Kritik: Mod-Konvi [13.01. & 15.01.2012]

Zu jeder Mod-Konversation wird hier ein passender Thread erstellt, indem ihr eure Kritik äußern könntet.
Kishiro

Kritik: Mod-Konvi [13.01. & 15.01.2012]

Beitragvon Kishiro » Mo 16. Jan 2012, 20:47

[align=center]Kritik: Mod-Konversation
[sup][13-01-2012 & 15-01-2012][/sup]

Bild

Hier könnt ihr Kritik zur oben genannten Mod-Konversation äußern.[/align]

Riri Luna

Re: Kritik: Mod-Konvi [13.01. & 15.01.2012]

Beitragvon Riri Luna » Mo 16. Jan 2012, 20:54

Tötungsregel
Dazu will ich eigentlich nur kurz etwas anmerken. Natürlich ist es klar das man im RPG immer realistisch bleiben muss und das man auch hier sterben kann, allerdings steckt hinter den meisten Charakteren – denke ich zumindest – ein Haufen Arbeit und Zeit beim Erstellen und ähnlichen. Ich würde es selbst gerne ungerne sehen wenn einer von meinen auf einmal sterben müsste, deshalb wäre ich für diese Regelung.
Nun zu dem was mich eigentlich am meisten stört.

Wiederaufnahme von Kevin ins Staff Team
Es soll schon einmal vorweg keine persönliche Kritik an Kevin sein, ich kenne ihn selbst zu wenig aber ich verallgemeinere das einfach mal.
Ich finde es absolut nicht in Ordnung das er nachdem er das Forum eigentlich verlassen wollte und das bereits auch im Staff Team getan hat, so mir nichts dir nichts wieder aufgenommen worden ist. Er wollte selbst ein eigenes Forum gründen und nun empfangen wir ihn hier wieder mit offenen Armen, dafür bin ich auch voll und ganz. Aber ins Staff Team geht mir das Ganze dann doch zu weit. Ich bin dafür das er, wie jeder andere neue User auch, so auch behandelt wird, wer garantiert und das er sich nicht nach kurzer Zeit doch um entscheidet und das Forum doch verlässt, oder den Staff. Das kann nicht einmal er selbst ganz genau sagen. Meiner Meinung nach sollte er erst eine angemessene Zeit wieder hier im Forum sein bis er wieder in das Staff Team aufgenommen wird. Man würde ja auch nicht einen neuen User sofort in den Staff dazu holen, nur weil man ihn schon wo anders her kennt. Deshalb finde ich das Ganze einfach zu überstürzt und früh. Außerdem hat Kevin sich, meines Wissens nach, ziemlich als er ‘gegangen‘ über den Staff lustig gemacht und das nicht nur leicht, etwas was nicht unbedingt dafür spricht das man ihn dann in diesen wieder einfach so aufnehmen sollte. Er hat gerade zwei Charaktere aufgegeben und manche Sachen sind noch nicht einmal gebelanced, weder hat er bisher eine ordentlich Aktivität an den Tag gelegt. Gerade wurden zwei neue Mitglieder ins Staff Team aufgenommen, es sind also eigentlich mehr als genug Leute die sich um das Ganze kümmern können. Er kann ja, wenn er unbedingt zurück in den Staff will, wie jeder andere auch warten bis wieder Leute gesucht werden, sich dann bewerben und gegen die anderen durchsetzen so das er genommen wird. Das muss jeder machen, warum sollte man dann da eine Ausnahme machen? Gerade WEIL er schon im Staff war, sollte man da ganz genau vorgehen da man leicht über Fehler welche aus Gewohnheit gemacht werden, hinwegsieht.

Das wars von mir zu diesem Thema
[font=Bradley Hand ITC]Lena aka Keks[/font]

Benutzeravatar
Minato Uzumaki
||
||
Beiträge: 12226
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 17:35
Vorname: Minato
Nachname: Uzumaki
Alter: 22
Größe: 1,77 m
Gewicht: 67 kg
Rang: Akatsuki
Clan: Uzumaki
Wohnort: Reisend
Stats: 46
Chakra: 8
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 0
Taijutsu: 6
Gesucht: Konoha-Gakure
Kiri-Gakure
Suna-Gakure
Discord: Nefaras#3621
Wohnort: Landstuhl

Re: Kritik: Mod-Konvi [13.01. & 15.01.2012]

Beitragvon Minato Uzumaki » Di 17. Jan 2012, 11:19

Guten Morgen Lena,

Deine Kritik hat im Staff eine kurze Welle an Streitereien ausgelöst , ich sage dir das weil die Ansätze öffentlich in der großen Konvi zu sehen war und auch aus anderen Gründen. Laut deiner Abwesenheit bist du auf viele Leute nicht mehr gut zu sprechen, ich glaube das jedoch zumindest ein großer Teil dich immer unterstützen wird , das nur einmal am Rande.

Tötungsregel:
Es war nie die Absicht des Users eine Tötungsregel durchzusetzen , sondern er wollte den Staff laut eigener Aussage durch seinen Thread dazu bewegen sich die momentane Inrpg Situation genauer anzusehen und das haben wir getan. Wir werden auch weiterhin darauf achten das kein Charakter sinnlos einen anderen tötet. Aber egal wieviel Arbeit in einem Charakter steckt, dadurch hat man keine Narrenfreiheit. In unserem RPG sind nur sehr wenige Charaktere Inrpg getötet worden wo der User nicht seinen Chara aufgegeben hat. Ich mache ein Beispiel, Joschi hatte damals mit Kanjiro gegen die Sheruta Regelung verstoßen, Keimi war mit Dâku bei Ihm und Ich mit Seiji, sicherlich hätte er einen Kampf gewinnen können, was aber jedoch aufgrund der Tatsache das wir einfach zu 2. waren recht unwarscheinlich war. Sein Chara sollte Inrpg getötet werden, doch durch das RPG aller Seiten haben wir eine Lösung gefunden und das rein INRPG. Genau das ist es was unser RPG spannend macht, ich war mit Seiji sogar in der Lage Akuma, der den Hass der Kiri Shinobis auf sich gezogen hat zu "retten" auch wenn der Chara sowieso danach sterben sollte, aber rein Inrpg war dies möglich. Eine Tötungsregel die so weit ins Inrpg Geschehen eingreift ist einfach nicht richtig. Diese Regel ist genauso unnötig wie eine Regelung die vorschreibt wie Ihr eure Charaktere zu spielen habt. In jedem Guide gibt es Richtlinien dazu, danach sollte man sich für gewisse Dinge auslegen, aber du wirst hier nirgends einen Satz finden. Der Charakter muss der größte säufer ,flirter und als Beruf Clown haben um diesen Rang zu besitzen ;). Ähnlich ist es also bei der Tötungsregelung, so wie es imoment ist haben wir das realistischste RPG Erlebniss. Max hat das auch verstanden Ihm war nur wichtig das S-Mods zur Stelle sind und das tragen wir in den Regeln noch fest ein. Ich gebe dir zum Abschluss noch ein Beispiel Ulis Shichi Inuzuka wollte unbedingt eine Tailedform sehen und hielt sich desshalb nahe dem Kampfort auf wo Minato war, wäre er jetzt durch eine Tötungsregel geschützt hätte er sich direkt vor meinen Chara stellen können und ich wäre machtlos. So hab ich Ihn jedoch vorher per Pn gewarnt , dass Minato das nicht gut heißen wird und passiert ist Inrpg nichts weil da einfach korrekt gepostet wurde , unrealistisch wäre wenn ein Genin Inrpg sich einfach so zum wütenden Nine Tails postet , als wenn er der Clown aufem Kindergeburtstag wäre, sehen wir mal davon ab das Niemand freiwillig zu Clowns geht weil Hand aufs Herz, die sind gruselig!


Kevin back to Staff:
Hierzu möchte ich natürlich auch etwas sagen, es ist schön das du schreibst das es nichts mit eurem privaten Umstand zutun hat , weil der ist sicherlich nicht der Beste. Dir fehlen Hintergrundinformationen um die Entscheidung des Staffs besser verstehen zu können. Kevin hat für mich und den großteil meiner Kollegen zumindest sein Verhalten erklärt, das rechtfertigt die Wortwahl nicht die er abundan an den Tag gelegt hat, doch sieh dir mal seine Abwesenheit an, da steht nichts davon das er keine Lust mehr aufs Forum hat, sondern das der Spaß aufgrund auch von Fehlentscheidungen von IHM SELBST zurück gegangen ist. Ich frage mich wie Du als Außenstehender die interne Staffsituation bewerten kannst? Peder ist z.B Abwesend gemeldet , Fili und Ich sind es ebenfalls noch , es vergeht kein Tag wo Ich nicht denke den PC einfach aus zu lassen, ja aber ich hab oft schon meine Kollegen aufgrund privater Situationen hängen lassen oder sie ins kalte Wasser geworfen und das wird nicht mehr sein. Wo ich zum nächsten Punkt komme, Kevin ist kein subioser Sonderfall sondern einfach Exstaffmember , man hat mit Ihnen oft lange Zeit zusammen gearbeitet , eine Bewerbung ist daher unsinnig weil wir kennen Stärken und Schwächen des Einzelnen, so wie wir bei Kevin abgestimmt haben war es als Ich wieder zurück gekommen bin, war es als wir Peder wiedergeholt haben , war es als Marius damals wieder kam, ebenfalls bei Andy oder Martin , die alle schon mehrfache Staffauftritte hatten. Die Mehrheit des Staffs war dafür und die Entscheidung wurde sicherlich von allen Seiten betrachtet. In Sachen Aktivität spielt Kevin imoment nur einen Charakter , man sollte beachten das er zumindest mit Fudo inaktiver wurde , weil er aufgrund von NBW`s die ständig Mod Konvi Thema waren nicht weiter rpgn konnte. Die zwei Charaktere hat er aufgegeben um gerade mehr Aktivität und Konzentration für seine Arbeit zu zeigen , dass solltest Du erkennen. Kevin ist alt genug um zu sagen wie seine Arbeitssituation aussieht und das hat er dem Staffteam auch klar gemacht für Uns ist diese Entscheidung nicht anzufechten, dass hat keine privaten Gründe ein Cheff eines Unternehmes würde dies genauso tun. Beispiel hatte ich ebenfalls die Macht einen guten Freund mitdem ich schon zusammen gearbeitet habe oder meine Kollegen sofort einzustellen mit kurzer Absegnung meines Cheffs, gute Leute brauch man immmer egal ob vieleicht es die Kapazität imoment nicht her gibt. Man spricht im Berufsleben vom sogenannten blauen Blut, wobei ich oder auch niemand im Staff einfach so Jemanden einstellen würde wenn wir nicht 100%ig von seinen Leistungen und seiner Arbeit allgemein für das Team und das Forum zufrieden wären.


Ich hoffe ich konnte sachgemäß auf deine Kritik antworten.

Mfg Christoph
aka Minato


Zurück zu „Mod-Konversation [Kritiken]“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast