Mod-Konversation [01.07.2011]

Hier findet ihr alle Änderungen die durch den Modkonfis durchgeführt wurden. Sie gelten genauso wie unsere Regeln und sind dadurch bitte auch zu lesen.
Nakamura Masaru

Mod-Konversation [01.07.2011]

Beitragvon Nakamura Masaru » Do 20. Okt 2011, 08:48

[align=center]Mod-Konversation
[sup][01.07.2011][/sup]

Bild[/align]

Guten Tag,
weil das Eintragen links in die Navigation viel umständlicher gewesen ist, als es hier normal in einem Thread zu posten, schicke ich hier nochmal das Ergebnis der Mod Konversation vom 01.07.2011 herein. Wichtig: Dies ist die selbe Ankündigung, wie zuvor, sie wird in diesem Bereich nur erneut gepostet.

    Die Patenschaft
    Die Einführung der Patenschaften war eine Idee, die in der großen User-Konversation vorgeschlagen wurde. Ob diese nun wirklich umgesetzt werden soll oder nicht, war Entscheidung der Mod Konversation. Lange mussten wir dazu garnicht diskutieren, so kamen wir schnell zu einer Mehrheit dieses neue Konzept einzuführen. In der WillkommensPN eines jeden neuen Users wird demnächst ein Satz auftauchen, der besagt: "Wenn ihr euch nicht zurechtfindet oder jemand braucht, der euch die Bestandteile des Forums im Allgemeinen erklärt, so könnte ihr euch bei dem Staff melden und wir vermitteln euch jemanden, der euch mit Rat zur Seite steht."
    Die User helfen also User und entlasten somit auch den Staff. Pate kann jeder werden, der sich im Allgemeinen gut mit dem Forum auskennt und der charakterlich auch dafür geeignet ist. Wenn ihr nun Interesse besitzt ein solcher Pate zu werden, so müsst ihr euch nur noch bei einem Administrator melden und wir werden euch wissen lassen, ob ihr Pate werden dürft oder nicht.

    Gift Guide
    Zum Thema "Verbesserung des Gift Guide" hat Midget einen Thread erstellt. Wir haben es im Staff genauer angeschaut und uns überlegt, inwiefern diese Änderung gut oder schlecht sein können. Im Allgemeinen fanden wir aber alles durchaus ansprechend, nun ist es nur noch von der Integration in den Gift Guide abhängig. Aokali und Sumiyaka (Midget) werden dazu den Gift mit den Änderungen nochmals überarbeiten und diese Überarbeitung dann an den Staff schicken. Wir werden dann nocheinmal kontrollieren, ob alles in Ordnung ist und wenn ja, wird der Guide so eingefügt. Im Allgemeinen haben wir damit argumentiert, dass diese Überarbeitung es im Allgemeinen durchaus realistischer gestalten würden.

    Ninjutsu-Stärke
    Auch dieses Änderung gilt erst mit einem der drei Konzepten. Hier haben wir uns entschieden, dass die Stärke Ninjutsu viel zu variabel und übergreifend ist. Wir sehen an Taijutsu, was in drei Bestandteile gefallen ist. Genauso wird es hier nun bei Ninjutsu sein. Die drei Teile wären "Keitaihenka-Formveränderung", "Seishitsuhenka-Naturveränderung" und "Fingerzeichen". Wir sehen es beispielsweise an Naruto, welche durch das Rasengan die Formveränderung meisterte. Später kam mit dem Futon Rasengan die Naturveränderung hinzu. Seine Fingerzeichen sind längst nicht gleichzusetzen mit denen von Itachi oder Kakashi. Sasuke als Beispiel hätte wohl eher nur die Naturveränderung, auf welcher sein Chidori aufbaut. Hiermit wollen wir bewirken, dass auch diese Stärke nicht bedeutet, dass sofort alle Bestandteile man sein eigen nennen kann, sondern sich auf Teile von Ninjutsu spezialisieren muss, oder auch alle beherrscht aber dementsprechend viele Stärken besitzt. Beim Balancing würde man beispielsweise her gehen und sagen, was der Charakter gut kann und somit die Stärken abändern. Hier gilt das Selbe mit dem Ausgleichen, wie oben. Fudo beispielsweise hätte dann die Stärke "Seishitsuhenka" und "Fingerzeichen".

    Kuchiyosen aus den Familien
    Es ist immer wieder ärgerlich, wenn beispielsweise eine Kuchiyose in der Familie bearbeitet werden muss. Warum? Jeder Vertragspartner, der diese Kuchiyose besitzt, benötigt auch die aktuelle Fassung in seiner Bewerbung. Um dieses Problem zu umgehen, haben wir uns zu Folgenden entschieden. Bei der Bewerbung Kuchiyose für den Charakter selbst, werden nur noch die Links zu den jeweiligen Kuchiyosen aus der Familie angegeben. Wem das aber zu lasch aussieht, der kann auch beispielsweise Bilder von den Kuchiyosen einfügen und diese verlinken. All das ist dann noch möglich.

    Schablone für den Charakterwechsel zu den NBW-Regeln?
    Es wurde vorgeschlagen, dass die Charakterwechsel-Schablone von den Schablonen in die Regeln der Nachbewerbungen verschoben werden Der Grund war zur Verbesserung der Übersichtlichkeit. Dem wurde einstimmig zugestimmt.

    'Richtwerte' für das Erlernen von Statpunkten
    Es ist vielleicht schon aufgefallen. Wenn ein Statpunkt beworben wird, weiß man selbst zuvor meist nicht, habe ich nun genug getan oder habe nicht genug getan. Im Staff haben wir nun entschieden dies zu ändern. Wir wollen gewisse Richtwerte geben, aber als absolut allgemeiner Text formuliert. Wir wollen dabei lediglich Anregungen geben und nicht "Du musst es so und so machen". Dieser Punkt traf im Staff auf Anklang, denn auch die Moderatoren hatten bisher keine Richtwerte und somit geriet man des Öfteres an unterschiedliche Bewertungen. Dieser allgemeine Text wird demnächst von mir (Sascha) nächstes WE ausgearbeitet.

    Narutoball GT & die Manganähe unseres RPGs
    Jeder, der den Manga verfolgt, wird mittlerweile bemerkt haben, dass alles immer stärker wird. Der Vorschlag, der also gemacht wurde, war, dass wir uns mehr von dem Manga abkoppeln. Bisher versuchten wir immer alles neue einzuführen und es möglichst zu balancen. Einige Fähigkeiten wurde bisher dennoch weggelassen, weil sie einfach zu übertrieben wären oder es extrem abgeschwächt werden müsste. So würde man beim Bakuton nicht komplett pulverisiert werden, sondern würde nur schwere Verletzungen erleiden. Und es wird auch weiterhin wohl so sein. Der Vorschlag traf zum Teil auf Anklang und zum Teil auf Ablehnung. Das meiste lässt sich in ein Balancing rücken, wie wir festgestellt haben. Auch der "Super-Saiyajin" Modus von Naruto, den nun Minato beworben hatte, ließ sich balancen. Ich (Sascha) sagte dabei Christoph bei der Besprechung der Bewertung bereits. "Nach unserem derzeitigen Balance, ist dieser Modus so okay. Wenn aber das Balancing kommt, wird auch dieser Modus so zu stark sein und er muss abgeschwächt werden." Daran sollte erkenntlich sein, dass wir solche Dinge immer auf das Graf unseres Balancings setzen.
    Weiterhin wird es so sein, dass "unbekannte Dinge", wie beispielsweise das Bakuton nicht eingebaut werden. Hier weiß man zu wenig darüber, weil eben nur eine Technik davon gesehen wurde. Wenn der Manga wirklich zuenede sein sollte, wird alles was noch nicht durch den Manga abgedeckt wurde durch eigene logische Erklärungen abgedeckt.

    Senju und die Bijuukontrolle
    Wir wissen genau, dass der Senju-Clan in der Lage gewesen ist, Bijuu-Chakra zu unterdrücken. Man sah es beispielsweise bei Yamato. Wir werden diese Fähigkeit als Jutsu auch in den Senju Clan einbauen. Ebenso wird als Fuuin-Jutsu das O Fuuin von Jiraiya hinzugefügt. Diese Jutsu werden in eine gebalancte Form von mir gebracht und dann eingefügt.

    Nukenin vs. Dorfshinobi
    Damals ist das allbekannte Missions- und Trainingssystem weggefallen und somit hatten wir auch keine eindeutige Definition, wann darf getötet werden und wann nicht. Erstmal zur Entscheidung. Wir haben uns entschieden, dass die Tötungsregel gänzlich wegfällt. Dazu muss aber folgendes gesagt werden. Es wird aus diesem Grund nicht einfach mit einem A-Rang Nukenin hergegangen, um Genin in einen Dorf zu töten. Die Charaktere müssen sich also weiterhin nach ihren Charaktereigenschaften/Vorlieben/Abneigungen verhalten. Wenn ein Charakter einen anderen tötet und es absolut nicht zu ihm passt, so ist dies auch ganz klar Fehl-RPG. Es muss auch auf eine gewisse Moral geachtet werden, sowohl InRPG und OutRPG. Es soll nicht immer in Skype nun gesagt, ich geh her und töte dich. Soetwas macht man einfach nicht innerhalb einer Community. Ich denke wir sind alle mittlerweile reif genug, um Fairness zu zeigen. InRPG ist es natürlich auch ein moralischer Faktor. Bzw. hatten wir das Beispiel Kazuya. Konoha wäre schön blöd, wenn sie nun den Befehl geben Kazuya umzubringen. Er besitzt einfach eine Vielzahl wichtiger Informationen, die nützlich für das Dorf sind. Würde es sich nun nicht vermeiden lassen, er würde absolut nicht kooperien und eine Gefangennehmen wäre kaum möglich, so wäre es dann eher ein Fall, wo das Töten eine Möglichkeit wäre. Wir vertrauen euch bei diesem Thema, dass weiterhin fair rpg't wird, auch ohne diese Regel. Wir werden in nächster in nächster Zeit verstärkt beobachten, wie das rpg't wird und wie die User handeln. Sollte es unfair rpg't werden, so wird wieder die "Nicht-Töten-Regel" aufgestellt.

    Nukenin & Statpunkte
    Hier war sich der Staff selbst nicht mehr 100% sicher. Wie weit dürfen Nukenin ihre Stats trainieren. Wir kamen zum folgenden Entschluss. "C-Rang & B-Rang Nukenin dürfen sich bis auf 1 Punkt vor dem nächsten Nukenin-Rang trainieren. Der Nukenin darf dann keine weiteren Statpunkte mehr erhalten, bis er genug Verbrechen begangen hat, um eine weitere Nuke-Nin Stufe aufzusteigen." Die Begründung war, dass es nach dieser Definition sich genauso, wie bei den Dorf-Shinobi verhält.

    "Stellvertretender Kage"
    Bei diesem Thema waren wir schnell einer Meinung. Es ging um die Entfernung des stellvertrenden Kage als Spezialrang. Er wurde bereits beschrieben mit ein erfahrener und weißer Jounin, bzw. könnte es durchaus ein Spezialrang sein, allerdings gibt es nicht mehr den Spezialrang Stellvertretender Kage ansich, sondern der Kage kann sich in seinem Dorf jemanden suchen, den er für geeignet hält. Würde Aokali sich beispielsweise für Raijin entscheiden, so wäre dieser der Stellvertredende Mizukage, würde aber dadurch nicht stärker werden, wie ein gewöhnlicher Jounin.

Lg Sascha

Zurück zu „Mod-Konversation [Änderungen]“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste