[Zwischenwelt] Feenreich

Hier findet ihr alle möglichen anderen Orte. Dimensionen, Traumwelten, oder einzelne Orte eines bestimmten Reiches.
Benutzeravatar
Winry Rokkuberu
||
||
Beiträge: 6263
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 13:00
Im Besitzt: Locked
Discord: Lyusaki#5281
Vorname: Winry
Nachname: Rokkuberu
Alter: 18
Größe: 1,67 Meter
Gewicht: 63 Kilogramm
Stats: 39/42
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Taijutsu: 7
Wissensstats: Alle 10 durch Bijuu
Lebenspunkte: 100
Abwesend?: Nein

Re: [Zwischenwelt] Feenreich

Beitragvon Winry Rokkuberu » Do 26. Dez 2019, 18:47

Nachdem Winry das Training für die Bewegungserkennung soweit durch hatte und ein Gespür dafür bekommen hatte wie das alles funktionierte und wie weit es reichte, machte sie sich daran eine weitere Fähigkeit auszuprobieren welche in der Theorie funktionieren sollte. In der Praxis klappte es dann auch, also die Theorie stellte sich als wahr und umsetzbar heraus. Winry schaffte es zu schweben, mit den magnetischen Kräten konnte sie sich vom Boden abstoßen und in der Luft halten und anschließend versuchte sie sich dann auch in der Bewegung, also zu fliegen. Anfangs erst langsam und wenige Schritte bzw. Meter wenn man so wollte um ein Gefühl dafür zu bekommen und dann wo sie den Dreh langsam raus hatte und nach vorne und zurück kam war seitwärts an der Reihe. Und wo Links und Rechts dann klappte wechselte sie die Richtungen durcheinander um sogesehen überall hinzukommen, sodass man die Bewegung auch als fliegen bezeichnen konnte. Das übte die Rokkuberu, ihr Luftbewegungstraining wo die kleine Fee Ramiris dann auch mit machte und es dem Mädchen wohl vormachen wollte wie es ging. Winry machte auch mit bis sie den Dreh soweit raus hatte und die Kontrolle. Es gehörte schon einiges dazu, sich darauf zu konzentrieren und dann musste sie ja auch noch anderes nebenher machen, denn wenn sie diesen Modi so in einer Auseinandersetzung benutzen wollte, dann müsste das Fliegen quasi von allein funktionieren, ohne das sie sich darauf groß konzentrierte bzw. anderes nebenher machen konnte, wie Jutsuwirken oder so. Multitasking eben, also das das Fliegen unbewusst dann passierte. Daran wollte sich die Blonde dann als Nächtes machen jetzt wo sie die Zeit hatte und das üben konnte. Beginnen wollte sie da mit einfachen Übungen mit dem Schwert, sodass sie auch in einer Auseinandersetzung quasi kämpfen bzw. sich verteidigen konnte und dann später zu Jutsu übergehen. Doch vorerst musste sie ihren neuen Modi erstmal wieder deaktivieren und eine Pause einlegen, denn sie wusste das die Aufrechthaltung ihr einiges abverlangte und wenn sie es übertrieb wäre sie länger außer gefecht gesetzt. Daher fuhr sie ihre Kräfte wieder runter, deaktivierte sie und merkte sogleich die Nachwirkungen. Sie fühlte sich erschöpft und sank auf die Knie und atmete schwer. Ramiris hatte das aber ja schon gesehen und machte sich daher nicht mehr so übergroße Sorgen. Dennoch wollte die kleine Fee der Rokkuberu etwas helfen, dass es ihr wieder besser ging, dass sie sich erholen konnte und so machte sie sich auf den Weg um etwas zu besorgen und ließ Winry für eine kurze Zeit allein in der Trainingskammer wo diese sich hingesetzt hatt und langsam wieder beruhigte, die Atmung ruhiger wurde. Winry griff dabei auch auf ihr vorheriges Training zurück mit der Atmugnstechnik, die konnte sie hier auch gleich wieder anwenden um ruhig zu werden, gelassen zu werden. Man sah ihr aber auch an das sie trainierte, sie schwitzte und eben die Atmung welche sich nach und nach wieder normalisierte. Das Ganze würde sich aber lohnen und wäre sicherlich auch ein gutes Ausdauertraining bzw. stärkte das Durchhaltevermögen, da war sich die Rokkuberu sicher. Aber diese Pause bzw. Pausen die sie zwischendurch einlegte mussten auch sein. Ohne ging es nicht. Würde sie keine machen dann rächte sich das irgendwann und dann ging gar nichts mehr. Daher nahm sie sich die Pausen, hielt sie ein so gut es ging um sich zu erholen, sodass ihr Körper die Kräfte regenerieren konnte. Ramiris kam dann auch mit einer kleinen Stärkung an etwas Früchten, Nüssen und Obst sowie Wasser zurück, hatte noch ein paar weitere Feen im Schlepptau die ihr tragen halfen und welche dann wieder verschwanden nachdem sich Winry bedankt hatte und sie und Ramiris zurück ließen in der Höhle, denn bei dem Training der Rokkuberu wollten die Feen nicht weiter stören. Ohnehin hatten sie noch hier und da ein paar Aufgaben zu erfüllen im Feenreich welche der König ihnen aufgetragen hatte.

-------------

Tp für Seirai no Bijuu-Môdo V2-Kuro ("Schweifbestien Modus der heiligen Blitze: Version2 - Schwarz")
Handeln | Reden | Denken | Hachibi redet | Reden im Geiste | Mavis |Jutsu
*Reden über geistige Ebene*

"Her Will, Her Decision , Her Fate
Charakter Bewerbung | Battle Theme
Bild
ohne Mütze, Hose etwas länger (geht bis zur schwarzen Linie an den Beinen)
Bild

Benutzeravatar
Winry Rokkuberu
||
||
Beiträge: 6263
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 13:00
Im Besitzt: Locked
Discord: Lyusaki#5281
Vorname: Winry
Nachname: Rokkuberu
Alter: 18
Größe: 1,67 Meter
Gewicht: 63 Kilogramm
Stats: 39/42
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Taijutsu: 7
Wissensstats: Alle 10 durch Bijuu
Lebenspunkte: 100
Abwesend?: Nein

Re: [Zwischenwelt] Feenreich

Beitragvon Winry Rokkuberu » So 29. Dez 2019, 16:32

Winry hatte es soweit geschaft ihren Modi ein wenig umzuwandeln, es war ihr gelungen die Raitonchakrakomponente mit der Jitonchakrakomponente auszutauschen. Dadurch gab es ein paar Umstellungen was die Fähigkeiten anging, eben von den Eigenschaften des Chakras her. Das Mädchen realisierte aber schnell womit sie es zutun hatte, was neu war und wie sie das in den Griff bekam. Sie probierte herum, versuchte sich daran zu gewöhnen und soweit auszureizen was sie neues konnte, was der Modi mit sich brachte. Einerseits war es eine Bewegungserkennung innerhalb eines bestimmten Radius, was gepaart mit ihrem Reaktionvermögen ein enormer Vorteil war und dann noch die Fähigkeit des Schwebens/Fliegens. Auch das hatte Winry gelernt bzw. war ihr möglich in dieser Variante ihres Modus. Sie hatte es ausprobiert, sich vom Boden abgestoßen und dann gehalten, sodass sie über dem Boden schwebte. Wenn man es physikalisch ausdrücken wollte dann würde die Rokkuberu es wohl so sagen, das sie permanent die Polrichtung veränderte, sodass sie konstant abgestoßen und angezogen wurde aber eben so, das sie schwebte. Würde sie das nicht machen dann käme wieder zu boden bzw. stieß sich wieder ab. Aber da es ganz schnell von statten ging konnte sie sich in der Schwebe halten und sich auch bewegen. Das hatte die Jinchuuriki geübt, damit sie das auch nutzen konnte. So konnte man es dann auch mehr fliegen nennen. Sie brauchte keine Flügel dazu wie ein Vogel oder anders geflügeltes Geschöpf. Das gab ihr aber auch einen enormen Vorteil, denn nun wäre sie nicht mehr auf den Boden bzw. einen Untergrund angewiesen und könnte auch an schwer erreichbare Stellen gelangen. Es war gut gewesen, dass sie dieses Training zwischeneingeschoben hatte. Doch nun musste sich die Blonde erstmal wieder erholen, denn das Ganze hatte natürlich auch seinen Preis. Es zehrte an den Kräpften ihres Körpers. Das war zuvor auch schon so bei ihrem normalen Modi, waren es ja auch gewaltige Kräfte die sie benutzte und kontrollierte. Sowas hatte auch entsprechend seine Nebenwirkungen. Drum war sie nun auch wieder erschöpft und musste sich erstmal ein wenig ausruhen bevor sie weiter machen konnte. Das war zwar nicht so schön, aber Pausen mussten auch mal sein. Ramiris hatte sich auch darum gekümmert, dass die Rokkuberu eine kleine Stärkung bekam, damit sie sich schneller erholte. Natürlich dankte Winry der kleinen Fee dafür und auch den anderen Feen welche kurz kamen um bei der Herbeischaffung des Essens und des Wassers zu sorgen. Winry nahm sich dann auch was von dem Mahl und hatte sich an der Höhlenwand angelehnt und ruhte sich aus, dass sie wieder zu Kräften kam. Ihre Atmung beruhigte sich auch wieder, normalisierte sich. Sie wendete auch ihr vorheriges Training an, die Atemübung die sie sich ausgedacht hatte, denn das konnte sie auch machen während sie sich erholte. So war sie immernoch irgendwo bei dem Training dabei. Das Ganze half auch, runterzukommen, ruhig zu werden usw. Sobald sich ihre Ausdauer und das Chakra wieder soweit erholt hatten würde Winry auch direkt weiter machen mit dem Training für die heiligen Kräfte.
Handeln | Reden | Denken | Hachibi redet | Reden im Geiste | Mavis |Jutsu
*Reden über geistige Ebene*

"Her Will, Her Decision , Her Fate
Charakter Bewerbung | Battle Theme
Bild





ohne Mütze, Hose etwas länger (geht bis zur schwarzen Linie an den Beinen)
Bild



Benutzeravatar
Winry Rokkuberu
||
||
Beiträge: 6263
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 13:00
Im Besitzt: Locked
Discord: Lyusaki#5281
Vorname: Winry
Nachname: Rokkuberu
Alter: 18
Größe: 1,67 Meter
Gewicht: 63 Kilogramm
Stats: 39/42
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Taijutsu: 7
Wissensstats: Alle 10 durch Bijuu
Lebenspunkte: 100
Abwesend?: Nein

Re: [Zwischenwelt] Feenreich

Beitragvon Winry Rokkuberu » Di 31. Dez 2019, 18:51

Die Rokkuberu ruhte sich nach ihrem Training für ihre Modivariante erstmal aus. Das musste sie auch, da das Ganze so einiges abverlangte. Würde sie bzw. hätte sie einfach weitergemacht, dann hätte sich das später gerächt und sie könnte sich wohl erstmal gar nicht mehr bewegen oder so, wäre mehr als fix und alle und wann es dann weiterging könnte man wohl nicht sagen. Das konnte sie sich auch nicht erlauben. Daher hatte sie ihre Kräfte erstmal wieder deaktiviert und erholte sich nun, ließ die Nachwirkungen abklingen und nahm eine kleine Stärkung zu sich welche ihr die Feen darbrachten. Was sie ausprobieren, also üben wollte, das hatte sie getan und es klappte ja auch soweit alles. Hier und da noch ein paar Feinschlippe, aber das würde mit weiteren Anwendungen schon noch kommen, da war sie sich sicher. Doch wer stets übte, der verbesserte sich. Übung machte bekanntermaßen den Meister.
Untätig blieb Winry aber auch nicht während sie sich ausruhte und erholte. Nein sie trainierte sogesehen direkt weiter, einfach indem sie eine bestimmte Atemtechnik ausübte, welche sie sich bereits bei ihrem Training zuvor überlegt hatte und was ihr dabei helfen könnte. Ja richtig und passend zu atmen konnte ein großer Nutzen sein, einen großen Vorteil bringen. Wenn man ruhig atmen konnte und das immer dann wurde man selbst auch schneller wieder ruhig bzw. blieb ruhig. So hatte sie auch wieder eine entspannte Sitzhaltung angenommen. Einen kurzen Moment wollte sie sich auch mal nicht auf das noch ausstehende Training konzentrieren, also wie ihre erdachten Techniken aussehen sollten, wie sie das Ganze mit den heiligen Kräften umsetzen wollte. Das hatte sie bereits zuvor getan und dabei ihren Geist und die Gedanken frei gemacht von allem anderen und sich nur darauf konzentriert. Nein jetzt wo sie Pause machte da dachte sie an die anderen. Yoshino, Satoko, Suu, Den, Yoshinon und Botan, was diese gerade machten. Nun Yoshino, Suu und Co. waren gut aufgehoben in Myobokuzan und die Kröten kümmerten sich um die Mädchen und Tiere, da war sie sich sicher. Sicherlich hätten sie auch ihren Spaß und trainierten sicher auch selbst fleißig. Doch da musste sich Winry keine Sorgen machen. Und Satoko? Nun das Letzte was Winry wusste, dass sie mit in Seijis Plan involviert war. Aber ob die Yuuki auch tatsächlich nun mit half das wusste Winry nicht. Auch nicht was sich sonst abgespielt hatte. Eventuell war das momentan auch besser so. Winry war sich aber sicher das irgendwie alles schon wieder in geregelte Bahnen kam, das sich alles irgendwie wieder zum Guten wenden tat und man all das Übel los wurde. Das all die Manipulation, Korruption usw. das alles verschwand. Und sie war ja auch hier um dabei mitzuhelfen, wollte sie ja ihre Freunde, Familie beschützen und auch diese Welt. Darum trainierte sie und wollte eine Ebene erreichen wo nicht jeder hin kommte, was einiges abverlangte. Aber dafür hatte sie sich entschieden und würde diesen Weg auch weitergehen. Sie würde allen helfen und das es besser wurde. So nahm die Rokkuberu auch die letzten Bissen von den Früchtne welche die Feen ihr gebracht hatten und nahm den letzten Schluck Wasser und atmete dann nochmal tief ein und aus. Ein wenig müsste sich noch ausruhen, aber dann könnte sie wieder durchstarten und es ging ans Eingemachte.
Handeln | Reden | Denken | Hachibi redet | Reden im Geiste | Mavis |Jutsu
*Reden über geistige Ebene*

"Her Will, Her Decision , Her Fate
Charakter Bewerbung | Battle Theme
Bild





ohne Mütze, Hose etwas länger (geht bis zur schwarzen Linie an den Beinen)
Bild



Benutzeravatar
Winry Rokkuberu
||
||
Beiträge: 6263
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 13:00
Im Besitzt: Locked
Discord: Lyusaki#5281
Vorname: Winry
Nachname: Rokkuberu
Alter: 18
Größe: 1,67 Meter
Gewicht: 63 Kilogramm
Stats: 39/42
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Taijutsu: 7
Wissensstats: Alle 10 durch Bijuu
Lebenspunkte: 100
Abwesend?: Nein

Re: [Zwischenwelt] Feenreich

Beitragvon Winry Rokkuberu » Do 2. Jan 2020, 20:53

Winry ruhte sich immernoch etwas aus um sich zu erholen von den Nebenwirkungen bzw. Nachwirkungen ihres Modi. Vorallem da sie diesen erweitert hatte bzw. abgewandelt hatte das auch einen gewissen Effekt auf ihren Körper. Sie müsste sich daran gewöhnen und ihr war fast so wie damals bei dem ersten Mal wo sie den Modi überhaupt angewandt hatte, so von den Nacheffekten her. Doch war die Rokkuberu seitdem auch gewachsen, hatte trainiert und war eben stärker geworden. Sowas warf sie nicht mehr völlig aus der Bahn wie es ganz zu anfang war mit bei ihren Kräften. Dennoch war sie eben etwas erschöft und musste ihre Kräfte regenerieren. Das tat sie auch soweit, nahm die kleine Stärkung zu sich an Früchten und Wasser welche ihr die Feen gebracht haben und meditierte dann nebst her bzw. wandte die Atemtechnik an welche sie zuvor schon benutzt hatte für ihr sonstiges Training an. Damit konnte sie sogesehen zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen, da sie eben nicht völlig tatenlos rumsitzte und einfach wartete. Nein sie übte einfach die Atemtechnik weiter und das half auch, denn ihre Atmung wurde auch wieder ruhig, normalisierte sich und sie musste nicht mehr verschnaufen. Auch sonst wurde ihr Körper wieder ruhig, erholte sich von den vorherigen Strapazen. Wenn sie sich soweit wieder fühlte, dann würde das Mädchen auch ihr Training mit dem Schwert wieder aufnehmen, mit Excalibur um das Potenzial damit zu erhöhen. Die Theorie zu allem wie was funktionieren sollte, wie sie an die Sache ran ging, all das hatte Winry sich schon erdacht und ein wenig hatte sie auch schon in der Praxis geübt. Hatte sie ja mehrmals heiliges Chakra in das Schwert geladen und dann abgefeuert, immer etwas stärker und dann ihren Modi angewandt um ein besseres Gespür zu bekommen und auch mehr Chakra zur Verfügung zu haben, denn das würde sie zweifelsohne benötigen für das weitere Training. Und dabei hatte sie eine ältere Idee auch gleich in die Tat umgesetzt, nämlich ihren Modi anzuwandeln und das hatte auch soweit funktioniert und sie hatte ein paar Dinge ausprobiert. Natürlich war der Jinchuuriki bewusst, dass hier und da noch ein paar Feinschliffe vorgenommen werden mussten, aber das würde schon werden. Jetzt musste sie sich erstmal darauf konzentrieren, dass sie sich soweit wieder erholt hatte und dann ging es weiter mit dem Training. Die Techniken welche sie sich überlegt hatte, sie würden bestimmt funktionieren. Zumal aufgeben das gab es bei Winry nicht. Sie würde solange daran üben und es versuchen bis es klappte und sie war auch Zuversichtlich das es gelang. Sie ließ sich auch nicht beirren oder verunsichern weil so einiges davon abhing oder eben Zeit etwas war das nicht unbedingt für sie spielte. Nein sie war ruhig und konzentriert. Sie hatte ein Ziel und dieses würde sie auch erreichen. So stand Winry dann nach einiger Zeit wieder auf und wollte dann mit dem Training weiter machen. Sie zog auch wieder ihr Schwert und wollte wie vorhin mit den Bewegungsübungen beginnen. Ramiris die auch da war, machte wieder mit und ahmte die Bewegungen nach, natürlich ohne Schwert.
Handeln | Reden | Denken | Hachibi redet | Reden im Geiste | Mavis |Jutsu
*Reden über geistige Ebene*

"Her Will, Her Decision , Her Fate
Charakter Bewerbung | Battle Theme
Bild





ohne Mütze, Hose etwas länger (geht bis zur schwarzen Linie an den Beinen)
Bild



Benutzeravatar
Winry Rokkuberu
||
||
Beiträge: 6263
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 13:00
Im Besitzt: Locked
Discord: Lyusaki#5281
Vorname: Winry
Nachname: Rokkuberu
Alter: 18
Größe: 1,67 Meter
Gewicht: 63 Kilogramm
Stats: 39/42
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Taijutsu: 7
Wissensstats: Alle 10 durch Bijuu
Lebenspunkte: 100
Abwesend?: Nein

Re: [Zwischenwelt] Feenreich

Beitragvon Winry Rokkuberu » Sa 4. Jan 2020, 21:45

Die Rokkuberu hatte sich soweit ausgeruht und war auch etwas genährt. Die kleine Stärkung was ihr die Feen gebracht haben half und so würde ihr Magen nicht knurren oder so und mit ein wenig Sättigungsgefühl ließ sich dann auch besser trainieren. Genau das nahm Winry nämlich wieder auf, ihr Training. Sie wollte da weitermachen wo sie vorhin aufgehört hatte, da ihr die Idee mit der Modivariante kam welche ihr sicherlich auch bei dem half was noch bevorstand. Sie hatte etwas ausprobiert und das hatte soweit funktioniert und die Erfahrung daraus könnte sie sicherlich später noch benutzen. Die Jinchuuriki hatte wieder das Excalibur gezogen und damit begonnen die verschiedenen Bewegungsübungen auszuführen so wie vorhin auch. Einfache Bewegung, Schrittfolgen und Hiebe, Stiche und Schwünge. Immer schnell und kurz, aber so das sie ihre Atmung anpasste, also ruhig atmete nicht hektisch wurde um eben selbst ruhig zu bleiben, sodass auch ihr Geist ruhig war, nicht nur ihr Körper. Ramiris übte wieder mit und ahmte Winrys Bewegungen nach und versuchte genauso zu atmen wie sie. Sie hatte eben einen Narren an der Rokkuberu gefressen und diese ließ die Fee auch einfach machen, es störte ja nicht oder so. Nach ein paar weiteren Schwüngen stand Winry wieder ruhig da, hatte das Schwert mit beiden Händen fest im Griff vor sich und atemte ruhig und langsam. Sie schloss kurz die Augen und konzentrierte sich, konzentrierte sich auf das heilige Chakra und setzte es frei. Das Mädchen ließ es durch ihren Körper fließen und in die Klinge und genau wie vorhin auch und auch sonst wenn sie es benutzte, begann das Schwert zu leuchten und wurde von einer weißgoldenen Chakraaurma umgeben. Diese hatte die Form einer Kerzenflamme, so könnte man es wohl beschreiben. Nicht wild oder sowas nein einfach ruhig und gelassen so wie Winry auch war. Das war der erste Schritt und das Ganze steigerte sie, konzentrierte mehr Chakra und leitete es in das Schwert und hob die Klinge dann über ihren Kopf und machte sich bereit, hatte ausgeholt und schlug dann zu, vollführte einen Hieb von oben nach unten und entlud das gesammelte Chakra, welches in Form eines Geschosses die Klinge verließ und gen Wand sauste und dort zerstellte. Genau das hatte sie vorhin auch getan, das hatte sie drauf, beherrschte sie. Was es galt zu erreichen war das Ganze zu erweitern, wesentlich zu erweitern das es mehr war, die Auswirkungen größer, aber auch der eigentliche Effekt, denn darauf zielte sie ja ab. Der Läuterungseffekt, den müsstte sie verbessern. Auf das Gefühl des Chakras, wie es sich anfühlte, darauf hatte sie sich zuvor konzentriert um ein besseres Gespür zu bekommen und jetzt musste sie das hier nach außen bringen in die Technik die sie entwickeln wollte.
Handeln | Reden | Denken | Hachibi redet | Reden im Geiste | Mavis |Jutsu
*Reden über geistige Ebene*

"Her Will, Her Decision , Her Fate
Charakter Bewerbung | Battle Theme
Bild





ohne Mütze, Hose etwas länger (geht bis zur schwarzen Linie an den Beinen)
Bild



Benutzeravatar
Winry Rokkuberu
||
||
Beiträge: 6263
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 13:00
Im Besitzt: Locked
Discord: Lyusaki#5281
Vorname: Winry
Nachname: Rokkuberu
Alter: 18
Größe: 1,67 Meter
Gewicht: 63 Kilogramm
Stats: 39/42
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Taijutsu: 7
Wissensstats: Alle 10 durch Bijuu
Lebenspunkte: 100
Abwesend?: Nein

Re: [Zwischenwelt] Feenreich

Beitragvon Winry Rokkuberu » Di 7. Jan 2020, 20:27

Winry hatte nach ihrer Erholungsphase das Training wieder aufgenommen. Sie hatte sich bereit gemacht und mit der Atmungstechnik begonnen und dann Chakra konzentriert und dieses anschließend von ihrem Körper in das Schwert Excalibur geleitet, welches goldschimmernd zu leuchten begann und von einer kerzenflammenartigen Aura gleicher Farbe umgegeben wurde aufgrund der Chakramenge die sie aufwandte. Anschließend holte sie mit der Waffe aus und beim schwingen nach vorne ließ das Mädchen das gesammelte Chakra frei. In Form einer Art goldener Welle flog das Chakrageschoss dann gen Wand der Höhle und zerschellte dort. Diese Form der Übung hatte Winry vorhin auch bereits benutzt. Es diente dazu sich stetig Stück für Stück zu steigern und ein besseres Gefühl zu bekommen für das Chakra. Je besser es ihr von der Hand ging, desto besser würde auch am Ende das Ergebnis werden und dafür musste sie diesen Schritt mehrmals wiederholen, so war ihre Überlegung. Es half ihr auch und sie gewöhnte sich daran wie sie es einsetzte, gepaart mit ihren Bewegungen und der Atmung. Sie war nach wie vor ruhig und Winry wiederholte das Ganze noch ein weiteres Mal. Danach ging sie zu einem weiteren Schritt ihres Trainings über, auch etwas das sie zuvor angewandt hatte. Sie beschwor erneut einige Schattendoppelgänger, welche wieder wie vorhin die einzelnen Trainingsschritte durchgehen und anwenden sollten und dann gegeneinander kämpfen. Winry selbst kämpfte so auch gegen einen ihrer Schattendoppelgänger. Diesesmal jedoch benutzte sie nicht ihren speziellen Modi, wie zuvor, wo sie dann ihre Kräfte heruntergefahren hatte damit es gegen den Bunshin auch soweit einen Nutzen hatte. Nun hatte sie einen gleichstarken Kontrahenten der genau wie sie das Trainingsmuster durchlief. Auf die Atmung achten und die Bewegungen dabei ausführen wie vorhin. So trainierte die Rokkuberu dann erstmal gegen ihren Bunshin und die anderen Bunshin miteinander. Ramiris schaute wieder nur zu und fand es immernoch faszinierend was Winry da machte. Vorallem wie geduldig sie war und es anging. Die Fee flog immer mal wieder zwischen den einzelnen Gruppen umher und sah sich an was diese machten und nach einiger Zeit löste Winry die Doppelgänger allesamt wieder auf um deren Erfahrung und Information zu erhalten. So konnte sie wie zuvor auch etweige noch kleine Fehler erkennen und diese beim nächsten Mal ausbessern. Winry begab sich dann wieder in ihre Ausgangspostition und atmete ruhig ein und aus und konzentrierte sich erneut.
Handeln | Reden | Denken | Hachibi redet | Reden im Geiste | Mavis |Jutsu
*Reden über geistige Ebene*

"Her Will, Her Decision , Her Fate
Charakter Bewerbung | Battle Theme
Bild





ohne Mütze, Hose etwas länger (geht bis zur schwarzen Linie an den Beinen)
Bild



Benutzeravatar
Winry Rokkuberu
||
||
Beiträge: 6263
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 13:00
Im Besitzt: Locked
Discord: Lyusaki#5281
Vorname: Winry
Nachname: Rokkuberu
Alter: 18
Größe: 1,67 Meter
Gewicht: 63 Kilogramm
Stats: 39/42
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Taijutsu: 7
Wissensstats: Alle 10 durch Bijuu
Lebenspunkte: 100
Abwesend?: Nein

Re: [Zwischenwelt] Feenreich

Beitragvon Winry Rokkuberu » Fr 10. Jan 2020, 19:42

Die Rokkuberu hatte nochmals wie vorhin auch einige Doppelgänger von sich erschaffen, welche mit ihr gemeinsam das von ihr erdachte Training durflaufen sollten. Das taten die Kagebunshin auch und zum Schluss ließ Winry sie wieder gegeneinander antreten um das Gelernte in der Praxis etwas umzusetzen und so auch in einer gewissen Stresssituation zu sein, statt nur allein wo man nicht gestört wurde. Dies sollte ihr dann helfen, also die gewonnenen Informationen. Sie selbst kämpfte auch gegen einen der Doppelgänger und hatte diesmal nicht ihren Modi an. So musste sie auch nicht ihre Kräfte herunterschrauben was gleich nochmal ein Vorteil war und sie so auch gegen jemand gleichstarken kämpfen und die Früchte des Trainings erproben konnte. Zumal der Bunshin ja quasi sie war, genauso dachte etc. das Gleiche konnte. Daher war dies ein Plus für die Rokkuberu, wobei sie am Ende wo sie fand das diese Einheit genug war dann auch die Bunshin auflöste und deren Erfahrung erhielt. Dadurch wollte sie analysieren wo noch ein paar Schwächen in dem System waren und diese dann beim nächsten mal beheben, also es besser machen das sie nicht wieder passierten. Übung machte bekanntermaßen ja auch den Meister. Und wo sie damit fertig war, begab sich das Mädchen wieder in ihre Ausgangspostion und hielt das Excalibur Schwert vor sich und atemte ruhig ein und aus. Sie konzentrierte sich, versuchte einen kühlen Kopf, einen ruhigen und gelassenen Geist zu haben um dann mit dem nächsten Trainingsschritt vorzufahren. Dabei ging es dann erneut darum wieder Chakra zu sammeln, das heilige Chakra um genauer zu sein und dieses gleichmäßig und gekonnt durch sie fließen und durch das Schwert fließen zu lassen. Eine leichte weißgoldene Aura zeichnete sich um Winry herum ab, das Chakra was sie freisetzte und das Schwert begann auch wieder zu leuchten in der gleichen Farbe. Nach wie vor war sie ruhig und gelassen und ließ das Chakra weiterhin konzentriert fließen und fixierte sich auf das Gefühl welches das Chakra ihr gab, die Eigenschaften des Chakras, da sie das ja mehr nach außen bringen wollte. So lud sie dann auch vermehrt Chakra in das Schwert, sodass die Aura um sie herum verschwand und das Schwert stärker leuchtete. Dieses nun die Aura erhielt, welche fast schon wie vorhin die einer Flamme glich, es flackerte aber eben wie das einer Kerzenflamme konnte man sagen. Winry hob die Waffe dann an und vollführte einen Schwung, setzte das gesammelte Chakra frei auf die Wand der Höhle wo es zerschnellte. Diese Übung hatte sie ein paar Mal schon gemacht und jedesmal fühlte sie sich sicherer dabei bzw. das sie Fortschritte machte.
Handeln | Reden | Denken | Hachibi redet | Reden im Geiste | Mavis |Jutsu
*Reden über geistige Ebene*

"Her Will, Her Decision , Her Fate
Charakter Bewerbung | Battle Theme
Bild





ohne Mütze, Hose etwas länger (geht bis zur schwarzen Linie an den Beinen)
Bild



Benutzeravatar
Winry Rokkuberu
||
||
Beiträge: 6263
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 13:00
Im Besitzt: Locked
Discord: Lyusaki#5281
Vorname: Winry
Nachname: Rokkuberu
Alter: 18
Größe: 1,67 Meter
Gewicht: 63 Kilogramm
Stats: 39/42
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Taijutsu: 7
Wissensstats: Alle 10 durch Bijuu
Lebenspunkte: 100
Abwesend?: Nein

Re: [Zwischenwelt] Feenreich

Beitragvon Winry Rokkuberu » Mo 13. Jan 2020, 18:35

Winry machte mit dem Chakratraining weiter und feuerte hin und wieder ein geladenes heiliges Chakra geschoss aus Excalibur ab auf die Höhlenwand wo es zerschellte um dabei einerseits das Freisetzen und Konzentrieren des heiligen Chakras zu üben und das Gefühl davon zu verinnerlichen und dann um sich besser darauf einzustellen, die Eigenschaften des Chakras. Diese wollte Winry nach außen treiben, daher wiederholte sie immer wieder ihren Angriff und versuchte sich dabei stärker auf das Chakra zu konzentrieren, damit sie es besser spüren und verstehen konnte. Dabei hielt sie auch ihre erdachte Atemtechnik aufrecht und blieb ruhig und gelassen, versuchte nicht mit ihrer Energie, also Kondition verschwenderisch umzugehen, sodass sie nicht so schnell außer Puste war. Das gelang ihr auch soweit, nun mit dem bisherigen Training und was sie anwandte. Hier verwendete sie auch nicht soviel Chakra wie wenn sie ihren Modi benutzte, aber das würde dann für später eben auch helfen, da sie es auch da umsetzen konnte. Dies hatte sie auch bereits einmal getan vorhin. Da hatte die Rokkuberu ihren Modi benutzt und auch versucht und geschafft eine Abwandlung hinzubekommen bzw. eine Variation. Doch jetzt musste sie sich an die eigentliche Technik bzw. Techniken wagen welche sie zuvor in ihrem Kopf erdacht hatte. Wie sie auszusehen hatten, das wusste sie auch wie sie in etwa wirken dürften. Doch in der Theorie konnte sich Winry all dies ausmalen durch das Wissen welches sie hatte und die Erfahrungen die sie bereits gesammelt hatte. Es musste nur noch in der Praxis genauso klappen oder gar noch besser. Das galt es eben herauszufinden und dann musste sie sehen, hier und da Anpassungen vornehmen. Wohl müsste sie auch ein Ziel finden, denn die läuternden Eigenschaften, wie sich das verhielt würde so nicht so einfach werden. Eventuell wenn sie ein Kagebunshin von sich benutzte der dann etwas des Bijuuchakras benutzte von ihr, das könnte vielleicht gehen. So hätte sie eine gewisse Referenz wie es sich auswirkte, denn das Mädchen wusste ja wie das heilige Chakra sich auf dämonisches Chakra verhielt und bei einem Kagebunshin, nun sie würde die Informationen von ihm erhalten, auch wie es sich wohl für ihn anfühlte. Und das andere was sie vorhatte, die Stärkung? Nun das könnte sie an sich selbst wohl am besten testen, doch sie würde ja merken wenn es klappte und hatte zuvor ja schon bemerkt das sie sich bei dem Einsatz des heiligen Chakras entsprechend gestärkt fühlte, eine Art Stütze und auch der Mut usw. entfacht wurde. Aber auch da war ihr klar das sie bei der Technik noch arbeiten musste und eben es in die Praxis umsetzen. So stand Winry da und überlegte kurz, ehe Ramiris die Fee um sie herum schwirrte und Winry dann ihr zu lächelte und weiter machen wollte mit dem Training. Sie griff wieder fest ihr Schwert mit beiden Händen und hielt es vor sich und machte sich bereit.
Handeln | Reden | Denken | Hachibi redet | Reden im Geiste | Mavis |Jutsu
*Reden über geistige Ebene*

"Her Will, Her Decision , Her Fate
Charakter Bewerbung | Battle Theme
Bild





ohne Mütze, Hose etwas länger (geht bis zur schwarzen Linie an den Beinen)
Bild



Benutzeravatar
Winry Rokkuberu
||
||
Beiträge: 6263
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 13:00
Im Besitzt: Locked
Discord: Lyusaki#5281
Vorname: Winry
Nachname: Rokkuberu
Alter: 18
Größe: 1,67 Meter
Gewicht: 63 Kilogramm
Stats: 39/42
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Taijutsu: 7
Wissensstats: Alle 10 durch Bijuu
Lebenspunkte: 100
Abwesend?: Nein

Re: [Zwischenwelt] Feenreich

Beitragvon Winry Rokkuberu » Do 16. Jan 2020, 23:26

Das Training der Rokkuberu ging weiter und sie übte immer wieder alle einzelnen Schritte die sie sich nacheinander überlegt hatte und auch zur Praxis brachte. Und sie wurde auch besser in dem Training und ihr Gespür entwickelte sich auch weiter. Das mit der Atmung hatte sie auch soweit raus und es klappte und sie machte sich auch wieder daran mit dem Schwert weiter zu üben und feuerte einen Angriff mit heiligem Chakra ab und began sich dann wieder in ihre Ausgangsposition und ging nochmal durch was sie für ihre neuen Techniken benötigte, wie diese aussehen sollten. Bei der Läuterungstechnik müsste sie genau diese Eigenschaft auch nach außen bringen im vollen Ausmaß, das Läutern eben. Nur gestalltete sich das als ein wenig schwierig heraus, denn sie würde wohl ein Ziel benötigen um zu sehen ob es auch klappte. Hier hatte Winry sich schon überlegt einen Bunshin von sich zu nehmen, welcher etwas von dem Bijuuchakra benutzte. Daran könnte sie sicher die Effekitität messen und dann entsprechend hochrechnen. Doch das sollte möglich sein. Wo sie darüber weiter nachdachte, kam ihr dann aber noch eine andere Idee. Doch das sollte auch gehen. Sie könnte das ausprobieren, bevor sie wieder die schweren Geschütze auffuhr mit ihrem Modi. Ein Schattendoppelgänger würde ihr dabei auch erneut helfen, so erschuf sie einfach einen, aber eben nur einen. Ramiris schaute einfach nur zu bevor sie Fragen stelle, denn sicherlich konnte die kleine Fee es sich soweit selbst beantworten wenn sie Winry einfach erstmal zuschaute und dann wenn sie doch noch Fragen hatte eben fragte. Die Rokkuberu zog dann ihr anderes Schwert aus der Schwertscheide von ihrem Rücken. Ihr Clarent-Schwert. Doch was hatte die Blondine damit vor? Sie hielt es kurz in der Hand und konzentrierte sich, leitete Chakra in dieses, wodurch es rötlich aufleuchtete und übergab es dann an den Bunshin. Dieser hatte zwar auch quasi kopierte Schwerter, eben weil sie sich kopierte aber es hatte einen Grund wieso das Mädchen es so tat. Das geladene Schwert nahm der Bunshin an und hielt es vor sich und Winry ihr Excalibur und der Bunshin sprang auf Abstand und Winry lud dann auch Chakra in Excalibur, das zu leuchten begann. Weißgolden und gegenüber von ihr leuchtete das Schwert rot. Wollte sie etwa? Hatte sie das vor? Genau, sie wollte gegen den Bunshin kämpfen und hatte diesem dazu ihr anderes Schwert gebeben in welches sie etwas Bijuuchakra geleitet hatte, da Clarent dieses konnte und auch soweit speichern bzw. halten. Und sie benutzte heiliges Chakra und Winry wusste, das beide Chakren gegeneinander wirkten. Heilig gegen dämonisch. Sie selbst konnte beide in Harmonie halten, in Balance. Etwas das die Feen auch noch nie gesehen hatten und Winry zu etwas Besonderem machte, aber hier jetzt wollte sie eben sehen wie es sich auswirkte das heilige Chakra und daher erschuf sie quasi einen Gegensatz wo sie das austesten konnte. Wenn beide Schwerter kollidierten usw. daraus dann die Schlüsse ziehen, das war ihr Plan. Und so liefen beide Winrys dann auch aufeinander zu und holten aus mit ihren Schwertern und beide trafen dann auch aufeinander und man hörte das Metall klirren wie die Klingen aufeinander trafen. Da beide Winrys auch gleichstark waren gab keine nach. Beide Schwerter waren auch unheimlich robust/stabil und gaben nicht nach. Und ganz so wie sie es erwartet hatte, kollidierten auch beide Chakren miteinander und man spürte die Kraft der Gegensätze und beide Winrys sprangen auf Abstand und wollten das Ganze wiederholen. Ein Versuch allein genügte nicht für eine genaue Analyse. Beide hielten die Waffen wieder vor sich und liefen dann erneut aufeinander zu.
Handeln | Reden | Denken | Hachibi redet | Reden im Geiste | Mavis |Jutsu
*Reden über geistige Ebene*

"Her Will, Her Decision , Her Fate
Charakter Bewerbung | Battle Theme
Bild





ohne Mütze, Hose etwas länger (geht bis zur schwarzen Linie an den Beinen)
Bild



Benutzeravatar
Winry Rokkuberu
||
||
Beiträge: 6263
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 13:00
Im Besitzt: Locked
Discord: Lyusaki#5281
Vorname: Winry
Nachname: Rokkuberu
Alter: 18
Größe: 1,67 Meter
Gewicht: 63 Kilogramm
Stats: 39/42
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Taijutsu: 7
Wissensstats: Alle 10 durch Bijuu
Lebenspunkte: 100
Abwesend?: Nein

Re: [Zwischenwelt] Feenreich

Beitragvon Winry Rokkuberu » So 19. Jan 2020, 20:31

Winry hatte ihrem Training eine weitere Einheit hinzugefügt bzw. einen weiteren Trainingsschritt, wo sie die gewonnene Erfahrung und Wissen daraus dann für ihr weiteres Training in Bezug auf Excalibur nutzen wollte um dessen Potenzial zu verbessern, sodass sie zwei mächtige Techniken entwickeln konnte. Die eine Technik wäre eine Läuterungstechnik und um das Ganze mehr nach außenzubringen und zu verstehen bzw. so das sie einen gewissen Maßstab hatte mit dem die Rokkuberu arbeiten konnte, brauchte sie quasi ein Testobjekt bzw. musste die Läuterungseigenschaft benutzen. Hierfür hatte sie sich ein paar Dinge überlegt und versuchte dann jene Idee wo sie einen Schattendoppelgänger von sich erschuf und gegen diesen kämpfte. Dazu hatte sie dem Bunshin auch ihr anderes Schwert, Clarent gegeben. Dieses hatte die Jinchuuriki zuvor auch mit etwas Bijuuchakra aufgeladen, sodass sie dieses dann mit dem heiligen Chakra welches sie benutzen wollte und Excalibur aufeinandertreffen lassen konnte. So wollte sie die Effekte und Auswirkunen beobachten und daraus dann den Maßstab bilden wohin sie gehen musste, also wie sie es verstärken konnte. Gesagt getan und beide Winrys liefen aufeinander zu und die Schwerter prallten aufeinander. Klirrendes Metall war zu hören und beide waren gleichstark und keiner von ihnen gab nach. Die beiden gegensätlichen Chakren prallten auch aufeinander und genau wie die beiden Winrys wollte keines davon nachgeben, drückte gegen das andere, wobei Winry schon spürte welche Kraft dahinter lag, wie es sich anfühlte. Sie hatte es ja auch gesehen wie es gegen bösartige Mächte funktionierte, da wo sie in der Tiefe waren gegen den alten Gott. Auch er war, wenn auch nur kurz zurückgewichen, was ein klares Zeichen gewesen war das es auch gegen ihn gewirkt hatte. Lediglich war Winry nur noch nicht stark genug gewesen bzw. der Angriff war es nicht. Das wollte sie ja aber ändern und das Ganze verbessern, voll zum Ausdruck bringen. Die beiden Winrys sprangen zurück und begaben sich in Ausgangsposition, ehe sie erneut aufeinander zuliefen und mit den Schwertern ausholten. Und erneut klirrte Metall auf Metall und wieder spürte sie die Kraft der beiden Gegensätze wie sie kollidierten und dann beide Mädchen also sie und der Bunshin wieder nach hinten wichen. Dabei aber auch quasi die Chakren das Ganze machen ließen, sie ließen sich wegdrücken und landeten weiter hinten. Ein paar Versuche, 1-2 vielleicht auch 3 wollte Winry so noch machen und dann zum nächsten Schritt übergehen. Ein gutes Gespür und Gefühl hatte sie, aber sie wollte noch ein paar Informationen sammeln und bei den weiteren Malen die noch folgen sollten auch etwas mehr Chakra benutzen.
Handeln | Reden | Denken | Hachibi redet | Reden im Geiste | Mavis |Jutsu
*Reden über geistige Ebene*

"Her Will, Her Decision , Her Fate
Charakter Bewerbung | Battle Theme
Bild





ohne Mütze, Hose etwas länger (geht bis zur schwarzen Linie an den Beinen)
Bild



Benutzeravatar
Winry Rokkuberu
||
||
Beiträge: 6263
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 13:00
Im Besitzt: Locked
Discord: Lyusaki#5281
Vorname: Winry
Nachname: Rokkuberu
Alter: 18
Größe: 1,67 Meter
Gewicht: 63 Kilogramm
Stats: 39/42
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Taijutsu: 7
Wissensstats: Alle 10 durch Bijuu
Lebenspunkte: 100
Abwesend?: Nein

Re: [Zwischenwelt] Feenreich

Beitragvon Winry Rokkuberu » Mi 22. Jan 2020, 21:23

Die Rokkuberu trainierte mit ihrem Schattendoppelgänger und hatte diesem eines ihrer Schwerter gegeben. Sie selbst benutzte ihr Excalibur und die beiden ließen die Schwerter mehrmals gegeneinander prallen und lieferten sich einen kleinen Schlagabtausch damit. Der Sinn dahinter war, dass Winry durch die gegensätzlichen Chakren in den Schwertern welche aufeinander trafen bestimmte Schlüsse ziehen wollte, denn die Erkenntnisse darauf wollte sie benutzten um ihre erdachte Technik auszubauen, damit sie gewissermaßen einen Maßstab hatte. Bereits bei den geringen Mengen des dämonischen und heiligen Chakras konnte sie jedesmal wenn die Klingen aufeinander trafen erkennen wie es sich verhielt. Das heilige Chakra "kämpfte" quasi mit dem dämonischen Chakra, es war so wie mit Wasser das man auf Feuer kippte. Es wirkte dagegen und Winry wusste ja von den Eigenschaften. Darauf zielte sie ja aber auch ab um so sich Gedanken zu machen wie es im größeren Maßstab aussah. Das Chakra in Clarent war dann auch erloschen nach dem 3ten aufeinander prallen, sie müsste es erneuern wenn sie weiter machen wollte. Zuvor machte sich die Rokkuberu aber ein paar weitere Gedanken was noch möglich war. Sie hatte ja auch gesehen wie es auf den alten Gott reagiert hatte, auch wenn es ihn nicht vernichtete, geschadet hatte es ihm und kurz war er zurückgewichen, fast so als hätte es Angst oder so ausgelöst. Läutern war die Eigenschaft und das tat es auch und Mavis hatte ihr ja auch gesagt, dass es in der Seele stärken konnte, diese auch läutern konnte. Auch den Makel des Bösen sollte es läutern können. Winry war sich sicher, dass wenn sie das Ganze am Ende hinbekam und die Technil vollendete, dann würde es so jemanden wie dem alten Gott Nzoth mehr als nur zusetzen und richtig eingesetzt könnte sie womöglich auch jemanden befreien der völlig vom "bösen" eingenommen war. Den Makel reinigen und das wiederherstellen was einst war. Leicht würde das aber nicht werden das wusste sie, aber sie würde es schon schaffen. Aber größere Geschütze mussten sie ohnehin auffahren um gegen das zu bestehen was diese Welt bedrohte, gegen das Übel welches alles verdarb. Da sie erstmal wieder ein Päuschen einlegte gab der Bunshin ihr das Schwert zurück und verpuffte dann. So erhielt das Mädchen dann auch dessen Informationen und wie es sich für diesen angefühlt hatte während des kleinen Kampfes, was dieser empfunden und gespürt hatte. Das half ihr ungemein für den weiteren Verlauf und Fortschritt. Ramiris hatte zugeguckt und hatte bereits etwas Wasser für die Rokkuberu besorgt, da sie schon die Vermutung hatte, dass Winry wieder ein Päuschen machte bzw. nahm sie an, dass die Blonde eben sicherlich durstig war oder eine kleine Erfrischung brauchen konnte.
Handeln | Reden | Denken | Hachibi redet | Reden im Geiste | Mavis |Jutsu
*Reden über geistige Ebene*

"Her Will, Her Decision , Her Fate
Charakter Bewerbung | Battle Theme
Bild





ohne Mütze, Hose etwas länger (geht bis zur schwarzen Linie an den Beinen)
Bild



Benutzeravatar
Winry Rokkuberu
||
||
Beiträge: 6263
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 13:00
Im Besitzt: Locked
Discord: Lyusaki#5281
Vorname: Winry
Nachname: Rokkuberu
Alter: 18
Größe: 1,67 Meter
Gewicht: 63 Kilogramm
Stats: 39/42
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Taijutsu: 7
Wissensstats: Alle 10 durch Bijuu
Lebenspunkte: 100
Abwesend?: Nein

Re: [Zwischenwelt] Feenreich

Beitragvon Winry Rokkuberu » Sa 25. Jan 2020, 20:32

Erneut ruhte die blonde Jinchuuriki etwas nach ihrem Training. Anders ging es ja auch nicht und wenn sie keine Pausen zwischendurch einlegen würde, dann würde sich das am Ende rächen. Sie würde wohl vor totaler Erschöpfung zusammenbrechen oder gar dadurch krank werden und das konnte sich die Rokkuberu überhaupt nicht leisten. Nein, dann wäre alles bisherige irgendwo vergebens und sie müsste vollends genesen bevor sie weiter machen konnte. Und Zeit war etwas nunja, die Zeit spielte bekanntermaßen nie so wie man es gerne wollte. Winry verdammte es nun aber auch nicht das sie sich ausruhen musste, nein das gehörte dazu und so konnte sie sich auch in Ruhe nochmal sammeln, nochmal über alles nachdenken und verhaspelte sich nicht irgendwo. Faul war sie ja auch nicht, nein sie trainierte und diese Pausen waren eben auch ein Teil davon, sie dienten der Erholung und Regeneration der Kräfte welche sie während des Trainings benutzt hatte. Sie hatte sich ja auch überlegt wann sie die Pausen einlegte bzw. wann es am sinnvollsten war, sodass sie eben nicht total am Ende und erschöpft war, sondern machte sie einen Cut bevor es dazu kam. Beendete ihre Trainingseinheit bevor man es übertrieb konnte man sagen. Ramiris die kleine Fee hatte auch schon für eine kleine Erfrischung in Form von kühlem Nass, also Wasser gesorgt. Das half auch die trockene Kehle zu befeuchten und den angestauten Durst zu löschen den das Training mit sich brachte. Geschwitzt hatte das Mädchen ja auch und so erhielt sie eben auch wieder Flüssigkeit zurück. Winry war der kleinen Fee auch dankbar und würde sich später dafür bei ihrer revanchieren. Sie würde sich bei all den Feen revanchieren, dafür das sie hier sein durfte und sie ihr halfen.
Wo die Rokkuberu sich so ausruhte, ging sie auch nochmal das vorherige Training durch, was sie dabei gelernt hatte und auch ihr Bunshin, dessen Informationen sie ja bekommen hatte. Wie sich das Chakra bzw. beide Chakren verhalten haben wo sie aufeinander getroffen sind. Es war wie zwei Gegensätze gewesen, Feuer und Wasser oder vielleicht auch wie zwei gleichgepolte Magneten, so könnte bzw-würde Winry es beschreiben, wodurch sie es auch besser visualisieren konnte um daraus weitere Schlüsse zu ziehen. Ihr war natürlich klar, dass wenn sie die eine Kraft erhöhen würde, diese die andere überrumpeln tat, so war es ja im allgemeinen was das Chakra anging. Hier jedoch herrschten ja noch besondere Eigenschaften vor und die läuternde Eigenschaft des heiligen Chakras wollte das Mädchen ja weiter nach außen bringen. Wenn sie diese verstärkte, sich darauf konzentrierte, dann sollte es ihr möglich sein das dämonische Chakra "verschwinden" zu lassen, in etwa so wie ein sehr starker Wind auch in der Lage war ein Feuer bzw. eine Flamme zu löschen, so vom bildlichen her. Sie würde es weiterausprobieren und das Ganze schon hinbekommen da war sie sich sicher.
Handeln | Reden | Denken | Hachibi redet | Reden im Geiste | Mavis |Jutsu
*Reden über geistige Ebene*

"Her Will, Her Decision , Her Fate
Charakter Bewerbung | Battle Theme
Bild





ohne Mütze, Hose etwas länger (geht bis zur schwarzen Linie an den Beinen)
Bild



Benutzeravatar
Winry Rokkuberu
||
||
Beiträge: 6263
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 13:00
Im Besitzt: Locked
Discord: Lyusaki#5281
Vorname: Winry
Nachname: Rokkuberu
Alter: 18
Größe: 1,67 Meter
Gewicht: 63 Kilogramm
Stats: 39/42
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Taijutsu: 7
Wissensstats: Alle 10 durch Bijuu
Lebenspunkte: 100
Abwesend?: Nein

Re: [Zwischenwelt] Feenreich

Beitragvon Winry Rokkuberu » Di 28. Jan 2020, 19:50

Winry ging im Kopf nochmal alle Schritte durch welche sie zuvor ausprobiert hatte, das was sie zuvor als Training gemacht hatte. Angefangen mit der Atmungstechnik und dann den Bewegungen im Kampf und dann was sie durch die Anwendung beider Dinge mit ihren Bunshin gelernt hatte. Das Gefühl, also wie es sich anfühlte und wo hier und da noch Verbesserungen erfolgen konnten. Danach dann die Sache mit dem heiligen Chakra wo sie mehrmals Geschosse abfeuerte und dabei in kleinen Schritten die Chakramenge erhöhte und im Anschluss auch die vorherigen Schritte miteinbrachte. Sie wusste worauf sie zu achten hatte und was sie nach außen bringen musste. Die Läuterungseigenschaft war das Erste worauf sie sich fokussierte. Um das zu bewerkstelligen hatte die Rokkuberu auch eine spezielle Idee gehabt. Dabei hatte sie erneut einen Schattendoppelgänger geschaffen den sie ihr Clarent Schwert gab und dieses mit einer gewissen Menge dämonischen Chakras füllte von Gyuki. Sie selbst benutzte Excalibur und nutzte heiliges Chakra und wollte durch die Kollision beider Chakren, dann wenn die Schwerter aufeinander trafen, ihre Schlüsse ziehen. Die Auswirkungen dessen sollten ihr dabei helfe. Soweit die Idee dahinter. Das tat es auch soweit und sie konnte sich ein Bild machen und im Groben auch eine Hochrechnung. Ihr war klar wenn sie mehr Chakra benutzte dann konnte sie das gegensätzliche Chakra zurückdrängen bzw. gänzlich übertrumpfen, sodass es quasi keine Chance besaß. Es würde auch wie die Eigenschaft es schon verriet geläutert werden. Sie hatte bei den Kollisionen der Schwerter gesehen und erkannt wie sich das Ganze verhielt und es war so als würde das dämonische Chakra vertrieben werden, fast so als löste es sich auf. Um es bildlich zu beschreiben könnte man wohl sagen, dass es ähnlich wie mit Wasser war das auf Feuer traf. Das Feuer verschwand, wurde gelöscht oder vielleicht auch Wasser und Öl, denn auch dies waren Gegensätze welche man auch nicht mischen konnte, eigentlich. Nein wenn das beides aufeinander traf dann schwamm das Öl oben und das Wasser unten. Es wurde auch quasi verdrängt. Aber mit einem Kataylsator konnte man beide Dinge zusammenfügen. In diesem Fall war dies Winry, welche es geschafft hatte beide Chakren, obwohl diese gegensätzlich waren zusammenzuführen, sodass sie in Harmonie agierten und sich gegenseitig nicht aufhielten. Nein das Gegenteil trat sogar ein und das eine Stärke das andere und umgekerht so konnte man es sagen. Dies konnte man an ihrem speziellen Bijuumodi sehen. Dieser wäre auch ein Schlüssel für die Technik die sie vorhatte, denn so allein konnte sie nur auf eine bestimmte Menge Chakra zurückgreifen, aber durch die Hilfe Gyuski also mit ihrem Modi eben auch wesentlich mehr. Genau das müsste sie auch in ihre Technik bringen. Sie musste stark werden, stark genug um das Übel, das Böse...den Makel zu bereinigen welcher diese Welt im Griff hatte, immer weiter zerstörte und wucherte wie ein Geschwür. Wenn dieser entfernt war dann konnte sich die Welt und alles erholen, da war sie sich sicher. Ihr war natürlich klar das dies nicht leicht wurde aber Winry war jemand der nicht aufgab egal wie schwer etwas war. Und sie würde auch das hier schaffen. Das Mädchen hatte sich auch wieder genug ausgeruht und machte sich dann daran wieder loszustarten und das Training wieder aufzunehmen.
Handeln | Reden | Denken | Hachibi redet | Reden im Geiste | Mavis |Jutsu
*Reden über geistige Ebene*

"Her Will, Her Decision , Her Fate
Charakter Bewerbung | Battle Theme
Bild





ohne Mütze, Hose etwas länger (geht bis zur schwarzen Linie an den Beinen)
Bild



Benutzeravatar
Winry Rokkuberu
||
||
Beiträge: 6263
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 13:00
Im Besitzt: Locked
Discord: Lyusaki#5281
Vorname: Winry
Nachname: Rokkuberu
Alter: 18
Größe: 1,67 Meter
Gewicht: 63 Kilogramm
Stats: 39/42
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Taijutsu: 7
Wissensstats: Alle 10 durch Bijuu
Lebenspunkte: 100
Abwesend?: Nein

Re: [Zwischenwelt] Feenreich

Beitragvon Winry Rokkuberu » Fr 31. Jan 2020, 19:27

Während der kleinen Pause hatte Winry nochmal über alles nachgedacht, das was sie bisher getan hatte für das Training, die einzelnen Trainingsschritte und dann darüber was sie am Ende erhalten wollte, die Endtechniken um es kurz zu beschreiben. Wo sie dahin musste, darüber hatte sie sich auch Gedanken gemacht, das Ganze genau überlegt und wie es funktionieren könnte. Doch sie war sich sicher das ihre Berechnungen passen täten. Groß was anderes konnte sie momentan auch nicht machen, aber sie vertraute auch auf ihre Fähigkeiten und Gyuki stimmte ihr auch zu, dass ihre Methode Erfolg haben würde. Sie hatte es ja getestet wie es war wenn beide Chakren die sie benutzte aufeinander prallten, ohne das sie als Katalysator diente und für Harmonie sorgte, sodass die beiden gegensätzlichen Chakraarten sich nicht bekämpften. Heilig gegen dämonisch, das hatte sie ausgetestet und die Wirkungen mitverfolgt, wobei sie sich auf das heilige Chakra konzentrierte und ihr Schattendoppelgänger eben auf das dämonische Chakra welches Winry diesem gegeben hatte, also in ihr Clarent Schwert und jenes dann dem Bunshin. Was sie vorhatte war eben das heilige Chakra soweit hochzubringen das sie das andere eben läuerte, wegbrannte konnte man wohl auch sagen denn so wie Winry das Chakra benutzte und es sich bei ihr formte erinnerte es eben an eine Flamme bzw. Feuer und was sie bisher gemacht hatte damit und wie es sich auswirkte, nun das konnte man schon mit verbrennen vergleichen. Aber wie erwähnt darüber hatte die Rokkuberu ausgibig nachgedacht und wie das Ganze auszusehen hatte wenn sie die Technik fertig hatte. Für die Berechnungen wollte sie aber nocheinmal einen Aufpralltest durchführen. Also erschuf sie wieder einen Schattendoppelgänger und gab diesem ihr Clarentschwert mit geladenem Bijuuchakra wie zuvor auch. Der Bunshin könnte es händeln und Winry selbst benutzte Excalibur mit dem heiligen Chakra. Dieses konzentrierte sie in die Klinge und dann machten sich beide Winrys wieder bereit und begaben sich in Ausgangsstellung und fingen an. Erneut rannten sie aufeinander zu und ließen die Schwerter sprechen. Die Waffen kollidierten, wobei die Chakraauren um die Schwerter sich berührten, aneinander rieben und man konnte erkennen wie das heilige Chakra gegen das dämonische, also das Bijuuchakra wirkte. Es wurde quasi zurückgedrängt, versuchte aber gegen das heilige Chakra zu kämpfen. Der Bunshin drückte Winrys Waffe zurück mit dem Schwert, was diese auch geschehen ließ und beide gingen wieder auf Abstand und führten die Schwerter vor sich. Gyuki meldete sich dann auch bei der Rokkuberu, sagte ihr etwas von Minato. Klar der Bijuu war ja mit ihm verbunden, da der Uzumaki der Anker aller Neun war. Darum wusste der Ochse auch was geschehen war, wo sich Minato befand usw. War der Blondschopf also nochmal in sich gegangen und doch seinem Gefühl bzw. dem von Winry nachgegangen? Denn die Rokkuberu hatte ihm ja gesagt das sie Minato und Takashi vertraute aber eben ihr Gefühl ihr sagte, das dennoch was nicht stimmte. Oder vielleicht war es seine Pflicht als Vater für seinen Sohn zu sorgen, ihn zu beschützen. Doch das war es eventuell. Minato hatte ihr ja bevor sie sich getrennt hatten so einiges erzählt. Aber was es auch war, Winry war froh um diese Einsicht. Die Sache mit Seiji war weniger erfreulich, aber auch das würden sie wieder gerade rücken und mit Felicita auch dies war schmerzlich und sie hätte das Mitgefühl der Rokkuberu und das sie Minatos Nachfolge als Anker sein sollte nun es war die Frage ob sie das wollte. Gyuuki selbst hatte sich Winry verschrieben, hier wollte er sein und das auch nicht missen. Die Teiko müsste sich ihm gegenüber wohl noch beweisen, auch wenn sie die Hüterin seiner Schwester Matatabi war und bereits einiges geleistet hatte und auch wofür sie bereit war. Da waren jeder der Neun wohl eigen. Winry hatte das ebenso und auch jetzt, der große Ochse wusste das dies einiges abverlangte und noch würde. Der Schritt den sie gehen musste. Das Minato ihre Hilfe benötigte war ihr schon damals klar irgendwo gewesen, hatte sie ihn ja auch sonst stets geholfen, zuletzt ja bei der Sache mit Nzoth und die Rokkuberu hatte auch darauf gepocht das er nochmal in sich ging und sie kannte ihren "Bruder" ja auch und sie alle würden das mit Takashi schon wieder hinbekommen und auch den Rest, auch wenn es wohl verdammt schwer war. So könnte Gyuuki dem Uzumaki auch ausrichten das Winry kommen und helfen würde sobald sie bereit war, wobei Minato seine Schwester ja eigentlich auch kannte.
Handeln | Reden | Denken | Hachibi redet | Reden im Geiste | Mavis |Jutsu
*Reden über geistige Ebene*

"Her Will, Her Decision , Her Fate
Charakter Bewerbung | Battle Theme
Bild





ohne Mütze, Hose etwas länger (geht bis zur schwarzen Linie an den Beinen)
Bild



Benutzeravatar
Winry Rokkuberu
||
||
Beiträge: 6263
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 13:00
Im Besitzt: Locked
Discord: Lyusaki#5281
Vorname: Winry
Nachname: Rokkuberu
Alter: 18
Größe: 1,67 Meter
Gewicht: 63 Kilogramm
Stats: 39/42
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Taijutsu: 7
Wissensstats: Alle 10 durch Bijuu
Lebenspunkte: 100
Abwesend?: Nein

Re: [Zwischenwelt] Feenreich

Beitragvon Winry Rokkuberu » Mo 3. Feb 2020, 20:42

Die Rokkuberu wusste soweit bescheid von Minato, durch Gyuki der ja mit dem Uzumaki verbunden war über die geistige Ebene, den Ankerplatz aller 9 Bijuu welcher Minato war. Das Winry half bei der ganzen Sache mit Takashi, Minato eben erneut ihre Hilfe benötigte, nun sie brauchte noch ein wenig Zeit auch wenn diese drängte. Aber hatte der Uzumaki sich ja so ausgedrückt das er jene benötigte wenn sie bereit war, entsprechendes könnte Gyuki ihm dann auch ausrichten, wobei Minato seine "Schwester" ja kanne bezüglich wie das war wenn man sie um Hilfe bat. Um das alles aber auch nicht all zu mehr in die länge zu ziehen da wie erwähnt die Zeit eigentlich gegen sie arbeitete, machte sich Winry auch direkt wieder an ihr Training. Dazu hatte sie einen Schattendoppelgänger erschaffen und diesem erneut eines ihrer Schwerter gegeben welches sie mit Chakra aufgeladen hatte, das von Gyuki, während sie selbst das heilige Schwert mit dem heiligen Chakra benutzte. Durch das aufeinandertreffen beider Chakren wollte sie so die Auswirkungen genauer unter die Lupe nehmen und analysieren um dann für ihre erdachte Technik einen Grundstein zu haben mit dem sie weiterrechnen konnte. So hätte sie ein Gerüst und das konnte sie erweitern bis es zur vollendeten Technik kam. Ein paar mal hatte sie es mit der Aufeinanerprallmethode beider Waffen schon versucht und konnte ein paar Erfahrungen und Schlüsse gewinnen, doch reichte das noch nicht. Beide Winrys waren auch wieder auf Abstand gegangen und in den Schwertern waren noch jeweils eine gewisse Menge des Chakras was hineingegebn wurde, bzw. konnte Winry bei sich ja weiter Chakra dazugeben bzw. eneuern. Clarent, die Waffe des Bunshins hatte sie mit Teilen von Gyukis Chakra geladen, das Schwert konnte das Chakra auch eine gewisse Dauer halten. Was das Mädchen jetzt noch vorhatte war das sie das Chakra freiließ und so aufeinander treffen lass. Nicht mehr die Klingen gegeneinander, nein das Chakra an sich. Dazu stellten sich beide, Bunshin und Original standfest hin und hielten die Schwerter vor sich und hoben es über ihre Köpfe für einen Schwung. Clarent baute sich auch auf, die Vorrichtung nahe der Parrierstange klappte auf und das Schwert begann mit einer rotflammenden Klinge zu leuchten, während Winry Excalibur weißgolden aufflammen ließ und dann holten sie beide aus und vollführten die Schwünge. Das Chakra wurde freigelassen und sauste gegeneinander. Es kollidierte miteinander und kam zur Explosion. Die Trainingshöhle, der spezielle Raum konnte der Kraft aber standhalten und auch beide Winrys blieben unversehrt, genauso wie die kleine Fee Ramiris, welche das ganze Spektakel beobachte, sich dabei aber hinter Winrys Kopf begeben hatte und sich an ihrem Zopf festhielt. Für Ramiris war das gewaltig gewesen welche Kraft die Winrys da eben freigestzt hatten, aber das war längst nicht alles gewesen wozu die Rokkuberu in der Lage war. Aber von der Aktion gerade konnte sie wieder etwas an Erfahrung und Information dazugewinnen, welches ihr bei ihrer Technik helfen würde. Sie würde den Versuch von eben wohl auch nochmal ausführen für eine weitere Referenz.
Handeln | Reden | Denken | Hachibi redet | Reden im Geiste | Mavis |Jutsu
*Reden über geistige Ebene*

"Her Will, Her Decision , Her Fate
Charakter Bewerbung | Battle Theme
Bild





ohne Mütze, Hose etwas länger (geht bis zur schwarzen Linie an den Beinen)
Bild




Zurück zu „Anderes“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast