[Kaze no Kuni ~ Suna] Eingang

Hier sind die Threads zu finden, die es vor der Zerstörung von Sunagakure gab.
Narukito

[Kaze no Kuni ~ Suna] Eingang

Beitragvon Narukito » So 14. Sep 2008, 14:29

Bild

Da Sunagakure vollkommen von hohen gebirgsketten umgeben ist, besteht der Eingang aus einem dünnen, Schluchtartigen Eingang, indem immer ein paar Anbus patroullieren um sicher zu gehen das keine Nuke-nins oder andere bösartige Feinde von Suna dort eindringen können.

Narukito

Beitragvon Narukito » So 14. Sep 2008, 15:28

Im unglaublich rasanten TEmpo raste Narukito auf seinen Schwertschwalbenschwinge über die Wüste hinweg. Den Schwertgriff hielt er in seiner Hand, während er auf den Rücken von Schwalbenschwinge saß, das sich in einen gigantischen hellblauschimmernden Falkenverwandelt hatte. Wenige sekunden sah er auch schon den Taleingang von Sunagakure.
Wird Zeit das wir runtergehen Schwalbenschwinge. Sonst sehen die uns noch.
Langsam setzte Schwalbenschwinge zur landung an, und kam weich auf den Wüstenboden auf.
Narukito sprang von Schwalbenschwinges Rücken runter, während er sich nun an den großen Falken wandte, der ihn aufmerksam anschaute.
Na schön Schwalbenschwinge. Wir sind da. Also Zurück in deine alte Form bitte.
Er griff nach dem Schwertgriff von Schwalbenschwinge.
Fuuton Henge: Schwert
MIt einem lauten Fauchen, schrumpfte der Falke zusammen, und wurde immer kleiner und schmaler, bis er sich wieder in seine normale Schwertform verwandelt hatte.
Lächelnd steckte Naruktio es in die Scheide und ging zum Taleingang von Sunagakure.
Hm...ich glaube es ist besser wenn sie mich nicht in meiner wahren Form sehen. Das könnte mein einreisen ein wenig verhindern und verzögern.
Blitzschnell formte er Fingerzeichen.
Henge no Jutsu
Rauch hüllte ihn kurzzeitig ein und als er sich wieder verzog hatte sich Narukito in einen 40 jährigen Mann verwandelt der einen schweren Rucksack auf seinen Schultern trug.
Lächelnd ererichte er den Taleingang wo gleich mehrere Anbus auf ihn zukamen die ihn misstrauisch musterten.
WER SEID IHR: fragte einer der Anbus misstrauisch.
Ich bin nur ein alter Schmied den es nach Suna verschlagen hat, in der hoffnung dort etwas geld für das Überleben zu verdienen.
IN ORDNUNG: sagte ein andere Anbu, während sie ihm Platz machten.
Freundlich lächelend ging Narukito an den Anbus vorbei die ihm Platz machten.
Teil eins meines genialen Plans hat geklappt...was mich auch nicht wirklch wundert. Und jetzt, statten wir dem Bijuu einen besuch ab.

narutorpg

Beitragvon narutorpg » So 14. Sep 2008, 15:52

Yuo sitzt wie üblich auf den Dach ihrer Wohnung um zu zeichnen, in der ferne sieht sie kurz etwas undefinierbares, aber sie zuckte mit den Ackseln, wird immer seltsamer was so in der gegend rumfliegt. (hoffe geht so in ordnung).

Noriko

Beitragvon Noriko » Sa 27. Sep 2008, 15:43

Die Reise, war zwar für die Ge-Nin etwas anstrengend, jedoch aushaltbar und es dauerte auch nicht so lange wie erwartet. Man konnte Suna schon am Rand des Horizintes erkennen und wiedereinmal dachte Noriko einen Gedanken, den sie immer im Kopf hatte, wenn sie dieses Dorf sah.Ich glaube nach Taki, ist dies das best' versteckte Dorf. Alleine durch Farbe und der Unüberschaubarkeit der Wüste, übersah man es leicht.
Die Gruppe näherte sich dem Dorf immer weiter und schon bald wurden sie von den ANBU und Jo-Nin im Taleingang des Dorfes entdeckt. Sie wurden angehalten:''Ninja anderer Dörfer dürfen ohne Erlaubnis unseres Kagen, dieses nicht betreten.'' Die Antwort der Gruppe aus Kiri bestand aus zwei geteilten Teilen. Noriko trat einen Schritt aus der Gruppe hervor, doch war auch schon vorher durch ihr merkwürdiges Outfit leicht zu erkennen. Der Jo-NIn sprach weiter:''Besonders nicht in einer solch großen Gruppe. Was soll es werden? Ge-Nin, Chu-Nin und Jo-Nin eine Klassenfahrt?'' Noriko lächelte nicht ihr Blick blieb hart und kalt. Sie schaute dem Jo-NIn zuerst stumm in die Augen, bevor sie etwas darauf antwortete:''Und du gehst mir aus dem Weg. Vor dir steht die Mizukage und das hier ist mein Geleit. Also Husch,Husch weg da.'' Sie Gruppe wartete aber nicht ab sondern ging einfah an diesem und den anderen Suna-Nin vorbei, in Richtung des Kagegebäudes von Suna.

------->Kagegebäude

Smoker

Beitragvon Smoker » Mo 6. Okt 2008, 20:39

Aoki striff langsam zum Eingang des Dorfes. Sie hatte ein verwandlungsjutsu verwendet und sah nun aus wie eine alte Frau, die schon lange nichts mehr getrunken hatte. Mit einem Stock stützte sie sich am Boden ab und ging langsam auf den Eingang zu. Die Wachen schauten sie einen moment lang blöd an, bis einer zu ihr kam. Wer sind sie? Fragte die Wache mit einem ernsten Ton. Ich bin nur eine alte Frau, die schon sehr lange nichtsmehr getrunken hat und gerne den Eingang passieren würde. Ich muss mich ausruhen, ich kann einfach nicht mehr. Lügte aoki die Wache mit einer sehr überzeugenden Stimme an. Die Wache runzelte leicht die Stirn, ließ sie aber trotzdem passieren.

tbc : Straßen Sunas

Meric

Beitragvon Meric » Do 16. Okt 2008, 19:34

Nach einer langen anstrengenden Reise, erblickte Meric endlich die Umrisse Sunagakures.
Hm... Wenn man es so überlegt hat der Raikage genau den Richtigen für diese Mission ausgesucht, immerhin gibt es in Suna eine ganze Reihe Orashis, wodurch es durchaus einfach war an ein gefälschtes Suna Stirnband zu kommen.
Naja, und dann habe ich noch unter diesem Vorwand eine Einwanderungserlaubnis erhalten...

Die Umrisse kamen immer näher bis die Striche am Horizont zu den gewaltigen Mauer Sunas geworden waren.
Meric schritt durch die Tore der Wüstenstadt.
"Ich bin ein Botschafter Kumogakures, das Clanoberhaupt der Orashis hat eine Nachricht an die hier ansässigen."
Nachdem die Anbus sich dies angehört hatten und seine Bescheinigung sahen, liesen sie ihn passieren.
Meric musste grinsen.
Das war ja einfacher als ich gedacht habe.
Jetzt nur noch das Suna Stirnband anziehen, damit mich ja keiner als Kumo-Nin enttarnen kann.

Meric zog sein Stirnband ab und tat es in seine Reisetasche, danach zog er das Sunagakure Stirnband an.
Als erstes sollte ich herrausfinden wie ich dort hineingelangen kann...

---> ?

narutorpg

Beitragvon narutorpg » Mi 22. Okt 2008, 19:53

Yuo ist inzwischen am Eingangstor von Suna gelangt, dort wartet sie auf ihren Unzuverlässigen Sensei Roxas. Was treibt der Kerl nur so lange? Mensch der lässt halt nichts anbrennen, ich würde ihn gern als Zahnstocher nehmen, weil er uns ewig warten lässt! sprach Ichibi Yuo stellte sich Bildlich vor, wie Ichibi Roxas als Zahnstocher benutzt. Darüber musste sie laut lachen, die Vorstellung war einfach zu witzig! Einige Leute sahen sie erst entgeistert an. Schau mal das Monster lacht, sagte ein älterer Mann zu sein Bekannten, Hoffentlich dreht das Monster nicht gleich durch! Antwortete der andere darauf. Yuo hörte das und befehligte den Sand sich die zwei zupacken, dann Schleuderte der Sand die Männer davon, die mit ein lauten Geschrei fort flogen und weiter hinten unsanft landeten. Yuo musste wieder lachen das sah zu lustig aus! Ach das war ein spaß! dachte sie.

Gazille Kurogane

Beitragvon Gazille Kurogane » Fr 24. Okt 2008, 15:57

Roxas näherte sich langsam den Toren SunaGakures.
Er sah sich ein wenig um, bemerkte seine Schülerin Yuo in der Ferne.
Ob sie böse ist? dachte er grinsend.
ASchließllich an den Toren angekommeb sagte er
"Hallo Yuo...wielange stehst du denn schon hier?"
Roxas grinste, sah zu den Wachen die ihm zunickten, was bedeutete das er passieren durfte.

narutorpg

Beitragvon narutorpg » Fr 24. Okt 2008, 18:21

Yuo sah in der Ferne ihren Sensei, der sich langsam auf das Tor von Suna zubewegte. Oh sieh einer an, er hat den Weg doch noch hier her gefunden. Als er am Tor stand und sie fragte wie lange sie hier schon stehst ,setzte Yuo einem genervten Blick auf. Hallo Sensei, lang genug um schlechte Laune zu kriegen, ich dachte schon sie kommen gar nicht mehr, wie war es den in Konoha? Hmm sehr erfolgreich sieht er nicht gerade aus. Von weiter hinten konnte Yuo das Fluchen und das gekeife der zwei Männer hören, die sie vorhin einen Freiflug geschenkt hatte, Yuo drehte sich schnell rum und funkelte die zwei böse an, so das die gleich die Flucht ergriffen, zufrieden wandte Yuo sich wieder zu Roxas.

Gazille Kurogane

Beitragvon Gazille Kurogane » Di 28. Okt 2008, 18:19

Roxas grinst leicht, blcikt dann jedoch ernster als über den Erfolg seiner Reise gesprochen wird.
"Versagt" sagt er kurz und knapp....
Er blick um und sucht eine Möglichkeit schnell vom Thema abzulenken.
"Und was hast du so gemacht? Fleißig trainiert?"

narutorpg

Beitragvon narutorpg » Di 28. Okt 2008, 18:38

Klar vorhin, da habe ich geübt wie weit ich andere werfen kann! dabei lächelte Yuo ganz freundlich. Da will aber einer schnell ablenken! Hmm das heißt also eine Abfuhr? Und darum lässt er ein ewig hängen und dann noch erfolglos. Wer ist den die glückliche? fragte sie und sah Roxas fragend an. Yuo wollte ihren Sensei zu gerne ärgern da er sie ewig warten lassen hat. Ach wenn Männer verliebt sind ist mit denen nichts mehr anzufangen!

Gazille Kurogane

Beitragvon Gazille Kurogane » Di 28. Okt 2008, 19:03

"Das geht dich rein garnichts an" sagte Roxas ruhig und leicht lächelnd.
"nun....wir werden morgen mit dem Training beginnen okay?"
Er sah sich erneut um, Akatzuki könnte überall sein und Roxas müsste im Ernstfall bereit sein für Yuo zu sterben.
"lass uns lieber gehen...hier ist es nicht grade sicher" sagte er und ging in die Stadt.

TBC: ??

narutorpg

Beitragvon narutorpg » Di 28. Okt 2008, 19:20

Oh da hat aber eine schlechte Laune! Yuo sah Roxas ausdruckslos an und verschränkte die Arme. Na ja es ist nirgendwo sicher hier, den die Akatzuki Leaderin konnte hier mühe los rein Spazieren, wie beim Tag der offenen Tür und ihr Anwesenheit wird daran wohl auch nix ändern können! Hmm weil er sowieso mit seinen Gedanken, ganz wo anders ist außer hier. Okay bis Morgen beim Trainingsplatz. Yuo macht sich mit langsamen Schritten auf den Weg zu ihrer Wohnung.

Tbc Yuo Wohnung

narutorpg

Beitragvon narutorpg » Do 27. Nov 2008, 22:58

(Sorry doppelpost) Yuna reichte das Tor, was gut Bewacht worde sie ging einfach hindurch ohne sich ein Kopf zu machen, die Wachposten trauten sich nicht so recht die Chunin auf zu halten, da es mit einer unkontrollierten Reaktion zu tun bekommen könnten, wenn sie Emotionen bekam, zögernd sagte eine. Wwwo willlst du den hin gehen? Yuo blieb stehen und sagte ohne sich umzudrehen, auf die Frage hin, Ich will nur zu Oase, mich entspannen, was dagegen? Ein Tuscheln hörte sie und dann. Nein nur gehe nicht zu lange und zu weit weg, darauf hin ging die Kunochi weiter.

Tbc Oase

narutorpg

Beitragvon narutorpg » Sa 20. Dez 2008, 12:34

Yuo marschierte mit Yuudai in Schlepptau auf das Eingangstor von Suna zu, wie immer standen zwei Wachpostendort. So Yuudai Ha, da sind wir, der Eingang zum Dorf. Die Chūnin wartete bis Yuudai neben hier war, sie nickte den zweien zu und ging mit ein Ausdruckslosen Gesichtszug an den zwei Posten vorbei, die ihr noch mit ein Mischung aus angst und hass hinterher sahen, nach dem beide in Dorf waren, blickte Yuo den Fremden an. Und was machen wir nun? Irgendein Wunsch wo es hingegen soll?


Zurück zu „[Archiv] Sunagakure“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast