Jollys: Eruku ("Elch")

Benutzeravatar
Astolfo
||
||
Beiträge: 81
Registriert: Di 10. Apr 2018, 21:55
Im Besitzt: Locked
Vorname: Astolfo
Alter: 5000+ (körperl. 18)
Größe: 1,64 Meter
Gewicht: 58 Kilogramm
Stats: 48/48
Chakra: 5
Stärke: 8
Geschwindigkeit: 10
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 8
Taijutsu: 7
Passiver Statboost: Str + 100% (4->8)
Lebenspunkte: 100
Abwesend?: Nein

Re: Jollys: Eruku ("Elch")

Beitragvon Astolfo » Mo 6. Mai 2019, 21:36

Astolfo war Akira gefolgt zum Barmann um diesen über mögliche Informationen zu befragen in Sachen Sabatea Masamori und auch über Ishgard. Der Paladin übernahm dabei sogesehen den Anfang und sagte frei heraus was sie wollten bzw. das sie eben eine bestimmte Person suchten und ob der Barmann Infos über sie hätte, doch herrschte da wohl Fehlanzeige. Er kannte zwar ihren Namen namen aber war die Frau nicht hier gewesen, hatte er sie auch nicht gesehen und konnte ihnen daher nicht weiterhelfen. In Bezug auf Ishgard fragte er aber dann was sie denn genau wissen wollten und hier war es dann Akira welche sich zu Wort meldete und die Frage erst so formulierte das sie einfach allgemeine Infos wollten, was der Barmann ihnen eben so sagen konnte und dann etwas ins Detail ging und wissen wollte wie Ishgard so gegenüber dem wahren Konoha stand. Bekannt war ja das quasi ein Pakt herrschte und es doch eigentlich friedlich war, so sah es zumindest aus an der Oberfläche und für die Allgemeinheit. Das Mädchen ging in der Fragerei auch anders vor als Astolfo, wohl weil sie noch nicht soviel Erfahrung darin hatte. Wobei was hieß Erfahrung, also gegenüber Astolfo? Der Paladin fragte einfach frei heraus, falls er zuviele Worte benutzt hatte bzw. sich etwas verplappert hätte nunja sowas passierte ihm hin und wieder mal aber bisher kam er damit immer durch bzw. endete es immer irgendwie im guten für ihn, so als wäre das Glück ihm ständig hold. Der Barmann antwortete dann auch und sprach was davon das es wohl manche gab welche diesen Pakt nicht akzeptieren konnten und sie also Astolfo und Akira daher vorsichtig sein sollten wen sie ausfragten bzw. sollten sie auf der Hut sein wenn sie sich hier in diesen Länderein und wohl in der Stadt auch aufhielten. Nun Vorsicht war bekanntermaßen die Mutter der Porzellankiste und Yuu hatte doch auch was von Vorsicht gesagt bzw. sollten sie mit Bedacht vorgehen. Doch doch irgendwie so in der Art hatte der Paladin das noch in der Erinnerung. Und Ignis hatte ja auch sowas erwähnt. So nickte Astolfo dann einfach lächelnd und meinte: "Dann vielen Dank für die Auskunft und Hilfe." und verneigte sich freundlich und ging dann mit Akira zurück zu Ignis, der wohl auch gerade mit seiner Informationsbeschaffung fertig war.
Astolfo würde sich wieder an den Tisch setzten wo sie zuvor auch gesessen hatten und dann zu dem Brillenträger sagen. "Also der Barmann konnte uns über Sabatea Masamori nicht viel sagen. Er kennt sie wohl, also den Namen und die Person, aber sie war nicht hier gewesen oder so und daher konnte er uns auch nicht sagen wo sie nun ist. Ehh und ansonsten ja wegen Ishgard meinte er wir sollen vorsichtig sein, da es wohl irgendwo manche gibt welche diesen Pakt nicht akzeptieren würden den es zwischen Konoha und Ishgard gibt." das war es dann soweit auch schon an Informationen die der Paladin und die Senju bekommen hatten. Oder fügte Akira da vielleicht noch was hinzu? Astolfo würde kurz zu ihr sehen und dann aber auch abwarten was Ignis zu sagen hatte. Hatte er vielleicht mehr Glück als sie? Nunja sie hatten ja ein paar Informationen erhalten können, zwar nichts über diese Sabatea, wo diese war aber das würden sie noch herausfinden doch ganz bestimmt. Astolfo war positiv eingestellt. Wenn sie hier keine Spur erhielten dann vielleicht in Ishgard. "Ehh sollen wir dann auch weiter, das wir es noch vor der Dunkelheit nach Ishgard schaffen? Wobei mit Lil Hippo gelingt uns das leicht. Ich muss nur wissen wo wir lang müssen." kam es dann noch von Astolfo der dann auch wieder lächelte und abwartete wie man reagierte. Hatten sie doch vorhin gesagt bzw. Ignis meinte es ja das sie hier wohl nicht nächtigen täten sondern weiter wollten.
Handeln || Reden || Denken || *Telepathie mit Master*|| Techniken
Astolfo ThemeBild(weitere Charaktere - Verlinkungen)
Bild


Benutzeravatar
Hinoyama Ignis
||
||
Beiträge: 81
Registriert: Do 15. Mär 2018, 12:46
Im Besitzt: Locked
Vorname: Ignis
Nachname: Hinoyama
Alter: 25
Größe: 1.83m
Gewicht: 72 kg
Stats: 40 / 42
Chakra: 5
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 7
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 8
Taijutsu: 7
Passiver Statboost: -
Wissensstats: -
Lebenspunkte: 100
Abwesend?: Nein

Re: Jollys: Eruku ("Elch")

Beitragvon Hinoyama Ignis » Mi 8. Mai 2019, 23:53

Ignis hatte sich seine Informationen erfolgreich besorgt und wartete nun auf seine Reisegefährten. Er war gespannt zu hören, was sie ihm denn alles sagen konnten und danach konnte er sehen, ob Akira dabei etwas gelernt hatte. Es dauerte nicht lange, bis der Paladin und das Mädchen wieder zurückkamen. Der Hinoyama hörte sich den Bericht von Astolfo gut an. Die Tatsache, das sie nichts über Sabatea herausbringen konnten, war zwar zu erwarten gewesen, dennoch war Ignis nicht ganz glücklich damit. Er wollte Ishgard eigentlich meiden, doch nun war es beschlossene Sache. Wenn sie Informationen haben wollten, führte kein Weg mehr daran vorbei. Es gab allerdings noch etwas Anderes. Es gab wohl Leute, die nicht mit dem Pakt zufrieden waren. Das konnte man natürlich ausnutzen. Ein bisschen Zwietracht hier, ein bisschen Bestechung da... Ja, damit konnte man etwas anfangen. Die Möglichkeiten waren gegeben, jedoch nicht für diese Mission geeignet. Astolfo erkundigte sich nach der weiteren Planung. Der Hinoyama stand auf. „Wir werden nun gehen. Akira, du wirst mir gleich sagen, was du eben aus der Situation gelernt hast.“ Es war wichtig, dass man sich reflektierte, über Situationen nachdachte und erkannte, was für einen Nutzen man daraus ziehen kann. Ignis weg führte ihm zum Barmann, er musste noch die Getränke zahlen, beziehungsweise sein Getränk. Danach ging es hinaus in die Kälte. „Wir müssen weiter nach Norden reisen bis wir eine Festung sehen. Wir werden dann am Haupttor landen und legal einreisen. Es wird übrigens geschickter sein wenn dein Lil Hippo dann nicht bei uns ist. Ich habe zwar gehört, dass sie jeden willkommen heißen, möchte aber kein unnötiges Risiko eingehen. Sobald wir in Ishgard sind, machen wir uns auf die Suche nach dem Wächter Takashi und Felicita. Sollte es jedoch bereits zu dunkel werden, sollten wir uns lieber für die Nacht zurück ziehen. Aber ich glaube, wir können es uns leisten, dass wir das spontan entscheiden können.“ Ob es besser wäre, sich eine Audienz zu holen? Wäre das klug? Es war natürlich ein Risiko und jenes mussten sie eingehen. Vielleicht konnten sie sich mit der ehrenwerten Kagin unterhalten. Aber das war nicht so wichtig. Die oberste Priorität war und ist der erfolgreiche Ausgang der Mission und dafür würde der Brillenträger alles tun.

tbc:Zugang zur Stadt und Haupttor
Bild

Reden ~ denken ~ andere reden ~ Jutsu

Der Jäger~Offene Nachbewerbungen


BildBild

Benutzeravatar
Akira Senju
||
||
Beiträge: 79
Registriert: Sa 28. Apr 2018, 19:21
Im Besitzt: Locked
Vorname: Akira
Nachname: Senju
Alter: 13
Größe: 1.55
Gewicht: 50
Stats: 23
Chakra: 5
Stärke: 2
Geschwindigkeit: 3
Ausdauer: 5
Ninjutsu: 5
Taijutsu: 3
Abwesend?: Nein

Re: Jollys: Eruku ("Elch")

Beitragvon Akira Senju » Sa 11. Mai 2019, 21:32

Mit der Befragung des Barmannes waren wir fertig, so würden wir weiter Ziehen in Richtung Ishgard. Doch wie würden wir nun Vorgehen, wir haben kaum einen Anhalts Punkt wo sich diese Sabatea befindet, dies würde unser Suche nach ihr um einiges erschweren. Dennoch war ich mir sicher, dass wir sie schon Aufspüren würden, in solchen Momenten würde ich mir wünschen wir hätte ein Kleidungsstück mit ihrem Geruch dran, sicher hätten uns da die Hunde vom Sensei geholfen, wenn wir gefragt hätten. Nun das haben wir aber nun mal nicht, also etwas was nach ihr riechen tut, so musste die alte Schule des Shinobi da sein herhalten. Als wir bei Ignis ankamen, erzählte Astolfo alles notwendige, so das ich nichts mehr groß zu sagen hatte. Außer das Ignis von mir wissen wollte was ich aus jener Situation gelernt habe. So recht klar war mir nicht was ich wohl daraus gelernt haben könnte: ,,Nun ich würde meinen das man dennoch Diskret vorgehen sollte, egal ob man von Freund oder Feind Umgeben ist. Diskretion ist in einer solche Situation durchaus gefragt. Aber wirklich gänzlich weiß ich nun noch nicht was ich daraus nehmen kann.‘‘ Ernüchtern stellte ich fest das ich nicht mal im Ansatz merkte was man wohl aus solchen Situationen ziehen konnte. Es bedarf dort tatsächlich noch an Training. Nun nach diesen Worten ging es nun weiter in Richtung Ishgard wo unser nächster Stopp der Wächter Takashi und Felicita wäre. Auch wenn ich ein wenig Skeptisch war was diese Personen betraf so dachte ich nicht sonderlich darüber nach, sondern ging mit den beiden nach draußen zu Lil Hippo. Wo unser gefiederter Freund schon auf uns gewartet hatte. Ein wundervolles Wesen dieser Lil Hippo, was es wohl noch so für Kreaturen in dieser Welt gibt, wenn ich eines in den Letzen Monaten gelernt hab dann das es seltsame Orte und Gechöpfe gibt. Auch wenn ich nur von zwei Orten gehört habe und auch Lil Hippo das einzige Fremdartige Wesen ist.
Vor Lil Hippo wartete ich bist Astolfo soweit wäre, sicher würde ich wieder vor ihm sitzen und Ignis hinter ihm. Wir würden dann auch nur noch bis zum Haupteingang Ishgards fliegen. Sicher wäre es auch für die Bewohner etwas verschreckend, wenn sie ein solches Geschöpf sehen würden und sicher wäre sie dann sehr Misstrauisch uns gegenüber, dies galt es aber auf jeden Fall zu Vermeiden.

TBC: Haupttor Ishgard
Steckbrief|Jutusliste| schreiben|denken

Benutzeravatar
Astolfo
||
||
Beiträge: 81
Registriert: Di 10. Apr 2018, 21:55
Im Besitzt: Locked
Vorname: Astolfo
Alter: 5000+ (körperl. 18)
Größe: 1,64 Meter
Gewicht: 58 Kilogramm
Stats: 48/48
Chakra: 5
Stärke: 8
Geschwindigkeit: 10
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 8
Taijutsu: 7
Passiver Statboost: Str + 100% (4->8)
Lebenspunkte: 100
Abwesend?: Nein

Re: Jollys: Eruku ("Elch")

Beitragvon Astolfo » So 12. Mai 2019, 18:47

Astolfo verkündete bzw. sagte Ignis was sie durch den Barmann in Erfahrung bringen konnten bezüglich Sabatea und auch Ishgard. Viel war es nicht, vorallem über Sabatea praktisch gar nichts, also was ihren Aufenhaltsort anging. Da konnte man ihnen nicht weiterhelfen. Aber sie gaben natürlich auch nicht auf. In Ishgard wollten sie ihr Glück dann probieren, wobei der Barmann ihnen da sagte, dass sie auf der Hut sein sollten da wohl manch einer nicht so ganz einverstanden war mit dem Pakt den es gab zwischen den Fraktionen. Auch das hatte Astolfo dem Brillenträger mitgeteilt und sie sollten dann wohl direkt weiter in Richtung der weißen Stadt. Ignis meinte, dass sie direkt aufbrechen taten und Akira sollte ihm noch sagen was sie aus der Sache eben gelernt hatte. Das tat die Genin dann auch, nun was sie halt annahm was sie gelernt hatte und alle gingen sie nach draußen wo Astolfo dann Lil Hippo erneut herbeiholte und sie alle wieder Platz auf dessen Rücken nahmen. Der Paladin fragte auch noch in welche Richtung sie genau mussten und Ignis gab an wohin es ging. Nach Norden bis zu einer Festung und dann zu Fuß weiter. "Ok verstanden, nach Norden bis eine Festung in Sicht ist, dann landen und zu Fuß weiter." so der Plan. Astolfo half auch noch Akira wieder auf den Rücken des geflügelten Tieres, sodass sie wie zuvor auch vor dem Paladin saß und Ignis hinter ihm Platz nahm und dann würde sich das Gespann in die Luft erheben und der Rosahaarike lenkte den Hippogriff Richtung Norden und sie flogen davon. Vor der Dunkelheit sollten sie es noch schaffen, meinte der Brillenträger dann ja, dass sie eventuell in Ishgard nächtigen, dies aber spontan entschieden. Und Aufsuchen sollten sie dort einen gewissen Wächter namens Takashi und eine Felicita. Den Namen dieses Wächters hatte der Paladin doch schonmal gehört wenn er sich Recht entsann. Doch doch wo sie alle mit Yuu zusammen waren. Nun sie würden ihn ja schon kennenlernen und Felicita auch und diese hatten dann vielleicht Informationen über Sabatea. So war es gedacht, das hatte Astolfo verstanden.

tbc: Haupttor

Haupttor
So flogen sie über die weiten des Tetsu no Kuni und hier gab es überall Schnee und Eis. Es war ein wahres Wunderland des Winters. Aber alles war nicht kahl nein, es gab auch einige Wälder und kleinere Orte die sie alle von oben aus sehen konnten. Sie flogen auch immer weiter nach Norden so wie Ignis es gesagt hatte und nach und nach wurde es auch gebirgiger, konnte man das so sagen? In der Ferne war dann auch eine riesige Festung bzw. Stadt zu sehen. Auf einem Berg bzw. in den Berg gehauen wenn man so wollte. "Ist das Ishgard?" kam es von Astolfo gefragt, wobei Ignis dies sicherlich bestätigen tat und er sich dann auf machte den Hippogriff runterzubringen, dorthin wo ein Pfad hochführte, eine Straße die dann an einer sehr großen Brücke endete welche direkt zu der Stadt führte. Das war wirklich atemberaubend anzusehen. Und die Stadt sah von hier auch aus als wäre sie weiß. Er staunte nicht schlecht wo das Tier auf dem Boden ankam und sie absetzen konnten. "Wow, das nenn ich mal eine weiße Stadt. Erinnert mich ein wenig an mein Zuhause damals. Naja die königliche Stadt befand sich nicht auf einem Berg aber es erinnert schon irgendwie daran." Man sah ihm auch an das er staunte, bzw. sich freute und neugierig war. Ja und etwas aufgeregt war er auch, denn das war ein neuer Ort wo man vielerlei neue Dinge zugesicht bekam, dessen war sich der Paladin sicher. Es wurde zwar langsam dunkel bzw. fing an zu dämmern aber sehen konnte man noch genug. Gab es ja auch Licht oder es waren Fackeln angezündet. Astolfo ließ dann auch den Hippogriff wieder verschwinden, der sich wie zuvor auflöste. Sie sollten ja zu Fuß weiter um kein unnötiges Risiko einzugehen. Der Paladin hatte auch Verständnis dafür, dass Lil Hippo vielleicht etwas zu viel Aufsehen erregen konnte. Er zog dann nochmal seinen Umhang wieder feste zu, da dieser sich während des Fluges ein wenig gelockert hatte, also das er Schutz vor dem Wind bot und ein klein wenig fröstelte Astolfo es jetzt schon. Nunja seine Beinbekleidung war vielleicht nicht unbedingt die beste Wahl hier, vorallem da sie wohl auch etwas höher in den Gefilden waren als normal. Aber es ließ sich noch aushalten und er tappste etwas hin und her mit den Beinen solange sie standen um in Bewegung zu bleiben, würde sich dann aber auch Ignis und Akira anschließen bzw. auf die Worte des Brillenträgers warten das sie weiter konnten und dann gemeinsam mit ihnen über die Brücke gehen Richtung Stadt. Wie die Leute hier wohl waren? Ein wenig wusste Astolfo ja schon, auch durch Revai. Hier waren diese Templer, die gehörten zu Ishgard und stellten die Einheiten der Stadt dar. Und es sollte hier eine Göttliche geben die über Ishgard regierte. Naja und der Wächter Takashi und Felicita sollten wohl auch hier sein zu denen sie ja wollten wegen Informationen. Ein kleines weiteres Abenteuer wenn man so wollte, wobei Astolfo ja vieles was unbekannt war und er sich dorthin begab als Abenteuer betrachtete.
Handeln || Reden || Denken || *Telepathie mit Master*|| Techniken
Astolfo ThemeBild(weitere Charaktere - Verlinkungen)





Bild





Zurück zu „Umgebung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast