[Tiger] Kazashi-Familie

Benutzeravatar
Yudachi Senju
Beiträge: 272
Registriert: Fr 9. Mai 2014, 16:00
Vorname: Yudachi
Nachname: Senju
Rufname: Yudai
ANBU-Deckname: Nightshade
Alter: 23 Jahre
Größe: 1,90 Meter
Gewicht: 70 Kilogramm
Rang: ANBU
Clan: Senju
Wohnort: Konohagakure
Stats: 40/44
Chakra: 10
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 4
Ausdauer: 9
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 4
Taijutsu: 1
Discord: seleucianus

[Tiger] Kazashi-Familie

Beitragvon Yudachi Senju » Sa 15. Sep 2012, 14:22

Bild

    Allgemeines: Wild und gefährlich, doch auch intelligent und äußerst gerissen sind diese Wesen dieser Familie, welche allesamt zu der Gattung der Tiger gehören. Tiger allgemein gehören zu den größten Raubkatzen der Welt und nicht nur eine Art ist hier vertreten, sondern sämtliche unterschiedliche Rassen des bekannten Raubtieres. So sollte man diese friedlichwirkenden und anmutigen Geschöpfe niemals unterschätzen.
    Diese Familie betet eine Göttin an, welche immer einen Anführer wählt, welcher diesen Stamm führen soll. Ausgebildet werden sie angeblich höchstpersönlich von Yasei - so sagen es jedenfalls die Tiger dieser Familie, doch ob dies wirklich stimmt..? Durch die Macht ihrer Göttin sind sie mit unglaublicher Stärke und Größe gesegnet, wodurch es ihnen nicht verwehrt ist außerordentliche jutsus zu lernen, die sie sogar an ihren Kuchiyose-Partner weitergeben können. Für eine Zeit lang waren sie die Vertrauten der menschlichen Kazashi-Familie, einer kleinen Familie in Konoha, doch mit der Zeit verloren sie diese und sind nun frei für alle Shinobi, die die Tiger, wie auch ihre Religion akzeptieren und diese als intelligente Parnter im Kampf haben möchten. Oftmals werden sie auch von einzelnen Nekoikis auserkoren, welche ebenfalls den Glauben an Yasei, der Katzengöttin vertreten und dieser würdigen.

    Der Glaube: Glaube oder nicht Glaube? Mythos oder Realität? Wobei es sich bei dem mysteriösen Namen Yasei [Wildheit, wilde Natur] wirklich handelt, ist unbekannt - der Menschheit jedenfalls. Noch nie wurde ein Wesen gesichtet, welches als Albino-Katze mit flammenden Fellsträhnen sein Unwesen treibt. Oder von einer Gottheit gehört, die sich um die Natur, wie auch um die Großkatzen kümmert und diesen dazu mysteriöse Fähigkeiten und
    Bild
    Weisheiten schenkt, die sonst keine Familie auf der bekannten Welt kennt. Doch gibt es sie wirklich, so behaupten jedenfalls die Großkatzen dieses Stammes, welche Gläubige der Religion Yasei's sind. Sie glauben an die Göttin, welche für das Leben verantwortlich ist. Doch.. eine flammende Katze? Ist das nicht Nibi? In der Tat wird diese angebetete Katze oft mit Nibi gleichgestellt, obwohl es sich bei diesem Bijuu - in den Augen der Tiger ebenfalls ein göttliches Wesen - um das genaue Gegenteil ihrer Yasei handelt. Denn die dunkle Flammenkatze stellt für diese Tiger den Tod, wie auch alle negativen Gefühle dar, während Yasei das Leben und alle positiven Gefühle darstellt. Dennoch verabscheuen sie Matatabi - wie Nibi eigentlich heißt - nicht, verehren diese aber auch nicht sondern lassen sie einfach existieren; denn ohne Dunkelheit gäbe es kein Licht, ohne Leben kein Tod. Ying und Yang könnte man dies auch bezeichnen, das Gleichgewicht. So haben sich diese Katzen auf Yasei, die Göttin, die Licht und Leben schenkt, fixiert, welche sie abgöttisch anbeten und ständig für diese beten. Sie erzählen, dass ihr Anführer in einem Traum auf den strahlenden Tiger trifft und von dieser gesegnet wird, damit der diese Kuchiyose-Familie anführen kann, zusammen mit einem Stück des Geistes der Göttin, welcher tief in dem Inneren des Gesegneten schlummert. Auch der Tousensha wird von ihr auf sein Schicksal vorbereitet und bekommt in einem Traum gesagt, dass er zu später einmal zu Höherem bestimmt ist - meist behaupten sie auch, dass Yasei durch sie reden würde oder als Stimme in ihrem Kopf erscheinen würde. Und auch im Kampf soll die Göttin den Großkatzen beistehen, denn sie ist der Grund, wieso sie so intelligent sind und diese Jutsus erfinden können, die in ihren Augen Geschenke der Göttin sind. Um dieser zu ehren opfern sie dieser oft Teile ihres gejagtem Fleisch und verzichten darauf um ihrer Göttin zu zeigen, dass sie an diese glauben.
    Einmal im Jahr, meist wenn etwas Schlimmes passiert ist, soll sich Yasei zeigen, auf der Erde wandelnd in ihrem flammenden Gewand. Doch bis jetzt wurde sie noch nicht einmal gesichtet.. aber die Tiger behaupten, sie würden sie jedes Jahr sehen.

    Regierung: In jedem Rudel gibt es einen Anführer und so ist es auch hier bei dieser sonderbaren Familie. Sobald der vorherige Anführer stirbt, wird ein neuer Anführer auserwählt, der den Platz im Rudel einnimmt. Doch nicht jeder kann dies werden, muss er doch vorher eine göttliche Eingabe von Yasei bekommen haben und von jener Göttin gesegnet worden sein, auserkoren den Platz eines Anführers einnehmen zu dürfen. Meist existiert bereits in der Amtszeit des Anführers ein gesegneter Nachfolger, der von allen "Tousensha" [Auserwählter] genannt wird - dieser hat im Rudel jedoch nichts zu sagen, steht gleich mit den anderen Tigern. Ebenso gibt es einen Stellvertreter, der den eigentlichen Anführer dieses Tigerclans berät und ihm als rechte Hand zur Seite steht; meist genießt er hohes Ansehen und wird durch seine kämpferischen Eigenschaften sehr geschätzt. Doch kann ein Stellvertreter niemals den Platz eines verstorbenen Anführers einnehmen! Die anderen Großkatzen sind alle gleichgestellt und unterliegen den Befehlen ihrer Anführer.

    Verhältnis zu anderen Kuchiyosen: Wie die meisten Katzen sind auch die Tiger den Hundearten feindlich gesinnt; so eben Hunden, Wölfen und anderen Vierbeinern, welche diesen ähneln mögen. Anderen Katzen, wie Löwen und normalen Katzen, sind sie äußerst freundlich und neutral gesinnt, da sie in gewisser Weise gleich sind. Jedoch akzeptieren sie diese nur, wenn sie den Glauben der Tiger respektieren und diesen so akzeptieren. Denn allen, die sich gegen ihre Religion auflehnen, sind sie äußerst feindlich gesinnt. Gegen Tiere, die sie normalerweise fressen würden, sind sie meist neutral gesinnt, versuchen sich aber von diesen fernzuhalten, da sie den bekannten Jagdtrieb der Raubkatzen auslösen, welche manche nicht so recht zu kontrollieren wissen. Zu anderen Familien hegen sie eher ein neutrales Verhältnis, bleiben aber lieber unter sich und ihresgleichen. Es kommt eben drauf an ob sie andere Familien akzeptieren oder nicht.

    Die Regeln der Kuchiyose-Familie: Einige Regeln gibt es in dieser Gruppe schon, wie zum Beispiel, dass alle Tiger dieser Familie an die Göttin Yasei glauben müssen - den Vertragspartnern ist dies frei. Doch erwarten die Tiger auch ein paar Dinge von ihren Partnern, wie zum Beispiel Loyalität des Tigerclans gegenüber, denn darauf legen sie äußerst großen Wert. Ebenso sollten ihre Partner den Glauben ihrer Tiere akzeptieren, auch wenn sie selbst an jemanden anderen oder nichts glauben. Auch ist es nicht erlaubt sich gegenseitig zu verletzen; sollte einer der Partner Hand gegen einen der Tiger anlegen, so kann er darauf wetten, dass der Vertrag sofort aufgelöst wird und die Familie diesen jagt um ihn zur Rechenschaft zu ziehen. Nur in einem Trainingskampf ist es erlaubt gegen den Partner zu kämpfen, sonst nicht. Eine weitere Regel dieser kleinen Sippe ist es, dass sich der Partner - bevor er einen Tiger erlangt - einen Test bestehen muss, in welchem er auf seine Intelligenz, wie auch seine Stärke geprüft wird. Sollte man in diesem Test versagen und den Tigern nicht zusagen, so nehmen sie sich das Recht heraus den Anwärter zu vertreiben und ihm einen Vertrag zu verwehren. Sollte man bestehen, so steht es ihm frei Partner zu wählen, die er möchte.

    Wie erlangt man jene Kuchiyose? Um dieses Kuchiyose erlangen zu können wird man auf Herz und Nieren geprüft. Hierbei handelt es sich um eine Art Test, die jedoch von Mensch zu Mensch variieren kann. Doch sind die Vorbereitungen immer gleich: einer des Rudels widmet sich dem Menschn, lebt einen Tag lang mit diesem um ihn besser kennen zu lernen und zu testen, wie er auf verschiedene Fragen reagiert, die den Großkatzen sehr wichtig sind. Auch wenn der Mensch an diesem Tag nicht besonders abgeschnitten hat, kann er sich in dem eigentlichen Test beweisen, der auf den Anwärter zugeschnitten ist - je nachdem wie seine Persönlichkeit ist, seine Stärken und Schwächen sind, wird er getestet. Meist besteht der Test aus zwei Teilen - im ersten Teil wird die Intelligenz geprüft, der Charakter des Menschen und sein Inneres, ob er bereit dazu ist mit jenen Katzen ein Bündnis einzugehen, welche sehr viel Wert auf Spiritualität legen. Im zweiten Teil geht es meist um die Fähigkeiten des Menschen; ein kleiner Trainingskampf ist meist auch dabei, doch ist dies nicht das Muss. Es wird vor Ort entschieden, was der Anwärter machen muss.

    Richtlinien:
    • Sollte man die Tiger schon von Anfang an haben wollen, so muss man die Begegnung mit diesen in der Story schildern (gegebenenfalls auch den Test [für die Aufgabe mit mir in Verbindung setzen] )
    • Vertrag nur erlangbar wenn der Anführer einwilligt
    • Man darf keinen Pakt mit einer anderen Kuchiyosefamilie haben oder abschließen, da sie dies als Loyalitätsbruch ansehen
    • Der Vertragspartner muss den Glauben der Katzen akzeptieren [aber selbst nicht an Yasei glauben!]
    • Bei Interesse vorher bei Tora Kyori melden (auch wenn man sich eigene Tiger machen möchte)

    Derzeitige Vertragspartner:
    • reserviert [Kimiko Myako]
    • reserviert
    • Senju Yudachi
    • Frei
    • Frei

    Bild
    Diese Kazashi-Familie besitzt ein realtiv großes Terretorium für sich allein. Dieses befindet sich in Hi no Kuni und ist sogar recht groß, sodass jeder Tiger, wie auch noch andere Tiere ihren Platz hier finden. Die Ebene, die am Wald von Konoha angrenzt, ähnelt eher einer Savanne, welche noch recht saftig erscheint, doch durch die heiße Sonneneinstrahlung bereits etwas eingegangen ist, sodass man zwischen einzelnen grünen Büscheln auch viel vertrocknetes gelbbraunes Gras erblicken kann, welche sich eine Quadratmeter über die Ebene erstreckt. Vereinzelt findet man einige Bäume, welche mal mehr, mal weniger mit Blättern bedeckt sind und somit einigen Schatten spenden. Andere Bäume ähneln eher vertrockneten Gewächsen, welche es ebenfalls gibt; buschartige Gewächse schießen aus dem Boden, deren Blätter wiederstandsfähiger sind, dennoch sind sie ziemlich niedrig gewachsen. Kakteen gibt es in dieser Gegend jedoch noch nicht. Läuft man eine Weile, so kommt man zu einem See, der den meisten Tieren, welche in dieser Ebene wohnen, als Trinkwasser dient, da es recht klar und sauber ist. Gefüllt wird es durch Regenwasser, da es hier zum Glück doch noch des öfteren regnet.
    Die größere Hälfte ihres Terretoriums liegt viel weiter im Wald von Konoha und erstreckt sich über eine große grüne Ebene, die viel Wuchs aufweist, sodass sich auch Beutetiere, wie auch andere Familien ziemlich wohlfühlen. Ein kleiner See grenzt nicht weit davon weg an das Terretorum und versorgt die Tiere daher reichlich mit Wasser. Grünes kurzes Gras, viele wilde Blumen und auch hochgewachsene Bäume findet man hier, wie auch einzelne Hügel, die den Tieren genug Versteckmöglichkeiten bieten um ordentlich auf die Jagd zu gehen. Jedoch kommt es wohl auch oft vor, dass sich einige Menschen hier verirren, ist dies doch gar ein schöner Ort. Glücklicherweise sind die Tiger freundlich..
    Diesen Lebensraum teilen sie sich mit weiteren Tierarten, wie auch Kuchiyose-Familie, die hier vielleicht ihren Platz haben. Sie erlauben diesen auch sich auf ihrem Terretorium aufzuhalten, werden jedoch zu unangenehmen Genossen wenn sie feststellen, dass diese Tiere ihnen das Fressen wegklauen oder ihnen anders Weise machen, dass sie die Tiger vertreiben wollen.

Benutzeravatar
Yudachi Senju
Beiträge: 272
Registriert: Fr 9. Mai 2014, 16:00
Vorname: Yudachi
Nachname: Senju
Rufname: Yudai
ANBU-Deckname: Nightshade
Alter: 23 Jahre
Größe: 1,90 Meter
Gewicht: 70 Kilogramm
Rang: ANBU
Clan: Senju
Wohnort: Konohagakure
Stats: 40/44
Chakra: 10
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 4
Ausdauer: 9
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 4
Taijutsu: 1
Discord: seleucianus

Re: [Tiger] Kazashi-Familie

Beitragvon Yudachi Senju » Sa 15. Sep 2012, 22:18

Bild


      Selbsterfunden
      Name: Araraka Kami [Grimmige Göttin]
      Jutsuart: Tai-Nin-Jutsu
      Rang: A-Rang
      Element: -
      Reichweite: Nah
      Chakraverbrauch: Sehr gering - sehr hoch
      Voraussetzungen: Stärke 7, Ninjutsu 7, Tiger-Kuchiyose
      Beschreibung: Wirkt der Anwender dieses Jutsu, umschließt Chakra die Fäußte und verstärkt so die Fausthiebe enorm, sodass diese um einen gewissen Grad verstärkt werden. Aber dabei nimmt das Chakra eine besondere Form an: es sieht aus wie Pfoten und Krallen. Dieses Jutsu hält 4 Posts.
        Sehr geringer Chakraverbrauch: 5% Verstärkung
        Geringer Chakravebrauch: 10%ige Verstärkung
        Mittlerer Chakraverbrauch: 25%ige Verstärkung
        Hoher Chakraverbrauch: 50%ige Verstärkung
        Sehr hoher Chakraverbrauch: 75%ige Verstärkung

      Code: Alles auswählen

      [b][color=firebrick]Selbsterfunden[/color][/b]
      [b][color=darkorange]Name:[/color][/b] Araraka Kami [Grimmige Göttin]
      [b][color=darkorange]Jutsuart:[/color][/b] Tai-Nin-Jutsu
      [b][color=darkorange]Rang:[/color][/b] A-Rang
      [b][color=darkorange]Element:[/color][/b] -
      [b][color=darkorange]Reichweite:[/color][/b] Nah
      [b][color=darkorange]Chakraverbrauch:[/color][/b] Sehr gering - sehr hoch
      [b][color=darkorange]Voraussetzungen:[/color][/b] Stärke 7, Ninjutsu 7, Tiger-Kuchiyose
      [b][color=darkorange]Beschreibung:[/color][/b] Wirkt der Anwender dieses Jutsu, umschließt Chakra die Fäußte und verstärkt so die Fausthiebe enorm, sodass diese um einen gewissen Grad verstärkt werden. Aber dabei nimmt das Chakra eine besondere Form an: es sieht aus wie Pfoten und Krallen. Dieses Jutsu hält 4 Posts.
      [list][b]Sehr geringer Chakraverbrauch:[/b] 5% Verstärkung
      [b]Geringer Chakravebrauch:[/b] 10%ige Verstärkung
      [b]Mittlerer Chakraverbrauch:[/b] 25%ige Verstärkung
      [b]Hoher Chakraverbrauch:[/b] 50%ige Verstärkung
      [b]Sehr hoher Chakraverbrauch:[/b] 75%ige Verstärkung[/list]


      Selbsterfunden
      Name: Sokudo [Geschwindigkeit]
      Jutsuart: Ninjutsu
      Rang: E-A-Rang
      Element: -
      Reichweite: Selbst
      Chakraverbrauch: Sehr Gering-Sehr hoch
      Voraussetzungen: E-Rang Ninjutsu 3; D-Rang Ninjutsu 4; C-Rang Ninjutsu 5; B-Rang Ninjutsu 7; A-RAng Ninjutsu 8, Tiger-Kuchiyose
      Beschreibung: Der Anwender sammelt Chakra an seinen Füßen und in den Beinen, wodurch die Muskeln verstärkt werden, und gibt einen Teil des Chakras auch in den Boden ab, wodurch man sich besser vom Boden abstoßen kann und schneller vorwärts kommt und somit einen Geschwindigkeitsboost kriegt, wodurch man - je nachdem wie viel Chakra man in den Boden gibt - schnell wird. Dies hält um 3 Posts lang an. Möchte man eine neue Stufe, so muss man sich diese antrainieren, braucht aber 25% weniger Wörter für den Folgerang.
        E-Rang: Sehr geringer Chakraverbauch: 15% schneller
        D-Rang: Geringer Chakraverbrauch: 25% schneller
        C-Rang: Mittlerer Chakraverbrauch: 50% schneller
        B-Rang: Hoher Chakraverbrauch: 75% schneller
        A-Rang: Sehr hoher Chakraverbrauch: 100% schneller

      Code: Alles auswählen

      [b][color=firebrick]Selbsterfunden[/color][/b]
      [b][color=darkorange]Name:[/color][/b] Sokudo [Geschwindigkeit]
      [b][color=darkorange]Jutsuart:[/color][/b] Ninjutsu
      [b][color=darkorange]Rang:[/color][/b] E-A-Rang
      [b][color=darkorange]Element:[/color][/b] -
      [b][color=darkorange]Reichweite:[/color][/b] Selbst
      [b][color=darkorange]Chakraverbrauch:[/color][/b] Sehr Gering-Sehr hoch
      [b][color=darkorange]Voraussetzungen:[/color][/b] E-Rang Ninjutsu 3; D-Rang Ninjutsu 4; C-Rang Ninjutsu 5; B-Rang Ninjutsu 7; A-RAng Ninjutsu 8, Tiger-Kuchiyose
      [b][color=darkorange]Beschreibung:[/color][/b] Der Anwender sammelt Chakra an seinen Füßen und in den Beinen, wodurch die Muskeln verstärkt werden, und gibt einen Teil des Chakras auch in den Boden ab, wodurch man sich besser vom Boden abstoßen kann und schneller vorwärts kommt und somit einen Geschwindigkeitsboost kriegt, wodurch man - je nachdem wie viel Chakra man in den Boden gibt - schnell wird. Dies hält um 3 Posts lang an. Möchte man eine neue Stufe, so muss man sich diese antrainieren, braucht aber 25% weniger Wörter für den Folgerang.
      [list][b]E-Rang: Sehr geringer Chakraverbauch:[/b] 15% schneller
      [b]D-Rang: Geringer Chakraverbrauch:[/b] 25% schneller
      [b]C-Rang: Mittlerer Chakraverbrauch:[/b] 50% schneller
      [b]B-Rang: Hoher Chakraverbrauch:[/b] 75% schneller
      [b]A-Rang: Sehr hoher Chakraverbrauch:[/b] 100% schneller[/list]


      Selbsterfunden
      Name: Shinsei na Kobushi [Göttliche Faust]
      Jutsuart: Taijutsu
      Rang: B-Rang
      Element: -
      Reichweite: Nah
      Chakraverbrauch: Mittel
      Voraussetzungen: Stärke 8, Taijutsu 6, Tiger-Kuchiyose
      Beschreibung: Der Anwender haut mit seiner bloßen Körperkraft auf den Boden, sodass der Boden in einer Entfernung bis zu 5 Metern nachgibt und die ganze Erde erzittert. Die Katzen tun dies natürlich mit ihren Krallen.

      Code: Alles auswählen

      [b][color=firebrick]Selbsterfunden[/color][/b]
      [b][color=darkorange]Name:[/color][/b] Shinsei na Kobushi [Göttliche Faust]
      [b][color=darkorange]Jutsuart:[/color][/b] Taijutsu
      [b][color=darkorange]Rang:[/color][/b] B-Rang
      [b][color=darkorange]Element:[/color][/b] -
      [b][color=darkorange]Reichweite:[/color][/b] Nah
      [b][color=darkorange]Chakraverbrauch:[/color][/b] Mittel
      [b][color=darkorange]Voraussetzungen:[/color][/b] Stärke 8, Taijutsu 6, Tiger-Kuchiyose
      [b][color=darkorange]Beschreibung:[/color][/b] Der Anwender haut mit seiner bloßen Körperkraft auf den Boden, sodass der Boden in einer Entfernung bis zu 5 Metern nachgibt und die ganze Erde erzittert. Die Katzen tun dies natürlich mit ihren Krallen.

Benutzeravatar
Yudachi Senju
Beiträge: 272
Registriert: Fr 9. Mai 2014, 16:00
Vorname: Yudachi
Nachname: Senju
Rufname: Yudai
ANBU-Deckname: Nightshade
Alter: 23 Jahre
Größe: 1,90 Meter
Gewicht: 70 Kilogramm
Rang: ANBU
Clan: Senju
Wohnort: Konohagakure
Stats: 40/44
Chakra: 10
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 4
Ausdauer: 9
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 4
Taijutsu: 1
Discord: seleucianus

Re: [Tiger] Kazashi-Familie

Beitragvon Yudachi Senju » So 16. Sep 2012, 16:13


Benutzeravatar
Yudachi Senju
Beiträge: 272
Registriert: Fr 9. Mai 2014, 16:00
Vorname: Yudachi
Nachname: Senju
Rufname: Yudai
ANBU-Deckname: Nightshade
Alter: 23 Jahre
Größe: 1,90 Meter
Gewicht: 70 Kilogramm
Rang: ANBU
Clan: Senju
Wohnort: Konohagakure
Stats: 40/44
Chakra: 10
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 4
Ausdauer: 9
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 4
Taijutsu: 1
Discord: seleucianus

Re: [Tiger] Kazashi-Familie

Beitragvon Yudachi Senju » So 16. Sep 2012, 16:28

Bild
Art: Tiger | Sumatratiger

Name: Senden („Werbung“)

Alter: 5 Jahre

Geschlecht: Männlich

Größe: Insgesamt: 250cm; Schwanz: 70cm; Schulterhöhe: 78cm

Gewicht: 140kg

Charakter: Senden ist ein humorvoller Tiger, der gerne Witze reißt und auch in der brenzligsten Situation seine humorvolle Seite nicht einbüßt. Durch seine freundliche und witzige Art ist er der Clown des Stammes und wohl auch der kleinste männliche Tiger, doch ärgert ihn das wenig. Er ist sehr unbekümmert und lässt die Dinge laufen. Allgemein ist er ein wohl guter Freund, da er sehr hilfsbereit, loyal und freundlich ist. Er hat immer eine Schulter zum Ausweinen, wobei seine Freunde ihn dafür sehr dankbar sind. Oft kümmert er sich um die Verletzten, allgemein ist er so eine Art „Heiler“ dieses Stammes, wobei er dies aber nur mit normalen Pflanzen und Wasser tut. Vom Kampf hält er nicht soviel, dadurch hat er sich eher auf Genjutsu spezialisiert.

Niveau: C-Rang

Chakraverbrauch: Gering

Element: -

Stärken:
Genjutsu | Stärke
Seine Größte Stärke ist wohl das Gebiet der Genjutsu. Er ist einer der wenigen Tiger dieser Familie, der sich auf diese Art von Jutsus spezialisiert hat. Da er erst frisch dazu gekommen ist und erst seine Ausbildung hinter sich hat, muss er sein Talent in diesem Bereich noch ausarbeiten. Doch trotzdem ist er schon ziemlich gut darin. Er ist in der Lage niedrigere Genjutsu anzuwenden, aber auch eben solche zu erkennen und aufzulösen. Ebenso wie jeder andere Tiger ist er stark, was wohl auch an seinem Gewicht liegt, wodurch er seinen Gegner locker zu Boden bringen kann.

Schwächen:
Ninjutsu | panische Angst vor Schnittangriffen
Eine der Schwächen des Sumatratigers liegt im Bereich der Ninjutsu. Er hat sich mit dieser Sparte der Jutsus noch nicht wirklich auseinandergesetzt und setzt mehr auf seine Illusionen. Ebenso besitzt er eine wirklich panische Angst vor Schnittangriffen jeder Art, sei es ein Katana, ein Fuutonjutsu mit Schnitteffekt oder einfach nur ein simpler Shuriken. Beim Anblick einer solchen Gefahr bekommt er es mit gröberen Angstzuständen zu tun und so ist es möglich, dass er einfach abhaut.

Jutsu:








Verfügbarkeit für alle: Per Absprache mit Takuma Senju

Benutzeravatar
Yudachi Senju
Beiträge: 272
Registriert: Fr 9. Mai 2014, 16:00
Vorname: Yudachi
Nachname: Senju
Rufname: Yudai
ANBU-Deckname: Nightshade
Alter: 23 Jahre
Größe: 1,90 Meter
Gewicht: 70 Kilogramm
Rang: ANBU
Clan: Senju
Wohnort: Konohagakure
Stats: 40/44
Chakra: 10
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 4
Ausdauer: 9
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 4
Taijutsu: 1
Discord: seleucianus

Re: [Tiger] Kazashi-Familie

Beitragvon Yudachi Senju » So 16. Sep 2012, 16:30

Bild
Art: Tiger | Bengaltiger

Name: Guresu („Anmut“)

Alter: 7 Jahre

Geschlecht: Weiblich

Größe: Insgesamt: 260cm; Schwanz: 80cm; Schulterhöhe: 80cm

Gewicht: 120 kg

Charakter:
Guresu ist eine intelligente Tigerdame. Sie ist oft sehr nachdenklich und möchte bei ihren Gedankengängen nicht gestört werden. Tut man dies doch, kann sie unter Umständen sehr aufbrausend werden. Hat man sie erst einmal gereizt, ist sie nicht mehr die Art von Zeitgenossin die man gerne um sich hat. Doch eigentlich ist sie im Grunde eine freundliche Tigerdame. Wegen ihres Intellektes wird sie trotz ihres erst mittleren Alters oft um Rat gebeten, besonders von den jüngeren der Familie.

Niveau: B-Rang

Chakraverbrauch: Mittel

Element: Raiton

Stärken:
Ninjutsu | starker Wille
Das Spezialgebiet schlechthin für diese Raubkatze, ist der Bereich Ninjutsu. Sie hatte schon immer eine Gewisse Affinität dazu und auch ihr Intellekt hilft ihr sehr dabei. Sie hat in diesem Gebiet bereits ein großes Wissen angesammelt und schon verschiedenste Ninjutsu gesehen. Natürlich beherrscht sie auch selbst so einige davon. Auch zu ihren Stärken zählt ihr starker Wille. Somit wird sie sich nur schwerstens Kontrolle oder Geistbeeinflussenden Jutsus ergeben.

Schwächen:
Taijutsu | Angst vor Feuer
Auch Guresu hat gewisse Schwächen. Zuallererst wäre hierbei das Taijutsu zu erwähnen. Sie besitzt zwar wie alle ihrer Art ein beachtliches Körpergewicht und eine damit eingehende hohe Kraft, jedoch hat sie sich komplett auf den Kampf mit ihren Ninjutsus ausgelegt, weshalb sie nicht die optimale Wahl ist wenn es um Nahkampfmanöver geht. Sie wagte sogar so weit zu gehen und zu behaupten, mit den Krallen zu kämpfen sei barbarisch und für solch edle Geschöpfe wie die Kazashi es sind nicht angemessen. Auf große Zustimmung stieß sie auf Seiten der Familie mit diesem Kommentar allerdings nicht. Erwähnenswert wäre auch noch Guresus Angst vor dem Feuer. Diese bezieht sich jetzt nicht auf kleine Flammen oder gar Funken, nein sondern erst auf etwas größere Flammen ab einer Höhe von ungefähr 50 cm. Sie hat große Angst sich zu verbrennen. Beim Anblick einer solchen Gefahr bekommt sie es mit gröberen Angstzuständen zu tun und so ist es möglich, dass sie einfach abhaut.

Jutsu:










Selbsterfundene Jutsuliste
Name: Raiton: Raikou Bakuha No Jutsu ("Raiton: Technik der Blitzfinger")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: D-Rang
Element: Raiton
Reichweite: Mittel
Chakraverbrauch: Gering pro Finger
Voraussetzung: Ninjutsu 2, Chakra 2
Beschreibung: Die Fingerspitzen des Anwenders glühen kurz auf, anschließend schießen kleine Blitze aus ihnen auf den Gegner, die sehr schwache Verbrennungen verursachen. Jeder Blitz fliegt mit einer Geschwindigkeit von 3.

Selbsterfundene Jutsuliste
Name: Raiton: Oraishinto ("Donnerfreisetzung: Kleiner Donnerschuss")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: D-Rang
Element: Raiton
Reichweite: Mittel
Chakraverbrauch: Gering
Voraussetzung: Ninjutsu 2, Chakra 2
Beschreibung: Der Anwender erschafft in seiner Hand eine kleine Kugel aus Raitonchakra, die er dann auf den Gegner abfeuert. Sie bewegt sich mit einer Geschwindigkeit von 5, und besitzt einen Durchmesser von 10 Centimetern. Ein Treffer dieser Kugel hat ähnliche Auswirkungen, als ob der Gegner gegen einen elektrisch geladenen Kuhzaun greift.

Selbsterfundene Jutsuliste
Name: Raikusari no Jutsu ("Technik der Donnerkette")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: C-Rang
Element: Raiton
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Mittel
Voraussetzung: Ninjutsu 4, Chakra 2
Beschreibung: Der Anwender erschafft bei diesem Jutsu eine Kette, aus Raitonchakra in seiner Hand, die eine maximale Länge von 2 Metern haben kann. Die Eigenschaften der Kette sind ähnlich der einer normalen Stahlkette. Wenn der Gegner von der Kette getroffen wird, erhält er einen geringen Schock und ähnliche Trefferauswirkungen wie von einer normalen Stahlkette. Wenn der Gegner gefesslt wird, dann wird der Gegner in jedem Post geschockt, indem er festgehalten wird.
Selbsterfunden

Selbsterfunden
Name: Sokudo [Geschwindigkeit]
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: E-A-Rang
Element: -
Reichweite: Selbst
Chakraverbrauch: Sehr Gering-Sehr hoch
Voraussetzungen: E-Rang Ninjutsu 3; D-Rang Ninjutsu 4; C-Rang Ninjutsu 5; B-Rang Ninjutsu 7; A-RAng Ninjutsu 8, Tiger-Kuchiyose
Beschreibung: Der Anwender sammelt Chakra an seinen Füßen und in den Beinen, wodurch die Muskeln verstärkt werden, und gibt einen Teil des Chakras auch in den Boden ab, wodurch man sich besser vom Boden abstoßen kann und schneller vorwärts kommt und somit einen Geschwindigkeitsboost kriegt, wodurch man - je nachdem wie viel Chakra man in den Boden gibt - schnell wird. Dies hält um 3 Posts lang an. Möchte man eine neue Stufe, so muss man sich diese antrainieren, braucht aber 25% weniger Wörter für den Folgerang.
    E-Rang: Sehr geringer Chakraverbauch: 15% schneller
    D-Rang: Geringer Chakraverbrauch: 25% schneller



Verfügbarkeit für alle: Per Absprache mit Takuma Senju

Benutzeravatar
Yudachi Senju
Beiträge: 272
Registriert: Fr 9. Mai 2014, 16:00
Vorname: Yudachi
Nachname: Senju
Rufname: Yudai
ANBU-Deckname: Nightshade
Alter: 23 Jahre
Größe: 1,90 Meter
Gewicht: 70 Kilogramm
Rang: ANBU
Clan: Senju
Wohnort: Konohagakure
Stats: 40/44
Chakra: 10
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 4
Ausdauer: 9
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 4
Taijutsu: 1
Discord: seleucianus

Re: [Tiger] Kazashi-Familie

Beitragvon Yudachi Senju » So 16. Sep 2012, 16:36

Bild
Art: Tiger | Königstiger (weiß)

Name: Subarashi („Pracht“)

Alter: 15

Geschlecht: Männlich

Größe: Insgesamt: 380cm; Schwanz: 100cm; Schulterhöhe: 120cm

Gewicht: 315 kg

Charakter:
Um ihn kurz zu beschreiben würde wohl „Ein wirklich wilder Tiger“ völlig reichen. Kämpferisch, ungestüm, genauso wie man sich einen waschechten männlichen Tiger vorstellt. Doch er ist jetzt nicht der Schrank ohne Hirn. Nein, viel mehr eine kampfeslustige Raubkatze. Er gehört nicht zu den hellsten Geistern der Familie, ist aber keineswegs Dumm. Er der ideale Trainingspartner und immer für einen Kampf zu haben. Mit ihm kann man aber genauso gut ein nettes Gespräch führen. Alles in allem ist er ein netter Zeitgenosse. Er hat außerdem einen großen Beschützerinstinkt. Sollte es irgendwo Streit geben, ist er sofort zur Stelle. Sofort ist das richtige Stichwort wenn es um Subarashi geht. Er hat im Rudel den Rang des schnellsten inne, nicht zuletzt wegen seines persönlichen Ninjutsus dem „Blitzfreisetzung: Jutsu der blitzschnellen Bestie“

Niveau: A-Rang

Chakraverbrauch: Hoch

Element: Raiton

Stärken:
Stärke | Geschwindigkeit | Ausdauer
Durch seinen Körperbau ist er prädestiniert für einen Zweck, dem Kämpfen auf nahe Distanz. Mit seinem unglaublichen Gewicht, seiner beachtlichen Größe und seiner gigantischen Stärke, ist es für ihn ein leichtes den Gegner zu überwältigen. Ebenso ist er trotz seiner Statur unglaublich schnell, was durch sein persönliches Ninjutsu noch verstärkt wird. Außerdem verfügt er über die Fähigkeit selbst lange Kämpfe gut durchzuhalten. Seine Ausdauer und sein Chakrapool lassen selbst so einige Shinobi schlecht aussehen.

Schwächen:
Genjutsu | Vorschnell | Chakrakontrolle
Doch dieses Biest hat auch Schwächen. Die größte davon sind die Genjutsu. So könnte ihn selbst der kleine Senden an der Nase herumführen. Es ist einfach nicht seine Beganbung und für ihn ist es sowieso nur unnötige Hexerei. Seine Worte:“Wozu den Gegner täuschen, wenn man ihn auch gleich zerstückeln kann“. Das mit dem „gleich zerstückeln“ ist eine weitere Schwäche des Kraftprotzes. Er handelt sehr oft voreilig und stürzt sich damit unnötig in Gefahr. Zusätzlich hat der Kazashi keine gute Chakrakontrolle, weswegen er für jede Technik um einiges mehr Chakra verbraucht als für gewöhnlich.

Jutsu:
Selbsterfunden
Name: Sokudo [Geschwindigkeit]
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: E-A-Rang
Element: -
Reichweite: Selbst
Chakraverbrauch: Sehr Gering-Sehr hoch
Voraussetzungen: E-Rang Ninjutsu 3; D-Rang Ninjutsu 4; C-Rang Ninjutsu 5; B-Rang Ninjutsu 7; A-RAng Ninjutsu 8, Tiger-Kuchiyose
Beschreibung: Der Anwender sammelt Chakra an seinen Füßen und in den Beinen, wodurch die Muskeln verstärkt werden, und gibt einen Teil des Chakras auch in den Boden ab, wodurch man sich besser vom Boden abstoßen kann und schneller vorwärts kommt und somit einen Geschwindigkeitsboost kriegt, wodurch man - je nachdem wie viel Chakra man in den Boden gibt - schnell wird. Dies hält um 3 Posts lang an. Möchte man eine neue Stufe, so muss man sich diese antrainieren, braucht aber 25% weniger Wörter für den Folgerang.
    E-Rang: Sehr geringer Chakraverbauch: 15% schneller
    D-Rang: Geringer Chakraverbrauch: 25% schneller
    C-Rang: Mittlerer Chakraverbrauch: 50% schneller
    B-Rang: Hoher Chakraverbrauch: 75% schneller

Selbsterfunden
Name: Shinsei na Kobushi [Göttliche Faust]
Jutsuart: Taijutsu
Rang: B-Rang
Element: -
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Mittel
Voraussetzungen: Stärke 8, Taijutsu 6, Tiger-Kuchiyose
Beschreibung: Der Anwender haut mit seiner bloßen Körperkraft auf den Boden, sodass der Boden in einer Entfernung bis zu 5 Metern nachgibt und die ganze Erde erzittert. Die Katzen tun dies natürlich mit ihren Krallen.