[Reisend/Ishgard] Gabriel Belmont

Hier befindet sich das Archiv der NPC-Bewerbungen.
Benutzeravatar
Gabriel Belmont
||
||
Beiträge: 34
Registriert: Di 8. Mai 2018, 18:42
Vorname: Gabriel
Nachname: Belmont
Rufname: Dok
Deckname: Dracul
Alter: 8000
Größe: 1,83 m
Gewicht: 71 kg
Rang: Reisender
Wohnort: Reisend
Stats: 42/44
Chakra: 5
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 9
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 0
Taijutsu: 8

[Reisend/Ishgard] Gabriel Belmont

Beitragvon Gabriel Belmont » Mo 7. Mai 2018, 20:25

Bild
Bild



Bild


[] Vorname: Gabriel
[] Nachname: "Belmont" (Name seiner Ehefrau) , eigentlich "De Rochefort"
[] Rufname: "Dok" , "Dracul"
[] Alter: 8.000 Jahre
[] Geschlecht: männlich
[] Größe: 1,83 Meter
[] Gewicht: 71 Kilogramm
[] Geburtsort: Nirn
[] Wohnort: Reisend
[] Rang: Reisender (S-Rang)
[] Clan: "Clan De Rochefort"
[] Aussehen: Referenz Bild


Das Aussehen von Gabriel ist auf den ersten Blick bereits als sehr anziehend zu beschreiben. Seine natürlich Augenfarbe ist blau, die aber lilane Konturen vorweisen kann sticht besonders hervor wenn man ihm ins Gesicht sieht. Diese besondere Augenfarbe ist absolut ungewöhnlich. Sein langes schwarzes Haar ist gepflegt hatte aber dennoch etwas wildes. Der Arzt hat meist einen freundlichen Gesichtsausdruck aufgelegt. Auffallend ist hier ebenfalls das sein schwarzes Haar noch wilder wird sollte er seine Vanpaia Kräfte gebrauchen. Selbes gillt für seine Gesichtszüge die kantiger werden und die Augen in einem teuflisches rot sich wandeln. Selbst seine Gesichtsausdrücke ändern sich vollkommen. Von dem freundlichen, weichen Lächeln eines gütigen Mannes hin zum uralten , jahrtausende erfahrenen Jäger. Die harte Arbeit als Arzt damals in Nirn sieht man dem Vnapaia deutlich an. Auch das er in seinem Leben zusätzlich viele anderen Arbeiten noch nachgehen musste um sich als Doktor über Wasser zu halten. Die damalige Leistungsfähigkeit seines Körper sieht man diesem deutlich an. Gabriel besitzt einen für einen Arzt unheimlich durchtrainierten Körper, eine stabilen und muskulösen Körperbau mit athletischer Statur. Die Muskulatur des Jungen zeichnet sich durch starke Strukturen besonders in der Bauchregion ab. Man kann sagen das Gabriel hier wirklich kein Gramm Fett zu viel auf den Rippen hat. Sollte er seine vampirischen Kräfte gebrauchen wird dies durch die blasse Haut sogar und die allgemeine Sturktur seiner Haut noch etwas verschärft. Der Kleidungsstil des Mannes ist ebenfalls für einen Arzt eher auffällig gehalten. Er besteht aus einem roten ledernen Mantel, der kunstvoll verziert wurde. Es ist klar das dieser unheimlich teuer gewesen sein musste. Man sieht dem Leder aber auch schon sein Alter an, aber das macht dieses Kleidungsstück nicht minder wertvoll. Unter dem Mantel trägt der Mann nichts weiter, er hält jedoch diesen in seiner menschlichen Form immer geschlossen. Als Hose trägt er ebenfalls eine schwarze Lederhose gefolgt von stabilem Schuhwerk. Die Totenkopfgürtelschnalle die ebenfalls ein teures Schmuckstück ist und wohl kaum zu einem freundlichen Arzt der Nachbarschaft passt ist durch den Mantel verborgen.


Menschliches Aussehen durch Ring

Aussehen mit Ring aber Vanpaia Kräfte verwendet

Aussehen ohne Ring






[] Charaktereigenschaften:
ruhig, einfühlsam, respektvoll, analysierend, realistisch, hoher Moralwert
kalt, brutal, gewissenlos, manipulativ, Moral und respektvoll nur noch für seines Gleichen/Nutzen, anlysierend/realistisch bis wahnsinnig





[] Vorlieben:
Das Leben selbst, Tiere, das Gute, Kinder, Medizin, Wissenschaft, seine Arbeit, Heilkünste/ler, Pflichtgefühl, Ehre, Kunst, Zeichnen, Musik, Licht, Sonne, Feuer
"wahre" Kunst, Gewalt, Blut, Sex, Orgien, andere Vanpaia - besonders jene die mächtig sind, die Nacht, Pflicht/Ehre immernoch gegeben aber verdreht, Krankheiten, seine Macht




[] Abneigungen:
Vanpaia, Werwölfe, Tod, Krankheiten, sinnloser Kampf, Mord, sinnlose Gewalt, silberne Hand, die Nacht
Werwölfe, silberne Hand, Licht, Feuer, Sonne, das Gute, Heiler, Schwäche, Schwächlinge






[] Besonderheiten:

Kichiku Kyūketsu·ki ("teuflischer Bestien Vampirismus")
Gabriel besitzt eine veränderte Form des Kyūketsu·ki ("Vampirismus"). Vor seinem Leben als untotes Monster arbeitete Gabriel als Arzt im westlichen Küstengebiet von Nirn. Ein Land welches von einer gefährlichen Seuche heimgesucht wurde an der auch schließlich Gabriel erkrankte, unwissend darüber das die Krankheit selbst einen übernatürlichen Ursprung hat und von der daedrischen Fürstin Namira entfesselt wurde um eine neue Dienerschaft abscheulicher Kreaturen zu erhalten. Das Küstengebiet zählte zum Herrschaftsgebiet der "De Rocheforts" wesshalb Carmilla (Vanpaia Aussehen) De Rochefort (menschliches Aussehen), Tochter von Kalthafen und die Schwester von Fürstin Eliza De Rochefort auf den Arzt Gabriel aufmerksam wurde, der voller Hingabe versuchte die Menschen die an der verfluchten Krankheit erkrankt waren zu heilen. Carmilla schenkte Gabriel die Unsterblichkeit unwissend darüber das sich die mächtige Krankheit der daedrischen Fürsten mit dem Vampirismus verbinden würde. Das Ergebnis war ein blutsüchtiger Vanpaia , der Kaum seinen Rausch nach Macht und Lebenskraft (Blut) stillen konnte. Natürlich eine absolut passende Situation für das Haus De Rochefort. Gabriel stieg schnell in den Rängen der Familie auf und wurde schließlich von beiden Töchter von Kalthafen des Hauses mit dem Geschenk des Vampirlords gesegnet. Die Besonderheit dieser besonderen Unterart von Gabriels Vampirismus ist das er Krankheiten, Seuchen und andere Dinger dieser Art in seinen Körper aufnehmen kann und sie durch die verfluchten Vanpaia Kräfte verstärken und anpassen kann. Eine absolut gefährliche Waffe. Erfundene Besonderheit


Kyūketsu·ki ("Vampirismus")
Das ist das Geschenk Molag Bals an Jene die seinen Übergriff überstehen konnten. Von einigen als Geschenk der Unsterblichkeit und Macht verehrt , von Anderen als Krankheit und böses Omen verdammt. Über das Kyūketsu·ki wird der Träger der Verderbtheit Molag Bals den Tod ereilen und als Untoter Vanpaia eine neue Existenz beginnen. Die Vanpaia gelten als eine der mächtigsten Geschöpfe Nirns und werden oft als Kinder Molag Bals benannt. Es gibt unterschiedliche Stadien des Vampirismus und man kann sagen je älter der Vampir ist desto mächtiger ist er. Einige Töchter von Kalthafen sowie Vampirfürsten die noch existieren sind tausende von Jahren alt. Der Körper eines Vanpaia erleidet normale Schäden wie jeder anderer auch. Jedoch besitzen Vanpaia ein unheimlich reduziertes Schmerzempfinden (-75%). Ausnahme bilden hier Schäden durch Silberbewaffnung oder Feuer, doch dazu später mehr. Die Haut eines Vanpaia verblasst im Vergleich zu seiner sterblichen Existenz. Die Haut blasst weiter aus je älter der Vampir ist. Vampir Lords bzw. die Töchter von Kalthafen sind dazu in der Lage ihr Aussehen durch eine spezielle Fertigkeit den Lebenden um sie herum anzupassen. Da Vanpaia als untot klassifiziert werden benötigen sie keine gewöhnliche Nahrung, keine Flüssigkeit und auch keinen Sauerstoff. Ein Vanpaia behält seine grundsätzlichen körperlichen Statuswerte die er vor seinem Tod und der Wiederauferstehung bessesen hat, es ist auch nicht möglich diese Statuswert als Vampir zu steigern. Jedoch sind ihre Körper durch die Verderbtheit noch voll funktionsfähig. Auch wenn ihr Herz nicht mehr schlägt befindet sich dunkles Blut in ihren Adern, welches eine etwa dickflüssigere Konsistenz besitzt. Jeder Vanpaia besitzt Fangzähne die selbst unheimlich robust sind. Diese werden benötigt um Blut aus ihren Opfern heraus zu saugen, welches sie zum überleben benötigen. Ein Vampir wird in verschiedene Unterstufen eingeteilt die alle unterschiedliche Vor- und Nachteile besitzen. Grundsätzlich regeneriert ein Vampir sämtliche Schäden die ihm zugefügt werden, darunter fallen auch abgetrennte Körperteile. Die Regenerationskraft eines Vanpaia richtet sich danach wie schwer die Verletzung ist, kleinere Verletzungen können direkt geheilt werden, wohingegen eine komplette Wiederherstellung aus einer fleischlichen Matschfütze mehr Zeit in Anspruch nehmen würde. (sehr gering-mittel = im selben Post geheilt, hoch = 1 Post, sehr hoch = 2 Posts usw). Die Regenerationskraft eines Vanpaia kann auf verschiedene Weise sogar noch weiter erhöht werden, einige Fertigkeiten stehen jedoch nur den ältesten der Rasse zu. Vampirismus wird über einen speziellen infizierten Biss (Jutsu) von einem anderen Vampir übertragen. Ein mit dem Tod endendes Fieber befällt daraufhin den Betroffenen und nach dessen Tod steht dieser als Vanpaia der ersten Stufe wieder auf. Zwischen dem Überträger und dem neu geschaffenen Vampir entsteht eine enge Bindung ähnlich wie unter Familienmitgliedern. Sie sind dazu in der Lage den Anderen selbst über Reichsgrenzen hinweg zu spüren. Auch spüren sie sofern sie sich im selben Reich befinden wenn der Andere in Gefahr ist oder Schmerzen erleidet. Einige Vanpaia schärfen dieses Bewusstsein und sind sogar dazu in der Lage Gefühlsausschüttungen unheimlich weit wahrzunehmen. Der Vampirfürst oder die Töchter von Kalthafen sind zudem dazu in der Lage ihr Blut einem bereits infizierten Vampir oder einem Sterblichen zur Verfügung zu stellen. Dadurch erhalten Betroffene ebenfalls die Kräfte eines Vampirfürsten. Durch den "Blutritual" genannten Prozess wird der vom Vampirfürst/Tochter von Kalthafen auserwählte Person in den inneren Kreis der Familie aufgenommen. Es ist das höchste "Geschenk" des Vampirismus und ein unheimlich intimer Akt für beide Beteiligten. Jeder Vanpaia ist mit vier grundsätzlichen Nachteilen belegt. Alle Vampire sind dazu gezwungen frisches Blut zu trinken, tun sie dies nicht vergeht ihre Unsterblichkeit (zuvor werden gewisse Nachteile ihres Zustandes verstärkt) und sie sterben schließlich und zerfallen zu Staub. Zusätzlich dazu sind Vanpaia anfällig für das Sonnenlicht, es schädigt sie und kann sie in bestimmten Zuständen sogar vernichten. Die dritte Schwäche ist die Anfälligkeit gegenüber Feuer. Grundsätzlich richten Katontechniken doppelte Schäden an, auch dieser Effekt ist je nach Stufe stärker oder schwächer. Die letzte Schwäche kommt direkt von den Daedra und ist die Anfälligkeit gegenüber Silber, Silberwaffen richten ebenfalls doppelte Schäden an. Kommen wir nun zu den verschiedenen Stufen des Vampirismus und die damit einher gehenden Stärken und Schwächen..
1 Stufe "Jäger": Dies ist die Ausgangsform jedes Vanpaia der durch einen Biss sein neues untotes Leben beginnt. Äußerlich fallen sofort die monströsen roten Augen auf, sowie die Wangenknocken die sich genauso wie die verblasste Haut deutlich abzeichnet. Diese Vampire sind nicht dazu in der Lage ihr Äußeres zu verschleiern. Die Stärke, Geschwindigkeit und Ausdauer eines Vanpaia wird passiv auf 10+ 150% erhöht. Sie sind somit den meisten Geschöpfen (ohne aktiver Verwandlungsform überlegen). Jedoch verbrennt ihr Körper ihr eigenes verfluchtes Blut unheimlich schnell sollten sie ihre volle Geschwindigkeit und Stärke gebrauchen (nach 2 Posts). Anschließend fallen diese Vampire in das Hunger Stadium. Nachteile dieser Vanpaia Stufe sind die verdoppelten Schäden durch Feuer und Silber. Das Sonnenlicht schädigt dem Körper (gering bei direktem Kontakt) und ohne diesen zu bedecken ist ein Vampir nicht dazu in der Lage zu kämpfen. Innerhalb des direkten Sonnenlichts (selbst bedeckt) ist die Regenerationskraft halbiert und Lichtkontakt mit den Augen lässt die Vanpaia nurnoch sehr schwer sehen.
2 Stufe "Elder": Die Vampir Ältesten genannte Stufe der Vanpaia beschreibt Vampire die ein gewisses Alter erreicht haben (Ab 500 Jahre). Durch ihre Erfahrung und die reichliche Zunahme von frischem Blut ihrer Opfer verändert sich der Vampirismuszustand. Aufallend ist vorallem ihr markantes Äußeres. Die weiter ausgegraute Haut, die Adern , weiter hervorstehenden Wangenknochen untersrreichen das monströse Äußere. Diese Vampire sind nicht dazu in der Lage ihr Äußeres zu verschleiern. Die Stärke, Geschwindigkeit und Ausdauer eines Vanpaia wird passiv auf 10+ 250% erhöht. Doch auch ihr Körper verbrennt das eigene verfluchte Blut sehr schnell sollte die volle Geschwindigkeit und Stärke gebraucht werden (4 Posts). Anschließend fallen diese Vampire in das Hunger Stadium. Nachteile dieser Vanpaia Stufe sind die verdoppelten Schäden durch Silber, Schäden gegenüber Katon ist sogar um 150% erhöht. Das Sonnenlicht schädigt dem Körper ebenfalls stärker. Die Regenerationskraft wird im Sonnenlicht vollständig außer Kraft gesetzt (selbst wenn der Körper verdeckt ist , nurnoch 50%). Das Sonnenlicht fügt pro Post zusätzlich mittlere Verletzungen zu sollte es in direktem Kontakt mit der Haut stehen, durch die nicht mehr vorhandene Regeneration unter direktem Lichteinfluss können diese Vanpaia im Sonnenlicht sogar sterben, der Preis für ihre große Macht. Sie verbrennen vollständig und hinterlassen nur ein Häufchen Asche. Lichtkontakt mit den Augen lässt deb Vanpaia nurnoch sehr schwer sehen.
3 Stufe "Vampir Lord": Der Vampirlord bzw. Vampirfürst ist eine Vanpaia Klassifizierung, sowie eine Verwandlungsform die nur diesen Vampiren und den Töchtern von Kalthafen zur Verfügung steht. Die Augen des Vanpaia haben sich vollständig verändert und eine finstere "Leere" eingenommen. Die anderen Äußerlichen Merkmale sind nicht mehr vorhanden, außer leicht hervorstehende Wangenknochen. Diese Vampire sind nicht dazu in der Lage ihr Äußeres zu verschleiern. Die Stärke, Geschwindigkeit und Ausdauer eines Vanpaia wird passiv auf 10+ 250% erhöht. Doch auch ihr Körper verbrennt das eigene verfluchte Blut sehr schnell sollte die volle Geschwindigkeit und Stärke gebraucht werden (4 Posts). Anschließend fallen diese Vampire in das Hunger Stadium. Nachteile dieser Vanpaia Stufe sind die verdoppelten Schäden durch Silber, Schäden gegenüber Katon ist sogar um 150% erhöht. Das Sonnenlicht schädigt dem Körper der Vampir Lords nur eingeschränkt, sie empfinden dieses als äußerst unangenehm und es fügt ihnen auch leichte Schäden zu bei direktem Kontakt. Gleichzeitig wird ihre Regeneration um 50% reduziert in direktem Lichtkontakt (verdeckt um 25%) Zusätzlich ist ihre vollständige Erweckung der Macht (Perk vorausgesetzt) in direktem Sonnenlicht nicht möglich.
4 Stufe "Tochter von Kalthafen": Die Töchter von Kalthafen sind jene Frauen die die Essenz Molag Bals direkt empfangen haben. Auch sie besitzen dieselben markanten Augen und äußerlichen Merkamle wie die Vampirlords, mit dem Unterschied das die Töchter von Kalthafen ihr Äußeres verschleiern können und menschlicher aussehen wie ein Vampir der ersten Stufe. Dies hat jedoch nicht nur eine Reduzierung des Aussehens zur Folge sondern reduziert auch die Nachteile des Vampirismus auf ein Minimum. Normalerweise sind die Stärke, Geschwindigkeit und Ausdauer einer Tochter von Kalthafen auf 10+ 250% erhöht. Der Hunger setzt bei Verwendung der maximalen Kräfte nach 4 Posts ein. Sie erleiden wie die Vampir Lords verdoppelten Schäden durch Silber, Schäden gegenüber Katon ist sogar um 150% erhöht. Das Sonnenlicht schädigt dem ihrem Körper nur eingeschränkt, sie empfinden dieses als äußerst unangenehm und es fügt ihnen auch leichte Schäden zu bei direktem Kontakt. Gleichzeitig wird ihre Regeneration um 50% reduziert in direktem Lichtkontakt (verdeckt um 25%) Zusätzlich ist ihre vollständige Erweckung der Macht (Perk vorausgesetzt) in direktem Sonnenlicht nicht möglich. Doch durch die Möglichkeit der Verschleierung werden diese Nachteile gemindert. Ihre Regenerationskraft wird bei direktem Lichtkontakt zwar weiterhin um 50% reduziert , aber sie erleiden keine Verminderung mehr wenn ihr Körper verdeckt ist. Gleichzeitig verschwinden die Schäden durch das Sonnenlicht. Silberwaffen und Katon richten so nurnoch verdoppelte Schäden an. Jedoch reduziert sich auch die Macht der Kinder von Kalthafen auf 10+ 175% auf die 3 körperlichen Werte. Doch das Hungergefühl wird extrem gemindert (nach 6 Posts erst aktiv).
Außer diesen vier Stufen gibt es innerhalb des Vampirismus noch eine Veränderung sobald sich der Vanpaia in einem Hunger Stadium befindet. Sollte der Hungerzustand erreicht werden, werden alle körperlichen Boni halbiert (Normalwerte ohne ihre Vampirkräfte zu benutzen + verwendete Kraft), zusätzlich wird das Verlangen nach Blut unheimlich gesteigert weshalb auch Freunde in Gefahr schweben. Auch verdoppeln sich die Nachteile durch den Einfluss des Sonnenlichts im Hungerzustand. Die Augen der Vampire wandeln sich wenn diese irgendwie erregt sind. Meist durch eine Kampfsituation ausgelöst oder einen Rausch. Allgemein ist noch zu sagen das jeder Vampir sich selbst aus wenigen Überresten heraus regenerieren kann. Die einzige Möglichkeit einen Vanpaia vollständig zu vernichten ist sofern Stufe 1-2 sie innerhalb des Sonnenlichts zu zerstören. Ein Vampirlord bzw. eine Tochter von Kalthafen kann sich selbst aus Asche heraus sich regenerieren sofern frisches Blut (in großen Mengen und nicht länger als 3 Tage seit der Vernichtung vergangen) auf dieses gegossen wird. Vampirfürsten und die Töchter von Kalthafen sind jedoch dazu in der Lage durch eine verdorbene Kunst (Perk) einen Biss anzuwenden der für ihres Gleichen tödlich ist und somit sogar andere uralte Vanpaia vernichten kann. Erfundene Besonderheit


Name: Das Ende der Nacht
Voraussetzung: 1 Perkpunkt. Tochter von Kalthafen oder Vampirfürst
Beschreibung: Durch diesen Perk erhält der Vanpaia die Fähigkeit seinen infizierten Biss auch gegen andere Vanpaia anzuwenden. Hierzu nutzt er sein verdorbenes Chakra und überläd seine spitzen Zähne damit, dies erfordert einen extrem hohen Chakraaufwand von dem Vanpaia. Nun ist der Vanpaia dazu in der Lage sämtliches verfluchtes Chakra aus einem anderen Vanpaia heraus zu saugen was diesen tötet.

Name: Diener der Nacht
Voraussetzung: 3 Perkpunkt, ab Vampirismus Stufe 2
Beschreibung:: Durch diesen Perk erhält der Vanpaia die Fähigkeit sein verdorbenes Chakra in bereits verstorbene Körper zu leiten. Dadurch wird der Körper als willenloser Diener wiederbelebt. Er behält seine körperlichen Attribute bei und muss vollständig vernichtet werden um gestoppt zu werden. Diese Kunst kann weiterentwickelt werden und dadurch sie mächtige untote Kreationen möglich (zusätzliche Wissensgebiete und Jutsu erforderlich).

Name: Verführung der Schatten
Voraussetzung: 2 Perkpunkt
Beschreibung:: Durch diesen Perk erhält der Vanpaia die Fähigkeit der perfekten Manipulation. Allein ihr Äußeres wirkt auf Andere anziehend. Ihre Gegenwart erfüllt Betroffene mit dem Gefühl der Ruhe und inneren Zufriedenheit, welches dem Gefühl des "verliebt" seins sehr ähnlich ist. Zusätzlich sind Vanpaia durch diesen Perk dazu in der Lage ihr verdorbenes Chakra für weitere Techniken der Verführung zu verwenden (extra Jutsus).

Name: Vampirlord
Voraussetzung: 3 Perkpunkt, Vampirismus Stufe 3 oder 4
Beschreibung:: Durch diesen Perk erhält der Vanpaia die Fähigkeit seine vollständige Macht zur konzentrieren. Der Vanpaia nimmt eine monströse Gestallt an die der Präsenz Molag Bals ähnelt und dem Vanpaia neue Fertigkeiten zur Verfügung stellt. Alle Techniken die auf der Macht des Vampirismus beruhen werden um 100% in ihrer Effektivität gesteigert, ebenfalls werden die Chakrakosten vollständig entfernt. Ihre 3 Statuswerte erhöhen sich zusätzlich um 75%. Die Transformation in diese wahre Gestallt ist nur für einen einzigen Post haltbar (Inrpg erweiterbar auf 2) , anschließend muss der Vanpaia zwingend frisches Blut zu sich nehmen, sonst verfällt er in den Hungerzustand.



Name: Bewegung der Schatten
Voraussetzung: 2 Perkpunkt
Beschreibung:: Durch diesen Perk erhält der Vanpaia die Fähigkeit seinen Körper zur Fortbewegung zu verwandeln. Hierzu nutzt er sein verdorbenes Chakra und teilt sich in einen Schwarm aus Fledermäuse auf. In dieser Form bewegt sich der Vanpaia 100% schneller fort. Schäden an den Fledermäusen werden direkt auf den Vanpaia übertragen. Diese Fertigkeit kann auch mit ausreichendem Training defensiv oder offensiv gebraucht werden (extra Jutsu).



Herkunft:

Clan De Rochefort
Der De Rochefort Clan ist einer der mächtigsten und ältesten Vampir-Clans in Nirn, welcher zuletzt von Fürstin Eliza De Rochefort angeführt wurde. Sie ist für ihre Grausamkeit bekannt und vergießt ohne zu zögern das Blut Unschuldiger. Unter den mächtigsten Vampir Häusern gillt Eliza zudem als Verräterin, da sie einen Bund mit der silbernen Hand ein ging. Man geht sogar davon aus das sie eine Liebschaft zu einem der Anführer des Bundes hegt. Die meisten Mitglieder des Hauses De Rochefort sind ähnlich wie in den anderen machtvollen Clanes mit der Macht eines "Vampirfürsten" gesegnet. Da sie zu Verbündeten der silbernen Hand zählen hat das Haus "De Rochefort" eine absolute Vormachtstellung gegenüber anderen Vanpaia Häusern in ihrem Einflussgebiet. Die Rocheforts sind zudem für ihren berühmten roten Maskenball bekannt. Ein unglaubliches Fest zu dem viele Sterbliche aber auch normalerweise verfeindete Adelshäuser eingeladen sind. "Rot" ist der Hinweis für die eigentliche Natur dieses Festes, denn es ist eigentlich ein Schlachtfest wo sich die anwesenden Vanpaia an ihrer Macht laben können. Ein wirklich schreckliches Schauspiel. Eliza wurde vor der Vernichtung Nirns durch den Weltenverschlinger vom Schöpfer Hydaelyn gerettet. Ihr innerer Wunsch zu überleben und ihr formbarer Charakter war wichtig für die weiteren Absichten des Schöpfers. Erfundene Besonderheit




[] Stärken:
Ninjutsu, Ausdauer, Willenskraft (Stufe 3)

[] Schwächen:
Genjutsu erkennen und anwenden


[] Ausrüstung:

"Belmont" Ehering
Der Ehering des Hauses Belmont wurde einst von Viktoria Katarina Belmot für ihren Ehemann Gabriel Belmont angefertigt. Viktoria war eine sogenannte "Himmlische" eine auserwählte Person des Wache der aedrischen Gottheit Meridia. Der ihr die Macht verlieh mächtige heilige Artefakte in die Welt hinaus zu tragen. Eine Substanz bei der Erschaffung des Ehering war Blut aus ihrem eigenen Herzen, ein verbotener Akt welcher schließlich dafür sorgte das sie Meridias Schutz verlor. Die Fertigkeiten des Ringes sind schnell erklärt, er wird oft auch als "Tageslicht Ring" bezeichnet und verleiht Gabriel die Fertigkeit wie jeder normale Mensch auch wieder im Sonnenlicht zu wandeln. Zusätzlich wandelt er sein Aussehen zurück in seinen menschlichen Zustand vor seiner Verwandlung. Gabriel besitzt solange er den Ring trägt keine Nachteile durch das Sonnenlicht (dies wirkt sich jedoch nicht auf die erhöhten Schäden durch Feuer oder Silber aus). Solange er den Ring trägt kann er jedoch nur eingeschränkt auf seine Vanpaia Kräfte zurück greifen (-50% Stärke/Geschwindigkeit/Ausdauer, Fähigkeiten 25% Schwächer, Chakrakosten +50%). Gabriel benötigt diesen Ring um die Stärke seines gefährlich erweiterten Vampirismus einzudämmen. Während er den Ring trägt ist zudem sein Durstgefühl halbiert. Unter anderen Vanpaia gillt Gabriel durch seine neue Lebensweise als Ausgestoßener und das trotz seiner eigentlichen Macht. Gabriel versuchte über den Tropfen von Viktorias Blut seine Ehefrau wiederzubeleben und gab sich hierfür sogar vollständig seiner teuflischen Macht hin. Der Versuch scheiterte , jedoch wurde eine jüngeres Abbild seiner Frau dadurch geschaffen welches er nur Katarina nennt (zweiter Vorname seiner Frau). Dieses Geisterwesen ist ein nicht vollständig materialisierter Vanpaia Ghoul (Vanpaia Diener durch den "Diener der Nacht Perk") der an die Lebenskraft des Ringes und somit an Gabriel selbst gebunden ist. Katarina verhält sich wie eine junge unreife Erwachsene, ist vorlaut und unterlässt es nicht ihren "Gebieter" zu sticheln wo es nur geht. Sie hat nur wenig von den Charaktereigenschaften seiner Ehefrau gemein, bzw. kannte Gabriel seine Herzensdame in ihrer Jugend noch nicht, ob sie so vielleicht einst war? Erfundener Gegenstand




Stats:
[] Chakra []
5

[] Stärke []
5

[] Geschwindigkeit []
5

[] Ausdauer []
9

[] Ninjutsu []
10

[] Genjutsu []
0

[] Taijutsu []
8




[] Story Stichpunkte:


-Lebt als reisender Arzt in der westlichen Region während seiner letzten Jahre als Mensch
-Wird im Küstengebiet welches zum Herrschaftsgebiet der De Rocheforts gehört mit einer Seuche konfrontiert
-Kämpft gegen die Seuche an wird dabei jedoch infiziert (Die Seuche stammt von einer übernatürlichen Kreatur und zwar von der aedrischen Fürstin Namira)
-Die Schwester von Eliza De Rocheforts und ebenfalls einer Tochter von Kalthafen mit Namen Carmilla findet Gefallen an Gabriel und wandelt diesen zum Vanpaia um ihn von der Seuche zu retten.
-Unwissend darüber das die Seuche ebenfalls wie der Vampirismus von einem daedrischen Fürsten stammt verbinden sich beide Kräfte und ein völlig neuer sehr bluthungriger Vanpaia entsteht.
-Gabriel beginnt ein Leben als Schlächter, Schoßhund und sexuelles Spielzeug für die Führung aus dem Hause De Rochefort bis er schließlich mit etwa 2000 Jahren zum Vampir Lord gemacht wird.
-Gabriels Besonderheit und sehr loyaler Charakter ließ ihn schnell in der Familie aufsteigen, er erfüllt schließlich nur noch wichtige Aufträge für das Haus und trifft so auch auf Viktoria Katarina Belmot, eine "Himmlische" also eine auserwählte Person der Wache der aedrischen Gottheit Meridia.
-Durch ihre besonderen Kräfte schafft es Viktoria das ehemals gute Wesen des Mannes wiederherzustellen und Gabriel verliebt sich in Viktoria
-Er lebt etwa fünf Jahre bei ihr und entzieht sich dem Einfluss des Hauses De Rochefort, da diese nicht in das Einflussgebiet anderer Vanpaia Großhäuser treten dürfen. Gabriel heiratete Viktoria sogar (verbotene Hochzeit , da Vanpaia vor den meisten Gesetzen als tot gellten)
-Gabriel nimmt den Nachnamen seiner nun Ehefrau an und erhält am Tag der Hochzeit von dieser einen sogenannte Tageslichtring.
-Viktoria die durch die Erschaffung des Ringes ihre Kräfte verlor ist nun verwundbar und wird schließlich von Agenten der De Rocheforts missbraucht und getötet. Sie hängen Gabriel den Mord an seiner Frau an (Sie lebten in einer größeren Stadt wo Viktoria als heilige Schwertmaid hoch angesehen war und selbst ein Vanpaia in ihrem Dienst akzeptiert wurde)
-Gabriel zieht es in der Welt umher , er nimmt seine ehemalige Aufgabe als Arzt wieder auf und versucht alle Krankheiten/Seuchen zu bekämpfen. Mit dem obersten Ziel den Vampirismus gänzlich auszulöschen.
-Von anderen Vampir Häusern wird Gabriel trotz seines enormen Alters verachtet und als Ausgestoßener betrachtet.

Benutzeravatar
Minato Uzumaki
||
||
Beiträge: 12275
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 17:35
Vorname: Minato
Nachname: Uzumaki
Alter: 24
Größe: 1,77 m
Gewicht: 68 kg
Rang: Akatsuki
Clan: Uzumaki
Wohnort: Reisend
Stats: 46
Chakra: 8
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 0
Taijutsu: 6
Gesucht: Konoha-Gakure
Kiri-Gakure
Suna-Gakure
Discord: Nefaras#3621
Wohnort: Landstuhl

Re: [Reisend/Ishgard] Gabriel Belmont

Beitragvon Minato Uzumaki » Di 8. Mai 2018, 08:01

Vanpaia Jutsu



Rang D


---------

Rang C

Name: Hi·yoke ("Sonnenschild")
Jutsuart: "Ninjutsu"
Rang: C-Rang
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: gering pro Post
Voraussetzungen: Ninjutsu 4, Vanpaia, Bewegung der Schatten
Beschreibung: Das Hi·yoke ist eine besondere Technik die der Vanpaia über den "Bewegung der Schatten" Perk erlernen kann. Hierfür streckt der Vanpaia einen seiner Arme über sich und löst die Hand vollständig durch sein verdorbenes Chakra auf. Fledermäuse wirbeln nun in Form einer Kuppel über dem Kopf des Anwenders herum. Diese Fledermäuse sind mit dem verdorbenen Chakra miteinander verbunden und werfen so einen großen Schatten unter sich. Dadurch schützt sich der Vanpaia vor Sonnenlicht.

---------

Rang B

Name: Chisuji Tenrei ("Blut-Ritual")
Jutsuart: "Ninjutsu"
Rang: B-Rang
Reichweite: mittel
Chakraverbrauch: mittel
Voraussetzungen: Ninjutsu 5, Tochter von Kalthafen oder Vampirfürst, Verwandlung aktiv
Beschreibung: Das Chisuji Tenrei ist eine besondere Technik der Vampirfürsten oder Töchter von Kalthafen. Sie laden das verfluchte Blut weiter mit ihrer wahren Macht auf (Verwandlung muss aktiv sein) und geben dieses Blut einem Vanpaia zu trinken. Auch ein Sterblicher kann das Blut auf diese Weise zu sich nehmen. Um das eigene Blut vorzubereiten benötigt der Vanpaia eine kurze Vorbereitungs- und Konzentrationszeit was diese Technik unbrauchbar für den Kampf macht.

Name: Suiage ("Saugen")
Jutsuart: "Ninjutsu"
Rang: B-Rang
Reichweite: mittel
Chakraverbrauch: mittel
Voraussetzungen: Ninjutsu 5, Vanpaia, 200+ Jahre
Beschreibung: Das Suiage ist eine besondere Technik die der Vanpaia mit ausreichend Erfahrung ausführen kann. Hierfür öffnet der Vanpaia seinen Mund und nutzt sein verfluchtes Chakra welches in seinen Zähnen konzentriert wird. Sollte der Vanpaia dann sein Opfer kurz gebissen haben (Es ist auch möglich das Chakra in den Fingernägeln zu konzentrieren), dann ist er dazu in der Lage das Blut seines Opfers auch aus der Distanz heraus zu trinken. Das verfluchte Chakra kann sich ebenfalls um andere Körperflüssigkeiten im Körper legen und diese heraus ziehen (z.B Speichel). Mit einem mittleren Chakraverbrauch kann ein halber Liter Blut entzogen werden. Für größere Mengen muss entsprechend mehr Chakra gezahlt werden.


Name: Suingingu ("verfluchte Schwingen")
Jutsuart: "Ninjutsu"
Rang: B-Rang
Reichweite: Sich Selbst
Chakraverbrauch: mittel pro Post
Voraussetzungen: Ninjutsu 5, Vanpaia, 200+ Jahre
Beschreibung: Das Suingingu ist eine besondere Technik die der Vanpaia mit ausreichend Erfahrung ausführen kann. Hierfür öffnet der Vanpaia eine Wunde an seinen Schulterblättern und sein dunkles Blut strömt aus. Durch einen Verbrauch seiner finsteren Kräfte entsteht aus dem Blut Flügeln aus diesem verdorbenen Chakra mit diesen ist er dazu in der Lage zu fliegen (Geschwindigkeitswert = Fluggeschwindigkeit).

---------

Rang A

Name: Kamareta ato ("Biss-Mal")
Jutsuart: "Ninjutsu"
Rang: A-Rang
Reichweite: Sich Selbst
Chakraverbrauch: hoch
Voraussetzungen: Vanpaia, 200+ Jahre
Beschreibung: Das Kamareta ato ist eine besondere Technik der Vanpaia durch die er dazu in der Lage ist den Vampirismus zu übertragen. Der Betroffene wird vom Vanpaia gebissen und zwar möglichst so das das dunkle Chakra des Vanpaia sich relativ gut und gleichmäßig im Körper des Opfers verteilen kann. Ein extremes Fieber folgt, welches den Tod des Betroffenen zur Folge hat. Es ist ebenfalls möglich das Opfer direkt zu töten um den Vorgang zu beschleunigen (vermindert die Schmerzen). Es ist notwendig das das Opfer vorher kampfunfähig gemacht worden ist , da sonst das dunkle Chakra des Vanpaia nicht im betroffenen Organismus greifen kann. Das Opfer stirbt nach einigen Stunden voller Schmerzen und wird als Vanpaia wiedergeboren.




---------

Rang S

Name: In’utsu ("dunkle Melancholie")
Jutsuart: "Ninjutsu"
Rang: S-Rang
Reichweite: Sich Selbst
Chakraverbrauch: variabel
Voraussetzungen: Vanpaia ab 500+ Jahre (Tochter von Kalthafen o. Vampirlord)
Beschreibung: Das In’utsu ist eine passive Fähigkeit eines Vanpaia die er mit zunehmendem Alter erhält. Der uralte und finstere Geist eines Vanpaias ist nicht mehr Anfällig durch Manipulation oder andere Außeneinflüsse. Zusätzlich spüren der Vanpaia sofern eine Manipulation des Geistes oder des Körpers durchgeführt wird egal in welcher Form und kann dadurch sofern das entsprechende Wissen vorhanden ist bewusst dagegen halten. Ein Vanpaia mit dieser Fertigkeit zahlt dann den selben Chakraverbrauch den ihr Gegenüber aufbringen musste für die Manipulation. Durch die Weitergabe ihres Blutes können Vanpaia mit dieser Fertigkeit auch Andere aus manipulativen Einflüssen befreien. Das Blut muss hierbei auf irgendeine Weise in den Körper des Verbündeten gelangen.


Name: Fu·kenkō ("schwer heilbare Krankheit")
Jutsuart: "Ninjutsu"
Rang: S-Rang
Reichweite: mittel
Chakraverbrauch: sehr hoch für das Absorbieren, variabel
Voraussetzungen: Kichiku Kyūketsu·ki
Beschreibung: Das Fu·kenkō ist die gefährlichste Fertigkeit von Gabriel. Mit dieser Technik ist er dazu in der Lage eine bestehende Krankheit aus einem anderen Organismus zu absorbieren. Hierfür muss er zwingend von der betroffenen Person/dem Tier trinken. Das verfluchte Chakra seiner Selbst dringt dann in den Organismus des Betroffenen ein bindet sich mit den Krankheitserregern und entfernt diese vollständig. Mit dem Blut saugt er die Krankheit dann auf und kann sein Körper speichert dessen genetischen Code in einem eigenen Arsenal ab. Gabriel kann die Krankheit dann jeder Zeit heraufbeschwören und auf seinen Gegenüber los lassen. Je nach Intensität und Stärke der Krankheit richtet sich für Gabriel ein anderer Chakraverbrauch ein. Maximal kann Gabriel fünf Krankheiten in seiner DNA "vorspeichern" , sollte eine weitere aufgenommen werden muss sein untoter Körper eine andere vergessen.
Die große Fäulnis: War eine Krankheit die Nirn in den östlichen Regionen über zwanzig Jahre heimgesucht hat. Der befallene Organismus fault innerlich und äußerlich (schwere Schäden pro Post). Das Imunsystem des Gegenübers fährt herrunter was ihm zusätzlich einen sehr hohen Schwächezustand bereitet. Die große Fäulnis kann von Gabriel nur durch eine Berührung ausgelöst werden und hat einen Chakraverbrauch von extrem hoch. Die Fäulnis verbleibt vier Posts was den Tod des Betroffenen zur Folge hat, es sei denn man heilt bewusst dagegen oder kann extreme Schäden überleben.
Das große Fieber von Yokuda: Ausgelöst von Mephala der daedrischen Fürsting des Mordes und der Fleischeslust befiel eine Seuche die große Küstenstadt Yokuda. Die Seuche machte ihre Bürger wahnsinnig und lies sie der Lust des Fleisches nachgehen, während dem Akt töteten sich die Bewohner nach einer Weile gegenseitig. Gabriel kann das Fieber über einen Biss übertragen (Chakraverbrauch extrem hoch). Das Fieber breitet sich im Verlauf von drei Posts beständig aus und löst pro Post eine sehr hohe Welle der Lust aus. Ab dem dritten Post kann man sich unabhängig seiner eigenen Willensstärke nicht mehr dagegen zur Wehr setzen und es kommt zum Akt. Das Fieber sorgt dafür das sämtliche Moralvorstellungen entfernt werden und nur noch die Fortpflanzung wichtig ist. Sollte man mehrfach Befriedigung erlebt haben tötet man als Abschluss seinen Sexualpartner.
Der Stich aus Pyandonea: Der Stich aus Pyandonea ist eine Krankheit ausgelöst von einer tropischen Moskito Art die nur auf dem tropischer Kontinent Pyandonea vor kommt. Wie viele Insekten die in Nirn kaum erforscht sind hat auch diese keinen direkten Namen. Der Stich des Insektes allgemein ist bereits schmerzhaft, die Krankheit löst sich dann nach einigen Stunden wird ein Fieber ausgelöst welches den Betroffenen lähmt. Dieses Fieber konnte mehrere Wochen anhalten und der Körper war bewegungsunfähig. Gabriel beisst bei seiner Version der Krankheit sein Opfer und nach (2 Posts, durch einen zusätzlichen Chakraverbrauch kann die Lähmung sofort herbeigeführt werden) und sorgt so für eine vollständige Lähmung des Körpers für 2 Posts.


---------


Wissen


Name: Jäger der Nacht [Profi Wissen]
Rang: A-Rang
Voraussetzung: Jäger der Nacht B-Rang
Beschreibung: Die Profi Stufe des Jäger der Nacht Wissens. Ein Vanpaia der diese Stufe gemeistert hat ist wirklich zu einem wahren Predator geworden. Selbst über eine große Distanz hinweg ist er dazu in der Lage Verhaltensweisen eines möglichen Opfers zu analysieren und diese gegen ihn selbst zu verwenden. Die erweiterten Sinne des Vanpaia werden hier im perfekten Zusammenspiel mit seinem Wissen gebraucht was ihn zu einem tödlichen Jäger mit perfekter Maskerade werden lässt. Durch die Profi Stufe dieses Wissensgebietes ist eine Tochter von Kalthafen sogar dazu in der Lage die "Verschleierungskunst" zu erweitern. Die Augen können so auf ihre ursprünglich sterbliche Form zurückgesetzt werden. Gleichzeitig lässt sich der Geruch verschleiern und Körperwärme und Körperflüssigkeit (Schweiß etc.) kann simmuliert werden, hierfür lässt das verdorbene Chakra den untoten Körper Flüssigkeit bewusst bilden (Chakraverbrauch sehr gering). Gleichzeitig verschleiert der Vanpaia auch seine Gedanken und die wahren Absichten. Dadurch ist es kaum möglich aus dem Vanpaia selbst Informationen zu erlangen. Durch diese Stufe hat es der Vanpaia es sich zudem angeeignet das atmen und blinzeln so perfekt zu simmulieren, dass man den Unterschied zu einem normalen Sterblichen kaum erkennen kann.



Name: Medizinisches Sammelwissen [Profi Wissen]
Rang: A-Rang
Voraussetzung: hohes Alter (1000 Jahre+)
Beschreibung: Die Profi Stufe dieses Wissens ist eine Sammlung von medizinischen Wissensgebieten die sich der Vanpaia über die Jahre angeeignet hat. Durch seine hohes Alter gibt es für den Vanpaia kaum eine Verletzung, Krankheit oder Zustand ausgelöst durch verschiedenste Dinge die er nicht kennt. Dieses Wissens umfasst alle Vitalpunkte des menschlichen Körpers zu kennen und mit diesen zu arbeiten. Auch kann man mit der Akupunktur-Ausbildung wissen, wo man mit spitzne Gegenständen beim Eindringen in den Körper welchen Effekt erzielt. Mit diesem Wissen ist man nun in der Lage jegliche Nutzpflanzen und Nutztiere, die in der Medizin verwendet werden, zu kennen und korrekt zu verwenden. Man weiß gegen welche Krankheiten oder Gebrechen gewisse Nutzpflanzen helfen, gleiches gillt für z.B Körperflüssigkeiten von Tieren (Auf Nirn bezogen, viele Pflanzen/Tiere existieren auch hier). Mit dem Wissen kennt man zudem die Organe/Muskeln/Sehnen/Knochenbau also den vollständigen Körper von Mensch und Tier (dies schließt exotische Tiere und übernatürliche Wesen aus Nirn ein) , kann diesen somit perfekt analysieren und dessen Funktion bestimmen. Somit können Verletzungen/Krankheiten (Wissen über viele Krankheiten vorhanden) und andere Einflüsse schnell erkannt werden und welche Heilmethoden nötig sind diese zu behandeln. Auch ist der Vanpaia über die Jahrhunderte dazu in der Lage gewesen jegliche Gifte zu analysieren und so entsprechende Gegengifte bzw. auch Gifte selbst zu mischen falls nötig.

Benutzeravatar
Minato Uzumaki
||
||
Beiträge: 12275
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 17:35
Vorname: Minato
Nachname: Uzumaki
Alter: 24
Größe: 1,77 m
Gewicht: 68 kg
Rang: Akatsuki
Clan: Uzumaki
Wohnort: Reisend
Stats: 46
Chakra: 8
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 0
Taijutsu: 6
Gesucht: Konoha-Gakure
Kiri-Gakure
Suna-Gakure
Discord: Nefaras#3621
Wohnort: Landstuhl

Re: [Reisend/Ishgard] Gabriel Belmont

Beitragvon Minato Uzumaki » Di 8. Mai 2018, 08:53

~Kann bewertet werden~

Benutzeravatar
Uchiha Shinji
||
||
Beiträge: 2038
Registriert: So 1. Sep 2013, 18:05
Vorname: Shinji
Nachname: Uchiha
Alter: 18
Größe: 1,70m
Gewicht: 60kg
Rang: Reisender
Clan: Uchiha
Wohnort: Reisend
Stats: 39/39
Chakra: 5
Stärke: 2
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 7
Taijutsu: 2

Re: [Reisend/Ishgard] Gabriel Belmont

Beitragvon Uchiha Shinji » Di 8. Mai 2018, 15:34

Moin,

Fu·kenkō ("schwer heilbare Krankheit")
ich finde das sehr schwer so zu realisieren. Wenn man sich das so ansieht, hast du eigentlich mehrere S-Rang Jutsus (der Stich wohl eher A) in einem einzigen Jutsu. Für mich sieht das Jutsu eher wie eine Besonderheit aus, da es anscheinend auch keine Obergrenze an Seuchen gibt und bis auf Chakraverbrauch auch keine ersichtlichen Nachteile entstehen. Er selbst nimmt auch ohne Negativeffekte einfach so die Seuchen auf.

Darum muss ich auch Kichiku Kyūketsu·ki ankreiden. Wieso machst du es nicht so, dass die Krankheiten als Perks ausgeschrieben werden und das Jutsu Fu·kenkō gewählten Perk einfach "auslösen" kann? Hier würde mir aber eine Obergrenze an verschiedene Krankheiten gefallen, die dein Char maximal aufnehmen kann, genauso irgendein Negativeffekt welcher beim Aufnehmen auftritt, sonst schluckt er es for free so als wäre es Wasser.

Kyūketsu·ki ("Vampirismus"):
Hier fände ich es cool, wenn man all jene Formen entfernen würde, die er sowieso nicht erreichen kann, oder schon "überlebt" hat, ich bezweifle nämlich, dass er jemals eine Tochter von Kalthafen werden wird. So wirkt die Besonderheit nicht mehr so erschlagend.

MfG
Bild
reden | denken | Jutsu | Hanmon

Benutzeravatar
Minato Uzumaki
||
||
Beiträge: 12275
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 17:35
Vorname: Minato
Nachname: Uzumaki
Alter: 24
Größe: 1,77 m
Gewicht: 68 kg
Rang: Akatsuki
Clan: Uzumaki
Wohnort: Reisend
Stats: 46
Chakra: 8
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 0
Taijutsu: 6
Gesucht: Konoha-Gakure
Kiri-Gakure
Suna-Gakure
Discord: Nefaras#3621
Wohnort: Landstuhl

Re: [Reisend/Ishgard] Gabriel Belmont

Beitragvon Minato Uzumaki » Di 8. Mai 2018, 16:06

Fu·kenkō ("schwer heilbare Krankheit")
Ist ja auch eine Besonderheit, siehe oben =) , das ist nur die Ausführungstechnik mehr nicht. Was ich natürlich tun könnte ist das Ganze auf 4 oder so Krankheiten beschränken und wenn ich ne neue dazu will muss eine alte Krankheit weichen. Würde ihn hier in der Welt auf 1 maximal mögliche Krankheit beschränken.

Er ist ein 8000 Jahre alter Charakter das ist also ein Variationsjutsutyp was möglich ist -> siehe andere Welt Charaktere z.B Geralt.




Kyūketsu·ki ("Vampirismus"):
Ist bei allen Vanpaia Hybrid Formen bisher so, inkl normalen Vanpaias daher muss ich es leider drinn lassen x.X


LG Chris

Benutzeravatar
Uchiha Shinji
||
||
Beiträge: 2038
Registriert: So 1. Sep 2013, 18:05
Vorname: Shinji
Nachname: Uchiha
Alter: 18
Größe: 1,70m
Gewicht: 60kg
Rang: Reisender
Clan: Uchiha
Wohnort: Reisend
Stats: 39/39
Chakra: 5
Stärke: 2
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 7
Taijutsu: 2

Re: [Reisend/Ishgard] Gabriel Belmont

Beitragvon Uchiha Shinji » Di 8. Mai 2018, 16:10

Ja, das fände ich gut, würde da 5 Krankheiten maximal gleichzeitig annehmen und immer einen swappen, wenn eine weitere dazu kommen soll.

MfG
Bild
reden | denken | Jutsu | Hanmon

Benutzeravatar
Minato Uzumaki
||
||
Beiträge: 12275
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 17:35
Vorname: Minato
Nachname: Uzumaki
Alter: 24
Größe: 1,77 m
Gewicht: 68 kg
Rang: Akatsuki
Clan: Uzumaki
Wohnort: Reisend
Stats: 46
Chakra: 8
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 0
Taijutsu: 6
Gesucht: Konoha-Gakure
Kiri-Gakure
Suna-Gakure
Discord: Nefaras#3621
Wohnort: Landstuhl

Re: [Reisend/Ishgard] Gabriel Belmont

Beitragvon Minato Uzumaki » Di 8. Mai 2018, 16:51

Wurde so beim Jutsu eingebaut

Benutzeravatar
Uchiha Shinji
||
||
Beiträge: 2038
Registriert: So 1. Sep 2013, 18:05
Vorname: Shinji
Nachname: Uchiha
Alter: 18
Größe: 1,70m
Gewicht: 60kg
Rang: Reisender
Clan: Uchiha
Wohnort: Reisend
Stats: 39/39
Chakra: 5
Stärke: 2
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 7
Taijutsu: 2

Re: [Reisend/Ishgard] Gabriel Belmont

Beitragvon Uchiha Shinji » Di 8. Mai 2018, 17:08

Angenommen.
Bild
reden | denken | Jutsu | Hanmon

Benutzeravatar
Tia Yuuki
||
||
Beiträge: 19093
Registriert: Sa 6. Aug 2011, 17:23
Vorname: Tia
Nachname: Yuuki
Alter: 22
Größe: 1,65
Gewicht: 51kg
Rang: Akatsuki
Clan: Yuuki
Wohnort: Reisend
Stats: 46/46
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 0
Taijutsu: 9
Gesucht: Weltweit
Discord: Fili#3791
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: [Reisend/Ishgard] Gabriel Belmont

Beitragvon Tia Yuuki » Di 8. Mai 2018, 18:54

- Bei Clan bitte den Vanpaia Guide verlinken, wie ich es auch bei Ciri getan hatte
- Stärke und Geschwindigkeit bitte bei den Schwächen entfernen, mit dem Wert 5 liegen diese im Durchschnitt beim S-Rang Niveau

Spezial Rang / S-Rang Nuke/Reisender:

Schwäche: 0 bis 4
Durchschnitt: 5 bis 7
Stärke: 8 und höher

LG
Fili
Reden ~ Denken ~ Jutsu ~ Mamoru spricht
Bild
Charakter | Andere Accounts/NBWs | Racchni

(っ^◡^)っ Tia Theme



Danke an Lena für das Set! :)

Benutzeravatar
Minato Uzumaki
||
||
Beiträge: 12275
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 17:35
Vorname: Minato
Nachname: Uzumaki
Alter: 24
Größe: 1,77 m
Gewicht: 68 kg
Rang: Akatsuki
Clan: Uzumaki
Wohnort: Reisend
Stats: 46
Chakra: 8
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 0
Taijutsu: 6
Gesucht: Konoha-Gakure
Kiri-Gakure
Suna-Gakure
Discord: Nefaras#3621
Wohnort: Landstuhl

Re: [Reisend/Ishgard] Gabriel Belmont

Beitragvon Minato Uzumaki » Di 8. Mai 2018, 19:03

Kritik bearbeitet.

LG Chris

Benutzeravatar
Tia Yuuki
||
||
Beiträge: 19093
Registriert: Sa 6. Aug 2011, 17:23
Vorname: Tia
Nachname: Yuuki
Alter: 22
Größe: 1,65
Gewicht: 51kg
Rang: Akatsuki
Clan: Yuuki
Wohnort: Reisend
Stats: 46/46
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 0
Taijutsu: 9
Gesucht: Weltweit
Discord: Fili#3791
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: [Reisend/Ishgard] Gabriel Belmont

Beitragvon Tia Yuuki » Di 8. Mai 2018, 19:03

Angenommen
Reden ~ Denken ~ Jutsu ~ Mamoru spricht
Bild
Charakter | Andere Accounts/NBWs | Racchni

(っ^◡^)っ Tia Theme



Danke an Lena für das Set! :)

Benutzeravatar
Winry Rokkuberu
||
||
Beiträge: 5689
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 13:00
Vorname: Winry
Nachname: Rokkuberu
Alter: 18 Jahre
Größe: 1,67Meter
Gewicht: 63 Kilogramm
Rang: Chunin
Clan: Keiner
Wohnort: Reisend
Stats: 39
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 7
Discord: Lyusaki #5281

Re: [Reisend/Ishgard] Gabriel Belmont

Beitragvon Winry Rokkuberu » Do 10. Mai 2018, 15:44

EK Angenommen
Handeln | Reden | Denken | Hachibi redet | Reden im Geiste | Npc | Jutsu

"Her Will, Her Decision , Her Fate
Charakter Bewerbung | Battle Theme
Bild
(Mantel Teil kaputt, ohne Schal und Brille)
Bild

Benutzeravatar
Tia Yuuki
||
||
Beiträge: 19093
Registriert: Sa 6. Aug 2011, 17:23
Vorname: Tia
Nachname: Yuuki
Alter: 22
Größe: 1,65
Gewicht: 51kg
Rang: Akatsuki
Clan: Yuuki
Wohnort: Reisend
Stats: 46/46
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 0
Taijutsu: 9
Gesucht: Weltweit
Discord: Fili#3791
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: [Reisend/Ishgard] Gabriel Belmont

Beitragvon Tia Yuuki » Sa 15. Sep 2018, 09:39

-Archiviert da Teil des NPC Projektes Gewesen und nun vollständiger Charakter-
Reden ~ Denken ~ Jutsu ~ Mamoru spricht
Bild
Charakter | Andere Accounts/NBWs | Racchni

(っ^◡^)っ Tia Theme



Danke an Lena für das Set! :)


Zurück zu „Archiv [NPC]“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast