Kritikthread: Verständnis/Erfahrung = investierte Zeit

Benutzeravatar
Minato Uzumaki
||
||
Beiträge: 12232
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 17:35
Vorname: Minato
Nachname: Uzumaki
Alter: 22
Größe: 1,77 m
Gewicht: 67 kg
Rang: Akatsuki
Clan: Uzumaki
Wohnort: Reisend
Stats: 46
Chakra: 8
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 0
Taijutsu: 6
Gesucht: Konoha-Gakure
Kiri-Gakure
Suna-Gakure
Discord: Nefaras#3621
Wohnort: Landstuhl

Kritikthread: Verständnis/Erfahrung = investierte Zeit

Beitragvon Minato Uzumaki » Mi 26. Okt 2016, 13:15

Guten Tag liebe Userschaft und werte Kollegen,

Im Zuge des Gestern wohl etwas aus dem Ruder gelaufenen Kritikthreads von Sandra und den darauf folgenden Diskussionen in Discor, die sich zumindest Staffintern bis in die späten Nachtstunden gezogen haben kommt nun von mir ein Beitrag der das für mich Kernproblem näher erklärt.


Wir vom Staffteam wissen aktuell nicht mehr wirklich weiter was wir Euch noch für Möglichkeiten bieten sollen, wir haben die live MK als Medium (Userkonvi will ich nicht mehr drüber reden) , wir haben die Möglichkeit ein Thema für diese MK durch einen Staffi vertreten zu lassen oder eben die Möglichkeit einen Kritikthread zu verfassen.

Das Staffteam nimmt sich jede Kritik, jede Meinung, jede noch so kleine Idee sehr zu Herzen und wir unterhalten uns fast immer darüber (meist in einem sehr viel längeren Zeitraum als euch eigentlich bewusst ist).




Das Problem ist hier das wenn ihr uns eure Meinung mitteilt und diese Lücken hat versuchen wir diese zu schließen. Ich mache ein Beispiel.

"In Konoha-Gakure ist kein ANBU Play vorhanden."

Diese Aussage wäre eine Standard Aussage auf dem Niveau eines Standard Kritikthreads. Richtig wäre es jedoch so:

"In Konoha ist kein ANBU Play vorhanden, wie an (verlinktem Post) und (verlinktem Post) zu sehen ist beschäftigt sich der ANBU Captain nur damit zu trinken und vergisst andere ANBU abseits seines eigenen Plays. Ich habe das Gefühl mein Charakter ist nicht wichtig genug und dümpelt nur vor sich hin. Ich habe zudem das Gefühl der Charakter wird bewusst aus Plots heraus gelassen obwohl sie eigentlich passend für mich sein könnten. Ich verstehe nicht warum dies so ist, ich habe auch schon versucht mit dem Spieler des ANBU Captains in Kontakt zu treten und nachzufragen, da wurde mir versichert es liegt nur aktuell an der Wichtigkeit des allgemeinen Foren Plots - Die Bedrohung durch Amon"

So ich habe nun eine Situation beschrieben eines Standard ANBU Cahrakter Spielers wie meine Yuu Posts auf ihn wirken könnten und welche Antwort ich ihm vielleicht privat gegeben hätte. Ist seine Meinung nun wichtig? Ja , er hat klar Belege geliefert , hat persönliche Meinung, persönlichen Eindruck gekennzeichnet und erklärt was er bereits getan hat um das Problem zu lösen - zumindest es angesprochen.




Verlassen wir nun diese beiden fiktiven Beispiele. Das sollte nur veranschaulichen wie eine Kritik zu stellen ist. Klare Trennung zwischen persönlicher Sichtweise, einem Gefühl und wirklichen Fakten. Kommen wir nun zu Balance Kritiken und hier habe ich das größte Problem mit der Einstellung von einigen von Euch.




"Das Meteor von Seiji ist mit 800% Geschwindigkeitssteigerung einfach viel zu heftig!"

Wieder eine Standard Aussage innerhalb der Userkritik.


"Mir ist in folgender Kampfsituation (Post Verlinkung) aufgefallen das die Technik Metor von Seiji von den % Werten im Vergleich zu den Nachteilen vielleicht zu stark ist. Ich selbst besitze die Raiton no Yoroi und bin durch meine Kampfstilauslegung stärker eingeschränkt wie ein Seiji obwohl wir die selben Verstärkungswerte gebrauchen. Daher würde ich gerne das ganze als MK Thema stellen und vorher eure Meinung dazu wissen. Vielleicht erkenne ich auch einen Nachteil in der Technik nicht weil sie an eine Besonderheit oder andere Dinge geknüpft ist."

Hier eine Situation eines wieder fiktiven Users der eine Kampfsituation erlebt hat und dem etwas unfaires aufgefallen ist. Er begründet wieder, Gefühle und Meinungen klar getrennt. Gleichzeitig aber hat er das Wissen um das überhaupt kritisieren zu können, denn er besitzt die Raiton no Yoroi die ähnliche Werte besitzt wie das was er kritisiert und kann sich daher ein sehr gutes Bild der Situation machen.





Hier liegt auch schon das größte Problem begraben, wir haben im Staff das Gefühl das wir es euch immer leichter und leichter machen müssen weil ihr nicht die Lust habt euch mit Dingen auseinander zu setzen. Jutsu X hat 500 Wörter -> zu viel Text, zu verwirrend geschrieben! Also wird es nicht gelesen aber dennoch kritisiert. Im gleichem Atemzug wird jedoch aber vorausgesetzt das jedes Staffmitglied sich die noch so schlecht geschriebene und noch so unrealistisch dargestellte Charakterstory durchliest. Wir Verbesserungsvorschläge, Lösungswege und Anregungen auf hohem Niveau, respektvoll und zuvorkommend euch mitteilen und das zu jeder Tages- und Nachtzeit?

Ihr merkt hoffentlich selbst wo das Problem hier liegt.






Ich als Ansprechpartner für so Dinge wie Besonderheiten habe oft das Gefühl das die Leute garnicht mehr wissen was sie eigentlich wollen und von mir erwarten das ich ihnen die Besonderheit am besten noch ausarbeite, nein noch besser sie ihnen Inrpg vor die Füße schmeisse! So funktioniert ein lebendiges RP nicht und so stelle ich mir meinen Posten als Staffmitglied und Admin auch nicht vor. Die Userschaft scheint teilweise nicht zu wissen wieviel Freizeit wir in das Eternal stecken. Ich will hier keine Zahlen nennen , aber es kommt locker an einen Nebenjob heran. Gleichzeitig nebenbei sollen wir dann noch unsere eigenen Charaktere entwickeln und ein Privatleben hat man ja auch irgendwo noch.

Ich persönlich würde es mir wünschen das ihr als User euch einfach einmal selbstständig mehr mit der Materie auseinander setzen würdet und nicht immer alles als absolut gegeben betrachtet. Das Staffteam hat meist die tieferen Charakterkonzept wo vlt auch Boost technisch mehr geht weil sie sich jeden Tag damit auseinander setzen.

Nehmt die Werwölfe als Beispiel -> Anfrage an Oli wegen Fenrir Clan, er wollte diesen nicht mehr balancen -> Ich habe mich diesem Konzept angenommen wegen Tim der einen Fenrir in Erstellung hatte eine komplette Dimension mit allem drum herum gebaut und möchte jetzt einen Charakter daraus haben der mich persönlich fordert.

Hätte ich auf diesem Weg selbstständig nicht weiter gewusst hätte ich Kevin als Besonderheitsansprechpartner um Hilfe gebeten , wenn ich vielleicht wegen Werwolf selbst Probleme mit dem Balancing gehabt hätte wäre ich nocheinmal zu Oli der ja bereits ein eigenes System einmal hatte usw.

Benutzeravatar
Reto Senju
||
||
Beiträge: 444
Registriert: Di 26. Jan 2016, 15:51
Vorname: Reto
Nachname: Senju
Alter: 22 Jahre
Größe: 195 Zentimeter
Gewicht: 80 Kilogramm
Rang: Jonin
Clan: Senju
Wohnort: Konohagakure
Stats: [39|44]
Chakra: 7
Stärke: 2
Geschwindigkeit: 9
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 1
Taijutsu: 2
Discord: seleucianus

Re: Kritikthread: Verständnis/Erfahrung = investierte Zeit

Beitragvon Reto Senju » Mi 26. Okt 2016, 13:44

Hallo lieber Chris,

ich habe mich in dem Thread ja geäußert und einen Vorschlag gemacht. Eventuell wird er in der MK besprochen, eventuell nicht. Was aber denke ich immer wichtig ist und auch sein muss, wenn man miteinander diskutiert, ist das sich ernst nehmen. Klar, das machen wir alle. Ich würde zumindest jedem hier diesen Vertrauensvorschuss geben diesbezüglich, aber leider hat so ein Forum keine Sprachfunktion. Wir wissen nie, wie etwas genau gemeint ist, weshalb die Sprache ein wichtiges Element ist. Kleine Formulierungen machen da einen gut gemeinten Satz zu einer Kritik oder gar einer Beleidigung. Es sind die kleinen Steine, die eine Lawine ins rollen bringen. Ich habe gestern versucht, beruhigend zu wirken, aber leider ist mir auch das nicht ganz gelungen. Ich glaube nicht, das es nur am Team oder nur an den Usern liegt, das manche Diskussionen immer wieder eskalieren und dann darin enden das ihr eine Nachtschicht einlegt und manche dann unruhig schlafen. Eventuell sollte man die Art, wie man Kritik übt und dann auf sie reagiert, überdenken. Ein Thread, in dem jeder dann zulangen kann, ist denke ich nicht mehr Sinn der Sache. Wenn dann auch noch persönlich gewachsene Antipathien dazu kommen (ich möchte hier niemandem etwas unterstellen!) oder jemand besonders dünn häutig ist und alles als Angriff versteht (und da gibt es Leute, da muss man nichts zu sagen) muss man sich nicht wundern, wenn es dann immer wieder mal kracht. Muss das sein? Nö.

Nun zu Chris direkter Erklärung hier. Es ist sehr gut, das du nun eine Schablone gibst, wie die Kritik denn sinniger wäre. Aber nicht jeder User (neu oder alt) denkt im gleichen Schema. Die lesen sich bspw. die Listenjutsus durch und lesen da was von einigen % Verstärkung, schauen dann mal durch die angenommenen Charaktere und denken dann "Hä?" Das Eternal hat mit dem Naruto der Serie oder des Mangas nur noch sehr wenig zu tun. Ich höre es immer wieder mit einer gewissen Freude, wie manche Leute im Team - hier sei vor allen Kevin genannt - manisch versuchen, Mangabezug zu erhalten, während das Forum sich immer weiter entwickelt. Ich hatte mehrere Instanzen Ingame in denen meine Charaktere andere Charaktere - eigentlich das RP durchbrechend - fragten, ob sie den die geringste Ahnung davon hätten was es hieße ein Shinobi zu sein. Die Ausbildungen nun bei Seite genommen kommt es oft so vor, das es eine Ansammlung an Personen aus vielen Universen sind, die da nun zusammen geworfen worden. Das finde ich selbst nicht immer gut, aber es ist ein Zeichen eines Forums, das über die Jahre gewachsen ist und sich entwickelt hat. Eine Kritik zu formulieren kann sehr einfach sein. Ebenso lapidar kann auch die Gegenantwort sein und wenn man als User - immer wieder - liest, "das hast du nicht richtig gelesen, das hast du falsch verstanden, das stimmt nicht, das ist nicht so, das ist veraltet, das sollte nicht mehr da sein usw." denkt man dann auch "Ehm... du willst das ich mir Mühe gebe, aber ich fühl mich nicht ernst genommen."

Ich möchte nicht für die Userin von gestern reden, den sie hat einen eigenen Mund und kann das denke ich selbst sehr gut. Was ich aber sagen und eventuell einbringen möchte ist einfach die Bitte, sich aufeinander ein zu lassen. Das geht an alle Seiten. Lest euch mal in einer ruhigen Minute den Discord - Chat durch oder was im Kritik Thread kam. Oder bei davorigen. Bei einigen Aussagen fröstelt es mich. Klar hat man ab einem Punkt keinen Bock mehr und wird patzig. Klar reagiert man an manchen Stellen gereizt weil man sich veralbert vorkommt (ist mir auch mit einer Person vor einiger Zeit passiert und das ist nie geklärt worden, aber das ist mir heute relativ egal). Aber man sollte dann als erwachsener Mensch auf beiden Seiten klar sagen "Stop. Wir diskutieren nicht mehr so weiter sondern regeln es privat." Wenn es in Zukunft bei einer solchen Debatte zu so etwas kommt, dann braucht es einen Menschen der einschreitet und auch sagt "es reicht." Das kam diesmal leider nicht und ich sehe - tut mir leid - keinen im Staff mit der Zeit und auch mit den Fähigkeiten dazu, der da adäquat einschreiten könnte. Es braucht einfach gegenseitigen Respekt, Jungs und Mädels. Gebt euch den und dann wird es.

Ich als Ansprechpartner für so Dinge wie Besonderheiten habe oft das Gefühl das die Leute garnicht mehr wissen was sie eigentlich wollen und von mir erwarten das ich ihnen die Besonderheit am besten noch ausarbeite, nein noch besser sie ihnen Inrpg vor die Füße schmeisse! So funktioniert ein lebendiges RP nicht und so stelle ich mir meinen Posten als Staffmitglied und Admin auch nicht vor. Die Userschaft scheint teilweise nicht zu wissen wieviel Freizeit wir in das Eternal stecken. Ich will hier keine Zahlen nennen , aber es kommt locker an einen Nebenjob heran. Gleichzeitig nebenbei sollen wir dann noch unsere eigenen Charaktere entwickeln und ein Privatleben hat man ja auch irgendwo noch.


Man sieht dich nun einmal als Papa vom Forum an, Chris. Gerade User, deren Erfahrung noch nicht so hoch ist und die nicht so sicher mit dem System sind, erwarten aber eben genau das. Ich bin bspw. ein Kandidat, der eine fixe Idee hat, die er sich dann einige Tage überlegt, dran rum doktoriert und sie dir dann entgegen klatscht und dann bei der Antwort manchmal denkt "Na da sind aber auch schon komischere Sachen inRPG am rumspringen." Das ich dann so etwas nicht ausspreche liegt auch daran, das ich niemanden anpissen möchte und mir dann einfach für mich denke "Gut, dann eben nicht." Ich verstehe die Erklärungen, die kommen und finde die schlüssig, aber wenn ich mir andere Konzepte als Vergleich anschaue, denke ich mir dann manchmal, das mit zweierlei Maß gemessen wird und verbanne den Gedanken aber dann recht schnell weil das unfair wäre. Das man dann die Namen nicht nennt, ist eben auch so eine Form der Loyalität, da man eben nicht als Kumpelschwein bekannt sein will. Ich war selbst für einige Zeit im Team und weiß, das es eben nicht so ist. Manchmal wundert man sich aber auch als User über Staffentscheidungen und schüttelt nur mit dem Kopf. Aber man muss ja auch nicht immer alles gut finden. Solange man sich in der Mitte trifft und verflixt nochmal Spaß am spielen hat, ist alles gut.

So, habe fertig. Ist etwas mehr geworden als ich wollte, aber ich denke es ist mal gut das es lesbar ist.

MfG,
Christian

Reden | Denken | Handeln

Bild
Charakter » Techniken » NBW » Theme

Benutzeravatar
Fudo Hikari
Beiträge: 4752
Registriert: Do 16. Okt 2008, 22:16
Vorname: Fudo
Nachname: Hikari
Alter: 27 Jahre
Größe: 1,80 Meter
Gewicht: 80 Kilogramm
Rang: Reisender
Clan: Hikari
Wohnort: Reisend
Stats: 47/48
Chakra: 6
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 10
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 0
Taijutsu: 8
Discord: greckman090392
Wohnort: Rellingen

Re: Kritikthread: Verständnis/Erfahrung = investierte Zeit

Beitragvon Fudo Hikari » Mi 26. Okt 2016, 14:44

Schade aber auch… Ich selbst habe mit dem Gleichen Gedanken wie Chris gespielt, nämlich einen Thread zu erstellen!

Natürlich möchte ich dazu auch meine Meinung abliefern. Meine persönliche Meinung als Mitglied der Community und nicht als reines Staff-Mitglied.

Ich persönlich finde, dass viele Dinge mittlerweile als zu selbstverständlich angesehen werden. Hierzu muss ich etwas in Richtung privater Kiste abschweifen, aber all dies wird am Ende seinen Sinn haben. Man muss sich einfach mal vor Augen führen, wie Zeitintensiv das Forum ist. Schauen wir uns das Ganze mal an. Wieso sind wir in diesem Forum? Richtig, wir alle wollen mit unseren fiktiven Charakteren posten. Das ist der Grundstein. Jeder von uns hat ein Privatleben, kommt deshalb mal nicht zum posten, weil man länger arbeiten muss, oder allgemein alles etwas stressig ist. Abwesenheit, ab und zu vielleicht mal posten und gut ist. Richtig. Was macht ein Staff-Mitglied? Chris wollte sicherlich aus gutem Grund keine Zahlen nennen, aber ich tue es. Nur meine Zahlen und Erfahrungen, damit ihr alle einen kleinen Einblick habt.

Mein normaler Tag beginnt um 6 Uhr morgen, wo ich aufstehe, mich fertig mache und zur Arbeit fahre. An normalen Tagen habe ich um 16 Uhr Feierabend, aber wie viele wissen, bin ich oftmals dazu verdammt Überstunden zu machen. Halten wir also mal 17 Uhr fest. Nach meinem Feierabend gehe ich überwiegend immer zum Sport, was meist ne Stunde Zeit in Anspruch nimmt. Dann ist es schon 18 Uhr. Nach Hause kommen, Essen machen, essen und anschließend duschen. Ein wenig mit den Eltern und Geschwistern reden, wie kacke doch bei jedem der Tag war und schon ist es 19:30 bis 20 Uhr. Dienstags und Donnerstags beginnt dann schon unser Raid, wo bis 22 Uhr Ende ist. Die zwischenzeitliche Freizeit verbringe ich damit PN’s zu beantworten, Bewerbungen abzuarbeiten, Discord durchlesen und in Arbeit befindliche Guides durchzulesen. Wenn ich posten muss, dann wird gepostet. Schon ist es an jedem Abend 22 Uhr. Wenn nur einmal etwas nicht gut organisiert abläuft, dann schaukelt es sich gerne mal bis 23 oder 24 Uhr hoch, oder aber ich spiele zum Abschluss ne Runde HotS. Alles in Allem endet mein Tag um 24 Uhr und beginnt dann wieder um 6 Uhr.

Ihr seht alle, dass 6 Stunden Schlaf nicht viel ist, aber ich habe mich daran gewöhnt. So, warum erzähle ich das Ganze. Ich habe es gestern offen und ehrlich zu den anwesenden Staffis gesagt: Ich habe momenten das erste mal in meinem Leben das Gefühl, dass ich meine Dinge nicht organisiert bekomme. Werder Staff-Arbeit, noch posten, noch meinen privaten Ablauf. Tut mir leid, aber das kann es alles nicht sein. Wie bereits oben erwähnt: Vieles wird als zu selbstverständlich angesehen. Der Staff stellt Regeln auf, kümmert sich um das Balancing. Klingt lustig, ja. Es ist aber auch enorm zeitintensiv. Nur als kleine Übersicht für euch:

Guides müssen überarbeitet werden! Die aktuellesten Thematiken nur aus meiner Sicht (Aufgabenbereiche):

  • Kontrolle der überarbeiteten Katon-Jutsuliste
  • Ausarbeitung der aktuellen Raiton Jutsuliste / Anpassung der Kritik
  • Ausarbeitung des Sennin Guides [Stichpunkte mit Chris und Oli], anschließende Kontrolle
  • Ausarbeitung des Kamin o Chakra Guides + anschließende Kontrolle
  • Kontrolle der Komplettüberarbeitung der Ninjutsu-Liste
  • Kontrolle der Komplett-Überarbeitung der Taijutsu-Liste
  • Besprechung, Ausarbeitung und Kontrolle des Dimensions-Guides

Dies sind momentan die Dinge mit der höchsten Priorität (nur Guides)! Dazu kommen die normalen Bewerbungen. Dazu kommt, dass man sich Ausnahmen bis zum Sonntag angucken muss. Dazu kommt, dass man sich auf MK-Themen vorbereitet (z.B. Chakrafäden und Manga-Belege raussuchen). Neben der Ausarbeitung und allem muss man sich auch allgemein organisieren: Terminplanung, wann man sich zusammensetzt, Eigenplanung und ähnliches.

Das ist momentan meine Staff-Arbeit. Ihr seht schnell, dass das meine Freizeit komplett einnimmt (Guides, User-Betreuung, Bewertung). Was habe ich vergessen? Achja! Der eigentliche Grund, weshalb ich hier bin! Meine eigenen Charaktere! Ich habe seit 6 Monaten offene NBW’s von Sarutama. Ich habe mir Bilder für besondere Modi im Bezug auf den Yonbi rausgesucht, aber nicht geschafft mal etwas auszuarbeiten. Die NBW für Fudos Kamin o Chakra ist halb fertig. Stichpunkte stehen aber die Ausschreibung? Seit 2 Monaten dümpelt die Datei unangerührt auf meinem Desktop. Ich bin momentan nur hier, um das RP für andere angenehmer zu gestalten, anderen bei ihren Ideen und Konzepten zu helfen, aber der Grund weshalb ich eigentlich im Forum bin, der steht gar nicht mehr im Fokus.

Was möchte ich euch damit sagen? Ich möchte nicht, dass man mich deswegen nicht anschreibt (macht ja sowieso keiner, weil man zu anderen Leuten geht, obwohl es mein Aufgabenbereich ist). Nein, ich möchte, dass mehr Eigeninitiative hier herrscht. Ich spiele in einem RPG-Forum. Ich habe Interesse daran. Was mache ich dann also? Richtig, ich informiere mich. Ich gebe mir die größte Mühe mich in Dinge einzulesen und das meiste selbst rauszufinden. Es interessiert mich wie das Balancing läuft, deshalb mache ich mir Gedanken zu den Live-MK’s. Warum haben sie das so entschieden? Macht es Sinn, was die da von sich geben? Wieso wählen sie den Weg und nicht eine Alternative? Man muss sich selbst Gedanken darüber machen, wieso, weshalb und warum Leute etwas tun. Man muss sich informieren, Eigeninteresse zeigen und auch mal ein Stück VERANTWORTUNG übernehmen. Und bei diesem Wort kommen wir auf einen Punkt, den mir sicherlich viele übel nehmen werden. Ich bin mir sehr sicher, dass nur eine minimale Anzahl an Mitglieder unserer Community dazu in der Lage sind Verantwortung zu übernehmen. Sei es hier im Forum, oder auch auf der Arbeit im Privatleben. Manchmal frage ich mich sogar, wie es einige durchs Leben schaffen, oder was ich bitte falsch mache.

Meine Bitte also an alle: Informiert euch, fragt 2-3 mal nach, wenn ihr etwas nicht versteht. Hört euch Meinungen von anderen an, interviewt die Staff-Mitglieder eures Vertrauens nach deren eigenen Meinung. Anders gesprochen: BRINGT EUCH MIT EIN! Ich bin an einen Punkt angekommen, wo ich ratlos bin. Wo ich nicht mehr weiss, was ich noch alles tun sollte, um dem Forum weiter zu helfen oder ähnliches. Mich stresst das Forum momentan mehr, als es mir Spaß macht. Die Arbeit, die investierte Zeit und all den Schweiß und das Blut, welches man hier rein steckt. All das finde ich wird als zu selbstverständlich angesehen. Ich sage einfach mal, dass das Balance doof ist, vieles OP ist und argumenteire nicht. Ich sage es einfach und werfe es in den Raum. Das ist völlig okay so! Ich mache da niemanden einen Vorwurf. Dann wundert euch aber auch bitte nicht, wenn Leute, die sich täglich 3-4 Stunden mit diesem Forum auseinandersetzen, böse aufstoßen, wenn sie sowas lesen! Jeder Mensch möchte für das was er leistet, tut und macht ein wenig Anerkennung haben und das fehlt mir hier total. Ich möchte nicht hören wie super toll ich bin und wie Klasse es ist, dass ich viel Zeit ins Forum investiere. Nein, es geht darum, dass man diese geleistete Arbeit nicht mit Füßen tritt, sondern sich anhand dieser Arbeit selbst weiterentwickelt, dass umfangreiche Wissen mitnimmt und einen Überblick für sich selbst schafft. Man muss nicht wissen, was es mit Licht und Dunkelheit auf sich hat. Aber man kann sich über so viele grobe Dinge informieren, Vergleiche ziehen, sich unterschiedliche Bewerbungen anschauen und dann mal raushauen: „Die Fähigkeit, oder die Regelung finde ich nicht gut“. Aber dann bitte auch anfügen: „, WEIL!“.

So, mein Wall of Text wird langsam zu lang. Ich beende das Ganze hier. Ich hoffe, dass jeder (nicht nur User) noch einmal in sich geht. Sich fragt, warum er hier ist und wie er es schaffen kann, die Last von den Schultern anderer zu minimieren. Denn letzten Endes wollen wir alle nur das Eine:

Spaß am Eternal-Naruto-RPG.


Just my 2 Cents…


Mit freundlichen Grüßen, Kevin
[align=center]Sprechen | Denken | Jutsus | Kuchiyose

Bild

Offene NBW's[/align]

Benutzeravatar
Satoko Yuuki
||
||
Beiträge: 913
Registriert: Mo 11. Mai 2009, 23:13
Vorname: Satoko
Nachname: Yuuki
Rufname: Sato
Alter: 23
Größe: 1,65
Gewicht: 50
Rang: A-Rang Nukenin
Clan: Yuuki
Wohnort: Kirigakure
Stats: 43/44
Chakra: 8
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 10
Ausdauer: 6
Ninjutsu: 8
Genjutsu: 0
Taijutsu: 6

Re: Kritikthread: Verständnis/Erfahrung = investierte Zeit

Beitragvon Satoko Yuuki » Mi 26. Okt 2016, 20:13

Ja ihr als Staff habt Arbeit und das Forum, das ist klar, dass es auch arbeit macht.
Ich arbeite in der Regel von 6 bis 16 Uhr, heute bis 18 Uhr. Hatte auch schon ein Forum und weis daher auch, was es bedeutet vieles zu tun.

Da es ja um meine Kritikthread ging, den ich geclosed habe, da ich mich nicht ernst genommen fühlte, schreib ich hier mal kurz etwas, da ich eben erst heim kam und noch etwas essen will.
Ich hab mir, den kritisierten Chara, genau durchgelesen Chris und du wirfst mir vor, ich lese es nicht gut genug, weil ich nicht alle Boosts verstehe? Verstehst du jedes Buch (Physik) auf anhieb?
Ich hab meine Sorge da dazu geäußert und später auch gesagt das ich wohl beim zusammenrechnen der Boosts wo einen Fehler gemacht habe. Daher kam auch die "Anregung" ihr könntet die Boosts noch einmal tabelarisch oder sonst wie unter oder über das Jutsu packen. Was passiert bei einem riesen Jutsu, das man durchliest aber irgendwie nicht kapiert, da man auch nicht jeden Guide kennt, denke als User muss man ja nicht jeden Guide auswendig kennen und auch nicht jedere Teamler kennt die. Passiert also sowas und der User versteht das Jutsu falsch, gibt es einen Mod Post und stop des aktiven RP bis es korrigiert wurde. Das stört zusätzlich den Spielfluss und ein Mod musste eingreifen. Daher mein Vorschlage um gerade diese Irrtümer, die auch zu Kritiken führe und zu fehl RP, zu vermeiden.

Desweiteren das ihr es halt so schwer habt. Ja das gebe ich zu, das gestehe ich euch ein, aber bitte macht jetzt nicht den Fehler und unterstellt Usern, dass sie es in ihrem Arbeitsaltag einfacher haben. Ich z.b. muss nach der Arbeit noch zick andere Dinge machen und hätte daher für so einen posten z.b. nie genug Zeit.

Und Chris, was mich gestern aufgeregt hat war einfach, das man mir halt unterstellt hat, ich würde nicht richtig lesen. Ich denke du weist schon, das ich verdammt viel im Forum lese, andere Posts, hab auch schon auf Fehl RP mal hingewiesen und auch Charakterkonzepte ziehen mich an, weswegen ich deine Ausnahme auch durchgelesen hatte. Ich hab nicht nur diese Boost % gesehen und gleich meinen Thread verfasst, ich hab ne ganze Nacht darüber geschlafen und gestern bis abends darüber nachgedacht, ob ich zu den beiden Themen etwas sagen soll oder nicht, da ich innerlich genau das befürchtete, was gestern eingetroffen ist. Man nahm mich nicht ernst, dann wollte ich das schließen, damit es nicht ausartet. Danke an Fumei. Und dann wurde ich in Discord von mehreren Staffis in die Ecke Gedrängt und bombadiert, was mich dann in die defensive versetzte und ich leider schon immer in so einer Situation die Flucht nach vorne antrette und leider auch überreagieren kann, gar auch beleidgende werden. Sollte letztes passiert sein tut es mir wirklich leid. Ich schreib das hier aus meiner Sicht, ich versteh eure lage als Team, aber versucht mal meine Lage und meine Ansicht von gestern auch mal zu verstehen.

Gruß
Satoko redet
Satoko denkt


Charakterlinks

Bild

Benutzeravatar
Minato Uzumaki
||
||
Beiträge: 12232
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 17:35
Vorname: Minato
Nachname: Uzumaki
Alter: 22
Größe: 1,77 m
Gewicht: 67 kg
Rang: Akatsuki
Clan: Uzumaki
Wohnort: Reisend
Stats: 46
Chakra: 8
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 0
Taijutsu: 6
Gesucht: Konoha-Gakure
Kiri-Gakure
Suna-Gakure
Discord: Nefaras#3621
Wohnort: Landstuhl

Re: Kritikthread: Verständnis/Erfahrung = investierte Zeit

Beitragvon Minato Uzumaki » Mi 26. Okt 2016, 20:24

Nabend,

Nein ich habe nicht gesagt das du nicht richtig liest. Ich sagte das von meinem Standpunkt aus entweder nicht richtig gelesen wurde oder aber es ein Verständnisproblem ist. Wie du sicher weißt, habe ich nun einen einzigen Post dort gesetzt und der war zu 90% Erklärung , dass was danach war wegen der Genin Thematik war einfach unnötig, da hatten Fili und du euch sinnlos hoch geschaukelt aber das betrifft mich persönlich ja nicht.

Mir ging es mit diesem Beitrag hier auch nicht speziell um deinen Kritikthread sondern die allgemeine Art und Weise wie Kritik gestellt wird. Um auf deinen Text einzugehen, nein ich kenne nicht jedes Physik Buch und weis Gott ich bin auch kein Physiker oder Profi der Physik das bedeutet für mich aber auch das ich diese nicht kritisiere und wenn ich es tuhe dann habe ich mich in ausreichendem Maß mit dem Thema beschäftigt.

Ist genauso wenn ich behaupte der neue Porsche ist scheiße, hat zu wenig PS und sein Fahrverhalten in den Kurven ist kacke.
Eine solche Kritik kann und darf ich nicht stellen da ich a) Weder den Porsche besitze , b) Weder ein Fahrzeug mit ähnlichen technischen Daten besitze noch c) einen Führerschein habe.

Die Userschaft versucht oft etwas zu kritisieren obwohl sie selbst keine Efahrung im Umgang mit eben hohen Werten hat. Ich will auch gerne auf den Charakter zurück kommen.

Das nicht lesen habe ich vermutet weil mein Charakter die Werwolf Besonderheit garnicht benutzen kann was in der Ausnahme auch klar steht. Er hat zu damaliger Zeit zwar alles soweit erlernt (Wegen seines Alters usw.) wegen Story Ereignissen kann und will er aber auf die Macht des Fluches nicht mehr zurück greifen, daher ist das meine Fertigkeitsentwicklung, mein Kniff mit einem alten , lebenserfahrenen Charakter zu starten und trotzdem auch Fertigkeitstechnisch eine Entwicklung zu haben.


Mehr war es nicht.


Beste Grüße Chris

Benutzeravatar
Winry Rokkuberu
||
||
Beiträge: 5648
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 13:00
Vorname: Winry
Nachname: Rokkuberu
Alter: 18 Jahre
Größe: 1,67Meter
Gewicht: 63 Kilogramm
Rang: Chunin
Clan: Keiner
Wohnort: Reisend
Stats: 34
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 7
Discord: Lyusaki #5281

Re: Kritikthread: Verständnis/Erfahrung = investierte Zeit

Beitragvon Winry Rokkuberu » Sa 31. Mär 2018, 14:32

Archiv da uralt und nicht aktuell
Handeln | Reden | Denken | Hachibi redet | Reden im Geiste | Npc | Jutsu

"Her Will, Her Decision , Her Fate
Charakter Bewerbung | Battle Theme
Bild
(Mantel Teil kaputt, ohne Schal und Brille)
Bild


Zurück zu „Archiv [Vorschlag | Verbesserung | Kritik]“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast