Trainingsplatz ü. den Köpfen der Kage

Bekannt für Zusammenhalt und seine zahlreichen erstklassigen Ninja, liegt das Ninja-Dorf in Hi no Kuni.
Benutzeravatar
Kagato Sinshin
Beiträge: 542
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 23:03
Vorname: Kagato
Nachname: Sinshin
Alter: 15
Größe: 1.75
Gewicht: 55
Rang: Chunin
Wohnort: Konohagakure
Stats: 30/38
Chakra: 6
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 2
Ausdauer: 4
Ninjutsu: 6
Genjutsu: 1
Taijutsu: 6
Discord: cristiano.moreira97

Re: Trainingsplatz ü. den Köpfen der Kage

Beitragvon Kagato Sinshin » Di 10. Sep 2013, 23:39

CF: Kagatos Zuhause

Als Kagato auf dem Weg zu dem Trainingsplatz war, sah er zwei blonde Personen. Ein Erwachsener der Jonin zu seien schien und ein Junge in etwa der Größe, welches Kagato besaß. Er dachte nach und verglich die kurze Beschreibung der Hokagin mit dem Jungen. Da viel im auf das die Beschreibung zu dem baldigen Team Kameraden passe, zu Tsujo Watanabe. Er lief in einem etwas schneller Geschwindigkeit als laufen, in die Richtung der beiden Blonden. Guten Tag begann Kagato mit seinem Gespräch. Mein Name ist Kagato Sinshin und das ist Kuroi Koinu, mein Begleittier. Kagato wandte sich zu Tsujo. Wir beide sind, mit Ajiriti Kinzoku und Kana, die du bereits kennst, von der Hokagin beauftragt worden eine Mission zu erfüllen. Bei dieser müssen wir einen Schatzsucher begleiten, der eine Karte der Hokagin brachte die Anscheinend einen Tempel im Ostsumpf anzeigt, in welchem sich Schätze befinden wie Schriftrollen und die Hokagin vermutet in dein Rollen neue Jutsu sagte Kagato zu Tsujo und hollte wieder Luft. Ich würde jedoch mit Ajiriti reden, er hat immerhin den Zettel auf dem die ganze Mission beschreiben ist, und Uch besser beschrieben als ich es eben machte sagte Kagato. Er ist ein Jonin mit Wangenlangen Schwarzen Haaren und trägt eine Augenklappe, seine Strassenkleidung ist ein Blauer Kimono und auf seinem Rücken befindet sich sein Langschwert. Wie es sein Name verräht, gehört er dem Kinzokuclan an und ist nebenbei noch deren Oberhaupt. Nun viel Kuroi noch mit ins Gespräch, ohne vorwarnung prasselte er von sich. Hey ihr, gratuliert bitte schön Kagato, er hat immerhin heute Geburttag Etwas verlegen und leicht wütend, wandte sich Kagato zu dem blonden Mann. tut mir leid wenn ich unhöflich, oder gar respektlos bin. Jedoch würde ich gerne wissen wer sie sind sagte Kagato und antwortete auf die Antwort, welches der blonde Mann von sich geben würde...
[align=center][font=Palatino Linotype]"Reden"[/font] |[font=Palatino Linotype]`Andere Reden´[/font]|[font=Palatino Linotype]Denken[/font]|[font=Palatino Linotype]Jutsus[/font]|[font=Palatino Linotype]//Reden Begleittier//[/font][/align]
[align=center]Bild
[bbvideo=560,315]http://www.youtube.com/watch?v=RPqZt5Rv9dc[/bbvideo]
[bbvideo=560,315]http://www.youtube.com/watch?v=kXTf4x_QVEA[/bbvideo]
[bbvideo=560,315]http://www.youtube.com/watch?v=8-wIg90lagk[/bbvideo]
[/align]

Benutzeravatar
Tsujo Watanabe
Beiträge: 94
Registriert: Mo 6. Aug 2012, 02:27
Vorname: Tsujo
Nachname: Watanabe
Rufname: Tsu-chan
Deckname: ---
ANBU-Deckname: ---
Alter: 16 Jahre
Größe: 1,76m
Gewicht: 75kg
Rang: Genin
Clan: ---
Wohnort: Konohagakure
Stats: 23
Chakra: 3
Stärke: 2
Geschwindigkeit: 3
Ausdauer: 3
Ninjutsu: 4
Genjutsu: 4
Taijutsu: 4
Discord: ---

Re: Trainingsplatz ü. den Köpfen der Kage

Beitragvon Tsujo Watanabe » Mi 11. Sep 2013, 00:45

Tsujo hatte den Jungen umgerannt und half ihm schnell wieder auf. Zum Glück kam es zu keinem weiterem Missverständniss allerdings rannte er sofort wieder nach Hause und meitne irgendwas von einem Trainings Kampf. Erst jetzt bemerkte er das Chiba auch heir war doch ihm blieb weder Zeit diesen zu grüßen noch sich bei dem anderen Jungen zu verabschieden denn ein weitere Junger Mann platzte in das geschehniss. Er stellte sich hastig vor ebenso wie seinen Begleiter welcher eine WOLF war. Überflutet von Reizen starrte Tsujo auf das unheimliche große Fiecht. Allerdings achtete er auch darauf was der Junge mann sagte und irgendwie beruhigte es ihnd as er offenbar auf siener Seite zu sein schien. Doch verwirrte es ihn das man ihm sagte in welchem Team er war wenn er doch bereits in einem Team war. Hatte sich da was verändert? Aber der Junge hatte eine witzige Art Informationen zu überbringen also versuchte Tsujo das Themapo einfach zu halten.

"Okay....ich bin Tsujo und eigentlich hier mit meinem Team verabredet aber so wie es schient haben sich wohl die Pläne geändert. Das hier ist Chiba..." dabei verwies er auf Chiba dem er noch gar nicht gegrüßt hatte.."Hi Chiba..." damit wandte er sich wieder zu den anderen beiden.

"Cool also dann lass uns gleich aufbrechen! Alles gute zum Geburtstag übrigens uns nichtsfür Ungut." mit diesen Worten zog er den anderen etwas mit sich um ihm zu zeigen das sie nun diesen Dritten Shinobi suchen sollten und da er keine Ahnung hatte wohin sie gehen sollten. Allerdings wollte er den anderen gleich löchern.

"Aber du sag mal seit wann haben wir denn eine Hokagin? Ich dachte das wäre ein Mann und warum bin ich jetzt in einer Mission und einem anderen Team? Ich versteh grad nur Bahnhof."


TBC.Trainingsplatz

Out:@kagato: Ich weiß nett wann peder posten kann daher machen wir uns mal auf die Socken. Mach du das F und ich trag hier das TBC nach.
[align=center]Tsujo redet oder denkt
Bild[/align]

Benutzeravatar
Kagato Sinshin
Beiträge: 542
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 23:03
Vorname: Kagato
Nachname: Sinshin
Alter: 15
Größe: 1.75
Gewicht: 55
Rang: Chunin
Wohnort: Konohagakure
Stats: 30/38
Chakra: 6
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 2
Ausdauer: 4
Ninjutsu: 6
Genjutsu: 1
Taijutsu: 6
Discord: cristiano.moreira97

Re: Trainingsplatz ü. den Köpfen der Kage

Beitragvon Kagato Sinshin » Mi 11. Sep 2013, 21:54

Kagato bemerkte das Tsujo anscheinend nichts mehr an dem Trainingsplatz hällt. Wenn du an diesem Orrt hier nichts mehr zu tun hast, würde ich dich gern zu mir nach Hause einladen. Ich freue mich immer gern auf Besuch sagte Kagato zu Tsujo während er sich auf den Boden setzt um eine Pause zu machen. Kagato winkte Kuroi zu sich und ließ ihn neben sich hin setzen. Nach dem der ständig bedrohlich aussehende Wolf Kuroi das tat, öffnete Kagato eine Tasche und hollte aus dieser zwei Wasserflachen raus. eine öffnete eine und steckte eine in Kuroi mund. Dieswer hob den Kopf und lies das kühle Nass in seinen Rachen sprudeln. Kagato lächelte und öffnete auch seine Flasche, trank draus und schloss sie wieder. Komm setz dich bat Kagato, Tusjo. Ich stell die flaschen neben mir falls du auch was trinken willst, ok entging er noch. Die Sonne schien grell auf die drei herab, was etwas für Schweiß sorgte. Jedoch war das auszuhalten. irgendwie spürte Kagato etwas was ihn zur Residenz des Hokagen. Hm, irgend etwas stimmt nicht, ich sollte diesem Gefühl nach gehen. dann würde ich Tusjo morgen sehen, vielleicht ist ja Morgen schon die Mission dachte sich Kagato und schaute kurz zu Tsujo. Also Kumpel, ich muss nun leider gehen, zur Residenz zum Hokagen. Um ehrlich zu hab ich ein komisches Gefühl welches mich zur Residenz zieht. Auf jedenfalls sehen wir uns morgen oder noch heute später sagte Kagato und lächelte freundschaftlich und ging die Treppe runter. Unten erschöpft angekommen, sah Kagato in die Richtung der Residenz des Hokagen und schmunzelte. Was könnte das Wohl bedeuten? Ich hoffe ich bekomme kein Anschiss, wär irgendwie auch komisch da ich nichts angestellt habe sagte Kagato zu sich und ging in Richtung der Residenz, immer noch mit einem komischen Gefühl im Bauch...

TBC: Residenz des Hokagen
[align=center][font=Palatino Linotype]"Reden"[/font] |[font=Palatino Linotype]`Andere Reden´[/font]|[font=Palatino Linotype]Denken[/font]|[font=Palatino Linotype]Jutsus[/font]|[font=Palatino Linotype]//Reden Begleittier//[/font][/align]
[align=center]Bild





[bbvideo=560,315]http://www.youtube.com/watch?v=RPqZt5Rv9dc[/bbvideo]







[bbvideo=560,315]http://www.youtube.com/watch?v=kXTf4x_QVEA[/bbvideo]







[bbvideo=560,315]http://www.youtube.com/watch?v=8-wIg90lagk[/bbvideo]


[/align]

Benutzeravatar
Chiba
Beiträge: 4923
Registriert: Mo 12. Jan 2009, 15:52
Vorname: Chiba
Nachname: Hyuuga
Alter: 17 Jahre
Größe: 1,78 Meter
Gewicht: 76 Kilogramm
Rang: S-Rang Nukenin
Clan: Uchiha / Hyuuga
Wohnort: Konohagakure
Stats: 39/44
Chakra: 5
Stärke: 4
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 7
Ninjutsu: 9
Genjutsu: 0
Taijutsu: 8
Discord: peder_peder13

Re: Trainingsplatz ü. den Köpfen der Kage

Beitragvon Chiba » Fr 13. Sep 2013, 21:04

CF: Miyazaki Bistro

Ansho Kage Bunshin

Am Trainingsplatz angekommen fragte Ensho Chiba ob es noch irgendwas gäbe, dass er beachten sollte, und wiederholte noch kurz die Regeln. Ich werd die Schläge abbremsen, du musst dich nicht zurückhalten - ich habe sowieso nur einen Bunshin den du triffst, da kannst du ruhig alles geben. Der Genin sagte, dass er sich noch kurz warmmachen würde und Chiba nickte. Da er ein Bunshin war würde er einfach nur rumstehen und nichts tun.
Nachdem Ensho fertig war meinte er, dass er nun bereit sei, und der Bunshin wollte gerade die Finger knacken lassen als jemand in Ensho reinlief.
Ensho hatte sich scheinbar die Hände aufgeschrammt und meinte, daass er den Trainingskampf wohl ausfallen lassen müsse. Ist gar kein Ding Ensho. Beeil dich lieber und lass die Dame deines Herzens nicht warten., meinte Chiba noch scherzhaft zu dem Jungen mit den brünetten Haaren.
Dann kam noch jemand hinzu, ein Shinobi mit schwarzen Haaren der sich als Kagato vorstellte. Irgendwie war heute ziemlich viel los, und Chiba versuchte alles zu verarbeiten, da es innerhalb von scheinbar Sekunden abging.
Tsujo stellte Chiba vor und der Bunshin hatte ganz kurz Zeit auch selbst ein paar Worte zu sagen: Hi! Chiba, Jonin.
Dann sogleich brachen die beiden wieder auf und der Jonin grinste den beiden nur hinterher und meinte: Viel Glück bei eurer Mission!
Nun schaute Chiba auf den Trainingsplatz, der auf einmal wie leergefegt schien. Was sollte ein Bunshin zu dieser Zeit machen? Einfach alleine herumstehen war sicherlich nicht das richtige, aber vorerst hatte er keine andere Idee, also würde er wohl wirklich nur dumm herumstehen und darauf zu warten, dass er eine Idee bekam. Wenigstens konnte er den schönen Ausblick genießen.
Das Tsujo und Kagato vielleicht sogar noch hier blieben hatte Chiba nicht mitbekommen - spätestens wenn er die Kampfgeräusche hörte, würde er wohl oder übel bemerken, dass etwas im Gange war...
[align=center]~Speak~ ~Think~ ~Chiba speaks mental~ ~Umo speaks mental~ ~Umo thinks~
~Darkness~ ~Summon~ ~Other~ ~Technique~

Bild
Signature by Hana-ch4n

»Character Theme« ›‹ »Combat Theme«
»Darkness Inside« ›‹ »Past Memories«
»»Special Chara Theme««

ZA from Nana / Naomi

Diverse Jutsu
More to follow...
[/align]

Benutzeravatar
Chiba
Beiträge: 4923
Registriert: Mo 12. Jan 2009, 15:52
Vorname: Chiba
Nachname: Hyuuga
Alter: 17 Jahre
Größe: 1,78 Meter
Gewicht: 76 Kilogramm
Rang: S-Rang Nukenin
Clan: Uchiha / Hyuuga
Wohnort: Konohagakure
Stats: 39/44
Chakra: 5
Stärke: 4
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 7
Ninjutsu: 9
Genjutsu: 0
Taijutsu: 8
Discord: peder_peder13

Re: Trainingsplatz ü. den Köpfen der Kage

Beitragvon Chiba » Do 26. Sep 2013, 12:33

Ansho Kage Bunshin

Der Jonin ging etwas nervös auf und ab - er musste etwas finden, dass er tun konnte. Nachdem er realisiert hatte, dass er ja nur ein Bunshin war und somit jedes körperliche Training sinnlos war, war der Bunshin etwas genervt. Ninjutsu konnte er keine trainieren, denn Chiba könnte das Chakra ja brauchen. Somit hatte der Bunshin eigentlich nichts machen bis auf da sitzen und mit dem Byaringan alles was in Konoha sehen konnte beobachten. Es war nicht gerade das was Chiba wirklich machen wollte, aber dennoch besser als nichts. Immerhin konnte er so mit etwas Glück darüber lachen, wie gerade ein Liebhaber einer Frau grade noch rechtzeitig im Kleiderschrank verschwand bevor der Ehegatte wutentbrannt in das Zimmer stürmte. Eine etwas lustige Situation - aber dennoch nur eine kleine Ablenkung im Meer der Langeweile.
Der Bunshin entdeckte eine nur allzu bekannte Chakrasignatur - Shishi. Bei ihr noch eine weitere Chakrasignatur, die Chiba allerdings in Konoha noch nie gesehen hatte - und ab diesem Moment wurde er ein wenig stutzig.
Denn Shishi war scheinbar bewegungsunfähig - nur diesmal war sie scheinbar auf einem Wasserfeld gefesselt. Der Unbekannte hatte sie berührt und sogar über die Entfernung konnte Chiba sehen, dass er ihr Chakra abzog. Spätestens jetzt war Chiba klar, dass der Typ sicherlich nicht auf der Seite des Dorfes stehen würde - welcher Dorfshinobi zog einem anderen Dorfshinobi im Trainingskampf Chakra ab?
Die Alarmglocken von Chiba schrillten laut - er wusste, dass Shishi in Gefahr war. Selbst wenn sie etwas komisch war, und ihn scheinbar verführen hatte wollen, war sie dennoch irgendwo ein nettes Mädchen, das konnte der Chunin nicht leugnen. Und - welcher Gentleman würde einer holden Maid in Not nicht helfen? Allerdings gab es ein kleines Problem - der Chiba hier war nur ein Bunshin und konnte somit nicht auf einen Großteil der stärksten Techniken zurückgreifen und wurde bereits mit einem Schlag vernichtet. Daher ließ der jetzige Bunshin einen Ansho Kage Bunshin zurück - selbst wenn er draufgehen sollte würde der Bunshin in Konoha noch jemanden warnen können - falls Shishi wirklich attackiert wurde. Gib mir notfalls Rückendeckung, waren die knappen Worte des Bunshins zu dem andren.
Der "echte" Chiba sprang von den Klippen - nur um auf einer kleinen durch das Ura Kekkai erschaffenen Kekkai unter seinen Sohlen zu landen und zum Fluss zu laufen - natürlich meterweit über dem Boden.

TBC: [Konohagakure] Fluss

3 Tomoe:
Der Anwender ist von nun an in der Lage Bewegungen bis zu einem Geschwindigkeits - und Taijutsuwert von 10+ einfach zu erkennen und im vorraus dagegen vor zu gehen. Es gibt keine Geschwindigkeit die zu schnell ist für dieses trainierte Auge, denn jede Geschwindigkeit ist erkennbar. Dadurch, dass der Anwender jegliche Bewegungen seines Gegners vorraussehen kann, kann er gegnerische Angriffe leicht auskontern und besser auf diese reagieren. Außerdem ist der Anwender mit diesem Byaringan Genjutsus bis zum A-Rang zu erkennen und dies unabhängig von seinen Genjutsu Kenntnissen. Zusätzlich kann der Anwender von diesem Byaringan Jutsus vom E-Rang bis zum A-Rang kopieren. Ausnahme bilden hierbei Taijutsus, diese können bis zum S-Rang kopiert werden. Dabei ist zu beachten, dass er die Voraussetzungen der jeweiligen Jutsus erfüllen muss. So kann ein Uchiha Genin mit dem Katon Element keine Suiton Jutsus kopieren. Der Byaringan-Nutzer kann auch keine Kekkei Genkais kopieren, weil er nicht die Grundvoraussetzungen zum Einsetzen dieser Fähigkeiten besitzt. Durch das Byaringan mit den 3 Tomoe ist der Anwender auch in der Lage jegliche Fingerzeichen zu erkennen und dies egal wie schnell diese geschlossen werden. Die Weitsicht wird in dieser Stufe auf ~1000 Meter erhöht.
Diese Stufe verbraucht bei der Aktivierung mehr Chakra als das Sharingan 3 Tomoe.
Um diese Stufe zu aktivieren muss der Anwender dem Tod näher sein als dem Leben ,und er muss die 3. Form aktiviert haben. Erst dann wird die Stufe aktiviert. Wenn die 4. Form das erste Mal aktiviert wird, wird eine Art Zellheilung aktiviert, die die Wunden verschließt, dies aber in einem ziemlich schlechten Ausmaß. Wenn der Anwender es aber übertreibt brechen die Wunden wieder auf. Die erste Aktivierung der 4. Form verkürzt die Lebensdauer um 6 Wochen.


Selbsterfunden
Name: Ansho: Kage Bunshin no Jutsu ("Dunkle Zuflucht: Schattendoppelgänger")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: A-Rang
Element: -
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Hoch
Voraussetzungen: Ninjutsu 7, Kage Bunshin no Jutsu, Juin der Dunkelheit
Beschreibung: Das Ansho: Kage Bunshin no Jutsu ist eine Technik, die auf dem Kage Bunshin no Jutsu basiert. Eigentlich kann man das Ansho: Kage Bunshin no Jutsu fast schon so ansehen, wie eine Elementarkombination mit dem Kage Bunshin no Jutsu. So wird der Ansho Kage Bunshin bei seiner Zerstörung einfach zu Anshochakra, das mittlere Verätzungen zufügen kann. Ob dieser Effekt eintritt, kann der Bunshin jedoch jederzeit selbst ändern. Auch gbit der Bunshin bei Zerstörung alle Informationen die er gesammelt hat an das Original weiter. Und an dieser Stelle beginnt die Besonderheit des Ansho: Kage Bunshin. Hierbei kann nämlich der Ansho: Kage Bunshin unabhängig der Dimension in der er oder der Anwender sich befindet existieren, während ein normaler Kage Bunshin einfach verpuffen würde. Dies gilt jedoch nur wenn sich der Bunshin und der Anwender in einer der folgenden Dimensionen befindet: Ansho, Meidou, Normale Welt & ähnliche Dimensionen. Natürlich funktioniert die Informationsübertragung nur in einer Dimension, jedoch muss die Information nicht zum Anwender übertragen werden, sondern kann auch an einen anderen Ansho Kage Bunshin verteilt werden. Zwar zahlt der Anwender den Chakraverbrauch der Jutsus die der Ansho Kage Bunshin verwendet, doch muss der Bunshin selbst in einer Dimension sein, die ihm Vorteile beim Wirken von Jutsus verschafft, damit diese zum tragen kommen. Und wo der Ansho Kage Bunshin Vorteile bietet, so bietet er auch Nachteile. So kann der Bunshin nur Techniken anwenden die entweder kein Chakra benötigen, oder Anshochakra/Meidouchakra. Daher sind elementare Techniken anders als beim Kage Bunshin nicht anwendbar.

Selbsterfunden
Name: Ura Kekkai ("Sohlenbarriere")
Jutsuart: Ninjutsu | Kekkai Jutsu
Rang: D-Rang
Element: ---
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Sehr Gering pro Post
Voraussetzung: Ninjutsu 2, Chakra 3
Beschreibung: Ura Kekkai ist eine grundlegend einfache Technik, die die Grundlagen der Kekkaitechniken verwendet. Dabei erschafft der Anwender nicht etwa eine Kekkai, sondern gleich 2 Stück, die jeweils 40x20 Centimter groß sind direkt unter seinen Füßen. Wenn man nicht mit einer Stärke von 3 auf sie einschlägt werden diese Kekkai ohne Probleme standhalten. Jedoch werden schon Jutsus mit sehr geringem Chakraverbrauch diese Kekkai ohne Probleme vernichten können. Jedoch sollte ein durchschnittlich schwerer Shinobi keine Probleme haben auf diesen Kekkai zu stehen, was ihnen ein durchaus gefächertes Aufgabengebiet gibt.
[align=center]~Speak~ ~Think~ ~Chiba speaks mental~ ~Umo speaks mental~ ~Umo thinks~
~Darkness~ ~Summon~ ~Other~ ~Technique~

Bild
Signature by Hana-ch4n

»Character Theme« ›‹ »Combat Theme«
»Darkness Inside« ›‹ »Past Memories«
»»Special Chara Theme««

ZA from Nana / Naomi






Diverse Jutsu
More to follow...


[/align]

Benutzeravatar
Chiba
Beiträge: 4923
Registriert: Mo 12. Jan 2009, 15:52
Vorname: Chiba
Nachname: Hyuuga
Alter: 17 Jahre
Größe: 1,78 Meter
Gewicht: 76 Kilogramm
Rang: S-Rang Nukenin
Clan: Uchiha / Hyuuga
Wohnort: Konohagakure
Stats: 39/44
Chakra: 5
Stärke: 4
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 7
Ninjutsu: 9
Genjutsu: 0
Taijutsu: 8
Discord: peder_peder13

Re: Trainingsplatz ü. den Köpfen der Kage

Beitragvon Chiba » Mo 7. Okt 2013, 20:46

Ansho Kage Bunshin

Der Bunshin hatte den Kampf von hier oben die ganze Zeit wie ein ruhiger Adler überwacht und mit einem entsiegelten Blade Bow hätte er dem Bunshin des Fettklopses wohl den Rest geben können, wenn er gemusst hätte. Allerdings hatte sein andere Bunshin, Chiba 732, den Glatzkopf schon mit einer gut überlegten Kombination aus dem Juin no Kurayami und der Kaioken besiegt. Er selbst hätte das nicht anders gemacht. Der Bunshin versiegelte den Blade Bow wieder und setzte sich einfach still und ruhig auf den Trainingsplatz. Das Byaringan hatte er wieder deaktiviert und es war still geworden in Konoha.
Sein anderer Bunshin hatte Shishi zum Krankenhaus gebracht - wie es der Genin wohl ging? Ein Lächeln lag auf den Lippen des Bunshins. Plötzlich stürmten Erinnerungen in seinen Geist. Erinnerungen wie weiche Lippen auf den seinen lagen. Shishi? Ja, die von Shishi. Die Genin hatte seinen anderen Bunshin vernichtet und gemeint, er solle sie wie eine Lady behandeln und nicht mit einem Bunshin kommen.
Der Bunshin seufzte. Natürlich wäre er - also sein echtes Ich - gern zu Hilfe geeilt, aber das ging nunmal schwer, wenn man mehrere Tagreisen entfernt war. Er tat das einzig richtige - er erschuf einen Kage Bunshin der die ganze Misere wohl oder übel aufdecken musste. Da es ein normaler Kage Bunshin war, hoffte der Ansho Bunshin, dass Shishi nicht sofort auf die Idee kam auch diesen Bunshin zu vernichten - die Chakrareserven des echten Chiba mussten durchaus schon etwas gespürt haben.
Und der Kage Bunshin eilte von den Kageköpfen hinab in die Richtung des Krankenhauses, wo er hoffentlich Shishi treffen würde und reinen Tisch mit ihr machen konnte - wenn die Genin es nicht vorzog ihn während eines Kusses eiskalt zu erdolchen.

TBC: Krankenhaus

[align=center]~Speak~ ~Think~ ~Chiba speaks mental~ ~Umo speaks mental~ ~Umo thinks~
~Darkness~ ~Summon~ ~Other~ ~Technique~

Bild
Signature by Hana-ch4n

»Character Theme« ›‹ »Combat Theme«
»Darkness Inside« ›‹ »Past Memories«
»»Special Chara Theme««

ZA from Nana / Naomi






Diverse Jutsu
More to follow...


[/align]

Benutzeravatar
Senjougahara
||
||
Beiträge: 535
Registriert: Mo 28. Jan 2013, 09:30
Vorname: Senjougahara
Nachname: Kamizuru
Rufname: Hitagi
Alter: 23
Größe: 1,70m
Gewicht: 63kg
Rang: Kage
Clan: Kamizuru
Wohnort: Konohagakure
Stats: 40/48
Chakra: 10
Stärke: 2
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 0
Taijutsu: 2
Discord: Fili#3791
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Trainingsplatz ü. den Köpfen der Kage

Beitragvon Senjougahara » Mi 15. Jan 2014, 18:50

CF Bunshi2: Konohagakure - Residenz des Hokagen

CF Original: Konohagakure - Krankenhaus




Trainingspost für: Chakra ichū suru ("Chakra transferieren")

Die Kagin traf vom Krankenhaus aus auf dem Trainingsplatz ein. Sie war nicht vollkommen allein. Tatsächlich entdeckte sie ein Abbild ihrerseits. Kurz schmunzelte sie, ehe sie den Bunshin auflöste.
(RIP Bunshin 2)
Sofort gelangten alle Informationen zu ihr. So ist das also... dachte sie für einen Moment, ehe sich sich umwandte und hinter sich Kaede entdeckte. Ihr seid mir also gefolgt. sprach die Kamizuru schmunzelnd. Bilde dir nichts drauf ein, Kindchen. Ich habe das nur getan, weil du die Kagin bist und in gewisser Weise auch für dieses Dorf einen Schutz darstellen musst. Und momentan würde dich wohl jeder ANBU aus den Latschen schnipsen. Du bist für so gut wie niemanden hier eine große Bedrohung. sprach die alte Frau und gab der Kamizuru so einen gehörigen Seitenhieb mit ihren Worten. Aber dafür bin ich nun da. Und nochwas, Kindchen, glaube nicht, dass du mich noch einmal so beordern kannst, wie im Krankenhaus. sprach sie mahnend. Die Kagin verbeugte sich kurz. Entschuldigt. sprach sie ruhig, dann erhob sie sich wieder. Welche Technik wollt Ihr mir beibringen? fragte sie Kaede, welche sofort eine nachdenkliche Poste einnahm. Nun. Ich habe mir die Mühe gemacht und deine Krankenhausakte durchgesehen. Ich weiß also nun über dich und deine Fähigkeiten mehr als nur bestens bescheid. Auch über deinen längeren Krankenhausaufenthalt nach dem Unfall und dessen... Auswirkungen, weiß ich bescheid. Aber dieser Fakt interessiert nun nicht. sie machte eine kurze Pause. Senjougahara wusste nicht recht was sie davon halten sollte, dass Kaede nun eigentlich alles über sie wusste. Doch blieb ihr keine Zeit, sich darüber weiter groß Gedanken zu machen, denn die Izumo sprach bereits weiter. Es handelt sich bei der Technik um ein Medicjutsus des Ranges B. Eigentlich sollte das für eine Kagin und eine Meisterin wie dir kein Problem sein, eine solche Technik zu meistern. Sie dient dafür, einen möglichen Tod auf Grund von Chakramangels zu verhindern. Es gibt eine Technik, mit welcher man dies kombinieren kann. Es ist eine Ninjutsutechnik. Doch beherrschen weder du noch ich diese Technik also lassen wir diesen Part und lernen nur die Technik selbst. Beziehungsweise du. sprach sie und blickte die Kamizuru grimmig an. In den jungen Shinobis in diesem Dorf herrscht der Wille des Feuers. Sie sprinten gerne mal über ihr Limit hinaus, da ist diese Technik gar nicht mal so verkehrt. fügte sie noch hinzu. Senjougahara musste sich eingestehen: Ganz so falsch lag die Frau damit nicht. Du musste für die Technik Körperkontakt zu der Person haben, welcher du das Chakra transferieren willst. Mit dieser anderen Technik würde es auch ohne Berührung gehen. Aber wie gesagt: Das ist für uns ohne Bedeutung. Kaede trat an die Kamizuru heran und berüherte sie leicht an der Schulter. Anschließend konzentrierst du dich auf die Menge an Chakra, welche du übertragen willst und übergibst sie quasi dem Anderen. während die Frau erklärte, führte sie diese Schritte auch gleichzeitig aus und Senjougahara spürte, wie eine gringe Menge fremden Chakras durch sie strömte, von ihrem Körper jedoch aufgenommen wurde, sodass ihr Chakrahaushalt wieder leicht erhöht war. Die Kagin nickte, als sich Kaede von ihr wieder entfernte. Gut, ich werde es versuchen. sprach sie und trat nun ebenfalls auf die Izumo zu. Sie legte ihr die Hände auf die Schultern und konzentrierte sich. Sie wollte versuchen, ihr Chakra in ihren Händen zu sammeln und dann von dort aus direkt auf ihren Sensei zu übertragen. Ich spürte keine Veränderung. sprach die Frau leicht schnippisch. Sie wurde ungeduldig. Doch das war sie auch bereits im früheren Training. Ich habe ja auch noch nicht angefangen. meinte Senjougahara leicht entnervt. So nicht, Fräulein. Du willst es schließlich lernen, ich brauche das nicht mehr. fuhr Kaede sie an. Senjougahara nickte. Entschuldigt. sprach sie und konzentrierte sich erneut. Ihr Chakra sammelte sich in ihren Handflächen und sie versuchte es auf den Körper der Frau zu übertragen doch so richtig wollte es funktionieren. Kaede seufzte. Ich merke, was du versuchst. Es kribbelt, aber es funktioniert njicht. Du versucht das Chakra nur durch deine Handflächeln zu übertragen, richtig? fragte sie. Senjougahara nickte. Ja, eigentlich schon. Das ist doch bei den meisten Medic-Techniken so. meinte sie und war ein wenig ratlos. Kaede schloss die Augen und seufzte. Das stimmt schon, hier ist es jedoch ein wenig anders. sie öffnete wieder die Augen und begang zu erklären. Stell dir das Ganze wie eine direkte Verbindung vor, als würde ein Faden aus Chakra und quasi verbinden. Zusätzlich musst du die Berührung halten, damit diese Verbindung nicht abreißt. Und dann hol dein Chakra aus deinem Körper heraus und leite es durch diese imaginiere Verbindung. Das Chakra kommt nicht nur aus den Handflächen. Bei dieser Technik ist es egal, wie du den Patienten berüherst und womit, hauptsache es besteht Körperkontakt, sodass eine Verbindung aufgebaut werden kann, verstehst du? fragte sie nach ihrer Erklärung. Hitagi nickte langsam. Ich denke schon. meinte sie und schloss die Augen. Sie stellte sich die Verbindung vor, ganz so, wie Kaede es ihr gesagt hatte. Sie stellte sich einen dünnen Chakrafaden vor, welcher Kaedes Bauch und ihren miteinander verband. In Wirklichkeit ruhten jedoch nur die Hände der Kagin auf der Schulter der älteren Medic. Ich denke ich habe die Verbindung. sprach sie leise. Kaede blieb stumm. Sie wusste: Nun durfte sie die Konzentration ihrer Schülerin nicht gefährten. Senjougahara suchte ihren gesamten Körper nach dem Chakra und sammelte dieses. Anschließen leitete sie es, beinahe stoßartig in den Körper der Älteren. Diese japste plötzlich nur laut auf und taumelte ein wenig zurück. Besorgt sah Hitagi sie an. Japp, wäre ich nahe dem Chakratod gewesen, könnte ich nun wieder aufspringen und zehn neue Jutsus lernen. japste sie. Dann schenkte sie Hitagi dennoch ein kurzes Lächeln. Nein, das war schon ganz gut. Nur musst du jetzt die Menge noch besser kontrollieren lernen. Dann hast dus. Aber zumindest weißt du nun, wie du das Chakra hinüber leitest. sprach sie. Die Kagin lächelte. Eine Schweißperle rollte ihre Stirn hinab. Der plötzliche Verlust von Chakra zeigte sich dann doch ein wenig. Es war ihr Glück, dass sie, dank der Medicausbildung, sowieso über einen hohen Chakrahaushalt verfügte. Okay, ich versuch es nochmal. sprach sie. Erneut berüherte sie Kaedes Schulter und begann damit, Chakra zu sammeln. Doch dieses Mal nicht so viel, wie zuvor. Nur eine geringere Menge. Auch stellte sie sich wieder die Verbindung zwischen ihnen vor. Dann lies sie das Chakra hinüber wandern. Dieses Mal war es weniger und sehr viel kontrollierter, wie sie es zu der Frau hinüber ließ. Dann blickte sie die Frau an. War das okay? fragte sie. Kaede lächelte zufrieden. Das war perfekt. sprach sie und war sichtlich zufrieden mit ihrer Schülerin.

Trainingspost ende: 1095/888 Wörtern

Senjougahara selbst war ebenfalls mit ihrer Leistung zufrieden. Doch bevor sie irgendetwas anderes tat, formte sie einige Fingerzeichen und erschuf abermals einen Bunshin von sich. Such Tenshi und bring ihr das Jutsu bei. Sie sollte es so bald wie möglich lernen. Es soll nicht länger aufgeschoben werden. Ich weiß nicht, ob ich bei dem kleinen Seminar Zeit dazu habe, es ihr zu lehren. sprach die Kagin zu ihrem Abbild, welches zustimmend nickte und sich auf den Weg machte. Dann wandte sich die Kagin zu Kaede. Danke Ihnen. Ich muss nun aber auch schon wieder los. Doch werde ich Ihre Dienste bald bestimmt wieder benötigen. sprach sie und verbeugte sich leicht. Dessen bin ich mir sicher. sprach die Frau und noch ehe Hitagi irgendetwas sagen konnte, war sie plötzlich verschwunden. Die Kamizuru schüttelte kurz dan Kopf, dann machte sie sich auf den Weg nach hause.

TBC Bunshin2: Konohagakure - Trainingsplatz 21
TBC Original: Konohagakure Wohnviertel - Wohnung von Senjougahara Kamizuru

Reden ~ Denken

Bild
Steckbrief - Andere Accounts/NBWs

50 / 50

Benutzeravatar
Aneko Kamizuru
||
||
Beiträge: 820
Registriert: Mi 27. Mär 2013, 15:43
Vorname: Aneko
Nachname: Kamizuru
ANBU-Deckname: Ziffer 6
Alter: 17
Größe: 1,67
Gewicht: 63
Rang: ANBU
Clan: Kamizuru | Volkihar
Wohnort: Konohagakure
Stats: 35/44
Chakra: 4
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 7
Ausdauer: 7
Ninjutsu: 5
Genjutsu: 1
Taijutsu: 5
Discord: Martina [Aneko]

Re: Trainingsplatz ü. den Köpfen der Kage

Beitragvon Aneko Kamizuru » So 26. Jan 2014, 19:53

--> Kamizuru Anwesen

Im/Vor dem Anwesen:

Die Situation hier hatte sich wieder entspannt und Kagato meinte eben, das auch er meinen Bruder beschützen würde. Ich seufzte, auch wenn ich heraushörte das er es ernst meinte. "Du kannst ihn nicht beschützen. Wenn meine Mutter angreift sieht man das nicht." Genau das war die Schwierigkeit aber solange ich hell leuchtend als Shinobi tätig war, konnte mein Bruder in der Familie bleiben. Indirekt beschützte ich wohl auch meinen Vater, denn dieser hatte auch nur noch einen geringen Wert für meine Mutter. Allerdings war er mir nun wirklich nicht wichtig. Wir gingen wieder nach draußen und dabei am Rest meiner Familie vorbei. Leise hörte ich was Kagato zischte und hätte mich am liebsten umgedreht und ihm eine reingehaun, aber ich beherrschte mich. Meine Mutter hatte es unter Garantie auch gehört. Kaum war die Tür hinter uns ins Schloss gefallen, wirbelte ich herum und Klatschte ihm eine. Ich war ein klein wenig stärker als mein Bruder und das würde er hier auch merken wenn sich seine Wange dunkelrot färbte. "Denk gefälligst nach bevor du etwas sagst.", zischte ich wütend. Denken durfte er was er wollte, aber diese Aussage in Hörweite meiner Mutter zu machen war schon mehr als nur dumm. Drehte mich dann wieder um und ging weiter in Richtung des Trainingsplatzes, den ich mir ausgesucht hatte. Unterwegs klärte mich der Junge noch darüber auf das wir sein Katana bräuchten und so machten wir einen kleinen Umweg.

Am Traininsplatz:


Wie erhofft war die Ebene komplett leer. Mittlerweile hatte ich mich wieder beruhigt und war soweit entspannt. Ich stellte mich mitten auf den Platz und streckte mich einmal, wobei ich die Arme über den Kopf nahm. Gleichzeitig ging ein Chakrastoß durch meinen Körper und lockerte meine Sehnen, Bänder und Muskeln wieder. Dann wandte ich mich Kagato zu. "So, jetzt haben wir Platz und Zeit. Kaputt gehen kann hier nicht viel, aber wir sollten trotzdem ein wenig aufpassen. Das Training morgen wird anstrengend und wir sollten uns vielleicht nicht unbedingt vorher verletzen.", meinte ich lächelnd. "Und jetzt greif mich an."
Reden - Jutsu
Bruder - Vater - Mutter - Fremde

Bild

Offene NBWs

Benutzeravatar
Kagato Sinshin
Beiträge: 542
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 23:03
Vorname: Kagato
Nachname: Sinshin
Alter: 15
Größe: 1.75
Gewicht: 55
Rang: Chunin
Wohnort: Konohagakure
Stats: 30/38
Chakra: 6
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 2
Ausdauer: 4
Ninjutsu: 6
Genjutsu: 1
Taijutsu: 6
Discord: cristiano.moreira97

Re: Trainingsplatz ü. den Köpfen der Kage

Beitragvon Kagato Sinshin » So 26. Jan 2014, 20:31

CF: Kamizura-Anwesen

Am Anwesen:
Nachdem ich die Bemerkung machte und wir draußen war, wirbelte Aneko fast Balett gleich zu mir und klatschte mir eine. Ich hielt meine rechte Hand auf meine rechte Wange und sagte nur "Ok, tut mir ja Leid..." und schaute zu ihr. Bevor ich sie weiter gehen ließ sagte ich noch "Doch ich werde deinen Bruder mit beschützen. Da ist mir das mit deiner Mutter egal... und folgte ihr nun.

In/An Kagatos Zuhause:
Zum Glück gewährte mir Aneko noch die Zeit mir mein Katana zu holen. Als ich oben bei meiner Wohnung ankam, nahm ich Katana und Maske, gurtete Maske an meine rechte Schulter, gurtete Katana an meinen Rücken und leif wieder runter. ALs ich unen bei Aneko angekommen war, sagte ich bloß "Weiter gehts würde ich sagen."

Beim Trainingsplatz:
Als wir oben ankam, hatte sich Aneko anscheinend wieder beruhigt und dehnte sich erstmal. Ich machte es ihr gleich und dehnte mich ebenfalls erstmal, doch eben nur die Sachen welche mir möglich waren. Sie lies dann noch anmerken, das wir uns lieber noch nicht alles brechen sollten. "Wäre ja dümmlich wenn wir es jetzt schon versemmeln" sagte ich und grinste einfach. Ich wartete kurz bis sie fertig mit ihrem eigenen dehnen war und machte ein paar Handtricks mit einem Kunai. Als ich bemerkte, das sie fertig sei, steckte ich den Kunai weider ein. Sie forderte mich dazu auf sie anzugreifen. "Nichts lieberes als das!" sagte ich und rannte aus sie zu. Als erstes warf ich 3 Shuriken vor die Füße und rannte weiterhin auf sie zu. Ich wusste das ich langsam wäre, doch wenn ich bei ihr sein würde, würde ich sie mit einem einfach Schlag angreifen...
[align=center][font=Palatino Linotype]"Reden"[/font] |[font=Palatino Linotype]`Andere Reden´[/font]|[font=Palatino Linotype]Denken[/font]|[font=Palatino Linotype]Jutsus[/font]|[font=Palatino Linotype]//Reden Begleittier//[/font][/align]
[align=center]Bild





[bbvideo=560,315]http://www.youtube.com/watch?v=RPqZt5Rv9dc[/bbvideo]







[bbvideo=560,315]http://www.youtube.com/watch?v=kXTf4x_QVEA[/bbvideo]







[bbvideo=560,315]http://www.youtube.com/watch?v=8-wIg90lagk[/bbvideo]


[/align]

Benutzeravatar
Aneko Kamizuru
||
||
Beiträge: 820
Registriert: Mi 27. Mär 2013, 15:43
Vorname: Aneko
Nachname: Kamizuru
ANBU-Deckname: Ziffer 6
Alter: 17
Größe: 1,67
Gewicht: 63
Rang: ANBU
Clan: Kamizuru | Volkihar
Wohnort: Konohagakure
Stats: 35/44
Chakra: 4
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 7
Ausdauer: 7
Ninjutsu: 5
Genjutsu: 1
Taijutsu: 5
Discord: Martina [Aneko]

Re: Trainingsplatz ü. den Köpfen der Kage

Beitragvon Aneko Kamizuru » So 26. Jan 2014, 20:52

Ich beobachtete das Kunai in seiner Hand bis er es wieder wegsteckte. Dann forderte ich ihn auf mich anzugreifen und war gespannt. Der Angriff folgte auch gleich ohne das groß um den heißen Brei herumgespielt wurde. Mit einer Hand warf er mir Shuriken entgegen, denen ich mit einfachen Schritten nach hinten soweit auswich das sie vor mir auf dem Boden landeten. In der Zwischenzeit kam er auf mich zugerannt und mir war plötzlich klar weshalb er Geschwindigkeitstraining wollte. Ich achtete darauf, ob er irgendwelche Fingerzeichen formte während ich weiterhin ruhig dastand. Nichts dergleichen, stattdessen holte er zu einem einfachen Faustschlag aus. Ich lächelte leicht. Hier könnte ich perfekt Rariatto ansetzen. Es wäre ganz einfach für mich den Arm richtig zu erwischen aber nein, danach wäre er vermutlich kampfunfähig und ein wenig mehr wollte ich schon sehen. Ich wartete, bis er knapp genug vor mir war, dann machte ich einen Schritt zur Seite und leitete Kaiten ein. Schnell würde ich mich herumdrehen und ihn einen hohen Tritt gegen den Rücken verpassen. Dieser würde ihn weiter in seine Laufrichtung befördern, wenn auch ein Stückchen schneller. Ich grinste. „Wo bleibt der Angriff?“, schoss ich ihn auf. Mir fiel wieder ein wie Dokon hier oben mit mir gespielt hatte. Drei Runden bevor er sich gewehrt hatte. Leider hatte ich bereits reagiert, also konnte ich dieses Spiel kaum noch starten. Trotzdem wollte ich noch ein wenig warten, bevor ich aktiv angriff. Wenn das hier eben die gesamte Geschwindigkeit war, die der Junge aufbringen konnte, dann war aber immerhin dieser Unterschied genauso groß wie bei dem Sabaku und mir. Nur in die andere Richtung.

[hr]

Reden - Jutsu
Bruder - Vater - Mutter - Fremde

Bild

Offene NBWs

Benutzeravatar
Kagato Sinshin
Beiträge: 542
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 23:03
Vorname: Kagato
Nachname: Sinshin
Alter: 15
Größe: 1.75
Gewicht: 55
Rang: Chunin
Wohnort: Konohagakure
Stats: 30/38
Chakra: 6
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 2
Ausdauer: 4
Ninjutsu: 6
Genjutsu: 1
Taijutsu: 6
Discord: cristiano.moreira97

Re: Trainingsplatz ü. den Köpfen der Kage

Beitragvon Kagato Sinshin » So 26. Jan 2014, 22:02

Natürlich wie ich vermutet hatte, traf ich nicht sie sondern sie mich. Mit einem tritt in den Rücke, strampelte ich nach vorne und fiel letzten Endes auf den Boden. Sie fragte provozierend wo den mein Angriff sei, doch ich stand lediglich auf und klopfte meine Kleidung ab. Ich formte meine Fingerzeichen so schnell ich konnte und aktivierte somit das Jutsu welche sich benutzen wollte, das Katon: Gōkakyū no Jutsu. Ich verbrauchte Chakra von Mittel und hoffte das dieses Jutsu wenigstens einen kelinen Effekt erzielen würde. Als ich mich vergewisserte das der Feuerball weg war, nahm ich ein Kemuri Dama aus meiner Taschen. Ich warf diesen gen Boden und wurde dann mit Rauch eingehüllt. Aus dem Rauch kam ein Fusha-Shuriken. Dieser flog nicht auf Aneko zu sondern im hohen bogen um sie, und landete etwa 5 Meter hinter ihr. Der Rauch verzog sich und da stand ich nun. Doch halt. Das nciht wirklich ich. das Fusha-Shuriken war ich wirklich und der dastand war mein Bunshin. Dieser zog das Katana und rannte auf Aneko zu. Ich wusste noch nicht ob sie stehen blieb oder auf den Bunshin zu rannte, doch wartete ich auf den richtigen Moment. JETZT! Da war er, der Moment. Ich verwandelte mich zurück und rannte auf Aneko zu. Mein Katana gezogen und auf Aneko gerichtet. Ich wusste in dem Moment nicht ob sie das durchschaut hätte oder nicht. Ob sie im letzten Moment ausweichen würde oder nicht. Aber wollte ich sie gerade wirklich töten? Es sah so aus. Cich wusste doch irgendwie, das sie ausweichen würde, also machte ich weiter. Sobald ich stehen blieb sprang ich so weit es ging nach hinten, was etwa 18 meter waren. "Hat dir das Gefallen? Wenn ja, hab ich noch viele Ideen im peto..."







[align=center][font=Palatino Linotype]"Reden"[/font] |[font=Palatino Linotype]`Andere Reden´[/font]|[font=Palatino Linotype]Denken[/font]|[font=Palatino Linotype]Jutsus[/font]|[font=Palatino Linotype]//Reden Begleittier//[/font][/align]
[align=center]Bild





[bbvideo=560,315]http://www.youtube.com/watch?v=RPqZt5Rv9dc[/bbvideo]







[bbvideo=560,315]http://www.youtube.com/watch?v=kXTf4x_QVEA[/bbvideo]







[bbvideo=560,315]http://www.youtube.com/watch?v=8-wIg90lagk[/bbvideo]


[/align]

Benutzeravatar
Aneko Kamizuru
||
||
Beiträge: 820
Registriert: Mi 27. Mär 2013, 15:43
Vorname: Aneko
Nachname: Kamizuru
ANBU-Deckname: Ziffer 6
Alter: 17
Größe: 1,67
Gewicht: 63
Rang: ANBU
Clan: Kamizuru | Volkihar
Wohnort: Konohagakure
Stats: 35/44
Chakra: 4
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 7
Ausdauer: 7
Ninjutsu: 5
Genjutsu: 1
Taijutsu: 5
Discord: Martina [Aneko]

Re: Trainingsplatz ü. den Köpfen der Kage

Beitragvon Aneko Kamizuru » So 26. Jan 2014, 22:26

Ich beobachtete den Jungen, wie er sich wieder aufrappelte. Was plante er wohl nun? Ersteinmal wurden die Klamotten sauber gemacht - dann fing er an Fingerzeichen zu formen. Ich runzelte die Stirn und brachte mit einem Sprung mehr Abstand zwischen uns, was wohl auch ganz gut gewesen war. Eine große Feuerkugel erschien und bewegte sich schneller auf mich zu als es der Junge vorher getan hatte. Ich blieb ruhig und sprang seitlich aus dem Weg - in Richtung Klippe. Durfte ich mich jetzt wehren? Zuerst beobachtete ich den Jungen weiter und sah, wie er wieder etwas aus seinen Taschen holte. Er warf die Gegenstände gen Boden und Rauch überfüllte die Umgebung. Nein, so nicht. Sicherlich würde ich hier nicht naiv stehen bleiben. Ich sammelte Futochakra in der Hand und ließ eine Windkralle parallel zum Boden in seine Richtung los. Dann setzte ich mich in Bewegung und lief einige Meter parallel zur Bruchkante entlang. Fusha-Shuriken kamen aus dem Nebel und zielten um die Stelle herum, an der ich zuvor gestanden hatte und bohrten sich dahinter in den Boden. Währenddessen war meine Windkralle angekommen und vertrieb den sich eben auflösenden Nebel. Ein charakteristisches Puff erklang und ich wusste, das ein Doppelgänger zerstört worden war. Ich blieb einige Meter weiter stehen und sah mich nach dem Anbuneuling um. Er verwandelte sich aus dem Shuriken zurück und zückte sein Katana, womit er einen erneuten Angriff startete. Aber ich hatte genug Abstand zwischen uns gebracht, wenn auch eigentlich nur um eventuellen Geschossen oder Jutsus aus der Rauchwolke heraus auszuweichen. Jetzt ließ ich ihn herankommen und wich ihm dann zur Seite aus. Noch bevor er sich in Sicherheit bringen konnte schlug ich mit der Handkante nach seinem Handgelenk. Das würde einen blauen Fleck geben und außerdem sollte er dadurch sein Katana verlieren. Wenn er nun zurück sprang, würde ich, sofern es ihm aus der Hand gefallen war, aufheben und kurz in der Hand kreisen lassen und mich grinsend ihm zuwenden. „Nun, es wird schon besser. Runde 3.“, läutete ich ein und wartete auf seine Aktion, das Katana noch immer in der Hand.

[hr]


Reden - Jutsu
Bruder - Vater - Mutter - Fremde

Bild

Offene NBWs

Benutzeravatar
Kagato Sinshin
Beiträge: 542
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 23:03
Vorname: Kagato
Nachname: Sinshin
Alter: 15
Größe: 1.75
Gewicht: 55
Rang: Chunin
Wohnort: Konohagakure
Stats: 30/38
Chakra: 6
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 2
Ausdauer: 4
Ninjutsu: 6
Genjutsu: 1
Taijutsu: 6
Discord: cristiano.moreira97

Re: Trainingsplatz ü. den Köpfen der Kage

Beitragvon Kagato Sinshin » Mo 27. Jan 2014, 18:16

"Mist..." sagte ich als Aneko meinen Bunshin verschwinden brachte. So verwandelte ich mich zurück und griff mit meinem Katana, Aneko an. Als ich bei ihr, wich sie aus und schlug ihre Handkante auf mein Handgelenk. Mit Schmerzen am Handgelenk sprang ich weg, doch hatte das Katana verloren. Sie hatte es in der Hand und richtete es auf mich. Sie hatte es in der Hand. Mein Katana, das Katana meines Vaters! "Du hast mein Katana in der Hand. Das Katana meines Vater!" reif ich und stürmte so schnell ich konnte auf Aneko zu. Als ich sie erreicht hatte, schlug ich ihr einfach unter den Ellenbogen und hoffte das sie es Fallen ließ. Als ich mein Katana wieder in der Hand hatte, sprang ich wieder weg. "Niemand, außer ich und mein Vater, dürfen dieses Katana tragen..." ich hielt kurz inne, "NIEMAND!" Ich lies mein Katana wieder in die Scheide auf meinem Rücken gleiten und formte meine Fingerzeichen. 9 an der zahl und erschuf ich einen Blitzdrachen, welcher auf Aneko zusrasste, das Raiton: Jambuhl. Sobald ich mich vergewisserte das der Drache weg war, gurtete ich mir meine Maske von der rechten Schulter und zog sie mir an. Wie immer bedeckt eich den Gurt mit meinen Haaren. "Ich hab die Maske angezogen damit ich mich nicht am Kopf verletze..." sagte ich und zog wieder mein Katana. "Greif nun du an..." sagte ich und hiet mich bereit. Ein schneller Angriff würde ich nicht Ausweichen können, doch würde ich einen langsamen ANgriff abwehren und womöglich kontern. Ich wünschte echt ich würde schneller sein...

[hr]

[align=center][font=Palatino Linotype]"Reden"[/font] |[font=Palatino Linotype]`Andere Reden´[/font]|[font=Palatino Linotype]Denken[/font]|[font=Palatino Linotype]Jutsus[/font]|[font=Palatino Linotype]//Reden Begleittier//[/font][/align]
[align=center]Bild





[bbvideo=560,315]http://www.youtube.com/watch?v=RPqZt5Rv9dc[/bbvideo]







[bbvideo=560,315]http://www.youtube.com/watch?v=kXTf4x_QVEA[/bbvideo]







[bbvideo=560,315]http://www.youtube.com/watch?v=8-wIg90lagk[/bbvideo]


[/align]

Benutzeravatar
Aneko Kamizuru
||
||
Beiträge: 820
Registriert: Mi 27. Mär 2013, 15:43
Vorname: Aneko
Nachname: Kamizuru
ANBU-Deckname: Ziffer 6
Alter: 17
Größe: 1,67
Gewicht: 63
Rang: ANBU
Clan: Kamizuru | Volkihar
Wohnort: Konohagakure
Stats: 35/44
Chakra: 4
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 7
Ausdauer: 7
Ninjutsu: 5
Genjutsu: 1
Taijutsu: 5
Discord: Martina [Aneko]

Re: Trainingsplatz ü. den Köpfen der Kage

Beitragvon Aneko Kamizuru » Mo 27. Jan 2014, 21:40

Und damit hatte ich wohl einen Wunden Punkt getroffen. Das aber auch wirklich alle Kenjutsuka gleich waren in diesem Punkt. Wehe jemand fasste ihre heilige Waffe an. Kagato schrie mir eben das nun entgegen. Ein wütender direkter Angriff folgte und wenn ich mich nicht irrte, verlieh die Wut dem Jungen Flügel oder etwas ähnliches. Jedenfalls war er einen Moment früher bei mir als erwartet und ich musste zurückspringen, um seinen Schlag auzuweichen. Aber die Waffe hatte ich noch immer. Ich landete wieder auf meinen Füßen als er Fingerzeichen formte. Jetzt wurde es wieder interessant. Ich spannte mich an und bereitete mich darauf vor zu reagieren. Trotzdem wurde es knapp. Kaum erkannte ich das Raitonchakra setzte ich mich in Bewegung - Raiton war schnell. Ich setzte zu einem Spurt an und kam so noch rechzeitig aus der Bahn des Drachens, bevor er mich traf. Das wäre hässlich geworden - aber das Katana hatte ich noch immer. Ich grinste wieder. "Nette Ninjutsus.", komentierte ich und schwang die Waffe auf meine Schulter, so das sie mit der stumpfen Seite auflag. "Aber du solltest nicht so leicht zeigen wo du verwundbar bist." Damit federte ich das Katana wieder herunter und steckte es vor mir in den sandigen Boden. "Und übertreibs nicht, ich habe es doch nicht getragen. Ledliglich gehalten." Konnte ich mit der Waffe doch kaum umgehen. Ich wandte mich um und entfernte mich von dem Katana, damit er es sich wieder nehmen konnte. Nein, ich hatte nichts weiteres damit vor. Es waren wieder Kibafuda noch ein Drahtseil daran befestigt. Nicht das ich es noch zerstörte und er dann morgen nicht fähig war zu trainieren. Dabei beobachtete ich ihn jedoch aus den Augenwinkeln. Vernachlässigen sollte ich ihn nämlich trotzdem nicht. Er zog sich die Maske über und ich nutzte die Gunst der Stunde. Schnell erschuf ich ein halbes dutzend Doppelgänger über ein Hidenjutsu und wechselte selbst Ort. Eine der sieben Anekos war nun ich. Wir standen im Halbkreis um die Stelle herum, an der ich mich zuvor befunden hatte und lächelten den Jungen freundlich an. Dann forderte er uns auf anzugreifen. Offenbar sah er die Maske als Schutz um sein hübsches Gesicht zu bewahren. Beinahe hätte ich die Augen verdreht. Wir alle ließen gleichzeitig ein Kunai aus dem linken Jackenärmel rutschen und setzten uns dann in Bewegung. Nur einer der Angriffe war echt. Vier Kunais flogen ihm entgegen, die ersten drei würden dabei keinerlei Effekt zeigen. Das Dritte war meines und es war echt. Aber es zurück zu verfolgen dürfte annähernd unmöglich sein, denn jetzt kam Richtig Bewegung in die Double. Die drei noch bewaffneten Bushin stürzten sich auf ihn und würden ihn mit einer Schicht aus Honig überziehen, ob er sie nun zerstörte oder sie ihn nur berührten. Die drei mittlerweile unbewaffneten Anekos bereiteten sich ebenso auf ein Jutsu vor wie ich und taten, als sammelten sie Chakra in der Faust. Aber nur von meiner Hand aus bewegte sich eine Windböe durch das Kaze Fasutoauf den Jungen zu. Ich erwartete seine Reaktion.

[hr]

Name : Hiden: Mítsu Bunshin no Jutsus
Rang : E-Rang
Element : -
Reichweite : Nah-Fern
Chakraverbrauch : Gering
Voraussetzung : Ninjutsu 2, Chakra 1
Beschreibung :
Beim Hiden: Mítsu Bunshin no Jutsus werden Doppelgänger aus Honig erschaffen, die die gleichen Eigenschaften haben wie die des gewöhnlichen Bunshin des Bunshin no Jutsus. Demnach welche eigenständig agieren können. Jedoch besitzen diese weder eine Substanz, noch können sie Schaden anrichten oder Jutsu anwenden. Sie dienen zur Ablenkung und Verwirrung des Gegners. Je nach Menge des eingesetzten Chakras entsteht eine bestimmte Anzahl von Doppelgängern [Maximal 20]. Wird ein solcher Doppelgänger von seinem Gegner berührt oder getroffen, verschwindet er wieder. Der verwendete Honig der benötigt wird um den Bunshin zu erschaffen bleibt sobald dieser zerstört oder aufgelöst worden ist als Pfütze auf dem Boden zurück.

Reden - Jutsu
Bruder - Vater - Mutter - Fremde

Bild

Offene NBWs

Benutzeravatar
Kagato Sinshin
Beiträge: 542
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 23:03
Vorname: Kagato
Nachname: Sinshin
Alter: 15
Größe: 1.75
Gewicht: 55
Rang: Chunin
Wohnort: Konohagakure
Stats: 30/38
Chakra: 6
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 2
Ausdauer: 4
Ninjutsu: 6
Genjutsu: 1
Taijutsu: 6
Discord: cristiano.moreira97

Re: Trainingsplatz ü. den Köpfen der Kage

Beitragvon Kagato Sinshin » Di 28. Jan 2014, 13:58

Ich hatte mein Katana leider nicht mit nehmen können. Doch lies sie einfach das Katana im sandigen Erdboden und ich begab mich zum Katana. Ich nahm es aus dem Erdboden und säuberte die stelle der Klinge, welche dreckig war, mit meiner Kleidung. Ich steckte es wieder in die Schwertscheide auf meinem Rücken und würde das Katana erstmal ruhen lassen. Dann beschwörte Aneko ein halbes Dutzend Bunshin und wechselte den Ort mit diesen. Als ich sie aufforderte mich anzugreifen, taten sie das auch. Sie holten Kunais hervor und 4 der Anekos warfen ihr Kunai. Das erste verpuffte an meiner rechten Schulter. Eins... zählte ich Gedanken mit vorauf die nächsten zwei an meinen Beinen verpufften. ...Zwei und Drei... zählte ich weiter als das letzte mich an der linken Schulter traf. Es bohrte sich hinein, worauf ich ein "Aaargh, Vier..." ausstieß. Durch ein Windjutsu von Aneko, wurden mir einzelne kleine Schnittwunden zugefügt und drückten das Kunai etwas weiter rein. Mit viel Schmerz und Willenskraft, zog ich das Kunai aus der linken Schulter und wirbelte dies auf meiner Hand herum, so das es mit der Spitze gen Boden in meiner Hand lag. Natürlich hielt ich es am Griff fest. Dann kamen 3 weitere Anekos und ich ging in Gedanken Die fliegenden Kunais verpufften an mir und das echte habe ich in der Hand. Bedeutet das diese Bunshin sind durch und lies die Bunshin auf mich zu kommen. Och zog mein Katana und schnitt in einer art Bogen um mich und traf die Bunshin, vorauf sich drei Fützen aus einer durchsichtig-hellbraunen Flüssigkeit vor mir bildeten. "Hm, Honig..." sagte ich und ging um die Fützen rum. Ich achtete darauf das sich der Honig nicht bewegen würde und steckte, als ich weit genug entfernt von den Fützen entfernt war, mein Katana wieder in die Schwertscheide. Ich warf einfach das Kunai auf eine Aneko und danach noch 3 weitere auf die anderen, dies sollte eine kleine Ablenkung sein, jedoch wusste ich nicht für was. Ich nahm die Maske ab und gurtete sie dieses mal an meine linke, verwundete Schulter. Ich bewegte meinen linken Arm um mich an den Schmerz zu gewöhnen, doch es würde morgen mehr weh tun. Dann hörte ich ich ein Bellen und schaute nach hinten. Es war Kuroi. "Kuroi, die Rüstung. Ich weis das es vielleicht etwas zu früh ist, aber das wäre jetzt das beste..." sagte ich meinen mit Fell bedeckten Freund. Als er bei mir war, verwandelte er seine Vorderpfoten in Hände und formte mit mir die 9 Fingerzeichen. Nach etwa einer halben Minute, verwandelte sich Kuroi in lilanes Chakra und hüllte mich ein. Er formte sich zu einer Rüstung und somit war das Raiton: Shi no Yoroi no Jutsu aktiviert. Ich zog wieder mein Katana, woraufhin es eine Sensenaufsatz auf die Klinge bekam, welches ebenfalls aus Raitonchakra bestand. "Ich weis, es mag etwas früh dafür sein, aber ich wolte dir mal meine stärkste Technik zeigen..." sagte ich und wartete auf einen Angriff von Aneko. Was sie, hoffte ich jedenfalls, nciht wusste, war das dieses Jutsu mich verschnellern würde...

Selbsterfunden
Name: Raiton: Shi no Yoroi no Jutsu (Blitzfreisetzung: Jutsu der Todesrüstung)
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: Rang B
Element: Raiton
Reichweite: Selbst
Chakraverbrauch: Hoch
Voraussetzungen: Ninjutsu 6, Chakraleitendes Katana, Begleittier mit Chakranatur Raiton
Beschreibung: Indem man selbst die 9 Fingerzeichen formt und Burakku Koinu ebenfalls tut, wird Burakku zu Raitonchakra und wird damit zu einer Rüstung für einen selbst und gibt seinem eigenen Katana einen Chakrasensenaufsatz in Form einer Sense gibt. Ist Shi No Yoroi no Jutsu aktiviert, so werden Weitere Raitonatacken verstärkt und man wird schneller. Die Auswirkungen dieses Jutsus sind bei einem Treffer der Rüstung mittlere Verbrennungen und leichte Schocks, bei treffer des Katanas mittlere Verbrennungen, leichte Schocks und je nach Kraftaufwand etwaige Schnittverletzungen durch die Klinge. Jedoch sind der Benutzer sowie das Tier leicht nach der Auflösung des Jutsus leicht Paralisiert. Geschwindigkeit zu 40% erhöht und Jutsuverstärkung zu 50% für Raitonjutsus des Ranges B. Die Haltbarkeit dauert 2 Posts an.
[align=center][font=Palatino Linotype]"Reden"[/font] |[font=Palatino Linotype]`Andere Reden´[/font]|[font=Palatino Linotype]Denken[/font]|[font=Palatino Linotype]Jutsus[/font]|[font=Palatino Linotype]//Reden Begleittier//[/font][/align]
[align=center]Bild





[bbvideo=560,315]http://www.youtube.com/watch?v=RPqZt5Rv9dc[/bbvideo]







[bbvideo=560,315]http://www.youtube.com/watch?v=kXTf4x_QVEA[/bbvideo]







[bbvideo=560,315]http://www.youtube.com/watch?v=8-wIg90lagk[/bbvideo]


[/align]


Zurück zu „Konohagakure no Sato“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast