Ordenshalle Gefängnistrakt

Die Ordenshalle dient den Templern als Hauptquartier.
Benutzeravatar
Myra
||
||
Beiträge: 468
Registriert: Sa 14. Mär 2015, 16:39
Vorname: Myra
Nachname: keiner
Deckname: Disturbia
Alter: 18 Jahre
Größe: 155cm
Gewicht: 50kg
Rang: B-Rang Nukenin
Wohnort: Reisend
Stats: 35/39
Chakra: 4
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 7
Ninjutsu: 5
Genjutsu: 0
Taijutsu: 7

Re: Ordenshalle Gefängnistrakt

Beitragvon Myra » Do 20. Jul 2017, 23:14

Bild

Myra könnte sich gerade dermaßen in den Arsch beißen, davon bliebe eine unschöne Narbe übrig. Ihr Talent in ungünstige Lebenslagen zu stürzen, hatte mal wieder voll durchgeschlagen und sie kurzerhand in die Arme einer der neuen Großmächte gebracht. Die Nukenin wollte einfach nur Pfeile. Nun war sie offiziell ein inoffizielles Mitglied von Ishgard. Lief mal wieder richtig gut. Nun würde sie zu einem der tollen Zinnsoldaten verkommen, wie sie zu Hauf in der Stadt Schmiere standen. Missmutig war ihr Blick daher zu Boden gerichtet, die spitzen Ohren gesenkt. All die Freiheit und die Möglichkeiten mit einem Satz weg geschmissen. Dafür aber mehr Sicherheit. Wenn sie nicht das Gegenteil provozierte. Irgendwie hatte jeder noch sein Anliegen an den untoten Rotschopf, aber Myra interessierte das nicht so wirklich. Das Mädchen hatte nun damit zu kämpfen, neben sich nicht einen Stein einfach so aus der Wand zu prügeln. Ihre Hand breche dabei vermutlich, aber der Schmerz würde sie zumindest kurzzeitig ihre beschissene Lage vergessen lassen. Myra wurde erst wieder hellhörig, als die weibliche Begleitung des Untoten die Schwarzhaarige bei sich untergeordnet sehen wollte. Das Mädchen verengte argwöhnisch die Augen und übermittelte der Blondine so eine stumme Botschaft. Sie würde es mit der Nukenin nicht leicht haben. Ein Glück sollte es gar nicht so weit kommen. Verwirrt schaute Myra daher zu dem Rotschopf auf, da dieser sie nicht direkt in den Reihen der Templer sehen wollte. Uuund... was ändert sich dann zu vorher? Dass ich nix Falsches mehr über eure Ameis-... eure erhabene Göttliche sagen darf? Daraufhin eskalierte die Sache ein wenig. Die Templerdame zog den vermeintlichen Botschafter mit sich weg und schien ihm eine feine Standpauke zu halten, was bei Kratos ebenfalls eine Reaktion hervor rief. Mehr als verwirrt beobachtete die Schwarzhaarige das Schauspiel. Was rasten die denn jetzt alle so aus? Gott, wenn einfach jedem hier der Furz quer sitzt, sobald man die hohe Erhabenheit erwähnt... Fast hätte Myra ihren Gedanken wieder Worte verliehen, nur irgendwie schien ihr nun nicht der richtige Zeitpunkt dazu. Ein Instinkt beim Namen Überlebenswille pfuschte dazwischen. Und wie rechtschaffen sie alle waren. Myra musste ein Gähnen unterdrücken, als die Templerin ihren Vortrag hielt. Aber sie brachte einen interessanten Punkt, auf welchen Myra gleich mit einer Frage reagierte. Was genau wird denn hier als Verrat gewertet? Ich meine der Diebstahl ist ja auch schon so 'n kleiner Verrat... und wäre es Verrat, wenn ich mein Leben rette statt für Ishgard zu sterben? Die Details sind wichtig! Sehr naiv, doch Myras bisherigen Werdegang betrachtend verständlich, dass sie solche Fragen stellte. Sie kannte das Dorf- oder Stadtleben nicht, daher auch nicht wie man Treue zu einer Großmacht schwor. Welche Verpflichtungen wirklich damit verbunden waren. Wenigstens bekam sie auch gleich ihre neue Stellung mitgeteilt. An Miyukis Seite, das war ja schon mal was. Bei weiteren Gesprächsverlauf stellten sich Myras Ohren aufmerksam auf. Wie? Konoha hat euch auch ans Bein gepisst? Unweigerlich musste Myra breit grinsen. Geil. Kann ich dem scheiß Anzugmann gleich noch eine rein würgen! Die Sache mit dem Geld mochte ihm nicht die größten Schmerzen bereitet haben, aber durfte dennoch ein Tiefschlag gewesen sein. Geld sinnvoll investieren sah vermutlich aus seiner Sicht anders aus. Nun aber schien die heilige Audienz vorüber. Myra hatte die gestohlene Ausrüstung erhalten und sie trat, ebenso wie die anderen, aus der Zelle nach draußen. Das Mädchen atmete aus. Zum Schluss also doch frei. Irgendwie. Aber so richtig wusste sie trotzdem noch nicht, was sie nun tun sollte. Ich nehme mal nicht an, dass ich die Stadt einfach verlassen darf und Befehle abzuwarten habe, oder? Warf die Spitzohrige einfach in die Runde und hoffte, dass ihr jemand darauf eine gescheite Antwort gäbe. Irgendwie konnte sie sich die zwar denken, aber Myra wollte es zumindest einmal hören. Außerdem stand dieser Trupp, dem der Untote sie zuordnen wollte wohl noch nicht ganz fest. Bisher verblieb sie also ohne eine richtige Aufgabe.

TBC: Ishgard -> Die Wehrgänge
Bild
Myra - Jutsu - Offene NBWs
Derzeitige Kleidung

Theme - Battle Theme

Das Medium

(╯°□°)╯︵ ┻━┻
RANDALE!


Vielen Dank an mich für das Set!

Benutzeravatar
Seigi Heiwa
||
||
Beiträge: 120
Registriert: Mi 3. Mai 2017, 21:18
Vorname: Seigi
Nachname: Heiwa
Alter: 34
Größe: 2,51 m
Gewicht: 176 kg
Rang: Reisender
Wohnort: Reisend
Stats: 40/44
Chakra: 1
Stärke: 10
Geschwindigkeit: 10
Ausdauer: 9
Ninjutsu: 0
Genjutsu: 0
Taijutsu: 10
Discord: Bastian #0872

Re: Ordenshalle Gefängnistrakt

Beitragvon Seigi Heiwa » Fr 21. Jul 2017, 18:09

Seigi war erfreut zu hören, dass ihm allem Anschein nach eine Audienz bei Kratos gewährt wurde. Dann jedoch mischte sich ein weiterer der, wie Seigi nur annehmen konnte, ehemaligen Shinobi ein. Seine Worte waren gegen Seigi und alles gerichtet, wofür er stand. An sich eine Frechheit, die dem Samurai direkt ins Gesicht geschleudert wurde. Dieser lächelte jedoch ruhig weiter. Dieser kleine bellende Shinobi war seine Aufmerksamkeit kaum wert. Zumal dieser kurz darauf einer Frau mit einigen Recht deutlichen Narben im Gesicht zurechtgewiesen wurde. Diese wiederum schien damit den Unmut von Kratos auf sich zu ziehen, welcher sie sovort mit einer Seltsamen Technik aus dem Raum beförderte. Der Samurai verfolgte das Gespräch der Parteien. So lernte er auch die Namen der anderen beiden. Der junge Mann hieß Shinji, die Frau Saiga. Dennoch missfiel es dem Samurai, wie über seine ehemaligen Brüder gesprochen wurde, ungleich dessen, was sie sich zu Schulden haben kommen lassen. Aber auch in dieser Konversation wurde seine ohnehin nicht recht hohe Meinung gegenüber den Shinobi nicht gerade verbessert.
„Schlechte Impulskontrolle. Kaum anders als die der Diebin. Reden diese Menschen den nie miteinander, sondern nutzen immer nur Gewalt um ihre Probleme zu lösen? Langsam aber sicher zweifle ich daran, ob es so eine Gute Idee war hier zu bleiben. Hätte ich wie einige meiner Brüder das Leben als Ronin wählen sollen? Aber ich sollte mit meinem Urteil noch warten. Und schließlich ist dies ja die Festung des Lordcommanders. Nicht meine.“
Dennoch entschied sich der Samurai einige Worte an den vorlauten Shinobi zu richten, welcher ihn zuvor angefahren hatte, nun, da er etwas über seine Vergangenheit zu kenne glaubte.
„Ich liege mit Euch nicht im Zwist und es ist auch nicht mein Wunsch mit Euch einen Streit zu beginnen. Sollte ich Euch in irgendeiner Form gekränkt oder beleidigt haben, so bitte ich um Verzeihung. Lordcommander, es ist mir eine Ehre, dass Ihr euch für mich Zeit nehmt. Ich werde warten, bis ihr mich rufen lasst. Es sollte nicht schwer für eure Männer sein, mich zu finden, zumal ich mich in der nächsten Zeit gerne in diesem Gebeude umgesehen hätte, falls ihr das gestattet.“
Seigi würde sich verbeugen und seinen Weg zu dem Wachposten einschlagen. Dort nahm er sich seine beiden Karambitmesser von dem Waffenregal und verstaute diese in den Dolchscheiden an seinem Rücken. Danach griff er sich seinen Mantel und seine Schwert, welches er wieder gürtete.

TBC: Ordenshalle Trainingsraum
{Reden} {Denken} {NPC} {Jutsu}

Bild

Bild


Charakter

Accounts und NBW`s

Benutzeravatar
Uchiha Shinji
||
||
Beiträge: 1992
Registriert: So 1. Sep 2013, 18:05
Vorname: Shinji
Nachname: Uchiha
Alter: 18
Größe: 1,70m
Gewicht: 60kg
Rang: Reisender
Clan: Uchiha
Wohnort: Reisend
Stats: 39/39
Chakra: 5
Stärke: 2
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 7
Taijutsu: 2

Re: Ordenshalle Gefängnistrakt

Beitragvon Uchiha Shinji » Fr 21. Jul 2017, 23:21

Shinji Uchiha, ein Teenager, der gerne frei nach Laune das sagt was er denkt. Missfällt ihm was scheut er nicht davor dies auch direkt zu melden. Andere dabei verletzten? Interessiert ihm herzlich wenig. Seit er jedoch in Ishgard den Botschafter spielen durfte, hat er seine Wortwahl und auch die Intensität deutlich verbessert aber jene, die seine Zunge erst jetzt so richtig mitbekommen mögen wohl denken, wie solch einer Botschafter werden konnte. Selbst Shinji glaubt, dass er dafür nicht geeignet sei, aber wer war er die Entscheidung der Göttlichen zu hinterfragen? Und was regen sich alle so über seine Worte auf? Kratos höchst persönlich hat ihm gesagt, dass keiner erwartet, dass er seinen Charakter ändern soll, also kam es eben zu jener Beschwerde, die den neuen Templer Captain an ihre Grenzen brachte. Sie suchte augenscheinlich seit der ersten Sekunde einen Grund ihn zu vernichten und so griff sie den Botschafter und hielt ihm eine Standpauke. Shinji würde ihr nicht mal ein Lächeln gönnen, stattdessen musste er kurz aufpassen nicht vom "Angriff" des Shehulks auf seine Schulter die Balance zu verlieren. Ihren Blick ignorierte er gekonnt, so einfach ließ er sich nicht einschüchtern. "Hm, ist Ishgard inzwischen ein Ort geworden, wo man seine Meinung nicht kund tun darf?", fragte er. Er wollte weitere Worte zu diesem Thema verlieren, doch Kratos war es der handgreiflich wurde. In einer anderen Zeit an einem anderen Ort wäre die Aktion des Captains von Shinji als Kampfherausforderung angesehen worden doch diesmal war er sich sicher, dass er nichts falsch gemacht hätte. Er wollte trainiert werden und wollte nicht den Zorn des Aurion auf sich ziehen. Stattdessen würde der Rotschopf sein Schweif beschwören und die Frau aus der Zelle fliegen lassen. Nun war es an Kratos eine Standpauke anzusetzen. Sie lief deutlich länger als die der Yageyu und doch konnte Shinji nicht wirklich herauslesen, ob er ihn nun verteidigt oder angegriffen hatte. Auf der einen Seite nannte er ihn Botschafter und das sie sich ihm gegenüber zügeln sollte, aber auf der anderen Seite sprach er davon die Entscheidung der Göttlichen nicht zu hinterfragen, was so wirkte, als würde er auch nicht recht verstehen, warum ausgerechnet Shinji zum Botschafter ernannt wurde. Fortan würde der Lord Commander die Dinge hier klären. Myra war nun Miyukis Partnerin und bald auch innerhalb eines Trupps, welche im Untergrund agieren würde. Eigentlich genau das, was Shinji von Beginn an tun wollte. Der neue Captain auf der anderen Seite bekam nicht nur eine körperliche Schelle, nein jede ihrer Aktionen hatte negativen Einfluss. Lernen durch Schmerz schien hier die Divise zu sein. Selbst der Samurai wurde mit seinem Gesuch nach hinten geschoben. Dieser hatte aber noch Worte für den Uchiha übrig. "Deine Entschuldigung ändert auch nichts an der Vergangenheit. Ich habe nichts gegen dich persönlich nur mit dem Bündnis zwischen Ishgard und den Samurai. Ich werde es jedoch akzeptieren müssen, immerhin war es eine Entscheidung der Göttlichen." Nun würde Kratos seinem neuen Captain hoch helfen und einen Denkzettel verpassen, jetzt konnte es endlich zum trainieren kommen. "Ich bin bereit.", meinte er dazu nur und würde seinem Lehrmeister nach draußen folgen, der sicherlich noch ein zwei Worte für Myra und im Allgemeinen übrig haben würde, ehe es via Drachenbus zu dessen Welt gehen würde.

tbc: viewtopic.php?p=257174#p257174 +Kratos
Bild
reden | denken | Jutsu | Hanmon

Benutzeravatar
Saiga Yageyu
Beiträge: 118
Registriert: Mo 26. Jun 2017, 22:00
Vorname: Saiga
Nachname: Yageyu
Rufname: Hauptmann
ANBU-Deckname: Nachtigall
Alter: 28
Größe: 1,69
Gewicht: 62
Rang: Oinin
Wohnort: Reisend
Stats: 40/44
Chakra: 5
Stärke: 7
Geschwindigkeit: 7
Ausdauer: 6
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 8
Discord: FeuerFuchs#0050
Wohnort: Berlin

Re: Ordenshalle Gefängnistrakt

Beitragvon Saiga Yageyu » Sa 22. Jul 2017, 00:23

Saiga Versand die Reaktion nicht als sie so durch die Luft segelte dachte sie über seine Worte nach. Warum sollte ich Treue zu der Göttlichen verinnerlichen? Ich habe doch immer alles für den Orden und die Göttliche getan ohne zu fragen habe ich meine Pflicht getan den Aufprall merkte sie schon aber dank ihres Gendefekts hatte sie ja keine Schmerzen auch der Schlag hinter ließ keine Schmerzen. Saiga bleib einfach liegen warum aufstehen wen sie anscheinend alles falsch gemacht hatte Was meint er damit das ich meine Vergangenheit aus Kirigakure hinter mir lassen soll? Ich bin doch nur nützlich für den Orden gerade weil ich so gut im Jagen von Verbrechern, ohne dieses Wissen könnte ich die Rekruten nur halb so gut Ausbilden während sie so da lag kam Taya zu ihr und leckte ihr über die Wange. Sai hob eine Hand um der Bärin den Hals zu streicheln und ihr einen Kuss auf die Nase zu geben Wenn ich meine Vergangenheit hinter mir lassen soll dan würde das auch heißen Tay hinter mir zu lassen und das werde ich niemals können nicht einmal für die Göttliche. Sie hörte dem ganzen Gesprächen nicht mehr so richtig zu für sie war nur Taya wichtig. Die Yageyu war etwas überrascht die Hand von Kratos über sich zusehen wortlos ließ sie sich auf helfen. "Ein Captain ist nicht nur ein Vorbild in Wort und Schrift". Oky damit bin ich wohl wieder degradiert worden und als er ihr auch noch befahl nach dem Mediziner Tashiro zu suchen war es für sie erst Recht klar dass er sie wohl degradiert hatte. Tja dann spiele ich halt wieder den braven Templer gebe Tashiro meine Forschungsergebnisse und dan vertilge ich mit Tay ne Menge Honig also machte sie sich voller Selbstzweifel auf den Weg ins Krankenhaus den wo als dort konnte er schon sein

Tbc:Krankenhaus
"Wer sind wir?" - "Wir sind der Orden der Templer!" - "Was sind wir?" - "Standhaft!" - "Wo stehen wir?" - "Auf dem Boden, von dem wir nicht weichen." - "Wohin gehen wir?" - "Zu der Göttlichen, mit Ishgard, dem Lord Kommandant, unserer Ehre und der Pflicht." - "Wann gehen wir?" - "Nicht bevor die Pflicht uns lässt"
Bild
Reden | Denken | Jutsus
Charakter | Main Theme | NBW'S
.


Zurück zu „Templer Ordenshalle“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast