Ichirakus Nudelhaus

Bekannt für Zusammenhalt und seine zahlreichen erstklassigen Ninja, liegt das Ninja-Dorf in Hi no Kuni.
Benutzeravatar
Raiden Minamoto
||
||
Beiträge: 265
Registriert: Do 15. Okt 2015, 21:06
Vorname: Raiden
Nachname: Minamoto
Alter: 38 Jahre
Größe: 1,85 Meter
Gewicht: 90 Kilogramm
Rang: Jonin
Wohnort: Kirigakure
Stats: 41/44
Chakra: 9
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 4
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 9
Genjutsu: 1
Taijutsu: 5
Discord: seleucianus

Re: Ichirakus Nudelhaus

Beitragvon Raiden Minamoto » Fr 24. Nov 2017, 14:44

cf >> viewtopic.php?p=276475#p276475

Der Minamoto folgte Zuko dann zu dem so genannten Nudelhaus. Warum der Totengott nun Hunger auf eine Nudelsuppe in Konoha hatte war ihm schleierhaft, aber er war darauf bedacht, es sich mit Zuko-sama, wie er ihn nannte, nicht zu verscherzen und den Usuyami auf seiner guten Seite zu wissen. So folgte er Zuko einfach und aß dann neben ihm ruhig seine Nudelsuppe, die - wenn man es ehrlich nahm - wirklich vorzüglich schmeckte, was Raiden dazu brachte, sich freundlich bei dem Nudelmacher zu bedanken. Zuko war die Zeit über recht still geblieben und hatte außer einigen Floskeln nichts von sich gegeben. Raiden selbst hatte, nachdem er seine Schüssel mit Nudelsuppe beendet hatte, inne gehalten und gewartet, ob Zuko ihm noch etwas sagen wollte, aber für den Moment schien es eher so, als würde der Totengott sich in ein heimeliges Schweigen hüllen. Raiden schielte leicht zu ihm herüber, sagte aber erst einmal nichts - er wollte nicht der sein, der das Schweigen brach und so würde er wohl nach guten zehn Minuten des Schweigens das Wort ergreifen. "Nun dann, Zuko-sama. Ich danke euch für eure Worte. Da ihr mich in euren Plan eingeweiht habt, wäre es denke ich wichtig, das ich mich nun auf alles weitere vorbereiten kann. Ich würde dann erst einmal zu meiner Heimstatt zurück kehren und mich für die Zukunft vorbereiten. Solltet ihr mich erneut empfangen wollen oder meine Anwesenheit erfordern kennt ihr ja den Weg." Damit würde er sich artigst von Zuko verabschieden und dann aufstehen, zahlen und den Weg zurück durch das Dorf antreten, wobei er ohne großen Aufwand durch das Tor kam. Die Wachen sahen ihm zwar etwas misstrauisch nach, aber für den Moment war es wohl so das sie sich eher mit den Dingen auseinander zu setzen hatten, die vor ihnen lagen. Da war ein Fremder, der das Dorf betrat und schnell wieder verließ, sicherlich nicht unbedingt das Wichtigste. Minato und Tia zu sehen war etwas, das ihn nicht unbedingt erpichte, aber das war nun erst einmal zweitrangig. Wichtig war, das er zurück zu seiner eigentlichen Heimat kam und sich um die dort lebenden Menschen kümmerte. So würde er das Reich des Feuers nach und nach durchqueren um dann mit einem Schiff zurück nach Nushima zu gelangen.

tbc - viewtopic.php?f=20&t=2080&p=276737#p276737
Reden | denken | handeln | Such cost for your gentle lies
Charaktersheet » Techniken » NBW » Theme

HAKUREI-BARRIERE 10 Siegel = 40 x Extrem hoch


Zurück zu „Konohagakure no Sato“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste