Diplomatenzimmer (Shinji - östlicher Flügel)

Der prunkvolle Palast des Oberhaupts von Ishgard.
Benutzeravatar
Miyuki
||
||
Beiträge: 722
Registriert: Fr 1. Aug 2014, 18:44
Vorname: Miyuki
Nachname: Hakuma
Rufname: Miyu | Yuki
Alter: 18 Jahre
Größe: 1,55 Meter
Gewicht: 48 Kilogramm
Rang: B-Rang Nukenin
Clan: Hakuma
Wohnort: Reisend
Stats: 35/39
Chakra: 7
Stärke: 2
Geschwindigkeit: 7
Ausdauer: 7
Ninjutsu: 8
Genjutsu: 1
Taijutsu: 3
Discord: inchenx3

Re: Diplomatenzimmer (Shinji - östlicher Flügel)

Beitragvon Miyuki » So 21. Mai 2017, 22:54

Bild


Sofort hatte sich die Weißhaarige Wächterin auf den Weg zum Palast gemacht und hatte sich dort erkundigt, wo die Diplomatenzimmer sich befinden würden und in welchem sich Felicita und Shinji gerade aufhielten. Sehr schnell bekam sie auch die gewollten Informationen und setzte ihren Weg zu den Zimmern fort. Und blieb vor der genannten Türe stehen, sie meinte auch dumpfe, undeutliche Stimmen hören zu können. Miyuki hob die Hand und klopfte ehe es im Raum still wurde und sie Schritte vernahm. Die Tür öffnete sich und sie stand direkt dem Uchiha gegenüber, eigentlich keine Überraschung da es sich ja um sein Zimmer handelte. Begeistert sie zusehen war er nicht, aber das beruhte wohl auf Gegenseitigkeit. Mürrisch ging er einen Schritt zur Seite und nun erkannte die Hakuma auch die junge Teiko. Sofort fiel ihr die Narbe in ihrem Gesicht auf, auf dem Schlachtfeld trug sie diese nicht. Dann fiel ihr auch die Kleidung auf, die ihren Körper komplett verhüllte. Es erinnerte sie an eine Art Rüstung. Generell wirkte sie einfach verändert, auch wenn Miyuki bisher mit ihr noch nie etwas zu tun hatte. Und Shinji, der sah aus wie immer. Und verhielt sich auch nicht unbedingt freundlicher. Sie erklärte den beiden, dass sie zum Ratstreffen erscheinen sollten um dort den Verrat Konohas zu besprechen und was sie dagegen unternehmen wollten. Beide schienen zu verstehen. Felicita stellte sich schließlich auch vor und Miyuki lächelte leicht, ehe die Teiko zu Shinji sah und ihn nach dem Weg fragte. Und sich dann bei ihr bedankte. „Kein Problem, es ist ja auch wichtig. Hab ich gern gemacht“ Meinte sie knapp und ehrlich. Auch Shinjis Worte hörte sie, er klang belustigt und sie verschränkte die Arme leicht beleidigt vor den Oberkörper und warf ihm einen grimmigen Blick zu. Blödmann… warts ab. Ging es ihr durch den Kopf und sie hoffte inständig er würde ihre Gedanken lesen. Das würden sie schon noch klären, nicht jetzt und hier aber in naher Zukunft.

Gemeinsam verließ sie mit den beiden das Zimmer des Uchihas, ehe sie den Palast verlassen würde. „Wir sehen uns sicher nochmal.“ Meinte die Hakuma in einem freundlichen Ton während ihr Blick auf der junge Teiko lag, dieser wurde dann kühler als sie zu dem Uchiha sah. Für dich wäre besser, wenn nicht… Sprach sie in Gedanken aus, die natürlich niemand mitbekommen würde. Einzig und alleine ihr Ausdruck wenn sie zu ihm sah, wäre ein Hinweis darauf dass irgendetwas zwischen den beiden nicht stimmte. Aber es war nun mal so, selbst wenn Felicita es bemerken würde. Es spielte keine Rolle. Sobald sie den Palast verlassen würde, käme auch schon einer der Templer der offensichtlich eine Nachricht für sie hatte. „Deine Spitzöhrige Freundin... sie wurde verletzt ins Krankenhaus gebracht.“ Miyukis Augen weiteten sich, ehe sie sich wie von selbst in Bewegung setzte und losrannte. Ohne nachzudenken, lief sie sofort in die Richtung des Krankenhauses. In ihrem Blick erkannte man Sorge und Angst und ihr Herz klopfte wie wild vor Aufregung. Sie lief so schnell sie ihre Beine tragen konnten… Myra! Schoss es ihr durch den Kopf. Sie war wieder in Ishgard, wieso? Was war passiert?


TBC: Weeeeeeeeeeg
„Reden“ x Denken x Yasuo x Shiva
Bild
Offene NBWs

Benutzeravatar
Gunji
||
||
Beiträge: 314
Registriert: Sa 11. Aug 2012, 09:57
Vorname: Yutaka
Nachname: Kiyoshi
Rufname: Gunji
Alter: 20
Größe: 1,94
Gewicht: 84kg
Rang: Reisender
Wohnort: Reisend
Stats: 30/38
Chakra: 5
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 7
Ninjutsu: 3
Genjutsu: 0
Taijutsu: 7
Discord: filinchen2010
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Diplomatenzimmer (Shinji - östlicher Flügel)

Beitragvon Gunji » Fr 29. Sep 2017, 21:55

CF: Straßen

Der Uchiha versuchte seinen eigenen Stand deutlich hinunter zu schrauben. Als er jedoch aussprach, dass er ein ursprünglicher Verbrecher war, wurde die Miene des Blonden schlagartig etwas härter. Ein Verbrecher also. wiederholte er mit seiner dunklen Stimme, welche plötzlich all die "Verrücktheit" verloren hatte. Er war stets seinem Dorf treu ergeben gewesen, leider wurde es nun einmal dem Erdboden gleich gemacht, sodass er sich einen neuen Ort suchen musste, dem er folgen konnte. Von Meigetsu war schon seit langer Zeit jede Spur verschwunden, Gunji hatte nach seinem Tod und seiner Wiedererweckung herum gefragt, doch keiner hatte etwas von dem ehemaligen Mizukagen mitbekommen, außer das er wohl selbst schon lange vorher gestorben sei, aber es hatte niemals jemand seine Leiche gefunden. Das zwischendurch Fudo Hikari zuletzt das Amt des Mizukagen inne hatte, wusste der Blonde nicht. Hätte er gewusst, wo sich Meigetsu befand, hätte er wohl ihn aufgesucht, so war ihm nichts anderes übrig geblieben, als mit nach Ishgard zu gehen. Doch Verbrecher standen nicht sonderlich auf seiner Liste mit Lieblingsmenschen, zumal er Verbrechern eine furchtbare Narbe an seinem Arm zu verdanken hatte, wo er seinen Arm beinahe verloren hätte. Diese Narbe hatte ihn so sehr gestört, weswegen er sie großzügig hatte übertätttoowieren ließ. Shinji hingegen meinte nur, dass er mit der Vergangenheit abgeschlossen hatte und das er nun wie jeder andere Mensch auch war. Gunji sagte nichts dazu. Selbst zu dem Punkt, dass seiner Liebe jemand anderes "das Herz gebrochen" hatte blieb er stumm und der Kurzzeitige Gedanke, dass das für einen Verbrecher doch nicht wirklich tragisch sein könnte, machte sich in ihm breit. Andrerseits merkte er selbst, wie unfair eine solche Denkweise wäre. Schließlich war es Shinji, der ihm Hilfe anbot und ein Dach über dem Kopf sowie eine Möglichkeit sich zu waschen und Kleidung, die weniger stank. Auch wenn er seine allgemeine Kleidung sehr gerne mochte, aber eine Wäsche wäre nicht verkehrt. Nachdem sie sich darauf geeinigt hatten, dass Gunji dem Uchiha Hilfestellung geben würde beim Training und er dafür bei ihm vorerst unterkommen würde, machten sich die beiden auf den Weg. Der Schwarzhaarige übernahm natürlich die Führung. Dabei erzählte er auch, dass er direkt im Palast der Göttlichen wohnte und fragte nochmal nach dem Namen des Blonde. Sorry, Gunji. Gunji ist mein Name. sagte der junge Mann und wirkte nicht mehr so belustigt wie die ganze Zeit zuvor. Es schien nahezu, als sei seine Stimmung rapide gekippt. Meinst du wirklich, ein Verbrecher kann seine Taten einfach so vergessen und das, was ihn einst vollkommen ausmachte, von heute auf morgen einfach vergessen? Ein komplett neuer Mensch werden? kam es von ihm. Es war keine provokant gemeinte Frage, viel eher ehrliches Interesse, aber auch Skepsis. Gunji glaubte nämlich nicht daran. Und was ist mit den Leuten, denen du bereits geschadet hast? Es is' ja schon egoistisch genug, ein Verbrecher zu werden, aber dann auch noch eine solche Position zu beziehen und die Vergangenheit einfach hinter sich zu lassen? Was hast du getan? Menschen umgebracht? Andere bestohlen? Andere Verraten? Oder alles zusammen? fragte er offen heraus. Gunji war niemand, der seine Gedanken besonders oft für sich behielt. Dies hatte zur Folge, dass er öfters mal Schläge kassierte, doch konnte er das, was in seinem Kopf herrum schwirrte nur selten für sich behalten.
Als sie schließlich an den Palast kamen war Gunji dennoch beeindruckt und seine Stimmung schien schlagartig sich zu bessern. Wow! kam es von ihm. Was der Blonde noch nicht wusste: Die Göttliche selbst sowie ihre rechte Hand waren Verräter Kirigakures und eine Vielzahl von Leuten die Ishgard mit aufgebaut hatten, hatten Kirigakure den Rücken zugekehrt und so quasi das Dorf verraten. Ein Grinsen zeigte sich im Gesicht des Blonden. Und hier wohnst du?! kam es von ihm und er war schon ein bisschen aus dem Häuschen und konnte es kaum erwarten, ins Innere des Palastes zu gehen.
Reden| Denken

Bild

Chara | Offene NBWs + Charas | Voice | *klick* | Fight | Fight²


Danke an das Set, Ina *-*

Benutzeravatar
Uchiha Shinji
||
||
Beiträge: 1992
Registriert: So 1. Sep 2013, 18:05
Vorname: Shinji
Nachname: Uchiha
Alter: 18
Größe: 1,70m
Gewicht: 60kg
Rang: Reisender
Clan: Uchiha
Wohnort: Reisend
Stats: 39/39
Chakra: 5
Stärke: 2
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 7
Taijutsu: 2

Re: Diplomatenzimmer (Shinji - östlicher Flügel)

Beitragvon Uchiha Shinji » Di 3. Okt 2017, 23:32

Cf: viewtopic.php?p=275301#p275349

Natürlich war dem Uchiha nicht entgangen, dass sich die Miene des Mannes verdunkelte, als er selbst über seine Vergangenheit als Verbrecher gesprochen hat. Der Uchiha hat wie so oft kein Blatt vor dem Mund gehalten. Er sagt was er denkt und er schämt sich keineswegs über das was er getan hat. All das sieht er als Reifeprozess für das, was noch kommen mag. Hätte er die zwei Chuunin nicht hinterrücks ermordet, hätten sie ihn davon abhalten können das Dorf zu verlassen. Wäre er nicht abgehauen, könnte er seine Schwester nicht zum letzten Mal sehen und ja, hätte er das nicht getan, so hätte er heute nicht das Mangekyou erweckt. Er hätte Aiko nicht getroffen, kein Tashiro, kein Seijitsu, Gin und vor allem kein Sarutama. Kratos hätte sich seiner nicht angenommen und ihn sicherlich nicht mehrmals fast umgebracht und Mitosu hätte ihn nicht rekrutiert. Vielleicht wäre er noch immer in Konoha gewesen und schlussendlich Anwärter für den Hokagetitel gewesen. Vielleicht hätte er ihn abgelehnt, doch wen interessiert es? Er ist wegen all das nun Botschafter einer fast schon idealen Welt. Also würde seine Antwort auf Gunjis Fragen bestimmt sein. Er horchte seine Worte genau und überlegte. "Ich kann dich verstehen. Verstehen, wenn du mich verurteilst. Ich hatte eine turbulente Jugend, stets im Schatten meiner Schwester, einer berühmt berüchtigten Abtrünnigen. Ich hatte alles verloren und ich war jung und dumm. Ich habe sie idealisiert. Ich wollte so werden wie sie und habe das Dorf verlassen, um sie zu treffen. Ja, es war ein persönliches Ziel, egoistisch, eigennützig, doch ich hatte niemanden anderes mehr als sie. Meine Aktion hat Leben gekostet und nein, sie hatten es nicht verdient. Doch genau diesen gleichen Schmerz habe ich auch mehrfach gespürt. Erst war ich der Meinung, dass es sich um Karma gehandelt hat. Im Sinne wie du mir, so ich dir." Er machte eine Pause und seufzte leise. "Doch inzwischen weiß ich, dass es kein Karma war, sondern bedeutet ein Ninja zu sein. Man verliert alles was man liebt und kämpft für einen schier unmögliches Ziel. Um diese Kette zu durchbrechen bin ich hier in Ishgard, kein Shinobi mehr, sondern jemand, der für den Frieden kämpft. In dieser Welt gibt es Menschen, die meine Familie umgebracht haben, inzwischen kann ich ihnen verzeihen. Um also wieder auf deine Frage zurückzukommen. Ich weiß nicht, ob man mir das verzeihen kann, doch ich interessiere mich wenig, was andere über mich denken, ich versuche nur das Beste aus der Situation zu machen. Ich bin fest der Überzeugung, dass man tief in seinem Inneren sich ändern kann und ein neuer Mensch werden kann." Sie würden den Palast erreichen und Shinji sich um die Dinge kümmern, die er versprach. In seinem Zimmer angekommen würde Gunji sicherlich erstmal sich duschen, solange würde Shinji auf seinem Bett sitzen und über seine Worte nachdenken. Er schloss die Augen und würde sich innerlich fragen, ob er sich denn schon verändert habe. Sobald der ehemalige Kirishinobi fertig wäre, würde sich Shinji wieder an ihn wenden. "Wenn du meine Vergangenheit nicht akzeptieren kannst, wäre ich dir nicht böse, wenn du wieder weggehen willst. Mein Angebot steht jedenfalls noch und es wäre mir immer noch eine Freude, wenn du mir in Sachen Taijutsu zur Hand gehen würdest. Essen und was zu trinken stehen auf meinem Schreibtisch. Ich selbst hab momentan nicht wirklich Hunger.", erklärte er und würde auf dem Bett sitzen bleiben.
Bild
reden | denken | Jutsu | Hanmon

Benutzeravatar
Gunji
||
||
Beiträge: 314
Registriert: Sa 11. Aug 2012, 09:57
Vorname: Yutaka
Nachname: Kiyoshi
Rufname: Gunji
Alter: 20
Größe: 1,94
Gewicht: 84kg
Rang: Reisender
Wohnort: Reisend
Stats: 30/38
Chakra: 5
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 7
Ninjutsu: 3
Genjutsu: 0
Taijutsu: 7
Discord: filinchen2010
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Diplomatenzimmer (Shinji - östlicher Flügel)

Beitragvon Gunji » Mi 4. Okt 2017, 00:26

Ehrlich antwortete der Uchiha all den Fragen, die Gunji sehr direkt ausgesprochen hatte. Mit solcher Ehrlichkeit hatte der Blonde nicht gerechnet. Viel eher das Shinji wütend und ihn beschimpfen oder sogar angreifen würde. So war er überrascht über die sehr humane Reaktion und wie er über seine Vergangenheit sprach. Gunji sah ihn von der Seite her an, verschränkte die Arme hinter dem Hinterkopf während sie zum Palast gingen und hörte ihm nur zu. Vielleicht könnte aus einem Verbrecher doch noch ein besserer Mensch werden? Das Seufzen entging dem jungen Mann nicht und es wirkte fast schon so, als wäre Shinji enttäuscht vom Weg des Shinobis. Naja, das weiß man ja vorher, dass das kein Ponyhof is'. meinte er nur trocken. Hast halt andren aufs Maul gegeben und dann selbst aufs Maul bekommen. Aber vielleicht hast du recht, und man kann sich wirklich verändern. meinte er nur. Irgendwie war er ein wenig schroff. Gemeinsam erreichten sie den Palast und Shinji klärte die Dinge, die er versprochen hatte. So führte der Uchiha sie auch zu seinem Zimmer. Das Zimmer war ausreichend für eine Person. Es besaß einen Platz zum schlafen und zum arbeiten, sowie ein Badezimmer, welches der Blonde auch sehr bald schon aufsuchte. Schnell hatte er sich seiner Krallenhände entledigt und seiner Kleidung, natürlich alles hinter verschlossener Tür, und genoss die erste warme Dusche oder allgemein die erste Dusche seit langem. Er war so frei und nutzte das Shampoo und Duschgel welches sich hier befand. Er wird schon nix dagegen haben. murmelte er zu sich. Schließlich wollte der Uchiha vermutlich nicht mit einem Stinker trainieren. Wobei sie am Ende vermutlich beide stinken würden. Aber egal! Nach etwa zehn Minuten war er fertig, trocknete sich ab und band sich ein Handtuch um die Hüfte. Die neue Kleidung wäre vermutlich in den vorderen Bereich des Zimmers gebracht worden. So ging er mit nackten Füßen und noch feuchten Haaren aus der Dusche heraus. Dadurch konnte man nun auch seine gesamten Tattoos sowie auch die Piercings an seinem Ohr sehen. Schnell entdeckte er auch die neue Kleidung auf einem Stuhl und ging zu dieser, während er Shinjis Stimme lauschte. Doch anstatt die Kleidung zu nehmen, nahm er sich ein Stück Brot, welches unter anderem an Essen bereit stand und nahm einen Bissen, welchen er, fast schon gierig, hinunter schlang. Dann drehte er sich jedoch plötzlich zu Shinji um und würde ihm mit voller Kraft in die Magengegend boxen. Er wandte das Bokushingu Matchi an, jedoch nur halb, sodass es bei einem Schlag bleiben würde. Du hast gesagt du willst dich Ändern. Die ganze Stadt hat dir diese Chance gegeben und diese Göttliche ja offenbar auch. Wer wäre ich, mich über das Wort eines Dorfoberhauptes zu stellen? Oder Stadtoberhaupt? Keine Ahnung. Erster Trainingstipp: Je Stärker du bist, desto doller tuts weh! meinte er und lachte bloß schrill auf. Nein, er war wirklich nicht der beste Lehrer. Aber Taijutsus waren auch ansonsten ziemlich simpel. Da musste man meistens nicht besonders viel sich mit Chakra und Ähnlichem auseinander setzen. Komm, steh auf und zeig mir zumindest mal, was du so drauf hast. meinte der Blonde ziemlich fordernd und würde sich wie eine Zielscheibe locker vor den Uchiha stellen. Dadurch das er auch noch mit mit nichts weiterem als einem Handtuch bekleidet war, konnte man auch ziemlich gut abschätzen, welche Bereich seines Oberkörpers wo lagen, dass sie stärkere Schäden hervor riefen und wo eben nicht.

Reden| Denken

Bild

Chara | Offene NBWs + Charas | Voice | *klick* | Fight | Fight²


Danke an das Set, Ina *-*

Benutzeravatar
Uchiha Shinji
||
||
Beiträge: 1992
Registriert: So 1. Sep 2013, 18:05
Vorname: Shinji
Nachname: Uchiha
Alter: 18
Größe: 1,70m
Gewicht: 60kg
Rang: Reisender
Clan: Uchiha
Wohnort: Reisend
Stats: 39/39
Chakra: 5
Stärke: 2
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 7
Taijutsu: 2

Re: Diplomatenzimmer (Shinji - östlicher Flügel)

Beitragvon Uchiha Shinji » Mi 4. Okt 2017, 11:58

Und schon wieder laberte der Uchiha irgendjemanden mit seinen Problemen voll. Eigentlich wollte er das nicht, aber wieder einmal fühlte er sich so, als müsse er das tun, damit man ihn nicht falsch verstehen würde. Immer wieder gab er sich so, als wäre es ihm egal, was die Leute von ihm denken, aber anscheinend kümmert es ihn doch. Es schien als würde er den Yutaka in irgendeine Weise davon überzeugt zu haben, dass es möglich ist sich zu verändern, auch wenn dessen Antwort etwas schroff herüberkam. Aber das reichte dem Uchiha auch schon. So erreichten sie also seinen Zimmer, wo sich sein neuer Begleiter auch gleich duschte. Halbnackt und noch ein wenig nass latschte er wieder in sein Schlaf/Arbeitszimmer und würde sich an das Essen machen. Jetzt sah der Botschafter die Tattoos und Piercings, die sich schon vorher teilweise präsentiert haben. Beeindruckend und doch auch ein wenig beängstigend. Er schien, zumindest von außen her, auf ein Image eines Draufgängers aus zu sein. Der Sharinganträger hatte aber nicht das Gefühl, dass er vom Charakter auch so sei. Gerade hatte der Schwarzhaarige etwas gesagt, als sich der Typ plötzlich umdrehte und sich seine Hand in den Magen des völlig überraschten Jungen grub. Wäre sein Sharingan aktiv gewesen, sicherlich eine Leichtigkeit für ihn dies auszuweichen, doch so würde sich ein Schmerz in seiner Magendgegend ausbreiten. Der Blondschopf ist also genauso sadistisch, wie sein Aussehen es signalisiert! Er wusste nichts von Medizin, doch genau, dass dieser Schlag mindestens einen blauen Fleck hinterlassen würde, wenn nicht sogar Prellungen hinter sich ziehen würde. Diese erste Lektion, ja darauf hätte er locker verzichten können. Mit einem zugekniffenden Auge stand der Uchiha langsam auf. "Lach mich bitte nicht aus.", meinte er nur, um dann seine Kräfte zu mobilisieren und seinen neuen Lehrmeister genauso in die Magengegend zu schlagen. Anstelle von Schäden zu verursachen, würde seine eigene Hand stattdessen schmerzen. "Aiaiai, ziemlich schwach, oder?" Er hielt sich seine Hand, ehe ihm eine Idee kam. "Erschreck dich bitte nicht, ich will die meine größtmögliche körperliche Kraft zeigen." Mit einem Mal aktiviert er seine Thordan Besonderheit, gewinnt an Größe und Gewicht und auch an Stärke. Endlich würde er ihn überragen und somit vielleicht seine Coolness gewinnen. Sofort schlug er ihn wieder an die selbe Stelle, doch auch wenn der Boost enorm war, so wäre seine Stärke noch immer kaum halb so groß, wie die des ehemaligen Oinin Schülers. Coolness wieder verloren. So schnell kann es gehen. Direkt deaktiviert er seine Besonderheit wieder und seine kindliche Gestalt würde sich wieder zeigen. Er atmete schwer. Es schien ihn einige Kraft zu kosten diese Macht zu benutzen. "Du siehst, momentan habe ich Training in diesem Bereich nötig. Es ist doch nicht hoffnungslos, oder?" Er konnte aber merken, dass der zweite Schlag ihn weniger selbst geschmerzt hat. Normalerweise würde er sich wegen seine geringe Stärke schämen, doch da sein Ninjutsu stark ist, würde es ihn nicht allzu sehr schmerzen, wenn er in einem anderen Bereich eine Niete wäre. Jetzt würde er gespannt auf eine Reaktion warten. Seine Schlagtechnik war sicherlich auch richtig schlecht, denn sein Taijutsu war fast genauso schwach wie seine Stärke.

Das Entaku no Kishi ist eine Besonderheit, die Shinji Uchiha aus dem gleichnamigen Jutsu Kratos Aurion erhalten hat. Er wird zu einem sogenannten Ritter der Runde. Durch das gewandelte Chakra der Entstehung heftet sich die übergebene Macht Thordans an das Stärkste was in ihm vorhanden ist und verändert diese Kraft. In seinem Fall ist es die Macht Hanmons, einem Tengu und Totengott des Reich des Lichts. In dieser Form erhält der Anwender bei Aktivierung wieder sein komplettes Chakra zurück. Für ihn kann der Kampf dann also komplett neu beginnen. In Anwesenheit von Thordan werden die körperlichen Statuswerte dieses Ritters der Rundes zusätzlich um 300% erhöht (Stärke, Geschwindigkeit) und seine Ausdauer wird verdoppelt (+100%). Die Sinne und Reflexe von Shinji passen sich automatisch seiner Geschwindigkeit an. Sobald das Chakra austritt aktiviert sich automatisch das Sharingan des Uchihas, weil jenes auf das besondere Chakra reagiert. Das Aussehen verändert sich in dieser Form auch. Der Uchiha wird vollständig in einem hellen Schein eingewickelt und wandelt diesen komplett. Vollständig von einer massiven Rüstung die aus Chakra geschaffen ist umgeben und mit einer Größe von 2 Metern und etwa 100 Kilo, verlässt er seine kindliche Statur. Der massive Körper des Uchiha weist eine enorme Resistenz auf (Effektivität von Nin- und Taijutsu werden bis zum extrem hohen Chakraverbrauch um 50% gemindert. Ab extrem hoch 25%). Des Weiteren hat das Chakra in Kombination mit der Quelle Hanmons zur Folge, dass sich die negativen Charaktereigenschaften durch das verfluchte Blut der Tengu hervor tut. Er wird in dieser Form jedoch stets den Willen Thorgan ausführen und die Göttliche dienen wollen. So kann man getrost sagen, dass er von beiden etwas mitbekommen hat. Als Ritter der Runde sind, solange Thordan und seine Ritter der Runde Besonderheit aktiv sind, dazu in der Lage über eine geistige Verbindung miteinander zu kommunizieren. Gleichzeitig sind ihr Geist soweit miteinander verbunden das sie untereinander Chakra zur Verfügung stellen können. Sie sind ebenfalls dazu in der Lage Schäden eines anderen Ritters der Runde auf sich selbst zu übertragen. Diese Besonderheit zu kontrollieren bringt natürlich auch entsprechenden Nachteilen mit sich. So wird der Körper des Botschafters Ishgards innerhalb dieser Form pro Post mit mittleren Verletzungen versehen. Zusätzlich zahlt Shinji pro Post einen mittleren Chakraverbrauch um diese Verwandlungsform aufrecht zu halten. Erfundene Besonderheit
Bild
reden | denken | Jutsu | Hanmon

Benutzeravatar
Gunji
||
||
Beiträge: 314
Registriert: Sa 11. Aug 2012, 09:57
Vorname: Yutaka
Nachname: Kiyoshi
Rufname: Gunji
Alter: 20
Größe: 1,94
Gewicht: 84kg
Rang: Reisender
Wohnort: Reisend
Stats: 30/38
Chakra: 5
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 7
Ninjutsu: 3
Genjutsu: 0
Taijutsu: 7
Discord: filinchen2010
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Diplomatenzimmer (Shinji - östlicher Flügel)

Beitragvon Gunji » Mi 4. Okt 2017, 13:20

Wie erwartet krümmte sich Shinji beim Schlag des Blonden und ein sadistisches Grinsen zeigte sich im Gesicht des Mannes, doch ließ er wieder von ihm ab und bot sich als Zielscheibe an. Doch bevor Shinji tatsächlich angriff bat er nur darum, nicht ausgelacht zu werden und schlug mit voller Kraft zu. Er setzte scheinbar echt alles in diesem Schlag. Die Mundwinkel des Blonden zuckten. Dann brach er doch in schallendem Gelächter aus. Ich hab schon Mädchen stärker zuschlagen sehen! platzte es prustend aus ihm heraus und er weinte beinahe vor Lachen. Seine Arme stützte er dabei auf den Oberschenkeln ab und erst langsam bekam er sich wieder ein, wischte sich eine Träne aus den Augen und richtete sich wieder auf. Vermutlich hast du dir mehr weh getan, als mir, so wie du schlägst. meinte er neckend. Doch plötzlich meinte er irgendetwas mit erschrecken und er aktivierte eine Fähigkeit, die ihn größer und schwerer werden ließ und ihm eine sonderbare Rüstung verlieh. Gunji staunte nicht schlecht. Erneut folgte ein Schlag. Dieses Mal ließ dieser Schlag dem Blonden kurz die Luft weg bleiben und reflexartig sich nach vorne beugen. Dier Schlag war fast so stark wie sein eigener gewesen. Doch sehr schnell deaktivierte sich diese Kraft wieder. Allein diese Aktivierung schien den Uchiha enorm viel Kraft gekostet zu haben. Er atmete schwer und betonte noch einmal, wie dringend er das Training wirklich nötig hatte. Doch versuchte er irgendwie Hoffnung zu schöpfen. Weiß ich noch nicht, obs hoffnungslos is'. Kommt drauf an, wie gut du lernst. Meine damalige Sensei dachte auch, sie könnte aus mir nen Oinin machen und hatte Hoffnung in mich gesetzt. kam es von ihm und er lachte erneut laut auf. Dann kam jedoch wieder der Ernst zurück. Du musst schauen, ob du Schwachpunkte an deinem Gegner siehst. Das ist beim Taijutsu noch viel wichtiger, als beim Ninjutsu. erklärte er und deutete auf seinen Arm. Wenn man genau hinsah, entdeckte man eine große Narbe dort, welche zwar fein säuberlich übertättoowiert wurde, aber wenn man genau darauf achtete, sah man sie dennoch. Hier habe ich einmal meinen Arm fast verloren. Ist quasi mein Schwachpunkt, sieht man halt nicht sofort, dank der schicken Verzierung. sagte er grinsend. Dann griff er plötzlich nach Shinjis Schlaghand und würde sie zu einer Faust formen und zeitgleich sein Handgelenk mit seiner Hand in eine gerade Position bringen. Außerdem musst du bei einem Schlag, egal wie viel Kraft du hinein setzt, nicht vergessen, dein Handgelenk gestärkt zu halten. Am Ende knickt es dir weg und is' gebrochen. Glaube das is' nicht so geil. Wenn du Schwierigkeiten hast, kannste dir die auch Bandagieren. Mach' ich zum Beispiel bei meinen Waffen. Zum einen scheuert das Metall und zum anderen sind diese ein zusätzliches Gewicht. Wenn ich mit den Krallen irgendwo hängen bleibe, is' die Wahrscheinlichkeit höher, dass mir die Handgelenke wegknicken. erklärte er und ließ von dem Uchiha wieder ab. Dein Zeug da... war echt cool. Aber scheinst es noch nicht so drauf zu haben damit, oder? neckte er den Uchiha grinsend. Dann musterte Shinji von oben bis unten. Ein Trainingskampf nur mit Taijutsu is' vermutlich ziemlich sinnlos bei dir. stellte er trocken und ehrlich fest. Dann ging er zum Fenster und blickte hinaus. Hat Ishgard zufällig kleine, schwache Mädchen, die sich gerne prügeln? fragte er und schien die Frage tatsächlich ernst zu meinen.
Reden| Denken

Bild

Chara | Offene NBWs + Charas | Voice | *klick* | Fight | Fight²


Danke an das Set, Ina *-*

Benutzeravatar
Uchiha Shinji
||
||
Beiträge: 1992
Registriert: So 1. Sep 2013, 18:05
Vorname: Shinji
Nachname: Uchiha
Alter: 18
Größe: 1,70m
Gewicht: 60kg
Rang: Reisender
Clan: Uchiha
Wohnort: Reisend
Stats: 39/39
Chakra: 5
Stärke: 2
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 7
Taijutsu: 2

Re: Diplomatenzimmer (Shinji - östlicher Flügel)

Beitragvon Uchiha Shinji » Mi 4. Okt 2017, 23:21

Und da schlug der Uchiha zu. So richtig bam, ein Meister, ein krasser Typ. Bruce Lee! Ein Bam Video konnte man machen...NICHT! Nicht mal die geringe Fettschicht seines Gegenübers ging in Wallungen, stattdessen war es seine eigene Hand, die Schäden davontrug. Sein neuer Lehrmeister war ein richtiger Dreckssack, er lacht ihn lautstark aus, doch Shinji ließ sich doch nicht einfach so provozieren, stattdessen aktiviert er die Besonderheit des Aurions und schlug dann zu. Seine Kraft wuchs, doch sonderlich mehr Effekt gab es da nicht. Stattdessen war er fertig von der dämlichen Besonderheit. Shinji hat viel von sich erzählt, doch Gunji ist ihm noch immer ein Mysterium. Er bekam von ihm immer nur Bruchstücke, so auch jetzt, anscheinend war er Oinin Anwärter, doch er konnte die Ausbildung nicht beenden. Er schien das herunterspielen zu wollen, indem er bei dieser Aussage noch lachte, ehe sich die Miene wieder stabilisierte. Shinji blickte auf die Stelle, auf die man ihn hinwies und erkannte unter dem Tattoo eine Narbe. Wie er mitbekam war ihm der zugehörige Arm fast abgeschlagen. Er überlegte noch kurz, während er auf die Stelle schaute, als seine Schlaghand plötzlich gegriffen wurde und sie zu einer Faust geschlossen wurde. Er lauschte den Worten und musste kurz grinsen. "Hey, du bist doch ein guter Lehrer. Etwas stürmisch, launisch, aber das wesentliche scheinst du übermitteln zu können.", meint er nur. Er hatte sich also doch den richtigen Lehrer ausgesucht. Schwachstellen absuchen und richtige Körperhaltung, das ist doch schon mal ein Anfang. Der Blondschopf entfernte sich wieder von ihm und sprach seine Besonderheit an. "Tatsächlich nicht, ich habe es erst vor kurzem bekommen und komme damit noch nicht richtig zurecht. Außerdem sind die Nachteile so gravierend, dass es tödlich enden kann, wenn ich es zu lange aktiv habe." Langsam gewöhnt sich der Uchiha aber wieder an den Normalzustand, allzu lange war die Ritterkraft ja nicht aktiv gewesen. Dann wurde sich wieder über ihn lustig gemacht. Still beobachtete er, wie Gunji sich ans Fenster stellt. Es schien wieder zu schneien begonnen zu haben. "Wir sind in Ishgard, es gibt genug Templer und Samurai, die dich in Taijutsu einweisen können, dieser Mann ist..." Shinji schloss die Augen, nein er wollte keinen Templer und vor allem keinen Samurai als Lehrmeister, er hat sich für diesen Typen entschieden. "Genug!" Er riss seine Augen auf und entblößte sein Sharingan. "Unterschätz mich nicht. Mit meinen Augen kann ich dein Taijutsu durchschauen und sogar kopieren. In einem richtigen Trainingskampf könntest du nicht nicht mal anfassen." Der Botschafter wies mit seinen Daumen auf seine Augen. Eine Herausforderung? "Mir fehlt es nur an Durchschlagskraft und das Wissen. Ich habe dich gefragt, weil du mir wie ein korrekter Mensch vor kommst, doch du verspottest, unterschätzt mich und nimmst mich einfach nicht ernst." Der Uchiha setzte sich wieder auf das Bett, er war sichtlich gekränkt. In früheren Zeiten hätte er ihn längst angegriffen und wenn möglich von dieser Welt erlöst, doch er hat sich nun geändert. Aus Wut wurde Enttäuschung.
Bild
reden | denken | Jutsu | Hanmon

Benutzeravatar
Gunji
||
||
Beiträge: 314
Registriert: Sa 11. Aug 2012, 09:57
Vorname: Yutaka
Nachname: Kiyoshi
Rufname: Gunji
Alter: 20
Größe: 1,94
Gewicht: 84kg
Rang: Reisender
Wohnort: Reisend
Stats: 30/38
Chakra: 5
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 7
Ninjutsu: 3
Genjutsu: 0
Taijutsu: 7
Discord: filinchen2010
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Diplomatenzimmer (Shinji - östlicher Flügel)

Beitragvon Gunji » Mi 4. Okt 2017, 23:59

Zumindest hörte der Uchiha dem Blonden zu und als er dann doch ein Lob für seine überragenden Erklärkünste übrig hatte, grinste Gunji bloß. Er erfuhr auch, dass die Besonderheit, die Shinji besaß noch nicht so lange in seinem Besitz war und so auch enorme Nachteile hatte. Das is' dein Ding, da kann ich dir nicht helfen. So coole Moves hab ich halt nich' drauf. meinte er nur und zuckte gleichgültig mit den Schultern, sprach aber die Wahrheit. Wie sollte Gunji ihm bei einer besonderen Fähigkeit helfen, wenn er sich selbst noch nie mit so etwas auseinander gesetzt hatte? Doch natürlich ließ er es sich nicht nehmen, erneut über Shinji zu spotten. Doch plötzlich kamen sehr bestimmte Worte aus dem Mund des Schwarzhaarigen und Gunji sah sich zu ihm um. Natürlich sah er das Sharingan in seinen Augen. Eine bekannte Fähigkeit, und doch wusste Gunji nichts darüber. Lediglich, dass Uchihas dies beherrschten. Doch er musste ja gar nicht viel darüber wissen, Shinji schien ihn ja bereits über einiges zu informieren. So wandte er sich vom Fenster ab und zog gleichgültig die Schultern hoch, während er die Hände nach links und rechts streckte. Wenn du jede Fähigkeit vorher sehen kannst, wofür brauchst du dann mich noch? kam es von ihm. Doch natürlich gab Shinji ihm auch direkt die Antwort darauf. Der Spott war es, der ihn beinahe in rage versetzte und doch ließ er sich wieder aufs Bett fallen und wirkte eher Enttäuscht. Gunji näherte sich dem Uchiha gefährlich nahe und beugte sich zu ihm herunter. Und wie viele hast du Verspottet, ehe du sie umgebracht hast, Shinji Uchiha? kam es mit tiefer Stimme gesprochen. Dann schnaufte er verächtlich aus und grinste wieder, ehe er seine Haltung wieder begradigte. Stärke kannst du nur gewinnen, in dem du deine schlaffen Ärmchen trainierst. Keine Ahnung... geh in Wald und roll ein paar Tannen oder sowas... denk dir was aus. scherzte er. Wenn dich dein andrer Kram da stärker macht, was er ja tut, kanns vielleicht auch sein, dass deine Muckis sich dran gewöhnen und dann von sich aus Stärker werden. Musst halt Reize setzen. Und Taijutsu... tja, das ist hauptsächlich Technik. Doch du hast schon Menschen umgebracht, du bist Botschafter, du scheinst doch stark genug zu sein, eigentlich. Oder willst du ein schickes Schwert schwingen? meinte er scherzend, ehe er sich erstmals wieder zu der neuen Kleidung bewegte und sich einkleidete. Ein schwarzes T-Shirt und eine dunkle Hose, darunter eine gefütterte Jacke aus dunklem Stoff. Die Jacke zog er vorerst nicht an. Dann ging er einfach ins Bad und durchwühlte die Schränke. Schnell fand er ein paar Bandagen, vermutlich vorsorglich dort untergebracht. Ich leih mir mal die Bandagen hier! rief er aus dem Bad heraus und wickelte seine Handgelenke damit ein, um kurz darauf seine Krallenhände wieder anzulegen. So gekleidet trat er wieder zu Shinji und würde ihm die Klaue direkt unters Kinn halten. Also, such dir aus was wir machen. Du kannst mit mir zu irgendeinem Platz gehen und gegen mich kämpfen, allerdings ohne dreckige Tricks und rein auf Taijutsu und körperliche Werte, oder du suchst dir ne geile Waffe aus, wenn du mit einer kämpfen willst. Oder wir gehen Baumstämme rollen. Ooooooder aber... wir gehen Katzen jagen. meinte er und wirkte schlagartig sehr nachdenklich. Sein Blick wanderte sogar nachdenklich zum Fenster. Ob's hier überhaupt welche gibt.... murmelte er Gedanken verloren. Bestimmt alle gefressen... murmelte er weiter, was wohl ziemlich aus dem Zusammenhang gerissen war.
Reden| Denken

Bild

Chara | Offene NBWs + Charas | Voice | *klick* | Fight | Fight²


Danke an das Set, Ina *-*

Benutzeravatar
Uchiha Shinji
||
||
Beiträge: 1992
Registriert: So 1. Sep 2013, 18:05
Vorname: Shinji
Nachname: Uchiha
Alter: 18
Größe: 1,70m
Gewicht: 60kg
Rang: Reisender
Clan: Uchiha
Wohnort: Reisend
Stats: 39/39
Chakra: 5
Stärke: 2
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 7
Taijutsu: 2

Re: Diplomatenzimmer (Shinji - östlicher Flügel)

Beitragvon Uchiha Shinji » Mo 9. Okt 2017, 22:04

Shinji wollte auch keine Hilfe von ihm wegen seiner Besonderheit, sondern nur zeigen, was für eine Maximalkraft er hat. Gleichermaßen erklärt er auch, was für ein Risiko es ist diese Besonderheit zu verwenden, warum er eben seine Grundstats verbessern möchte. Die Worte des Blondschopf erfüllten den Sharinganträger jedoch mit einem Gedanken. "Wie ist das eigentlich mit deinen Fähigkeiten. Wenn du mir Teile deiner Kraft geben kannst, kann ich diese auch an andere verteilen?" Er horchte in sein Inneres hinein. "Sicherlich möglich, aber du hast noch einen langen Weg vor dir bevor es soweit kommen könnte." Diese Information reichte dem Botschafter auch schon. Vielleicht könnte er Gunji also irgendwann für das Training belohnen. Falls er das überhaupt will. "Nur weil ich es sehen kann, heißt es nicht, dass ich alle Angriffe auch ausweichen oder blocken könnte, daher brauch ich einiges an Wissen und Kraft sowie Geschwindigkeit, damit ich mein volles Potential der Augen nutzen kann." Gunjis Verhalten war ziemlich sprunghaft, so kam es dazu, dass sie aber verspotten sprachen. Shinji war sichtlich genervt davon und ließ seine Frust freien Lauf, ehe sich der ehemalige Kirinin bedrohlich näherte und selbst aggressive Worte sprach. An diesen erkannte man wahrlich, dass er ihn nicht kennt. "Ich verspotte niemanden und werde niemals andere Menschen verspotten. Wenn ich kämpfe gebe ich alles was ich habe und nehme jede Bedrohung ernst, egal wer vor mir steht." Trotzig würde er den Blick erwidern und dann noch einen Zusatz draufhauen. "Das gilt natürlich nicht für Trainingskämpfe." Erneut sprunghaft kam es wieder zu einem Themenwechsel. Wieder konnte er eine Spur spott raushören, aber das würde er nun ignorieren. Natürlich weiß er, dass er trainieren musste, aber für die Trainingstechniken wollte er doch genau seine Hilfe haben, da er nicht wusste, wie er effektiv an seinen Attributen arbeiten könnte. Genauso war es ihm wichtig etwas über Taijutsu an sich herauszufinden. "Die Idee mit dem Schwert ist gar nicht so verkehrt. Ich habe die Samurai geschickt mit dem Raitonelement kämpfen sehen, ich glaube ich kann das auch hinbekommen." Das er selbst keine Kraft hat ein Schwert zu schwingen, das sollte Gunji längst aufgefallen sein. Aber es war echt erstaunlich wie fest der junge Mann sich auf die Tatsache beschränkt, dass der Uchiha Menschen auf dem Gewissen hat. Hat der Blondschopf in seiner Karriere als Ninja noch nie andere Menschen töten müssen? Was ist aus dem Dorf hinter dem Blutnebel geworden? Naja, ihm soll es recht sein. Sein Partner würde sich alsbald anziehen, sich Bandagen gönnen und seine Waffe wieder an die Hände packen. Dreist wie der Typ nun mal ist, durchwühlte er einfach sein Hab und Gut, aber auch das machte ihn wenig aus. Er hat ihn gesagt, dass er bei ihm willkommen ist. Außerdem hat er nichts zu verstecken. Er nahm die Bandagen an und machte es dem Oinin Anwärter nach. Bei ihm saßen die Bandagen nicht so richtig, aber gut genug, dass sie halten würden. Bedrohlich würde man ihm die Klingen des Wolverineabklatsches unter seinem Kinn halten. Kurz erschreckte er sich. Shinji könnte schwören das Metall vibrieren zu hören. Es war nicht das erste Mal, dass er vom großen Guy überrumpelt wurde. "Einverstanden, lass uns einen Kampf nur auf Taijutsu machen. Im selben Zuge würde ich aber dennoch gerne meine Augen aktivieren dürfen. Ich möchte deine Bewegungsabläufe studieren dürfen." Mit diesen Worten stand er vom Bett auf und würde sich auch ein Stück Brot nehmen. Wenn alles geklärt sein würde, könnten sie auch direkt losgehen.

möglicher tbc: viewtopic.php?f=194&t=12566#p271443
Bild
reden | denken | Jutsu | Hanmon

Benutzeravatar
Tenzo Uchiha
||
||
Beiträge: 183
Registriert: Fr 19. Jun 2015, 16:04
Vorname: Tenzo
Nachname: Uchiha
Rufname: Teji
Alter: 19 Jahre
Größe: 1,89 Meter
Gewicht: 88 Kilogramm
Rang: Jonin
Clan: Uchiha
Wohnort: Konohagakure
Stats: 39|44
Chakra: 5
Stärke: 1
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 10
Taijutsu: 1
Discord: seleucianus

Re: Diplomatenzimmer (Shinji - östlicher Flügel)

Beitragvon Tenzo Uchiha » Mi 21. Feb 2018, 17:53

cf - http://www.eternal-narutorpg.de/viewtop ... 43#p277943

Tenzo wurde von dem Templer durch die Straßen des jungen Ishgard geführt und so gelang es dem Uchiha auch, einen ersten Eindruck zu gewinnen. Man merkte, das Ishgard eine junge Stadt war. Es gab keine wirklich erkennbaren Verfallserscheinungen und die Gebäude sahen nach wie vor unbefleckt und neu artig aus. Tenzo nahm das, was er sah, in sich auf, aber sagte nichts zu dem Templer. Er hatte lediglich großes Interesse an seiner Umgebung und für sich war es ein wunderbares Momentum, die hier einsehbaren Dinge auf zu nehmen. Amüsiert betrachtete er die vielen fragil wirkenden Türme, von denen er nicht genau wusste, zu welchem Zweck sie dienten, außer ästhetisch aus zu sehen. Aber das waren schon gute Anzeichen der Dekadenz und diese war eine Sache, die stets auch eine Sünde in sich trug. Wo Dekadenz war, war der Unterschied von Arm und Reich. Die Göttliche lebte ja nicht wie eine der Menschen unter ihnen, in einer Hütte. Sie hauste in einem exorbitant großen Palast. Schließlich kamen sie auch bei dem Palast an, dessen Prunk ein wenig deplatziert wirkte. Das Tetsu no Kuni war in Tenzos Augen einfach nicht der Ort für derartig große Räume. Wie sollte man derartige Dinge beheizen oder verhindern, das sie nicht schnell aus kühlten, wenn man nicht kostbare Ressourcen verschwenden wollte? So oder so - der Uchiha nahm die Dinge um sich herum auf und bewegte sich dann mit dem Templer in den Palast hinein, wo ihm mehrere der Templer begegneten, die als Wachen im Palast standen. Kurze Worte wurden zwischen dem Templer vom Stadttor mit den Palastwachen ausgetauscht und dann übernahmen sie und führten Tenzo schließlich einige lange Flure herunter, bis sie bei einem Flügel des Palastes endeten, der wohl im Osten liegen mochte. Dort öffneten sie ihm ein Gemach und entließen ihn dann in dieses. "Dankeschön." Der Templer von der Palastwache verbeugte sich und ging dann davon, während Tenzo die Tür hinter sich zu zog und sich in dem Raum um schaute. Er zündeten gleich erst einmal einige Kerzen an und nahm das, was er sah, in sich auf. Der Raum war ausreichend aufgebaut, um hier ein gutes arbeiten zu gewährleisten. Der großgewachsene Schwarzkopf zog erst einmal die warme Kleidung aus, bevor er sich dann nach drüben begab und zu seiner großen Freude ein gut ausgebautes und modern wirkendes Badezimmer vor fand. 'Verdammt! Genau das brauche ich jetzt!' Und dann begann er auch schon, Wasser ein zu lassen und sich frei zu machen. Nur 10 Minuten später lag ein splitterfasernackter Tenzo glücklich wirkend in dem Badezuber und seufzte kurz zufrieden in dem heißen Wasser, das seinen kühlen Körper auf wärmte. Trotz aller Kleidung war das Tetsu no Kuni nun einfach mal wesentlich kälter als das Feuerreich, aber er würde mit dem, was er hier hatte, erst einmal arbeiten können...

Gedanken | NBW | Reden | Charakter

Bild
Techniken | Where are you now, Atlantis? | Beschwörung

Benutzeravatar
Tenzo Uchiha
||
||
Beiträge: 183
Registriert: Fr 19. Jun 2015, 16:04
Vorname: Tenzo
Nachname: Uchiha
Rufname: Teji
Alter: 19 Jahre
Größe: 1,89 Meter
Gewicht: 88 Kilogramm
Rang: Jonin
Clan: Uchiha
Wohnort: Konohagakure
Stats: 39|44
Chakra: 5
Stärke: 1
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 10
Taijutsu: 1
Discord: seleucianus

Re: Diplomatenzimmer (Shinji - östlicher Flügel)

Beitragvon Tenzo Uchiha » Sa 24. Feb 2018, 08:43

"Puh, das war mehr als nötig!" Tenzo hatte sich nach einer ganzen Stunde aus dem heißen Wasser begeben und sich abgetrocknet, bevor er sich anzog und auf das Bett warf. Dort liegend, die Hände hinter dem Kopf verschränkt haltend, überlegter er, was er mit der Zeit nun in Shinjis Zimmer anfangen konnte. Natürlich - er wollte dem Anderen nicht hinterher schnüffeln, aber womöglich konnte er ja etwas produktives tun. Mehr als zufrieden äugte er nun also etwas umher, wobei er sich dann darum bemühte, einen bequemen Platz zu finden, auf den er sich und seinen allerwertesten platzieren konnte. Aber das Bett war angenehm genug. Dort auf dem Bett kam Tenzo schlussendlich zum liegen. Doch. Ja. Es war ganz nett hier, was den Komfort anging. Das war nicht die dümmste Wahl, die Shinji da getroffen hatte. Aber Tenzo würde seinen Cousin nun ohnehin mit einigen Dingen konfrontieren müssen. Eigentlich hatte er immer vorgehabt, den Anderen am Schlafittchen zu packen und nach Konohagakure zurück zu bringen. Aber es gab keinen Ort mehr, an den er ihn zurück bringen konnte. Konohagakure war nicht mehr - mitunter durch die Einmischung Ishgard's, dass sie an Minato Uzumaki verscherbelt hatte. Etwas genervt seufzte er dann und schaute zur Decke nach oben. Er hatte im Moment wohl nur noch eine Heimat, die zählte: Und das waren die Hebi. Sie hatten immer zu ihm gestanden und waren ein vernünftiger Punkt in seinem Leben gewesen, der keine Dummheiten zuließ. Konoha wurde nun verlassen und wollte mit dem, was der Jinchūriki des Neunschwänzigen mit dem Dorf vor hatte, nichts zu tun haben. Tenzo war keineswegs dümmlich - er kannte seine Grenzen, was Kraft und Macht angingen. Aber er wusste auch, das er aus einer stolzen Familie kam, die sich von niemandem etwas befehlen lassen würde. So also wartete er auf Shinji, bis ihm schließlich langweilig wurde. Aber er hatte ja auch andere Möglichkeiten, die Zeit produktiver zu verbringen. Er setzte sich auf, hüpfte vom Bett herunter und begann, in seinem Rucksack zu kramen.

Gedanken | NBW | Reden | Charakter

Bild
Techniken | Where are you now, Atlantis? | Beschwörung

Benutzeravatar
Tenzo Uchiha
||
||
Beiträge: 183
Registriert: Fr 19. Jun 2015, 16:04
Vorname: Tenzo
Nachname: Uchiha
Rufname: Teji
Alter: 19 Jahre
Größe: 1,89 Meter
Gewicht: 88 Kilogramm
Rang: Jonin
Clan: Uchiha
Wohnort: Konohagakure
Stats: 39|44
Chakra: 5
Stärke: 1
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 10
Taijutsu: 1
Discord: seleucianus

Re: Diplomatenzimmer (Shinji - östlicher Flügel)

Beitragvon Tenzo Uchiha » Mo 26. Feb 2018, 20:21

Trainingspost: Meisai Gakure no Jutsu (1.049 von 2.500 Wörter)

Nun hatte der Uchiha noch einige Sachen vor sich und alleine auf dem Bett zu liegen war nichts, das er als produktiv ansah. Daher begann er damit, seine Schriftrolle heraus zu kramen und begann damit, dass Meisai Gakure no Jutsu durch zu lesen. Die Technik war in der Schriftrolle seiner Mutter zu finden gewesen und brachte Erinnerungen für ihn zurück. Er erinnerte sich, wie seine Mutter die Technik eingesetzt hatte um ihn beispielsweise zu erschrecken oder hier und da auf zu lauern. Er wusste aber bereits durch seine Mutter einige Dinge, die die Technik durchschauen konnten. Das Sharingan beispielsweise war eine dieser Möglichkeiten, da man damit Chakra erkennen konnte und somit die Technik keinen realistischen Schutz vor Blicken bot, da jemand mit einer Chakra Sicht zweifelsohne in der Lage war, einen zu erkennen. Daneben gab es wohl noch das Byakugan der Hyūga, dass ebenfalls eine solche Technik aus kontern konnte. Allerdings war Tenzo allenfalls interessiert daran, die Technik nun genauer zu lernen und dabei auch kennen zu lernen. Er wusste ja bereits das ein oder andere über die Technik, war aber bisher nie dazu gekommen, sie zu erlernen. Interessiert las er sich daher die ersten Beschreibungen zu der Technik genaustens durch und begann damit, die zwischen den Zeilen steckenden Elemente auf zu greifen. Natürlich war es nicht bei jeder Technik, die man in einer Schriftrolle fand, so, dass man geheime Botschaften hatte – aber in diesem Fall sah Tenzo mit einem Blick, dass es die Schrift seiner Mutter war und mehrere Hinweise, die in der Technik zu finden waren, führten seine Gedanken auch gleich weiter und ließen sie kreisen. Die Beschreibung war also auf einem hohen Niveau und Level, sodass er auch ohne weiteres damit begann, die Beschreibung und den Ablauf sowie die Voraussetzungen zu analysieren. Geschenkt war, dass sich die Technik auf dem A-Rang befand und somit ein gewisses Verständnis von Ninjutsu voraussetzte, dass über dem lag, was ein Genin oder Chunin gewöhnlich leisten konnten. Natürlich war nicht jeder Jonin in der Lage, S-Rang Techniken ein zu setzen, aber diese Technik kratzte natürlich schon an der Grenze dazu und war hoch levelig genug, um seine Kenntnisse zu fordern und womöglich gut voran zu bringen. Es stand also nicht zur Debatte, dass die Technik ein Ninjutsu Verständnis voraussetzte und somit keine allzu großen Probleme bereiten würde, wenn man Ninjutsu gut genug konnte. Für Tenzo, der vor allem auf Genjutsu spezialisiert war, war diese Technik insofern eine gute Probe und Herausforderung seiner Kenntnisse, die – wenn gleich auch nicht schlecht – sicherlich noch weiter nach oben ausgebaut werden konnten. Zufrieden betrachtete er die genaue Auflistung an Voraussetzungen, die man als Anwender mit bringen musste und begann dann damit, die eigentliche Beschreibung der Technik für sich zu lesen und zu versuchen, die darin verborgenen Anweisungen und Hilfestellungen zu nutzen. Die Technik entsprach sicherlich dem, was man als ein gut ausgebildeter Jonin mit bringen musste, obgleich sich Tenzo noch nicht so sicher war, in wie weit er sie außerhalb der Anwendung durch seine Mutter bereits gesehen hatte. Er wusste ja um die Schwächen der Technik auf eigener Erfahrung und war daher in einer recht prädestinierten Position – als jemand, der in der Lage war, diese Technik nutzlos zu machen, würde er sie womöglich gefährlich genug machen können, um seinen Gegnern im Kampf Paroli zu bieten. Die Technik bot sich wegen ihrer Möglichkeiten zweifelsohne als Attentats- oder Spionagetechnik an und war insofern keineswegs nur für den Kampf geeignet. Sie war außergewöhnlich vielseitig und allein das machte sie im Grunde zu einem Muss für alle, die einen höheren Rang hatten und diesen ernst nehmen. Es war nicht ungewöhnlich, dass Jonin auch allein Missionen für das Dorf ausgeführt hatten und auch Spionage lag grundlegend in dem, was sie tun mussten, wenn man es von ihnen verlangte. ANBU waren da eher diejenigen gewesen, die sich mit Attentaten beschäftigten, aber Tenzo war nicht dumm – er wusste um die Fähigkeiten der ANBU und wusste, dass diese nichts anderes als besonders talentierte Jonin waren. Ihre Ninjutsu Fähigkeiten waren daher wohl auf gleicher, wenn nicht gar unmerklich höherer Stufe. 'Mhm!', murmelte der Uchiha mehr für sich sodass es wohl auch für jemand anderen nicht hörbar wäre und überlegte dann allein und für sich weiter. 'Ich würde eigentlich schon gerne sehen, worin die eigentlichen Möglichkeiten bestehen und wie ich die Technik als Ganzes dann meistern müsste. So wie es geschrieben ist, muss ich Chakra um mich herum konzentrieren und dann mich praktisch darin 'einkleiden', was auch immer das bedeuten mag für meinen Körper. Ich bin kein Medic-nin oder Fuin-Anwender. Meine Chakrakontrolle ist also nicht schlecht, aber auch nicht so prall. Das heißt, ich muss mir sehr genau überlegen, wie ich das Ganze anwende und gut einsetze. Training wäre also eine wichtige Grundlage für alles weitere. Im Grunde muss ich damit direkt anfangen, wenn ich die Technik ernsthaft meistern will. Keine weiteren Aufschübe. Aber eventuell kommt Shinji auch bald vorbei. Wie auch immer - ich will bereit sein.' Sorgfältig las er sich die einzelnen Zeilen noch einmal genau durch und begann dann damit, die Schriftrolle vorsichtig zu verstauen und achtete darauf, dass sie keinen Knick oder Riss bekam. Er ging mit ihr außerordentlich liebevoll um, den sie war das einzige Memento, das er noch an seine Familie hatte. Tenzo begann nun die ersten Versuche zu starten. Es würde sich nun zeigen, in wie weit er die Anweisungen seiner Mutter umsetzen konnte, aber der Uchiha war im Grunde guter Dinge. Er stand auf und begann damit, das Chakra um sich herum ausströmen zu lassen. Es dauerte etwas, aber er glaubte letztendlich, dass er es gut hinbekam und dann… ja dann musste er sich überlegen, wie er weiter vorgehen sollte. Er überlegte für einen Moment, wie er weiter vorgehen sollte und stellte sich dann vor, wie er durch sichtig war, wie er seine Mutter gesehen hatte, wenn sie versuchte die Technik auf zu lösen. Er wollte es zunächst graduell versuchen. Das gelang ihm soweit allerdings noch nicht. Nach mehreren Minuten seufzte er. Womöglich war das der falsche Anfang. Er musste das ganze nun langsam angehen und nicht so schnell. Zufrieden war er nicht, aber er überlegte sich gleich eine weitere Möglichkeit. Er würde es nicht graduell versuchen, sondern direkt den Übergang anvisieren, um sich dann einem Herzschlag auf den anderen unsichtbar zu machen.

Name: Meisai Gakure no Jutsu ("Technik der versteckten Tarnung")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: A-Rang
Element: -
Reichweite: Selbst
Chakraverbrauch: Mittel pro Post
Voraussetzung: Ninjutsu 7
Beschreibung: Das Meisai Gakure no Jutsu ist Ninjutsu, welches sich ausgezeichnet für Spionage- oder Attentatszwecke eignet. Indem der Anwender seine Chakra auf sich selbst konzentriert, passt er sich äußerlich der Umgebung an und wird für Andere so gut, wie unsichtbar. Ohne spezielle Fähigkeiten, wie dem Byakugan, dem Sharingan oder ähnlichen Fähigkeiten ist der Gegner nur schwer aufzuspüren. Auch ein guter Geruchssinn kann dabei helfen. Die Technik erfordert Konzentration zur aufrechterhaltung, daher ist es erst mit Ninjutsu 8 möglich, nebenbei andere Jutsu zu verwenden.

Gedanken | NBW | Reden | Charakter

Bild
Techniken | Where are you now, Atlantis? | Beschwörung

Benutzeravatar
Tenzo Uchiha
||
||
Beiträge: 183
Registriert: Fr 19. Jun 2015, 16:04
Vorname: Tenzo
Nachname: Uchiha
Rufname: Teji
Alter: 19 Jahre
Größe: 1,89 Meter
Gewicht: 88 Kilogramm
Rang: Jonin
Clan: Uchiha
Wohnort: Konohagakure
Stats: 39|44
Chakra: 5
Stärke: 1
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 10
Taijutsu: 1
Discord: seleucianus

Re: Diplomatenzimmer (Shinji - östlicher Flügel)

Beitragvon Tenzo Uchiha » Fr 9. Mär 2018, 16:04

Die kleine Trainingseinheit war gut und schön gewesen, aber er war ja nun wegen anderer Dinge hierher gekommen. Er steckte die Sachen wieder weg, strich das Bett gerade und räumt etwas auf, bevor Shinji kommen würde. Es würde eigenartig sein, den anderen Uchiha zu sehen, schließlich hatte Tenzo geschworen, das er ihn nach Konoha zurück bringen würde. Nun aber gab es das Konoha, in das er ihn zurück bringen wollt, gar nicht mehr. Sobald er Schritte hören würde, würde er sein Sharingan aktivieren, den er wollte Shinji als Uchiha begegnen und nicht als irgendein daher gelaufener Narr. Sie waren beide Uchiha und ihnen floss das Blut von Madara und anderer des großen Clans, der für seine Rivalität mit den Senju bekannt geworden war. Und für seine Macht - das Sharingan. Und dann kam er - Shinji kam hinein. Tenzo lächelte, mittlerweile war es ja Jahre her das sie sich gesehen hatten und er war gewachsen.
Hatte den Anderen körperlich gesehen überflügelt. Er war größer geworden - aber stärker? Wer wusste das schon. "Wir haben uns lange nicht gesehen, Shinji-san... aber ich bin nicht hier um Höflichkeiten aus zu tauschen - auch wenn es mich interessiert, wie es dir ergangen ist. Aber lass uns das ein anderes Mal klären." Der Uchiha würde kurz warten, um seinem Clansbruder Zeit zu geben, das Gesagte sacken zu lassen, bevor er anfing, weiter zu reden. "Konohagakure wurde verraten, wie du sicher weißt. Die Kagin hat versucht, die Bevölkerung zu töten und alle anderen, die dort waren - Minato, Tia und wer noch alles. Sie ist gescheitert, aber man hat das Amt des Kage nun an Minato abgetreten und..." Er stoppte kurz und sein Sharingan würde den Anderen anvisieren. "Ich bin aber nicht hier, um mit dir über Konoha zu reden. Mir geht es um unsere beiden guten Bekannten - die Hebi. Der Hakuja Sennin hat mich mit einer Nachricht für dich hierher geschickt. Er möchte, das du zu ihm kommst und deine Verbindung zu der Familie prüfst. Sie haben lange nichts von dir gehört und du weißt, das sie es nicht schätzen, nur Dinge zu tun ohne im Gegenzug etwas zu bekommen. Kurzum - du sollst dir überlegen, ob du mit ihnen weiterhin verbunden bleiben willst. Sie haben bisher nur wenig von dir gehört seit deiner Teilnahme im Turnier... und sie verlangen für ihre Unterstützung immer etwas." Damit würde er sich wieder an ziehen und wieder fertig machen. "Das war, weshalb ich hierher gekommen bin." Shinji würde wohl nicht sofort entscheiden können. Und er erbat sich Zeit zum bedenken. Tenzo neigte das Haupt leicht. "Ich werde deinen Wunsch nach Bedenkzeit den Hebi mitteilen. Und ich denke das du, solltest du weitere Fragen haben solltest, auch eine der Hebi beschwören kannst. Eventuell sehen wir uns dann dort. Bis dahin, Shinji... und bleib am Leben. Es gibt nicht mehr viele von uns." Der Gedanke an seine Eltern kam nach oben, aber Tenzo drückte ihn wieder weg und kämpfte ihn herunter, genau wie die Emotionen, die dazu gehörten. Er würde dann, nachdem er sich verabschiedet hatte, Shinji erst einmal zurück lassen und dann den Weg nach draußen antreten - vor den Palast. Von dort aus würde er sich dann los machen und die Stadt verlassen.

tbc - viewtopic.php?p=278059#p278059

Gedanken | NBW | Reden | Charakter

Bild
Techniken | Where are you now, Atlantis? | Beschwörung

Benutzeravatar
Gunji
||
||
Beiträge: 314
Registriert: Sa 11. Aug 2012, 09:57
Vorname: Yutaka
Nachname: Kiyoshi
Rufname: Gunji
Alter: 20
Größe: 1,94
Gewicht: 84kg
Rang: Reisender
Wohnort: Reisend
Stats: 30/38
Chakra: 5
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 7
Ninjutsu: 3
Genjutsu: 0
Taijutsu: 7
Discord: filinchen2010
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Diplomatenzimmer (Shinji - östlicher Flügel)

Beitragvon Gunji » Do 29. Mär 2018, 11:49

CF: Ordenshalle - Drachenschmiede

Da war sie also fort. Die gute Miyuki. Und Gunji blieb allein in dieser Schmiede zurück. Zugegeben, sie hatte etwas verlockendes. Allein der Geruch war etwas, was fast schon eine magische Wirkung auf den jungen Mann hatte. Doch sich ewig hier aufhalten konnte er auch nicht. Also entschied sich der Blondschopf, in das Zimmer von Shinji zurück zu kehren. Seine letzte Information vom gedanken lesenden Kratos war, dass sich der Uchiha wohl dort aufhielt. Zum Glück war der Palast nahezu unverfehlbar, weswegen Gunji direkt auf diesen zu steuern konnte. Nur bei der Suche nach dem Zimer gab es dann doch Schwierigkeiten. Da in diesem Palast übergangsweise mittlerweile schon sehr viele seltsame Menschen lebten, fiel Gunji gar nicht wirklich auf, zwischen all denen. Ein paar Mal platzte er versehentlich in ein fremdes Zimmer, wo er jedes Mal ein komplett neues Bild zu sehen bekam. Von Menschen, die gerade speisten, in einer angeregten Diskussion verwickelt waren, nackt ihre Haare trockneten, oder am Fenster standen, bis hin zu Personen die sich gerade trauter Zweisamkeit hingaben. Jedes Mal erklang nur ein kurzes: Oh, Sorry! von ihm, ehe er die Tür schwungvoll wieder schloss. Es dauerte eine ganze Weile, ehe er irgendwann die richtige Tür öffnete und erleichtert aufseufzte. Schnell betrat er den Raum, schloss die Tür wieder hinter sich und sah sich um. Ey, Shinji!? brüllte er. Doch er hörte... nichts. Das Zimmer sah aber anders aus, als zu dem Zeitpunkt, als sie es verlassen hatten, also musste jemand zwischendurch dort gewesen sein. Natürlich dachte Gunji dabei an den Schwarzhaarigen. An wen hätte er auch sonst denken sollen. Sein Blick fiel auf eine Uhr. Schön. Ich warte jetzt noch 'ne Stunde. Wenn er bis dahin nicht die Muße hat, hier aufzukreuzen, muss ich mir was andres überlegen. dachte er nur für sich, ehe sein Blick auf seine eigene Kleidung fiel, die gewaschen und zusammen gelegt auf einem Stuhl lag. Das Grinsen des Blonden nahm schlagartig sehr breite Maße an. Schnell zog er sich das Oberteil über den Kopf, entfernte auch die restliche Kleidung, außer die Unterwäsche, und schlüpfte in seine gewohnten Klamotten. Sicherlich, um den Oberkörper herum würde es wohl sehr kühl werden, doch so war auch auch schon in Kirigakure herum gelaufen, Kälte war ihm also durchaus bekannt und so fühlte er sich einfach am wohlsten. Dann schmiss er sich aufs Bett und schloss für eine Weile die Augen. Er wollte sich nur etwas ausruhen, während er auf Shinji wartete. Doch ohne es zu merken, erlag er dann doch den Tagen ohne Schlaf und der Erschöpfung und glitt über in einen Schlaf, der nahezu komatös war.

Bunshin von Shinji habe ich nun nicht aufgegriffen, ging nun einfach davon aus, dass der nicht mehr da ist, wollte Shinji außerdem nicht npcn
Reden| Denken

Bild

Chara | Offene NBWs + Charas | Voice | *klick* | Fight | Fight²


Danke an das Set, Ina *-*

Benutzeravatar
Kratos Aurion
||
||
Beiträge: 336
Registriert: Mo 23. Dez 2013, 12:23
Vorname: Kratos
Nachname: Aurion
Alter: 28 (24)
Größe: 1,86m
Gewicht: 78kg
Rang: Reisender
Clan: Cruxis Clan
Wohnort: Reisend
Stats: 42/44
Chakra: 4
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 8
Taijutsu: 10

Re: Diplomatenzimmer (Shinji - östlicher Flügel)

Beitragvon Kratos Aurion » Fr 20. Apr 2018, 15:10

~Ein treuer Soldat~

CF: Thronsaal


Noch beim Thronsaal + Weg:

Der Seraphim des Urteils war sich ziemlich sicher das sich Tashiro in seiner neuen Position sehr wohl fühlen würde. Hoffentlich würde er keine Gefahr laufen das ihm diese neue "Macht" zu Kopf steigen würde. Kratos gab dem Fuuma nun eine Chance sich von den Fehlern seiner Vergangenheit rein zu waschen. Auf seinen Vorschlag hin wegen den Konoha Flüchtlingen nickte der Aurion nur knapp. "Das könnten wir tun, nur sollten wir unnötige Belastung derer vermeiden die bei uns Schutz suchen. Aber ich denke das weißt du. Was die Menschen abelangt die bis vor kurzem noch in Konoha leben so stehen sie zumindest laut meinen Informationen noch immer unter dem Schutz der Familie. Daher müsstest du dich offiziell an Tia oder Minato wenden um hier eine Befragung durchzuführen." Nach diesen Worten würde der Lord Commander der Templer den Thronsaal schnellen Schrittes wieder verlassen. Das Seijitsu sich in Richtung des Raumes bewegte aus dem Kratos gerade kam bemerkte dieser nicht da es ihn in den Flügel des Palastes führte wo er die gesuchte Person für eine wahrlich gefährliche Mission vermutete. Kratos kam schließlich bei den Privaträumen von Uchiha Shinji an und würde kurz kräftig an die Tür klopfen , dann aber einfach so eintreten.




Zimmer des Botschafters:

Tatsächlich fand er den gesuchten Blondschopf auch sofort wie vermutet im Zimmer. Durch das kräftige Anklopfen wäre dieser wohl aus seinem kleinen Nickerchen gerissen worden. "Ein etwas ...ungewöhnlicher Kleidungsstil für das Tetsu no Kuni meinst du nicht?" Fragte Kratos offen herraus um schnell mit dem jungen Mann ins Gespräch zu kommen. Er musterte diesen kurz, würde dann aber direkt zur Sache kommen. "Shinji ist gemeinsam mit einem Gast Ishgards nach Dravanian aufgebrochen, also eine diplomatische Mission. Es ist davon auszugehen das er anschließend direkt sein Training fortsetzen wird. Daher du bist ersteinmal arbeitslos." Erklärte er fachgerecht und näherte sich dem tätowierten Kerl etwas. "Doch hätte ich eine Aufgabe für dich. Du hast es vielleicht schon gehört, eine neue Fraktion macht sich immer schneller einen Namen. Entstanden aus der ehemaligen Politik Konoha-Gakures. Sie schimpfen sich wahres Konoha und wollen den Weg der Shinobi in vollkommener Form wiederbeleben. Wir fürchten das dies alles nur Schein ist um eine neue dieses Mal blind und willenlose militärische Großmacht aufzustellen und diese gegen Ishgard selbst und natürlich alle Verbündete der Allianz zu führen. " Damit wusste Gunji ersteinmal über die grobe Thematik bescheid. Der Mann war zwar etwas ...gewöhnungsbedürftig hatte aber auf Kratos bisher den Eindruck erweckt gegenüber Vorgesetzten respektvoll und im Bezug auf seine Aufgaben hoch konzentriert zu sein. "Ich würde gerne einen von Uns, in diesem Fall dich bei dieser Fraktion einschleusen um festzustellen was sie wirklich vorhaben. Sollte es eine friedliche Wiederbelebung des Shinobi Handwerkes sein dann werden wir dies mit Freuden begrüßen und vielleicht sogar Unterstützung leisten. Aber sollte es eine korrumpiertes Organ der Gewalt sein müssen wir handeln. Ich habe tief in dich hineinsehen können und Loyalität ist sehr stark bei dir ausgeprägt, daher kommt dieser Auftrag überhaupt nur für dich in Frage. Vergiss nicht, auch ich stamme wie du aus Kiri-Gakure. Als Schwertmeister würde mir nichts mehr am Herzen liegen als das erneut Shinobi in einer Großmacht an unserer Seite kämpfen." Innerlich würgte der Aurion bei dem Gedanken Yuu Akuto zu unterstützen, er würde diesen Mann im Namen seiner Herrin...der Mutter der Nacht jagen und umbringen. Doch das war imoment für die Mission von Gunji nicht wichtig. "Also was sagst du?" Fragte er den Blonden und wartete danna auf eine Antwort des jungen Mannes.
"reden", *denken* Charakter Übersicht , Clan
Bild


Zurück zu „Palast der Göttlichen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast