Mod Konvi 17.02.12

Hier findet ihr alle Änderungen die durch den Modkonfis durchgeführt wurden. Sie gelten genauso wie unsere Regeln und sind dadurch bitte auch zu lesen.
Benutzeravatar
Minato Uzumaki
||
||
Beiträge: 12352
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 17:35
Vorname: Minato
Nachname: Uzumaki
Alter: 24
Größe: 1,77 m
Gewicht: 68 kg
Rang: Akatsuki
Clan: Uzumaki
Wohnort: Reisend
Stats: 46
Chakra: 8
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 0
Taijutsu: 6
Gesucht: Konoha-Gakure
Kiri-Gakure
Suna-Gakure
Discord: Nefaras#3621
Wohnort: Landstuhl

Mod Konvi 17.02.12

Beitragvon Minato Uzumaki » Sa 18. Feb 2012, 16:44

[align=center]Bild[/align]
[align=center]~Hallo liebe Userschaft des Eternal Naruto RPG Forums, ich möchte Euch auch Heute wieder über die neusten Änderungen und Erkentnisse unserer gestrigen Mod Konversation berichten. ~[/align]


Auslegungen auf spezielle Fähigkeiten und Jutsu: Ist unser erstes Thema in der Modkonvi gestern Abend gewesen, nachdem in der Skype Mod Konvi Gruppe sehr viel über dieses Thema geredet wurde und viel unterschiedliche Meinungen aufeinanderprallten wurde das Thema als Mod Konvi Thema angesetzt. Es geht darum das die Auslegung auf ein bestimmtes Jutsu entfernt wird, Inrpg logisch sollte es eher so sein das ein Charakter sich ohnehin auf seine Stammtechniken auslegen sollte, der Eingriff in das Balance ist bis dato nicht richtig erfolgt wenn original Jutsu einer solchen Einschränkung unterliegen, selbsterfundene Techniken aber nicht. Der Staff kam zum einstimmigen Entschluss, dass die Auslegung von nunan entfernt wird, es liegt im Ermessen des bewertenden Moderators ob vverschiedene besondere Jutsu, Kekkai Genkais oder Sonstiges miteinander kombinierbar sind. Desweiteren ist es nicht möglich ein KG mit einem besonderen Jutsu z.B wie dem Hirashin zu kombinieren , hierzu muss eine Ausnahme beantragt werden. Ebenfalls ist es nicht möglich zwei als "besondere Jutsu" gewertete Techniken zu besitzen, beispielsweise Hirashin no Jutsu und Raiton no Yoroi.

--------

Jutsulernen für Kuchiyosen?:
Dieses Thema kam auf als unser Moderator Chiba in unseren Regeln keinen festgelegten Wert fand wie Kuchiyose eigentlich neue Jutsu erlernen und ob dies überhaupt möglich ist. Einige von Euch erinnern sich vieleicht noch an das Missionssystem was einen kurzen Zeitraum bei Uns im Forum aktiv genutzt wurde, dort war es möglich für sogenannte "Missionspunkte" diese für neue Jutsu bei seiner Kuchiyose einzutauschen. Der Staff hat das Thema besprochen und kam zu folgendem einstimmigen Ergebnis. Je öfters die Kuchiyose genutzt wird , im Kampf UND sozialen Aspekten desto höher ist die Wahrscheinlichkeit ein Jutsu nachbewerben zu dürfen. Da die Kuchiyose meist von mehreren Vertragspartnern genutzt werden kann profitieren Alle die eine Kuchiyose gemeinsam besitzen vom häufigen Einsatz Dieser. Nach einer gewissen Zeit wird eine NBW von Euch erstellt und die bewertenden Mods prüfen den Fortschritt der Kuchiyose , ist dieser angemessen für ein Jutsu (Rang des Jutsu wird berücksichtigt) könnt ihr beschreiben das eure Kuchiyose die neue Technik direkt bei Euch erlernt oder sie in ihrer Kuchiyose Welt erlernt hat und nun besitzt, dieser "Dialog" hat keine vorgeschriebene Wörteranzahl und liegt im Ermessen der Moderatoren ob diese das Training für okay befinden.

--------

Kirin' als besonderes Jutsu:
Die Macht des Kirins sollte Allen in unserem Forum durchaus ein Begriff sein, nach dem "Erschaffen" eines Gewitters einen Blitz zu erzeugen bzw. zu lenken dem ein Entrinnen fast unmöglich ist. Der Staff hat daher beschlossen das Kirin als besonderes Jutsu zu werten. Für das Kirin + KG benötigt man absofort eine Ausnahme. Bereits angenommene Charaktere werden erneut geprüft und sollte Kirin nicht Inrpg genutzt werden wird mit den Usern über ein faires Ergebnis verhandelt. Allgemein greift die neue Regelung Besonderes nicht mit Besonderem.

--------

Maximale Beschränkung an Benutzern bei "Besonderen Jutsus": Ein wie ich persönlich finde sehr wichtiges Thema, überall auch in dieser Ankündigung ist von "besonderen Jutsu" die Rede, doch macht es ein Jutsu nicht mehr nicht "besonders" wenn es gefühlte 1000 Anwender einer solch besonderen Technik gibt? Der Staff hat sich diesem Problem angenommen und von nunan bekommen besondere Techniken wie Raiton no Yoroi , Hirashin no Jutsu, Kirin usw eine Inrpg Anwender Beschränkung ähnlich wie bei den Mitgliedern eines Clans. So ist es z.B nurnoch möglich das 2 Anwender Inrpg das Kirin besitzen dürfen, dieser Wert ist absolut fiktiv von mir genannt unser Webmaster Sascha aka Raiko wird da er für die meisten dieser Jutsu der Ansprechpartner ist eine Beschränkung ausarbeiten und diesem dem Staff in der nächsten Mod Konvi vorstellen.

--------

Fuuins (Allgemeine Besprechung der Fuin Regelung): Ebenfalls ein sehr wichtiges Thema, mir ist aufgefallen das momentan Inrpg die Fuin Siegel bzw. wenn ein Fuin eine Barriere erschafft diese nicht vernichtet werden können. Die Deffinition allgemein lautete wie folgt: Solange das Fuin Siegel nicht zerstört wird kann die Barriere , selbst wenn es eine C-Rang Barriere ist nicht vernichtet werden, nichtmal von einem S-Rang Jutsu. Dies war ein absoluter Logikfehler und eine Balance Lücke , die nun angepasst wurde. Ein Siegel kann von nunan eine Barriere nicht mehr erneut erschaffen, also selbstständig Effekte hervorrufen, dies wird in vorhandenen Fuins Inrpg angepasst. Gleichzeitig kann eine von einem Fuin erschaffene Barriere natürlich mit einem Jutsu des höheren Ranges vernichtet werden. Nun hat der Staff noch deutlich den Unterschied von Kekkai Jutsu zu Fuuins deffiniert. Ein Kekkai ist eine Barriere mit einem unterstützenden Effekt, z.B um den Anwender herum wird eine Barriere erschaffen die Geschosse in dieser verlangsamt. Ein Kekkai benötigt immer den Anwender Selbst pder einen besonderen Gegenstand als Medium. Reine defensive Barrieren , die also darauf ausgelegt sind Jutsu abzuwehren sind den Barriere Fuins vorbehalten, alle Jutsu die Inrpg auf diese Weise existieren müssen entfernt werden, einzige Ausnahme das orginale Jutsu "Ninpou Shishi Enjin" . Ein Chakraverbrauch pro Post wird von nunan immer bei Kekkai Jutsu benötigt. Fuuin Barrieren zur reinen deffensive sind wie bereits erwähnt erstellbar, der Vorteil von Fuuins ist die Anbringungsmöglichkeit an anderen Orten, auch vom Körper entfernt. Fuuin können ebenfalls den unterstützenden Effekt der Kekkai besitzen , Barrieren können vernichtet werden und werden nicht vom Siegel automatisch wiederhergestellt.

--------

Bijuu Verstärkungen; Lange waren die Bijuu und ihre Verwandlungsformen für die Jinchuuriki Streitthema , doch das hat nun ein Ende. Im neuen Bijuu Guide werden viele neue Richtwerte und Richtlinien für den Jinchuuriki und seinen Bijuu enthalten sein. Verschiedene Harmoniestufen werden in Zukunft das Verhältniss zwischen Bijuu und Jinchuuriki bestimmen um Fehler Inrpg zu vermeiden. Ebenfalls werden alle neuen Manga Erkentnisse über die Bijuu sich im neuen Guide finden. Der Staff hat ebenfalls beschlossen das die Bijuu Verwandlungsformen von nunan ebenfalls eine % Verstärkung bekommen. Sowohl für Version 1, als auch für Version 2 und selbsterfundene Verwandlungsstufen. Hierbei gehen wir immer vom maximal erreichbaren Wert in unserem Forum aus. Ein Bijuu besitzt somit immer in einer Verwandlungsstufe Wert 10 + % Verstärkung. Ich gebe nun ein Beispiel, die Kyuubi 3 Tailed Verwandlungsstufe in der normalen Form. Ist die schnellste und stärkste humanoide Gestallt des Kyuubi, sie wird also Beispielsweise die Geschwindigkeit und Stärke um 10 + 400% erhöhen. Ausdauer Wert wird diese fiktiv gesagt als Beispiel 10 + 300% haben. Eine Full Tailed Release (Soultailed Version 1) wird wie angegeben die Stärke und die Geschwindigkeit evtl. nur geringfügig erhöhen. Demnach z.B "nur" Stärke und Geschwindigkeit 10+ 500%, dafür das enorme Chakra zur Verfügung stehen. Wäre im Maximalwert Ausdauer 10 + 1000%. Da 1000% an die animalische Form geknüpft ist also full Release normal würde ich es als Beispiel Kyuubi beim Ausdauerwert so deffinieren. Full Release Ausdauer 10 + 1000%, Version 1 10+ 800% , Version 2 10+ 900%. Diese Werte erscheinen vieleicht auf den ersten Blick astronomisch hoch, jedoch ist es imoment stark von dem fairen Play unserer Jinchuuriki abhängig um dort die Möglichkeit zu geben genauere Schritte im Kampf und mehr Richtwerte den Bijuu zu geben wird die % Lösung nun im neuen Guide eingebaut werden. Unser S-Mod Keimi aka Kira und meine Wenigkeit werden die Richtwerte grob vor deffinieren und die Jinchuuriki werden ihren Bijuu selbst ausarbeiten oder updaten.
Bijuu Verwandlungen werden nun in % angegeben. Keimi und Ich werden uns hinsetzen und dies auf ein Balance Maß auslegen. Alles bekommt Richtwerten bei Uns im RPG auch Bijuu. Ebenfalls muss nun angegeben werden wieviel Chakra das Bijuu unter der Berücksichtungen von Version 1 und 2 erhält, hierbei wird immer vom Statwert 10 ausgegangen.

--------

Hiraishin no Jutsu: Das Hirashin no Jutsu wurde aufgrund neuer Erkentnisse durch die Anime Doppelfolge erweitert und gebalanced. Es ist nun nicht mehr möglich mit einem geringen Chakraverbrauch die Teleportation durchzuführen. Ebenfalls wurde das Hirashin eine Version 1 und 2 angepasst. Das Thema wurde von Oliver aka Winry gestellt.

Name: Hiraishin no Jutsu ("Technik des fliegenden Donnergottes")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: S-Rang
Element: -
Reichweite: Unbegrenzt
Chakraverbrauch: Siehe Beschreibung
Voraussetzung: Ninjutsu 8, Konohagakure-Technik, Kuchiyose no Jutsu, Story-Erklärung
Beschreibung: Das Hiraishin no Jutsu ist eine Technik des vierten Hokage, Minato Namikaze, welcher durch diese Technik seinen Spitznamen "Gelber Blitz" erhielt. In der heutigen Zeit ist die Technik kaum verbreitet. Wer jedoch Zugriff auf diese Technik hat sind Erben der Nakamura-Familie (Jiraiya-Erbe) oder Erben von Minato Namikaze selbst.
Die Technik Hiraishin baut jedoch nicht auf einer sehr schnellen Bewegung, wie das Shunshin no Jutsu, sondern auf einer Teleportation, ähnlich dem Kuchiyose no Jutsu, auf. Ohne Fingerzeichen kann der Anwender die Technik aktivieren, um im Anschluss durch Raum und Zeit zu reisen. Allerdings ist zur Anwendung des Hiraishin no Jutsus eine Technik zur Bestimmung der Zielkoordination nötig, ein Jutsushiki. Diese Technik lässt sich entweder auf übliche Weise, mit einem Pinsel und der Zeichnung des Siegels, anwenden (Fūin: Hiraishin no Jutsu | C-Rang), oder es wird direkt per Berührung auf ein Objekt oder Gegner gesetzt (Fūin: Hiraishin no Jutsu | A-Rang). Während das Setzen der Siegel einen Chakraverbrauch mit sich trägt, benötigt die Teleportation ebenfalls einen Chakraverbrauch Hoch.
Minato Namikaze erstellte damals Kunai, welche mit diesem Siegel ausgestattet wurden. Diese wurden "Kunai des Fliegenden Donnergottes" genannt und werden auch heute teilweise noch genutzt.
Auch andere Dinge oder Lebewesen können mit dem Hiraishin no Jutsu teleportiert werden. Dazu ist eine Berührung des Betroffenen nötig. Anschließend bleibt die Anwendungsweise die Gleiche, jedoch muss der Anwender einen Chakraverbrauch aufbringen, welcher sich nach der Größe des Teleportierten richtet. Dieser Chakraverbrauch kommt grundlegend zu dem vorhandenen Mittleren Chakraverbrauch hinzu.
(Gering: Mensch; Mittel: Saikō Zettai Bōgyo: Shukaku no Tate; Hoch: Unbekannte Kröte; Sehr hoch: Bijū, Gamabunta; Extrem Hoch; Kūsabōheki | Die Bilder zeigen lediglich die Größe/Masse, welche den Chakraverbrauch definiert)
Es kann auch mehreres teleportiert werden, doch würde dies natürlich den Chakraverbrauch erhöhen. Bei dem gewöhnlich Hiraishin no Jutsu ist es nicht möglich Jutsu mitzuteleportieren.


Name: Hiraishin no Jutsu Version 2 ("Technik des fliegenden Donnergottes")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: S-Rang
Element: -
Reichweite: Unbegrenzt
Chakraverbrauch: Siehe Beschreibung
Voraussetzung: Ninjutsu 8, Konohagakure-Technik, Hiraishin no Jutsu, Kuchiyose no Jutsu, Story-Erklärung
Beschreibung: Das Hiraishin no Jutsu ist eine Technik des vierten Hokage, Minato Namikaze, welcher durch diese Technik seinen Spitznamen "Gelber Blitz" erhielt. In der heutigen Zeit ist die Technik kaum verbreitet. Wer jedoch Zugriff auf diese Technik hat sind Erben der Nakamura-Familie (Jiraiya-Erbe) oder Erben von Minato Namikaze selbst.
Die Technik Hiraishin baut jedoch nicht auf einer sehr schnellen Bewegung, wie das Shunshin no Jutsu, sondern auf einer Teleportation, ähnlich dem Kuchiyose no Jutsu, auf. Ohne Fingerzeichen kann der Anwender die Technik aktivieren, um im Anschluss durch Raum und Zeit zu reisen. Allerdings ist zur Anwendung des Hiraishin no Jutsus eine Technik zur Bestimmung der Zielkoordination nötig, ein Jutsushiki. Diese Technik lässt sich entweder auf übliche Weise, mit einem Pinsel und der Zeichnung des Siegels, anwenden (Fūin: Hiraishin no Jutsu | C-Rang), oder es wird direkt per Berührung auf ein Objekt oder Gegner gesetzt (Fūin: Hiraishin no Jutsu | A-Rang). Während das Setzen der Siegel einen Chakraverbrauch mit sich trägt, benötigt die Teleportation ebenfalls einen Chakraverbrauch Hoch.
Minato Namikaze erstellte damals Kunai, welche mit diesem Siegel ausgestattet wurden. Diese wurden "Kunai des Fliegenden Donnergottes" genannt und werden auch heute teilweise noch genutzt.
Auch andere Dinge oder Lebewesen können mit dem Hiraishin no Jutsu teleportiert werden. Dazu ist eine Berührung des Betroffenen nötig. Anschließend bleibt die Anwendungsweise die Gleiche, jedoch muss der Anwender einen Chakraverbrauch aufbringen, welcher sich nach der Größe des Teleportierten richtet. Dieser Chakraverbrauch kommt grundlegend zu dem vorhandenen Mittleren Chakraverbrauch hinzu.
(Gering: Mensch; Mittel: Saikō Zettai Bōgyo: Shukaku no Tate; Hoch: Unbekannte Kröte; Sehr hoch: Bijū, Gamabunta; Extrem Hoch; Kūsabōheki | Die Bilder zeigen lediglich die Größe/Masse, welche den Chakraverbrauch definiert)
Es kann auch mehreres teleportiert werden, doch würde dies natürlich den Chakraverbrauch erhöhen. Die Version 2 ermöglicht, dass der Anwender Jutsu mit sich teleportieren kann, wie es beispielsweise Yondaime damals mit Rasengan im Kampf gegen Tobi getan hat.

--------

Raikiri:
Das Raikiri , die erfundene Elementmanipulationstechnik von Kakashi Hatake wird nun als Besonderheit für den Hatake Clan eingeführt, demnach benötigt ein "Nicht Hatake" eine gesonderte Storybegründung woher er das Raikiri erlernt hat. Der Staff fand es nur fair, da das Chidori ebenfalls soetwas benötigt und der Hatake Clan dadurch etwas interessanter für neue User ist. ebenfalls wird beim Raikiri eine Chakravoraussetzung von 7 eingeführt. Die überarbeitete Form sehr ihr schon bald in den Jutsulisten.

--------

2. Element: Ein von Sascha aka Raiko und Joschi aka Kanjiro angesprochenes Thema, momentan greift die Regelung nur für Stufe 1 Charaktere auf , dass dieser das Zweitelement mit Ninjutsu 6 erlernen kann. Wir haben dies nun überarbeitet das es für alle Charakterstufen gültig ist und das das Zweitelement nurnoch mit Ninjutsu 7 erlernt werden kann, alle Charaktere die Ihr Zweitelement mit Ninjutsu 6 haben dürfen dieses behalten. Hier der neue Auszug aus unseren Regeln:

"Zum RPG-Start ist man in der Lage ein Element zu besitzen, welches in der Charakter-Bewerbung als aktives oder inaktives Element angegeben werden muss. Im Spezialfall, ausser bei Genin, wenn die Ninjutsukünste Tai- und Genjutsu übetrumpfen, und der jeweilige einen Statwert von mindestens 7 in Ninjutsu besitzt, kann dieser bereits zwei Elemente von RPG-Start besitzen. Dennoch sind die Charaktere In-RPG in der Lage ein zweites Element zu erlernen, sofern sie bereits 7 Statpunkte in Ninjutsu haben oder diese sich innerhalb des Rollenspiels antrainiert haben.

Ab einem Statwert von 10 in Ninjutsu und der Stärke Naturmanipulation ist man dazu fähig ein drittes Element zu erlernen.

§2.4.1.1 Mischelemente

Einen Sonderfall in der Elementevergebung spielen hierbei Charaktere aus Mischelementclans.
Höherrangige Shinobis sind in der Lage die 2 Hauptelemente und das Mischelement zu beherrschen, sofern sie die beiden Grundelemente beherrschen und die Stärke Naturmanipulation besitzen. Ihnen ist es zusätzlich noch gestattet InRPG mit einem Ninjutsuwert von 10 und der Stärke Naturmanipulation, ein 3. seperates, vom Mischelement nicht betroffenes, Element zu erlernen"


--------

Horngeister:
Das erste Userthema unserer Mod Konvi, zu schon recht später Stunde haben wir einen Gast in unserer Mod Konvi begrüßen dürfen Shishi Inuzuka aka Ulrich hat uns das Konzept seiner Horngeister erklärt, so wurden anfallende Fragen und Probleme mit den bewertenden Moderatoren geklärt. Grundlegend ist die Chakraabsaugung der Horngeister und ihre Entwicklung/Evolutionsstufen aka Digitation nun erlaubt. Balance Aspekte werden die bewertenden Moderatoren berücksichtigen.

--------

Sanbi Pakkt Thema:
Ein Pakt mit dem Sanbi wurde auf Basis meines alten Kyuubi Paktes mit Minato erstellt, Peder wurde vom Staff darauf hingewiesen das er den Pakt nach Veröffentlichung des Bijuu Guides neu überarbeiten und an dessen Richtlinien anpassen muss, solange wird die NBW archiviert. Richtlinien für den Pakt werden von Keimi aka Kira und meiner Wenigkeit erstellt werden.

--------

Akuto Inuzuka: Erneut ein Userthema, ich nenne den User beim Namen, da wir bei Ihm verschiedene Unterthemen gemeinsam durchgesprochen haben, der Staff kam einstimmig zu folgendem Ergebnis:

Youton Rüstung: Alle Youton Originaljutsu werden vom Ansprechpartner Keimi aka Kira ausgearbeitet und ins Forum eingebaut. Zur Info , es ist aufgrund der Elementareigenschaften nicht möglich das Youton die Geschwindigkeit verstärkt, das Element müsste Beispielsweise wie das Lichtelement auf Geschwindigkeit ausgelegt sein. Keimi wird die Youton Rüstung mit ihren elementaren Aspekten ausarbeiten.

Kuchiyose Ninken: Die Sonnengeheul und Mondgeheul Jutsu müssen in der Beschreibung soweit angepasst werden das durch den Zustand des anheulens die Kuchiyose in einen Trance ähnlichen Zustand fällt, bei diesem Nachteilemalus darf ein solches Jutsu maximal ein Attribut um 50% erhöhen. Solltest du in höher stufigen Versionen mehr % Verstärkung wollen benötigst du Nachteile ähnlich wie bei der Drunken Master Fist.

--------

Selbsterfundene Jutsulisten grundlegend in die Jutsulisten/BBCode aufnehmen: Das Thema ist eigentlich selbsterklärend, unser toller Webmaster Sascha aka Raiko hat schon die normalen Jutsu in den BBCode eingebaut, so ist es einfacher für Euch original Jutsu im Kampf einzusetzen, ihr benötigt nicht mehr den lästigen Code aus eurer Jutsuliste. Sascha hat sich nun bereit erklärt dies auch für die selbsterfundenen Jutuslisten zutun. Nachdem diese gebalanced wurden wird Sascha dies in Angriff nehmen und nach und nach einbauen, Ihr werdet über den Fortschritt entsprechend informiert werden.

--------

Aushilfsmoderatoren: Eigentlich war es geplant Gestern in der Mod Konvi die Aushilfsmoderatoren entwender in den Stand eines vollwertigen Moderators zu heben oder aber sich vom betreffenden dankend zu verabschieden. Der Staff kam zum Entschluss dass unsere beiden Aushilfsmoderatoren Fili aka ia und Jana aka Ayana imoment gute Arbeit in dem Bewertungsbereich leisten, jedoch sind Beide noch nicht in der Lage Aufgaben und Ansprechpartner Bereiche wie vollwertige Mods zu übernehmen, dazu fehlt Ihnen die Erfahrung. Der Staff hat daher beschlossen das sie sich weiter im Team integrieren können, das Team wird daher seine Zusammenarbeit mit den Aushilfsmoderatoren soweit verbessern, dass der Lerneffekt für diese höher ist als bisher. Um die Aushilfsmoderatoren mehr ins System zu integrieren und zu gewährleisten das sie Bewertungssicherer werden, wird die Aushilfszeit auf Datum X verschoben.

--------

Juin der Dunkelheit + Reisend Rang: Ein Thema von mir als User gestellt, ich bat darum das ich um einen neuen Stufe 1 Charakter zu erstellen , diesen als Reisenden erstellen darf. Dies wurde mit unter dem Aspekt das Ich meinen Charakter natürlich auf eines der Dörfer auslege genehmigt. Der Reisend Rang wurde mir auf dem C-Rang Niveau genehmigt. Desweiteren wurde die Anzahl der Träger des Juins der Dunkelheit um einen 1 Platz erhöht. Der neue Charakter wird ein Träger des Juins der Dunkelheit sein, ich möchte mit einem frischen "Beginner Konzept" zeigen wie man im Dunkelheitskonzept Fortschritte erreicht um so das Play des Juins der Dunkelheits Konzept Inrpg für alle Mitglieder zu verbessern.

--------

Aokali Jutsuliste:
Einstimming in der Mod Konvi Heute wurde folgende Kritik von Tia aka Fili bei Aokali als okay empfunden:

- Je nach Chakraaufwand des Anwenders bitte verändern:
bei einem Aufwand von sehr hoch = 25% Chakraentzug beim Gegner
bei einem Aufwand von extrem hoch = 50 % Chakraentzug beim Gegner
(75% und 95% halte ich nicht im Balance, daher sind diese Werte aufgrund der gerigen Nachteile deines Jutsus nicht möglich)
Über die Prozentzahlen kann man reden, wenn körperliche Nachteile eingebaut werden.

- Größe der abgefeuerten Aura bitte anpassen

- Bei dem 3. Punkt bitte einfügen, dass wenn ein Jutsu, dass schwächer ist, als das Chakra kai metsu , das Chakra kai metsu leicht abgeschwächt wird.


Es ist nicht im Balance das eine Aura die kaum sichtbar ist einem Gegner das Chakra so entzieht , du hast die Möglichkeit die Aura Sichtbar zu machen, Nachteile einzubauen um eine höhere % Verstärkung zu rechtfertigen.

--------

Wolfsclan Ausnahme: Die Ausnahme für den Wolfsclan wurde vom Staff einstimmig angenommen. Unter der Einschränkung das innerhalb der Wolfsverwandlung nurnoch sogenannte "Woflfsjutsu" möglich sind, daher es einem verwandelten nicht möglich ist Beispielsweise das Rasengan einzusetzen.
Bijuu/Juins und andere Dinge verhindern eine Übertragung des Fluches, es würde Inrpg zu einem Fieber kommen , einem Kampf der Mächte im Inneren, wo dann der Fluch abgestoßen wird. Balance Sicht werden wie immer die bewertenden Moderatoren dann übernehmen.

--------

Der etwas andere Senju: Hier musste der Staff leider seine erste negative Äußerung abgeben, es ist für den User maximal das Mokuton Element möglich (also 3 Elemente). Die Besonderheit einer umgekehrte Mokuton Aura funktioniert aufgrund der Beschaffenheit des Sage aka Naturchakras nicht. Ein Mokuton User ist nie dazu in der Lage Sage Chakra zu kontrollieren, die Mokuton Aura also das Yang Chakra reagiert nur auf das Sage Chakra , siehe Yamatos Mokuton Jutsu was auf Narutos Bijuu Cloak die aus Yang Chakra größten Teils besteht reagiert. Ein umgekehrter Weg funktioniert demnach also nicht. Sage Chakra kann dein Körper nicht kontrollieren ohne Sage Training , du würdest eine Froschstatue nach kurzer Zeit werden. Das du "Lebensenergie" absorbierst ist nicht möglich denn Sage Chakra ist diese sogenannte dritte Chakraform also das Leben.

--------

Ausnahme für Rang und ZA: Erneut muss der Staff hier einer Ausnahme negativ gegenüber treten.
Ausreichende Begründung warum der Charakter S-Rang Nuke Nin werden sollte ist nicht vorhanden , Akatsuki Konzept steht Inrpg atm an einem offenen Punkt, hier muss auf Inrpg Entwicklung der Organisation gewartet werden, Akatsuki wird momentan keine Anwärter aufnehmen, deswegen zählt dies nicht als Begründung für die Ausnahme.

--------


Vielen Dank fürs lesen,
Euer Community Manager
Minato aka Christoph

Zurück zu „Mod-Konversation [Änderungen]“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast