Fuuinjutsu

Benutzeravatar
Winry Rokkuberu
||
||
Beiträge: 5687
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 13:00
Vorname: Winry
Nachname: Rokkuberu
Alter: 18 Jahre
Größe: 1,67Meter
Gewicht: 63 Kilogramm
Rang: Chunin
Clan: Keiner
Wohnort: Reisend
Stats: 39
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 7
Discord: Lyusaki #5281

Fuuinjutsu

Beitragvon Winry Rokkuberu » Mi 27. Mär 2013, 12:46

Fuuinjutsu

Bild



E-Rang

----------




D-Rang

Name: Fuin no Tobidogu ("Siegelmethode der Schusswaffen")
Jutsuart: Fuin
Rang: D-Rang
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Gering-Mittel
Voraussetungen: Ninjutsu 2, Chakra 3
Beschreibung: Das Fuin no Tobidogu ist eine Siegeltechnik, welche dem Anwender erlaubt, Objekte in eine Schriftrolle zu versiegeln. Der Anwender muss hierbei eine Schriftrolle präparieren, indem er ein Siegel auf diese aufzeichnet. Sofern der Anwender eine vorbereitete Schriftrolle hat legt er das zu versiegelnde Objekt auf dieses Siegel und hält anschließend, ähnlich dem Shosen no Jutsu, die Hände darüber und benutzt das Jutsu Fuin no Tobidogu, woraufhin das Objekt versiegelt wird. Dabei ist das Fuin no Tobidogu nicht in der Lage lebendige Lebewesen zu versiegeln.
Der Chakraverbrauch ist bei dem Fuin no Tobidogu abhängig von der Größe des Objektes und von einem fixen Aufbringungswert. Somit muss der Anwender beim Versiegeln einmal "Gering" aufbringen. Hinzu kommt der Chakraverbrauch für die Größe der Objekte. Während Gegenstände bis zu einer Größe eines Katanas beim Chakraverbrauch kaum ins Gewicht fallen, könnte zum Beispiel bei einem Objekt, wie einer Muschelkeule, ein weiterer Chakraverbrauch von Gering hinzukommen. Ein Siegel hat eine Maximal-Kapazität von 150 Kilogramm.


Code: Alles auswählen

[b][color=#8a2bd5]Name:[/color][/b] Fuin no Tobidogu ("Siegelmethode der Schusswaffen")
[b][color=#8a2bd5]Jutsuart:[/color][/b] Fuin
[b][color=#8a2bd5]Rang:[/color][/b] D-Rang
[b][color=#8a2bd5]Reichweite:[/color][/b] Nah
[b][color=#8a2bd5]Chakraverbrauch:[/color][/b] Gering-Mittel
[b][color=#8a2bd5]Voraussetungen:[/color][/b] Ninjutsu 2, Chakra 3
[b][color=#8a2bd5]Beschreibung:[/color][/b] Das Fuin no Tobidogu ist eine Siegeltechnik, welche dem Anwender erlaubt, Objekte in eine Schriftrolle zu versiegeln. Der Anwender muss hierbei eine Schriftrolle präparieren, indem er ein Siegel auf diese aufzeichnet. Sofern der Anwender eine vorbereitete Schriftrolle hat legt er das zu versiegelnde Objekt auf dieses Siegel und hält anschließend, ähnlich dem Shosen no Jutsu, die Hände darüber und benutzt das Jutsu Fuin no Tobidogu, woraufhin das Objekt versiegelt wird. Dabei ist das Fuin no Tobidogu nicht in der Lage lebendige Lebewesen zu versiegeln.
Der Chakraverbrauch ist bei dem Fuin no Tobidogu abhängig von der Größe des Objektes und von einem fixen Aufbringungswert. Somit muss der Anwender beim Versiegeln einmal "Gering" aufbringen. Hinzu kommt der Chakraverbrauch für die Größe der Objekte. Während Gegenstände bis zu einer Größe eines Katanas beim Chakraverbrauch kaum ins Gewicht fallen, könnte zum Beispiel bei einem Objekt, wie einer Muschelkeule, ein weiterer Chakraverbrauch von Gering hinzukommen. Ein Siegel hat eine Maximal-Kapazität von 150 Kilogramm.



Name: Kibakufuin ("Bombensiegel")
Jutsuart: Fuin ("Typlos-Fuin")
Rang: D-Rang
Element: -
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Gering pro Siegel
Voraussetzungen: Ninjutsu 2, Chakra 3, Papier
Beschreibung: Das Kibakufuin ist eine Siegeltechnik, welche dem Anwender ermöglicht, Kibakufuda zu erschaffen. Dazu benötigt der Anwender ein Stück Papier, auf welchem er das Siegel aufzeichnet. Um daraus das Siegel zu erschaffen, muss der Anwender, mithilfe von Chakraeinsatz, das Kibakufuin wirken, wodurch das Kibakufuda seine Funktion bekommt. Dabei bleibt zu erwähnen, dass die meisten Anwender eine gewisse Eigenheit in ihren Kibakufuda besitzen, welche verhindert, dass Fremde deren Kibakufuda nutzen können.
Die Explosion des so erstellten Kibakufudas hat einen Radius von 3 Metern und verursacht mittlere Verbrennungen. Lediglich wenn das Kibakufuda direkt am Körper explodiert sind schwere Verletzungen möglich. Mit dieser Technik können auch nur "Standardt-Kibakufuda" erschaffen werden. Also Siegel die man selbst zünden kann mit z.B. Jibaku Fuda: Kassei oder bei Beschädigung des Siegels die Zündung aktivieren. Für andere Variationen an Siegel wird eine erweiterte Technik benötigt.


Code: Alles auswählen

[b][color=#8a2bd5]Name:[/color][/b] Kibakufuin ("Bombensiegel")
[b][color=#8a2bd5]Jutsuart:[/color][/b] Fuin ("Typlos-Fuin")
[b][color=#8a2bd5]Rang:[/color][/b] D-Rang
[b][color=#8a2bd5]Element:[/color][/b] -
[b][color=#8a2bd5]Reichweite:[/color][/b] Nah
[b][color=#8a2bd5]Chakraverbrauch:[/color][/b] Gering pro Siegel
[b][color=#8a2bd5]Voraussetzungen:[/color][/b] Ninjutsu 2, Chakra 3, Papier
[b][color=#8a2bd5]Beschreibung:[/color][/b] Das Kibakufuin ist eine Siegeltechnik, welche dem Anwender ermöglicht, Kibakufuda zu erschaffen. Dazu benötigt der Anwender ein Stück Papier, auf welchem er das Siegel aufzeichnet. Um daraus das Siegel zu erschaffen, muss der Anwender, mithilfe von Chakraeinsatz, das Kibakufuin wirken, wodurch das Kibakufuda seine Funktion bekommt. Dabei bleibt zu erwähnen, dass die meisten Anwender eine gewisse Eigenheit in ihren Kibakufuda besitzen, welche verhindert, dass Fremde deren Kibakufuda nutzen können.
Die Explosion des so erstellten Kibakufudas hat einen Radius von 3 Metern und verursacht mittlere Verbrennungen. Lediglich wenn das Kibakufuda direkt am Körper explodiert sind schwere Verletzungen möglich. Mit dieser Technik können auch nur "Standardt-Kibakufuda" erschaffen werden. Also Siegel die man selbst zünden kann mit z.B. [b]Jibaku Fuda: Kassei [/b] oder bei Beschädigung des Siegels die Zündung aktivieren. Für andere Variationen an Siegel wird eine erweiterte Technik benötigt.



Name: Fuin no Makibon ("Schriftrollensiegel")
Jutsuart: Fuin
Rang: D-Rang
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Gering
Voraussetungen: Ninjutsu 2, Chakra 3
Beschreibung: Das Fuin no Makibon ist eine Technik, die verhindert, dass Briefe oder Schriftrollen geöffnet werden. Ein einfaches Siegel wird auf den Brief oder auf die Schriftrolle gesetzt. Somit sind einerseits nur Personen in der Lage, die in dieser Kunst bewandert sind, das Siegel zu lösen und so den Brief oder die Schriftrolle zu öffnen. Andererseits könnten Personen, welche in der Lage sind Siegel zu brechen, mit einer höherrangigen Auflösetechnik das Siegel brechen. Gegen physische Einwirkungen bis zu einer Stärke von 3 hält dieses Siegel ebenfalls gut stand. Sollte das Siegel durch Krafteinwirkung beschädigt werden kann der Anwender es zuvor so präparieren das der Inhalt der Schriftrolle unbrauchbar wird.


Code: Alles auswählen

[b][color=#8a2bd5]Name:[/color][/b] Fuin no Makibon ("Schriftrollensiegel")
[b][color=#8a2bd5]Jutsuart:[/color][/b] Fuin
[b][color=#8a2bd5]Rang:[/color][/b] D-Rang
[b][color=#8a2bd5]Reichweite:[/color][/b] Nah
[b][color=#8a2bd5]Chakraverbrauch:[/color][/b] Gering
[b][color=#8a2bd5]Voraussetungen:[/color][/b] Ninjutsu 2, Chakra 3
[b][color=#8a2bd5]Beschreibung:[/color][/b] Das Fuin no Makibon ist eine Technik, die verhindert, dass Briefe oder Schriftrollen geöffnet werden. Ein einfaches Siegel wird auf den Brief oder auf die Schriftrolle gesetzt. Somit sind einerseits nur Personen in der Lage, die in dieser Kunst bewandert sind, das Siegel zu lösen und so den Brief oder die Schriftrolle zu öffnen. Andererseits könnten Personen, welche in der Lage sind Siegel zu brechen, mit einer höherrangigen Auflösetechnik das Siegel brechen. Gegen physische Einwirkungen bis zu einer Stärke von 3 hält dieses Siegel ebenfalls gut stand. Sollte das Siegel durch Krafteinwirkung beschädigt werden kann der Anwender es zuvor so präparieren das der Inhalt der Schriftrolle unbrauchbar wird.





C-Rang

Name: Shikoku Fuin ("Fingergravur-Siegel")
Jutsuart: Fuin
Rang: C-Rang
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Gering
Voraussetungen: Ninjutsu 4, Chakra 5
Beschreibung: Das Shikoku Fuin ist eine Technik, welche ermöglicht, mithilfe von Chakraeinsatz, eine Art Flamme aus Chakra an seinem Finger zu entzünden. Anschließend kann der Anwender mithilfe dieser Chakraflamme etwas auf die Haut eines Lebewesens oder auf ein anderes Objekts schreiben. Diese Methode könnte ebenfalls genutzt werden, um ein Siegel zu erschaffen, allerdings mit dem Nachteil, dass die Erstellung des Siegels zeitaufwendiger ist. Sollte ein Siegel in die Haut eingeschrieben werden, kann diese, da sich um eine Wunde handelt, medizinisch versorgt werden.

Code: Alles auswählen

[b][color=#8a2bd5]Name:[/color][/b] Shikoku Fuin ("Fingergravur-Siegel")
[b][color=#8a2bd5]Jutsuart:[/color][/b] Fuin
[b][color=#8a2bd5]Rang:[/color][/b] C-Rang
[b][color=#8a2bd5]Reichweite:[/color][/b] Nah
[b][color=#8a2bd5]Chakraverbrauch:[/color][/b] Gering
[b][color=#8a2bd5]Voraussetungen:[/color][/b] Ninjutsu 4, Chakra 5
[b][color=#8a2bd5]Beschreibung:[/color][/b] Das Shikoku Fuin ist eine Technik, welche ermöglicht, mithilfe von Chakraeinsatz, eine Art Flamme aus Chakra an seinem Finger zu entzünden. Anschließend kann der Anwender mithilfe dieser Chakraflamme etwas auf die Haut eines Lebewesens oder auf ein anderes Objekts schreiben. Diese Methode könnte ebenfalls genutzt werden, um ein Siegel zu erschaffen, allerdings mit dem Nachteil, dass die Erstellung des Siegels zeitaufwendiger ist. Sollte ein Siegel in die Haut eingeschrieben werden, kann diese, da sich um eine Wunde handelt, medizinisch versorgt werden.



Name: Fuin no Tekihatsu ude ("Siegelmethode des aufdeckendem Talentes")
Jutsuart: Fuin ("Elementar-Fuin")
Rang: C-Rang
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Mittel
Voraussetungen: Ninjutsu 4, Chakra 5
Beschreibung: Dies ist ein spezielles Elementar-Fuinjutsu. Hierbei erschafft der Anwender ein spezielles Siegel, welchem beim Auftragen durch eine Berührung jegliche Chakranaturen aufdeckt. Beim Siegel sieht man an den Fingerspitzen vom Anwender die Kanji für die 5 Hauptelemente. In der Handfläche selber ist noch ein spezielles Zeichen, welches spezielle Elemente wie z.B. das Kouton oder das Mokuton erkennt und aufdeckt. Die jeweiligen Zeichen leuchten grell auf, je nachdem welche Chakranatur das Lebewesen besitzt und das Zeichen in der Mitte wandelt sich in das Kanji des speziellen Elementes um. Mit diesem Jutsu ist man sogar in der Lage die weiteren Elemente, neben dem Erstelement, zu erkennen und aufzudecken, was ein Elementartraining erheblich erleichtert.


Code: Alles auswählen

[b][color=#8a2bd5]Name:[/color][/b] Fuin no Tekihatsu ude ("Siegelmethode des aufdeckendem Talentes")
[b][color=#8a2bd5]Jutsuart:[/color][/b] Fuin ("Elementar-Fuin")
[b][color=#8a2bd5]Rang:[/color][/b] C-Rang
[b][color=#8a2bd5]Reichweite:[/color][/b] Nah
[b][color=#8a2bd5]Chakraverbrauch:[/color][/b] Mittel
[b][color=#8a2bd5]Voraussetungen:[/color][/b] Ninjutsu 4, Chakra 5
[b][color=#8a2bd5]Beschreibung:[/color][/b] Dies ist ein spezielles Elementar-Fuinjutsu. Hierbei erschafft der Anwender ein spezielles Siegel, welchem beim Auftragen durch eine Berührung jegliche Chakranaturen aufdeckt. Beim Siegel sieht man an den Fingerspitzen vom Anwender die Kanji für die 5 Hauptelemente. In der Handfläche selber ist noch ein spezielles Zeichen, welches spezielle Elemente wie z.B. das Kouton oder das Mokuton erkennt und aufdeckt. Die jeweiligen Zeichen leuchten grell auf, je nachdem welche Chakranatur das Lebewesen besitzt und das Zeichen in der Mitte wandelt sich in das Kanji des speziellen Elementes um. Mit diesem Jutsu ist man sogar in der Lage die weiteren Elemente, neben dem Erstelement, zu erkennen und aufzudecken, was ein Elementartraining erheblich erleichtert.



Name: Fuin: Hiraishin no Jutsu
Jutsuart: Fuin
Rang: C-Rang
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Gering
Voraussetungen: Ninjutsu 4, Chakra 5, Hiraishin no Jutsu
Beschreibung: Das Jutsu besteht darin einem Objekt ein Shikijutsu anzubringen, zu dem man sich durch das Hiraishin no Jutsu teleportieren kann. Dabei sollte man beachten, dass die Größe nicht gerade beachtlich ist und somit von dem Gegner nur schwer zu bemerken ist. Das Shikijutsu verbleibt nahezu ewig auf Objekten und wird mit Tinte in Form eines Siegels an Objekten angebracht. Weil die Tinte zum Siegel wird, "brennt" sich diese auf das Objekt und reagiert im Anschluss nicht mehr, wie gewöhnliche Tinte.


Code: Alles auswählen

[b][color=#8a2bd5]Name:[/color][/b] Fuin: Hiraishin no Jutsu
[b][color=#8a2bd5]Jutsuart:[/color][/b] Fuin
[b][color=#8a2bd5]Rang:[/color][/b] C-Rang
[b][color=#8a2bd5]Reichweite:[/color][/b]  Nah
[b][color=#8a2bd5]Chakraverbrauch:[/color][/b]  Gering
[b][color=#8a2bd5]Voraussetungen:[/color][/b] Ninjutsu 4, Chakra 5, Hiraishin no Jutsu
[b][color=#8a2bd5]Beschreibung:[/color][/b] Das Jutsu besteht darin einem Objekt ein Shikijutsu anzubringen, zu dem man sich durch das Hiraishin no Jutsu teleportieren kann. Dabei sollte man beachten, dass die Größe nicht gerade beachtlich ist und somit von dem Gegner nur schwer zu bemerken ist. Das Shikijutsu verbleibt nahezu ewig auf Objekten und wird mit Tinte in Form eines Siegels an Objekten angebracht. Weil die Tinte zum Siegel wird, "brennt" sich diese auf das Objekt und reagiert im Anschluss nicht mehr, wie gewöhnliche Tinte.






B-Rang

Name: Kuchiyose: Raiko Kenka ("Beschwörung: Blitzschnelle versteckte Waffen")
Jutsuart: Fuin
Rang: B-Rang
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Mittel pro Post
Voraussetungen: Ninjutsu 5, Chakra 6, Fuin no Tobidogu
Beschreibung: Beim Kuchiyose: Raiko Kenka platziert der Anwender das Siegel auf einem beliebigen Gegenstand. Dieses Siegel ist eine Variation des Fuin no Tobidogu, in das normal wie beim Fuin no Tobidogu Gegenstände versiegelt werden können. Dieses Siegel hat allerdings eine Maximal-Kapazität von 750 Kilogramm. Außerdem können Gegenstände vom Anwender durch eine einfache Berührung des Siegels, also ohne Fingerzeichen, entsiegelt werden, da das Siegel die Chakrasignatur des Anwenders speichert. Für das Beschwören eines Gegenstandes wird ein sehr geringer Chakraverbrauch benötigt.


Code: Alles auswählen

[b][color=#8a2bd5]Name:[/color][/b] Kuchiyose: Raiko Kenka ("Beschwörung: Blitzschnelle versteckte Waffen")
[b][color=#8a2bd5]Jutsuart:[/color][/b] Fuin
[b][color=#8a2bd5]Rang:[/color][/b] B-Rang
 [b][color=#8a2bd5]Reichweite:[/color][/b] Nah
[b][color=#8a2bd5]Chakraverbrauch:[/color][/b] Mittel pro Post
[b][color=#8a2bd5]Voraussetungen:[/color][/b] Ninjutsu 5, Chakra 6, Fuin no Tobidogu
[b][color=#8a2bd5]Beschreibung:[/color][/b] Beim Kuchiyose: Raiko Kenka platziert der Anwender das Siegel auf einem beliebigen Gegenstand. Dieses Siegel ist eine Variation des Fuin no Tobidogu, in das normal wie beim Fuin no Tobidogu Gegenstände versiegelt werden können. Dieses Siegel hat allerdings eine Maximal-Kapazität von 750 Kilogramm. Außerdem können Gegenstände vom Anwender durch eine einfache Berührung des Siegels, also ohne Fingerzeichen, entsiegelt werden, da das Siegel die Chakrasignatur des Anwenders speichert. Für das Beschwören eines Gegenstandes wird ein sehr geringer Chakraverbrauch benötigt.



Name: Fuin Teppeki ("Eisenmauersiegel")
Jutsuart: Fuin ("Barriere-Schild-Fuin")
Rang: B-Rang
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Mittel/Hoch
Voraussetungen: Ninjutsu 5, Chakra 6
Beschreibung: Beim Fuin Teppeki wird ein Siegel auf einem Gegenstand angebracht welches eine unsichtbare Barriere um den Gegenstand herum ausbreitet. Um diese Barriere zu zerstören wird eine Stärke von 7 oder höher benötigt. Alternativ reicht auch ein beliebiges offensives Jutsu das mindestens einen mittleren/hohen Chakraverbrauch besitzt.


Code: Alles auswählen

[b][color=#8a2bd5]Name:[/color][/b] Fuin Teppeki ("Eisenmauersiegel")
[b][color=#8a2bd5]Jutsuart:[/color][/b] Fuin ("Barriere-Schild-Fuin")
[b][color=#8a2bd5]Rang:[/color][/b] B-Rang
 [b][color=#8a2bd5]Reichweite:[/color][/b] Nah
[b][color=#8a2bd5]Chakraverbrauch:[/color][/b] Mittel/Hoch
[b][color=#8a2bd5]Voraussetungen:[/color][/b] Ninjutsu 5, Chakra 6
[b][color=#8a2bd5]Beschreibung:[/color][/b] Beim Fuin Teppeki wird ein Siegel auf einem Gegenstand angebracht welches eine unsichtbare Barriere um den Gegenstand herum ausbreitet. Um diese Barriere zu zerstören wird eine Stärke von 7 oder höher benötigt. Alternativ reicht auch ein beliebiges offensives Jutsu das mindestens einen mittleren/hohen Chakraverbrauch besitzt.



Name: Fuka Hoin ("Siegelmethode zur Feuerversiegelung")
Jutsuart: Fuin ("Elementar-Fuin")
Rang: B-Rang
Element: Katon
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Mittel
Voraussetungen: Ninjutsu 5, Chakra 6, präparierte Schriftrolle
Beschreibung: Dies ist ein Fuinjutsu, welches man benutzt, um Katon zu versiegeln. Der Anwender präpariert dafür eine Schriftrolle mit einem Siegel. aus welchem nach dem Formen der benötigten Fingerzeichen ein Chakradunst ausströmt. Dieser umgibt Katonchakra und zieht es in die Schriftrolle, wo es versiegelt und in Form eines Zeichens gebunden wird. Das Siegel im Inneren der Schriftrolle kann maximal eine hohe Chakramenge speichern.


Code: Alles auswählen

[b][color=#8a2bd5]Name:[/color][/b] Fuka Hoin ("Siegelmethode zur Feuerversiegelung")
[b][color=#8a2bd5]Jutsuart:[/color][/b] Fuin ("Elementar-Fuin")
[b][color=#8a2bd5]Rang:[/color][/b] B-Rang
[b][color=#8a2bd5]Element:[/color][/b] Katon
[b][color=#8a2bd5]Reichweite:[/color][/b] Nah
[b][color=#8a2bd5]Chakraverbrauch:[/color][/b] Mittel
[b][color=#8a2bd5]Voraussetungen:[/color][/b] Ninjutsu 5, Chakra 6, präparierte Schriftrolle
[b][color=#8a2bd5]Beschreibung:[/color][/b] Dies ist ein Fuinjutsu, welches man benutzt, um Katon zu versiegeln. Der Anwender präpariert dafür eine Schriftrolle mit einem Siegel. aus welchem nach dem Formen der benötigten Fingerzeichen ein Chakradunst ausströmt. Dieser umgibt Katonchakra und zieht es in die Schriftrolle, wo es versiegelt und in Form eines Zeichens gebunden wird. Das Siegel im Inneren der Schriftrolle kann maximal eine hohe Chakramenge speichern.



Name: Furai Hoin ("Siegelmethode zur Donnerversiegelung")
Jutsuart: Fuin ("Elementar-Fuin")
Rang: B-Rang
Element: Raiton
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Mittel
Voraussetungen: Ninjutsu 5, Chakra 6, präparierte Schriftrolle
Beschreibung: Dies ist ein Fuinjutsu, welches man benutzt, um Raiton zu versiegeln. Der Anwender präpariert dafür eine Schriftrolle mit einem Siegel. aus welchem nach dem Formen der benötigten Fingerzeichen ein Chakradunst ausströmt. Dieser umgibt Raitonchakra und zieht es in die Schriftrolle, wo es versiegelt und in Form eines Zeichens gebunden wird. Das Siegel im Inneren der Schriftrolle kann maximal eine hohe Chakramenge speichern.


Code: Alles auswählen

[b][color=#8a2bd5]Name:[/color][/b] Furai Hoin ("Siegelmethode zur Donnerversiegelung")
[b][color=#8a2bd5]Jutsuart:[/color][/b] Fuin ("Elementar-Fuin")
[b][color=#8a2bd5]Rang:[/color][/b] B-Rang
[b][color=#8a2bd5]Element:[/color][/b] Raiton
[b][color=#8a2bd5]Reichweite:[/color][/b] Nah
[b][color=#8a2bd5]Chakraverbrauch:[/color][/b] Mittel
[b][color=#8a2bd5]Voraussetungen:[/color][/b] Ninjutsu 5, Chakra 6, präparierte Schriftrolle
[b][color=#8a2bd5]Beschreibung:[/color][/b] Dies ist ein Fuinjutsu, welches man benutzt, um Raiton zu versiegeln. Der Anwender präpariert dafür eine Schriftrolle mit einem Siegel. aus welchem nach dem Formen der benötigten Fingerzeichen ein Chakradunst ausströmt. Dieser umgibt Raitonchakra und zieht es in die Schriftrolle, wo es versiegelt und in Form eines Zeichens gebunden wird. Das Siegel im Inneren der Schriftrolle kann maximal eine hohe Chakramenge speichern.



Name: Fusui Hoin ("Siegelmethode zur Wasserversiegelung")
Jutsuart: Fuin ("Elementar-Fuin")
Rang: B-Rang
Element: Suiton
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Mittel
Voraussetungen: Ninjutsu 5, Chakra 6, präparierte Schriftrolle
Beschreibung: Dies ist ein Fuinjutsu, welches man benutzt, um Sution zu versiegeln. Der Anwender präpariert dafür eine Schriftrolle mit einem Siegel. aus welchem nach dem Formen der benötigten Fingerzeichen ein Chakradunst ausströmt. Dieser umgibt Suitonchakra und zieht es in die Schriftrolle, wo es versiegelt und in Form eines Zeichens gebunden wird. Das Siegel im Inneren der Schriftrolle kann maximal eine hohe Chakramenge speichern.


Code: Alles auswählen

[b][color=#8a2bd5]Name:[/color][/b] Fusui Hoin ("Siegelmethode zur Wasserversiegelung")
[b][color=#8a2bd5]Jutsuart:[/color][/b] Fuin ("Elementar-Fuin")
[b][color=#8a2bd5]Rang:[/color][/b] B-Rang
[b][color=#8a2bd5]Element:[/color][/b] Suiton
[b][color=#8a2bd5]Reichweite:[/color][/b] Nah
[b][color=#8a2bd5]Chakraverbrauch:[/color][/b] Mittel
[b][color=#8a2bd5]Voraussetungen:[/color][/b] Ninjutsu 5, Chakra 6, präparierte Schriftrolle
[b][color=#8a2bd5]Beschreibung:[/color][/b] Dies ist ein Fuinjutsu, welches man benutzt, um Sution zu versiegeln. Der Anwender präpariert dafür eine Schriftrolle mit einem Siegel. aus welchem nach dem Formen der benötigten Fingerzeichen ein Chakradunst ausströmt. Dieser umgibt Suitonchakra und zieht es in die Schriftrolle, wo es versiegelt und in Form eines Zeichens gebunden wird. Das Siegel im Inneren der Schriftrolle kann maximal eine hohe Chakramenge speichern.



Name: Fudo Hoin ("Siegelmethode zur Erdversiegelung")
Jutsuart: Fuin ("Elementar-Fuin")
Rang: B-Rang
Element: Doton
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Mittel
Voraussetungen: Ninjutsu 5, Chakra 6, präparierte Schriftrolle
Beschreibung: Dies ist ein Fuinjutsu, welches man benutzt, um Doton zu versiegeln. Der Anwender präpariert dafür eine Schriftrolle mit einem Siegel. aus welchem nach dem Formen der benötigten Fingerzeichen ein Chakradunst ausströmt. Dieser umgibt Dotonchakra und zieht es in die Schriftrolle, wo es versiegelt und in Form eines Zeichens gebunden wird. Das Siegel im Inneren der Schriftrolle kann maximal eine hohe Chakramenge speichern.


Code: Alles auswählen

[b][color=#8a2bd5]Name:[/color][/b] Fudo Hoin ("Siegelmethode zur Erdversiegelung")
[b][color=#8a2bd5]Jutsuart:[/color][/b] Fuin ("Elementar-Fuin")
[b][color=#8a2bd5]Rang:[/color][/b] B-Rang
[b][color=#8a2bd5]Element:[/color][/b] Doton
[b][color=#8a2bd5]Reichweite:[/color][/b] Nah
[b][color=#8a2bd5]Chakraverbrauch:[/color][/b] Mittel
[b][color=#8a2bd5]Voraussetungen:[/color][/b] Ninjutsu 5, Chakra 6, präparierte Schriftrolle
[b][color=#8a2bd5]Beschreibung:[/color][/b] Dies ist ein Fuinjutsu, welches man benutzt, um Doton zu versiegeln. Der Anwender präpariert dafür eine Schriftrolle mit einem Siegel. aus welchem nach dem Formen der benötigten Fingerzeichen ein Chakradunst ausströmt. Dieser umgibt Dotonchakra und zieht es in die Schriftrolle, wo es versiegelt und in Form eines Zeichens gebunden wird. Das Siegel im Inneren der Schriftrolle kann maximal eine hohe Chakramenge speichern.



Name: Fufu Hoin ("Siegelmethode zur Windversiegelung")
Jutsuart: Fuin ("Elementar-Fuin")
Rang: B-Rang
Element: Fuuton
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Mittel
Voraussetungen: Ninjutsu 5, Chakra 6, präparierte Schriftrolle
Beschreibung: Dies ist ein Fuinjutsu, welches man benutzt, um Fuuton zu versiegeln. Der Anwender präpariert dafür eine Schriftrolle mit einem Siegel. aus welchem nach dem Formen der benötigten Fingerzeichen ein Chakradunst ausströmt. Dieser umgibt Fuutonchakra und zieht es in die Schriftrolle, wo es versiegelt und in Form eines Zeichens gebunden wird. Das Siegel im Inneren der Schriftrolle kann maximal eine hohe Chakramenge speichern.


Code: Alles auswählen

[b][color=#8a2bd5]Name:[/color][/b] Fufu Hoin ("Siegelmethode zur Windversiegelung")
[b][color=#8a2bd5]Jutsuart:[/color][/b] Fuin ("Elementar-Fuin")
[b][color=#8a2bd5]Rang:[/color][/b] B-Rang
[b][color=#8a2bd5]Element:[/color][/b] Fuuton
[b][color=#8a2bd5]Reichweite:[/color][/b] Nah
[b][color=#8a2bd5]Chakraverbrauch:[/color][/b] Mittel
[b][color=#8a2bd5]Voraussetungen:[/color][/b] Ninjutsu 5, Chakra 6, präparierte Schriftrolle
[b][color=#8a2bd5]Beschreibung:[/color][/b] Dies ist ein Fuinjutsu, welches man benutzt, um Fuuton zu versiegeln. Der Anwender präpariert dafür eine Schriftrolle mit einem Siegel. aus welchem nach dem Formen der benötigten Fingerzeichen ein Chakradunst ausströmt. Dieser umgibt Fuutonchakra und zieht es in die Schriftrolle, wo es versiegelt und in Form eines Zeichens gebunden wird. Das Siegel im Inneren der Schriftrolle kann maximal eine hohe Chakramenge speichern.



Name: Kekkai: Tengai Hojin ("Barriere: Himmelsbehälter Positionsmethode")
Jutsuart: Fuin ("Barriere-Fuin")
Rang: B-Rang
Reichweite: Durchmesser von 40 Meter
Chakraverbrauch: Gering pro Post
Voraussetungen: Ninjutsu 5, Chakra 6, Fuin-Ausbildung
Beschreibung: Dies ist ein spezielles Ninjutsu bei welchem der Anwender eine Barriere erzeugt. Dabei springt der Anwender einmal kurz hoch und klatscht die Füße aneinander, wodurch sich schnell eine Barriere im Durchmesser von 40 Metern um den Anwender herum ausbreitet. Berührt einer die Barriere, wird das Signal des Aufenthaltsort umgehend an den Anwender weitergeleitet. Außerdem bewegt sich die Barriere stets mit dem Anwender mit.


Code: Alles auswählen

[b][color=#8a2bd5]Name:[/color][/b] Kekkai: Tengai Hojin ("Barriere: Himmelsbehälter Positionsmethode")
[b][color=#8a2bd5]Jutsuart:[/color][/b] Fuin ("Barriere-Fuin")
[b][color=#8a2bd5]Rang:[/color][/b] B-Rang
[b][color=#8a2bd5]Reichweite:[/color][/b] Durchmesser von 40 Meter
[b][color=#8a2bd5]Chakraverbrauch:[/color][/b] Gering pro Post
[b][color=#8a2bd5]Voraussetungen:[/color][/b] Ninjutsu 5, Chakra 6, Fuin-Ausbildung
[b][color=#8a2bd5]Beschreibung:[/color][/b] Dies ist ein spezielles Ninjutsu bei welchem der Anwender eine Barriere erzeugt. Dabei springt der Anwender einmal kurz hoch und klatscht die Füße aneinander, wodurch sich schnell eine Barriere im Durchmesser von 40 Metern um den Anwender herum ausbreitet. Berührt einer die Barriere, wird das Signal des Aufenthaltsort umgehend an den Anwender weitergeleitet. Außerdem bewegt sich die Barriere stets mit dem Anwender mit.






A-Rang

Name: Fuin no Ageru ude ("Siegelmethode des gefangenen Talentes")
Jutsuart: Fuin ("Elementar-Fuin")
Rang: A-Rang
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Hoch pro Element
Voraussetungen: Ninjutsu 5, Chakra 8, Fuin-Ausbildung
Beschreibung: Dies ist ein spezielles Elementar-Fuinjutsu. Hierbei sammelt der Anwender eine hohe Menge an Chakra in seiner Hand und erschafft ein sehr spezielles Siegel. Dieses Siegel muss er nun einer Person oder gar eine Lebewesen aufdrücken, wodurch dieses haften bleibt. Das Siegel bewirkt, dass die Person bzw. das Lebewesen keine elementaren Jutsus anwenden kann, da sämtliche Elemente im Körper versiegelt wurden. Die Elemente des Gegenübers müssen bekannt sein und das Siegel entsprechend darauf vorbereitet werden.
Beim Siegel sieht man an den Fingerspitzen vom Anwender die Kanji für die 5 Hauptelemente. In der Handfläche selber ist noch ein spezielles Zeichen, welches spezielle Elemente wie z.B. das Kouton oder das Mokuton versiegelt. Das Siegel haftet insgesamt 3 Posts am Gegner und löst sich danach sofort auf, wobei der Gegner schon ab dem 2. Post elementare Jutsus bis zum B-Rang anwenden kann.


Code: Alles auswählen

[b][color=#8a2bd5]Name:[/color][/b] Fuin no Ageru ude ("Siegelmethode des gefangenen Talentes")
[b][color=#8a2bd5]Jutsuart:[/color][/b] Fuin ("Elementar-Fuin")
[b][color=#8a2bd5]Rang:[/color][/b] A-Rang
 [b][color=#8a2bd5]Reichweite:[/color][/b] Nah
[b][color=#8a2bd5]Chakraverbrauch:[/color][/b] Hoch pro Element
[b][color=#8a2bd5]Voraussetungen:[/color][/b] Ninjutsu 5, Chakra 8, Fuin-Ausbildung
[b][color=#8a2bd5]Beschreibung:[/color][/b] Dies ist ein spezielles Elementar-Fuinjutsu. Hierbei sammelt der Anwender eine hohe Menge an Chakra in seiner Hand und erschafft ein sehr spezielles Siegel. Dieses Siegel muss er nun einer Person oder gar eine Lebewesen aufdrücken, wodurch dieses haften bleibt. Das Siegel bewirkt, dass die Person bzw. das Lebewesen keine elementaren Jutsus anwenden kann, da sämtliche Elemente im Körper versiegelt wurden. Die Elemente des Gegenübers müssen bekannt sein und das Siegel entsprechend darauf vorbereitet werden.
Beim Siegel sieht man an den Fingerspitzen vom Anwender die Kanji für die 5 Hauptelemente. In der Handfläche selber ist noch ein spezielles Zeichen, welches spezielle Elemente wie z.B. das Kouton oder das Mokuton versiegelt. Das Siegel haftet insgesamt 3 Posts am Gegner und löst sich danach sofort auf, wobei der Gegner schon ab dem 2. Post elementare Jutsus bis zum B-Rang anwenden kann.



Name: Edo Tensei: Jumon ("Wiedergeburt ins irdische Jammertal: Bannspruch")
Jutsuart: Fuin ("Bann-Fuin")
Rang: A-Rang
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Hoch
Voraussetungen: Ninjutsu 7, Chakra 6, Fuin-Ausbildung, Kuchiyose: Edo Tensei
Beschreibung: Dies ist ein spezielles Fuuin welches auf dem Kuchiyose: Edo Tensei basiert. Hierbei beißt sich der Anwender in den Zeigefinger und sammelt dort eine geringe Menge an Chakra. Mit dem Blut und gesammelten Chakra schreibt er einen Bannspruch auf einen Zettel, welchen der Anwender mit Hilfe eines Kunais in die beschworenen Körper einpflanzt. Die Körper gehorchen dadurch einzig und allein dem Anwender, haben aber dennoch ihre eigenen Charaktereigenschaften und ihren eigenen Kampfstil. Der Anwender kann nun den verfügbaren Willen der einzelnen Körper variieren. Somit ist er in der Lage die Körper selbstständig agieren zu lassen mit ihren jeweiligen Eigenschaften, oder aber er kontrolliert sie komplett. Dies hätte allerdings den Nachteil, dass der Anwender selbst nicht im Kampfgeschehen mit eingreifen könnte. Jedes mal wenn der Anwender die Kontrolle variiert muss er einen geringen Chakraverbrauch opfern. Die komplette Kontrolle über den Edo Tensei Körper ist auf das Reich beschränkt indem sich der Anwender selbst aufhält.


Code: Alles auswählen

[b][color=#8a2bd5]Name:[/color][/b] Edo Tensei: Jumon ("Wiedergeburt ins irdische Jammertal: Bannspruch")
[b][color=#8a2bd5]Jutsuart:[/color][/b] Fuin ("Bann-Fuin")
[b][color=#8a2bd5]Rang:[/color][/b] A-Rang
[b][color=#8a2bd5]Reichweite:[/color][/b] Nah
[b][color=#8a2bd5]Chakraverbrauch:[/color][/b] Hoch
[b][color=#8a2bd5]Voraussetungen:[/color][/b] Ninjutsu 7, Chakra 6, Fuin-Ausbildung, Kuchiyose: Edo Tensei
[b][color=#8a2bd5]Beschreibung:[/color][/b] Dies ist ein spezielles Fuuin welches auf dem Kuchiyose: Edo Tensei basiert. Hierbei beißt sich der Anwender in den Zeigefinger und sammelt dort eine geringe Menge an Chakra. Mit dem Blut und gesammelten Chakra schreibt er einen Bannspruch auf einen Zettel, welchen der Anwender mit Hilfe eines Kunais in die beschworenen Körper einpflanzt. Die Körper gehorchen dadurch einzig und allein dem Anwender, haben aber dennoch ihre eigenen Charaktereigenschaften und ihren eigenen Kampfstil. Der Anwender kann nun den verfügbaren Willen der einzelnen Körper variieren. Somit ist er in der Lage die Körper selbstständig agieren zu lassen mit ihren jeweiligen Eigenschaften, oder aber er kontrolliert sie komplett. Dies hätte allerdings den Nachteil, dass der Anwender selbst nicht im Kampfgeschehen mit eingreifen könnte. Jedes mal wenn der Anwender die Kontrolle variiert muss er einen geringen Chakraverbrauch opfern. Die komplette Kontrolle über den Edo Tensei Körper ist auf das Reich beschränkt indem sich der Anwender selbst aufhält.



Name: Gofu Kekkai ("Fünf-Siegel-Barriere")
Jutsuart: Fuin ("Barriere-Fuin")
Rang: A-Rang
Reichweite: Nah-Fern
Chakraverbrauch: Hoch x Anzahl der Schutzsiegel
Voraussetungen: Ninjutsu 7, Chakra 8, Fuin-Ausbildung
Beschreibung: Gofu Kekkai ("Fünf-Siegel-Barriere") ist ein Jutsu, bei dem die fünf Kin-Siegel zusammenarbeiten, um den Gegner am Eindringen in ein Gebäude oder etwas Ähnlichem zu hindern. Das fünfte Siegel befindet sich dabei beim Eingang, womit dieser “unzerstörbar” wird. Um den Eingang zu öffnen, muss man die anderen vier Kin-Zeichen finden und alle zur selben Zeit vernichten. Es ist dem Anwender ebenfalls möglich weniger Kin-Siegel für den Schutz der Barriere zu nutzen um somit den Chakraverbrauch zu mindern, was sich jedoch auf die Effektivität der Barriere auswirkt. Das Siegel selbst ist ebenfalls durch eine Barriere geschützt welches Krafteinwirkungen bis Stärke 10 oder einem Chakraverbrauch von hoch standhält. Wenn alle vernichtet sind, kann die Barriere durchbrochen und das Siegel am Eingang zerstört werden. Die Siegel müssen sich in einem Umkreis von 500 Meter um das Hauptsiegel befinden. Die Barriere selbst kann auch durch erhöhten Kraftaufwand zerstört werden. Hierbei ist wichtig, dass sie ihre Stärke aus den vier anderen Siegel mit zieht und somit der Aufwand zur direkten Zerstörung der Barriere entsprechend x5 so hoch ist.


Code: Alles auswählen

[b][color=#8a2bd5]Name:[/color][/b] Gofu Kekkai ("Fünf-Siegel-Barriere")
[b][color=#8a2bd5]Jutsuart:[/color][/b] Fuin ("Barriere-Fuin")
[b][color=#8a2bd5]Rang:[/color][/b] A-Rang
[b][color=#8a2bd5]Reichweite:[/color][/b] Nah-Fern
[b][color=#8a2bd5]Chakraverbrauch:[/color][/b] Hoch x Anzahl der Schutzsiegel
[b][color=#8a2bd5]Voraussetungen:[/color][/b] Ninjutsu 7, Chakra 8, Fuin-Ausbildung
[b][color=#8a2bd5]Beschreibung:[/color][/b] Gofu Kekkai ("Fünf-Siegel-Barriere") ist ein Jutsu, bei dem die fünf Kin-Siegel zusammenarbeiten, um den Gegner am Eindringen in ein Gebäude oder etwas Ähnlichem zu hindern. Das fünfte Siegel befindet sich dabei beim Eingang, womit dieser “unzerstörbar” wird. Um den Eingang zu öffnen, muss man die anderen vier Kin-Zeichen finden und alle zur selben Zeit vernichten. Es ist dem Anwender ebenfalls möglich weniger Kin-Siegel für den Schutz der Barriere zu nutzen um somit den Chakraverbrauch zu mindern, was sich jedoch auf die Effektivität der Barriere auswirkt. Das Siegel selbst ist ebenfalls durch eine Barriere geschützt welches Krafteinwirkungen bis Stärke 10 oder einem Chakraverbrauch von hoch standhält. Wenn alle vernichtet sind, kann die Barriere durchbrochen und das Siegel am Eingang zerstört werden. Die Siegel müssen sich in einem Umkreis von 500 Meter um das Hauptsiegel befinden. Die Barriere selbst kann auch durch erhöhten Kraftaufwand zerstört werden. Hierbei ist wichtig, dass sie ihre Stärke aus den vier anderen Siegel mit zieht und somit der Aufwand zur direkten Zerstörung der Barriere entsprechend x5 so hoch ist.



Name: Fuja Hoin ("Siegelmethode zur Versiegelung des Bösen")
Jutsuart: Fuin ("Bann-Fuin")
Rang: A-Rang
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Hoch
Voraussetungen: Ninjutsu 7, Chakra 8, Fuin-Ausbildung
Beschreibung: Mit dem Fuja Hoin kann man bösen Einfluss auf ein Opfer bannen und versiegeln. Das Siegel selbst ist an die Willensstärke des Opfers geknüpft, hilft jedoch stark dabei sich gegen das Böse zur Wehr zu setzen (Aufstufung der Willenskraft um einen Wert gegenüber dem im Siegel bekannten Einfluss). Um das Jutsu durchzuführen, muss der Anwender mit seinem eigenen Blut eine Reihe von Schriftzeichen auf das “Opfer” und den Boden um es herum zeichnen. Dann legt er ihm die Hand auf, worauf sich die Schriftzeichen zu dem Siegel formen.


Code: Alles auswählen

[b][color=#8a2bd5]Name:[/color][/b] Fuja Hoin ("Siegelmethode zur Versiegelung des Bösen")
[b][color=#8a2bd5]Jutsuart:[/color][/b] Fuin ("Bann-Fuin")
[b][color=#8a2bd5]Rang:[/color][/b] A-Rang
[b][color=#8a2bd5]Reichweite:[/color][/b] Nah
[b][color=#8a2bd5]Chakraverbrauch:[/color][/b] Hoch
[b][color=#8a2bd5]Voraussetungen:[/color][/b] Ninjutsu 7, Chakra 8, Fuin-Ausbildung
[b][color=#8a2bd5]Beschreibung:[/color][/b] Mit dem Fuja Hoin kann man bösen Einfluss auf ein Opfer bannen und versiegeln. Das Siegel selbst ist an die Willensstärke des Opfers geknüpft, hilft jedoch stark dabei sich gegen das Böse zur Wehr zu setzen (Aufstufung der Willenskraft um einen Wert gegenüber dem im Siegel bekannten Einfluss). Um das Jutsu durchzuführen, muss der Anwender mit seinem eigenen Blut eine Reihe von Schriftzeichen auf das “Opfer” und den Boden um es herum zeichnen. Dann legt er ihm die Hand auf, worauf sich die Schriftzeichen zu dem Siegel formen.



Name: Gogyo Fuin ("Fünf-Elemente-Versiegelung")
Jutsuart: Fuin ("Chakra-Fuin")
Rang: A-Rang
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Hoch
Voraussetungen: Ninjutsu 7, Chakra 8, Fuin-Ausbildung
Beschreibung: Beim Gogyo Fuin setzt der Anwender ein Siegel auf ein Anderes, welches bereits auf dem Körper des Gegners befindet. Hierbei ist wichtig, dass das Siegel Einfluss auf den Körper nimmt. Denn das Gogyo Fuin verstärkt den Siegeleffekt des bereits vorhandenen Siegels um 100%. Die Folgen dieses gestärkten Siegels sind dann je nach der Art des Siegels unterschiedlich. Ein wieder verstärktes Jinchuriki-Siegel kann dem Jinchuriki zum Beispiel den Zugriff auf höhere Tailedstufen verweigern oder ähnliches. Dieses Jutsu ist nur mit dem Gogyo Kaiin wieder lösbar oder aber der Gegner ist dazu in der Lage sein eigenes Körpersiegel selbständig zu lösen, oder von einem Fuuinjutsuka mit entsprechenden Kenntnissen. Um das Fuuin zu platzieren muss der Gegner nahezu bewegungsunfähig sein, da das Fuuin sonst nicht genau platziert werden kann und seine Wirkung verfehlt. Während der Übertragung des Siegels erleidet der Gegner enorme Schmerzen. Um es zu lösen wird das Gogyo Kaiin benötigt, oder eine andere Fuuintechnik, die zum von Siegeln dieser Art verwendet werden kann. Es wird Wissen um das Siegel benötigt welches verstärkt wird.


Code: Alles auswählen

[b][color=#8a2bd5]Name:[/color][/b] Gogyo Fuin ("Fünf-Elemente-Versiegelung")
[b][color=#8a2bd5]Jutsuart:[/color][/b] Fuin ("Chakra-Fuin")
[b][color=#8a2bd5]Rang:[/color][/b] A-Rang
[b][color=#8a2bd5]Reichweite:[/color][/b] Nah
[b][color=#8a2bd5]Chakraverbrauch:[/color][/b] Hoch
[b][color=#8a2bd5]Voraussetungen:[/color][/b] Ninjutsu 7, Chakra 8, Fuin-Ausbildung
[b][color=#8a2bd5]Beschreibung:[/color][/b] Beim Gogyo Fuin setzt der Anwender ein Siegel auf ein Anderes, welches bereits auf dem Körper des Gegners befindet. Hierbei ist wichtig, dass das Siegel Einfluss auf den Körper nimmt. Denn das Gogyo Fuin verstärkt den Siegeleffekt des bereits vorhandenen Siegels um 100%. Die Folgen dieses gestärkten Siegels sind dann je nach der Art des Siegels unterschiedlich. Ein wieder verstärktes Jinchuriki-Siegel kann dem Jinchuriki zum Beispiel den Zugriff auf höhere Tailedstufen verweigern oder ähnliches. Dieses Jutsu ist nur mit dem Gogyo Kaiin wieder lösbar oder aber der Gegner ist dazu in der Lage sein eigenes Körpersiegel selbständig zu lösen, oder von einem Fuuinjutsuka mit entsprechenden Kenntnissen. Um das Fuuin zu platzieren muss der Gegner nahezu bewegungsunfähig sein, da das Fuuin sonst nicht genau platziert werden kann und seine Wirkung verfehlt. Während der Übertragung des Siegels erleidet der Gegner enorme Schmerzen. Um es zu lösen wird das Gogyo Kaiin benötigt, oder eine andere Fuuintechnik, die zum von Siegeln dieser Art verwendet werden kann. Es wird Wissen um das Siegel benötigt welches verstärkt wird.



Name: Gogyo Kaiin ("Fünf-Elemente-Siegel-Entfernung")
Jutsuart: Fuin ("Chakra-Fuin")
Rang: A-Rang
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Hoch
Voraussetungen: Ninjutsu 7, Chakra 8, Fuin-Ausbildung
Beschreibung: Das Gogyo Kaiin ist das Gegenstück zum Gogyo Fuin. Mit dieser Technik lässt sich das Gogyo Fuin lösen. Diese Technik kann ebenfalls dazu verwendet werden um praktisch als Gegenstück des Gogyo Fuin zu fungieren, die Siegeleffekte um 50% abzuschwächen. Es wird Wissen um das Siegel benötigt welches geschwächt wird.


Code: Alles auswählen

[b][color=#8a2bd5]Name:[/color][/b] Gogyo Kaiin ("Fünf-Elemente-Siegel-Entfernung")
[b][color=#8a2bd5]Jutsuart:[/color][/b] Fuin ("Chakra-Fuin")
[b][color=#8a2bd5]Rang:[/color][/b] A-Rang
[b][color=#8a2bd5]Reichweite:[/color][/b] Nah
[b][color=#8a2bd5]Chakraverbrauch:[/color][/b] Hoch
[b][color=#8a2bd5]Voraussetungen:[/color][/b] Ninjutsu 7, Chakra 8, Fuin-Ausbildung
[b][color=#8a2bd5]Beschreibung:[/color][/b] Das Gogyo Kaiin ist das Gegenstück zum Gogyo Fuin. Mit dieser Technik lässt sich das Gogyo Fuin lösen. Diese Technik kann ebenfalls dazu verwendet werden um praktisch als Gegenstück des Gogyo Fuin zu fungieren, die Siegeleffekte um 50% abzuschwächen. Es wird Wissen um das Siegel benötigt welches geschwächt wird.



Name: Senno Sosa no Jutsu ("Technik der verborgenen Gehirnmanipulation")
Jutsuart: Fuin ("Chakra-Fuin")
Rang: A-Rang
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Anwenden: Sehr Hoch
Voraussetungen: Ninjutsu 7, Chakra 9, Fuin-Ausbildung, Wissen Anatomie des Menschen
Beschreibung: Bei dieser Technik bohrt der Anwender eine winzige mit einem Siegel präparierte Nadel in das Zentrum des Gedächtnisses und versiegelt somit bestimmte Erinnerungen. Die Kunst zu lösen erfordert entweder eine erneute Anwendung des Jutsus, oder kann operativ durch einen geschulten Medic erfolgen. In beiden Fällen kehren die versiegelten Erinnerungen zurück. Sollte der Fuuinjutsuka nicht dazu in der Lage sein die Nadel einzusetzenv, ist entsprechende Hilfe erforderlich.


Code: Alles auswählen

[b][color=#8a2bd5]Name:[/color][/b] Senno Sosa no Jutsu ("Technik der verborgenen Gehirnmanipulation")
[b][color=#8a2bd5]Jutsuart:[/color][/b] Fuin ("Chakra-Fuin")
[b][color=#8a2bd5]Rang:[/color][/b] A-Rang
[b][color=#8a2bd5]Reichweite:[/color][/b] Nah
[b][color=#8a2bd5]Chakraverbrauch:[/color][/b] Anwenden: Sehr Hoch
[b][color=#8a2bd5]Voraussetungen:[/color][/b] Ninjutsu 7, Chakra 9, Fuin-Ausbildung, Wissen Anatomie des Menschen
[b][color=#8a2bd5]Beschreibung:[/color][/b] Bei dieser Technik bohrt der Anwender eine winzige mit einem Siegel präparierte Nadel in das Zentrum des Gedächtnisses und versiegelt somit bestimmte Erinnerungen. Die Kunst zu lösen erfordert entweder eine erneute Anwendung des Jutsus, oder kann operativ durch einen geschulten Medic erfolgen. In beiden Fällen kehren die versiegelten Erinnerungen zurück. Sollte der Fuuinjutsuka nicht dazu in der Lage sein die Nadel einzusetzenv, ist entsprechende Hilfe erforderlich.



Name: Fuin: Hiraishin no Jutsu
Jutsuart: Fuin
Rang: A-Rang
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Hoch
Voraussetungen: Ninjutsu 7, Chakra 8, Hiraishin no Jutsu, Fuin: Hiraishin no Jutsu (C-Rang), Fuin-Ausbildung
Beschreibung: Das Jutsu besteht darin einem Lebewesen oder einem Objekt ein Shikifuin anzubringen, zu dem man sich durch das Hiraishin no Jutsu "teleportieren" kann. Sobald man das Jutsu an einer Person anbringt, wird das Jutsu zu einer Art Fuin, welches sich auf dem Körper des Anderen befindet. Dabei sollte man beachten, dass die Größe nicht gerade groß ist und somit von dem opfer nur schwer zu bemerken ist. Das Siegel verbleibt zwei Posts auf einem Lebewesen und Objekten. Das Jutsu benötigt keine Fingerzeichen oder Vorbereitungszeit.


Code: Alles auswählen

[b][color=#8a2bd5]Name:[/color][/b] Fuin: Hiraishin no Jutsu
[b][color=#8a2bd5]Jutsuart:[/color][/b] Fuin
[b][color=#8a2bd5]Rang:[/color][/b] A-Rang
[b][color=#8a2bd5]Reichweite:[/color][/b] Nah
[b][color=#8a2bd5]Chakraverbrauch:[/color][/b] Hoch
[b][color=#8a2bd5]Voraussetungen:[/color][/b] Ninjutsu 7, Chakra 8, Hiraishin no Jutsu, Fuin: Hiraishin no Jutsu (C-Rang), Fuin-Ausbildung
[b][color=#8a2bd5]Beschreibung:[/color][/b] Das Jutsu besteht darin einem Lebewesen oder einem Objekt ein Shikifuin anzubringen, zu dem man sich durch das Hiraishin no Jutsu "teleportieren" kann. Sobald man das Jutsu an einer Person anbringt, wird das Jutsu zu einer Art Fuin, welches sich auf dem Körper des Anderen befindet. Dabei sollte man beachten, dass die Größe nicht gerade groß ist und somit von dem opfer nur schwer zu bemerken ist. Das Siegel verbleibt zwei Posts auf einem Lebewesen und Objekten. Das Jutsu benötigt keine Fingerzeichen oder Vorbereitungszeit.





S-Rang

Name: Infuin: Kai ("Geheimsiegel: Lösen")
Jutsuart: Fuin ("Chakra-Fuin")
Rang: S-Rang
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Hoch
Voraussetungen: Ninjutsu 8, Chakra 9, Fuin-Ausbildung
Beschreibung: Bei dieser Technik erschafft der Anwender ein Fuin auf seinem Körper. Dieses Fuin sammelt über einen längeren Zeitraum [30 Posts] eine große Menge Chakra an. Das Lösen des Siegels hat zur Folge, dass der Anwender für eine begrenzte Zeit [10 Posts] eine zusätzliche Chakramenge zur Verfügung hat, die genau so groß ist wie seine eigene.


Code: Alles auswählen

[b][color=#8a2bd5]Name:[/color][/b] Infuin: Kai ("Geheimsiegel: Lösen")
[b][color=#8a2bd5]Jutsuart:[/color][/b] Fuin ("Chakra-Fuin")
[b][color=#8a2bd5]Rang:[/color][/b] S-Rang
[b][color=#8a2bd5]Reichweite:[/color][/b] Nah
[b][color=#8a2bd5]Chakraverbrauch:[/color][/b] Hoch
[b][color=#8a2bd5]Voraussetungen:[/color][/b] Ninjutsu 8, Chakra 9, Fuin-Ausbildung
[b][color=#8a2bd5]Beschreibung:[/color][/b] Bei dieser Technik erschafft der Anwender ein Fuin auf seinem Körper. Dieses Fuin sammelt über einen längeren Zeitraum [30 Posts] eine große Menge Chakra an. Das Lösen des Siegels hat zur Folge, dass der Anwender für eine begrenzte Zeit [10 Posts] eine zusätzliche Chakramenge zur Verfügung hat, die genau so groß ist wie seine eigene.




 


Zurück zu „Jutsu-Sammlungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast