Mehr Freiheiten in Richtung Fantasy die Zweite *-*

Hier findet ihr das Archiv aller erstellten Ankündigungen.
Benutzeravatar
Minato Uzumaki
||
||
Beiträge: 12272
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 17:35
Vorname: Minato
Nachname: Uzumaki
Alter: 24
Größe: 1,77 m
Gewicht: 68 kg
Rang: Akatsuki
Clan: Uzumaki
Wohnort: Reisend
Stats: 46
Chakra: 8
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 0
Taijutsu: 6
Gesucht: Konoha-Gakure
Kiri-Gakure
Suna-Gakure
Discord: Nefaras#3621
Wohnort: Landstuhl

Mehr Freiheiten in Richtung Fantasy die Zweite *-*

Beitragvon Minato Uzumaki » So 1. Nov 2009, 22:04

So hier der zweite Thread zum Thema mehr Freiheiten in Richtung Fantasy .....da immer mehr Clans in dieser Richtung kommen und ich sie einfach aus der letzten Diskussion heraus Ablehnen muss, gibt es hier jetzt den endgültigen Abstimmungsthread. Da der verdacht hoch ist das bei einer regulären Abstimmung mit ZA/DA/VA agestimmt wird (nein ich unterstelle niemandem etwas) Wird dieser Thread genau zwei Wochen offen sein und jeder der eine Stimme abgeben will kann mit einem seiner Accounts sagen DAFÜR oder DAGEGEN . Natürlich sollte die Meinung auch begründet werden denn nur eien begründete Stimme werde ich zählen.

Also dann einmal auf eine endlich wirkliche Abstimmung zu diesem Thema.

Mfg Minato
aka Christoph

Karas Nara

Beitragvon Karas Nara » So 1. Nov 2009, 22:10

ich bin dafür den somit kann man neue dinge ausprobieren und den usern steht mehr zur verfügung was sie aus ihren chars machen können denn imme rnur naruto ist langweilig sag ich mal so

Shirajira Ojo

Beitragvon Shirajira Ojo » So 1. Nov 2009, 22:10

DAFÜR


Ich denke das es noch immer sehr viel Möglichkeiten bietet, zumal auch vieles von dem, was angeblich so typisch für Europa ist, wie z.B. Werwölfe und Vampire, auch in der japanischen Mythen -und Sagenwelt ihr Zuhause gefunden haben.

Zumal, wenn man nach Fantasy geht, auch Hexen, weise Frauen, Hexenmeister, schwarze Magier, Voodoo und vieles mehr einfach wegfallen würde - und das fände ich persönlich schon recht schade. Sicher, wir sind ein naruto-Rpg, aber warum soll es nicht auch in den Ninjareichen soetwas wie Werwölfe geben können? Muss ja nun nicht wirklich jeder 2te als solcher rumrennen, können ja auch, wie z.B. der Sage-Mode reguliert werden, aber ich spreche mich ganz klar gegen das Ausschließen dieser Möglichkeit von vornherein aus.

mfg Ojo

Benutzeravatar
Natso Mitsuko
Beiträge: 2488
Registriert: Sa 29. Jun 2013, 19:56
Vorname: Mitsuko
Nachname: Natso
Alter: 25
Größe: 1,74 Meter
Gewicht: 73 Kilogramm
Rang: 7 Swordsmen
Clan: Senju-Clan
Wohnort: Kirigakure
Stats: 45/45
Chakra: 10
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 4
Ausdauer: 9
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 0
Taijutsu: 7
Discord: son-gonik

Re: Mehr Freiheiten in Richtung Fantasy die Zweite *-*

Beitragvon Natso Mitsuko » So 1. Nov 2009, 22:11

Sumimura_Masamori hat geschrieben:Ich bin ganz offen und ehrlich gesagt dagegen. Ich fände es nicht gut, wenn irgendwelche Monster durch die gegend wuseln würden. Es fängt vielleicht mit Vampieren und Werwölfen an, geht dann aber weiter zu Aliens, Teufeln, Engeln und den Glücksbärchies. Auch wenn in den Movies vielleicht Ritter vorkamen (Ritter sind schon ein bissl was anderes als Vampiere oder Werwölfe), so sind diese dichter an Naruto gehalten als europäische Fabel- /Nachtwesen.

Ich meine ... Leute wir sind Shinobi und keine Monsterjäger. Ich habe keine Lust darauf von meinem Kage auf Wolfsjagt geschickt zu werden, nur weil da irgend einer die Schafe des Bauern in einem Blutrausch zerfetzt hat. Genauso wenig möchte ich mit nem Pflock oder silberbewaffnet Dracula töten gehen.

Ich weiß auch Naruto ist eine Fantasywelt, aber hier werden versucht zwei Welten miteinander zu vermischen, die sich in meinen Augen stark abstoßen. Es wird so nur immer verwirrender werden und letztendlich gibt es keinen einzigen Shinobi mehr, der sich auch nur annähernd die Richtwerte hält nach denen ein Shinobi vorgeht bzw. wie er aufgebaut sein muss oder eher sein sollte.

Also die Zusammenfassung davon:

Ich bin einfach absolut dagegen, da ich die Mischung dieser beiden Welten für keine Gute idee halte.


Ich denke dieser Text spiegelt klar meine Meinung wieder ^^ dagegen
[align=center]| Reden | Jutsus | Denken | Beschwörung |

Bild
Bild[/align]
[align=center]| Charakter | Jutsus | Clan |[/align]

Shinmen Kira

Beitragvon Shinmen Kira » So 1. Nov 2009, 22:13

(Siehe Mitsuko)


Ich bin ebenfalls dagegen ... immer noch und das deshalb, weil Naruto auf der Japanischen Mythologie beruht und ich die Europäische da einfach nicht reinpassen sehe ... ansonsten steht ja auch alles oben im Text bei Steini ^^

Isaribi

Beitragvon Isaribi » So 1. Nov 2009, 22:34

Also ich bin zum Teil Für aber auch Dagegen mehr Fantasie reinzubringen (sollte wenn schon den schon in geregelter Maßen sein).
Wie man ja in Naruto sieht giebt es ja schon recht Merkwürdige Tiere und einige Ninja mit seltsame fähigkeiten (z.b. in Filler und Filme kammen manche seltsame tiere vor, aber auch verwandlunge in Wölfe und andere Tiere).

Trotzdem bin ich jetzt nicht für direkte Hexerei und Voodo. Zumindest sollte soetwas trotzdem unter Ninjutsu stehen.

Grund: "Jutsu" übersetzt bedeutet ja soviel wie "Technik" oder "Kunst". Dazu kommt das Ninjutsus alles ist, das nicht direkt mit Köprer benutzt wird oder eine Illusion ist.
Somit wären Hexereien und ähnliches Jutsus der Kategorie: Ninjutsu (wird halt nur anders bezeichnet).

Auch finde ich dass es mit Tier-Menschverwandschaft geregelt werden sollte. So würde ich bezweifeln dass jetzt z.b.: "Echsenmenschen" zwischen normale Menschen leben würden.
Oder z.b. Tiere sich zu Menschen verwandeln um sich zu tarnen.
Passender wäre es wenn sich die Menschen zu Tiere verwandeln.
Dafür wären aber vielleicht seltsamere Wesen als Beschwörunge oder waffen passender. Trotzdem sollten auch daraf geachtet werden (nicht dass jetzt jeder mit einer Gottheit oder Herren der Unterwelt ankommt).

Es sollte meiner Meinung nach mehr auf die Idee und wie man sie durchführen möchte ankommen, ob man sie annimt oder Ablehnt, statt zufort abzulehnen.

Jetzt mal am Beispiel der 2 Neuen Charas (nicht böse sein).

Ich weiß zwar nicht wie die Story von den ein Hexenninja aussieht/ sehen soll, allerdings könnte man dies annehmen sofern es auch passend ist und die Hexerei im groben Ninjutsus nur unter anderen Bezeichnung ist.

Die Idee von den einen Wolfmensch hingegen finde ich persönlich etwas unpassender. Wie glaube schon zu ihn gesagt wurde, wäre es vermutlich Passender wenn es Menschen sind die ein Verwandlungsjutsu zu Wölfe haben (das Jutsu allerdings vielleicht nur auf C-rang setzten), statt Wölfe die zu Menschen werden.
Denn wie ich sagte glaube ich weniger das die anderen Menschen jemand aus dem Clan einfach so aktzeptieren, sondern eher Ausgrenzen würden (außer wenn jetzt niemand von der Wahren Identität weiß, und es vielleicht eigentlich Beschwörungswölfe sind).

Das wäre jetzt meine Meinung. Im Prinzip könnte man zwar mehr Fantasie reinbringen, trotzdem sollte man schauen wie diese aussehen soll (eventuel dann auch auf die Story der Person warten), und wenn doch zu Unpassen lieber ablehnen.


Edit:

Natso Mitsuko hat geschrieben:
Sumimura_Masamori hat geschrieben: Genauso wenig möchteich mit nem Pflock oder silberbewaffnet Dracula töten gehen.


Nur dass man mit ein Pflock Dracula nicht töten kann. er würde höchstens zur Asche zerfallen und sich später neu zusammensetzten^^.

Benutzeravatar
Satoko Yuuki
||
||
Beiträge: 919
Registriert: Mo 11. Mai 2009, 23:13
Vorname: Satoko
Nachname: Yuuki
Rufname: Sato
Alter: 23
Größe: 1,65
Gewicht: 50
Rang: A-Rang Nukenin
Clan: Yuuki
Wohnort: Kirigakure
Stats: 45
Chakra: 8
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 10
Ausdauer: 7
Ninjutsu: 9
Genjutsu: 0
Taijutsu: 6

Beitragvon Satoko Yuuki » So 1. Nov 2009, 22:44

Also ich finde man kann fast alles auf einem Kekkei Genkai oder Jutsu begründen, aber es gibt auch zeug, darunter vielleicht auch von mir, das totaler schwachfug ist.

Klar kann z.b. ein Shinobi animalisch Seiten an sich haben oder Fähigkeiten eines tieres etc, solange es gut Begründet ist, durch ein Jutsu oder Kekkei Genkai.

Aber Fabelwesen wie Werwölfe, Vampire etc. find ich zu heftig viel, denn das erinnert dann nicht mehr sehr an Naruto.

Genauso das die Vertragstiere hier auch massivst heraus gehoben werden. Es sind in meinen augen Tierverträge und Dämonen, Feen, Engel, Schattenwesen etc. fallen in meinen Augen nicht in die Region Tier oO.


Also bis zu einem bestimmten Grad ist es ok, aber es gibt Grenzen, da ist es einfach kein Naruto mehr.
Satoko redet
Satoko denkt


Charakterlinks

Bild

Benutzeravatar
Kojiro H Kishou
Beiträge: 1720
Registriert: Mi 10. Dez 2008, 13:02
Vorname: Kojirō H.
Nachname: Kishō
Deckname: Sangan Piero
Alter: 26 Jahre
Größe: 1.89 m
Gewicht: 83 Kilo
Rang: A-Rang Nukenin
Clan: Orochimaru Erbe
Wohnort: Reisend
Stats: 39
Chakra: 3
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 7
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 8
Genjutsu: 0
Taijutsu: 8
Discord: xsmokefernix

Beitragvon Kojiro H Kishou » So 1. Nov 2009, 23:02

Ich schwankte anfangs zwischen dafür und dagegen doch ich hab mich nun entschieden.

Dagegen...

Ich finde wenn wir hier Fabelwesen, wie Vampire, werwölfe einführen, dann geht der Ganze Charm aus der Narutowelt verloren. Auch die Vertrags Tiere heben eingentlich auch schon von dieser Eingentlichen Grenze ab. Ich glaub Kishimoto (ich glaub so heisst der bin mir nicht mehr sicher) hat Fabelwesen wie solche nicht ohne Grund nicht in seine Geschichte miteinbezogen. Dennoch die neun Bijuus, sind ihm eingentlichen Sinne Dämonen und gehören der Narutowelt an, warum sollte es also keine anderen Dämonen und ähnliche Geschöpfe geben. Also Fantasy ist schön und gut, da Naruto auch Fantasy ist, aber sie muss auch ihre Grenzen haben.... Ein weniger Fantasy heisst nicht das, Vuduu und CO. wegfallen müssten. Die erfahrenen unter uns, können praktisch alles in ein Jutsu umwandeln, auch wenn es nur das Beschwören eines PFannenwenders ist o.O. Bsp: Vuudo als Jutsu. Ich würde sagen es wäre eine Art Genjutsu auf hocher stufe. Wenn man bedenkt HIdan hat auch ein Art Vuduu betrieben xD.

Naja soweit von mir...


Kazuki ^^
[align=center]There is no need for false gods...[/align][align=center]Bild[/align]
[font=Helvetica][align=center]Charakter : Kuchiyose : Clan[/align][/font][align=center]ZA[/align]

Jenkai Lorgen

Beitragvon Jenkai Lorgen » So 1. Nov 2009, 23:08

Ich bin der Meinung das an Fantasy nichts schlimmes ist.Immerhin ist die komplette Naruto Story nach Mhythologie aufgebaut.Das es die Japanische Mhythologie ist ist klar, aber Mhythologie bleibt Mhythologie.Also warum dann nicht auch die europäische,zumal diese ja auch shcon umgesetzt wurde.Sorry für den krurzen Text xD

Sakebi Jin

Beitragvon Sakebi Jin » So 1. Nov 2009, 23:15

In gewisser Weise ist die Idee ja ganz fetzig, aber diese wird garantiert auch schnell ausgelutscht sein. Deswegen sage ich ganz klar Dagegen. Es ist ja auch wie schon n paar mal erwähnt. Der Versuch zwei Welten zu kombinieren und das könnte entweder dazu führen das hier nur noch Übermenschenmonsterteiledingensda rumlaufen und keine Shinobis mehr oder halt wie schon gemeint diese Idee angenommen wird aber dennoch nichts damit passiert. Ich mein es ist ein Naruto Rpg. Und wenn mal jemand eine solche Chara Idee hat kann man auch ganz normal mit mir und Keimi reden und ne Lösung wird immer deswegen gefunden, nur halt deswegen direkt zu sagen: "Ok macht nur!" ist mir persönlich zu voreilig gehandelt.

MfG Kanjiro

Jango Kurui

Beitragvon Jango Kurui » So 1. Nov 2009, 23:17

DAFÜR!

Grund:

So lange man es genau beschreiben kann und dementsprechend einem Jutsu oder ähnlichem anpasst, sollte man dies zulassen. Natürlich muss es auch abgeschwächt werden, denn ein normaler Vampier könnte so nicht angenommen werden. Aber wer Fantasy besitzt und gute Ideen hat, kann Fantasy-Figuren oder ähnliches an Naruto anpassen. So ist meine meinung zu dem Thema.

Aokali

Re: Mehr Freiheiten in Richtung Fantasy die Zweite *-*

Beitragvon Aokali » Mo 2. Nov 2009, 08:35

Natso Mitsuko hat geschrieben:
Sumimura_Masamori hat geschrieben:Ich bin ganz offen und ehrlich gesagt dagegen. Ich fände es nicht gut, wenn irgendwelche Monster durch die gegend wuseln würden. Es fängt vielleicht mit Vampieren und Werwölfen an, geht dann aber weiter zu Aliens, Teufeln, Engeln und den Glücksbärchies. Auch wenn in den Movies vielleicht Ritter vorkamen (Ritter sind schon ein bissl was anderes als Vampiere oder Werwölfe), so sind diese dichter an Naruto gehalten als europäische Fabel- /Nachtwesen.

Ich meine ... Leute wir sind Shinobi und keine Monsterjäger. Ich habe keine Lust darauf von meinem Kage auf Wolfsjagt geschickt zu werden, nur weil da irgend einer die Schafe des Bauern in einem Blutrausch zerfetzt hat. Genauso wenig möchte ich mit nem Pflock oder silberbewaffnet Dracula töten gehen.

Ich weiß auch Naruto ist eine Fantasywelt, aber hier werden versucht zwei Welten miteinander zu vermischen, die sich in meinen Augen stark abstoßen. Es wird so nur immer verwirrender werden und letztendlich gibt es keinen einzigen Shinobi mehr, der sich auch nur annähernd die Richtwerte hält nach denen ein Shinobi vorgeht bzw. wie er aufgebaut sein muss oder eher sein sollte.

Also die Zusammenfassung davon:

Ich bin einfach absolut dagegen, da ich die Mischung dieser beiden Welten für keine Gute idee halte.


Ich denke dieser Text spiegelt klar meine Meinung wieder ^^ dagegen


ich schätze damit wäre das für mich gegessen.

Benutzeravatar
Nana
Beiträge: 4694
Registriert: Mi 31. Dez 2008, 18:56
Vorname: Nana
Nachname: Suzumiya
Alter: 16 Jahre
Größe: 1,62 Meter
Gewicht: 51 Kilogramm
Rang: Genin
Clan: Hakuma
Wohnort: Kirigakure
Stats: 28
Chakra: 6
Stärke: 1
Geschwindigkeit: 3
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 2
Taijutsu: 1
Discord: peder_peder13
Wohnort: Oberösterreich
Kontaktdaten:

Beitragvon Nana » Mo 2. Nov 2009, 11:12

Auch ich will mich hier melden.

Ich bin der Meinung, dass vieles, was wir jetzt haben schon die Grenzen der Narutowelt ausreizt (Fujins Bosskuchiyose zB.).
Schlussendlich sehe ich es schon vor mir, wenn wir dann mehr Fantasy erlauben, dass so ziemlich jeder Chara hier ein Werwolf, eine Werkatze, ist, oder ein Chakravampir.
Also irgendwann ist auch Schluss. Die Idee sich über Dämonen rauszureden wird auch schon langsam vollkommen ausgeleiert.
Der kurzen Rede Sinn: Ich bin auch Dagegen, dass wir noch mehr in Richtung Fantasy annehmen, als wir es jetzt schon tun.

mfg
Nana / Chiba / Naomi
alias
Peter
[align=center]Talk <> Think <> Other & Summon <> Sanbi talks <> Sanbi thinks <> Nana to Sanbi <> Techniques
"When the Jinchuuriki arrive, shit just got serious..."
Bild
Signature by Hana-ch4n
~Chara Theme~ * ~Bijuu Theme~
~Jinchuriki Sibling Theme~

EA from Chiba / Naomi
Once Tsuki Shimizu

[/align]

Kurenai Kangetsu

Beitragvon Kurenai Kangetsu » Mo 2. Nov 2009, 11:42

Meine Meinung (auch wenn ich noch nicht lang/wirklich dabeibin) wäre...die Erklärung zählt. Beispielsweise wäre ein Vampir-Clan, der die Idee von Rinji aus den Shippuuden-Sanbi-Fillern aufgreift, in meinen Augen eine Interessante umsetzung der Mythologie anderer Kulturen in das Naruto-Universum.

Andererseits kann sowas auch schwierig bis unmöglich umzusetzen sein...das sollte aber von Fall zu Fall entschieden werden und nicht grundsätzlich finde ich.

narutorpg

Beitragvon narutorpg » Mo 2. Nov 2009, 13:03

Ich entscheide mich nochmals Dagegen es bedeutet mehr Arbeit, und von der
haben wir Mods mehr als genung.


Zurück zu „Archiv [Ankündigungen]“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste