Hime Kuchinawa

Hier befindet sich das Archiv der NPC-Bewerbungen.
Benutzeravatar
Endo Yamanaka
Beiträge: 142
Registriert: Mi 5. Aug 2015, 13:23
Vorname: Endo
Nachname: Yamanaka
ANBU-Deckname: Gino
Alter: 23 Jahre
Größe: 1,88 Meter
Gewicht: 78 Kilogramm
Rang: ANBU
Clan: Yamanaka
Wohnort: Konohagakure
Stats: 40/44
Chakra: 8
Stärke: 4
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 6
Ninjutsu: 8
Genjutsu: 5
Taijutsu: 3

Hime Kuchinawa

Beitragvon Endo Yamanaka » So 7. Feb 2016, 11:22

.::Allgemeines::.

      Vorname: Hime
      Name: Kuchinawa
      Anbudeckname: Imani
      Alter: 24
      Geschlecht: weiblich
      Größe: 1,67 m
      Gewicht: 60 Kg
      Geburtsort: Konohagakure
      Wohnort: Konohagakure
      Rang: Anbu
      Clan: Kuchinawa
      Aussehen:

Bild

Hime ist eine recht zierliche Kunoichi. Sie ist mit 1,67 m und 60 kg Körpergewicht eher dünn. Anstatt eines gewöhnlichen Shinobi Outits trägt sie einen schwarzen Ganzkörperanzug. Dieser Anzug besitzt goldene Konturen und einen weiten Ausschnitt der bis über den Bauchnabel hinaus geht. Besonders auffallend sind die offenen Stellen des Anzugs an den Oberschenkeln, welche nur lasch durch dünne Fäden verbunden sind. Ihre Haarfarbe ist Blond. Ihre Frisur sieht auf den ersten Blick sehr wild aus. Sie trägt einen Mittelscheitel. Ihre Haare sind hinten und an den Seiten relativ kurz. Lang sind ihre Kotletten, die bis über die Hüfte gehen. Im Normalfall schimmern ihre Augen Gold und sind durch ihre sehr dünnen Augenbrauen immer gut zu sehen.


.::Charakter::.

      Charaktereigenschaften:

      Hime steht gern im Mittelpunkt. Sie verlässt sich dabei aber nicht auf viel Gerede sondern zeigt gerne was sie hat. Das ist zum Beispiel an ihrem Outfit zu erkennen. Unterscheiden muss man Hime jedoch in zwei Charaktere. Einmal ihr Freizeitcharakter und dann ihr Charakter als Anbu unter einer Maske. In ihrer Freizeit und ohne ihre Anbumaske, ist sie sehr ruhig und redet kaum bis garnicht. Komplimente bezüglich ihres Aussehens hört sie gerne. Trägt sie jedoch ihre Maske redet sie viel mehr. Sie versucht sich in Gesprächen mit Kollegen einzubringen. Sie weiß um ihre Fähigkeiten und versucht sie in den besten Momenten einzusetzen. Wenn Vorgesetzte nun grob fahrlässig handeln oder den falschen Weg einschlagen, ist es Hime die ihre Stimme erhebt und versucht andere Möglichkeiten aufzuzeigen.


      Vorlieben: Lob | Helfen | Kochen

      Es tut ihr gut von ihren Kollegen gelobt und in ihren Fähigkeiten bestärkt zu werden. Wenn sie etwas richtig gut macht, versucht sie dem immer einen drauf zu setzen und ihre Arbeit möglichst perfekt zu erledigen. Damit einher geht ihre Vorliebe anderen zu helfen. Aus diesem Grund hat sie sich damals als Iryonin weiterbilden lassen. Es gibt in ihren Augen keine bessere Möglichkeit anderen zu helfen, als ihnen Schmerzen zu nehmen und ihre Leben zu retten. In ihrer Freizeit kocht Hime gerne selbst und besucht deshalb gerne Märkte um dort besonders gute Zutaten für ihre Küche zu finden.

      Abneigungen: Unfähigkeit

      Besonders abgeneigt ist Hime gegenüber Unfähigkeit. Es gibt nicht viel schlimmere Sahen als jemanden der nichts von dem versteht was er da eigentlich tut. So kann es schon einmal vorkommen, dass Hime solchen Personen aus dem Weg geht oder sie auf ihre Unfähigkeit anspricht.

      Aufgabenbereich | Einsatzort: Sicherung der Grenzen zwischen Konohagakure und den anliegenden Reichen.
      Dienstzeit: Immer dann, wenn Himes besondere Fähigkeiten gebraucht werden.




.::Fähigkeiten::.

      Element:

      Kampfweise:

      Himes Kampfweise ist vor allem durch ihre zahreichen Ausbildungen und ihr Kekkei Genkai geprägt. Sie hält sich stets im Hintergrund und kämpft niemals an erster Front. Sie ist darauf bedacht ihre Feinde mit Ninjutsu und Genjutsu auf Entfernung zu halten. Sollte es jedoch unerwarteter Weise zum Nahkampf kommen, weiß sich die junge Kunoichi auch mit ihren Fäusten zu wehren. Sie ist in einem Team eher für das Aufspüren von Feinden verantwortlich und auf die Heilung verletzter Teammitglieder. Überraschend ist, dass sie trotz ihrer Auslegung auf Ninjutsu lediglich in der Lage ist ein ein Element zu beherrschen.

      Stärken: Chakra unterdrücken | Ninjutsu | Chakrakontrolle
      Schwächen: Stärke | Elementarschwäche Katon
      Besonderheiten:

      Kantsugan Stufe 3
      Diese Stufe wird zu meist nur von äußerst talentierten Jounin oder Anbus beherrscht und wird nur mit einem Äußerst intensiven Training erweckt. Nun ist der Anwender in der Lage nicht nur durch Materie und Chakra hindurch zu sehen sondern auch jegliche Bestandteile dieser zu erkennen. Mechanismen die innerhalb von Waffen oder Rüstungen verborgen sind können so mit erkannt und evtl. durschaut werden. Auch kann der Anwender lebende Zellstruckturen analysieren und so die Funktion von Organen und deren Befinden analysieren was eine ungemeine Hilfe in der Medizin ist. Der Anwender erkennt selbst die kleinsten Unterschiede in Chakra Masse und Signatur womit er sogar Bunshins jeglicher Art erkennen und vom original unterscheiden kann (Ausnahme bildet hier der Kage Bunshin und der Moku Bunshin. Diese Doppelgänger teilen ihr Chakra so gleichmäßig auf das sie nicht vom Original zu unterscheiden sind). Sogar verbliebene Chakra Spuren sind für den Anwender erkennbar und so kann man die Wege erkennen die Beispielsweise gesuchte Personen genommen haben, also eine Möglichkeit über größerem Weg Feinde zu verfolgen. Der Gewöhnliche Blick liegt nun auf einem 1 km Radius. Die Keirakukei des Gegners kann nun in so weit analysiert werden das man die Verknüpfung zu jedem Organ, jedem Knochen und jeder Zelle des anderen Körpers zu erkennen vermag.

      Zusammenfassung:
      • Blick durch solide Materialien
      • Wahrnehmung von Chakra
      • Sicht-Radius (1 Kilometer)
      • Erkennen der Keirakukei
       Erfundene Besonderheit


      Iryonin
      Hime hat die Ausbildung zur Iryonin mit 12 Jahren begonnen. Ihre Karriere startete sie mit mehreren Praktika bei hochrangigen Medics im Krankenhaus. In der Anfangszeit ging es darum zu verstehen, was ihre zukünftige Arbeit als Iryonin von ihr Abverlangen wird und wie sie sich als eine solche zu verhalten hat. Danach folgte der theoretische Teil in dem verschiedene Wissensbereiche vermittelt wurden. Dieser Teil der Ausbildung beanspruchte bei Hime nicht besonders viel Zeit, da sie durch ihr Kekkei Genkai besonders begabt war. Dann ging es neben der Theorie um die Praxis wo zu erst an toten Lebewesen praktiziert wurde. Als diese Hemmschwelle gemeistert wurde, durfte Hime sich an noch lebenden Menschen ausprobieren. Ständig unter Aufsicht der Fachmänner. Bevor sie nach 5 Jahren vollständige Iryonin war, war sie oft im Außeneinsatz unterwegs und konnte so auch auf Missionen benötigte Erfahrungen sammeln. Erfundene Besonderheit


      Anbu-Ausbildung
      Ihre Ausbildung zum Anbu begann Hime mit 17 Jahren, nachdem sie auf einem Einsatz von zwei Kollegen vorgeschlagen wurde. Nach der Einstellungs- und Erprobungsphase besuchte sie mehrere Abteilungen. Besonders beliebt war sie durch ihr Kekkei Genkai und ihre Iryonin-Ausbildung. Besonders hervor gestochen ist sie bei der Aufspürung von Feinden in den ersten Jahren ihrer Ausbildung. Dort wurde sie erst grundlegend trainiert. Ihre Stärken wurden gefördert und waren besonders hoch bei ihren Teamkameraden angesehen. So konnte sie die Anbuausbildung nach 3 Jahren abschließen und ist jetzt seit nun vier Jahren an den Grenzen von Hi no Kuni tätig. Erfundene Besonderheit




      Ausrüstung:


















.::Stats::. 40/44

      Chakra:
         8

      Stärke:
         4

      Geschwindigkeit:
         5

      Ausdauer:
         5

      Ninjutsu:
         8

      Genjutsu:
         5

      Taijutsu:
         5





.::Jutsuliste::.

      Anzahl der Jutsus:

      E-Rang: 15/15
      D-Rang: 20/20
      C-Rang: 18/18
      B-Rang: 8/8
      A-Rang: 5/3 + 2 A-Rang für ein S-Rang
      S-Rang: 0/1

      Anbu:
      D-Rang: 2
      C-Rang: 2 +1 für 2 D-Rang
      B-Rang: 3 +2 für 1 A-Rang
      A-Rang: 0
      S-Rang: 0
      Grundwissen: 4
      erweitertes Wissen: 3


      Ninjutsu

      Rang E