Neue Regelungen zu defensiven Jutsus

Hier findet ihr alle Änderungen die durch den Modkonfis durchgeführt wurden. Sie gelten genauso wie unsere Regeln und sind dadurch bitte auch zu lesen.
Sakebi Jin

Neue Regelungen zu defensiven Jutsus

Beitragvon Sakebi Jin » So 28. Aug 2011, 20:27

Einen wunderschönen Guten Abend werte User des Eternal-Naruto-RPG's,

Heute hatten wir nach längerer Zeit mal wieder eine kleine Konfi unter den Jutsu-Moderatoren. In der wir unter anderem besprochen haben das defensive Jutsus von ihrer Beschreibung so wie sie mittlerweile sind einfach nicht mehr umsetzbar sind. Manche Jutsus sind rein vom logischen her überhaupt nicht mehr spielbar, weil sie so einfach viel zu stark wären, oder einfach nur unlogisch. Ich gebe hier mal ein Beispiel dafür:

    Selbsterfundene Jutsuliste
    Name: Katon: Hi no Tate ("Feuerfreisetzung: Schild aus Feuer")
    Jutsuart: Ninjutsu
    Rang: C-Rang
    Element: Katon
    Reichweite: Nah
    Chakraverbrauch: Gering-Mittel
    Voraussetzung: Ninjutsu 4
    Beschreibung: Bei diesem Jutsu legt der Anwender seine Hände auf den Boden. Vor ihm entsteht nun eine Wand aus Feuer, welche jegliche Nin- und Taijutsus bis zum C-Rang abwehrt. Jedoch hält die Wand Suitontechniken nur bis zum D-Rang stand, Fuutontechiken jedoch bis zum B-Rang. Die Mauer ist 1,5 Meter hoch und 1,5 Meter breit.

Wie man an diesem Jutsu gut sehen kann wird hier mit der üblichen Elementstärke bzw. Elementschwäche begründet, welche Jutsus dieses Jutsu unschädlich machen, beziehungsweise was es braucht dieses Jutsu aufzulösen. Jedoch ist es rein vom logischen her völlig unmöglich das zum Beispiel ein Fûton: Daitoppa, wessen Wirkung ja wohl jedem bekannt ist, dieses Jutsu entzünden würde und damit den Anwender des defensiven Jutsus mit entzünden. Laut Beschreibung jedoch würde dieses Jutsu an der Feuerwand einfach abprallen und nichts würde geschehen.
Weiterhin ist es so, dass das kleine Wörtchen "jegliche" in der Beschreibung darauf deuten lässt, das dieses Jutsu einfach mal eben lange aufrecht bleibt und dann einfach jedes C-Rang Jutsu abwehrt das kommt. Das wird es so auch nicht mehr geben, denn wenn ein C-Rang Jutsu dort gegen schlägt, würden sich beide neutralisieren.

Demnach sind wir auf folgendes gekommen. Die Beschreibungen der Jutsus werden nun soweit angepasst, dass es nur noch rein vom logischen RPG abhängt inwieweit solche Techniken auf den Verlauf des Kampfes wirken. Hierbei muss man einfach wirklich von Logik ausgehen, denn wie ich schon beschrieben habe würde ein Daitoppa durch ein solches Jutsu durchbrechen und das Feuer anfachen, als andersrum. Falsches RPG wird hierbei streng beobachtet und mit Verwarnungspunkten geahndet.

[hr]

Als nächstes haben wir noch etwas besprochen das für einige hier wirklich interessant sein könnte. Es geht um das Jutsu Kai, welches ja dafür da ist Genjutsu aufzulösen in denen man sich befindet. Dort haben wir eine interessante Frage gehabt:

Was passiert denn eigentlich, wenn man durch den Effekt des Genjutsu in einer totalen Stasis (Paralyse) ist?
Ja, also wir haben entschieden, dass ein formen von Fingerzeichen während einer solchen Stasis nicht möglich ist und somit auch das auflösen von solchen Genjutsu mit dem Jutsu Kai nicht möglich ist. Dafür wird demnächst ein Jutsu folgen, welches eigentlich das selbe wie Kai, aber in einem anderen Balance, ist und hierbei ohne Fingerzeichen anwendbar ist. Dies wird dann in der Ninjutsuliste zu finden sein. Andererseits kann man sich sonst etwas anderes überlegen so etwas aufzulösen, jedoch sollte dabei auch der logische Teil vorhanden sein, also achtet hierbei auf euer RPG.

Zurück zu „Mod-Konversation [Änderungen]“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: kapedVer und 1 Gast