Heiße Quellen

Bekannt für Zusammenhalt und seine zahlreichen erstklassigen Ninja, liegt das Ninja-Dorf in Hi no Kuni.
Benutzeravatar
Reto Senju
||
||
Beiträge: 389
Registriert: Di 26. Jan 2016, 15:51
Vorname: Reto
Nachname: Senju
Alter: 22 Jahre
Größe: 195 Zentimeter
Gewicht: 80 Kilogramm
Rang: Jonin
Clan: Senju
Wohnort: Konohagakure
Stats: [39|44]
Chakra: 7
Stärke: 2
Geschwindigkeit: 9
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 1
Taijutsu: 2
Discord: seleucianus

Re: Heiße Quellen

Beitragvon Reto Senju » Mo 4. Dez 2017, 11:50

cf - Residenz des Hokage

Dann war das Wichtigste geklärt. Die anderen Jonin würden die Beiden ziehen lassen und sich darum kümmern, die Neuigkeiten zu verbreiten, während Roshi und Reto sich langsam in Richtung der Heißen Quellen aufmachten. "Hattet ihr Zeit, euch mal wieder mit eurem Sohn auseinander zu setzen oder habt ihr ihn noch nicht gesehen?", erkundigte sich der Senju höflich bei dem alten Herren, der ihm wohl mühelos folgen konnte. Sollte Roshi auf die Frage antworten, würden sie den Weg über wohl reden und dann bei den Heißen Quellen ankommen. Zwischendurch antwortete er auf die Fragen des Älteren. "Ihr seid wie ihr seid. Das wird sich nicht ändern lassen und ich glaube, man würde euch nicht gleichermaßen schätzen. Seid der direkte Mann, der ihr seid, Roshi Mugai. Und verbiegt euch nicht." Das war das Eine. Und nach kurzer Zeit schon standen sie bei den Quellen. Diese sahen nicht aus, als habe es hier kürzlich eine Zerstörungswut gegeben. Man konnte ein Buch wohl nicht nur nach seinem Einband beurteilen, aber es zeigte, das Tia und Minato eben nicht nur alles zerstörten, sondern das sie auch angenehme Stunden oder eine angenehme Örtlichkeit zu schätzen wussten. Der Senju würde dem Älteren folgen und ihn aus Höflichkeitsgründen vorgehen lassen und dann die Bäder betreten, wo er Minato und Tia vorfand. Aber die Beiden waren nicht allein. Hiro und Kana waren ebenso da wie auch der Drache Naito. Reto lächelte Hiro und Kana freundlich zu und nickte leicht zum Gruß. Seine Aufmerksamkeit lag jedoch vollends auf den Akatsuki, die hier die Zeit genossen hatten. Roshi sprach mit Tia und Minato und erklärte, was sie zu sagen hatten, während er selbst er im Hintergrund blieb und die beiden Akatsuki mit wachen Augen beschaute. Nachdem Roshi geendet hatte, würde er sich kurz noch einhaken. "Ich würde gerne dazu noch etwas sagen. Kana und Hiro hatten sich Beide als Vertreter für Medizin beworben, aber sie sind noch sehr jung. Wir wissen nicht, in wie weit das Ganze ausreicht, um einen ganzen Sektor zu verwalten - daher wäre es sicherlich das Beste, es in eure Hände zu geben. Ihr entscheidet das Ganze. Ansonsten freue ich mich, meinen Teil dazu bei zu tragen, das diese Welt sicher ist und blühen kann." Eine sehr Senjutypische Antwort, würde man meinen. Der Clan der Eintausend Hände war friedliebend und wollte Konflikte soweit wie möglich stehts vermeiden. Und so war auch Retos Antwort sprichwörtlich ein Abschwächen der harscheren Worte des Mugai und ein diplomatischer Vorstoß. Was würden Minato und Tia, aber auch Hiro und Kana - und vor allem Naito! - dazu sagen?

Reden | Denken | Handeln

Charakter » Techniken » NBW » Theme

Benutzeravatar
Tia Yuuki
||
||
Beiträge: 18323
Registriert: Sa 6. Aug 2011, 17:23
Vorname: Tia
Nachname: Yuuki
Alter: 21
Größe: 1,65
Gewicht: 51kg
Rang: Akatsuki
Clan: Yuuki
Wohnort: Reisend
Stats: 46/46
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 0
Taijutsu: 9
Gesucht: Weltweit
Discord: Fili#3791
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Heiße Quellen

Beitragvon Tia Yuuki » Di 5. Dez 2017, 15:36

Sie hatten schon eine ganze Weile gewartet und so langsam verlor auch Tia ihren Gedultsfaden, auch wenn die Gespräche mit Minato sehr aufschlussreich waren, so konnten sie nicht Stundenfüllend sein. Aber zu Konohas Glück kamen in dem Moment zwei Personen auf einem Drachen angeflogen. Zwei Jungspunde. Ein Junge und ein Mädchen, im Handtuch bekleidet. Sie wirkten etwas schüchtern, zurückhaltend aber doch begrüßten sie die beiden Akatsukis höflich. Vermutlich wussten sie nicht so recht, wie sie mit der Situation umgehen sollten. Sie stellten sich als Hiro und Kana heraus und Minato bot ihnen an, ebenfalls ins Wasser zu kommen. Doch sprach er auch, mit einem entzückenden Lächeln auf den Lippen, Klartext. Tia unterbrach ihren Macher nicht. Er sagte sie zu den beiden alles, was wichtig war. Sie Yuuki ließ nur währenddessen den Blick schweifen. Die Mann, der sie aus dem Schatten heraus beobachtete, sah sie jedoch nicht. Sie rechnete mit so etwas aber auch nicht und selbst wenn, wäre es ihr egal. Kurz nachdem Minato geendet hatte, kamen auch wieder Roshi und Reto hinzu. Welche sich an den Rand des Beckens begaben. Roshi nannte auch sofort, wen sie gewählt hatten. Sich selbst und Reto. Bei den beiden jüngeren waren sie sich noch unsicher gewesen und Reto ergänzte lediglich, dass die Entscheidung dazu in ihre Hände gelegt werden sollte. Minato hatte doch eigentlich gesagt, dass solche Dinge in der neuen Welt nicht mehr von Belang ist, oder? Unser Sohn, jener, der euch allen das Leben rettete, ist gerade einmal drei Jahre alt, laut dieser Zeitrechnung. Haltet ihr ihn nun auch für unerfahren und nicht fähig, Verantwortung zu übernehmen? sprach die Yuuki scharf. Doch dann zeigte sich wieder ein zuckersüßes Lächeln auf den Lippen. Ihre abgemagerten Körper konnte man im Wasser nicht wirklich sehen, sodass auch Kana und Hiro dies nicht erkennen konnten. Lediglich Kana als geschulte Medic könnte vermutlich an den dürren Schultern und dem schmalen Hals der Yuuki erahnen, dass diese deutlich zu dünn für ihre Körpergröße wäre. Aber eben auch nur erahnen. Tia wandte den Blick zu Minato. Wie würde er reagieren? Es lag schließlich in seinen Händen. Ebenso fand es die Yuuki amüsant, dass die beiden ausgerechnet sich selbst gewählt hatten. Aber dazu würde nicht sie etwas sagen. Sie seufzte entspannt, schloss die Augen und lehnte ihren Hinterkopf an den Beckenrand. Sie wartete ab, während das Bild nicht hätte seltsamer aussehen können. Eine eigentlich gefährliche Situation... abgespielt nackig in den heißen Quellen. Doch vielleicht war es gerade das heiße, wohltuende Wasser, was die Gemüter vielleicht ein wenig entspannen könnte? Wer wusste das schon? Doch Minato war es, der die vollkommene Entscheidungsgewalt hatte und für einen Moment zuckten die Mundwinkel der Yuuki nach oben, bei einem hämischen Gedanken, der eine gewisse Schadenfreude in ihr auslöste. Doch noch immer hatte sie die Augen geschlossen und den Kopf an den Rand des Beckens gelegt.
Reden ~ Denken ~ Jutsu ~ Mamoru spricht
Bild
Charakter | Andere Accounts/NBWs | Racchni

(っ^◡^)っ Tia Theme



Danke an Lena für das Set! :)

Benutzeravatar
Hiro Uchiha
||
||
Beiträge: 210
Registriert: Mi 18. Dez 2013, 19:30
Vorname: Hiro
Nachname: Uchiha
Alter: 16
Größe: 1,60 Meter
Gewicht: 58 Kilogramm
Rang: Jonin
Clan: Uchiha
Wohnort: Konohagakure
Stats: 35/35
Chakra: 5
Stärke: 4
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 6
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 4
Taijutsu: 4

Re: Heiße Quellen

Beitragvon Hiro Uchiha » Mi 6. Dez 2017, 12:32

Noch auf dem Weg
So ging es also zu den heißen Quellen wo unterwegs Genji noch etwas zu den beiden Shinobi sagte bezüglich der Sache das Hiro auch mitkam wenn sie sich mal auf die Suche nach der Kagin machen wollten um die Wahrheit herauszufinden. Den Worten stimmte Hiro so zu und nickte einfach. Ja wenn die Zeit reif war würden sie alle gemeinsam wohl die Wahrheit ergründen aber erstmal gab es andere Dinge die von belang waren. Im Krankenhaus selbst hatte Kana noch etwas über den Tod gesagt und das diesem ohne Reue begegnen wollte, dann könnte man glücklich von dannen gehen. Das stimmte wohl aber mit so jungen Jahren darüber sprechen das hörte sich wirklich seltsam an. Man wollte das ja auch nicht hoffen so früh abzutreten. Nein nein Kana sollte noch lange leben, das wollte Hiro. So lange es geht zusammen mit ihm und Naito.Der Shimada zog auch wieder seine Kapuze auf und erklärte auch gleich was er vorhatte. Offenbar wollte er erneut aus den Schatten heraus alles beobachten aber sie konnten sich sicher sein das er da war wenn etwas ist. "Okay dann tut das. Ich weiß nur nicht wie sie darauf reagieren wenn oder falls sie es bemerken aber ich denke das wird schon." Kam es von Hiro dazu und wenig später kamen sie auch bei den Quellen an.

Quellen
Naito ließ die beiden herunter, Kana bedankte sich auch nochmal bei dem Drachen und dann erhielt Hiro einen Funkspruch von Reto mit Informationen wo sie sich das herkommen eigentlich nun hätten sparen können. Der Vorschlag des Uchihas, sowohl ihn als auch Kana für den medizinischen Posten einzusetzen wurde abgelehnt da sie zu jung waren. Allerdings sagte Hiro auch ein paar Worte dazu, lobte Kana sogar weswegen sie etwas rot anlief. Hiro lächelte auf ihre Worte und meinte dann: "Das macht doch nichts...finde ich zumindest. Wenn sie sich melden würde ja, dann ginge das wohl aber nur wir sind da und jemand muss es tun. Ich glaube auch daran das wir es gemeinsam schaffen können, selbst wenn uns wohl noch einiges an Wissen und Erfahrung fehlt. Aber daran lernen wir dann." Der junge Uchiha war noch davon überzeugt, das sie es packen konnten, wollte Kana aufmuntern, Mut geben mit seinen Worten. Anschließend ging es dann in die Umkleiden, denn Minato und Tia waren bereits hier in den heißen Quellen und Hiro fand es irgendwie nur angemessen wenn man den bereich so betrat wie wenn man normal ein Bad nehmen wollte. Selbst wenn ihm der Treffpunkt hier etwas seltsam vorkam. Kana schien das aber auch für okay zu befinden und Genji hatte sich dann aufgemacht und wollte aus den Schatten heraus alles beobachten. "Ja das können wir dann wohl und wenn das erledigt ist können wir auch aufbrechen um Naitos Familie zu sehen. Wir müssten dann denke ich nur noch unseren Familien bescheid geben also du Daisuke und ich den Waisenkindern. Aber ich denke daas klappt schon" kam es von ihm wo Kana die Sache mit der Rückkehr zum Krankenhaus ansprach und anschließend gingen beide in die Umkleiden.
Fertig umgezogen, nur mit einem Handtuch am Körper bekleidet und seiner Schutzbrille dem Markenzeichen des jungen Uchihas, wartete Hiro auf Kana und diese kam dann auch, hatte auch nur noch ein Handtuch an und man konnte schon sehen wie sich ihr Körper im Laufe der Zeit verändert hatte. Kana war ein schönes Mädchen und oben rum viel das schon etwas auf. Ein wenig rot wurde Hiro da schon im Gesicht wo er sie so ansah. Da war ja nur ein Handtuch was alles bedeckte, aber er schüttelte auch kurz den Kopf etwas. Jetzt hieß es wieder ernst werden. Er lächelte Kana entgegen, die Röte war verflogen und beide betraten dann den Badebereich und stellten sich auch vor. Hiro verbeugte sich auch kurz. Naito der Drache kam auch von oben herab angeflogen und tappste zu den beiden Shinobi und setzte sich dann brav auf alle Viere.
Minato eröffnete dann das Wort, die roten Augen von ihm stachen natürlich etwas hervor so wäre es mit dem Sharingan auch das ja ebenfalls eine rote Färbung hatte. Aber Hiro kannte diese Augen ja bereits. Offenbar waren die beiden noch rechtzeitig so wie es sich anhörte. Gab es ein Zeitlimit? Wohl schon denn Minato sprach weiter und wären sie Minuten später gekommen hätte er wohl alles weggesprengt? War das ein Scherz? Nun das Lächeln passte nicht so recht zu der Situation. Hiro nahm das aber auch einfach so hin. Das mit der Zeit hatte Reto gar nicht erwähnt und war da wirklich eine so große Gefahr? Oder war das nur ein Trick gewesen das nicht alles ewig dauerte? Nunja Hiro hatte ja bereits im Krankenhaus angenommen das man sowas sicher nicht aufschieben konnte. Daher war das Ganze wohl eine gewisse Form von Nachdruck. Er nahm es zumindest so an. Kurz kratzte sich Hiro am Hinterkopf und meinte: "Von einem Zeitlimit wussten wir nichts aber gut" hatte Reto das bewusst verschwiegen? Der Uzumaki wollte dann, dass sie auch ins Wasser kamen, da es angenehm war und harkte auch gleich wegen der Vertretersache nach. Kurz sah Hiro zu Kana und anschließend meinte er dann zu Minato: "Wir beide zusammen wollten den medizinischen Posten übernehmen, da uns noch einiges an Erfahrung fehlt. Wir uns aber gegenseitig bei dieser Aufgabe helfen wollten um das Fehlende mit dem was wir haben an Kenntnissen und Erfahrung auszugleichen. " Das als kurze Erklärung wozu Kana vielleicht auch noch etwas sagte. So war die Idee von Hiro jedenfalls gewesen. Doch Reto und andere hatten sich ja dagegen entschieden. Wie jeodch sah man die Sache hier? Wie sahen das Minato und Tia? Wo Minato dann begann zu erklären, da Hiro und auch Kana nicht in der Residenz waren, hörte der Uchiha einfach erstmal zu. Sollte Kana dem Angebot mit dem Wasser nachkommen und würde in das Bad steigen, täte Hiro das wohl auch, wobei er sich wohl erstmal nur an den Rand setzen und die Beine ins Wasser halten täte, wen es denn so kam. Ansonsten blieb er wohl dort stehen mit Kana bei Naito. Doch wo Minato alles erklärte kamen noch zwei Personen hinzu. Reto und ein älterer Mann mit Glatze und Vollbart. Hatte Hiro den schonmal irgendwo gesehen? Er nickte nur beiden zu wo sie reinkamen um den Uzumaki nicht unterbrechen, wenn das nicht bereits durch das Auftauchen der beiden Herrschaften passiert war. Die beiden hatten sich wohl nicht extra umgezogen. Hätten das Hiro und Kana also auch nicht gemusst? Seis drum war dann jetzt auch egal. "Das haben wir soweit auch verstanden das Konoha aufgelöst wurde." antwortete Hiro zu der ersten Aussage von Minato. Die Vertretersache war offenbar eine Art Test, also sollte keiner einen Posten erhalten? Minato erklärte sich auch. Nun von den Ausmaßen wusste Hiro ja nichts, das diese Drohung wohl auch eine Drohung war. Das hier die Höhle des Löwen war. Nein Hiro und auch Kana kamen hier einfach her um die Dinge zu klären. Sie hatten sich angeboten für die Posten ohne zu wissen das dahinter noch mehr war. Im Nachheinhein hätten sie es auch dann gemacht. Und Hiro hatte ja bereits gesagt das sie nichts von dem Zeitlimit wussten also auch nicht von der Androhung. Das Alter schien ihn auch nicht zu interessieren, also spielte das mit der Erfahrung auch keine so große Rolle. Es gab keinen Unterschied sogesehen. Gerade wo Hiro etwas sagen wollte dazu schaltete sich der bärtige Mann ein der sich kurz verbeugte und dann an den Beckenrand setzte. Reto und er sollten zwei der Posten übernehmen, über den Medicposten waren sie sich noch uneinig und auch der Senju sagte dann etwas dazu. Er erwähnte nun auch das Hiro und Kana sich für einen der Posten angeboten hatten usw. das was Hiro zuvor bereits gesagt hatte und sprach auch aus das man diese wohl für zu jung und unerfahren hielt. Jene Sache wo Hiro gemeint hatte, dass Kana und er das schon irgendwie ausgleichen konnten zusammen. Weshalb Hiro das auch nicht nochmal wiederholte. Anschließend schaltete sich Tia Yuuki ein und wiederholte sogesehen nochmal das was Minato zuvor sagte. Ob jung oder alt hatte keine Bedeutung mehr also unerfahren oder erfahren. Und Takashi war sehr jung wenn man so wollte, auch wenn er wohl nicht nach einem 3 jährigen Kind aussah. Und er schulerte bereits eine große Last, nahm sovieles auf sich das hatte Hiro ja gesehen. Er hatte ja auch mit ihm gesprochen. Nun wie reagierte Reto wohl nun darauf oder auch Roshi? Hiro schaute kurz zwischen allen hin und her und trat dann etwas vor und meinte: "Also den neuen Weg können wir akzeptieren. Das was vorher war funktioniert nicht mehr. Nur wenn alle gemeinsam an einem Strang ziehen dann kann man diese Welt zu einem guten Ort machen und das was da draußen ist mit den Schöpfern auch stoppen. Wenn das mit den Vertretern nur ein Test war okay, wir hätten es dennoch gemacht auch wenn uns die Erfahrung fehlt, einfach weil wir helfen wollten. So wir wir beide im Krankenhaus uns um alles gekümmert haben trotz des Chaos. Und ich habe auch mit eurem Sohn also Takashi gesprochen. Auch er hat mir das gesagt und Kratos Aurion-sama genauso, das mit dem Verändern und wie es sein soll" Soviel von Hiro dazu. Wenn es nun keine Vertreter gab dann war dem eben so.Tia schien Minato das alles machen zu lassen, entspannte sich wohl weiter im Wasser wie es aussah. "Kana und meine Wenigkeit sind aber auch hergekommen weil wir wissen wollten wo die Leute hin sollen wenn sie Konoha verlassen müssen. Denn das wurde uns so mitgeteilt aber nicht wohin es für sie geht. So mancher versteht es nämlich nicht weil sie nicht wissen wohin es geht und manch einer hat überhaupt kein Verständnis für das alles hier, selbst wo uns geholfen wurde und jetzt auch noch weiter hilft. Ich denke aber wenn sie wüssten wohin sie nun sollen das würde vielen schon helfen damit klarzukommen." Das sprach Hiro so aus, denn es war ja die Wahrheit und vermutlich konnte man sich das auch denken. Wenn man nicht wusste was alles genau los war hatte man Fragen, stellte vielleicht Dinge in Frage. Und das es natürlich auch welche gab die gar kein Verständnis hatten, auch das war wohl nicht abwegig. Doch nannte Hiro hier ja keine Namen. Kana würde wohl wissen um wen es ging, Reto vermutlich auch und Genji ohnehin der ja aus den Schatten wohl alles mit anhörte und ansah. Ja die Sache mit Tenzo dem Cousin des Uchiha war immer noch da. Hiro selbst war der neue Ort nicht so wichtig, wenn sie ein Dach über den Kopf hatten reichte das doch, wenn er wusste den Waisenkindern ging es gut usw. Doch wie ging es nun weiter? Wie reagierte man auf das was gesagt wurde und wohl noch gesagt werden würde? Naito tappste etwas weiter zu Hiro und Kana zu, sodass der junge Uchiha den Drachen kurz streichelte aber anschließend auch wieder in die Runde blickte. Die Situation war so nicht einfach bzw. angespannt wenn man so wollte, aber Hiro versuchte ruhig zu bleiben und gelassen. Man wollte das alles doch nur klären also gab es doch nichts worüber man sich Sorgen machen oder fürchten musste.
Handeln | Reden | Denken | Jutsu | Npc

Bild



Benutzeravatar
Suouin Kana
||
||
Beiträge: 615
Registriert: Mi 14. Okt 2009, 17:16
Vorname: Kana
Nachname: Suouin
Rufname: Kan-chan
Alter: 14
Größe: 147cm
Gewicht: 45kg
Rang: Genin
Wohnort: Konohagakure
Stats: 25
Chakra: 5
Stärke: 1
Geschwindigkeit: 3
Ausdauer: 6
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 2
Taijutsu: 1

Re: Heiße Quellen

Beitragvon Suouin Kana » So 10. Dez 2017, 21:17

Genji wollte anscheinend nicht mit in die Quellen und so gingen Hiro und Kana alleine hinein. Ok es war der Genin schon etwas unangenehm nur in einem Badetuch vor Hiro zu stehen, aber es ging ja um mehr, als um das eigene Ego und daher biss die Iryonin in diesen Apfel. Hiro und Naito waren ja auch noch da und auch wenn Reto wohl dagegen war, dass Kana und Hiro diesen Posten übernahmen, so waren sie ja schon auf dem Weg hier her und wenn Anija wieder auftaucht, dann wäre die Sache sowieso geklärt. Hiro wollte auch danach mit Naito auf brechen um seine Familie zu besuchen, nur sollten sie dann Daisuke und alle anderen informieren. Kana würde dem aber nur zustimmen, solange es auch allen wirklich gut ging und man auf sie im Dorf verzichten konnte, sonst hingegen konnte und wollte sie nicht gehen. In den Quellen hingegen war bisher noch niemand da, außer Minato und Tia, die sich in der Quelle es gut gehen lies. Als Hiro und Kana sich vorstellte, sah der Jinchuuriki mit seinen Augen zu ihnen hinüber und meinte, dass es eine höffliche Begrüßung sei und er lächelte. Das was er dann aber sagte lies Kana sichtlich fast zu Stein erstarren und verbergen konnte sie das nicht, denn dafür machten sich die Blondine immer zu viele Sorgen um andere, als um sich selber. Minato spielte das ganze hinunter, was Kana sichtlich verwirrte, denn er hat ja gerade eben eine Art Drohung ausgesprochen und jetzt wollte bat er sie höfflich in das Wasser und schien wohl seine Schlüsse daraus zu ziehen, dass Kana eine Iryonin war. Hiro stellte den ganzen Sachverhalt klar, während Kana sich an den Beckenrand saß und sich ins Wasser gleiten lies. Eigentlich mochte sie heiße Quellen, aber sie ging nun auch eher der Bitte nach, denn in ihrem Kopf spielten sich schon Bilder ab, wie Konoha untergehen könnte, denn sie konnte Minato noch nicht einschätzen, wie seine Wortwahl von eben genau gemeint war. Kana schaute auch zu Hiro hinauf, der sich erst einmal nur an den Beckenrand saß und mit Minato sprach, dass sie schon wussten, dass Konoha aufgelöst wurde und das alte System nicht mehr existiert, sowie was Minato genau vor hatte oder zumindest sagte. Auch war dieses Vertretersystem nur eine Art Witz von Minato, denn anscheinend wollte er sehen, wer sich hier alles einfand und ob sie den neuen Weg verstanden oder verstehen wollte. Hiro sprach mit dem Uzumaki und meinte auch das es nur gemeinsam geht oder gar nicht. Dann tauchten auf einmal ein älterer Mann auf, den kannte Kana nicht und Reto, sie beide haben sich selber für einen Platz vorgeschlagen und sie spürte den Blick des alten Mannes, der für die Genin nichts gutes verhieß, schließlich waren sie dagegen und trotzdem war Kana nun hier, sowie Hiro. Weil es in ihren Augen keine andere Wahl erstmal gab bis Anjya wieder da ist und weil sie wissen wollte wohin die Bürger Konohas sollten, gerade weil viele Verletzte auf Hilfe angewiesen waren. Reto sprach etwas über Kana und Hiro und wie jung die beiden ja noch waren. Kana sah kurz zu Hiro hinauf, klar sie hatte auch vieles zu sagen, aber sie mischte sich in so was eher seltener ein und schwieg daher, bis dann auf einmal Tia anfing zu reden. Bisher hat die Frau an Minatos Seite eher geschwiegen und stellte mit ihren Worten Reto eine Frage. Denn Takashi war ja anscheinend auch noch sehr jung, auch wenn er so nicht unbedingt aussah. Kana musterte die Frau, zumindest das, was man sehen konnte und ging dann im Wasser unbewusst auf Tia zu, sollte Hiro das nicht verhindern. Ja das war wieder typisch für die Iryonin, denn das was sie nun tat, konnte man wirklich als töricht oder dumm einschätzen. „Miss Tia-sama?“ fragte sie dann und blieb vor der Yuuki stehen und man merkte an ihren Augen, dass sie gerade die Yuuki musterte und besorgt drein sah. „Ich will nicht unhöfflich klingen, aber ihr Körper, darf ich mir ihren Oberkörper mal ansehen?“ fragte sie dann nach und schaute dann wieder besorgt. „Es scheint, als hätten sie eine Unternährung, das kann später gesundheitliche Probleme verursachen.“ Auch wenn Kana eine Auszubildende ist, so wusste sie schon einpaar Dinge und das Tia so dürr ist, machte der Iryonin klar sorgen. Es war typisch Kana, es war ihr egal wer Tia ist oder was sie getan hat, für Kana waren alle gleich. Aber was wird die Yuuki dazu sagen, war sie vielleicht sauer, weil eine Genin sie auf sowas hingewiesen hat?
Kana redet
Kana denkt


Charakterlinks

Benutzeravatar
Minato Uzumaki
||
||
Beiträge: 11696
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 17:35
Vorname: Minato
Nachname: Uzumaki
Alter: 22
Größe: 1,77 m
Gewicht: 67 kg
Rang: Akatsuki
Clan: Uzumaki
Wohnort: Reisend
Stats: 46
Chakra: 8
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 0
Taijutsu: 6
Gesucht: Konoha-Gakure
Kiri-Gakure
Suna-Gakure
Discord: Nefaras#3621
Wohnort: Landstuhl

Re: Heiße Quellen

Beitragvon Minato Uzumaki » Mo 11. Dez 2017, 11:33

~Die neue Welt~


Der Hakaishin lehnte sich in den Quellen ein wenig zurück während er den Worten des jungen Uchihas zuhörte. Minato war die ganze Zeit über still, auch als Roshi und Reto auf den Plan traten und sich selbst für zwei der Positionen vorstellten die der Hakaishin besetzt haben wollte. Auf ihre Worte reagierte die Königin der Klingen scharf und das war der Moment wo auch der Uzumaki aufstehen würde. Man konnte nun seinen Oberkörper deutlich erkennen. Keine Narbe zierte seinen Körper , hatte er doch schon viele gefährliche Wunden überlebt. "Könnt ihr den neuen Weg wirklich akzeptieren?" Kam es von ihm fragend mit einem deutlich bösartigen Unterton in der Stimme. "Ihr haltet noch immer an den Denkweisen der Shinobi fest, Erfahrung die sich im Alter wiederspiegelt? Der Körper ist nur eine sterbliche Hülle und hat mit dem Wissen und der Erfahrung absolut nichts zutun. Mein Leib ist 24 Jahre alt, also kaum die Volljährigkeit unserer Welt überschritten und doch seid ihr im Vergleich zu meinem Wissen und meiner Erfahrung kleine Kinder....manchmal nichteinmal das." Der Hakaishin richtete seine rot glühenden Augen auf die junge Medic Kunoichi und beobachtete wie sie sich auf Tia zu bewegte. Die Worte die darauf folgten waren freundlich und hatten deutliche Züge der Sorge an sich. Minato grinste. "Das ist es. Ich habe schon viele Medics kennen gelernt ...darunter auch eure ehemalige Hokagin. Doch obwohl sie sich alle dem Schutz des Lebens verschrieben haben, hing ihr Herz doch mehr an ihrer eigenen Heimat, ihren eigenen Leuten. Doch dies ist nicht bei ihr der Fall." Der blonde Akatsuki näherte sich Kana und würde ihre seine mit Klauen besetzte Hand auf die Schultern legen. "Sie hat die richtige Einstellung, verkörpert das was wir tun müssen. Egal ob Mensch, Dämon oder anderes Biest. Egal ob Bruder, Schwester ....oder der Feind aus den Kriegen von Gestern. Das ALLES ist bedeutungslos." Die Augen von Minato bewegten sich zu dem Uchiha. "Nicht ohne Furcht aber fest entschlossen kamt ihr der Einladung nach die ihr richtig verstanden habt ...und das trotz dessen das sich euch angeblich höher gestellte Shinobi dagegen ausgesprochen haben. Aber als ich Konoha auflöste habe ich auch euer Ränge System aufgelöst. Weder Reto, noch Roshi haben euch etwas zu befehlen. Das ihr es endgültig versteht." Minato streckte seine Hand aus und hielt sie in Richtung der beiden älteren Herrschaften. "Hiermit wird Kana Suoin im Namen der Familie und als Zeichen der neuen Welt die Überreste Konohas anführen. Unterstützt von Hiro Uchiha." Eine klare Entscheidung des Hakaishins. "Wir erwarten noch Ishgards Antwort, doch ich bin sicher das sie dem System einer endlich vollständig vereienten Allianz zustimmen werden. Dann bleibt nur noch zu entscheiden wo sollen die Menschen hin. Hier können sie definitiv nicht bleiben. Konoha ist rein strategisch gesehen schon immer ein unglücklich gewählter Ort gewesen. Anders als Ishgard, eingeschlossen von mächtigen Gestein. Wir wissen nicht wo unser Feind sitzt und welche finsteren Pläne er vielleicht noch für den Menschen hier umsetzen möchte. Also entscheidet euch erst nachdem ihr all dies berücksichtigt habt. Gemeinsam werdet ihr auflisten können welche Kräfte dieses Land noch aufbringen kann und wir werden dies in die Allianz integrieren." Minato würde sich wieder zurück zu seinem Platz in den Quellen begeben. "Ihr dürft gehen , aber wir stehen euch auch für weitere Fragen zur Verfügung und nun sind wir es die euren oder eher deinen Befehl erwarten junge Kana. Wo sind die Menschen sicher? Welche Position macht Sinn oder vielleicht hast du auch etwas Anderes vor?" Mehr würde der Hakaishin zu dem Ganzen nicht mehr sagen. Er berührte die Herrin der Qual am Arm und würde sie über sich ziehen. Diese ganze Aktion diente dazu die Anwesenden ein wenig zu provozieren.


Zurück zu „Konohagakure no Sato“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast