[Kaze no Kuni ~ Suna] Kazekage-Komplex

Hier sind die Threads zu finden, die es vor der Zerstörung von Sunagakure gab.
Isaru Mosagi

[Kaze no Kuni ~ Suna] Kazekage-Komplex

Beitragvon Isaru Mosagi » Sa 27. Sep 2008, 15:38

Bild

Das Haus liegt in der mitte von Suna Gakure und ist recht groß, sodass der Kage eine gute aussicht über sein Dorf hat.

Noriko

Beitragvon Noriko » Sa 27. Sep 2008, 15:47

Der Geleit der Mizukage wartete vor dem Eingang des Gebäudes, während Noriko es betrat und sich auf machte zu dem Büro des Kazekagen. Sie kloppfte und es machte niemand die Tür auf, weshalb sie beschloss vor der Tür des Büros zu warten, bis der Kazekage eintreffen würde, auch wenn es dauern konnte.Warum Plane ich nur so selten solche Dinge. Dann müsste ich nun nicht warten, sondern er würde es auf mich tun müssen.

Isaru Mosagi

Beitragvon Isaru Mosagi » Sa 27. Sep 2008, 15:49

Isaru sß in seinen Gebäude.
Der tag war sehr ruhig, nicht passierte, er trank einen Schluck Tee.
Dabei erledigte er den üblichen Schreibkram.
Puh...
Ihn brannten die Augen, geschlafen hatte er nicht wirklich.
Er rieb sich an den Augen und drehte sich dabei vom Schreibtisch weg und sah hinaus aus dem Fenster.
Was ist das dort unten? Sind es fremde Nins? Was wollen sie hier? Doch blieb er sitzen, den er erkannte unter ihnen die MizuKage.
Was ist los?
Kurz überlegte er als er aufstand und an ein anderes FEnsterging, bis er plötzlich hörte das Jemand an seiner Tür klopfte.
Er ging auf NOriko zu und schreckte ihr die ähand hin.
Willkommen, Meisterin MizuKage.
Es freut mich sie hier an zu treffen, bitte setzten sie sich doch.

Noriko

Beitragvon Noriko » Sa 27. Sep 2008, 16:03

Noriko lächelte den jungen Kazekagen, freundlich und offen an:''Freut mich, sie mal wieder zu treffen, Kazekage Isaru.''
Sie ging an ihm vorbei und setzte sich auf einen der Stühle, gegenüber der anderen Seite des Schreibtisches und überschlug ihre Beine.Suna hat auch immer die jüngsten Kagen. Sie lächlte wieder, nicht höhnisch, sondern freundlich.
''Ich muss einige Dinge mit ihnen besprechen Isaru. Für einen kurzen Überblick, es geht um die Akatsuki, die Jinchuuriki und um unsere beiden Dörfer. Die ehrlich gesagt noch nie sehr freundlich zu einander standen.'' Während der gesammten Zeit blieb sie ernst, aber freundlich, sowohl von der Stimme, als auch vom Gesichtsazsdruck.

Isaru Mosagi

Beitragvon Isaru Mosagi » Sa 27. Sep 2008, 16:09

Isaru setzte sich gegenüber von ihr und schenkte ihr eine tasse Tee ein.
Bitteschön,
sagte er freundlich und schob diese zu ihr hin.
Als sie ihr anliegen aussprach, und das Wort Akatsuki hörte wurde sein BLick ernst, doch sanfter wurde dieser als sie die beziehnungen zwischen den beiden DÖrfern ansprach.
Ja, Sie haben recht!
Unsere Dörfer waren nie wirklich Freunde, doch ich hoffe dies wird sich in Zukunft ändern!
Sagte er lächelnd.
Dann kam er zu Akatsuki.
Mmhh, sie sind also Aktiv.
Sagte er kurz.
Was schlagen Sie vor? Zusammenarbeit?
Wenn es das ist, können sie mit der Unterstützung Sunas rechnen.

Noriko

Beitragvon Noriko » Sa 27. Sep 2008, 16:22

Sie nahm einen Schluck Tee, aber wirklich zu schmecken schien es ihr nicht, auch wenn sie versuchte sich das nicht ansehen zu lassen.
Die Gesichtsausdrücke ließen sich lesen wie ein Buch, besonders durch ihre besonderen Augen konnte sie diese Muskelbewegungen noch besser erkennen und deuten.
''Genau darum geht es. Also um die Dörfer. Aber um etwas anders erstmal zu besprechen. Sie haben bestimmt schon von Narukito, einem meiner 7 Schwertkämpfer gehört. Er kümmert sich gerade um die Jinchuuriki aus ihrem Dorf.'' Sie machte eine kurze Pause:''Ohne meinen Befehl, haben sich die beiden getroffen. Ich glaube er wollte nur sicher gehen, das sie den Bijuu halbwegs kontrollieren kann, also denken sie jetzt nicht das falsche.'' Sie lächelte:''Sie wurde auch Zwischenzeitig von den Akatsuki erntführt, doch zusammen mit Halibel, einer anderen der 7 und Narukito ist es uns gelungen sie aus deren Fängen zu retten. Daher weiß ich auch das die Akatsuki nicht zu unterschätzen sind, sie haben es sogar geschafft das ich mich nach dem Kampf erstmal ins Krankenhaus begeben musste, ihnen ging es aber auch nicht anders. Der Jinchuriki geht es gut und sie ist unverletzt.''
Sie ließ das gesagt erstmal einsinken und verarbeiten. Der Rest würde später erklärt werden und wenn hierdurch Fragen aufgeworfen würde, würde sie auch diese klären. Innerlich regte sie sich etwas über die Dummheit von Narukito auf.Hoffentlich bringt das keine Probleme.

Isaru Mosagi

Beitragvon Isaru Mosagi » Sa 27. Sep 2008, 16:29

Isaru war alles andere als begeistert als er die Sache von den Jinchuriki hörte.
Denoch war er dankbar, das es ihr gut ging.
Sein Blick aber veränderte sich nicht, er setzte sein tyüisches Pokerface auf.
Vielen Dank, das ihr Land unseren Jinchuriki aufgenohmen haebn und beschützt.
Ich hoffe das sie nicht alzu sehr Verletzt worden sind, bei dem Kampf.
Es wäre wphl besser wenn das Jinchuriki wieder zurück nach Suna kommen würde, ich werde einige Nins hinschicken und sie abholen, damit sie wohlbehalten wieder in SunaGakure ankommt.
sagte er ruhig.
Es passte Isaru gar nicht das das Jinchuriki, das Dorf verlassen hatte.
Die Situation ist ziemlich ernst, und ich bin wütend darüber, das ich davon noch nicht mit bekommen habe.
Vielen dank, Das Sie mich aufgeklärt haben.
Wie meinen Sie gehen wir am besten vor?

Noriko

Beitragvon Noriko » Sa 27. Sep 2008, 16:43

Er hatte zwar dieses Pokerfake, doch trotzdem merkte sie, das er seine Sätze nicht so meinte. Denn egal was er sagte, man konnte es nicht gutfinden, was passiert ist. Sie fand es nicht gut und er wahrscheinlich auch nicht.
Ihr Stimme wurde etwas ernster:''Seien sie ehrlich zu mir Isaru. Egal was sie sagen ich glaube nicht das sie gut finden, das ihr jinchuriki in Kiri war, wahrscheinlich finden sie die Situation noch beschißener als ich. Entschuldigen sie die Ausdrucksweise, doch es ist nunmal so. Ich wusste davon anfangs nicht, kann mir nur für Narukito entschuldigen. Er ist numal etwas unüberlegt und bedenkt soetwas meist nicht, doch er ist nunmal einer der besten Ninja die ich habe.'' Sie trank einen Schluck Tee:''Sobald ich zurück in Kiri bin, sage ich Narukito er soll die Jinchuriki bereit machen, damit ihre Shinobi sie abhöhlen können. Und danke für ihr Verständniss in dieser Sache.''
Sie entschlug ihre Beinde, trank erneut einen Schluck Tee und setzte dann wieder an:''Ich denke wir sollten erstmals unter uns die Situation verbessern. Wir sollten ehrlich miteinander reden und es auch können. Dazu sollten wir die festgetretenen Meinungen der Menschen in unseren Dörfern ändern. Kiri ist nicht mehr das Dorf im Blutnebel und Suna ist nicht mehr das Dorf aus dem Sasori stammte und welches Oto damals half. Diese Sachen müssen sich ändern. Ich denke wir sollten diese Situation auch dauerhaft angehen. Die Bürger aufklären, einzelne Shinobi aus ihrem Dorf in unseres schiecken und andersherum, man solle diese einschlißen in die Unternehmungen, damit beide sehen das man keine Geheimnisse hat. Später Austauchprogramme zwischen Ge-Nin und Chu-Nin und ähnliches machen, damit man sich an die Gewohnheiten und die Sitten des anderen Dorfes gewöhnt. Und so weiter. Es wird bestimmt dauern, doch auf diese Weise, würden wir die Bände so stark stärken, dass man nichtmal mehr auf die Idee einer Hintergehung oder eines Krieges kommen würde. Was denken sie?
Sie trank erneut einen Schluck.

Isaru Mosagi

Beitragvon Isaru Mosagi » Sa 27. Sep 2008, 16:56

Isaru nickte.
Sie haben recht, ich war nicht ehrlich.
Ich kann es natürlich nicht für gut heißen wenn mein Jinchuriki sich in einen anderen Dorf aufhält und das auch noch ohne mein wissen.
Er lehte sich zurück in den Stuhl und verschränckte die Arme.
Aber was geschehen ist ist geschehen. Das wichtigste ist , das es den Jinchuriki gut geht und nicht in die Hände Akatski fiel.
Kurz wurde er still.
Aus der Vergangeheit lernen wir, Meisterin MizuKage, das was zwischen unseren Dörfern vorgefallen war und die Geschichte der beiden, sollte uns kein hinderniss sein, ehre eine Lektion.
Einen Moment überlegte Isaru, dann fuhr er fort.
Ich finde die Sache mit dem Austasch sehr interessant und könnte uns wirklich helfen.
Wir können ja damit anfangen das die Nins die ich nach Kiri schicke um den Jinchuriki abzuholeb eine WOche dort bleibeb sollen um sich ein Bild von KiriGakure zu machen, sowie etwas über das Dorf zulernen, die Kultur.
Es wäre somit schon ein anfang.
Man könnte auch so gennante Trainings Angebote machen, jedes Dorf hjat seine speziellen Technicken, mit denen sich vielleicht unsere Nins austaschen könneten.
Was halten sie davon?

Noriko

Beitragvon Noriko » So 28. Sep 2008, 19:35

Die Mizukage lächelte und schaute ihrem Gegenstück des Dorfes Suna freundlich und auf eine Weise auch glücklich an:''Sie wissen garnicht wie erfreut ich bin, das sie das Geschehene nicht so eng sehen und außerdem auch bereit und offen einer Zusammenarbeit sind.'' Sie nahm einen Schluck Tee:''Ich denke dies könnte man sogar noch besser umsetzen.'' Sie pausierte und atmete tief durch:''In ihrem Dorf kommen bestimmt Ninja vor, welche durch ihr gegebenes Element hier schlechte Vorraussetzungen zum Trainieren haben und das selbe ist in Kiri auch so. In solche Fällen könnte man auch ausmachen, das diese mit Sensei für einige Zeit das Dorf wechseln um diese Fähigkeiten auch gut auszubilden. Wie Katon, Fuuton in Kiri oder das Suiton, Raiton Element in ihrem Dorf. Natürlich in Einzelfällen und unter besonderen Regelungen, die diese Shinobi in die Pflichten des Gastdorfes mit einbezieht um es möglichst heimatgetreu und Abwechslungsreich zu gestalten. Was denken sie?''
Sie nahm aus ihrer Tasse den letzten Schluck und überschlug erneut die Beine.

Isaru Mosagi

Beitragvon Isaru Mosagi » Mo 29. Sep 2008, 13:09

Isaru hörte Noriko genz aufmerksam zu, hin und wieder nickte er.
Doch ob es den so gut seie das Sunanins für Kiri arbeiten sollen und Kirinins für Suna?
Zwar waren es immer noch Verbündete, doch auch irgendwo noch konkurenten.
Isaru überlegt kurz wie er es am besten formulieren solle, schließlich wollte er Noriko nicht auf die Füße treten.
Ich bin zwar ihrere Meinung, doch ich weiß nicht ob die Idee so gut, ist wenn unsere Nins für diese Zeit für das andere Dorf arbeiten sollen.
In Isarus Gesicht bildete sich eine gutmütige Denkerfalter, und er ob leicht die Hände um somit ein klar zu machen, das er dies nicht böse meinte.
Zwar wäre es besser wenn sich unsere Nins austauschen und sich gegenseitig trainieren, jedoch sollte das ganze nicht in eine Zweckbeziehung enden.
Das ganze sollte allein Freundschaftlich sein, ich hoffe Sie verstehen mich richtig.

Noriko

Beitragvon Noriko » Di 30. Sep 2008, 14:59

Sie lächelte:''Tut mir Leid so meinte ich es nicht. Ich meinte eher das die Shinobi sich eben beim Kagen melden können, falls sie mit ihrem Team eine Mission haben wollen und auch dann keine S oder A Rank, sondern normale einfachere Missionen, indem sie aber dann das gelernte in wirklichen, nicht so kritischen, Situationen testen können. Also Missionen die das Dorf selber ohne Probleme erledigen könnte, bei dem keine wirkliche Gefahr für das Team besteht, als eine Art weitere Übung. Aber wenn sie dagegen sind ist es ok, das bisher besprochene reicht auch schon um das Verhalten der Dörfer zueinander zu stärken.''
Sie lehnte sich im Stuhl zurück und blickte am Kagen vorbei durch das Fenster auf die Stadt.Es gibt kein Dorf mit einer solchen Bewachung. Kiri hat zwar die Sieben, doch manchmal gleichn die eher einem Kindergarten. Unser Netz aus ANBU ist schon stark, aber es ist schon echt schon eine Eigenart, auf welche Weise Suna die älteren Chu-Nin und Jo-Nin nutzt. An den nicht so gefährlichen Stellen im Dorf, doch immer hochkonzentriert und wirklich Alarmbereit. Ich glaube würde jemand dieses Dorf angreifen, wäre Schluss mit ihm, hier würde wahrscheinlich kein Akatsuki einfach so reinkommen.

Isaru Mosagi

Beitragvon Isaru Mosagi » Di 30. Sep 2008, 16:13

Isaru lächelte, er war wirklich froh darüber, das Noriko, sich nicht beleidigt fühlte.
Er hörte ihr Aufmerksam zu, und nickte immer zu, bei dem was sie sagte.
Ich bin froh, das Sie es mir nicht übel genommen haben.
Gab er freundlich zurück, sein BLick wich raus aus dem Fenster.
Akatsuki?
Was ist wenn sie auch uns hier besuchen kommen?
Ich weiß nicht ob wir solchen Gegnern gewachsen sind.
Er grübbelte etwas nach.
Langsam stand er auf und streckte ihr die Hand zu.
Auf gute zusammenarbeit!
sagte er und wartete auf Noriko, das sie ihn auch die Hand reichen würde.

Noriko

Beitragvon Noriko » Di 30. Sep 2008, 16:26

Noriko ergriff die Hand des Kazekagen und legte ihr andere Hand auch noch auf diese, während sie sprach:''Auf gute Zusammenarbeit und hoffen wir das wir es so schaffen, das Suna und Kiri sich bald nicht nur als Verbündete, sondern als Freunde ansehen.'' Dannach lies zuerst ihre linke Hand von der seinen ab und dann auch die rechte.
Sie lächelte erneut:''Als ob ich ihnen etwas übel nehmen könnte, nur vielleicht waren einige Vorschläge von mir einfach etwas zu früh. Man wird sehen wie es sich entwickeln wird.''
Sie ging ungeachtet Isaru zum Fenster und blickte aus diesem, schaute auf die Dächer des Dorfes und zum Taleingang:''Wenn man sich Suna und die ziemlich perfekte Verteidigung und Positionierung der Shinobi anschaut, kann man nur sagen, das es dumm von Akatsuki wäre, dieses Dorf anzugreifen. Und wenn sie Probleme mit diesen haben sollten, was ich bei diesem Anblick nicht denke, dann können sie sich auf die Hilfe von Kiri verlassen.'' Sie ging wieder vom Fenster weg und blickte dem jungen Kagen an:''Ich denke es wäre besser, wenn ich langsam wieder zurück nach Kiri gehen würde.''

Isaru Mosagi

Beitragvon Isaru Mosagi » Di 30. Sep 2008, 16:35

Isaru lächelte.
Ja ich hoffe ebenfals, das sich die beiden Dörfer bald Fruende nennen können.
Dabei müssen wir wir unsere Bewohner und Shinobi davon überzeugen.
Doch das sollte kein Problem werden.
meinte Isaru.
Er sah zu Noriko die aus dem Fenster schaute.
Vielen dank.
Auch wenn KirGakure wirde von Akatsuki bedrängt werden sollte, aus gründen wie auch immer, dann wird Suna natürlich alles in der Macht stehende tun, Ihnen zu helfen.
Gab Isaru zurück.
Schade, dass Sie uns schon verlassen wollen, aber als Kage, was ich selbst, das man nie lang von seinen Dorf weg sein sollte.


Zurück zu „[Archiv] Sunagakure“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast