzlich anfing... es zu akzeptieren. Alles zu akzeptieren, was geschehen war. Regung kam in ihren Körper. Ein kurzes Zucken ihrer Beine, ehe sie plötzlich die Augen aufschlug und erkannte, dass sie sich in einer Flüssigkeit befand. Aus der Glasscheibe blickte sie und konnte verschwommen die Umrisse des Akutos wahrnehmen. Das neben dem Tank Gerätschaften anfingen zu piepen und zu blinken bekam sie natürlich nicht mit. Sie rang nach Luft, bekam aber keine. Im Wasser bildeten sich Blasen, während Wissenschaftler herbei geeilt kamen, auch hier sah Senjougahara nur die Umrisse. Sofort ließen sie das Wasser ab und erstmals konnte die Kamizuru nach Luft schnappen, während sie sie aus dem Tank hievten und ihr eine warme Decke um die nackten Schultern legten. Ein wenig durchgefroren stand sie vor Yuu und ihre tiefblauen Augen blickten direkt in sein Gesicht. Was ist passiert? Wieso... war ich da drin? Und wie lange? fragte sie und war sichtlich durcheinander. Doch schien sie irgendwie doch immer noch ganz die Alte zu sein. Doch war sie das wirklich?


Zurück zu „風 Kaze no Kuni“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast