Shinryou Shigemure

Benutzeravatar
Shinryou
Beiträge: 412
Registriert: Mi 16. Jun 2010, 21:32
Vorname: Shinryou
Nachname: Shigemure
Rufname: Shinryou
Alter: 20
Größe: 1,74 m
Gewicht: 62 kg
Rang: Jonin
Wohnort: Reisend
Stats: 39/44
Chakra: 9
Stärke: 2
Geschwindigkeit: 3
Ausdauer: 7
Ninjutsu: 9
Genjutsu: 8
Taijutsu: 1

Shinryou Shigemure

Beitragvon Shinryou » So 15. Jul 2012, 11:00

[align=center]Bild

Platzhalter[/align]

Benutzeravatar
Shinryou
Beiträge: 412
Registriert: Mi 16. Jun 2010, 21:32
Vorname: Shinryou
Nachname: Shigemure
Rufname: Shinryou
Alter: 20
Größe: 1,74 m
Gewicht: 62 kg
Rang: Jonin
Wohnort: Reisend
Stats: 39/44
Chakra: 9
Stärke: 2
Geschwindigkeit: 3
Ausdauer: 7
Ninjutsu: 9
Genjutsu: 8
Taijutsu: 1

Re: Shinryou Shigemure

Beitragvon Shinryou » So 15. Jul 2012, 11:00

[align=center]Bild[/align]
[align=center]Bild[/align]
[align=center][font=Century Gothic]Der Greifer[/font][/align]

Aussehen:
[align=center]Bild[/align]


Name: Gurabu

Größe: 1,60

Gewicht: 50 kg

Material: Hartholz

Stärken:
Gurabu ist in erster Linie eine agile Angiffspuppe. Sie ist mit zahlreichen Waffen ausgestattet und kann sich mit Geschwindigkeit 8 fortbewegen und ist somit fähig, schnell Angriffen auszuweichen. Deswegen wird sie hauptsächlich genützt, schnell an den Gegner heran zu kommen und diesen mit vergifteten Klingen und anderen Fallen, in Schach zu halten.

Schwächen:
Da Gurabu Körper zum Großteil aus Hartholz besteht, ist es anfällig für Katon Jutsus. Im Allgemeinen besitzt sie nicht gerade eine gute Verteidigung, besonders was stumpfe Waffen angeht, da sie nur aus Holz gebaut ist.

Besonderheiten:
    · Die Puppe verfügt über drei weite Paar Arme, die jedoch unter dem „Mantel“ der Puppe versteckt sind. Sie werden benützt um den Gegner unerwartet festzuhalten und mit einem Hari aufzuspie

    ·Der gesamte Puppenkörper ist mit dünnen, leichten Metallplatten versehen, die dafür sorgen, dass obwohl der Großteil der Puppe aus nicht leitendem Material besteht, zusammen mit dem Denkō ito verwendet kann, welches Raitonchakra in die Puppe leitet. Nachteil an den Platten ist, dass diese mit einem Hieb leicht von der Puppe gelöst werden können.




Ausrüstung | Mechanismen:

Name: Gewöhnliche Hölzer
Erweiterungspunkte: 2 Erweiterungspunkte
Voraussetzung: Wissen über das Handwerk
Beschreibung: Bei diesem Material handelt es sich um Weich-, bzw. Hartholz. Weichholz ist weniger hart als Hartholz und somit leichter zu zerstören. Kunais, Shuriken und Senbon bleiben einfach stecken. Mit größeren schneidenden Waffen sind sie allerdings leicht zu beschädigen und zu zerstören. In der Regel baut man die Gelenke der Puppe so, dass man sie auseinanderziehen und zusammenstecken kann, dies kann irreparable Schäden durch stumpfe Gewalt vermeiden. Harthölzer hingegen, sind für scharfe Waffen weniger anfällig. Kunai und Shuriken können nicht so tief eindringen, dass sie stecken bleiben und selbst mit einem Katana hätte man schon Probleme. Im Nachteil gegenüber den Weichhölzern ist Hartholz anfälliger gegen stumpfe Waffen und gegen Feuer, da Harthölzer leichter und heißer brennen als Weichhölzer.

Name: Kunaiwerfer ( Stirn)
Erweiterungspunkte: 1 Erweiterungspunkt
Voraussetzung: -
Beschreibung: Der Kunaiwerfer wird meist in die Handgelenke, als auch in den Mund verbaut werden. Dieser Ausrüstungsgegenstand ermöglicht es zahlreiche Kunais auf den Gegner abzufeuern.

Name: Senbonwerfer (rechter Fuß )
Erweiterungspunkte: 1 Erweiterungspunkt
Voraussetzung: -
Beschreibung: Der Senbonwerfer wird meist in die Handgelenke, als auch in den Mund verbaut werden. Dieser Ausrüstungsgegenstand ermöglicht es zahlreiche Senbons auf den Gegner abzufeuern. Der Senbonwerfer ist wesentlich präziser als der Kunaiwerfer.

Name: Flammenwerfer (Maul)
Erweiterungspunkte: 2 Erweiterungspunkte
Voraussetzung: Katon-Schriftrolle
Beschreibung:

Name: Hari (Bauchberreich)
Erweiterungspunkte: 2 Erweiterungspunkte
Voraussetzung: -
Beschreibung: Hari sind Klingen, die an beiden Seiten scharf sind. Diese können an verschiedenen Stellen der Puppen eingebaut werden. Unter Umständen sind die Klingen sogar ausfahrbar und so im gewöhnlichen Zustand verborgen.

Selbsterfunden
Name: Sägezähne (an den versteckten Armen und Schweif)
Erweiterungspunkte: 1 Erweiterungspunkte
Voraussetzung: -
Beschreibung: Eine Reihe spitzer Sägezähne die an Armen oder Schweifen angebracht werden können.

Name: Rotierende Klingen (Schweifende)
Erweiterungspunkte: 3 Erweiterungspunkte
Voraussetzung: -
Beschreibung: Diese Fushashuriken ähnlichen Klingen befinden sich am Ende einer Metallstange, die meist an der Seite der Puppe befestigt ist. Diese Klingen können entweder angeschossen werden und anschließend ähnlich wie ein Bumerang zurückgeholt werden oder man lässt diese so schnell rotieren, dass die Puppe für kurze Zeit fliegen kann.

Name: Katana
Erweiterungspunkte: 1 Erweiterungspunkt
Voraussetzung: -
Beschreibung: Ein handelsübliches Katana ohne Besonderheiten.

Selbsterfunden
Name: Stachel (verborgen im linken Arm und Hals)
Erweiterungspunkte: 1 Erweiterungspunkt
Voraussetzung: -
Beschreibung: Ein spitzer, länglicher Stachel, welchen man an einer Puppe befestigen kann. Dieser kann auch ausfahrbar sein und so auch erst zum vorschein kommen, wenn sich die Puppe in ihre Einzelteile zerlegt.

Selbsterfunden
Name: Lichtempfindliche Puppenaugen
Erweiterungspunkte: 1 Erweiterungspunkte
Voraussetzung: -
Beschreibung:Ein künstliches Auge, welches ein Puppenspieler zusammen mit dem Kairai no Me verwendet wird. Es ermöglicht dem Puppenspieler durch dieses Auge zu sehen



Jutsu:

Benutzeravatar
Shinryou
Beiträge: 412
Registriert: Mi 16. Jun 2010, 21:32
Vorname: Shinryou
Nachname: Shigemure
Rufname: Shinryou
Alter: 20
Größe: 1,74 m
Gewicht: 62 kg
Rang: Jonin
Wohnort: Reisend
Stats: 39/44
Chakra: 9
Stärke: 2
Geschwindigkeit: 3
Ausdauer: 7
Ninjutsu: 9
Genjutsu: 8
Taijutsu: 1

Re: Shinryou Shigemure

Beitragvon Shinryou » So 15. Jul 2012, 11:00

[align=center]Bild[/align]
[align=center]Bild[/align]
[align=center][font=Century Gothic]Die Wölfin[/font][/align]

Aussehen:
[align=center]Bild[/align]


Name: Okamesu


Größe: Höhe- 1,30m Länge(ohne Schweif) 1,50 m


Gewicht: 84 kg


Material: Hartholz/Metall


Stärken: Okamesu besitz nicht wirklich sehr ausgeprägte Stärken und Schwächen. Man könnte sagen, ihre Stärke beruht darauf, dass sie eine ziemliche Allrounder Puppe ist, welche sowohl Fernangriffe verwenden kann, über Nahkampfwaffen verfügt und auch eine passable Verteidigung besitzt.

Schwächen:
Okamesus wohl schwerwiegendste Schwäche ist wohl ihre Anfälligkeit gegenüber stärkere Katon und Youton Jutsu da ihre Metallhülle geschmolzen werden könnte.

Besonderheiten:
    · Der gesamte Puppenkörper ist mit dünnen, leichten Metallplatten versehen, die dafür sorgen, dass obwohl der Großteil der Puppe aus nicht leitendem Material besteht, zusammen mit dem Denkō ito verwendet kann, welches Raitonchakra in die Puppe leitet. Nachteil an der Platten, gegenüber metallenen Puppen ist, dass diese mit einem Hieb leicht von der Puppe gelöst werden können.

Ausrüstung | Mechanismen:

Name: Gewöhnliche Metalle
Erweiterungspunkte: 4 Erweiterungspunkte
Voraussetzung: Wissen über Schmiedekunst
Beschreibung: Hierbei handelt es sich um gewönliche Metalle, sie können scharfen Waffen am Besten standhalten und werden auch durch stumpfe Gewalt nicht zerstört. Allerdings kann es passieren, dass sie sich dabei deformieren. Ein weiterer Vorteil ist, dass sich der Puppenspieler kaum Sorgen machen muss, dass seine Puppe Feuer fangen können, es gibt zwar brennbare Metalle, jedoch sind diese aufgrund anderer Eigenschaften zur Herstellung von Puppen gänzlich ungeeignet. Nichts desto trotz sollte man sich vor hochrangigen Jutsus der Elemente Katon und Youton in Acht nehmen, da diese das Metall weicher werden lassen. In schlimmsten Fall verschmelzen die Gelenke und werden somit unbeweglich, oder aber es werden ganz Teile der Puppe weggeschmolzen.

Name: Kunaiwerfer (Ohr)
Erweiterungspunkte: 1 Erweiterungspunkt
Voraussetzung: -
Beschreibung: Der Kunaiwerfer wird meist in die Handgelenke, als auch in den Mund verbaut werden. Dieser Ausrüstungsgegenstand ermöglicht es zahlreiche Kunais auf den Gegner abzufeuern.

Name: Kreissäge(Kopf)
Erweiterungspunkte: 2 Erweiterungspunkte
Voraussetzung: -
Beschreibung: Hierbei handelt es sich um eine chakrabetriebene Kreissäge. Diese benötigt einen geringen Chakraverbrauch für je zwei Posts. Mit dieser Waffe ist man in der Lage Metall, Holz, Knochen und ähnliche Dinge zu zersägen. Die Kreissäge hat einen Durchmesser von 0,6 Meter.

Name: Wasserwerfer(Maul)
Erweiterungspunkte: 2 Erweiterungspunkte
Voraussetzung: Suiton-Schriftrolle
Beschreibung:

Selbsterfunden
Name: Pumpe(zweiter Schweif)
Erweiterungspunkte: 1 Erweiterungspunkte
Voraussetzung: Wissen über Toxikologie, Dokuiri no Jutsu
Beschreibung: Eine Pumpe, die mit einem kleinen Tank verbunden ist und Giftgase an die Luft pumpen kann. Am Ende der Pumpe befindet sich ein kleiner Behälter, der mit Stoffe gefüllt werden kann, der die Flüssigkeit in Gas wandelt.

Name: Chakravorrichtung (Chakraschild)
Erweiterungspunkte: 2 Erweiterungspunkte
Voraussetzung: Kikō Junbū
Beschreibung: Diese Vorrichtung wird im Arm der Puppe oder des Puppenspielers verbaucht. Anschließend kann man aus diesem Chakraschilder erschaffen, sollte man die entsprechenden Jutsus beherrschen.

Name: Armbrust(Rücken)
Erweiterungspunkte: 1 Erweiterungspunkt
Voraussetzung: Chakra 6
Beschreibung: Mit der Armbrust kann man sehr scharfe Pfeile abschießen. Durch Feinarbeit und Konzentration (also durch Chakra) kann man sogar durch Bäume und Gestein schießen. Außerdem ist es möglich, mehrere Pfeile gleichzeitig abzuschießen.

Name: Pfeile
Erweiterungspunkte: 1 Erweiterungspunkt
Voraussetzung: -
Beschreibung:

Selbsterfunden
Name: Klingenpeitsche(erster Schweif)
Erweiterungspunkte: 2 Erweiterungspunkt
Voraussetzung: -
Beschreibung:

Selbsterfunden
Name: Lichtempfindliche Puppenaugen
Erweiterungspunkte: 1 Erweiterungspunkte
Voraussetzung: -
Beschreibung:Ein künstliches Auge, welches ein Puppenspieler zusammen mit dem Kairai no Me verwendet wird. Es ermöglicht dem Puppenspieler durch dieses Auge zu sehen



Jutsu:

Benutzeravatar
Shinryou
Beiträge: 412
Registriert: Mi 16. Jun 2010, 21:32
Vorname: Shinryou
Nachname: Shigemure
Rufname: Shinryou
Alter: 20
Größe: 1,74 m
Gewicht: 62 kg
Rang: Jonin
Wohnort: Reisend
Stats: 39/44
Chakra: 9
Stärke: 2
Geschwindigkeit: 3
Ausdauer: 7
Ninjutsu: 9
Genjutsu: 8
Taijutsu: 1

Re: Shinryou Shigemure

Beitragvon Shinryou » So 15. Jul 2012, 11:01

[align=center]Bild[/align]
[align=center]Bild[/align]
[align=center][font=Century Gothic]Der Auferstandene Held[/font][/align]

.::Allgemeines::.

Vorname: Unbekannt/Koseshi
Nachname: Unbekannt
Alter: ca 30
Geschlecht: männlich
Größe: 2,30
Gewicht: 79 Kg
Größe (Puppe): 1,80 Höhe, 4,5 Länge
Gewicht (Puppe): 160 Kg
Geburtsort: Unbekannt
Rang: Jounin
Clan:-
Aussehen:
[align=center]Bild[/align]


.::Stats::.

Chakra: 8
Stärke: 7
Geschwindigkeit: 2
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 8
Genjutsu: 0
Taijutsu:6
Anmerkung: Diese Werte beziehen sich auf die Stats,
die die Menschliche Puppe in der Modifizierten Form besitzt.


.::Fähigkeiten::.

Chakranatur: Raiton, Katon

Stärken:Die wohl wichtigste Stärke dieser Puppe ist, ihre enorme Verteidigung. Koseshi verfügt über eine sehr dicke Panzerung aus einem speziell bearbeiten Metall, welches die Puppe auch gegenüber Feuer mehr oder weniger resistent macht . Auch verfügt Koseshi, bei welcher es sich ja eigentlich um eine Menschliche Puppe handelt, über einen guten Ninjutsu Wert und ist im Stande, mächtige Raiton und Katon Jutsu zu verwenden. Auch sollte man ihre Taijutsu Fähigkeiten auch nicht unterschätzen, da aufgrund des Gewichtes der Puppe, ein Schlag doch sehr schmerzhaft ausfallen kann.

Schwächen:Der Nachteil dieser starken Panzerung ist, das die Geschwindigkeit dieser Puppe enorm gering ist. Wo bei der eigentlichen Menschlichen Puppe dieser Wert noch sehr hoch war, liegt dieser nun bei 2. . Auch besitzt diese Panzerung zwei Schwachpunkte: Das geöffnete Maul, welche eine direkte Öffnung ins Innenleben der Puppe ist und die obere Klappe am Rücken, die man mit genügend Gewalt aufbrechen könnte. Außerdem kann die Puppe bei Youton und auch A bis S-Rang Katon Jutsu vollkommen unbrauchbar werden. Noch etwas was als Schwäche gerechnet werden könnte, wäre das die Puppe kein eine Genjutsu ausführen kann.

Material:Metall

Besonderheiten
    · Kosei Reshi besteht eigentlich aus zwei Puppen, im Inneren der riesigen Puppe befindet sich eine Menschliche Puppe, welche aus dessen Innerem Justus ausführen kann. Sie sind fix verbunden, deswegen ist es nicht möglich, die zwei Puppen zu trennen.

    · Auf Grund der Größe der Puppe, ist es Shinryou möglich, sich im Inneren der Puppe zu verstecken und sich so vor Angriffen zu schützen. Es wäre möglich, diese Puppe auch von Inne zu manövrieren, jedoch ist man dann nicht im Stande, irgendwelche andere Puppen zu kontrollieren.

Ausrüstung| Mechanismen:
Name: Besondere Metalle
Erweiterungspunkte: 6 Erweiterungspunkte
Voraussetzung: Wissen über Schmiedekunst
Beschreibung: Hierbei handelt es sich um ein besonders bearbeitetes Metalle. Es hat mehr oder weniger die meisten Eigenschaften eines ganz normales Metalles, nur das es besonders Resistent gegen Katon Jutsu ist. Selbst hohe Hitze kann es nicht zum Schmelzen bringen, nur bei mächtigeren Katon und Youton Jutsu könnte das Metall zum schmelzen anfangen bzw. weich werden, was Probleme bei den Gelenken auslösen könnte.


Name: Raketenwerfer (Rücken)
Erweiterungspunkte: 3 Erweiterungspunkte
Voraussetzung: -
Beschreibung: Raketen sind Sprengkörper, die einen ungefähr doppelt so großen Radius wie Kibakufudas besitzen. Der Raketenwerfer ist in der Lage durch einen mittleren Chakraeinsatz 5 neue Raketen zu erstellen. Um anzugreifen, zieht die Puppen den Arm auseinander, worin sich ein Draht befindet, an dem viele Raketen befestigt sind. Diese kann er in beliebiger Menge abschießen.

Name: Chakraspeicher(Bauch)
Erweiterungspunkte: 3 Erweiterungspunkte
Voraussetzung: Ausdauer 8
Beschreibung: Ein Chakraspeicher kann lediglich in menschliche Puppen verbaut werden. Dieser enthält eine Chakramenge des Ausdauerwertes 7. Allerdings dauer es eine RL-Woche bis sich dieser vollständig aufgeladen hat. Während der Aufladezeit muss der Puppenspieler den Speicher an seinem Körper tragen, da dieser sich direkt vom Chakra des Puppenspielers auflädt. Der Chakraspeicher hat die Form einer Kugel mit einem Durchmesser von 10 Zentimeter

Selbsterfunden
Name: Lichtempfindliche Puppenaugen
Erweiterungspunkte: 1 Erweiterungspunkte
Voraussetzung: -
Beschreibung:Ein künstliches Auge, welches ein Puppenspieler zusammen mit dem Kairai no Me verwendet wird. Es ermöglicht dem Puppenspieler durch dieses Auge zu sehen

Selbsterfunden
Name: Kleine Chakravorrichtung (Brustbereich)
Erweiterungspunkte: 3 Erweiterungspunkte
Voraussetzung: Kugutsu no Jutsu
Beschreibung: Diese Chakravorrichtung die an den Brustbereich eines Puppenspielers oder Menschlichen Puppe angebracht werden kann. Sollte man anschließend die Klappe öffnen, könnte man theoretisch aus dieser Vorrichtung bis zu 100 Chakrafäden erschaffen. Es ist eine Abwandlung der Vorrichtung die für das Akahigi: Hyakkino Souen benötigt wird, jedoch wird in diesem Fall 100 Chakrafäden erschaffen, die nicht für das steuern von Puppen verwendet werden können. Falls diese Vorrichtung verwendet wird, steigt natürlich der Chakraverbrauch des Kugutsu no Jutsu enorm, da der Chakraverbrauch gering pro Fanden anfällt


Jutsu:

E-Rang:

Name: Kawarimi no Jutsu ("Technik des Körpertausches")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: E-Rang
Reichweite: Selbst
Chakraverbrauch: Gering
Voraussetzung: Ninjutsu 1
Beschreibung: Kawarimi no Jutsu ist eine Technik, bei welcher der eigene Körper mit dem eines Tieres oder einem Gegenstand getauscht wird, welcher dann die Gestalt des Anwenders annimmt. So wird dem Gegner ein unechtes Angriffsobjekt geboten und dieser wird so ausgetrickst, damit er sich eine Blöße gibt und angegriffen werden kann. Jedoch muss mit dem jeweiigen Tauschobjekt Sichtkontakt bestehen.

Name: Jibaku Fuda: Kassei ("Explosionstag aktivieren")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: E-Rang
Reichweite: Sichtweite
Chakraverbrauch: Gering-Mittel
Voraussetzung: Ninjutsu 1
Beschreibung: Der Shinobi konzentriert sein Chakra, um den Mechanismus einer entfernten Bombe zu aktivieren. Diese Technik ist mit genügend Übung steigerungsfähig. Kann ein Akademiestudent zunächst nur normale Explosionstags zünden, so besitzt ein A-Rang Shinobi eine größere Reichweite und kann die Explosionskraft verstärken.


D-Rang:

Name: Heddo Batto ("Kopfnuss")
Jutsuart: Taijutsu
Rang: D-Rang
Element: -
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: -
Voraussetzungen: Taijutsu 2
Beschreibung: Ein recht simples Taijutsu, bei dem der Anwender seinen Kopf gegen den des Gegners rammt. Der Schaden beim Anwender kann gemildert werden, in dem man ein Shinobi-Stirnband trägt.

Aus der selbsterfundenen Jutsuliste
Name: Fosu Panchi
Jutsuart: Taijutsu
Rang: D-Rang
Chakraverbrauch: Gering
Reichweite: Nah
Voraussetzung: Taijutsu 2
Beschreibung: Der Anwender sammelt ein wenig Chakra in seiner Faust und verpasst seinen Gegner einen sehr kräftigen Schlag. Dieser Schlag fällt aber bei weiten nicht so hart aus wie das Gouwan.

Name: Kinobori
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: D-Rang
Reichweite: Selbst
Chakraverbrauch: Gering
Voraussetzung: Ninjutsu 2 oder Chakra 2
Beschreibung: Bei Kinobori leitet man Chakra in seine Füße und ist so in der Lage mit dem Chakra am Boden zu haften. Somit könnte man Wände hochlaufen, oder auch seinen Stand stablisieren. Dieses Jutsu verbraucht kontinuirlich Chakra.


C-Rang:

Name: Katon: Gōkakyū no Jutsu ("Feuerfreisetzung: Technik der mächtigen Feuerkugel")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: C-Rang
Chakraverbrauch: Sehr gering-Mittel
Reichweite: Nah-Fern
Voraussetzung: Ninjutsu 4
Beschreibung: Katon: Gōkakyū no Jutsu ("Feuerfreisetzung: Technik der mächtigen Feuerkugel") ist ein Katon-Jutsu. Man schießt dabei eine große kugelförmige Flamme aus dem Mund. Die Größe variiert dabei je nach der Menge des verwendeten Chakras.

Name: Katon: Hōsenka no Jutsu ("Feuerfreisetzung: Technik des mystischen Phönixfeuers")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: C-Rang
Chakraverbrauch: Gering-Mittel
Reichweite: Nah-Fern
Voraussetzung: Ninjutsu 4
Beschreibung: Beim Katon: Hōsenka no Jutsu ("Feuerfreisetzung: Technik des mystischen Phönixfeuers") feuert der Anwender mehrere kleine Feuerbälle aus dem Mund, die mit Chakra gesteuert werden. In den Flammen können Wurfwaffen, wie Kunai und Shuriken, als zusätzlicher Überraschungsangriff versteckt werden.

Name: Katon: Zukokku ("Feuerfreisetzung: Intensiver Schmerz")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: B-Rang
Chakraverbrauch: Hoch
Reichweite: Nah-Fern
Voraussetzung: Ninjutsu 5
Beschreibung: Dies ist ein zerstörerisches Feuer-Jutsu. Hierbei feuert der Anwender einen großen Feuerball auf den Gegner, welcher in einer Feuerexplosion aufgeht. Der Durchmesser von dieser Feuerexplosion beträgt 7 Meter.

Aus der selbsterfundenen Jutsuliste
Name : Katon: Hiōkaze ("Feuerfreisetzung: Flammensturm")
Rang : C-Rang
Element : Katon
Reichweite : Nah
Chakraverbrauch : Gering
Voraussetzung : Ninjutsu 4
Beschreibung : Bei diesem Jutsu stößt der Anwender Katon Chakra aus seinem Körper. Kurz danach entfacht dieses und so wird er selber kurzzeitig von Flammen umhüllt. Jetzt rammt der Anwender selber seinen Gegner, welcher so leichte Verbrennungen erleidet und physisch durch dieses Tackling verletzt wird.

Aus der selbsterfundenen Jutsuliste
Name : Katon: Hi no tate ("Feuerfreisetzung: Schild aus Feuer")
Rang : C-Rang
Element : Katon
Reichweite : Nah
Chakraverbrauch : Gering
Voraussetzung : Ninjutsu 4
Beschreibung : Bei diesem Jutsu legt Kazuya seine Hände auf den Boden. Vor ihm entsteht nun eine Wand aus Feuer, welche jegliche Nin- und Taijutsus bis zum C-Rang abwehrt. Die Mauer ist 1,5 Meter hoch und 1,5 Meter breit.

Name: Raiton: Shichū Shibari ("Blitzfreisetzung: Vierpfeilerfessel")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: C-Rang
Chakraverbrauch: Sehr gering-Sehr hoch
Reichweite: Nah-Fern
Voraussetzung: Ninjutsu 4
Beschreibung: Mit diesem Jutsu beschwört der Anwender vier riesige Pfeiler, die um den Gegner platziert werden. Diese Pfeiler erzeugen ein elektrisches Feld, was den Gegner an der Flucht hindert. Das Jutsu löst sich erst, wenn der Anwender es löst, oder wenn dieser besiegt wird.

Aus der selbsterfundenen Jutsuliste
Name: Raiton: Jambuhl ("Blitzfreisetzung: Donner-Drache")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: C-Rang
Reichweite: Nah-Fern
Chakraverbrauch: Mittel
Voraussetzung: Ninjutsu 4, Chakra 3
Beschreibung: Nach dem Schliessen der 9 Fingerzeichen lässt der Anwender einen Drachen aus Raiton Chakra entstehen, welchen er anschliessen auf den Gegner schleudert. Die Geschwindigkeit von diesem Donner-Drachen ist dabei mit einer Geschwindigkeit von 8 gleichzusetzen. Bei einem Treffer erleidet der Gegner sehr leichte Stromschläge.

[bAus der selbsterfundenen Jutsuliste
Name:Raiton: Sain Kaminari ("Blitzversteck: Schild aus Blitzen")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: C-Rang
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Mittel
Voraussetzung: Ninjutsu 4
Beschreibung: Bei diesem Jutsu formt der Anwender einige Fingerziechen und sammelt Raitonchakra um sich herum. Wenn nun ein Angriff oder ein gegenersiches Jutsu versuchen den Anwender zu treffen entlädt er das Chakra zu einigen Blitzen und stoppt diesen Angriff. Dies funktioniert bis zum C-Rang, wird aber jedoch schon von einem D-Rang Fuuton Jutsu gebrochen. Dem Erd-Element aber halten die Blitze sehr lange stand, nämlich bis zum B-Rang. Sollte es sich bei dem Angriff um ein Taijutsu handeln bekommt der Gegner zusätzlich einen leichten Stromschlag.

[Aus der selbsterfundenen Jutsuliste
Name: Raiton: Raii ("Donnerfreisetzung: Donnerschuss")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: C-Rang
Reichweite: Mittel
Chakraverbrauch: Mittel
Voraussetzung: Ninjutsu 4, Chakra 3
Beschreibung: Bei diesem Jutsu nimmt der Anwender beide Hände zurück, und sammelt Raitonchakra zwischen ihnen, in Form einer Kugel. Sobald er genug Chakra gesammelt hat, schleudert er die Kugel weg, indem er eine Hand nach vorne stößt. Weil keine komprimierende Kraft mehr vorhanden ist, verwandelt sich die Kugel in einen Blitz, welcher mit einer Geschwindigkeit von 5 nach vorne fliegt. Wenn der Gegner von diesem Blitz getroffen wird so erleidert er leichte Verbrennungen an der getroffenen Stelle und im Umkreis von 5 Centimetern, und ist dort für 1 Post lang schwerer in der Lage die betroffene Region zu bewegen.

Name: Suimen Hokou
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: C-Rang
Reichweite: Selbst
Chakraverbrauch: Gering
Voraussetzung: Chakra 4 oder Ninjutsu 4, Kinobori
Beschreibung: Suimen Hokou ist in einer gewissen Weise wie Kinobori, nur das dieses Jutsu eine noch bessere Chakrakontrolle benötigt. Anschließend erlaubt es dem Anwender sich auf dem Wasser, ohne unter zu gehen, fort zu bewegen.

Name: Kugutsu no Jutsu ("Technik der Marionette")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: C-Rang
Chakraverbrauch: Sehr gering je Chakrafaden
Reichweite: Nah-Fern
Voraussetzung: Ninjutsu 4, Chakra 4, Puppenspieler
Beschreibung: Kugutsu no Jutsu ist ein C-Rang Nin-Jutsu, das dem Anwender erlaubt Chakrafäden zu erschaffen. Indem der Anwender aus seinen Fingern Chakrafäden formt, die mit der Puppe verbunden sind, kann er die Bewegungen und andere Aktionen steuern, allerdings ist das Können dabei von dem "Jutsu" abhängig. Die Chakrafäden kann man auch am Gegner anbringen, um so seine Bewegungen zu behindern, oder auch an anderen Objekten, um diese auf den Gegner zu schleudern.

Name: Ōkashō ("Kirschblütenschlag")
Jutsuart: Taijutsu
Rang: C-Rang
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Gering-Mittel
Vorraussetzung: Stärke 10, oder Chakra 8
Beschreibung: Bei Oukashou sammelt man viel Chakra in seiner Faust, womit man mit enormer Kraft zuschlagen und sogar Felsen oder den Boden zertrümmern kann. Wenn man direkt von dieser Attacke getroffen wird, kann man sogar sterben.
Dieses Prinzip funktioniert auch bei den Füßen und so kann man gegebenfalls mit übermenschlicher Stärke zutreten, z.B. einen Block aus Eisensand, wie bei Sakuras Kampf gegen Sasori, mit einem Fuß wegstoßen. Voraussetzung ist, dass man sein Chakra perfekt kontrollieren kann..

Selbsterfunden
Name:Metall Wirbelwind
Jutsuart:Taijutsu
Rang: C-Rang
Reichweite:Nah
Chakraverbrauch:Gering-Mittel
Voraussetzungen:Kakumei
Beschreibung:Dieses ist ein spezielles Taijutsu von Koseshi . Dazu stößt die Puppe mit Hilfe von Chakra sich kurz und nur für gut zehn Zentimeter vom Boden ab und versetzt sich mit seiner Beine in Rotation und kann somit ausgestreckten Beinen umstehende Gegner umreisen.

Aus der selbsterfundenen Jutsuliste
Name: Raiton: Pawakikku
Jutsuart: Taijutsu
Rang: C-Rang
Chakraverbrauch: Gering-Mittel
Reichweite: Nah
Voraussetzung: Taijutsu 4, Ninjutsu 2
Beschreibung: Bei dieser Technik sammelt der Anwender Raiton Chakra in seinen Füßen. Dieses Chakr entlädt sich wenn der Anwender den Gegner bei einem Tritt erwischen sollte. Die Folgen sind leichte Stromstöße zusätzlich zu dem Tritt.


B-Rang:

Name: Ninpō: Doku Kiri ("Ninjamethode: Giftnebel")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: B-Rang
Reichweite: Nah-Mittel
Chakraverbrauch: Mittel
Voraussetzung: Ninjutsu 5, Gift
Beschreibung: Ninpou: Doku Kiri ist ein B-Rang Nin-Jutsu beidem der Anwender einen Giftnebel mit dem Mund erzeugt und ihn auf den Gegner pustet. Diese Technik kann sowohl zum Angriff als auch zur Verteidigung bzw. Flucht eingesetzt werden.
Name: GC2-2
Rang: D-Rang
Aufnahmeart: Inhalative
Verweildauer auf Waffen:
Wirkungart:Nervengifte
Beschreibung:
GC2-1 ist ein Gift, welches nur in seiner Gasförmigen Form seine Giftwirkung wirklich entfaltet. Damit das Gift schnell in diesen Aggregatzustand gelangt, muss in die Flüssigkeit mit Blei in Verbindung kommen. Normalerweise wird dieses Gift über die Luftwege aufgenommen und stört etwas den Gleichgewichtssinn weswegen der Betroffene von Schwindelgefühl heimgesucht wird. Jedoch kann sich dieses Gift mit Hilfe von Katon oder Raition Jutsu (also mittels eines Funkens) entzünden. Die dabei entstehende Explosion hängt davon ab, wie viel Giftgas ausgetreten ist. Eine einzelne Giftbombe kann jedenfalls eine Explosion von 1,5 Meter Umkreis auslösen. Das Gift braucht 2 Post um zu wirken und wirkt 3 Posts lang.

Name: Raiton: Gian ("Blitzfreisetzung: Falsche Dunkelheit")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: B-Rang
Chakraverbrauch: Hoch
Reichweite: Nah-Fern
Voraussetzung: Ninjutsu 5
Beschreibung: Dies ist ein zerstörerisches Blitz Jutsu von Kakuzu. Der Anwender sammelt dazu Chakra vor seinem Mund und wandelt dieses in elektrische Energie um, welche er in Form eines großen Blitzes auf seine Gegner schießt. Dieser Blitz ist sehr mächtig und schnell und paralysiert den Gegner bei einem Treffer. Der Gegner erleidet zusätzlich schwere Verbrennungen.

Name: Ninpō: Raigeki no Yoroi ("Ninjamethode: Rüstung aus Blitzschlägen")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: B-Rang
Chakraverbrauch: Mittel
Reichweite: Selbst
Voraussetzung: Ninjutsu 5
Beschreibung: Bei diesem Jutsu erschafft der Anwender eine Blitzrüstung um sich. Ninjutsus kann man so maximal bis zum B-Rang abwehren. Sollte der Gegner den Anwender mit seinem Körper Schaden zu fügen erhält der Gegner mittlere Stromschläge. Das Raiton Chakra von der Blitzrüstung kann man für ein weiteres Raiton Jutsu verwenden.


Name: Katon: Gōryūka no Jutsu ("Feuerversteck: Kunst des großen Drachenfeuers")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: B-Rang
Chakraverbrauch: Mittel
Reichweite: Nah-Fern
Voraussetzung: Ninjutsu 5
Beschreibung: Dies ist ein Katon-Jutsu. Nachdem der Anwender die nötigen Fingerzeichen geformt hat, verschießt er aus dem Mund einen Feuerball, der die Form eines Drachenkopfs hat. Alles, was sich diesem Jutsu entgegenstellt, wird ohne Gnade geschmolzen.

Name: Katon: Dai Endan ("Feuerfreisetzung: Großes Flammengeschoss")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: B-Rang
Chakraverbrauch: Hoch
Reichweite: Nah-Fern
Voraussetzung: Ninjutsu 5, Katon: Endan
Beschreibung: Dies ist die stärkere Version von Katon: Endan. Der Anwender feuert hierbei eine große Flamme aus dem Mund, welche bei Berührung mit dem Gegner ist einer Flammenexplosion aufgeht, welche einen Durchmesser von 6 Metern hat.


A-Rang:

Name: Katon: Gōenkyū ("Feuerversteck: Große Flammenkugel")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: A-Rang
Chakraverbrauch: Hoch
Reichweite: Nah-Fern
Voraussetzung: Ninjutsu 7, Katon: Gōkakyū no Jutsu
Beschreibung: Dies ist ein Jutsu von Itachi Uchiha und eine größere Form des Katon: Gōkakyū no Jutsu. Itachi spuckt dabei ebenfalls eine große kugelförmige Flamme auf den Gegner. Diese reißt den Feind mit und geht dann in einer riesigen Explosion hoch.

Name:Raiton: Furasshu seigyo no Jutsu ("Blitzversteck: Technik des gesteuerten Blitzes")
Rang: A-Rang
Element: Raiton
Chakraverbrauch: Hoch
Reichweite: Nah bis fern
Lehrer: für jeden verfügbar
Beschreibung: Bei diesen Jutsu handelt es sich um eine Technik die es dem Anwender erlaubt einen Blitz aus Raiton Chakra zu erschaffen und danach beliebig zu steueren. Dadruch kann der Anwender den Gegner ordentlich zum laufen bringen, da der Blitz Haken schlagen kann und auch recht schell ist (Geschwindigkeit: 9). Doch durch die Kontrolle über den Blitz lässt der Schaden nach, weswegen Der Gegner bei einen Treffer nur einen schweren Stromschlag und mittlere Verbrennungen bekommt. Je länger man den Blitz aber steuert (Also pro Post) halbiert sich der Schaden.

Selbsterfunden
Name:Raiton: Hyaku denkō ito ("Blitzversteck: 100 Blitzfäden")
Jutsuart:Ninjutsu
Rang: c-Rang
Element:Raiton
Reichweite:Nah-Mittel
Chakraverbrauch:Hoch+Hoch bei Puppenspieler
Voraussetzungen:Kakumei
Beschreibung:"Hyaku denkō ito" ist eine ganz spezielle Technik, die nur in Zusammenarbeit von Koseshi und Shinryou ausgeführt werden kann. Nachdem die Puppe mit Hilfe der Chakravorrichtung bis zu 100 Chakrafäden erschafft, welche es durch kleine Löcher in der Panzerung in alle Richtungen schleudert, leitet der Puppenspieler eine große Menge an Raitonchakra in die Puppe, welche darauf über alle 100 Fäden geleitet wird. Falls sich der Geger im näheren Umkreis befinden, ist es für ihn fast unmöglich aus diesem Netzt aus Fäden zu entkommen, ohne viele Stromstöße einzustecken. Pro berührten Faden erhält er mittlere Stromschläge und leichte Verbrennungen.


Name: Jutsu Shou ("Technik neutralisieren")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: A-Rang
Reichweite: Nah-Fern
Chakraverbrauch: Variabel
Voraussetzung: Ninjutsu 7
Beschreibung: Jutsu Shou ist eine Technik, mit der man jede Technik seines Gegners aufhalten kann. Jedoch verbraucht man bei diesem Jutsu dieselbe Menge an Chakra, wie die neutralisierte Technik des Gegners in Anspruch nimmt. Der Gegner verliert, auch wenn das Jutsu aufgehalten wird, trotzdem Chakra.

Benutzeravatar
Shinryou
Beiträge: 412
Registriert: Mi 16. Jun 2010, 21:32
Vorname: Shinryou
Nachname: Shigemure
Rufname: Shinryou
Alter: 20
Größe: 1,74 m
Gewicht: 62 kg
Rang: Jonin
Wohnort: Reisend
Stats: 39/44
Chakra: 9
Stärke: 2
Geschwindigkeit: 3
Ausdauer: 7
Ninjutsu: 9
Genjutsu: 8
Taijutsu: 1

Re: Shinryou Shigemure

Beitragvon Shinryou » Sa 9. Mär 2013, 15:11

Bild
Bild


[align=center][font=Century Gothic]Der Adler[/font][/align]

Aussehen:
[align=center]Bild[/align]

Name: Fengdāo

Größe: Länge 1,2 Flügelspannweite 3,3

Gewicht: 15 kg

Material: Knochenmetal, Weichholz

Stärken:
Fengdaos wohl auffälligste Stärke, ist ihre Schnelligkeit(10) und Agilität, da sie sehr leicht gebaut ist und über einen Art Düsenantrieb verfügt. Sie ist mit zahlreichen Bomben ausgestattet und kann so rasch über die Gegner fliegen, diese verteilen und geschwind wieder den Rückzug antreten.

Schwächen:
Aufgrund der sehr leichten Bauweise von Fengdāo, ist die Puppe, obwohl sie aus Metall besteht, sehr empfindlich gegen über Taijutsu und anderen starken physischen Angriffen, da sich dadurch das Metall leicht verbiegt. Außerdem ist das Metall, aus welcher diese Puppe hergestellt ist, nicht sonderlich resistent gegen Katon oder Yutonjutsu.

Besonderheiten:
    • Sämtliche Bomben befinden sich im Bauch der Puppe und werden durch verschiedene Klappen am Bauchbereich abgeworfen.

Ausrüstung | Mechanismen:[17/17]

Name: Knochenmetall
Erweiterungspunkte: 6 Erweiterungspunkte
Voraussetzung: Wissen über Schmiedekunst
Beschreibung: Im Grunde handelt es sich bei Knochenmetall um ein normales Leichtmetall, dass jedoch speziell bearbeitet wird. Dabei sorgt man bei der Herstellung, dass im Metallinneren viele Hohlräume zurückbleiben, sodass es zwar innen etwas ausgehöhlt ist, jedoch noch immer über mehr Stabilität verfügt. Durch diese Verarbeitung macht das Metall besonders leicht, und noch immer stabiler, als würde man Holz aushöhlen. Das ganze Verfahren ist inspiriert durch die Knochenbauweise von Vögeln, deswegen der Name „Knochenmetall“.

Name: Rauchbomben (Bauchhohlraum) [5x Stück]
Erweiterungspunkte: 1 Erweiterungspunkt
Voraussetzung: -
Beschreibung: Rauchgranaten oder Rauchbomben (Kemuri Dama) werden oft eingesetzt, um eine Flucht vorzubereiten. Im Rauch kann der Puppenspieler entweder fliehen, oder eine heimtückische Attacke starten.

Name: Lichtbomben(Bauchhohlraum) [5x Stück]
Erweiterungspunkte: 1 Erweiterungspunkt
Voraussetzung: -
Beschreibung: Lichtkugeln sind kleine Bomben, die bei der Explosion ein starkes grelles Licht ausstrahlen. Man kann sie beispielsweise dazu benutzen, den Gegner zu blenden.

Name: Giftgasbomben(Bauchhohlraum) [5x Stück]
Erweiterungspunkte: 2 Erweiterungspunkte
Voraussetzung: Wissen über Toxikologie, Dokuiri no Jutsu
Beschreibung: Der Puppenspieler hat ebenfalls die Möglichkeit Giftgasbomben innerhalb seiner Puppe zu verbergen. Sobald diese explodieren wird das jeweilige Gift freigesetzt. Das Gift muss allerdings von dem Anwender beherrscht werden.

Selbsterfunden
Name: Explosionsbomben(Bauchbereich) [5x Stück]
Erweiterungspunkte: 1 Erweiterungspunkt
Voraussetzung: -
Beschreibung: Eine Bombe, die eine ähnliche Zerstörungskraft besitzt, wie eine Kibakufuda. Der Unterschied zwischen diesen beiden ist jedoch, dass die Bomben nicht mit einem Jutsu aktiviert, sondern beim Abwerfen einfach gezündet werden und kurz darauf explodieren.

Name: Hari(Schnabel)
Erweiterungspunkte: 2 Erweiterungspunkte
Voraussetzung: -
Beschreibung: Hari sind Klingen, die an beiden Seiten scharf sind. Diese können an verschiedenen Stellen der Puppen eingebaut werden. Unter Umständen sind die Klingen sogar ausfahrbar und so im gewöhnlichen Zustand verborgen.

Selbsterfunden
Name: Puppen Luftventile (Bauchhohlraum)
Erweiterungspunkte: 2 Erweiterungspunkte
Voraussetzung: Futon-Schriftrolle
Beschreibung: Diese Variante des Luftventile kann in einer Puppe verbaut und ähnlich wie ein Flammen- oder Wasserwerfer verwendet werden, nur das ein kräftiger Luftstoß erzeugt wird. Es kann auch dazu verwendet werden, um einer Puppe einen zusätzlichen Geschwindigkeitsschub zu ermöglichen, wenn die Puppe darauf ausgelegt ist.

Name: Senbonwerfer(Bauchhohlraum)
Erweiterungspunkte: 1 Erweiterungspunkt
Voraussetzung: -
Beschreibung: Der Senbonwerfer wird meist in die Handgelenke, als auch in den Mund verbaut werden. Dieser Ausrüstungsgegenstand ermöglicht es zahlreiche Senbons auf den Gegner abzufeuern. Der Senbonwerfer ist wesentlich präziser als der Kunaiwerfer.

Selbsterfunden
Name: Lichtempfindliche Puppenaugen
Erweiterungspunkte: 1 Erweiterungspunkte
Voraussetzung: -
Beschreibung:Ein künstliches Auge, welches ein Puppenspieler zusammen mit dem Kairai no Me verwenden kann. Es ermöglicht dem Puppenspieler durch dieses Auge zu sehen
[align=center]Bild
[font=Century Gothic]Reden | Denken | Adler/Puppe[/font] | Jutsu

[font=Century Gothic]|Charakter|Jutsu|Puppen|Kuchiyosen|Fighting Theme~[/font][/align]

[align=center]
[align=left][table=width:100%;border:1px solid #cccccc;][tr=text-align:center;]
[td=border:1px solid #cccccc;][font=Garamond]Puppe[/font][/td]
[td=border:1px solid #cccccc;][font=Garamond]Status[/font][/td]
[td=border:1px solid #cccccc;][font=Garamond]Vergiftet[/font][/td]
[/tr]
[tr=text-align:center;]
[td=border:1px solid #cccccc;]Okamesu[/td]
[td=border:1px solid #cccccc;]bereit[/td]
[td=border:1px solid #cccccc;]keine[/td]
[/tr]
[tr=text-align:center;]
[td=border:1px solid #cccccc;]Koseshi[/td]
[td=border:1px solid #cccccc;]bereit[/td]
[td=border:1px solid #cccccc;]keine[/td]
[/tr]
[tr=text-align:center;]
[td=border:1px solid #cccccc;]Fengdāo[/td]
[td=border:1px solid #cccccc;]bereit[/td]
[td=border:1px solid #cccccc;]Keine[/td]
[/tr]
[tr=text-align:center;]
[td=border:1px solid #cccccc;][s]Gurabu[/s][/td]
[td=border:1px solid #cccccc;]verschenkt[/td]
[td=border:1px solid #cccccc;]keine[/td]
[/tr][/table][/align]
[/align]

Benutzeravatar
Tia Yuuki
||
||
Beiträge: 18790
Registriert: Sa 6. Aug 2011, 17:23
Vorname: Tia
Nachname: Yuuki
Alter: 21
Größe: 1,65
Gewicht: 51kg
Rang: Akatsuki
Clan: Yuuki
Wohnort: Reisend
Stats: 46/46
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 0
Taijutsu: 9
Gesucht: Weltweit
Discord: Fili#3791
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Shinryou Shigemure

Beitragvon Tia Yuuki » So 29. Mär 2015, 08:50

Da User nicht mehr im Forum: archiviert
Reden ~ Denken ~ Jutsu ~ Mamoru spricht
Bild
Charakter | Andere Accounts/NBWs | Racchni

(っ^◡^)っ Tia Theme



Danke an Lena für das Set! :)


Zurück zu „Archiv [Spezielle Kuchiyose/Puppen]“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast