[Kaze no Kuni ~ Suna] Zur schwankenden Düne

Hier sind die Threads zu finden, die es vor der Zerstörung von Sunagakure gab.
Kazuya Uchiha

Beitragvon Kazuya Uchiha » Di 10. Nov 2009, 14:58

Die Kunoichi hatte Anfangs garnicht bemerkt, dass Kazuya neben ihr stand, doch als er anfing zu sprechen drehte sie sich kurz zu ihm. Scheinbar dachte sie kurz etwas nach und flüsterte irgendetwas, wobei kazuya nur grob "Ryo" verstanden hatte. Er selber war innerlich daraufhin verwirrt, lies sich allerdings äußerlich nichts anmerken. Die Kunoichi schüttelte kurz ihren Kopf und begann dem Uchiha zu antworten.
"Klar kennen wir uns..oder weis du das selber nicht mehr?..ich mein ich kann dir gerne einen kleinen Tipp geben, wenn du willst...obwohl..ich würd sagen überleg mal besser kleiner..."
Die "Antwort" hatte Kazuya nun erhalten und die junge Dame drehte ihren Kopf wieder von ihm weg. Wirklich erkennen tat ert sie nicht, doch war ihr Gesicht ihm vertraut und bekannt, allerdings wollte es ihm nicht einfallen, wer vor ihm stand. So sehr wie er auch nachdachte, dachte sie scheinbar auch etwas nach, was dem Uchiha dann doch etwas verwunderte.
Nach kurzer Zeit saß sich die Kunoichi auf einen kleinen Absatz und schaute erneut zu Kazuya. In ihrem Gesichtsausdruck stand shcon wahrlich die Lösung geschrieben und nach einigen weiteren Gedanken fiel es Kazuya langsam ein.
Diese Augen... Diese Haare und ihr Gesicht...
Ihr Aussehen und ihre Worte brachten die Erinnerung in Kazuya wieder und ein kurzes Grinsen machte sich in seinem Gesicht breit.
"Ach du bist es... Die kleine Yukiko ist also schon so groß gewurden?"
Dem Uchiha ist es nun eingefallen, dass Yukiko vor ihm stand, welche er damals als kleines Mädchen mal gerettet hatte. Auch bei ihrer Chuunin Prüfung war er verkleidet dabei und wusste aus diesem Grund ihren Namen und das sie ihn Ryo nannte fiel ihm auch wieder ein. Selbst vor ca. 1 Jahr hatte er sie getroffen und führte einen kampf gegen sie. Kazuya führte diesen Kampf und Menschen für dein Kuchiyose: Edo Tensei zu bekommen, doch erkannte er die rothaarige dann sofort wieder und seit diesem Vorfall hatte er sie nicht mehr gesehen.
Kurz bevor er einen Satz hinzufügen wollte, erschien aus der Taverne auch ein weißhaariger junger Mann, welcher zuvor mit Yukiko in die Bar gekommen war. Zuvor sprach er mit Yukiko und stellte sich dann kazuya vor.
"Mein Name ist Darko und wie heißt du?"
Das Grinsen im Gesicht von Kazuya war schon längst wieder verschwunden und mit seiner Antwort wartete Kazuya etwas.
"Du kannst mich Ryo nennen."
Seinen richtigen Namen kannte Yukiko nicht und die Zeit war noch nicht reif genug dafür, um diesen zu verraten und das besonders nicht in diesem Moment. Aus diesem Grund stellte er sich so auch Darko vor und schaute nun wieder zu Yukiko.
"Wie ich sehe hast du nun einen neuen Beschützer was?"
Die Ironie ins einem Satz konnte deutlich spüren und das obwohl es für den Uchiha eigentlich garnicht mehr so typisch war...

Yukiko

Beitragvon Yukiko » Di 10. Nov 2009, 15:32

Yukiko schaute ihn nur zu als er nach dachte und das er angestreckt nach dachte konnte sie sehr gut sehen.
Doch als er sich erinnerte schaute sie ihn wie darmals noch ein mal an , nur das verschwand da sie eben nicht mehr die von Früher war.Nur das konnte er nicht wissen und so gab sie ihn eine Anwort "Ja ich bin groß gewurden...wenn du nichts dagegen hast...aber emm was machts du hier?..ich mein wenn du dich erinnerst warum wir Kämpfen mussten dann ..emm ja..ist es nicht sicher hier".
Doch als dann Darko sich zu den Beiden gseltet und fragte wer das war und ob sie ihn kennen würde, so wollte sie ihn eine Antwort geben.
Doch der Dunkelhaarige war ein wenig schneller damit und sagte den namen, den er ja von ihr mal bekommen hatte.
Aber das konnte Darko nicht wissen und so war er auser gefahr, wenn auch erstmal und sie überlegte wie man das auch bei behalten könnte.
Doch leider wurden ihr Gedanken unterbrochen, den Kazuya fragte sie ob es ihr neuer beschützer sei und sie sagte nur in ihrer art und weise "Naja sagen wirs mal so er will es sein..nur ich kann gut mich alleine wehren wenn es sein muss....den ich bin nicht mehr das kleine schwache Mädchen von darmals....also brauch ers nicht zu sein...aber wenn er will dann bitte ich halte ihn bestimmt nicht auf....Aber mal was anders..es ist schön das du dich an mich erinnerst...den wir wissen beide das es schon eine geraume Zeit her ist seit wir uns das letzte mal gesehen haben".
Und d war es wider,ein kleines lächeln und sie wusste nicht ein mal warum sie lächeln tat. Den ein kleiner Junge war er ja nicht und auch war keins in der nähe (Also warum lächel ich dann?..naja kommt vieleicht davon das er mich so nur mal gesehen hat und es keinen sinn hätte mich zu verstellen...also kann ich es bei ihn bleiben lassen).
Nach einiger eit stand sie dann auf und stellte sich zwischen die beiden Männer, den sie wollte immer noch sicher gehen das sie sich nicht streiten würden.

Darko Satanata

Beitragvon Darko Satanata » Di 10. Nov 2009, 15:58

Darko hörte den beiden ganz genau zu und als der Mann der sich als Ryo fragte ob Darko der neue Bescdhützer von Yukiko sei mußte darko ein wenig lachen und wurde sogar etwas rot als er dann noch hörte was Yukiko zu dem fremden sagte. Naja beschützer bin ich nicht direkt sagen wir mal lieber ich bin für Yukiko mehr als nur ein Freund und wenn es wirklich nötig sein sollte werde ich sie auch beschützen aber naja lassen wir das lieber aber kann es sein das ich dich schonmal irgendwo gesehen habe? und dann dachte darko der den fremden immernoch mit einem sehr ernsten blick anschaute hmm.. woher kenne ich diesen mann ich bin mir sicher das ich ihn schon irgendwann gesehen habe aber egal so wollen wir jetzt erst einmal wieder rein gehen und ich hoffe doch das ryo mit rein kommt sei bitte mein Gast denn freunde von Yukiko sind auch meine freunde und als er dann mit den anderen wieder in die kneipe und an den tisch ging an dem er vorhin mit Yukiko saß merkte er das dort eine riesige portion fleisch auf einem teller lag und er bestellte den wirt an den tisch um zu fragen was das essen auf dem tisch zu suchen habe. Dieser sagte dann zu darko und den anderen sie haben doch vorhin gesagt das sie eine ganze kuh essen könnten aber es tut mir leid denn kuh haben wir leider nicht vorrätig und soch haben wir ihnen einen Büffel zubereitet ich hoffe das ist für sie in ordnung und nun lassen sie es sich schmecken so meine lieben freunde nun bedient euch esst und trinkt soviel wie ihr wollt und macht euch keine sorgen denn ich zahle und nachdem er das sagte ließ er sich noch zwei teller geben und fing dann an zu essen und sagte dann noch mit vollem mund zu dem fremden mann so woher kennst du denn Yukiko es geht mich zwar eigentlich nichts an aber ich würde es eben gerne mal wissen dann aß er weiter und wartete ab was die anderen tun würden.

Kazuya Uchiha

Beitragvon Kazuya Uchiha » Di 10. Nov 2009, 19:12

Nachdem sich Kazuya an sie erinnerte hatte schaute sie für eine kurze Zeit fröhlich, doch verschwand dieser Gesichtsausdruck auch schon fast so schnell wie er kam und danach antwortete die Kunoichi ihm auch schon.
"Ja ich bin groß gewurden...wenn du nichts dagegen hast...aber emm was machts du hier?..ich mein wenn du dich erinnerst warum wir Kämpfen mussten dann ..emm ja..ist es nicht sicher hier."
Ihre Antwort fand Kazuya eher etwas uninteressant und beduetungslos, allerdings lies er sich dies ganz und garnicht anmerken. Das einzige was für ihn zählt ist, dass er sein Ziel erreichen kann und die Welt vom Krieg befreien kann. Vielelicht wäre Yukiko eine Person,w elche ihn unterstützen würde, doch müsste er dies geschickt angehen und ihr etwas näher kommen. Aus diesem Grund lies er sich auch auf die Antwort von Darko ein als dieser fragte, ob er wieder mit reinkommen würde und etwas essen möchte. Auf die Antworten von Yukiko ging er erstmals nicht weiter drauf ein, sondern folgte er erstmals dem Shinobi zum Tisch uns nahm dort auch platz. Erst als er saß und YUkiko sich auch hingesetzt hatte, gab er ihr eine Antwort auf ihre Fragen.
"Du hattest vorhin gefragt warum ich hier sei Yukiko... Momentan kann ich es dir wohl nicht erzählen, allerdings wirst du es noch von mir erfahren."
Wie bisher immer tat er auch sehr mysteriös und wirklich etwas über ihn wissen tat Yukiko nicht. Vorhin erwähnte sie noch folgendes:
"Naja sagen wirs mal so er will es sein..nur ich kann gut mich alleine wehren wenn es sein muss....den ich bin nicht mehr das kleine schwache Mädchen von darmals....also brauch ers nicht zu sein...aber wenn er will dann bitte ich halte ihn bestimmt nicht auf....Aber mal was anders..es ist schön das du dich an mich erinnerst...den wir wissen beide das es schon eine geraume Zeit her ist seit wir uns das letzte mal gesehen haben."
Über diese Antwort vorhin von ihr dachte Kazuya etwas nach und fing dann an zu antworten.
"Ja, du scheinst wirklich besser gewurden zu sein. Und seit unserem letztem Treffen ist wirklich einige Zeit vergangen..."
Nach seiner kurzen und knappen Antwort fragte Darko auch shcon, woher er Yukiko kennen würde und nach dieser Frage schloss Kazuya kurz die Augen und dachte ein wenig nach.
Sollte ich es einfach so sagen?
Kazuya war sich sicher, dass er es nicht zu entscheiden hätte und deshalb öffnete er seine Augen und schaute während seiner Antwort zu Yukiko.
"Dies solltest du am besten deine Freundin fragen, da mische ich mich ungern ein."
Nach seiner Antwort schaute er dann auch wieder zu Darko und dies ohne jegliches Lächeln, oder sonstiges. Sein Gesichtsausdruck war emotionslos, so wie sonst eigentlich auch...

Yukiko

Beitragvon Yukiko » Di 10. Nov 2009, 19:54

Als sich alle hingesetzt hatten und er Darko eine Antwort gab schaute sie ihn verdutzt an, den er hätte es auch sagen können.
Nur es schin ihr als ob er es nicht wollte und so gab sie sich innerlich geschlagen und gab Darko die Antwort.Aber das ohne das er weiter fragen musste.
"Also um ehrlich zusein war es als ich mal allein in der Wüste unterwegs war...nur ich wurde dann aus was für gründen auch immer von ein paar Ninjas angegriefen und ich konnte diese grade so mit meiner darmaligen schwachen Kraft besigen, nur das ich nach meinen letzten Jutsu Ohnmächtig wurde. Ja und dann kann ich mich nur noch daran erinnern das er hier mich wieder sicher und unbeschadet nach Hause gebracht hat..und er hat mich auch unterwegs ein wenig Beschützt...bis ich wieder bei meiner Familie war....ja und dann einige Zeit später sah ich hin wieder und er wollte mir bei meiner Chuunin prüfung zusehen, was er auch gemacht hat...ja und dann noch mal als Jounin....nur da kam er zu einen kleinen Kaffeekrätzchen vorbei und wir redeten über alte Zeiten...aber danach habe ich ihn bis zum Heutien Tag nicht mehr gesehen...nur das ich ihn wieder sehen darf ist...emm vergesst es".
Yukiko spach nicht weiter und das sie gegen ihn Kämpfen musste verschwieg sie ihn, den sonst wusste sie das Darko, ihn hätte fragen gestellt oder gar schlimmer.
Aber das wollte sie um jeden Preis verhindern und so sagte sie eben das es ein kleiner Kaffeeklascht war zwichen ihnen.
"Ok dann wollen wir mal auch wenn ich nicht so großen Hunger habe aber ok" und schon begann sie ein wenig zu Essen.
Nur als sie fertig war fragte sie den Dunkelhaarigen "Ok wenn du es mir später sagen willst kannst du es gerne tun, nur ich weis nicht wann?. Da ich merke das du es mir unter vier Augen sagen willst...aber er ist seit ich hin kenne immer in meiner Nähe...auser ich...".Den rest sagte sie ihn leise ins Ohr" auser ich kann mal ein wenig von ihn weg wenn ich mit jemanden Trainire oder so...oder er Kämpft gerade mit jemanden...das kann auch gut sein...den dann schick er mich vor da er glaubt ich würde gegen einige nicht akommen was...aber..naja lassen wir das mal.".

Darko Satanata

Beitragvon Darko Satanata » Di 10. Nov 2009, 21:23

Hmm... schöne geschichte dachte sich Drako aols er seiner freundin zu hörte und sagte dann als diese mit reden fertig war, ach so war das also na dann muß ich mich ja mal bei dir bedanken denn wenn du sie nicht gerettet hättest währe ich ihr wohl möglich nie begegnet und das währe doch sehr schade gewesen also ich danke dir Ryo aber trotzdem werde ich das gefühl nicht los das ich dich während meiner ausbildung schon mal irgendwie gesehen habe aber naja du scheinst in ordnung zu sein und jetzt iß erstmal was denn wenn du dich nich endlich bedienst wird es erstens kalt und zweitens ist dann nichts mehr für dich übrig denn ich habe wirklich großen hunger und ich muß noch ein wenig fleisch und ein paar knochen aufheben. er drhete sich zu Yukiko und sagte du weißt ja warum nicht wahr meine süße? dann begann wenigstens Yukiko sich etwas zu essen zu nehmen und darko dachte sich als er ihr ein wenig dabei zu schaute, wow also dafür das sie keinen großen hunger hatt futtert sie aber ganz schön schnell aber egal ich bin ja schon froh das sie überhaupt etwas ißt und dann sprach sie zu dem dunkelhaarigen fremden das er es ihr auch später sagen könnte und flüsterte ihm dann noch etwas ins ohr Hmm... das ist wohl eher nicht für meine ohren bestimmt aber ist ja auch egal denn warum soll die kleine nicht auch ihre geheimnisse haben und so sagte darko ist in ordnung ich muß sowieso nochmal schnell verschwinden denn es drückt mal wieder an einer bestimmten stelle!!!!! und nach dem er das sagte schnappte er sich seine tasche mit dem Bingo Book und ein paar waffen und verschwand dann schneller als die anderen schauen konnten in richtug der toilette und tauchte auch so schnell nicht wieder auf.

Kazuya Uchiha

Beitragvon Kazuya Uchiha » Di 10. Nov 2009, 22:18

Yukiko war von Kazuya seinem Vorschlag zwar nichts ehr erfreut, doch ewrzählte sie ihrem Freund Darko wie es gelaufen war. Den einzigen Teil welchen sie anders erzählt hatte war, dass sie nicht mit ihm gekämpft hat. Kazuya selber verstand nicht genau weshalb, allerdings hatte sie mit sSicherheit shcon ihre Gründe. Nach ihrer Antwort antwortete auch schon Darko mit dankenden Worten an Kazuya, welcher sich anfangs mit Ryo garnicht angesprochen gefühlt hatte, doch drehte er sichd ann zu Darko und schuate diesem in die Augen.
"Keine Ursache"
Seine Antwort war knapp und kurz, doch damit hatte er nun wirklich alles gesgat, was zu sagen war. Direkt im Anschluss meinte Darko dann noch, dass der Uchiha endlich zulangen sollte,d enn ansonsten würde das Essen noch kalt werden, oder es wäre dann schon leer. Mit einem dankendem Nicken nahm sich Kazuya dann auch eine kleine Portion zu essen und hatte mit dieser Portion erstmals auch eine kleine Zeitvertreibung...
Yukiko hatte auch schon was gegesssen und als sie fertig war sprach sie dnan nochmal zu ihm.
"Ok wenn du es mir später sagen willst kannst du es gerne tun, nur ich weis nicht wann?. Da ich merke das du es mir unter vier Augen sagen willst...aber er ist seit ich hin kenne immer in meiner Nähe...auser ich..."
Kurz hielt die Kunoichi an und flüsterte den Rest ins Ohr vom schwarzhaarigen.
"auser ich kann mal ein wenig von ihn weg wenn ich mit jemanden Trainire oder so...oder er Kämpft gerade mit jemanden...das kann auch gut sein...den dann schick er mich vor da er glaubt ich würde gegen einige nicht akommen was...aber..naja lassen wir das mal."
Richtig verstanden hatte der Uchiha es nicht wirklich, doch als Darko dann meinte, dass er kurz aufs Klo müsse und auch schon verschwunden war, hatte Kazyua Zeit Yukiko die Wahrheit zu erzählen. Aus diesem Grund rückte er näher an sie, damit niemand anderes dieses Gespräch wahrnehmen konnte. Nun begann er in ihr Ohr zu flüstern.
"Okay Yukiko... Es wird sehr plötzlich für dich kommen, allerdings muss ich dir etwas gestehen. Mein wahrer Name lautet Kazuya Uchiha und mitlerweile werde ich von den Dörfern als S-Rang Nukenin gesucht. Aus diesem Grund habe ich bei unserem letzten Treffen auch so reagiert... Ich wollte mich selber schützen und dich nicht in Gefahr bringen... Das was mich am meisten stört sind die Großmächte. Sie bekriegen sich seit unzähligen Jahren gegenseitig und sprechen von einem "Frieden", welchen es so niemals geben kann. Besonders Sunagakure ist durch ihre momentan geschwächte Allianz bedroht von den anderen Großmächten, welche sogar jetzt schon von einem Bündnis sprechen, in welchem Sunagakure nicht mit einbezogen ist.
Wenn es so weiter geht, dann sehe ich das Ende unserer Welt schon kommen und mein Ziel ist es dieses zu verhindern. Ich will den Frieden durchsetzen, koste es was es wolle und mit eurer derzeitigen Kazekagin könnt ihr es nicht schaffen. Die anderen Großmächte verspotten Sunagakure förmlich und sehen keine Bedrohung. Sollte es so weiter gehen dann dauert es nicht mehr lange, bis Sunagakure vond en anderen Großmächten besetzt ist."

Kazuya machte eine kurze Pause, damit Yukiko diesen Worten erstmal Glauben schenken konnte. Das wirklich ein Kagetreffen geplant ist wusste Kazuya nichts, doch im Impel Down hatte er Gerüchte darüber gehört. Was daran wahr ist weiss er selber nicht, doch nach seiner kurzen Pause sprach er auch schon weiter.
"Ich bin hier in Sunagakure um die Kazekagin zu stürzen. Wir benötigen eine Person, welche Bewegung erzeugen kann und unser Schiksal ändern kann. Diese bin ich Yukiko, doch benötige Unterstützung von den Leuten aus Sunagakure. Eine Söldnertruppe aus ungefähr 10 Mann würden mich dabei unterstützen um den Frieden zu verwirklich und wenn wir uns so erstmal stabilisiert haben, dann könnten wir uns den anderen Großmächten stellen und mit diesen eine gemeinsame Allianz bilden. Wenn wir alle zusammenhalten, dann können wir wirklich von Frieden sprechen..."
Der Uchiha hatte der rothaarigen nun seinen Plan erzählt, allerdings war nicht alles 100%ig wahrheitsgemäß, dennoch stimmte es indirekt was er sagte. Seinen Kopf zog er etwas zurück und schaute Yukiko mit einem ernsten Blick in die Augen, wodurch man seine Entschlossenheit wahrlich spüren konnte...
[/u]

Yukiko

Beitragvon Yukiko » Di 10. Nov 2009, 23:15

Sie wusste das sie nicht die ganze Wahrheit Darko erzählt hatte, doch musste sie es tun und das auch wenn sie gefahr war.
Den er könnte sie , wenn er je die Wahrheit heraus finden würde sie anklagen , wegen verrat am Dorf.Doch einige Zeit später als er sich bedankt hatte, da er warscheinlich die Geschichte geschluckt hatte.
So war sie sehr froh darüber und auch als er auf den WC verschwand machte sie doch ein wenig froh, den so konnte sie sich mit ihm in Ruhe unterhalten.
Aber was er ihr dann erzählte schockte sie ein wenig, aber sie hatte immer noch ihren Eiskalten Blick drauf und meinte dann nur, nach einigen Minunten zu ihn.
"Also wenn das die Wahrheit sein sollte...und ich meine auch das mit deinen Namen....dann gut kannst du gerne auf mich Zählen!; den ich bin dir eh noch was von Früher schuldig..also ok ich bin unauffällig mit von der Pattie...aber auch nur wenn es stimmt was du sagt....den sollte ich mal was anderes Hören dann leugne ich das ich freiwillig mit gemacht habe und sage das du mich dazu gezwungen hast..nur damit wir uns auch verstehen!...Ryo..ehhmm ach nein emm..Kazuya ich will nicht wegen verrat gehen müssen....also frage ichdich noch mal ist es die Wahrheit die du mir da eben gesagt hast?".
Dabei schaute sie ihn in seine Augen die ihr jetzt auch so vertraut vorkamen und überlegte ob sie ihn in der Sache auch richtig vertrauen konnte.
(Hmm..ich glaube ich kann ihn Vertraun...den man sieht das er sehr Entschloßen ist in der Sache also gut dann machen wir eben mal mit...und das mit allen was ich habe...wie meine Jutsus...und mein Können..).
Nach dem sie überlegt hatte spach sie weiter "Also du Sagtest eine Gruppe von 10 Mann wenn ich das richtig verstanden habe?!...nur ich weis nicht ob das Reichen wird...den immer hin...weis ich nicht ob sie Strak genung sind um die Kagin zu stürzen...aber wenn ja dann muss ich dir eins sagen...oder lieber vorwahren...den ich habe eine Fähigkeit das ich Gefahr Spüren kann...also das heißt wenn einer deiner Männer oder gar Frauen mir so ein efühl gibt kann ich für nichts garantiren...den ich bewege mich dann so das ich auch angreife...".
Sie wusste nicht ob er sie verstabd oder nicht...aber sie hofte es und dann setzte sie sich wieder entspannt hin. Da sie nicht wusste wann Darko wirder kommen würde, den wenn er sie so sehen würde...Dann wusste sie nicht was er machen würde.Also wollte sie eben den Anschein einer alten Freundschaft aufrecht erhalten.

Kazuya Uchiha

Beitragvon Kazuya Uchiha » Di 10. Nov 2009, 23:31

Yukiko hatte dem Uchiha zugehört und war innerlich geschockt über dessen Nachrichten, doch lies sie sich nichts anmerken und schaute mit einem kühlen Blick zu ihm und antwortete.
"Also wenn das die Wahrheit sein sollte...und ich meine auch das mit deinen Namen....dann gut kannst du gerne auf mich Zählen!; den ich bin dir eh noch was von Früher schuldig..also ok ich bin unauffällig mit von der Pattie...aber auch nur wenn es stimmt was du sagt....den sollte ich mal was anderes Hören dann leugne ich das ich freiwillig mit gemacht habe und sage das du mich dazu gezwungen hast..nur damit wir uns auch verstehen!...Ryo..ehhmm ach nein emm..Kazuya ich will nicht wegen verrat gehen müssen....also frage ichdich noch mal ist es die Wahrheit die du mir da eben gesagt hast?"
Nach ihrer Antwort schloss Kazuya kurz seine Augen und nickte ihr zu, was als Antwort eigentlich total ausreichen sollte. Direkt danach war sie kurz in Gedanken vertieft doch meinte sie, dass sie sich dem Uchiha anschliessen würde, allerdings hatte sie verständlich auch ihren Zweifel.
"Ich bin mir 100%ig sicher, dass diese Söldnertruppe nichts böses im Schilde führt, doch solltest du Gefahr spüren, dann schreite ruhig ein. Ich will nur mein Ziel verfolgen und das ist der Frieden für uns alles..."
Wiedermal kam Kazuyas kühle Redensart zum vorschein, doch so kühl wie es auch klang, so wahrheitsgemäß war es auch.
Das mit Akatsuki würde er ihr erzählen, wenn die Zeit reif ist und er Sunagakure unter Kontrolle hat, denn dies müsste sie jetzt nicht unbedingt erfahren.
Nachdem sich Yukiko wieder entspannt hingesetzt hatte, saß sich auch derjunge Uchiha normal hin und aß beruhigt sein Essen weiter, bis er einmal kurz in ihre Augen schaute und mit einem sehr seltenen und netten Lächeln "Danke" zu ihr sagte.

Yukiko

Beitragvon Yukiko » Mi 11. Nov 2009, 11:22

Yukiko gab Nickte nur als Antwort und sagte erstmal nichts weiter dazu, auch wenn sie nicht so recht wusste worauf sie sich da einlies.
Den das ganze könnte auch ins Auge gehen und sie würde wegen verrat andem Drof angeklagt werden, nur was dann mit ihr geschähen würde. Dies wagte sie sich nicht einmal sich in ihren Träumen aus zu malen, den es konnte alles geschähen das sie flüchten muss und sich irgendwo versteckt halten muss. Nur das solange bis Gras über die ganze Sache gewaschen war und das konnte dauern.
(So jetzt Heißt es das ich ihn immer noch Ryo nenne!....zumindest das vor Darko....den es kann sein das er sonst mischtrauich wird....naja ok das bekommen wir noch hin..).
"Keine Ursache Kazuya...den wie gesagt ich bin dir noch was Schuldig also mach dir keinen Kopf deswegen...so und nun mal ein anderes Thema..den wenn Darko wieder kommt, dann drüfen wir nicht über solche Dinge Reden..also, wenn du willst kannst du ja was erzäheln was für dich belanglos ist..und ich mach dann das selbe...auch wenn es langweilig werden könnte". Bei diesen Worten verschwand auch für eine längere Zeit ihr Blick, der nun eher Freundlich wirckte und auch für einige Zeit so Blieb bis Darko wieder kommt.

Darko Satanata

Beitragvon Darko Satanata » Mi 11. Nov 2009, 13:00

Darko der auf der toilette erstmal in ruhe sein bingo book schaute weil er ja wissen wollte ob er den fremden schonmal gesehen hatte und sah tatsächlich das es einen eintrag über ihn gab und das der fremde ihn was seinen namen angeht angelogen hatte denn sein richtiger Name lautet Kazuya Uchiha ein S rang Nuke Nin und er dachte sich hmmm.... was hat Yukiko nur mit so einem typ zu schaffen aber sie wird schon ihre gründe haben und so lange er sich benimmt werde ich auch nicht eingreifen oder ihn angreifen und ich werde ja sehen was er vor hat einfach abwarten. Darko packte sein bingo book wieder ein und ging wieder zu den anderen an den Tisch wo sich Yukiko und der Uchiha immernoch unterhielten und sagte dann zu den beiden, so ihr lieben da bin ich wieder und das war jetzt eine erleichterung das könnt ihr euch gar nicht vorstellen. Dann setzte sich darko auch wieder an den Tisch und aß gemütlich seine portion auf aber ließ noch fleisch und knochen übrig. so und was wollen wir jetzt machen wenn wir hier fertig sind wir können noch was trinken oder dann einfach spatzieren gehen aber ich würde sagen das wir heute feiern was sagtst du denn dazu Kazuya warum hast du mich angelogen aber ist egal ich weiß sehr viel über dich aber naja solange du dich ruhig verhalten tust werde ich auch nichts machen obwohl es meine Pflicht währe aber Yukikos freunde sind auch meine Freunde und jetzt werde ich was zu trinken für alle bestellen. Er rief den Wirt an den tisch und sagte ihm das er noch 3 Flaschen von dem besten Wein bringen soll was der wirt dann auch ganz schnell tat. Jetzt trinkt meine freunde es ist heute ein tag zum feiern und nachdem er das sagte schaute er in die kleine runde und sagte noch zu dem Uchiha wenn du willst kannst du mir auch sagen was du vor hast denn du bist ja sicher niocht umsonst hier und keine angst ich werde nichts tun was dir schaden könnte und du kannst mir vertrauen solange Yukiko auf deiner seite ist. und nach dem er das sagte wartete er auf eine antwort von den beiden und ließ den uchiha erstmal nicht aus den augen

Kazuya Uchiha

Beitragvon Kazuya Uchiha » Mi 11. Nov 2009, 21:06

Kazuya hatte Yukiko mit einem leichten Lächeln angeschaut und dankte ihr für ihre Unterstützung. War dies eine Erfahrung, welche Kazuya shcon vergessen hatte? Seit den Tod seines besten Freundes, seiner Frau, Tochter und Mutter hatte er jegliche Kontakte abgeknüpft und war ein Einzelgänger. Erst später traf er auf seinen neuen besten Freund Kyoshu, welchen er allerdings selbst umbrachte, wodurch er das Mangekyou Sharingan erlangt hatte, doch davon wusste er selber noch nichts. Freunde die einen unterstützen sind das wichtigste im Leben und im kampf, doch hatte Kazuya dafür kein empfinden mehr. Wäre Yukiko dort die Person, welche seine Gehirnwäsche beenden könnte? Es stellen sich viele Fragen über den mysteriösen Uchiha, welcher schon fast als gefährlichster Nukenin gilt, allerdings akzeptierte Yukiko es trotz einer Unsicherheit. Dies war wohl der Moment, wo man von einer neuen Freundschaft sprechen würde, doch wie wird Kazuya diese diesmal pflegen? Eine Frage, welcher niemand beantworten kann...

Nachdem Kazuya ihr dankte antwortete die rothaarige noch in einem eher flüsternden Ton.
"Keine Ursache Kazuya...den wie gesagt ich bin dir noch was Schuldig also mach dir keinen Kopf deswegen...so und nun mal ein anderes Thema..den wenn Darko wieder kommt, dann drüfen wir nicht über solche Dinge Reden..also, wenn du willst kannst du ja was erzäheln was für dich belanglos ist..und ich mach dann das selbe...auch wenn es langweilig werden könnte."
Kazuya hatte ihr voll und ganz zugehört, doch konnte er seine Gefühle dabei nicht beschrieben. Er war shcon zu gefühlslos und kalt gewurden und da ändert selbst seine wunderbare Zeit mit seiner Frau und Tochter nichts mehr.
Nach der Antwort von Yukiko kam auch Darko wieder, welcher sich sofort hinsetzte und noch in Ruhe aufaß. Danach sprach er nochmal zu Yukiko und Kazuya, wobei er den uchiha mit dem namen Kazuya ansprach, weshalb er ziemlich überrascht und verwirrt zu diesem schaute.
Woher kennt er meinen richtigen Namen? Ist er etwa...
Die Gedanken von Kazuya waren nun sehr wirr und ob er Darko trauen konnte wusste er nicht wirklich. Plant er eventuell eine Verschwörung gegen inh? Will er sich nur mit Kazuya anfreunden um ihn später zu verraten und das Kopfgeld von ihm zu erhalten? Und die wichtigste Frage dabei ist für Kazuya noch... Unterstützt Yukiko ihm noch dabei, nach all dem was Kazuya für sie getan hatte? Sehr misstrauisch war er und so schaute er auch einmal kurz zu Darko und zu Yukiko, nachdem er fertig gesprochen hatte. Dann rief Darko nochd en Wirt zu sich und bestellte 3 Flaschen Wein und meinte, dass heute ein Tag zum feiern sei.
Meinte der weißhaarige das etwa so, weil er Kazuya sein Kopfgeld erhalten würde? War es das worauf er hinnaus wollte. Kazuya gab acht bei dem was er tat und schaute die ganze Zeit erstmals zum weißhaarigen und das mit einem Gesichtsausdruck, welcher einfach unbeschrieblich war. Nun begann Darko allerdings nochmal mit Kazuya zu reden.
"Wenn du willst kannst du mir auch sagen was du vor hast, denn du bist ja sicher nicht umsonst hier und keine Angst, ich werde nichts tun was dir schaden könnte und du kannst mein Vertrauen solange Yukiko auf deiner Seite ist."
Durch den Satz von ihm war Kazuya nur noch misstrauerischer gewurden. Hätten Yukiko und Darko alles geplant, dnan wüsste er eh shcon über den plan von kazuya wohl bescheid. Eventuell ein gedankliches Kommunikations Jutsu, wwlches auch Akatsuki beherrscht? Aus diesem Grund antwortete der Uchiha erstmals sehr vorsichtig und lies sich nicht vom Emotionen oder sonstiges leiten. Sein Ziel darf er nicht aus den Augen lassen, komme was wolle...
"Ich werde es dir erzählen, wenn ich die Zeit für reif halte... Noch ist dieser Zeitpunkt nicht gekommen, allerdings wirst du es noch früh genug erfahren, vertraue mir."
Beim letzten Satz grinste Kazuya ganz leicht und schaute danach wieder eher emotionslos in die Gegend, wobeis ein blick nun auf Yukiko wanderte, welche zu Darko scheinbar auch noch etwas zu sagen hatte...

Yukiko

Beitragvon Yukiko » Mi 11. Nov 2009, 21:58

Als Darko sie wieder zu den Beiden Gesetzt hatte und den Uchiha bei seinen richtigen Namen nannte , war sie auch mehr als nur verwirrt.Den so gesehen drüfte er seinen Namen nicht kennen, doch Yukiko dachte noch mal kurz nach bevor sie überhaupt eine Antwort gab.(Hmm....wenn er den Namen kennt dann muss er etwas dabei haben wo sein Name drin steht....und wenn das so sein sollte dann naja hat er jetzt alles zerstört.
Den ich weis das er mir Vertrauen kann, aber er weis es nicht und so war es die einizige möglichkeit ihn so auf diese Art nochmal danke zu sagen...nur Darko dieser Idiot muss alles Kaputt machen...also ich könnte...nein beruhig dich erstmal wieder Yukiko das kommt noch).
Nach diesen gedanken setzte sie zu sprechen an und sagte sehr Wühtend was man ihr auch sehr gut ansehen konnte das sie es auf Darko war.
"Also wirklich mein lieber du hast echt Talendt einen alles zu nichte zu machen!...den immer hin war ich ihn noch einen sehr großen gefallen schuldig den ich ihn gerne erfühlt hätte und du macht alles kaputt....".
Den Blick den sie dabei drauf hatte kannte noch keiner, den sie war sehr auser sich vor wuht und hätte Darko man liebsten jetzt und sofort auf der stellen in den Boden gerahmt.
Doch das machte sie nicht sondern nahm ihren Tressen den sie an ihren Bein geschnallte hatte und klapte diesen auf, nur das er wenn sie ihn falsch halten würde sich stark verletzten könnte war ihr Herzlich egal.
Weil sie dazu viel zu sauer war und doch bemühte sie sich gelassen zu bleiben in einen gewissen masse.
Dann nach einer kleinen verschnaufpause beugte sie sich ein wenig vor und spach auch schon weiter, aber diesmal lies sie ganz ihre Art die sie sich zu gelegt hatte raus als sie sagte " Nun da du eben in seinen Namen weist..würde ich dir rahten das du ihn nie und ich meine nie laut aussprich wenn ein andere von deinen Leuten in der Nähe ist...also das heißt garkein ".
Sie flüssterte den rest aber nicht leise genug das es der Uchiha auch hören könnte, wenn er wollte.."und meine Keinen weiteren Anbu...und schon garnicht ein Höheren wenn es geht, den immer hin habe ich es hin zuverdanken das ich immer noch lebe..aber das ist eine andere Gechichte..den du musst nicht alles wissen...und Darko ich hoffe du bist wirklich auf meiner seite in der Sache, den wenn nicht muss ich leier lebe wohl sagen..auch wenn es mir leid tun würde...".
Danach verschwand wieder der Ausdrck in ihren Augen und sie setzte sich wieder normal hin, den einige Männer taten sie schon genauer unter die Luppe nehmen.
Da sie sich eben vorebeugt hatte und sie eben mit ihren Sachen nicht gerade viel verdeckte. (Das Männer immer glaich einen so anstarren müssen....also wirklich..naja wenn einer dumm kommt dann soll er ich bin eh grad in der richitgen stimmung dazu).
Nach einer weile als sie ihren Gedanken freien lauf lies ging sie ohne ein wort noch ein mal nach draußen und sah einfach in die ferne und dabei kamen auch die erinnerungen an darmal wieder an die Oberfläche.
Nur sie blieb nicht lange alleine und sie wusste auch nicht warum ihr einer der beiden gefolgt war oder beide, den sie dehte sich nicht um sondern sagte " Sorry ich musste einfach gehen....den wie gesagt egal was er vorhat ich bin dabei...und ich denke wenn er vertrauen wieder hat, dann kann man dir auch sagen warum...nur ich denke es ist besser wenn du dich nicht ein mischt....da ich nicht weis wie das ganze ausgehen wird...".

Darko Satanata

Beitragvon Darko Satanata » Mi 11. Nov 2009, 22:47

Darko hörte dem Uchiha ganz genau zu wo er sagte das es noch nicht der richtige Zeitpunkt sei um ihm zu sagen was er vor hat aber das war darko relativ egal denn er währe auf jeden fall auf seiner seite egal was passieren würde und so sagte Darlo zu dem dunkelhaarigen du kannst mir wirklich vertrauen denn wenn ich vor hätte dir was anzutun hätte ich das schon lange gemacht und wie du siehst habe ich es nicht getan obwohl es eigentlichmeine pflicht als..... darko sprach nicht weiter denn er wollte ja nicht das seine identität auf fliegen würde und so sagte er einfach naja lassen wir das aber wenn du einen beweis willst das ich auf deiner seite bin dann nur zu verlang von mir was du willst und nachdem darko zu ende gesprochen hatte fing auch schon Yukiko wie wild an darko anzuschreien und er wußte erstmal gar nicht was er dazu sagen sollte und dachte sich nur Hmm... wow so extrem sauer habe ich sie ja noch nie erlebt und als er dann sah wie sie ihre waffe zog sagte er nur sei bitte vorsichtig und steck die waffe weg denn du könntest noch jemanden verletzen und das muß ja nun wirklich nicht sein und dann flüsterte er so das die anderen beiden shinobi ihn noch hören konnten macht euch keine sorgen ich werde diesen namen niue wieder in der gegenwart von so vielen leuten aussprechen. dann sah er das Yukiko aus dem lokal rannte und sagte zu dem Uchiha ich weiß nicht was da so zwischen euch vorgefallen ist und es geht mich auch nichts an denn jeder hat seine kleinen Geheimnisse und da sind wir drei hier keine ausnahme und was Yukiko angeht ich glaube das du ihr mehr als allen anderen menschen vertrauen kannst denn aus irgendeinem grund will sie dir unbedingt helfen und das werde ich auch tun egal was es für mich für konsekwenzen hat so und nun entschulige mich bitte ich werde mal schnell zu Yukiko gehen denn ich will sie nicht so lange alleine draußen lassen. Nachdem Darko das Gespräch mit dem Uchiha beendet hatte ging er nun zu seiner freundin nach draußen und fannd sie auch sehr schnell denn es waren keine weiteren leute auf der straße und hörte ihr dann genau zu was sie sagte das sie egal was er vor haben sollte auf jeden fall dabei währe und antwotete ihr dann ich weiß das ich mich lieber nicht einmischen sollte aber ich werde euch auf jeden fall auch bei eurem Vorhaben unterstützen denn wenn dir etwas passieren sollte würde ich mir das niemals verzeihen und du weißt ja das ich was dich angeht für jeden spaß zu haben bin auch wenn mir der ernst der lage schon bewußt ist aber wie ich schon sagte ich bin dabei und es wird auch niemand schaffen mich davon abzubringen euch zu unterstützen egal was das auch für mich heißen mag denn ich habe dir mal versprochen das ich immer für dich da sein werde und daran halte ich mich auch so und jetzt wechseln wir bitte das thema kommst du bitte mit rein denn erstens warten das noch ein paar flaschen wein auf uns und zweitens wollen wir Ryo ja auch nicht zu lange warten lassen, nachdem er das sagte nahm er Yukiko an die han und zog sie mit zurück in die kneipe und er dachte sich, ich hoffe doch das ich das soweit wieder eingerenkt habe und egal was kommt ich bin dabei

Kazuya Uchiha

Beitragvon Kazuya Uchiha » Do 12. Nov 2009, 20:38

Nachdem kazuya das Gespräch mit Darko beendet hatte mischte sich nun Yukiko ein, welche scheinbar sehr sauer war...
"Also wirklich mein lieber du hast echt Talent einen alles zu nichte zu machen!...Denn immerhin war ich ihn noch einen sehr großen Gefallen schuldig den ich ihn gerne erfüllt hätte und du macht alles kaputt...."
Nach ihrer Antwort schaute sie extrem wütend und aggressiv zu Darko. Hinzu holte sie noch eine für Kazuya unbekannte Waffe raus und bedrohte damit scheinbar den weißhaarigen, weshalb Kazuya doch schon sehr verwundert war, allerdings lies er sich wiedermal nichts anmerken.
Das Gespräch der beiden ging noch etwas weiter, doch mischte sich Kazuya dort nicht großartig ein und hörte den beiden nur zu, bis Yukiko aufeinmal aufstand und aus der Taverne ging, um etwas nachzudenken. Kurz darauf sprach auch Darko wieder zu dem Uchiha, welcher diesemd abei in die Augen schaute.
"Ich weiß nicht was da so zwischen euch vorgefallen ist und es geht mich auch nichts an, denn jeder hat seine kleinen Geheimnisse und da sind wir drei hier keine Ausnahme. Und was Yukiko angeht, ich glaube das du ihr mehr als allen anderen Menschen vertrauen kannst, denn aus irgendeinem Grund will sie dir unbedingt helfen und das werde ich auch tun egal was es für mich für Konsequenzen hat. So und nun entschulige mich bitte ich werde mal schnell zu Yukiko gehen, denn ich will sie nicht so lange alleine draußen lassen."
Kazuya fing nur leicht an zu nicken und sah dann den weißharigen auch aus der Taverne verschwinden, wobei er sich mit seiner Freundin unterhielt. Kazuya machte sich dabei wähhrenddessen seine eigenen Gedanken.
Wieso will er mir helfen? Was für einen Grund hat er dafür? Tut er dies nur aus Liebe zu ihr? Ist er so blind vor Liebe? Liebe bringt einem nicht weiter und führt nur zu Hass und Krieg...
Normale Leute würden wohl sagen, dass Kazuya ein psychisch kranker Kerl ist, doch sprach er aus seinen eigenen Erfahrungen.
Grübelnd saß er nun mit verschränkten Armen auf seinem Stuhl und kam nun endlich zu einem Entschluss.
Ich sollte den beiden vertrauen... Wenn sie irgendwas geplant haben, dnan werd eich sie halt umbringen, denn mein ziel lasse ich mir von niemanden nehmen, bis ich an Altersschwäche sterben werde. Selbst diese verdammte Krankheit wir dmich nicht aufhalten ich gehe meinen Weg stets strang!
Sein Entschluss stand fest und er würde seinen Plan mit diesen beiden Personen durchführen, welche nun auch wieder in die Taverne kamen, wo Kazuya auf die beiden wartete...


Zurück zu „[Archiv] Sunagakure“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast