Sato Tonoru

Benutzeravatar
Kisuke
Beiträge: 257
Registriert: Fr 6. Jul 2012, 22:28
Vorname: Kisuke
Nachname: Urahara
Alter: 16
Größe: 1,70 m
Gewicht: 65 kg
Rang: Genin
Wohnort: Konohagakure
Stats: 23/29
Chakra: 3
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 4
Ausdauer: 5
Ninjutsu: 4
Genjutsu: 1
Taijutsu: 3

Sato Tonoru

Beitragvon Kisuke » So 8. Jul 2012, 21:11

Primär-Puppen

Aussehen:
Bild
Name: Arto

Größe: 1,80 m

Gewicht: 60 kg

Material:
Name: Gewöhnliche Metalle
Erweiterungspunkte: 4 Erweiterungspunkte
Voraussetzung: Wissen über Schmiedekunst
Beschreibung: Hierbei handelt es sich um gewönliche Metalle, sie können scharfen Waffen am Besten standhalten und werden auch durch stumpfe Gewalt nicht zerstört. Allerdings kann es passieren, dass sie sich dabei deformieren. Ein weiterer Vorteil ist, dass sich der Puppenspieler kaum Sorgen machen muss, dass seine Puppe Feuer fangen können, es gibt zwar brennbare Metalle, jedoch sind diese aufgrund anderer Eigenschaften zur Herstellung von Puppen gänzlich ungeeignet. Nichts desto trotz sollte man sich vor hachrangigen Jutsus der Elemente Katon und Youton in Acht nehmen, da diese das Metall weicher werden lassen. In schlimmsten Fall verschmelzen die Gelenke und werden somit unbeweglich, oder aber es werden ganz Teile der Puppe weggeschmolzen.

Stärken:
Arto ist eine defensive Puppe und ist mit Waffen zur Verteidigung ausgestattet. Zudem hat Tonoru eine hohe durchschlagskraft durch sein Gewicht. (Stärke 7)

Schwächen:
Arto ist gegen starke Katon und normale Youton Angriffe praktisch aufgeschmissen. Noch eine schwäche ist sein Tempo (Geschwindigkeit 4)

Besonderheiten:
Artos Körper ist wie ein normaler Menschenkörper aufgebaut daher besitzt er keine äusserlichen Besonderheiten

Ausrüstung | Mechanismen:

Name: Senbonwerfer (Mund)
Erweiterungspunkte: 1 Erweiterungspunkt
Voraussetzung: -
Beschreibung: Der Senbonwerfer wird meist in die Handgelenke, als auch in den Mund verbaut werden. Dieser Ausrüstungsgegenstand ermöglicht es zahlreiche Senbons auf den Gegner abzufeuern. Der Senbonwerfer ist wesentlich präziser als der Kunaiwerfer.

Name: Chakravorrichtung (Chakraschild, rechter Arm)
Erweiterungspunkte: 2 Erweiterungspunkte
Voraussetzung: Kikō Junbū
Beschreibung: Diese Vorrichtung wird im Arm der Puppe oder des Puppenspielers verbaucht. Anschließend kann man aus diesem Chakraschilder erschaffen, sollte man die entsprechenden Jutsus beherrschen.

Selbsterfunden
Name: Turmschild (linker Arm)
Erweiterungspunkte: 2 Erweiterungspunkte
Voraussetzung: -
Beschreibung: Dieser Turmschild ist sehr groß und kann den Träger komplett hinter sich verstecken. Da dieses Schild aus Metall gefertigt wurde ist es sehr robust. Der Schild ist stark genug um einem Stärkelevel von 5 zu wiederstehen.


Jutsu:

Selbsterfunden
Name: Puppenspiel: Puppenteilung
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: E-Rang
Element: -
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Gering-Mittel
Voraussetzungen: Puppenspieler, Ninjutsu 2
Beschreibung: Bei diesem Jutsu kann der Puppenspieler, je nach Chakraverbrauch, eine oder mehrere Puppen in deren Einzelteile zerlegen um diese vor Schaden zu schützen.

Selbsterfunden
Name: Puppenspiel: Waffenspiel
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: D-Rang
Element: -
Reichweite: Nah-Fern
Chakraverbrauch: Gering-Mittel
Voraussetzungen: Puppenspieler, Ninjutsu 3, Kugutsu no Jutsu, Puppenspiel: Puppenteilung
Beschreibung: Bei dieser Technik werden die einzelnen Puppenteile die beim "Puppenspiel: Puppenteilung" getrennt worden aktiviert. So kann der Puppenspieler zum Beispiel einen getrennten Arm mit Raketenerfer aktivieren und abfeuern ohne das dieser am Puppenkörper befestigt ist.

[hr]

Aussehen:
Bild
Name: Karame

Größe: 1,60 m

Gewicht: 50 kg

Material:
Name: Gewöhnliche Hölzer
Erweiterungspunkte: 2 Erweiterungspunkte
Voraussetzung: Wissen über das Handwerk
Beschreibung: Bei diesem Material handelt es sich um Weich-, bzw. Hartholz. Weichholz ist weniger hart als Hartholz und somit leichter zu zerstören. Kunais, Shuriken und Senbon bleiben einfach stecken. Mit größeren schneidenden Waffen sind sie allerdings leicht zu beschädigen und zu zerstören. In der Regel baut man die Gelenke der Puppe so, dass man sie auseinanderziehen und zusammenstecken kann, dies kann irreparable Schäden durch stumpfe Gewalt vermeiden. Harthölzer hingegen, sind für scharfe Waffen weniger anfällig. Kunai und Shuriken können nicht so tief eindringen, dass sie stecken bleiben und selbst mit einem Katana hätte man schon Probleme. Im Nachteil gegenüber den Weichhölzern ist Hartholz anfälliger gegen stumpfe Waffen und gegen Feuer, da Harthölzer leichter und heißer brennen als Weichhölzer.

Stärken:
Karame ist eine schnelle Puppe und daher mit ihren Waffen im Nahkampf ernstzunehmen. (Geschwindigkeit:7)

Schwächen:
Karame ist anfällig auf stumpfe Hiebwaffen (Hiebwaffen können die Gliedmaßen durchbrechen, scharfe waffen hingegen bleiben stecken). Genauso anfällig ist sie auf Katon Jutsus.

Besonderheiten:
Karames Körper ist wie ein normaler Menschenkörper aufgebaut daher besitzt sie keine äusserlichen Besonderheiten

Ausrüstung | Mechanismen:

Name: Senbonwerfer (Mund)
Erweiterungspunkte: 1 Erweiterungspunkt
Voraussetzung: -
Beschreibung: Der Senbonwerfer wird meist in die Handgelenke, als auch in den Mund verbaut werden. Dieser Ausrüstungsgegenstand ermöglicht es zahlreiche Senbons auf den Gegner abzufeuern. Der Senbonwerfer ist wesentlich präziser als der Kunaiwerfer.

Name: Chakravorrichtung (Chakraschild, rechter Arm)
Erweiterungspunkte: 2 Erweiterungspunkte
Voraussetzung: Kikō Junbū
Beschreibung: Diese Vorrichtung wird im Arm der Puppe oder des Puppenspielers verbaucht. Anschließend kann man aus diesem Chakraschilder erschaffen, sollte man die entsprechenden Jutsus beherrschen.

Name: Katana
Erweiterungspunkte: 1 Erweiterungspunkt
Voraussetzung: -
Beschreibung: Ein handelsübliches Katana ohne Besonderheiten.


Jutsu:

Selbsterfunden
Name: Puppenspiel: Puppenteilung
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: E-Rang
Element: -
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Gering-Mittel
Voraussetzungen: Puppenspieler, Ninjutsu 2
Beschreibung: Bei diesem Jutsu kann der Puppenspieler, je nach Chakraverbrauch, eine oder mehrere Puppen in deren Einzelteile zerlegen um diese vor Schaden zu schützen.

Selbsterfunden
Name: Puppenspiel: Waffenspiel
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: D-Rang
Element: -
Reichweite: Nah-Fern
Chakraverbrauch: Gering-Mittel
Voraussetzungen: Puppenspieler, Ninjutsu 3, Kugutsu no Jutsu, Puppenspiel: Puppenteilung
Beschreibung: Bei dieser Technik werden die einzelnen Puppenteile die beim "Puppenspiel: Puppenteilung" getrennt worden aktiviert. So kann der Puppenspieler zum Beispiel einen getrennten Arm mit Raketenerfer aktivieren und abfeuern ohne das dieser am Puppenkörper befestigt ist.

[hr]

Aussehen:
Bild
Name: Enzo

Größe: 1,80 m

Gewicht: 70 kg

Material:
Name: Gewöhnliche Hölzer
Erweiterungspunkte: 2 Erweiterungspunkte
Voraussetzung: Wissen über das Handwerk
Beschreibung: Bei diesem Material handelt es sich um Weich-, bzw. Hartholz. Weichholz ist weniger hart als Hartholz und somit leichter zu zerstören. Kunais, Shuriken und Senbon bleiben einfach stecken. Mit größeren schneidenden Waffen sind sie allerdings leicht zu beschädigen und zu zerstören. In der Regel baut man die Gelenke der Puppe so, dass man sie auseinanderziehen und zusammenstecken kann, dies kann irreparable Schäden durch stumpfe Gewalt vermeiden. Harthölzer hingegen, sind für scharfe Waffen weniger anfällig. Kunai und Shuriken können nicht so tief eindringen, dass sie stecken bleiben und selbst mit einem Katana hätte man schon Probleme. Im Nachteil gegenüber den Weichhölzern ist Hartholz anfälliger gegen stumpfe Waffen und gegen Feuer, da Harthölzer leichter und heißer brennen als Weichhölzer.

Stärken:
Enzo ist eine schnelle Puppe und besitzt viele Waffen für den Nah- und Fernkampf. (Geschwindigkeit:7)

Schwächen:
Enzo ist anfällig auf stumpfe Hiebwaffen (Hiebwaffen können die Gliedmaßen durchbrechen, scharfe waffen hingegen bleiben stecken). Genauso anfällig ist er auf Katon Jutsus.

Besonderheiten:
Enzo Körper ist wie ein normaler Menschenkörper aufgebaut. Unter seinem Mantel sind je Seite noch zwei Arme versteckt.

Ausrüstung | Mechanismen:

Name: Rauchbomben (Mund)
Erweiterungspunkte: 1 Erweiterungspunkt
Voraussetzung: -
Beschreibung: Rauchgranaten oder Rauchbomben (Kemuri Dama) werden oft eingesetzt, um eine Flucht vorzubereiten. Im Rauch kann der Puppenspieler entweder fliehen, oder eine heimtückische Attacke starten.

Name: Kunaiwerfer (1. linker Arm)
Erweiterungspunkte: 1 Erweiterungspunkt
Voraussetzung: -
Beschreibung: Der Kunaiwerfer wird meist in die Handgelenke, als auch in den Mund verbaut werden. Dieser Ausrüstungsgegenstand ermöglicht es zahlreiche Kunais auf den Gegner abzufeuern.

Name: Raketen(werfer) (1. rechter Arm)
Erweiterungspunkte: 3 Erweiterungspunkte
Voraussetzung: -
Beschreibung: Raketen sind Sprengkörper, die einen ungefähr doppelt so großen Radius wie Kibakufudas besitzen. Der Raketenwerfer ist in der Lage durch einen mittleren Chakraeinsatz 5 neue Raketen zu erstellen. Um anzugreifen, zieht die Puppen den Arm auseinander, worin sich ein Draht befindet, an dem viele Raketen befestigt sind. Diese kann er in beliebiger Menge abschießen.

Name: Kettensäge (2. linker Arm)
Erweiterungspunkte: 2 Erweiterungspunkte
Voraussetzung: -
Beschreibung: Hierbei handelt es sich um eine chakrabetriebene Kettensäge. Diese benötigt einen geringen Chakraverbrauch für je zwei Posts. Mit dieser Waffe ist man in der Lage Metalle, Holz, Knochen und ähnliche Dinge zu zersägen. Die Kettensäge hat eine Länge von 1,10 Meter und kann im Arm montiert werden.

Name: Kettensäge (2. rechter Arm)
Erweiterungspunkte: 2 Erweiterungspunkte
Voraussetzung: -
Beschreibung: Hierbei handelt es sich um eine chakrabetriebene Kettensäge. Diese benötigt einen geringen Chakraverbrauch für je zwei Posts. Mit dieser Waffe ist man in der Lage Metalle, Holz, Knochen und ähnliche Dinge zu zersägen. Die Kettensäge hat eine Länge von 1,10 Meter und kann im Arm montiert werden.

Name: Hari (3. linker Arm, verborgen)
Erweiterungspunkte: 2 Erweiterungspunkte
Voraussetzung: -
Beschreibung: Hari sind Klingen, die an beiden Seiten scharf sind. Diese können an verschiedenen Stellen der Puppen eingebaut werden. Unter Umständen sind die Klingen sogar ausfahrbar und so im gewöhnlichen Zustand verborgen.

Name: Hari (3. rechter Arm, verborgen)
Erweiterungspunkte: 2 Erweiterungspunkte
Voraussetzung: -
Beschreibung: Hari sind Klingen, die an beiden Seiten scharf sind. Diese können an verschiedenen Stellen der Puppen eingebaut werden. Unter Umständen sind die Klingen sogar ausfahrbar und so im gewöhnlichen Zustand verborgen.

Name: Rotierende Klingen (Rücken, ausklappbar)
Erweiterungspunkte: 3 Erweiterungspunkte
Voraussetzung: -
Beschreibung: Diese Fushashuriken ähnlichen Klingen befinden sich am Ende einer Metallstange, die meist an der Seite der Puppe befestigt ist. Diese Klingen können entweder angeschossen werden und anschließend ähnlich wie ein Bumerang zurückgeholt werden oder man lässt diese so schnell rotieren, dass die Puppe für kurze Zeit fliegen kann.


Jutsu:

Selbsterfunden
Name: Puppenspiel: Puppenteilung
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: E-Rang
Element: -
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Gering-Mittel
Voraussetzungen: Puppenspieler, Ninjutsu 2
Beschreibung: Bei diesem Jutsu kann der Puppenspieler, je nach Chakraverbrauch, eine oder mehrere Puppen in deren Einzelteile zerlegen um diese vor Schaden zu schützen.

Selbsterfunden
Name: Puppenspiel: Waffenspiel
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: D-Rang
Element: -
Reichweite: Nah-Fern
Chakraverbrauch: Gering-Mittel
Voraussetzungen: Puppenspieler, Ninjutsu 3, Kugutsu no Jutsu, Puppenspiel: Puppenteilung
Beschreibung: Bei dieser Technik werden die einzelnen Puppenteile die beim "Puppenspiel: Puppenteilung" getrennt worden aktiviert. So kann der Puppenspieler zum Beispiel einen getrennten Arm mit Raketenerfer aktivieren und abfeuern ohne das dieser am Puppenkörper befestigt ist.

Selbsterfunden
Name: Puppenart: Feste Umarmung
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: D-Rang
Element: -
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Gering
Voraussetzungen: Puppenspieler, Ninjutsu 2
Beschreibung: Sato steuert hierbei seine Puppe so das diese seinen Gegner umklammert und dann seine Armklingen ausfährt.

[hr]

Die Zehn

Aussehen:
Bild
Name: Tonoru

Größe: 2,20 m

Gewicht: 110 kg

Material:
Name: Gewöhnliche Metalle
Erweiterungspunkte: 4 Erweiterungspunkte
Voraussetzung: Wissen über Schmiedekunst
Beschreibung: Hierbei handelt es sich um gewönliche Metalle, sie können scharfen Waffen am Besten standhalten und werden auch durch stumpfe Gewalt nicht zerstört. Allerdings kann es passieren, dass sie sich dabei deformieren. Ein weiterer Vorteil ist, dass sich der Puppenspieler kaum Sorgen machen muss, dass seine Puppe Feuer fangen können, es gibt zwar brennbare Metalle, jedoch sind diese aufgrund anderer Eigenschaften zur Herstellung von Puppen gänzlich ungeeignet. Nichts desto trotz sollte man sich vor hachrangigen Jutsus der Elemente Katon und Youton in Acht nehmen, da diese das Metall weicher werden lassen. In schlimmsten Fall verschmelzen die Gelenke und werden somit unbeweglich, oder aber es werden ganz Teile der Puppe weggeschmolzen.

Stärken:
Tonoru ist eine defensive Puppe und ist mit Waffen zur Verteidigung ausgestattet. Zudem hat Tonoru eine hohe durchschlagskraft durch sein Gewicht. (Stärke 7)

Schwächen:
Tonoru ist gegen starke Katon und normale Youton Angriffe praktisch aufgeschmissen. Noch eine schwäche ist sein Tempo (Geschwindigkeit 3)

Besonderheiten:
Tonorus Körper ist wie ein normaler Menschenkörper aufgebaut daher besitzt er keine äusserlichen Besonderheiten ausser vielleicht die beiden Hörner auf seinem Kopf.

Ausrüstung | Mechanismen:

Name: Senbonwerfer (Mund)
Erweiterungspunkte: 1 Erweiterungspunkt
Voraussetzung: -
Beschreibung: Der Senbonwerfer wird meist in die Handgelenke, als auch in den Mund verbaut werden. Dieser Ausrüstungsgegenstand ermöglicht es zahlreiche Senbons auf den Gegner abzufeuern. Der Senbonwerfer ist wesentlich präziser als der Kunaiwerfer.

Name: Chakravorrichtung (Chakraschild) (linker Arm)
Erweiterungspunkte: 2 Erweiterungspunkte
Voraussetzung: Kikō Junbū
Beschreibung: Diese Vorrichtung wird im Arm der Puppe oder des Puppenspielers verbaucht. Anschließend kann man aus diesem Chakraschilder erschaffen, sollte man die entsprechenden Jutsus beherrschen.

Name: Schild (rechter Arm)
Erweiterungspunkte: 3 Erweiterungspunkte
Voraussetzung: -
Beschreibung: Tonoru trägt an seinem rechten Arm einen großen Metallschild mit dem er Taijutsus und Fernkampfwaffen abwehren kann.


Jutsu:

Selbsterfunden
Name: Puppenspiel: Puppenteilung
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: E-Rang
Element: -
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Gering-Mittel
Voraussetzungen: Puppenspieler, Ninjutsu 2
Beschreibung: Bei diesem Jutsu kann der Puppenspieler, je nach Chakraverbrauch, eine oder mehrere Puppen in deren Einzelteile zerlegen um diese vor Schaden zu schützen.

Selbsterfunden
Name: Puppenspiel: Waffenspiel
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: D-Rang
Element: -
Reichweite: Nah-Fern
Chakraverbrauch: Gering-Mittel
Voraussetzungen: Puppenspieler, Ninjutsu 3, Kugutsu no Jutsu, Puppenspiel: Puppenteilung
Beschreibung: Bei dieser Technik werden die einzelnen Puppenteile die beim "Puppenspiel: Puppenteilung" getrennt worden aktiviert. So kann der Puppenspieler zum Beispiel einen getrennten Arm mit Raketenerfer aktivieren und abfeuern ohne das dieser am Puppenkörper befestigt ist.

[hr]

Aussehen:
Bild
Name: Jario

Größe: 1,60 m

Gewicht: 50 kg

Material:
Name: Gewöhnliche Hölzer
Erweiterungspunkte: 2 Erweiterungspunkte
Voraussetzung: Wissen über das Handwerk
Beschreibung: Bei diesem Material handelt es sich um Weich-, bzw. Hartholz. Weichholz ist weniger hart als Hartholz und somit leichter zu zerstören. Kunais, Shuriken und Senbon bleiben einfach stecken. Mit größeren schneidenden Waffen sind sie allerdings leicht zu beschädigen und zu zerstören. In der Regel baut man die Gelenke der Puppe so, dass man sie auseinanderziehen und zusammenstecken kann, dies kann irreparable Schäden durch stumpfe Gewalt vermeiden. Harthölzer hingegen, sind für scharfe Waffen weniger anfällig. Kunai und Shuriken können nicht so tief eindringen, dass sie stecken bleiben und selbst mit einem Katana hätte man schon Probleme. Im Nachteil gegenüber den Weichhölzern ist Hartholz anfälliger gegen stumpfe Waffen und gegen Feuer, da Harthölzer leichter und heißer brennen als Weichhölzer.

Stärken:
Jario ist sehr schnell und dadurch schwer zu treffen. Genauso kann er schnell angreifen. Geschwindigkeit: 8

Schwächen:
Jario ist anfällig auf stumpfe Hiebwaffen (Hiebwaffen können die Gliedmaßen durchbrechen, scharfe waffen hingegen bleiben stecken). Genauso anfällig ist er auf Katon Jutsus

Besonderheiten:
Jarios Körper ist wie ein normaler Menschenkörper aufgebaut daher besitzt er keine äusserlichen Besonderheiten.

Ausrüstung | Mechanismen:

Name: Senbonwerfer (Mund)
Erweiterungspunkte: 1 Erweiterungspunkt
Voraussetzung: -
Beschreibung: Der Senbonwerfer wird meist in die Handgelenke, als auch in den Mund verbaut werden. Dieser Ausrüstungsgegenstand ermöglicht es zahlreiche Senbons auf den Gegner abzufeuern. Der Senbonwerfer ist wesentlich präziser als der Kunaiwerfer.

Name: Schild (rechter Arm)
Erweiterungspunkte: 3 Erweiterungspunkte
Voraussetzung: -
Beschreibung: Jairo trägt einen kleinen Rundschild aus Holz am rechten Arm

Name: Katana
Erweiterungspunkte: 1 Erweiterungspunkt
Voraussetzung: -
Beschreibung: Ein handelsübliches Katana ohne Besonderheiten.

Jutsu:

Selbsterfunden
Name: Puppenspiel: Puppenteilung
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: E-Rang
Element: -
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Gering-Mittel
Voraussetzungen: Puppenspieler, Ninjutsu 2
Beschreibung: Bei diesem Jutsu kann der Puppenspieler, je nach Chakraverbrauch, eine oder mehrere Puppen in deren Einzelteile zerlegen um diese vor Schaden zu schützen.

Selbsterfunden
Name: Puppenspiel: Waffenspiel
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: D-Rang
Element: -
Reichweite: Nah-Fern
Chakraverbrauch: Gering-Mittel
Voraussetzungen: Puppenspieler, Ninjutsu 3, Kugutsu no Jutsu, Puppenspiel: Puppenteilung
Beschreibung: Bei dieser Technik werden die einzelnen Puppenteile die beim "Puppenspiel: Puppenteilung" getrennt worden aktiviert. So kann der Puppenspieler zum Beispiel einen getrennten Arm mit Raketenerfer aktivieren und abfeuern ohne das dieser am Puppenkörper befestigt ist.

[hr]

Aussehen:
Bild
Name: Erano

Größe: 1,80 m

Gewicht: 80 kg

Material:
Name: Gewöhnliche Hölzer
Erweiterungspunkte: 2 Erweiterungspunkte
Voraussetzung: Wissen über das Handwerk
Beschreibung: Bei diesem Material handelt es sich um Weich-, bzw. Hartholz. Weichholz ist weniger hart als Hartholz und somit leichter zu zerstören. Kunais, Shuriken und Senbon bleiben einfach stecken. Mit größeren schneidenden Waffen sind sie allerdings leicht zu beschädigen und zu zerstören. In der Regel baut man die Gelenke der Puppe so, dass man sie auseinanderziehen und zusammenstecken kann, dies kann irreparable Schäden durch stumpfe Gewalt vermeiden. Harthölzer hingegen, sind für scharfe Waffen weniger anfällig. Kunai und Shuriken können nicht so tief eindringen, dass sie stecken bleiben und selbst mit einem Katana hätte man schon Probleme. Im Nachteil gegenüber den Weichhölzern ist Hartholz anfälliger gegen stumpfe Waffen und gegen Feuer, da Harthölzer leichter und heißer brennen als Weichhölzer.

Stärken:
Eranos Stärke ist die große Angriffskraft durch zahlreiche Mechanismen und Ausrüstungsgegenständen. (Angriffsstärke=Waffen)


Schwächen:
Eranos ist anfällig auf stumpfe Hiebwaffen (Hiebwaffen können die Gliedmaßen durchbrechen, scharfe waffen hingegen bleiben stecken). Genauso anfällig ist er auf Katon Jutsus

Besonderheiten:
Eranos Körper sieht aus wie ein normaler Menschenkörper aber unter seinem Umhang verstecken sich vier weitere Arme die zu Beginn eines Kampfes nicht sichtbar sind.

Ausrüstung | Mechanismen:

Name: Kunaiwerfer (1. linker Arm/Handgelenk)
Erweiterungspunkte: 1 Erweiterungspunkt
Voraussetzung: -
Beschreibung: Der Kunaiwerfer wird meist in die Handgelenke, als auch in den Mund verbaut werden. Dieser Ausrüstungsgegenstand ermöglicht es zahlreiche Kunais auf den Gegner abzufeuern.

Name: Senbonwerfer (1. rechter Arm/Handgelenk)
Erweiterungspunkte: 1 Erweiterungspunkt
Voraussetzung: -
Beschreibung: Der Senbonwerfer wird meist in die Handgelenke, als auch in den Mund verbaut werden. Dieser Ausrüstungsgegenstand ermöglicht es zahlreiche Senbons auf den Gegner abzufeuern. Der Senbonwerfer ist wesentlich präziser als der Kunaiwerfer.

Name: Rauchbomben (2. linker Arm/Handgelenk)
Erweiterungspunkte: 1 Erweiterungspunkt
Voraussetzung: -
Beschreibung: Rauchgranaten oder Rauchbomben (Kemuri Dama) werden oft eingesetzt, um eine Flucht vorzubereiten. Im Rauch kann der Puppenspieler entweder fliehen, oder eine heimtückische Attacke starten.

Name: Raketen(werfer) (2. rechter Arm)
Erweiterungspunkte: 3 Erweiterungspunkte
Voraussetzung: -
Beschreibung: Raketen sind Sprengkörper, die einen ungefähr doppelt so großen Radius wie Kibakufudas besitzen. Der Raketenwerfer ist in der Lage durch einen mittleren Chakraeinsatz 5 neue Raketen zu erstellen. Um anzugreifen, zieht die Puppen den Arm auseinander, worin sich ein Draht befindet, an dem viele Raketen befestigt sind. Diese kann er in beliebiger Menge abschießen.

Name: Kettensäge (3. linker Arm)
Erweiterungspunkte: 2 Erweiterungspunkte
Voraussetzung: -
Beschreibung:  Hierbei handelt es sich um eine chakrabetriebene Kettensäge. Diese benötigt einen geringen Chakraverbrauch für je zwei Posts. Mit dieser Waffe ist man in der Lage Metalle, Holz, Knochen und ähnliche Dinge zu zersägen. Die Kettensäge hat eine Länge von 1,10 Meter und kann im Arm montiert werden.

Name: Chakravorrichtung (Chakraschild) (3. rechter Arm)
Erweiterungspunkte: 2 Erweiterungspunkte
Voraussetzung: Kikō Junbū
Beschreibung: Diese Vorrichtung wird im Arm der Puppe oder des Puppenspielers verbaucht. Anschließend kann man aus diesem Chakraschilder erschaffen, sollte man die entsprechenden Jutsus beherrschen.

Name: Rauchbomben (Mund)
Erweiterungspunkte: 1 Erweiterungspunkt
Voraussetzung: -
Beschreibung: Rauchgranaten oder Rauchbomben (Kemuri Dama) werden oft eingesetzt, um eine Flucht vorzubereiten. Im Rauch kann der Puppenspieler entweder fliehen, oder eine heimtückische Attacke starten.

Jutsu:

Selbsterfunden
Name: Puppenspiel: Puppenteilung
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: E-Rang
Element: -
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Gering-Mittel
Voraussetzungen: Puppenspieler, Ninjutsu 2
Beschreibung: Bei diesem Jutsu kann der Puppenspieler, je nach Chakraverbrauch, eine oder mehrere Puppen in deren Einzelteile zerlegen um diese vor Schaden zu schützen.

Selbsterfunden
Name: Puppenspiel: Waffenspiel
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: D-Rang
Element: -
Reichweite: Nah-Fern
Chakraverbrauch: Gering-Mittel
Voraussetzungen: Puppenspieler, Ninjutsu 3, Kugutsu no Jutsu, Puppenspiel: Puppenteilung
Beschreibung: Bei dieser Technik werden die einzelnen Puppenteile die beim "Puppenspiel: Puppenteilung" getrennt worden aktiviert. So kann der Puppenspieler zum Beispiel einen getrennten Arm mit Raketenerfer aktivieren und abfeuern ohne das dieser am Puppenkörper befestigt ist.

[hr]

Aussehen:
Bild
Name: Guro

Größe: 1,70 m

Gewicht: 40 kg

Material:
Name: Gewöhnliche Hölzer
Erweiterungspunkte: 2 Erweiterungspunkte
Voraussetzung: Wissen über das Handwerk
Beschreibung: Bei diesem Material handelt es sich um Weich-, bzw. Hartholz. Weichholz ist weniger hart als Hartholz und somit leichter zu zerstören. Kunais, Shuriken und Senbon bleiben einfach stecken. Mit größeren schneidenden Waffen sind sie allerdings leicht zu beschädigen und zu zerstören. In der Regel baut man die Gelenke der Puppe so, dass man sie auseinanderziehen und zusammenstecken kann, dies kann irreparable Schäden durch stumpfe Gewalt vermeiden. Harthölzer hingegen, sind für scharfe Waffen weniger anfällig. Kunai und Shuriken können nicht so tief eindringen, dass sie stecken bleiben und selbst mit einem Katana hätte man schon Probleme. Im Nachteil gegenüber den Weichhölzern ist Hartholz anfälliger gegen stumpfe Waffen und gegen Feuer, da Harthölzer leichter und heißer brennen als Weichhölzer.

Stärken:
Guro ist eine leichte und sehr schnelle Puppe. Zusammen mit Goru wird sie zu einer echten Bedrohung. (Geschwindigkeit 8)

Schwächen:
Guro ist anfällig auf stumpfe Hiebwaffen (Hiebwaffen können die Gliedmaßen durchbrechen, scharfe waffen hingegen bleiben stecken). Genauso anfällig ist er auf Katon Jutsus

Besonderheiten:
Guros Körper ist wie ein normaler Menschenkörper aufgebaut daher besitzt er keine äusserlichen Besonderheiten.


Ausrüstung | Mechanismen:

Name: Drahtseil (linker Arm)
Erweiterungspunkte: 1 Erweiterungspunkt
Voraussetzung: -
Beschreibung: Drahtseile können vielseitig eingesetzt werden und sind multifunktionsfähig. So kann man mit den nötigen Fadentechniken blitzschnell Wurfwaffen an jene binden, mit denen man nun die Wurfwaffen kontrollieren kann. Auch ist man mit ihnen in der Lage seinen Gegner hiemit zu fesseln.

Name: Klingen-Drahtseil (rechter Arm)
Erweiterungspunkte: 2 Erweiterungspunkte
Voraussetzung: -
Beschreibung: Dieses Drahtseil bietet im Vergleich zu dem gewöhnlichen Drahtseil einige Vorteile. Dieses ist dünn als auch stabil. Folglich ist das Risiko sich an einem solchen Seil zu schneiden wesentlich größer. Doch ist das Klingen-Drahtseil so scharf, dass damit sogar Haut mit Leichtigkeit durchtrennt werden. Auch Holz kann zerschnitten werden, doch muss dabei das Drahtseil eine gewissen Geschwindigkeit besitzen. Meist ist an einem Ende des Seils ein Kunai, der es ermöglicht das Seil als Enterhaken oder auch als Angriffswaffe geschickter einzusetzen.

Name: Kunaiwerfer (Mund)
Erweiterungspunkte: 1 Erweiterungspunkt
Voraussetzung: -
Beschreibung: Der Kunaiwerfer wird meist in die Handgelenke, als auch in den Mund verbaut werden. Dieser Ausrüstungsgegenstand ermöglicht es zahlreiche Kunais auf den Gegner abzufeuern.

Jutsu:

Selbsterfunden
Name: Puppenspiel: Puppenteilung
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: E-Rang
Element: -
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Gering-Mittel
Voraussetzungen: Puppenspieler, Ninjutsu 2
Beschreibung: Bei diesem Jutsu kann der Puppenspieler, je nach Chakraverbrauch, eine oder mehrere Puppen in deren Einzelteile zerlegen um diese vor Schaden zu schützen.

Selbsterfunden
Name: Puppenspiel: Waffenspiel
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: D-Rang
Element: -
Reichweite: Nah-Fern
Chakraverbrauch: Gering-Mittel
Voraussetzungen: Puppenspieler, Ninjutsu 3, Kugutsu no Jutsu, Puppenspiel: Puppenteilung
Beschreibung: Bei dieser Technik werden die einzelnen Puppenteile die beim "Puppenspiel: Puppenteilung" getrennt worden aktiviert. So kann der Puppenspieler zum Beispiel einen getrennten Arm mit Raketenerfer aktivieren und abfeuern ohne das dieser am Puppenkörper befestigt ist.

Selbsterfunden
Name: Puppenspiel: Fangnetz
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: C-Rang
Element: -
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Mittel
Voraussetzungen: Puppenspieler, Ninjutsu 4, Drahtseile
Beschreibung: Bei dieser Technik werden Goru und Guro so gesteuert damit diese Hand in Hand in Richtung Feind schnellen. Kurz bevor sie ankommen lassen sie ihre Hände los wobei zwischen diesen mehrere Drahtseile gespannt werden um den Gegner bei Erfolg damit zu umwickeln und kurzzeitig zu fesseln.

Selbsterfunden
Name: Puppenspiel: Scharfes Fangnetz
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: C-Rang
Element: -
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Mittel
Voraussetzungen: Puppenspieler, Ninjutsu 5, Klingendrahtseile
Beschreibung: Bei dieser Technik werden Goru und Guro so gesteuert damit diese Hand in Hand in Richtung Feind schnellen. Kurz bevor sie ankommen lassen sie ihre Hände los wobei zwischen diesen ein Klingendrahtseil gespannt wird um den Gegner bei Erfolg damit zu umwickeln. Wenn der Gegner sich zuviel bewegt wärend er eingewickelt ist erleidet er schlimmere Schnittwunden.

[hr]

Aussehen:
Bild
Name: Goru

Größe: 1,70 m

Gewicht: 40 kg

Material:
Name: Gewöhnliche Hölzer
Erweiterungspunkte: 2 Erweiterungspunkte
Voraussetzung: Wissen über das Handwerk
Beschreibung: Bei diesem Material handelt es sich um Weich-, bzw. Hartholz. Weichholz ist weniger hart als Hartholz und somit leichter zu zerstören. Kunais, Shuriken und Senbon bleiben einfach stecken. Mit größeren schneidenden Waffen sind sie allerdings leicht zu beschädigen und zu zerstören. In der Regel baut man die Gelenke der Puppe so, dass man sie auseinanderziehen und zusammenstecken kann, dies kann irreparable Schäden durch stumpfe Gewalt vermeiden. Harthölzer hingegen, sind für scharfe Waffen weniger anfällig. Kunai und Shuriken können nicht so tief eindringen, dass sie stecken bleiben und selbst mit einem Katana hätte man schon Probleme. Im Nachteil gegenüber den Weichhölzern ist Hartholz anfälliger gegen stumpfe Waffen und gegen Feuer, da Harthölzer leichter und heißer brennen als Weichhölzer.

Stärken:
Goru ist eine leichte und sehr schnelle Puppe. Zusammen mit Guro wird sie zu einer echten Bedrohung. (Geschwindigkeit 8)

Schwächen:
Guro ist anfällig auf stumpfe Hiebwaffen (Hiebwaffen können die Gliedmaßen durchbrechen, scharfe waffen hingegen bleiben stecken). Genauso anfällig ist er auf Katon Jutsus

Besonderheiten:
Guros Körper ist wie ein normaler Menschenkörper aufgebaut daher besitzt er keine äusserlichen Besonderheiten.

Ausrüstung | Mechanismen:

Name: Drahtseil (linker Arm)
Erweiterungspunkte: 1 Erweiterungspunkt
Voraussetzung: -
Beschreibung: Drahtseile können vielseitig eingesetzt werden und sind multifunktionsfähig. So kann man mit den nötigen Fadentechniken blitzschnell Wurfwaffen an jene binden, mit denen man nun die Wurfwaffen kontrollieren kann. Auch ist man mit ihnen in der Lage seinen Gegner hiemit zu fesseln.

Name: Klingen-Drahtseil (rechter Arm)
Erweiterungspunkte: 2 Erweiterungspunkte
Voraussetzung: -
Beschreibung: Dieses Drahtseil bietet im Vergleich zu dem gewöhnlichen Drahtseil einige Vorteile. Dieses ist dünn als auch stabil. Folglich ist das Risiko sich an einem solchen Seil zu schneiden wesentlich größer. Doch ist das Klingen-Drahtseil so scharf, dass damit sogar Haut mit Leichtigkeit durchtrennt werden. Auch Holz kann zerschnitten werden, doch muss dabei das Drahtseil eine gewissen Geschwindigkeit besitzen. Meist ist an einem Ende des Seils ein Kunai, der es ermöglicht das Seil als Enterhaken oder auch als Angriffswaffe geschickter einzusetzen.

Name: Kunaiwerfer (Mund)
Erweiterungspunkte: 1 Erweiterungspunkt
Voraussetzung: -
Beschreibung: Der Kunaiwerfer wird meist in die Handgelenke, als auch in den Mund verbaut werden. Dieser Ausrüstungsgegenstand ermöglicht es zahlreiche Kunais auf den Gegner abzufeuern.

Jutsu:

Selbsterfunden
Name: Puppenspiel: Puppenteilung
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: E-Rang
Element: -
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Gering-Mittel
Voraussetzungen: Puppenspieler, Ninjutsu 2
Beschreibung: Bei diesem Jutsu kann der Puppenspieler, je nach Chakraverbrauch, eine oder mehrere Puppen in deren Einzelteile zerlegen um diese vor Schaden zu schützen.

Selbsterfunden
Name: Puppenspiel: Waffenspiel
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: D-Rang
Element: -
Reichweite: Nah-Fern
Chakraverbrauch: Gering-Mittel
Voraussetzungen: Puppenspieler, Ninjutsu 3, Kugutsu no Jutsu, Puppenspiel: Puppenteilung
Beschreibung: Bei dieser Technik werden die einzelnen Puppenteile die beim "Puppenspiel: Puppenteilung" getrennt worden aktiviert. So kann der Puppenspieler zum Beispiel einen getrennten Arm mit Raketenerfer aktivieren und abfeuern ohne das dieser am Puppenkörper befestigt ist.

Selbsterfunden
Name: Puppenspiel: Fangnetz
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: C-Rang
Element: -
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Mittel
Voraussetzungen: Puppenspieler, Ninjutsu 4, Drahtseile
Beschreibung: Bei dieser Technik werden Goru und Guro so gesteuert damit diese Hand in Hand in Richtung Feind schnellen. Kurz bevor sie ankommen lassen sie ihre Hände los wobei zwischen diesen mehrere Drahtseile gespannt werden um den Gegner bei Erfolg damit zu umwickeln und kurzzeitig zu fesseln.

Selbsterfunden
Name: Puppenspiel: Scharfes Fangnetz
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: C-Rang
Element: -
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Mittel
Voraussetzungen: Puppenspieler, Ninjutsu 5, Klingendrahtseile
Beschreibung: Bei dieser Technik werden Goru und Guro so gesteuert damit diese Hand in Hand in Richtung Feind schnellen. Kurz bevor sie ankommen lassen sie ihre Hände los wobei zwischen diesen ein Klingendrahtseil gespannt wird um den Gegner bei Erfolg damit zu umwickeln. Wenn der Gegner sich zuviel bewegt wärend er eingewickelt ist erleidet er schlimmere Schnittwunden.

[hr]

Aussehen:
Bild
Name: Erie

Größe: 1,85 m

Gewicht: 90 kg

Material:
Name: Gewöhnliche Metalle
Erweiterungspunkte: 4 Erweiterungspunkte
Voraussetzung: Wissen über Schmiedekunst
Beschreibung: Hierbei handelt es sich um gewönliche Metalle, sie können scharfen Waffen am Besten standhalten und werden auch durch stumpfe Gewalt nicht zerstört. Allerdings kann es passieren, dass sie sich dabei deformieren. Ein weiterer Vorteil ist, dass sich der Puppenspieler kaum Sorgen machen muss, dass seine Puppe Feuer fangen können, es gibt zwar brennbare Metalle, jedoch sind diese aufgrund anderer Eigenschaften zur Herstellung von Puppen gänzlich ungeeignet. Nichts desto trotz sollte man sich vor hachrangigen Jutsus der Elemente Katon und Youton in Acht nehmen, da diese das Metall weicher werden lassen. In schlimmsten Fall verschmelzen die Gelenke und werden somit unbeweglich, oder aber es werden ganz Teile der Puppe weggeschmolzen.

Stärken:
Da Erie eine Metallpuppe ist kann er viel einstecken und austeilen. (Stärke: 7)

Schwächen:
Erie ist anfällig auf starke Koton und normale Youton Jutsus.

Besonderheiten:
Eries Körper ist wie ein normaler Menschenkörper aufgebaut daher besitzt er keine äusserlichen Besonderheiten.

Ausrüstung | Mechanismen:

Name: Senbonwerfer (Mund)
Erweiterungspunkte: 1 Erweiterungspunkt
Voraussetzung: -
Beschreibung: Der Senbonwerfer wird meist in die Handgelenke, als auch in den Mund verbaut werden. Dieser Ausrüstungsgegenstand ermöglicht es zahlreiche Senbons auf den Gegner abzufeuern. Der Senbonwerfer ist wesentlich präziser als der Kunaiwerfer.

Name: Raketen(werfer) (rechter Arm/Handgelenk)
Erweiterungspunkte: 3 Erweiterungspunkte
Voraussetzung: -
Beschreibung: Raketen sind Sprengkörper, die einen ungefähr doppelt so großen Radius wie Kibakufudas besitzen. Der Raketenwerfer ist in der Lage durch einen mittleren Chakraeinsatz 5 neue Raketen zu erstellen. Um anzugreifen, zieht die Puppen den Arm auseinander, worin sich ein Draht befindet, an dem viele Raketen befestigt sind. Diese kann er in beliebiger Menge abschießen.

Name: Kunaiwerfer (linker Arm/Handgelenk)
Erweiterungspunkte: 1 Erweiterungspunkt
Voraussetzung: -
Beschreibung: Der Kunaiwerfer wird meist in die Handgelenke, als auch in den Mund verbaut werden. Dieser Ausrüstungsgegenstand ermöglicht es zahlreiche Kunais auf den Gegner abzufeuern.

Name: Hari (versteckt in Unterarmen)
Erweiterungspunkte: 2 Erweiterungspunkte
Voraussetzung: -
Beschreibung: Hari sind Klingen, die an beiden Seiten scharf sind. Diese können an verschiedenen Stellen der Puppen eingebaut werden. Unter Umständen sind die Klingen sogar ausfahrbar und so im gewöhnlichen Zustand verborgen.

Jutsu:

Selbsterfunden
Name: Puppenspiel: Puppenteilung
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: E-Rang
Element: -
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Gering-Mittel
Voraussetzungen: Puppenspieler, Ninjutsu 2
Beschreibung: Bei diesem Jutsu kann der Puppenspieler, je nach Chakraverbrauch, eine oder mehrere Puppen in deren Einzelteile zerlegen um diese vor Schaden zu schützen.

Selbsterfunden
Name: Puppenspiel: Waffenspiel
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: D-Rang
Element: -
Reichweite: Nah-Fern
Chakraverbrauch: Gering-Mittel
Voraussetzungen: Puppenspieler, Ninjutsu 3, Kugutsu no Jutsu, Puppenspiel: Puppenteilung
Beschreibung: Bei dieser Technik werden die einzelnen Puppenteile die beim "Puppenspiel: Puppenteilung" getrennt worden aktiviert. So kann der Puppenspieler zum Beispiel einen getrennten Arm mit Raketenerfer aktivieren und abfeuern ohne das dieser am Puppenkörper befestigt ist.

Selbsterfunden
Name: Puppenart: Feste Umarmung
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: D-Rang
Element: -
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Gering
Voraussetzungen: Puppenspieler, Ninjutsu 2
Beschreibung: Sato steuert hierbei seine Puppe so das diese seinen Gegner umklammert und dann seine Armklingen ausfährt.

[hr]

Aussehen:
Bild
Name: Rokashi

Größe: 1,70 m

Gewicht: 60 kg

Material:
Name: Gewöhnliche Hölzer
Erweiterungspunkte: 2 Erweiterungspunkte
Voraussetzung: Wissen über das Handwerk
Beschreibung: Bei diesem Material handelt es sich um Weich-, bzw. Hartholz. Weichholz ist weniger hart als Hartholz und somit leichter zu zerstören. Kunais, Shuriken und Senbon bleiben einfach stecken. Mit größeren schneidenden Waffen sind sie allerdings leicht zu beschädigen und zu zerstören. In der Regel baut man die Gelenke der Puppe so, dass man sie auseinanderziehen und zusammenstecken kann, dies kann irreparable Schäden durch stumpfe Gewalt vermeiden. Harthölzer hingegen, sind für scharfe Waffen weniger anfällig. Kunai und Shuriken können nicht so tief eindringen, dass sie stecken bleiben und selbst mit einem Katana hätte man schon Probleme. Im Nachteil gegenüber den Weichhölzern ist Hartholz anfälliger gegen stumpfe Waffen und gegen Feuer, da Harthölzer leichter und heißer brennen als Weichhölzer.


Stärken:
Rokashi ist eine schnelle Puppe und daher mit ihren Waffen im Nahkampf ernstzunehmen. (Geschwindigkeit:7)

Schwächen:
Rokashi ist anfällig auf stumpfe Hiebwaffen (Hiebwaffen können die Gliedmaßen durchbrechen, scharfe waffen hingegen bleiben stecken). Genauso anfällig ist er auf Katon Jutsus

Besonderheiten:
Rokashis Körper ist wie ein normaler Menschenkörper aufgebaut daher besitzt er keine äusserlichen Besonderheiten.

Ausrüstung | Mechanismen:

Name: Senbonwerfer (Mund)
Erweiterungspunkte: 1 Erweiterungspunkt
Voraussetzung: -
Beschreibung: Der Senbonwerfer wird meist in die Handgelenke, als auch in den Mund verbaut werden. Dieser Ausrüstungsgegenstand ermöglicht es zahlreiche Senbons auf den Gegner abzufeuern. Der Senbonwerfer ist wesentlich präziser als der Kunaiwerfer.

Name: Katare (linke Hand)
Erweiterungspunkte: 2 Erweiterungspunkte
Voraussetzung: -
Beschreibung: Die Katare sind eine sehr handliche Waffe mit der man extrem schnelle Angriffe durchführen kann. Durch das geringe Gewicht, kann man mit diesen schnell auf die Bewegungen des Gegners reagieren und Angriffe abwehren. Die 40 Zentimeter Klingen sind sehr scharf und durchdringen ohne Probleme Knochen.

Name: Katare (rechte Hand)
Erweiterungspunkte: 2 Erweiterungspunkte
Voraussetzung: -
Beschreibung: Die Katare sind eine sehr handliche Waffe mit der man extrem schnelle Angriffe durchführen kann. Durch das geringe Gewicht, kann man mit diesen schnell auf die Bewegungen des Gegners reagieren und Angriffe abwehren. Die 40 Zentimeter Klingen sind sehr scharf und durchdringen ohne Probleme Knochen.

Jutsu:

Selbsterfunden
Name: Puppenspiel: Puppenteilung
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: E-Rang
Element: -
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Gering-Mittel
Voraussetzungen: Puppenspieler, Ninjutsu 2
Beschreibung: Bei diesem Jutsu kann der Puppenspieler, je nach Chakraverbrauch, eine oder mehrere Puppen in deren Einzelteile zerlegen um diese vor Schaden zu schützen.

Selbsterfunden
Name: Puppenspiel: Waffenspiel
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: D-Rang
Element: -
Reichweite: Nah-Fern
Chakraverbrauch: Gering-Mittel
Voraussetzungen: Puppenspieler, Ninjutsu 3, Kugutsu no Jutsu, Puppenspiel: Puppenteilung
Beschreibung: Bei dieser Technik werden die einzelnen Puppenteile die beim "Puppenspiel: Puppenteilung" getrennt worden aktiviert. So kann der Puppenspieler zum Beispiel einen getrennten Arm mit Raketenerfer aktivieren und abfeuern ohne das dieser am Puppenkörper befestigt ist.

[hr]

Aussehen:
Bild
Name: Arane

Größe: 1,50 m

Gewicht: 45 kg

Material:
Name: Gewöhnliche Hölzer
Erweiterungspunkte: 2 Erweiterungspunkte
Voraussetzung: Wissen über das Handwerk
Beschreibung: Bei diesem Material handelt es sich um Weich-, bzw. Hartholz. Weichholz ist weniger hart als Hartholz und somit leichter zu zerstören. Kunais, Shuriken und Senbon bleiben einfach stecken. Mit größeren schneidenden Waffen sind sie allerdings leicht zu beschädigen und zu zerstören. In der Regel baut man die Gelenke der Puppe so, dass man sie auseinanderziehen und zusammenstecken kann, dies kann irreparable Schäden durch stumpfe Gewalt vermeiden. Harthölzer hingegen, sind für scharfe Waffen weniger anfällig. Kunai und Shuriken können nicht so tief eindringen, dass sie stecken bleiben und selbst mit einem Katana hätte man schon Probleme. Im Nachteil gegenüber den Weichhölzern ist Hartholz anfälliger gegen stumpfe Waffen und gegen Feuer, da Harthölzer leichter und heißer brennen als Weichhölzer.


Stärken:
Arane ist eine schnelle Puppe und daher mit ihren Waffen im Fernkampf ernstzunehmen. (Geschwindigkeit:7)

Schwächen:
Arane ist anfällig auf stumpfe Hiebwaffen (Hiebwaffen können die Gliedmaßen durchbrechen, scharfe waffen hingegen bleiben stecken). Genauso anfällig ist er auf Katon Jutsus

Besonderheiten:
Aranes Körper ist wie ein normaler Menschenkörper aufgebaut daher besitzt er keine äusserlichen Besonderheiten.

Ausrüstung | Mechanismen:

Name: Senbonwerfer (Mund)
Erweiterungspunkte: 1 Erweiterungspunkt
Voraussetzung: -
Beschreibung: Der Senbonwerfer wird meist in die Handgelenke, als auch in den Mund verbaut werden. Dieser Ausrüstungsgegenstand ermöglicht es zahlreiche Senbons auf den Gegner abzufeuern. Der Senbonwerfer ist wesentlich präziser als der Kunaiwerfer.

Name: Bogen
Erweiterungspunkte: 1 Erweiterungspunkt
Voraussetzung: Chakra 6
Beschreibung: Mit dem Bogen kann man sehr scharfe Pfeile abschießen. Durch Feinarbeit und Konzentration (also durch Chakra) kann man sogar durch Bäume und Gestein schießen. Außerdem ist es möglich, mehrere Pfeile gleichzeitig abzuschießen.

Name: Pfeile
Erweiterungspunkte: 1 Erweiterungspunkt
Voraussetzung: -
Beschreibung: Der Köcher auf Aranes Rücken füllt sich wieder auf sobald alle 5 Pfeile verschossen wurden. Hierfür muss der Puppenspieler allerdings Kosten von geringem Chakra zahlen.

Jutsu:

Selbsterfunden
Name: Puppenspiel: Puppenteilung
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: E-Rang
Element: -
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Gering-Mittel
Voraussetzungen: Puppenspieler, Ninjutsu 2
Beschreibung: Bei diesem Jutsu kann der Puppenspieler, je nach Chakraverbrauch, eine oder mehrere Puppen in deren Einzelteile zerlegen um diese vor Schaden zu schützen.

Selbsterfunden
Name: Puppenspiel: Waffenspiel
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: D-Rang
Element: -
Reichweite: Nah-Fern
Chakraverbrauch: Gering-Mittel
Voraussetzungen: Puppenspieler, Ninjutsu 3, Kugutsu no Jutsu, Puppenspiel: Puppenteilung
Beschreibung: Bei dieser Technik werden die einzelnen Puppenteile die beim "Puppenspiel: Puppenteilung" getrennt worden aktiviert. So kann der Puppenspieler zum Beispiel einen getrennten Arm mit Raketenerfer aktivieren und abfeuern ohne das dieser am Puppenkörper befestigt ist.

[hr]

Aussehen:
Bild
Name: Moko

Größe: 1,90 m

Gewicht: 60 kg

Material:
Name: Gewöhnliche Hölzer
Erweiterungspunkte: 2 Erweiterungspunkte
Voraussetzung: Wissen über das Handwerk
Beschreibung: Bei diesem Material handelt es sich um Weich-, bzw. Hartholz. Weichholz ist weniger hart als Hartholz und somit leichter zu zerstören. Kunais, Shuriken und Senbon bleiben einfach stecken. Mit größeren schneidenden Waffen sind sie allerdings leicht zu beschädigen und zu zerstören. In der Regel baut man die Gelenke der Puppe so, dass man sie auseinanderziehen und zusammenstecken kann, dies kann irreparable Schäden durch stumpfe Gewalt vermeiden. Harthölzer hingegen, sind für scharfe Waffen weniger anfällig. Kunai und Shuriken können nicht so tief eindringen, dass sie stecken bleiben und selbst mit einem Katana hätte man schon Probleme. Im Nachteil gegenüber den Weichhölzern ist Hartholz anfälliger gegen stumpfe Waffen und gegen Feuer, da Harthölzer leichter und heißer brennen als Weichhölzer.


Stärken:
Moko ist eine schnelle Puppe und daher mit seinen Waffen im Nahkampf ernstzunehmen. (Geschwindigkeit:7)

Schwächen:
Moko ist anfällig auf stumpfe Hiebwaffen (Hiebwaffen können die Gliedmaßen durchbrechen, scharfe waffen hingegen bleiben stecken). Genauso anfällig ist er auf Katon Jutsus

Besonderheiten:
Mokos Körper ist wie ein normaler Menschenkörper aufgebaut daher besitzt er keine äusserlichen Besonderheiten.

Ausrüstung | Mechanismen:

Name: Senbonwerfer (Mund)
Erweiterungspunkte: 1 Erweiterungspunkt
Voraussetzung: -
Beschreibung: Der Senbonwerfer wird meist in die Handgelenke, als auch in den Mund verbaut werden. Dieser Ausrüstungsgegenstand ermöglicht es zahlreiche Senbons auf den Gegner abzufeuern. Der Senbonwerfer ist wesentlich präziser als der Kunaiwerfer.

Name:
Erweiterungspunkte: 1 Erweiterungspunkt
Voraussetzung: -
Beschreibung: Ein Handelsüblicher Stab aus Metall

Jutsu:

Selbsterfunden
Name: Puppenspiel: Puppenteilung
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: E-Rang
Element: -
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Gering-Mittel
Voraussetzungen: Puppenspieler, Ninjutsu 2
Beschreibung: Bei diesem Jutsu kann der Puppenspieler, je nach Chakraverbrauch, eine oder mehrere Puppen in deren Einzelteile zerlegen um diese vor Schaden zu schützen.

Selbsterfunden
Name: Puppenspiel: Waffenspiel
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: D-Rang
Element: -
Reichweite: Nah-Fern
Chakraverbrauch: Gering-Mittel
Voraussetzungen: Puppenspieler, Ninjutsu 3, Kugutsu no Jutsu, Puppenspiel: Puppenteilung
Beschreibung: Bei dieser Technik werden die einzelnen Puppenteile die beim "Puppenspiel: Puppenteilung" getrennt worden aktiviert. So kann der Puppenspieler zum Beispiel einen getrennten Arm mit Raketenerfer aktivieren und abfeuern ohne das dieser am Puppenkörper befestigt ist.

[hr]

Aussehen:
Bild
Name: XJ-6

Größe: 2,00 m

Gewicht: 70 kg

Material:
Name: Gewöhnliche Hölzer
Erweiterungspunkte: 2 Erweiterungspunkte
Voraussetzung: Wissen über das Handwerk
Beschreibung: Bei diesem Material handelt es sich um Weich-, bzw. Hartholz. Weichholz ist weniger hart als Hartholz und somit leichter zu zerstören. Kunais, Shuriken und Senbon bleiben einfach stecken. Mit größeren schneidenden Waffen sind sie allerdings leicht zu beschädigen und zu zerstören. In der Regel baut man die Gelenke der Puppe so, dass man sie auseinanderziehen und zusammenstecken kann, dies kann irreparable Schäden durch stumpfe Gewalt vermeiden. Harthölzer hingegen, sind für scharfe Waffen weniger anfällig. Kunai und Shuriken können nicht so tief eindringen, dass sie stecken bleiben und selbst mit einem Katana hätte man schon Probleme. Im Nachteil gegenüber den Weichhölzern ist Hartholz anfälliger gegen stumpfe Waffen und gegen Feuer, da Harthölzer leichter und heißer brennen als Weichhölzer.


Stärken:
XJ-6 ist eine große Holzpuppe und verhältnismäßig schnell. (Geschwindigkeit: 6)

Schwächen:
XJ-6 ist anfällig auf stumpfe Hiebwaffen (Hiebwaffen können die Gliedmaßen durchbrechen, scharfe waffen hingegen bleiben stecken). Genauso anfällig ist er auf Katon Jutsus

Besonderheiten:
XJ-6 Körper ist wie ein normaler Menschenkörper aufgebaut daher besitzt er keine äusserlichen Besonderheiten auf den ersten Blick. Unter seinem Mantel versteckt sich je Seite ein weiterer Arm

Ausrüstung | Mechanismen:

Name: Senbonwerfer (1. linker Arm/Handgelenk)
Erweiterungspunkte: 1 Erweiterungspunkt
Voraussetzung: -
Beschreibung: Der Senbonwerfer wird meist in die Handgelenke, als auch in den Mund verbaut werden. Dieser Ausrüstungsgegenstand ermöglicht es zahlreiche Senbons auf den Gegner abzufeuern. Der Senbonwerfer ist wesentlich präziser als der Kunaiwerfer.

Name: Kunaiwerfer (1. rechter Arm/Handgelenk)
Erweiterungspunkte: 1 Erweiterungspunkt
Voraussetzung: -
Beschreibung: Der Kunaiwerfer wird meist in die Handgelenke, als auch in den Mund verbaut werden. Dieser Ausrüstungsgegenstand ermöglicht es zahlreiche Kunais auf den Gegner abzufeuern.

Name: Raketen(werfer) (2. linker Arm)
Erweiterungspunkte: 3 Erweiterungspunkte
Voraussetzung: -
Beschreibung: Raketen sind Sprengkörper, die einen ungefähr doppelt so großen Radius wie Kibakufudas besitzen. Der Raketenwerfer ist in der Lage durch einen mittleren Chakraeinsatz 5 neue Raketen zu erstellen. Um anzugreifen, zieht die Puppen den Arm auseinander, worin sich ein Draht befindet, an dem viele Raketen befestigt sind. Diese kann er in beliebiger Menge abschießen.

Name: Chakravorrichtung (Chakraschild) (2. rechter Arm)
Erweiterungspunkte: 2 Erweiterungspunkte
Voraussetzung: Kikō Junbū
Beschreibung: Diese Vorrichtung wird im Arm der Puppe oder des Puppenspielers verbaucht. Anschließend kann man aus diesem Chakraschilder erschaffen, sollte man die entsprechenden Jutsus beherrschen.

Name: Rotierende Klingen (Rücken)
Erweiterungspunkte: 3 Erweiterungspunkte
Voraussetzung: -
Beschreibung: Diese Fushashuriken ähnlichen Klingen befinden sich am Ende einer Metallstange, die meist an der Seite der Puppe befestigt ist. Diese Klingen können entweder angeschossen werden und anschließend ähnlich wie ein Bumerang zurückgeholt werden oder man lässt diese so schnell rotieren, dass die Puppe für kurze Zeit fliegen kann.

Name: Jouhyou
Erweiterungspunkte: 1 Erweiterungspunkt
Voraussetzung: -
Beschreibung: Ein Jouhyou ist eine Distanzwaffe, die nicht dazu dient, den Gegner zu töten, sondern ihn einzufangen. Der Eisenzahn am Ende des Seiles ist weniger für einen Angriff, sondern mehr dazu gedacht, den Gegner eine Flucht, oder ein Annähern unmöglich zu machen. So kann man verhindern, dass man verletzt wird. Da man durch die große Reichweite der Waffe auf sehr hoher Distanz kämpfen kann, ist sie besonders gut geeignet, um sie geschickt im Kampf zu verwenden.

Name: Rauchbomben (Mund)
Erweiterungspunkte: 1 Erweiterungspunkt
Voraussetzung: -
Beschreibung: Rauchgranaten oder Rauchbomben (Kemuri Dama) werden oft eingesetzt, um eine Flucht vorzubereiten. Im Rauch kann der Puppenspieler entweder fliehen, oder eine heimtückische Attacke starten.

Jutsu:

Selbsterfunden
Name: Puppenspiel: Puppenteilung
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: E-Rang
Element: -
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Gering-Mittel
Voraussetzungen: Puppenspieler, Ninjutsu 2
Beschreibung: Bei diesem Jutsu kann der Puppenspieler, je nach Chakraverbrauch, eine oder mehrere Puppen in deren Einzelteile zerlegen um diese vor Schaden zu schützen.

Selbsterfunden
Name: Puppenspiel: Waffenspiel
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: D-Rang
Element: -
Reichweite: Nah-Fern
Chakraverbrauch: Gering-Mittel
Voraussetzungen: Puppenspieler, Ninjutsu 3, Kugutsu no Jutsu, Puppenspiel: Puppenteilung
Beschreibung: Bei dieser Technik werden die einzelnen Puppenteile die beim "Puppenspiel: Puppenteilung" getrennt worden aktiviert. So kann der Puppenspieler zum Beispiel einen getrennten Arm mit Raketenerfer aktivieren und abfeuern ohne das dieser am Puppenkörper befestigt ist.
-Reden-/-Denken-/-Handeln-
Bild
~Charaktere~

Riri Luna

Re: [Puppen] Sato Tonoru

Beitragvon Riri Luna » Mo 9. Jul 2012, 19:12

Bitte auch hier die Jutsu Codes verwenden
So long...
[font=Bradley Hand ITC]Lena[/font]

Benutzeravatar
Kisuke
Beiträge: 257
Registriert: Fr 6. Jul 2012, 22:28
Vorname: Kisuke
Nachname: Urahara
Alter: 16
Größe: 1,70 m
Gewicht: 65 kg
Rang: Genin
Wohnort: Konohagakure
Stats: 23/29
Chakra: 3
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 4
Ausdauer: 5
Ninjutsu: 4
Genjutsu: 1
Taijutsu: 3

Re: [Puppen] Sato Tonoru

Beitragvon Kisuke » Mo 9. Jul 2012, 20:47

Edit
-Reden-/-Denken-/-Handeln-
Bild
~Charaktere~

Riri Luna

Re: [Puppen] Sato Tonoru

Beitragvon Riri Luna » Di 10. Jul 2012, 21:07

[align=center]Bild[/align]

Benutzeravatar
Fudo Hikari
Beiträge: 4752
Registriert: Do 16. Okt 2008, 22:16
Vorname: Fudo
Nachname: Hikari
Alter: 27 Jahre
Größe: 1,80 Meter
Gewicht: 80 Kilogramm
Rang: Reisender
Clan: Hikari
Wohnort: Reisend
Stats: 47/48
Chakra: 6
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 10
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 0
Taijutsu: 8
Discord: greckman090392
Wohnort: Rellingen

Re: [Puppen] Sato Tonoru

Beitragvon Fudo Hikari » Mi 11. Jul 2012, 19:01

Angenommen
[align=center]Sprechen | Denken | Jutsus | Kuchiyose

Bild

Offene NBW's[/align]

Benutzeravatar
Winry Rokkuberu
||
||
Beiträge: 5689
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 13:00
Vorname: Winry
Nachname: Rokkuberu
Alter: 18 Jahre
Größe: 1,67Meter
Gewicht: 63 Kilogramm
Rang: Chunin
Clan: Keiner
Wohnort: Reisend
Stats: 39
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 7
Discord: Lyusaki #5281

Re: [Puppen] Sato Tonoru

Beitragvon Winry Rokkuberu » Sa 14. Dez 2013, 13:28

Zum Überarbeiten rausverschoben
Handeln | Reden | Denken | Hachibi redet | Reden im Geiste | Npc | Jutsu

"Her Will, Her Decision , Her Fate
Charakter Bewerbung | Battle Theme
Bild
(Mantel Teil kaputt, ohne Schal und Brille)
Bild

Benutzeravatar
Kisuke
Beiträge: 257
Registriert: Fr 6. Jul 2012, 22:28
Vorname: Kisuke
Nachname: Urahara
Alter: 16
Größe: 1,70 m
Gewicht: 65 kg
Rang: Genin
Wohnort: Konohagakure
Stats: 23/29
Chakra: 3
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 4
Ausdauer: 5
Ninjutsu: 4
Genjutsu: 1
Taijutsu: 3

Re: [Puppen] Sato Tonoru

Beitragvon Kisuke » Sa 14. Dez 2013, 17:18

Edit: Die drei Primär-Puppen eingefügt.
Edit,edit: Den Präfix noch angepasst
-Reden-/-Denken-/-Handeln-
Bild
~Charaktere~

Benutzeravatar
Winry Rokkuberu
||
||
Beiträge: 5689
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 13:00
Vorname: Winry
Nachname: Rokkuberu
Alter: 18 Jahre
Größe: 1,67Meter
Gewicht: 63 Kilogramm
Rang: Chunin
Clan: Keiner
Wohnort: Reisend
Stats: 39
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 7
Discord: Lyusaki #5281

Re: Sato Tonoru

Beitragvon Winry Rokkuberu » Mo 16. Dez 2013, 18:28

Wie stark ist dieser Turmschild von der ersten Puppe? Bis zu welchem Stärkegrat hält der stand?
Handeln | Reden | Denken | Hachibi redet | Reden im Geiste | Npc | Jutsu

"Her Will, Her Decision , Her Fate
Charakter Bewerbung | Battle Theme
Bild





(Mantel Teil kaputt, ohne Schal und Brille)
Bild



Benutzeravatar
Kisuke
Beiträge: 257
Registriert: Fr 6. Jul 2012, 22:28
Vorname: Kisuke
Nachname: Urahara
Alter: 16
Größe: 1,70 m
Gewicht: 65 kg
Rang: Genin
Wohnort: Konohagakure
Stats: 23/29
Chakra: 3
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 4
Ausdauer: 5
Ninjutsu: 4
Genjutsu: 1
Taijutsu: 3

Re: Sato Tonoru

Beitragvon Kisuke » Mo 16. Dez 2013, 18:36

Edit. Stärke 5 da die Puppe zur Verteidigung gedacht ist. Änder es aber wenn es gewünscht ist.
-Reden-/-Denken-/-Handeln-
Bild
~Charaktere~

Benutzeravatar
Winry Rokkuberu
||
||
Beiträge: 5689
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 13:00
Vorname: Winry
Nachname: Rokkuberu
Alter: 18 Jahre
Größe: 1,67Meter
Gewicht: 63 Kilogramm
Rang: Chunin
Clan: Keiner
Wohnort: Reisend
Stats: 39
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 7
Discord: Lyusaki #5281

Re: Sato Tonoru

Beitragvon Winry Rokkuberu » Mo 16. Dez 2013, 22:55

Angenommen
Handeln | Reden | Denken | Hachibi redet | Reden im Geiste | Npc | Jutsu

"Her Will, Her Decision , Her Fate
Charakter Bewerbung | Battle Theme
Bild





(Mantel Teil kaputt, ohne Schal und Brille)
Bild



Benutzeravatar
Tora Kyori
||
||
Beiträge: 1840
Registriert: Mo 21. Jan 2013, 21:42
Vorname: Tora
Nachname: Kyori
Alter: 32 Jahre
Größe: 1,95 Meter
Gewicht: 86 Kilogramm
Rang: Reisender
Wohnort: Reisend
Stats: 46/46
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 8
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 0
Taijutsu: 9
Discord: titania553

Re: Sato Tonoru

Beitragvon Tora Kyori » Fr 20. Dez 2013, 21:56

Angenommen
"Reden"|Denken
Bild
Charakter | Jutsu

Benutzeravatar
Tia Yuuki
||
||
Beiträge: 19092
Registriert: Sa 6. Aug 2011, 17:23
Vorname: Tia
Nachname: Yuuki
Alter: 22
Größe: 1,65
Gewicht: 51kg
Rang: Akatsuki
Clan: Yuuki
Wohnort: Reisend
Stats: 46/46
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 0
Taijutsu: 9
Gesucht: Weltweit
Discord: Fili#3791
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Sato Tonoru

Beitragvon Tia Yuuki » So 29. Mär 2015, 08:54

Da Charakter verstorben: archiviert
Reden ~ Denken ~ Jutsu ~ Mamoru spricht
Bild
Charakter | Andere Accounts/NBWs | Racchni

(っ^◡^)っ Tia Theme



Danke an Lena für das Set! :)


Zurück zu „Archiv [Spezielle Kuchiyose/Puppen]“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast