Hafenstadt: Yari ("Lanze")

Benutzeravatar
Astolfo
||
||
Beiträge: 97
Registriert: Di 10. Apr 2018, 21:55
Im Besitzt: Locked
Vorname: Astolfo
Alter: 5000+ (körperl. 18)
Größe: 1,64 Meter
Gewicht: 58 Kilogramm
Stats: 48/48
Chakra: 5
Stärke: 8
Geschwindigkeit: 10
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 8
Taijutsu: 7
Passiver Statboost: Str + 100% (4->8)
Lebenspunkte: 100
Abwesend?: Nein

Re: Hafenstadt: Yari ("Lanze")

Beitragvon Astolfo » Sa 26. Okt 2019, 20:50

Astolfo hatte seine Aufgabe die er von Ignis erhalten hatte erledigt und war auch bereits zurückgekehrt in die Hafenstadt Yari und hatte sich dort rumgefragt wo denn die anderen beiden hingegangen waren. Er wusste ja das sie eine Unterkunft finden wollten und anhand der Aussehensbeschreibung der beiden konnte eine ältere Dame ihm dann weiterhelfen und wo der Paladin das Gebäude betrat und rief ob Ignis und Akira hier waren hörte er die Stimme der Senju. Somit begab er sich zu ihnen in das Zimmer und siehe da Akira konnte auch schon wieder stehen, also hatte sie sich wohl erholt und ihr ging es wieder gut. Na da war Astoflo aber erleichtert was man ihm auch ansehen konnte wo er im Raum ankam und kurz da stand, da er ausatmete bzw. erleichtert seufzte und sich dann direkt zu Akira begab und ihr kurz beide Hände auf die Schultern legte, sie dabei ansah und meinte: "Das ist schön das es dir wieder besser geht Akira. Da bin ich froh drum. Und nochmal, es tut mir leid, ich hab wohl doch noch etwas zu doll ausgeholt. Hast du noch irgendwo Schmerzen oder bist verletzt?" erkundigte er sich im Anschluss bei ihr, wobei er leicht lächelte aber eben auch ein wenig besorgt drein blickte. Wobei wenn sie wieder stehen und sprechen konnte usw. dann war mit Sicherheit auch alles wieder okay. Er schaute auch kurz zu Ignis der sicher auch sagen konnte ob ihr noch was fehlte oder er sie noch irgendwie verarzten musste weil doch noch was gewesen war. Das hatte ja zu Anfang nicht den Anschein gemacht aber wer weiß. Man reagierte darauf aber sicherlich auch und würde dem Rosahaarigen die Sorgen nehmen der dann auch Akira wieder losließ und sich kurz im Raum umsah und dann auch den Teller mit den hübsch angerichteten Sushistücken sah, ehe die Senju sich dann nochmal an den Rosahaarigen wandte und eine Bitte hatte. "Na klar helf ich dir. Doch das mach ich. Da kannst du dich auf mich verlassen. Ich werd dir das ein und andere beibringen." und lächelte nun auch schon wieder breiter und freute sich auch. Denn die Senju gab nicht auf nachdem was passiert war sondern wollte weitermachen. Sie war quasi gestolpert und hingefallen aber stand wieder auf, klopfte sich den Dreck ab und blieb am Ball. Und das war schön mit anzusehen. Astolfo zwinkerte ihr auch kurz zu, das er ihr natürlich helfen würde. Er hatte es ja zuvor schon gesagt und geändert hatte sich das ja nicht und sie bat ja auch erneut darum, wieso also ablehnen? Es würde ihr helfen und das war das Wichtigste.
Anschließend wandte sich das Mädchen auch an Ignis der wohl zuvor ein Buch gelesen hatte und nun wirkte Akira etwas beschämt und sie entschuldigte sich für das was passiert war und gab sich die Schuld und bat auch um Verzeihung. Sie sah auch ihren Fehler ein, was ja ein gutes Zeichen war, denn das hieß das sie daraus gelernt hatte, wobei Astolfo da ja nicht ganz unschuldig dran ist, denn hätte er sich noch ein wenig mehr zurückgenommen dann wäre das wohl nicht passiert oder? Nun Ignis hatte ihm ja zuvor schon gesagt bevor er aufgebrochen war wegen der Aufgabe, dass es nicht die Schuld des Paladins war. Der Brillenträger antwortete dann auch darauf und schien sehr ernst zu sein. Au weia, kam nun eine Standpauke? Ja es kam eine Standpauke und dabei sprach er auch mit harten Worten, sie klangen kalt und eben streng. Astolfo konnte sich da an was erinnern, wie es damals bei ihm war wenn er was verbockt hatte, das gab dann auch immer Schimpfe und Tadel und hin und wieder auch Strafe in Form von Kerker. Naja bei ihm waren die Gründe dafür auch gänzlich andere, Gründe die eine solche Strafe auch nach sich zogen. Hier war aber das eben nur Tadel konnte man sagen. "Uha. Das hat mich gerade irgendwie an meine damalige Zeit erinnert wo ich getadelt wurde wenn ich was verbockt habe, aber war das auch verdient. Und ich hab ja gesagt das ich ihr helfe. Wir bekommen das schon hin das sie besser im Nahkampf wird. Hmm vielleicht wäre es auch gut wenn ich ihr etwas die Schwertkampfkunst beibringe oder was meinst du Akira?" Dabei sah er dann kurz zu der Senju und wartete ab wie diese und auch der Brillenträger auf das Gesagte des Paladins reagierten. Ignis deutete auch auf den Teller der auf dem Tisch stand, was wohl bedeutete das sie sich was nehmen konnten? Astolfo würde hingehen und sich eines der Sushistücke nehmen, kurz daran riechen und es dann in den Mund nehmen. Happs und weg war es. Das schmeckte gut. ein "Mhmhm" konnte man von ihm hören als Zeichen das es ihm mundete und er lächelte auch zufrieden. "Die sind gut." meinte er dann noch dazu und lauschte der Frage des Brillenträgers wo er gerade ein zweites Stück Sushi in den Mund nehmen wollte. "Ehh Neues? Meinst du von diesem Jollys? Ehh nein, da war nichts aufälliges oder so. Ich hab den Brief da abgegeben bei dem Mann an der Theke und gesagt für wen der is und das es dringend ist und er meinte dann das man sich darum kümmert. Dann machte ich mich wieder auf den Weg und...ehh genau ich wurde gefragt ob ich nicht noch etwas bleiben wollte und mich amüsieren, von einer netten hübschen Frau mit grünen Haaren und knapper Kleidung die aber auch Pelzmantel trug. Doch doch das hatte sie an das weiß ich noch, das war auffällig. Ich hab gesagt das sich das vielleicht beim nächsten Besuch einrichten lässt und bin dann hier her zurück. Ansonsten war da nichts nein." Ja der Paladin wollte nicht unverschämt klingen und hatte das Angebot im Jollys daher dankend abgelehnt bzw. auf ein nächstes Mal verschoben da er ja zurück musste. Und die Frau war sonst auch nett gewesen, fand zumindest Astolfo und hübsch war sie auch. Neue Informationen hatte er sonst keine, aber wie reagierte man nun darauf? Der Paladin nahm dann auch Platz und würde den Teller mit dem Sushi auch in Akiras Richtung hinüber schieben falls diese noch keine genommen hatte. Was würden sie nun machen? Erstmal essen und etwas ausruhen oder hatte der Brillenträger bereits Pläne gemacht?
Handeln || Reden || Denken || *Telepathie mit Master*|| Techniken
Astolfo ThemeBild(weitere Charaktere - Verlinkungen)
Bild


Benutzeravatar
Akira Senju
||
||
Beiträge: 97
Registriert: Sa 28. Apr 2018, 19:21
Im Besitzt: Locked
Vorname: Akira
Nachname: Senju
Alter: 13
Größe: 1.55
Gewicht: 50
Stats: 23
Chakra: 5
Stärke: 2
Geschwindigkeit: 3
Ausdauer: 5
Ninjutsu: 5
Taijutsu: 3
Abwesend?: Nein

Re: Hafenstadt: Yari ("Lanze")

Beitragvon Akira Senju » So 3. Nov 2019, 21:17

Meine Fehler gestand ich mir ein, denn mir war bewusst was schiefgelaufen war. Unachtsamkeit ist nicht sehr vorteilhaft in einem Kampf, wenn es wirklich um das Nackte Überleben ginge. Aber war es angemessen mich noch mehr zu tadeln, obwohl ich meine Fehler eingesehen habe? Innerlich war ein Kampf ob es fair war oder nicht. Auch wenn es keine Rolle spielte, ja ich habe einen Fehler gemacht. Nun ich kam damit zurecht, denn anderes war ich nicht gewöhnt. Ich hörte den beiden zu und blieb einfach nur Still. So gut es ging versuchte ich mir die Worte nicht zu Herzen zunehmen. Dennoch regte es mich zum nachdenken an. Konnte ich meinen Weg als Ninja den weitergehen, wenn ich nicht mal im Nahkampf taugte? Obwohl ich lieber Ninjutsu anwandte als Taijutsu? Mit Sicherheit konnte ich das, schließlich musste ich doch nur ein wenig besser werden im Taijutsu. Eines Tages dann wird selbst dann mein Ninjutsu besser sein. Bis dahin sollte ich mir auch immer andere Techniken aneignen.

Ich sah wie mir Astolfo den Teller mit dem Sushi rüber schob, welches Ignis Zubereitet hatte. Durch meine Gedanken, hatte ich das nicht ganz so wahr genommen das es was zum Essen gab. Doch irgendwie war mir nicht nach Essen zu Mute. Auf der anderen Seite musste ich auch wieder zu Kräften kommen. ,,Danke Astolfo!‘‘ Bedankte ich mich und nahm mir etwas von dem leckeren Sushi und aß es. In der zwischen Zeit lauschte ich den beiden einfach weiter. Die ganze Zeit über redete ich kein einziges Wort. Ich wusste nicht was ich dazu hätte sagen sollen. Davon abgesehen würden sicher gleich die nächsten Aufgaben auf uns warten. Damit konnte ich mich noch ein wenig Ausruhen bis es dann mal soweit ist und wir weiter unsere Suche starten oder je nach dem wie es nun weiter gehen sollte? Wer wusste denn schon wie unsere Reise weiter gehen würde und in welche Richtung sie sich noch entwickeln würde. Daher blieb einen nichts anderes Möglich ab zu warten was Ignis vorschlägt wie es weiter geht. Innerlich hoffte ich doch das wir uns noch etwas mehr ausruhen konnten. Auch wenn ich sicher ganz schön lange geschlafen hatte.
Steckbrief|Jutusliste| schreiben|denken

Benutzeravatar
Hinoyama Ignis
||
||
Beiträge: 96
Registriert: Do 15. Mär 2018, 12:46
Im Besitzt: Locked
Vorname: Ignis
Nachname: Hinoyama
Alter: 25
Größe: 1.83m
Gewicht: 72 kg
Stats: 40 / 42
Chakra: 5
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 7
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 8
Taijutsu: 7
Passiver Statboost: -
Wissensstats: -
Lebenspunkte: 100
Abwesend?: Nein

Re: Hafenstadt: Yari ("Lanze")

Beitragvon Hinoyama Ignis » Mi 6. Nov 2019, 00:28

War der Hinoyama zu streng mit der jungen Frau? Wahrscheinlich. Allerdings war es eine angebrachte Reaktion gewesen. Denn Ignis war schon immer streng, sowohl zu sich als auch zu anderen. Wenn es etwas gab, was er mehr als andere nicht ausstehen konnte, dann war es Inkompetenz und man musste sich sein Vertrauen wieder verdienen. Glücklicherweise war die junge Senju nicht auf den Kopf gefallen. Sie sah ihre Fehler und versuchte sie zu verbessern. Das zeugte von der Fähigkeit, sich zu reflektieren. Akira war kein hoffnungsloser Fall. Aber sie würde sich anstrengen müssen. Interessanterweise löste diese Situation alte Erinnerungen in Astolfo aus. Der Hinoyama seufzte. Wie konnte der Mann nur so optimistisch sein? Es war irgendwie rührend zu sehen, wie er sich um die junge Senju kümmerte. So hatte er sich Sorgen um sie gemacht. Diese konnte Ignis ihm nehmen. Akira war nicht verletzt, zumindest hatte er keine Verletzungen gesehen. Auch wollte er der jungen Senju beim Training helfen. Alles in allem eine gute Ausgangslage. Und dennoch fühlte er sich dazu genötigt zu antworten. „Versteht mich nicht falsch. Ich möchte aus dir keinen Taijutsu Kämpfer machen. Ich weiß, dass dir das Ninjutsu mehr liegt. Mir geht es um etwas anderes.“ Der Brillenträger lehnte sich leicht nach vorn. „Du hast die Geschwindigkeit gesehen, mit der Astolfo dich angegriffen hat. Für dich ist es andersherum wichtig die Zeichen zu sehen, den Weg deines Gegners zu erahnen, damit du im richtigen Moment ausweichen und dann kontern kannst.“ Seine Stimme hatte ein wenig von der Kälte verloren. Er wollte, dass Akira verstand und seine Worte beherzigte. Es war seine Art, ihr zu helfen. Unterdessen hatte der Paladin sich gestärkt und ein leichtes Lächeln stahl sich auf seinem Gesicht. „Freut mich zu hören. Esst ruhig auf, denn wir werden uns danach auf den Weg machen. Wir müssen immer noch Informationen einholen.“ Es war klar, dass er die Mission erfüllen wollte, koste es, was es wolle. Yari könnte sich als ergiebige Informationsquelle erweisen, immerhin war es eine Hafenstadt. „Wichtig, am Hafen können uns alle möglichen Leute begegnen. Deswegen haltet nicht nur die Augen offen, sondern passt auch auf euch auf.“ Damit wäre das Geschäftliche erledigt. Der junge Mann hörte sich noch die Informationen von Astolfo an. Es freute ihn zu hören, dass es nichts Neues aus dem Jollys gab. Dennoch musste er lachen. „Schön zu sehen, dass sie dort noch ihren Humor besitzen.“ Mit einem einem leichten Lächeln auf den Lippen stand er auf und öffnete die Tür. Sein Ziel war klar, er wollte an den Hafen gelangen und sich dort umhören.
Bild

Reden ~ denken ~ andere reden ~ Jutsu

Der Jäger~Offene Nachbewerbungen


BildBild

Benutzeravatar
Astolfo
||
||
Beiträge: 97
Registriert: Di 10. Apr 2018, 21:55
Im Besitzt: Locked
Vorname: Astolfo
Alter: 5000+ (körperl. 18)
Größe: 1,64 Meter
Gewicht: 58 Kilogramm
Stats: 48/48
Chakra: 5
Stärke: 8
Geschwindigkeit: 10
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 8
Taijutsu: 7
Passiver Statboost: Str + 100% (4->8)
Lebenspunkte: 100
Abwesend?: Nein

Re: Hafenstadt: Yari ("Lanze")

Beitragvon Astolfo » Do 7. Nov 2019, 14:51

Akira ging es wohl wieder gut, sie machte auch keinen Anschein als wäre sie verletzt oder so. Demnach war alles nochmal gut gegangen was das Herz des Paladins erleichtern ließ. Die junge Kunoichi wollte auch am Ball bleiben und bat sogar darum weiter zu trainieren, dass Astolfo ihr half und dieser sicherte auch zu das er das tat. Er würde ihr schon den ein oder anderen Trick zeigen das sie besser im Nahkampf wurde. Ansonsten blieb Akira recht ruhig und war still währen Astolfo und Ignis sich unterhielten, wobei der Brillenträger auch nochmal was zu der Senju sagte und seine Absicht erklärte wieso er wollte das sie besser im Nahkampf wurde. Es ging darum das sie sich verteidigen bzw. kontern und ausweichen konnte, wusste was der Gegner vorhatte. Das war verständlich und das würde man auch schon hinkriegen, Astolfo hatte es ihr ja gesagt das er half. "Grundbewegungen für einen selbst und Erkennung von Bewegungen anderer und wie man darauf reagiert um bestmöglich auszuweichen oder zu kontern, das bekomm ich hin dir beizubringen Akira. Du wirst sehen wenn wir mit der Lektion fertig sind dann bist du besser gewappnet und hast einiges gelernt" meinte der Paladin und war dabei zuversichtlich. Waren das ja sogesehen auch Dinge die man als erstes lernte wenn man für den Kampf geschult wurde. Zumindest war das damals bei ihm so gewesen und hier in dieser Welt war das sicherlich auch so, eigentlich. Nunja er hatte verstanden so wie Revai es ihm mal erzählt hatte, das Shinobi und Kunoichi wie sie hießen unterschiedliche Formen von diesen Jutsu hatten. Ninjutsu, was quasi magischen Fähigkeiten aus Astolfos Welt glich und Taijutsu was eben Nahkampf war ohne bewaffnung und wenn er sich recht erinnerte war der Waffenkampf Kenjutsu. Und dann gab es da noch irgendwas, ein Bereich, aber daran erinnerte sich der Paladin jetzt gerade nicht. Es ging ja auch hier um den Nahkampf und das würde man schon hinbekommen.
Ignis hatte auch was zu essen für sie gemacht, Sushi wovon sie sich nehmen konnten und das tat der Paladin auch, lobte auch den Koch für das gute Essen und ließ natürlich auch Akira was abhaben welche sich auch bedankte und es freute den Brillenträger das es ihnen schmeckte. Sie sollten ruhig aufessen, denn danach würden sie wieder aufbrechen. Sie hatten ja noch eine Aufgabe. So nickte der Paladin als er gerade ein weiteres Sushistück in den Mund schob und dies kaute um nicht mit vollem Mund zu sprechen. Die Geste sollte ausreichen als Zeichen das er verstanden hatte. "Ah du meinst das dort vielleicht auch zwielichtige Gestalten ihr Unwesen treiben können wie ehh Halunken und Gauner? Wie nanntet ihr das hier noch in dieser Welt, was sagte Revai-kun da mal? Nu...Nukenin, ja doch das wars mein ich. Nun keine Sorge ich passe auf, auch auf Akira. Sollte uns jemand Ärger machen oder was antun wollen werde ich das Problem schon lösen." kam es vom Rosahaarigen zu Ignis Aussage wobei Astolfo nach wie vor lächelte und das Ganze wohl tatsächlich als nicht so schlimm erchatete bzw. keine große Befürchtung hatte, eben positiv gestimmt war wie sonst auch. Er tippte sich bei den Worten auch mit dem Daumen auf die Brust. Bisher hatte es ja auch immer geklappt und Probleme hatten sie ja so nich keine gehabt. Vielleicht sah es aber so aus als nahm er das etwas auf die leichte Schulter, aber mittlerweile dürfte man wissen wenn man den Paladin kannte das er eben immer so war.
Einen Bericht seines kleinen Botenganges gab der Rosahaarige dann auch noch ab da Ignis danach fragte bzw. ob es was neues gab im Jollys, was nicht der Fall war. Nur eben das man Astolfo wohl einige Freuden des Hauses anbieten wollte, er aber ablehnen musste da er auf Mission war und bei einem späteren Besuch vielleicht darauf zurückkam. Ignis lachte dabei auch, da er es offenbar als den dortigen Humor verstand und man diesen nicht verloren hatte. Astolfo lächelte dazu einfach und wo der Brillenträger aufstand machte es ihm der Paladin gleich und aß noch ein letztes Stück Sushi. "Sollen wir uns dann aufteilen in 2 Gruppen oder alle zusammen? Und ehh sollen wir die Leute hier fragen ob sie unsere gesuchte Person gesehen haben oder uns nur umhören wie in Ishgard?" fragte er dann noch und wartete ab was Ignis dazu sagte ehe sie dann wohl aufbrechen taten in die Stadt.
Handeln || Reden || Denken || *Telepathie mit Master*|| Techniken
Astolfo ThemeBild(weitere Charaktere - Verlinkungen)





Bild





Zurück zu „Umgebung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast