VA Fudo Hikari [Ausnahme ~ Meidou Konzept]

Benutzeravatar
Fudo Hikari
||
||
Beiträge: 4741
Registriert: Do 16. Okt 2008, 22:16
Vorname: Fudo
Nachname: Hikari
Alter: 27 Jahre
Größe: 1,80 Meter
Gewicht: 80 Kilogramm
Rang: Reisender
Clan: Hikari
Wohnort: Reisend
Stats: 47/48
Chakra: 6
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 10
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 0
Taijutsu: 8
Discord: greckman090392
Wohnort: Rellingen

VA Fudo Hikari [Ausnahme ~ Meidou Konzept]

Beitragvon Fudo Hikari » So 17. Jan 2016, 17:47

Guten Abend werte Kollegen,

hiermit stelle ich eine neue Ausnahme. Nach längerer Zeit der Überlegungen habe ich mich dazu entschieden ein VA Konzept auszuarbeiten und habe mich sogleich an Chris gewendet. Relativ schnell kam ich auf eine Idee für ein Konzept von einem Wesend er Dunkelheit und habe grobe Story technisch relevanten Dinge mit ihm abgesprochen. Doch warum genau einen VA? Momentan habe ich mit Fudo und Sarutama 2 aktive Charaktere. Kazuya steht ebenfalls in den Startlöchern und da ist es nur noch eine Frage des In-RPG's, wann er zurückkehrt. Ich persönlich möchte einen VA erstellen, weil mir oftmals die Motivation fehlt. Ich habe mit meinen jetzigen Charakteren viele Plots, wo viele andere Charaktere mit involviert sind. Lange kommt es zu Wartungszeiten, welche mich demotivieren und das möchte ich eingrenzen. Ich möchte mich mit dem VA mehr motivieren zu posten, da ich es nicht leiden kann, wenn andere wegen mir warten müssen. Des Weiteren denke ich, dass ich somit immer einen Chara habe, mit dem ich posten kann und somit nicht in einem Postingloch feststecken werde. Aktivität mit Fudo sieht man deutlich, da dauert ein Repost maximal 1 Tag. Bei Sarutama schleift es ab und zu, aber das meistens Situationsgebunden, aber gleichzeitig auch immer mit Postpartnern abgesprochen.

Von diesem neuen Konzept erhoffe ich mir etwas mehr In-RP Tiefe und eine größere Herausforderung für mich. Ich habe noch nie einen loyalen Untergebenen gespielt und möchte dies als Herausforderung annehmen, um meinem Sturkopf eine neue Fantasie offen legen zu können. Mit diesem Konzept kann man mehr in die geschichtliche Tiefe der Dunkelheit eingehen, da der Charakter sehr alt ist und förmlich zur Anbeginn dieser Zeit lebt. Aus diesem Grund soll er auch das Niveau eines S-Rang Shinobis haben, weil es sonst nur geringfügig mit der Story vertretbar ist. Ich hoffe in diesem Sinne, dass euch das folgende Konzept gefällt, viel Spaß:

[align=center]Allgemeines[/align]

[table=width:800px;border:0px solid #cccccc;][tr=text-align:center;][td=border:0px solid #cccccc;]
Bild
[/td][td=border:0px solid #cccccc;]

[align=left]Name: Kael'thas


Spitzname: Kael


Alter: Ca. 30.000 Jahre


Geschlecht: Männlich


Größe: 1,75 Meter


Gewicht: 81 Kilogramm


Geburtsort: Ansho Welt


Wohnort: Ansho Welt


Rang: Reisend (S-Rang)


Clan: -

[/td][/tr][/align][/table]



[align=center]Charakter[/align]

    Charakter / Storybackground / Ziel:
  • Kael'thas ist eines der ältesten und loyalsten Wesen der Dunkelheit, die die Ansho Welt je gesehen hat. Als Kind der Dunkelheit war Kael nie wirklich begabt darin sich mit dem Meidou Chakra auseinander zu setzen und war somit ein eher unbedeutendes Wesen. Kael tat allerdings alles daran um stärker zu werden und wollte seinem etwa gleichaltrigen Vorbild Zeref nacheifern. Aus diesem Grund verbrachte Kael die meiste Zeit seines Lebens mit einem ausgiebigen Training, um sein legendäres Vorbild stolz machen zu können. Zeref wurde zum 2. Meister der Dunkelheit und Kael machte es sich zu seiner Lebensaufgabe sein Vorbild zu beschützen. Er wollte sein Leibwächter sein und trainierte aus diesem Grund täglich stundenlang und bekam aus diesem grund die Aufmerksamkeit vom Meister der Dunkelheit. Zeref akzeptierte die Leistungen und besonders den unbändigen Willen von Kael und bildete ihm aus diesem Grund aus. Man konnte sagen, dass Kael von nun an der Schüler vom Meister der Dunkelheit war und so lernte Kael eine Menge von Zeref. Er eignet sich viel Wissen an und lernte es Meidou Chakra zu kontrollieren und im Kampf anzuwenden. Jahrelanges Training und seinem unfassbaren starken Willen hatte es Kael zu verdanken, dass er zu einem der stärksten Wesen der Dunkelheit wurde. Seine Loyalität gegenüber dem Meister der Dunkelheit war einzigartig. Er zweifelte an keine seiner Entscheidungen, er führte sämtliche Befehle gewissensvoll ab und wurde somit quasi auch zur rechten Hand von Zeref. Es war nicht die Gier um selber Meister der Dunkelheit zu werden und auch keine Ansgt vor Zeref. Nein, es war der eigene Wille sein Vorbild zu beschützen und dies machte er sich zur Lebensaufgabe. Gemeinsam mit den anderen Wesen der Dunkelheit zog Kael in den Krieg zwischen Licht und Dunkelheit. 10.000 Jahre hielt der tapfere und zornige Krieger durch, ehe Zeref mit dem 2. Meister des Lichts einen Pakt geschlossen hatte. Ein Bündnis zwischen Licht und Dunkelheit. Es war die Geburtsstunde der Duranin und viele Wesen der Dunkelheit zweifelten an der Entscheidung von Zeref. Als sein Leibwächter schütze Kael seinen Meister und stand voll und Gang hinter der Entscheidung von diesem. Einen starken Rückschlag musste Kael erleben, als sich Zeref ins Exil verzog. Die Macht der Dunkelheit schwand, ohne eine klare führende Hand und Kael hatte mit dem Verlust von Zeref seine Lebensaufgabe verloren. Er wurde als Verräter unter den anderen Wesen der Dunkelheit abgestempelt und somit war die Entscheidung von Kael klar: Er verbannte sich selbst aus der Ansho Welt und lebt im Exil mit dem Meidou. Durch das Wissen von Zeref konnte Kael ein eigenes Portal erschaffen zwischen den Welten und somit war es ihm möglich sich selbst zu verbannen. Mehrere tausende an Jahre lebte Kael im Meidou. Seine Sinne wurden geschärft und auch sein gespür war einzigartig. Sein Körper war aufgelöst und somit wurde Kael Eins mit dem Meidou. Erst durch die Dimensionsreisen von Seiji Masamori wurde der Geist von Kael geweckt. Er beobachtete die Schritte vom neuen Meister der Dunkelheit und war aus dem Blickfeld von diesem Verschwunden, weil er ja Eins mit dem Meidou wurde. Erst jetzt tritt der loyale Krieger wieder zum Vorschein. Er spürte eine Ankunft einer unbändigen Macht. Die Ankunft von Amon. Er sah eine große Gefahr für alle Welten, weshalb er sich ein neues Zielt legte: Den aktuellen Meister der Dunkelheit - Seiji Masamori - zu beschützen. In der Meidou Welt manifestierte er sich wieder zu seinem Körper und öffnete das Portal zur Ansho Welt, um dort seinem neuen Gebierter treu zu dienen und diesen im Kampf ums Überleben zu schützen...


Aus Besonderheiten und Fähigkeiten bin ich noch nicht weiter eingegangen. Diese werde ich mir noch genauer überlegen und mit Chris als Ansprechpartner durchgehen. Mir geht es in erster Linie um das grundlegende Konzept, bevor ich unnötige Arbeit und Zeit in diesen Charakter investiere. :)


Mit freundlichen Grüßen, Kevin
[align=center]Sprechen | Denken | Jutsus | Kuchiyose

Bild

Offene NBW's[/align]

Benutzeravatar
Minato Uzumaki
||
||
Beiträge: 11803
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 17:35
Vorname: Minato
Nachname: Uzumaki
Alter: 22
Größe: 1,77 m
Gewicht: 67 kg
Rang: Akatsuki
Clan: Uzumaki
Wohnort: Reisend
Stats: 46
Chakra: 8
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 0
Taijutsu: 6
Gesucht: Konoha-Gakure
Kiri-Gakure
Suna-Gakure
Discord: Nefaras#3621
Wohnort: Landstuhl

Re: VA Fudo Hikari [Ausnahme ~ Meidou Konzept]

Beitragvon Minato Uzumaki » Do 4. Feb 2016, 11:29

Durch die MK wurde beschlossen das dein Konzept grundsätzlich angenommen ist (Begründung von Zeref auf Inarius wechseln) , jedoch du da dein DA (Kazuya Uchiha) noch nicht ins RP gestartet ist imoment keinen VA genehmigt bekommst.

LG Chris


Zurück zu „Ausnahmen [Archiv]“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast