Brwrwrl Dorf

Hier findet ihr alle möglichen anderen Orte. Dimensionen, Traumwelten, oder einzelne Orte eines bestimmten Reiches.
Benutzeravatar
Minato Uzumaki
||
||
Beiträge: 12136
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 17:35
Vorname: Minato
Nachname: Uzumaki
Alter: 22
Größe: 1,77 m
Gewicht: 67 kg
Rang: Akatsuki
Clan: Uzumaki
Wohnort: Reisend
Stats: 46
Chakra: 8
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 0
Taijutsu: 6
Gesucht: Konoha-Gakure
Kiri-Gakure
Suna-Gakure
Discord: Nefaras#3621
Wohnort: Landstuhl

Brwrwrl Dorf

Beitragvon Minato Uzumaki » Sa 1. Aug 2015, 18:19

Bild
~Diese Insel auf der das Dorf dieser seltsamen fischigen Lebensformen liegt trägt nicht wirklich einen Namen, genauso wenig wie das Dorf selbst und falls doch fehlt einem normalen Menschen wohl die Fertigkeit diesen korrekt auszusprechen. Wie genau man hier her findet? Ebenfalls keine Ahnung! Fakt ist jedoch das diese kleine Insel Lebensraum der Murlocs darstellt. In der Mitte der Insel befindet sich ein kleines Dorf dieser Fischwesen. Gleichzeitig herrscht hier tropisches Klima, aufjedenfall also südlich gelegen muss das Ganze ja dann wohl schon sein! Natürlich gibt es auf der Insel auch alle möglichen anderen Lebensformen, aber aufjedenfall gibt es nur einen Jäger hier ...und der hat das sagen! Die Insel der Murlocs ist umgeben von einem wahren Naturschauspiel. Da die fischigen Wesen auf dem Meeresboden nach "heiligen Artefakten" ihrer "Götter" graben haben sie eine vulkanische Ader freigelegt. Die ansteigende Hitze hat zu einer Instabilität des Bodens geführt und eine Reihe von Wasserstrudel umgeben die gesamte Insel was ein anfahren mit dem Schiff nahezu unmöglich macht. Zur Freude der fischigen Wesen, da sie so an neue Schätze heran kommen.~

Benutzeravatar
Yuu Akuto
||
||
Beiträge: 387
Registriert: Fr 30. Aug 2013, 17:15
Vorname: Yuu
Nachname: Akuto
Deckname: Mephisto
ANBU-Deckname: Mephisto
Alter: 25
Größe: 1,84
Gewicht: 83kg
Rang: ANBU
Wohnort: Konohagakure
Stats: 45/46
Chakra: 10
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 9
Genjutsu: 0
Taijutsu: 6
Discord: beast-0809

Re: Brwrwrl Dorf

Beitragvon Yuu Akuto » Sa 1. Aug 2015, 18:53

[align=center]~Its not my day....~[/align]

CF: Yuki-Gakure

Ich kann euch nicht sagen wie ich hier gelandet bin oder was ich hier eigentlich mache.....aber stellt euch vor, ihr habt einen richtig beschissenen Tag. Also ich meine nicht so auf die Art, ihr schmiert euch einen Toast und der fällt dann mit der beschmierten Seite auf den Boden. Sondern so einen richtig richtig beschissenen! Doch um mein Glück zu verstehen müssen wir viel früher anfangen! Also spulen wir etwas zurück und die Geschichte geht los! Der ANBU Captain hatte sich aus der Kneipe in Yuki verabschiedet. Alles war soweit geklärt und die dort verbliebenen ANBU wussten bescheid. Auch sah der Akuto noch kurz Mirajane und Fumei, die sich Beide wohl in eine ziemlich verzwickte Lage gebracht hatten. Doch ihr Unglück konnten sie ja im Suff ertränken und hierzu steuerte Yuu auch ordentlich etwas bei. Das Geld "überreichte" er der Shogun Erbin, ehe er die Nuke Nin in der Kneipe zurück lies. Der millionenschwere Erbe des Akuto Imperiums hatte dank des kleinen Einblickes von Sabatea Hanami großes vor...und wenn ein Yuu Akuto GROßES vor hatte, da konnte man sicher sein das es viel Action und nackte Haut zu sehen gab! Doch zu diesem Zeitpunkt hatte der ANBU Captain wohl nicht damit gerechnet, dass seine Pläne sich etwas nach Hinten verschieben würden. Das Schiff war schon bereit und seine Männer auch, also konnte es zurück nach Hi no Kuni gehen. So jedenfalls der eigentliche Plan. Doch ein gewaltiges Unwetter, ein beschissener Sturm machte diesen zu nichte. Man könnte nun nicht behaupten das Yuu ein erfahrener Seefahrer wäre. Sein Talent bestand dadrinn ein begabter ANBU zu sein, Taktik und Kriegsführung und auch komplizierte BH Verschlüsse waren kein Hindernis, aber ein verfickter Sturm!? Nein Danke! Doch rum heulen war nicht und so ging Yuu mit seinen ANBU den Männern auf dem Schiff zur Hand, doch das half Alles nicht wirklich. Das sie sich unweit entfernt von Land befanden und extrem vom Kurs abgekommen waren bemerkte zu diesem Zeitpunkt natürlich auch keiner. Gut es war auch schwer einen Kompass zu benutzen wenn das Schiffchen so sehr wackelte und man die ganze Zeit gefühlte 5 Lieter Wasser im Gesicht hatte. Doch es kam wie es kommen musste und das kleine Kanu ging unter. Yuu wusste nicht mehr genau was wirklich passiert war, doch als der Mast des Schiffes brach , musste er irgendetwas gegen den Schädel bekommen haben und eigentlich dachte er , er würde hier ertrinken. Doch dem war nicht so.....ein schlimmeres Schicksal sollte ihm bevorstehen. *Verdammt.....mir tut alles weh......hab ich zu viel gesoffen? Oder war das Zeug in Yuki echt doch scheiße?* Ja das waren so ziemlich die ersten Gedanken, die unser ANBU Captain hatte als sich langsam wieder Leben in seinem Körper rührte. Vorsichtig bewegte er seinen Mund, alles schmeckte irgendwie salzig und dort wo er war roch es so wie nach nem 3 Tage wach Wochenende in dem heruntergekommensten Schuppen der Welt, also richtig gut! Langsam öffnete der Akuto die Augen und das erste was er erblickte, waren zwei rießige absolut bösartige Glubschaugen die ihn direkt anstarrten und das schlimmste war. Überall um ihn herum waren diese Augen!!! Yuu erschrack erstmal und brüllte los, woraufhin die Kreatur ebenfalls zurück schreckte und plötzlich Speere , Äxte und aller Hand andere spitze Gegenstände in seine Richtung gestreckt wurden. "Fuck! Mein Schädel! Hey beruhigt euch Jungs! Ihr seid doch Jungs oder?" Das fischig aussehende Wesen direkt vor ihm legte den Kopf schief. "Rururl?" Yuu tat es ihm gleich, auch wenn ihm das schwer viel , da er erst jetzt bemerkte das er an einen matschigen Pfahl gefesselt war. "What!?" Fragte er nochmal den verständlicher Weise war sein fischig etwas eingerostet. Relativ aggressiv preschte das Wesen vor, ehe Yuu ein Fisch direkt ins Gesicht gehauen wurde. *Ich hasse Fisch.....* Doch somit war der Akuto ersteinmal ruhig gestellt und die komischen relativ kleinen Wesen schienen sich zu unterhalten. Yuu sah sich um, was waren seine Optionen? Sein gesamter Körper tat weh, wahrscheinlich waren Knochen gebrochen, innere Blutungen konnte er nicht ausschließen. Wo war sein Team blos wenn man es mal brauchte und wie zum Teufel kam er hier her? Genau wusste es unser Konoha Playboy nicht genau doch mussten diese Wesen seinen Körper aus dem Wasser gefischt haben und nun......*Oh scheiße....* ja nun war der Zeitpunkt indem der Akuto einen großen Topf erblickte, wohl genauso groß das er dort gut rein passen würde. Aber was ihn wirklich beunruhigte war das Feuer welches das Wasser im Topf zum kochen brachte. "Hey ich schmecke absolut nicht! Ich hab billigen Schnaps getrunken, davon wird man ganz zäh! Richtig bääh. Da bekommt ihr nur die Kotzerrei von." Doch anscheinend schienen diese Wesen ihn nicht richtig zu verstehen. Wie denn auch? Es waren gott verdammte Fische! Oder jedenfalls sowas ähnliches. Yuu hatte aber die primitiven Waffen nicht vergessen. Einiges sah sehr nach menschlicher Handwerkskunst aus, Anderes war improvisiert und zusammen gebaut. Also schienen diese Wesen doch soetwas wie Intelligenz zu besitzen. Genauso eine primitive Kommunikationsform die nicht vollständig nur aus irgendwelchen Lauten bestand. Jedenfalls meinte der Akuto das er dies beobachten konnte. Doch plötzlich wurde es still und das ganze emm "Gerede" dieser Kreaturen endete. Als einer von ihnen gehüllt in eine Art Rüstung und mit einem dicken Speer bewaffnet auf den Plan trat. "Oh ...Big Boss...." Yuu versuchte sich zu bewegen , doch die Seile mit denen er gefesselt war, waren viel zu dick. Außerdem waren seine Verletzungen schwerwiegend, dazu musste er kein Medic sein um das zu erkennen. Also viel die Raiton no Yoroi erstmal flach, er wollte innerlich ja nicht zerreißen wenn er so viel Raiton Chakra in so hohem Maß konzentrierte. Das war sicherlich ungesund. Der voll ausgerüstete Murloc kam näher und zupfte plötzlich am Bein des Akutos. Er brabbelte irgendetwas vor sich hin und Yuu wusste das Ganze konnte nicht gut für ihn ausgehen er würde als Mahlzeit für diese Viecher enden. *Na warte du Fisch........* Noch während die Berührung anhielt nutzte der Akuto sein Fuin no shihai o hike ("Fuinmethode: Kontrolle oder Verlust") damit würde er diesen wohl Anführer der Kreaturen belegen und sich selbst in seinem Verstand als Verbündeten hinstellen. Ihm zu verstehen geben das er selbst verletzt war und versorgt werden musste und außerdem stand er nicht auf der Speisekarte und würde ganz fürchterlich schmecken! Der Murloc wollte gerade in den Fuß des ANBU Captains beissen (ja Schuhe hatte Yuu imoment keine an). Als er plötzlich inne hielt. So genau wusste Yuu nicht um seine Kontrolltechnik überhaupt bei so primitiven Wesen funktionieren würde. Doch plötzlich brabbelte er etwas und die anderen Fischigen wirkten entgeistert. Ehe Yuu los gebunden wurde und unsanft auf den Boden viel. Doch die Wesen waren zur Stelle und halfen ihm auf. Ein weiterer Hüpfte herbei und hatte irgendeine Paste in einer Steinschale dabei. "Was ist das?" Fragte Yuu und das fischige Wesen legte seinen Kopf schief. "Wurlbrwl!" Sie waren sichtlich sauer das sie Yuu wohl nicht eissen durften. Yuu verstand kein Wort und blickte der Kreatur nur skeptisch entgegen. Als diese sich etwas von der Paste auf den Finger schmierte und in die Luft rieb und dann auf den Körper des Konoha Shinobis deutete. Gut nun verstand auch Yuu, das war keine Marinade um ihn besser schmecken zu lassen sondern eine Art Heilsalbe. Hoffentlich konnte sein Körper das vertragen was für diese fischigen Kreaturen ebenfalls gut war. Der Murloc in Rüstung kam näher und schien ein Gespräch mit dem Akuto führen zu wollen. "Ich verstehe kein Wort! Doch ....das können wir ändern...." Plötzlich grinste Yuu diabolisch. Sein Siegel schien also bei diesen Wesen zu wirken und als er sich so umsah...es waren hier verdammt viele dieser Kreaturen. Yuu zog sein zerfetztes Shirt nun aus und lies sich von dem einen Vieh einsalben, ehe er seinen Arm ausstreckte und dem wohl Anführer auf die Schulterplatte legte. Er grinste weiterhin. "Wir sind ja sehr gute Freunde, ich glaube wir werden noch die Besten." Oh mann man hatte einem wahnsinnigen pardon genialen Menschen neues "Spielzeug" gegeben. Das konnte was werden. Oh ja Yuu Akuto hatte einen teuflischen Plan und dieser würde die Welt noch ins Chaos stürzen....emmm zu Glück und Wohlstand bringen!


[hr]

"reden" | *denken* | Charakter Übersicht
Bild
Bild

Benutzeravatar
Yuu Akuto
||
||
Beiträge: 387
Registriert: Fr 30. Aug 2013, 17:15
Vorname: Yuu
Nachname: Akuto
Deckname: Mephisto
ANBU-Deckname: Mephisto
Alter: 25
Größe: 1,84
Gewicht: 83kg
Rang: ANBU
Wohnort: Konohagakure
Stats: 45/46
Chakra: 10
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 9
Genjutsu: 0
Taijutsu: 6
Discord: beast-0809

Re: Brwrwrl Dorf

Beitragvon Yuu Akuto » Mi 5. Aug 2015, 12:55

[align=center]~Time to go home~[/align]


Die Verletzungen die der ANBU Captain während des Schiffbruchs erlitten hatte waren nur teilweise verheilt. Großartige Anstrengungen konnte er also nicht unternehmen. Doch selbst in diesem doch relativ geschwächten Zustand verstand des Yuu perfekt eine für ihn schlechte Situation zu einem Vorteil zu wandlen. Der Akuto hatte eine Idee mithilfe eines Siegels die Sprache dieser seltsamen fischigen Wesen verstehen zu können um so direkt mit ihnen zu kommunitieren. Durch das Kontrollsiegel war er zwar ersteinmal sicher vor ihren Beisserchen aber Yuu dachte schon 10 Schritte weiter. Diese Kreaturen besaßen eine Form der Kommunikation und Handwerkskunst und es waren verdammt viele , also durchaus eine Macht die man für den Krieg (sollte es denn nochmal einen geben....) gebrauchen könnte. Doch dazu musste er sich mehr das Vertrauen dieser Wesen aneignen. Noch während seines Genesungsprozesses dachte Yuu über die Beschaffenheit eines solchen Fuuins nach und wie er diese fremde und sehr primitive Sprache auf schnellstem Weg erlernen konnte. Es machte keinen Sinn mithilfe eines Siegels nur sich selbst zu manipulieren. Da er die Sprache selbst nicht kannte, konnte er auch nicht in einem Siegel eine einfache Übersetzung einbauen und den Fischwesen die menschliche Sprache beibringen? Sehr wahrscheinlich war diese viel zu komplex und über ein Siegel ihnen Wissen aufzuzwingen könnte das Hirn einer solchen Kreatur durchaus überfordern und verletzten wollte er seine "Retter" nunmal nicht. Gut man musste den Fakt ignorieren das er beinahe auf ihrer Speisekarte gelandet wäre, aber sie hatten ihn deffintiv vor dem Ertrinken bewahrt und dafür wollte er sich revanchieren. Seine Wunden heilten aufgrund der primitiven Heilkünste der Kreaturen nur langsam. Vielleicht war das was sie ihm da auf die Haut geschmiert hatten auch garnicht für einen Menschen geeignet , aber Yuu der selbst keine medizinischen Kentnisse besaß musste sich mit dem begnügen was er imoment zur Verfügung hatte. *Jetzt könnte ich Hitagi gebrauchen......in mehrerlei Hinsicht.* Bei seinem letzten Gedankengang grinste der ANBU Captain. Ja nicht nur wären ihre außerordentlichen Medic Fertigkeiten sehr brauchbar , sondern auch könnten sie gemeinsam etwas gegen die Langeweile unternehmen. Doch von diesen Gedanken durfte sich Yuu nicht ablenken, wenn er seine geliebten wundervollen üppigen Brüste emmmm seine wunderschöne Hokagin natürlich! Jemals wiedersehen möchte. Es war nun für ihn klar geworden das er wohl auf sich selbst als auch auf eines der Wesen ein Siegel anbringen musste welches ihm dabei helfen würde das gesprochene zu verstehen. Eine direkte Charkaverbindung durch die beiden Fuuins die dafür sorgen würden das die Worte oder wie man auch immer das gebrabbel dieser Fische auf zwei Beinen nennen sollte so klingen würde wie die Sprache Zuhause. Okay soweit die Theorie. Außer an dem Siegel zu arbeiten und hier sinnlos herum zu liegen hatte der Akuto eh nicht viel zutun. Vielleicht hätten einige gestandete Persönlichkeiten die Zeit genutzt um ein Buch zu schreiben um dieses der Nachwelt zu hinterlassen. Doch der Akuto war sich ziemlich sicher das ein Buch mit seinen Erfahrungen es schwer hätte auf dem frei verkäuflichen Markt. Immerhin sollten Bücher ja keine Volljährigkeit voraussetzen oder? Während der Schwarzhaarige an seinem Siegel arbeitete bekam er genug Gelegenheiten diese Kreaturen in ihrem natürlichen Lebensraum zu beobachten. Sie waren Jäger und Handwerker zugleich und durchaus erfinderisch was Problemlösungen anbelangte. Auch schienen sie sich offenbar mit der Anatomie des Menschen auszukennen, vielleicht stand dieser für gewöhnlich ebenfalls auf ihrem Speiseplan. Was auch die Rettung des Akutos erklären würde. Speiseplan war auch genau das richtige Stichwort. Denn Yuu konnte vorallem hier beobachten wie weit fortgeschritten diese Wesen tatsächlich waren. Sie würzten ihr Essen, kochten es vorher. Sicherlich gab es auch mal Ausnahmen wo rohes Fleisch bevorzugt wurde aber so im großen und Ganzen schienen hier wirkliche Gourmets am Werk zu sein. Yuu konnte sich mitlerweile nun besser bewegen und er wollte seinem Siegel einen Test geben. Langsam richtete er sich von seinem Liegeplatz auf und er suchte sich den Murloc aus, der seine Wunden versorgt hatte. Schnell waren die passenden Fingerzeichen geform und erst brachte Yuu das Siegel auf sich selbst und dann auf ihm an. Gut einfaches anbringen war schwierig. Er wurde zwar als "Freund" angesehen, doch schienen diese Wesen einen Menschen in ihren Reihen nicht gewohnt zu sein. Doch nach ein paar nicht weiter nennenswerten Fehlschlägen und einer kleinen Bisswunde später verstand Yuu alles was der Murloc ihm zu sagen hatte. Ja für sein Ohr klang das Ganze noch immer wie Brwrwrl Wurllwrl , aber er selbst verstand die Bedeutung der Worte und er konnte schnell herausfinden ob er richtig lag. Er schnappte sich eine der Waffen zur Hand und fragte seinen "Feldarzt" was das denn wäre. Gut die Bezeichnung Speer kannten sie nicht, aber die Bezeichnung Aufspießer kam dem doch recht nahe und so wusste Yuu das sein Siegel ein voller Erfolg war. Er brachte das Siegel auch am Boss der Murlocs an und erfuhr so das sie tatsächlich in einer Art Rudelverhältnis lebten. Mit einem "König" an der Spitze. Dieser konnte nur abgewählt werden, wenn er von einem neuen Anwärter...nunja gefressen wurde. Sollte der König eines natürlichen Todes oder im Kampf sterben gab es mehrere Kämpfe darum wer nun der nächste Big Boss war, also ganz ähnlich wie es bei den Menschen auch war. Von dem aufessen mal abgesehen. Yuu erklärte seinen neuen Freunden das er zurück in seine Heimat müsste und aufgrund seiner Rettung dem Stamm seine Hilfe zusicherte. Er erzählte von Senjougahara ....gut er erzählte ein bisschen viel von ihr. Vielleicht lag es daran das der Akuto sie so lange nicht mehr gesehen....vorallem berührt hatte. Aber er kam aus dem Schwärmen nicht heraus, was eine seltsame Reaktion bei den fischigen Wesen zur Folge hatte. Sie schienen zu verstehen das Hitagi eine Art Königin in der Welt von Yuu war und somit der Menschen und der Akuto gab ihnen auch zu verstehen das nicht alle Menschen gleich waren und es viele Böse davon gab. Natürlich konnte er so leicht herausfinden das die Murlocs durchaus schon Konflikte mit den Seefahrern hatten und einige der Waffen stammten auch von diesen. Zusammen mit seinen neuen glitschigen Freunden beschloss Yuu auf die Jagd zu gehen. Sie überfielen ein Handelsschiff. Wohin dieses wollte war irrelevant und es interessiert den Akuto auch nicht für wen die an Bord befindlichen Rohstoffe waren. Die Mannschaft konnte ruhig gefressen werden. Die paar Dickbäuche würde keiner vermissen. Anschließend musste Yuu seinen Freunden nurnoch beibringen wie so ein kleines Bootchen zu bedienen war und dann konnte die wilde Reise los gehen. Wild war genau das richtige Wort .....sie erreichten das Hi no Kuni weit weg von jeglicher Zivilisation. Zumindest Duas war eine ganze Ecke entfernt. Yuu war immernoch angeschlagen, trug nur seine Shorts und sein Oberkörper war bedeckt von einem Fischernetz welches als Umhang diente. Als Zeichen der Freundschaft hatten die Murlocs ihm eine Muschelkette gebaut, welche Ihn als Freund des Stammes identifizierte. Auf dem Landweg wurde Yuu von zwei seiner neuen Freunde begleitet die ihn bis Nachhause abliefern würden und natürlich auch diese mächtige Königin selbst sehen wollten!


Ich habe mit Absicht einige Details ihrer Sprache weggelassen, dass soll der kleine Spaß werden wenn Mitposter dabei sind :D

Trainingspost für Fuin no Chitoku ("Fuinmethode: Verständnis") aus dieser NBW: post255906.html#p255906



TBC: Wohnung von Senjougahara Kamizuru
"reden" | *denken* | Charakter Übersicht
Bild
Bild

Benutzeravatar
Shiro
||
||
Beiträge: 167
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 16:15
Vorname: Shiro
Nachname: -
ANBU-Deckname: Wretched Egg
Alter: 17
Größe: 1,63m
Gewicht: 53kg
Rang: Oinin
Wohnort: Kirigakure
Stats: 40
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 8
Discord: Fili#3791

Re: Brwrwrl Dorf

Beitragvon Shiro » Fr 30. Mär 2018, 23:24

CF: Die See

Im Hintergrund hörte Shiro immer öfter ihren Kollegen brüllen, der sich scheinbar in den Kopf gesetzt hatte, ebenfalls gegen das Meeresungeheuer, sowie den Sturm zu bestehen. Was genau er tat, bekam Shiro nicht mit, sie war zu sehr mit sich selbst beschäftigt und als das Schiff in zwei Teile gespalten wurde, sprang sie Köfperartig ins Wasser. Sie wurde sofort von der Strömung nach unten gerissen. Auch wenn sie ihre Kagune aktiv hatte, zwei Stück, so war ihr Körper selbst so leicht, dass sie kaum gegen die Heftigkeit des Wasser ankam. Auch hatte sie natürlich nirgends Halt, in welchen sich ihre Kagune versenken konnten, so wurde sie immer tiefer hinab gesogen und so langsam ging ihr auch die Luft aus. Plötzlich spürte sie jedoch, wie sie von etwas gepackt und kurz darauf rasant durchs Wasser gezerrt wurde. Sie zwang sich die Augen zu öffnen und erblickte Ken, der sie hielt. Gezogen von dem gewaltigen Meeresungeheuer, welches verdammt hässlich war. Doch durch die "Fahrt" drang dann doch Wasser in sie ein und sie velor das Bewusstsein.

Sonne... . Wärme... . Hitze... . Sonne... Sonne... Moment, Sonne?! schoss es siedend heiß durch den Verstand der Albino und sie riss die Augen auf. Nahezu zeitgleich fing sie zu husten an und ein Schwall wasser drang aus ihrem Mund. Glück im Unglück, denn genau dieses Wasser löschte eine kleine Flamme, welche direkt unter ihr zu lodernd angefangen hatte. Sie hing in der waagerechten an einem Spieß über einem Lagerfeuer gefesselt. Hinter ihr hörte sie Ken brüllen. Shiro wippte ein bisschen umher und konnte dann ihren Kollegen sehen, der auf einer Art Scheiterhaufen stand. Dann sahen sie jedoch auch schon ihre "Entführer", welche sehr fischig aussahen und in einer seltsamen Sprache sprachen, worüber Ken sich auch gleich wieder aufregte. Einer der Wesen kam zu Shiro und stieß ihr einen selbst gebastelten Speer ein wenig in die Hüfte. Ey! Verpiss dich! schimpfte die Albino und ließ einen ihrer Auswüchse aus dem Rücken schießen, wodurch sich die Fesseln lösten. Waagerecht fiel sie auf das Holz unter ihr. Schnell war sie jedoch wieder aufgerichtet und ließ ihren einen Auswuchs abwehrend vor sich kreisen. Bei all dem war ihr zumindest auch wieder eingefallen, dass sie mit ihrer Haut die Sonne ja nicht mehr meiden musste, dank Yuu. Wo sind wir? Wer seid ihr? Und wo ist unser scheiß Schiff!? fragte Shiro fordernd die Kreaturen. Wasser ging ihr mehr und mehr auf die Nerven!

Benutzeravatar
Ken Kaneki
||
||
Beiträge: 146
Registriert: Do 15. Okt 2015, 11:33
Vorname: Ken
Nachname: Kaneki
ANBU-Deckname: Gantai
Alter: 16
Größe: 1,69m
Gewicht: 59kg
Rang: Oinin
Wohnort: Kirigakure
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 8
Genjutsu: 0
Taijutsu: 7
Discord: beast-0809

Re: Brwrwrl Dorf

Beitragvon Ken Kaneki » Di 3. Apr 2018, 22:58

~Ahoi fischige Ausländer!~


CF: Die See


Ihre Situation hatte sich nicht wirklich verbessert, gut sie waren nicht mehr nass, waren nicht ertrunken und hatten auch wieder festen Boden unter ihnen Füßen. Aber dafür waren sie festgebunden und sollten wohl selbst nun zu knusprigen Brathähnchen werden. Zumindest dachte Ken kurz daran als er ihre eigenen Situation so überblickte. *Hmmmmm Brathähnchen.....* Doch schüttelte er sich um sich nicht von seinem Hunger täuschen zu lassen. Ken wusste das es eigentlich ein leichtes für ihn war sich aus diesen Fesseln zu befreien , doch irgendwie konnte er seine Kagune Auswüchse nicht verwenden. Das hatte auch einen einfach zu erklärenden Grund. Er hatte die Chisuji Virenkonzentration viel zu schnell...viel zu stark erhöht und dies hatte am Ende nur dazu geführt das er nun nahezu all seine Kräfte verbraucht hatte und wie eine Batterie am Minimum nur noch lief. Auf die Frage der Albino Dame hin schien einer der seltsamen Fischwesen doch tatsächlich zu antworten. "Brrwrerl Rarlll! (Wir sind Murlocs, ihr seid bei uns Zuhause und euer Schiff ist gesunken)." Ken entgegnete nur genervt. "Alter keiner versteht dich! Lern unsere Sprache gefälligst Spast!" Ja auch dem frisch gebackenen männlichen Schiffskapitän ging ihre gesamte Situation gehörigst auf den Sack, sie musste sich umgehend verbessern. "Maaaan unsere Mannschaft die von Yuu bezahlt wurde war auch einfach nur nicht zu gebrauchen. Wir wären sicher ohne die viel weiter gekommen." Ken war völlig genervt von dem Ganzen , doch schien ihr fischiger Gesprächspartner nach diesen Worten hellhörig zu werden. "Brubablu??" Der Kaneki legte seinen Kopf schief und verstand natürlich überhaupt nichts. Einer der Murlocs verschwand und kam mit einer zerbrochenen Sonnenbrille zurück. Das Modell dieser war eigentlich unverkennbar zuzuordnen. "Brubablu!? (Freund?)" Fragte er erneut und Ken war absolut verwirrt. "Shiro kann es sein das die den Puff Captain kennen!? Heiliger Scheiß!" Der Kaneki überlegte kurz, sie hatten hier eigentlich nur zwei Optionen sie konnten besttigen zu dem Akuto zu gehören oder das sie eben mit diesem nichts zutun hatten. Yuu machte nicht den Anschein irgendwie viele Freunde zu haben, aber er war immerhin einfach ein total kranker Penner also es war gut möglich das er diese seltsamen Viecher ebenfalls unter "Vertrag" genommen hatte. "Ja wir kennen den Typen! Er ist unser Captain und hat auch unser Schiff bezahlt und unsere Mannschaft!" Hoffentlich war das nun kein Fehler von Ken. Das Fischwesen musterte den Weißhaarigen genau und würde ihn dann von seinen Fesseln befreien. "HAHA!" Lachte er nur und fiel dann vor Erschöpfung direkt in den Sand vor sich. Ken lag mit dem Gesicht im Sand schaffte es aber seinen Arm nach Vorne zu schieben und einen Daumen hoch zu machen, ihm ging es also soweit gut. Zwei anderen Fischwesen kamen dazu und halfen dem jungen Ex Oinin auf. Hier waren sie also gestrandet auf einer Insel bei seltsamen Kreaturen die sie nicht verstehen konnten! Doch plötzlich tauchte ein sehr viel größerer Fisch auf, sogar mit einer Rüstung gepanzert und einem dicken Speer in der Hand. Dieser schien zumindest schreiben zu können und er schrieb den beiden Kagune Trägern in den Sand das sie Freunde von Yuu Akuto waren und da sie Freunde des Captains sind sie die Gastfreundschaft der Murlocs genießen konnte...und das sie durchaus dazu in der Lage waren Shiro und Ken zu verstehen. "Hey Klasse! Also ich hätte als aller erstes Hunger! Und dann ...wo sind die anderen Mitglieder unserer Crew?" Tatsächlich hatten die Murlocs alle anderen Überlebenden ebenfalls gefangen genommen , gut wieder Anderen hatten sie bereits gegessen. Von ihrer Crew waren nur noch Hanzo der Schiffsarzt , ihre Küche also Sato und Mikasa sowie die Jollys Dame Katara übrig. Zumindest waren diese in einem Käfig zu sehen. In einem anderen Käfig konnte man bewusstlos die junge Fumiko erkennen, umgeben von zwei ...nunja eher in Mitleidenschaft gezogenen leblosen und nicht wirklich zu erkennenden Körpern.
Charakter Übersicht, "reden", *denken*, Rize
Bild

Benutzeravatar
Shiro
||
||
Beiträge: 167
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 16:15
Vorname: Shiro
Nachname: -
ANBU-Deckname: Wretched Egg
Alter: 17
Größe: 1,63m
Gewicht: 53kg
Rang: Oinin
Wohnort: Kirigakure
Stats: 40
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 8
Discord: Fili#3791

Re: Brwrwrl Dorf

Beitragvon Shiro » Mi 4. Apr 2018, 13:36

Nachdem Shiro sich befreit hatte, brabbelten diese seltsamen Fischwesen irgendetwas drauf los und Ken sprach aus, was auch Shiro dachte. Warum begegnen eigentlich immer WIR den Ausländern?! kam es patzig von ihr und sie verdrehte genervt die Augen, während sie mit ihrem nackten Fuß ungeduldig im Sand tappste. Und wir können wegen der Mannschaft nicht einmal Yuu eins reinwürgen, schließlich haben wir die Volltrottel uns selbst ausgesucht! meckerte die Albino, während der Fischmensch plötzlich wieder brabbelte. Alter, ich hab kein Plan, was du laberst, aber halt dich aus unseren Gesprächen raus! protestierte sie, doch plötzlich verschwand einer der Viecher und kam mit einer zerbrochenen Sonnenbrille wieder. Shiro blickte zu Ken und Ken schien die selbe Vermutung zu hegen, wie sie Shiro prompt durch den Kopf schoss. Keine Ahnung wo der überall rumhurt, aber so langsam wirds echt seltsam... murmelte die Albino, ehe Ken zugab, dass sie ihn kannten. Prompt lösten die Viecher Ken von seinen Fesseln, welcher schlagartig nach vorne stürzte und mit dem Kopf im Sand liegen blieb. Nur ein erhobener Daumen deutete darauf hin, dass es ihm gut ging. Shiro ließ sich nicht lange bitten, tänzelte zu ihm und setzte sich kurzerhand über den Kaneki, auf seinen Rücken. Selbst schuld, faules Stück. meinte sie nur, als plötzlich eines der Viecher in Plattenrüstung ankam und etwas in den Sand schrieb. Das wird echt immer schräger.... meinte sie und war fasziniert von der Rüstung. So sehr, dass sie fast vergaß, das Geschriebene zu lesen. Murlocs also... ja, so seht ihr auch aus... kam es von der Albino und sie erntete dafür erstmal ein paar fragende Blicke der Viecher, die sie aber nicht wirklich deuten konnte. Ken fing sofort an, die Viecher herum zu kommandieren und fragte nach dem Rest der Crew. Drei waren in einem Käfig. Eine andere, vielleicht bewusstlose in einem anderen, zusammen mit zwei Leichen. Shiro ließ einen ihrer Kagunestränge aus ihrem Körper heraus stoßen. Wir sollten diese nutzlosen Idioten alle umbringen, Ken! Das ist nur passiert, weil die nicht sofort auf uns gehört haben und weil die alle zu sehr mit sich selbst beschäftigt waren! meinte sie nur und ließ drohend ihren Kaguneauswuchs vor den Käfigen hin und her schweben. Plötzlich stieß er ruckartig vor und würde sich direkt durch den Körper von Fumiko bohren. Kurz zuckte der Körper, beim Durchstoßen des Herzens und als Shiro ihren Auswuchs heraus zog öffnete sie ihre Hand und ließ einen Tropfen ihres Kagunes darauf tropfen. Rotes, warmes Blut. War wohl doch nicht tot. meinte sie und musterte den roten Bluttropfen auf ihrer weißen Haut.

Benutzeravatar
Ken Kaneki
||
||
Beiträge: 146
Registriert: Do 15. Okt 2015, 11:33
Vorname: Ken
Nachname: Kaneki
ANBU-Deckname: Gantai
Alter: 16
Größe: 1,69m
Gewicht: 59kg
Rang: Oinin
Wohnort: Kirigakure
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 8
Genjutsu: 0
Taijutsu: 7
Discord: beast-0809

Re: Brwrwrl Dorf

Beitragvon Ken Kaneki » Fr 6. Apr 2018, 14:10

~Gestrandet~


Es war nun klar das sie sich hier nicht wirklich unter fischigen Ausländern befanden, zumindest nicht vollständig. Denn sie kannten Yuu Akuto und konnten zumindest sie verstehen. Erklärte natürlich nicht warum sie nicht dann einfach auch ihre Sprache sprechen konnten und warum der Anbu Captain etwas mit diesen Viechern zutun hatte. "Du meinst der hat seinen Pimmel in so ein Vieh gesteckt!? IHHHHHHH!" Kam es vom dem Kaneki entsetzt, doch dann wurde er schon los gemacht und fiel wenig später direkt in den Dreck. Shiro hatte nichts besseres zutun als sich über ihn zu platzieren und ihn als neuen Stuhl zu gebrauchen. Ken drehte sein Gesicht nach Links weg das er sprechen konnte, zwar mit Sand im Mund aber es ging. "Pffff! Ich rutsch gleich mal über dich! Mit meinem Zauberstab in dir!" Drohte er natürlich nicht ernst gemeint, oder doch? "Hab als Pirat nen Ruf zu verlieren." Erklärte er diese Einstellung. Denn zumindest wenn man nach ihren Büchern ging machten diese Seeräuber nichts anderes als sich betrinken, plündern, brandschatzen und eben auch knister knister! Die Albino Dame hatte unterdessen ihre Crew gefunden oder viel mehr was davon noch übrig war. Ken schmunzelte auf ihre Worte hin. "Haben sie zumindest keine Schulden mehr bei Yuu." Ja das war doch etwas positives? Und das alles nur weil sie mit ihnen reisen durften! Man sollte das Leben halt nicht immer so schwarzmalen. "Zumindest lösen sie auch unser Hunger Problem!" Doch bei näherem hinsehen...zumindest soweit es der Kaneki erkennen konnte waren zwei Frauen und zwei Männer übrig. "Hey die Küche hat überlebt das ist doch cool und der eine ist der Doktor, auch praktisch. Vielleicht haben nur die überlebt die würdig sind weiter bei uns zu bleiben. Die Andere da emmm die hatte eben pech, Schicksal!" Ja Ken war völlig davon überzeugt das es so sein musste, denn Shiro machte keine Fehler also hatten sie zumindest noch eine kleine Mannschaft. "Mal echt , die sehen alle gleich aus, wer von den Murlocs hier ist ein Mann oder ne Frau? ....Das ist so ekelerregend." Natürlich dachte der Anbu noch immer daran das Yuu wohl mit einem solchen Tierchen intim geworden war. Doch darüber konnte man sich auch später Gedanken machen. "So wir brauchen nach dem Essen direkt ein neues Schiff! Nur wo bekommen wir hier eins her?" Die Murlocs die noch in der Nähe der beiden Kagune Trägern waren blickten sich gegenseitig verwirrt an, deuteten dann aber auf ein kleines Boot welches neben einer der Stroh Hütten lag. "Das ist doch kein Schiff! Wir wollen ein gewaltiges Schiffchen was zu unserer Herrlichkeit passt! Also fischt gefälligst unser Teil aus dem Wasser und dann wird das Ding repariert. Unsere nutzlose Mannschaft kann helfen und als Belohnung emm emmmmm, vielleicht körperliche Bezahlung?" Richtige Vermögenswerte hatten sie nicht , alles war mit ihrem Schiff gesunken und somit unbrauchbar also wie sollten sie die Murlocs bezahlen für ihre Arbeit? "Emm Shiro eine Idee? Wie machen wirs? Ich mein die männlichen Fischis könnten über die beiden Frauen noch drüber rutschen ...und unsere beiden Jungs über die weiblichen Murlocs, aber ob die an sowas Interesse haben vermutlich nicht...oder vielleicht doch wenn Yuu hier war? Ist das überhaupt eine Belohnung?" Ein schwerwiegendes Problem, doch es war klar das sich Ken nicht in so eine kleine Nussschale setzen würde...er wollte ihr großes Schiff wieder auf dem offenen Meer sehen und mit diesem weiter reisen!
Charakter Übersicht, "reden", *denken*, Rize
Bild

Benutzeravatar
Shiro
||
||
Beiträge: 167
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 16:15
Vorname: Shiro
Nachname: -
ANBU-Deckname: Wretched Egg
Alter: 17
Größe: 1,63m
Gewicht: 53kg
Rang: Oinin
Wohnort: Kirigakure
Stats: 40
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 8
Discord: Fili#3791

Re: Brwrwrl Dorf

Beitragvon Shiro » Di 10. Apr 2018, 15:17

Shiro zuckte mit den Schultern auf Kens Kommentar. Klar, dem Puffwichser traue ich alles zu! meinte sie nur und Ken wurde losgelöst, woraufhin er direkt in den Sand fiel und als neuer Stuhl für die Albino diente. Er kam mit einer sehr eindeutigen Bemerkung, doch Shiro antwortete darauf nicht, stattdessen stellte sie ihren nackten Fuß auf seinen Hinterkopf und drückte sein Gesicht wieder in den Sand. Pass auf was du sagst, Kleiner. meinte sie nur ruhig. Ken dachte natürlich, er hätte einen Ruf zu verlieren, allerdings fragte sich die Albino, was für Kinderbücher er gelesen haben muss, wenn die Piraten in diesen Büchern knick knack gemacht hatten? Also SIE hatte so Bücher nie zu Gesicht bekommen... was den Kaneki nicht minder gruseliger machte. Teilweise. Langsam richtete sich Shiro von Ken wieder auf und wandte sich dem Rest ihrer Crew zu. Sabei brachte sie natürlich ausversehen eine der beiden Damen um. Uppsala! Hoppala! kam es von Shiro doch Ken sah den Nutzen in ihrem "ungewollten" Mord. Und absolut davon überzeugt nickte auch die Albino und stimmte so den Worten des Kanekis zu. Dieser jedoch hatte auch hunger und wollte erstmal etwas essen. Auch dem stimmte Shiro zu. Sie hielt sich den Bauch. Oh ja... Essen wäre gar nicht verkehrt. Nur... was? sagte sie und ließ den Blick über alle Anwesenden schweifen. Dabei stellte sie sich unweigerlich die selbe Frage, wie sie auch Ken äußerte. Wie unterschied man bei diesen Fischviechern Männer von Frauen? Naja... untereinander würden sie das bestimmt erkennen. Vielleicht war es dem Captain auch gar nicht so wichtig. sprach sie ihre Gedanken laut aus und stellte damit natürlich erneut eine wahnwitzige Theorie auf. Doch genug davon, sie brauchten ihr Schiff wieder! Ken hatte eine Idee und auch Shiro dachte angestrengt nach. Aber wir müssten doch auch ne Menge Leichen haben, oder? Ich mein... Leichen schwimmen doch oben. Vielleicht können wir uns das zu Nutze machen? dachte die Albino laut nach. Doch das sich die beiden nicht in eines der kleinen Boote hocken würden, war definitiv klar. Der Kaneki offenbarte auch prompt seine Belohnungsidee, dafür, wenn ihre Crew mit anpackte. Shiro hob eine Augenbraue und sah sich um. Ken... es kann nicht jeder so krank sein wie dieser Yuu. Also... ich denke eher nicht, dass das als Belohnung zählt. Shiro wandte sich an einen der Murlocs und deutet auf den Käfig, in dem die drei Lebenden noch steckten. Holt sie da endlich raus, sie sollen uns was zu essen machen. ohne Umschweifen watschelte das Fischvieh zum Käfig und öffnete diesen. Sie würden sich wohl auch direkt daran machen, irgendetwas essbares zu zaubern. Shiro ließ sich also wieder in den Sand auf den Po plumpsen. So und jetzt? Stecken wir hier fest... was machen wir nun? fragte sie etwas ratlos und wusste nichts mit sich anzufangen.

Benutzeravatar
Ken Kaneki
||
||
Beiträge: 146
Registriert: Do 15. Okt 2015, 11:33
Vorname: Ken
Nachname: Kaneki
ANBU-Deckname: Gantai
Alter: 16
Größe: 1,69m
Gewicht: 59kg
Rang: Oinin
Wohnort: Kirigakure
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 8
Genjutsu: 0
Taijutsu: 7
Discord: beast-0809

Re: Brwrwrl Dorf

Beitragvon Ken Kaneki » Do 12. Apr 2018, 21:05

~Gefangen auf einer Insel ist garnicht mal so lustig....~

Es war klar das man dem Anbu Captain alles zutrauen musste, kein ehrlich arbeitender Shinobi war in einem solchen Gewerbe als quasi Nebenverdienst tätig. Wobei dieser Typ das wohl Hauptberuflich machte. Denn seine Länden waren wie Unkraut in jedem Land verteilt. Den kleinen Mord seiner Kollegin kommentierte Ken nicht weiter was ihn jedoch störte war das sie ihn Kleiner nannte. "Vielleicht bist du auch klein!?" Kam es von ihm leicht beleidigt zurück , doch das Thema Nahrungsaufnahme war wichtiger als sich nun gegenseitig dumm anzukeksen. Das er seinen Ruf nicht verlieren wollte und daher auch Frauen benötigte war seine Interpretation der Bilder seines Kinderbuches, denn da waren an der Seite der Captains immer Frauen zu sehen. Doch zurück zum wichtigen. Wer sollte ihnen hier nur etwas zu essen kochen? Die Murlocs besser nicht, denn der Kaneki wollte gerne nocheinmal lebendig zurückkommen. Das Belohnungssystem des Kanekis schien seine Lücken zu haben, jedenfalls glaubte dies Shiro doch der männliche Anbu schüttelte wild seinen Kopf. "Hast du dir mal die ganzen Penner angesehen die in seine Läden gehen und wieviele das sind und was da alles für kranker Scheiß läuft? Ich glaube die Menschen sind einfach alle kranke, völlig bekloppte Wichser. Außerdem nehmen die das was wir sagen was eine Belohnung ist." Ken lächelte kurz. "Bin ich froh kein scheiß Mensch zu sein. Wir sind rot und unsere Spezies wird schon bald diesen ganzen schmutzigen Scheiß ersetzen!" Er klopfte sich stolz auf die Brust und lauschte dann dem Vorschlag der Albino Dame. Die Murlocs befreiten kurzer Hand die restlichen Überlebenden ihrer Crew und aus ein paar noch zu verwertenden Rohmaterialien konnten sie eine kleine Mahlzeit zaubern. "hmmm wir könnten alle Leichen als Luftkissen benutzen! Das müsste doch reichen um Zeug nach oben zu schaffen." Ken hatte von solch technischem Blabla eigentlich absolut keine Ahnung doch er wollte den Vorschlag des Mädchens als einen guten hinstellen. "Erstmal essen wir." Kam es noch von dem Kaneki zu der ziemlich hilflosen Frage der Weißhaarigen. "Wir könnten ficken?" Kam es von ihm trocken , doch natürlich scherzte er und würde dann direkt an ihr vorbei gehen. Das sie das gemeinsam schon getan hatten und wirklich keiner der Beiden diesen Gefühlen zumindest durch ihre Kagune angeregt abgeneigt war war ein offensichtlicher Fakt. Doch weder Ken noch Shiro konnten dies bewusst erfassen. Der Kaneki machte sich eher einen Spaß aus dem Ganzen und er empfand es einfach als cool das sie machen konnten was sie wollten und somit auch das. Undenkbar hinter Gittern. "Die können uns das Essen auch an den Strand bringen. Los ihr Murlocs fischen wir von unserem Schiff raus was noch übrig ist und bauen dann ein neues!" Fest überzeugt von diesem Plan stampfte der Kaneki durch den Sand in Richtung Küste. Das Dorf der Fischwesen war nicht weit von dieser entfernt und so konnte man sich sehr schnell ein Bild darüber machen wie stark ihr Schiff beschädigt sein musste. Der Angriff des Kraken hatte es nicht nur in zwei Teile gerissen, die Bewegung im Wasser selbst hatte es ziemlich in seine Einzelteile zerlegt und diese waren auch noch in einem bescheidenen Zustand. Ken setzte sich auf einen größeren Felsbrocken und lies seine Beine ins Wasser hängen. "Hmmm vielleicht sollten wir einfach ein ganz neuens bauen?" Sprach er lautstark aus, jedoch mehr zu sich selbst gesprochen. Lustig war dann doch das einige der Murlocs sich ebenso ratlos in die Nähe des Kaneki setzen würden und dann mit ihm gemeinsam aufs Meer hinaus sehen würden. "Außerdem will ich ein Schwert wenn wir wieder ein Schiff haben...son richtig coolen Säbel! Katsching!" Brabbelte er vor sich hin, vermutlich hätte Shiro diese Worte gehört wenn sie ihm gefolgt wäre.
Charakter Übersicht, "reden", *denken*, Rize
Bild

Benutzeravatar
Shiro
||
||
Beiträge: 167
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 16:15
Vorname: Shiro
Nachname: -
ANBU-Deckname: Wretched Egg
Alter: 17
Größe: 1,63m
Gewicht: 53kg
Rang: Oinin
Wohnort: Kirigakure
Stats: 40
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 8
Discord: Fili#3791

Re: Brwrwrl Dorf

Beitragvon Shiro » So 22. Apr 2018, 12:35

Und selbst wenn, wäre ich immer noch größer als du! kommentierte sie nur und verschränkte die Arme unter der Brust. Doch Ken wechselte mehr oder weniger das Thema. Vermutlich auch zu Recht. So hörte sie seiner Erklärung zu und musste dann zustimmend nicken. Ja, vermutlich hast du wohl recht. Also gut! Dann soll das ihre Belohnung sein! kam es grinsend von ihr. So wurden die restlichen Überlebenden befreit und irgendwie schien es fast so, als würden die Murlocs irgendwie... freuen? Über diese "Belohnung". Die menschlichen Begleiter hingegen waren eher... nicht so von dem Ganzen angetan. Aber der Mord an ihren zwei Besatzungsmitgliedern durch Shiro sorgte dafür, dass sie es nicht wagten, irgendetwas dagegen zu sagen. Gemeinsam hatten Ken und Shiro eine dann doch eher abartige Idee, von der Insel runter zu kommen. Doch dachte die Albino eine ganze Weile darüber nach, während Ken sich schon dem Essen widmen wollte. Die Aussage die er jedoch brachte, während er an ihr vorbei lief, riss sie ein wenig aus ihren Gedanken. Würde dir wohl so passen. murmelte sie nur und ging ihm nach. Auch auf seinem Weg zum Strand folgte sie ihm. Aber wenn wir Leichen nehmen, könnte es sein, dass die aufquillen und sich dann mit Wasser vollsaugen. Wir sind halt alle Wassersäcke... und dann gehen wir wieder unter... . gab sie zu bedenken und setzte sich neben Ken, ebenso wie die Murlocs. Ihnen wurde kurz darauf zwei Schüsseln gereicht, welche aus den Resten und dem, was man hier auf die Schnelle finden konnte, bestand. Es war eine recht ansehlich gemachte Seetangsuppe mit Miesmuscheln. Skeptisch blickte Shiro in die Schüssel. Sieht aus wie reingekotzt... . meckerte sie, doch vermutlich gäbe es nun erstmal nichts anderes. Ken sprach seine eigenen Gedanken aus, doch waren sie wohl weniger für ein Gespräch gedacht. Sein Blick war auf das weite Meer gerichtet. Ja, ihr Schiff konnten sie definitiv vergessen. Und wer von uns hat hier Wissen über Schiffbau? Wenn die Fischviecher hier Bücher darüber hätten, dann könnte man sich das vermutlich aneignen... aber so? Ich muss ehrlich sagen... ich hab keinen Plan davon und ich glaube auch nicht, dass der bekloppte nackte Koch oder einer der anderen beiden Tussis Ahnung davon haben. sagte sie, ehe Ken schon wieder eine neue Idee hatte. Shiro grinste und sprang auf, wobei sie ein wenig von dem Essen in der Schüssel, welche sie noch immer in der Hand hatte, verschüttete. Das ist es! kam es euphorisch plötzlich von ihr. Wir erkunden diese beschissene Insel! Vielleicht finden wir ein so cooles Säbel und vielleicht auch ein Buch über Schiffbau! Es müssen doch noch mehr Spastis hier angeschwemmt worden sein, außer wir? Vielleicht sind die hier auf der Insel verreckt und haben hier noch Sachen irgendwo rumliegen? Das wärs doch! kam es von ihr und sie ließ sich wieder auf ihren Po fallen, auf dem Felsbrocken und ließ nur die Füße etwas ins Wasser hängen, während sie eifrig anfing, die Schüssel leer zu essen. Gut schmecken war etwas anderes... aber es machte zumindest satt und sie hatte im Knast schon schlimmeren Fraß bekommen.

Benutzeravatar
Ken Kaneki
||
||
Beiträge: 146
Registriert: Do 15. Okt 2015, 11:33
Vorname: Ken
Nachname: Kaneki
ANBU-Deckname: Gantai
Alter: 16
Größe: 1,69m
Gewicht: 59kg
Rang: Oinin
Wohnort: Kirigakure
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 8
Genjutsu: 0
Taijutsu: 7
Discord: beast-0809

Re: Brwrwrl Dorf

Beitragvon Ken Kaneki » Di 24. Apr 2018, 16:17

~Dschungel Abenteuer yohooo!~

Es war schnell klar das Shiro und Ken hier die Regeln bestimmen würden und wenn sagten was eine Belohnung war dann war dies auch eine Belohnung! Die kleine Anfeindung der Albino Dame ignorierte Ken jedoch gekonnt, aber als sie behauptete das es wohl ihm nur nach dem Sinn stehen würde hier körperliche Intimitäten auszutauschen verschränkte er etwas beleidigt die Arme vor der Brust. "Hey! Du hast ja wohl voll mit gemacht. Also lüg nicht so rum das nur ich das gut fand!" Kam es von ihm , ehe er sich in Richtung Strand aufmachte. Ihre Mannschaft war wohl dann schon direkt dabei ihnen etwas zu essen zu zaubern, war auch besser so für sie direkt das umzusetzen was ihre Captains verlangten! Shiro erkannte schnell einen Fehler in dem Plan des Kaneki und dieser grübelte wie sie die Körper doch einsetzen konnten. Beide hatten Platz auf einem großen Stein genommen, auch in Begleitung der Murlocs waren sie weiterhin. "Selbst tot sind die Penner nutzlos!" Beschwerte sich der Weißhaarige , als dann auch schon (endlich) ihr Essen kam. Naja ein Festmahl war das Ganze nun wirklich nicht und genauso skeptisch prüfte auch Ken ihr Futter. "Und das sollen Köche sein? Man findet echt nur noch beschissenes Personal!" Kommentierte der Anbu das Ganze und lauschte dann weiter seiner Kollegin. Sie fasste ihre Situation gut zusammen, sie würden hier noch eine ganze Weile festsitzen. Ken wirkte enttäuscht über diese Erkentniss als Shiro plötzlich von neuem Antrieb gepackt aufsprang und gleich ihren neuesten Geniestreich verkünden würde. "Du hast recht! Wenn unser gewaltiges Mega Schiff unter gehen kann...dann sicher auch Andere! Irgendwo hier muss bestimmt schonmal was brauchbares angespült worden sein." Shiro hockte sich wieder hin und sie lies sich eher auf ihren Hintern fallen und fing an zu essen. Als es Ken war der dieses Mal einen Geistesblitz hatte! Er führte einen seiner Kagunestränge aus seinem unteren Rückenbereich heraus und bohrte mit diesem im eigenen Fleisch. Sein Ziel war es ein Stück des Wurzelstranges zu entfernen welche er geschickt in die Suppe der Albino Dame führte. "Nun nochmal umrühren!" Was er sogleich mit seinem eigenen Kagune Auswuchs erledigen würde. "Tadaaa perfektes essen! Ich bin ein Meisterkoch! Lass es dir schmecköön" Kam es stolz von ihm und er freute sich über dieses wundervolle Gericht was er gerade mit "eigenen Händen" erschaffen hatte. Er funkelte Shiro gierig an und hielt ihr seine Schüssel entgegen. "Bekomm ich auch?" Fragte er voller Gier, legte dabei einen treudoofen Hundeblick auf und das Wasser lief ihm bereits im Mund zusammen. Wenn er sich nur an den köstlichen Geschmack ihres Fleisches zurück erinnerte und dann vorallem noch diesen besonderen Teil ihres Körpers....hmmmm yumm yumm! Natürlich hätte der Verzehr von Fleisch eines roten Kindes, viel eher des Kagunes oder dessen Wurzelstränge auch einen gewissen Einfluss auf die Beiden. Aber nicht könnte wohl ihr bevorstehendes Abenteuer erschüttern. "Ey du emmm ich nenn dich Glubschi! Weil du guckst so glubschig. Wir brauchen einen Führer der uns auf der Insel herum führt. Der uns zeigt wo ihr Sachen lagert die ihr gefunden habt und wo noch was zu finden ist klar?" Der Murloc nickte eifrig und machte sich dann von dannen, einige der fischigen Wesen hatten auch verstanden das sie ein neues Schiff bauen mussten und fingen an schoneinmal Holz zu sammeln. "Die Viecher sind echt garnicht mal so dumm....also alle mal klüger als unsere Mannschaft...." Ja bei dieser hatten sie echt einen Griff ins Klo erlebt. Es dauerte eine ganze Weile aber dann kam einer der Murlocs herbei und dieser würde sie wohl auf der Insel herum führen. "Okay da habt ihr uns hoffentlich euren besten Entdecker geschickt! Wir nehmen nur das Beste oder Shiro?" Ken war voller Ephorie hier endlich los zu legen, doch dazu müssten sie ersteinmal ihr nun verbessertes Essen fertig zu sich nehmen.
Charakter Übersicht, "reden", *denken*, Rize
Bild

Benutzeravatar
Shiro
||
||
Beiträge: 167
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 16:15
Vorname: Shiro
Nachname: -
ANBU-Deckname: Wretched Egg
Alter: 17
Größe: 1,63m
Gewicht: 53kg
Rang: Oinin
Wohnort: Kirigakure
Stats: 40
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 8
Discord: Fili#3791

Re: Brwrwrl Dorf

Beitragvon Shiro » Mi 25. Apr 2018, 23:23

Bei der böswilligen Unterstellung des Kanekis plusterte Shiro bloß ihre Wangen auf und ließ zornig die Luft daraus entweichen, während sie die Arme verschränkt hatte. Doch eine Diskussion wäre hier wohl nur zeitverschwendung. So setzten sie sich kurz darauf ans Wasser, ließen die Beine baumeln und fingen an ihre Suppe zu essen. Ken hatte auch sofort eine Idee, wie das Essen doch schmackhafter werden könnte. So stach er sich ein Stück seines Fleisches raus und tat es Shiro ins Essen. Diese rüherte auch sofort gierig um und nahm den ersten Bissen. Ein zufriedenes Aufseufzen kam von ihr, ehe sie in Kens Hundeblick sah, der ihr willig die Schüssel entgegen hielt. Natürlich erfüllte die Albino ihm diesen Wunsch und stach sich auch ein Stück ihres Fleisches raus, vom Wurzelstrang, mit einem Auswuchs, und tat es ihm in die Schüssel. Eifrig aß die ehemalige Oinin nun ihr Essen auf und schmiss sich, als sie fertig war, auf den Rücken, während sie sich über den Bauch rieb. Die Schüssel hatte sie neben sich gestellt. Während Shiro sich also ihrer Verdauung hingab, schickte Ken schon wieder die Fischviecher umher. So konnten sie zumindest ansatzweise einen Plan gewinnen. Glubschi schien auch irgendwie zu verstehen, was der Kaneki von ihm wollte. Kurz darauf kam auch ein anderer Murloc, der ihr Reiseleiter wohl sein wollte. Pinky... eindeutig ein Pinky. kam es von Shiro nur und gab auch diesem einen Namen, auf Grund der pink-lilanen Punkte auf seinem Körper. Puuuuuh.... dann lasst uns mal los marschieren! kam es von ihr und sie rappelte sich langsam wieder auf. Ihr Geschirr ließ sie einfach stehen. Doch sie war gesättigt und unerwartet zufrieden. Der Murloc mit dem Namen Pinky lief vor und Shiro dackelte einfach nur hinterher. Ken würde wohl ebenfalls mit kommen.

Sie mussten sich durch eine Art tiefen Dschungel schlagen. Immer wieder klatschten Blätter, die fast so groß wie sie selbst waren, ihnen ins Gesicht. Verdammte Scheiße! Warum machen wir das nochma alles?! fluchte die Albino, während sie sich gerade erneut durch dichtes Dickicht schlug. Der Murloc schien so etwas Ähnliches wie eine Machete zu haben, doch schlug er damit nur sich selbst den Weg frei, nicht den beiden größer gewachsenen Ex Oinin. Der Murloc blieb plötzlich stehen und deutete auf einen verdammt großen Fels. Er brabbelte irgendetwas vor sich hin. Was zur Hölle willst du?! kam es von ihr und sie sah skeptisch auf den Berg. Ich hoffe nicht, dass der da nun ernsthaft rausklettern will... murmelte Shiro nur zu ihrem Kollegen. Natürlich hätte sie auch ihre Kagune zur Hilfe nehmen können, aber sie wollte sich ein wenig Kräfte aufsparen für das, was sie vielleicht noch erwartete. Ohne weiter zu antworten, lief Pinky weiter vor. Shiro stöhnte genervt auf, folgte aber.

Benutzeravatar
Ken Kaneki
||
||
Beiträge: 146
Registriert: Do 15. Okt 2015, 11:33
Vorname: Ken
Nachname: Kaneki
ANBU-Deckname: Gantai
Alter: 16
Größe: 1,69m
Gewicht: 59kg
Rang: Oinin
Wohnort: Kirigakure
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 8
Genjutsu: 0
Taijutsu: 7
Discord: beast-0809

Re: Brwrwrl Dorf

Beitragvon Ken Kaneki » Fr 27. Apr 2018, 22:09

~Ein neues Abenteuer!~

Es war schnell entschieden das sie alleine hier einfach noch ewig festsitzen würden und so war ihr Plan das Landesinnere zu erkunden. Immerhin mussten ja vor ihnen schoneinmal ein paar andere Personen hier gewesen sein? Zumindest andere Leute als diese fischigen Viecher! Okay so unnützlich waren diese dann doch nicht, denn die Murlocs stellten ihnen sogar einen Führer für ihre neue Mission bereit. Dieser wurde von Shiro auch kurzer Hand Pinky getauft und schon konnte es los gehen! Voller Tatendrang lief Ken mit seiner Kollegin auf gleicher Höhe. Doch sich durch den Dschungel durch zu kämpfen war alles Andere als ein Morgenspaziergang. Die Euphorie über ihre neue Aufgabe wurde im Keim erstrickt aufgrund des anstrengenden Weges. "Für unser Schiff....das wir super Piraten weiter sein können!" Erklärte Ken, doch auch ihm stinkte diese Situation einfach. Der Murloc machte sich selbst den Weg einfach mit seinem Säbel frei, doch die Albino und ihr Kollege waren einfach viel größer als das fischige Wesen. Der Murloc schien den Weg genau zu kennen, was ja super schön für ihn war ....aber Ken reichte es einfach jetzt. "So jetzt reichts! Scheiß fotziger Wald!" Er riss seine Arme links und rechts von sich, dabei breitete sich zwei seiner Kagune Stränge aus welche den Weg seiner Armbewegung nach machten und in einem Halbkreis um ihn herum sämtliche Bäume, Büsche und was da sonst noch war zerkleinert wurde. Die unheimlich scharfen Auswüchse schnitten durch Holz und Blätter wie heißes Metall durch die Butter. Ungünstig war es nur das dabei auch einiges von dem Zeug auf Shiro und Ken fallen würde. "Fuck!" Beschwerte er sich im Nachhinein, wirklich nicht seine beste Idee. "Naja ...zumindest kann man nun was sehen...." Versuchte er das Ganze ein wenig schön zu reden. Ihr "Führer" verlangte jedenfalls das sie den Berg hinauf klettern mussten und genauso genervt wie seine Kollegin stöhnte auch Ken auf. Es ging also einen großen Felsbrocken hinauf , man konnte sogar schnell die Ränder der Insel erkennen je höher sie klettern würden und in der Ferne weiter im tiefen Dschungel konnte man sogar Ruinen sehen. Hier musste also durchaus mal eine andere Zivilisation gehaust haben als diese Fischviecher. "Ey Pinky lass uns da hingehen!" Ken zeigte auf die Ruinen, doch ihr Führer schien voller Furcht zusammen zu zucken. "Was hat der ?" Fragte der Kaneki in Richtung der weißhaarigen Dame. Doch dann wurde es dem Jungen schlagartig schwarz vor Augen und er kippte zur Seite weg. Die erneute Verwendung seines Kagunes hatte durchaus seine Nebeneffekte und das er den Wurzelstrang seiner Kollegin verzehrt hatte machte diese Situation nicht unbedingt besser.


Dunkelheit hatte den Kaneki umfangen und als er seine Augen wieder öffnete fand er sich mit dem Gesicht in einer Lache aus Blut wieder. Seine Nase wurde von Gestank erfüllt der für ihn aber nicht schlimm war, eher im Gegenteil. Langsam richtete sich Ken auf und seine Augen fielen auf seine Ziehmutter Rize, die es sich auf körperlichen Überresten. Der massige Körper auf dem sie Platz genommen hatte konnte Ken auch soweit erkennen es war der ehemalige Direktor von Projekt Kokuria den er besiegt und verspeist hatte. Ken näherte sich seiner Ziehmutter und diese stand ebenfalls von ihrem "Stuhl" auf. Rize war mit Blut völlig bedeckt und genauso nackt wie der Kaneki selbst. Sie ging an ihrem Schützling nur vorbei und legte ihm die Hand auf die Wangen. "Wir werden immer stärker. Du solltest noch ein wenig mehr von ihr kosten hm?" Kam es von ihr fast schon stöhnend und sie lief an Ken dann anschließend einfach vorbei. Kaguen Auswüchse zuckten an ihrem Hinterleib umher, einige von ihnen hatten sogar die Tausendfüßler Form seines Kakujas angenommen. Wen sie mit "ihr" meinte war klar. Mehr von Shiro kosten also? Ja das würde auch dem Kaneki gefallen, sie schmeckte einfach zu gut! Doch hinter den Überresten des Direktors war noch etwas anderes zu sehen, ein Mädchen hockte dort, ebenfalls genauso eingesaut wie Rize selbst und ja Ken kannte auch sie. Der Kaneki näherte sich der jungen Frau und würde sie direkt ansprechen. "Sagst du mir jetzt wenigstens deinen scheiß Namen?" Kam es von ihm genervt. "Wieso hat sie dich nicht auch gefressen? Naja vielleicht keinen Hunger mehr." Ken wusste nicht ganz was es mit Rize auf sich hatte ob sie einfach nur eine personifizierung seines Kagune Organes war oder tatsächlich eine eigenständige Person. Er hatte sie zwar akzeptiert, war aber noch weit davon entfernt das ganze Thema wirklich zu verstehen.

Ken wachte unterdessen wieder auf und würde sich verwirrt umsehen. Sein Magen grummelte. "Ich hab schon wieder hunger Shiiirooo!" Beschwerte er sich lautstark und würde versuchen seine Kollegin direkt anzusehen. Was war nun mit ihrer gemeinsaem Reise in Richtung dieser coolen Ruinen, vielleicht würden sie sogar einen Schatz finden?
Charakter Übersicht, "reden", *denken*, Rize
Bild

Benutzeravatar
Uchiha Shinji
||
||
Beiträge: 1990
Registriert: So 1. Sep 2013, 18:05
Vorname: Shinji
Nachname: Uchiha
Alter: 18
Größe: 1,70m
Gewicht: 60kg
Rang: Reisender
Clan: Uchiha
Wohnort: Reisend
Stats: 39/39
Chakra: 5
Stärke: 2
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 7
Taijutsu: 2

Re: Brwrwrl Dorf

Beitragvon Uchiha Shinji » Mo 30. Apr 2018, 21:18

Lost in the Mood


Verwendet: Mikasa (unbalanced)

Keiner spricht, friss - verliere dich in der Stimmung. Das war das Einzige, was das junge Mädchen von dieser Frau gesagt bekommen hat, als sie die Leiche des Direktors erblickte. Körperlich sah dieses Wesen, kaum älter als 14 aus wie Mikasa und doch war jemand anderes am Lenkrad. Bei dem wunderbaren Geruch des Blutes und dem Drang sich daran zu ergötzen war es Kurona, die sich die Kontrolle über ihren Körper schnappte. Ihr Wille zu verschlingen überwältigt den Geist der ängstlichen Mikasa. Keiner der Beiden kannte Rize und doch wird sie den ersten Kaguneträger ihrer Art wiedererkennen können, falls sie damals noch aktiv gewesen war. Es war unglaublich. Da dachte Kuro sie wäre endlich frei aus dem Körper ihrer Schwester und stattdessen waren sie von einem Gefängnis ins nächste transportiert worden. In dieser Welt hatten sie aber kein Chakraverbrauch zu befürchten und so war es der Wille der wilderen Schwester der nun siegte. Die Haare des Körpers waren nun permanent weiß und das rechte Auge zeigte ihre ehemaligen Fähigkeiten als Kaguneträger. Behandeln tat sie Mikasa nicht besser als Schmutz, eingeschlossen kauerte sie in einem Zeller in der Zelle namens Bewusstsein des Kaneki. Es war die Direktorin, welche Ken als erstes bemerkte und das erste Mal, dass sie ihren Mörder traf seit dem sie von ihm gefressen wurde. Dieser ließ sich aber anscheinend nicht von den Worten der nackten Frau einlullen und ging direkt auf sie zu. Er wollte noch immer ihren Namen wissen, doch Kuro hielt trotzig seine Blick stand. Was hatte sie noch zu verlieren? "Bitte..sei freundlich zu ihm...wir sitzen nur wegen dir hier.", hörte die Weißhaarige die Stimme ihrer Schwester in ihrem Unterbewusstsein. "Das stimmt nicht, wir sitzen hier, weil dieser Typ ein Mörder ist. Es gab keinen Grund uns zu töten, wenn ich ihn auf die Nerven gegangen bin, dann hätte er uns auch einfach aus der Gruppe werfen können." Kuro stand auf - sie war etwas kleiner als er, doch das machte ihr nichts aus. "Mein Name ist Kuro, doch das interessiert hier keinen. Du hast mich getötet, wieso muss ich dir dennoch ins Gesicht sehen? Hasst du mich so sehr, dass du mich danach in dich versiegelt hast? Und dann auch noch mit ihr!" Sichtlich angepisst glotzt sie ihn förmlich an. Mit einem "pff" Geräusch, drehte sie ihren Kopf zu der Direktorin und leckte sich dabei Blutreste von ihrem Lippen ab. Auch sie war aus einem ihr nicht ersichtlichen Grund nackt, doch das macht ihr nichts aus. "Wer ist diese Frau und wieso muss ich in ihrer Nähe sein und verdammt nochmal, warum sollte sie mich fressen?" Fragen über Fragen und sie war noch lange nicht fertig. Langsam wuchs der Frust. Genervt verschränkte sie ihre Arme vor ihrer Brust. "Verdammt nochmal, was geht hier eigentlich ab?!"

Benutzeravatar
Shiro
||
||
Beiträge: 167
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 16:15
Vorname: Shiro
Nachname: -
ANBU-Deckname: Wretched Egg
Alter: 17
Größe: 1,63m
Gewicht: 53kg
Rang: Oinin
Wohnort: Kirigakure
Stats: 40
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 8
Discord: Fili#3791

Re: Brwrwrl Dorf

Beitragvon Shiro » Do 3. Mai 2018, 14:00

Da waren sie also. Shiro und Ken. Die beiden Kollegen und Kaguneträger. Und zusammen mit einer fischigen Kreatur, welche auf den Namen Pinky getauft wurde, schlugen sie sich durch dichten Urwald. Der Albino klatschte ein gewaltiges Blatt mitten ins Gesicht und ihre Stimmung drohte zu kippen und auch der Kaneki schien nicht begeistert. Klar: Sie machten das für ihr Schiff. Eines, was ihre wahre Macht ausdrücken sollte. Aber wenn sie so machtvoll waren... warum mussten dann SIE sich hier durch diese Scheiße schlagen? Kurzerhand ergriff Ken drastische Maßnahmen. Sein Kagune zerschnitt nahezu die gesamte Umgebung. Jedoch hatte er die Rechnung nicht mit der Schwerkraft gemacht, sodass sie beide kurzerhand übergossen wurden von Ästen, Gestrüpp, Blättern und Lianen. Shiro hielt ihre Arme vom Körper ab und blickte drein, als hätte man ihr gerade einen Eimer Wasser über den Kopf gekippt. Ja ganz klasse! schimpfte sie und versuchte sich von dem Unkraut zu befreien, welches sich jedoch widerspenstig in ihrem Haar festkrallte. Größtenteils bekam sie alles raus. Winzige Ästchen bliebe jedoch in ihrer weißen, langen Mähne hängen. Genervt stöhnte sie auf. Dies wurde auch nicht besser, als ihnen bevorstand auf einen verdammt großen Berg zu klettern. Ebenso wie sie stöhnte auch der Kaneki genervt auf. Doch sie taten, was getan werden musste und fingen an, einen beschwerlichen Weg hinauf zu gehen. Zumindest gab es einen Weg. Anders hätte wohl auf jeden Fall Pinky den Berg nicht erklimmen können, denn die Fischviecher sahen nicht so aus, als könnten sie besonders gut klettern. Plötzlich entdeckte Ken etwas in der Ferne und deutete dort hin. Es sah aus wie ein Ruine und Ken wollte diese natürlich erkunden. Oh ja! Das sieht aus, als könne man das was finden! kam es von Shiro, doch der Murloc zuckte zurück und schien vor Angst nahezu zu zittern. Fragend sah Shiro zu ihm, ehe Ken plötzlich zusammen zu brechen schien. Ken? kam es fragend von der Albino. Doch sie erhielt keine Antwort. Sie reagierte auch nicht schnell genug, um Ken aufzufangen, so würde er wohl auf dem Boden einfach zusammen brechen. Fragend beugte sie sich über ihn und der Murloc stupste den Jungen leicht mit der stumpfen Seite seiner Waffe in die Seite. Was ist denn jetzt mit dem? kam es von der Albino und sie ging in die Hocke. Ihr Ohr hielt sie an seinen Mund. Sie hörte ihn noch atmen. Dann legte sie sein Ohr an seine Brust. Japp, Herzschlag war auch noch da. Also rappelte sich Shiro auf und trat Ken in den Bauch. Ey! Steh auf! Wir haben keine Zeit zum pennen! kam es wüst von ihr. Doch sie würde wohl keine Reaktion erhalten. Genervt stöhnte sie auf und ließ sich im Schneidersitz fallen, während sie die Arme unter der Brust verschränkte und wartete. Fängt der hier einfach an, mitten auf dem Weg sich ausruhen zu können, ich glaub ich spinne! fluchte Shiro in sich hinein. Der Murloc tat es ihr gleich und hockte sich direkt neben sie. Sein Schimpfen war jedoch eher auf einer unverständlichen Sprache. Shiro musterte ihn, sagte jedoch nichts.
Es dauerte eine Weile, ehe Ken die Augen wieder öffnete. Sein Magen grummelte und prompt beklagte er sich über Hunger. Du pennst hier einfach weg und dann willst du auch direkt wieder was fressen? Wir sind hier auf einer Rettungsmission! Reiß dich mal zusammen! Schließlich muss das wichtigste überhaupt gerettet werden: Wir! fluchte Shiro und stand auf. Sie packte Ken am Kragen und zog ihn einfach mit sich, in Richtung der Ruinen. Der Murloc folgte er, blieb dann aber in sicherer Entfernung stehen und schien offensichtlich das Weitergehen zu verweigern. Shiro stöhnte erneut genervt auf. Gut, dann machen wir den Rest halt allein! Ist ja nichts Neues, dass wir alles alleine machen müssen! kam es von ihr und sie betrat den Ruinenbereich, welcher an einen verlassenen Tempelkomplex erinnerte. Und was jetzt? kam es von ihr fragend, während sie sich neugierig umsah.


Zurück zu „Anderes“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast