Trainingsplatz 21

Bekannt für Zusammenhalt und seine zahlreichen erstklassigen Ninja, liegt das Ninja-Dorf in Hi no Kuni.
Uchiha Nanashi

Trainingsplatz 21

Beitragvon Uchiha Nanashi » Do 4. Apr 2013, 21:16

Trainingsplatz

Bild


    Ein durchaus uralter Trainingsplatz, der vermutlich schon über 1000e Kämpfe ertragen musste und nochmal so viel oder mehr ertragen werden muss. Mehrere Holzpflöcke stehen in der Nähe des Waldes für Shuriken-, Kunai- oder für andere Wurfwaffenübungen bereit. Den Platz kann man durchaus als groß bis riesig bezeichnen, da der Fluss auch zum Teil und die Insel im Fluss werden auch für Übungskämpfe oder jegliches Training benutzt. Die Lage des Trainingsplatz mit der Ziffer 21 ist in der Nähe des Uchiha - Viertels und liegt wie man denken kann am Fluss, der durch Konohagakure fließt.

Benutzeravatar
Sakushi
||
||
Beiträge: 1681
Registriert: Fr 6. Apr 2012, 20:28
Vorname: Sakushi
Nachname: -
Rufname: -
Deckname: -
Alter: 19
Größe: 1,65 m
Gewicht: 60 kg
Rang: Chunin
Clan: -
Wohnort: Konohagakure
Stats: 36/38
Chakra: 8
Stärke: 2
Geschwindigkeit: 4
Ausdauer: 7
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 6
Taijutsu: 2
Discord: Mochie97

Re: Trainingsplatz 21

Beitragvon Sakushi » Fr 5. Apr 2013, 18:17

--> Shigures Wohnung

Ich atmete erleichtert auf, als Nanashi Entwarnung gab. Es war also ganz normal und Sonnenbrand schien nicht nur etwas für leichenblasse Unterländer zu sein. Nachdem ich meine Sachen zusammengesucht hatte folgte ich dem Uchiha durch die Straßen des Dorfes. In diesem Bereich war ich noch überhaupt nicht unterwegs gewesen und so versuchte ich mir nebenbei die neuen Straßen zu merken. Schließlich betrat Nanashi vor mir einen großen, sandigen Platz. Die Holzpflöcke am Waldrand sahen schon etwas abgenutzt aus und die ein oder andere verwachsene Schramme an einem Baum zeigte, das der Platz gut genutzt worden war. Jetzt waren wir drei allerdings die einzigen Anwesenden. Vermutlich wäre zu einer anderen Zeit hier mehr los, aber es war Mittagszeit, woran mich die Sonne natürlich sofort erinnerte. Juhu, Sonnenbrand noch verschlimmern. Auch fand sich hier nirgends ein Erwachsener wie es in Regilas Arena immer der Fall gewesen war. Und auch kein Sanitäter, also besser nicht verletzen. Ich blieb mitten auf dem Platz stehen und drehte mich zu Nanashi um. „Wovon kann ich ausgehen und was soll ich dir zeigen? Wie viel hast du zumindest theoretisch schon mit dem Katana gemacht.“ Das praktische hielt sich ja eher in Grenzen, wie die makellose Optik seiner Waffe zeigte. „Machst du lieber Bewegungen, Abläufe nach oder willst du gleich versuchen mich mit deiner Waffe zu erwischen?“, versuchte ich mehr darüber herauszufinden, wie er sich das hier nun vorstellte, bevor ich den Erwartungen überhaupt nicht entsprach beziehungsweise ihn über- oder unterforderte. Nicht das ihm noch langweilig wurde oder etwas passierte, weil ich ihm zu viel zutraute. Während ich abwartend den Uchiha ansah hörte ich hinter mir Blätter rascheln und nahm daher an, das Shien sich einen Ast ausgesucht hatte. Für ihn war so etwas wie fernsehen... mit dem Unterschied das er eingriff bevor der Hauptperson ernsthaft etwas passierte.
Sprechen & Kämpfen
Bild

Offene NBWs

Uchiha Nanashi

Re: Trainingsplatz 21

Beitragvon Uchiha Nanashi » So 14. Apr 2013, 22:08

CF: Shigures Wohnung

Nach einiger Zeit betrat dann der junge Uchiha mit dem Mädchen und deren Fledermaus Shien den Trainingsplatz in der Nähe des Uchiha-Clanviertels, der die Kennziffer 21 trug. Rechts standen die vielen Zielscheiben aus Eichenholz mit mehreren Kreisen darauf gezeichnet herum. Sonst war der Platz leergefegt. Keiner oder keine war hier am Platz am Training. Nicht mal ein anderer Uchiha war hier zu sehen. Der Fluss floss wie immer am Ufer vorbei und der Wald wuchs auch wie immer vor sich hin. Darin hatte er mit Freunden oder seinem Cousin schon öfters mal Verstecken gespielt gehabt. Das war schön gewesen, aber dazu war er mit den zwei anderen nicht hergekommen. Genau, denn heute hatte er mal was schon ganz Besonderes vor und das wäre den Umgang mit seiner Katana zu erlernen. Diese hatte auch einen Namen und war der Nachfolger des legendären Kusanagi no Tsurugi.
Nanashi versank gerade allmählich in Gedanken, als aber dann Seiya das Wort ergriff, schreckte er wieder daraus hervor und hörte dem Mädchen auch so gleich zu. Diese fragte ihn ein paar Dinge über sein bisheriges Können und den Umgang mit seiner Katana. `Das war wohl, ist gleich null,´ dachte sich der junge Uchiha und wollte dann antworten, als aber Seiya so gleich weiter redete, konnte er nichts hierzu sagen. Daher wartete er das Beenden des Gerede des Mädchen ab. Diese fragte, wie er denn am liebsten trainieren würde, ob er die Bewegungen oder Abläufe nachmachen möchte oder direkt sie angreifen möchte!? Bevor er für diese Frage eine Antwort stellte, musste erstmal überlegen, was denn schlauer wäre. `Gleich ein Kampf oder zuerst ein paar Übungen,´ überlegte sich Nanashi und antwortete sogleich auf die ersteren gestellten Fragen folgendes: "Also du solltest dir nicht so viel von meinem momentanen Können mit Katanas versprechen, aber das wird sich ja nun dank dir verändern. Kurze Pause und dann führte er seine Antworten weiter aus: "Theoretisch habe ich auch nur wenig drauf, halt das Benehmen und so gegenüber anderen Katananutzern. Aber sonst wäre es da auch wenig. Auch diesen Satz hatte er so gleich beendet und würde dann gleich nachdem er sein Katana gezogen hatte, dem Mädchen noch die letztere Frage beantworten: "Also, Seiya ich bin da recht offen. Aber mir wäre es lieb so zu machen, dass wir erstmal die Bewegungen und Abläufe vorher üben, um somit dann anschließend noch einen kleinen Abschlusskampf heute zu machen." Eine kurze Pause würde nun folgen und Nanashi meinte nun noch: "Ich werde dann das Sharingan auch so gleich noch aktivieren. Beim Sagen schloss er allmählich die Augen und würde sie so gleich öffnen. In den geöffneten Augen würde sich nun das Sharingan abzeichnen und der junge Uchiha würde auf Seiya nun warten.

Benutzeravatar
Sakushi
||
||
Beiträge: 1681
Registriert: Fr 6. Apr 2012, 20:28
Vorname: Sakushi
Nachname: -
Rufname: -
Deckname: -
Alter: 19
Größe: 1,65 m
Gewicht: 60 kg
Rang: Chunin
Clan: -
Wohnort: Konohagakure
Stats: 36/38
Chakra: 8
Stärke: 2
Geschwindigkeit: 4
Ausdauer: 7
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 6
Taijutsu: 2
Discord: Mochie97

Re: Trainingsplatz 21

Beitragvon Sakushi » Mo 15. Apr 2013, 20:12

Ich seufzte leicht, als ich hörte das er eigentlich nur das Benehmen gegenüber anderen Katananutzern drauf hatte bzw. theoretisch drauf hatte. Zumindest wie die Waffe gezogen wurde wusste er schon mal. Als er dann noch meinte, das er sein Sharingan aktivieren wollte und das auch sogleich tat, stockte ich kurz. Ich mochte diese Doujutsu so ganz und gar nicht, aber ich sollte ja mehr darüber herausfinden. Außerdem würde ich mich an so etwas gewöhnen müssen. Also schluckte ich das unangenehme Gefühl weg. „Vergiss die Etiketten besser gleich wieder. Du bist kein Schnösel der sich mit seinem Katana lediglich in einem Dojo aufhält, sondern ein Shinobi der das echte Kampffeld betreten und mit seiner Waffe töten wird. Ich habe einige der Umgangsformen gelernt, aber die Mühe lohnt sich nicht.“, stellte ich die Sinnlosigkeit der Benimmregeln gleich mal klar. Er würde ja kaum ernsthaft vorhaben sich vor seinen Gegner hinzustellen und sich zu verbeugen bevor er angriff. Ein- oder zweimal könnte es gutgehen, aber öfter wohl kaum. Jedenfalls wäre im Unterland nur darüber gelacht worden. „Rechtshänder?“, fragte ich und stellte mich links leicht nach vorne versetzt neben ihn, sodass ich ihn aus den Augenwinkel im Blick hatte – auf der anderen Seite wäre das etwas schwierig geworden. Kurz überlegte ich und musterte ihn und seine Waffe dabei, Wie hatten die Lehrer bei uns nur ihren Unterricht angefangen... „Auf welche Kampftech-“, fing ich eine Frage an, brach aber ab. Bei uns hatte es verschiedene Kampftechniken gegeben und jeder hatte im waffenlosen Kampf mit etwas anderem angefangen, aber hier gab es ja nur einen Begriff. „Auf Taijutsu ist aber aufzubauen, oder?“, fragte ich halb hoffend und mit einem Ja rechnend. Das würde mir einiges erleichtern – immerhin kannte er dann schon bestimmte Schrittfolgen und Bewegungen. Das hoffte ich zumindest, sonst hatte ich ein Problem. Auch so war die Aufgabe für mich extrem schwierig, immerhin wusste ich nicht was alles unter Tai-Jutsu gezählt wurde und wie einem was beigebracht wurde. „Tut mir Leid das ich so viel Frage, aber ich kann mich selbst im Vergleich zum allgemeinen Maßstab hier nicht einschätzen. Ich hatte hier noch kein einziges Training.“, meinte ich und hoffte, er würde daraufhin nicht weiter nachfragen. Gestern war ja klar herausgekommen, das meine Anwesenheit hier erlaubt war. Mein Katana ruhte immernoch in seinem Saya und würde erst gezogen werden, wenn ich einen groben Plan oder zumindest eine Idee hatte, wie ich anfangen sollte. Oder womit.
Sprechen & Kämpfen
Bild

Offene NBWs

Uchiha Nanashi

Re: Trainingsplatz 21

Beitragvon Uchiha Nanashi » Mo 15. Apr 2013, 21:34

Als der junge Uchiha endlich aufhörte zu reden, aktivierte er sein Sharingan. Dazu schloss er seine Augen und konzentrierte etwas von seinem Chakra. Aber dann öffnete er sie wieder und die um die Iris war alles rot, worauf jeweils ein schwarzes Tomoe abgebildet war. Dies war die erste Stufe des Sharingans, wovon das Maximum an Tomoe 3 jeweils waren. Es gab auch ein spezielles Sharingan und dieses hieß Mangekyou Sharingan. Bei diesem hatte jeder Nutzer eine andere Art von Aussehen beim Mangekyou Sharingan, was bei diesen Augen ja auch normal war. Also fragte er sich, was für ein Aussehen es bei ihm haben würde, wenn er es mal besitzen würde. Aber im Moment war es ihm mal egal. Nanashi war wohl da in der Hinsicht etwas verrückt, da ja wohl kein Uchiha sich solche Dinge überlegte, aber er schon.
Eine kurze Weile versunk er noch in den Gedanken bis Seiya ihn herausriss und begann dann auch augenbliklich zu reden. Sie meinte, er solle die wohl eher unnötigen Höflichkeitsfloskel dabei sparen. `Nun gut, das gefällt mir auch besser so,´ meinte er innerlich zu ihr, aber sprach es nicht laut aus. Also hörte er einfach dem Mädchen weiterhin zu, das aber gerade nichts redete. Also strich er kurzerhand über sein Kusangi und schaute kurz durch die Gegend. Diese sah unverändert aus und so wandte er seinen Blick wieder zu Seiya, die nun fragte, ob er Rechtshänder wäre. Daraufhin nickte der junge Uchiha und schaute weiterhin zu ihr. `Was sollte er denn sonst sein?´ dachte sich der junge Genin dabei überheblich.
Als er fertig gedacht hatte kam auch sogleich wohl die nächste Frage, die sie aber so gleich wieder abbrach. `War es die falsche Frage oder was war nun? So sah es wohl aus´, überlegte der junge Uchiha sich. Kurz überlegte wohl auch das Mädchen, was sie denn sagen sollte und so fragte sie, ob man auf dem Taijutsu aufbauen könnte. Da antwortete Nanashi abrubt: "Natürlich, ich kann mit Taijutsu am zweitbesten neben Ninjutsu umgehen. Aber irgendwann werde ich auch sicherlich im Genjutsu aufholen!" Kurze Pause war wieder, da Nanashi sein Gerede stoppte und Seiya meinte noch etwas, was er natürlich verstand. Also sagte er dazu einfach: "Wenn du dann auch besser mich im Umgang mit einer Katana schulen kannst, ist das mehr als in Ordnung!" Wieder brach Stille ein und Nanashi schwieg, da er nix mehr zu sagen oder fragen hatte. Sein Sharingan hatte er immer noch aktiv und das Kusanagi hielt er auch noch in der Hand. So wartete er auf weiteres Geschehens seitens des Mädchens.

Benutzeravatar
Sakushi
||
||
Beiträge: 1681
Registriert: Fr 6. Apr 2012, 20:28
Vorname: Sakushi
Nachname: -
Rufname: -
Deckname: -
Alter: 19
Größe: 1,65 m
Gewicht: 60 kg
Rang: Chunin
Clan: -
Wohnort: Konohagakure
Stats: 36/38
Chakra: 8
Stärke: 2
Geschwindigkeit: 4
Ausdauer: 7
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 6
Taijutsu: 2
Discord: Mochie97

Re: Trainingsplatz 21

Beitragvon Sakushi » Di 16. Apr 2013, 17:33

Das er Rechtshänder war vereinfachte die Sache für mich und auch das er schon Erfahrungen im Nahkampf hatte. Jetzt musste ich einfach mal anfangen. Ich zog mein Katana routiniert aus der Scheide und ging automatisch in Grundhaltung. Die Beine leicht auseinander und schräg hintereinander angeordnet. Beide Hände fest am Griff, wobei die stärkere Hand weiter hinten lag und so die Steuerung des Katanas übernahm. Die Spitze zeigte auf die Kehle des imaginären, gleichgroßen Gegners. Ich sah zu Nanashi. „Es würde sich anbieten das du mitmachst. Wie die Grundstellung bei sämtlichen Tai-Jutsus mit dem Unterschied, das du das Katana halten musst. Wenn du die starke Hand nach hinten nimmst hast du das Katana besser unter Kontrolle.“, wies ich ihn nebenbei an und wartete, bis er richtig stand. Musste meine Stellung ja einfach nur nachmachen. Das ein oder andere würde ich dazu noch verbessern falls er Fehler machte bis er wirklich richtig stand. „Es gibt jetzt verschiedene Schläge und es ist auch durchaus möglich zu Stechen, aber bei jeder Aktion ist es wichtig das du sie mit voller Entschlossenheit ausführst. Brich niemals einen Angriff ab und zeige keine Unsicherheit, wenn ein Feind vor dir steht. Das bedeutet den Tod.“, meinte ich und atmete nochmal tief durch, bevor mir den ersten Schlag aussuchte. Ein gut ausgeholter horizontaler Streich auf Stirnhöhe, darauf folgte ein schräger Schlag nach unten der wohl die Bauchgegend treffen würde, insofern er nicht abgeblockt wurde. Schnell wurde die Waffe wieder in die andere Richtung gedreht und auf Höhe der Oberschenkel zur anderen Seite geführt, bevor die Waffe wieder in die Grundhaltung zurück kam. „Merke dir die Abfolge.“, meinte ich zu Nanashi und wiederholte den Ablauf noch einmal. Streich von rechts nach links auf Stirnhöhe. Von oben links nach unten rechts über den Bauch. Von Rechts nach links über die Oberschenkel und zurück in die Grundposition. An entsprechenden Stellen war ich einen Schritt nach vorne gegangen und stand nun ein ganzes Stück weiter. Drehte mich zu dem Uchiha um und ließ meine Schwertspitze Richtung Boden sinken, achtete aber darauf das sie den Sand nicht berührte. „Versuch es.“
Sprechen & Kämpfen
Bild

Offene NBWs

Uchiha Nanashi

Re: Trainingsplatz 21

Beitragvon Uchiha Nanashi » Di 16. Apr 2013, 21:13

Nanashi stand einfach weiter herum und sah zu seiner heutigen, kurzzeitigen sowie gleichaltrigen Trainerin. Diese machte auch erstmal nichts, aber dann fing sie an und zog ihre Katana erstmal aus der Saya. Automatisch ging sie doch recht beeindruckend wohl in die Kampfstellung. `Was sollte das denn auch sonst sein,´ überlegte sich der junge Uchiha innerlich herum und das Mädchen hatte inzwischen ihr Katana auf die Kehle von einem imaginären Gegner gerichtet ohne, dass er es bisher bemerkt hatte. Das war wohl dann die Kampf- oder auch sogenannte Grundstellung. Er wollte sie auch schon nachmachen, als dann aber Seiya anfing zu reden, hörte er dieser erstmal zu. Sie meinte beim Gerede, er solle doch mitmachen.
Er nickte einfach und meinte innerlich: `Gerne, doch!´ Also würde er sobald sie aufgehört hatte zu reden, die Grundstellung nachmachen. Der zweitere Satz war nur, dass er im Klartext seine rechte Hand nach hinten nehmen, um somit das Katana besser zu halten. Da ja somit man eine bessere Kontrolle über das Katana besaß. Das Mädchen stoppte wieder und der junge Uchiha konnte endlich seine Stellung machen. Genauer gesagt die Stellung von Seiya einfach perfekt kopieren und das wirklich so. Für einen Uchiha oder einen anderen Shinobi, der die Fähigkeiten des Sharingans kannte ganz normal. Aber für Seiya war das sicherlich verwirrend und schockierend zu gleich. Nur war das unwichtig für Nanashi, der nun in der Grundstellung stand und sein Katana auf die Kehle eines imaginären Typen richtete.
Diese wiederum sprach auch sogleich weiter. Nun meinte sie, dass es jetzt verschiedene Schläge oder auch Stiche zum Üben gebe. Diese würde er natürlich auch nachmachen und mit Hilfe seines Sharingans wäre das viel leichter als ohne. Auch die Entschlossenheit erwähnte das Mädchen und dass es den Tod ohne Entschlossenheit bedeuten würde, wusste er leider zu gut. Als sie sogleich auch wieder endete mit dem Erklären, begann sie sogleich mit ein paar Angriffsübungen. Diese versuchte sich Nanashi sogleich zu kopieren, da er bereits ahnte, dass es die ersten Übungen für ihn wären. Nach der ersten Übungswelle bestätigte sie mit einer Aussage auch Nanashis Vermutung. So gleich zeigte sie die Übung nochmal und meinte dann, dass er es mal versuchen sollte.
Also begann der junge Uchiha nun seine Übung und strich mit seinem Katana auf Stirnhöhe von rechts nach links. Dann tat er dies nochmals umgekehrt auf der Bauchhöhe, also von links nach rechts. Zum Schluss strich er nochmal auf Oberschenkelhöhe von rechts nach links und ging wieder in die Grundposition. Zwischendurch war auch der junge Uchiha wie er es gezeigt bekommen hatte einen oder auch zwei Schritte nach vorne. Dadurch stand er ein doch recht größeres Stück nun weiter vorne. Nun fragte er zum Schluss noch: "War das richtig?"

Benutzeravatar
Sakushi
||
||
Beiträge: 1681
Registriert: Fr 6. Apr 2012, 20:28
Vorname: Sakushi
Nachname: -
Rufname: -
Deckname: -
Alter: 19
Größe: 1,65 m
Gewicht: 60 kg
Rang: Chunin
Clan: -
Wohnort: Konohagakure
Stats: 36/38
Chakra: 8
Stärke: 2
Geschwindigkeit: 4
Ausdauer: 7
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 6
Taijutsu: 2
Discord: Mochie97

Re: Trainingsplatz 21

Beitragvon Sakushi » Fr 19. Apr 2013, 23:36

Ich nickte knapp. Der Ablauf hatte gestimmt. Nanashi war nicht einmal recht viel langsamer gewesen als ich, was mich wirklich wunderte. Vielleicht unterforderte ich ihn ja gerade eben, vielleicht brachten ihn tatsächlich diese seltsamen Augen einen Vorteil oder er war einfach nur talentiert. So genau konnte ich das nicht sagen, da mir immer noch irgendwelche Vergleichswerte fehlten. Bevor ich anfing mich einzuordnen brauchte ich mehr Daten und das hier war eine perfekte Gelegenheit dazu. „Aber für einen gleichmäßigen Schnitt schwankt die Waffe noch zu sehr. Du darfst nicht einmal ansatzweise versuchen die Richtung zu beeinflussen, wenn du gerade zuschlägst. Das nimmt einen großen Teil der Kraft und Genauigkeit. “, merkte ich jedoch noch als Verbesserung an. Mehr gab es allerdings nicht zu sagen und ich wandte mich wieder nach vorne um eine neue Bewegungsfolge vorzuführen. „Und jetzt pass auf.“ Zuerst ein waagrechter Streich von links nach rechts auf Bauchhöhe was von einem leichten Ausfallschritt zur Seite begleitet wurde. Dann wurde das Katana zum Blocken eines seitlichen Schlages in die Mitte genommen und dabei mit der Spitze Richtung Himmel genommen. Mein Griff um die Waffe veränderte sich und meine Hände verrutschten ein wenig, als ich die Waffe parallel zum Boden ausrichtete und meinen nicht vorhandenen Gegner in die Seite stach. Um die benötigte Kraft aufzubauen ging ich dabei einen Schritt nach vorne. Das Schwert wurde wieder herausgezogen und kam zurück in die Grundstellung. Blocken war nach so einem Stich kaum noch nötig sofern der Angriff getroffen hatte. Das Katana hätte einen Gegner regelrecht durchbohrt. „Ein Moment bevor du das nachmachst.“ Mal sehen ob er es dann immer noch so annähernd perfekt hinbekam wenn ich dazwischen redete. „Wenn man die Basis betrachtet gibt es drei Arten einen Angriff abzublocken. Bei Zweien stoppst du die Klinge, bei der dritten lenkst du sie ab.“ Ich hielt das Katana waagrecht vor meine Brust. „Abblocken von horizontalen Angriffen.“ Dann stellte ich die Spitze wieder Richtung Himmel. „Vertikale Angriffe und bei Stichen ist es etwas schwerer zu erklären.“ Genau genommen konnte ich das alleine nicht, da man dazu direkt zwei in Bewegung befindliche Katana brauchte. „Und jetzt mach nach.“ Lass sehen wie lange du dir die vorherige Kombination merken kannst.
Sprechen & Kämpfen
Bild

Offene NBWs

Uchiha Nanashi

Re: Trainingsplatz 21

Beitragvon Uchiha Nanashi » So 21. Apr 2013, 22:18

Nanashi schaute einfach nur zum Mädchen rüber. Dieses nickte ihn auf seine Frage antwortend an. Ja sein Gefuchtel war bis ins kleinste Detail korrekt, oder doch nicht!? Denn gleich, nachdem es kurz still war und Seiya etwas wohl kurz überlegte kam auch schon wieder von dieser eine Anweisung. Sie meinte, dass der junge Uchiha mit seiner Waffe nicht so viel herumschwenken solle. Nicht einmal ansatzweise sollte man die Richtung, in die man schlägt beeinflussen, wenn es ein gerader Schlag sein sollte. Dann solle, wie sie es erklärt hat auch machen. Wenn man es nicht so machen würde, dann würde man laut ihr also an Kraft und Genauigkeit beim Schlag verlieren und das wäre ja nicht so gut. Das stimmte auch nach der Meinung des jungen Uchihas, nachdem er kurzzeitig darüber nachgedacht hatte. Dieser würde es nun bei der nächsten Übung besser machen.
Also schaute er zu dem Mädchen weiterhin rüber. Diese meinte, er solle nun wieder aufpassen und das tat er auch. Mit seinem aktivierten Sharingan beobachtete er die Bewegungen von dem Mädchen, das Seiya hieß.
Es dauerte dann noch eine Weile, bis Seiya es ihm fertig vorgezeigt hatte. `Also würde sicherlich das auch weider sauber ablaufen,´ dachte sich er. Nanashi wollte auch so gleich dann los legen, als Seiya aber begann loszureden. Sie meinte, er solle einen Moment noch warten bis er die Übung machen solle. `Was kam denn jetzt? Ich glaub die analysiert nebenher mein rechtmäßiges Erbe,´ meinte er innerlich zu sich. Wahrscheinlich war es dem auch so und das war doch recht schlau von Seiya. Also ließ er sie so einfach mal weiter machen, ohne dass er etwas zu dieser Sache sagte. Nur ein Grinsen schlich sich auf sein Gesicht und das würde sicherlich auch nicht unbemerkt bleiben. Aber dann hörte der junge Uchiha der Kato einfach weiterhin zu und diese erklärte einfach nur die Abwehrtechniken. Dies merkte er sich auch und überlegte innerlich darüber nochmal. Schlussfolgern tat er dies auch innerlich nochmal und kam immer zu derselben Meinung. Also konnte das, was sie sagte ja nur stimmen. Somit schenkte er ihr weiterhin darin Glauben und verstand auch den letzten Satz der Erklärung von ihr. Der junge Uchiha war ihrer Meinung und machte, als sie sagte, er solle die Übung nun machen, diese auch. Er wusste sie immer noch, also begann er mit dem waagrechten Streich von links nach rechts auf Bauchhöhe, was von einem leichten Ausfallschritt zur Seite begleitet wurde. Jetzt kam der Block mit der Katana dran, um einen seitlichen Schlag in die Mitte abzuwehren. Dabei gelangte auch die Spitze vom Kusanagi wie bei Seiya in den Himmel. Den nächsten Schritt bekam er auch wieder hin. Dieser bestand daraus, das er den Griff um die Waffe etwas ändern musste und die Hände ein wenig verrutschten, da er wie Seiya die Waffe parallel zum Boden ausrichtete und auch seinen nicht vorhandenen Gegner in die Seite stach. `Schön in die Seite stechen, das gefällt mir´ Dabei ging er wie Seiya einen Schritt nach vorne und merkte gerade rechtzeitig noch, dass er auch noch die dazu benötigte Kraft aufbauen musste. Dann zog er wie es Seiya gezeigt hatte wieder das Katana heraus und ging in die Grundstellung. Von einem Block hatte sie nichts gezeigt. Aber das machte ihm nichts aus. Vielleicht würde er ja nachher, sobald Seiya weg wäre noch weiter trainieren und auf dem Gelernten weiter aufbauen. Nur würde das aber sicherlich länger dauern und so fragte er nun lieber zum Schluss: "War diesmal alles richtig?"

Benutzeravatar
Sakushi
||
||
Beiträge: 1681
Registriert: Fr 6. Apr 2012, 20:28
Vorname: Sakushi
Nachname: -
Rufname: -
Deckname: -
Alter: 19
Größe: 1,65 m
Gewicht: 60 kg
Rang: Chunin
Clan: -
Wohnort: Konohagakure
Stats: 36/38
Chakra: 8
Stärke: 2
Geschwindigkeit: 4
Ausdauer: 7
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 6
Taijutsu: 2
Discord: Mochie97

Re: Trainingsplatz 21

Beitragvon Sakushi » So 21. Apr 2013, 23:03

Ich beobachtete meinen Schüler genau bei der Ausführung der Kombination. Sein Grinsen zuvor deutete darauf hin, das er etwas ahnte, aber ich vermutete das er an das falsche dachte. Sein Überlegenheitsgefühl und der Stolz auf den Clan würden alles in diese Richtung drehen, aber ich brauchte allgemeine Daten. Lieber wäre mir sogar ein Trainingspartner ohne Kekkei Genkai, da die einen großen Vorteil zu bringen schienen, aber man musste halt nehmen was man bekommen konnte. Im letzten Angriff bemerkte ich ein kurzes Stocken in der Bewegung – wozu der Schritt da war hatte er wohl erst bemerkt, als er ihn tätigte. Trotzdem war es erstaunlich wie flüssig ihm der Ablauf von der Hand ging obwohl ich diesmal eine Zwangspause eingebaut hatte. Vielleicht hätte ich ihn ja erst dreimal um den Platz scheuchen sollen... nur die Begründung dafür wäre schwer zu finden gewesen. Aber ihm die Blocktechniken zu erklären war praktisch – jetzt hatte er die Basis für einen kleinen Kampf. „Wo du gehangen bist hast du ja selbst gemerkt und mehr ist mir nicht aufgefallen. Also ja. Du lernst sehr schnell.“, lobte ich mit einem Lächeln und nahm das Katana wieder fest in die Hand. Schnell, fast eckig ließ ich die Waffe in die Position zum Stechen zurück rutschen, führte einen Stich in die imaginäre Seite des Gegners aus wobei ich einen Schritt vor Nanashi gelangte. Zog dann die Waffe heraus und nahm sie zum Blocken eines Schlages von oben waagrecht vor mich. Ging leicht in die Knie und hielt die Waffe vor mein Gesicht, was für einen hohen Angriff sprach. Ich richtete mich wieder auf und zog die Waffe von Links oben, wo die Spitze sich ja bereits befunden hatte, nach rechts auf bequeme Bauchhöhe durch. Dann wandte ich mich unvermittelt Nanashi zu, zog bei der Drehung in seine Richtung die Waffe über den Kopf und führte einen hohen Schlag in seine Richtung aus wie es mein imaginärer Gegner vorher mir gegenüber getan hatte. Ich ging davon aus das er den Schlag blockte oder aber auswich, ansonsten würde ich knapp über ihm stoppen. Ein Grinsen schlich sich auf mein Gesicht. „Und jetzt sehen wir mal, ob du kopiertes auch situationsbedingt nutzen kannst.“
Sprechen & Kämpfen
Bild

Offene NBWs

Uchiha Nanashi

Re: Trainingsplatz 21

Beitragvon Uchiha Nanashi » Do 25. Apr 2013, 21:45

Nachdem Nanashi die vorgezeigten Kampftechniken ausgeführt hatte, fragte er seine Lehrerin gegenüber, ob alles richtig war. Es war alles nach seiner eigenen Meinung richtig gewesen. Nur der kurze Moment mit dem Schritt nach vorne. Diesen ging er zuerst falsch an, als er aber es dann kapiert hatte, was da zu tun war, versuchte er diesen auch möglichst schnell zu korrigieren. Also war es nochmals besser als die vorherige Übung seiner Meinung nach. Somit konnte er ja durchaus stolz auf sich sein. Aber er war ja erst richtig seit heute ein richtiger Schwertkämpfer.
Daher konnte er das nicht so richtig beurteilen und wartete lieber auf die Antwort von Seiya, die ihm den Umgang mit der Katana beibrachte. Auf diese Antwort musste er auch nicht mehr lange warten und so kam die Antwort dann auch endlich. In dieser lobte sie ihn leicht zwielichtig nur über sein ach so tolles Talent. Das hatte aber dennoch nicht ausgereicht seine Geliebte, seine Eltern oder seinen alten totkranken Aburamefreund zu retten. Ein Trauma und verdammt nochmal Bitter für den jungen Uchiha. Wäre er doch nur stärker, würden solche Dinge nicht passieren. Nicht einmal den Nara gestern konnte er besiegen, der doch ein Uchiha war und diese um einiges mächtiger als Naras waren. Beim nächsten Mal wird der Nara vernichtend verlieren, hatte er sich geschwört und sah weiterhin zu Seiya. Für Seiya war wohl plötzlich, dass das Gesicht und dessen Winkel darin vom Uchiha sich immer mehr verhärteten. Nicht nur das, sie wurden warhaftig wutverzerrt und leicht hassverzehrt. Diesen wollte er eigentlich nicht Seiya zeigen. Aber im Moment war es ihm egal und hatte auch diese zum Teil vergessen, bis diese mit der Übung wieder weitermachte. Diese merkte er sich auch wieder und wollte sie ja eigentlich genauso durchführen wie die zwei Übungen zu vor. Nur diese Mal war es etwas anders. Zum Schluss drehte sie sich augenblicklich zu dem Uchiha rüber und meinte dann, dass sie jetzt lieber gegen ihn kämpfen möchte.
Zu gleich machte sie sich kampfbereit beobachtete der junge Uchiha dabei. Ihr Katana war nun über dem Kopf. Mit der Spitze des Katana war es nun auf Nanashi gerichtet. Also wollte sie wirklich noch einen Kampf gegen ihn ausüben. `Den kann sie gerne haben,´ dachte sich der junge Uchiha und machte sich noch rechtzeitig kampfbereit. Katana vor sich gerichtet und mit der Schneide auf Seiya gerichtet. Beide Hände waren am Griff seines Katana dran. So konnte es losgehen und siehe da. Seiya ging auch sofort auf ihn los und griff mit einem hohen Schlag wie der imaginäre Gegner vorhin angegriffen hatte an. Diesen blockte er gleich mal mit einem queren Schlag ab und drückte gleich mal mit dem Katana gegen Seiyas Katana. Je nachdem die Reaktion von dieser war, würde er auch so gleich einen Konter ausführen. Einfach nur noch einen Gegenschlag. Die Parierung war ja gemacht. Also folgte nun ein einfacher Stich, mit dem er versuchte Halsschlagader zu treffen.

Benutzeravatar
Sakushi
||
||
Beiträge: 1681
Registriert: Fr 6. Apr 2012, 20:28
Vorname: Sakushi
Nachname: -
Rufname: -
Deckname: -
Alter: 19
Größe: 1,65 m
Gewicht: 60 kg
Rang: Chunin
Clan: -
Wohnort: Konohagakure
Stats: 36/38
Chakra: 8
Stärke: 2
Geschwindigkeit: 4
Ausdauer: 7
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 6
Taijutsu: 2
Discord: Mochie97

Re: Trainingsplatz 21

Beitragvon Sakushi » Do 25. Apr 2013, 22:43

Eigentlich hatte ich auf eine positivere Reaktion auf mein Lob erwartet und so runzelte ich die Stirn als stattdessen Wut und Hass in seinem Gesicht erschienen. Aber ich hatte nicht vor deswegen nachzufragen und so startete ich trotzdem die vorgeführte Kombination, aus welcher dann ein Angriff entstand. Nanashi blockte diesen wie erwartet ab und ging direkt zum Gegenangriff über. Ein hoher Stich kam auf mich zu und ich duckte mich schnell darunter weg sodass der Stoß einfach ins Nichts führte. Er machte bei der Stoßbewegung bereits einen Schritt auf mich zu und selbst wenn nicht würde ich diese Entfernung schnell überbrücken, während das Katana in die Stichstellung zurück rutschte. Während er noch die Hände über mir hatte setzte ich einen Stich von unten nach oben ungefähr auf Höhe des Zwerchfells. Stoppte jedoch sobald die gut geschliffene Waffe ihn berührte und drehte mich immer noch geduckt unter ihm hervor. Er dürfte die Berührung gespürt haben, aber höchstens eine oberflächliche Verletzung davon tragen. Ich richtete mich wieder auf, hielt das Schwert jedoch immer noch bereit. „Wäre ich dein Feind, hätte dieser Angriff dich getötet.“, meinte ich ruhig. „Im Kampf gegen einen Freund muss man sowohl die Fähigkeit zum Angriff, als auch zum Abbruch des Angriffs besitzen. Hättest du den Stich auf meine Hals stoppen können?“, fragte ich ihn um ihm klar zu machen, welche Folgen diese Aktion haben könnte. Hätte er so einen Angriff aus meinem toten Winkel und nicht frontal gestartet, würde ich nun verblutend am Boden liegen und er könnte nichts mehr dagegen tun. Das Katana war eine tödliche Waffe und dessen musste sich der Nutzer bewusst sein um sie verantwortungsvoll einzusetzen.
Sprechen & Kämpfen
Bild

Offene NBWs

Uchiha Nanashi

Re: Trainingsplatz 21

Beitragvon Uchiha Nanashi » Fr 26. Apr 2013, 21:54

Dem Stich auf ihren Hals von Nanashi wich Seiya gekonnt aus. Wenn es dem nicht so gewesen wäre, was wäre dann passiert!? Es hätte sein können, dass Nanashi den Stich noch gerade so hätte beenden können, was dann ja noch gegangen wäre. Aber das andere hätte vermutlich Seiya das Leben genommen, merkte er jetzt erst selber. Aber da stand Seiya auch schon wieder und machte einen Gegenangriff.
Es war Angriff aus einer Übung von vorhin. Ein einfacher Stich auf sein Zwerchfell, der ebenso gefährlich werden könnte wie der von ihm eben. Der Stich konnte nur eins und das war dem jungen Uchiha das Leben auszuhauchen, wenn dieser nicht ausweichen oder versuchte zu parieren. Die dritte Möglichkeit wäre, dass Seiya den Stich kurz vor Nanashis Zwerchfell stoppen würde. Das war vermutlich auch das wahrscheinlichste, dass sie ihren Stich stoppte. Aber Sicherheitshalber plante er einen beherzten Sprung nach links zu machen und dann mit seinem Katana einen seitlichen Angriff zu machen. `Schön rein in die Seite des Mädchen,´ dachte er sich nur dabei. Tja so war wohl der junge Uchiha-Genin drauf. Aber sie stoppte nicht wirklich. Sie wurde nur allmählich langsamer. Das erstaunte ihn und ließ ihn dann doch etwas erstarren, so dass er nicht zur Seite springen konnte. Dann traf sie ihn ganz leicht!
Es war wohl eher sachte und nur ein Kratzer, der wiederum recht schnell verheilte kam zum Vorschein beim jungen Uchiha. Also machte ihm der sanfte Stich gar nichts aus und Seiya begann dann zu erkären. Warum sie diesen Stich machte und es alles seinen Grund hatte. Wenn sie ein Feind gewesen wäre, dann hätte der Stich ja ihn getötet. Das wusste er sehr wohl! Vielleicht auch zu gut!? Erstmal war es ihm nicht wichtig, was er da wieder überlegte und hörte lieber dem Mädchen weiterhin zu. Diese meinte zum Schluss, ob Nanashi denn den Stich auf ihren Hals hätte stoppen können. `Sicherlich,´ wollte er schon fast sagen, aber konnte es gerade noch unterdrücken und blieb erstmal leise. In den ruhigen Minuten überlegte er ein paar Dinge und meinte dann: "Ich denke schon, dass ich mein Katana stoppen hätte können." Kurze Pause. "Möchtest du noch mit mir trainieren, Seiya?" Wenn sie nicht mehr trainieren möchte, dann würde er folgendes sagen: "Magst du was gutes zu Mittagessen? Ich könnte dich mit zu mir nach Hause nehmen und wir essen dort was oder wir gehen ins Dorfinnere und suchen uns dort was zu Essen."

Benutzeravatar
Sakushi
||
||
Beiträge: 1681
Registriert: Fr 6. Apr 2012, 20:28
Vorname: Sakushi
Nachname: -
Rufname: -
Deckname: -
Alter: 19
Größe: 1,65 m
Gewicht: 60 kg
Rang: Chunin
Clan: -
Wohnort: Konohagakure
Stats: 36/38
Chakra: 8
Stärke: 2
Geschwindigkeit: 4
Ausdauer: 7
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 6
Taijutsu: 2
Discord: Mochie97

Re: Trainingsplatz 21

Beitragvon Sakushi » Sa 27. Apr 2013, 00:14

Ich bezweifelte, das er das Katana rechtzeitig hätte stoppen können. Das er die Waffe an dem Punkt aufhalten hätte können, an dem sie die Haut berührte – nicht früher, nicht später. Der Hals war eine empfindliche Stelle – nur ein bisschen zu tief und ich wäre daran gestorben. Katanas waren rasiermesserscharf. Ein bisschen Haut störte die Klingen nicht auf ihrem Weg. Kurz wollte ich ihm eben das sagen, davor hielt ich jedoch inne. Ihm das zu sagen wäre einfach würde aber nicht durchdringen. Wenn er es stattdessen selbst erlebte und durch eine Erfahrung seine Grenze sah würde es ihm im Gedächtnis bleiben. Andererseits würde dadurch eine andere Person zu Schaden kommen und auch wenn ich selbst eigentlich nichts damit zu tun hatte wäre ich mitschuldig. Immerhin hatte ich ihm gezeigt wie man das Katana führte und ich hatte keine Vorkehrung getroffen. Allerdings hatte ich mit meinem Leben genügend zu tun. Da war kein Platz um mir noch zusätzlich etwas aufzuhalsen. Als Nanashi mich dann jedoch mit der Frage aus dem Gedanken riss, ob ich noch mit ihm trainieren möchte, reagierte ich automatisch. „Das ist die falsche Fragestellung.“, kam es sofort von mir ohne das er etwas hätte sagen können. „Brauchst du noch Training? Fühlst du dich bereits sicher mit der Waffe, die du seit fünf, zehn Minuten erst führst? Glaubst du, du kannst sie bereits vollwertig in einem Kampf einsetzen? Denkst du, du hast bereits genügend gesehen um auf jeden Angriff gefasst zu sein und ihn bestenfalls schon im Ansatz zu erkennen? Ich weiß nicht was und wie viel dir dieses Doujutsu bringt, aber ich bezweifle stark das du alle Fragen positiv beantworten kannst. Und vorher brauchen wir gar nicht erst daran denken mit denken mit dem Training aufzuhören. Also, greif mich an.“, forderte ich ihn auf und festigte meine Grundstellung ein wenig. Aufmerksam achtete ich auf seine Haltung um frühzeitig reagieren zu können und ihn nicht in meinen toten Winkel gelangen zu lassen.
Sprechen & Kämpfen
Bild

Offene NBWs

Uchiha Nanashi

Re: Trainingsplatz 21

Beitragvon Uchiha Nanashi » Sa 27. Apr 2013, 20:12

Nanashi merkte jetzt eben erst, was er da sagte. Aber es war bereits wohl zu spät, um dies wieder rückgangig zu machen. Tja er hatte gefragt, ob sie noch trainieren wolle. Er hätte das nicht fragen sollen, aber er hatte das aus Höflichkeit gesagt. Nanashi empfand das regelrecht als Korrekt und das würde er auch dem Mädchen unter die Nase dann binden. Wenn diese sich anders äußerte, als er es erwartete. Schließlich hatte er ja gefragt, ob sie denn noch trainieren wolle.
Kurz überlegte er etwas und schaute einfach zu Seiya, die auf seine Frage auch sofort falsch seiner Meinung nach antwortete. Es war die falsche Fragestellung hatte sie wirklich gemeint. Was sollte er denn sonst fragen, ob er selbst, denn noch Training bräuchte!? Das wusste der junge Uchiha selber genau. Er hätte auch ohne sie sicherlich noch den halben Tag trainiert. Aber dann nicht nur mit dem Katana, auch mit anderen Dingen. Aber hauptsächlich wäre es dem so gewesen. Also wartete er erstmal die nächste Aussage von Seiya ab.
Seiya machte nochmal den jungen Uchiha wegen der Frage an, aber dann redete sie vom Doujutsu. Ohja, sie wusste ja gar nichts über das Sharingan, das nur ein Uchiha eigentlich besitzen konnte. Auch manch anderer Nicht-Uchiha besaß es zwar, aber das war eher seltener. Ansonsten würde der Uchiha - Clan ja etwas dagegen unternehmen. Meistens wurde es von einem Toden genommen, wo dessen Familie zustimmte oder dieser als Lebender dies noch tat. Aber bei seiner Familie gab es ein eisenhartes Gesetz, das nicht gebrochen werden durfte, dass kein Sharingan seiner Familie einem Nicht - Uchiha eintransplantiert werden durfte. Wenn es jemand erlaubte wurde dieser sofort verstoßen von den anderen.
Aber das war im Moment mehr Nebensache. Also konzentriete er sich wieder mehr auf das aktuelle Geschehen und Seiya redete gerade fertig. Der Rest war, dass sie noch gerne mit ihm trainieren würde. Das erfreute den jungen Uchiha und meinte dann noch bevor er den Kampf mit Seiya fortsetzen würde: "Ich habe gemeint, ob du denn noch trainieren willst. Wenn es dem nicht so gewesen wäre, wäre das nicht schlimm gewesen, da ich dann auch alleine weiter trainiert hätte, besonders mit meinem Katana." Nachdem er geendet hatte zu reden, stellte er sich auch so gleich in Kampfstellung und griff dieses Mal mit einem seitlichen Hieb von rechts aus auf der Brusthöhe an, der nach links das gegnerische Katana drücken würde, wenn sie den Hieb blockt.


Zurück zu „Konohagakure no Sato“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast