[Zwischenwelt] Feenreich

Hier findet ihr alle möglichen anderen Orte. Dimensionen, Traumwelten, oder einzelne Orte eines bestimmten Reiches.
Benutzeravatar
Winry Rokkuberu
||
||
Beiträge: 6096
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 13:00
Im Besitzt: Locked
Discord: Lyusaki#5281
Vorname: Winry
Nachname: Rokkuberu
Alter: 18
Größe: 1,67 Meter
Gewicht: 63 Kilogramm
Stats: 39/42
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Taijutsu: 7
Wissensstats: Alle 10 durch Bijuu
Lebenspunkte: 100
Abwesend?: Nein

Re: [Zwischenwelt] Feenreich

Beitragvon Winry Rokkuberu » Mo 11. Nov 2019, 20:16

Was die Rokkuberu sich vorgenommen hatte umsetzen zu wollen klappte auch soweit. Sie übte und übte und bekam es immer besser hin sowohl die Konzentration als auch das ruhige atmen und die fließenden ruhigen Bewegungen. Ihren Modi hatte sie ja unter Kontrolle, weshalb es auch mit diesem aktiv funktionierte. Hier und da führte sie Schwertschwünge aus und ab und an lud sie Chakra in die Klinge und feuerte dieses als Geschoss ab um sich mit dem Gespür und Gefühl für das heilige Chakra Stück für Stück zu steigern. Denn für eine Technik die sich die Rokkuberu ausgedacht hatte bzw. was sie in ihrem Kopf zusammenreimt hatte da würde sie so einiges an Chakra benötigen und mit dem heiligen Chakra hatte sie bisher noch nicht soviel aufeinmal konzentriert und freigesetzt, nun zumindest nicht als eine Technik. Ihr Modi war da etwas anderes, der hatte zwar auch Wumms dahinter um es so auszudrücken aber zwischen einem Modi und einer freigesetzten Technik die für die Offensive dienen sollte war das schon nochmal ein Unterschied. Ramiris die kleine Fee schaute auch nach wie vor zu was Winry machte, wie sie sich bewegte und ahmte hin und wieder die Bewegungen nach. Sie fand es interessant was die Blonde da trieb und wie sie trainierte um ihre Kräfte zu verbessern. Sie gab sich auch richtig Mühe und wirkte gar nicht verunsichert. Von dem was Winry bereits über sich erzählt hatte wusste die Fee, dass die Rokkuberu sehr entschlossen und ergeizig war, weshalb Ramiris sich Unsicherheit bei ihr gar nicht vorstellen konnte. Sie lächelte der Jinchuuriki auch zu und meinte dann: "Weißt du Winry....ehh tschuldigung wenn ich dich unterbreche, aber deine Bewegungen, das erinnert mich irgendwie an eine Art Tanz. Ja genau du wie ein Tanz, schön und ruhig, anmutig." Winry hielt dann kurz inne mit ihrem Training und antwortete auf die Aussage der kleinen Fee und lächelte dabei auch. "Ein Tanz? Hmm wie es aussieht darüber hab ich nicht so nachgedacht, mehr über den Nutzen des Ganzen, aber wenn du meinst das es so aussieht wie ein Tanz, dann nenn ich diese Trainingsmethode vielleicht auch so, also wenn ich fertig bin und vielleicht...nein ich bin mir sicher das man diese Methode noch etwas verfeinern kann und dann ja geben wir ihr einen Namen der was mit Tanz zutun hat. Und danke das ist nett von dir und brauchst dich nicht zu entschuldigen, es ist alles gut." Das hörte sich natürlich schön an in den Ohren der kleinen Fee. Winry wollte dem ganzen also einen Namen geben und dann hätte Ramiris ihr dabei ja sogesehen geholfen, das freute sie und so nickt sie eifrig und flog in der Luft umher als wenn sie einen Freudentanz machte. Winry schaute dem kurz lächelnd zu und machte sich dann wieder ans Werk.
Handeln | Reden | Denken | Hachibi redet | Reden im Geiste | Mavis |Jutsu

"Her Will, Her Decision , Her Fate
Charakter Bewerbung | Battle Theme
Bild
ohne Mütze, Hose etwas länger (geht bis zur schwarzen Linie an den Beinen)
Bild

Benutzeravatar
Winry Rokkuberu
||
||
Beiträge: 6096
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 13:00
Im Besitzt: Locked
Discord: Lyusaki#5281
Vorname: Winry
Nachname: Rokkuberu
Alter: 18
Größe: 1,67 Meter
Gewicht: 63 Kilogramm
Stats: 39/42
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Taijutsu: 7
Wissensstats: Alle 10 durch Bijuu
Lebenspunkte: 100
Abwesend?: Nein

Re: [Zwischenwelt] Feenreich

Beitragvon Winry Rokkuberu » Do 14. Nov 2019, 21:38

Nachdem die Rokkuberu sich kurz mit Ramiris unterhalten hatte, da diese meinte, dass Winrys Bewegungen sie an eine Art Tanz erinnerten und sie das schön fand wo die Rokkuberu dann meinte das sie das vielleicht später ja in einer Art Trainingsmethode festhalten konnte, also eine Art Stil oder sowas. Doch die Idee war gar nicht so verkehrt und hörte sich gut an. Das was sie hier machte, die Atemübungen könnten später auch helfen und sie war sich ziemlich sicher das man daraus eine Art Technik machen konnte, ein besziellen Kampfstil. Aber das würde sie auf später verschieben, jetzt erstmal galt es noch etwas weiter zu üben, damit sie Excaliburs Potenzial weiter ausbauen konnte, darauf Techniken entwickeln und lernen konnte. In groben Zügen hatte sie diese bereits in ihren Kopf, also die Theorie existierte bereits zu den Techniken, nur musste sie das Ganze auch noch in die Prafix umsetzen und dann daran feilen bis es passte so wie die Rokkuberu es haben wollte und auch meinte das es ausreichte. Das abschließende Urteil würden dann wohl Mavis geben und der Feenkönig ob sie es auch tatsächlich geschafft hatte und weiter machen konnte. Die Rokkuberu nahm auch eine kurze Pause ein und deaktivierte ihren Modus wodurch auch die Nachteile einsetzten. Da sie aber so nicht gekämpft hatte und mit Bedacht ihr Chakra angewandt hatte war sie nun nicht so erschöpft uns ausgelaugt wie sonst. Es hielt sich in Grenzen und wenn sie sich wieder soweit gesammelt hatte konnte das Mädchen weiter machen. Also begab sie sich wieder in die Meditative Haltung und setzte sich auf den Boden. Atmete ruhig ein und aus und konzentrierte sich darauf gelassen und ruhig zu sein und sich dabei an das Gefühl des heiligen Chakras zu erinnern, was es bewirkte, wie sie sich während der Nutzung fühlte. Es war auch dann, das jemand über die geistige Ebene Kontakt mit ihr aufnahm. Seiji Masamori um genau zu sein und der Jinchuuriki wichtige Informationen übermittelte, wohl um sie auf den neusten Stand zu bringen und noch mehr. Minato hatte es ihr bei ihrem Beginn ihrer Reise wo sie sich getrennt haben ja bereits gesagt was mit Takashi war, das er sich entschieden hatte und jetzt, Seiji zeigte es ihr klar und deutlich und kurz hatte der Uzumaki selbst auch etwas gezeigt vor einiger Zeit, wo Winry schon die Zähne zusammenbiss. Sie konnte hier nicht weg, auch jetzt nicht, selbst wenn das stimmen sollte was Seiji ihr auch sagte. Sie wollte dem Masamori aber auch eine Antwort geben, denn ingnorieren tat sie das Ganze ja nicht. "*Das mit Sabatea tut mir leid... und auch was dir passiert ist. Was mit Takashi ist...Minato meinte bereits das er das aus freien Stücken getan hat, keine Manipulation vorhanden ist...dennoch denke ich das irgendwas faul an der Sache ist. Das was jetzt mit ihm passiert ist, ich glaube das wäre damals schon beinahe passiert, aber er konnte es da noch abwenden hat sich anders entschieden und hat nich dem Urbösen nach gegeben. Das System welches er vorsieht...doch das hört sich gut an das will ich nicht abstreiten aber diese Haremssache....ja das ist verrückt. Und dabei meinte Minato noch das er der Familie, das er uns kein Leid zufügen wollen würde, er wollte das es endet. Aber er hat auch klar gesagt das er voll und ganz hinter Takashi steht und wer das nicht kann sollte ihm aus dem Weg gehen oder darauf gefasst machen vernichtet zu werden wenn er oder sie eine Gefahr für Takashi darstellt, egal wie groß diese auch ist. Er würde alles für ihn tun um ihn zu schützen, aber das hast du ja bereits soweit ich das gesehen habe ebenfalls erfasst. Das ich wohl auch auf seiner Liste stehe....*" Winry seufzte kurz in der geistigen Ebene und führte dann fort: "*...überraschend ist das irgendwie nun nicht nein. Und so wie es aussieht hat man da auch keinerlei Mitspracherecht. Er tut was er tun will ohne Rücksicht auf andere. Ich kann verstehen das er die Schöpfer loswerden will, ihr System....doch die Methode dafür? Und was ihr vorhabt Seiji auch das ist riskant aber das muss ich euch nicht sagen. Wenn Satoko dem zustimmt okay. Und offenbar wollt ihr, willst du mich auch um Hilfe bitten... Nur momentan wird das leider nicht möglich sein. Und wenn ich mich jetzt einmische und gegen Takashi stellen würde, werden viele Unschuldige leiden und wohl sterben und jene die mir am Herzen liegen und das haben sie nicht verdient und will ich auch nicht zulassen. Mein jetziges Training, ich benötige noch etwas Zeit, denn tue ich das auch um der Welt zu helfen. Es ist das wofür ich mich entschieden habe. Auch ich will die Schöpfer aufhalten und all das Übel und Leid das diese Welt plagt, dass das aufhört. Takashi zurückzubekommen so wie wir ihn kennen das will ich auch und ich glaube auch das noch ein Teil von ihm da drin ist und auch Sabatea möchte ich gerne helfen nur kann ich momentan nicht so leid es mir tut. Ohnehin würde ich momentan keine Chance haben weder gegen Minato noch Takashi wenn ich mich ihnen entgegenstellen würde. Ich hoffe du verstehst das Seiji Helfen will ich, das weißt du, weiß jeder der mich kennt aber wenn ich jetzt irgendwie eingreifen würde das ginge nicht gut aus.*" Die Rokkuberu hoffte das Seiji Verständnis hatte für ihre Situation. Wohl würde er ihr noch eine Antwort geben? Immerhin hatte er die Verbindung ja geöffnet um sie zu Informtieren. Oder war das nur um sie auch zu warnen nebst der Informationen? Sie wartete ab, ohnehin verging in der geistigen Verbindung ja gerademal der Bruchteil einer Sekunde, ein kleiner Augenblick. In der Realität saß Winry da wie sonst auch, meditierte und man merkte nicht das sie über die geistige Ebene sprach. Sie wollte auch weiter machen, ihr Training wieder aufnehmen. Sie wusste ja das sie nicht ewig Zeit hatte und es tat ihr auch leid das sie momentan nicht wirklich helfe konnte. Sie musste sich zügeln, hatte sie das schon von so einigen gehört das zu schnelles Handeln mehr Schäden anrichten konnte als einem lieb war bzw. etwas nur noch schlimmer machen konnte, so gern man auch helfen wollte. Und das hier, dieses Training war wichtig, sie hatte sich dafür entschieden. Zumal so wie es sich anhörte benötigte Seiji für seinen Plan ja auch noch ein Gefäß was auch noch nicht geklärt war wo sie das herbekamen. Demnach war noch Zeit vorhanden, auch wenn die wohl gegen sie alle spielte.
Handeln | Reden | Denken | Hachibi redet | Reden im Geiste | Mavis |Jutsu

"Her Will, Her Decision , Her Fate
Charakter Bewerbung | Battle Theme
Bild





ohne Mütze, Hose etwas länger (geht bis zur schwarzen Linie an den Beinen)
Bild



Benutzeravatar
Winry Rokkuberu
||
||
Beiträge: 6096
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 13:00
Im Besitzt: Locked
Discord: Lyusaki#5281
Vorname: Winry
Nachname: Rokkuberu
Alter: 18
Größe: 1,67 Meter
Gewicht: 63 Kilogramm
Stats: 39/42
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Taijutsu: 7
Wissensstats: Alle 10 durch Bijuu
Lebenspunkte: 100
Abwesend?: Nein

Re: [Zwischenwelt] Feenreich

Beitragvon Winry Rokkuberu » So 17. Nov 2019, 21:45

Winry machte von ihrem Training zur Erweckung des Potenzials mit Excalibur eine kleine Verschnaufpause, auch wenn Zeit etwas war das sogesehen rar vorhanden war. Dennoch musste man sich hier und da Zeit nehmen und damit auch eine Pause zwischen den Einheiten. Tat man das nicht und zog nur durch, gab weder Körper noch Geist eine Ruhephase dann konnte dies einen zu sehr irgendwann belasten und am Ende sogar Schaden zufügen wenn man es übertrieb oder sich nie ausruhen tat. Und dann wäre sämtliches Training für die Katz gewesen. Daher hin und wieder mussten Pausen drin sein, auch für die Rokkuberu die ja an etwas wichtigen arbeitete. Das Seiji sie kurz kontaktiert hatte und auf den neusten Stand der Dinge gebracht hatte in Sachen Takashi und was der Masamori und Co. vorhatten, war auch so eine Sache. Sie konnte es verstehen, alles. Was vorgefallen war, die einzelnen Parteien...das was Takashi vorhatte, die Absicht die er verfolgte. Von den Schöpfern befreien, doch die Methode dafür, zumindest eine davon, erfüllte diese tatsächlich den Zweck oder war das nur zu Vergnügen? Denn wo bestand dann am Ende der Unterschied? Die Schöpfer unterdrückten sie jetzt, zwangen sie quasi auch zu Dingen wie man es am Tunier gesehen hatte, zwangen Welten gegeinander, schürten den Hass und den Zorn aufeinander und priesen sich selbst stets als das Gute bzw. das Wahre. Diese Haremsache, das passte nicht zu ihm, nicht wie Winry ihn kannte. Hier spielte wohl der Teil des Urbösen mit, sie hatte es ja schon damals quasi gesehen und erlebt wenn man so wollte. Und keine Manipulation sollte da am Werk sein? War dies tatsächlich das was Minato gesehen hatte? Sich vorgestellt hatte wie es laufen sollte? Sie wusste das der Uzumaki hinter seinem Sohn stand, das hatte er ihr ja vor einiger Zeit direkt mitgeteilt. Auch wusste die Rokkuberu das er damals bei der Geburt Takashis Angst verspürte, zitterte wegen dem was passieren könnte und nun wohl eingetreten war. Und dennoch folgte er Takashi, stand ihm bei. Nun er war sein Vater, daher war es verständlich und Winry konnte das auch verstehen. Aber eben auch die andere Seite, das Seiji Sabatea zurückholen wollte, auch das war nur all zu verständlich. Und das was er und die anderen vorhatten war ein mehr als gewagter Plan. Ging dieser in die Hose dann war der Draht auf dem balanciert wurde wohl gekappt oder? Winry jedenfalls musste erst ihr Training hier absolvieren, erst dann könnte sie helfen, so wie sie es stets versprochen hatte. Und dieser Ort hier, das nette und freundliche sowie hilfsbereite Volk der Feen welches sie aufgenommen hatte, das würde sie beschützen. Genauso wie alle anderen die sie beschützen wollte, alles was ihr lieb und teuer war. Winry war eine gütige und selbstbewusste Seele. Das Herz am rechten Fleck. Sie würde das schon schaffen. Drum machte sie auch weiter, selbst wo sie eine Verschnaufspause einlegte behielt sie ihre Atemtechnik bei die sie vorher ausgeübt hatte und meditierte dabei, versuchte sich auf das Gespür des heiligen Chakras zu konzentrieren und einen ruhigen und gelassenen Geist. Sie wusste das die Zeit gegen alles spielte, aber davon durfte sie sich nicht beirren lassen. Ramiris tat es ihr auch gleich, hatte sich auf den Kopf der Rokkuberu gesetzt und meditierte ebenfalls genauso wie Winry.
Handeln | Reden | Denken | Hachibi redet | Reden im Geiste | Mavis |Jutsu

"Her Will, Her Decision , Her Fate
Charakter Bewerbung | Battle Theme
Bild





ohne Mütze, Hose etwas länger (geht bis zur schwarzen Linie an den Beinen)
Bild



Benutzeravatar
Winry Rokkuberu
||
||
Beiträge: 6096
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 13:00
Im Besitzt: Locked
Discord: Lyusaki#5281
Vorname: Winry
Nachname: Rokkuberu
Alter: 18
Größe: 1,67 Meter
Gewicht: 63 Kilogramm
Stats: 39/42
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Taijutsu: 7
Wissensstats: Alle 10 durch Bijuu
Lebenspunkte: 100
Abwesend?: Nein

Re: [Zwischenwelt] Feenreich

Beitragvon Winry Rokkuberu » Mi 20. Nov 2019, 22:47

Winry war also wieder in Meditation nachdem Seiji sich bei ihr gemeldet und sie ihm auch eine Antwort gegeben hatte. Das Training hier war nicht so einfach, war es ja auch nicht wie ihr sonstiges Training. Hier musste sie etwas umdenken, anders machen als sonst. Vorallem das was sie am Ende erreichen wollte funktionierte nicht so wie sie es herkömmlich gewohnt war. Aber hier hatte Minato ihr ja gesagt worauf es ankam, was zu beachten war und den Rest? Nun das musste sie allein rausbekommen, denn nur so konnte sie es auch schaffen. Es war eine Hürde, eine ziemlich große aber das war auch verständlich. Wäre es einfach dann könnte es jeder aber das war es nicht und konnte auch nicht jeder. Erstmal jedoch musste die Rokkuberu ihr Potenzial verbessern. Die ersten Schritte hatte sie dazu schon getan, soweit zumindest wie sie das für sich dachte und es half ja auch. Ihr Gespür für das heilige Chakra wurde besser und der Umgang. Statt wild und eher ungezügelt wie sie es sonst immer anging hatte sie es diesmal ruhig und gelassen getan. Jetzt machte das Mädchen mit den blonden Haaren und dem roten Kleid welches sie nach wie vor anhatte eine kleine Pause, wobei sie nach wie vor meditierte und die Atemübung aufrecht hielt. Sie malte sich dabei auch schon im Kopf aus wie ihre Techniken aussehen sollten, wie sie klappen konnten, blieb dabei aber immernoch ruhig und ließ sich nicht beirren oder aus der Fassung bringen oder sowas. So saß sie da auf dem Boden in dem speziellen Höhlenraum der keine Fenster hatte oder so, auch eine Tür war so nicht direkt erkennbar. Dennoch herrschte hier irgendeine Form von Lichtquelle denn man konnte sehen und auch genug Atemluft war vorhanden. Ramiris die kleine blonde Fee mit den 2 Zöpfen und dem schwarzen Kleid saß auf Winrys Kopf und meditierte ebenso wie es die Rokkuberu tat, atmete auch immer wieder ein und aus und machte ein konzentriertes Gesicht. Sie ahmte die Jinchuuriki nach weil sie das interessant fand und auch Winry interessant fand und sie mochte. Es war ja auch völlig okay und Winry hatte nichts dagegen. Dadurch das sie sich bei den ersten Trainingsschritten auch nicht so verausgabte setzten ihr auch nicht die Nebenwirkungen ihres Modi so stark zu, die klangen entsprechend auch schneller wieder ab. Dennoch musste die Rokkuberu ein wenig ruhen und sich erholen bevor sie fortfahren konnte, da ansonsten es ihr wohl doch Schaden bzw. auf ihre Verfassung schlagen konnte und sie dann fix und alle war und erstmal nichts mehr mit Training war und das ging nicht, nicht jetzt.
Handeln | Reden | Denken | Hachibi redet | Reden im Geiste | Mavis |Jutsu

"Her Will, Her Decision , Her Fate
Charakter Bewerbung | Battle Theme
Bild





ohne Mütze, Hose etwas länger (geht bis zur schwarzen Linie an den Beinen)
Bild



Benutzeravatar
Winry Rokkuberu
||
||
Beiträge: 6096
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 13:00
Im Besitzt: Locked
Discord: Lyusaki#5281
Vorname: Winry
Nachname: Rokkuberu
Alter: 18
Größe: 1,67 Meter
Gewicht: 63 Kilogramm
Stats: 39/42
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Taijutsu: 7
Wissensstats: Alle 10 durch Bijuu
Lebenspunkte: 100
Abwesend?: Nein

Re: [Zwischenwelt] Feenreich

Beitragvon Winry Rokkuberu » Sa 23. Nov 2019, 18:03

Noch immer saß die Rokkuberu da und befand sich in Meditationshaltung tat auch genau das, sie meditierte und atmete dabei ruhig ein uns aus und versuchte das sie gelassen war. Es gelang ihr soweit auch, selbst wo sie hier und da anderweitig Gedanken hatte. Seiji hatte sich zuvor ja bei ihr gemeldet und sie auf den neusten Stand gebracht. Die Sache beschäftigte das Mädchen natürlich. Gleichzeitig bedeutete das aber auch das irgendwo die Zeit drängte wenn man so wollte, wobei dem ohnehin schon war und sie sich dessen bewusst war, schon als sie sich hier her aufgemacht hatte vor einiger Zeit. Aber hetzten tat die Rokkuberu nun auch nicht oder ließ sich aus dem Konzept bringen und verunsichern. Nein sie versuchte einen kühlen Kopf zu bewahren und sie konnte hier vorerst nicht weg, sie zog das hier durch, musste sie auch. Dort draußen waren Mächte am Werk gegen die man nicht ankam wenn man nicht über sich hinaus ging, nicht auf einer Ebene mit ihnen war bzw. darüber was Macht anging. Man war nur ein Spielball der nichts tun konnte, wo Worte auch nichts nützten um jemanden umzustimmen. Versuchte man es so hallten diese meist nur durch den Raum, drauf gehört wurde oft nicht und so mancher hörte auch gar nicht mehr zu, nein hier halfen nur Taten und Worte waren Fehl am Platz. Winry glaubte daran das man auch mit Worten Probleme lösen konnte, nur wusste sie auch wie die Welt war, wie viele Menschen und andere Leute, Wesen waren. Sie vermochten nichts gutes, hatten nicht die Absicht dazu. Nein sie nutzten andere nur aus für sich, waren scheinheilg und einfach falsch und die Welt und ihre Bewohner litten darunter. Treffen tat es vorallem an die Schwachen und jene welche wirklich Gutes wollten und jene waren es auch oft die naiv waren und das wurde ausgenutzt, schamlos ausgenutzt. Die Welt war kaputt und das musste sich ändern und sie war hier um der Welt und ihren Bewohner zu helfen. Es hieß ja das heilige Chakra galt auch als Chakra der Reinigung bzw. hatte eine läuternde Eigenschaft um den Makel des Bösen, das Böse, das Üble zu reinigen, ihm entgegen zuwirken, sodass auch das Gute wieder obsiegen kann, man aufhoffen kann, man erstarken kann und sich geborgen fühlen kann. Jene Kräfte versuchte Winry momentan besser zu verstehen, ihren Umgang damit zu verbessern auf das sie all das bewerkstelligen kann und sie wollte ja noch weiter gehen, denn nur so konnte sie etwas ausrichten und jene schützen die ihr lieb und teuer waren, das beschützen was beschützt werden musste, jenes erhalten was erhalten werden musste. Was es Wert war beschützt und erhalten zu werden. All das zu bewahren und all das was kaputt gemacht wurde, das Leid nehmen, den Schmerz nehmen, helfen beim Heilen der Wunden. Auch Takashi hatte all das irgendwo irgendwoe vor, sein Plan von dem perfekten Gleichgewicht, frei vom Einfluss der Schöpfer. Doch die Methode dahin...war diese wirklich notwendig? Welchen Zweck verfolgte sie, diese Haremssache? oder steckte hier tatsächlich das Urböse dahinter und es war lediglich ein Mittel zur Unterhaltung, Belustigung, Auslebeung der Gier und Lust ohne Skrupel? Denn es herrschte ja irgendwo Zwang dabei vor und die Rokkuberu selbst wusste auch was damals beinahe passiert war, was sie dazu gestrieben hatte. Dieser schleichende Einfluss der nicht bemerkt wurde, man nicht erfassen konnte. Daher machte sie sich auch solche Gedanken darüber, weil sie selbst es quasi erlebt hatte und auch Minatos Worte weshalb er damals bei Takashis Geburt gezittert hatte, Angst hatte wegen dem was sein könnte und wohl nun eingetreten war. Und wenn dem so war und etwas nicht stimmte und die Rokkuberu ging davon nach wie vor aus auch wenn es vielleicht nicht danach aussah...ihr Bauchgefühl sagte es ihr einfach das irgendwas hinter der Ganzen Sache nicht stimmte, dann musste man etwas tun. Seiji war dabei das wusste sie, auch das es riskant war und sie? Nun momentan konnte sie wenig tun auch wenn sie das gerne wollte. Sie musste erst ihr Training beenden und dann sah man weiter. Zumal andere Bedrohungen auch vorherrschten in ihrer Welt. Ein Urübel welches befreit wurde und nicht vernichtet werden konnte weil man es unterschätzt hatte. Auch darum musste sich gekümmert werden bevor es mehr Schaden anrichten konnte. Vieles spielte gegen sie und man mochte bei der ganzen Menge vielleicht einknicken, zweifeln. Viele taten das vermutlich auch aber Winry war entschlossen, sie wollte etwas verändern. Sie wollte sich wehren und helfen das alles sich besserte. So hatte sie auch klare Gedanken und war ehrgeizig und fühlte sich auch so. Sie konnte es schaffen, tat sie immer was sie sich vorgenommen hatte. Sie hatte ein starkes und aufrichtiges Herz. Sie atmete einmal tief ein uns aus und lächelte leicht, ja sie packte das und es würde alles besser werden.
Die Rokkuberu meditierte auch weiter und stand dann erneut auf und wollte sich wieder ans Werk mit der nächsten Übung machen und zog dazu ihr Schwert Excalibur und hielt es vor sich und ihr Blick war entschlossen. Sie begann erneut damit heiliges Chakra zu konzentrieren und durch sich und das Schwert zu leiten. So stand die Rokkuberu da mit ihrem roten Kleid und war fleißig dabei mit dem Training. So würde es ein Außenstehender erkennen. Ramiris die kleine Fee machte Winry wie die Ganze Zeit schon über wieder nach und hielt ihr "Luftschwert" vor sich und stand auf dem Kopf der Jinchuuriki.
Handeln | Reden | Denken | Hachibi redet | Reden im Geiste | Mavis |Jutsu

"Her Will, Her Decision , Her Fate
Charakter Bewerbung | Battle Theme
Bild





ohne Mütze, Hose etwas länger (geht bis zur schwarzen Linie an den Beinen)
Bild



Benutzeravatar
Winry Rokkuberu
||
||
Beiträge: 6096
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 13:00
Im Besitzt: Locked
Discord: Lyusaki#5281
Vorname: Winry
Nachname: Rokkuberu
Alter: 18
Größe: 1,67 Meter
Gewicht: 63 Kilogramm
Stats: 39/42
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Taijutsu: 7
Wissensstats: Alle 10 durch Bijuu
Lebenspunkte: 100
Abwesend?: Nein

Re: [Zwischenwelt] Feenreich

Beitragvon Winry Rokkuberu » Di 26. Nov 2019, 18:21

Winry machte sich wieder ans Werk nachdem sie sich etwas ausgeruht hatte und begann erneut mit den Schwertübungen und hielt dabei ihre Atemtechnik aufrecht und auch ihre Konzentration wie zuvor schon. Ein kühler Kopf, gelassener Geist und ruhigen Körper. Sie wusste was da draußen soweit in der Welt passierte aber jetzt gerade konnte sie nur wenig dagegen tun. Daher war sie hier um zu trainieren, um zu lernen damit sie wirklich helfen und etwas ausrichten konnte. Ramiris machte es der Rokkuberu gleich, also die kleine Fee ahmte ihre Bewegungen und Haltung nach und nutzte ein "Luftschwert", es war eben keines in ihrer Hand, wobei sie sich sicherlich einen kleinen Zweig schnappen konnte oder so wenn einer da wäre. Aber störte es die Rokkuberu auch nicht und wenn die kleine Fee Spaß dabei hatte war das okay. Winry begann dann auch wieder damit ihr Chakra zu konzentrieren, es zu sammeln und durch ihren Körper fließen zu lassen, konzentrierte sich auf das heilige Chakra und fokussierte ihr Gespür darauf die Aura davon besser in den Griff zu bekommen. Wie es sich anfühlt usw. wusste sie aber das musste sie auch verbessern um es eben in Techniken anwenden zu können was ja ihr Ziel war. Die Eigenschaften quasi auf die Spitze treiben, der Versuch das eben zu unternehmen und in Jutsu umzusetzen. Läutern und Stärken, das war es worauf sie sich konzentrieren musste, was sie erreichen wollte. So begab das blonde Mädchen sich auch wieder in ihre spezielle Bijuuform was zusammen mit dem heiligen Chakra harmonierte und sie so auch wesentlich mehr Chakra freisetzen konnte. Denn für das was sie vorhatte, wo ihre Idee war benötigte sie viel Chakra. Zumal sie es auch erlebt hatte in der Tiefe wie wenig ihr Angriff dem üblen Ungetum angerichtet hatte obwohl sie bereits da so einiges an Chakra hinein gesteckt hatte. Darum musste sie auch besser werden und sie war sich sicher das diese neuen Techniken wenn sie sie beherrschte einen großen Nutzen hatten, nicht nur für sie, nein damit konnte sie auch anderen helfen, der Welt helfen. So stand Winry also da mit dem roten Kleid das sie anhatte, das Schwert Excalibur mit beiden Händen vor sich haltend und ihr anderes Schwert auf dem Rücken. Helles, weißes Chakra umgab sie, zuckte ab und an mit Blitzen, ihre Haare standen etwas zur Berge. Doch die Chakraaure/Cloak die sie umgab wirkte ruhig, loderte ein wenig wie eine angenehme Kerzenflamme oder floss wie ruhiges Wasser um sie herum. Sie konzentrierte sich ja auch darauf ruhig zu bleiben, gelassen zu sein. Das gelang ihr auch alles und sie merkte ja auch wie sie bei jedem Versuch ein besseres Gespür bekam, es leichter wurde.
Handeln | Reden | Denken | Hachibi redet | Reden im Geiste | Mavis |Jutsu

"Her Will, Her Decision , Her Fate
Charakter Bewerbung | Battle Theme
Bild





ohne Mütze, Hose etwas länger (geht bis zur schwarzen Linie an den Beinen)
Bild



Benutzeravatar
Winry Rokkuberu
||
||
Beiträge: 6096
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 13:00
Im Besitzt: Locked
Discord: Lyusaki#5281
Vorname: Winry
Nachname: Rokkuberu
Alter: 18
Größe: 1,67 Meter
Gewicht: 63 Kilogramm
Stats: 39/42
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Taijutsu: 7
Wissensstats: Alle 10 durch Bijuu
Lebenspunkte: 100
Abwesend?: Nein

Re: [Zwischenwelt] Feenreich

Beitragvon Winry Rokkuberu » Fr 29. Nov 2019, 19:40

Winry konzentrierte sich darauf ihren Modi in Ruhe und Gelassenheit zu halten. Sie hatte ihn aktiv aber war das umgebende Chakra von ihr was austrat auch nicht wild und ungezügelt oder so. Nein sie hatte es unter Kontrolle und die Rokkuberu wirkte wie ein ruhiger Fluss und kein reißender Strom. Sie atmete auch ruhig ein und aus und konzentrierte sich auf das Gespür, versuchte die Eigenschaften des heiligen Chakras stärker zum Ausdruck zu bringen, zu verinnerlichen und das Ganze nach außen zu bringen in Form neuer Techniken. Dazu wendete sie immer mal wieder ihre bekannten Techniken an und führte anschließend wieder nur Bewegungen aus was Ramiris mit einem Tanz verglichen hatte. Der Rokkuberu kam dann bei ihrem Tun auch eine weitere Idee wie sie das Ganze vielleicht noch besser hinbekam, es ihr noch besser helfen konnte und auch schneller, denn sie wusste ja was draußen vor sich ging und das die Zeit sogesehen drängte. Daher erschuf die Blonde einfach mehrere Schattendoppelgänger. Fünf an der Zahl waren es und diese sollten das gleiche Training wie sie machen. Die Bunshin hatten auch nicht ihren Modi an, nein sie waren quasi nromale Winrys die sich dann auch in Position und Medidation begaben und auch die Bewegugnen ausführten welche Winry zuvor gemacht hatte. Sie wussten ja alles was sie auch wusste, konnten das ja auch soweit ausüben, nachmachen. Der Clue hinter dem Ganzen war bzw. die Absicht von Winry, das sie die Erfahrung erhielt wenn sie die Doppelgänger auflöste und so ein wenig Zeit einsparren konnte. Desweiteren wenn alle ihre Doppelgänger auch versuchten das Gespür zu verbessern, dann erhielt sie auch die Erfahrung und wurde dadurch auch besser. Ramiris fand das Ganze auch amüsant, kannte sie die Technik ja aber jetzt mit den weiteren Winrys da wirkte das noch mehr wie ein Tanz, ein Gruppentanz wo alle mitmachten und zusammen harmonierten. Denn genau das war der Fall. Alle waren ruhig mit dem was sie taten, keiner unterbrach den anderen oder störte diesen. Alles klappte zusammen. Winry wirkte auch ein wenig mehr entspannter, wohl weil quasi mehrere von ihr eben mit am Strang zogen. Die kleine Fee jedenfalls schwirrte zwischen allen umher, tanzte mit und schien sich zu freuen. Winry wusste aber auch das sie das Ganze noch in ihren neuen Technik umsetzen musste was sie jetzt versuchte zu lernen, erst dann hätte sie diese Prüfung bzw. diese Aufgabe bestanden.
Handeln | Reden | Denken | Hachibi redet | Reden im Geiste | Mavis |Jutsu

"Her Will, Her Decision , Her Fate
Charakter Bewerbung | Battle Theme
Bild





ohne Mütze, Hose etwas länger (geht bis zur schwarzen Linie an den Beinen)
Bild



Benutzeravatar
Winry Rokkuberu
||
||
Beiträge: 6096
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 13:00
Im Besitzt: Locked
Discord: Lyusaki#5281
Vorname: Winry
Nachname: Rokkuberu
Alter: 18
Größe: 1,67 Meter
Gewicht: 63 Kilogramm
Stats: 39/42
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Taijutsu: 7
Wissensstats: Alle 10 durch Bijuu
Lebenspunkte: 100
Abwesend?: Nein

Re: [Zwischenwelt] Feenreich

Beitragvon Winry Rokkuberu » Mo 2. Dez 2019, 23:09

Die Rokkuberu hatte für ihr weiteres Training Schattendoppelgänger erschaffen um so ein wenig das Pensum zu beschleunigen da sie ja wusste das sie Erfahrungen welche die Doppelgänger gemacht hatten erhielt wenn diese aufgelöst wurden bzw. zerstört wurden. Drum sollten alle geschaffenen Bunshin das gleiche Training absolvieren, sodass sie deren Erfahrungen dann auch erhielt. Zumal wenn jeder Doppelgänger das gleiche Training durchlief wurde es ja auch von Mal zu mal leichter und man gewöhnte sich mehr und mehr daran und das sprate Zeit, denn Zeit war etwas nunja das war in dieser Welt irgendwo schon immer rar gesät. Die Blonde nahm sich aber die Zeit die sie brauchte, denn es war nötig und anders ging es nicht. Sie wollte dieser Welt und ihren Bewohnern helfen und dafür trainierte sie, denn nur so konnte sie dann auch sich steigern und ein Plateu erklimmen das nicht jedem bestimmt war, was nicht jeder erreichen konnte. Winry aber nahm diese Bürde auf sich, denn sie war eine gütige und aufrichtige Person, niemand der mit Kraft und Macht prahlte oder sie für böswillige Zwecke missbrauchte oder dergleichen. Sie wollte helfen und das beschützen was ihr lieb und teuer war. Ihre fünf Doppelgänger führten die verschiedenen Trainingsstufen aus welche Winry zuvor allein ausgeübt hatte. Die Atemtechniken und auch die Meditation. Ebenso die Bewegungen mit dem Schwert welche an einen Tanz erinnerten bzw. Ramiris die kleine Fee damit vergleich. Winry selbst konzentrierte ihren Modie, dass sie ruhig blieb und gelassen, das die kraftvolle Aura, das Chakra ebenso ruhig war und gelassen und lud es dann in ihr Excalibur und vollführte einen Angriff wie sie es zuvor schonmal getan hatte und der Angriff ging gegen die Wand der Höhle, hinterließ dort aber wie zuvor auch keine Spur. Der "Zauber", die Kraft welche diesen speziellen Ort erhielt und dafür sorgte das er auch so blieb, hielt dem Angriff stand und nichts von dem Training hier geriet nach außen. Winry gab ihren Bunshin dann auch die Anweisung, dass sie gegeneinander antreten sollten und gleichzeitig dabei das Training weiter ausführen sollten, also kämpften die Bunshin gegeneinander, vollführten dabei die Bewegungen wie zuvor im Einzeltraining und sollten ruhig und gelassen bleiben. Da es eine ungerade Anzahl war an Doppelgänger, kämpfte WInry auch gegen einen, fuhr dafür auch ihre Kraft herunter und die Geschwindigkeit, blockte aber jeden versuchten Angriff des Doppelgängers. Alle hielten also quasi ein Sparing ab, wobei die Bewegungen für das Ausweichen und Blocken oder auch Angreifen von Außen doch schon elegant wirkten und nach wie vor an einen Tanz erinnerten. Ramiris überflog das Ganze immer mal wieder und tanzte in der Luft mit und schien sich zu amüsieren.
Handeln | Reden | Denken | Hachibi redet | Reden im Geiste | Mavis |Jutsu

"Her Will, Her Decision , Her Fate
Charakter Bewerbung | Battle Theme
Bild





ohne Mütze, Hose etwas länger (geht bis zur schwarzen Linie an den Beinen)
Bild



Benutzeravatar
Winry Rokkuberu
||
||
Beiträge: 6096
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 13:00
Im Besitzt: Locked
Discord: Lyusaki#5281
Vorname: Winry
Nachname: Rokkuberu
Alter: 18
Größe: 1,67 Meter
Gewicht: 63 Kilogramm
Stats: 39/42
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Taijutsu: 7
Wissensstats: Alle 10 durch Bijuu
Lebenspunkte: 100
Abwesend?: Nein

Re: [Zwischenwelt] Feenreich

Beitragvon Winry Rokkuberu » Do 5. Dez 2019, 22:04

Winry hatte Schattendoppelgänger erschaffen für ihr weiteres Training und diese führten auch alle vorherigen Trainingsschritte aus welche das Mädchen zuvor ausgeführt hatte. Das sollte die Zeit die sie benötigte ein wenig eindämmen und verkürzen und so erhielt sie auch die Erfahrung der einzelnen Doppelgänger wenn sie sich auflösten und konnte das dann wieder für sich nutzen. Sie selbst trainierte auch gegen einen der Doppelgänger da sie eine ungerade Zah erschaffen hatte, fuhr dafür auch ihre Kräfte runter, dass sie den Bunshin nicht gleich zerstörte, hielt sich also mit der Kraft zurück die sie aufwandte. So machte Winry eine Weile weiter, wobei sie alle die anmutigenden fast schon tanzenden Bewegungen ausführten wie Ramiris das Ganze fand und dann löste die Rokkuberu ihre Doppelgänger auch wieder auf und erhielt direkt die Erfahrung. Sie stand da und atmete einmal tief ein und aus und konzentrierte sich wieder. Ruhig atmete sie und war nach wie vor gelassen, auch nicht außer Atem oder erschöpft. Sie merkte auch, das diese Variante ihr ebenfalls half, doch es auf die Bunshin aufzuteilen war gut gewesen. So wusste sie auch wo hier und da noch ein paar Fehler waren, denn die Bunshin führten ja jeder die Bewegungen aus und hier und da waren eben noch ein paar kleine Dinge wo man drauf achten musste, die noch nicht so ganz stimmten. Aber das würde die Rokkuberu schon noch ausbessern. Nun aber widmete sie sich wieder dem Sammeln des heiligen Chakras und der Konzentration auf dessen Eigenschaften um diese nach Außen zu bringen, mehr nach außen, denn waren es ja jene die sie nutzen wollte, darauf entsprechende Techniken formen wollte. Dazu zog Winry auch wieder ihr Excalibur hervor, hielt das Schwert des versprochenen Sieges vor sich mit beiden Händen fest im Griff und begann Chakra in die Klinge zu leiten, sodass sie golden aufleuchtete. Eine Aura von Chakra bildete sich dabei auch wieder um das Schwert, so als würde es fast in Flammen gehüllt. Dies versuchte sie jetzt auch besser zu kontrollieren um die Aura von der Form her zu ändern, anzupassen. Dabei atmete sie auch nach wie vor ruhig ein und aus und auch gleichmäßig. Sie war gelassen und bei der Sache. Ramiris schaute wieder zu und schwebte neben der Rokkuberu und hielt wieder ihr "Luftschwert" in den Händen und machte auch mit. Sie wollte auch verstehen was Winry da machte und wenn sie mitmachte glang ihr das ja vielleicht auch. Nun ein Verständnis bekam die kleine Fee dafür schon und es machte ihr ja auch soweit Spaß. Was Winry für Techniken daraus machten wollte hatte sie sich auch schon überelgt, die Formen davon, wie sie aussehen sollten usw. Da hatte die Rokkuberu soweit klare Vorstellungen. Ein wenig geübt hatte sie zuvor ja auch schon und es würde ihr gelingen da war sie sich sicher, selbst wenn sie mehrere Anläufe benötigte. Sie wusste es war noch kein Meister vom Himmel gefallen, aber sie würde es schaffen.
Handeln | Reden | Denken | Hachibi redet | Reden im Geiste | Mavis |Jutsu

"Her Will, Her Decision , Her Fate
Charakter Bewerbung | Battle Theme
Bild





ohne Mütze, Hose etwas länger (geht bis zur schwarzen Linie an den Beinen)
Bild



Benutzeravatar
Winry Rokkuberu
||
||
Beiträge: 6096
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 13:00
Im Besitzt: Locked
Discord: Lyusaki#5281
Vorname: Winry
Nachname: Rokkuberu
Alter: 18
Größe: 1,67 Meter
Gewicht: 63 Kilogramm
Stats: 39/42
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Taijutsu: 7
Wissensstats: Alle 10 durch Bijuu
Lebenspunkte: 100
Abwesend?: Nein

Re: [Zwischenwelt] Feenreich

Beitragvon Winry Rokkuberu » So 8. Dez 2019, 22:41

Das Training gegen ihre und mit ihren Schattendoppelgänger war soweit erfolgreich. Es klappte so wie es sich die Rokkuberu vorgestellt hatte. Die einzelnen Bunshins führten die verschiedenen Übungen aus nacheinander und am Ende kämpften sie gegeneinander, wo Winry selbst da es eine ungerade Doppelgängeranzahl war, auch gegen einen Bunshin antrat. Dafür fuhr sie auch etwas ihre Kräfte herunter um diesen nicht per onehit direkt zu zerstören. Am Ende dieses Trainingsabschnitts löste das Mädchen auch alle Kagebunshin wieder auf und erhielt deren Erfahrungen und Sinneseindrücke und damit soweit auch den Trainingsfortschritt. Dies konnte sie dann für sich ergänzen zu ihren Erfahrungen und so auch ausmachen wo noch ein paar Schwächen in den einzelnen Schritten waren. Was sie zuvor alleine geübt hatte wo es nicht so einfach bzw. sofort auffiel, das war jetzt eben leichter durch die unterschiedlichen Eindrücke die jeder Bunshin gesammelt und gemacht hatte. Die kleinen Fehlerquellen auszumerzen war nicht so schwer, Winry machte ja soweit auch alles richtig und es klappte ja auch schon so wie sie es sich vorgestellt hatte. Alles weitere war Übung, zumindest was die Atmungstechnik und die Bewegungen anging, der Tanz wie es Ramiris nannte. Anschließend ging die Rokkuberu auch wieder dazu über heiliges Chakra in ihr Schwert, also Excalibur zu konzentrieren um auch das weiterhin zu üben bevor sie sich ans Werk machte die beiden Techniken welche sie sich erdacht hatte auch in die Praxis umzusetzen. Wie genau diese aussehen sollten hatte sie sich auch schon ausgemalt. Doch die Rokkuberu hatte ein Bild davon wie ihre Techniken aussehen sollten, wie genau sie wirken sollten usw. Die Theorie stand also zu allem, es fehlte eben noch an der Praxis, an der Umsetzung des Ganzen sodass die Gedanken und Ideen auch real und verwirklicht wurden. Feinschliffe kamen dann. Vorarbeit hatte sie ja soweit geleistet. Ruhig bleiben, gelassen sein, ihr Chakra kontrollieren und immer mal wieder versucht mehr davon in ihre Angriffe zu stecken. All das klappte weshalb sie sich nun ans Eingemachte wagen konnte und sich auch sicher war das es gelang. Sie hatte es vorher auch stets geschafft was sie sich vorgenommen hatte, egal wie schwer etwas war. Das hier würde sie auch packen und auch alles weitere was sie sich vorgenommen hatte. Ergeiz hatte Winry genug und auch die Entschlossenheit und den Mut. So stand sie da in ihrem Modi und konzentrierte das Chakra in das Excalibur, welches aufleuchtete. Sie hob das Schwert in die Höhe über ihren Kopf und ließ es dann nach vorne unten schnellen und ließ dabei das Chakra frei. Ein helles heiliges Chakrasgeschoss löste sich aus der Klinge und flog gegen die Höhlenwand wo es zerschellte wie die Male zuvor. Doch das Ganze in dem Maße klappte, soweit hatte sie es auch schon drauf. Jetzt ging es an die Menge und die Eigenschaften. Das alles zu erhöhen, zu verbessern um das größtmögliche herauszuholen.
Handeln | Reden | Denken | Hachibi redet | Reden im Geiste | Mavis |Jutsu

"Her Will, Her Decision , Her Fate
Charakter Bewerbung | Battle Theme
Bild





ohne Mütze, Hose etwas länger (geht bis zur schwarzen Linie an den Beinen)
Bild




Zurück zu „Anderes“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste