Kanki shiro ("Frostzitadelle")

Die eisige Zitadelle des Herrschers von Yuki die Mithilfe der dämonischen Racchni erbaut wurde.
Benutzeravatar
Zuko Usuyami
||
||
Beiträge: 739
Registriert: Mo 8. Jul 2013, 03:37
Vorname: Zuko
Nachname: Usuyami
Alter: 21
Größe: 1,87m
Gewicht: 81 kg
Rang: Akatsuki
Clan: Uzumaki
Wohnort: Reisend
Stats: 40/44
Chakra: 4
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 0
Taijutsu: 6

Kanki shiro ("Frostzitadelle")

Beitragvon Zuko Usuyami » Di 14. Jun 2016, 02:29

[align=center]Kanki shiro ("Frostzitadelle")[/align]

[align=center]Bild[/align]

[align=center]Hier befindet sich die Trutzburg der Herrschers des Nordens, Zuko Usuyami. Dieses Bauwerk ist das Größte jemals errichtete Objekt, welches aktuell existiert, einige Zeit an Arbeit steckt in diesem Projekt, und noch viel mehr Materialien. Diese Zitadelle ist so groß, dass sie selbst die umliegenden Berge, welche nicht gerade klein sind überragt. Gesichert ist die Festung durch schweres Kriegsgerät, wie zum Beispiel Katapulte und Ballisten und natürlich mehrere dutzend Wachen. Um die Festung zu betreten, muss man ersteinmal eine große Treppe hinauf, und anschließend ein großes stählernes Tor passieren, sollte man dieses hinter sich gebracht haben, dürfte man sich in einer riesigen Halle befinden, welche als Eingangshalle dient, diese verbindet sozusagen mehrere Zwischenräume miteinander, hierzu gehören Beispielsweise eine Küche, ein Lagerraum, eine Waffenkammer und ein Tresorraum, in welchem einige wertvolle Edelsteine lagern, dieser wird besonders gut bewacht. Am Ende der Halle befindet sich dann eine gebogene Treppe, welche aus einem linken und einem rechten Arm besteht. Am oberen Ende der Halle münden diese beiden Teile dann wieder an einer eisernen Tür, welche in eine weitere große Halle führt. In der Mitte dieser Halle befindet sich nun eine breite, riesige Wendeltreppe, welche fast bis an die Spitze der Zitadelle führt, immer wieder gibt es kleine Übergange in andere Räume, wie Wohnräume, die Speisekammer, einen Übungsraum, mehrere kleine Büros und natürlich einige Baracken für Wachen. Ebenso befinden sich im inneren der Zitadelle mehere große Schmieden, um die Erze aus dem nördlichen Gebirge zu verarbeiten. Sollte man auf der Spitze der Wendeltreppe angekommen sein, findet man sich in einer großen Halle wieder, in wessen Mitte sich ein steinerner Schreibtisch inklusive steinernem Stuhl befindet, hinter diesem findet man dann endlich eine massive, frostige Eisentreppe, welche zum Kanki i·shi führt. Auf diesem Stuhl in der "Empfangshalle" befindet sich immer ein Offizier der Armee, der Besucher entgegennimmt.[/align]
Bild
"Reden" , *Denken*, *Kil'jaeden*
Char
Aktuelle Lebenspunkte: 350/350

Benutzeravatar
Ichiro Ensei
Beiträge: 338
Registriert: So 4. Aug 2013, 16:03
Vorname: Ichiro
Nachname: Ensei
Rufname: Ichiro
Alter: 17
Größe: 1,85 Meter
Gewicht: 80 Kilogramm
Rang: Akatsuki
Wohnort: Reisend
Stats: 30/34
Chakra: 4
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 4
Ausdauer: 7
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 5
Discord: timherzer
Wohnort: Mittelbrunn

Re: Kanki shiro ("Frostzitadelle")

Beitragvon Ichiro Ensei » Di 12. Jul 2016, 00:52

CF: Yukigakure Hauptstadt

Ichiro kam also an der Pforte zu Kanki no Shiro an. Der sogenannten Pforte des Zorns. Den Namen wusste er selbst nicht, er konnte sich jedoch denken, dass der Name in diese Richtung gehen musste. Ohne sich großartig mit etwas aufzuhalten. Er nickte nur hier und da einem der Soldaten zu, und ging zielstrebig auf die eigentliche Trutzburg zu. Es sollte ihn wohl keiner Stoppen. Wäre ja auch zu frech die rechte Hand Zukos zu stoppen. ~Keine schlechte Leistung. Die Festung macht definitiv etwas her. Was es hier wohl so alles zu entdecken gibt?~. Der junge Mann ging also weiter. Es ging einige Treppen hoch und er durfte ein Tor passieren, womit er auch schon in der ersten Eingangshalle ankam. Der Kobold begann sich umzuschauen, ging durch die einzelnen Räume und begutachtete alles. Als erstes war die Küche dran. Daraufhin besuchte er die Waffenkammer und alles weitere. Am Ende des Ganges ging es eine Treppe hinauf. Dieser folgte er, um folglich wieder an eine Eiserne Tür zu gelangen, hinter welcher sich, wie wohl auch kaum anders zu erwarten, schon wieder eine große Halle befand. ~Ein Bollwerk welches einem Herscher mit diesen Fähigkeiten würdig ist~. Der Kobold war sichtlich beeindruckt und lies sich lange Zeit bei seiner Expedition. Unterwegs unterhielt er sich mit ein paar Soldaten über den Momentanen Stand und zeigte ein wenig Präsenz, bevor er sich aufmachte und die Wendeltreppe zu erklimmen und an den obersten Punkt vor dem Thron zu kommen. Dort würde er sich wohl bei dem Offizier melden und diesen Anschauen. "Ichiro Ensei. Ist Zuko bereits zugegen"? Er schaute den Typen gespannt an und wartete ab.

Benutzeravatar
Fumei Uzumaki
Beiträge: 986
Registriert: So 16. Mär 2014, 16:54
Vorname: Fumei
Nachname: Uzumaki
Alter: 19
Größe: 1,88 m
Gewicht: 83 kg
Rang: S-Rang Nukenin
Clan: Uzumaki
Wohnort: Reisend
Stats: 32/42
Chakra: 6
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 6
Ninjutsu: 8
Genjutsu: 0
Taijutsu: 4

Re: Kanki shiro ("Frostzitadelle")

Beitragvon Fumei Uzumaki » Di 2. Aug 2016, 14:35

CF: post264282.html#p264282 Pforte des Zorns

"Meine Fresse ist das Kalt und warum ist dieser verdammte Weg hierher so lang?"entfuhr es Fumei wärend er die Zitadelle betrat, es war einfach nur totaler Mist auf dieser ewigen Winterinsel zu leben. Zu allem Übel war die Zitadelle auch noch so groß geraten dass der Uzumaki sich erstmal verlief, die Soldaten die überall beschäftigt waren erklärten Fumei zwar wie er zum Thronsaal kam aber hier war alles so verwinkelt dass er seine Zeit brauchte. Schließlich sah er endlich ein bekanntes Gesicht. "Hey Ichiro!" rief er ihm schon entgegen. "Bin ich schon zu spät dran? Ich hab mich an der neuen Mauer festgequatscht und dann noch hier verlaufen." meinte er dann mit einem schiefen Grinsen als er beim Ensei ankam. Was Zuko wohl genau jetzt von den Beiden wollte? Erst hieß es sie sollten trainieren und dann sollen sie plötzlich zu ihm kommen. Vielleicht wollte er etwas Wissen mit ihnen teilen damit sie sich besser auf Amon vorbereiten konnten. Der Kobold hatte sich scheinbar grade noch mit dem Offizier unterhalten der dort stand. "Und was gibt es neues, ist Zuko hier?" fragte der Juinträger dann einfach bevor er noch weiter lange Rätsel raten musste.
"Hey Fumei? Was hat dein Bruder eigentlich zu kompensieren wenn er so ne riesige Festung braucht?" schoss Kiiros Stimme dann durch den Kopf des Uzumakis. "Um ehrlich zu sein hab ich mich das auch schon gefragt aber es wird schon seine Gründe haben, vielleicht will er allen die mal zu Besuch kommen zeigen was für ein toller Kerl er ist...." Fumei rollte innerlich mit den Augen und von Kiiro war nurnoch ein kichern zu hören.
"Ich hoffe er tritt uns nicht in den Arsch...er sagte ja wir sollen bis zum nächsten mal stärker werden oder nicht?" seufzte Fumei vor sich hin, er hatte nicht wirklich lust einen Anschiss zu bekommen nur weil Zuko meinte sie erst zum Training zu schicken und dieses dann zu unterbrechen. Der Herrscher des Nordens war schon komisch, gut das lag wohl in der Familie aber jetzt konnten die Beiden sowieso nicht mehr tun als zu warten bis man sie empfangen würde.
-Reden-/-Denken-/-Handeln-/-Kiiro spricht-

~Charaktere~
*Danke für das Set Ines*

Benutzeravatar
Ichiro Ensei
Beiträge: 338
Registriert: So 4. Aug 2013, 16:03
Vorname: Ichiro
Nachname: Ensei
Rufname: Ichiro
Alter: 17
Größe: 1,85 Meter
Gewicht: 80 Kilogramm
Rang: Akatsuki
Wohnort: Reisend
Stats: 30/34
Chakra: 4
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 4
Ausdauer: 7
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 5
Discord: timherzer
Wohnort: Mittelbrunn

Re: Kanki shiro ("Frostzitadelle")

Beitragvon Ichiro Ensei » Mo 8. Aug 2016, 17:59

Während Ichiro also mit dem Mann am Empfang redete, schien er seine halbwegs gute Laune immer schneller zu verlieren. Der junge Mann wurde nämlich just in diesem Moment darüber Informiert, dass Zuko noch nicht da war, und somit musste er wohl noch kurz warten. ~oh Mann ich schätze mal dass ich noch ein wenig auf Zuko warten kann. Keine Ahnung wie lange der noch braucht und zudem muss ich hier auch noch warten. Ich sollte wohl irgendwas machen..:Aber was?~. Der Ensei setzte sich auf einen Stuhl an der Seite, als Fumei auch schon den Raum betrat. "Oh Hallo...Ehm nein Zuko ist noch nicht da. Keine Ahnung wo er momentan ist. Sieht so aus als müssen wir warten. Oder hast du sonst noch eine Idee was wir machen könnten bis Zuko da ist"? Ichiro würde Fumei wohl einige Zeit zum Antworten lassen, dann wartete er wohl kurz und würde wohl auf die nächste Frage des Uzumakis Antwortete. "Naja ich denke nicht. Ich habe ein Jutsu entwickelt und es soweit ich konnte gelernt. Viel mehr kann man an einem Tag nicht machen. Diese Zeitspanne ist einfach zu kurz um seine Stärke imens zu steigern. Dass weiß auch Zuko". Der Ensei schaute ihn nun leicht grinsend an und schaute sich um. "Ich denke ich gehe mal die Küche suchen und schaue ob man in dieser Festung was bekommt was einem auch auf dieser scheißkalten Insel warm werden lässt". Er würde wohl zwinkern, und in die Küche verschwinden um eine Flasche Sake zu suchen. Dazu hatte er noch zwei Becher und anschließend würde er wieder zurück kommen. "Das sieht doch gar nicht so schlecht aus". Er schenkte sich ein, stellte den Sake weg und schaute Fumei an. "Willst du auch nen Schluck"? Er wartete mit dem Trinken weil er nicht unfreundlich sein wollte. "Ich hoffe nur wir warten hier nicht bis wir 80 sind". Er kicherte kurz und schaute sich nun um.

Benutzeravatar
Ichiro Ensei
Beiträge: 338
Registriert: So 4. Aug 2013, 16:03
Vorname: Ichiro
Nachname: Ensei
Rufname: Ichiro
Alter: 17
Größe: 1,85 Meter
Gewicht: 80 Kilogramm
Rang: Akatsuki
Wohnort: Reisend
Stats: 30/34
Chakra: 4
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 4
Ausdauer: 7
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 5
Discord: timherzer
Wohnort: Mittelbrunn

Re: Kanki shiro ("Frostzitadelle")

Beitragvon Ichiro Ensei » So 21. Aug 2016, 22:19

Der Ensei saß also bei dem Uzumaki und würde sich mit diesem Unterhalten. Naja was blieb ihm denn anderes. Er trank genüsslich seinen Sake und schien sich einfach zu Enstpannen. Seine Gedanken glitten umher und er schien auch ein wenig gereizt wegen der warterei zu sein, was man ihm jedoch kaum ansah. ~Oh Mann ich bin Fünfzig bis wir hier zu einem Ergebniss kommen. Am besten ich sag dem komischen Typen am Empfang bescheid und schaue dann mal dass ich hier Land gewinne. Kann ja wohl nicht sein dass ich mir hier den Arsch solange Platt sitze bis ich mit dieser Bank verwachse~. Der ehemalige Kirigakure-Nin schien sich nun zu erheben und als erstes zu dem Mann am Empfang zu gehen. "Sagt Zuko er findet mich beim störrischen Holzfäller falls er mich sucht. Ich werde dort auf Nachricht warten". Der Mann nickte und der Ensei drehte sich nun auf dem Absatz um. "Fumei ich geh zu dieser Kneipe in der du mal auf mich gewartet hast. Falls du magst kannst du ja mitkommen". Er schnaufte und schien sich nun, unabhängig von Fumeis Antwort einfach auf den Weg zu machen. Wieder einmal begann das Mitglied Akatsukis die Treppen hinab zu steigen und folglich würde er die haupte Festung auch wieder verlassen und den Weg zum eigentlichen Dorf beschreiten. Unterwegs würde er so oder so schweigen. Nun würde er hoffentlich ohne weitere Zwischenfälle durch die Gassen der Stadt schreiten und seinen Weg zu der Wirtschaft finden, um dort auf eine Nachricht des Usuyamis zu warten. Unterwegs besorgte er sich noch eine Schachtel Zigaretten, die er freundlicherweise noch Geschenkt bekam. ~Ich werd mir dort überlegen was ich Trainieren könnte. Vielleicht noch ein Katon-Jutsu oder so. Keine Ahnung mal schauen was sich so ergibt. Immerhin hab ich ja auch nicht ewig Zeit.~ So würde der nun stille Nukenin durch die Gassen schreiten.

TBC: Zum störrischen Holzfäller

Benutzeravatar
Fumei Uzumaki
Beiträge: 986
Registriert: So 16. Mär 2014, 16:54
Vorname: Fumei
Nachname: Uzumaki
Alter: 19
Größe: 1,88 m
Gewicht: 83 kg
Rang: S-Rang Nukenin
Clan: Uzumaki
Wohnort: Reisend
Stats: 32/42
Chakra: 6
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 6
Ninjutsu: 8
Genjutsu: 0
Taijutsu: 4

Re: Kanki shiro ("Frostzitadelle")

Beitragvon Fumei Uzumaki » Mi 24. Aug 2016, 12:51

Fumei und Ichiro saßen wie die Hühner auf der Stange und tranken einen leckeren Schluck Sake, eine der wenigen Dinge die den beiden vorgaukelten dass ihnen wärmer wird. Die Zwei warteten und warteten aber nichts geschah bis der Ensei schließlich zum Empfang ging und ihnen sagte dass er gehen würde und Zuko ihm nochmal eine Nachricht zukommen lassen sollte wenn er endlich selber hier war. Ichiro sagte Fumei dann noch wo er hin ging. "Ja ich werde später nachkommen." Fumei hatte einen anderen Plan, er wollte weiter trainieren. Ihm ging es hier alles andere als gut, er war es leid ständig nur auf andere zu warten also wollte er an Kraft dazu gewinnen um sich gegebenenfalls sogar von diesem Land zu trennen. Nicht nur das Wetter ging ihm tierisch auf die Nerven sondern auch die Tatsache dass er nicht ein Stück weiter kam. Der Uzumaki hatte nicht diese Gefahren auf sich genommen um sich Akatsuki anzuschließen damit er am Ende nur herum saß und darauf wartete dass Andere ihm Befehle gaben was er als nächstes tun sollte, nein er war hier um sich einen Teil der Macht abzuschneiden. Er wollte seine Schwächen abschütteln und nie wieder am Boden kriechen aber so wie es hier vorwärts ging konnte es nicht funktionieren. "Vielleicht sollten wir weiter die Kraft der Dunkelheit erforschen Fumei." Kiiro kannte die Gedanken des Uzumakis und schlug deswegen vor weiter mit dem Juin zu trainieren, am Ende war es alles was ihm blieb um sich gegen andere zu verteidigen wenn er sich die führenden Kräfte der Welt mit Verstand ansah. "Hast nicht ganz unrecht aber Minato sprach davon dass er uns noch die Geheimnisse der Uzumaki überlassen wollte, ich bin gespannt was es damit auf sich hat." Ein Grinsen machte sich auf seinem Gesicht breit, er würde nicht nur die Geschichte seines Clans erfahren sondern vielleicht noch die ein oder andere Geheime Technik. "Wenn Minato die Techniken nicht kennt wer sonst?" ging es ihm noch durch den Kopf während er den Turm langsam wieder verließ, er sah noch wie Ichiro in der Ferne verschwand aber er selbst würde sich einen ruhigen Platz suchen um sein Training fort zusetzten.

TBC: post265161.html#p265161 Nördliches Gebirge
-Reden-/-Denken-/-Handeln-/-Kiiro spricht-

~Charaktere~
*Danke für das Set Ines*

Benutzeravatar
Ichiro Ensei
Beiträge: 338
Registriert: So 4. Aug 2013, 16:03
Vorname: Ichiro
Nachname: Ensei
Rufname: Ichiro
Alter: 17
Größe: 1,85 Meter
Gewicht: 80 Kilogramm
Rang: Akatsuki
Wohnort: Reisend
Stats: 30/34
Chakra: 4
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 4
Ausdauer: 7
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 5
Discord: timherzer
Wohnort: Mittelbrunn

Re: Kanki shiro ("Frostzitadelle")

Beitragvon Ichiro Ensei » Do 26. Jan 2017, 19:06

CF: Trainingsgelände

Ichiro schritt also erneut auf die dunklen Mauern der Festung zu. Naja passte immerhin zu dieser kargen Landschaft. Der Ensei lief gemütlich, weswegen er wohl auch ein paar Minuten länger als sonst brauchte, jedoch ließ es ihm auch die Zeit über seine Schritte nachzudenken. Außerdem konnte er dass in so kurzer Zeit geschaffene bewundern. ~Eigentlich unfassbar. Wir haben ne riesen Festung gebaut, eine Armee aufgestellt und die Führung übernommen. Es scheint so als könnte es sich hier tatsächlich in ein paar Jahren um eine bedeutende Großmacht handeln. Insofern dies dann noch Bedeutung hat~. Der sogenannte Kobold trat durch die Pforte des Zorns. Zumindest hinderte ihn niemand daran. Wäre ja auch ziemlich komisch wenn man ihn daran hindern würde. Immerhin hatte er momentan sozusagen das Kommando. Ohne große Umwege ging er, mit einem Abwesend wirkenden Gesichtsausdruck, welcher fast schon dessinteresse zeigte, in Richtung der hauptsächlichen Zitadelle. Diese Betrat er, und würde dort wohl sein Büro aufsuchen. Besser gesagt würde er erstmal dafür sorgen dass eins gerichtet wurde. Also sagte er ein paar der Wachen bescheit, die dafür sorgten dass ihm ein Zimmer bereit gestellt wurde. Dort würde er sich wohl hin begeben, um irgendwie die Zeit tot zu schlagen. Naja unter anderem gab es noch einiges an Papierkram, aber dies sei mal so dahingestellt. So würde unser junger Mann wohl die nächsten Tage damit verbringen, seinen Pflichten nach zu gehen. und es gab bei weitem genug zu tun. Hier und da ein paar Gespräche mit den Bürgern. Ansonsten gab er eigentlich nur Anweisungen. Die meiste Zeit verbrachte er dabei in seinem Büro.

Benutzeravatar
Sokka Supiritto
||
||
Beiträge: 95
Registriert: Do 17. Mär 2016, 18:25
Vorname: Sokka
Nachname: Supiritto
Alter: 18
Größe: 1,75
Gewicht: 70kg
Rang: Chunin
Wohnort: Kirigakure
Stats: 31/38
Chakra: 4
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 5
Ninjutsu: 4
Genjutsu: 0
Taijutsu: 7
Discord: chinfarm2

Re: Kanki shiro ("Frostzitadelle")

Beitragvon Sokka Supiritto » Do 9. Mär 2017, 14:45

cf: Flüchtlingslager vor Yuki

Sokka hatte sich entschieden Zuko oder sonst wen der hier das Sagen hatte, und man hatte ihn gesagt an der Frostzitadelle würde man ihn finden, so nahm er den schnellst möglichsten Weg durch die Eisige Landschaft seiner alten Heimat zu dieser für ihn unbekannten Feste. Irgendwann stand er vor einen Riesigen Tor, es wird die Pforte des Zorn genannt, er trat an dieses heran, kurze Zeit später sprach eine Wach zu ihm. "Was willst du hier? Wieso willst du in die Zitadelle? Wer bist du?" Sokka seufzte und hielt sich die Hand an die Stirn. "Ne Menge fragen um mit euren Befehlsgeber zu sprechen, ich bin Sokka, vielleicht schon mal was von mir gehört?" die Wache schaute verwirrt, eher verstört. Sokka konnte wetten das die Wache sich gerade verrückt machte und fragte was für ein gefährlicher Typ denn hier vor ihn stehen würde, dabei war alles nur Spaß, natürlich hörte nicht jeder von Sokka, die Kiri Leute kannten ihn wahrscheinlich aber die kleine Torwache hier würde wahrscheinlich nichts mit den Namen anfangen können. "Natürlich nicht, ich bin nur ein Chunin aus Kirigakure, aber ich bin der Chunin, der die Leute von Kiri hier her brachte, als direkter Befehl von Zuko, ich wette also, er würde mich gern sprechen, und um ihn das zu erleichtern komm ich selbst vorbei, Grund genug mich durchzulassen?" die Wache schaute leicht verspannt doch willigte sie ein. "Danke, wir sehen uns" Sokka schmunzelte in sich rein, diese "Zuko schickt mich Nummer" macht Spaß. Sokka fühlt sich wichtig und mächtig, doch leider wusste er im inneren das er es noch lange nicht ist, eine der Dinge welche Zuko ihn vielleicht beibringen könnten, doch eben weil Zuko so mächtig ist, muss Sokka sehr vorsichtig mit ihn sein. Vor allem weil Sokka kurz davor war sich mit beiden Schwertern einfach so auf den Todesgott zu stürzen. Er spazierte also direkt auf die riesen feste zu, dabei musterte er sie von oben nach unten "Ein Wunder das in Yuki jemals ein solches Gebäude stehen würde" sagte er viel eher zu sich selbst. Zuko macht etwas besonderes aus seiner Heimat, und die Zitadelle sah genauso Eisig aus wie das Land, etwas was Sokka sehr mochte.
Der Mond würde von dort oben bestimmt schön aus sehen, ohja von dort oben, Sokka war jetzt schon angepisst sich in dem Riesigen Ding durch zu prügeln. Als erstes musste er eine Treppe hoch, und er stand wieder vor einem Tor "Zuko hat ja eine Vorliebe für Tore" es dauerte nicht lange, ehe man ihn passieren lies. Nachdem er eintrat, stand er in einer Riesigen Halle welche mehrere Räume und Flgüel mit einander verband, er fragte eine der Wachen wie er zu Zuko kam, diese sagte nichts weiter sondern zeigte nur mit dem Finger auf eine weitere Treppe. "Was ist mit diesen Typen los" Sokka seufzte und ging auch diese Treppe hoch. Welche wieder in ein Tor und einer großen Halle endete, und was für ein Wunder, eine Treppe in mitten des Raumes "Ach komm schon" mekerte Sokka und ging die Treppe herauf. Die Treppe war hoch, sehr hoch, ständig gab es Abzweigungen, doch die Anweisung war klar, hoch ganz hoch, Sokka hatte keinen Bock mehr, konnte er nicht fliegen? Irgendwann kam er oben an, eine Große Halle, "Was ein Wunder, eine große Halle" doch Sokka bemerkte schnell an das er nicht allein war, an einen Steinernen Tisch saß ein Herr, er sah irgendwie Offiziell aus "Sokka mein Name, ich möchte zu Zuko, sagt ihn einfach ich bin da" der Mann musterte Sokka und überlegte kurz "Zieh leine kleiner" Sokka seufzte "Kirileute, Ich, bring sie her, Befehl von Zuko" als er die Situation von sich erklärte fummelte er mit den Händen dabei rum, so als ob er den Mann ins lächerliche ziehen wollen würde. Dieser blickte nun etwas ernster, und winkte eine Wache zu sich, er sprach etwas in das Ohr der Wache und lies sie loslaufen. "Alles klar, ich warte hier" Sokka verschränkte die Arme vor der Brust und blieb vor dem Tisch mit dem seltsamen Typen stehen.
Bild
 "Reden"                         Denken

NBW - Bereich

Benutzeravatar
Sokka Supiritto
||
||
Beiträge: 95
Registriert: Do 17. Mär 2016, 18:25
Vorname: Sokka
Nachname: Supiritto
Alter: 18
Größe: 1,75
Gewicht: 70kg
Rang: Chunin
Wohnort: Kirigakure
Stats: 31/38
Chakra: 4
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 5
Ninjutsu: 4
Genjutsu: 0
Taijutsu: 7
Discord: chinfarm2

Re: Kanki shiro ("Frostzitadelle")

Beitragvon Sokka Supiritto » Fr 17. Mär 2017, 19:51

TP: Mondschnitt 732/1800

Sokka stand nun also vor diesem Typen, vor diesen General oder was er ist herum. Und wartete, es war ihn verdammt Langweilig, Sokka schaute den Typ an und fragte genervt "Sag mal wo ist Zuko? Ist der überhaupt hier" die einzige Antwort die er bekam war ein Schulterzucken. Ein gemurmeltes "Leck mich" kam über Sokkas Zunge, doch leise genug das der Mann es nicht hören konnte. Sokka seufzte und zog seine Schwerter, der Typ sprang auf und fragte beinahe entsetzt "Was tust du da?" Sokka schaute zu ihm, "Hey, Ich verschwende nicht gerne meine Zeit, den die ist auch begrenzt, schließlich bin ich nicht unsterblich, also trainiere ich hier in dieser Halle solang bis Zuko auftaucht." Der Mann war entsetzt oder viel eher entrüstet "Das wagst du ni..." doch ehe er den Satz beenden konnte sprang Sokka schon mit dem Schwertern durch den Raum, die geübten Bewegungen flossen durch seine Muskeln, so als ob er nur eine Welle wäre die ihren Verlauf folgte. Der Typ knurrte irgendwas in seinen Bart und setzte sich wieder auf den Hintern und machte weiter, mit was auch immer er tat. Sokka interessierte sich aber nicht für ihn, oder für Zuko, zumindest nicht solange er nicht endlich auftauchen würde und mit im sprechen würde. Solang blieb er doch eher bei seinen guten beiden netten Schwertern, ob der Typ wieder lebt den er es abgenommen hat? Keine Ahnung, wahrscheinlich schon, aber er hatte ja nun Sokkas Schwert, also halb so schlimm. Sokka sprang also von A nach B und rotierte dabei seine Schwerter, wie es typisch für seinen Kampfstil war. Doch irgendwie fehlte ihn etwas, der nutzen, wie konnte er sein Kenjutsu optimieren. Es gab Typen die waren dazu in der Lage Chakra in ihre Klingen zu leiten und sie so Schärfer zu machen, angeblich so scharf um durch einen Wurf ein Stein zu spalten, doch Sokka hielt es für Märchen, nur die Idee an sich fand er natürlich nicht schlecht. Abgesehen davon das Sokka eine totale Niete im Ninjutsu und Chakrakontrolle ist, würde er die Rotation stoppen und ein Schwert in die Luft heben. Er würde es versuchen, ein wenig Chakra floss in die Klinge, zumindest meine Sokka das er dies tat, und mit einen Schlag als ob er eine Gewicht bekommen hätte flog ihn das Ding aus der Hand. Ein absoluter Versager in der Chakrakontrolle, wie gesagt, es war viel zu viel Chakra, komplett falsch konzentriert, und das lag wohl oder übel an der Visualisierung, er wusste ja kaum was er vorhatte, seinen Körper ein mach mal Chakra in die Klinge Signal zu senden war anscheinend nicht das Klügste was der junge Chunin jemals getan hatte. Der Mann an seinen steineren Tisch hob kurz den Kopf und blickte dann entnervt wieder zurück auf seine Arbeit, Sokka zuckte mit den Schultern und hob sein Schwert wieder auf.
Was war also der Plan? Eine Klinge nachformen, um das Schwert? Sokka glaubte nicht das er das hinbekommen wird, es klang ihn einfach schon zu komplex, seine Ninjutsu Künste waren echt nicht das Gelbe vom Ei. Er überlegte kurz und steckte ein Schwert der Zwillinge zurück in die Scheide. Dann hob er das Schwert vor sich und gab sich Mühe eindeutig weniger Chakra zu konzentrieren, doch das was geschah war unerwartet...Nichts. Sokka seufzte und lies das Schwert senken. Der Mann auf seinen Steineren Tisch hob den Kopf "Was versucht du da?" Sokka schaute genervt zu ihm rüber "Ich versuche die Luft zu spalten, was sonst" gelangweilt von seinen Sarkasmus blickte der Mann wieder nach unten. Sokka überdachte es ihn so zu entgegnen, vielleicht hatte er Erfahrung oder Tipps für ihn. Doch bevor er fragte, machte er sich besser zu einen anderen Versuch heran, das Chakra um die Klinge zu Formen wäre zu schwierig, vielleicht konnte er es in der Klinge konzentrieren und dann bei einen Schlag hinaus schleudern, Sokka grinste, denn diese Idee gefiehl in deutlich mehr und klang eher nach seinen Fähigkeitenlevel.
Also hob er das Schwert erneut vor sich, schloss die Augen und konzentrierte Chakra in die Klinge, er spürte wie das Chakra aus seinen Körper verschwand und die Klinge erklimmte. Doch als er es freisetzten wollte, kam keine Klinge oder sonstiges heraus, sondern lediglich ein Furz, oder wie man das beschreiben mochte was er fabriziert hatte. Sokka lies sich auf den Hintern fallen, und blickte sein Schwert an, als ob es ihn gleich ein Geheimnis erzählen würde.
Bild
 "Reden"                         Denken

NBW - Bereich

Benutzeravatar
Ichiro Ensei
Beiträge: 338
Registriert: So 4. Aug 2013, 16:03
Vorname: Ichiro
Nachname: Ensei
Rufname: Ichiro
Alter: 17
Größe: 1,85 Meter
Gewicht: 80 Kilogramm
Rang: Akatsuki
Wohnort: Reisend
Stats: 30/34
Chakra: 4
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 4
Ausdauer: 7
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 5
Discord: timherzer
Wohnort: Mittelbrunn

Re: Kanki shiro ("Frostzitadelle")

Beitragvon Ichiro Ensei » Mo 27. Mär 2017, 00:14

Ichiro saß also in seinem Büro und ging seiner Arbeit nach. Außer dem alltäglichen, was wohl Essen, schlafen sowie einer Flasche Sake pro tag tat er wohl nicht viel. Der junge Mann hing die meiste Zeit über den Unterlagen und kümmerte sich um Belange der Menschen, welche das aufstrebende Yuki-Gakure ja ausmachten. Immerhin musste man für eine zufriedene Bevölkerung sorgen, ansonsten könnte es ihn wohl relativ schnell den Kopf kosten. So zogen sich wohl einige Tage in denen der junge Mann, oder auch sogenannte Kobold zu kaum etwas anderem kam. Ein wenig verlor er sein Zeitgefühl, was wohl auch kaum verwunderlich war, wenn man wohl betrachtete dass er fast nur in dieser riesigen Burg saß. So flackerte am heutigen Tage einmal wieder der Ofen in dem doch recht großen Büro des Vertrauten Zukos, während er sich einmal kurz zurück lehnte um sich einen Moment für sich zu gönnen. ~Oh Mann ich Sitz hier jetzt schon Tage herum und komm einfach zu nichts was mich weiter bringen könnte. Ich hoffe das zuko bald wieder auftaucht. Ansonsten wirds wohl noch ein wenig so weiter gehen~. Sein Augenblick für sich blieb wohl auch nur ein sogenannter Augenblick, als eine Wache an seiner Tür klopfte, und nach kurzem zögern eintrat. "In der Halle vorm Frostthron wartet jemand auf Zuko. Könntet ihr ihn vielleicht beschäftigt halten bis er wieder da ist ? Der Typ hampelt nämlich mit seinen Schwertern durch die Empfangshalle". Ichiro seufzte, bevor er sich erhob und nickte. "Danke für die Nachricht. Du kannst wieder auf deine Position zurück ". Der Trankmischer verließ sein Büro und lief nun gemütlich zur besagten Empfangshalle, wo sich wohl besagter Sokka, sowie der relativ entnervte General befand. Ichiro räusperte sich und blickte zu Sokka. "Guten tag. Ich bin vielleicht nicht Zuko selbst aber es wird dir wohl aufgrund seiner Abwesenheit wohl genügen müssen. Ich bin sein Stellvertreter. Kann ich dir helfen"? Er musterte sein gegenüber und würde wohl auf eine Antwort von diesem warten. Während dessen schaute er sich um. Bis auf den Mann war wohl alles beim alten. Im Hintergrund seufzte der General erleichtert als er sah, dass sich Sokka wohl endlich jemand annahm.

Benutzeravatar
Sokka Supiritto
||
||
Beiträge: 95
Registriert: Do 17. Mär 2016, 18:25
Vorname: Sokka
Nachname: Supiritto
Alter: 18
Größe: 1,75
Gewicht: 70kg
Rang: Chunin
Wohnort: Kirigakure
Stats: 31/38
Chakra: 4
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 5
Ninjutsu: 4
Genjutsu: 0
Taijutsu: 7
Discord: chinfarm2

Re: Kanki shiro ("Frostzitadelle")

Beitragvon Sokka Supiritto » Mo 27. Mär 2017, 18:22

Sokka unterbrach sein Training indem er sich auf den Boden setzte. Doch kurz darauf hörte er ein räuspern, nicht vom General sondern von jemand anderen, er blickte über seine eigene Schulter hinweg, musterte den Typen und stand auf. Sein Schwert steckte er zu seinem Zwilling in die Scheide und legte seine Hand auf den Griff. "Das du nicht Zuko bist, kann ich sehen, ob du mir helfen kanns, wollen wir es mal hoffen." Sokka atmete tief durch ehe er begann zu erklären "Du hast nicht Zufällig mitbekommen was Zuko in Kirigakure veranstaltet hat?" keine ernste Frage, denn Sokka erwartete das der Typ vor ihm es mitbekommen hat, dennoch wieder holte er das Geschehen kurz. "Kirigakure wurde von Amon angegriffen, daraufhin von Zuko vernichtet, er rettete die Leben aller und ich sollte sie herbringen. Nun haben wir eine große Menge an Hunger den und frierenden Menschen vor den Toren Yukis stehen. Das ist noch schon ein paar Tage her....und dennoch kam noch nichts offizielles, wie siehts aus, da gibts ne Menge zu bereden hast du einen ruhigen Ort für uns?" Sokka forderte ihn damit auf sich zu zweit in einen anderen Raum, ein Büro oder so ähnliches zu verziehen. Sollte der junge Kerl vor ihm seinen Wunsch stattgeben so würde er dem Typ folgen. Sobald sie in einen ruhigen Örtchen angekommen sind würde Sokka beginnen zu reden. "Also, aus Kirigakure kamen eine Menge Leute her, darunter Zivilisten und Ninjas, beide brauchen nun Arbeit, die Zivilisten finden sich recht schnell ein, einige von ihnen legen schon mit dem Häuserbau los, andere haben Jobs gefunden, doch das Flüchtlingslager wird nicht kleiner. Die Ninjas...die haben eher die Probleme, schließlich haben nicht alle Ninjas, ein Handwerk gelernt, denn sie sind immerhin Shinobis. Das bedeutet ihre einzige Arbeit ist, die eines Soldaten, entsprechend möchte ich gern das man die Shinobis vielleicht ins Dienste des Militärs stellt, und falls gegeben Aufträge verteilt." Sokka würde den Typen ernst anschauen, Sokka war der Meinung eine gewisse Verantwortung zu haben und entsprechend musste er hier sprechen, er benahm sich nicht wie immer, und war nicht sonderlich zurückhaltend sondern sprach eben wie es jemand tat, der über Ernste Politische Dinge sprach. "Ich hab keine Ahnung was die gestattet ist und was nicht, aber wir müssen was dagegen tun" Sokka kratzte sich kurz am Kopf "Achso, ja, wie heißt du?"
Bild
 "Reden"                         Denken

NBW - Bereich

Benutzeravatar
Ichiro Ensei
Beiträge: 338
Registriert: So 4. Aug 2013, 16:03
Vorname: Ichiro
Nachname: Ensei
Rufname: Ichiro
Alter: 17
Größe: 1,85 Meter
Gewicht: 80 Kilogramm
Rang: Akatsuki
Wohnort: Reisend
Stats: 30/34
Chakra: 4
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 4
Ausdauer: 7
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 5
Discord: timherzer
Wohnort: Mittelbrunn

Re: Kanki shiro ("Frostzitadelle")

Beitragvon Ichiro Ensei » Mo 3. Apr 2017, 18:13

Ichiro bekam also ohne weitere Umwege eine Antwort von besagtem Sokka. "ich verstehe. Komm mit". Die Worte des Kobolds waren knapp und er würde sich wohl auf dem Absatz umdrehen, um zu seinem Büro zu laufen. Sokka folgte ihm wohl, woraufhin er auf einen der bereit gestellten Stühle zeigte. "Also wollt ihr bei uns ansiedeln. Dürfte kein Problem sein. Es wird nur ein riesiger Organisatorischer Aufwand wenn ich des richtig sehe. Immerhin kann sich das Yuki-no Kuni nicht selbst versorgen, somit müssen wir mehr davon ankarren, darum werd ich mich kümmern". Er zog eine Landkarte raus und zeigte auf einige Stellen des Dorfes, wo noch Bauplatz vorhanden war. "Diese Stellen währen frei". Er umkreiste sie um sie besser einsehbar zu machen, und schob besagte Karte zu Sokka hin. Nun räusperte er sich. ~Ich kann die Shinobi nicht einfach in die Armee stecken, auch wenn Zuko ihnen wohl aus meiner Sicht die selbe Arbeit geben würde. Ich muss mir ein genaues Bild schaffen wer hier ist und was sie können. So kann ich sie zuteilen~. Er schaute nun zu Sokka und räusperte sich nach kurzer Zeit, da er sich die Worte noch zurecht legen musste. Auf die Frage nach seinem Namen würde er vorerst antworten, um dies aus dem Weg zu räumen. "Ichiro Ensei mein Name. Ehemaliger Kiri-Nin". Nun brummte er etwas bevor er erneut sprach. "Ich brauche eine Liste aller Shinobi mit ihren vorherigen Rängen. Es wird ne riesen Arbeit aber es geht nicht anders. Ich kann Aufgaben nur zuteilen wenn ich weiß welche Fähigkeiten und Qualifikationen eure Leute haben. Vorher gehts eben nicht. Zuko is ja leider nicht da also werden wir Beide des wohl gebacken bekommen müssen. Falls etwas ist kann sich jeder gerne bei mir melden. Ich werd mich, soweit es in meiner Macht steht, um die Probleme der Ankömmlinge kümmern. Soweit es geht sollen die normalen Bürger vorerst zu anderen Familien ziehen, Shinobi die noch keine Unterkunft haben können sich gerne bei mir melden, dann werde ich ein provisorisches Lager in der Kaserne richten lassen, bis andere Häuser gebaut sind". Er schaute nun zu Sokka. "Soweit einverstanden"? Der junge Mann wartete nun wohl auf eine Antwort seines Gegenübers und stützte sich über dem Tisch ab. ~Ach du scheiße was kommt da auf mich zu. Alles ruhig und auf einmal sowas~.

Benutzeravatar
Sokka Supiritto
||
||
Beiträge: 95
Registriert: Do 17. Mär 2016, 18:25
Vorname: Sokka
Nachname: Supiritto
Alter: 18
Größe: 1,75
Gewicht: 70kg
Rang: Chunin
Wohnort: Kirigakure
Stats: 31/38
Chakra: 4
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 5
Ninjutsu: 4
Genjutsu: 0
Taijutsu: 7
Discord: chinfarm2

Re: Kanki shiro ("Frostzitadelle")

Beitragvon Sokka Supiritto » Do 13. Apr 2017, 16:04

Sokkas bitte wurde erhört und der Junge Mann der anscheinend Zuko vertrat brachte ihn in ein Büro, Sokka sprach also los, er erklärte die Situation und der Mann vor ihm schien sie direkt zu verstehen, analysieren und gab schon erste Antworten. "Kirigakure ist nicht mehr, bedeutet die Bauern und die Dörfer in Mizu no Kuni sind nun nicht mehr geschützt, durch eure große Seeflotte könnte man vielleicht in die Richtung Handel treiben und schauen ob man die ,nun einsamen, Dörfer nicht übernehmen könnte, Gewaltfrei versteht sich. Das würde zumindest Wirtschaftlich im Sinne der Vorräte mehr bringen." Dann zog der Typ eine Landkarte hervor und zeigte Bauplätze, es waren nicht zwingend genügend, ein paar waren aber frei. "Du musst bedenken das beinahe gesamt Kirigakure hier ist, das Dorf wird wohl expandiert werden müssen nach vorn, bist du damit einverstanden?" Sokka fragte nach dem Namen des Kerles, das würde vielleicht die Arbeit erleichtern, daraufhin musste Sokka etwas feststellen "Amüsant, ich komme ursprünglich von hier und vertrete nun Kirigakure, du kommst ursprünglich von Kirigakure und vertrittst Yukigakure" dann sprach der Kerl aber auch schon weiter und Sokka musste schmunzeln. "Alles klar, erledigt, das hab ich schon gemacht bevor wir nach Yukigakure gekommen sind, als wir die Schiffe betreten haben, habe ich Leute angewiesen die alle Menschen die auf die Schiffe gelangen, mit Rang und Name protokollieren sollen, diese Listen müssen hier irgendwo rumliegen, ich bin mir nicht sicher wer sie haben könnte, sie müssten irgendwo hier eingetrudelt sein. Ansonsten die Angebote bezüglich der Unterkünfte klingen gut, man sollte Karten mit Bauplätzen in Yukigakure verteilen, dann sollte man eine Anlaufstelle für Fragen in Yukigakure selbst errichten, ich muss nicht verstehen wieso Zuko das Ding hier gebaut hat oder? Eine direkte Anlaufstelle vom Volk in der Stadt macht doch viel mehr Sinn, vor allem bei diesen ganzen Treppen hier hoch, das läuft doch kein normaler Mensch. Und sobald alles Prozedere geregelt ist sollten die Shinobis aus Kirigakure ihren Sold erhalten, da ihre Behausung zerstört wurde ist es wahrscheinlich das keiner von ihnen gespartes besitzt, sie sind also wahrscheinlich gerade komplett am verarmen. Ebenso solltest du sofort Missionen verteilen sobald du die Listen hast, das bringt Schwung in das ganze hier, erstelle Missionen die wichtig für Yukigakure sind, und teile Teams ein." Sokka gab seinen gegenüber beinahe Anweisungen, doch er wollte alles so schnell wie möglich geregelt haben, und es ist ja auch im Sinne von Ichiro wenn Yukigakure nun wieder ordentlich laufen könnte wenn alle Leute ihre Plätze gefunden haben.
Bild
 "Reden"                         Denken

NBW - Bereich

Benutzeravatar
Ichiro Ensei
Beiträge: 338
Registriert: So 4. Aug 2013, 16:03
Vorname: Ichiro
Nachname: Ensei
Rufname: Ichiro
Alter: 17
Größe: 1,85 Meter
Gewicht: 80 Kilogramm
Rang: Akatsuki
Wohnort: Reisend
Stats: 30/34
Chakra: 4
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 4
Ausdauer: 7
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 5
Discord: timherzer
Wohnort: Mittelbrunn

Re: Kanki shiro ("Frostzitadelle")

Beitragvon Ichiro Ensei » Do 13. Apr 2017, 21:49

Der junge Mann nickte nur ab und an während Sokka redete und schien nachzudenken. "Ein guter Vorschlag. Aber bei aller Güte kann ich nicht einfach so das Yuki no Kuni expandieren ohne dies mit Zuko abzusprechen. Könnte mich möglicherweise meinen Kopf kosten. Darauf will ich es nicht ankommen lassen". Als er den beiläufigen Fakt ihrer Herkunft erwähnte schmunzelte er auch. "Naja die Wege des Lebens eben. Wenn ich ehrlich bin ist mir bis heute unklar wie ich an diese Position gekommen bin, aber anscheinend muss ichs ja relativ gut machen sonst würde ich sie nicht mehr haben". Er grinste. Nach kurzer Zeit jedoch wurde der Kobold wieder ernst, und würde von nun an soweit es ihm möglich war beim Thema bleiben. "Achso zum expandieren des Dorfes. Ja mir ist durchaus bewusst dass wir anbauen müssen um jede auf dauer eine eigene Unterkunft zu bieten. Das dürfte jedoch kein Problem sein". Er machte eine kurze Pause und ließ sein Gegenüber während dessen ausreden. Es sei ihm ja auch mal gegönnt. Natürlich bemerkte der sogenannte Trankmischer, dass Sokka ihm schon fast Befehle gab, jedoch schien er es vorerst zu übergehen. "Nun ja da hast du wirklich gute Arbeit geleistet. Gut durchdacht. Zu den Missionen. Fumei Uzumaki hat momentan die Leitung über das Militär. Yuki-Gakure hatte vor uns nur eine starke Seeflotte, bis wir damit angefangen hatten Shinobi auszubilden. Deswegen steht hier noch alles ziemlich in den Startlöchern. Ich werd nach ihm schicken". Kurzerhand schickte er eine Wache los um den Uzumaki aufzustöbern, und eben jenen zu ihm zu schicken. "Natürlich zahlen wir baldmöglich Sold. Hier wird ja keiner beschissen. Das Ding wurde gebaut, um das Dorf im Belagerungsfall besser verteidigen zu können. Die Bewohner können dann in den Baracken der Festung Schutz suchen". Eine kurze Pause die der Ensei lies. ~Zumindest glaube ich das mal. Wenns nicht stimmt korrigiere ich mich eben noch. Scheiß drauf~. "Nun ja es wäre vielleicht der kürzere Weg für die Bürger da gebe ich dir recht. Bis vor kurzem waren wir auch noch in der Ratshalle im Dorf. Jedoch war die...Schon nach kurzer Zeit von einigen Gebrauchsspuren gezeichnet also sind wir umgezogen. Die Bürger wissen wo sie hin müssen. Ansonsten könnten wir natürlich ne Zwischenstation errichten. Was ich aber für unnötig kompliziert halte". Hoffentlich würde Fumei bald kommen. Und hoffentlich hatte er selbst einen Plan von seinem eigenen Militär. "Du musst mir dann nur die Liste besorgen. Oder soll ich jemanden schicken der sie besorgt"?

Benutzeravatar
Fumei Uzumaki
Beiträge: 986
Registriert: So 16. Mär 2014, 16:54
Vorname: Fumei
Nachname: Uzumaki
Alter: 19
Größe: 1,88 m
Gewicht: 83 kg
Rang: S-Rang Nukenin
Clan: Uzumaki
Wohnort: Reisend
Stats: 32/42
Chakra: 6
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 6
Ninjutsu: 8
Genjutsu: 0
Taijutsu: 4

Re: Kanki shiro ("Frostzitadelle")

Beitragvon Fumei Uzumaki » So 16. Apr 2017, 14:31

CF: Flüchtlingslager http://eternal-narutorpg.de/viewtopic.p ... 24#p271124

Noch während der Uzumaki durch die Straßen von Yukigakure ging dachte er darüber nach wie viel größer nun alles hier geworden ist. Einige alte Häuser wurden nun von den Kirinin beansprucht und wieder in Schuss gebracht. Es war zwar gut für Yuki dass die Wirtschaft langsam richtig ans laufen kam aber der Weißhaarige war immernoch von den Menschenmassen genervt. Es dauerte nicht lang bis Fumei im Getümmel der Leute eine Wache sah die hecktisch auf ihn zukam und keuchend vor ihm stehen blieb. "Was gibts?" fragte der Uzumaki den Mann sofort und diese holte nochmal tief Luft bevor er antwortete. "Ihr wurdet von Meister Ensei gerufen, ihr sollt zur Zitadelle kommen." Fumei nickte der Wache zu. "Gut, weitermachen." meinte er dann nur während er an der Wache vorbei ging. "Ob er schon weiß dass irgendwas mit Zuko nicht stimmt?" Er machte sich also auf den Weg zur Zitadelle.
Nach einem längeren Fußmarsch kam Fumei auch endlich dort an, die Wachen öffneten Wortlos sofort die Tore und ließen den Uzumaki eintreten. "Wie ich diese Treppen hasse." Vor ihm erstreckten sich wieder die unzähligen Stufen hinauf zur Vorhalle des Frostthons und mit einem leisen seufzen machte er sich auf sie zu besteigen. Oben angekommen bestätigte eine weitere Wache dass Ichiro samt einer weiteren Person in der Empfangshalle wartete. Fumei öffnete die Tür und sah die Beiden auch schon, er nickte Ichiro grüßend zu und musterte dann den anderen Kerl. "Wer ist das und was will er?" Der Juinträger zog seine Kaputze aus dem Gesicht und öffnete seinen Akatsukimantel, sein Gesicht war für Ichiro ja nichts neues. "Und viel wichtiger...wir müssen das Büro ins Dorf verlegen, ich hab keine Lust jedesmal bis hierher zu rennen nur weil wir uns unterhalten wollen." kam es genervt von ihm. Wenn die Vorstellungsrunde beendet war konnte Fumei auch direkt zur Sache kommen. "Ichiro es wird noch etwas dauern bis Zuko zurück kommt, ich habe mich mit Seiji unterhalten und dieser meinte mein Bruder würde noch eine Weile trainieren." Das war natürlich gelogen aber nur um keine Panik auszulösen, Ichiro würde er später wenn sie alleine waren noch genauer aufklären aber die andere Person musste ja nicht alles Wissen. "Ich denke es geht um dieses Turnier von dem diese Stimme gesprochen hat." Damit deutete Fumei direkt darauf hin dass er diese merkwürdige Vision auch hatte in der die Schöpfer zu ihnen gesprochen hatten. Die perfekte Ausrede also für das Wegbleiben des Herrschers. "Eigentlich wollte der Masamori dass ich das Ruder hier in der Zeit übernehme aber wir bekommen das zu Zweit sicherlich besser hin." Zwei Köpfe waren immerhin besser als Einer und da Fumei sich nicht wirklich mit Bürokram auskannte war Ichiros Hilfe gerne gesehen.
-Reden-/-Denken-/-Handeln-/-Kiiro spricht-

~Charaktere~
*Danke für das Set Ines*


Zurück zu „Kanki shiro ("Frostzitadelle")“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast