Krankenhaus

Bekannt für Zusammenhalt und seine zahlreichen erstklassigen Ninja, liegt das Ninja-Dorf in Hi no Kuni.
Benutzeravatar
Hiro Uchiha
||
||
Beiträge: 239
Registriert: Mi 18. Dez 2013, 19:30
Vorname: Hiro
Nachname: Uchiha
Alter: 16
Größe: 1,60 Meter
Gewicht: 58 Kilogramm
Rang: Jonin
Clan: Uchiha
Wohnort: Reisend
Stats: 35/35
Chakra: 5
Stärke: 4
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 6
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 4
Taijutsu: 4

Re: Krankenhaus

Beitragvon Hiro Uchiha » Sa 21. Okt 2017, 20:08

CF: Residenz des Hokagen

Hiro hatte sich zusammen mit Naito dem Drachen aufgemacht zum Krankenhaus, von der Kageresidenz aus nachdem alles weitere mit Reto geklärt war und er wusste wie sie weiter vorgehen sollten. Hiro sollte die Chunin soweit unterrrichten was sie entschieden hatten mit Kratos und dann noch Listen anfertigen was sie noch an Rohstoffen und Versorgungsgütern sowie Medizin da hatten und halt auch was wohl dann fehlte. Das war schon ein schweres Stück Arbeit und Verantwortung, doch der junge Uchiha wusste ja wie er dabei abhilfe schaffen konnte. Mit dem Jutsu der Schattendoppelgänger konnte er genug Dublikate von sich erschaffen welche helfen konnten. So konnte er an mehrere Stellen zur selben Zeit, alles so schnell es ging zusammen tragen. Mit Naito kam er dann auch beim Krankenhaus an und erschuf dort direkt 30 Doppelgänger welche sich überall verteilen sollten im Dorf. Ein paar eben nocht helfen wo Hilfe benötigt wurde, wieder andere kümmerten sich um die Listen von den Lagerstätten, machten dort Bestandsaufnahme und alles und wieder andere suchten die noch verbliebenen Shinobi zusammen und unterrichteten diese über das weitere Vorgehen und wie man sich entschieden hatte zum Schutz der Bewohner, um ihre Sicherheit zu garantieren. Das war der weniger leichte Part, aber Reto wollte sich ja soweit um die ranghöheren Personen kümmern. Natürlich würde nach und nach auch alles an die zivile Bevölkerung getragen werden. Ob alle mit der Entscheidung leben konnten war eine andere Frage. Doch würden sie das schon noch herausfinden wie die Stimmung dazu sich im Dorf veränderte. Wenn die Doppelgänger die Listen soweit hätten, würden sie diese auch so schnell es ging zu Reto in das Büro der Residenz bringen, das hatte Hiro ihm ja gesagt. Aber dazu brauchten sie ja auch ein bisschen. Hiro selbst streichelte seinen Freund und Partner Naito nochmal bevor er das Hospital betrat. Die Drachen waren bereits fort, das hatte man ja schon noch bei der Residenz mitbekommen. Kratos kümmerte sich um seinen Part. Man konnte nur hoffen, dass auch alles wirklich gut ging und die Leute hier wirklich erstmal in Sicherheit waren, wieder aufleben können und nicht gleich der nächste Schrecken vor der Tür stand. So ging Hiro in das Gebäude und Naito folgte ihm. Naja solange er nirgendwo bei störte oder was kaputt machte sollte das gehen. In den Op dürfte er nicht, das hatte Hiro ja auch so nicht vorbei. Nein er wollte sich mit Kana treffen die bestimmt noch hier war und die Leute verarztete. Was die Genin während seiner Abwesendheit mit der Drachendame besprochen hatte, wusste der Uchiha ja nicht, würde das aber wohl bestimmt noch herausfinden. "Kana?!" "Kana?!" rief Hiro im Inneren, obwohl man in einem Krankenhaus ja normal ruhig sein sollte. Okay schreien sollte man nicht, naja und so laut war er nun nich und nach einem Schrei hörte es sich auch nicht an. Nein nein er wollte nur schnell die Genin finden und vielleicht hörte sie ja seine Stimme die nach ihr rief. Bei all den Leuten hier die noch immer überall behandelt wurden, denn nicht alle hatten die Heilung Yseras angenommen das sie dem ganzen misstrauten, konnte man schnell den Überblick verlieren. Darum rief er in der Hoffnung sie hörte ihn und würde zu ihm kommen oder antworten, oder jemand hier wusste wo die Genin war und würde es dem Uchiha sagen. Naito maulte dann auch, versuchte wohl ebenfalls Kana zu rufen, aber wie ihr Name klang das nicht, naja der Tonlaut vielleicht. Hiro lächelte ihn an und dann schnupperte Naito in der Luft. Er wusste bescheid wen sie finden wollten und versuchte wohl ihren Geruch zu wittern, was bei den ganzen anderen Gerüchen von Menschen wohl schwer werden durfte, aber vielleicht bekam Naito das ja hin falls Kana sich nicht meldete oder keiner Hiro Auskunft geben konnte.
Handeln | Reden | Denken | Jutsu

Bild



Benutzeravatar
Suouin Kana
||
||
Beiträge: 643
Registriert: Mi 14. Okt 2009, 17:16
Vorname: Kana
Nachname: Suouin
Rufname: Kan-chan
Alter: 14
Größe: 147cm
Gewicht: 45kg
Rang: Genin
Wohnort: Konohagakure
Stats: 25
Chakra: 5
Stärke: 1
Geschwindigkeit: 3
Ausdauer: 6
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 2
Taijutsu: 1

Re: Krankenhaus

Beitragvon Suouin Kana » So 22. Okt 2017, 23:01

Kratos richtete noch einpaar Worte an die junge Iryonin, die Verständnisvoll nickte, es war wohl gerade die Zeit des Glaubens und Hoffens, mehr hatten sie wohl erst einmal nicht und so wie Konoha da stand, waren viele Dinge nicht mehr so einfach alleine zu stemmen. Es war schon verwunderlich und auch irgendwie schön, dass Ishgard anscheinend Konoha zur Seite stand und helfen wollte. So flog der Drache mit dem Mann weg und die kleine Blondine wank ihnen nach, bis sie sie nicht mehr sehen konnte. Anschließend senkte sie ihre Hand wieder und würde Richtung Treppe gehen, die wieder zurück in das Gebäude und in die Eingangshalle des Krankenhauses führen würde. Kanas Bunshin war noch dabei einige Menschen zu verarzten, die nicht die Hilfe der Drachendame annehmen wollte, was auch verständlich war. Als sie dann unten an kam, hörte sie eine bekannte Stimme nach ihr rufen und sie lief auf Hiro zu und blieb vor ihm stehen. „Da bist du ja wieder. Kratos hat mich über alles informiert.“ Meinte sie und lächelte etwas. „Anscheinend müssen wir auch hoffen, dass alles gut wird und keiner diesen Trick durch schaut.“ Meinte sie dann und rieb sich dann mit einer hand am Hinterkopf. „Als ihr weg wart hab ich ein längeres Gespräch mit Ysera-sama gehabt. Sie ist wirklich freundlich und weiße. Sie sehnt sich auch nach dem Frieden.“ Meinte sie und schaute dann auf Naito. „Wer weis, vielleicht wird er auch mal so werden.“ Meinte Kana dann scherzend und sah dann wieder Hiro an. „Ysera-sama hat uns auch eingeladen nach Dravania. Da könnte Naito seine Familie kennen lernen. Und wir könnten vieles neues sehen und lernen. Was meinst du dazu Hiro?“ fragte Kana, Hiros Meinung war ihr auch wichtig, auch wenn sie furchtbar gerne dort hin gehen wöllte um das ganze sehen zu können. Aber momentan musste sie hier bleiben, bis die Verletzten versorgt sind. Was Ysera-sama aber über Hitagi gesagt hat und das Kana mit ihr reden sollte, das behielt sie erst einmal für sich. So wie es Ysera vor Kratos nicht aussprach. Würde Kana Hiro das jetzt erzählen, würde er sich sicherlich sorgen machen, denn momentan war schon genug passiert. Jedoch wollte Kana mit ihren eigenen Augen sehen und mit ihren Ohren hören, warum Hitagi das getan hat und warum ihr Vorbild so tief gefallen ist.
Kana redet
Kana denkt


Charakterlinks

Benutzeravatar
Hiro Uchiha
||
||
Beiträge: 239
Registriert: Mi 18. Dez 2013, 19:30
Vorname: Hiro
Nachname: Uchiha
Alter: 16
Größe: 1,60 Meter
Gewicht: 58 Kilogramm
Rang: Jonin
Clan: Uchiha
Wohnort: Reisend
Stats: 35/35
Chakra: 5
Stärke: 4
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 6
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 4
Taijutsu: 4

Re: Krankenhaus

Beitragvon Hiro Uchiha » Mo 23. Okt 2017, 12:48

Hiro war auf der Suche nach Kana, die war bestimmt noch hier im Krankenhaus. So rief er ihren Namen um sie bei all dem Trubel hier leichter finden zu können. Auch Naito versuchte das wohl und machte den Laut ihres Namens nach und es dauerte gar nicht lange da schien das Rufen von Erfolg gekrönt zu sein. Kana hatte sie gehört und kam auch direkt zu ihnen, blieb vor dem jungen Uchiha stehen welcher sie freundlich anlächelte. Offenbar wurde das Mädchen schon über alles unterrichtet von Kratos und sie schien Verständnis dafür zu haben. Das war gut und wo sie sich am Hinterkopf mit einer Hand rieb weil auch sie wohl noch ein paar Bedenken zu der ganzen Sache hatte, meinte Hiro: "Wenn Kratos-sama dich schon unterrichtet hat muss ich ja nicht mehr viel sagen. Naja es war keine leichte Entscheidung aber viele Optionen hatten wir nicht oder besser wir haben kaum welche. Und ja wir hoffen einfach mal das alles gut geht. Die Leute sollen darüber ja auch bescheid wissen, nur müssen wir es ihnen eben schonend beibringen. Reto hat mich damit beauftragt es den Chuunin soweit zu sagen, das tun Doppelgänger von mir, er wollte die Oberhäupter der Clans und den Jonin bescheid geben und dann zusammen so eben nach und nach allen, auch den Genin aber das sollen die Senseis und Jonin am besten übernehmen. Da du ja bereits bescheid weißt erübrigt sich das ja irgendwie." Lächelnd kratzte auch er sich dann am Hinterkopf. Er wusste es doch, dass Kana Verständnis dafür hatte. Kana erzählte dann von ihrem Gespräch mit Ysera und ihren Eindruck von der Drachendame. Dazu nickte der junge Uchiha und schaute auch zu Naito wo sie es tat. Der Drache legte den Kopf etwas schief, lächelte aber dann auch wenn man es so nennen konnte. Offenbar wurden sie aber auch eingeladen das Reich der Drachen zu betreten. "Das ist doch schön Kana. Es freut mich das du dich mit ihr verstehen kannst und der Einladung kommen wir natürlich nach. Vorallem wegen Naito. Das hat er verdient. Er hat sich ja auch schon gefreut wo er mit Ysera-sama sprechen durfte, das hab ich gesehen. Aber erstmal müssen wir uns um das hier alles kümmern." Ja die Realität sah leider etwas anders aus. Sie hatten hier eine Aufgabe zu erfüllen und das wusste Kana auch. Erst die Arbeit und dann das Vergnügen so hieß es doch. Hiro kam dann auch etwas näher auf Kana zu und streckte dann seine Hand aus um ihren Kopf zu streicheln, er war einfach froh das er sie hatte und sie ihn wieder aufmuntern konnte und alles. Sie war ein so liebes Mädchen und wollte für alle nur das Beste. Er drückte sie dabei auch etwas an sich heran. Ob andere das jetzt sehen konnte war in dem Moment egal. Hiro freute sich einfach und wo er sie sah nachdem er sie gerufen hatte das hellte sein Gemüt einfach auf. Naito schien das auch gut zu finden, er maulte einfach und wollte seinen Kopf dann zwischen die beiden stecken bzw. rieb seinen Kopf an ihnen ein wenig. Klar der Drache wollte auch geknuddelt werden. Hiro lächelte und tätschelte die Schnauze von Naito ehe er dann meinte: "Ah genau ich soll auch Listen anfertigen von Vorräten die wir noch haben, was wir noch benötigen auch von Medizin und alles. Aber da kannst du mir sicherlich helfen. Medizin ist ja dein Bereich Kana." Er grinste und kratzte sich am Hinterkopf. Ja das war ihr Bereich und sicherlich half sie ihm, sie könnten sich auch sofort an die Arbeit machen eine Bestandsaufnahme durchzuführen, außer Kana wurde noch irgendwo gebraucht. "Also falls du nicht noch wo gebraucht wirst, dann versuch ich sonst allein mein Glück. Irgendwie krieg ich das sicherlich schon hin, ansonsten da du dich hier besser auskennst folge ich dir zu den Lagern usw." meinte er im Anschluss und wartete ihre Reaktion ab.
Handeln | Reden | Denken | Jutsu

Bild



Benutzeravatar
Suouin Kana
||
||
Beiträge: 643
Registriert: Mi 14. Okt 2009, 17:16
Vorname: Kana
Nachname: Suouin
Rufname: Kan-chan
Alter: 14
Größe: 147cm
Gewicht: 45kg
Rang: Genin
Wohnort: Konohagakure
Stats: 25
Chakra: 5
Stärke: 1
Geschwindigkeit: 3
Ausdauer: 6
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 2
Taijutsu: 1

Re: Krankenhaus

Beitragvon Suouin Kana » Mo 23. Okt 2017, 23:36

Kana war über alles informiert, das machte die Sache wohl auch etwas leichter und anscheinend hatte auch Hiro etwas bedenken dabei, aber wirklich viele Alternativen hatten sie nicht. Konoha stand ohne Führung da und auch viele Shinobis, die anscheinend zu Hitagi stehen und wohl auch zu dieser Tat, sind wohl auch aus dem Dorf geflohen, zumindest war der Anbu Captain bei ihr. Hiro erklärte auch wie das wohl nun von statten geht und zu erst wohl die Jonin und Chunin informiert wurden, wohl war Kana auch eine der ersten, aber das war wohl auch daran geschuldet, dass sie Kratos noch vor seine Abreise sehen konnte. Die Blondine nickte als Hiro sprach. „Es wird wohl das Beste sein, ich hoffe aber auch, dass das Dorf sich auch wieder stabilisiert und das ganze nicht nach hinten los geht.“ Meinte sie und erzählte dann kurz darauf mit ihrer Unterhaltung mit der Drachendame und war darüber auch sehr erfreut. Nachdem Hitagi verschwunden ist und irgendwie wie ein gefallener Engel für Kana war, konnte das Gespräch mit der Drachenfrau die Genin wieder etwas aufmuntern. Wer weis so genau ob Hitagi nicht irgendwie dazu gezwungen oder beeinflusst wurde. Wie Ysera-sama sagte, musste man sich davon wohl ein eigenes Bild machen und daher hoffte Kana immer noch, dass die alte Hitagi noch irgendwo da draußen war. Vielleicht wurde ihr Licht das sie eins zu eine Vorbild machte von irgendetwas getrübt, leider von was wusste Kana so genau nicht. Hiro sprach dann über das Angebot von Ysera und anscheinend würde er dem ganze auch nachkommen wollen, schließlich konnte man Naito sicherlich nicht alleine gehen lassen und der Drache freut sich doch sicherlich auch endlich noch mehr von seiner Art zu sehen. Der Uchiha wusste aber auch wie Kana, das erst das Dorf wieder hergestellt werden muss und Kana musste die Verwundeten verarzten, das war ihre Aufgabe als Iryonin und sie besaß nicht so große Kräfte wie Ysera-sama, das waren ganz andere Welten und das wusste sie. Jedoch wollte Kana nicht nur aus Spaß nach Darvania, sie wollte auch mehr erfahren und vielleicht konnte sie auch etwas lernen, was sie auf ihren Weg weiter bringt eine gute Iryonin zu werden und ihren Patienten zu helfen. Hiro tätschelte dann ihren Kopf und Kana lehnte sich an den Uchiha an und lächelte zufrieden, auch Naito wollte mit machen und drückte seinen Kopf gegen beide. „Ich frag mich wie Naito aussieht, falls er sich in eine Art Mensch verwandeln kann.“ Dachte Kana etwas laut und lächelte dann. Ja irgendwie konnte man sich noch nicht so vorstellen das Naito mal so weiße wie Ysera werden kann, aber er war ein Drache und wahrscheinlich wird er noch leben, wenn Kana und Hiro schon sehr lange nicht mehr sind. Dann viel Hiro auf einmal etwas ein, er brauchte eine Bestandsliste der vorhandenen Medikamente, wollte aber das alleine tun, sollte Kana keine Zeit haben. „Mein Bunshin kümmert sich gerade um die Verletzten, wir können solange ins Lager gehen und die Liste erstellen.“ Meinte sie und würde dann Hiros Hand nehmen und zum Medizinischen Lager des Krankenhauses laufen. Kana war sich eigentlich sicher, dass von allem noch etwas da sein müsste. Auch wenn es momentan viele Verletzte gibt, jedoch wäre es nicht unklug nach dem ein oder anderen zu schauen. Angekommen öffnete das Mädchen die Tür und sie gingen hinein. „Da ich und einige andere keine größeren Heiljutsus können und wir daher auf herkömmliche weiße die Menschen verarzten. Benötigen wir meist viel Desinfektionsmittel und vor allem Verbände. Da die meisten Verletzungen Bisswunden sind. Dazu kommen einige die sich etwas gequetscht haben, da sie in ihrem Wahn irgendwo drübergestolpert sind. Daher wird auch viel Schmerzmittel und Wundsalber verbraucht“ listet sie so aus dem Kopf auf. Kana wusste ja in etwa, was jeder Patient benötigt und die meisten Verletzungen waren diese Bisswunden, die anscheinend den Virus übertragen haben.
Kana redet
Kana denkt


Charakterlinks

Benutzeravatar
Hiro Uchiha
||
||
Beiträge: 239
Registriert: Mi 18. Dez 2013, 19:30
Vorname: Hiro
Nachname: Uchiha
Alter: 16
Größe: 1,60 Meter
Gewicht: 58 Kilogramm
Rang: Jonin
Clan: Uchiha
Wohnort: Reisend
Stats: 35/35
Chakra: 5
Stärke: 4
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 6
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 4
Taijutsu: 4

Re: Krankenhaus

Beitragvon Hiro Uchiha » Di 24. Okt 2017, 13:06

Hiro hatte Kana gefunden und wollte sie auch aufklären über das was Kratos, Reto und er gesprochen und entschieden hatten, doch musste er das wohl nicht mehr da die Genin bereits von dem Aurion in Kenntnis gesetzt wurde. Das erleichterte vieles und Kana schien es auch verstanden zu haben, konnte es verstehen, hoffte aber auch das nicht alles nach hinten los ging. Dabei nickte Hiro nur. Groß was zu sagen dazu gab es dann ja nicht mehr. "Das hoffe ich auch. Wir müssen einfach das Beste draus machen und weiter sehen und dann selbst intern jemanden bestimmten der den Posten auch übernehmen kann. Momentan ist das aber ziemlich schwer..."ja wer war tatsächlich für die Aufgabe geeignet? Das würde sich wohl in der Zukunft noch zeigen. Anschließend sprach Kana etwas über Ysera-sama und einer Einladung in das Reich der Drachen wo Hiro ihr auch zustimmte, dass sie der Einladung nachkamen aber erstmal mussten sie sich hier im Dorf um alles kümmern und wenn das soweit stabil war, dann konnten sie wohl den Drachen einen Besuch abstatten. Hiro umarmte Kana dann auch bzw. drückte sie an sich und tätschelte ihren Kopf. Natürlich wollte Naito auch was davon abhaben und drückte seinen Kopf gegen die beiden jungen Menschen, sodass Hiro auch seinen Kopf tätschelte. Kana fragte sich dann wie Naito aussieht falls er sich verwandeln könnte wie Ysera es auch tat. Hiro überlegte und meinte dann: "Naja ich weiß nicht, aber ich denke mal er hat dann schwarze Haare bestimmt oder so. Das würde ja passen. Und ich hab Naito versucht das Verwandlungsjutsu beizubringen. Es hat auch schonmal geklappt und naja da sah er dann aus wie ich aber er hat sich immernoch benommen wie er halt ist. Das war eine lustige Situation." Wo er das so sagte musste der junge Uchiha kurz lachen, denn die Situation damals war wirklich lustig. Sie hielt nicht lange an aber es war witzig anzusehen für die Waisenkinder wie da zwei Hiros waren wobei einer von ihnen den anderen abschlecken wollte so wie es Naito auch manchmal tat. Doch das Vergnügen sollte ja erst später kommen. Sie hatten noch was zu erledigen und Hiro klärte die junge Kunoichi auf was er von Reto für eine Aufgabe erhalten hatte und würde zur Not auch allein hier weiter machen können mit der Bestandsaufnahme der Medikamente falls Kana keine Zeit hätte da sie anderswo gebraucht wurde. Doch meinte die Genin, dass ihre Doppelgänger sich um die Verletzten kümmerten. Sie konnten also ins Lager und sie würde Hiro helfen. Der Special Jounin nickte ihr daraufhin zu und ließ ihre Hand die seine nehmen und zum Lager führen. Naito tappste natürlich hinterher bis sie dann ankamen und Kana die Tür öffnete. Der Drache war wohl etwas zu groß um reinzugehen, nachher warf er noch alle Regale usw. um und das wäre dann ein Chaos. Sicher nicht mit Absicht nein dennoch könnten sie das jetzt wohl eher weniger gebrauchen. So streichelte Hiro seinen treuen Freund und wies diesen an schön brav zu warten, aber er könnte ja reingucken sie also Kana und Hiro waren ja da, in der Nähe. Der Drache kam dem auch nach und legte sich einfach auf dem Boden im Gang vor dem Lager hin und schaute herein. Kana und einige andere Ärzte waren auf das was hier war angewiesen da sie keine größeren Heiltechniken besaßen, so sagte es ihm die Genin und Hiro nickte daraufhin. Sie brauchten vorallem Desinfektionsmittel und Verbände wegen den ganzen Bisswunden. Also waren das Güter die ziemlich schnell aufgebraucht sein durften. Wundsalben und Schmerzmittel ebenfalls. Hiro hatte Listen dabei, also ein Klemmbrett mit Papier wo er alles notieren konnte. Das hatten andere Bunshin von ihm auch die an anderen Stellen im Dorf alles notierten was an Beständen da war. So nahm er ein paar Blätter aus dem Klemmbrett heraus und reichte diese Kana und meinte dann: "Wenn du mir helfen magst, dann geht das schneller und das kann zu Reto gebracht werden. Dann kann man die Bestände die hier am meisten gebraucht werden bestimmt auch schnell aufgefüllt werden." Bestimmt halt die Kunoichi dabei, sie brauchte nur noch eine feste Unterlage für das Papier, aber da ließ sich hier bestimmt was finden, zumal ein Tisch und Stühle waren auch hier und Stife, die gab es ja überall. Hiro machte sich jedenfalls dran und schrieb Sachen auf, auch die Anzahl. Die Dinge die Kana genannt hatte waren ganz oben und die hatte er auch fett markiert und unterstrichen, als Zeichen das diese sehr wichtig waren bzw. benötigt wurden. Natürlich hatte das Krankenhaus noch vieles da aber bei dem was passierte ging das natürlich auch schnell zur Neige. Er hatte ja auch überall im Dorf Erste Hilfe Koffer verteilen lassen. "Wo du meinst was am meisten benötigt wird Kana, markier das bitte oder mach es kenntlich das man bescheid weis. Ich kenn mich da ja nicht so aus, aber die Sachen die du mir eben genannt hast die hab ich schon und schreib schreib jetzt einfach noch auf was alles da ist und wieviel davon und dann vergleichen wir die Listen dann nochmal wenn wir fertig sind und du sagst mir bei meiner was wichtig ist an Medikamenten usw." Das hörte sich doch nach einem guten Plan an. Sobald Hiro seine Liste dann fertig hatte, was ein wenig dauerte natürlich, legte er das Klemmbrett auf den Tisch im Lagerraum und wartete auf die Genin, dass sie beide die Listen nochmal durchgehen konnten.
Handeln | Reden | Denken | Jutsu

Bild



Benutzeravatar
Suouin Kana
||
||
Beiträge: 643
Registriert: Mi 14. Okt 2009, 17:16
Vorname: Kana
Nachname: Suouin
Rufname: Kan-chan
Alter: 14
Größe: 147cm
Gewicht: 45kg
Rang: Genin
Wohnort: Konohagakure
Stats: 25
Chakra: 5
Stärke: 1
Geschwindigkeit: 3
Ausdauer: 6
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 2
Taijutsu: 1

Re: Krankenhaus

Beitragvon Suouin Kana » Mi 25. Okt 2017, 21:29

Es waren harte Zeiten für Konoha und so griffen sie zu einem Trick um das Dorf vor Banditen zu schützen, bis ein neuer Hokage gewählt werden konnte. Wie Hiro es schon sagte, jedoch wusste Kana nicht, wer diese Aufgaben überhaupt übernehmen konnte, ihr viel kein Jonin ein, der wirklich zu so etwas fähig wäre. Die Blondine sagte aber dazu nichts, denn momentan waren andere Dinge wichtiger und das waren die Dorfbewohner, die sich auf die Iryonin verließen. Kanas Bunshin arbeitete weiter während sie sich mit Hiro unterhielt. Auch das sie von der Drachenfrau eingeladen wurden und Kana wollte unbedingt mehr sehen von dieser Welt und noch mehr, vor allem Wege die ihr halfen eine besser Iryonin werden zu können und um andere Leben zu retten. Dabei rutschte ihr auch etwas zu Naito heraus, denn er war zwar noch jung, aber irgendwann konnte er so ähnlich Ysera-sama werden und auch eine menschliche Form annehmen. Hiro hatte hierzu wohl schon einpaar Vorstellungen. Schwarze Haare, ja das passte zu einem schwarzen Drachen wie Naito, aber das was Ysera-sama nutzte sah nicht wie ein normales Verwandlungsjutsu aus, eher das es ihre natürliche Gestallt war, daher glaubte Kana nicht das es nur eine Art Jutsu war. Das aber ein Hiro sich wie Naito benahm, brachte Kana etwas zum schmunzeln. Ein Hiro der alle versuchte mit seiner Zunge ab zu lecken, das war sicherlich ein lustiger Anblick. Aber da dafür war wohl keine Zeit, sie mussten ins Lager und die Bestände überprüfen und dabei viel Kana gleich einiges auf, das man immer brauchte und gerade jetzt wohl eine große Nachfrage war und das zählte sie vor Hiro auf, während sie das medizinische Lage des Krankenhaus sich ansahen. Naito lag währenddessen draußen und sah nur zu. „Klar helfe ich dir, ohne die Medikamente können wir ja keine Patienten mehr behandeln. Das was ich dir gesagt hab, hast du schon aufgelistet?“ fragte sie nach und hörte weiter zu, während sie überlegte, was vielleicht noch nötig war oder nötig werden konnte. Hiro hat anscheinend alles aufgeschrieben und machte eine Stückliste, was alles im Lager da war. „Was vielleicht mal benötigt werden könnte, währe Antibiotika. Menschlicher Speichle enthält viele Bakterien, das kann zu einer Blutvergiftung führen oder Entzündungen. Das kannst du auch gleich auf die Liste setzen Hiro.“ Meinte sie und durchstöberte die Regale, was alles noch da war und was kurz davor war aus zu gehen. Was sie alles auf die Liste setzten. Was besonders wichtig war, klingelte die Iryonin mit einem Kreis klar erkennbar ein.
Kana redet
Kana denkt


Charakterlinks

Benutzeravatar
Hiro Uchiha
||
||
Beiträge: 239
Registriert: Mi 18. Dez 2013, 19:30
Vorname: Hiro
Nachname: Uchiha
Alter: 16
Größe: 1,60 Meter
Gewicht: 58 Kilogramm
Rang: Jonin
Clan: Uchiha
Wohnort: Reisend
Stats: 35/35
Chakra: 5
Stärke: 4
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 6
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 4
Taijutsu: 4

Re: Krankenhaus

Beitragvon Hiro Uchiha » Do 26. Okt 2017, 18:30

Kana und Hiro waren zusammen zum Lagerraum für die Medikamente und weiteres Zubehör was ein Krankenhaus so benötigte gegangen. Dort wollten sie dann eine Bestandsaufnahme machen, eine Inventur wenn man so wollte. Den Auftrag hatte der junge Uchiha von Reto bekommen, war es ja auch wichtig in der momentanen Situation die genauen Ressourcen zu bestimmen. Naito der schwarze Drache wartete draußen im Gang, hatte sich dort hingelegt und schaute nur in den Raum herein. Kana erzählte dem Schwarzhaarigen auch was alles wichtig war und das notierte Hiro auch direkt. Für die Genin holte er ein paar Zettel von seinem Klemmbrett raus damit sie ihm helfen konnte. Zu zweit alles aufschreiben ging schneller und die Genin wollte ihm dabei auch helfen. Hiro nickte auf ihre Frage hin ob er das zuvor gesagte notiert hatte. "Ja habe ich" meinte er nur noch mal der Verständigung halber. Kana sollte auch noch aufschreiben was wichtig war, sie kannte sich als Medic ja damit besser aus als Hiro und konnte angesichts der Lage da besser entscheiden wovon sie mehr brauchten bzw. was wohl schnell zur Neige ging. Wo Hiro dann Dinge notierte auf seinen Zetteln hörte er auch seiner Freundin zu und nickte abermals: "Antibiotika okay" und schrieb das dann auch auf und machte es kenntlich das es wichtig war. So ging es dann weiter bis sie wohl fertig waren und Hiro legte dann sein Klemmbrett auf den Tisch. "Lass ma sehen was du alles hast, wobei ich denke das was wichtig ist weißt du am besten." Und dann würden sie die Listen durchgehen und Hiro diese anschließend in das Klemmbrett heften, dass alles geordnet und sicher verwahrt war. Reto sollte diese Liste dann so schnell es ging bekommen damit er alles weitere an Kratos geben konnte der ja Unterstützungsgüter zugesichert hatte. Hiro sah seine Freundin dann auch an und sich kurz nochmal im Raum um. "Gibt das noch ein Lager mehr oder sieht es da genauso aus, dann bräuchten wir da ja nur die Dinge zählen und dazu notieren. Falls nicht, dann sollten wir hier fertig sein. Meine Doppelgänger haben bestimmt auch schon ihre Listen fertig. Dann kann die zu Reto gebracht werden." Ja seine Arbeit hier war wohl getan und er könnte dann wohl weiter. Doch was war mit Kana? Sie hatte bestimmt noch was zutun oder? Wobei ihre Doppelgänger halfen ja auch mit. Gut das er ihr damals das Jutsu beigebracht hatte, hier half es nämlich wirklich gut und sie konnte an mehreren Orten gleichzeitig helfen. Hiro machte es ja genauso. Aber dann fiel dem Jungen etwas ein was er wegen dem Ganzen was passiert war vergessehen hatte. Die Waisenhauskinder. Reto hatte sie zurückgebracht und ihnen ging es wohl gut, aber er wollte sie sehen. Sie wussten ja bestimmt noch nicht was alles passiert war. Und wie war es mit Kanas Familie? Mit Daisuke? "Sag mal Kana, sollen wir vielleicht nach Daisuke sehen? Ich weiß ja nicht und ich hoffe das ihm nichts passiert ist, aber er macht sich bestimmt auch Sorgen oder?" Hatte sich die Genin vielleicht auch schon die Frage gestellt oder auch nicht dran gedacht weil einfach soviel zutun war? Zumal sie war ja auch beim Tunier gewesen und alles, da ging sowas schnell mal unter. Die Waisenkinder waren okay das wusste Hiro, bei ihnen würde er später vorbeischauen und sie aufklären über alles. Aber erstmal wartete er nun die Reaktion seiner Freundin ab und was sie dann machten.
Handeln | Reden | Denken | Jutsu

Bild



Benutzeravatar
Suouin Kana
||
||
Beiträge: 643
Registriert: Mi 14. Okt 2009, 17:16
Vorname: Kana
Nachname: Suouin
Rufname: Kan-chan
Alter: 14
Größe: 147cm
Gewicht: 45kg
Rang: Genin
Wohnort: Konohagakure
Stats: 25
Chakra: 5
Stärke: 1
Geschwindigkeit: 3
Ausdauer: 6
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 2
Taijutsu: 1

Re: Krankenhaus

Beitragvon Suouin Kana » Di 31. Okt 2017, 22:21

Zu Zweit gingen sie das Lager das Krankenhauses durch, was alles wichtig war und was wohl bald auch ausgehen konnte und so notierte Kana einpaar Dinge, so wie es Hiro tat und sie sprach vor allem von den Sachen, die wohl in der nächsten Zeit ausgehen konnten, da die Verletzungen alle recht ähnlich sind und daher auch auf gleiche Weiße behandelt werden mussten. Die kleine Iryonin lass sich noch einmal die Liste durch und würde diese dann wieder Hiro geben, der das ganze in einem Klemmbrett unterbrachte und wohl später zu Reto bringen würde. „Ich denke da fehlt nun nichts mehr. Zumindest ist mir nichts aufgefallen, das fehlen könnte.“ Meine die Blondine dann und schaute dabei Hiro weiterhin mit einem lächeln an. Wahrscheinlich musste sie gleich wieder zurück ins Krankenhaus und einige Leute verarzten, denn es tauchte immer wieder neue Patienten in der Eingangshalle auf. Hiro fragte über ein zweites Lager und Kana schüttelte den Kopf. „Das hier ist alles“ meinte sie, das Lager war ja auch recht groß und im normalen Fall brauchte sie ja auch nicht alle Medikamente die hier aus lagen und daher war die Liste wohl schon fertig. Hiro musste das ganze wohl dann zurück zu Reto bringen und anscheinend war auch noch viel Arbeit zu tun. „Ich werde wohl noch mit meinen Bunshin einige Schichten fahren müssen. Irgendwie fehlen einpaar Iryonin, ich hab auch Aniya schon einige Zeit nicht mehr gesehen. Es wäre schön wenn sie hier wäre.“ Meinte Kana dann und hörte Hiro Worte zu den Waisenkindern. Ja zum glück ging es ihnen gut, aber der Uchiha wollte wohl am liebsten selber nach ihnen schauen und fragte dann nach Daisuke. Kana wusste aber das Daisuke ein eher zäher Hund ist und er sich nicht so einfach von irgendwelchen Fremden beißen lies. Es tät sie aber auch nicht verwundern, wenn er daheim wäre und schlafen würde und das ganze verpennt hat. Kana schaute Hiro an. „Ich denke eher, er macht sich um mich sorgen, aber ich kann auch nicht einfach das Krankenhaus verlassen. Wir haben soviel zu tun und daher ist jeder Iryonin wichtig Hiro.“ Meinte sie und lächelte weiterhin, wenn die meisten Verarztet sind, schaute Kana daheim mal vorbei und wenn Daisuke sie sucht, weis er ja, dass er sie wahrscheinlich am Krankenhaus finden kann.
Kana redet
Kana denkt


Charakterlinks

Benutzeravatar
Hiro Uchiha
||
||
Beiträge: 239
Registriert: Mi 18. Dez 2013, 19:30
Vorname: Hiro
Nachname: Uchiha
Alter: 16
Größe: 1,60 Meter
Gewicht: 58 Kilogramm
Rang: Jonin
Clan: Uchiha
Wohnort: Reisend
Stats: 35/35
Chakra: 5
Stärke: 4
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 6
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 4
Taijutsu: 4

Re: Krankenhaus

Beitragvon Hiro Uchiha » Mi 1. Nov 2017, 13:06

Die Bestandsaufnahme war dann auch bald beendet und alle wichtigen Sachen und Vorräte an Medizin notiert. Damit war die Liste aus dem Krankenhaus wohl auch fertig und Hiro konnte diese zu Reto bringen. Auf die Frage ob es noch ein weiteres Lager gab verneinte dies Kana, das hier war das Einzige. Also waren sie wirklich fertig. Dennoch stand vieles an Arbeit an. Es gab immernoch Verletzte und wohl würden noch ein paar hier her gebracht werden, wohl aber bereits erst versorgt soweit denn Hiro hatte ja zuvor Erste-Hilfe Koffer überall im Dorf verteilt. Kana musste wohl noch hier bleiben und mit ihren Doppelgängern viele Schichten übernehmen. Waren sie an Ärzten doch unterbesetzt. Auch von Aniya fehlte jede Spur. Stimmt sie hatte sich schon länger nicht gemeldet aber Hiro wusste ja vom Tor das sie sich dort um Verletzte kümmerte. Vermutlich steckte sie nur in Arbeit fest. "Ich weiß nicht aber vielleicht hat Aniya viel zutun. Ich mein sie war ja am Tor und wo mein Doppelgänger ihr Sachen brachte sah sie sehr beschäftigt aus mit dem Behandeln von Patienten. Daher denke ich, dass sie im Dorf hilft wo sie kann. Sie meldet sich bestimmt schon." Das konnte man nur hoffen. Hiro lächelte seiner Freundin auch zu, wollte ihr ein wenig Mut machen. Sie hatten ja noch viel zutun. Der junge Uchiha erwähnte auch die Waisenkinder, welche wohl aber alle in Ordnung waren und auch Daisuke erwähnte er, fragte Kana ob sie nach ihm sehen sollten, ihrem Ziehvater. Dabei schaute die Genin ihn dann an und gab ihm eine Antwort. Bestimmt machte Daisuke sich Sorgen und Kana hatte auch Recht damit, dass sie hier nicht so einfach wegkonnte, jeder Artninja war wichtig. Gut das Ysera-sama einigen Leuten helfen konnte, zwar nicht allen da viele sich nicht trauten aber doch einigen. Das half schon ungemein. "Ich verstehe aber wir bzw. du solltest ihm schon irgendwie bescheid geben oder nach ihm sehen damit alle Gewissheit haben." Er lächelte sie dabei auch an und sah dann auf seine Liste, das Klemmbrett und würde anschließend heraus gehen und nach einem seiner Bunshin pfeifen. Die waren ja immernoch hier und einer hörte es auch und kam dann zu dem Lagerzimmer. Naito der die ganze Zeit im Gang lag richtete sich auch wieder auf, da sie jetzt wohl weiter konnten. Hiro drückte das Klemmbrett dem Doppelgänger in die Hand und meinte: "Hier die Liste muss zu Reto in die Residenz gebracht werden, wenn du unterwegs noch welche von mir findest mit Listen die fertig sind, kannst du die auch mitnehmen." und der Bunshin machte sich dann sogleich auf dem Weg. Hiro wollte wohl hier bleiben wie es aussah und so meinte er dann auch zu Kana: "Wenn du hier bleiben musst dann helf ich dir. Ich bin zwar kein Arzt aber ich kann helfen und zwei Hände mehr ist besser als keine." Damit hatte der Uchiha wohl soweit Recht. Assistieren konnte er bestimmt irgendwie und wenn es nur etwas halten war oder so. Wenn Kana ihm Aneisungen gab konnte er das bestimmt machen. Seine Bunshin halfen hier ja auch schon die ganze Zeit mit. Einer von ihnen die im Dorf waren würde vermutlich auch das Waisenhaus aufsuchen und dort bescheid geben. Denn so wie Hiro waren auch seine Schattendoppelgänger. Ein paar von ihnen hatten sich aber auch schon aufgelöst und er erhielt immer wieder Informationen was diese erlebt hatten. Die Nachricht von dem erdachten Plan des Aurion, die Wahl des Hokagen und das alles wurde überbracht. Teilweise traf es auf Zustimmung, dass es so wohl am besten war, andere sagten gar nichts sondern ließen nur den Kopf mit einem leeren Blick hängen, wo die Doppelgänger dann auch versucht haben durch Gutes zureden die Leute zu überzeugen. Aber eine solche Reaktion war abzusehen, hatten sie doch zuvor in der Residenz darüber gesprochen. Es dauerte auch seine Zeit, so schnell solche Nachrichten verdauen usw. das konnte nicht jeder. Ein wenig betrübt schaute Hiro drein und Naito maulte kurz, ehe Hiro dann lächelnd den Drachen streichelte und anschließend zu Kana blickte: "Sollen wir dann an die Arbeit? Wie gesagt ich helfe dir, aber du musst mir sagen was ich machen soll und wie." Das konnte die Genin bestimmt und gemeinsam würden sie sich wohl auf den Weg zu einem weiteren Patienten machen der Hilfe benötigte. Naito käme soweit auch mit, natürlich würde der Drache wohl im Gang warten, denn er passte ja nicht durch jede Zimmertür durch.

tbc: Kagebunshin zur Residenz (Verlinkung folgt)
Handeln | Reden | Denken | Jutsu

Bild



Benutzeravatar
Suouin Kana
||
||
Beiträge: 643
Registriert: Mi 14. Okt 2009, 17:16
Vorname: Kana
Nachname: Suouin
Rufname: Kan-chan
Alter: 14
Größe: 147cm
Gewicht: 45kg
Rang: Genin
Wohnort: Konohagakure
Stats: 25
Chakra: 5
Stärke: 1
Geschwindigkeit: 3
Ausdauer: 6
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 2
Taijutsu: 1

Re: Krankenhaus

Beitragvon Suouin Kana » Sa 4. Nov 2017, 22:32

Sie waren durch und wussten nun in etwas, was Konohagakure aus Ishgard benötigen würde. Kana seufzte dann leise, irgendwie war es immer noch schrecklich wenn man zurück blickt und es wird sie auch einige Zeit noch verfolgen. Vor allem aber haben einige Shinobis das Dorf verlassen und anscheinend Konoha den Rücken gekehrt, was der jungen Iryonin schon etwas auf der Seele lastete, denn sie dachte auch immer, dass das Dorf eine große Familie war und alle für einander da sind. Auch wenn einige das anscheinend nicht so sehen, so will Kana für ihr Dorf immer da sein, wobei sie eigentlich auch keinen Unterschied zog zu anderen Patienten. Wer verletzt ist wird versorgt und jedes Leben ist kostbar. So freute es sie aber auch das Ishgard anscheinend nun helfen wollte, eigentlich mussten sie nicht und nachdem was sie mit Kratos und der Drachenlady besprochen hatte, wirkte es auch nicht so, dass Konoha irgendwann einmal eine Rechnung für diesen Gefallen zahlen muss. Kana fand es schön dass anscheinend noch andere Nation und vor allem noch mehr Menschen da draußen den Frieden wollen und solange nur eine Person dieses Ziel verfolgt, war eine geeinte Welt kein Traum mehr. Sie schaute sich kurz noch einmal die Listen an und dabei viel ihr auf, dass sie Aniya schon einige Zeit nicht gesehen hat, dabei platzte das Krankenhaus fast aus allen nähten, trotz der Hilfe der Drachenfrau. Aber Hiros Antwort darauf klang sehr logisch, das Dorf war ja auch nicht klein und sicherlich gab es auch Verletzte, die alleine es nicht mehr zum Krankenhaus schaffte. Kana nickte dann kurz „Du hast recht, sie hat sicherlich vieles zu tun. Ich wünschte dass ich mit meine Ausbildung weiter wäre und mehr für die Menschen tun könnte als das, was ich gerade tun kann.“ Meinte die Blondine und meinte dann „Darum muss ich auch weiter gehen und meine Ziele verfolgen.“ Meinte sie und lächelte dann Hiro an. Ja Kana wollte allen helfen und das war ein Licht in ihr ohne Trübung ohne Makel, so als hätte Kana bisher noch nie etwas böses sehen müssen und dabei hat sie in ihren jungen Jahren schon einiges gesehen. Als dann das Thema Daisuke auf kam, war Kanas Antwort vielleicht etwas nüchtern, aber sie kannte ihren Ziehvater, aber auch Hiro hatte recht und sie lächelte. Kurz darauf machte sie ein Fingerzeichen und ein Bunshin erschien, der kurze darauf aus dem Krankenhaus lief. „So kann ich ihn erreichen und ihr helfen.“ Meinte sie dann und Hiro würde wohl merken, dass das Kage Bunshin für Kana mittlerweile kein Problem mehr dar stellte. Es war sicherlich erstaunlich wie schnell die Genin ein Ninjutsu lernen konnte. Hiro schickte dann auch einen Bunshin los und blieb dann bei Kana, er wollte helfen und würde wohl auf eine Antwort der Genin warten. „Also das meiste sind Bisswunden. Erst reinigst du die Wunde, ab und an sind Fremdkörper darin, solltest du sie nicht lösen können, dann ruf mich oder einen anderen Iryonin. Sonst nimmst du etwas Desinfektionsmittel und reinigst die Wunde damit, anschließend drückst du eine Wundauflage darauf und bindest einen Verband darum. Das bekommst du hin Hiro oder soll ich es dir erst einmal zeigen?“ fragte sie dann. Nanu, was ist denn da passiert, ist auf einmal die Schülerin zur Sensei geworden? Kana wartet dann auf die Reaktion von Hiro. Sollte er es sich am Anfang nicht selber trauen, würde die junge Iryonin es ihm an einem Patienten zeig, natürlich aber auch nur, wenn der Patient das auch will.
Kana redet
Kana denkt


Charakterlinks

Benutzeravatar
Hiro Uchiha
||
||
Beiträge: 239
Registriert: Mi 18. Dez 2013, 19:30
Vorname: Hiro
Nachname: Uchiha
Alter: 16
Größe: 1,60 Meter
Gewicht: 58 Kilogramm
Rang: Jonin
Clan: Uchiha
Wohnort: Reisend
Stats: 35/35
Chakra: 5
Stärke: 4
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 6
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 4
Taijutsu: 4

Re: Krankenhaus

Beitragvon Hiro Uchiha » So 5. Nov 2017, 20:13

Kana machte sich wohl Sorgen um Aniya bzw. fragte sich wo diese war, da man ihre Hilfe hier gebrauchen konnte. Hiro antwortete darauf und meinte, dass die Iryonin im Dorf bestimmt viel zutun hatte. Überall mussten ja Verletzte versorgt werden und das dauerte schon seine Zeit. Sie meldete sich bestimmt schon, hatte sie ja einen Funkempfänger. "Du machst doch schon sehr viel Kana. Du kannst in dem Bereich mehr als ich und kleine Dinge tragen auch zum großen Ganzen bei. Und ich bin mir sicher aus dir wird mal eine sehr gute Ärztin, wenn nicht sogar die Beste. Denn du bist lieb und das zu allen und bemühst dich wirklich sehr." Das war ein Kompliment wenn man so wollte. Das meinte Hiro auch so wie er es gesagt hatte. Wie reagierte die Genin darauf? Wegen Daisuke, dem Ziehvater der Genin sagte der junge Uchiha auch etwas und bestimmt hatte Kana Recht, dass es ihm gut ging usw. aber ihn wissen lassen, dass es ihr gut ging das sollte die Genin schon. Sie erschuf einen Schattendoppelgänger und schickte diesen los. Ja das war auch eine Methode und Hiro lächelte zurück und meinte dann: "Die Technik scheinst du ja schon gut hinzubekommen. Das ist sehr gut Kana." Ja ein Lob konnte man hier durchaus bringen, das förderte die Motivation. Um die Liste kümmerte sich der Uchiha auch, schickte einen eigenen Doppelgänger los und wollte dann hier bleiben und helfen. Kana musste ihm aber Anweisungen eben und das tat die Blonde dann auch. Der Uchiha hörte genau zu, denn er wollte ja nichts falsch machen. Ein Arzt war er nicht aber einen Verband anlegen sollte er hinbekommen und Desinfektionsmittel benutzen. So nickte er das ab was Kana sagte, war sich aber noch ein wenig unsicher und fragte nach. "Und wie fest soll ich das ganze machen? Ach am besten zeigst du mir das einmal. Ich mein ein Pflaster draufkleben kann ich aber das wird wohl bei einer Bisswunde nicht reichen. Und ich möchte den Leuten ja nicht noch mehr wehtun weil ich vielleicht den Verband zu fest mache." Gewiss hatte er dies nicht vor nein, darum war es besser wenn der Uchiha es einmal ordentlich gezeigt bekam. Okay er war damals bei der Schlacht gegen Amon auch im Versorgungslager wo man Verwundete versorgte, aber da half er eher Zelte aufzubauen und Sachen von A nach B bringen oder war auf dem Spähposten. Jetzt hier wollte er selbst auch mehr tun, obwohl er kein Arzt war. Sie konnten ja jede helfende Hand gebrauchen. So würden die beiden dann wohl auch einen Patienten aufsuchen, eben jemand der Hilfe benötigte. Hiro würde dabei Kana folgen und auch genau zusehen was sie machte, wie das ging damit er es auch machen konnte. Das sie sogesehen nun die Senseirolle übernahm daran sah er nichts schlechtes oder so. Er wollte helfen und da er kein Arzt war brauchte er Anweisungen wie er was richtig machte, das war alles. Genauso war es ja auch wo er ihr was beibrachte. Etwas was sie nicht konnte und Anweisung benötigte. Dem Uchiha machte es aber auch Spaß zu helfen, etwas zutun das es allen besser ging. Das erfreute ihn. Noch mehr erfreute es ihn, dass er bei Kana war und sie bei ihm. Er lächelte die ganze Zeit, jedesmal wenn er sie an sah. Naito kam natürlich mit und in die Zimmer wo er rein konnte durch die Tür käme er wohl mit außer es war besser weil der Raum nicht so groß war, das er davor im Gang wartete.
Handeln | Reden | Denken | Jutsu

Bild



Benutzeravatar
Suouin Kana
||
||
Beiträge: 643
Registriert: Mi 14. Okt 2009, 17:16
Vorname: Kana
Nachname: Suouin
Rufname: Kan-chan
Alter: 14
Größe: 147cm
Gewicht: 45kg
Rang: Genin
Wohnort: Konohagakure
Stats: 25
Chakra: 5
Stärke: 1
Geschwindigkeit: 3
Ausdauer: 6
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 2
Taijutsu: 1

Re: Krankenhaus

Beitragvon Suouin Kana » Di 7. Nov 2017, 22:39

Ja Kana macht sich schnell um jemand und andere Sorgen, auch das Aniya nicht hier war, aber Hiros Worte waren schon richtig, draußen herrschte noch ein großes Chaos und daher kann es gut sein, dass die Jonin genug zu tun hatte. Die Blondine schaute Hiro an und hörte ihm zu, dabei lief sie etwas rot an, das waren doch etwas zu viele Lorbeeren und dann auch noch welche die wohl mit der Zukunft zu tun haben. Ja Kana war wirklich lieb und gab immer ihr Bestes, aber wer sagt dass das für eine gute Ärztin oder wie Hiro es sagte, beste Ärztin reicht? Die Genin stand ja noch in ihrer Ausbildung und daher würde es noch eine weile dauern, bis man das weis und außerdem stapelte die Blondine sowieso immer etwas tief, da sie andere nicht enttäuschen wollte. „Danke Hiro, aber wir wissen ja noch nicht ob ich wirklich so gut werden kann wie du denkst.“ Meinte sie und rieb sich dann am Hinterkopf. Kurz darauf schickte Kana dann einen Bunshin weg um nach Daisuke zu sehen und Hiro schien wohl zu merken, dass die Technik für Kana nun wirklich leicht war und sie es ohne Probleme nutzen konnte. Sie blinzelte auf seinen Satz kurz und verstand das Lob nicht. „Ist es nicht normal dass man das Kage Bunshin so schnell kann?“ fragte sie dann, denn Kana geht davon aus, dass sie nicht wirklich etwas Besonderes ist. Sie denkt oft das ihr können normales Mittelmaß war. Naja, aber der Bunshin wird nun seiner Aufgabe nach kommen und Daisuke alles erklären, im Krankenhaus gab es vieles zu tun und auch Hiro wollte helfen und das konnte er sicherlich. Kana erklärte ihm einpaar Dinge und fragte auch, ob sie es ihm zuvor zeigen sollte. Die Blondine nickte und würde dann mit Hiro zu den Behandlungszimmern gehen. „Zu fest darf ein Verband nicht sein, nachher drückst du jemanden das Blut ab. Aber auch zu locker wäre nicht gut, die Blutung soll ja schließlich aufhören. Am besten du fragst deinen Patienten, ob es ihm zu fest ist.“ So kamen sie in eines der Zimmer und eine junge Frau saß da. Sie hatte eine der typischen Bisswunden am Arm und Kana sah sich das alles näher an und zeigte Hiro, dass er näher kommen soll. „Wie du siehst, ist kein Fremdkörper in der Wunde, also müssen wir es mit etwas desinfektionsmittel reinigen, damit Bakterien keine Entzündung auslösen. Das könnte etwas brennen.“ Meinte sie zu der jungen Frau und sprühte die Wunde mit Desinfektionsmittel ein. „Anschließend kommt eine Wundauflage drauf und der Verband.“ Meinte Kana und zeigte Hiro wie es in etwa geht. „Wenn es zu fest ist, sagen sie es einfach.“ Meinte die junge Iryonin und lächelte. Anschließend war die Bisswunde verarztet und die junge Frau konnte wieder nach Hause gehen. „Die Meisten haben solche Verletzungen, natürlich gibt es auch schwerer verletzte Patienten, da sich die Leute ja auch töten wollte.“ Meinte Kana und schaute dann wieder kurz besorgt drein. Es war immer noch schrecklich das sich die Menschen gegenseitig an die Gurgel gingen, wobei sie ja nicht sie selber waren.
Kana redet
Kana denkt


Charakterlinks

Benutzeravatar
Hiro Uchiha
||
||
Beiträge: 239
Registriert: Mi 18. Dez 2013, 19:30
Vorname: Hiro
Nachname: Uchiha
Alter: 16
Größe: 1,60 Meter
Gewicht: 58 Kilogramm
Rang: Jonin
Clan: Uchiha
Wohnort: Reisend
Stats: 35/35
Chakra: 5
Stärke: 4
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 6
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 4
Taijutsu: 4

Re: Krankenhaus

Beitragvon Hiro Uchiha » Mi 8. Nov 2017, 22:32

Hiro lobte seine Schülerin und Freundin und was er sagte meinte er auch so. Das sie dabei rot vor Verlegenheit wurde war nicht verwunderlich, aber Lob tat doch gut also wieso sollte er es nicht sagen wenn es stimmte?" Bestimmt Kana du darfst einfach nicht aufgeben" meinte er zu dem was sie sagte und da wo er die Sache mit der Schattendoppelgängertechnik erwähnte antwortete er ihr: "Naja einige Shinobi tun sich schwer damit. Ich hab schon von dem ein oder anderen gehört der sagt, dass Bunshin Techniken nicht so sein Ding sind. Ansonsten nunja einen Doppelgänger hinbekommen das schafft fast jeder oder zwei oder so. Auch mehrere das kann man lernen. Problematisch wird es eben wenn alle Doppelgänger Jutsu anwenden das zehrt an deinen Kräften, da musst du Acht geben. Wenn du vor Erschöpfung zusammenbrichst dann lösen sich auch alle deine Doppelgänger auf." Das war noch ein wichtiger Hinweis für die Kunoichi falls Hiro das vergessen haben sollte ihr zu sagen wo sie die Technik trainierten. Falls er das schon erwähnt hatte, nun dann war das nochmal eine kleine Erinnerung daran. Anschließnd ging es wieder ans Helfen und auch Hiro wollte mehr tun, ließ sich dann alles von Kana erklären und wenig später in einem Zimmer bei einer jungen Frau auch zeigen. Hiro war da noch nicht so sicher und hatte nachgefragt wegen festem Verband oder nicht so fest. Da musste man aufpassen und am besten auf das hören was der Patient sagte. So erklärte die Genin es dem Uchiha und er nickte dabei. Hiro sah aber auch zu wie Kana das bei der jungen Frau machte, schaute ihr genau über die Schulter. Wo die Frau dann fertig war und das Zimmer verließ, schaute Kana etwas bedrückt da sie auch erwähnte, dass die Leute sich ja töten wollten. Stimmt und bei Einigen ist das auch passiert. Aber es war wohl gut das Kana diese Personen hoffentlich nicht zu Gesicht bekam. Hiro hatte ein paar unschöne Anblicke gesehen wo er Medikits im Dorf verteilte. Er tätschelte daher den Kopf der Genin und meinte: "Ich weiß Kana, aber das wird alles wieder. Wir helfen den Leuten und machen das es ihnen wieder besser geht. Lass uns gleich mal zu dem Nächsten und dann versuch ich das mal und du sagst dann ob es okay ist." Das wollte der Uchiha dann auch tun und erhielt kurz darauf Informationen von seinen Doppelgängern, da sich ein paar aufgelöst hatten. Auch der mit der Liste hatte sich verabschiedet. Gut Reto würde diese erhalten und offenbar sollte Minato bereits hier sein? Nun genauere Informationen hatte Hiro so nicht aber das war doch gut oder? Dann war Kratos verdammt schnell gewesen. Er wollte sich dann auch weiter ans Werk machen und würde mit Kana zum nächsten Patienten gehen, ein junger Mann der auch eine Bisswunde hatte am Bein aber diesmal. Die Hose hatte man schon soweit zerschnitten und das sah nicht so schön aus aber wohl auch nicht all zu schlimm. "Muss da mehr gemacht werden oder ist das wie eben auch und ich kann das verarzten?" fragte der Uchiha lieber nochmal nach. Kana hatte dafür ein besseres Auge und wenn sie sagte man sollte das lieber nähen oder mit Chakra heilen dann sollte das so gemacht werden, wenn ein Verband ging dann würde Hiro das genauso wie sie eben machen. Gucken ob da noch Fremdkörper drin waren, halt das was er sehen konnte, aber Kana war ja da und würde ihn bestimmt anhalten wenn er etwas übersah. So würde er dann auch Desinfektionsmittel drauf sprühen: "Vorsicht das brennt jetzt ein bisschen" und anschließend kam die Wundauflage drauf und dann der Verband. Nicht zu locker aber auch nicht zu fest. Hiro versuchte sein Bestes und fragte natürlich auch nach: "Ist das okay so oder zu fest?" Der Mann nickte "Das ist okay" kam es von ihm und dann war Hiro wenig später auch schon fertig und der Mann könnte wohl gehen. Na das ging doch? Er schaute gespannt zu Kana ob er seine Sache gut gemacht hatte, das würde sie ihm schon sagen und dann rauschte sein Funkempfänger und Hiro hörte da hin. Etwas wichtiges kam rein. Reto Senju sprach mit ihm. Hiro hörte zu was auch Kana beobachten konnte und dann seufzte der Uchiha kurz und wandte sich an seine Freundin: "Das war Reto. Offenbar ist Minato Uzumaki schon hier zusammen mit Tia Yuuki und hat den Posten angenommen. Aber so wie es aussieht wird Konoha wohl in seiner Form nicht mehr existieren. Wir sollen uns weiter entwickeln aber wir sind immer noch ein Teil der Allianz hat er mir gesagt. Nur mehr direkter irgendwie. Aber wir sind sicher und die Bewohner können sich erholen und in Frieden leben. Die Racchni sollen auch offenbar Lebensmittelvorräte bringen." Das sagte er ihr auch, genauso wie Reto es ihm gesagt hatte. Was mit der Form usw. gemeint war und mehr direkter...nun da hätte der Senju vielleicht etwas genauer sein sollen. Wobei Kratos hatte ja auch sowas ähnliches gesagt. Sie mussten ja weg von ihrem alten Denken, sich mehr öffnen und alles. "Ich glaube mit der Form und dem direkter sein ist das gemeint was auch Kratos-sama schon gesagt hat. Über den Rand und die Grenzen hinausblicken und wenn jetzt alle sicher sind, dann ist das doch gut. Ah und es sollen Verwalter gewählt werden für 3 Posten. Militär, Wirtschaft und für medizinische Angelgenheiten. Wer da wohl in Frage kommt? " Damit war die Genin erstmal darüber unterrichtet was passiert war. Verwaltungseinheiten bestimmen. Ja das war wohl genauso schwer wie einen neuen Kagen bestimmten, war dieser ja auch eigentlich Verwalter, aber nun sollte alles aufgeteilt werden. Da mussten erfahrene Leute her. Bestimmt hatte Kana auch noch fragen zu dem was Hiro ihr gesagt hatte. Der Uchiha überlegte auch kurz und drückte dann den Empfänger: "Hier Hiro, habe verstanden und ich werde mich darum kümmern. Ende" das ging direkt an Reto. Was meinte er mit kümmern? Hiro erschuff abermals einen Schattendoppelgänger von sich der sogleich loslief ohne was zu sagen und das Krankenhaus verließ. Der Naito der ja die ganze Zeit auch bei den beiden war also Hiro und Kana, schaute dem Doppelgänger kurz nach ehe der Drache einmal maulte und Hiro diesen streichelte und dann zu Kana meinte: "Reto hat mich noch drum gebeten mich um einen Cousin aus meinen Clan zu kümmern der wieder da sein soll, war wohl auf einer Außenmission oder so. Ich soll ihn über alles informieren. Dabei müsste Reto doch wissen das ich es nicht so mit meinen Clanleuten hab. Naja mein anderes Ich macht das schon" und er grinste anschließend frech und wartete ab wie die Kunoichi auf alles reagierte und zu sagen hatte.


Kagebunshin tbc: ???
Handeln | Reden | Denken | Jutsu

Bild



Benutzeravatar
Suouin Kana
||
||
Beiträge: 643
Registriert: Mi 14. Okt 2009, 17:16
Vorname: Kana
Nachname: Suouin
Rufname: Kan-chan
Alter: 14
Größe: 147cm
Gewicht: 45kg
Rang: Genin
Wohnort: Konohagakure
Stats: 25
Chakra: 5
Stärke: 1
Geschwindigkeit: 3
Ausdauer: 6
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 2
Taijutsu: 1

Re: Krankenhaus

Beitragvon Suouin Kana » Sa 11. Nov 2017, 20:22

Kana kann mit Lob schwer umgehen, da sie in ihren Taten nie etwas Besonderes oder wirklich Gutes sah, sie findet dass es richtig ist so zu handeln und daher war es keines wirklichen Lobes wert, aber trotzdem fühlte sie sich gerührt davon das Hiro sie lobte und sagte auch etwas da dazu und hörte auch die Antwort von Hiro. Klar würde sie weiter gehen und das bis sie irgendwann nicht mehr ist, stillstand, bedeutet auch das man nichts mehr neues sieht, auch wenn sie eines Tages ihre Ausbildung abgeschlossen hat, so versucht sie aus ihrem Leben zu lernen, neue Dinge entwickeln und neue Wege zu finden um anderen Menschen zu helfen und Verletzte zu heilen. Kana war wie ein guter Samariter, ist jemand verletzt kann sie nicht weg schauen und daher nickte sie da dazu und vernahm die Worte von Hiro erst einmal nur so. „Ich weiß Hiro, darum verarztet meine Bunshin alle mit normalen Verbänden. Leider besitzt ich zu wenig Chakra um alle wirklich gut heilen zu können. Zwar würde ich gerne, aber nach einpaar Patienten würde ich sicherlich nicht mehr können.“ Meinte sie und schaute dann weg, ja das bedrückte sie etwas. Sie wollte mehr tun, das hörte Hiro aus ihren Worten, sie tat das, was sie tun konnte, aber war das wirklich genug? War es genug die Menschen so versuchen zu verarzten? Kana wusste das es so dauern wird, bis alle wieder gesund waren, aber eine Iryonin, die wegen zu wenig Chakra umkippt, wäre auch nicht gut und wer weis, vielleicht kommt ein Patient, der unbedingt wichtige medizinische Ninjutsu braucht. Da wäre es doch fatal, einfach Bisswunden damit zu heilen oder nicht? Währendesse erklärte Kana Hiro genau, wie man eine solche Wunde verarztet und Hiro sprach dann auch wieder sehr aufmunternde Worte und tätschelte anschließend den Kopf seiner Freundin, die dann zu ihm hoch sah und lächelte. Ja er gab ihr so gesehen schon einiges an Kraft, klar war Kanas eigener Kodex sehr groß, aber jemand der so ihren Rücken stärkte, half der Genin schon weiter ihre Grenzen zu überwinden und sich selber zu übertreffen. Auch wenn Kana so was niemals sagen würde, sie sah sich als normale Iryonin, ohne irgendwelche besonderen Kräfte oder Fähigkeiten. Sie war sie und das war auch irgendwie gut so. Kana sah nun dabei zu, wir Hiro einen Mann verarztet, so wie sie es ihm vorhin gezeigt hatte. Er schaute sich die Wunde genau an, desinfizierte alles und Verband die Wunde so, dass kein Blut mehr austreten konnte, aber auch nichts abgedrückt wurde. Kana nickte dabei immer wieder und als der Mann dann ging lächelte sie. „Das war alles gut so. Sicherlich könntest du ein guter Iryonin werden.“ Meinte Kana dann und das war auch etwas ernst gemeint, sollte Hiro vielleicht mal auf den Gedanken kommen das Lager zu wechseln, zu alt war er ja für eine Ausbildung noch nicht. Anscheinend gab es aber auch neue Informationen, erst zuckte Kana kurz zusammen das Minato und Tia hier waren, ja ihr Ruf war schon etwas seltsam. Aber das diese Käferdinger also diese Racchni Versorgung brachten und das Dorf anscheinend sicher ist, lies Kana kurz darauf etwas erleichtert aufatmen. Waren die Sachen die man über Minato und Tia so erzählte auch richtig? Irgendwie wollte die Genin sich irgendwann mal ein eigenes Bild über die zwei besagten machen. „Das mit dem Dorf und das es wie bisher nicht mehr weiter gehen kann, hat ja Kratos schon erzählt. Das verstehe ich auch. Es ist doch wichtig das wir alle zusammen halten, dass wir wie eine Familie sind. Da ist es doch egal wie das Dorf oder die Welt strukturiert ist.“ Meinte Kana und schaute Hiro an, für sie war Frieden und das sisch alle verstanden am wichtigsten, darum war es Kana auch egal ob dieser Shinobistruktur nun fällt oder nicht, wobei sie sowieso schon immer recht arg aus dem Raster eine Kunoichi viel. Sie griff dabei auch die Hand von Hiro und lächelte ihn an. Es kam noch etwas mehr und Kana nickte. „Nun ist die Verantwortung aufgeteilt, ich denke für medizinische Dinge wäre doch Anyia am besten geeignet. Sie ist ja auch eine erfahrene Iryonin.“ Meinte die Genin, wobei sie nicht wieß wo Anyia nun ist. Dann funkte Hiro zurück und ein Kagebunshin lief aus dem Krankenhaus, anscheinend musste Hiro jemanden informieren und das war wohl wichtig, nicht das es nachher noch zu Missverständnissen kommt.
Kana redet
Kana denkt


Charakterlinks

Benutzeravatar
Hiro Uchiha
||
||
Beiträge: 239
Registriert: Mi 18. Dez 2013, 19:30
Vorname: Hiro
Nachname: Uchiha
Alter: 16
Größe: 1,60 Meter
Gewicht: 58 Kilogramm
Rang: Jonin
Clan: Uchiha
Wohnort: Reisend
Stats: 35/35
Chakra: 5
Stärke: 4
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 6
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 4
Taijutsu: 4

Re: Krankenhaus

Beitragvon Hiro Uchiha » So 12. Nov 2017, 12:14

Die Erklärung mit den Schattendoppelgänger hatte Kana verstanden und auch das Lob angenommen. Sie wusste aber auch selbst, dass sie nicht soviel Chakra benutzen konnte da sie sonst schnell schlapp machen täte. Darum behandelten auch ihre Doppelgänger alle Verletzten mit den herkömmlichen Mitteln und Wegen. So dauerte eine Genesung vielleicht länger aber wenn sie zuviel Chakra verbrauchte dann konnte sie am Ende gar nichts mehr und geholfen war damit niemanden. Hiro nickte ihr da auch nur zu. Anschließend ging es um die Behandlung von weiteren Patienten wo Hiro sich von seiner Freundin anleiten ließ, damit er es auch selbst konnte. Hiro selbst versuchte sich dann auch an einem Verletzten, versorgte die Wunde so wie Kana es ihm gesagt und gezeigt hatte. Sie sah ja auch selbst zu und überwachte das alles hier, dass er nichts falsch machte und zur Not eingreifen konnte. Doch wie es aussah war alles in Ordnung und das gab sie ihm auch zurück und meinte sogar, dass er ein guter Iryonin werden konnte. Hiro und Arzt? Sicherlich das hörte sich im ersten Moment schön an, aber der Uchiha naja...irgendwie fühlte er nicht das dies zu ihm passte. Und war er denn nicht schon etwas zu Alt für die Ausbildung wenn er doch schon Tokubetsu Jounin war? Er kratzte sich am Hinterkopf und grinste dabei. Ein wenig rot war er auch durch das Kompliment von ihr und meinte dann: "Danke, aber ich weiß nicht. Ich und Iryonin? Ich bin doch bestimmt schon zu alt dafür und ich in einem Arztkittel rumlaufen? Das kann ich mir irgendwie nicht vorstellen. Aber es ist lieb das du das sagst Kana." Das war wirklich eine nette Geste und die wusste Hiro auch zu schätzen. Danach konnten sie weiter machen, doch ein Funkspruch unterbrach die Situation. Reto Senju meldete sich bei dem Uchiha und unterrichtete ihn über die neusten Informationen. Minato und Tia waren beide hier, der Uzumaki hatte offenbar den Posten übernommen aber wohl ein paar Dinge verändert so wie es von Retos Seite her klang. Offenbar war auch etwas falsch gelaufen laut ihm bezüglich das Kratos den Uzumaki benachrichtigen wollte. Was das war wurde nicht genannt aber das Dorf bzw. die Bewohner sollten wohl vorerst sicher sein. Es sollten bestimmten Vertreter für ein paar Angelegenheiten gewählt werden und Hiro sollte seinen Cousin Tenzo Uchiha über die Vorkommnisse unterrichten, da dieser gerade von Außerhalb des Dorfes wieder herkam und offenbar keine Ahnung hat was alles geschehen war. Darum kümmerte sich ein Doppelgänger von Hiro während das Original Kana über den Funkspruch aufklärte. Wegen den Veränderungen hatte sie Verständnis, ja das mussten sie ja alle akzeptieren. Hatten sie auch schon mit Kratos darüber gesprochen. Hiro nickte ihr zu und wegen der Auswahlsache wer die Posten übernehmen sollte. Nun für den medizinischen Teil käme schon jemand in Frage ja nur müsste man die Person vielleicht kontaktieren oder hatte sie sich schon gemeldet? Zu hören über Funk war ja bisher nichts. Hiro spürte auch Kanas Hand welche die seine Griff und drückte seine Hand dann auch etwas zu und lächelte sie an: "Ich glaube da hast du Recht. Ich versuch mal was." Und dann versuchte der Uchiha besagte Person zu erreichen aber außer Rauschen war nichts zu hören. Was war da los? Angeschaltet müsste es doch sein. Ein wenig besorgt blickte Hiro drein. Zurückgefunkt an Reto hatte er ja auch wo er den Doppelgänger los geschickt hatte. Naja lange aufschieben mit der Wahl konnten sie das bestimmt nicht, immerhin wollten sie ja auch so schnell es ging einen Hokagen bestimmen und alles, das hatte ja Priorität. Nun gut die Sache war nun wohl erledigt, schneller als Gedacht aber das andere jetzt? Um die Versorgung und alles musste sich auch gekümmert werden das stand fest. Und Hiro und Kana hatten hier im Krankenhaus sogesehen das Ruder übernommen. Kana tat was sie konnte, was in ihrer Macht stand und die Menschen vertrauten ihr auch soweit, das hatte man bei Ysera-sama gesehen mit der Heilung. Kana konnte so manchen dazu bewegen sich helfen zu lassen. Und Hiro? Nunja er hatte den Auftrag erhalten die Leute seines Alters sogesehen zu informieren und Bestandslisten anzufertigen. Das wurde ja auch gemacht. Er dachte nach und sah Kana dabei an. Wem sollten sie die Positionen geben? Hiro war ja vorher schon dabei gewesen eine schwere Entscheidung zu treffen, da man ja nicht viele Fragen konnte bei dem ganzen Chaos. Und so meinte er dann nach seiner Überlegung zu seiner Freundin: "Sollen wir das machen? Also einen der Posten übernehmen? Ich mein wenn sich niemand sonst meldet und wir müssen ja irgendwie wieder Stabilität reinbekommen. Du kennst dich ja auch in der Medizin soweit aus und Organisation das kann ich etwas. Reto meinte sogar er wollte mich für den Joninposten vorschlagen...daher. Ich glaube gemeinsam bekommen wir das hin. Lass uns das machen, den medizinischen Posten." So kam es von Hiro und er nickte Kana dabei zu, dass er seinen Vorschlag auch so gemeint hatte. Sich darauf verlassen das wer anderes nun kam und ja sagte, das hatten sie so nicht. Kana würde ihm da sicherlich zustimmen wenn sie das gemeinsam taten. Er half ihr dann und sie ihm. Kam es darauf nicht an? So betätigte Hiro nochmals seinen Funkempfänger um mit Reto zu sprechen. "Reto? Hier nochmal Hiro. Wegen den Vertretern. Kana und ich würden den Posten für die medizinische Abteilung übernehmen. Wir sind zwar jung und alles aber ich denke gemeinsam bekommen wir das hin. Sollen wir dazu uns irgendwo treffen, wo hinkommen? Zur Residenz wenn noch alle da sind? Oder woanders?" Und anschließend wartete er eine Antwort ab. Der Uchiha hatte sogesehen gerade für sich und auch Kana entschieden, aber so konnten die beiden vielleicht etwas bewegen und sicherlich wäre Kana davon nicht ganz abgetan. Okay sie war jung, genauso wie er. Vielleicht nicht so erfahren wie manch anderer Medic bzw. Shinobi. Aber sie waren hier und halfen wo sie konnten also warum nicht? Jemand musste es ja tun. "Wir schaffen das schon Kana" meinte Hiro dann noch um ihr Mut zuzusprechen falls sie etwas unsicher war. Ganz sicher war Hiro auch nicht aber er wollte daran glauben das es klappte. Naito der Drache maulte dann natürlich auch nochmal. "Ja und du auch Naito. Dann machen wir das zu dritt" kam es grinsend von dem Uchiha. Der Drache würde dann auch kurz gegen den Uchiha mit der Schnautzte stupsen und anschließend auch gegen Kana und sich etwas an ihr reiben. Das war wohl ein Zeichen das die Idee gut war. Sobald Reto sich zurückmeldete und sie wüssten wie es weiterging sah man dann weiter. Wenn sie wohin sollten könnten ihre Doppelgänger sicher hier die Stellung übernehmen, das ging schon. Es war dann auch der Moment wo eine Stimme in ihren Köpfen zu hören war, die Stimme kannten beide, wohl jeder. Hydealyn war es und nannte die nächsten Teilnehmer für das Tunier. Natürlich das gab es ja auch noch und beinahe war es schon vergessen dieses Tunier wegen der ganzen Sache die passiert war. Aber nein das existierte ja auch noch. Es waren bekannte Namen dabei aber weder Hiro noch Kana mussten ran.Die welche aufgerufen wurden würden das bestimmt schaffen. Änderte sich dadurch hier etwas oder wonaders? Wohl eher nicht. "Wie es ausschaut geht auch das Tunier weiter...keine Ruhe wird einem gegönnt" kommentierte Hiro dazu. Nebst allbekannten Persönlichkeiten wie Minato, Kratos oder Saya die wohl in aller Munde waren so war da auch jemand bei der erst seid kurzem wieder da war, ein Verwandter von Hiro. Der Bunshin des Uchiha war ja auch den Weg zu ihm, wollte ihn über alles aufklären.
Handeln | Reden | Denken | Jutsu

Bild




Zurück zu „Konohagakure no Sato“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast