Akki Sawasaki

Dieses Sub-Forum bietet die Möglichkeit in einem Bereich an eurem Charakter zu arbeiten. Solltet ihr ihn fertiggestellt haben, macht dies mit einem Post darunter oder einer PN an ein Staff-Mitglied deutlich.
Forumsregeln
In diesem Bereich dürft ihre eure unvollständige Charakterbewerbung posten. Falls daran über 1 Monat nicht gearbeitet wird & keine Rückmeldung an den Staff erfolgt, wird eure Bewerbung archiviert werden.
Akki Sawasaki
Beiträge: 2
Registriert: Mo 29. Okt 2018, 08:48
Rang: -
Wohnort: -
Discord: theblackteap#4823

Akki Sawasaki

Beitragvon Akki Sawasaki » Mo 29. Okt 2018, 10:47

.::Allgemeines::.

      Vorname:Akki
      Nachname:Sawasaki
      Alter:27
      Geschlecht:Männlich
      Größe:185
      Gewicht:83
      Geburtsort:Tetsu no Kuni
      Wohnort:Ishdard
      Rang:Knight ("Ritter des Ordens")(B-Rang Niveau)
      Clan:Cruxis Clan
      Aussehen:


.::Charakter::.

      Charaktereigenschaften:
      Stichpunkte:
      -Abgebrüht
      -Abgeklärt
      -Altruistisch
      -Förmlich
      -Hartnäckig
      -Idealistisch
      -Schwer Durchschaubar

      Wie soll man einen Mann wie Akki Sawasaki wohl am besten Beschreiben? In seinen bisher 27 Jahren hat er wohl schon so einiges Gesehen, weswegen er für die meisten wie ein abgebrühter Hund wirkt, der nicht sonderlich viel all zu schnell an sich heran lässt. Abgeklärt würde man ihn wohl am ehesten aufgrund seiner durchaus bedachten Art nennen. Er probiert wohl stets Ruhig zu bleiben, und nicht voreilig zu entscheiden. Jede Entscheidung, als auch jede Handlung hat Konsequenzen, was er gut zu Wissen scheint. Durch die Kameradschaft welche er zu seinesgleichen empfindet, kann man ihn wohl auch durchaus Altruistisch nennen. Ein Mann der sich für Menschen die ihm nahe stehen, und ihm am Herzen liegen, durchaus Selbstlos und uneigennützig in Gefahr begibt, um diese zu Beschützen. Nicht außer Acht lassen sollte man seine Hartnäckigkeit, welche hervortritt, wenn er Aufgaben erledigen soll, was wohl auch etwas mit seinem persönlichen Ehrgeiz zu tun hat. Förmlichkeit wird bei höher gesetzen Personen, oder auch ihm Fremden großgeschrieben. Seit der Sawasaki ein Templer ist, kann man ihm seinen Idealismus für die Sache der Templer kaum abschreiben. Eine Sache der er sich wohl vollkommen verschrieben hat. Nach außen hin probiert er so schwer Durchschaubar wie möglich zu wirken, was ihm wohl auch dank einiger Jahre an Übung recht gut gelingt.

      Vorlieben:
      -Gutes Essen:
      Naja eine Vorliebe für gutes Essen muss man wohl nicht erklären. Vor allem liebt der gestandene Mann hier wohl Nudeln, jeglicher Form. Wer isst denn aber auch gerne Schlecht?
      -Das Meer:
      Eine besonders spezielle Faszination hat Akki wohl für die offene See, welche es ihm irgendwie angetan hat. Wenn man einfach nur die Wellen beobachtet, wie sie sich ihren Weg bahnen und dabei eine komplett eigene Dynamik entwickeln.
      -Boxsport
      Den Boxsport mochte er schon als kleiner Junge. Sein Vater gab ihm die ersten Stunden und übte ihn darin. Da war es auch schon um den Jungen geschehen. Stunden verbrachte der Junge täglich im Trainingsraum und übte sich darin. Es scheint noch heute ein Ventil für ihn zu sein um abzuschalten.
      -Gute Gesellschaft:
      Wie kann man gute Gesellschaft auch nicht mögen. Wenn es eine Unterhaltung gibt, die, insofern die Zeit dafür denn vorhanden ist, den Templer für Stunden beschäftigen kann, und noch besser diese Person ihm auch noch Symphatisch ist, dann gibt es nur wenig was diesem Mann die Stimmung noch verderben kann.

      Abneigungen:
      -Missachtung der Umgangsformen:
      Durch die Tatsache dass Akki schwer darauf Konzentriert ist nicht Respektlos zu erscheinen, erklärt sich diese Abneigung wohl von selbst. Immerhin haben Titel und gesellschaftliche Stellungswerte auch ihren Sinn und Zweck, oder etwa nicht?
      -übertriebene Hitze:
      Ein Wüstenmensch ist er definitiv nicht. Da er auch durchaus eine Faszination fürs Meer aufbringt, bevorzugt der Mann eher mildere Temperaturen, die am besten noch eine feuchte Prise in der Luft mit sich bringt.
      -Illoyalität:
      Illoyale Menschen sind in der Anschauung des Sawasakis wohl noch unter einer Ratte anzusehen, weswegen er diesen Gegenüber auch keine Empathie empfinden wird. Ihn, sobald er diese Meinung über eine Person vertritt, nochmals umzustimmen, wird wohl sehr Schwer, wenn nicht sogar beinahe unmöglich sein.

      Besonderheiten:
      Tenpuru ("Templer")
      Das sogenannte tenpuru ist eine Besonderheit die den Mitgliedern von Cruxis nach einer Ausbildung und durch die Einnahme von Lyrium zur Verfügung steht. Tenpuru bedeutet übersetzt Templer was die neue Ausrichtung der Cruxis symbolisiert. Als militärische Hand der Göttin Mitosu sind es die Templer der Cruxis die ihren Willen durchsetzen. Ein Templer durchläuft die harte körperliche und geistige Ausbildung der Cruxis. Sie sind Meister im Umgang mit einer bestimmten Waffengattung und sind militärische Experten. Der Kodex des Cruxis Clanes wurde für die Templer erweitert , sie sind die rechtschaffenen Streiter der Göttlichen und ihr Wille ist das Gesetz des Ordens. Demnach sind die Templer noch mehr an den Kodex des Clanes gebunden als frühere gewöhnliche Mitglieder von Cruxis. Von den anderen Mitgliedern des Clanes unterscheiden sich die Templer nur durch ihre besonderen Fähigkeiten die sie durch die Einnahme von Lyrium erhalten. So sind Templer dazu in der Lage jeglichem Einfluss von Chakra zu wiederstehen. Dies betrifft die Einwirkung und Kontrolle auf und über die Templer (die Stärke "starke Willenskraft" bekommt ein Templer während seiner Ausbildung dazu -> dient als Begründung). Templer haben demnach eine Imunität gegenüber Kontrolle auf sie selbst in jeglichem Bereich. Genjutsu manipulieren nicht den Geist des Anwenders sondern den Chakrafluss im Hirn und fallen demnach nicht unter diesen Bereich der Imunität. Das Lyrium bietet den Templern zudem die Möglichkeit Chakra zu bannen oder dieses von ihren Gegnern zu entziehen um sie so kampfunfähig werden zu lassen. Die Templer glauben an die wahre Erleuchtung durch die Göttin Mitosu und nur sie schreibt den wahren Weg der Welt vor. Die mächtigste Waffe der Templer ist aber ihre Fertigkeiten auch auf Kampfgefährten zu übertragen und so Zustände, Einflüsse und Sonstiges zu bannen, reinigen oder diese gegen den Feind selbst zu gebrauchen. Ironischerweise basieren diese Fertigkeiten alle samt auf Chakra und nur die Einnahme von Lyrium und dessen absorbierende Eigenschaft macht es dem Templer möglich diese Besonderheit zu nutzen. Die Einnahme von Lyrium hat aber auch einen besonderen Nachteil, die Templer verlieren ihre Element Affinität. Auch sind Templer dazu ausgebildet Lyrium in der Rohform, da sie selbst imun gegen die Eigenschaften des Rohstoffes geworden sind zu verarbeiten und dadurch sogenannte Lyrium Artefakte/Waffen zu erschaffen. Die Imunität gegenüber dem Lyrium kommt durch den langzeitigen intramuskulären Konsum der flüssigen und weniger gefährlichen Form von Lyrium. Voraussgesetzt eine Ausbildung im Schmiede- oder einem anderen Handwerk liegt vor. Die obersten Templer sind die vier Seraphim, die sogenannten Pfeiler der Welt und Zuhörer sowie Sprecher und Richter der Göttlichen. Man könnte sie militärisch mit einem General vergleichen. Jeder Seraphim ist einem Element zugeordnet und sie sind durch die Macht der Göttin die Einzigen, die ihre Element Affinität nicht verlieren. Es ist möglich das auch ein Seraphim eines Elementes fehlt und es zwei Seraphim gibt die dem gleichen Elementpfad folgen, dies ist abhängig von der Hauptaffinität des Seraphim. Erfundene Besonderheit


      Lyrium haishutsu ("Lyrium Ausbreitung")
      Bei dem Lyrium haishutsu injeziert sich der Templer eine spezielle Dosis Lyrium kurz vor einem oder während eines Kampfes um mithilfe einer genauen Chakra Konzentration sich selbst in eine Art Kampf Modus zu versetzen. Das Lyrium selbst pulsiert im Inneren des Templers und beginnt zu leuchten. Sofort wird der gesamte Körper des Templers von feinen Chakralinien überzogen die aussehen wie Lyrium Adern. Je nachdem um gewöhnliches oder rotes Lyrium injeziert wurde hat diese Besonderheit andere Eigenschaften und Nachteile. Denn durch den erhöhten Konsum von Lyrium und vorallem die hochdosierte Kurzdosis ist dieser Kampf Modus für den Templer alles Andere als ungefährlich. Die Besonderheit der Lyrium Ausbreitung ist, dass sie mit allen anderen Verstärkungsformen und Besonderheiten kompatibel ist (Ausnahme sind Verwandlungsformen aufgrund dritter Mächte. Dämonen / Geister / Götter etc.)
      [b]Noramles Lyrium: Kurz nach der Injektion des Lyriums und dem Chakraimpuls des Templers färben sich dessen Augen zu einem schimmernden Blauton. Die Macht des Lyriums pulsiert durch die Luft und ist deutlcih zu spüren. Der Körper des Templers wird von blauen Linien aus Lyrium und Chakra überzogen. Durch den Einfluss der hohen Dosis Lyrium verstärken sich die Attribute des Templers. Sämtliche körperlichen Attribute werden um 100% gesteigert (Stärke, Geschwindigkeit und Ausdauer). Zusätzlich gewinnen alle Techniken der Templer Effektivität und Macht (+100% Effektivität, Reichweite, Durchschlagskraft etc.) Da Lyrium in solch konzentrierter Form und vorallem durch Chakra Freisetzung und während des Kampfes massive Nachteile mit sich bringt ist dieser Kampf Modus mit äußerster Vorsicht anzuwenden. Der Körper des Templers fungiert in diesem Modus ähnlich wie ein Verbrennungs Motor. Das Lyrium verstärkt die Kräfte des Templers wird aber auch von dessen Körper schnell verschlungen. Weshalb der Modus nur 2 Posts lang anhält (durch besonderes Training ist es dem Templer möglich die Lyrium Verbrennung in seinem Körper zu kontrollieren weshalb der Modus dann bis zu 4 Posts haltbar wird -> Inrpg) Nachdem die 2 bzw. 4 Posts abgelaufen sind und das Lyrium restlos aus dem Körper verschwunden ist hinterlässt es einen stark geschwächten Templer zurück. Der starke Erschöpfungszustand kommt mit allen Nachteilen die die Lyrium Sucht mit sich bringt. Der Körper des Templers entwickelt kurzzeitig für 2 Posts eine Unverträglichkeit gegenüber Lyrium und erliegt nicht selten seiner Lyrium Sucht. Sollte Lyrium trotz der Unverträglichkeit zugeführt werden, hat dies den Tod des Templers zur Folge. Ebenfalls kann der Modi kurz hintereinander angewendet werden durch eine zweite Injektion Lyrium. Hierbei verdoppeln sich die Nachteile.
      Rotes Lyrium:Das rote Lyrium wirkt noch wesentlich Stärker auf den Templer ein. Er sieht sich selbst als absolute Verkörperung der Rechtschaffenheit an und für sein Ziel und seine Aufgabe würde der durch das rote Lyrium beeinflusste Templer alles tun. Die Augen des Templers färben sich innerhalb diese Kampf Modus rot. Auch die feinen Linien die sich durch den Körper ziehen , nehmen eine rote Farbe an. Der Körper des Templers ist einer ungeheuren Belastung innerhalb dieses Modus ausgesetzt und erleidet pro Post mittlere Schäden im Inneren durch das rote Lyrium. Zusätzlich zu seiner hervortretenden Bessesenheit ist es durch den hohen Konsum von rotem Lyrium sofort möglich das sich der Templer zu einem roten Templer wandelt und abhängig von rotem Lyrium ist. Dieser besondere Modus durch das rote Lyrium hervor gerufen verstärkt die körperlichen Attribute des Templers um 200% (Stärke, Ausdauer und Geschwindigkeit) zusätzlich steigert sich die Effektivität der Templer Techniken ebenfalls (+200% Effektivität, Reichweite, Durchschlagskraft etc.). Alle Techniken unter Einfluss von rotem Lyrium wandeln sich rötlich in ihrer Farbe. Dieser Kampf Modus ist nur zwei Posts lang aufrecht zu halten. Sollte eine weitere rote Lyrium Injektion hinzu gefügt werden verdoppeln sich die Nachteile und es kommt spätestens ab dem 4 Posts in dieser Form zur Lyrium Verderbnis. Hierbei frisst sich das Lyrium durch den Körper des Templers und bereitet diesem extreme Schmerzen zu, ebenfalls verwundet sie den Templer zusätzlich mit schweren Schäden. Der Templer wird anschließend zu einer Kreatur aus Lyrium welches keinen Verstand mehr besitzt und nurnoch dem Befehl der Göttin Mitosu folgt. Erfundene Besonderheit
      [/b]


.::Fähigkeiten::
[b]Name:
Taijutsu ("Körperkunst") [C-Rang]
Reichweite: Nah
Voraussetzungen: Taijutsu 3
Beschreibung:  Dieser Kampfstil wurde den Shinobi bereits in jungen Jahren beigebracht. Als allgemeiner Grundlagenstil werden erste Bedingungen für diesen Kampfstil in der Akademie selbst gelegt, allerdings sind nicht alle Shinobi in diesem Bereich gleichermaßen gut. Er gilt jedoch als erster Schritt auf den Weg in die Welt des Taijutsu. Dieser grundlegende Kampfstil ist in allen Shinobi Nationen gleich gewesen und besteht vor allem aus allgemeinen Tritten und Schlägen, aber auch ersten Griffen oder Manövern. Zum Teil werden in diesem grundlegenden Kampfstil auch schon Waffen gebraucht, spezifisch Kunai und / oder Shuriken, die bereits mit einer gewissen Präzision geworfen werden können. Die meisten Anwender dieses Stils sind Genin, wobei auch manche Chunin sich noch auf diesem Level befinden - insbesondere jene, die eine andere Spezialisierung als Taijutsu haben. 
Name: Taijutsu ("Körperkunst") [B-Rang]
Reichweite: Nah
Voraussetzungen: Taijutsu 5 | Taijutsu [C-Rang]
Beschreibung: Als erweiterter Kampfstil des allgemeinen Grundlagenstils der Shinobi ist dieser Kampfstil dem Grundstil darunter nicht unähnlich, hat allerdings einige Spezifika. Aufgrund der gestiegenen Kenntnisse des Besitzers dieses Kampfstils hat dieser oft die Möglichkeit, etwaige Taijutsu noch effektiver zu gestalten, indem bestimmte Punkte am Körper gezielt angegriffen werden. Anwender dieses allgemeinen Stils greifen mit Tritten, Schlägen, aber auch vielen Finten und oft einer gewissen Verbindung von Waffen und puren Fäusten oder Füßen an. Auch die Anwendung von anderen Waffen macht sich bei diesem Stil bemerkbar und mit einer gefährlichen Präzision können verschiedenste Waffen (besonders immer noch Kunai und Shuriken, aber auch Schwerter) genutzt werden. Am häufigsten wird dieser Stil von schon gut ausgebildeten Chunin, aber auch Jonin angewandt und lässt sich sehr gut mit Kenjutsu und Ninjutsu kombinieren. Anwender dieses Stils können auch etwaige Attacken von Anwendern des Grundstiles weitestgehend erkennen und somit auskontern.
[/b]

      Chakranatur:
      Suiton ("Wasserversteck")[Inaktiv]
      Die Chakranatur Suiton symbolisiert das Wasser-Element und ist vor allem in Mizu no Kuni, dem Wassereich, verbreitet. Aufgrund der vielen Wassermengen in und rund um Kirigakure no Sato haben sich die Kirigakure-Shinobis auf eben jene Techniken spezialisiert und manche können nur von ihnen wirklich fehlerfrei angewandt werden. Erfahrene Nutzer können auch jegliche Jutsus die auf dem Wasserversteck basieren auch ohne Wasserquellen benutzen - selbst für höherrangige Ninjas eine wahre Kunst. Den Schaden, den das Wasserversteck anrichtet, könnte man wohl eher als dumpf empfinden, wenn das Wasser auf einen klatscht. Bei den höherrangigen Techniken besteht immer die Gefahr, dass das Opfer dabei ertrinken würde. Das Suiton-Element zu kontrollieren, ist für Anfänger von Beginn an recht simpel, aber es sei gesagt, desto höher der Rang der Technik, desto mehr Ansprüche hat es, um es zu erlernen und man kann erst im hohen Alter und mit genug Erfahrungen das Wasser-Element tödlich genau einsetzen. Suiton ("Wasserversteck") hat deutliche Vorteile, die zu einem naturbasiert sowie elementarbasiert sind, gegenüber dem Katon ("Feuerversteck"), ist dafür aber im Kampfe dem Doton ("Erdversteck") unterlegen. Erfundene Besonderheit

      Raiton ("Blitzversteck")[Inaktiv]
      Die Chakranatur Raiton symbolisiert das Blitz-Element und ist vor allem in Kaminari no Kuni verbreitet, wo sogar die Raikage das Blitz-Element ihr eigen nennen durften. Das Blitz-Element ist eines der am schwierigsten zu kontrollierenden Elemente, so können Anfänger mit diesem Element zu Beginn rein gar nichts anfangen. Der Schaden, den das Blitzversteck anrichtet basiert auf Paralyse und Lähmung des gegnerischen Körpers. Je nach Stärke der Blitz-Technik können niederrangige nur ein paar Sekunden lähmen, hochrangige Jutsus können aber dafür minutenlang den Gegner im Griff haben. Viele Nutzer und Opfer des Blitz-Elementes haben nur zu Häuf berichtet, dass das Blitz-Element ein wahres Kraftbündel von Chakranatur ist. Raiton ("Blitzversteck") hat Vorteile gegenüber dem Doton ("Erdversteck"), zieht aber im Kampf gegenüber dem Fuuton ("Windversteck") den Kürzeren. Erfundene Besonderheit

      Kampfweise:
      Genau wie man, wohl hoffentlich aufgrund des Charakters dieses Mannes, schätzen würde, hat man es hier mit einem Strategen zu tun. Ein durchdachter und abgebrühter Militärstratege, der

      Stärken:
      Schwächen:
      Ausrüstung:
      Innerhalb des Lyrium Harass befinden sich die Werkzeuge die der Templer benötigt um sich seine Dosis Lyrium zu verabreichen. Ein Templer führt diesen Harass entweder mit sich oder hält ihn an einem sicheren Ort in der Nähe seines Einsatzgebietes verwahrt. Der Harass selbst ist meist ein verziertes Kästchen aus Holz oder Metall. Jeder Templer gestalltet diesen selbsständig. Lyrium ist innerhalb des Harass in einem Gefäß in flüssiger Form vorhanden ebenso verschiedene Werkzeuge um die intramuskuläre Injektion durchzuführen. Ebenfalls liegt ein spezielles Desinfektionsmittel bereit um die gewünschte und zuvor gereinigte Stelle für die Injektion zu desinfizieren und ein Mittel zur Reinigung der Werkzeuge. Erfundener Gegenstand



      Die Ausrüstung der Templer besteht aus einer schweren Plattenrüstung. In das Metall selbst ist ein Abbaustoff von Lyrium eingearbeitet was diese Rüstung besondert robust und widerstandsfähig gegen alle Angriffe macht die auf Chakra basieren. Die Vollpanzerrüstung bietet somit einen soliden Schutz gegen alle Angriffsarten (50% Schutz). Zusätzlich gehört zur Templerausrüstung die entsprechende Templer Bewaffnung und ein dazugehöriges Schild. Beide Dinge sind aus demselben Material gefertigt wie auch die Rüstung. Das besondere mit Lyrium Reststoffen durchzogene Metall ist zudem die Basis für verschiedene Fertigkeiten der Templer. Die Mitglieder von Cruxis sind in ihren schweren Templer Plattenrüstungen besonderst auffällig. Das mit Lyrium Reststoffen durchzogene Metall reflektiert das Licht der Sonne weshalb die Templer wirklich wie von einer Göttin gesegnet auf den Plan treten. Die Seraphim erhalten die sogenannte Templer Rüstung der Nacht, eine Templer Rüstung die durch die Einarbeitung von rotem Lyrium in das besondere Metall sich schwarz gefärbt hat. Egal welche der beiden Rüstungen getragen wird ihre hohe defensive hat auch ihre Nachteile. Zum einen ist man durch die volle Panzerung schwerfälliger (Reduzierung der Geschwindigkeit um 25%) zum Anderen benötigt man mindestens eine Stärke von 4 um sich in der Rüstung überhaupt bewegen zu können. Erst ab einem Stärkewert von 8 bleibt der Negativmalus für die Geschwindigkeit aus. Zudem ist die Sicht durch das Visier des Helmes eingeschränkt. Erfundener Gegenstand


.::Stats::.

      Chakra:4
      Stärke:8
      Geschwindigkeit:5
      Ausdauer:6
      Ninjutsu:5
      Genjutsu:0
      Taijutsu:7


.::Biographie::.

      Familie:
      Mutter:Akira Sawasaki
      Vater:Chiko Sawasaki
      Wichtige Daten:
      -

      Ziel:
      Story:

      Schreibprobe:
      Regeln gelesen?:
      Account:

Benutzeravatar
Tia Yuuki
||
||
Beiträge: 19212
Registriert: Sa 6. Aug 2011, 17:23
Vorname: Tia
Nachname: Yuuki
Alter: 22
Größe: 1,65
Gewicht: 51kg
Rang: Akatsuki
Clan: Yuuki
Wohnort: Reisend
Stats: 46/46
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 0
Taijutsu: 9
Gesucht: Weltweit
Discord: Fili#3791
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Akki Sawasaki

Beitragvon Tia Yuuki » Sa 1. Dez 2018, 18:40

Wird hier dran noch gearbeitet? Ich bitte um Rückmeldung innerhalb von 3 Tagen.

LG
Fili
Reden ~ Denken ~ Jutsu ~ Mamoru spricht
Bild
Charakter | Andere Accounts/NBWs | Racchni

(っ^◡^)っ Tia Theme



Danke an Lena für das Set! :)

Akki Sawasaki
Beiträge: 2
Registriert: Mo 29. Okt 2018, 08:48
Rang: -
Wohnort: -
Discord: theblackteap#4823

Re: Akki Sawasaki

Beitragvon Akki Sawasaki » Mo 3. Dez 2018, 18:11

Ja bin noch dran. Eben erst gesehen. Frist bis Fertigstellung?

LG
Tim

Benutzeravatar
Tia Yuuki
||
||
Beiträge: 19212
Registriert: Sa 6. Aug 2011, 17:23
Vorname: Tia
Nachname: Yuuki
Alter: 22
Größe: 1,65
Gewicht: 51kg
Rang: Akatsuki
Clan: Yuuki
Wohnort: Reisend
Stats: 46/46
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 0
Taijutsu: 9
Gesucht: Weltweit
Discord: Fili#3791
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Akki Sawasaki

Beitragvon Tia Yuuki » Mo 3. Dez 2018, 19:26

bis zum 3. Januar hast du jetzt noch Zeit :)
Reden ~ Denken ~ Jutsu ~ Mamoru spricht
Bild
Charakter | Andere Accounts/NBWs | Racchni

(っ^◡^)っ Tia Theme



Danke an Lena für das Set! :)


Zurück zu „Unvollständige Charaktere/NPC“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast