Zou Familie [Zwergelefanten]

Shoka Isamu

Zou Familie [Zwergelefanten]

Beitragvon Shoka Isamu » Mi 22. Feb 2012, 18:15

[align=center][font=Georgia] Die Zou Familie


[Allgemeines | Lebensort | Jutsu | Kuchiyose Übersicht][/font][/align]

Shoka Isamu

Re: Zou Familie [Zwergelefanten[/b]

Beitragvon Shoka Isamu » Mi 22. Feb 2012, 18:16

[align=center].::Allgemeines::.

    Allgemeines:

    Elefanten sind große, majestätische Wesen welche einen immer wieder durch deren Anmut ins Staunen versetzten. Auch wenn man so das Bild eines normalen Elefanten im Hinterkopf behält sollte man dies nicht unbedingt auf die Familie dieser Kuchiyose verbinden. Denn groß ist was anderes! Der kleine Kuchiyose "Clan" ist nämlich regelrecht klein geworden und gilt als eine sehr besondere Rasse der "Zwergelefanten", es gibt sie von Daumen groß bis höchstens 1.60m Schulterhöhe. Auf Grund ihrer geringen Körpergröße werden sie oft nicht wirklich ernst genommen, was sie persönlich meist nie stört. Im Laufe der Zeit haben sie sich damit Abgefunden und etwas positives darin entdeckt. unterschätzt zu werden hat einen großen Vorteil, die Gegner strengen sich nicht wirklich an, setzten eher niedrige Jutsus ein, welche meist an der dicken Haut der Tiere kaum einen Schaden anrichten. Desweiteren werden die kleinen Tierchen auch gerne vollkommen außer Acht gelassen, was einen Überraschungseffekt am Ende noch größer machen kann.
    Erwähnenswert bei den Elefanten ist auch deren Religion, um zwar beten sie die Göttin "Amura" an, deren Existenz bis heute nicht bewiesen werden konnte. Laut einer Legende war Amura einst eine einsame Göttin welche den Shoka Clan [dt. Gesang] als Soldaten hatte. Der Shoka Clan beschützte die junge Frau vor ihren Feinden, welche es auf ihre Macht abgesehen hatten. Um die Göttin Amura zu schützen ließen ihre Soldaten sie nie unbeaufsichtigt aus ihren Tempel, weswegen sie in laufe der Zeit immer unzufriedener wurde. Mit den Jahren wurde die junge Göttin immer einsamer und es plagte sie ein trauriges Herz. Sie sehnte sich so sehr nach einen Freund, das sie in ihrer Einsamkeit all ihre Macht bündelte und die Zwergelefanten erschuf, welche ihr ein Freund werden sollten. Nach der Legende sollte sie die ersten Elefanten dieser Familie erschaffen haben, welche Romina und Davian hießen. Viele Jahre leisteten sie der einsamen Amura ihre Gesellschaft, bis sie endlich ihre irdische Hülle verlassen konnte und hinauf ins Reich der Götter fuhr. Romina und Davian, welche von diesen Tag an recht einsam und Schutzlos waren, wurden schließlich von den Shoka Clan aufgenommen und als Heilige Tiere verehrt, da diese ja die "Kinder" der Göttin waren. Seit diesen Tag an gab es einen sehr engen Pakt zwischen den Shoka und den Elefanten, auch wenn sich die Wegen dieser im Laufe der Jahre langsam trennten. Im Geiste, sowie auch durch ihren Kuchiyose Vertrage würden sie immer vereint sein.

    Religion:
    Schon seid Jahrhunderten verehren die Elefanten die Göttin Amura, welche sie einst erschaffen hatten, nach ihrer Göttin benannt, nannten sie diese Religion den "Amuratismuss". Amura wird immer wieder gern "Göttin des Gesangs" und "Mutter der Elefanten" genannt. Die Kuchiyose Familie nennt sie auch immer wieder sehr gern liebevoll "Mutter Amura". Zu der Göttin wird jeden Tag ein Gebet gesprochen um ihr auch weiterhin nahe zu sein. Sie wissen das ihre geliebte Mutter dazu neigt sich einsam zu fühlen, und auch wenn sie Welten trennen, so soll sie nicht vergessen das ihre Kinder stets an sie denken. In der Religion der Shoka und Elefanten wird die Frau verehrt. Sie ist das was Leben in ihren Leib wachsen lässt und unter Schmerz und Qual auf diese Welt bringt. Diese Aufopfernde Fähigkeit welche das weibliche Geschlecht besitzt wird von den männlichen Geschlechts stets mit Freundlichkeit, Respekt und Loyalität beschenkt. Die Frauen der Elefanten sowie der Shoka dürfen laut ihrer Religion daher mehrere Männer gleichzeitig haben, müssen jedoch auch sehr viele Kinder gebären um sich der Göttin Amura würdig zu erweisen. Es gilt als eine Schande als Mann unfruchtbar zu sein, was damit gestraft wird, niemals ein Teil eines Harem zu werden und somit keine Frau zu finden, welche ihn liebe schenkt. Das Thema Unfruchtbarkeit bei Frauen gilt als absolutes Tabu Thema und wird immer damit abgewehrt das dies nicht möglich ist. Wenn eine Frau also nicht schwanger wird, sind all ihre Männer daran Schuld. Fromme Amuratisten halten so stark an ihrer Religion fest das sie jegliche medizinische Untersuchungen als Gotteslästerung ansehen welche mit der Unfruchtbarkeit von Frauen befassen. Als Mann / männlicher Elefant, hat man nur sehr wenige Rechte, man hat das weibliche Geschlecht zu bedienen. Eine Frau zu schlagen oder seelisch zu verletzten ist eine Straftat welche mit den Tode bestraft wird! Jedoch gilt dies nur bei Frauen / Weibchen welche der selben Religion angehören.

    Regierung:
    Da sich die Kuchiyose Familie streng an ihre Religion halten hält das weibliche Geschlecht die Regierung. Die Männchen haben am wenigsten zu sagen und besetzten somit die niedersten Ränge. In diesen Clan folgt eine wichtige Reihenfolge, welche die Bosskuchiyose ganz oben an die Spitzen setzt, mit einer Ausnahme, die es nur einmal gibt, folgt ein Mann, um zwar der "itto-seki otoko" [dt. erster Mann, favorisierter Mann], dieser ist im Harem der Boss Kuchiyose der höchstrangige und steht somit selbst über andere Damen der Familie.

    Familien-Symbol:
    Die Kuchiyose Familie ist nicht im Besitz eines Symbols.

    Verhältnis zu anderen Kuchiyosen:
    Man kann die Beziehung zu den anderen Kuchiyosen recht neutral bezeichnen. Sie haben nicht sehr viel Interesse daran sich mit anderen an zufreunden. Grund dafür ist meist ihre Religion die bei anderen Familien eher negativ beäugt wird. Zusätzlich haben die Elefanten keine Interesse daran mit weiteren zu kooperieren welche nicht den selben Glauben angehören.

    Die Regeln der Kuchiyose-Familie:
    * Der Glaube der Familie muss angenommen werden
    * Frauen und andere Wesen weiblichen Geschlechts ist Respekt zu erweisen
    * Der Mann bzw das männliche Geschlecht ist in der Rangfolge stets unter den der Frau
    * Der Bosskuchiyose sowie ihren Itto-seki Otoko ist vollsten Respekt zu erweisen
    * Die Familie erwartet Loyalität

    Wie erlangt man jene Kuchiyose?
    Die Kuchiyose Familie ist an den Shoka Clan schon seid hunderten von Jahren gebunden. Seit dem an herrscht eine starke Verbindung zu einander. Innerhalb des Shoka Clanes wird der Vertrag von den Eltern an ihre Kinder weiter gegeben. Andere Vertragspartner existieren bisher nicht. Demnach ist ein solches Bündnis zwischen Elefant und Mensch nur durch ein Mitglied des Shoka Clanes zu erhalten.

    Richtlinien:
    * Nur Mitglieder des Shoka Clanes erhalten diese Kuchiyose
    * Das Mitglied muss der Religion folgen
    * Nur mit Absprache mit mir
    * Benutzung der Boss-Kuchiyose auch nur in Absprache meiner Seite

    Derzeitige Vertragspartner:

* Shoka Isamu
*
*
*
*
[1/5][/align]

Shoka Isamu

Re: Zou Familie [Zwergelefanten[/b]

Beitragvon Shoka Isamu » Mi 22. Feb 2012, 18:18

[align=center].::Lebensort::.

Bild

Ihre Heimat liegt in Tsuchi no Kuni, ein Reich in welchen die Erde wohl zu herrschen scheint. Die Steinige Gegend welche viele Berge zu bieten hat gefällt den Elefanten sehr gut. Dennoch bewegen sie sich nur selten auf der Oberfläche der Erde. In laufe der Jahren haben sich die Elefanten eine wunderschöne Stadt Names "Amura" unter der Erde erbaut. Sie ist nur durch ein spezielles Doton Jutsu zu betreten, doch kaum wenn man sie sich ansieht umgibt einen ein mystisches Gefühl. Kristalle sorgen für Licht, indem sie die wenigen Sonneneinstrahlungen, welche durch Löcher in die Erde, reflektieren. Die Gebäude sind recht schmal und spitz erbaut, erinnern an einer Stropfsteinhöhle. Das Grundwasser fließt wie in kleiner Fluß in mitten von Amura entlang und versorgt die Stadt mit frischen Wasser.[/align]

Shoka Isamu

Re: Zou Familie [Zwergelefanten[/b]

Beitragvon Shoka Isamu » Mi 22. Feb 2012, 18:21

.::Jutsus::.

Selbsterfunden
Name: Shizuka na Aizu
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: E Rang
Element: -
Reichweite: Nah bis Fern
Chakraverbrauch: gering
Voraussetzungen: Ninjutsu 1
Beschreibung:
Bei diesen Ninjutsu macht der Anwender ein bestimmtes Geräusch, welches sich in einer Ton Frequenz bewegt, welches normale Menschen nicht wahrnehmen. Nur Elefanten und Mitglieder des Shoka Clanes können es vernehmen und anhand dieses Geräusches feststellen wo sich der Anwender dieses Jutsus befindet. Je nach Absprache beider Parteien kann es auch ein Wahrnsignal oder Hilferuf sein.

Selbsterfunden
Name: Doro Omote
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: E Rang
Element: Doton
Reichweite: Nah bis Mittel
Chakraverbrauch: Gering
Voraussetzungen: Ninjutsu 1
Beschreibung:
Hierbei sammelt der Anwender Chakra in seinen Mund/ bzw Rüssel um gleich darauf hin eine kleine Fontäne Schlamm den Gegner ins Gesicht zu spucken. Hierbei zielt der Anwender meist auf die Augen um den anderen für einen kurzen Augenblick der Sicht zu berauben.

Selbsterfunden
Name: Se ga Takai
Jutsuart: Genjutsu
Rang: E Rang
Element: -
Reichweite: Nah bis Fern
Chakraverbrauch: Gering
Voraussetzungen: Genjutsu 1
Beschreibung:
Damit dieses Genjutsu funktioniert verwendet der Anwender ein pfeifender Ton als Medium, den man beliebig mit seinen Mund oder Rüssel erzeugen kann. Sobald der Gegner dieser vernimmt ist er im Genjutsu gefangen. Hierbei glaubt der Gegner den Anwender dieses Jutsu in einer beängstigenden Größe vor zu finden, welche ihn im ersten Moment Angst machen soll. In der Regel nehmen die Gegner ihren Gegenüber vier bis fünf mal so groß wie er eigentlich ist wahr.

Selbsterfunden
Name: Uzumakiageru
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: D Rang
Element: Doton
Reichweite: Nah bis Mittel
Chakraverbrauch: Gering pro Post
Voraussetzungen: Ninjutsu 2, trockene Erde
Beschreibung:
Bei dieser Kunst ist es wichtig das die Erde recht trocken ist. Denn hierbei lässt der Anwender die Oberste Schicht der Erde, durch sein Chakra, so fein zerkleinern, das es schon eher Staub ähnelt. Durch das Chakra des Anwenders ist er auch dazu in der Lage die kleinen Erdteilchen durch die Gegend wirbeln zu lassen, was die Sicht verschlechtert. Dieses Jutsu kann bis zu 6 Posts anhalten.

Selbsterfunden
Name: Ha Tsukue
Jutsuart: Taijutsu
Rang: D Rang
Element: -
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: -
Voraussetzungen: Taijutsu 2, Stoßzähne
Beschreibung:
Bei diesen Jutsu greift der Anwender mit seinen recht harten Stoßzähnen zu. Die Verletzung variiert je nach Größe des Tieres. Jedoch da die Mitglieder dieser Familie alle samt nicht sehr groß werden und die Stoßzähne abgerundet sind, halten sich die Verletzungen in Grenzen.

Selbsterfunden
Name: Ishi Bishonore
Jutsuart: Genjutsu
Rang: D Rang
Element: -
Reichweite: Nah bis Fern
Chakraverbrauch: Gering
Voraussetzungen: Genjutsu 2
Beschreibung:
Als Medium wird hierbei ein Stück Erde bzw Stein verwendet (visuelles Medium) welches in Richtung des Gegners geworfen wird. Sieht dieser den Stein, so ist er im Genjutsu gefangen. Bei dieser Illusion glaubt der Gegner zu sehen das man immer wieder in recht kurzen Abständen Steine auf ihn wirft, was ihn einmal die Konzentration rauben kann und gleichzeitig dazu bringt das er den imaginären Steinen/ Erdbrocken ausweicht.

Selbsterfunden
Name: To Gekido Shita Zou
Jutsuart: Genjutsu
Rang: C Rang
Element: -
Reichweite: Nah bis Fern
Chakraverbrauch: Mittel
Voraussetzungen: Genjutsu 4
Beschreibung:
Bei dieser Kunst ist ein pfeifender Ton das Medium. Sobald der Gegner diesen wahrnimmt, so glaubt er ein Kuchiyose no Jutsu beobachten zu können, nach dem plötzlich 10 recht riesige und gefährlich wirkende Elefanten sieht. Diese stampfen vor Wut und stoßen warnende Geräusche von sich, ehe sie auf den Gegner zu rennen.

Selbsterfunden
Name: Doton Yoroi
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: C Rang
Element: Doton
Reichweite: Selbst
Chakraverbrauch: Mittel pro Post
Voraussetzungen: Ninjutsu 4
Beschreibung:
Sobald der Anwender, durch Chakrakonzentration, dieses Jutsu anwendet, scheint es so, das sich die Erde, welche am Boden zu finden ist, sich auf den Körper des Anwenders platziert. Anschließend werden die Erdteile noch fester und ergeben eine recht robuste Rüstung. Diese kann den Anwender vor Ninjutsu und Taijutsu bis zum C Rang schützen. Ausnahmen davon sind Raiton Künste, welche nur bis zum D Rang abgefangen werden können, Suiton Jutsu sogar bis B Rang. Dieses Jutsu kann bis zu 4 Posts aufrecht erhalten werden, und kostet den Anwender permanent Chakra (siehe Chakraverbrauch).

Selbsterfunden
Name: Yawanaka na Ishi
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: B Rang
Element: Doton
Reichweite: Nah bis Mittel
Chakraverbrauch: Mittel
Voraussetzungen: Ninjutsu 5, Chakrakontrolle 7
Beschreibung:
Bei dieser Kunst kreiert der Anwender bewegliche Rüssel aus Erde, welche nach den Gegner versuchen zu Greifen. Die Anzahl der Rüssel beschränkt sich hierbei auf 2, da es sehr schwierig ist die Erde beweglich zu halten. Die Kunst darin liegt dabei das sonst so starre Doton Element biegsam zu gestalten. In diesen Fall wird es dadurch geleistet das die Rüssel nicht aus einen Stück Erde bestehen sondern aus mehreren kleinen Steinen, welche sich durch das Chakra des Anwenders in die Form eines Elefantenrüssels bringen lassen. Durch die gute Chakrakontrolle gelingt es den Anwender die kleinen Steine immer wieder neu zu positionieren, sodass es den Anschein macht das sich die Dotonrüssel problemlos bewegen können, oder gar sich an etwas entlang wickeln können.

Selbsterfunden
Name: Sakkaku Inazuma
Jutsuart: Genjutsu
Rang: B Rang
Element: -
Reichweite: Nah bis Fern
Chakraverbrauch: Hoch
Voraussetzungen: Genjutsu 5
Beschreibung:
Als Medium für dieses Genjutsu fungiert ein auffälliges Schleudern des Rüssels /bzw auffällige Art und Weise Fingerzeichen zu machen. Sobald der Gegner dies visuell wahrgenommen hat, so ist er im Genjutsu gefangen. Hierbei glaubt der Gegner zu sehen wie der Anwender ein Raiton Jutsu auf ihn abfeuert. Die Blitze, welche ihn in der Illusion treffen erscheinen Schmerzhaft zu sein, zusätzlich glaubt der Gegner durch die Elektrizität paralysiert zu sein.

Shoka Isamu

Re: Zou Familie [Zwergelefanten[/b]

Beitragvon Shoka Isamu » Mi 22. Feb 2012, 18:23

[align=center].::Kuchiyose-Übersicht::.

C-Rang:

Hana

B-Rang:

Otoki

A-Rang:

Fuu

S-Rang:

Boss-Kuchiyose:

Dyara[/align]

Shoka Isamu

Re: Zou Familie [Zwergelefanten[/b]

Beitragvon Shoka Isamu » Mi 22. Feb 2012, 18:25

C-Rang Beschwörung

Bild:

Bild

Art: Elefant

Name: Hana

Alter: 24

Geschlecht: weiblich

Größe: 70cm

Gewicht: 23kg

Charakter:
Hana ist eine recht freche Persönlichkeit. Sie mag es andere zu veräppeln und sich über deren Kosten zu belustigen. Oft gilt sie desshalb als Geschmacklos und stößt damit an die Grenzen anderer. Besonders gemein ist es, da sie sich am liebsten über seelisch Kranke und geistig beeinträchtigte Wesen lustig macht. Sie selbst sieht das nicht so eng wenn sie selbst durch die schlechten Witze andere zu tiefst verletzt. Aber auch wenn Hana eine sehr ruppige und Geschmacklose Seite hat, so kann sie auch sehr hilfsbereit und loyal sein. Im Fall der Fälle kann man sich auf die Dame verlassen, wenn man wirklich mal einen echten Kumpel braucht, so steht sie einen zur Seite. Ihre Konfliktbereitschaft, sowie Mut zeichnen den rosa Elefanten förmlich aus. Sie würde nie einer Konfrontation aus den Weg gehen, was jedoch auch regelrecht leichtsinnig ist. Man kann auch sagen das sie eher ein Kumpel-Typ ist, als ein richtiges Mädchen. Sie mag schmutzige Witze, Bier und hasst jeglichen Romantik Kram. Sie belächelt regelrecht ihre Damenhaften Kollegeninnen und bevorzugt männliche Freunde. Trotz der Religion, welche besonders als Frau vertreten sollte, erscheint sie eher locker und nimmt es weniger Ernst. Nur wenn sie etwas haben möchte, dann spielt sie diese Macht, die sie den Männern gegenüber hat, aus.

Chakraverbrauch: Gering

Element: Doton

Stärken:
Der rosa Elefant hat ein Talent im Bereich Genjutsu schon von Kind an hat sie sich den Illusionen her gegeben. Es macht ihr auch regelrecht Spaß andere durch diese Trugbilder zu veräppeln oder gar Angst zu machen. Diese anwenden ist für Hana also eine einfache Sache, die sie schon recht früh begonnen hatte zu trainieren. Zudem kann sie auch gut Genjutsu erkennen, es wäre ja wirklich lächerlich wenn sie, die sich mit Illusionen auseinander gesetzt, diese nicht erkennen könnte. Da sie jedoch noch recht jung ist, kann sie nur Genjutsu bis zum B Rang erkennen. Durch ihre gute Chakrakontrolle ist es ihr nicht nur vergönnt Chakra zu sparen und es im rechten Moment richtig einsetzten zu können, sondern ist dazu noch in der Lage Genjutsu aufzulösen.

Schwächen:
Taijutsu gehört wirklich nicht zu ihren Stärken. Auch wenn sich Hana gern sehr robust udn hart im Nehmen hin stellt, so ist sie ein ziemliches Weichei wenn es darum geht wirklich mit den Körper zu kämpfen. Sie fürchtet den Schmerz einfach viel zu sehr, zudem hat sie dabei auch ein paar Hemmungen jemanden zu Schlagen oder Rammen. Desweiteren ist sie nicht sehr schnell, ihre Füße tragen ihren Körper einfach nicht so schnell von einen Ort zum Anderen. Das bedeutet für sie, das der Elefant einmal nicht zügig genug Angreifen kann, und zum anderen Angriffen der Feinde nicht so schnell ausweichen kann. Eine weitere Schwäche wäre ihre mangelnde Ausdauer, Hana verfügt leider nicht über viel Chakra und kann daher nicht all so lange kämpfen. Zudem ist sie auch körperlich nicht sehr ausdauernd und neigt dazu schnell aus der Puste zu geraten. Stärke kann der Elefant auch nciht zu ihren Vorteil zählen. Auch wenn sie ein Elefant ist, ist und bleibt sie ein Zwergelefant und hat wurde von Natur aus daher nicht so gut mit Muskeln ausgestattet. Da sie zusätzlich auch kaum dies trainiert hat, ist Hana ein "Fliegengewicht".

Jutsu:



Selbsterfunden
Name: Shizuka na Aizu
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: E Rang
Element: -
Reichweite: Nah bis Fern
Chakraverbrauch: gering
Voraussetzungen: Ninjutsu 1
Beschreibung:
Bei diesen Ninjutsu macht der Anwender ein bestimmtes Geräusch, welches sich in einer Ton Frequenz bewegt, welches normale Menschen nicht wahrnehmen. Nur Elefanten und Mitglieder des Shoka Clanes können es vernehmen und anhand dieses Geräusches feststellen wo sich der Anwender dieses Jutsus befindet. Je nach Absprache beider Parteien kann es auch ein Wahrnsignal oder Hilferuf sein.

Selbsterfunden
Name: Se ga Takai
Jutsuart: Genjutsu
Rang: E Rang
Element: -
Reichweite: Nah bis Fern
Chakraverbrauch: Gering
Voraussetzungen: Genjutsu 1
Beschreibung:
Damit dieses Genjutsu funktioniert verwendet der Anwender ein pfeifender Ton als Medium, den man beliebig mit seinen Mund oder Rüssel erzeugen kann. Sobald der Gegner dieser vernimmt ist er im Genjutsu gefangen. Hierbei glaubt der Gegner den Anwender dieses Jutsu in einer beängstigenden Größe vor zu finden, welche ihn im ersten Moment Angst machen soll. In der Regel nehmen die Gegner ihren Gegenüber vier bis fünf mal so groß wie er eigentlich ist wahr.

Selbsterfunden
Name: Ishi Bishonore
Jutsuart: Genjutsu
Rang: D Rang
Element: -
Reichweite: Nah bis Fern
Chakraverbrauch: Gering
Voraussetzungen: Genjutsu 2
Beschreibung:
Als Medium wird hierbei ein Stück Erde bzw Stein verwendet (visuelles Medium) welches in Richtung des Gegners geworfen wird. Sieht dieser den Stein, so ist er im Genjutsu gefangen. Bei dieser Illusion glaubt der Gegner zu sehen das man immer wieder in recht kurzen Abständen Steine auf ihn wirft, was ihn einmal die Konzentration rauben kann und gleichzeitig dazu bringt das er den imaginären Steinen/ Erdbrocken ausweicht.





Benötigte Erlaubnis: Ja

Shoka Isamu

Re: Zou Familie [Zwergelefanten[/b]

Beitragvon Shoka Isamu » Mi 22. Feb 2012, 18:27

B-Rang Beschwörung

Bild:

Bild

Art: Elefant

Name: Otoki

Alter: 22

Geschlecht: männlich

Größe: 92cm

Gewicht: 35kg

Charakter:
Otoki ist ein lustiger Geselle. Er spaßt gern herum und mag die Gesellschaft. Am liebsten befindet er sich in der Nähe anderer um ihnen seine neusten Witze zu erzählen. Im Gegensatz zu Hana jedoch macht er keinerlei Spaß auf kosten anderer. Sein Herz ist eher weich und besonnen. Er mag es nicht wenn andere weinen oder wenn es ihnen schlecht geht. Lieber versucht er immer andere mit seiner Art und Weise wieder zu erheitern. Otoki ist ein sehr loyaler Freund, der mit seinen Vertragspartnern nicht nur das Bündnis im Kampf eingehen möchte. Er will lieber ein persönlicher Kumpel werden, und ist manchmal dadurch etwas zu anhänglich. Im Allgemeinen versteht er es oft falsch wenn man mit ihn ein Bündnis schließt, denn er will im Leben des Menschen einen Platz haben. Manchmal ist es auch genau der Grund warum der Elefant zu neugierig, gar zu persönlich wird und Fragen stellt, die ihn eigentlich nichts angehen, zu mindest wie es sein Gegenüber findet. Er selbst bemerkt seinen Fehler jedoch nicht und neigt dazu noch weiter bohrende Fragen zu stellen.

Chakraverbrauch: Mittel

Element: Doton

Stärken:
Otikis Stärke ist auf jeden Fall das Ninjutsu, er kennt sich wirklich gut auf diesen Gebiet aus, und verwendet meist Doton Jutsus, mit denen er sich am meisten beschäftigt hat. Schon immer hat er sich auf diesen Bereich am meisten konzentriert und bildet sich auch weiterhin weiter. Sein Traum ist es eines Tages mal ein wahrhaftiger Ninjutsu Meister zu werden, wobei ihn sein Talent dabei zu gute kommt. Ausdauer ist auch ein Vorteil welches der Elefant besitzt. Durch sein recht prächtiges Chakravolumen kann er längere Zeit Kämpfe durch halten und weiterhin seine geliebten Ninjutsu anwenden. Aber auch körperlich gesehen macht Otoki nicht so schnell schlapp. Eine weitere Stärke ist seine recht gute Chakrakontrolle, durch diese Fähigkeit ist er dazu in der Lage seine Ninjutsu zu optimieren und das Ergebnis zu steigern. Desweiteren ist eine gute Chakrakontrolle auch immer zum Vorteil, wenn es darum geht das Chakra zu sparen und nicht zu viel in ein Jutsu zu verbrauchen, nur weil man die Kontrolle nicht beherrscht.

Schwächen:
Zu seinen Schwächen gehört eindeutig die Geschwindigkeit, leider Gottes ist ihn diese nicht gegeben und daher, logischer Weise, nicht schnell. Angriffe zu starten, zu mindest Taijutsu Angriffe, erfolgt recht langsamer, und verlieren daher an Effektivität, zudem ist es auch noch viel schwieriger Angriffen ausweichen zu können. Zudem kommt noch seine Schwäche in Bereich Stärke, wie den meisten seiner Art, fehlt Otoki hierbei die Muskeln. Weder waren ihn diese besonders ausgeprägt angeboren, noch hat er je versucht diese wirklich zu trainieren. Er ist demnach sehr schwach auf der Brust, und hat schon bei etwas größeren Steinen Probleme diesen überhaupt bewegen zu können. Wirklich Intelligent kann man den jungen Elefanten auch nicht nennen. Er ist zwar ein recht netter Kerl und kann auch lesen, sowie simple Zusammenhänge verstehen, jedoch wirklich einen Plan, gar eine Strategie zu erarbeiten, da hört es bei Otoki auf. Auch mögliches Vorhaben des Gegners recht zeitig zu erkennen, bzw Fallen verstehen/umgehen erscheinen für diesen Elefanten als sehr schwierig.

Jutsu:

Selbsterfunden
Name: Shizuka na Aizu
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: E Rang
Element: -
Reichweite: Nah bis Fern
Chakraverbrauch: gering
Voraussetzungen: Ninjutsu 1
Beschreibung:
Bei diesen Ninjutsu macht der Anwender ein bestimmtes Geräusch, welches sich in einer Ton Frequenz bewegt, welches normale Menschen nicht wahrnehmen. Nur Elefanten und Mitglieder des Shoka Clanes können es vernehmen und anhand dieses Geräusches feststellen wo sich der Anwender dieses Jutsus befindet. Je nach Absprache beider Parteien kann es auch ein Wahrnsignal oder Hilferuf sein.







Selbsterfundene Jutsuliste
Name:Doton: Tsuchi Kikaku no Jutsu
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: D-Rang
Element: Doton
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Gering-Hoch
Vorraussetzung: Ninjutsu 2
Beschreibung: Die Hände werden auf den Boden gedrückt, und Dotonchakra in den Boden geleitet, dann kann man Gegenstände daraus formen. Je nach Größe wird mehr Chakra verbraucht.

Selbsterfunden
Name: Uzumakiageru
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: D Rang
Element: Doton
Reichweite: Nah bis Mittel
Chakraverbrauch: Gering pro Post
Voraussetzungen: Ninjutsu 2, trockene Erde
Beschreibung:
Bei dieser Kunst ist es wichtig das die Erde recht trocken ist. Denn hierbei lässt der Anwender die Oberste Schicht der Erde, durch sein Chakra, so fein zerkleinern, das es schon eher Staub ähnelt. Durch das Chakra des Anwenders ist er auch dazu in der Lage die kleinen Erdteilchen durch die Gegend wirbeln zu lassen, was die Sicht verschlechtert. Dieses Jutsu kann bis zu 6 Posts anhalten.





Selbsterfunden
Name: Doton Yoroi
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: C Rang
Element: Doton
Reichweite: Selbst
Chakraverbrauch: Mittel pro Post
Voraussetzungen: Ninjutsu 4
Beschreibung:
Sobald der Anwender, durch Chakrakonzentration, dieses Jutsu anwendet, scheint es so, das sich die Erde, welche am Boden zu finden ist, sich auf den Körper des Anwenders platziert. Anschließend werden die Erdteile noch fester und ergeben eine recht robuste Rüstung. Diese kann den Anwender vor Ninjutsu und Taijutsu bis zum C Rang schützen. Ausnahmen davon sind Raiton Künste, welche nur bis zum D Rang abgefangen werden können, Suiton Jutsu sogar bis B Rang. Dieses Jutsu kann bis zu 4 Posts aufrecht erhalten werden, und kostet den Anwender permanent Chakra (siehe Chakraverbrauch).

Selbsterfunden
Name: Yawanaka na Ishi
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: B Rang
Element: Doton
Reichweite: Nah bis Mittel
Chakraverbrauch: Mittel
Voraussetzungen: Ninjutsu 5, Chakrakontrolle 7
Beschreibung:
Bei dieser Kunst kreiert der Anwender bewegliche Rüssel aus Erde, welche nach den Gegner versuchen zu Greifen. Die Anzahl der Rüssel beschränkt sich hierbei auf 2, da es sehr schwierig ist die Erde beweglich zu halten. Die Kunst darin liegt dabei das sonst so starre Doton Element biegsam zu gestalten. In diesen Fall wird es dadurch geleistet das die Rüssel nicht aus einen Stück Erde bestehen sondern aus mehreren kleinen Steinen, welche sich durch das Chakra des Anwenders in die Form eines Elefantenrüssels bringen lassen. Durch die gute Chakrakontrolle gelingt es den Anwender die kleinen Steine immer wieder neu zu positionieren, sodass es den Anschein macht das sich die Dotonrüssel problemlos bewegen können, oder gar sich an etwas entlang wickeln können.

Benötigte Erlaubnis: Nein

Shoka Isamu

Re: Zou Familie [Zwergelefanten[/b]

Beitragvon Shoka Isamu » Mi 22. Feb 2012, 18:29

A-Rang Beschwörung

Bild:

Bild

Art: Elefant

Name: Fuu

Alter: 54

Geschlecht: weiblich

Größe: 45cm

Gewicht: 47kg

Charakter:
Fuu ist ein sehr femininer Elefant, sie gehört zu der Sorte "Frau" die sehr viel Wert auf Ordnung, Benehmen, Fleiß und Kreativität legt. Sie selbst bezeichnet sich stets als "echte Lady" und möchte demnach auch behandelt werden. Rüpelhaftes Benehmen wie zum Beispiel, in ihrer Anwesenheit zu Rülpsen, ist ein absolutes Tabu! Ebenso kann sie lautes Gerede und besonders Fluchen gar nicht leiden. Der Elefant achtet stets auf ihre Wortwahl, redet meist daher besonders gern etwas geschwollen und wirkt daher auf die meisten überheblich. Aber auch wenn Fuu einen eher Eingebildeten Eindruck macht, ist sie wirklich ein herzliches Wesen. Sie kümmert sich wirklich rührend um die Wesen, welche ihr am Herzen liegen. Regelrecht besorgt und umsichtig geht sie mit denen um, welche sie liebt, sie stet ihnen stets treu zur Seite und hat immer einen guten Ratschlag. Jedoch kann sie auch anders. Fuu ist nämlich auch eine richtige Zicke! Wenn ihr mal etwas nicht passt, kann die Elefanten Dame schon mal richtig auf den Putz hauen. Da kann Fuu schon mal ihre sonst so ruhige und kühle Stimme erheben und ebenso wild schleudert ihr Rüssel umher, wenn sie nicht ihren Willen bekommt.

Chakraverbrauch: Hoch

Element: Doton

Stärken:
Die feine Dame gehört zu den Kämpfern, welche über eine sehr gute Chakrakontrolle verfügen. Dies ist ihr nicht nur in Sachen Genjutsu auflösen eine gute Hilfe, sondern ebenso behilflich beim ausführen von diverser anderer Jutsu. Chakra sparen zu können, ist dabei ein weiterer Vorteil, welcher diese Gabe mit sich trägt. Desweiteren ist Fuu auch noch eine gute Genjutska, sie liebt einfach den Bereich rund um den Illusionen. Diese an wenden, ist für die Dame kein Problem, da sie schon in ihren frühsten Jahren sich diesen Künsten so ziemlich verschworen hat. In Laufe der Zeit hat sie ihre Fähigkeiten rund um die Genjutsu so stark ausgeprägt, das sie selbst sich schon als perfekt hält. Ebenso einfach ist es auch für sie Genjutsu zu erkennen, währe ja schon ziemlich blöd wenn sie dazu nicht in Stande währe, wobei sie doch die Illusionen so sehr liebt und sich darauf spezialisiert hat. Aber auch ihr Talent in Sachen Ninjutsu sollte nicht verschweigen werden. Zwar ist sie in diesen Bereich nicht so gut wie in Genjutsu, dennoch verfügt sie über hohes können. Besonders wenn es sich um Doton Jutsus handelt, dann kann man sagen, das Fuu diese Künste wirklich gut ausführen kann.

Schwächen:
Die beleibte Elefanten Dame hat eine wohl sehr große Schwäche. Umzwar ist es ihre Geschwindigkeit Ihre Massen wirklich mal in Bewegung zu setzten bedürfen einen höheren und länger andauernden Prozess welche sich ziemlich angreifbar macht. Fuu kann daher nur langsam angreifen sowie ausweichen. Desweiteren behindert ihr Übergewicht sie auch in ihrer Beweglichkeit, nur schwerfällig kann sie ihren Körper bewegen, zudem plagt sie eine Atemnot nach nur kurzer Zeit und wenig körperlicher Anstrengung. Dies ist nicht nur ein Problem was ihre körperliche Ausdauer behindert. Auch ihr Chakrahaushalt hält sich in Grenzen und kann daher nicht all so viele Jutsus anwenden in einen Kampf. Fuu gerät also nicht nur wegen ihren Fett ins schwitzen sondern auch wenn sie bemerkt das ihr Chakra ihr recht schnell ausgeht. Zudem kommt noch das Fuu keine große Taijutska ist. Wieder einmal spielt einmal hier ihr recht hohes Körpergewicht mit, welches sie in ihrer Bewegung einschränkt. Aber auch das, das sie einfach nicht viel mit ihren Körper anzufangen weiß ihn im Kampf nützlich zu machen. Stärke ist ebenso eine Schwäche des Elefanten. Wer eben mehr Fett als Muskeln an sich hat, kann eben nicht durch Körperkraft glänzen, das ist wohl jeden bewusst. Zuden allen kommt noch das Fuu nicht sonderlich Zielgenau ist, und leider dazu neigt ihre Jutsu bzw Angriffe zu verfehlen.

Jutsu:

Selbsterfunden
Name: Shizuka na Aizu
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: E Rang
Element: -
Reichweite: Nah bis Fern
Chakraverbrauch: gering
Voraussetzungen: Ninjutsu 1
Beschreibung:
Bei diesen Ninjutsu macht der Anwender ein bestimmtes Geräusch, welches sich in einer Ton Frequenz bewegt, welches normale Menschen nicht wahrnehmen. Nur Elefanten und Mitglieder des Shoka Clanes können es vernehmen und anhand dieses Geräusches feststellen wo sich der Anwender dieses Jutsus befindet. Je nach Absprache beider Parteien kann es auch ein Wahrnsignal oder Hilferuf sein.

Selbsterfunden
Name: Doro Omote
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: E Rang
Element: Doton
Reichweite: Nah bis Mittel
Chakraverbrauch: Gering
Voraussetzungen: Ninjutsu 1
Beschreibung:
Hierbei sammelt der Anwender Chakra in seinen Mund/ bzw Rüssel um gleich darauf hin eine kleine Fontäne Schlamm den Gegner ins Gesicht zu spucken. Hierbei zielt der Anwender meist auf die Augen um den anderen für einen kurzen Augenblick der Sicht zu berauben.

Selbsterfunden
Name: Se ga Takai
Jutsuart: Genjutsu
Rang: E Rang
Element: -
Reichweite: Nah bis Fern
Chakraverbrauch: Gering
Voraussetzungen: Genjutsu 1
Beschreibung:
Damit dieses Genjutsu funktioniert verwendet der Anwender ein pfeifender Ton als Medium, den man beliebig mit seinen Mund oder Rüssel erzeugen kann. Sobald der Gegner dieser vernimmt ist er im Genjutsu gefangen. Hierbei glaubt der Gegner den Anwender dieses Jutsu in einer beängstigenden Größe vor zu finden, welche ihn im ersten Moment Angst machen soll. In der Regel nehmen die Gegner ihren Gegenüber vier bis fünf mal so groß wie er eigentlich ist wahr.

Selbsterfunden
Name: Uzumakiageru
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: D Rang
Element: Doton
Reichweite: Nah bis Mittel
Chakraverbrauch: Gering pro Post
Voraussetzungen: Ninjutsu 2, trockene Erde
Beschreibung:
Bei dieser Kunst ist es wichtig das die Erde recht trocken ist. Denn hierbei lässt der Anwender die Oberste Schicht der Erde, durch sein Chakra, so fein zerkleinern, das es schon eher Staub ähnelt. Durch das Chakra des Anwenders ist er auch dazu in der Lage die kleinen Erdteilchen durch die Gegend wirbeln zu lassen, was die Sicht verschlechtert. Dieses Jutsu kann bis zu 6 Posts anhalten.

Selbsterfunden
Name: Ishi Bishonore
Jutsuart: Genjutsu
Rang: D Rang
Element: -
Reichweite: Nah bis Fern
Chakraverbrauch: Gering
Voraussetzungen: Genjutsu 2
Beschreibung:
Als Medium wird hierbei ein Stück Erde bzw Stein verwendet (visuelles Medium) welches in Richtung des Gegners geworfen wird. Sieht dieser den Stein, so ist er im Genjutsu gefangen. Bei dieser Illusion glaubt der Gegner zu sehen das man immer wieder in recht kurzen Abständen Steine auf ihn wirft, was ihn einmal die Konzentration rauben kann und gleichzeitig dazu bringt das er den imaginären Steinen/ Erdbrocken ausweicht.

Selbsterfundene Jutsuliste
Name: Julia und die Räuber
Jutsuart: Genjutsu
Rang: C-Rang
Element: -
Reichweite: Nah-Fern
Chakraverbrauch: Gering-Mittel
Voraussetzung: Genjutsu 4
Beschreibung: Bei diesem Jutsu muss der Anwender erst das Wort sagen: "Blut". Es benutzt daher das Gehör als Medium. Wenn der Gegner innerhalb eines Posts Blut sieht (nicht das eigene), so gerät er in Rage. Er kann immer noch relativ klar denken, wobei er nicht mehr so klar denken kann wie normal. Durch die Rage kann der Anwender versuchen den Gegner zu unüberlegten Aktionen zu bewegen. [3 Posts]

Selbsterfunden
Name: To Gekido Shita Zou
Jutsuart: Genjutsu
Rang: C Rang
Element: -
Reichweite: Nah bis Fern
Chakraverbrauch: Mittel
Voraussetzungen: Genjutsu 4
Beschreibung:
Bei dieser Kunst ist ein pfeifender Ton das Medium. Sobald der Gegner diesen wahrnimmt, so glaubt er ein Kuchiyose no Jutsu beobachten zu können, nach dem plötzlich 10 recht riesige und gefährlich wirkende Elefanten sieht. Diese stampfen vor Wut und stoßen warnende Geräusche von sich, ehe sie auf den Gegner zu rennen.

Selbsterfunden
Name: Doton Yoroi
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: C Rang
Element: Doton
Reichweite: Selbst
Chakraverbrauch: Mittel pro Post
Voraussetzungen: Ninjutsu 4
Beschreibung:
Sobald der Anwender, durch Chakrakonzentration, dieses Jutsu anwendet, scheint es so, das sich die Erde, welche am Boden zu finden ist, sich auf den Körper des Anwenders platziert. Anschließend werden die Erdteile noch fester und ergeben eine recht robuste Rüstung. Diese kann den Anwender vor Ninjutsu und Taijutsu bis zum C Rang schützen. Ausnahmen davon sind Raiton Künste, welche nur bis zum D Rang abgefangen werden können, Suiton Jutsu sogar bis B Rang. Dieses Jutsu kann bis zu 4 Posts aufrecht erhalten werden, und kostet den Anwender permanent Chakra (siehe Chakraverbrauch).

Selbsterfunden
Name: Yawanaka na Ishi
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: B Rang
Element: Doton
Reichweite: Nah bis Mittel
Chakraverbrauch: Mittel
Voraussetzungen: Ninjutsu 5, Chakrakontrolle 7
Beschreibung:
Bei dieser Kunst kreiert der Anwender bewegliche Rüssel aus Erde, welche nach den Gegner versuchen zu Greifen. Die Anzahl der Rüssel beschränkt sich hierbei auf 2, da es sehr schwierig ist die Erde beweglich zu halten. Die Kunst darin liegt dabei das sonst so starre Doton Element biegsam zu gestalten. In diesen Fall wird es dadurch geleistet das die Rüssel nicht aus einen Stück Erde bestehen sondern aus mehreren kleinen Steinen, welche sich durch das Chakra des Anwenders in die Form eines Elefantenrüssels bringen lassen. Durch die gute Chakrakontrolle gelingt es den Anwender die kleinen Steine immer wieder neu zu positionieren, sodass es den Anschein macht das sich die Dotonrüssel problemlos bewegen können, oder gar sich an etwas entlang wickeln können.

Selbsterfunden
Name: Sakkaku Inazuma
Jutsuart: Genjutsu
Rang: B Rang
Element: -
Reichweite: Nah bis Fern
Chakraverbrauch: Hoch
Voraussetzungen: Genjutsu 5
Beschreibung:
Als Medium für dieses Genjutsu fungiert ein auffälliges Schleudern des Rüssels /bzw auffällige Art und Weise Fingerzeichen zu machen. Sobald der Gegner dies visuell wahrgenommen hat, so ist er im Genjutsu gefangen. Hierbei glaubt der Gegner zu sehen wie der Anwender ein Raiton Jutsu auf ihn abfeuert. Die Blitze, welche ihn in der Illusion treffen erscheinen Schmerzhaft zu sein, zusätzlich glaubt der Gegner durch die Elektrizität paralysiert zu sein.



Benötigte Erlaubnis: Nein

Shoka Isamu

Re: Zou Familie [Zwergelefanten]

Beitragvon Shoka Isamu » Mi 22. Feb 2012, 18:32

Boss-Beschwörung

Bild:

Bild

Art: Elefant

Name: Dyara

Alter: 189

Geschlecht: weiblich

Größe: 1.10m

Gewicht: 30kg

Charakter:
Mit einen sehr dominanten Charakter regiert die Elefanten Dame nicht nur über ihr Harem welches 70 männliche Elefanten umfasst, sondern auch über die Rasse der Zwerg Elefanten. Mit Dyara lässt sich zwar schon reden, jedoch sollte man stets die Wortwahl überdenken. Denn sie achtet sehr auf einen angemessenen Ton ihr gegenüber, sie ist eine Herrscherin und möchte auch so behandelt werden! Sobald das Weibchen sich auf eine Meinung fest gesetzt hat, ist es nur sehr schwer diese auch zu ändern. Es ist nicht so das sie andere in ihren denken ignoriert, es interessiert einfach nur nicht. Meist scheint sie so als würde sie sogar andere belächeln, nach den Motto "Alles Idioten außer ich!" Aber so Wort wörtlich würde sie es natürlich auch nie sagen. Denn auch sie weiß wie sie sich zu benehmen hat, besonders der Anführerin des Shoka Clanes, welche sie neben sich als gleichwertig als einzige akzeptiert. Höherwertig erscheint in ihren Leben nur ihre Göttin Amura, welche ihr ein und alles ist. Dyara lebt streng nach ihrer Religion, und lebt diese voll udn ganz aus, oft neigt sie dazu außenstehende zu bekehren, und übernimmt auch häufig eine Art "Priester" Rolle. Für sie ist es sehr wichtig das die nach folgende Generation ihre Religion nie vergisst.

Chakraverbrauch: Sehr Hoch

Element: Doton

Stärken:
Dyara ist ein Ninjutsu Kämpfer, am liebsten verwendet sie dabei das Doton Element, welches sie schon in jungen Jahren sich antrainiert habe. Als Ninjutska verwendet sie aber natürlich noch weitere Künste dieser Art. Desweiteren kann sich die Dame auch als recht ausdauernd bezeichnen, dies ist nicht nur eine Fähigkeit welche sie allen im körperlichen tun unterstützt und einen Kampf verlängern kann, sondern auch verfügt sie über eine recht hohe Menge an Chakra. Dadurch kann sie in einen Kampf mehrere auch höher Rangige Jutsu verwenden, udn somit ihre Feinde auf Trapp halten. Geschwindigkeit ist eine weitere Stärke Dyaras, sie kann sich nicht nur auf Grund ihres kleinen udn wenigen Körpers schneller bewegen als so manch ein anderer, sondern hat sie dies auch harten udn Jahrelangen Training verdient. Dank ihrer enormen Geschwindigkeit ist die Anführerin dazu in der Lange schneller an zugreifen aber auch gleichzeitig schneller aus zu weichen.

Schwächen:
Die Schwächen Dyaras beziehen sich auf jeden Fall in Sachen Taijutsu, der kleine und etwas schwache Elefant hat noch nie wirklich eine Talent in diesen Künsten entwickelt und daher weiß sie auch nicht wie sie ihren Körper vorteilhaft im Kampf einsetzten sollte. Die Elefanten Dame vermeidet daher den Nahkampf, und fürchtet diesen auch regelrecht. Mit Kenjutsu Nah und Fernkampf kann die betagte Elefanten Dame auch nichts anfangen. Weder ist sie in der Lage Schwerter, Messer, Kunai usw in der Hand zu bedienen und Jemanden damit zu treffen, Dyara kann einfach nicht mit Waffen umgehen, und zeigt daher ihre Unschicklichkeit. Auch werfen funktioniert nicht, so recht weiß sie nicht ob sie einfach nur nicht die richtige Haltung einnimmt oder ob es daran liebt das sie eventuell nicht zielen kann, oder liegt es daran das sie nciht gerade wirft? Die Anführerin tapt was dies angeht im Dunkeln, das einzige was fest steht, ist das sie es nicht beherrscht und es wohl auch niemals wirklich werden kann.

Jutsu:

Selbsterfunden
Name: Shizuka na Aizu
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: E Rang
Element: -
Reichweite: Nah bis Fern
Chakraverbrauch: gering
Voraussetzungen: Ninjutsu 1
Beschreibung:
Bei diesen Ninjutsu macht der Anwender ein bestimmtes Geräusch, welches sich in einer Ton Frequenz bewegt, welches normale Menschen nicht wahrnehmen. Nur Elefanten und Mitglieder des Shoka Clanes können es vernehmen und anhand dieses Geräusches feststellen wo sich der Anwender dieses Jutsus befindet. Je nach Absprache beider Parteien kann es auch ein Wahrnsignal oder Hilferuf sein.