Privatzimmer der Göttlichen

Der prunkvolle Palast des Oberhaupts von Ishgard.
Benutzeravatar
Saya Aurion
||
||
Beiträge: 367
Registriert: Mo 2. Dez 2013, 11:52
Vorname: Saya
Nachname: Aurion
Alter: 15
Größe: 1,35m
Gewicht: 30kg
Rang: Genin
Wohnort: Kirigakure
Stats: 23
Chakra: 4
Stärke: 2
Geschwindigkeit: 3
Ausdauer: 5
Ninjutsu: 5
Genjutsu: 0
Taijutsu: 4
Discord: Fili#3791

Re: Privatzimmer der Göttlichen

Beitragvon Saya Aurion » Sa 14. Jan 2017, 00:24

Auf Wunsch von Zyra wandelte sich der Körper der kleinen Saya in ihre vereinte Form. Doch diese hatte ein paar Fragen, auf die auch der Aurion keine Antwort wusste. Doch sie merkte, wie unsicher er wurde. Wie seine Manneskraft fast verrückt spielte und seine Augen auf ihren Körper gestarrt hatten, so ging sie zum direkten Angriff über und allein dies brachte den Mann ordentlich aus dem Konzept. Saya lachte dreckig auf, während er stammelnd versuchte sich rauszureden und seine Augen doch immer wieder auf ihre Brust wanderte, bis er versuchte zur Decke zu schauen, was jedoch nicht lange anhielt. Er versuchte das Thema zu wechseln doch erneut glitten seine Augen auf ihren Busen. Saya lehnte sich wieder zurück und ließ lässig die Arme aus der Wanne hängen. Dann hob sie ihren nackten Fuß und wedelte damit ein wenig vor seinem Gesicht herum, während sie ihn gelangweilt ansah. Maaan, Opi. Wie alt bist du? 12? Stell dich doch nicht so an, als hättest du noch nie ein nacktes weibliches Wesen gesehen. Außerdem weiß ich, was du mit Mitosu getrieben hast. Also... mein kleines Ich kann das immer noch nicht so recht erfassen, ich jedoch schon. Saya machte eine sehr eindeutige Handbewegung. Dann grinste sie frech. Und als ob du nur deswegen mit Zyra nackt in der Wanne reden wolltest. unterstellte sie ihm. Sie wollte ihn ärgern. Dann sah sie jedoch gleichgültig zur Seite und ließ ihren Fuß wieder im Wasser verschwinden. Aber gut, wenn du lieber über Belanglosigkeiten reden möchtest... kam es von ihr und sie zuckte mit den Schultern. Ich werde dir das Versprechen, um das du gebeten hast, geben. Entweder ich warte, oder ich komme irgendwie zu dir zurück. Eins von beidem, das wird man dann sehen. sagte sie schmunzelnd. Und was für Möglichkeiten meinst du, um die Fähigkeiten erneut zu entfesseln? fragte Saya direkt nach. Doch während sie fragte, wanderte ihr Fuß, den sie ja mittlerweile wieder unter Wasser hatte zu seiner Manneskraft und sie würde mit ihrem Fuß an dieser entlang streichen. Natürlich nur so als wäre es ganz "beiläufig" und wenig von Belang. Sein ganzer Körper war angespannt und Saya war in dieser Form nicht dumm. Unerfahren in den ein oder anderen Dingen, doch in erster Linie war sie Risikoliebend und Abendteuerlustig und liebte es, zu rebellieren. Und nun mit dem Mann hier zu spielen, ging mit als Rebellion durch. Zumal sie ihm ja auch das Versprechen gegeben hatte, dass sie sich nur ihm verschrieb. Auch dieses Versprechen war beinahe beiläufig gekommen. Sie machte aus den meisten Dingen "keine große Sache" und versuchte eine harte Schale aufzuzeigen, selbst wenn es in ihrem Kern vielleicht ganz anders aussah.
Sprechen ~ Denken ~ Mitosu ~ Zyra ~ Vereinte Persönlichkeit

Bild
Steckbrief ~ Andere Accounts/NBWs

Saya Theme



Danke an Tina für das Set! :)

Benutzeravatar
Kratos Aurion
||
||
Beiträge: 336
Registriert: Mo 23. Dez 2013, 12:23
Vorname: Kratos
Nachname: Aurion
Alter: 28 (24)
Größe: 1,86m
Gewicht: 78kg
Rang: Reisender
Clan: Cruxis Clan
Wohnort: Reisend
Stats: 42/44
Chakra: 4
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 8
Taijutsu: 10

Re: Privatzimmer der Göttlichen

Beitragvon Kratos Aurion » Sa 14. Jan 2017, 22:21

[align=center]~hostile~[/align]

Der Seraphim des Urteils fand sich in einer misslichen Lage wieder, er war zu seiner Tochter in die Badewanne eingestiegen um ihr die Sorgen zu nehmen das er wegen ihr die Distanz suchte. Er wollte nicht das sie sich noch mehr ihren finsteren Gedanken des Versagens und der Schuld hin gab. Natürlich fiel es ihm schwer der Nacktheit seiner Herrin zu widerstehen, das was Mitosu in ihm entfesselte konnte nie mehr rückgängig gemacht werden und wurde auch nicht besser als er zu ihrem offiziellen Partner ernannt wurde durch ihr vereintes Selbst. Kratos versuchte aus seiner Not heraus das Thema auf etwas wichtiges zu lecken um so von seinen eigenen "niederen" Gedanken zu fliehen. Doch die Möglichkeiten die sich dadurch (vorallem durch die Mithilfe der Mutter der Erde boten) bedachte der Rothaarige nicht und wenig später erschien Saya in ihrer älteren Gestallt und in voller "Pracht". Kratos konnte garnicht mehr an sich halten und musterte sie innig. Die unheimliche Verwirrung und Last des Mannes stieß bei dem Mädchen jedoch nur auf Spott und demnach attackierte sie den Aurion mit Worten. Kratos versuchte seinen Blick zu ihren Augen zu führen , doch rutschte er immer wieder zu tieferen noch ein wenig interessanteren Gegenden ab. Er konnte auch nicht abstreiten das er nicht solche Gedanken irgendwo in sich hatte, also konnte er die Worte seiner Göttlichen auch nicht verneinen , denn eine Lüge kam ihm nicht ins Haus! "Ich wollte....nur darüber sprechen, doch......natürlich......mehr......ja soetwas ist irgendwo auch in mir." Stotterte der ehemalige Schwertmeister aus Kiri ehrlich hhervor, sein Verhalten bereitete der vereinten Form von Saya sicherlich große Freude. Sie ärgerte ihren "Vater" und er bekam nicht mit das ihr Fuß eine bestimmte Reise angetreten war, zu sehr war er abgelenkt. Zum einen durch ihre scharfen Worte, zum anderen auch durch seine schmutzigen Gedanken. Kratos entspannte sich kurz als es den Anschein hatte sie wollten sich nun wirklich einem "wichtigen Thema" zuwenden , auch wenn es Saya als langweilig darstellte, was in Kratos ebenfalls etwas auslöste. "Nun Ysera-sama hat mir berichtet das eure Kräfte durch euer besonderes Chakra nun aktiviert werd...." Weiter kam der Rothaarige nicht den er spürte eine Berührung an dem Ort der imoment besser nicht berührt werden sollte! Er konnte nicht anders , dieser plötzliche Hautkontakt raubte ihm fast völlig den Verstand atemlos keuchte er auf. Er blickte seiner "Tochter" wieder entgegen und sie schien das Ganze bewusst gesteuert haben, sie wollte ihn weiter ärgern , dass war ihre Natur. Doch erwartete sie auch eine Antwort. Sie würde ihre Berührungen wohl nicht unterlassen also schluckte der Lord Commander der Templer und nahm all seine Kraft zusammen. "In dieser vereinten Gestallt....könnt.....ihr.....Zy..ra-dono ...und ..Mito..su-dono helfen wieder vollk..ommen zu werden." Er stockte immer wieder durch ihre Fußbewegung. Das Mädchen war in dieser Form nicht länger unerfahren, ihr stand das Wissen von etwa 20.000 Jahren Evolution zur Verfügung und der Aurion konnte sich garnicht ausmalen was dies zu bedeuten hatte sollte sie darauf zurück greifen. Doch etwas finsteres, mächtiges regte sich in seinem nun wieder lebendigen Leib. Es war ein rachsüchtiges Verlangen, eine Saat eingepflanzt von der Herrin des Chaos selbst und so kam Bewegung in den Körper des Mannes. Er stieß vor und hockte nun dicht gegen den Körper von Saya gepresst an ihr drann. "Wir sollten....dann...lieber über wichtige Dinge....uns unter...halten...." Meinte er seine Stimme war bedrohlich bestimmend, ob Saya noch immer so taff war und versuchte dagegen anzutreten. Ob sie das auch so leicht als "keine große Sache" abstempeln würde? Kratos sah ihr direkt in die Augen. "Danke für dein Versprechen, ich halte das meine Saya-dono." Hauchte er ihr entgegen, nein er hatte seine respektvolles Auftreten nicht verloren. Dieser kurze Impuls kam einzig und allein durch sein Verlangen und je nachdem wie Saya antworten würde hätte das andere, vielleicht schwerwiegende Folgen. Ob Mitosu den Rachegeist bewusst so geplant hatte? Eine Frage die Kratos wohl niemals beantwortet bekommen würde. Doch die Mithilfe von Zyra in dieser Sache war ebenfalls komisch was hatten die Göttinnen vor. Dies war doch nicht das Geschenk an den treuen Diener von dem sie gesprochen hatten? Ganz hatte er noch nicht erklärt was die Träumerin der hohen Drachen gemeint hatte, doch das lag daran das er den genauen Sinn ihrer Worte ebenfalls noch nicht richtig verstanden hatte. Es brauchte Zeit um über die genauen Zusammenhänge nachzudenken und durch die Bedrohung die von Amon ausging war diese Zeit hinten angehängt worden.
"reden", *denken* Charakter Übersicht , Clan
Bild

Benutzeravatar
Saya Aurion
||
||
Beiträge: 367
Registriert: Mo 2. Dez 2013, 11:52
Vorname: Saya
Nachname: Aurion
Alter: 15
Größe: 1,35m
Gewicht: 30kg
Rang: Genin
Wohnort: Kirigakure
Stats: 23
Chakra: 4
Stärke: 2
Geschwindigkeit: 3
Ausdauer: 5
Ninjutsu: 5
Genjutsu: 0
Taijutsu: 4
Discord: Fili#3791

Re: Privatzimmer der Göttlichen

Beitragvon Saya Aurion » Mo 16. Jan 2017, 00:02

Saya spielte mit Kratos. Sie fand Spaß an seiner Unsicherheit. An seinem Stottern, an seinen verzweifelten Versuchen noch den "starken und beherrschten" Templer darzustellen. So ließ sie ihren Fuß unter Wasser wandern und bearbeitete dort seine Manneskraft. Gerade als er sich auf das "wichtige" Konzentrieren und erzählen wollte, was er heraus gefunden hatte. Doch er stockte und brach ab, als er die Berührung bemerkte. Tapfer versuchte er dann dennoch mit der Erzählung fort zu fahren. Saya grinste. Und wie kann ich das in der vereinten Form anstellen? fragte sie, beinahe so, als wäre da nichts weiteres gerade zwischen ihnen. Doch Kratos stieß ein Stöhnen aus. Ehe er sich plötzlich in Bewegung setzte und vor rückte und plötzlich dicht an ihr gepresst war. Überrascht und verschrocken sah sie ihn an. Bestimmend klang er, als er die nächsten Worte aussprach. Auch hauchte er ihr noch eine Art "Dankeschön" entgegen. Saya, erst etwas verschreckt, wusste anfangs nicht, wie sie mit dieser Situation umgehen sollte. Doch sie wollte Grenzen austesten. So sah sie ihn unschuldig an. Was gibt es denn für wichtigere Dinge, als die Wiedererlangung von Mitosus und Zyras Kräften? fragte sie neugierig und fast schon "unschuldig". Doch auch dahinter lag einfach nur Rebellion und Grenzen austesten. Und Kratos? Ich hätte nicht gedacht, dass du so wenig... Selbstbeherrschung hast. sagte sie und sah unter sich, ehe sie leicht den Oberkörper hin und her bewegte, sodass ihre Brust wohl leicht an seiner reiben würde. Sie wollte ihn weiter provozieren und grinste ihn nur frech an. Sie wusste, dass in ihm große Lust gewachsen war, denn doof war sie ja nicht. Diese Lust herrschte so in der Form in ihr noch nicht, weswegen es ihr leicht fiel die "harte" zu miemen. Ich weiß ja nicht, wie die Göttinnen dazu stehen, wenn du so leicht schon deine Beherrschung verlierst. sprach sie unschuldig und schauspielernd und sah unschuldig zur Decke und versuchte sich durch den Körperkontakt nichts anmerken zu lassen beziehungsweise es so aussehen zu lassen, als würde es sie nicht kümmern, auch wenn sie sich ganz schön in die Ecke gedrängt fühlte.
Sprechen ~ Denken ~ Mitosu ~ Zyra ~ Vereinte Persönlichkeit

Bild
Steckbrief ~ Andere Accounts/NBWs

Saya Theme



Danke an Tina für das Set! :)

Benutzeravatar
Kratos Aurion
||
||
Beiträge: 336
Registriert: Mo 23. Dez 2013, 12:23
Vorname: Kratos
Nachname: Aurion
Alter: 28 (24)
Größe: 1,86m
Gewicht: 78kg
Rang: Reisender
Clan: Cruxis Clan
Wohnort: Reisend
Stats: 42/44
Chakra: 4
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 8
Taijutsu: 10

Re: Privatzimmer der Göttlichen

Beitragvon Kratos Aurion » Mo 16. Jan 2017, 14:56

~important things~


Kratos befand sich mit seiner Göttlichen gemeinsam in der Badewanne, doch glich dieses Ding imoment viel eher einem Gefägnis und sein Körper fühlte sich so an als ob er mit jedem Wort welches über die Lippen der vereinten Form von Saya kamen mehr und mehr in Ketten gelegt wurde. Sie berührte die Manneskraft des Rothaarigen und lies sich doch nichts anmerken. Alle ihre Bewegungen waren so sanft, so fast schon zaghaft unauffällig. Wie könnte Kratos ihr da eine böse Absicht unterstellen? Der Seraphim keuchte unter ihren Berührungen und diese wurden sogar noch etwas intensiver als sich Saya sich am Oberkörper des Mannes entlang rieb. Ihre üppige Brust konnte sich so an seinem Leib fortbewegen , ein unglaubliches Gefühl was der Aurion mit einem unterdrückten stöhnenden Laut kommentierte. "Ich bin...mir nicht...sicher wie es in dieser Form möglich ist..." Gestand er ehrlich und lauschte ihren weiteren Worten. Sie schaffte es ihm große Schuld einzureden , da er ja hier offensichtlich Schwäche zeigte. "Saya-dono...du sagtest doch das Thema wäre langweilig....." Keuchte er und versuchte dann all seine Kräfte zu mobilisieren. "Das ist....ist....weil meine Treue , zu euch so ....groß ist." Erklärte er schwächelnd und versuchte seine Augen auf ihr Gesicht zu richten was ihm keines Wegs gelingen wollte. Immer wieder wanderten sie zu ihrer Oberweite die von dem Mädchen gezielt in Bewegung gesetzt wurde. Groß war übrigens nicht nur seine Treue in diesem Moment. Die "jüngere" Aurion hatte mitlerweile ihren Blick in Richtung Decke gewand und der Seraphim suchte nach einer Antwort. Er fand sie in einer Aussage die sie selbst ausgesprochen hatte. "Ich..ich bin doch der Partner für dich...." Meinte er nur und plötzlich klang seine Stimmlage entschlossen. Die kleine Saya hatte ihm klar gemacht das er dies niemals in Frage stellen sollte, es war eine Entscheidung die sie bewusst getroffen hatten und die von allen Persönlichkeiten abgesegnet worden war. Kratos streckte seine Hand aus und berührte die Wange seiner "Tochter". Die Berührung dort wanderte hinab zu ihrem Kinn und er zog ihren Kopf in Richtung seiner Augen. "Es war eure Entscheidung....." Keuchte er und der Rachegeist in seinem Inneren verstärkte seine Lust so unheimlich das er kaum noch an sich halten konnte. Seine Hände zitterten und doch schnellten diese plötzlich vor.
Die Handflächen des Aurions drückten ihren Oberkörper etwas nach Hinten, dabei griff er in ihre großen Brüste hinein und knetete diese leicht. Er zog sie hoch und rieb sie etwas aneinander. Ein Stöhnen konnte er durch diese Berührung nicht unterdrücken. Sein Blick war leer und glasig und voller Erregung belegt. Doch als er realisierte was er da gerade machte schreckte er zurück! "Entschuldige!"
Er hatte nicht auf ein "okay" von ihr gewartet, dass durfte er doch nicht selbst in seiner neuen Position oder? Kratos war sich unsicher , er war zwar schon eigentlich ein erwachsener Mann mit viel Erfahrung aber die Dame vor ihm vereinte das Wissen von 20.000 Jahren und mehr und besaß einen Körper der das Zuhause von drei ziemlich unterschiedlichen Persönlichkeiten war die nun vereint einen neuen Willen hatten. Was durfte der Seraphim also und was nicht? Hatte sie aber nicht gesagt sie würde nicht viel darauf geben , sie wäre die härtere? Kratos Blick senkte sich erneut. Sicherlich würde die Aurion einen spitzen Kommentar gegen ihn schmettern weil er aufgehört hatte, oder überhaupt damit angefangen hatte? Sein gesamter Leib pullsierte, ehe in diesen wieder Bewegung kam und er ruckartig aufstand. Seine Manneskraft sollte da er seinen Körper vor schob nun direkt vor ihrem Gesicht stehen und Kratos hatte dort einiges zu bieten. Es war fast so als hätte der Seraphim eine multiple Persönlichkeit entwickelt und diese wechselte hin und her. "Etwas spannenderes kann ich dir nur zeigen....es ist schwer zu erklären...." Keuchte er ihr entgegen. Würde sie immernoch rebellieren und ihn sogar weiter provozieren? Es war unklar ob Kratos dann aufgrund der ganzen Unterdrückung seiner Lust diese ewige Zeit über dann überhaupt noch an sich halten konnte und nicht einfach "los legen" würde. Es war eine absolut gefährliche Kombination die vereinte Form auf den Zustand des Lord Commanders los zu lassen. Er wollte nichts was seiner Göttlichen irgendwie missfallen würde....aber auf der anderen Seite wollte er sie gerade einfach nur berühren, ein Teil von ihr werden und das hohe Geschenk von ihr weiter auskosten. Warum Zyra dies so mit herbei geführt hatte wäre eine interessante Information, doch ob das jemals heraus kommen würde. Auch ob Mitosu nicht ebenfalls ihre Finger im Spiel hatte...oh wortwörtlich , denn die Angriffslust und die Berührungen von ihr passten eindeutig zu ihrem Charakter! Also was für ein Spiel wurde hier gespielt? Wollten sie wirklich Kratos zur völligen Besinnungslosigkeit treiben. Vielleicht das er so endlich seinen neuen Platz an ihrer Seite akzeptieren konnte? Ja das waren Gedanken die in seinem Kopf herum geisterten und er somit versuchte sein eigentlich "niederes" Verhalten weiter zu rechtfertigen.
"reden", *denken* Charakter Übersicht , Clan
Bild

Benutzeravatar
Saya Aurion
||
||
Beiträge: 367
Registriert: Mo 2. Dez 2013, 11:52
Vorname: Saya
Nachname: Aurion
Alter: 15
Größe: 1,35m
Gewicht: 30kg
Rang: Genin
Wohnort: Kirigakure
Stats: 23
Chakra: 4
Stärke: 2
Geschwindigkeit: 3
Ausdauer: 5
Ninjutsu: 5
Genjutsu: 0
Taijutsu: 4
Discord: Fili#3791

Re: Privatzimmer der Göttlichen

Beitragvon Saya Aurion » Mo 23. Jan 2017, 20:24

Die junge Frau machte sich einen Spaß daraus, ihren Partner zu ärgern. Ihn auf die Folter zu spannen und zu quälen. Die Charakterzüge von Mitosu schlugen stark durch, doch hatte Zyra dem ganzen zugestimmt. Aber was wollte sie damit bezwecken? In erster Linie wollte sie Kratos wohl irgendwie Belohnen. Aber sie wollte ihm auch zeigen, dass der Bund, den sie eingegangen waren, echt war, weswegen sie die kleine Saya zur vereinten Form animiert hatte. Die vereinte Saya genoss es irgendwo, den Aurion so taumeln zu sehen. Sie fand es amüsant und spannend. Eine ungewöhnliche, beinahe kindliche Neugierde umfing sie doch gleichzeitig war da auch die Genugtuung einer gewissen Macht, die sie ausübte, welche sie genoss und an welcher sie gefallen gefunden hatte. Kratos versuchte weiter zu erklären, was er heraus gefunden hatte, doch seine Informationen waren eher weniger informativ. Saya verzog gelangweilt das Gesicht. Also keine wirklichen Informationen, die einen weiter bringen. sagte sie, mit Enttäuschung in der Stimme. Doch Saya stichelte auch gegen den schnellen Verlust seiner Beherrschung, den er stammelnd versuchte zu erklären. Saya grinste. Ich sehe, wie groß. kam es frech von ihr. Doch dann sprach er Worte aus, die deutlich entschlossener waren. Saya nahm ihren Blick von der Decke und richtete ihn direkt auf den Mann vor ihr in der engen Wanne. Dann spürte sie seine Berührung an ihrer Wange und musste kurz schlucken. Es fühlte sich vertraut an. Ein warmes Gefühl breitete sich in ihr aus, welches nicht von dem warmen Wasser kam. Er keuchte Worte hervor, die beinahe schon ihr die "Schuld" zuschoben. Doch Saya kümmerte es nicht, sie nahm Kratos das alles hier nicht übel, sie spielte nur mit ihm und plötzlich drückte er ihren Oberkörper leicht nach hinten und griff in ihre Oberweite, ehe er mit dieser ein wenig spielte. Lustvolle Laute kamen von ihm und Saya sah ihm die Lust deutlich an. Doch auch diese Berührung... es jagte ein Kribbeln durch ihren Körper. Ein feiner, ganz leichter roter Schimmer legte sich auf ihre Wangen, denn doch war sie nur ein Teenager, so war das alles hier zwar eigentlich nicht neu, da sie die Erfahrungen und das Wissen der Göttinnen hatte und doch war es irgendwie dennoch etwas Neues. Es war schwer zu beschreiben. Es war neu, dass sie selbst es direkt fühlte, auch wenn sie das Wissen darüber besaß. Sie unterdrückte ein kurzes Keuchen, denn diese Genugtuung wollte sie dem Mann nicht geben. Doch dann schreckte Kratos plötzlich zurück, ließ die Hände wieder von ihr und entschuldigte sich. Ja! Das macht man nicht! kam es protestierend von dem Mädchen. Doch auch das war alles nur Spiel. Sie triezte den Aurion bloß. Plötzlich jedoch stand der Aurion ruckartig auf, und sein Unterleib, mit allem was dazu gehörte, war direkt vor ihrem Gesicht positioniert. Saya ging, leicht erschrocken, mit ihrem Kopf zurück und starrte auf das, was sich vor ihr präsentierte, dann stand sie selbst ruckartig auf, sodass sie beide voreinander in der Wanne stünden. Also willst du mir sagen, dass das einzig spannende, was ich an dir sehen kann, dein Penis ist? fragte Saya etwas entrüstet und gleichzeitig scherzend. Dann kletterte sie plötzlich aus der Wanne, griff nach einem Handtuch und wickelte sich dieses um. Sie ging langsam zum Bett, war aber noch nicht hinter dem Sichtschutz verschwunden, da würde sie noch einmal stehen bleiben und sich zu Kratos umdrehen. Du kannst weiter im Wasser stehen bleiben... oder mit kommen. Dann zeige ICH dir mal was spannendes. kam es von ihr grinsend und kurz zwinkernd. Auf dem Weg zum Bett würde sie ihre Kopfbedeckung abnehmen, wodurch auch die Augenklappe vor ihrem Auge verschwinden würde. Der Kristall in ihrer Stirn würde zu sehen sein, sowie das rote, trübe und fast schon emotionslose Auge. Die Kopfbedeckung würde sie einfach auf dem Weg ins Bett fallen lassen und dann in auf die riesige Matratze klettern und dort auf Kratos warten, noch immer nur mit ihrem Handtuch bekleidet. Je nach Kratos' Reaktion würde sie ihm zeigen, was sie als "spannend" empfand.
Sprechen ~ Denken ~ Mitosu ~ Zyra ~ Vereinte Persönlichkeit

Bild
Steckbrief ~ Andere Accounts/NBWs

Saya Theme



Danke an Tina für das Set! :)

Benutzeravatar
Kratos Aurion
||
||
Beiträge: 336
Registriert: Mo 23. Dez 2013, 12:23
Vorname: Kratos
Nachname: Aurion
Alter: 28 (24)
Größe: 1,86m
Gewicht: 78kg
Rang: Reisender
Clan: Cruxis Clan
Wohnort: Reisend
Stats: 42/44
Chakra: 4
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 8
Taijutsu: 10

Re: Privatzimmer der Göttlichen

Beitragvon Kratos Aurion » So 5. Feb 2017, 22:44

~exciting things~

Der Ausflug in die Badewanne hielt für den Seraphim des Urteils so einige Überraschungen bereit, die Garstigkeit der vereinten Form seiner Göttlichen war wie eine gefährliche Mischung verschiedenster hoch explosiver Zutaten die jeden Moment hoch gehen konnten und dabei den Aurion unter sich begraben würde. Wobei wohl vielleicht es genau das imoment war was Kratos sich am sehnlichsten wünschte. Doch noch hielt er den seiner Meinung nach verdorbenen Gedanken stand. Er wollte sich gegenüber seiner Herrin zu nichts unsittlichem hin reißen lassen, doch am Ende war es genau das was er tun würde. Die noch immer anhaltenden Provokationen der jüngeren Aurion sorgten schließlich dafür das der Lord Commander der Templer zum "Angriff" über ging und seinen Körper dicht an den seiner "Tochter" heran führte. Unsittlich berührte er die Oberweite seiner Göttlichen, doch genauso schnell wie diese Berührungen von statten gingen erkannte der ehemalige Schwertmeister aus Kiri auch wirklich was er da gerade getan hatte. Schnell nahm er seine Hände und sich selbst zurück. Worte des (gespielten) Protestes kamen über die Lippen des Mädchens und der Rothaarige senkte sein Haupt. Doch plötzlich kam Bewegung in den Körper seiner Herrin und wenig später stand sie direkt vor ihm. Kratos konnte nicht anders, seine Augen wanderten über den nackten Leib der vor ihm war. Er folgte dem Badewasser welches über die weiblichen Rundungen des Mädchens ihren gesamten Körper hinab lief. Der Kommandant der Templer schluckte , sein ganzer Körper fing an zu pulsieren. Die Worte des Mädchen bohrten sich wie tausend Nadelstiche durch sein nun wieder sterbliches Herz. Konnte er nur mit seinem primären Geschlechtsorgan auftrumpfen? Nein sein Körper hatte mehr zu bieten als das! Er hatte mehr zu bieten. Kurz überkamen ihn die Gedanken das er seine Herrin von ALL seinen Fertigkeiten überzeugen müsste. Als Kratos noch in Gedanken versunken war verlies die "jüngere" Aurion die Badewanne und stolzierte mit einem Handtuch bekleidet davon. Doch eine letzte Provokation hatte sie für ihren bescheidenen Diener noch übrig. Der Seraphim begradigte seinen Blick und sah ihr nach. Das zu zwinkern hatte er noch gesehen, ein eindeutiges Zeichen. Sie wollte ihm etwas spannendes zeigen? Was war das wohl? Sein gesamtes Ehrgefühl warnte ihn. Er sollte diese "gefährliche" Situation jetzt lieber Ruhen lassen und genau hier beenden, doch Emotionen der Neugierde gepaart mit einem unheimlichen Verlangen forderten schließlich ihren Tribut. Kratos stieg ebenfalls aus der Wanne, er nahm sich eines der Handtücher und würde es um seine Hüfte binden. Der Seraphim des Urteils war also seiner Göttlichen gefolgt, er sah das Mädchen welche sich auf das Bett begeben hatte und musterte dieses. Sie hatte sich von ihrer Kopfbedeckung getrennt. Ein weiteres Zeichen für ihren göttlichen Aufstieg war deutlich auf ihrer Stirn zu sehen. Ein Kristall der die Macht der Schöpfung symbolisierte und selbst allein durch seine Präsenz unheimliche Macht ausstrahlte. Erneut musste Kratos schlucken ehe er sich näher auf das Bett zubewegen würde. "Was....wolltest du mir zeigen......?" Stotterte er förmlich zwischen seinen Lippen hervor. Er wollte nicht unhöflich klingen oder den Eindruck erwecken er würde etwas von ihr verlangen. Doch am Ende war es eigentlich genau das. Kratos war im Zwiespalt zwischen seiner göttlichen Pflicht, die ihm diese unheimliche Belohnung gewährt hatte und den natürlichsten Gefühlen überhaupt. Es fühlte sich für ihn so an als würden all seine Gefühle ihn mehr und mehr zermürben, bis nichts mehr von seinem klaren Verstand übrig war. Langsam kam Kratos noch etwas näher bis er am Rand des Bettes zum stehen kam. Er wollte ihre Worte von vorhin noch beantworten. Aber es war schwer die Worte die in seinem Verstand umher kreisten in einen ordentlichen Satz zu packen der ihrer würdig war. ".....Und...nein nicht nur mein Penis...ist spannend an mir....ich besitze....viele Fertigkeiten." Eigentlich wollte er das diese Worte wenig zweideutig klingen würde, doch als sie ihm über die Lippen gekommen waren merkte er das sein Vorhaben wohl ordentlich nach hinten los gegangen war. Denn das er mit Fertigkeiten eben genauso schmutzige und versaute Dinge meinte würde für Saya in ihrer momentanen Form wohl absolut klar sein. Schweiß stand dem Aurion auf der Stirn, doch nicht nur dort war dieser zu sehen. Nein auch der Rest seines muskulösen Körpers glitzerte leicht, er war angespannt und schien sich kaum noch richtig auf etwas anderes konzentrieren zu können als auf Saya. Oder viel mehr wollte er sich gerade auf nichts außer sie konzentrieren. Die Brust des Mannes bewegte sich ungleichmäßig, seine Atmung war unruhig und doch schien er jeden Augenblick hier mit seiner Göttlichen mehr als nur zu genießen. Es war die ultimative Erfüllung seines Weges hier mit ihr zu sein. An ihrer Seite zu stehen und die höchste Ehre wurde ihm zu Teil das er nun ihr Partner war.
"reden", *denken* Charakter Übersicht , Clan
Bild

Benutzeravatar
Saya Aurion
||
||
Beiträge: 367
Registriert: Mo 2. Dez 2013, 11:52
Vorname: Saya
Nachname: Aurion
Alter: 15
Größe: 1,35m
Gewicht: 30kg
Rang: Genin
Wohnort: Kirigakure
Stats: 23
Chakra: 4
Stärke: 2
Geschwindigkeit: 3
Ausdauer: 5
Ninjutsu: 5
Genjutsu: 0
Taijutsu: 4
Discord: Fili#3791

Re: Privatzimmer der Göttlichen

Beitragvon Saya Aurion » Do 9. Feb 2017, 00:35

Saya triezte und ärgerte den Aurion weiter. Sie fand es noch immer unheimlich lustig mit anzusehen, wie er von seiner Lust, seinem Ehrgefühl und seiner Verwirrung wie ein Ping Pong Ball hin und her gestoßen wurde. Sie stieg aus der Wanne und lockte ihn ganz bewusst mit sehr verlockenden Worten. Sie bemerkte, in welchem Zwist sich der Mann erneut befand, doch dann hörte sie das Plätschern des Wassers. Eine Bestätigung für sie, dass er sich ebenfalls aus der Wanne begeben hatte. Sie selbst platzierte sich auf dem Bett, ehe Kratos hinter dem Sichtschutz hervor kam, ebenfalls mit einem Handtuch bedeckt. Er kam direkt zum Bett und fragte nach, was sie zeigen wollte. Das Stottern entging dem Mädchen nicht. Sie schmunzelte. Er stand am Rande des Bettes und versuchte dann noch auf ihre Frage von zuvor einzugehen, doch dies klang wohl zweideutiger als eigentlich geplant. Saya kicherte. Schweiß glitzerte an seinem gesamten Körper, während Saya noch erstaunlich ruhig war. Die junge Frau bewegte sich leicht vor. Krabbelte auf allen Vieren auf dem Bett in die Richtung des Aurions und zog sich leicht an ihm hoch, sodass sie auf dem Bett direkt vor ihm kniete. Ihre Hände lagen auf seinen Schultern und sie schmunzelte leicht frech. Komm hier her. sagte sie und zog leicht an seinen Schultern, sodass er sich wohl aufs Bett bewegen würde. Saya hingegen würde nicht zu lassen, dass er direkt über ihr wäre. Sie würde sich geschickt beiseite bewegen. Lege dich auf den Rücken. Dann zeige ich dir etwas spannendes. sagte sie und der freche Unterton war noch immer deutlich zu vernehmen. Würde Kratos dies tun, würde die junge Frau nicht lange zögern und sich direkt mit ihrem Körper über ihn platzieren. Seine Männlichkeit hätte so schnell vermutlich nicht an Standhaftigkeit verloren, doch wäre sie wohl durch das Handtuch bedeckt. Saya platzierte sich oberhalb von dieser mit ihrem Unterleib. Leicht beugte sie anschließend ihren Oberkörper vor. Spannendes wie... das hier. sagte sie leise und lehnte sich soweit vor, dass ihre Lippen die des Aurion berühren würden. Ihre Hände legte sie an seine Wangen, sodass sie sein Gesicht hielt. Langsam wanderte eine Hand empor, striff durch sein kräftiges, rotes Haar, wanderte anschließend wieder hinunter. Ihre Finger strichen über seinen Hals und über die starke, muskulöse Männerbrust, wo sie zur Ruhe kamen. Langsam löste Saya den Kuss und schmunzelte. Ist doch spannender, oder? Außerdem... muss ich dir doch deine Sorgen und Ängste nehmen. sagte sie und eine gewisse Unschuld umspielte ihre Worte. Als wäre das alles hier nur dazu da, dem Mann ein wenig Sicherheit zurück zu geben. Ein Krieger kann sein Schwert schließlich nicht richtig schwingen, wenn sein Herz von Unsicherheit umfangen ist. fügte sie hinzu. Für Saya war dies alles jedoch mindestens genau so aufregend. Eigentlich hatte sie Erfahrung, die der des Seraphims weit vorraus war und doch fühlte sich vieles wie ein "erstes Mal" an. Es war ein seltsames Gefühl. Ungewohnt und doch bekannt. Sie wusste, was sie tun konnte, was welche Reaktion auslösen könnte und hatte Erfahrung, auf die sie zurück greifen konnte und auch das Wissen, wie sich die Dinge anfühlten. Doch... irgendwie war es doch neu. Allerdings ließ sich die junge Frau nichts anmerken. Ob der Aurion trotzdem dahinter käme, was in ihr vor ging? Saya bewegte ihre Hüfte leicht, fast so, als wäre es Zufall, sodass ihr Unterleib leicht an seinem rieb. Die Göttliche beobachtete jede Reaktion ihres "Dieners". Allein dies war schon enorm spannend für sie, obwohl sie es eigentlich doch schon kannte, mehr oder weniger... .
Sprechen ~ Denken ~ Mitosu ~ Zyra ~ Vereinte Persönlichkeit

Bild
Steckbrief ~ Andere Accounts/NBWs

Saya Theme



Danke an Tina für das Set! :)

Benutzeravatar
Kratos Aurion
||
||
Beiträge: 336
Registriert: Mo 23. Dez 2013, 12:23
Vorname: Kratos
Nachname: Aurion
Alter: 28 (24)
Größe: 1,86m
Gewicht: 78kg
Rang: Reisender
Clan: Cruxis Clan
Wohnort: Reisend
Stats: 42/44
Chakra: 4
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 8
Taijutsu: 10

Re: Privatzimmer der Göttlichen

Beitragvon Kratos Aurion » Fr 10. Feb 2017, 21:22

~For now and always~


Der Seraphim des Urteils war ein Gefangener seiner eigenen Emotionen. Auf der einen Seite wollte er gerade nichts sehnlicher als seiner Herrin, seiner Göttlichen und Partnerin nahe zu sein. Doch auf der anderen Seite verlangte die Ehre, sein Pflichtgefühl doch eine gewisse professionelle Distanz. Zusätzlich wucherte in seinem Leib der Fluch der Mutter der Nacht , gestärkt durch die Essenz des Rachegeistes würde er niemals in ihrer Nähe Ruhe finden. Nicht eher bis das dunkelste all seiner Verlangen gestillt wurde. Ihr Leib, ihre Stimme...ihre ganze Erscheinung waren wie tausend Nadelstiche direkt ins Herz und doch zögerte der ehemalige Schwertmeister aus Kiri nicht ,er trat an das Bett seiner Herrin heran und versuchte ihr sogar noch ihre Frage von vorhin zu beantworten. Kratos versuchte sie anzusehen ihrem Blick stand zu halten. Er verlor sich in diesen für ihn absolut wundervollen Augen und auch wenn alles an seinem Körper nach mehr verlangte so fürchtete er sich auch vor diesen Emotionen. Er hatte Angst vor sich selbst und vor dem was er tun könnte, was er sein würde sollte er diesem Drang nachgeben. Die "jüngere" Aurion zog sich an ihrem "Vater" hoch. Sie verlangte von ihm das er folgen sollte und natürlich würde er als ihr treuster Diener diesem Wunsch nachkommen. Der Rothaarige bewegte sich also mit ihr auf das große Bett. Der Lord Commander der Templer sah ihr nach, sie hatte sich an ihm vorbei bewegt und genau wie sie es wollte platzierte er seinen Rücken auf der Matratze. Das dabei ein Körperteil der unteren Körperregion ganz schön Abstand war ein Umstand gegen den er imoment nichts tun konnte. Ihre Worten verzauberten Kratos nur weiter, er verlor sich auch in diesen und doch stachelte ihn ihre Stimme auch an. Er empfand sie nicht nur als göttlich ....nein mit der Ehrfurcht kam auch ein Gefühl welches ein einfacher Diener nicht spüren sollte. Als erotisch würde es ein einfacher Mann wohl bezeichnen, doch war er überhaupt noch ein einfacher Mann? Nur mit dem Handtuch bekleidet hockte Saya nun auf seinem Körper, direkt über seinem Genitalbereich. Verführerisch offenbarte sie nun einen Teil der "spannenden Dinge" die sie für ihren treuen Anhänger parat hatte und ein Kuss folgte der die letzte Barriere des Widerstandes zertrümmerte, wie ein Streithammer den hölzernen Schild. "Saya-dono..." Murmelte der Rothaarige hervor als sich ihre Lippen wieder voneinander entfernt hatten. Dieses weiche Gefühl, diese Sicherheit und Geborgenheit die er verpürte als er mit ihrem Körper verbunden war, war einfach unglaublich. Dann wurde es plötzlich schlagartig logisch für Kratos. Saya spülte mit einfachen aber wichtigen Worten die Sorgen, die gesamte Unsicherheit des Aurions davon. Er hatte eine neue Aufgabe, eine neue Position und wie sollte er das Mädchen beschützen wenn er immer wieder an sich selbst und seiner neuen Aufgabe zweifeln würde!? Gerade als Kratos etwas sagen wollte setzte sich der Körper der jungen Dame erneut in Bewegung. Flüchtig, fast schon als wäre diese Berührung zufällig gewesen berührten ihre beiden Intimbereiche sich. Lautstark kam ein stöhnender Laut dem Rothaarigen über die Lippen. Diese Art der unauffälligen Berührung hatte Mitosu schon gebraucht um die Lust des Seraphim ins unermessliche zu treiben und Saya stand nun auch nur die Erfahrung von Zyra zur Verfügung. Eine absolut tödliche .....(oder geile) Kombination. Kratos lächelte. "Du hast mich auserwählt....und bisher habe ich nichts vollbracht außer zu zweifeln.....aber das wird sich ändern." Der Seraphim lächelte und schoss mit seinem Körper hoch. Da die junge Aurion noch auf seinem Unterleib platziert war konnten sie nun einander ansehen. Kratos legte seinen rechten Arm um ihren Rücken und ging mit seinem Kopf vor um sie erneut zu küssen. Getrieben von dem Gedanken keine Enttäuschung zu sein , der enormen Erfahrung seiner Göttlichen gerecht zu werden war er nicht weniger angriffslustig als Saya. Seine Lippen berührten also schließlich die ihren ehe er versuchte seine Zunge in den Mundraum der jungen Frau zu schieben. Ein Tanz der Zungen sollte in ihren Mündern stattfinden. Der Körper des Aurions spannte sich erneut unheimlich an, die noch durch das Handtuch bedeckte Manneskraft von Kratos presste sich ebenso gegen ihren Unterleib. Ja diese Körperregion war genauso ungewohnt groß wie der Aurion selbst. Natürlich war der Lord Commander noch verunsichert , doch er versuchte mehr und mehr seiner Herrin gerecht zu werden. Auch wenn das ein einfacher Diener eigentlich niemals konnte. "Ich versuche alles in meiner Macht stehende zutun um euch Dreien gerecht zu werden." Das er damit erneut unbewusst eine absolut schmutzige Bemerkung machte entging ihm. Doch der rebellischen Aurion würde dies sicherlich auffallen. Denn eigentlich hatte er gerade gesagt das er genug parat hatte für alle Existenzen die in Saya Zuhause waren und er ihnen allen etwas bieten konnte. Was würde die Göttliche Ishgards nun tun? Würde sie einen Schritt weiter gehen und versuchen das zu entfesseln was der Aurion ebenfalls verkörperte? Im Gesicht des Rothaarigen war eine deutliche Röte zu erkennen, sein Körper war weiterhin angespannt....und die Nähe zu ihr lies ihm einen kalten Schauer über den Rücken laufen. Er keuchte ....unkontrolliert , was schon stürmisch kamen ihm folgende Worte über die Lippen. "ich ...will mehr von diesen spannenden Dingen." Ja Kratos hatte ein unheimliches Verlangen welches er so viele Jahre gezügelt hatte. Nein mehr als das.
"reden", *denken* Charakter Übersicht , Clan
Bild

Benutzeravatar
Saya Aurion
||
||
Beiträge: 367
Registriert: Mo 2. Dez 2013, 11:52
Vorname: Saya
Nachname: Aurion
Alter: 15
Größe: 1,35m
Gewicht: 30kg
Rang: Genin
Wohnort: Kirigakure
Stats: 23
Chakra: 4
Stärke: 2
Geschwindigkeit: 3
Ausdauer: 5
Ninjutsu: 5
Genjutsu: 0
Taijutsu: 4
Discord: Fili#3791

Re: Privatzimmer der Göttlichen

Beitragvon Saya Aurion » Sa 11. Feb 2017, 21:04

Das auch Saya Lust empfand, war nicht abzustreiten. Doch war diese wohl noch längst nicht so enorm groß, wie es bei dem Aurion der Fall ist. Sie küsste ihm und wollte mit dieser Tat, aber auch ihren Worten, seine Unsicherheit fortspülen. Seine Manneskraft drückte sich gegen ihren Unterleib. Sie spürte es deutlich, ließ sich jedoch nichts anmerken, denn sie beschwor diese Bewegung schließlich, als wäre es Zufall. Die Lippen der beiden lösten sich, er murmelte ihren Namen, ehe er lächelte. Seine folgenden Worten zeigten der jungen Frau, dass ihre Taten und Worte Früchte trugen. Sein Körper schoss vor und sein rechter Arm umschlang ihren Körper. Erneut folgte ein Kuss und Saya gewährte seiner Zunge Einlass in ihren Mundraum. Ihre eigene empfing die Seine und tauschte sich mit ihr aus. Sein Körper spannte sich deutlich an, Saya spürte es, ohne ihn direkt zu sehen. Ihre Arme legten sich um seinen Nacken und ihren Oberkörper presste sie gegen seinen. Dann lösten sich ihre Zungen voneinander. Der Mann war deutlich gerötet. Alles an ihm zeigte nur immer mehr, welche Lust seine Adern durchströmte. Er wollte alles in seiner Macht stehende tun, um ihnen dreien gerecht zu werden. Saya schmunzelte. Uns allen dreien? fragte sie forsch nach, während das Grinsen noch immer ihre Lippen umspielte. Ein unkontrolliertes Keuchen kam aus seinem Munde, ehe er noch mehr von den "spannenden Dingen" verlangte. Das Grinsen der jungen Frau wurde zu einem Lächeln. Ihre Augen blickten fest in die des Mannes, während ein Arm noch immer um seinen Nacken lag, führte sie ihre rechte Hand vor und legte sie an seine Wange. Du musst uns nicht gerecht werden, Kratos. sprach sie mit ruhiger und ungewohnt liebevoller Stimme. Es war wohl Zyras Einfluss, der hier vermehrt durchschlug. Wir haben dich bereits auserwählt, an unserer Seite zu stehen. Mit uns auf einer Stufe zu stehen. Du bist und schon lange gerecht geworden. Keiner sonst genießt diese Ehre. Keiner sonst würde hier nun mit uns sein. Alles an dir ist uns bereits gerecht geworden. Du musst dich nicht mehr anstrengen, um dich zu beweisen, denn das hast du längst. Ein Krieger wie du, sollte aber vielleicht auch manchmal lernen, sich fallen zu lassen und sich zu entspannen... nach diesen Worten fuhr die Hand der jungen Frau von seiner Wange hinab zu seiner Brust. Ihre Finger strichen über die Muskelkonturen und sie rutschte mit ihrem Leib leicht zurück, sodass sie frei an das Handtuch greifen konnte, welches noch sein "bestes Stück" verdeckte. Dieses schob sie geschickt zur Seite, sodass es in voller Pracht da stand. Ihre Finger strichen darüber, zart aber nicht zögernd. Dann legte sie plötzlich beide ihrer Hände an seine Brust und übte leichten Druck aus. Ein Zeichen für ihn, sich wieder hinzulegen, was er vermutlich auch tun würde. Anschließend löste sie mit nur einer kleinen Handbewegung ihr Handtuch und gab so ihren kompletten Körper Preis.
Erneut führte sie ihre Hand zu seinem Glied und legte es gegen ihren Unterleib, sodass sein Penis direkt an ihrem Körper lag. Jedoch nicht in ihr war. Bis hier.... sagte sie und schmunzelte den Aurion an. Ein Zeichen dafür, dass sein Penis bis zu diesem Punkt in ihrem Inneren wäre. Danach lehnte sich Saya vor. Ihre Brüste würden sich auf seinen Oberkörper drückte. Das Glied des Mannes würde an ihrem Scheideneingang sein, jedoch noch nicht die Möglichkeit gehabt haben, einzudringen. Die Finger der jungen Frau vergruben sich erneut in seinem kräftigem Haar. Ich gebe dir mehr von den spannenden Dingen. Und weißt du auch warum, alter Mann? sagte sie und neckte den Seraphim erneut ein wenig. Sie lehnte sich noch ein Stückchen vor, sodass ihre Lippen auf Höhe seines Ohres wären, ehe sie die nächsten Worte nur hinein hauchte: Weil ich es auch will.... Dann ging ihr Oberkörper wieder nach hinten, sodass sie wieder auf dem Aurion saß und nicht lag. Doch bin ich mit Sicherheit nicht die erste Frau, mit der du das Vergnügen hattest und eine blutige Jungfrau bist du auch nicht mehr. Du weißt, dass für solch Intimitäten nicht nur beim Mann Vorbereitungsarbeit geleistet werden muss. Also... sagte sie und grinste.
Sie schaffte es prima, ihr, vor Aufregung, schnell schlagendes Herz zu ignorieren und die Nervösität nicht durchschlagen zu lassen, sodass es tatsächlich so aussah, als hätte sie alles perfekt unter Kontrolle und als wäre sie überhaupt die Ruhe in Person und als könnte Nichts so leicht ihre Selbstsicherheit durcheinander bringen. Doch das war nur gespielt... .
Sprechen ~ Denken ~ Mitosu ~ Zyra ~ Vereinte Persönlichkeit

Bild
Steckbrief ~ Andere Accounts/NBWs

Saya Theme



Danke an Tina für das Set! :)

Benutzeravatar
Kratos Aurion
||
||
Beiträge: 336
Registriert: Mo 23. Dez 2013, 12:23
Vorname: Kratos
Nachname: Aurion
Alter: 28 (24)
Größe: 1,86m
Gewicht: 78kg
Rang: Reisender
Clan: Cruxis Clan
Wohnort: Reisend
Stats: 42/44
Chakra: 4
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 8
Taijutsu: 10

Re: Privatzimmer der Göttlichen

Beitragvon Kratos Aurion » So 12. Feb 2017, 22:21

~The reward for my long service~


Der Seraphim des Urteils fühlte sich wie in einen Traum versetzt, seine ehrwürdige Herrin die er irgendwo über alles liebte und verehrte war so nahe bei ihm. Näher konnte er ihr nun wirklich nicht kommen, oder? Der ehemalige Schwertmeister aus Kiri-Gakure war nicht länger verunsichert, außer vielleicht vom kräftigen Herzschlag in der eigenen Brust. Er bemerkte die Anzüglichkeit seiner gesprochenen ersten Worte garnicht und so antwortete er auf die provokante Frage seiner "Tochter" genauso direkt. "Natürlich! Ihr seid mir gleichermaßen wichtig! Ich werde keine von Euch enttäuschen!" Antwortete der Aurion schnell. Das er damit wohl etwas sagte was Saya so schön gegen ihn verwenden konnte merkte er erst garnicht. Sie hatte den von Emotionen beladenen Kuss des Rothaarigen erwiedert und ihre Worte klangen wie die einzige Wahrheit der er folgen musste. "Entspannen?" Fragte er nach. Noch niemals zuvor hatte er seine innere Verteidigung, seine Pflicht herunter gefahren um sich selbst zu erholen. Er ruhte nur so lange das er seiner Aufgabe 100%ig nachgehen konnte. Doch war es nicht das was seine Herrin wollte? Er sollte frei sein von allen negativen Dingen um besser dienen zu können. Also musste er sich doch einfach nur "fallen lassen"? Das er sich unter den Augen von Götter bewiesen hatte ehrte ihn so unheimlich das ihm erneut das Wort im Hals stecken blieb. "Ich verstehe...." Kam es dann nur plötzlich von dem Aurion und er folgte der Bewegung ihrer Hand , der Erkundungstour über seinen Körper die bei seiner noch verdeckten Manneskraft endete. Die Bewegung der Göttlichen wurde fortgesetzt und so verschaffte sie sich Zugang zu dem prächtigen Stück. Die Berührung sorgte für ein Aufstöhnen auf Seiten Kratos und er gab dem Druck ihrer Hände nach und lag schließlich wieder auf dem Rücken.
Eine geschickte Bewegung sorgte dafür das das Handtuch von Saya ihren Körper herunter fiel und schließlich von ihrem Leib verschwand. Der Aurion riss die Augen auf. Er konnte nicht anders und musterte deutlich erregt ihren nackten Körper. Ganz genau fuhren seine Augen die weiblichen Rundungen hinab, über ihren Bauch bis hin zu ihrem Unterleib. Mit einer kleinen Geste deutete sie an wo das Glied des Aurions wohl in ihrem Körper sitzen würde. Allein die Vorstellung sorgte dafür das der Penis des Mannes zuckte und fest gegen ihren Leib gedrückt wurde. Erneut stöhnte Kratos während Saya ihre Position leicht veränderte und er wenig später auf seiner eigenen heißen Männerhaut ihre großen Brüste spürte und wie sie leicht unter ihrem Gewicht auf seinen Körper gepresst wurden. Kratos keuchte und er spürte das die Spitze seiner Eichel ihre Scheide berührte. Diese unheimliche Wärkme die von ihr aus ging, löste in ihm unheimliche Erleichterung und auch Befriedigung aus...aber auch noch mehr Lust. Eine Frage folgte auf die der Aurion nur mit einem leichten, fast schon flüchtigen Kopfschütteln reagierte. Doch aber von Saya wenig später verführerisch beantwortet wurde. Durch dies war es völlig um den Seraphim geschehen. Sein ganzer Körper pulsierte. Das "wollen" seiner Herrin, das sie hier mit ihm wollte war das höchste was er jemals erlebt hatte und Kratos würde sie nicht enttäuschen! Das Mädchen grinste und sagte unterschwellig was sie von ihrem treuen "Diener" verlangte. Auch der Aurion grinste plötzlich. "Dann muss der ...alte Mann zeigen das er trotzdem noch ein paar Dinge kann." Der Rothaarige streckte seine Hand aus und legte seinen Zeigefinger auf die Lippen des Mädchens. "Psssst" Kam es von ihm und er drückte sie ebenfalls leicht nach Hinten, ehe eine schnelle Bewegung folgte und er Saya auf die Matratze unter sich drücken würde. Er war nun über ihr und küsste sie innig. Ein kurzes Vergnügen welches in mehrere Küsse über ihren Hals, den Körper hinab wechselte. Seine Hände gingen vor und zum ersten Mal traute er sich die Oberweite der "jüngeren" Aurion länger zu berühren. Er streichtelte über die üppige Brust der Göttlichen und kentet diese anschließend leicht. Seine Küsse wurden fortgesetzt, ehe er seine Zunge aus seinem Mund schob und über ihre Brust gleiten lies. Er umkreiste kurz mit seiner Zunge den Nippel ihrer rechten Brust und leckte dann gezielt über diesen. Ehe er seinen Weg ihren Körper weiter hinab fortsetzte. Seine Zunge bewegte sich hierbei über ihren Bauch, die feinen Konturen ihrer Muskulatur entlang bis an an ihrem Unterleib angelangt war. Durch eine leichte Berührung seiner Hände wies er sie an das sie ihre Beine etwas öffnen sollte. Sie anzuwinkeln wäre von Vorteil. Er küsste ihre Beine entlang bis er seinen Kopf gezielt zwischen ihre Schenkel drücken würde. Mit seiner Zunge machte er sich an ihrer Scheide zu schaffen. Er leckte über diese und wechselte dann sein Ziel zu ihrem Klitoris. Die Stimmulierung würde er konzentriert auf diesen richten und ihn mit seiner Zunge bearbeiten. Während er seine Hände abwechseln über ihren Körper streicheln lassen würde und schließlich mit seiner Linken hoch zu ihren Brüsten gehen würde. All seine Bewegungen waren sanft und doch gezielt. Das Glied des Aurions zuckte wie wild dabei. Er konzentrierte sich unheimlich seiner Herrin eine ansprechende "Leistung" zu bieten. Eine Weile machte er außen an ihrer Scheide zu schaffen, ehe er seine Zunge kurz ihr Inneres erkunden lassen würde. Sicherlich eine "neue" Erfahrung zumindest für den Saya Anteil in ihrem Inneren. Die biegsame warm/feuchte Zunge des Aurions vollführte in ihrem ebenfalls warmen und feuchten Inneren einige Bewegungen, ehe er seinen Kopf wieder zurück ziehen würde. Völlig verzaubert , fast schon gierig blickte er auf den nackten Körper seiner Herrin. Bisher hatte er nicht bemerkt das sie eigentlich mehr als nur nervös und aufgeregt war. Doch vielleicht hätte sich das nun nach ihrer Reaktion geändert? Das allein ihr Anblick ihn erregte konnte man anhand seines Gliedes sehen welches sich völlig selbstständig bewegte und ein Tropfen der Lust sich aus diesem heraus presste. "Du bist wunderschön...." Kam es plötzlich von ihm, ja ein solches Lob war ungewohnt war es zu direkt für einen Diener und doch war es die Wahrheit. Doch hatte Saya mit Kratos auch keine schlechte Wahl getroffen zumindest mal rein körperlich hatte der Aurion einiges zu bieten, genauso wie die Göttliche ebenfalls. Das es ihm besonders ihre veränderte Oberweite angetan hatte, sah man deutlich. Immer wieder wanderten seine Augen zu ihren Brüsten.
"reden", *denken* Charakter Übersicht , Clan
Bild

Benutzeravatar
Saya Aurion
||
||
Beiträge: 367
Registriert: Mo 2. Dez 2013, 11:52
Vorname: Saya
Nachname: Aurion
Alter: 15
Größe: 1,35m
Gewicht: 30kg
Rang: Genin
Wohnort: Kirigakure
Stats: 23
Chakra: 4
Stärke: 2
Geschwindigkeit: 3
Ausdauer: 5
Ninjutsu: 5
Genjutsu: 0
Taijutsu: 4
Discord: Fili#3791

Re: Privatzimmer der Göttlichen

Beitragvon Saya Aurion » Mo 20. Feb 2017, 23:53

Saya machte Späße mit dem Aurion, sie fand es lustig, ihm dabei zu zu sehen, wie er sich immer weiter in seinen eigenen Worten verfing und es nicht einmal bemerkte. Er sprach aus, dass er sie alle drei nicht enttäuschen würde. Saya grinste. Vielleicht sollten wir ja alle drei nacheinander uns davon überzeugen? kam es, leicht provokant, von ihr. Der Teenager nahm kein Blatt vor den Mund und war frech wie eh und je, doch damit versuchte sie nur ihre eigene (unbegründete) Unsicherheit zu überspielen. Sie forderte den Mann auf, sich zu entspannen und spielte die Erfahrene. Zugegeben, erfahren war sie, schließlich besaß sie das Wissen der beiden Göttinnen in ihrem Schädel vereint. Es war, als würde sie es alles schon kennen. Und dennoch kannte sie so bewusst doch nur die Theorie und Erinnerungen, die nicht direkt ihre eigenen waren. Sie selbst fühlte sich noch absolut jungfräulich, auch wenn dies nicht der Fall war. Fast schon unsicher, so schien es Saya, wiederholte Kratos das Wort "Entspannen". Er schien so etwas nur selten bis gar nicht zu tun, doch eigentlich wusste die junge Frau dies, sodass es keine große Überraschung für sie war. Sie erklärte die Zusammenhänge, versuchte Kratos seine Unsicherheit zu nehmen und überspielte weiter ihre eigene. So lehnte sich der Mann zurück und mit wissenden Händen, strich Saya über den Körper des Mannes. Es sorgte für ein Aufstöhnen seinerseits, was für sie Bestätigung war, jedoch sie nicht wirklich überraschte. Eher machte es sie nur noch nervöser, weil sie das Gefühl hatte, dass je weiter und je länger sie die Erfahrene spielen würde, desto peinlicher würde es werden, wenn raus käme, dass sie eben genau das nicht war. Also... eigentlich schon, doch eben mit Aufregung. Doch natürlich trieb sich die junge Frau ein wenig weiter ins Aus, nämlich dann, als sie auch Kratos um Mithilfe "bat". Dieser ließ sich natürlich nicht zwei Mal bitten, und grinste. Ein kleines, ungutes Gefühl überkam die Weißhaarige, doch dann legte er bereits seinen Zeigefinger an ihre Lippen und deutete ihr an, zu schweigen. Das erste Mal tat sie es sogar auch und sah ihn nur mit großen Augen an, ehe er sie auch schon nach hinten drückte, sodass sie kurz darauf unter ihm lag und seine Lippen auf ihren spürte. Ein inniger Kuss folgte. Saya schloss die Augen und erwiderte ihn willig, ehe der Seraphim abließ und die Küsse weiter glitten über ihren Hals und weiter ihren Körper hinab. Sie spürte seine Hände auf ihrer Brust. Das erste Mal bewusst und ohne Scheu, berüherte er ihre Oberweite. Knetete und streichelte sie und Saya spürte ein angenehmes, warmes Kribbeln ihren Körper heimsuchen. Sie spürte jedoch auch, wie das Herz in ihrer Brust nur noch stärker hämmerte und einen noch schnelleren Beat vorgab. Dann führte Kratos seinen Weg noch weiter hinab, nachdem seine Zunge bereits ihre Brustwarzen erkundet hatte, glitt sie an dem Körper der jungen Frau weiter hinunter in noch tiefere Gegenden...
Sie spürte die Berührung seiner Finger an ihren Schenkeln und den leichten ausgeübten Druck. Saya spreizte ihre Beine ein Stückchen. Ein wenig unsicher und doch traute sie sich dann doch ein wenig mehr. Für den Bruchteil einer Sekunde war aber dann doch die Aufregung durchgebrochen. Ob Kratos es bemerkte war fraglich. Die junge Frau winkelte beinahe instinktiv die Beine an und spürte seine Küsse an diesen bis sein Kopf plötzlich zwischen ihren Schenkeln verschwand. Nicht unerwartet aber dennoch ungewohnt. Sie spürte seine Zunge an ihrer Scheide und prompt entwich ihr dann doch ein kurzes Aufkeuchen. Röte stieg ins Gesicht der sonst so taffen Teenagerin. Doch leckte der Seraphim weiter an ihren intimsten Stellen. Sie spürte die Stimulierung sich wie ein Netz von ihrer Klitoris aus sich ausbreiten in ihrem Inneren. Wie ein elektrisierendes Gefühl das von diesem Punkt aus sich durch ihren ganzen Körper seinen zuckenden Weg fand. Kurz zuckte sie selbst auch kurz zusammen, unter der Lust, die sich in ihr ausbreitete. Die Hände des Mannes rutschten nach oben und seine linke Hand glitt hinauf zu ihrer Brust. Die Berührung dort war nicht so elektrisierend wie weiter unten, dafür fühlte sie sich wie ein warmes, angenehmes Kribbeln an, welches ihre komplette Brust erfüllte und es fühlte sich beinahe so an, als würde das warme Kribbeln sogar das Innere ihres Herzens erreichen. Saya versuchte die ganzen Berührungen zu genießen und sich vollkommen fallen und sich gehen zu lassen, doch das war alles andere als einfach, wenn ihr Kern dachte, er wäre eine Trommel, welche mit einer anderen um die Wette trommelte, wer schneller und härter trommeln konnte! Plötzlich jedoch spürte sie, wie die Zunge des Aurions ihr Inneres erkundete. Sie zuckte abermals zusammen. Sie hatte die Augen zusammen gekniffen und sah nicht, wie Kratos gierig auf ihren Körper blickte. Doch die Worte, die er aussprach vernahm sie sehr wohl. Sie lächelte und blickte ihn an. Schade, dass ich nicht immer so aussehen kann, hm? Also.. schade für dich. scherzte sie und versuchte den Mann so weiter zu triezen, doch war sie selbst auch deutlich errötet an den Wangen. Die Röte war zwar zart, aber dennoch sichtbar, auf ihrer blassen Haut. Immer wieder wanderten die Blicke des Mannes auf ihre Brust. Oder gefallen dir vielleicht nur diese beiden hier? fragte sie forsch und rieb ihre Brüste ein wenig aneinander. Das Glied des Aurions hingegen zuckte schon die ganze Zeit wild umher und ein Lusttropfen hatte sich aus diesem bereits hervor gedrückt. Aber ich denke... mein Körper wäre nun bereit noch... einen Schritt weiter zu gehen. sagte sie und lächelte den Seraphim an. Er würde vermutlich wissen, was sie meinte, wenn er in seinem Wahn nicht schon völlig kopflos war.
Sprechen ~ Denken ~ Mitosu ~ Zyra ~ Vereinte Persönlichkeit

Bild
Steckbrief ~ Andere Accounts/NBWs

Saya Theme



Danke an Tina für das Set! :)

Benutzeravatar
Kratos Aurion
||
||
Beiträge: 336
Registriert: Mo 23. Dez 2013, 12:23
Vorname: Kratos
Nachname: Aurion
Alter: 28 (24)
Größe: 1,86m
Gewicht: 78kg
Rang: Reisender
Clan: Cruxis Clan
Wohnort: Reisend
Stats: 42/44
Chakra: 4
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 8
Taijutsu: 10

Re: Privatzimmer der Göttlichen

Beitragvon Kratos Aurion » Do 23. Feb 2017, 21:14

~convince~

Der Seraphim des Urteils würde sich seinen starken Gefühlen hingeben um nicht länger dem Zweifel in seinem Inneren Nährboden zu geben. Er hatte die Erlaubnis seiner Göttlichen dies zutun, mehr noch sie wünschte es sich sogar hier in diesem Moment ...bei Kratos zu sein. Der Aurion bemerkte nicht das die unheimliche Erfahrung die er seiner "Tochter" einräumte von einer starken Unsicherheit geprägt war , eine Anspannung die man wohl nur beim "ersten Mal" so wirklich empfinden konnte und eigentlich war es für Saya auch das erste Mal. Das erste Mal das ihre eigene Persönlichkeit aktiv war, dass erste Mal das ihr Körper gemeinsam mit ihrem Bewusstsein an einer solchen Aktivität teilnahm. Sicherlich hatte sie das Wissen der Göttinnen und auch ihrere Charaktereigenschaften mit in sich aufgenommen, doch am Ende blieb sie Saya. Auch wenn sie momentan davon sich kaum etwas anmerken lies. Was nur dafür sorgte das Kratos sich noch mehr anstrengen würde. Als die junge Frau ihn also erneut provozierte , realisierte er garnicht die absolute Anzüglichkeit seiner folgenden Worte. "Ihr werdet nicht enttäuscht sein!" Versicherte er seiner Göttlichen und kein einfacher Mann war zu einer solchen Leistung fähig, nicht wenn alle Drei auf ihre "kosten" kommen sollten. Doch war Kratos überhaupt noch ein einfacher Mann? Nein er wurde von seiner Herrin auserwählt an ihrer Seite zu stehen, er musste mehr als das sein! Der ehemalige Schwertmeister aus Kiri begutachtete den Körper des Mädchens, er war durch den Einfluss der Göttinnen verändert....hatte sich entwickelt. Kratos würde völlig seinen Gefühlen nachgeben und diesen neuen Körper seiner Herrin erforschen, er wollte sie verwöhnen und hierfür küsste und leckte er ihren Körper hinab, bis in tiefere Gegenden, bis zur intimsten Stelle ihres Körpers.
Die Liebkosung mündete in eine Erkundungstour über den gesamten Leib von Saya, es schien so als wollte Kratos jede pore ihres Körpers erforschen. Er bewies dabei ungeahnte Zungenfertigkeiten. Er bearbeitete ihre Brust und lies seine Zunge das Innere des Mädchens erkunden und konnte nicht genug von ihr bekommen, was sich deutlich an seinem wild umher zuckenden Glied zeigte, welches immer mal wieder den Körper der Göttlichen berührte. Saya reagierte auf die Aussagen ihres Dieners und dieser ging schließlich mit seinem Oberkörper hoch, erneut ihren Körper musternt, besonders die großen Brüste der jungen Frau hatten es ihm angetan, die Saya auch sogleich nocheinmal gekonnt in Szene setzte, gefolgt von einem garstigen Kommentar. "Ich....egal wie du aussiehst.....ich begehre dich....euch....." Es war schwer mit den vielen verschiedenen Persönlichkeiten das klar zu definieren, aber Kratos konnte definitiv eine schlechtere Wahl treffen. Wenn man von seiner innigen Treue und Liebe zu seiner Herrin einmal ab sah, so hatte man mit Saya doch eigentlich jede fast nur erdenklichen sexuellen Wunsch abgedeckt. Doch ob er es überhaupt schaffen würde Saya, Mitosu und auch Zyra so zufriedenstellen zu können? Kratos Ehre zwang ihn zusätzlich dazu ehrlich zu sein. "Mir gefällt alles an dir.......aber ja diese besonders." Gestand er während beim Anblick von ihr ein erregter Laut über die Lippen kam. Die Lust des Mannes war deutlich an der Körperflüssigkeit zu sehen die sich zusätzlich zur Härte seines Gliedes aus diesem heraus presste und in Richtung Bett tropfte. Saya offenbarte nun bereit zu sein, eine indirekte Erlaubnis nun mehr zutun. Kratos schluckte und kam dem Mädchen langsam näher. Er beugte sich über ihren Körper und sah dem Mädchen dabei direkt in die Augen. Vorsichtig setzte er seinen Penis an ihrem Intimbereich an. Durch das wilde Zucken seines Gliedes presste sich die Eichel immer mal wieder gegen die Schamlippen der jungen Frau. Wie von selbst verlangte dieses Körperteil Einlass. Im Kopf des Aurion gingen mehrere Szenarien durch. Sollte er sich zurückhalten und eine Dienerolle einnehmen? NEIN! Er war doch der einzig wahre Gefährte seiner Herrin! Er durfte keine Enttäuschung sein, musste all seine Künste unter Beweis stellen. Genauso wollte sie nicht mit einen Schritt weiter auch mehr? Kratos schluckte, sein ganzer Leib pulsierte als er langsam seinen Penis in die Vagina von Saya hinein schob. Stück für Stück drückte sich sein Glied vor und für dieses musste sich Kratos gewiss nicht schämen...ganz im Gegenteil es war um einiges Größer wie die durchschnittliche Manneskraft dieser Welt. Eine ruckartige Bewegung seines Oberkörpers folgte und er würde das Mädchen direkt küssen. Die Zunge des Aurions suchte seinen Weg in den Mund seiner Göttlichen um dort einen wilden Tanz zu beginnen. Doch mit jedem Milimeter der sein Penis weiter in ihr Inneres los stieß desto stärker wurde der Drang zu stöhnen. Was Kratos schließlich nicht länger zurückhalten konnte. Pure Lust stand ihm ins Gesicht geschrieben. Seine Atmung war unruhig, sein Herz klopfte wie wild gegen die Brust. Schweiß hatte sich auf seinem muskulösen Körper gesammelt. Nun würde sich zeigen ob der Aurion all sein Körperwissen auch dafür verwenden konnte eine wahre Göttin zufriedenzustellen. Er ahnte nicht wie intensiv dies für Saya wirklich sein würde, als "erste" Erfahrung. Auch weil er sich kaum zurück hielt. Kräftig stieß er schließlich sein gesamtes Gemächt in ihren Körper. Ein erneutes Stöhnen war von ihm zu hören, ehe er diese Bewegung wiederholte. Doch dieses Mal kräftiger, schneller. Immer wieder führte er sein gesamtes Glied fast vollständig aus ihrer Scheide hinaus und dann ruckartig wieder in sie hinein. Kratos Augen blickten auf den Körper seiner Herrin, ihre Brüste würden bei jedem Stoß mit wippen, ihr Gesicht ....zeigte es die Erregung die ihn noch mehr um den Verstand bringen würde? Seine Hände bewegten sich vor während seine Hüfte weiter arbeitete, er grabschte in die üppige Brust der Dame hinein, bearbeitete sie mit beiden Händen. Ja diese hatten es ihm wirklich angetan. Sein Penis pulsierte in ihrem Inneren so intensiv das man meinen könnte es wäre gerade ein mechanischer Gegenstand in ihr. Doch dafür war das Gefühl des Fleisches wohl zu intensiv. Die Feuchtigkeit und Wärme im Inneren der Aurion entfachte die Lust des Rothaarigen nur umso mehr, ein absoluter Rausch der Gefühle. Mehr und mehr wurde dadurch aber auch der Fluch Mitosus aktiv, die Macht die ihn leicht seinen eigentlichen Platz und seine sonstige Zurückhaltung vergessen lies. So schnappte er sich schließlich die Hände seiner Göttlichen und er führte sie zu ihrem eigenen Vorbau. "Mehr........" Er kam etwas näher an das Ohr des Mädchens heran und hauchte ihr entgegen das er sie sehen wollte. "Bearbeite dich selbst Saya-dono..." Ja es war deutlich in seinem Gesicht zu sehen das es ihn zuvor schon unheimlich angemacht hatte zu sehen wie sie ihre Brüste gedrückt hatte. Mehr und mehr wandelten sich Teile des Charakters des Aurion, ganz so wie Mitosu es sich einst wünschte. Im Treiben mit ihr , als sie den Körper der kleinen Saya übernommen hatte. War Kratos sogar soweit gegangen die Göttin dazu aufzufordern sich komplett selbst vor seinen Augen zu befriedigen, oder das sie seinen Penis mit ihren oralen Fertigkeiten bearbeiten sollte. Bei all dem merkte man Kratos aber an wie sehr das Ganze hier gerade sein absoluter Schwachpunkt war. Der Anblick von Saya allgemein erregte ihn so sehr, dass er bereits dadurch kurz davor stand einen Orgasmus zu erleben. Zusätzlich versuchte das Mädchen durch ihre provokante Art ihre eigene "Schwäche" zu verschleiern, eine gefährlich Kombination. Besonders wenn man wusste das Kratos auch andere Seiten hatte und diese durchaus zu nutzen wusste.
"reden", *denken* Charakter Übersicht , Clan
Bild

Benutzeravatar
Saya Aurion
||
||
Beiträge: 367
Registriert: Mo 2. Dez 2013, 11:52
Vorname: Saya
Nachname: Aurion
Alter: 15
Größe: 1,35m
Gewicht: 30kg
Rang: Genin
Wohnort: Kirigakure
Stats: 23
Chakra: 4
Stärke: 2
Geschwindigkeit: 3
Ausdauer: 5
Ninjutsu: 5
Genjutsu: 0
Taijutsu: 4
Discord: Fili#3791

Re: Privatzimmer der Göttlichen

Beitragvon Saya Aurion » Do 2. Mär 2017, 15:27

Saya selbst überspielte weiterhin ihre Unsicherheit und ihr "Diener" schien absolut nichts davon zu merken. Auch wenn er sonst sehr geschickt darin war, das Verhalten seines Gegenübers zu deuten, was auch von seiner jahrelangen Erfahrung als Krieger kam, so war er selbst wohl so voller Emotionen, dass ihm solch kleine Details entgingen. Es schien beinahe so, als könnte er sein eigenes Glück noch immer nicht fassen, ebenso merkte er die zweideutigen Anspielungen entweder gar nicht oder nur sehr viel später. Saya hingegen entging nicht, dass ihre Brüste es dem Mann definitiv angetan hatten, so setzte sie diese noch einmal in Szene und triezte den Arion, der mit schweren Worten darauf antwortete. Durch das Wissen der Götinnen wusste Saya, dass es ihm zunehmend schwerer fallen musste, klar zu denken. Ein erregter Laut kam über seine Lippen, nach dem gesprochenem Wort. Doch seine Lust wurde auch in flüssiger Form sichtbar, welche jedoch kurz darauf vom Material der Bettwäsche aufgesogen wurde, als wäre nie etwas gewesen. Schließlich fühlte sich die junge Frau nach der oralen Bearbeitung des Mannes jedoch bereit, einen Schritt weiter zu gehen. Sie fühlte sich jedoch nur in einer Sache sicher, nämlich der, dass Kratos ihre Unsicherheit nicht spürte. Ihr Herz selbst bebte als sie seine Männlichkeit direkt an ihrer Haut spürte direkt...
an dem Eingang ihrer Vagina. Der Penis des Mannes zuckte und so glitt bereits dessen Spitze leicht in sie hinein. Saya unterdrückte ein Keuchen, doch war auf ihren Wangen deutlich die Röte zu erkennen. Kurz wurde diese Pose gehalten, ehe sich der Rothaarige weiter in Bewegung setzte und sein Glied weiter... Stück für Stück sich Einlass ins Innere der jungen Frau nahm. Saya spürte, wie sie selbst auseinander gedrückt wurde, der Penis des Seraphim war definitiv nichts, was man verstecken müsste. Doch sie konnte diesen händeln, auch wenn es drückte, so schmerzte es sie nicht. Sie war allerdings auch keine Jungfrau mehr, die diese blutig verlieren könnte. Auch wenn sie sich selbst so fühlte, als wäre sie eine. Dieser Körper selbst hatte noch keinen Sex gehabt, doch hatte sich durch die Wandlung kein Jungfernhäutchen gebildet. Ihr Körper hatte übernommen, was war und es lediglich verändert und nichts neues direkt erschaffen. Doch dann folgte eine Ruckartige Bewegung des Aurion. Saya zuckte zusammen, ein leicht schmerzerfülltes und gleichzeitig erregtes Aufkeuchen drang aus ihrem Mund, während ihre Finger sich in die Bettwäsche krallten. Dann entspannte sich ihr Körper jedoch wieder und sie sah den Mann über sich an. Ein leichtes Lächeln zierte ihre Lippen. Dann vollführte der Mann weitere Bewegungen. Bei jedem Stoß wippten die Brüste der Weißhaarigen ein wenig auf und ab. Ihr Atem ging schneller und sie spürte wie die Wärme, die sie schon zuvor spürte und dieses leicht elektrisierende Gefühl verstärkte sich nur noch zusätzlich. Es war außerdem wie mit einem Kribbeln zu vergleichen, welches sie beinahe Wahnsinnig machte, jedoch nicht im negativen Sinne. Doch die Stöße des Mannes waren schnell und hart. Saya führte plötzlich eine Hand vor und legte sie an die Wange des Aurions. Lust lag in ihren Augen, doch sie lächelte bloß leicht. Du bist so schnell... sagte sie vorsichtig. Und hoffte, dadurch ihn ein bisschen dazu zu bringen, seine "Härte" die er beim Akt an den Tag legte, zu drosseln. Sie konnte damit nicht mit halten. Die Mitosu konnte das sicherlich, Zyra vielleicht auch, wenn sie es wollte, wobei noch offen stand, welch sexuelle Vorlieben diese besaß, wenn man bei den Götinnen überhaupt von sexuellen Vorlieben sprechen konnte. Doch für Saya, die das Ganze hier mehr oder weniger als erstes Mal erlebte, war es zu stark, zu intensiv und sie fühlte sich überfordert damit. Natürlich würde sie dies nicht so einfach vor dem Aurion gestehen, doch versuchte sie, ihm zu zeigen, dass dies so (noch) nichts für sie wahr, da sie nicht wusste, wie sie mit diesen Gefühlen umgehen sollte. Sie war in einem seltsamen Zwiespalt zwischen Kennen und Neuheit und wusste selbst nicht recht, wie sie die Dinge verarbeiten sollte. Wir haben so wenig Zeit zusammen... da sollten wir diese Zeit doch genießen, oder? Ich fürchte schon fast, dass auf uns sowieso schon wieder irgendjemand wartet. sagte sie und schmunzelte. Saya wollte das Ganze natürlich auf diese Schiene schieben, auch wenn die Wahrheit eben ganz anders war. Sie legte ihren Arm schließlich um den Nacken des Mannes und würde ihn leicht zu sich herunter ziehen, um ihn zu küssen. Ihre Zunge würde dabei versuchen, in seinen Mundraum zu gleiten und mit seiner einen Tanz zu vollführen.


Out: Habe den Schluss deines Posts ein wenig anulliert, da ich nicht denke, dass Kratos dann trotzdem einfach so weiter machen würde. Aber sehen wir ja dann :P
Sprechen ~ Denken ~ Mitosu ~ Zyra ~ Vereinte Persönlichkeit

Bild
Steckbrief ~ Andere Accounts/NBWs

Saya Theme



Danke an Tina für das Set! :)

Benutzeravatar
Kratos Aurion
||
||
Beiträge: 336
Registriert: Mo 23. Dez 2013, 12:23
Vorname: Kratos
Nachname: Aurion
Alter: 28 (24)
Größe: 1,86m
Gewicht: 78kg
Rang: Reisender
Clan: Cruxis Clan
Wohnort: Reisend
Stats: 42/44
Chakra: 4
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 8
Taijutsu: 10

Re: Privatzimmer der Göttlichen

Beitragvon Kratos Aurion » Mo 6. Mär 2017, 22:12

~little time together~


Die beiden "Aurions" gaben sich einander hin und Kratos hatte die Fürhung übernommen. Unwissendlich das Saya vor ihm extrem mit ihrer Nervosität und Anspannung zu kämpfen hatte. Der Seraphim des Urteils hielt sie für das mächtigste Geschöpf auf Erden und da war auch sicherlich etwas drann. Er verehrte sie unheimlich, wollte ihre Erfahrung, ihr unheimliches Wissen...einfach sie selbst nicht enttäuschen und ging in die vollen. Das bedeutete das er seinen Körper gezielt steuerte, hart und intensiv bewegte er diesen und doch lag wie bei einem Tanz ein gewisser Rhythmus darin. Das Ganze war zu viel für das Mädchen, erlebte sie gerade doch irgendwie ihr "erstes Mal" zumindest in dieser Gestallt und mit vereintem Bewusstsein. Doch schaffte es die Göttliche ihr Inneres geschickt unter einem Vorwand zu verschleiern und ihre "List" ging auf. Die Bewegungen des Seraphims verlangsamten sich, dennoch stand ihr Lust ins Gesicht geschrieben und auch bei Kratos war dies nicht anders. Er erwiederte den Kuss gefolgt von dem Tanz ihrer Zungen während er seine Hüftbewegungen nun weniger kraftvoll und schnell durchführte. Der ehemalige Schwertmeister versuchte nicht nur in sich hinein zu horchen, nein er versuchte auf jeden Impuls des Körpers seiner Herrin zu reagieren und sich entsprechend zu bewegen. Ein Unterfangen was wohl nur für Jemanden möglich war der so viel Körperbeherrschung und Erfahrung besaß wie der Rothaarige. Doch mit seiner Lust war auch der Fluch Mitosus gewachsen...und allein das Saya das gerade ebenfalls mit ihm tun wollte verstärkte diesen Aspekt ungemein. Zusätzlich breitete sich durch ihren Bund die Macht erneut aus die Thordan erschaffen hatte und wohl ohne das es einer der Beiden bemerkte wurde mehr und mehr ihres sowieso nurnoch spärlich vorhandenen Chakras aufgebraucht. Es würde nicht lange dauern bis sie vor Erschöpfung des Bewusstsein verlieren würden. Doch immerhin waren sie zusammen, konnten die Wärme des jeweils Anderen spüren. Natürlich würde sich die Vereinigung der Göttinnen mit dem Mädchen so irgendwann zurückziehen sobald der letzte Rest Chakra aufgebraucht war. Rein körperlich hatte keiner der Beiden wirklich einen Höhepunkt erlebt, etwas was Kratos nachholen musste! Er wollte sie nicht enttäuschen, er durfte es nicht! Genauso stand seine Ehre auf dem Spiel, er musste allen DREI gerecht werden! Auch wenn es unklar war, wie er dies bewerkstelligen sollte. Doch dieser Punkt war auch etwas womit Saya ihn die ganze Zeit triezen konnte. Denn immerhin hatte er etwas sehr perverses dadurch klar gemacht. Es war bereits spät am Morgen als Kratos erwachte, sicherlich hätte er seine Tochter in den Armen. Ob sie in dieser Form wusste was sie letzte Nacht getrieben hatten? Vermutlich, irgendwie schon. Doch keine erneuten Sorgen bekümmerten den Aurion. Er würde Frühstück vorbereiten lassen, dass die Göttliche und auch er direkt etwas essen konnten sobald sie wach war. Von einem Templer erhielt der Seraphim auch einen aktuellen Bericht, Takashi war unterwegs ihre Grenzen zu sichern. Etwas was der Aurion auch Saya berichten würde. Nach dem Frühstück würde es ernst werden, denn ein ganzes Reich vertraute darauf das Saya die richtigen Entscheidungen traf. Sicherlich würde sie damit überfordert sein, aber sie war nicht allein. Die beiden Göttinnen standen ihr zur Seite und auch Kratos würde ihr beistehen, wo immer er es nur konnte.

Die Zeit würde vergehen, Ishgard erstrahlte in voller Pracht und man hörte immer wieder was Takashi alles erreicht hatte. Geschichten des Kami no blue ("blauer Gott") erreichten die silberne Stadt und eines Morgens kam einer der Drachen mit einer Nachricht zum Seraphim, er sollte sich Abends mit Ysera treffen. Auch war Sarutama Sakebi zurückgekehrt und der Junge klagte über unruhigen Schlaf. Sein Zustand hatte sich in den letzten Tagen verschlimmert und Kratos fürchtete das sein Bijuu dafür verantwortlich sein konnte. Gemeinsam mit Saya würde er entscheiden das er den Aurion nach Dravanian begleiten sollte. Die Träumerin könnte ihm sicherlich behilflich sein. Noch wusste keiner in Ishgard das eine Familie aus Konoha hierher auf dem Weg war ...mit einer schlimmen Nachricht des Weltenwächters im Gepäck. Kratos saß an dem Arbeitszisch im Zimmer der Göttlichen und plante wie man die verschiedenen Gewalten innerhalb Ishgards einsetzen könnte. "Hmm was meinst du Saya-dono, welche Person sollten wir in den verschiedenen Bereichen einsetzen. Es gillt einen Minister der Wirtschaft und der Forschung zu bestimmen. Vielleicht auch noch einen Handelsminister der sich um weitere Handelsbündnisse bemüht und mit dem Ersten eng zusammen arbeitet?" Ja der Aurion wollte das seine Tochter viel lernen konnte, dass sie auch in dieser Form Entscheidungen treffen konnte. Die letzten beiden Wochen hatten sie kaum Zeit gehabt darüber zu sprechen, was zwischen Ihnen nun war und so versuchte Kratos ein Gespräch zu eröffnen. "...Was uns betrifft? Ich genieße es wirklich hier zu sein. Hier mit dir." Gestand der Rothaarige, auch wenn sich das mehr als falsch anhörte. "Es ist absolut berauschend und auch Zyra-dono und Mitosu-dono haben mich so akzeptiert, mehr als das." Ja denn der Aurion konnte auch ihre Emotionen im vereinten Selbst erkennen, denn das war es was die vereinte Form aus machte. Es war ein unheimlicher Aufstieg für den Seraphim, in den letzten Wochen hatten sich all seine Träume erfüllt.
"reden", *denken* Charakter Übersicht , Clan
Bild

Benutzeravatar
Kratos Aurion
||
||
Beiträge: 336
Registriert: Mo 23. Dez 2013, 12:23
Vorname: Kratos
Nachname: Aurion
Alter: 28 (24)
Größe: 1,86m
Gewicht: 78kg
Rang: Reisender
Clan: Cruxis Clan
Wohnort: Reisend
Stats: 42/44
Chakra: 4
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 8
Taijutsu: 10

Re: Privatzimmer der Göttlichen

Beitragvon Kratos Aurion » Di 12. Sep 2017, 14:30

~Wir müssen das tun, was getan werden muss~


CF: Vorplatz


Noch auf dem Vorplatz + Weg ins Zimmer:

Der Seraphim des Urteils blickte seine Tochter eindringlich an. Er verstand ihre Gefühle, ihren Wunsch Sarutama zu helfen, hatte der junge Mann doch so viel für sie getan, war so viel bereit gewesen für sie zu opfern. Kratos würde Saya antworten und auch gleich das Thema Yuki-Gakure aufklären so weit er es eben konnte. "Ysera-sama tut ihr möglichstes ....und ich bin nicht dazu in der Lage ihm zu helfen, du jedoch vielleicht schon. Du hast mir mein Leben geschenkt, warum sollte also der Zustand von Sarutama eine Grenze für dich darstellen? Doch wir wissen relativ wenig über den Bijuu in seinem Inneren weshalb wir hier aufjedenfall den Angiris Rat hinzu ziehen sollten, oder womöglich sogar Minato. Ein Teil von ihm trägst du bei dir , ich bin mir sicher das deine Worte ihn erreichen können." Kurz lächelte der Aurion. "Hab keine Angst um ihn, er hat bisher bewiesen das man sich auf ihn verlassen kann und so einfach wird er uns nicht verlassen. Was die Menschen aus Yuki anbelangt, Ishgard war von Anfang an dazu gefacht sehr vielen Menschen eine Heimat zu bieten. Wir haben genug Platz, doch auch unsere Vorräte gehen zu neige, habe ich doch erst kürzlich viele Güter nach Yuki schiffen lassen um dem ausgebrannten Land dort zu helfen. Doch mit Hilfe der Kinder des Himmels sind wir dazu in der Lage auch diese Schwierigkeiten zu überstehen." Somit war alles ersteinmal gesagt und Kratos wendete sich dem Samurai zu. Der zustimmte das es möglich war die Tradition der Samurai mit der der Templer zu einen. "Ich werde natürlich auch noch mit anderen mir wohl bekannten Samurai sprechen um möglichst alle gängigen Schulen eurer Lehre abzudecken. Allen Samurai steht es ab dem heutigen Tag frei ein direkter Teil des Ordens zu sein, aber dennoch ihren eigenen Traditionen zu folgen. Ein Glaube ist nicht wichtig sofern das was euer Herz aus macht richtig ist. Saya-dono ist eure Herrin wie zuvor Tatsumaru-sama. Vielen Dank das wir einander versuchen näher zu verstehen." Kratos verbeugte sich kurz, ehe er zu seiner Göttlichen zurückkehrte und sie Beide die schreckliche Szene auf dem Kampffeld beobachten konnten. Saya wurde plötzlich still und dann sprach sie Dinge, die man normalerweise nicht von dem Mädchen erwarten würde, es zeigte nur umso mehr was sie wirklich war. "Wir wissen nicht genau was vorgefallen ist, vielleicht eine Täuschung der Schöpfer die ihn zu dieser Tat getrieben haben? Aufjedenfall müssen wir vorsichtig sein. Dinge um uns herum geraten ins Rollen die wir nicht aufhalten können." Genau musterte der Aurion seine Tochter. *Wie sie sich wohl verändern wird? Sie ist das was unsere Welt am aller meisten brauch. Die wahre Göttin* Auf die Frage wegen Sarutama hin lächelte auch der ehemalige Kiri Schwertmeister. "Wir werden alles versuchen was wir können um ihm zu helfen." Kam es von ihm ehrlich und dann gingen sie gemeinsam in Richtung Palast. Das Ziel war natürlich das Schlafgemach der Göttlichen.


Im Zimmer:

In den Schlafräumen angekommen sprach die kleine Aurion direkt von dem Uchiha und hatte sogleich auch eine Frage an ihren "Papa". Kratos nickte seiner Göttlichen zu. "Während unseres Trainings konnte ich Shinji besser kennen lernen, er hat Probleme mit seiner eigenen Wertigkeit. Er muss sich immer wieder und wieder beweisen bis er mit sich selbst zufrieden ist. Ich konnte ihm eine neue Aufgabe zuweisen die ihn selbst mehr mit sich ins reine bringen wird." Hoffentlich verstand das Mädchen. Die ehemalige Kiri Genin holte den Kristall hervor in dem sich Niddhogs Blut befand und natürlich fand sie es in ihrer kindlichen Natur etwas merkwürdig. "Du nicht. Zyra-dono muss das Blut Niddhogs in sich aufnehmen. Sie stellt den größten Kontrast zu seiner wilden Natur , sie kann das Gleichgewicht wiederherstellen und so werden sowohl sie als auch Mitosu ihre vollen Kräfte wiedererlangen. So zumindest die Theorie. Niddhog selbst warnte mich vor der Macht seines Blutes und gab mir zu verstehen das nur die Mutter der Erde sich nicht in eine Monstrosität verwandeln würde. Also solltest du Zyra-dono die Kontrolle übergeben. Außerdem sieh es einmal so, jeder von uns hat Blut in sich. Es pulsiert durch unsere Adern, ist überall in unserem Körper also ist es auch getrunken nicht wirklich abstoßend oder?" Nach diesen Worten würde er auf eine Reaktion von Saya warten.
"reden", *denken* Charakter Übersicht , Clan
Bild


Zurück zu „Palast der Göttlichen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast