Trainingsplatz

Bekannt für Zusammenhalt und seine zahlreichen erstklassigen Ninja, liegt das Ninja-Dorf in Hi no Kuni.
Benutzeravatar
Reto Senju
||
||
Beiträge: 395
Registriert: Di 26. Jan 2016, 15:51
Vorname: Reto
Nachname: Senju
Alter: 22 Jahre
Größe: 195 Zentimeter
Gewicht: 80 Kilogramm
Rang: Jonin
Clan: Senju
Wohnort: Konohagakure
Stats: [39|44]
Chakra: 7
Stärke: 2
Geschwindigkeit: 9
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 1
Taijutsu: 2
Discord: seleucianus

Re: Trainingsplatz

Beitragvon Reto Senju » Do 16. Feb 2017, 09:46

Der Senju war nicht sonderlich interessiert an einer Debatte mit irgendjemandem. Warum auch? Arato stellte sich artig vor, Sakushi verzog sich mit einigen freundlichen Worten an einen anderen Ort, während der Senju mit den beiden Genin zurück blieb und sich nun entscheiden musste, ob er Arato als auch Kojiro beide unter seine Fuchtel nehmen würde. Vorerst zumindest. Aber wenn der Junge wirklich keinen Sensei hatte - Zeit und Platz hätte er sicherlich noch für einen anderen Schüler. Nach Kojiros Für- oder Widersprache ging er nicht. Er war ja nicht hier um es ihm Recht zu machen, sondern um ihn aus zu bilden. Nicht mehr und nicht weniger.
"Reto-boy? Gewöhn dir gleich mal eine andere Sprache an, Kojiro. Ich bin nicht als dein privater Lehrer hier, sondern dein Sensei. Das ist auch gleich eine feine Lektion, die du dir einprägen solltest - Respekt gegenüber denen, die über dir im Rang stehen. Du magst nicht alles was sie sagen oder tun gut heißen, aber sie sind nach wie vor deine Sensei und du solltest ihnen respektvoll begegnen, Wer diese Grundlagen nicht beherrscht, sollte es mit dem Dasein als Ninja gar nicht erst versuchen." Sicher war das nicht so dramatisch, aber Reto legte Wert auf einen respektvollen Umgang miteinander. Ergo würde er selbiges auch von seinem Schüler - oder Schülern - erwarten. Kurz nach den Worten hielt sein Cousin ihm seinen verwundeten Arm unter die Nase und Reto schaute darauf wie man eben schaute, wenn man eine Wunde sah. Schön war es nicht. "Ich bin kein Medic-nin. Du wirst wohl oder übel nicht darum kommen, erst einmal einen Verband drum herum zu machen wenn wir das Ganze desinfiziert haben." Schnaufend wandte er den Blick ab. Was sollte er zu der Wunde auch sagen? Eben wegen solchen Verletzungen war er dagegen, Genin gleich mit Waffen aus zu rüsten, die sie potentiell umbringen konnten, obwohl ihnen die nötige Erfahrung und der Umgang mit Ihnen fehlte. "Arato also... nun ich habe nichts dagegen, wen wir dich mitnehmen und unser werter Kojiro hier braucht auch jemandem, an dem er sich messen kann und damit ihm der Einzelunterricht nicht in den Kopf steigt." Zunächst würde er, sollten Arato samt seinem Cousin mitkommen, in Richtung des Außenbereiches des Trainingsplatzes laufen, um dort Desinfektionsmittel und einen Verband zu erhalten. Diesen würde er dann anlegen, nachdem er die Wunde des Anderen nach bestem Wissen und Gewissen gesäubert hatte und dann seine beiden Schüler anschauen. "Von Kojiro weiß ich ja schon ein wenig, was er so kann. Wie sieht es bei dir aus. Arato? Wo liegen deine Stärken und Schwächen?"

Reden | Denken | Handeln

Charakter » Techniken » NBW » Theme

Benutzeravatar
Kojiro
||
||
Beiträge: 15
Registriert: Di 3. Jan 2017, 17:03
Rang: -
Wohnort: -

Re: Trainingsplatz

Beitragvon Kojiro » Mi 22. Feb 2017, 20:15

Die Dinge liefen hier völlig außer Ruder - zumindest in den Augen des Senju. Erst wurde sein Kampf unfreiwillig beendet bevor ein Sieger ernannt wurde und nun soll sein Gegner auch noch - wenn auch kurzweilig wie es scheint - von seinem Sensei übernommen werden. Ihm persönlich missfiel der Gedanke die Aufmerksamkeit seines Trainings zu verlieren, immerhin scheint Arato nicht sonderlich Ninjutsubegabt und genau da muss er selbst doch geschult werden. Dann schien seine Wunde nicht mal begutachtungswürdig zu sein, obwohl sein mega geiler Pulli nun am Arm durch sein Blut gefärbt wurde. Ja klar, sind Waffen gefährlich, doch wie soll man sich sonst an richtige Kämpfe gewöhnen und vorbereiten können, wenn man mit Plastikattrappen rumhantieren soll. Gottseidank war wie aus dem Nichts ein Medic Nin am Rande des Trainingsplatzes und wusste direkt was zu tun war. Nachdem seine klaffende Wunde bandagiert wurde musste nun entschieden werden, wie das Abenteuer weiter ging. Wird direkt trainiert, oder darf er schon Banditen in einer Mission verprügeln? Ja, das war doch DER Plan, doch sicherlich würde er nicht viel von seinem Meister erwarten können. Training ohne spitze Gegenstände? Der Mann sollte sich mal ein Satz Eier erwerben! Zumindest war das Koji's Meinung. Erster Eindruck seines Cousins? Negativ! Das fängt ja schon gut an. Nicht nur klaut Arato dem Senju einen Privatlehrer, nein, es schien auch so, als würde er nun auch dessen Aufmerksamkeit bekommen. Wieso wollte er unbedingt Arato's Fähigkeiten herausfinden, wenn er die von Koji kaum kannte? "Ninjutsutraining ist aber auf der Tagesordnung hab ich gehört.", versuchte er nun dazwischen zu labern und die Dinge in die richtige Bahnen zu lenken. Er wollte nicht mit Zahnstochern daneben werfen oder mit etwas größeren Zahnstöchern nutzlos herumfuchteln! Vielleicht musste er seinen Meister auch schon vor der ersten Begegnung eintauschen. Nachdem er beleidigt seine Hände verschränkt hatte, legte er seine Hand an seinem imaginären Bart und tat so als müsste er überlegen.
Bild

Benutzeravatar
Yato Sabaku
||
||
Beiträge: 104
Registriert: Do 1. Dez 2016, 15:26
Vorname: Yato
Nachname: Sabaku
Alter: 15
Größe: 1,69
Gewicht: 62kg
Rang: Genin
Clan: Sabaku
Wohnort: Konohagakure
Stats: 23
Chakra: 5
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 3
Ausdauer: 5
Ninjutsu: 5
Genjutsu: 0
Taijutsu: 2
Discord: Zulu#5804

Re: Trainingsplatz

Beitragvon Yato Sabaku » Di 28. Feb 2017, 20:15

Während Arato noch am grübeln war, ob er jetzt sich selbst den Gefallen tun sollte, mit einem erfahrenen Ninja zu trainieren bis er selbst auch einen Sensei zugeschrieben kriegt oder ob er seiner sozialen Phobie nachgeben sollte, wurde nebenbei Kojiro nochmal geschult wie er mit Herrn Senju sprechen solle. Arato überhörte dies, dennoch blieben ihm einige Worte im Ohr. Respekt gegenüber Ninjas im höheren Rang... muss ich mir merken. Während Herr Senju und Kojiro sich noch über die Wunde unterhalten, die Arato ihm zugefügt hat. War er sich schon sicher, dass er doch mit den beiden trainieren sollte. Es wäre besser für ihn. Er sah zu beiden rüber und als er die Wunde von Kojiro und dessen versauten Pulli bemerkte, überkam ihn ein schlechtes Gewissen, dies sollte sich aber gleich in der Luft auflösen, als er von Herrn Senju gesagt bekommt, dass Kojiro jemand braucht mit dem er trainieren könnte. Da Arato in Kojiro nicht direkt seinen Rivalen sondern einen neu gewonnen Kumpel sah, stand Aratos Entschluss fest, auch wenn er es nicht so ausdrücken konnte wie er es wollte. Ehm.. er machte Pausen in den Sätzen und stotterte auch ein wenig, ..ich denke... solang ich noch keinen eigenen Lehrer hab ist das wohl das Beste. Er schaute nervös auf den Boden während er sprach. Es machte ihn sehr nervös, dass ihm Aufmerksamkeit zuteil wurde. Als der Entschluss nun feststand folgte er den beiden Senjus am Rande des Trainingsplatzes, wo Kojiros Wunde bandagiert wurde, die Arato verursacht hatte. Als Arato gefragt wurde worin denn seine Fähigkeiten liegen, musste er tatsächlich erstmal überlegen. Ehm... eigentlich benutz ich fast nur mein Schwert und Taijutsu. Ich kann auch ein wenig Doton anwenden, aber ... Gerade als er anmerken wollte, das Doton nicht gerade seine Stärke ist, wurde er von Kojiro unterbrochen, der Ninjutsutraining vorschlug. Arato hatte zustimmend genickt und auch bemerkt, dass Kojiro sich nicht sonderlich begeistert zeigt, dass Arato ebenfalls mit ihm trainiert. Das schlechte Gewissen kehrte sofort zurück und das Grübeln begann. Soll er wirklich Kojiro seinen Lehrer klauen? Wer weiß was er mit mir anstellt wenn er wütend auf mich ist.
Reden / Denken / Jutsus
Bild
Charakter -- NBW
Kleidung

Benutzeravatar
Reto Senju
||
||
Beiträge: 395
Registriert: Di 26. Jan 2016, 15:51
Vorname: Reto
Nachname: Senju
Alter: 22 Jahre
Größe: 195 Zentimeter
Gewicht: 80 Kilogramm
Rang: Jonin
Clan: Senju
Wohnort: Konohagakure
Stats: [39|44]
Chakra: 7
Stärke: 2
Geschwindigkeit: 9
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 1
Taijutsu: 2
Discord: seleucianus

Re: Trainingsplatz

Beitragvon Reto Senju » So 5. Mär 2017, 08:47

"Dann ist es entschieden.", kam es ziemlich trocken von Reto. Ein öder Landstrich hätte nicht trockener sein können. Sein Blick fiel auf seinen Cousin, der mit seinem Zwischengelaber auf keineswegs taube Ohren stieß. Aber es war deutlich, dass der Knabe seine Grenzen kennen lernen musste. Das war nun auch wichtig, den sonst würde er sich auch im Dorf unbeliebt machen, ohne es zu merken. "Wir werden eure einzelnen Stärken ermitteln und sie dann nach und nach weiter fördern. Jeder von euch Beiden hat die Akademie bestanden und etwaige Ninjutsu-Grundlagen." Gott sei dank handelte es sich bei Arato nicht um einen zweiten Rock Lee, dessen Unfähigkeit, Ninjutsu anzuwenden, geradezu legendär geworden war, wobei er hier mit dem berühmten Might Guy konkurrierte, dessen Schüler er gewesen war. Aus dem Augenwinkel betrachtete er Kojiros imaginäres Bartkraulen und "Nachdenken", während er seinen Plan formulierte. Arato als auch Kojiro waren in der Lage, ein Element einzusetzen und das war doch schon einmal ganz gut. Möglicherweise war es auch an der Zeit, das er seinem Cousin den Wunsch ein wenig erleichterte. "Dann sollten wir auch gleich beginnen. Nehm erst einmal Platz." Reto wies seine beiden Schüler an, sich auf Baumstümpfe zu setzen, während er sich vor sie stellte und begann, einige Grundelemente klar zu stellen: "Ihr Beide seid von der Akademie herunter gekommen und hab diese bestanden. Ihr seid nun Genin, was bedeutet, das ihr automatisch in Teams arbeiten werdet, die einem Jonin unterstellt sind. Daher ist eine Sache elementar: Teamarbeit. Eure Fähigkeiten, so interessant sie für euch erscheinen mögen, sind im Vergleich zu denen höherer Ninja und selbst eines Chunin so unbedeutend, das sie gar nicht einmal wahrgenommen werden müssen. Das sollte euch klar sein. Warum sage ich euch das?" Eine elementare Frage, die dieses Mal nicht rhetorisch gestellt war.

Reden | Denken | Handeln

Charakter » Techniken » NBW » Theme

Benutzeravatar
Kojiro
||
||
Beiträge: 15
Registriert: Di 3. Jan 2017, 17:03
Rang: -
Wohnort: -

Re: Trainingsplatz

Beitragvon Kojiro » Di 7. Mär 2017, 22:35

Respekt hin oder her, er wollte Action, weitere Kunais und Shuriken blocken, weitere Kriegswunden davon tragen. Klar, wollte er auch trainieren um irgendwann stark genug zu sein, dass ihn solche Waffen nicht einmal erreichen könnten, aber er wollte auch coole Lehrmethoden haben, praktisch und nicht wie in der Akademie, sodass er akut einzuschlafen drohte. Er hatte schon so Probleme damit sich zu konzentrieren, aber wenn sein Sensei genial ist, wovon Koji natürlich ausging, immerhin ist er genau so Spitze wie er selbst - aka Senju - er müsste nur noch herausfinden, wie er zu seinen Schülern beziehungsweise Schüler durchdringen konnte. Über theoretischen Bullshit jedenfalls nicht. Nachdem geklärt wurde, was Arato so alles beherrscht, oder zu beherrschen glaubte, setzten sich die beiden Genin auf random erscheinenden Baumstämmen am Rande des Trainingsplatzes, ehe ihr neuer Lehrer die Frage aller Fragen stellte. Das war nicht die erste Frage, die er die Runde stellte und doch die erste, die keinen rhetorischen Hintergrund hatte. Für den unerfahrenen Koji jedoch Jacke wie Hose. War der Typ etwa ein Fragenquatscher? Das würde sich noch herausstellen. Seine Frage antwortete der Jounin jedoch noch nicht selbst. Stattdessen war dem Senju überhaupt nicht klar, was Reto von ihnen wollte. Teamarbeit, ja! Ihre Fähigkeiten so kacke, dass sie anscheinend nicht mal eine Fliege vom fliegen hindern könnten, okay! Aber warum der Heino ihm das sagte, woher sollte er das bitte wissen? Er luchste kurz zu seinem neuen Kumpel, jedoch schnell wieder zu seinem Cousin, bevor man merken konnte, dass er keinen blassen Schimmer hatte, was die richtige Antwort ist. Da er jedoch dennoch das erste Wort haben wollte, schrie er wie oft auch direkt darauf los. "Damit du uns niedermachen kannst und wir uns dir unterwerfen werden. Damit du als Meister da stehst und wir als die Schüler, die ohne dich nicht weiter kommen?" Au ja! Eine super Antwort, zumindest denkt der Senju das. Mit einem stolzen Blick, der ungefähr sagte, dass er gerade die Party gerockt hat, blickte er von Arato zu seinem Meister, der sicherlich etwas anderes gehört haben wollte. Egal, gleich würden sie richtig trainieren, das spürte er!
Bild

Benutzeravatar
Yato Sabaku
||
||
Beiträge: 104
Registriert: Do 1. Dez 2016, 15:26
Vorname: Yato
Nachname: Sabaku
Alter: 15
Größe: 1,69
Gewicht: 62kg
Rang: Genin
Clan: Sabaku
Wohnort: Konohagakure
Stats: 23
Chakra: 5
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 3
Ausdauer: 5
Ninjutsu: 5
Genjutsu: 0
Taijutsu: 2
Discord: Zulu#5804

Re: Trainingsplatz

Beitragvon Yato Sabaku » Mi 8. Mär 2017, 20:40

Nachdem nun alles soweit geklärt war und Arato sich nicht mehr damit beschäftigten musste, dass die Augen auf ihn gerichtet sind, konnte es also mit dem Training losgehen. Aber anstatt direktes Gekämpfe und praktischer Übung musste wohl nochmal Theorieprüfung gemacht werden. Arato hielt dies für durchaus logisch und vernünftig, aber durch den Eindruck den Kojiro bereits geschindet war er sich ziemlich sicher, dass dieser da eher gegen war. Als allererstes bat Sensei Senju die zwei Genin sich zu setzen, anscheinend auf zwei Baumstämme. Arato tat wie es ihm befohlen wurde und setzte sich, ihn wird jetzt wohl eine Lektüre erwarten. Als allerertes wurde den zweien etwas erzählt was sie eigentlich schon wussten, sie waren aus der Akademie raus und waren nun Genins, das musste man Arato eigentlich nicht mehr erklären, er war ja nicht dämlich. Auch die Tatsache, dass er in einem Team unter der Leitung eines Jonin sein würde, war ihm durchaus bewusst. Warum erzählt er uns Sachen die wir selbst schon wissen? schoss ihm dabei durch den Kopf. Dann stellte der Sensei ihnen eine Frage. War sie wieder rhethorisch oder kommen sie auch mal zum Zug und können etwas bedeutendes sagen? Scheint so, denn man hat sie gefragt warum er die Fähigkeiten der beiden schlecht redet. Offensichtlich zurecht, denn man kann es nicht anzweifeln, dass ein einzelner Genin auf keinen Fall gegen einen Chuunin ankommen kann. Der Sensei brachte dies mit Teamarbeit in Verbindung, also schoss Arato die Antwort eigentlich schon durch den Kopf. Gerade als er zum Wort ansetzt kommt es aus Kojiro rausgebrüllt. Anscheinend hatte Kojiro die Sache über Respekt vor Höherrangigen schon vergessen. Außerdem ist ihm voll entfallen was für einen Funktion ein Sensei erfüllt. Arato blickte sehr stutzig auf Kojiro und stellte sicher, dass man ihn nicht wieder unterbreche. Also ließ er erst alle sagen was sie sagen wollten. Als es lang genug still war, sprach er. Ich denke eher, dass man uns nur klar machen will, dass wir als einzelner gegen einen stärkeren nichts zu melden haben. Es ist wie das alte Glockenspiel, dass damals gespielt wurde wenn man seine Schüler trainiert hat. Alleine hat man nie eine Glocke bekommen, der Sensei kann einen eigentlich ignorieren. Aber wenn sich alle Schüler zusammen tun, können sie das schaffen. Wenn man keine Qualität hat, muss man halt mit Quantität glänzen... Arato schaute seinen Lehrer mit einem eher verzweifelten Blick an, der ausdrückte: Hab ich das jetzt richtig gesagt?
Reden / Denken / Jutsus
Bild
Charakter -- NBW
Kleidung

Benutzeravatar
Reto Senju
||
||
Beiträge: 395
Registriert: Di 26. Jan 2016, 15:51
Vorname: Reto
Nachname: Senju
Alter: 22 Jahre
Größe: 195 Zentimeter
Gewicht: 80 Kilogramm
Rang: Jonin
Clan: Senju
Wohnort: Konohagakure
Stats: [39|44]
Chakra: 7
Stärke: 2
Geschwindigkeit: 9
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 1
Taijutsu: 2
Discord: seleucianus

Re: Trainingsplatz

Beitragvon Reto Senju » Sa 11. Mär 2017, 07:40

Beide schienen sich nun mit dem Faktum abgefunden zu haben, für den Moment miteinander zusammen zu arbeiten. Seine Frage, rhetorisch in ihrer Grundnatur, war jedoch keineswegs auf fruchtbaren Boden geschlagen. So wie es schien, war Kojiro daran interessiert, sich selbst vollkommen zu unterwerfen, um die kommenden Monate und Jahre durch zu ziehen und Arato hatte seine Vermutungen, die in eine kluge Richtung gingen. "Beide nicht ganz richtig, aber Arato hat zumindest einen richtigen Hinweis gegeben. Zusammenarbeit ist für euch immer wichtig. Wir brauchen keine Butler oder Diener, Kojiro - wenn du dich unterwerfen willst, um jemandem zu gefallen, bist du hier an der falschen Stelle und solltest noch einmal nachdenken ob du wirklich als Ninja geeignet bist." Harte Worte, aber der Senju wusste, das er seinen beiden Schülern keine Illusionen machen durfte. Es war wichtig, das sie die Ernsthaftigkeit der Lage, in der sie nun waren, verstanden. "Euch Beide, die noch wenig Erfahrung haben, rettet nur das komplette Vertrauen ineinander. Ihr könnt anderweitig nicht überleben, wenn unsere Gruppe in einen Angriff von Nuke-nin gerät. Während ich mit einigen anderen Nuke-nin kämpfen würde und mit meiner Erfahrung das ein oder Andere machen könnte, um dem Ganzen zu entgehen oder zu gewinnen - was würdet ihr machen, hm?" Diesmal ließ er sie nicht antworten, sondern verschränkte die Arme und sah sie an. "Sie würden eben nicht stoppen bei - 'Okay, der Kampf ist vorbei, ihr habt gewonnen.' Sie würden euch töten, da ihr zukünftig eventuell Probleme bereiten könnt. Oder einfach weil sie Lust dazu haben. Ihr müsst verstehen, das die Zeit für Kinderspiele vorbei ist. Keine Dummheiten mehr. Kein albernes Verhalten, das euch beide umbringen kann - ihr müsst effizient sein und miteinander arbeiten, euch kennen lernen, eure Stärken und Schwächen schnell erkennen, damit ihr euch unterstützen könnt. Den nur so bringt ihr einen Gegner zu Fall, der wesentlich mehr kann als ihr." Der Senju ließ das Ganze ein wenig wirken, bis er lächelte und grinste.
"Das gesagt - schauen wir mal, wie weit ihr damit seid. Moku Bunshin no Jutsu!" Aus dem Körper des Senju traten Holzpfeiler heraus und erschufen nach und nach neben dem Jonin eine hölzerne Puppe, die genauso aussah wie Reto - ein Doppelgänger aus Mokuton Chakra! Reto hob das Kinn an und lehnte sich an einen Baum. "Ihr habt eine Minute Zeit, um Abstand zwischen euch und meinen Doppelgänger zu bringen. Eine weitere Minute lang werdet ihr miteinander reden können, um euch etwas zu überlegen, um meinem Doppelgänger möglichst lange zu entgehen. Schafft ihr es, eine weitere Minute unentdeckt zu bleiben, besteht ihr diese Prüfung.... na dann - eure Zeit läuft!" Der Senju selbst lehnte sich zurück und werkelte an etwas herum, das er nun noch etwas genauer anschauen würde - seine Clanschriftrolle. Aber dazu später..

Reden | Denken | Handeln

Charakter » Techniken » NBW » Theme

Benutzeravatar
Kojiro
||
||
Beiträge: 15
Registriert: Di 3. Jan 2017, 17:03
Rang: -
Wohnort: -

Re: Trainingsplatz

Beitragvon Kojiro » So 12. Mär 2017, 22:29

Also Koji dachte nicht, dass er dumm sei und doch verstand er einfach nicht, was zum Teufel sein Cousin von ihnen wollte. Für ihn schien es wie ein übliches Geschwafel und so klang dann auch seine Antwort darauf. Wie war das nur möglich, der wunderbare Senju war völlig auf dem Holzweg und auch Arato schien nicht ganz zu verstehen, was der Typ von ihnen wollte. Und dann rückte Reto endlich mit der Antwort heraus. Er schwafelt und schwafelt, doch was genau er nun wollte, ist ihm noch immer nicht klar. Dennoch nickte er wild. "Genau das wollte ich gerade sagen!", erklärte er der kleinen Runde und hob seinen Daumen. Ein dämliches Grinsen zierte sein wundervolles Antlitz. Die Aussage, dass er seinen Ninjawerdegang überdenken sollte, ignorierte er gekonnt. Beim Rest hatte er nur mit einem halben Ohrt zugehört, um aber dennoch mega interessiert zu wirken, hatte er das nun gesagt. Jetzt wird Reto denken, dass er voll der Brüller ist. Genialer Plan! Dann jedoch wuchsen dem Mokutonanwender doch tatsächlich Äste aus seinem Körper, aus welchem ein zweiter Reto entstand. "Kross! 100% natürlich.", kommentierte er dieses Bioprodukt und man konnte das Staunen in seinem Gesicht förmlich sehen. Ja, er hatte von seinem Vater von dem anderen Zweig seiner Familie, aber er hatte es noch nie so in Action gesehen. Ein Wunder der Natur. Doch dann wurde aus seiner Überraschung Kampfeslust. Die beiden Genin hatten also zwei Minuten Zeit sich zu verstecken. Er ging sofort zum Baum, an welchem er Arato kennen gelernt hatte und zog eben jenen Genin mit sich. Er hatte einen Plan und dieser musste sofort getan werden. Dort angekommen nutzte er seinen krassen Verstand gepaart mit seinem übelsten Anführerqualitäten um den Plan zu präsentieren. "Wir spielen als verstecken, lass abhauen und zur heißen Quelle gehen. Er wird uns da nie erwarten und wir können uns gleichzeitig von unserem Trainingskampf erholen. Na? Naaaaa?" Der Plan aller Pläne, der Masterplan! Master Koji oder so, ja bald konnte er sich umbenennen. Was für ein überlegendes Gefühl. Sollte alles geklärt sein, würden sie dorthin rennen.

tbc (falls es zustande kommt): viewtopic.php?f=19&t=12536
Bild

Benutzeravatar
Yato Sabaku
||
||
Beiträge: 104
Registriert: Do 1. Dez 2016, 15:26
Vorname: Yato
Nachname: Sabaku
Alter: 15
Größe: 1,69
Gewicht: 62kg
Rang: Genin
Clan: Sabaku
Wohnort: Konohagakure
Stats: 23
Chakra: 5
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 3
Ausdauer: 5
Ninjutsu: 5
Genjutsu: 0
Taijutsu: 2
Discord: Zulu#5804

Re: Trainingsplatz

Beitragvon Yato Sabaku » So 12. Mär 2017, 23:05

Auch wenn Arato zu 80% davon überzeugt war, dass er mit seiner Annahme richtig lag, wurde er leider relativ enttäuscht. Er lag zwar mit seiner Aussage bei weitem näher an der richtigen Antwort als sein Kumpel Kojiro, aber er lag dennoch falsch. Es missfiehl ihm. Dennoch hörte er gespannt zu, damit er wenigstens wusste was ihm sein vorrübergehender Sensei denn mitteilen möchte. Es folgte eine sehr lange Erzählung über Vertrauen und Verhalten im Ernstfall. Arato war klar, dass ein Nukenin einfach so morden würde, Nukenins sind grausame Menschen. Dieser ganze ernste Ton nahm Arato beinahe den Spaß am trainieren und besser werden. Nachdem Kojiro nochmal ein paar Worte rausgepresst hat, die seine vorherige Aussage ein bisschen weniger dämlich darstellen lassen sollten, herrschte eine kurze Weile Stille. Arato schossen die Gedanken durch den Kopf. Kann ich denn überhaupt im Team arbeiten? Wenn ich das nicht kann würden ja alle sterben mit denen ich zu tun hab? Vielleicht bin ich einfach nicht zum Shinobi gemacht... liegt ja in der Familie. Doch als der Senju seine ernste Miene beiseite legte und zu lächeln begann, gingen auch Aratos Sorgen in das Nichts, es gab jetzt etwas wichtigeres, worauf er sich konzentrieren musste. Ein Trainingsabschnitt fing an, die beiden Genin mussten nun als Team arbeiten. Aus ein paar Ästen wurde ein Holzdoppelgänger, Arato war sichtlich erstaunt. Noch nie konnte er das Mokuton aus nächster Nähe beobachten. Wahrlich ein beeindruckendes Erbe, dass den Senjus überreicht wurde. Die Aufgabe bestand nun darin, 3 Minuten lang nicht vom Doppelgänger erwischt zu werden, klingt einfach. Aber wäre es so einfach würde man ihnen keinen ewig langen Text auf den Hals hetzen. Die Begeisterung über das Ganze hielt aber nicht lange an, da ihn sein übereifriger Freund sogleich mitzog zu Aratos Lieblingsbaum. Bei dem Anblick war ihm schon wieder nach Schlafen zumute. Auch wenn Kojiro nicht wie ein wirklicher Taktiker wirkte, war er sicherlich ein super Anführer, immerhin von der Attitüde. Das war jedenfalls der Eindruck, dann kam Kojiro mit dem "genialen" Plan um die Ecke, dass sie sich einfach verziehen sollten. B..Bist du dir da sicher? Der ist doch nicht doof. Der findet uns doch... Wir sollten eher falsche Fährten legen und in Bewegung bleiben. Arato blickt hoch zu den Baumstämmen. Vielleicht könnte er absichtlich falsche Spuren legen und sich dann in die andere Richtung bewegen. Was meinst du? Wir sollten doch unser Training nicht vernachlässigen. Wobei so ein Besuch in den heißen Quellen wohl auch echt entspannend wäre...
Reden / Denken / Jutsus
Bild
Charakter -- NBW
Kleidung

Benutzeravatar
Reto Senju
||
||
Beiträge: 395
Registriert: Di 26. Jan 2016, 15:51
Vorname: Reto
Nachname: Senju
Alter: 22 Jahre
Größe: 195 Zentimeter
Gewicht: 80 Kilogramm
Rang: Jonin
Clan: Senju
Wohnort: Konohagakure
Stats: [39|44]
Chakra: 7
Stärke: 2
Geschwindigkeit: 9
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 1
Taijutsu: 2
Discord: seleucianus

Re: Trainingsplatz

Beitragvon Reto Senju » Di 14. Mär 2017, 07:21

Reto hatte eine sehr langatmige Rede angesetzt, die zum einen seine Schüler auf den Boden der Tatsachen herunter bringen sollte. Zum anderen war sie auch eine Prüfung in sich selbst. Wer würde sich davon völlig beeinflussen lassen und wer nicht? Retos intelligente Augen wanderten zwischen den Beiden langsam hin und her. Kojiro nickte wie ein Wackeldackel - hatte er überhaupt zugehört? Arato hingegen schien sich beeinflussen zu lassen, was zum einen gut, zum anderen gefährlich sein konnte. Möglicherweise ein Kandidat für kleine Tricks? Die Beiden machten sich auch sogleich von dannen, wobei Reto ihnen jedoch noch etwas nachrief: "Ich werde die ganze Bandbreite meiner Fähigkeiten nutzen, um euch aufzuspüren - denkt dran, das ihr in der Akademie gelernt habt!"
Das Gesagt wartete er etwas, bevor er seinem Moku Bunshin ein Nicken gab, wobei dieser sich mit einem Satz nach oben hin bewegte und auf einen der höheren Bäume kletterte, sich deutlich streckte und sich dann in Raiton Chakra einhüllte. Die Zeit würde gleich für die Beiden angehenden Ninjas anfangen zu ticken und so war der Moku Bunshin für Reto eine gute Möglichkeit, sich zurück zu lehnen und nachzudenken, in wie weit er in welchem Fall mit den beiden Knirpsen umgehen sollte. Oben auf dem Baum jedoch war der Moku Bunshin nun bereit und erhob seine Stimme. Laut und hörbar war er zu hören; auch für die beiden Genin, die nicht allzu weit gekommen sein konnten mit ihren Stummelbeinchen: "Eure Minute ist um. Es geht los - habe ich euch erwischt, besteht ihr diese Prüfung nicht und ich schicke euch zurück auf die Akademie!" Das dürfte auch in Kojiros Ohren ankommen. Sicherlich etwas hart, wenn man sich die Aufgabe ansah, aber der Senju wollte gleich testen, was die Beiden nun taten, wenn sie mit einem derartigem Ultimatum konfrontiert wurden. Der Moku Bunshin harrte ein paar Sekunden auf und schoss dann in die Richtung los, in die sich die Beiden davon gemacht hatten. Die Uhr lief...


Angewandte Technik:
Name: Raiton: san·ko ("Blitzfreisetzung: Donnerkeil")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: B
Element: Raiton
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Mittel + gering (pro Post)
Voraussetzungen: Ninjutsu 5, Raiton no Chisana Yoroi, Seishitsuhenka
Beschreibung: Der Anwender sammelt eine mittlere Menge an Chakra in seinem Körper und lässt dieses über die Hände aus diesem austreten. Die Technik efordert ein Verständnis von Elementarveränderung und gute Kenntnisse des Raiton. Sie hat zudem zwei verschiedene Varianten.
Variante 1: Der Anwender sammelt das Chakra direkt an seinem Körper und beginnt mithilfe des Raiton Elements damit, seine eigene Geschwindigkeit zu verstärken. Sein Boost wäre hier 100%. Fuuton Jutsus können die Technik ab dem Chakraverbrauch von Gering durchbrechen, während es Doton Techniken des Chakraverbrauchs Hoch benötigt, um die Technik zu durchbrechen.

Reden | Denken | Handeln

Charakter » Techniken » NBW » Theme

Benutzeravatar
Yato Sabaku
||
||
Beiträge: 104
Registriert: Do 1. Dez 2016, 15:26
Vorname: Yato
Nachname: Sabaku
Alter: 15
Größe: 1,69
Gewicht: 62kg
Rang: Genin
Clan: Sabaku
Wohnort: Konohagakure
Stats: 23
Chakra: 5
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 3
Ausdauer: 5
Ninjutsu: 5
Genjutsu: 0
Taijutsu: 2
Discord: Zulu#5804

Re: Trainingsplatz

Beitragvon Yato Sabaku » So 19. Mär 2017, 17:27

Noch bevor die beiden eine wirkliche Entscheidung treffen konnten, ging es auch schon los. Jetzt hieß es für Arato vollen Einsatz zeigen. Als er hörte, dass er hiernach wieder auf die Akademie müsse, hieß es volle Power. Er sprang sofort auf einen Baum und fing an immer in Bewegung zu bleiben. Er sprang von Busch zu Busch, von Baumkrone zu Baumkrone. Er konnte sich nicht mit dem Senju messen sobald es um Schnelligkeit ging, also musste er sich nebenbei auch gut versteckt halten. Er zählte die Sekunden, eine Sekunde fühlte sich wie eine ganze Minute an. Er musste sich nun versteckt halten und durfte sich nicht ablenken lassen. Er begab sich wieder auf den Boden und versuchte immer mehr Abstand zu halten. Stetig versuchte er falsche Fährten zu legen, mit offensichtlichen Fußabdrücken, in der Hoffnung dies würde irgend eine Wirkung haben. Wie es Kojiro wohl gerade geht? Er hatte kaum genug Zeit um sich über soetwas Gedanken zu machen. Er schien sich nicht sonderlich gut versteckt zu haben, denn auf einmal sprach ihn von hinten jemand an. Arato Matahaka? Er erschrak, blieb aber leise wie er konnte und fing an zu flüstern. Ehm. Ja, das bin ich. Wieso? Er drehte sich um, es war ein Shinobi den er noch nie zuvor gesehen hatte. Ein Bote? Ich soll ihnen mitteilen, dass ihnen ein Team zugewiesen wurde. Sie werden von Aniya Amella ausgebildet und ich sollte sie dorthin berufen. Sie sind momentan in Onkel Sams Sushi Bar. Eigentlich bietet sich dies sehr gut an. Schnell schrieb Arato seine Nachricht auf einen Zettel, welche er an einem Kunai befestigte. Auf dem Zettel stand geschrieben Musst schnell weg, mir wurde ein Team zugewiesen -Arato Er steckte diesem in der Nähe seines Baumes. Okay, danke. Ich geh sofort los. Er drehte sich um und machte sich auf in Richtung Onkel Sams Sushi Bar. Die war ja nicht weit weg und seine Minute müsste er auch füllen. Dennoch würde er etwas langsamer sein. Er hatte keine Zeit mehr sein Schwert zu versiegeln, also befestigte er es am Rücken und machte sich auf den Weg. Für den Fall, dass Reto ihn vor seinem Zettel finden würde, würde er ihm wohl alles erklären müssen.

TBC: Onkel Sams Sushi Bar
Reden / Denken / Jutsus
Bild
Charakter -- NBW
Kleidung

Benutzeravatar
Reto Senju
||
||
Beiträge: 395
Registriert: Di 26. Jan 2016, 15:51
Vorname: Reto
Nachname: Senju
Alter: 22 Jahre
Größe: 195 Zentimeter
Gewicht: 80 Kilogramm
Rang: Jonin
Clan: Senju
Wohnort: Konohagakure
Stats: [39|44]
Chakra: 7
Stärke: 2
Geschwindigkeit: 9
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 1
Taijutsu: 2
Discord: seleucianus

Re: Trainingsplatz

Beitragvon Reto Senju » Fr 24. Mär 2017, 23:01

Kojiro einzufangen war für den Senju keine große Aufgabe. Sein vorlauter Cousin war nicht allzu weit gekommen und ihn direkt aufzuspüren war keine riesige Aktion gewesen. Arato jedoch war eine andere Sache. Der Genin hatte sich entweder gut versteckt oder geschickt einen anderen Weg gesucht. Allerdings dauerte es nicht lange, das er den Zettel des jungen Mannes fand, ihn in die Hand nahm und lächelte, bevor er sich eilends zu Kojiro zurück begab, den er mit verschränkten Armen musterte, schnaufte und dann die Augen lächelnd schloss. "Erstmal - keine Sorge, du kommst nicht zurück auf die Akademie. Nächstes Mal versuchst du mit Arato besser zusammen zu arbeiten - oder eher deinen Teammitgliedern, wenn wir welche bekommen. Arato muss nun zu seinem richtigen Sensei und du gehst auch los und kümmerst dich um deine Wunde. Lass dich einfach richtig versorgen und dann gehst du zu deinen Eltern. Das wäre es für heute. Wir sehen uns morgen wieder, Kojiro-san." Der andere Senju trottete nach einigem Protest, den Reto aber gutmütig nieder starrte, los und der braunhaarige Jonin sah seinem Cousin nach, bis er aus seinem Gesichtsfeld verschwand. Er muss noch einiges lernen, aber er wird es schon schaffen, schoss es ihm durch den Kopf, wobei er den Blick nun auf seine direkte Umgebung lenkte. Das Raiton deaktivierte er, denn er hatte nun keinen Grund mehr zu seiner extrem schnellen Geschwindigkeit. Vielmehr war er anderweitig beschäftigt. Oder würde es sein. Denn das Amon weg war hieß bei weitem nicht, das der Kampf für immer vorbei war. Reto liebte den Frieden sehr und nichts würde ihm mehr zusagen als eine friedliche Welt, aber leider hatte sich dies oft als Utopie erwiesen. Der Senju wollte bereit sein.

tbc: viewtopic.php?f=19&t=6362&p=267604#p267604

Reden | Denken | Handeln

Charakter » Techniken » NBW » Theme

Benutzeravatar
Reto Senju
||
||
Beiträge: 395
Registriert: Di 26. Jan 2016, 15:51
Vorname: Reto
Nachname: Senju
Alter: 22 Jahre
Größe: 195 Zentimeter
Gewicht: 80 Kilogramm
Rang: Jonin
Clan: Senju
Wohnort: Konohagakure
Stats: [39|44]
Chakra: 7
Stärke: 2
Geschwindigkeit: 9
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 1
Taijutsu: 2
Discord: seleucianus

Re: Trainingsplatz

Beitragvon Reto Senju » Sa 22. Apr 2017, 22:13

cf: viewtopic.php?f=19&t=6362&p=271325#p271325

Nach seinem Ausflug in das Domizil der Senju und dem Funkspruch des Tokubetsu Jonin Hiro Uchiha - welchen Reto bereits eher oberflächlich kannte - hatte sich der Senju wieder auf den Weg zurück begeben. Es schien also gleich weitere Arbeit zu geben. Wo wohl Kojiro abgeblieben war? So oder so - er würde es sicherlich noch heraus finden. Ein Uchiha und ein Senju - wenn das mal keine explosive Mischung geben könnte. Retos Gedanken waren ein wenig am dampfen. Er hielt nichts von dem Konflikt zwischen den beiden Clans, jedoch war ihm bewusst, was die Uchiha waren und wie weit sie gehen konnten, wenn sie verzweifelt oder angestachelt waren. Kurzum - der Senju hatte eine gewisse Erwartung an Hiro und auch an die Anderen, die wohl nach oder mit Ihm erscheinen würden. Reto dachte nach, als es kurz dunkel wurde in seinem Kopf und er Hydaelyns Stimme hörte. Der Senju blieb stehen und hielt sich den Kopf. Die Stimme des Schöpfergottes war ebenso schnell vergangen wie sie erschienen war, aber was sie gesagt hatte, war für ihn alle Mal unerfreulich und verhieß nichts anderes als mehr Konflikt, mehr Kampf und somit großes Unheil. Der Senju schnarrte mehr als unzufrieden und dachte kurz nach, sich zu der Hokage aufzumachen, aber das konnte auch warten. Großartig. Ganz großartig. Schauen wir mal, was daraus nun erwachsen wird und auch, was meine lieben Kameraden zu sagen haben.
Ich bin gespannt - wenn ich auch nicht viel anderes bin, aber gespannt kann ich sein.
Verdammt noch mal, was sollte nun genau laufen?

Reden | Denken | Handeln

Charakter » Techniken » NBW » Theme

Benutzeravatar
Suouin Kana
||
||
Beiträge: 620
Registriert: Mi 14. Okt 2009, 17:16
Vorname: Kana
Nachname: Suouin
Rufname: Kan-chan
Alter: 14
Größe: 147cm
Gewicht: 45kg
Rang: Genin
Wohnort: Konohagakure
Stats: 25
Chakra: 5
Stärke: 1
Geschwindigkeit: 3
Ausdauer: 6
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 2
Taijutsu: 1

Re: Trainingsplatz

Beitragvon Suouin Kana » Sa 22. Apr 2017, 23:41

cf:Waisenhaus

Waisenhaus:
Ja das ganze war wirklich verwirrend und auch Hiro konnte damit wohl erst einmal nichts anfangen und erzählte davon, dass die Kinder auch irgendwie Angst hatten und nur durch die Älteren beruhigt werden konnte. Kana hingegen hörte dem Jonin zu und nickt auch darauf. „Ihr wisst nichts über diese Gegner, aber diese ja anscheinend auch nichts über euch. Ich versteh nur nicht, warum will der Schöpfer das wir uns gegenseitig verletzen? Sie hat uns doch alle erschaffen und nun das?“ fragte die junge Genin und seufzte dann leicht dabei, sie sollten zwar zusammen trainieren, aber Kana passte es nicht, dass nun schon wieder eine Art Krieg im Raum stand. Klar hieß es Turnier, aber es ging ja um viele Welten und die, die verlieren, verlieren diesmal wirklich alles. Die Genin schaute den Jonin nachdenklich an, der meinte, dass sie zum Trainingsplatz fliegen sollte. Dort würden sie wohl auf die anderen treffen. Die Iryonin ging immer noch davon aus, dass es sich um Genin oder Chunin handelten. „Ich hoffe ihr kommt mit drei Schülern klar.“ Meinte sie nur und lies sich von Hiro auf Naitos rücken helfen, der zuvor schwanzwedelnd angelaufen kam. Als die Blondine vor Hiro saß, hielt sie sich an Naito fest und drückte sich etwas an den Jonin, denn irgendwie war das fliegen für die Iryonin immer noch recht ungewohnt.

Trainingsplatz:
Am Trainingsplatz war heute anscheinend nicht so viel los, zumindest sah es nicht sehr belebt aus, bevor Naito landete, konnte sie nur einen etwas größeren Mann mit roten Haaren erkennen, aber da war für einen Genin schon etwas zu alt. „Also irgendwie ist noch keiner da.“ Meinte sie dann und würde warten, bis Hiro ihr von Naitos Rücken herunterhelfen würde, denn Kana wollte nicht unbedingt herunter fallen und sich noch weh tun.
Kana redet
Kana denkt


Charakterlinks

Benutzeravatar
Yato Sabaku
||
||
Beiträge: 104
Registriert: Do 1. Dez 2016, 15:26
Vorname: Yato
Nachname: Sabaku
Alter: 15
Größe: 1,69
Gewicht: 62kg
Rang: Genin
Clan: Sabaku
Wohnort: Konohagakure
Stats: 23
Chakra: 5
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 3
Ausdauer: 5
Ninjutsu: 5
Genjutsu: 0
Taijutsu: 2
Discord: Zulu#5804

Re: Trainingsplatz

Beitragvon Yato Sabaku » So 23. Apr 2017, 14:35

CF: Haus der Matahaka-Familie

Konohas Straßen
Direkt nachdem er sein Schwer packte und sein Haus verließ, wusste der junge Genin erstmal nicht wohin mit sich. Er hatte stark verschlafen und es war eine Menge los inmitten des großen Dorfes in Hi no Kuni. Mütter hingen draußen Wäsche auf oder spielten mit ihren Kindern, ein paar spielten hier und dort Ninja. Menschen waren am arbeiten, es war ein Tag wie jeder aber dennoch machte sich bei allen Menschen wahrscheinlich der selbe Hintergedanke breit wie er es auch bei Arato tat. Was wäre, wenn wir es nicht schaffen uns als Welt vor der Schöpferin zu beweisen? Menschen überspielten dies, oder sie glaubten wahrlich an die Kräfte die alle Mitstreiter Konohas und dieser Welt beherrschten. Dennoch war die Sorge der Menschen da, man wusste es nicht. Aber Arato war sich ziemlich sicher, dass er nicht der einzige war den es irgendwie doch nachdenklich machte. Er wollte aber auch nicht daran denken, also machte er sich auf um seiner Lieblingsbeschäftigung nachzugehen. Heute würde wohl Teamintern eh nichts großes passieren also machte er sich auf zum Trainingsplatz. Vielleicht könnte er etwas sein Doton trainieren oder vielleicht noch etwas besser mit seinem Schwert werden.

Am Trainingsplatz
Zu dieser Zeit war der Trainingsplatz noch nicht sonderlich belegt und es waren nicht viele Shinobis hier. Das erste was ihm natürlich sofort förmlich ins Gesicht sprang, war ein Drache. Ein verdammter Drache, welcher vermutlich gerade auf dem Trainingsplatz gelandet war. Es stiegen Personen von ihm ab, ein Mädchen und ein Junge. Das Mädchen kam ihm sogar bekannt vor. Sie konnte nicht älter als er sein, vielleicht genau so alt. Sie gingen wahrscheinlich zur selben Zeit auf die Akademie, deshalb kam sie ihm so bekannt vor. Doch sie war auch nicht das einzige Gesicht, welches Arato in irgendwelchen Zusammenhängen bekannt vorkam. Auf dem Trainingsplatz war auch der Senju anzutreffen, welcher Arato ihn Kojiro in gewissen Maßen trainiert hatte. Arato hielt sich aus den Angelegenheiten der Menschen lieber raus. Der Senju war sicher beschäftigt und die anderen beiden mit dem Drachen waren wahrscheinlich nicht sonderlich daran interessiert noch jemanden mit von der Partie zu haben. Also würde Arato ein paar Meter weiter an einen ruhigeren Platz gehen und sich für sein Training vorzubereiten.

TBC: Haus der Matahaka-Familie
Reden / Denken / Jutsus
Bild
Charakter -- NBW
Kleidung


Zurück zu „Konohagakure no Sato“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast