[Kaze no Kuni ~ Suna] Heiße Quellen

Hier sind die Threads zu finden, die es vor der Zerstörung von Sunagakure gab.
Jitsukawa Kenji

Re: [Kaze no Kuni ~ Suna] Heiße Quellen

Beitragvon Jitsukawa Kenji » So 19. Sep 2010, 16:01

Wer war bloß diese Frau? Kenji hatte sie nach seinen Erinnerungen noch nie in seinem Leben gesehen. Andererseits kannte sie sogar seinen Namen. Sie machte nicht den Eindruck, als ob sie lügen würde. Gleichzeitig konnte Kenji durch einen für ihn unbekannten Grund ihre Anwesendheit in diesem Moment nicht ertragen. Es war eine automatische Schutzfunktion seines Körpers. Aus diesem Grund, blockte er vollständig ab und verließ sogar anschließend die heißen Quellen. Er ahnte nicht, dass sie ihm folgen würde. Wieso auch? Vielleicht war er einfach betrunken gewesen, als er sie kennengelernt hatte und erinnerte sich nun nicht mehr. Nichts besonderes für den Shichibukai. In der Umkleide duschte er sich kalt ab und zog anschließend seine Klamotten an. Das Schwert schnallte er sich wieder auf seinen Rücken. Seine Gefühle für Chinatsu waren wie gelöscht. Wie sollte er auch etwas empfinden, er kannte sie nicht mehr. Seine Erinnerungen an alle schönen Zeiten waren beseitigt. Kaum hatte er sich fertig gemacht, verließ er die Umkleide und betrat den Eingangsbereich. Seine Mimik änderte sich überhaupt nicht, in dem Moment, als er Chinatsu erblickte. Sie trug einen einfachen Mantel. Darunter ein Handtuch umgewickelt. Sie wurde sogar von manch Personen komisch angesehen. Auch, wenn sie jetzt da stand, wollte er dennoch diesen Ort verlassen, sie wollte aber das er zuhörte. Sie fragte ihn sogar, ob er alles vergessen hätte. Was sollte er schon vergessen haben. "Was soll ich schon vergessen haben," fragte er genervt. War sie verrückt? Was sollte sie nur von ihm? Als sie dann den Kassierer zu sich holte, musste Kenji sich ein Lachen verkneifen. Er war in diesem Moment eine Person, die Chinatsu noch nie erlebt hatte. Sie kannte ihn nicht, wie er war. Wie auch? Sie hatte in der Zeit des Beisammenseins sein Leben vollständig verändert. Sie behauptete, sie wäre bereits mit ihm hier gewesen. Sogar wollte sie weitere Zeugen holen. Kenji waren jene Zeugen egal, er hatte wirklich keine Lust ihre Geschichte anzuhören. Er wollte einfach seine Ruhe haben. Gerade wollte er den Raum verlassen, als Chinatsu ihn aufhielt. Sein Blick war kalt, der in ihre Augen fiel. Kein Hauch von Gefühlen war zu erkennen. Wo war nur der freche und verrückte Shichibukai? "Wenn du willst, kannst du mir folgen. Wir werden uns an einem anderen Ort weiter unterhalten," gab er schließlich nach. Dann lief er weiter und verließ jenen Ort. Der nächste Ort wäre sein eigener Lebensort. Chinatsu war noch nie an diesem Ort gewesen? Wie sie wohl reagieren würde? Sollte sie es übertreiben, musste Kenji sich noch eine Lösung einfallen lassen.

[align=center]tbc: [Kaze no Kuni ~ Gebirge] Kenji's Unterschlupf.[/align]


Zurück zu „[Archiv] Sunagakure“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste