[Jōnin] Shimura Masa

Shimura Masa

[Jōnin] Shimura Masa

Beitragvon Shimura Masa » Mi 28. Mär 2012, 23:19

Rang des Charakters:Jōnin
Chakranatur:


Link zur Charakterbewerbung:
Legacy of Shimura Danzo

Anzahl der Jutsus:
E-Rang: 16-17
D-Rang: 19-19 (ein D zu zwei E)
C-Rang: 18-18
B-Rang: 07-07
A-Rang: 04-04
S-Rang: 00-00

Stats des Charakters:
      Chakra:
         10

      Stärke:
         3

      Geschwindigkeit:
         7

      Ausdauer:
         5

      Ninjutsu:
         10

      Genjutsu:
         0

      Taijutsu:
         4


[align=center].::Besonderheit::.[/align]

[align=center]Amatsukeigen no Muttsukōji – 天津開眼 六巷路

Bild

Die Sechs Pfade der himmlischen Erleuchtung[/align]

Ihr Erfinder war Shimura Danzō, ein Vorfahre des heutigen Jōnins aus Konohagakure, Shimura Masa. Dieser war es auch, der es sich zum Ziel setzte die Techniken seines Urahns zu studieren und danach zu perfektionieren. Nur wenige kennen und noch weniger beherrschen diese seltene und spezielle Art der Fuin no Jutsu – der Versiegelungstechniken. Diese besonderen Techniken sind darüber hinaus auch als Kunst der sechs Ebene bekannt. Sie erlauben dem Anwender Zugriff auf verschiedenste Bereiche des Körpers beziehungsweise auf den Chakrafluss. Sie decken dabei die gesamte Bandbreite an Typen ab und sind überaus vielseitig in ihren Anwendungsbereichen. Allerdings ist der Preis dafür nicht zu unterschätzen. Neben einer enormen körperlichen Belastung beispielsweise durch die Versiegelung von Chakra oder dem hohen Chakraverbrauch bei den meisten Zeichen, ist auch der beschleunigte körperliche Verfall des Anwenders bei häufiger Verwendung mehrerer dieser Fuin-Jutsus ein nicht zu unterschätzender Faktor. Außerdem wird zur Anbringung der Siegel der direkten Köperkontakt mit dem mit einem Siegel zu belegenden Ziel benötigt.

Ninjutsu

Rang E













Selbsterfundene Jutsuliste
Name: Goten Heshi ("Schloß knacken")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: E-Rang
Element: -
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: -
Voraussetzung: Ninjutsu 1
Beschreibung: Diese Technik ermöglicht es Schlößer zu knacken ohne den Schlüssel dafür zu besitzten. Dafür verwendet man lediglich Hilfsmittel wie ein Draht oder Ähnliches um anschließend das Schloß öffnen zu können.

Selbsterfundene Jutsuliste
Name: Katon: Ohi ("Feuerfreisetzung: Kleines Feuer")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: E-Rang
Element: Katon
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Sehr Gering-Gering
Voraussetzung: Taijutsu 1
Beschreibung: Dies ist eine grundlegende Katontechnik. Bei dieser Technik schnippt der Anwender einfach um sie einzusetzen. Nach dem Schnippen entsteht an der Fingerspitze des Anwenders eine kleine Flamme, die ausreicht um etwas anzuzünden. Wenn der Anwender mehr Chakra in seinen Finger leitet, kann er damit seinem Gegner eine sehr leichte Verbrennung zufügen.

Selbsterfundene Jutsuliste
Name: Katon: Ondan Ka ("Feuerfreisetzung: Erwärmung")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: E-Rang
Element: Katon
Reichweite: Auf sich selbst
Chakraverbrauch: Sehr Gering
Voraussetzung: Ninjutsu 1
Beschreibung: Der Anwender sammelt Katonchakra in seinem Körper und verwendet dieses um sich in kalten Regionen zu wärmen. Dieses Jutsu schützt perfekt vor Unterkühlungen.

Selbsterfundene Jutsuliste
Name: Fūton: Hai Kakuchō no Jutsu
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: E-Rang
Element: Fūton
Reichweite: Auf sich selbst
Chakraverbrauch: Sehr gering pro Post
Voraussetzung: Ninjutsu 1
Beschreibung: Der Anwender sammelt bei dieser Technik Fuutonchakra in seine Lunge und komprimiert damit die Menge an Sauerstoff in seiner Lunge. [2 Posts haltbar]

Selbsterfundene Jutsuliste
Name: Fūton: Atsuryoku no Jutsu
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: E-Rang
Element: Fūton
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Gering
Voraussetzung: Ninjutsu 1
Beschreibung: Der Anwender sammelt Fuutonchakra in seiner Handfläche, in der sich ein Kunai oder Shuriken befindet, und entlädt dieses genau in dem Zeitpunkt wenn er seine Wurfwaffe wirft. Dadurch wird diesem Geschoss ein wenig mehr Kraft verliehen.

Selbsterfundene Jutsuliste
Name: Katon: Hakka Suru ("Feuerfreisetzung: Entzünden")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: E-Rang
Element: Katon
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Sehr Gering
Voraussetzung: Ninjutsu 1
Beschreibung: Der Anweder sammelt Katonchakra in seiner Handfläche und legt diese auf einen entzündbaren Stoff, daraufhin entzündet sich der brennbare Stoff.

Selbsterfunden
Name: Shujakuumo („Phönixfeder“)
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: E-Rang
Element: Katon
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Sehr gering
Voraussetzungen: Ninjutsu 1
Beschreibung: Bei Shujakuumo erschafft der Anwender einfach eine leuchtende Feder an seiner Hand. Sie leutet sehr stark, kann aber keine Verbrennungen hervorrufen, und hält insgesamt 3 Posts lang.

Selbsterfunden
Name: Shujakuhiumo („Phönixfeuerfeder“)
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: E-Rang
Element: Katon
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Gering
Voraussetzungen: Ninjutsu 2, Shujakuumo
Beschreibung: Das Shujakuhiumo ist eine Erweiterung des „Shujakuumo“. Hierbei erschafft der Anwender einfach eine leuchtende Feder an seiner Hand. Sie leuchtet genauso stark wie ihr Vorgänger, ist aber so heiß wie ein gleich großes glühendes Stück Kohle. Insgesamt hält sie 3 Posts lang, bevor sie zu Asche zerfällt.

Selbsterfunden
Name: Shujakuhiiki („Phönixfeueratem“)
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: E-Rang
Element: Katon
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Gering
Voraussetzungen: Ninjutsu 2
Beschreibung: Durch das Shujakuhiiki ist der Anwender in der Lage nach Sammlung von ein bisschen Chakra in seinen Lungen ein kleines Feuer zu spucken, das von der Hitze her ausreicht um ein Lagerfeuer zu entzünden, aber nur sehr schwache Verbrennungen hinterlässt. Der Anwender kann das Feuer nur ausatmen, solange er genug Luft hat. Die Geschwindigkeit des Atems ist mit 1 vernachlässigbar gering, und auch in der Reichweite wirkt der Atem schon in 2 Metern Abstand gar nicht mehr.

Rang D