Ishitsu butsu yo no naka

Hier findet ihr alle möglichen anderen Orte. Dimensionen, Traumwelten, oder einzelne Orte eines bestimmten Reiches.
Benutzeravatar
Zuko Usuyami
||
||
Beiträge: 740
Registriert: Mo 8. Jul 2013, 03:37
Vorname: Zuko
Nachname: Usuyami
Alter: 21
Größe: 1,87m
Gewicht: 81 kg
Rang: Akatsuki
Clan: Uzumaki
Wohnort: Reisend
Stats: 40/44
Chakra: 4
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 0
Taijutsu: 6

Ishitsu butsu yo no naka

Beitragvon Zuko Usuyami » Mo 28. Aug 2017, 22:17

Ishitsu butsu yo no naka



Bild


Die Ishitsu butsu yo no naka (dt. verlorene Welt) ist ein von der uns bekannten Welt weit, weit entfernter Planet, welcher vor einigen Jahren von Amon fast vollständig vernichtet wurde. Lediglich einige Überreste einer längst vergessenen Zivilisation sind hier aufzufinden. Damals wurde der Planet von verschiedenen Rassen bewohnt, welche alle einer Religion angehörten, doch genaueres ist über diese Welt noch nicht bekannt. Ein riesiger Wüstenplanet, auf dem es augenscheinlich zumindest nichts lebendiges mehr geben kann. Riesige Berge zieren diesen Planeten, doch nicht eine Schneeflocke ziert deren Spitzen. Eine wahrlich trostlose und einsame Welt, weshalb sie von Zuko Usuyami, dem Entdecker dieser Welt auch "verlorene Welt" getauft wurde. Diese Namensgebung ist gleich zweideutig zu verstehen, zum einen wurde diese Welt verloren, da niemand außer dem Usuyami sie noch kennt, des Weiteren ist man hier verloren, sollte man auf sich alleine gestellt sein.
Bild
"Reden" , *Denken*, *Kil'jaeden*
Char
Aktuelle Lebenspunkte: 350/350

Benutzeravatar
Zuko Usuyami
||
||
Beiträge: 740
Registriert: Mo 8. Jul 2013, 03:37
Vorname: Zuko
Nachname: Usuyami
Alter: 21
Größe: 1,87m
Gewicht: 81 kg
Rang: Akatsuki
Clan: Uzumaki
Wohnort: Reisend
Stats: 40/44
Chakra: 4
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 0
Taijutsu: 6

Re: Ishitsu butsu yo no naka

Beitragvon Zuko Usuyami » Mo 28. Aug 2017, 22:36

CF: Totenreich

Der Usuyami durchschritt das Portal in diese Welt, dort angekommen, fand er eine gigantische Wüstenlandschaft vor sich, und am Rand dieser Wüste, konnte man in der Ferne gigantische Berge erkennen, mehrere tausend Meter hoch... mindestens. Der Totengott wusste was hier einst für eine Zivilisation gelebt hatte, eine weitaus fortgeschrittenere Gesellschaft beheimatete diese Welt. Mehrere Rassen lebten hier in Frieden und Harmonie zusammen, und dennoch zerstörte Amon auf den Befehl von Hydaelyn hin diese wunderbare Welt. Früher war dieser Planet geziert von Pflanzen, Bäumen, Meeren und wunderschönen, exotischen Tierarten. Doch heute lebt hier, zumindest so aktuell der Stand des Usuyamis niemand mehr. Der Rinneganträger hatte schon einen Punkt auf dem Planeten angepeilt, eine alter Tempel der Religion die hier beihamatet war. Doch es galt mehr über diese herauszufinden, denn da jeder hier dieser Religion angehörte, schien diese der Schlüssel für wahren Frieden zu sein, so zumindest die Hoffnung Zukos. Nach mehreren Stunden gelangte der Usuyami schließlich erschöpft an seinem Ziel an. Eine große pyramidenähnliche Gebäudestruktur, von der jedoch nurnoch Überreste zu sehen waren. Doch Zuko gab nicht auf, er hoffte im Inneren der Pyramide etwas finden zu können, was ihm auf seiner Suche weiterhelfen würde. Der Usuyami verwendete sein cho shinsei, um somit ein Loch in die Wand der Ruine zu sprengen, um diese durch einen selbst erschaffenen Eingang betreten zu können. Im Inneren angelangt, zierten riesige Statuen das Innere einer großen Halle, in der er sich nun befand. Die mindestens zehn Meter hohen Wände waren komplett mit Schriftzügen übersäät, welche sich immer und immer wieder zu wiederholen schienen. Natürlich konnte der Schwarzhaarige diese Schrift nicht lesen, doch es war offensichtlich, dass sich die gleichen Buchstabenanordnungen immer und immer wieder wiederholten. Am Ende der großen Halle, war eine große Hallentür zu erkennen, welche der Usuyami versuchte zu öffnen, doch es gelang ihm nicht. Doch es war der Rinneganträger, der Totengott höchstpersönlich, dieser würde sich sicherlich nicht von einer Tür aufhalten lassen, mit einem Angriff, zerschmetterte er diese einfach... lächerlich. Als er sich in einer Art Ratskammer wiederfand, zerfiel die Halle hinter des Usuyamis plötzlich, und er schien hier gefangen zu sein. Einige Sekunden in absoluter Dunkelheit später, entflammte ein rotes Licht direkt vor dem Rinneganträger, dieser sprang sofort einige Meter zurück, denn er konnte eine Gestalt vor sich erkennen, welche nicht gerade einladend und freundlich auf den Totengott wirkte. Sofort sprach er zu dem Wesen. "Ich weiß wer eure Welt vernichtet hat, ein Wesen welches sich selbst Amon nannte... er hat vor einiger Zeit versucht auch meine Welt dem Untergang nahezubringen, doch er scheiterte. Ich vernichtete dieses lächerliche Geschöpf." Das Wesen schien auf eine telepathische Art und Weise mit dem geborenen Uzumaki zu kommunizieren, ein gewohntes Gefühl für ihn. *Du... du lügst, niemand kann den Weltenverschlinger besiegen!* Das Wesen griff den Totengott an, und versuchte ihn tödlich zu verletzen, der Usuyami lies seinen Gott-Kräften freien lauf, und zerstörte mit einem Chakraimpuls die gesamte Ratskammer, das Wesen fiel nach hinten, erhob sich jedoch nach einigen Sekunden wieder, ein Kampf entbrannte, doch es war offensichtlich, dass der Usuyami hier die Oberhand hatte, und lediglich mit seinem Kontrahenten spielte. Nach mehreren Minuten Kampf beendete der Rinneganträger mit den Worten "Es reicht!" den Kampf, indem der dem Wesen den Arm brach, und es seiner Klinge entledigte. "Versuche nie wieder einen Gott anzugreifen, ansonsten ist das dein Ende." Der Usuyami wartete auf eine Reaktion des Fremden.
Bild
"Reden" , *Denken*, *Kil'jaeden*
Char
Aktuelle Lebenspunkte: 350/350

Benutzeravatar
Zuko Usuyami
||
||
Beiträge: 740
Registriert: Mo 8. Jul 2013, 03:37
Vorname: Zuko
Nachname: Usuyami
Alter: 21
Größe: 1,87m
Gewicht: 81 kg
Rang: Akatsuki
Clan: Uzumaki
Wohnort: Reisend
Stats: 40/44
Chakra: 4
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 0
Taijutsu: 6

Re: Ishitsu butsu yo no naka

Beitragvon Zuko Usuyami » Mo 9. Okt 2017, 20:21

Die Gestalt hielt schmerzerfüllt ihren Arm fest, und bewunderte zugleich die Stärke des Rinneganträgers. "Zuko Usuyami mein Name, ich bin der Totengott meiner Welt, ich bestimme sowohl über Tod, als auch über Leben. Ich werde euch nicht vernichten, ich bin lediglich hier um von euch zu lernen, um meine Macht weiter in Richtung Grenzenlosigkeit zu führen." Das Wesen fing an verlegen zu lachen, es antwortete dem Usuyami auch anschließend. *Macht kann ich dir nicht geben, doch ich kann dir Weisheit geben, grenzenlose Weisheit.* Der Schwarzhaarige nickte dem Wesen zu. *Wir waren einst eine überaus stolze Zivilisation, Millionen von Wesen lebten hier, verschiedene Rassen... in Harmonie. Du frägst dich sicherlich jetzt wie wir in Frieden leben konnten, das ist ganz einfach, garnicht. Denn Friede ist eine einzige Lüge, der Leitfaden meiner Religion war ganz simpel. Friede ist eine Lüge. Es existiert nur Leidenschaft. Durch Leidenschaft erlange ich Stärke. Durch Stärke erlange ich Macht. Durch Macht erlange ich den Sieg. Durch den Sieg zerbersten meine Ketten... nach diesem Leitsatz müssen alle leben, nur so kann es Harmonie geben! Das Gesetz des Stärkeren gilt im gesamten Universum, und an dir habe ich meine Grenzen kennengelernt. Noch niemals hat mich jemand so leicht besiegt, obwohl er nur mit mir gespielt hat.* Der Usuyami fing an zu lachen und antwortete dem Geschöpf. "Ich suche keinen Frieden, ich suche Macht, ich muss meinen Hunger stillen." Das Wesen antwortete nun mit seiner finsteren Stimme, es hatte in wenigen Minuten gespräch schon die Sprache der Menschen erlernt. "Oh, du hast Hunger... lass mich deinen Hunger mit einer Zukunftsvision stillen..." Das schwarze Geschöpf schnipste auf die Stirn des Weltenherrschers, und sofort katapultierte ihn sein Verstand auf eine brennende Welt... die Welt die er kannte war nicht mehr existent. Konoha brannte, ebenso Ishgard und Yuki. Die Frostzitadelle lag in tausenden Einzelteilen über das ganze Yuki no Kuni verstreut. Plötzlich riss es den Usuyami in eine unendlich weite Ebene, er erblickte ein Wesen, welches nur aus strahlendem Licht und unendlicher Dunkelheit bestand, es hatte keine Gestalt, es schien alles zu sein, und auch nichts. Der Antlitz dieses Wesens lies den Rinneganträger das erste mal in seinem ganzen Leben Ehrfurcht erleben. Er hatte das erste mal in seinem ganzen Leben Angst, Angst vor der unendlichen Macht die dieses Wesen besaß. Der Usuyami fand sich Schweißgebadet auf seinen Knien wieder, zurück in der Wirklichkeit. "Das kann nicht sein, so ein Wesen gibt es nicht!" Das Wesen vermochte vor Gelächter kaum zu sprechen. "Du wirst sterben wenn du dich diesem Gott nicht beugst, dieses Wesen, wir nennen es einfach nur "Es" ist der Gott der Götter. Alle werden sterben, deine heißgeliebte Familie, deine Feinde... einfach alle! Jeder der sich dem Gott in den Weg stellt wird zermalmt werden, lediglich der Weg des Dienens bleibt dir übrig, so wie er mir übrig blieb. Was glaubst du, wie ich überleben konnte? Glaubst du, ich konnte mich vor dem Weltenverschlinger verstecken? Mit der Vernichtung Amons hast du lediglich den Zorn meines Gottes auf dich gezogen!" Die Gestalt griff nach der merkwürdigen Klinge, und griff erneut den noch am Boden knieenden Uzumaki an, welcher jedoch schnell reagierte und dem Wesen seine Hand durch den Bauch stach, diesem die Seele aus dem Leib riss, und es mit den Worten "Ich scheiße auf dich, und ich werde auch "Es" vernichten, oder wie du auch immer dieses Wesen nennst. Nicht meine Welt wird brennen, sondern jene die sich nicht dem Willen Zuko Usuyamis dem Welteneroberer beugt. Mein Hunger ist unendlich, und meine Gier nach Macht ist grenzenlos also werde ich siegen und jeden meiner Feinde vernichten..." lies er die Gestalt zu Boden gleiten. Mit seinen letzten Atemzügen verwies das Wesen noch auf eine Truhe, welche sich am Rand der Halle befand, und stotterte noch folgende Worte. "Du... hast... verstanden..." Der geborene Uzumaki öffnete die Truhe, in dieser befand sich eine Rüstung, welche förmlich Maßgeschneidert war, ebenso nahm er die Klinge des Wesens an sich, bevor er ein Portal zurück ins Totenreich erschuf. Noch bevor er das Portal durchtrat, kleidete er sich um, und legte die Rüstung als oberste Kleidungsschicht an.

TBC: Totenreich
Bild
"Reden" , *Denken*, *Kil'jaeden*
Char
Aktuelle Lebenspunkte: 350/350


Zurück zu „Anderes“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste