[Kaze no Kuni ~ Suna] Zur schwankenden Düne

Hier sind die Threads zu finden, die es vor der Zerstörung von Sunagakure gab.
Darko Satanata

Beitragvon Darko Satanata » Fr 25. Dez 2009, 15:43

Darko der immernoch auf dem sandigen Boden lag sah wie Ruffy die skelette eins nach dem anderen ausschaltete und dann auf Darko zu kam. Hmm mein plan scheint ja aufzugehen. Doch dann hörte Darko auch wie Ruffy zu ihm kam und ihm seine Hilfe angeboten hat und dachte sich, so ein mist meinen schönen plan kann ich dann wohl vergessen aber naja mal schauen was wir da machen denn das Chakra ist ja jetzt schon gesammel und bereit für das jutsu und wenn ich es nicht vollende wer weiß was dann passieren könnte und ich bin nicht wirklich scharf drauf es herauszufinden aber ich will dem kleinen auch nicht weh tun das verbietet mir meine Anbu ehre also was mache ich jetzt. Nach diesem gedanen bemerkte er aus dem Augenwinkel das Yukiko und der angebliche Wahrsager der sich Mesu nannte auch schon auf dem trainingsplatz befanden und den beiden beim Kampf zuschaute und wie er seine Yukiko kannte wußte er schon das sie seine Falle durchschaut hatte und so kam es das Darko sein Jutsu (den Knochenspeer) doch abfeuerte aber nicht auf Ruffy der Darko ja immernoch seine Hand hingehalten hat sondern so das der Speer ganz knapp an Ruffys ohr vorbeiflog aber so das er den Jungen mit dem Strohhut nicht verletzen konnte. So kleiner jetzt hast du mein stärkstes Jutsu gesehen und sei froh das es dich nicht getroffen hat denn das hätte übel enden können und danke das du mir deine Hand gegeben hast ich nehme sie gerne an denn bei dem letzten angriff habe ich so viel chakra gesammelt das ich jetzt so gut wie alles verbraucht habe und du wolltest ja sehen was ich kann also ich hoffe du bist jetzt zu frieden. nachdem er das sagte nahm er die Hand von Ruffy und zog sich an dieser hoch und krz darauf kam dann auch der Skelettkrieger mit Darkos schwert wieder und dieses sagte ihm dann was da auf der anderen seite der taverne noch so passierte und auch das Kazuya gegangen ist und den satz den Dieser sagte als er die gruppe verließ das Yukiko auf Darko aufpassen soll doch darüber mußte Darko dann doch ein wenig lachen und so ging er dann zu Yukiko und sagte dann nur noch zu ihr na dann pass mal schön auf mich auf meine Freundin danach sagte er dann noch zu Ruffy ach übrigens wenn du willst kannst du dich gerne bei uns anschließen denn wir haben etwas großes vor doch was genau das ist wird dir erst Kazuya verraten wenn er in einem monat wieder kommt

Monkey D. Ruffy

Beitragvon Monkey D. Ruffy » Sa 26. Dez 2009, 14:23

Ruffy lächelte immer noch und wartete das Darko seine Hilfe nahm. Ruffy hatte ja nicht richtig gezeigt was er kann, aber das war eh nur ein Trainingskampf und Ruffy wollte wissen war er kann und nicht anders rum. Doch als Darko plötzlich ein weiteres Jutsu einsetzte Bewegte Ruffys Kopf seitlich um von der Attacke auszuweichen. Als er merkte, dass Darko absichtlich daneben zielte und dazu was sagte war er kurz geschockt aber danach grinste er. Ruffy blieb noch dort stehen und Richtete mit dem rechten hand sein Strohhut. Als er Darkos Angebot hörte, sagte er ohne zu zögern „ Ich weiß nicht was ich davon halten soll, immerhin ist für mich eine Monat zu lang. Vielleicht werde ich in dieser zeit nicht Mal hier sein….Um was geht es den?“

Yukiko

Beitragvon Yukiko » Fr 8. Jan 2010, 12:33

Yukiko die auf eine Antwort von Mesu hoffte und doch keine bekam,zuckte nur mit ihren Schultern.Doch was sie dann hörte als Darko merkte,das sie und er anwesend waren und ihn auch zusahen bei den ganzen tam tam.
So wollte sie schon fragen ob er gelaucht hatte und es von daher wusste,den das konnte er normalerweise nicht wissen.Auser er konnte Hellsehen oder eben man hatte sie ausspionirt und das nahm sie ehr an.
Doch sie sagte nichts weiter dazu und wittmete sich Raffy zu,der wissen wollte und das nur dank Darko um was es sich eigendlich handeln würde.
Den Darko hatte ihn angeboten sich mit anzuschlissen und sie hätte ihn zwar eine Antwort geben können,aber sie versuchte es zu umschreiben.Da sie nicht wusste ob Kazuya damit einverstanden gewesen wäre und sie einfach so einen Milchbubbi mitnehmen würden.
"Ok kleiner sagen wirs mal so..es geht um was das nichts für kleine Kinder ist also würde ich sagen das wir es mal soweit belassen...den um was es genau geht kann dir nur einer sagen und er kommt erst in einen Monat wieder...".
Sie nannte alle kleine Kinder und das auch nur als schein,den immerhin hatte wirklich nur Kazuya zu entscheiden wem er haben will oder nicht.Sie musste sich auch mit Mesu abfinden und das auch nur als kleinen gefallen für ihn.Den irgenwie wirkte er merkwürdig und sie wusste nicht was sie von ihn denken sollte,da sie ihn nicht kannte.Was aber nicht hieß das sie ihn noch nie begennet war und von daher musste sich gedullt haben,doch auch noch Raffy.Das wär auch für sie zuviel geworden und das auch nur ,weil sie immer mehr allein war.Was ihr nie wirklich geschadet hatte und es vieleicht auch besser so war.das sie weiter machte wie bis her.
"Hm..ich soll auf dich aufpassen?...vergiss es lieber...den ich spiele bestimmt keinen Babysitter für dich und das auch nicht wenn..mich einer darum bitten würde"
Meinte sie zu Darko,als sie zusich geholt hatte und sie das leise zu ihn sagte.Auch wenn sie es nicht so meinte und das konnte man ihr diesmal ansehen,den es war immer noch nicht weg.Den sie hatte immer noch den selben Blick als Kazuya gegangen war und er war nicht verschunden.
Nur leider bemerkte sie es nicht und sie würde es auch nicht,wenn sie keiner von den anwesenden sie darauf ansprechen würde.
"Ok da du keine Meinung zu haben seinst auf meine frage hin...eee...kannst du gerne gehen oder eben warten und später uns folgen wenn du willst..den ich habe leider noch was vor...also werde ich nicht bleiben...aber darfür vieleicht zurück kommen...und dann kannst du gerne deine Wahrsagerfähigkeiten einsetzten und Rahten was ich vor habe..".Dabei zwickerte sie ihn leicht an und wand sie wieder den anderen zu "Ok hat jemand lust zu Trinken...oder einfach einen Sparziegang...wo wir uns richtig unterhalten können...".Doch auch diesmal wartete sie nicht auf eine Antwort,den es wurde ihr langsam zu bund und sie wollte mal langsam wieder raus.Weil ihr die Blicke von manchen Kerlen einfach nur auf den neerv ging und meinte als sie wieder mit den anderen drine in der Taverne war.
"So ich werde gehen und wir sehen uns ja spätestens in eine Monat wieder..also dann wollen wir mal..." und bevor sie ging Bezahlte nicht Darko die Rechnung sondern sie.Den sie wollte nicht auf ihn warten bis er sein Geld raus gegekramt hatte.Also Bezahlte sie die Rechnung und diese war durch den Milchbubbi nicht gerade Billig gewesen,doch das war jetzt erstmal alles egal.
"So Mesu wir also ich und Darko werden jetzt gehen was ihr macht müsst ihr Wissen..den ich werde euch nicht dazu überreden mitzukommen oder so..natürlich könnt ihr uns hinter her kommen aber nur wenn ihr es möchtet...also auf wiedersehen.."Danach schnappte sie sich Darko und ging mit ihn in Richtung ihrer Wohnung verschwunden,den sie wollte sich umziehen.Weil sie nochmal vieleicht richtig ausgehen wollte,nur ob es heute noch was werden würde wusste sie nicht und so musste sie auch damit rechnen das es heute nichts mehr werden würde.g

Tbc: Wohnung von Yukiko (mit Darko)


out: wer will kann gerne hinter her kommen..den ich brauche mit ihr noch ein kleines trainig also auch einen guten Gener..aber ihr müsst nicht..Also wir sehen uns...

Monkey D. Ruffy

Beitragvon Monkey D. Ruffy » Do 21. Jan 2010, 09:25

Ruffy hatte die Frau nicht richtig zugehört, aber das war ihm egal. ,, so lange werde ich nicht warten....ehm und den rest habe ich leider nicht zugehört," dachte er. Er schaute um sich herum „ wo lang geht’s hier weg??“ sagte er. Als er noch Mesu sah sagte er „ kennst du diese gegen?“ er wartete einige Zeit, doch es kam keine antwort. Ruffy schaute genervt und entschied nach Rechts zu nehmen. Doch als er da lang ging kam plötzlich ein großer Wand „ wäh ein Sandgasse….naa dann halt oben drüber,“ sagte er und machte seine Arme lang und kletterte nach oben. Als er beim anderen Seite war lief er immer gerade aus. Doch Ruffy wusste nicht, dass er in die Richtung zum Trainingsplatz ging.

tbc: trainingsplatz von Suna

Tetsu Hasahi

Re: [Kaze no Kuni ~ Suna] Zur schwankenden Düne

Beitragvon Tetsu Hasahi » Di 13. Jul 2010, 10:24

Tetsu kicherte, als Rei auf einmal deutlich verwirrt ihn ansah udn meinte das sein vater doch schon tot sei. Nein du Dummerchen, der der Tod ist, war mein Pflegepapa, der hatte mich auf genommen aus den Weisenhaus. Doch als ich dann auf Reisen kam lernte ich meinen echten Papa kennen, und der ist gaanz anders als mein Pflegepapa. Der tut mir nicht weh, der streichelt mich, und spricht mit mir und er vertraut mir. Ich hab meinen Papa Gaaaanz doll lieb! Schwärmte er deutlich udn bekam wie so oft ein strahlen in dne AUgen. Fröhlich schnappte er sich den Arm des anderen udn zog den anderen mit sich mit. Das dieser wohl über dne Rang des Nuke beeindruckt war, das konnte Tetsu nicht ahnen, für ihn waren es nur Ränge, nichts besonderes, es sagte seiner Meinung nach nichts über die stärke aus, da er es ihn selbst bewusst war das selbst ein Genin mit Genjutsus ihn töten könnte. Der Blauhaarige schleppte dne Jounin mit sich herum, er kannte sein Ziel udn musste aber dabei darauf achten bloß nicht wieder im "Wüstensarg" zu enden, da er da ja schon kgesucht wurde wegen seiner unbezahlten Rechnung. Der junge Mann machte sich auf den Weg, im Schlepptau sein neuer Freund Rei.
Auf den Weg zu einer Kneipe schaute Tetsu stehts misstrauisch, er fürchtete sich davor von Shinobis entdeckt zu werden. Nein nicht gefangen werden! Bloß nicht! Das war der einzigste Wunsch Tetsus in diesen Moment, deswegen klammerte er sich enger an den Schwarzhaarigen an, und kniff hin und wieder die Augen zu. Meinst du, sie werden mich erkennen? Flüsterte er dne Schwarzhaarigen zu, öffnete kurz seine Augen erbneut um zu den anderne hinauf zu schauen. Er wollte so schnell wie möglich in der Bar sein, auch wenn dort noch immer die gefahr war entdeckt zu werden, glaubte Tetsu sich dort etwas sicherer zu fühlen. Vielleicht würde es auch nur an den Sake liegen, welcher nach udn nach ihn seine Sinne nehmen würde, damit Tetsu sich wieder etwas entspannen konnte, zudem verlangte seine Sucht wieder nach einen Schuss. Mh.. eignetlich aht Kazuya mir verboten während der Mission Alkohol zu trinken.. jedoch... ich liebe Alkohol.. und ich trinke ihn so gern.. ach ein schlückchen, das wird man mir nicht anmerken. Dachte sich der Idiot udn steuerte den Jounin udn sich selbst zu der Bar zu. Nun erjkannte er sie wieder. Er war Jahre her das er das letzte Mal hier war, und hier war es auch, wo seine Sucht begann. ein kleines Lächeln kam über seine Lippen, ehe er schon hinein gin udn sich an einen Tisch setzte. Eine junge Kellnerin kam schon gleich auf ihn zu, und Tetsu nickte dieser zu. Zwei Flaschen sake! Bestellte er sioch, und schon drehte sich die junge Frau um, dachte die bestellung sei fertig, doch da hielt Tetsu sie am Rückzipfel fest. Hey! Sie müssen noch die Bestellung von meinen Freund aufnehmen! Sagte er dann udn schaute sie erbos an, während sie selbst etwas verwirrt war. Oh.. ähm verzeihung.. was möchten sie denn haben? Fragte sie dann und nun war sämtliche Aufmerksamkeit auf Rei gerichtet, bis dieser bestellte ehe sie sich dann verzog.

Sarana Nara

Re: [Kaze no Kuni ~ Suna] Zur schwankenden Düne

Beitragvon Sarana Nara » Di 27. Jul 2010, 20:41

Vorher: Dunkler Sandsturm
Nach dem die Schatten Anwenderin endlich die ungemütlichen Kneipe verlassen hatte, wartet sie einige Minütchen auf den rest in dem Schuppen. Also ehrlich nur ein irre könnte so eine ding da eröffnen, sehr waghalsig. Die Nara hatte ehrlich keine Lust das riesen Baby suchen zu gehen aber die Sache mit Yukiko war geklärt, obwohl die Drei sich die Unterhaltung in der Dunkelkammer hätten sparen können und so was gehörte nun mal dazu, die Jounin hatte überzeugend zugesagt und auf die Kunoichi war sicher Verlass, was man bei anderen Leuten nicht behaupten konnte und falls er sich irgendwo vergnügte sollte, das gönnte die Männer Hasserin ihm erst recht nicht, dazu sollte die Rothaarige ihn ja auch kennenlernen oder vielleicht nicht? Immerhin war der Typ nicht gerade zimperlich und konnte seine eigene Kraft nicht einschätzen, man konnte nur hoffen das Tetsu sich nie ein Haustier zulegen würde. Nun machte die Brünette sich dran, den Kerl aufzuspüren. In Suna trieben sich nicht so viele Leute rum, kein Wunder den sonderlich sicher war es hier nicht mehr. Sarana hatte einige vergebliche Versuche gemacht den großen Trottel zu finden aber wie sagt man so schon auch ein blindes Huhn findet auch mal ein Korn und das besagte Korn hielt sich in der Kneipe zur Schwankenden Düne. Sarana hatte ihn genau im Visier und betrat die Lokalität natürlich hatte sie die anderen, wer auch immer ihr gefolgt war in Schlepptau und das es dann mehre waren, ist ein einer Kneipe ja nicht ungewöhnliches dazu sind diese Buden schließlich auch da.

Yukiko

Re: [Kaze no Kuni ~ Suna] Zur schwankenden Düne

Beitragvon Yukiko » Mi 28. Jul 2010, 18:41

Das sie schnell lief konnte man nicht wirklich sagen,da es ihr in der Wärme nicht zu mute war heute noch zu rennen oder so.Den sie brauchte noch ihre ganze Kraft um mit machen zu können,da sie zum Sterben noch keine große Lust zu hatte und sie einfach die Zukunft sicher machen wollte.
Nach einigen Minuten kam sie nun wieder hier an,wo sie damals ihn wieder getroffen hatte Kazuya,den die damals nur unter den Namen,den sie ihn selbst eins geben hatte Ryo kannte.
Hmm ich hoffe ich sehe ihn vorher noch mal wieder...den er müsste ja auch wieder da sein...wenn ich mich nicht irre..
Langsam ging sie rein und sah auch schon nach einer weile die gesuchte,wo sie erst noch ein wenig weiter weg stehen blieb.

Tetsu Hasahi

Re: [Kaze no Kuni ~ Suna] Zur schwankenden Düne

Beitragvon Tetsu Hasahi » Mi 28. Jul 2010, 21:06

out: Sorry Yoshikuni, jedoch will ich nicht mehr warten, deswegen überposte ich dich jetzt und tue mehr oder weniger so als wärest du weg =)

in:
Tetsu seufzte Leise, der Schwarzhaarige Jounin war auf die Toilette gegangen, und nun war es auch eine ganze Weile her, ob er aus den Fenster geklettert war oder ob es einfach nu ein langer Besuch war, das konnte der BLauhaarige nicht ganz deuten. Leise schmollte er vor sich her, dabei sah man den Akatsuki deutlich an, das er zu viel getrunken hatte, er hatte die zwei flaschen gellert und seine Wangen hatten eine rötliche verfärbung. Der junge Mann hickste einmal und merkte wie schwer sein Kopf doch wurde, ein wenig schläfrig war der Nuke inzwischen schon und so ließ er seinen Kopf immer weiter auf den Tisch sinken, und schwubs, schon berührte seine Stirn den Tisch und ein wenig weg getreten döste der BLauhaarige hinweg. Er schlief, nein schlafen konnte man es in dieser Phase nun wirklich nicht nennen, jedoch düsselte er etwas vor sich hin, ehe er dann durch ein eher leises Geräusch geweckt wurde, verschlafen raffte er sich auf, schaute vollkommen weg getreten zu Sarana, welche neben ihn saß. Sarana? Bist du es? Fragte er, udn rieb sich einmal an den Augen, ehe er sie deutlicher sah. Hallo... sag mal.. oh mann... mein Kopf... zischte er leise, hielt sich an den schmerzenden Kopf ehe er sich umsah, ein wenig orientierungslos war der BLauhaarige durch das knappe nickerchen schon, nun aber bemerke er die Rothaarige, zuerst schaute er ihr ins Gesicht, ehe er seine Sabber aus dne Mudnwinkel wisxchte um dann ihre großen äußerst hübschen Brüste begutachten zu können. Oh Wow! Hey Sarana wer ist deine Freundin?! fragte er schon udn reichte der Rothaarigen seine Hand Hallo schöne junge Frau, ich heiße Tetsu, und du? Außnahmsweise konnte man den Nuke mal als charmant bezeichnen mi diesen Lächeln was er soeben zeigte, jedoch war sein spruch von wegen schöne junge Frau, doch etwas abgedroschen und Opamässig, naja der junge Mann war eben etwas unbeholfen was das schöne Geschlecht anging. Jedoch auch wenn sich Tetsu gerade mühe gab so charmant udn nett auszusehen wie möglich, vergass er seine Alkohlfahne sowie auch noch die immer noch vorhande rot färbung seines Gesichtes, zudem war er noch nicht in der Lage gerade aus zu gehen, was die ganze Situation noch peinlicher machen würde. Sein Blick wanderte durch die Kneipe. Wo hast du Zweipubnkt gelassen? Fragte er schließlich udn kratzte sich an seinen Lockenkopf, sein BLick war nun aber an Saranes Gesicht gehaftet.

Sarana Nara

Re: [Kaze no Kuni ~ Suna] Zur schwankenden Düne

Beitragvon Sarana Nara » Mi 28. Jul 2010, 22:29

Die Nuke nin fiel zu den Weißhaarigen rüber der irgendwie an pennen war, jedenfalls sah es danach aus und die Brünette setzte sich an den Tisch, in dem sie den Suhl zurecht schob der etwas dabei über den Boden kratze, Tetsu hatte es sich wie es scheint eine eher unbequeme Haltung eingenommen mit dem Kopf auf den Tisch liegend. Na ja in dem Zustand sieht er ausnahmsweise Unschuldig und süß aus. Aber kaum hatte die Schatten Anwenderin, dem dahin dösenden Gesellschaft geleistet, so erwachte die Nervensäge auch gleich wieder und stellte die dumme Frage ob sie wirklich Sarana wäre. Was glaubt der Kerl den, wer sollte sich sonst freiwillig zu ihm setzen? Doch dann erregte, wobei man das Wort erregte ziemlich genau nehmen konnte, ihre neue Begleiterin seine Aufmerksamkeit und natürlich sabberte der Kerl bei Yukikos Anblick und ihren zwei Eindruck hinterlassen Augmenten. Die Nara kam nicht wirklich dazu auf die Frage einzugehen ob die Kunoichi ihre Freundin ist. Jedenfalls bekam die Nuke Nin schon bedenken, er würde die Kneipe noch voll sabbern, nun Sarana selbst hatte keine solche Auswirkungen auf das andere Geschlecht und war wohl eher eine unattraktive Person die ihre Weiblichen reiße steht verschlossen hielt und höchst selten versuchte verführerische Gesten zu machen, für solche Dinge lagen der Männer hassenden Kunoichi einfach nicht. Eher nüchtern betrachte die Braunhaarige das seltsame Balzverhalten des Weißhaarigen, der auch mit gewissen Alkoholischen Auswirkungen zu kämpfen hatte und erneut beschlich die Nara ein Gedanke, nämlich der, das Tetsu noch auf die arme Yukiko fallen würde. Wie durch ein Wunder schaffte es der Gockel, seine Augen von der Schönen Rothaarigen ab zu wenden und die Gegend ab zu scannen. Danach frage er wo Sarana den Schreiberling gelassen hatte. Die Nuke Nin seufzte. Ich hoffe doch sehr, der kommt auch noch aber du bist ganz still, den wie ich gesehen habe hast du dein Brüderchen offensichtlich auch hängen lassen, da ich ihn nirgend entdecke und genau dasselbe mit der Papier Frau und das um sich hie volllaufen zu lassen. Geld hatte der Trottel bestimmt immer noch nicht, was denkt der sich eigentlich, will der aus jeder Kneipe verjagt werden, ach nein, er denkt einfach nicht. Ach übrigens das ist Yukiko und er hier heißt Tetsu.

Yukiko

Re: [Kaze no Kuni ~ Suna] Zur schwankenden Düne

Beitragvon Yukiko » Do 29. Jul 2010, 21:10

Yukiko hörte den beiden zu und gesellte sich auch mit zu ihnen,wonach sie erst den anderen eine Antwort geben wollte.Nur eben die Nara war ein wenig schneller als sie und stellte sie auch schon an einander vor,wonach sie die Hand den Jungen entgegen nahm und sich selber vor stellte,wobei sie sich ein kichern verkniff.Den sie konnte es gut sehen,das er ziemlich sie musterte und auch ein wenig Sabberte,wobei sie ihre Wirkung schon lange auf Männer wusste.Doch es war immer wieder lustig dies zu sehen und so sagte sie in einen freundlichen Tonfall. Hallo wie schon diese Junge Dame sagte ich heiße Yukiko Muso... Freud mich dich kennen zulernen Tetsu..
Mehr sagte sie erstmal nicht und schaute sich ein wenig um,wobei ihr auch einige Erinnerungen an damals wieder hoch kamen,wo sie noch ihre Freundin um sich hatte,was wohl nie wieder geschähen würde,das sie mit ihr mal doch wieder zusammen lachen würde.Weil Yukiko hatte vor sie wieder zum lachen zu bringen,wenn kein Mann in der Nähe war und auch es wieder gerne wie in Kindertagen gehört hätte.Nur leider leider würde daraus nichts mehr werden,was sie ärgerte und derjenige,der sie getötet hatte ihr lieber nicht unter die Augen treten sollte.Auch,wenn sie nicht mal wusste wer es war und auch nicht,wie dieser den aussah,was wohl sein glück sein würde.
//Und was möchten sie gerne haben?...// wurde sie aus ihren Gedanken gerissen und schaute zu der Bedienung,wonach sie meinte.
,,Mhmm,wenn es geht hätte ich gerne einen kleinen Cocktail...aber einer der nicht so viel mit Alkohol versehen ist..danke schön.
//Kommt sofort..// und schon war sie wieder verschunden,wobei Yukiko es sich nun richtig bequem machte mit den Siezten und schaute beide immer wieder mal an,da sie nicht wusste über was sie reden sollte mit den Beiden.Den das er nach mehr als nur einen über den Durst getrunken hatte konnte sie schon riechen,aber sagte nichts,da sie es keinen je verbieten würde was zu trinken auch,wenn es so ein widerliches Gesöff war.
Also in der Sache werde ich wohl keinen verstehen,der sowas freiwillig zu sich nimmt und dann so Idiotisch ist wie der Trottel aus der anderen Bar,wo er mit einer Frau geredet hat oder sie abfüllen wollte vielleicht...
Noch eine kleine weile dachte sie über das nach lies es aber lieber um sich auf die beiden sich zu Konzentrieren.

Tetsu Hasahi

Re: [Kaze no Kuni ~ Suna] Zur schwankenden Düne

Beitragvon Tetsu Hasahi » Fr 30. Jul 2010, 21:22

Als sich die schöne rote vorstellte grinste der junge Mann deutlich breit und schaute erneut auf ihre Brüste. Yukiko also, hat dir schon mal Jemand gesagt das du unglaublich schöne, wohlgeformte Ti**en hast? Darf ich die mal anfassen ich würde gern mal ein wenig daran herum kneten. Sagte er selbstbewusst wie immer und ließ dabei sein Matchogehabe deutlich heras hängen. der Blauhaarige schaute nun zu Sarana, welche ihn aufforderte er sollte Ruhig sein, sxchließlich sagte diese ihn auch noch, nein sagen war keine Rede, sie warf es ihn deutlich vor seinen Bruder im Stich gelassen zu haben. Wüend knirschte er mit dne Zähnen, schlug laut mit dne Flachen Händen auf den Tisch, wütend erhob er sich udn schri Sarana an. Wie kannst du es nur glauben meinen eigenen Brder im Stich zu lassen! wütend schaute er auf die Nara hinab, ehe er bemerkte das er zu viel AUfmerksamkeit erregt hatte, einige der Menschen hatten sich zu ihn umgedreht und schauten den Blauhaarigen verwundert an, ehe er sich schließlich wieder setzte. Vor wut knirschte er noch einmal mit dne Zähnen er sich Sarana zu wand, langsam näherte sich der Nuke und flüsterte ihr leise zu. Ich musste ihn mit dieser tUssi zurück lassen da ein Jounin mich verfolgt hatte, ich wollte ihn nicht in schwierigkeiten bringen. Wieso frast du? Hast du Kuna gesehen? War er nicht dabei?! Der letzte Satz Tetsus klang etwas verzweifelt, fast schon schockiert darübner das er nicht dabei gewesen war. Verdammt.. hoffentlich ist ihn nichts passiert. Ich will ihn nicht verlieren.Der nuke hoffte innerlich das die Nara ihn sagen würde alles wäre ok, denn sonst würde er wohl völlig abdrehen und nicht wissen was er tun sollte. Tetsu seufzte nun verzweifelt und lies seinen Kopf in dne Hände fallen. In seinen Kopf drehte sich alles. Die Gesichter seines Vaters und seine Bruders , Tetsu hoffte es würde beidne gut gehen, es wäre für den etwas dümmlichen Nuke der wohl größte verlust seines Lebens wenn er einen der beidne nie wieder sehen würde. Leuse seufzte er, ehe sich wieder seinen schmerzenden Kopf hielt noch immer war er angetrunken und hoffte bald ein weiches Bett zu bekommen in das er sich Kuscheln könnte um etwas schlaf zu finden. Schon lange hing er hier in Suna herum und wartete auf ein zeichen von Kazuya und den restlichen Akatsukis. Doch er hörte nichts, es schien alles so eiwg lang für ihn zu sein und wie als würde diese Zeot der übernahme nie enden. Tetsu schüttelte kaum erkennbar mit dneKoppf ehe er sich wieder leicht erhob. Ich komme mir hier so einsam vor... alle sidn weg.. ich bin ganz allein... schmollte er leise vior sich hin, ehe er auf einmal sich an Sarana kuschelte, diese umarmte, nicht zu fest aber auch nicht zu luschig, dabei seinen Kopf auf ihren Busen legte, kuschelte er sich an die Nara an. tröstest du mich, Sarana-Chan? Mit einen kindlich, undschuldigen Blick schaute er hoch zu ihr und hoffte ein wenig über das blaue haar gestreichelt zu werden.

Sarana Nara

Re: [Kaze no Kuni ~ Suna] Zur schwankenden Düne

Beitragvon Sarana Nara » Sa 31. Jul 2010, 15:51

Was der Blauhaarige noch zu Yukiko gesagt hatte, registrierte, die Nara nicht wirklich da der Kerl sie einfach nur nervte sicher irgendwas über ihre zwei Spezialen Körperteile, und die Kunoichi nahm kein Blatt vor den Mund, als sie den Muskel Heini ihre Meinung gegeigt hatte und offensichtlich gefielen ihm die Anschuldigungen der A-Rang Nuke Nin überhaupt nicht. Zuerst veränderte sich sein Blick und ein Deutliches Zähne fletschen war da auch zu erkennen und dann tickte er richtig aus, sein Wutausbruch verschaffte Tetsu mit einem lauten Knall, in dem er seine Hände auf den Tisch schlug, noch mehr Ausdruck und keifte gleich Sarana an und prangerte ihre Aussage wegen seines Bruders an ihn im Stich gelassen zu haben. Die Brünette traute dem Kerl zu das Er ihr gleich eine kräftige reinhauen würde und die eher gegen ihn wirkende zierlich Kunoichi bestimmt durch die Kneipe gesegelt wäre, bei seinen Bären Kräften. Doch das blieb aus zwar schaute Tetsu die Nara weiterhin mit Zornigen Blick an aber er machte keine Anstalten ihr mit körperlicher Gewalt zukommen aber das hätte ihre Meinung ohnehin nicht geändert. Vielleicht lag es auch dran, das sein Ausraster von ihm, Publikum angezogen hatte, da nun so gut wie alle, mit ihren Blicken den zu laut geworden Shinobi musterten. Selbst Tesu war nicht so dumm genug unter der Bedienung die Situation noch zu verschärfen und musste darum notgedrungen seine Wut etwas zügeln. Nun kam der Blauhaarige immer näher zu ihr heran, um Sarana zu flüstern, das er sein Bruder notgetrunken bei dieser Frau zurücklassen musste, da ihm ein Jounin auf die belle gerückt war und wollte so den kleinen in Sicherheit wissen und dann wollte der Nuke noch wiesen warum Sarana gefragt hatte, wobei sein wütender Unterton sich mehr in einen verzweifelten Ton umgewandelt hatte, das Ganze steigerte sich noch in dem der Blauschopf sein Kopf zwischen die Hände singen ließ. Die Schatten Anwenderin beobachtet das Szenario stillschweigend eine Weile lang, was sollte die Dorflose schon zu dem ganz sagen, darum beließ Sie es beim Denken. Der hat aber schnelle Stimmungsschwankungen und das Theater kann der Penner sich getrost sparen. Nach mehreren Minuten während Tetsu höhst dramatisch zeigend, seinen innerlichen Kummer über den Verbleib seines Bruders darstellte, wanden sich die Anwesenden langsam, wieder anderen Dingen zu als den Kerl weiter zu beobachten. Sein Kopf erhob sich allmählich, damit der Typ wieder herumjammern konnte, wie alleine er doch war. Sarana verdrehte die Augen. Ich hasse Männer. Doch leider beließ es Tetsu nicht bei seinen Worten, den schon wieder hing der Nuke Nin an ihrer Brust mit seinem Kopf und fragte mitleidet erhaschend, ob die Schattenkünstlerin ihn trösten könnte. Die Braunhaarige war total genervt von seinen ständigen angefragten einlagen an ihren Bussen. Zum Glück war die Umarmung nicht zu fest und die Nara konnte ihre Hände bewegen somit taste mit den Fingern zu ihrer Tasche dort entwendete die Kunoichi ein Kibafuda daraus um den lästigen Typen abzulenken, zog die Brünette ein Arm aus der Umklammerung und machte pat, pat auf das blaue Haar mit der anderen Hand befestigte sie das Kibakufuda Genau an den Schritt des Shinobis wobei ihren arm etwas stecken musste. Nach dem die Schattenbenutzerin damit fertig war suchte sie einpassendes Objekt zum Tauschen, was Sarana in einen schwammig ungepflegten Kerl fand, da die Kunoichi Jutsu des Tausches ohne Fingerzeichen konnte, brauchte Sarana den Mann nur ansehen und ein wenig Chakra zu verwenden und schon umarmte Tetsu nun den hässlichen, anstatt die Brünette, die sich gerade gemütlich auf den Platz mit dem getauschten Typen machte, falls Tetsu ihr den Hals umdrehen wollte würde müsste die Nara da was hochjagen.

__________________________________________________________________________________
Aus der Selbsterfundenen Jutsuliste
Name: Kawarimi no Jutsu (Ohne Fgz) (Selbsterfunden)
Rang: C-Rang
Chakraverbrauch: gering
Reichweite: Sich selbst Sichtkontakt mit dem Tauschgegenstand)
Beschreibung: Kawarimi no Jutsu (deu. Jutsu des Tausches) ist ein E-Rang Nin-Jutsu, bei dem man den Platz mit einem beliebigen Objekt wechselt, wie z.B: mit einen Baumstamm, welches dann an derselben Stelle erscheint. Das erlaubt dem Anwender, sich schnell zu verstecken oder aus einer gefährlichen Situation zu entkommen.

Yukiko

Re: [Kaze no Kuni ~ Suna] Zur schwankenden Düne

Beitragvon Yukiko » So 1. Aug 2010, 12:20

Bei der frage die ihr der Mann der sich als Tetsu vorgestellt hatte hätte sie ihn am liebsten gleich eine gescheuert,was sie aber erst mal nicht machte und nur grinste.
Den vielleicht konnte man ja ein wenig Spielen mit ihn,was sie als immer einfacher einschätze soweit sie den Gespräch zu hörte und sie leicht ihren Kopf schüttelte.
Weil sie verstand nicht,wie man so eine Stimmungsschwankung haben konnte von Zorig auf Traurig und dann auch noch Hilflos.
(Männer ich werde sie nie ganz verstehen können...aber gut egal..den wer weis wie ich reagieren würde,wenn jemand was meiner kleinen Schwester an tuen würde..Wobei ich glaube,das dieser sein letzten Atemzg gemacht hat..sobald ich ihn in unter die Augen bekommen...genauso wie bei denjeigen,wenn ich es wüsste,der You getötet hat..wo es mir egal ist ob es sein musste oder nicht..es ist unferzeihlich..)
Bei diesen Gedanken schaute sie weiter hin zu und Schmunzelelte ein wenig,da sie beide wieder beobachtete und sie die Nara für ihr Köpfschen leicht bewunderte.
(Hmm dumm ist sie wirklich nicht..das ist gut..immer hin jemanden,der ein wenig Gehrin zu haben seit..wobei ich auch gespannt bin,wie die anderen so sind..ob sie auch ein wenig was in ihren Kopf haben oder ob sie mehr Stoh im Kopf haben,was man ja sehen wird...).
Immer noch leicht lächelt schaute sie nun auch den Tauch der Nara mitbekam mit einen nun ja nicht sehr Hübschen Männlichen Zeit genossen,der auch noch dazu alt war.
(Oha nun bin ich mal gespannt..wie er reagiert..hehe..sie ist gut..You hätte wohl auch so reagiert wie sie..hmm..ich glaube die beiden hätten sich sehr gut verstanden..ach ja..das wird man nicht mehr rausfinden,was schade ist..)
Sie verschloss kurz ihre Augen und hatte nur sehr kurz ein lächeln auf gesetzt,was auch so schnell wieder verschwand und sie hoffte,das er nun nicht wollte,dass sie ihn nun trösten sollte.Den das konnte er vergessen auch,wenn sie kein Jutsu ein setzten würde sondern ihn nur mit ihren Raiton Chakra ein wenig schocken würde und sie es durch ihren ganzen Körper fließen lassen würde dafür.

Tetsu Hasahi

Re: [Kaze no Kuni ~ Suna] Zur schwankenden Düne

Beitragvon Tetsu Hasahi » So 1. Aug 2010, 12:57

DerArme wollte nur einwenig kuswcheln, nichts weiteres, einfach nur sich an Sarana ausheulen da er alle so sehr vermisste, auch Yoshikuni vermisste er, jetzt wo er begriff das dieser ihn wohl auch nicht so gern hatte und wohlnicht mehr zurück kommen würde. Mit , dieses mal wirklich, unschuldigen Gedanken schmiegte er sich an die junge Frau an udn wollte nur ein wenig trost an den wohlgeformten Brüsten finden. Doch dann, ein leichter druck an schrit, noch ahnte der Nuke Nin nichts schlimmes, nein er erwartete eher eine angenehme überraschung der nara, und schmiegte sich fester an ihr an. Noch immer hatte Tetsu die Augen geschlossen und presste einen Körper fest an "ihren", denn sie, war inzwischen zu einen Er gewroden, dich noch merkte der verträumte Tesu nichts. Er rutschte mit seinen Kopf hoch zu der halsbeuge und küsste zärtlich diese Stelle, doch dann ertönte eine Männliche Stimme. Was zu Hölle ist hier nur passiert?! Ich saß so gemütlich bei meinen Freunden, und verdammt wer ist dieser Kerl hier? Hör mich sofort auf zu küssen du Bengel, oder ich hau di eine rein! Ich schwör es dir!!! Ja mehr als wütend war der ältere ziemlich hässliche Kerl , welcherden Nuke nun auf sein vertun aufmerksam machte, sofoert löste derAkatsuki die umarmung udn suchte mit seinen BLick Sarana. Schnell hatte er die Brünette gefunden und sah diese3 total verdutzt an. Verdammt.. wie hast du nur? .. ich mein du saßst doc eben noch da.. oh Gott verdammt!... Sagter dernun ziemlich konfuse Tetsu und schaute zu zu seinen Schritt an den eine Bombenmakierung war. Spinnst du?! Willst du mich umbringen? Was zur hölle hab ich dir getan! Hör auf! Das ist nicht mehr witzig!! Man hörte an der Stimme des BLauhaarigen das er in Panik war, total durcheinander und ein wenig verzweifelt. Oh mist, wenn das Ding jetzt hoch geht.. ohje, ich muss die Hose ausziehen.. ich muss es schnell los werden, ich kann so nicht bleiben diese Irre killt mich, obwohl ich nicht weiß warum. Ist sie vielleicht doch eine Anbu und hat mich die ganze zeit verarscht?! Oh je, was soll ich machen?! In seiner Panik fiel den jungen Mann nichts großartiges ein, außer seine Hose auszuziehen, dies würde jedoch zu langsam gehen, also ergriff der Starke Mann den Stoff derHose und riss sie mit viel Kraft aus einander, der Stoff zersprang förmlich an den nähten auseinander und Tetsu konnte sich verdammt schnell aus den Stoff winden, ehe er recht weit weg von der zerfetzten Hose, wo die stelle am schritt noch ganz blieb, am boden lag, nur noch mit einer schwarzen Boxershort bekleidet hochte der Nuke auf einen der Tische udn knrischte wütend mit dne zähnen, so recht sich ihr nähern traute sich der Mann nicht zu groß war die Angst das die Bombe los gehen würde, schließlich war diese immer noch in der nähe. Tetsu schaute zu Yukiko, welch einfach nur so da saß udn auch nicht wirklich so schien ihn helfen zu wollen, jetzt hatte Tetsu wohl zwei gegner?! Der Arme merkte wie wieder die Tränen ihn in die Augen kamen, diese füllten sich langsam ehe die erste heraus rollte. Wahhhh!!!! Ihr seid gemen!!! Fing er an wie ein kleines Kind zu weinen, setzte sich schmollend auf einen der TIsche udn wischte sich die Tränen aus den Augen, welche jedeoch sich immer wieder füllten.

Sarana Nara

Re: [Kaze no Kuni ~ Suna] Zur schwankenden Düne

Beitragvon Sarana Nara » Mo 2. Aug 2010, 11:49

Die Brünette am Tisch schaute genau zu den nervigen Nuke Nin, die anderen Männer am Platz schauten Sarana fassungslos an, verwundert warum statt ihrem Kumpel eine Frau nun dort sitze, dem einen fiel die Kippe aus dem Mund und genau in seinen Schritt. Aua verdammter misst, jetzt habe ich ein Brandloch da. Während der eine mit der Kippe beschäftigt war, schaute sein Kompagnon ungläubig auf sein Getränk, was habe die, da rein gemischt das Ich Halluzination bekomme. Die Nara interessiere ihre derzeitigen Tischkollegen nicht sonderlich, Sie wollte nichts verpassen, was nun da passieren würde. Tetsu hing an den schwabbel Kerl und dann küsste er das Ekelpaket auch noch. Sarana wurde bei dem Anblick etwas schlecht. Einerseits froh darüber nicht mehr dort zu sitzen und von den Blaushopf abgesabbert zu werden aber, als er das ekel küsste, war schon ein übler Anblick. Der dicke regte sich auch gleich auf nach dem Er sich gefasst hatte und auch der Muskel Heini hatte endlich mitbekommen, was die Schattennutzerin angestellt hatte, ihm sollte das eine Lehre sein und nicht wieder ungefragt an ihrer Brust rum kuschelt. Nun wande der Nuke nin sich an die Nara, er fragte, wie es sein konnte, dass die Kunoichi nicht mehr auf den Platz befand und nun wo anders aufhielt. Doch dann bemerkte der Kerl ihr kleines Präsent an seinen Schritt und nun wandelte sich sein Erstaunen in Verärgerung um. in der auch Panik mitschwang. Wieder folgten Worte, ob die Braunhaarige verrückt sei und das er ganze nicht mehr witzig fand. Aber die Pferdeschwanz Trägerin dachte da anders drüber die Situation und fand es mehr als amüsant. Tetsu der Angst um sein Leben hatte ins besonders sah der Typ auch seine Fortpflanzung in Gefahr und machte sich so gleich daran die Gefahrenzone von sich zu lösen, in dem der Blauhaarige sprichwörtlich seine Hose abfetze und damit praktisch unten rum in Boxershorts da stand, die Hose warf er von seinem Körper weg aber er machte keine Anstalten auf die Nara los zugehen oder sonst was zu unternehmen. Offenkundig dachte der Schwammigaussehende Typ das Tetsu wohl auf ihn scharf war. Nach dem der aufdringliche Muskel Heini die Hose runter gerissen hatte, bekam der Mann es mit der Angst zu tuen, das ihm Mister Boxershorts an die Wäsche geht, den der Typ verließ, fluchtartig die Kneipe, das mit der gefährlichen Hose hatte der Dicke nicht gerafft. Unterdessen wirkte der junge Shinobi leicht verstört zu sein und wie immer heulte der erwachsene Mann, zumindest äußerlich erwachsend aussehend, wie ein kleines Kind, den man, den Lolli geklaut hat, so wie er auf den Tisch lungerte. Die Brünette stand langsam auf, ziemlich gemächlich begab die Kunoichi sich in Richtung Tetsu. Bei dem anderen angelangt machte Sarana ein unschuldiges Gesicht. Oh, was hast du den ich dachte der Bursche würde dir gefallen und das nette Präsent sollte dich daran erinnern, deine Griffel bei dir zu behalten, ach übrigens entzückende Boxershorts der Hintern darin sieht auch nicht schlecht aus, wenn du noch eine Frau wärst, würdest du gerade ein passables Ssexy Erscheinungsbild abgeben. Nach ihrer kleinen sarkastischen Äußerung blickte die Kunoichi zu der Rothaarigen und entfernt sich etwas von der Heulsuse auf den Tisch. Ach ja, Tetsu kann schon lästig werden und darum brauch der ab und zu ein Wink mit dem Zaunspfahl.


Zurück zu „[Archiv] Sunagakure“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast