Yato Sabaku

Dieses Sub-Forum bietet die Möglichkeit in einem Bereich an eurem Charakter zu arbeiten. Solltet ihr ihn fertiggestellt haben, macht dies mit einem Post darunter oder einer PN an ein Staff-Mitglied deutlich.
Forumsregeln
In diesem Bereich dürft ihre eure unvollständige Charakterbewerbung posten. Falls daran über 1 Monat nicht gearbeitet wird & keine Rückmeldung an den Staff erfolgt, wird eure Bewerbung archiviert werden.
Benutzeravatar
Yato Sabaku
Beiträge: 109
Registriert: Do 1. Dez 2016, 15:26
Vorname: Yato
Nachname: Sabaku
Alter: 15
Größe: 1,69
Gewicht: 62kg
Rang: Genin
Clan: Sabaku
Wohnort: Konohagakure
Stats: 23
Chakra: 5
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 3
Ausdauer: 5
Ninjutsu: 5
Genjutsu: 0
Taijutsu: 2
Discord: Zulu#5804

Yato Sabaku

Beitragvon Yato Sabaku » Mo 29. Mai 2017, 14:20

Yato Sabaku

Vorname: Yato
Nachname: Sabaku
Alter: 15
Geschlecht: männlich
Größe: 1,69cm
Gewicht: 62kg
Geburtsort: Konohagakure
Wohnort: Konohagakure
Rang: Genin
Clan: Sabaku
Aussehen: Yato ist ein junger Mann mit rotem. stacheligem, gebürstetem Haar und großen, grünlich gelben Augen und einer durchschnittlichen Größe für sein Alter. Sein Pony ist meist nicht zu sehen, da er diesen meist mit einer Mütze verdeckt und nur ein paar Stränen rechts und links von der Mütze herausragen und dem Ansatz an Haar, welchen man von hinten erkennen kann. Sein Kleidungsstil besteht aus einem langärmligen, weißen V-Neck Shirt mit blauem Futter, einem roten Pullover um seine Taille, dunkelgrüne Shorts, schwarze Socken und blau-gold-Turnschuhe. Unter seinem Hemd ist ein lose, schwarzes Tank Top. Er trägt eine schwarze Mütze über dem Kopf und ein Paar Kopfhörer um den Hals, um seine Taille hat er meist einen roten Hoodie gewickelt welchen er auch manchmal an hat. Sein Kleidungsstil varriert jedoch oft, wodurch er auch manchmal eine schwarze Jacke in Kombination mit schwarzen Shorts trägt mit einem weißen Hemd und Stiefeln an den Füßen. Allgemein varriert sein Kleidungsstil sehr oft und auch seine Wege sein Haar zu verdecken sind relativ vielfältig so variiert er oft in der Wahl seiner Kopfbedeckung. Meist trägt er auch noch einen Sack mit sich rum, welchen er benutzt um dort seinen Sand anzustauen, welchen er für den Kampf benötigt. Der Junge versteckt keinen sonderlich stark trainierten Körper, auch wenn er über seinen Körperbau nicht klagen kann ist dies wohl nicht der Grund warum ihn Mädchen interessant finden würden.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild











Charakter

Charaktereigenschaften:
Yato ist ein Junge welcher schon seit dem Kindesalter kaum positiv aufgefallen ist, er hat stark mit Aggressionsproblemen zu kämpfen und zeigt sich allgemein nicht sehr sensibel im Umgang mit anderen Menschen, man könnte ihn schon beinahe als einen ziemlichen Rüpel darstellen. Dies hat stark mit seinem Haushalt zu tun in dem er aufgewachsen ist, da er nie eine mütterliche Figur in seinem Leben hatte welche ihn irgendwie im Zaum hielt. Er ist nie sehr konzentriert und ist sehr einfach reizbar, weshalb er schon in der Akademie stets negativ auffiel, womöglich hat ihm nur sein Dasein als einer der wenigen noch existierenden Sabaku und seine sehr ausgereifte Kampfkraft noch das Dasein als Genin beschert, da er nicht sonderlich gut mit fremden Menschen klarkommt. Er verfolgt eher die rebellische Natur und verbringt seinen Alltag damit scheiße zu bauen oder einfach gar nichts zu tun, wenn er mal nicht trainiert. Denn er ist zwar nicht sonderlich aufgeschlossen Menschen gegenüber und hat auch nicht viel mit ihnen zu tun, doch er sucht meist eigentlich nur Kontakt auf seine eigene, grobe und nicht gerade sensible Art. Er versucht Menschen mit seiner Stärke zu überzeugen und denkt, dass nur der Stärkste wirklich etwas erreichen kann. Er bildet sich eine Menge darauf ein ein Sabaku zu sein und ist ziemlich von sich selbst überzeugt. Auch wenn er es nicht zugibt ist er oft ein wenig verpeilt und neben der Spur. Er zweifelt nicht daran, dass er in der Lage ist jeden Genin in seinem Dorf zu schlagen, wenn nicht mit Kraft, dann immerhin mit Taktik, denn Yato ist gewiss nicht dumm. Er ist eine vergleichsweise schlaue Person, doch wird diese Eigenschaft von seiner Aggressivität und seiner Arroganz stark verdrängt und kommt nur in den seltensten Fällen zum Vorschein. Wie schon vorher beschrieben ist er nicht sonderlich empathisch und kann mit Gefühlsduselei nicht viel anfangen, auch wenn er manchmal kreischen könnte versucht er jeden Schmerz oder Gefühl der Trauer zu verdrängen und nicht preiszugeben, weil er selbst als stark anstatt als schwächlich da stehen möchte ohne zu begreifen, dass er sich damit manchmal selbst kaputt macht. Er ist nicht sonderlich einsichtig und kann nicht wirklich gut mit Kritik umgehen sofern er nicht weiß, dass sie von einem kommt der es besser macht. So reagiert er auf Kritiken oder Beleidigungen wie solche sehr gekränkt und nimmt es einem übel. Er ist jedoch nicht sehr nachtragend und schon mit einem kleinem Essen reicht es, ihn wieder umzustimmen, sofern man sich dann noch nicht eine Tracht Prügel von ihm eingefangen hat. Mehr würde es jedoch nicht sein, er wird zwar sehr schnell handgreiflich aber hat sich insofern unter Kontrolle, dass er einen nicht ohne wirklichen Grund reif fürs Krankenhaus prügelt. Da er es sehr schwer hat Freunde zu finden, ist es gar nicht mal leicht zu sagen wie er sich bei solchen verhält. Er ist ein sehr treuer Mensch und versucht seinen Freunden so gut zu helfen wie er nur kann, wenn er denn mal welche hätte. Dennoch öffnet er sich diesen Freunden meist nie, aber kann deshalb auch umso besser Geheimnisse für sich aufbewahren. Außerdem ist Yato eine sehr stolze Person, so lässt er sich nicht gerne helfen oder fragt andere nach Hilfe.

Vorlieben:
Yato ist ein großer Fan davon einfach nur Mist anzurichten und ist auch allgemein bekannt als ein Störenfried der sich nichts erzählen lässt und auch nicht auf Menschen hört, so liebt er ist ab und an Wände zu verunstalten oder eine große Menge Krach zu machen und auch einer guten Prügelei ist der Junge nicht abgeneigt, es passiert nicht selten, dass der Junge mit einer angeknacksten Nase einen Arzt aufsuchen muss. Er faulenzt oft und sehr gern auf den Dächern Konohagakures und da sieht man ihn auch am meisten rumsitzen, wenn er sie nicht gerade demoliert. Denn ansonsten beobachtet der Junge einfach ab und zu mal Wolken und schaut oben auf sie hinauf. Auch trotz sehr respektlosem Verhalten gegenüber Frauen, da er nie eine Mutter hatte, versucht er doch oft bei ihnen zu landen und macht sehr gern in deren Gegend einen auf Macho, ist unter anderem aus ein kleiner Perversling. Was Essen anbelangt ist der junge Sabaku ein wahrer Carnivor, er isst beinahe nichts was nicht zur Hälfte Fleisch beinhaltet und Süßes findet er auch nicht sonderlich lecker, es muss alles schön herzhaft und deftig sein. Seine Kopfhörer suggerieren ja schon fast, dass der Junge ein sehr großer Fan von Musik ist und er selten jemanden zuhört, da er eben diese Kopfhörer auf hat um den schönen Klängen der Musik zu lauschen, während er die Gegend von Konoha unsicher macht. Yato liebt warmes Wetter und wünscht sich sehr einmal Kaze no Kuni zu sehen, da es seinen Wetteransprüchen sehr gut zukommt und sein Vorfahr im ehemaligen Sunagakure dort der Kazekage war. Yato ist sehr interessiert an seinem Erbgut und arbeitet sehr eifrig daran, seinem Vorfahren nachzukommen und genau so stark zu werden wie Gaara selbst. Auch wenn er niemals so stark sein kann, da in ihm kein Sanbi versiegelt ist. Das ist ihm schon klar, doch trainiert er trotzdem noch eifrig die Fähigkeiten seiner Familie.

Abneigungen:
Wenn Yato etwas nicht leiden kann, dann ist es im leichtem Sinne Frieden und Ruhe. Er entspannt gerne aber kann es auch nicht ab, wenn es zu langweilig ist und es nichts zu tun gibt. Einen Tag ohne eine Menge Aktivität geht für ihn eigentlich nicht klar und kann auch nicht sein, deshalb hasst er Theorie und will immer sofort in die Praxis übergehen. Er hasst Gemüse über alles sofern es nicht mit einer guten saftigen Portion Fleisch versehen ist. Er kann Weicheier nicht leiden, welche sich darum scheuen Gewalt anzuwenden oder zu sentimental vorgehen, da er der Meinung ist da nur die Starken laut seiner Devise in der Lage sind etwas zu erreichen, auch wenn das vollkommener Quatsch ist. Yato ist sehr respektlos gegenüber Frauen, da man ihm nie wirklich beibrachte wie das mit den Manieren ist oder was Respekt vor Frauen überhaupt sein soll, er ist demnach sogar beinahe relativ frauenfeindlich und ist sich nicht sicher was er von ihnen halten soll. Andererseits stellt er sich auch das Leben mit einem Mann nicht gerade sehr schön vor und ist von solchen Angelegenheiten schon fast angewidert. Er hat ein verhasstes Verhalten gegenüber Regenwetter, da es kalt ist und es die Kleidung schwerer macht, außerdem wird sein Sand dann nass und ist nicht mehr so gut zu gebrauchen. Yato mag es nicht sich selbst zu offenbaren und anderen seine Gefühle zu offenbaren, er kann nicht über sowas reden. Es fällt ihm sehr schwer einzusehen wenn er einen Fehler gemacht hat und es fällt ihm noch schwerer das zu zugeben. Er steht nicht gerne schwach da und versucht immer wie ein starker Mann dazustehen, was ihm nicht sonderlich gut tut, da der allgemeine Fakt, dass er seine Gefühle nie rauslässt seine Aggressivität um Mengen fördert.


Besonderheiten:
Sunagyūji ("Sandkontrolle")
   
Der Sabaku Clan besitzt das besondere Kekkei Genkai der Sandkontrolle. Den Mitgliedern des Clans ist ist dadurch möglich den Sand der Umgebung beliebig zu kontrollieren und für sich zu nutzen, ein Sabaku kann einen selbst erzeugten Sandhaufen mit einem Chakraverbrauch von gering pro Post in einer Reichweiter von nah frei kontrollieren und bewegen. Wenn man den Sand außerhalb dieses Umkreises bewegen erhöht sich der Chakraverbrauch. Bei einer Entfernung von mittel, zahlt der Anwender einen Chakraverbrauch von mittel pro Post und bei fern einen Verbrauch von hoch pro Post. Jedoch kann er den Sand nur bewegen und nicht speziell formen. Die Geschwindigkeit des Sandes hängt vom Chakrawert des Anwenders ab, dafür reduziert oder erhöht der Chakrawert nicht den Verbrauch der Sandbewegung. Die Stärke die benötigt wird um diesen Sand zu durchdringen wird vom Ninjutsuwert des Anwenders bestimmt. Sand, welcher zuvor nicht mit Chakra verstärkt wurde, ist jedoch immer um 1 Statpunkt schwächer in Geschwindigkeit und kann auch mit 1 Stärke weniger durchdrungen werden. Es ist möglich Jutsus damit anzuwenden, oder sich selbst mit diesem Sand zu schützen. Das allgemeine Nutzen des Sandes und was der Anwender mit diesem anstellt bleibt jedem Clanmitglied selbst überlassen, da man ihn vielseitig anwenden kann. Dabei muss jedoch beachtet werden, dass Sand nicht in großen Mengen - ähnlich dem Wasser - aus dem Nichts erschaffen werden kann, sondern vorhanden sein muss. Zwar ist es Sand-Nutzern möglich, aus dem gegebenen Doton Sand herzustellen, indem sie die umliegende Erde zermalmen, doch muss diese erst mit Chakra angereichert werden. Der Sand wird, wenn er mit Wasser oder einer anderen Flüssigkeit getränkt wird, wird der Sand im Verlauf des Posts langsamer und letztenendes unbrauchbar. Der wohl bekannteste Nutzer von diesem Kekkei Genkai ist der 5. Kazekage Namens Gaara Sabaku, durch welchen der Clan weltweit berühmt wurde. Erfundene Besonderheit


Fähigkeiten

Chakranatur:

Doton ("Erdversteck"
Die Chakranatur Doton symbolisiert das Erd-Element und ist vor allem in Tsuchi no Kuni, dem Erdreich verbreitet. Viele der dortigen Shinobis und Kunoichis wissen über die Fähigkeiten des Doton-Elementes Bescheid, sodass das Hauptaugenmerk, was Fähigkeiten angeht in Erdbewegungen, Erschaffen von Erdhügel, Schlammtechniken und Schutzschildern zu unterteilen ist. Wie bereits beim Stichwort Schutzschild erwähnt, ist Doton wohl das defensivste Element der 5 Hauptelemente; erfahrene Nutzer können durch gewisse Schlamm- & Matschtechniken ihre Gegenüber das Gegenteil beweisen. Auch Doton kann zum Angriff benutzt werden, wird jedoch von den meisten als defensives Element abgestempelt und schnell unterschätzt. Doton ("Erdversteck") ist gegenüber dem Suiton ("Wasserversteck") im Vorteil, wird jedoch vom Raiton ("Blitzversteck") im Kampf unterdrückt. Erfundene Besonderheit


Fuuton ("Windversteck") [inaktiv]
Die Chakranatur Fuuton symbolisiert das Wind-Element und ist eines der seltens auftretene Element in der Shinobi-Welt. Die meisten Nutzer des Wind-Elements haben sich in Kaze no Kuni niedergelassen und dort viele Techniken verbreitet. Der Schaden, den das Windversteck ausrichtet basiert auf Schnittwunden, die je nach Stärke des Jutsus tiefer sein können oder gar Körperteile abtrennen können. Als ein weiteres gefährliches Element passt zu dem Wind-Element das Stichwort 'Schärfe'; nur allzu viele Ninjas verloren sämtliche Körperteile durch das Wind-Element oder sind an den Folgen der tiefen Schnittwunden verblutet. Fuuton ("Windversteck") triumphiert gegenüber dem Raiton ("Blitzversteck"), unterliegt aber dem Katon ("Feuerversteck"). Erfundene Besonderheit


Raiton ("Blitzversteck") [inaktiv]
Die Chakranatur Raiton symbolisiert das Blitz-Element und ist vor allem in Kaminari no Kuni verbreitet, wo sogar die Raikage das Blitz-Element ihr eigen nennen durften. Das Blitz-Element ist eines der am schwierigsten zu kontrollierenden Elemente, so können Anfänger mit diesem Element zu Beginn rein gar nichts anfangen. Der Schaden, den das Blitzversteck anrichtet basiert auf Paralyse und Lähmung des gegnerischen Körpers. Je nach Stärke der Blitz-Technik können niederrangige nur ein paar Sekunden lähmen, hochrangige Jutsus können aber dafür minutenlang den Gegner im Griff haben. Viele Nutzer und Opfer des Blitz-Elementes haben nur zu Häuf berichtet, dass das Blitz-Element ein wahres Kraftbündel von Chakranatur ist. Raiton ("Blitzversteck") hat Vorteile gegenüber dem Doton ("Erdversteck"), zieht aber im Kampf gegenüber dem Fuuton ("Windversteck") den Kürzeren. Erfundene Besonderheit





Kampfweise:
Passend zu seiner hohen Gewaltbereitschaft und Reizbarkeit ist Yato auch sehr schnell in einen Kampf zu verwickeln, wo er jedoch nicht so aggressiv vorgeht wie man von ihm meinen könnte. Er verlässt sich nämlich darauf, dass sein Sand ihm Schutz bietet, wodurch er sich im Kampf beinahe gar nicht bewegt, da er auch nicht sonderlich der schnellste ist. Er selbst verhält sich im Kampf also eher defensiv und verursacht Schäden auf Reichweite oder zumindest probiert er es, er redet sehr laut beim kämpfen. Er denkt meist nach bevor er was tut und tut nichts ohne über die Konsequenzen nachzudenken. Im Team verhält sich Yato ähnlich, nur versucht er noch gleichzeitig neben sich selbst seine Kameraden irgendwie zu schützen. Yato kämpft stets bis zum bitteren Ende, da sein Stolz ihm einfach verbietet irgendwie aufzugeben oder klein bei zu geben.

Stärken:
Ninjutsu | Chakra | Ausdauer
Yato ist als Sabaku hauptsächlich geübt im Umgang mit Ninjutsu und hat sich auch darauf spezialisiert, wodurch er den Umgang damit ziemlich gut kontrollieren kann. Er hat darin trainiert gut mit der Chakrakontrolle umzugehen, um seine Ninjutsus so gut wie möglich nutzen zu können. Er hat für sein Alter eine relativ gute Ausdauer und auch sein Chakrahaushalt lässt als Genin nicht sehr viel zu wünschen übrig.

Schwächen:
Taijutsu | Kenjutsu Nah- und Fernkampf | Genjutsu erkennen & anwenden
Yato hat vorallem im Bereich Taijutsu keine Schnitte im Vergleich zu anderen gekonnten Anwendern von Taijutsu. Er ist weder sehr schnell noch stark und so hat er schnell gemerkt, dass er am besten darauf verzichtet Taijutsu anzuwenden, da ihn wahrscheinlich selbst als Jonin jeder Genin im Bereich Taijutsu zerlegen würde, auch im Kenjutsu kann er höchstens die Basics wie Shuriken oder Kunai werfen. Auch wenn er relativ intelligent ist steigt er durch das Prinzip von Genjutsu nicht durch, weil er es nicht verstehen möchte. Er wäre durchaus in der Lage Genjutsu anzuwenden, doch er hat so gut wie jedes Mal gepennt, wenn dieses Thema aufkommt. Er findet Genjutsus langweilig.

Ausrüstung:











    Spraydosen
    Ein Paket mit Spraydosen mit vielen verschieden Farben wie schwarz, weiß, blau, grün, gelb, rot und das in vielen verschieden Farbtönen. Nicht wirklich toll und gesund für die Umwelt, aber damit kann Yato super Bilder an die Wänder von Konoha schmieren. Erfundener Gegenstand





    Riesige Kürbisflasche
    Eine 2kg schwere Kürbisflasche aus festem Ton, welche mit 130cm fast so groß wie Yato ist und einen 60cm weiten Durchmesser misst, von der weitesten Stelle aus gesehen. In der Flasche selbst können bis zu 45kg Sand aufbewahrt werden. Yato trägt diese Flasche stets in einer Schriftrolle mit sich herum oder trägt sie auf dem Rücken. Erfundener Gegenstand

Sabaku-Vermächtnisschriftrolle
Schriftrollen (Makimono) werden nicht nur dazu verwendet, Nachrichten auf ihnen zu schreiben. Shinobi benutzen sie für verschiedene Zwecke. So kann man mit Hilfe einer Schriftrolle Gegenstände (große Shuriken, Puppen...) in ihnen versiegeln und nach belieben wieder frei lassen. Auf dieser Schriftrolle sind die meisten Jutsus verzeichnet, welche Gaara Sabaku zu seinen Lebzeiten angewandt und dokumentiert hat. Diese Schriftrolle ist das einzige, was Yato von seiner Mutter besitzt. Erfundener Gegenstand

    Selbsterfunden
    Name:Suna Shigure ("Sandschauer")
    Jutsuart: Ninjutsu
    Rang: D-Rang
    Element: -
    Reichweite: Nah-Fern
    Chakraverbrauch: gering
    Voraussetzungen: Sabaku, Ninjutsu 2
    Beschreibung: Dies ist ein Sandjutsu vom Sabaku Clan. Um es anzuwenden, lässt der Anwender eine Wolke aus Sand entstehen wessen Größe von der benutzen Menge des Sandes abhängt, aus der anschließend ein Schauer Sand regner, die Wolke selbst wird im Verlauf des Jutsus immer kleiner und verschwindet gänzlich Der Sandschauer bewegt sich mit einer Geschwindigkeit von 5 fort.

    Selbsterfunden
    Name: Sunaken ("Sandfaust")
    Jutsuart: Ninjutsu
    Rang: C-Rang
    Element: -
    Reichweite: Selbst
    Chakraverbrauch: Mittel pro Post
    Voraussetzungen: Sabaku, Ninjutsu 4
    Beschreibung: Der Anwender bildet mit Sand eine Faust um seinen Arm und komprimiert diesen. Mit dieser Faust kann der Anwender nun zuschlagen oder diesen als ein Projektil auf ihn werfen. Wenn der Anwender nun mit dieser Faust zuschlägt erhöht sich der verursachte Schaden damit um 25%. Der Anwender kann diese Faust auch auf seinen Gegner werfen und verursacht dabei mittlere Schäden an der getroffenen Stelle. Die Faust fliegt mit einer Geschwindigkeit von 4.

    Selbsterfunden
    Name:Sabaku no ken ("Schwert der Wüste")
    Jutsuart: Ninjutsu
    Rang: B-Rang
    Element: -
    Reichweite: Fern
    Chakraverbrauch: Hoch
    Voraussetzungen: Ninjutsu 5, Sabaku
    Beschreibung: Bei der Ausführung von diesem Jutsu benutzt der Anwender seine rechte Hand. Damit formt er einen Sandstrahl, der wie ein "Schwertschnitt" durch den Boden geht, welcher sich in einer Geschwindigkeit von 6 fortbewegt. Nur durch den Schnitt im Boden erkennt man wo dieser entlang geht was das Ausweichen erschwert. Bei einem Treffer erleidet der Gegner eine mittlere Schnittwunde.

    Selbsterfunden
    Name: Hyōsa ("Treibsand")
    Jutsuart: Ninjutsu
    Rang: A-Rang
    Element: -
    Reichweite: Nah-Fern
    Chakraverbrauch: hoch
    Voraussetzungen: Ninjutsu 7, Sabaku, bei vorhandener Sandfläche -25% Chakraverbrauch
    Beschreibung: Dies ist ein Jutsu des Sabaku Clans. Hierbei lässt der Anwender eine große Treibsandzone im Sand entstehen, welche einene Durchmesser von 20 Metern hat und den Gegner ca. 10 Meter tief unter den Sand begräbt. Sofern der Gegner in den Treibsand gerät, kann er daraus nur mit einer Geschwindigkeit von 7 oder höher fliehen oder einem Jutsu welches ihm erlaubt auf solchen Oberflächen zu laufen (bspw. Suimen Hokou). Steckt man untem im Sand, kann man sich nur mit einer Stärke von 8 oder höher befreien oder man wird begraben.

    Selbsterfunden
    Name: Suna no Mayu ("Kokon des Sandes")
    Jutsuart: Ninjutsu
    Rang: A-Rang
    Element: -
    Reichweite: Selbst
    Chakraverbrauch: hoch-sehr hoch pro post
    Voraussetzungen: Ninjutsu 7, Sabaku
    Beschreibung: Bei diesem Jutsu schließt sich der Anwender selbst in einen Sandkokon ein, der ihn vor Angriffen der Stärke 8 (10 bei Chakraverbrauch von sehr hoch) schützt. Dieser Kokon kann nur von Jutsus mit einem Chakraverbrauch durchdrungen werden, der genau so hoch oder höher ist, wie für dieses Jutsu verwendet. Der Anwender kann in diesem Jutsu keine anderen Jutsus ausführen abgesehen von Daisan no me, außerdem kann der Anwender für einen zusätlichen Chakraverbrauch von hoch, 50cm lange Stacheln mit einer Geschwindigkeit von 7 aus dem Kokon ragen lassen, welchen Gegnern schwere Stichverletzungen zufügen.

    Selbsterfunden
    Name: Ryūsa Bakuryū ("Strömender Sandflusswasserfall")
    Jutsuart: Ninjutsu
    Rang: A-Rang
    Element: -
    Reichweite: Nah-Fern
    Chakraverbrauch: hoch
    Voraussetzungen: Ninjutsu 7, Sabaku, bei vorhandener Sandfläche -25% Chakraverbrauch
    Beschreibung: Nachdem der Anwender die nötigen Fingerzeichen geformt hat und seine Handflächen auf den Boden gelegt hat, verändert sich der Boden zu einer riesigen Flutwelle aus Sand, die sich mit einer Geschwindigkeit von 7 fortbewegt und alles mitreißt, was keine Stärke über 8 hat. Mitgerissene Gegner erleiden schwere Schäden und werden vom Sand begraben.

    Selbsterfunden
    Name: Sabaku Sōsō ("Sanwasserfall-Beerdigung")
    Jutsuart: Ninjutsu
    Rang: S-Rang
    Element: -
    Reichweite: Nah-Fern
    Chakraverbrauch: sehr hoch
    Voraussetzungen: Ninjutsu 8, Sabaku
    Beschreibung: Dies ist ein Sandjutsu des Sabaku-Clans. Nachdem der Gegner, oder ein Teil seines Körpers, von Sand eingehüllt worden ist, bildet der Anwender mit einer Hand eine Faust. Im selben Moment zerquetscht der Sand sein Opfer und verursacht sehr hohe Schäden an den eingequetschten Stellen.

    Selbsterfunden
    Name: Sabaku Taisō ("Großes Sandwasserfallbegräbnis")
    Jutsuart: Ninjutsu
    Rang: S-Rang
    Element: -
    Reichweite: Nah-Fern
    Chakraverbrauch: 2x extrem hoch
    Voraussetzungen: Ninjutsu 10, Sabaku, Sabaku Sōsō
    Beschreibung: Dies ist ein Sabakujutsu und eine stärkere Version von Sabaku Sōsō. Ist der Gegner unter einer großen Menge Sand begraben, lässt der Anwender mehrere Druckwellen entstehen, die dem Feind unter diesem Sand extreme Schäden am ganzen Körper zufügen.

Kürbisflasche
Eine 500 Gramm schwere Kürbisflasche aus festem Ton, welche 50cm lang ist und 30cm weit, außerdem ist ein schönes dekoratives Auge in die Flasche hineingeschnitzt, welches 25 Gramm schwer ist. In der Flasche selbst können bis zu 5kg Sand aufbewahrt werden. Yato trägt diese Flasche stets mit sich herum und hat sie um seine Taille gebunden, meist mit chakraverstärktem Sand aufgehoben. Erfundener Gegenstand






Stats

Chakra
5

Stärke
3

Geschwindigkeit
3

Ausdauer
5

Ninjutsu
5

Genjutsu
0

Taijutsu
2


Biographie

Wichtige Personen:

Gaara Sabaku | Urgroßvater †
Gaara Sabaku war ein legendärer Shinobi aus Sunagakure und der Sohn des Yondaime Kazekage sowie dessen Nachfolger. Außerdem war er der Jinchuriiki des Sanbi Shukaku. Von ihm haben Yato und seine Vorfahren die Fähigkeit, Sand zu kontrollieren, übernommen.

Aia Sabaku | Mutter †
Aia Sabaku ist die Mutter von Yato und war eine Sabaku, welche aus Sunagakure geflüchtet war. Jedoch war sie schon kurz nach Yatos Geburt von den ANBUs aus Sunagakure beseitigt worden, weshalb Yato seine Mutter nie kennen gelernt hatte. Yatos Existenz war Sunagakure jedoch unbekannt.

Igo Ijobi | Vater (lebendig) | 45
Igo ist der Vater von Yato und hat den Tod seiner Frau und Yatos Mutter nur schwer überstanden. Seitdem hat er mit Alkohol- und Drogenproblemen zu kämpfen und bemüht sich irgendwie mit seinem Sohn um die Runden zu kommen, wobei er jedoch in seinem Vollrausch meist zu häuslicher Gewalt greift.

Wichtige Daten:
0 Jahre - Geburt und Tod seiner Mutter
12 Jahre - Ernennung zum Genin
Ziel:
Yato möchte einfach nur sein Leben leben wie es ihm gefällt und außerdem noch an seinem Urgroßvater Gaara anknüpfen, um noch stärker als er zu werden.

Story:

Und sie sind sich sicher, dass dieser Junge langsam in ein Team treten sollte? sprach Sensei Akimo zu einen Jonin aus Konohagakure. Er zeigt sich noch immer nicht sonderlich kompatibel mit anderen Menschen und ich mache auch einfach keinen Fortschritt bei dem Jungen. Er ist ohne Mutter aufgewachsen und mit einem Vater der sein Kind im Suff des öfteren schlägt! Wir können einfach nur nichts nachweisen, sonst hätten wir ihn ja schon längst aus den Fängen dieses Rabenvaters befreit... Bedrückendes Schweigen trat in den Raum bis der Jonin seine Stimme erhob. Der Junge muss langsam in ein Team und das wissen wir beide. Auch wenn er sich auf der Akademie nicht wirklich bewehrt hat was die anderen Schüler anging, er war ein guter Schüler und auch trotz seiner geringen Aufmerksamkeitsspanne einer der besten Schüler. Diese Sonderbehandlung scheint nicht zu wirken und wie soll er sonst begreifen, wie man im Team arbeitet, wenn er nie in einem Team ist und die ganze Zeit hier und Isolation von den anderen trainieren muss? Es ist eine notwendige Maßname und ein Risiko, welches wir eingehen müssen und werden. Er ist einer der letzten seines ehemaligen Clans und die Kräfte der Sabaku und des damaligen vierten Kazekagen sind für unsere militärische Kraft mehr als notwendig und vorallem erwünscht! Was das Training angeht ist er ja auf dem Stand eines Genin seines Alters, er hat sein Kekkai Genkai wahrlich gut angewendet und sich gut bewehrt im Kampf gegen andere Schüler. Den beiden Männern war mehr als bewusst, wie es um den Jungen stand. Tägliche Prügeleien, schon öfter eine gebrochene Nase als er mit Menschen gesprochen hat und dennoch sehr talentiert. Die Rede war vom jungen Yato Sabaku, welcher gerade im Nebenzimmer damit beschäftigt war, zu schlafen oder sich anderweitig die Zeit totzuschlagen, eigentlich eine relativ tragische Geschichte. Aufgewachsen ist er mit einem Vater der seinen Sohn aufgrund Drogen und Alkohol die er sich zu seiner Hilfe gegen Depressionen so oft einverleibt, öfter geschlagen als sich um ihn gekümmert hat. Kontakt zu Frauen hatte er nur wenn sein Vater sich wieder irgendeine verzweifelte Dame vorgeknöpft hat. Er hatte nie wirklich eine Mutter, da sie als Flüchtling von den ANBUS aus Sunagakure ermordet wurde noch bevor er überhaupt sehen und denken konnte einfach, weil sie eine Sabaku war und ein besseres Leben mit ihrem Mann im Reich des Feuers suchte. Noch dazu war das einzige, was er von ihr hatte eine Schriftrolle die man seit Generationen weiterreichte und Jutsus von den Sabaku beinhaltete. Wie also sollte er wissen, wie man sich richtig zu verhalten hatte, wenn man selber kein wirkliches Vorbild hatte auf das man aufsehen konnte und selbst eigentlich keine Liebe erfuhr? Dies alles war den Shinobis und den Zuständigen für ihn natürlich klar und sie versuchten das auch bestmöglich zu kurieren, aber Hopfen und Malz war da schon verloren, also half nur der Sprung ins kalte Wasser. Nun... wenn sie meinen. Befehl ist Befehl. Denke ich mal... Sie wissen mit Sicherheit was sie tun. Letztenendes schien Sensei Akimo klein bei zu geben und trat nun mit dem Jonin aus dem Raum, wo Yato gerade auf der Couch saß und einem kleinen Messer auf einem Holzbrett rumstocherte. Sensei Akimo begann den Jungen anzusprechen. Yato. Es ist Zeit, das Dorf hat beschlossen, dass du in einem Team mitwirken sollst, also denke ich mal, dass ich dich von heut an nicht weiter ausbilden werde. Yato drehte sich mit einem strahlendem Lächeln wie man es sonst nie sieht, zu seinem Sensei blicken. Ich darf endlich hier weg und richtig auf Missionen und gehen und so? Krass! Der junge Genin war begeistert von dieser Neuigkeit und schoss aus seinem Sitzplatz wie von einer Wespe gestochen und schoss aus dem Raum heraus, welchen er nun nie wieder besuchen musste. So warte doch Yato.. willst du denn nicht wissen wer... Sensei Akimo wurde von dem Jonin unterbrochen. Der Junge hat doch einen Funkempfänger, wir werden ihn einfach kontaktieren, damit er erfährt welchem Team er zugewiesen wird. Sensei Akimo seufzte. Er konnte den Störenfried nicht aufhalten, man hat den Jungen soeben auf die weite Welt hinausgelassen und nun gab es kein Zurück mehr für den Jungen, welcher sich schon auf sein Brett geschwungen hat um eine Freudenspritztour durch Konoha zu machen und ein paar Wände zu verunstalten, mit dem Geräusch von den Rollen über dem Asphalt und das Klackern von dem Dosen in seiner Tasche schoss er durch die Straßen von Konoha, wo er beinahe eine alte Oma von den Beinen riss, aber egal. Er war endlich frei und musste sich nicht mehr von diesem Spießer trainieren lassen. Seine Zeit war nun, er konnte endlich mal den guten Leuten zeigen, was er drauf hatte. Sein Sensei war eh nur ein Verlierer der sich wohl irgendwie den Rang des Special-Jonin erklaut hat, der hat ihn eh nur aufgehalten und ihm verboten die guten und coolen Jutsus zu lernen und wer nun den jungen Herren unterrichtet und wer ihn nun an der Backe kleben hat, war wohl dem Schicksal überlassen.

Schreibprobe: Nicht mehr notwendig, denk ich
Regeln gelesen?: 25Y
Account: DA (Zako: EA, Katsu ZA, ersetzt Arato)

Benutzeravatar
Yato Sabaku
Beiträge: 109
Registriert: Do 1. Dez 2016, 15:26
Vorname: Yato
Nachname: Sabaku
Alter: 15
Größe: 1,69
Gewicht: 62kg
Rang: Genin
Clan: Sabaku
Wohnort: Konohagakure
Stats: 23
Chakra: 5
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 3
Ausdauer: 5
Ninjutsu: 5
Genjutsu: 0
Taijutsu: 2
Discord: Zulu#5804

Re: Yato Sabaku

Beitragvon Yato Sabaku » Mo 29. Mai 2017, 18:06

Jutsuliste

Anzahl der Jutsus:

Akademie/E-Rang: 5/7

D-Rang: 5/5

C-Rang: 2/2

B-Rang: 0/0

A-Rang: 0/0

S-Rang: 0/0

Ninjutsu



Name: Henge no Jutsu ("Technik der Verwandlung")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: Akademie
Element: -
Reichweite: Selbst
Chakraverbrauch: Sehr gering pro Post
Voraussetzung: Ninjutsu 1
Beschreibung: Das Henge no Jutsu ist ein Ninjutsu, welches bereits auf der Ninja-Akademie gelehrt wird. Indem der Anwender sein Chakra auf den eigenen Körper konzentriert, erlaubt ihm dies, seine Äußeres zu verändern. Er kann, mithilfe dieses Jutsu, die Gestalt eines Lebewesen oder eines Objektes annehmen und sich somit tarnen, dabei wird sogar die Stimme kopiert. Ein Nachteil ist allerdings, dass sich die Technik, sollte man von einer Technik oder einem Schlag getroffen werden, auflöst.

Name: Kawarimi no Jutsu ("Technik des Körpertausches")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: Akademie
Element: -
Reichweite: Selbst
Chakraverbrauch: Gering
Voraussetzung: Ninjutsu 1
Beschreibung: Das Kawarimi no Jutsu ist ein Ninjutsu, welches äußert viel Geschick benötigt. Das Jutsu ermöglicht, dass der Anwender seinen Standort mit dem eines Tieres oder eines Gegenstandes tauschen kann. Mithilfe des Henge no Jutsu nimmt das Tier oder der Gegenstand das Aussehen des Anwenders an. Zweck des Jutsu ist, dass dem Gegner ein falsches Angriffsobjekt geboten und dieser damit ausgetrickst wird. Das Jutsu besitzt jedoch den Nachteil, dass Sichtkontakt zum Tauschobjekt bestehen und es zum richtigen Zeitpunkt eingesetzt werden muss, weil es sonst durchschaut werden könnte. Die Technik basiert nämlich lediglich auf einem geschickten Trick, es handelt sich dabei nicht um eine Teleportations- bzw Raum/Zeit oder Geschwindigkeitsboosttechnik. [Das Kawarimi no Jutsu muss im Post, vor der Anwendung, vorbereitet werden. - 1x im Kampf anwendbar]

Name: Bunshin no Jutsu ("Technik der Körperteilung")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: Akademie
Element: -
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Sehr gering
Voraussetzung: Ninjutsu 1
Beschreibung: Das Bunshin no Jutsu ist ein Ninjutsu, welches man bereits auf der Ninja-Akademie lernt. Es ist die erste Form eines Doppelgängers, welche im Normalfall erlernt wird. Wie erwähnt, erschafft der Anwender, mithilfe dieser Technik, Ebenbilder von sich selbst, welche eigenständig agieren können. Jedoch besitzen diese weder eine Substanz, noch können sie Schaden anrichten oder Jutsu anwenden. Sie dienen zur Ablenkung und Verwirrung des Gegners. Je nach Menge des eingesetzten Chakras entsteht eine bestimmte Anzahl von Doppelgängern [Maximal 20]. Wird ein solcher Doppelgänger von seinem Gegner berührt oder getroffen, verschwindet er wieder.


Name: Kinobori no Waza ("Technik des Baumlaufs")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: D-Rang
Element: -
Reichweite: Selbst
Chakraverbrauch: Gering pro Post
Voraussetzung: Ninjutsu 1, Chakra 2
Beschreibung: Das Kinobori ist ein Ninjutsu, welches meist im Alter eines Genin erlernt wird. Hierbei leitet der Anwender Chakra in seine Füße und ermöglicht somit eine Haftung am Boden, mithilfe dieses Chakras. Somit ist diese Technik vielseitig anwendbar. Während diese Technik aktiv ist können zusätzlich Nin- Tai- und Genjutsu verwendet werden, da das Konzentrationslevel nur minimal ist, lediglich unerfahrene Anwender der Technik haben damit Probleme. Der Anwender könnte Bäume oder Wände hinauflaufen, seinen Stand stabilisieren oder es für zahlreiche andere Zwecke nutzen. Allerdings verbraucht das Jutsu kontinuierlich Chakra.

Selbsterfunden
Name: Daisan no Me ("Drittes Auge")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: D-Rang
Element: -
Reichweite: Fern
Chakraverbrauch: gering pro Post
Voraussetzungen: Ninjutsu 2, Sabaku
Beschreibung: Bei diesem Jutsu wird mit Hilfe von Sand ein drittes Auge erschaffen, mit dem man ohne Probleme spionieren und Informationen beschaffen kann, ohne selbst entdeckt zu werden. Das Auge ist durch Chakra mit dem Sehnerv verbunden. Der Nachteil dabei ist, dass man ein Auge von sich zuhalten muss, das Auge fliegt mit einer Geschwindigkeit von 2.

Selbsterfunden
Name: Sabaku Fuyū ("Schwebende Wüste")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: D-Rang
Element: -
Reichweite: Mittel
Chakraverbrauch: gering pro Post
Voraussetzungen: Ninjutsu 2, Sabaku
Beschreibung: Der Anwender erzeugt bei diesem Jutsu aus seinem Sand eine schwebende Plattform, um sich oder seine Kameraden in die Luft zu bringen. Diese Plattform hält 5 Posts lang und kann sich mit einer Geschwindigkeit von 2 fortbewegen, sich dabei aber nicht weiter als 20 Meter vom Anwender entfernen.

Name: Tobidogu ("Schusswaffen")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: D-Rang
Element: -
Reichweite: Berührung
Chakraverbrauch: Gering
Voraussetzung: Ninjutsu 2, Schriftrolle
Beschreibung: Das Tobidogu eine Entsiegelungstechnik und fällt unter die Rubrik Ninjutsu. Um das Jutsu anwenden zu können, muss der Anwender ein Siegel berühren, welches mit dem Fūin no Tobidogu erzeugt wurde. Indem der Anwender dies getan hat, kann er infolgedessen das Versiegelte entsiegeln bzw. beschwören, um es anschließend nutzen zu können.


Selbsterfunden
Name: Suna no Yoroi ("Rüstung aus Sand")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: C-Rang
Element: -
Reichweite: Selbst
Chakraverbrauch: mittel
Voraussetzungen: Ninjutsu 4, Sabaku
Beschreibung: Dies ist ein defensives Sandjutsu aus der Sabakufamilie. Der Anwender erschafft hierbei ein Schutzschild aus Sand um seinen Körper, welcher normal nicht sichtbar ist. Mit diesem Jutsu ist man in der Lage normale Schläge und Tritte abzuwehren, bis zu einer Stärke von 4. Auch wenn die Sandrüstung durchbrechen werden sollte, federt sie den Schaden beim ersten mal ab und kann sich auch wieder herstellen mit einem geringen Chakraaufwand. Erst wenn die Rüstung durchbrochen ist und dann ein erneuter Schlag auf die selbe Stelle folgt, wird der Anwender verletzt. Die Rüstung hält 3 Posts, bis sie anfängt abzubrörckeln, weshalb man diese dann wieder für einen Chakraverbrauch von mittel wieder herstellen muss.

Name: Doton: Retsudo Tenshō ("Erdfreisetzung: Erdzerteilender Einsturzgriff")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: C-Rang
Element: Doton
Reichweite: nah
Chakraverbrauch: gering
Voraussetzungen: Ninjutsu 4
Beschreibung: Nach dem Formen der nötigen Fingerzeichen legt der Anwender seine Hände auf den Boden und leitete Chakra in diesen, woraufhin der Boden beginnt aufzubrechen und kaputt zu gehen. Ein kleines Erdbeben entsteht also, welches Gegner zu Fall bringen kann durch die Erschütterung. Um nicht umzufallen benötigt man eine Stärke von 4.








Taijutsu













Fuuinjutsu



Name: Fuin no Tobidogu ("Siegelmethode der Schusswaffen")
Jutsuart: Fuin
Rang: D-Rang
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Gering-Mittel
Voraussetungen: Ninjutsu 2, Chakra 3
Beschreibung: Das Fuin no Tobidogu ist eine Siegeltechnik, welche dem Anwender erlaubt, Objekte in eine Schriftrolle zu versiegeln. Der Anwender muss hierbei eine Schriftrolle präparieren, indem er ein Siegel auf diese aufzeichnet. Sofern der Anwender eine vorbereitete Schriftrolle hat legt er das zu versiegelnde Objekt auf dieses Siegel und hält anschließend, ähnlich dem Shosen no Jutsu, die Hände darüber und benutzt das Jutsu Fuin no Tobidogu, woraufhin das Objekt versiegelt wird. Dabei ist das Fuin no Tobidogu nicht in der Lage lebendige Lebewesen zu versiegeln.
Der Chakraverbrauch ist bei dem Fuin no Tobidogu abhängig von der Größe des Objektes und von einem fixen Aufbringungswert. Somit muss der Anwender beim Versiegeln einmal "Gering" aufbringen. Hinzu kommt der Chakraverbrauch für die Größe der Objekte. Während Gegenstände bis zu einer Größe eines Katanas beim Chakraverbrauch kaum ins Gewicht fallen, könnte zum Beispiel bei einem Objekt, wie einer Muschelkeule, ein weiterer Chakraverbrauch von Gering hinzukommen. Ein Siegel hat eine Maximal-Kapazität von 150 Kilogramm.









Benutzeravatar
Yato Sabaku
Beiträge: 109
Registriert: Do 1. Dez 2016, 15:26
Vorname: Yato
Nachname: Sabaku
Alter: 15
Größe: 1,69
Gewicht: 62kg
Rang: Genin
Clan: Sabaku
Wohnort: Konohagakure
Stats: 23
Chakra: 5
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 3
Ausdauer: 5
Ninjutsu: 5
Genjutsu: 0
Taijutsu: 2
Discord: Zulu#5804

Re: Yato Sabaku

Beitragvon Yato Sabaku » Mo 29. Mai 2017, 18:09



Platzhalter
Reden / Denken / Jutsus
Bild
Charakter -- NBW
Kleidung

Benutzeravatar
Zako
Beiträge: 377
Registriert: Mo 16. Jan 2017, 23:10
Vorname: Zako
Nachname: Hozuki
Alter: 22
Größe: 1.87m
Gewicht: 79kg
Rang: A-Rang Nukenin
Clan: Hozuki
Wohnort: Reisend
Stats: 40
Chakra: 7
Stärke: 4
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 9
Genjutsu: 4
Taijutsu: 3
Discord: Zulu

Re: Yato Sabaku

Beitragvon Zako » Di 30. Mai 2017, 00:18

Kann bewertet werden
ヽ( * ᗜ * )ノ I like my Sitar ヽ( * ᗜ * )ノ
Herz an Lena für das Set

Benutzeravatar
Fumei Uzumaki
Beiträge: 1001
Registriert: So 16. Mär 2014, 16:54
Vorname: Fumei
Nachname: Uzumaki
Alter: 19
Größe: 1,88 m
Gewicht: 83 kg
Rang: S-Rang Nukenin
Clan: Uzumaki
Wohnort: Reisend
Stats: 32/42
Chakra: 6
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 6
Ninjutsu: 8
Genjutsu: 0
Taijutsu: 4

Re: Yato Sabaku

Beitragvon Fumei Uzumaki » So 4. Jun 2017, 15:39

Bei der Besonderheit bitte rausnehmen dass Sand erstellt werden kann, du kannst vorhandenen Sand mit Chakra benutzen aber nicht aus normalen Erdboden Sand erschaffen.
-Reden-/-Denken-/-Handeln-/-Kiiro spricht-

~Charaktere~
*Danke für das Set Ines*

Benutzeravatar
Yato Sabaku
Beiträge: 109
Registriert: Do 1. Dez 2016, 15:26
Vorname: Yato
Nachname: Sabaku
Alter: 15
Größe: 1,69
Gewicht: 62kg
Rang: Genin
Clan: Sabaku
Wohnort: Konohagakure
Stats: 23
Chakra: 5
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 3
Ausdauer: 5
Ninjutsu: 5
Genjutsu: 0
Taijutsu: 2
Discord: Zulu#5804

Re: Yato Sabaku

Beitragvon Yato Sabaku » Mo 5. Jun 2017, 22:20

Habe eine andere Alternative zum Sand erschaffen hingepackt, weil ich der Meinung bin, dass man trotzdem in der Lage sein sollte weiteren Sand zu erschaffen, wenn auch nicht als Genin.
Reden / Denken / Jutsus
Bild
Charakter -- NBW
Kleidung

Benutzeravatar
Fumei Uzumaki
Beiträge: 1001
Registriert: So 16. Mär 2014, 16:54
Vorname: Fumei
Nachname: Uzumaki
Alter: 19
Größe: 1,88 m
Gewicht: 83 kg
Rang: S-Rang Nukenin
Clan: Uzumaki
Wohnort: Reisend
Stats: 32/42
Chakra: 6
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 6
Ninjutsu: 8
Genjutsu: 0
Taijutsu: 4

Re: Yato Sabaku

Beitragvon Fumei Uzumaki » Mo 12. Jun 2017, 19:02

Daisan no Me ("Drittes Auge")

-Geschwindigkeit auf 2

Suna no Yoroi ("Rüstung aus Sand")

-Nötige Stärke auf 4 und wie lange hält die Rüstung? Bitte nachtragen

Suna Bunshin ("Sandkörperteilung")

-Festen Chakraverbrauch einfügen
-Nur Sandtechniken
-Löst sich bei normalen Treffern auf
-Das ganze also bitte an die üblichen Elementarbunshins anpassen da es sich um eine C-Rang Technik handelt

Kampfstil

-Da der neue Konohastandard Stiel noch nicht ausgearbeitet ist bitte dran denken den Nachzubewerben
-Reden-/-Denken-/-Handeln-/-Kiiro spricht-

~Charaktere~
*Danke für das Set Ines*

Benutzeravatar
Yato Sabaku
Beiträge: 109
Registriert: Do 1. Dez 2016, 15:26
Vorname: Yato
Nachname: Sabaku
Alter: 15
Größe: 1,69
Gewicht: 62kg
Rang: Genin
Clan: Sabaku
Wohnort: Konohagakure
Stats: 23
Chakra: 5
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 3
Ausdauer: 5
Ninjutsu: 5
Genjutsu: 0
Taijutsu: 2
Discord: Zulu#5804

Re: Yato Sabaku

Beitragvon Yato Sabaku » Fr 16. Jun 2017, 20:12

alles angepasst,
Suna Bunshin Regenerationsfähigkeit hinzugefügt, wie es im Manga auch möglich ist.

EDIT: Habe den Bunshin für die Tobidogujutsus entfernt und eine größere Kürbisflasche in eine Schriftrolle gesteckt. Besonderheit wurde ebenfalls nochmal was Werte angeht angepasst und die Entfernungberechnung wurde bearbeitet.
Reden / Denken / Jutsus
Bild
Charakter -- NBW
Kleidung

Benutzeravatar
Fumei Uzumaki
Beiträge: 1001
Registriert: So 16. Mär 2014, 16:54
Vorname: Fumei
Nachname: Uzumaki
Alter: 19
Größe: 1,88 m
Gewicht: 83 kg
Rang: S-Rang Nukenin
Clan: Uzumaki
Wohnort: Reisend
Stats: 32/42
Chakra: 6
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 6
Ninjutsu: 8
Genjutsu: 0
Taijutsu: 4

Re: Yato Sabaku

Beitragvon Fumei Uzumaki » Mo 19. Jun 2017, 19:38

Angenommen
-Reden-/-Denken-/-Handeln-/-Kiiro spricht-

~Charaktere~
*Danke für das Set Ines*

Benutzeravatar
Winry Rokkuberu
||
||
Beiträge: 5738
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 13:00
Vorname: Winry
Nachname: Rokkuberu
Alter: 18 Jahre
Größe: 1,67Meter
Gewicht: 63 Kilogramm
Rang: Chunin
Clan: Keiner
Wohnort: Reisend
Stats: 39
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 7
Discord: Lyusaki #5281

Re: Yato Sabaku

Beitragvon Winry Rokkuberu » Mi 21. Jun 2017, 14:25

Die Kürbisflasche benötigt noch eine Angabe aus welchem Material diese besteht. Sie ist relativ leicht für ihre Maße, allerdings kann sie 5kg Sand aufnehmen, weshalb das Material schon robust sein muss um nicht durch das Traggewicht kaputt zu gehen. Und ich denke mal die Flasche soll auch von sich aus robuster sein damit sie nicht sofort kaputt geht wenn sie mal runterfällt. In der Regel sind solche Flaschen wenn aus Keramik/Ton oder aus einem echten Flaschenkürbis geschnitzt aber dann kleiner und 300 bzw. 325gramm wenn man das Auge miteinbezieht halte ich bei der Größe für etwas wenig.

Bei der großen Kürbisflasche bitte auch Materialangabe.


Dann seine Schriftrollentechniken:

Suna Shigure

- soll die Technik keine Schäden anrichten? Also nur das Sand aus der Wolke regnet wie bei einer Regenwolke Wasser?
- die Wolkengröße müsste hier auch angegeben werden bzw. reinschreiben das die Größe abhängig der benutzten Sandmenge ist. und beachten das die Wolke sich ja sogesehen auch auflöst da der Sand aus ihr ja verschwindet und Gen Boden regnet.

Sunaken ("Sandfaust")
- Also der Sand so an sich hat ja keine Kraft, er erhält erst Kraft durch die Manipulation des Anwenders wenn dieser daraus etwas formt und das abschießt oder ähnliches. Den Sand für Taijutsuverstärkung nutzen funktioniert, ist ähnlich als wenn man ein Schlagring anlegt oder Quarzsandhandschuhe oder sowas. Allerdings kannst du damit keinen direkten Stärkeboost bekommen sondern erhöhst du den Effekt des Durchschlags.
Also wenn der Char seine Faust mit dem Sand überzieht kann er für Schlagangriffe passiv einen prozentuallen Schadenszuwachs bekommen. In diesem Fall sage ich 25%. Als einen ähnlichen Vergleich kannst du dir Doton Domu ansehen.

- so wenn du die Sandfaust feuerst müsste sie auch einen festen Wert haben da du dies bei anderen deiner Sandtechniken auch so gemacht hast das die einen festen Wert haben. Als Beispiel das Sandauge oder die Sandplattform deine zwei D-Rang Techs.

Du hast in der Beso. zwar geschrieben das Speed und Kraft des Sandes von deinen Chakra und Ninwerten abhängig sind aber so wie es momentan ist mit den Jutsu würde das nur im losen Zustand gelten, zudem wozu braucht der lose Sand eine Kraftangabe? Bewegungsgeschwindigkeit okay. Kraft so kriegt er ja erst in Form von Jutsu.


Suna no Mayu ("Kokon des Sandes")
- also durchbrechen kann man die technik mit gleichem oder höherem chakraverbrauch, weiß nicht wieso du den teil mit extrem hoch drin stehen hast.
- dann die sache mit der kraft solltest du dir nochmal angucken du hast jetzt stärke 7 drin stehen aber wir haben das stärkesystem ja angepasst was die schäden angeht.


Sabaku Taisō ("Großes Sandwasserfallbegräbnis")

- wieso steht da Sabaku Soso drin als verbesserte Version wenn a) die Technik gar nicht so vorhanden ist in der Rolle bzw. deiner Liste und b) würde das Soso dann in der Voraussetzung mit rein müssen.
Handeln | Reden | Denken | Hachibi redet | Reden im Geiste | Jutsu

"Her Will, Her Decision , Her Fate
Charakter Bewerbung | Battle Theme
Bild
(Mantel teilweise kaputt also Risse, Löcher, Schal und Brille weg, lange schwarze Strümpfe/Strumpfhose)
Bild

Benutzeravatar
Zako
Beiträge: 377
Registriert: Mo 16. Jan 2017, 23:10
Vorname: Zako
Nachname: Hozuki
Alter: 22
Größe: 1.87m
Gewicht: 79kg
Rang: A-Rang Nukenin
Clan: Hozuki
Wohnort: Reisend
Stats: 40
Chakra: 7
Stärke: 4
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 9
Genjutsu: 4
Taijutsu: 3
Discord: Zulu

Re: Yato Sabaku

Beitragvon Zako » Mi 21. Jun 2017, 15:58

Gewichte der Kürbisflaschen angepasst und Herstellungsmaterial hinzugefügt

Sabaku Sōsō eingefügt und alle anderen kritisierten Jutsus überarbeitet

LG
ヽ( * ᗜ * )ノ I like my Sitar ヽ( * ᗜ * )ノ
Herz an Lena für das Set

Benutzeravatar
Winry Rokkuberu
||
||
Beiträge: 5738
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 13:00
Vorname: Winry
Nachname: Rokkuberu
Alter: 18 Jahre
Größe: 1,67Meter
Gewicht: 63 Kilogramm
Rang: Chunin
Clan: Keiner
Wohnort: Reisend
Stats: 39
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 7
Discord: Lyusaki #5281

Re: Yato Sabaku

Beitragvon Winry Rokkuberu » Sa 24. Jun 2017, 13:57

Hyōsa ("Treibsand")
- "...Bis er die 20 Meter Grenze erreicht hat dauert es einen gesamten Post..." ehm heißt das du bestimmst mit dem Jutsu wie lange der Gegner brauch bis er zum Rand der Technik kommt? Das geht nich. Da spielen zu viele Faktoren eine Rolle etc.
- du hast hier 7 als Wert angegeben, füge aber bitte noch hinzu "oder höher" weil 7 is ja das Minimum und biste drüber kommste raus. Ist logisch etc. aber gehört mit rein.


Suna no Mayu ("Kokon des Sandes")
- der Zusatzeffeckt mit den Stacheln, da müsstest du den Verbrauch auf "hoch" setzen, die kommen mit Speed 7 raus und richten A-Rang Niveau Schäden an.


Gokusamaisō ("Sandgefängnisbegräbnis")
- der letzte Satz mit dem Fallen versteh ich nicht so ganz. Vorher steht man kommt nur mit Stärke 8 aus dem Sand und dann aufeinmal Stärke 6 wo du viele Meter unter der Erde von Sand begraben bist?
- Desweiteren wenn diese Technik eine verbesserte Version des Hyosa ist müsste sie S-Rang sein, es ist ja keine Variation in meinen Augen.
Handeln | Reden | Denken | Hachibi redet | Reden im Geiste | Jutsu

"Her Will, Her Decision , Her Fate
Charakter Bewerbung | Battle Theme
Bild





(Mantel teilweise kaputt also Risse, Löcher, Schal und Brille weg, lange schwarze Strümpfe/Strumpfhose)
Bild



Benutzeravatar
Zako
Beiträge: 377
Registriert: Mo 16. Jan 2017, 23:10
Vorname: Zako
Nachname: Hozuki
Alter: 22
Größe: 1.87m
Gewicht: 79kg
Rang: A-Rang Nukenin
Clan: Hozuki
Wohnort: Reisend
Stats: 40
Chakra: 7
Stärke: 4
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 9
Genjutsu: 4
Taijutsu: 3
Discord: Zulu

Re: Yato Sabaku

Beitragvon Zako » Sa 24. Jun 2017, 14:12

Alles bearbeitet, Gokusamaisō ("Sandgefängnisbegräbnis") hingegen entfernt, weils mir nutzlos erscheint.
ヽ( * ᗜ * )ノ I like my Sitar ヽ( * ᗜ * )ノ
Herz an Lena für das Set

Benutzeravatar
Winry Rokkuberu
||
||
Beiträge: 5738
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 13:00
Vorname: Winry
Nachname: Rokkuberu
Alter: 18 Jahre
Größe: 1,67Meter
Gewicht: 63 Kilogramm
Rang: Chunin
Clan: Keiner
Wohnort: Reisend
Stats: 39
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 7
Discord: Lyusaki #5281

Re: Yato Sabaku

Beitragvon Winry Rokkuberu » Di 27. Jun 2017, 10:51

Suna Shigure ("Sandschauer")
- seh gerade du hast hier sowohl Speed als auch Schäden auf mittlerem aka B-Rang Niveau, dabei geht für mittleren Verbrauch nur ein Effekt auf dem Niveau. Müsstest da also einen von beiden Effekten wieder auf C-Rang setzen, also Speed auf 4 oder Schäden runter.


Da wir das Stärkesystem angepasst haben die Werte bei den A-Rang Techniken wo du 7 stehen hast in Kraft kannst du auf 8 setzen. Also bei Hyosa und Ryusa Bakuryu
Handeln | Reden | Denken | Hachibi redet | Reden im Geiste | Jutsu

"Her Will, Her Decision , Her Fate
Charakter Bewerbung | Battle Theme
Bild





(Mantel teilweise kaputt also Risse, Löcher, Schal und Brille weg, lange schwarze Strümpfe/Strumpfhose)
Bild



Benutzeravatar
Zako
Beiträge: 377
Registriert: Mo 16. Jan 2017, 23:10
Vorname: Zako
Nachname: Hozuki
Alter: 22
Größe: 1.87m
Gewicht: 79kg
Rang: A-Rang Nukenin
Clan: Hozuki
Wohnort: Reisend
Stats: 40
Chakra: 7
Stärke: 4
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 9
Genjutsu: 4
Taijutsu: 3
Discord: Zulu

Re: Yato Sabaku

Beitragvon Zako » Di 27. Jun 2017, 12:11

done

schäden bei suna shigure ganz rausgenommen und vom Rang abgesenkt, weil das Jutsu begräbt nur.
ヽ( * ᗜ * )ノ I like my Sitar ヽ( * ᗜ * )ノ
Herz an Lena für das Set


Zurück zu „Unvollständige Charaktere/NPC“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste