[Dimension] Kamui - Dimension

Hier findet ihr alle möglichen anderen Orte. Dimensionen, Traumwelten, oder einzelne Orte eines bestimmten Reiches.
Benutzeravatar
Shana
||
||
Beiträge: 417
Registriert: Mo 18. Okt 2010, 19:03
Vorname: Sayuri / Shana
Rufname: Shana
Alter: 21
Größe: 141cm
Gewicht: 40kg
Rang: -
Wohnort: -
Stats: 39
Chakra: 3
Stärke: 4
Geschwindigkeit: 7
Ausdauer: 7
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 0
Taijutsu: 8

Re: [Dimension] Kamui - Dimension

Beitragvon Shana » Mo 14. Mai 2018, 21:09

Trainingspost: Kage Bunshin (536 Wörter)

Shanas Wunsch war relativ einfach, aber die Kunoichi wünschte sich auch eher selten etwas komplizierteres, denn sie fand auch oft gefallen an den kleinen Dingen im Leben und eine heiße Quelle hat sie schon ewig nicht mehr von innen gesehen. Auch wenn es irgendwie komisch wäre in der jetzigen Zeit sich mit so was eine Art kleine Freizeit zu gönnen, denn schließlich ging es um soviel mehr und der Angiris Rat wurde auch immer kleiner und Shana war von allen irgendwie auch die Schwächste. Wohl liegt es auch daran, dass sie auch die normalste von allen ist. Sie hatte bis auf Niento keine wirklichen nennenswerten Besonderheiten und sie biss sich daher irgendwie durch das Leben durch und da half Ruys Training schon etwas, auch wenn es ein wohl längerer und steiniger Weg war. Der Hokage hingegen sprach in Rätseln und wollte anscheinend nicht seinen Wunsch äußern. Naja sicherlich würde er irgendwann auf Shana damit zukommen oder die Jonin fragte irgendwann nach, wer weis das schon. „Aufregen? Es gibt wohl nicht mehr soviel, worüber ich mich aufregen könnte. Zumindest kennst du ja von mir ja mittlerweile so ziemlich alles.“ Deutet sie daraufhin an, denn was sollte Shana jetzt noch groß schockieren?
Zu den Quellen jedoch ging es wohl erst etwas später, das Training ging weiter und Ryuzaki wollte Shana die Technik der Schattendoppelgänger beibringen. Klar würde es für die Rothaarige wohl nur eine kleine Hürde sein, da ihr Ninjutsuverständnis sehr hoch war, aber war es wirklich ok, dass sie eine Konohatechnik lernte? Schließlich gehörte diese Technik einst zu den Verbotenen Techniken. Aber Ryu wank diese recht schnell wieder ab und grinste wie er es immer Tat. Ja und auch Winry konnte diese Technik. Shana rieb sich nachdenklich am Hinterkopf. „Nun gut, aber sollte es Probleme geben, dann wird es halt etwas ungemütlich.“ Meinte sie dann und lies ihre Haare wieder los. Wobei Konoha existierte ja sogesehen eh nicht mehr, ein weiterer Grund der zeigte, dass es wohl kein Problem war. Wo kein Kläger, da kein Richter, heißt es ja bekanntlicher weiße. Außerdem reizte er Shana mit Essen und die kleine Kunoichi aß sehr gerne und auch recht viel, das wusste er ja auch und sie wollte unbedingt Meersfrüchte essen. Das lag wohl daran, dass sie schon eine weile keinen Fisch mehr hatte und irgendwie darauf gekommen ist. „Nicht nur Fisch!“ meinte sie dann und war recht angespornt. Sie brauchte nur Fünf Doppelgänger zu erzeugen und dann hätte sie gewonnen. Leichter gesagt als getan, da sie ja die Technik erst lernte, aber Shana war nicht dumm und lernte Ninjutsus recht schnell und das war ein Vorteil für sie. Außerdem waren die Fingerzeichen für das Jutsu recht einfach, es war nur eins, mehr nicht. Erstaunlich das eine so einfache Technik nicht überall gelehrt wurde, an den Fingerzeichen konnte es ja nicht liegen. „Und wie weit können die Doppelgänger vom Original entfernt sein?“ fragte Shana nach der Erklärung von Ryuzaki nach. Das war für sie wichtig um später die Technik besser einschätzen zu können. Anschließend formte sie das Fingerzeichen und würde Anfangen ihr Chakra zu schmieden. Darin hat sich Shana auch etwas verbessert über die Jahre, früher nahm sie fast immer zuviel Chakra, aber heute kann sie sich besser kontrollieren.
Shana redet
Shana denkt


Charakterlinks

Benutzeravatar
Ryuuzaki Yagami
||
||
Beiträge: 4369
Registriert: Mo 22. Dez 2008, 15:41
Vorname: Ryuuzaki
Nachname: Yagami
Rufname: Ryuu
Alter: 29
Größe: 1.81Meter
Gewicht: 77Kilogramm
Rang: Kage
Clan: Yagami
Wohnort: Reisend
Stats: 42
Chakra: 5
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 8
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 8
Genjutsu: 0
Taijutsu: 10

Re: [Dimension] Kamui - Dimension

Beitragvon Ryuuzaki Yagami » Di 15. Mai 2018, 20:48

Die Sache mit dem Wunsch hatte sich dann wohl auch erledigt und geklärt. Dem was Shana wollte hatte Ryuu zugestimmt so wie er es ja auch versprochen hatte und was mit seinem eigenen Wunsch war nunja sie konnte raten aber ihr fiel so wohl nichts ein bzw. hatte sie keinen Einfall was es jetzt sein konnte. Einen kleinen Tipp wollte der Yagami ihr da schon geben bei den Rätseln die er wohl wieder sprach, also so dürfte es sich für die Kunoichi sicherlich anhören. Es war nichts was sie aufregen tat bzw. könnte so meinte er es zu Shana wobei sie ihm dann entgegnete das es da wohl nicht mehr viel gab da er sie ja kannte. War dem so? Nun Ryuu wusste über sie bescheid und wie sie tickte, hatte er es ja auch mehrere Male miterlebt aber sie müsste da wohl immernoch raten. "Bist du dir da sicher? Nun meinen Wunsch heb ich dann für ein ander Mal auf. Vielleicht geht er ja auch so in Erfüllung, wer weiß." Das war das Letzte was er zu dem Thema so sagen würde, denn auch von Shana würde dazu wohl nichts weiterkommen außer sie versuchte weiter zu raten was es denn sein konnte. Vielleicht war da ja nun die Neugier oder der Ergeiz bei ihr geweckt was es denn nun war und sie wollte es wissen. Wenn nicht, nun dann vertaten sie das Ganze auf ein andermal. Er lächelte jedenfalls kurz dazu. Ryuu wollte ihr dann auch noch eine Technik beibringen wo Shana ein paar kleine Bedenken zu hatte, der Yagami ihr aber erklärte, dass sie sich da keine Sorgen machen musste bzw. die Bedenken nicht nötig waren. Es war kein Verbrechen ihr die Technik beizubringen und auf die Aussage, welche sie auf das was Ryuuzaki sagte machte, meinte der Grünhaarige dann: "Also ich sehe nicht wo es da irgendwie Probleme geben sollte. Darüberhinaus hättest du dir das Ganze ja auch abschauen können oder so. Es gibt ja Mittel und Wege um an Techniken zu gelangen. Und wie ich bereits sagte obliegt es ja mir ob ich dir die Technik beibringe oder nicht. Mach dir darüber also keine Gedanken. Wen das stört, nun derjenige kann das Ganze ja gern mit uns ausdiskutieren oder begründen wieso es denn nicht erlaubt sein sollte." Ryuu sah darin wirklich keine Probleme. Wenn er ihr die Technik beibrachte, dann war dem ebenso. Und um dem Ganzen noch eine kleine Würze zu verleihen legte Ryuu noch was oben drauf wenn Shana es schaffte 5 Doppelgänger zu erschaffen. Meeresfrüchte sollten es sein und dabei nicht nur Fisch, der Yagami fragte sie dazu ja ob es noch mehr sein sollte oder eben nur Fisch. Aber sie wollte offenbar das ganze Programm und wirkte dann auch angespornt. Der Ergeiz war also da und die Bedenken von eben damit wohl verschwunden. Ryuu erklärte dann nochmal etwas zu den Doppelgängern und Shana hatte auch noch eine Frage. Gut das hatte er ihr noch nicht gesagt wie die Reichweite der Doppelgänger war. Doch anhand der Frage konnte man sehen das sie sich über das Thema schon Gedanken gemacht hatte, denn sie wollte offenbar die Effektivität der Technik überprüfen bzw. genauer wissen. Das war auch nicht verkehrt, es war wichtig zu wissen in wie weit eine Technik funktionierte, wo ihre Schwachpunkte waren. So antwortete er ihr dann auch auf die Frage: "Sie können sich mehrere Kilometer von dem Original entfernen. Bedeutet also wenn du etwa ein großes Areal abdecken müsstest, sei es nun ein Kampffeld oder eben eine Suche so kannst du die Doppelgänger in alle Richtungen weit verteilen. Die Verbindung zu dir ist nach wie vor vorhanden. Außer du begibst dich in eine andere Dimension als Beispiel, dann wäre die Verbindung so unterbrochen und die Bunshin lösen sich auf. Das Gleiche passiert wenn du etwa einschläfst oder dergleichen. Dann lösen sich die Bunshin ebenso auf. Hinzu kommt das Stress wenn dieser zu stark wird von den Bunshin, da sie so wie du auch alles empfinden und wahrnehmen können, dass dieser Stress sich auch auf dich auswirken kann. Je nachdem was du vorhast solltest du nach Möglichkeit die Auswirkungen der Aktionen mitbedenken. Natürich kannst du auch jederzeit von dir aus die Technik auflösen." Das sollte dann als Antwort und weitere Erklärung genügen. Dadurch wüsste Shana dann auch worauf sie zu achten hatte bzw. das diese Technik zwar ihre Vorteile hatte aber auch kleine Nachteile. Aber das gab es bei jeder Technik. Alles hatte irgendwo seinen Preis. Doch wenn man davon wusste konnte man das ja leicht miteinberechnen bei seinen Aktionen. "Wars das oder hast du sonst noch Fragen dazu? Ansonsten versuch es wie gesagt. Am Ende musst du 5 Doppelgänger gleichzeitig erschaffen können um die Bonusabmachung zu erhalten" kam es von ihm und Ryuuzaki erschuf abermals einen Schattendoppelgänger wie eben auch. Diesmal verpuffte der Bunshin aber nicht sondern der Doppelgänger lief von beiden Weg, sprang die Würfelblöcke entlang und hoch, entfernte sich also von den beiden sodass sie so nicht mehr mitbekommen konnten was der Bunshin vorhatte bzw. sagen tat oder sowas. "Fangen wir mit einem Doppelgänger an und finde mit deinem heraus was mein Doppelgänger vorhat, aber ohne das der Bunshin dir das so sagt, also nur durch die Auflösung. Das ist die erste Aufgabe und nachdem das erledigt ist erschaffst du noch einen Doppelgänger und lässt ihn irgendeine deiner Techniken anwenden ohne das du ihm aber sagst welche der Bunshin machen soll. Das kann er frei entscheiden." Und dann wartete der Yagami ab wie das Ganze sich entwickelte und von statten ging. Sollte sie einen Bunshin machen und dieser würde Ryuus Bunshin hinterher und dann auf diesen treffen, würde sein Bunshin den Doppelgänger von Shana umarmen und an sich drücken und sich sich dessen Gesicht nähern und dem Shana Bunshin einen Kuss auf den Mund geben und dann verpuffen. Ryuu erhielt dann die Information und würde Shana nur kurz angrinsen. Wenn alles klappte und ihr Bunshin sich ebenso auflöste wüsste sie auch was passiert war und könnte es dem Yagami nennen. Und was danach folgte wusste sie ja auch. Das Ganze was die Bunshin trieben könnten die beiden auch nicht sehen da Ryuuzakis Bunshin sich auf eine andere Seite der vielen Würfel die hier waren begeben hatte also aus dem Sichtfeld, was ja der Sinn hinter der Übung war. Denn wenn sie es sehen konnten brauchten sie den Informationseffekt so ja nicht. Ziel war es das Shana merkte was passiert war, das sie plötzlich eine Information wusste ohne das sie diese gesehen oder gehört hatte. Auf die Reaktion darauf war Ryuuzaki gespannt.
Handeln //Reden // Denken // Npc/Summon // Normale Jutsus // Katon // Raiton
Bild

Benutzeravatar
Shana
||
||
Beiträge: 417
Registriert: Mo 18. Okt 2010, 19:03
Vorname: Sayuri / Shana
Rufname: Shana
Alter: 21
Größe: 141cm
Gewicht: 40kg
Rang: -
Wohnort: -
Stats: 39
Chakra: 3
Stärke: 4
Geschwindigkeit: 7
Ausdauer: 7
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 0
Taijutsu: 8

Re: [Dimension] Kamui - Dimension

Beitragvon Shana » Fr 18. Mai 2018, 23:32

Trainingspost: Kage Bunshin (676 Wörter)

Ryus Wunsch war noch ein Geheimnis, wobei Shana nicht wirklich raten wollte und außerdem es wichtigeres gab, als das nun zu tun. Was nämlich im Turnier passierte, verfolgten die Beiden nicht, da das Training hier wichtiger war und Ryu wollte der Iwa Jonin etwas neues bei bringen, was sie erst einmal hinterfragte, denn schließlich war es eine Technik aus Konoha und sie selber gehörte diesem Dorf ja nicht an, wobei das Dorf Konoha existierte ja in seiner bisherigen Form nicht mehr und dort war wohl nur noch ein Geisterdorf vor zu finden. „Ja abschauen kann man sich theoretisch jede Technik wenn man begabt genug ist. Aber die fundamentale Idee dahinter kann man nicht einfach so abschauen, außer man ist ein Uchiha oder hat ein Sharingan.“ Meinte sie scherzhaft, denn Ryu könnte sicherlich ohne Probleme erkennen, wie Shanas Ninjutsus funktionieren, auch wie sie genau Niento benutzt, aber das war halt etwas, was ein Sharingan nun mal konnte. „Wenn es also kein Problem darstellt, dann würde ich es gerne lernen und ein ehemaliger Hokage ist sich ja seinem handeln bewusst.“ Meinte sie dann hinterher und stieß dann Ryu etwas an. Ehemaliger Hokage, irgendwie kann sich Shana bis heute nicht vorstellen wie Ryuzaki Hokage sein konnte. Klar seine Fähigkeiten würden ihn sicherlich zu diesem Posten berufen, aber sein Charakter, naja irgendwie kann sie sich das nicht wirklich vorstellen. Jedoch kannte sie den Mann ja auch erst, seitdem er kein Hokage mehr war und vielleicht war auch sein Charakter früher ein anderer. Wobei wenn Shana an früher dachte, da hat der Mann sie echt häufig geärgert und gereizt damit sie laut oder genervt wurde, das war heute nicht mehr so. Tja Menschen ändern sich über die Zeit hinweg, auch Shana ist wohl etwas ruhiger zu früher geworden, auch wenn ihr Temperament immer noch sehr feurig ist. Nunja, dann ging es wohl ans trainieren und die Option ein Abendessen aus Meeresfrüchten zu haben spornte Shana an, denn gerade wenn sie Ninjutsus ausführte und ihr Chakrahaushalt in den Keller rutschte bekam die kleine Jonin extreme hunger Attacken, aber das kannte Ryu ja auch schon, auch wie verfressen das rothaarige Mädchen sein konnte und mehr in sie reinpasste, als man dachte. Shana dachte auch schon über die Technik und ihren nutzen nach und hatte daher einpaar Fragen, das zeigte aber auch wie geschickt sie in so was ist. Ein blinder Anfänger würde einfach drauflos gehen ohne sich zu überlegen, was er oder sie da gerade tut. „Heißt also für Wache schieben in der Nacht sind Bunshins eher nicht geeignet. Bedeutet das auch, dass ich mich zwangsläufig auf die Technik dauerhaft konzentrieren muss? Ich kenne Techniken da wäre es nicht möglich zeitgleich sich auf zwei Jutsus zu konzentrieren und das könnte dann ja auch zu einem Nachteil werden.“ Meinte sie dann weiterhin. Dann erzeugte Ryu einen Bunshin der davon lief und forderte Shana auf diesem mit einem ihrer Bunshin zu folgen und Informationen zu ergattern. Die Rothaarige rieb sich am Hinterkopf. „Du bist gut, bisher hab ich noch keinen Bunshin erschaffen. Als würde das sofort funktionieren.“ Scherzte sie, klar wird Shana auch etwas brauchen die Technik zumindest auf einen Bunshin zu meistern, denn auch eine begabte Ninjutsuka flog nicht alles sofort in den Schoß, so machte sie das Fingerzeichen und konzentrierte ihr Chakra. Dann machte es PUFFFFFFF und naja, für den Anfang würde man sagen recht gut, aber mehr auch nicht. Der Bunshin sah zwar aus wie Shana, wirkte aber völlig kraftlos und lag eher mehr Tod, als Lebendig auf den Boden und zuckte nur so vor sich hin. Shana rieb sich dann an den Augen und zog die Stirn in Falten. „Zu wenige Chakra, irgendwie war das klar.“ Meinte sie dann und hat ihren eigenen Fehler sofort erkannt, als es wieder PUFFF machte und das Ding weg war. Ja Shana kannte das Fingerzeichen und was rauskommen sollte, aber noch nicht den Mix aus Chakra und das musste sie heraus finden, Ryu wusste sicherlich auch, wenn sie dort angelangt ist, war es ein Kinderspiel fünf Bunshin gleichzeitig zu erzeugen, sollte das Chakra noch ausreichen.
Shana redet
Shana denkt


Charakterlinks

Benutzeravatar
Ryuuzaki Yagami
||
||
Beiträge: 4369
Registriert: Mo 22. Dez 2008, 15:41
Vorname: Ryuuzaki
Nachname: Yagami
Rufname: Ryuu
Alter: 29
Größe: 1.81Meter
Gewicht: 77Kilogramm
Rang: Kage
Clan: Yagami
Wohnort: Reisend
Stats: 42
Chakra: 5
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 8
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 8
Genjutsu: 0
Taijutsu: 10

Re: [Dimension] Kamui - Dimension

Beitragvon Ryuuzaki Yagami » Sa 19. Mai 2018, 22:51

"Ich gebe zu das mein spezielles Auge mir einen gewissen Vorteil verschafft was die Erkennung von Techniken anbelangt, sofern ich es dafür benutze aber ansonsten ja da hast du Recht. An die Grundidee hinter einer Technik zu kommen ist nicht immer leicht. Aber jemand mit entsprechend hohen Ninjutsukenntnissen sollte keine Probleme haben eine vielbekannte Technik zu lernen." meinte Ryuu auf Shanas Aussage hin ebenso mit scherzendem Unterton wie sie es zuvor getan hatte. Danach war es aber wieder ernster und sie stimmte dem Ganzen auch zu bzw. wollte die Technik dann lernen. Wohl war der kleine Bonus der oben drauf kam wenn sie es schaffte daran nicht ganz unbeteiligt. Aber Ryuu hatte mit dem ganzen Training für Shana ja was im Sinn. Es würde ihr helfen, auf die ein oder andere Weise und die Schattendoppelgänger die konnte ein jeder für sich hin auslegen. Wo es dann auch ans Machen ging hatte die Kunoichi noch ein paar Fragen welche der Yagami ihr auch erklärte. Sie hatte die Technik mehrfach in Aktion gesehen aber das bedeutete ja nicht das man automatisch alles um die Technik wusste. So erklärte Ryuu ihr was es mit der Reichweite auf sich hatte und worauf sie zu achten hatte bei den Doppelgängern, das Stresslevel usw. und wie Shana richtig erkannte war Wache halten zwar möglich aber wenn was Original wegknickte dann mit ihm auch die Bunshin bzw. lösten diese sich dann auf. "Nein musst du nicht. Die Doppelgänger können ja eigenständig agieren, auch denken usw. Sie sind eine Kopie von dir selbst nur eben nicht unbedingt so robust wie du selbst. Wie du ja sicher weißt werden sie durch Treffer zerstört. Dennoch ist die Technik in vielerlei Hinsicht sehr nützlich. Sie kann dir sogar helfen Jutsu vereinfacht einzusetzen oder mehrere Jutsu zur gleichen Zeit. Nur solltest du stets dein Chakravorrat im Auge behalten, denn es kann an deinen Kräften zehren wenn du nicht aufpasst." Erneut ein kleiner Hinweis, aber da würde Shana sicherlich schon drauf Acht geben das sie nicht zuviel Chakra benutzte wenn sie mit den Doppelgängern arbeitete. Und damit das Ganze auch einen tieferen Sinn hatte bzw. dem Training eine gewisse Würze verliehen wurde das man auch entsprechend trainieren konnte erschuf Ryuuzaki selbst einen Bunshin den er wegschickte und Shan sollte einen Bunshin machen der diesem folgte um dann rauszukriegen was der Doppelgänger des Yagami machte, durch die Auflösung der Bunshin. Shana selbst scherzte dann ein wenig, da sie ja noch keinen Doppelgänger hinbekommen hatte woraufhin der Grünhaarige dann meinte: "Wieso nicht? Jemand mit deinen Fähigkeiten sollte doch einen Bunshin zu Anfang hinbekommen" erneut wie Shana zuvor auch wieder mit dem scherzhaften Unterton dabei. Er wusste ja das sie das hinbekommen sollte. Es war ja keine Technik die sie komplett neu entwickelten, die Instruktionen hatte er ihr ja gegeben und vorgezeigt. Und Shana versuchte es dann auch und erschuf einen Doppelgänger. Wobei konnte man das Doppelgänger nennen? "Ehm...okay..." war Ryuus Reaktion darauf. Das erinnerte ihn irgendwie an die damalige Zeit als Shinobijüngling in der Akademie, da wo einem dann das Bunshin no Jutsu beibgeracht wurde und es bei so manchen nicht sofort klappte. So sah das dann auch aus wie hier gerade. Ok damit hatte er jetzt wirklich nicht gerechnet. Er lachte auch nicht oder sowas, das wäre einerseits nicht fair und anderseits war noch kein Meister vom Himmel gefallen und jeder konnte man was verpatzen. Ryuu grinste auch nicht oder so sondern war nach wie vor ernst bei der Sache bzw. hatte seine neutrale Miene. Was war da schiefgelaufen? Nun Shana hatte den Fehler selbst erkannt und auch Ryuu war schnell darauf gekommen. Klar zu wenig Chakra und die Bunshin taugten nichts. Vielleicht hatte sie sich das ja doch etwas zu leicht vorgestellt oder lag es noch an der Übung zuvor das sie noch nicht ganz wieder runter war oder ein wenig erschöpft? "Lass dir Zeit um die richtige Menge und das Gefühl dafür zu finden. Hier herrscht ja kein Zeitlimit oder sowas. Wenn es klappt weißt du ja was der Bunshin tun soll und wie es weitergeht. Und sobald du 5 Bunshin hast lass sie alle mich angreifen aber ohne Waffen oder Ninjutsu, reines Taijutsu." und so wartete er dann ab wie es weiterging. Sicherlich dürfte es bei dem jetzigen Anlauf klappen und dann konnten sie weiter machen. Ryuus Bunshin wartete auf der anderen Seite der Würfelwand auf einen Bunshin von Shana und würde dann das machen was dieser sich zuvor ausgedacht hatte um zu sehen wie der Bunshin von ihr bzw. bei der Auflösung dann Shana reagierte. Wieso sie ihn dann später auch angreifen sollte bzw. die 5 Bunshin, auch das hatte seinen Sinn den Shana dann schon noch erfahren tat. Mehr als die Aufgabe sagte er ihr nämlich nicht. Vielleicht kam sie auch selbst drauf welchen Zweck das Ganze hatte? Er beobachtete sie genau wie sie es anstellte. Den Nutzen hinter der Technik dürfte sie mittlerweile erkannt haben, ansonsten spätestens dann wenn sie einen Bunshin in Aktion von sich selbst erlebt hatte. Was sie damit alles anstellen konnte bzw. wie sie die Technik benutzen wollte, dass musste sie für sich selbst entscheiden.
Handeln //Reden // Denken // Npc/Summon // Normale Jutsus // Katon // Raiton
Bild


Zurück zu „Anderes“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste