Verbesserungsvorschlag -jutsuart- Großmeister

Benutzeravatar
Kyoko
Beiträge: 122
Registriert: Fr 25. Mär 2016, 09:53
Vorname: Kyoko
Nachname: Kyuremi
Alter: 34
Größe: 1600mm
Gewicht: 60kg
Rang: Jonin
Clan: Uzumaki
Wohnort: Kirigakure
Stats: 39
Chakra: 5
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 4
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 8
Genjutsu: 4
Taijutsu: 5

Verbesserungsvorschlag -jutsuart- Großmeister

Beitragvon Kyoko » Di 21. Jun 2016, 10:41

Gestern auf arbeit saß ich, wie so oft, aufm scheisshaus und hab über Zeuch nachgedacht und da is mir ne ganz tolle Sache eingefallen.

der -Jutsuart- Großmeister.

nun was ist ein Großmeister?
was wird gebraucht:
man muss alle anderen möglichkeiten bereits ausgeschöpft haben, ein ninjutsu großmeister muss naturveränderung, form veränderung, die superschnellen fingerzeichen und sein drittes element haben, er muss sein hauptelement gemeistert oder ne andere besonderheit oder kg auf der höchsten stufe beherrschen und sich drauf ausgelegt haben.

was kann er:
der großmeister ist in der Lage jutsus im kopf zu konstruieren, sachen wie versuch - fehlschlag - versuch - fehlschlag usw wäre für den großmeister nicht mehr nötig, der komplette prozess der Jutsuentwicklung spielt sich beim großmeister im kopf ab.
außerdem kann er jutsus durch beobachtung so gut analysieren das er in der lage ist diese ohne spezielle anleitung selbst (mit der normaler wörterzahl) zu erlernen.

bedeutung führ das forum:
die Vorteile dieser besonderheit wäre vor allem führ künftige Kage von bedeutung, die nicht unbedingt die möglichkeit haben ihr büro ständig zu verlassen um neue jutsus zu erlernen, gleichermaßen haben chars die inrpg zum kage werden nicht unbedingt zugriff auf jutsus welche für den posten ungeheuer nützlich wären. Mit dieser besonderheit wäre es für den Nutzer möglich sich ausgesprochen wihctige techniken anzueignen ohne unbedingt seinen posten zu verlassen, außerdem hat man die möglichkeit jutsus mit großem zerstörungsradius und/oder enormen nachteilen für den anwender, sicher zu erlernen.
die letzte und wichtigste auswirkung für das forum liegt darin den großmeisterstatus in techniken die den anwender schon im training umbringen müssten, als vorraussetzung einzutragen, man kann techniken die auf dem 8. tor basieren nicht einfach üben bis es funktioniert, statdessen muss man so gut in taijutsu sein das man in der lage ist diese techniken im kopf vollkommen zu verstehen ohne sie dierekt praktisch geübt zu haben.

manga belege
das wol bekannteste beispiel wäre guy als taijutsu großmeister, er beherrscht drei techniken die er nie vorher hätte üben können, er aktiviert das achte tor und die jutsus kommen.
ein weiteres beispiel für ninjutsu wäre obito, er baut sich das rinnegan ein und kann plötzlich die rinnegan techniken einsetzen, das heisst er muss diese bereits in der teorie so weit begreifen und verstehen das er sie, sobald er die voraussetzungen erfüllte, einsetzen konnte.
ein beispiel für einen genjutsu großmeister wäre itachi, als er starb hatte er beide augen. daher wissen wir das itachi das Izanami nie geübt haben konnte, er beherrscht genjutsu aber so perfekt das er es im kopf bereits vollkommen begriffen hatte und anwenden konnte.
beispiel für nen Fuin großmeister wären der dritte und der vierte hokage. das Shiki fuin kann man nicht üben, du setzt es einmal erfolgreich ein und du bist hinüber.
nen medic großmeister haben wir auch im manga auch zwei.
das offensichtliche beispiel wäre Chiyos lebenskraft transfär aber auch Tsunade fällt in diese kategorie, sie hat die operation an lee durchgeführt, sie hat sowas vorher noch nie gemacht und musste die dafür nötigen techniken aus nem buch lernen und dann ohne testläufe erfolgreich hinbekommen.

[hr]

natürlich wäre der aspekt des balancing ne sache die ich dem staffteam überlassen würde aber meiner meinung nach wäre das konzept sinnbringend, von der stärke her vertretbar und lorefreundlich.
[align=center]Reden ~ Denken ~ Jutsu

.:Charakter:. ~ Nicht Klicken![/align]

[align=center]WICHTIG!!![/align]

Benutzeravatar
Minato Uzumaki
||
||
Beiträge: 12271
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 17:35
Vorname: Minato
Nachname: Uzumaki
Alter: 24
Größe: 1,77 m
Gewicht: 68 kg
Rang: Akatsuki
Clan: Uzumaki
Wohnort: Reisend
Stats: 46
Chakra: 8
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 0
Taijutsu: 6
Gesucht: Konoha-Gakure
Kiri-Gakure
Suna-Gakure
Discord: Nefaras#3621
Wohnort: Landstuhl

Re: Verbesserungsvorschlag -jutsuart- Großmeister

Beitragvon Minato Uzumaki » Di 21. Jun 2016, 11:09

Ersteinmal danke für deinen Vorschlag! Immer wieder schön zu sehen wenn sich User wirklich Gedanken machen.

Um das "Kage Problem" zu reduzieren haben wir bereits ein System mit einer erhöhten permanenten Wortanzahlreduzierung eingepflegt. Welches es ermöglicht eine Reduzierung einmal zu beantragen und diese dann immer zu erhalten. Beispielsweise macht Fudo dies für das Kouton und erhält dadurch weil er eben alles ausgeschöpft hat die Reduzierung.

Deine Voraussetzungen sind zudem nicht wirklich im Balance, aber das war ja auch nicht deine Absicht ich möchte dennoch darauf eingehen. Wozu brauch ein reiner Ninjutsuka 3 Elemente? Die Elementnutzung ist ein komplett getrennter Bereich von elementlosen Ninjutsu. Deswegen Elementarmeister Besonderheit die von uns erst kürzlich eingebaut wurde und auch eine Wortanzahlreduzierung aufweist.

Kommen wir zu deinen Mangabelegen. Der Managaka hat sich dem Dragonball System verschrieben. Ergo die meisten Trainingseinheiten passieren ohne das der Leser davon weis. Sasuke hat auch seine ganzen Susanoo Techniken einfach eingesetzt, genauso wie die Adler Kuchiyose plötzlich gehabt. Es gibt unzählige Beispiele im Manga.

Bei allen Techniken die den Anwender töten würden haben wir im Forum bereits die Regelung das die Theorie ausreicht um diese Techniken nutzen zu können.

Deswegen die neue Reduzierungsregel + Elementarmeister bietet Reduzierungsmäßig bereits einen Vorteil. Der Nin-/Tai-/Genjutsuwert 10 erlaubt das analysieren von Techniken bereits wenn man ihnen gegenübersteht anhand von Fingerzeichen und natürlich auch durch den blosen Augenkontakt. Ergo ist auch dieser "Vorteil" bei uns ab dem Statwert 10 bereits gegeben nur gibt es allein deswegen keine Reduzierung von Wörtern und nur einmal eine Technik zu sehen reicht nicht aus und ist balance technisch auch nicht vertretbar.

Ich mache ein Beispiel: Seiji hatte Fudos Kamehameha Technik mehrfach gesehen und auch am eigenen Leib schon zu spüren bekommen. Da ich Kouton Chakra ebenfalls verwenden kann habe ich mir ne eigene Variante davon gemacht.

So könnte das Jeder machen. Du siehst als Katon Jutsuka z.B ein Katon Jutsu mehrmals bei deinem Teamkollegen. Wenn dein Ninjutsuwert hoch genug ist dann kannst du dieses auch ohne direkte Anleitung kopieren. Der Sharingan Vorteil der Uchiha wäre hierbei das es eben direkt geht.


LG Chris

Benutzeravatar
Winry Rokkuberu
||
||
Beiträge: 5687
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 13:00
Vorname: Winry
Nachname: Rokkuberu
Alter: 18 Jahre
Größe: 1,67Meter
Gewicht: 63 Kilogramm
Rang: Chunin
Clan: Keiner
Wohnort: Reisend
Stats: 39
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 7
Discord: Lyusaki #5281

Re: Verbesserungsvorschlag -jutsuart- Großmeister

Beitragvon Winry Rokkuberu » Sa 31. Mär 2018, 14:30

Archiv da uralt und nicht aktuell
Handeln | Reden | Denken | Hachibi redet | Reden im Geiste | Npc | Jutsu

"Her Will, Her Decision , Her Fate
Charakter Bewerbung | Battle Theme
Bild
(Mantel Teil kaputt, ohne Schal und Brille)
Bild


Zurück zu „Archiv [Vorschlag | Verbesserung | Kritik]“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste