Jollys: Shika ("Reh")

Übersät mit dichten Wäldern und Wiesen, befinden sich hier auch einige Gebirge.
Benutzeravatar
Yuu Akuto
||
||
Beiträge: 418
Registriert: Fr 30. Aug 2013, 17:15
Vorname: Yuu
Nachname: Akuto
Deckname: Mephisto
ANBU-Deckname: Mephisto
Alter: 25
Größe: 1,84
Gewicht: 83kg
Rang: ANBU
Wohnort: Konohagakure
Stats: 45/46
Chakra: 10
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 9
Genjutsu: 0
Taijutsu: 6
Discord: beast-0809

Re: Jollys: Shika ("Reh")

Beitragvon Yuu Akuto » Mo 9. Okt 2017, 00:14

~Willkommen verehrte Gäste~

Yuu CF: Kampfgebiet Team 5

In diesem Post mit verwendet: Geralt und Ken Kaneki


Noch auf dem Kampffeld:

Egal wie sehr sich diese Spielzeuge auch über das Verhalten des Akutos aufregen würden ihn aufhalten konnten sie ihn sowieso nicht. Außerdem spielten sie doch in einem Team , zumindest für den Moment. Sobald diese Kampfrunde mit einem Sieg beendet wurde, würde der ehemalige ANBU Captain weiter seine Pläne verfolgen um sie alle in den ewigen Schlund der Niederlage zu stoßen. "Ich drohe nicht mit dem Leben von Kindern. Du hast doch gesehen was der Herr Schöpfer mit der Welt getan hat die gegen die Regeln verstoßen hat? Eine gewaltige Stadt wie sie in unserer Welt garnicht existiert .....einfach zu Asche verbrannt. Mädchen wenn ich dir schaden wollte ....wärst du schon lange auf deinen Knien und hättest meinen Penis im Mund und wärst dabei gierig am sabbern wie ein Köter dem Mann Wochen lang nichts richtiges zu fressen gegeben hat. Also lass mich mit deinen unwichtigen Worten in Ruhe und gewinnen wir diese Runde endlich bevor ich vor Langweile sterbe. Ach ja! Kann ich ja garnicht! Also mach!" Kam es von ihm und doch schien Shana zumindest einige Kampffertigkeiten vorzuweisen zu haben, sie hatte sich genau die Begrenzung und somit den Wirkungsbereich der Manipulationskunst von Hora gemerkt und griff ihn mit einer Katon Technik an. "Du bist doch zu was nützlich außer reden." Kam es von ihm beleidigend. Gut zusätzlich für unsere Welt das das Sumpfmonster empfindlich auf Feuer reagierte und sich verkriechen wollte. Somit stand der Sieg für das Team 5 auf unserer Welt fest. Kurz darauf wurde die zweischwänzige Katze entfesselt noch bevor die Kampfrunde wirklich zuende war und Hora sollte mit einem noch viel stärkeren Feuer Bekanntschaft machen. Welches auch Yuu begrüßte. Dieser löste sich erneut in Fledermäuse auf , doch wurden einige davon verbrannt wegen der gewaltigen Fläche des Angriffs. Als sich Yuu mit brennenden Gliedmaßen wieder zusammen setzte grinste er jedoch. "Konntest es garnicht erwarten mich wiederzusehen Junko. Doch wir müssen unsere Intimitäten verschieben bis zu unserem nächsten Treffen." Yuu grinste und dann würden sie Alle wohl das Kampffeld verlassen.


Im Jollys:

Geralt hatte gerade versucht der Albino Dame ihre Grenzen aufzuzeigen ehe sich ihr Kollege einmischte. Eine Runde Armdrücken sollte die Entscheidung bringen, auch wenn alles erst danach aussah das Ken wirklich gegen Geralt kämpfen wollte. Doch der Mann aus Riva wollte erst seinem Instinkt nachgehen, er hatte Gefahr gewittert und auch ein bekannter Geruch lag ihm in der Nase. Als plötzlich das Mädchen seine Bewegungen mithilfe zweier Tentakeln stoppte. Ein deutliches Grummeln war vom "weißen Wolf" zu hören während er mit seinen nun hell leuchtenden Augen in Richtung Shiro blickte. "Hey nicht sauer werden. Wenn man sein Maul aufreißt muss man auch zeigen was dahinter steckt Opa. So regeln wir das hier!" Kam es von Ken und somit bestätigte er nur das es aus dieser Sache keinen Ausweg mehr gab. "Versteht ihr denn nicht. Die Fürstin ist womöglich in Gefahr, ich kann ihren Geruch deutlich heraus filtern....und dann waren dort Stimmen die nichts gutes bedeuten können.....und." Ken machte mit seiner Hand einen sprechenden Mund nach. "Bla bla bla bla bla , deine Geisterstimmen interessieren keine Sau, komm jetzt rann!" Zeitgleich mit den Worten von Geralt wäre ein helles Licht im Raum aufgetaucht und Yuu trat aus diesem heraus, natürlich nackt. Er hörte die letzten Worte von Ken, Geralt und Ciri noch. Letztere forderte ihr Hündchen auf den Kindern zu beweisen wer hier wirklich der stärkere und überlegene war. "Da bin ich einmal ein wenig beschäftigt und schon veranstalltet ihr so einen Zirkus. Aber kein Wunder ihr habt ja auch noch nichts zu trinken." Yuu blicke direkt zur Besitzerin des Ladens und sie verstand ohne das er was sagen musste was er wollte. "ARGHHHHH meine Augen! Pack das Ding weg!" Beschwerte sich Ken. Die Bardame/Besitzerin des Jollys kam wenig später mit Getränken zurück und einem neuen Anzug für ihren Chef welches dieser langsam anziehen würde. "Schön das ihr Alle hierher gefunden habt." Meinte er und würde sich dann höflich verbeugen, sobald sein Glied nicht mehr zwischen seinen Beinen so frei herum baumeln würde. Geralt war durch die Aufforderung seiner Geliebten nun Feuer und Flamme dieses kleine Duell mit dem Knaben doch durchzuführen. Das merkte man deutlich an seiner Körperhaltung. Eine weitere Bestätigung für Ciri wieviel Einfluss sie auf den Mann aus Riva haben konnte. "Mach mal ne Pause Captain ....der Opa hier bekommt erstmal noch eine rein und dann können wir weiter arbeiten." Geralt grummelte. "Du wirst deinen ganzen Arm verlieren Bursche!" kam es von ihm in einem leichten Anfall von Aggressivität. Yuu seufzte während er ebenfalls ein paar der Getränke nahm und sie auf den freien Tisch stellte. "Bedient euch wenigstens." Kam es von ihm mit trügerischer Freundlichkeit während sein Blick auf die Tochter von Kalthafen fiel. "Oh ...hätte ich fast vergessen, für uns brauchen wir ja eine andere Spezialität des Hauses." Yuu nutzte seine Vannpaia Kräfte würde die Besitzerin des Jollys heran ziehen...direkt auf den Tisch von Ciri drücken und ihr kräftig in ihren Hals beissen. Er lies mit einer Hand von ihr ab leerte sein Getränk aus und füllte dieses dann mit dem an ihrem Hals hinunter laufenden Blut. Während er ein Kontrollfuuin auf ihr anbrachte das sie keine Angst hätte und glaubte dies würde zu ihrem normalen Service bei solch gehobenen Gästen dazu gehören. Ohne ein Zittern in der Stimme würde sie sagen das sie hoffte das ihr Blut ihnen schmeckte. Yuu lies sie los und überreichte den Becher der Tochter von Kalthafen. "Bitte sehr...." Man konnte die Natur eines Monsters im Akuto deutlich erkennen. "Nun entschuldigt mich bitte , ihr könnt ja euren kleinen Kampf da austragen......" Der ehemalige ANBU Captain würde von der Besitzerin erfahren in welchem Zimmer Senjougahara und Nariko unter gebracht waren. Während Geralt den Jungen angriffslustig anblickte. "Mit Vergnügen....." Ken grinste. "Na endlich , komm schon Fotze!..."...Diese Bezeichnung war Geralt übrigens fremd, er erkannte es aber als Beleidigung. Yuu bewegte sich unterdessen in den hinteren Bereich des Jollys. "Hitagi!" Rief er. Ihren Spitznamen benutzte er desshalb weil man mithilfe des Henge no Jutsu auch eine Stimme imitieren konnte und sie waren gesuchte Verbrechner in den Augen vieler Personen und so war gewährleistet das diese Stimme wirklich zu Yuu gehörte. Nariko war wohl noch bei ihr und könnte diese Absicht mit Leichtigkeit erkennen. "Kommt raus ihr Beiden, die Anderen sind alle versammelt aber ich kann sie sicher nicht ewig bei Laune halten." Gestand er ehrlich und würde auf die beiden Frauen warten.

Währenddessen standen sich Ken und Geralt in einem Armdrücken Match gegenüber. Ken hatte zwei Auswüchse an seinem Hinterleib während der Werwolf mit einem Teil seiner bestialischen Kraft fest dagegen hielt. Sie waren noch gleichstark ...doch keiner der Beiden war auch nur ansatzweise dabei sein volles Potential zu gebrauchen. Nur leider würde der einfache Holztisch dem Ganzen nicht wirklich standhalten und zerbersten. "Ich hätte dich fertig gemacht." Kam es von Ken selbstsicher und Geralt seufzte blos genervt, er hasste Kinder. Zum Glück konnten Vanpaia keine bekommen! Dieser Gedanke weckte Erinnerung an die Bettgeschichte mit Ciri vor einigen Stunden , eine Erregung überkam ihn die man so nicht direkt sehen konnte aber die Tochter von Kalthafen würde es sicherlich bemerken. "Aber nun weis ich zumindest das wir nicht mit völligen Pussys arbeiten und das ist wichtig. SO also das ist Shiro und ich bin Ken. Denn seinen neuen Freunden soll man sich ja vorstellen." Der Kaneki grinste frech und Geralt schüttelte nur genervt den Kopf. "Geralt.....aus Riva." Warum sagte er das immernoch? Niemand aus dieser Welt kannte Riva!? Naja eine über jahrhunderte alte Gewohnheit konnte man halt nicht so einfach von Heute auf Morgen ablegen.

Benutzeravatar
Kisuke
Beiträge: 257
Registriert: Fr 6. Jul 2012, 22:28
Vorname: Kisuke
Nachname: Urahara
Alter: 16
Größe: 1,70 m
Gewicht: 65 kg
Rang: Genin
Wohnort: Konohagakure
Stats: 23/29
Chakra: 3
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 4
Ausdauer: 5
Ninjutsu: 4
Genjutsu: 1
Taijutsu: 3

Re: Jollys: Shika ("Reh")

Beitragvon Kisuke » Di 10. Okt 2017, 00:20

So langsam kam Kisuke der Gedanke dass er vielleicht doch lieber in den Explosionen in Konoha hätte drauf gehen sollen. Kaum hatten weitere Leute aus dem Dorf das Gasthaus betreten ging es richtig Rund und alle wollten sich hier scheinbar an den Kragen. Am Ende schien es dann auf ein Armdrücken hinaus zu laufen allerdings blendete Kisuke dann ein helles Licht und wie aus dem Nichts stand Yuu nackt im Raum. "Was zum Teufel ist denn hier bloß los." Dieser machte auch nicht lange rum und ließ sich Kleidung und Getränke von der Bardame liefern während Ken und Geralt sich weiterhin anmotzten. "Bitte lass Senjogahara bald hier auftauchen damit dieses Chaos endet!" kaum zu ende gedacht zog Yuu auch schon die Bardame auf den Tisch und biss sie um an ihr zu nuckeln, zumindest füllte er so Becher um einen davon weiter an Ciri zu reichen. Kisuke beobachtete das ganze, sah rüber zu den Kaguneträgern die grade mit Auswüchsen bestückt waren und dann sah er Yuu nach wie er wegging. "Ach scheiß drauf" kam es dann nur von ihm als er zum Nebentisch ging und erstmal eine Flasche Bier ansetzte um diese halb zu leeren. Ihm wurde warm ums Gesicht und seine Wangen wurden etwas rot. "Jetzt gehts mir besser." Er setzte sich einfach auf einen Stuhl weiter abseits und schaute den anderen dabei zu wie sie sich die Köpfe einschlagen würden, seine Priorität galt nun erstmal der Flasche die er immer wieder zum trinken ansetzte. Bei dem ganzen Chaos würde sich eh keiner drum kümmern was er tat und mit jedem Schluck wurden seine Sorgen etwas weniger. "Kein Wunder dass es Menschen gibt die sich jeden Tag besaufen. Schmeckt zwar etwas bitter aber der ganze Mist hier kommt einem lustiger vor." ging es ihm mit einem leichten Grinsen durch den Kopf. Der Junge hatte nie Alkohol getrunken und es von Geralt mehrfach abgelehnt aber an diesem Tag war der Punkt gekommen an dem er einfach keine Lust mehr hatte sich das Ganze anzutun. Es dauerte auch nicht lange bis Geralt und Ken ihre Kräfte messen sollten was damit endete dass der Tisch einfach unter ihren Kräften zerbrach. "Yaaaaay!" rief Kisuke dann aufgeregt, würde man zu ihm sehen könnte man auch bemerken dass er inzwischen die zweite Flasche angebrochen hatte.
-Reden-/-Denken-/-Handeln-
Bild
~Charaktere~

Benutzeravatar
Maliya
Beiträge: 2682
Registriert: Di 7. Sep 2010, 21:41
Vorname: Nariko
Nachname: Fuuma
Rufname: Ari
ANBU-Deckname: Maliya
Alter: 23 Jahre
Größe: 1,69 Meter
Gewicht: 60 Kilogramm
Rang: ANBU
Clan: Fuuma
Wohnort: Reisend
Stats: 42
Chakra: 10
Stärke: 1
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 5
Ninjutsu: 8
Genjutsu: 10
Taijutsu: 1
Discord: inchen.x3

Re: Jollys: Shika ("Reh")

Beitragvon Maliya » Di 10. Okt 2017, 13:58

Bild


Die Kamizuru schien sich das nicht vorstellen zu können, dass Yuu es erregen würde wenn zwei Frauen miteinander rummachen würden. Doch glaubte die Fuuma auch nicht daran, dass der Akuto daran keinen Gefallen finden würde. Sie schüttelte sich und Maliya begann amüsiert zu schmunzeln. Senjougahara wirkte so unschuldig vom Kopf her, spielte sie das nur? Oder war sie wirklich so verklemmt? Die Reaktionen zuvor in der Dusche waren undeutsam, sie wirkte zwar überfordert aber vollkommene Abneigung war nicht von ihr ausgegangen. Glaubte die Fuuma jedenfalls. Nun, ging das Gespräch aber weite. Die Fuuma hatte eine Bitte an die Kagin, oder sogar eher zwei. Es ging um Veränderung, und Nariko wollte nun nur noch mit Maliya angesprochen werden. Und ein neuer Haarschnitt wäre auch nicht schlecht gewesen. „Muss ich mir halt ne Perücke besorgen… wenn du bei anderen so grauenvoll Haare schneidest.“ Meinte sie neckisch und grinste.

Plötzlich bekamen sie ungebetenen Besuch zweier, sehr hässlicher Kerle die sich lüstern an ihnen vergreifen wollten. Nariko ließ das natürlich nicht zu, freute sich insgeheim auf eine solche Auseinandersetzung und hatte auch kein Problem damit ihren Körper zu präsentieren. Es würde ihr nur Vorteile gegen diese Spinner bringen und diese werden am Ende am Boden liegen. Sie nutzte dafür ein Genjutsu, was auch sehr effektiv wirkte. Er schrie plötzlich auf und kippte dann wenige Sekunden später um. Er war zwar nicht tot, aber bewusstlos. Die Kamizuru nutzte ihre Bienen um den anderen Kerl zu erledigen, dieser hatte gegen das Gift auch keine Chance. Auch er brüllte vor Schmerzen auf und ging auf die Knie. Dann griff die ehemalige Kagin die Hand der Fuuma, und wollte mit ihr verschwinden. Nariko nickte und würde ihr dann folgen. Sie würden sich unterwegs die Bademäntel überstreifen und zurück zu ihren Zimmer gehen. Dann waren sie alleine, sie spürte den Blick der Kamizuru auf ihr liegen und drehte sich zu ihr. „Kannst du laut sagen. Ist schon etwas anders wenn man das Dorf leben gewöhnt ist. Als Kagin kommt man ja nun auch nicht sehr viel rum… denke ich mir mal.“ Meinte sie aber lächelte dann. „Die werden sich aber nicht nochmal mit uns anlegen. Sicher könnten wir im kampf unsere Fähigkeiten gut kombinieren.“ Meinte Maliya, ehe sie die bereitgelegte saubere Kleidung entdeckte. „Ah schau, man hat an uns gedacht. Ziehen wir uns um.“ Meinte sie knapp, und schon glitt der Bademantel einfach auf den Boden und sie ging langsamen Schrittes zum Bett. „Glaub, dass hier ist für dich. Und… Uhhh! Die Frau da unten gefällt mir.“ Meinte die Fuuma knapp und schaute sich das Teilchen an was ihr gegeben wurde. Sah zwar wieder dezent… nuttig aus, aber auf sowas stand Maliya ja nun mal. Sie schlüpfte in die Unterwäsche und dann in die Kleidung, einen neuen Mantel hatten sie auch bekommen. Dieser würde sie vor der Sonne schützen sollten sie wirklich durch die Wüste reisen. Nariko drehte sich einmal, störte sich überhaupt nicht an der Freizügigkeit. „Und? Passt doch super… zu ner durchgeknallten Nukenin.“ Meinte sie beinahe stolz und grinste breit. Dann hörte sie eine bekannte Stimme und den Spitznamen der Kamizuru. Es musste Yuu sein, es war klug dass er nicht den richtigen Namen verwendete, so bewies er das er der richtige Akuto war. Er wollte dass sie rauskommen, denn offenbar waren alle anderen bereits versammelt und warteten. Maliya schaute zu ihrer Freundin. „Bist du bereit? Mal sehen wer dir da alles gefolgt ist.“ Den Geräuschen nach zu urteilen… Vollspinner. Ging es ihr durch den Kopf, da man das Geschrei und gedonnere bis in das Zimmere hörte. „Ich folge dir, Senjougahara.“ Meinte sie knapp und lächelte aufmunternd.



„Reden“ | Denken | NPC
Bild
Charakter | Clan | Theme | Offene NBWs
Aktuelle Kleidung

Benutzeravatar
Shiro
||
||
Beiträge: 186
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 16:15
Vorname: Shiro
Nachname: -
ANBU-Deckname: Wretched Egg
Alter: 17
Größe: 1,63m
Gewicht: 53kg
Rang: Oinin
Wohnort: Kirigakure
Stats: 40
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 7
Ninjutsu: 8
Genjutsu: 0
Taijutsu: 8
Discord: Fili#3791

Re: Jollys: Shika ("Reh")

Beitragvon Shiro » Di 10. Okt 2017, 21:47

In diesem Post mit verwendet: Ciri & Senjougahara

Bei Shiro und Ciri:
Das Wortgefecht zwischen Geralt, Shiro und Ken war noch immer entfacht und am brennen. Du kannst ihren Geruch heraus filtern?! Was bist denn du für'n Freak?! kam es von Shiro. Ah... halt! Ich habs! Ein ängstlicher! Hahaha! spottete sie. Doch plötzlich erhellte ein strahlendes Licht den Raum und Yuu trat nackt aus diesem Licht heraus. Natürlich kam von Ken ein entsprechendes Kommentar. Shiro fiel rückwärts über ihren Stuhl vor Schreck. Der Herr der Regenwürmer ist los! Rette sich wer kann! rief sie und duckte sich unter dem Stuhl, während sie zu Ken sah. Ken, bitte stich mir die Augen aus! forderte sie ihn mit großer Ernsthaftigkeit auf. Ciri seufzte. Welch kindisches Verhalten. Es hätte hier schlimmer aussehen können, meinst du nicht auch, Yuu? meinte sie bloß, zu seinem Geschimpfe. Die Vanpaia wirkte tiefenentspannt und unantastbar. Schnell besorgte sich der Akuto neue Kleidung. Kisuke hatte sich währenddessen etwas entfernt und fing mit den Trinken an. Er schien es anders nicht mehr zu ertragen. Erneut wurde das Thema des Armdrückens wichtiger und die beiden Kerle lieferten sich eben dieses. Doch brach der Tisch unter ihnen zusammen, noch bevor sie einen Sieger küren könnten. Yuu hingegen besorgte Getränke und drückte letztlich auch die Besitzerin des Jollys auf den Tisch um diese Anzuzapfen. Er nahm Blut von ihr direkt in den Becher, wo alle zusehen konnten. Cirillia sah ihn kurz an. Sagte jedoch nichts. Sie nahm den Becher wortlos entgegen und stellte ihn unangetastet wieder auf den Tisch ab. Dann verschwand Yuu, um die Hokagin zu holen. Kurz nach seinem Gehen folgte Ciri ihm unauffällig und ohne ein Wort zu sagen. Ken hätte dich fertig gemacht, Muschi! Gar nix kannst du, außer ne große Klappe haben! spottete Shiro weiter über Geralt. Selbst der da würde dich packen! sagte sie und deutete auf den betrunkenen Kisuke, der sich über den zerbrochenen Tisch freute.

Yuu und Ciri:
Ich holte ihn ein, bevor er den Namen der Kagin rufen konnte und drückte ihn gewaltvoll gegen die Wand des oberen Flures. Ich hielt ihn dort fest. Hast du den Verstand verloren, so leichtfertig mit unserer Existenz umzugehen? Die Vanpaia leben im Schatten und so soll es auch bleiben. Wage es noch einmal so gleichgültig vor aller Augen einen Menschen anzuzapfen und ich verspreche dir, es wäre das letzte Mal. sprach ich drohend. Noch ein letztes Mal übte ich Druck auf meinen Abkömmling aus, dann entfernte ich mich wieder von ihm und würde wieder hinunter zu den anderen gelangen. Es sollte nur eine Drohung sein. Ich würde nicht zulassen, dass man unsere Existenz so in der Welt breit trat. Es musste nicht jeder unsere Stärken und viel schlimmer noch: Unsere Schwächen kennen. Ansonsten wäre Yuu die Schwäche, die es auszuschalten galt. Doch der Akuto lebte sowieso schon die ganze Zeit gefährlich. So gelangte ich wieder zu den anderen.

Bei Senjougahara:
Gemeinsam entkamen Nariko und Senjougahara den beiden Lüstlingen, wobei dieser "Kampf" kaum nennenswert oder gar anstrengend gewesen war. Senjougahara lachte ein wenig bei ihren Worten. Nein, so schnell werden die das sicherlich nicht mehr tun. Und findest du wirklich, dass sich unsere Fähigkeiten gut kombinieren lassen? Ich habe tatsächlich keine allzu große Kampferfahrung. Vor der Ernennung zur Kagin war ich schließlich nur im Krankenhaus gewesen. sagte die Kamizuru nachdenklich. Nariko hatte unterdessen bereits neue Kleidung entdeckt, welche die Dame von unten ihnen wohl aufs Zimmer hatte bringen lassen. Ohne zu zögern zog sich Maliya aus und bestückte sich mit der neuen Kleidung. Sie sah sehr nuttig aus. Ja... zu einer durchgeknallten Nukenin passt das sicher. meinte Senjougahara, doch so recht konnte sie nicht verbergen, was sie wirklich über die Kleidung dachte. Aber du bist nicht durchgeknallt und so lange uns keiner dazu macht, sind wir auch keine Nukenin. sagte sie und zog dann aber auch da an, was man ihr hingelegt hatte. Natürlich musste sie sich dafür auch vorher ausziehen. Leider passte die Kleidung Designetechnisch schon sehr zu dem von Maliya, sodass die ehemalige Hokagin deutlich mehr Haut zeigte mit ihrer neuen Kleidung als zuvor. Plötzlich hörte sie aus den Fluren jedoch Yuu ihren Spitznamen rufen. Nariko fragte noch ob sie bereit wäre. Die Kamizuru nickte und würde die Tür öffnen.
Sie entdeckte Yuu schnell und ging auf ihn zu. Yuu! Ich bin so froh, dass es dir gut geht! sagte sie erleichtert. Schnell würde der Akuto merken, dass sie die unmanipulierte Senjougahara war. Aber was zur Hölle ist das für ein Loch, in das du uns geführt hast? kam es skeptisch von der ehemaligen Hokagin.

Benutzeravatar
Yuu Akuto
||
||
Beiträge: 418
Registriert: Fr 30. Aug 2013, 17:15
Vorname: Yuu
Nachname: Akuto
Deckname: Mephisto
ANBU-Deckname: Mephisto
Alter: 25
Größe: 1,84
Gewicht: 83kg
Rang: ANBU
Wohnort: Konohagakure
Stats: 45/46
Chakra: 10
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 9
Genjutsu: 0
Taijutsu: 6
Discord: beast-0809

Re: Jollys: Shika ("Reh")

Beitragvon Yuu Akuto » Di 10. Okt 2017, 22:45

~Der neue Plan~


In diesem Post mit verwendet: Geralt und Ken Kaneki


Die Szene unten war ...nunja interessant. Ken und Geralt hatten ihren kleinen Wettstreit veranstalltet, solange bis der Tisch nachgegeben hatte. Der Kaneki der die Kraft des Mannes aus Riva am eigenen Leib gespürt hatte entschied ersteinmal weiter in dieser "fröhlichen Runde" mizuspielen. Zumindest solange bis sie etwas besseres zutun hatten. Außerdem hatte Yuu versprochen das es sich für sie lohnen würde! "Riva kenn ich nicht? Wo liegt das.....bestimmt Kumo. Ich hasse Leute aus Kumo." Gab er zu verstehen und begründete diese Aussage nicht weiter. "Nein. Ich weis nichtmal was ein Kumo sein soll, ein Land? ein Dorf, eine Stadt? Riva ist nunja , nicht von hier." Ken verdrehte die Augen. "Okaaaay du bist seltsam." Der Kaneki würde sich rüber zu Shiro lehnen. "Die sind ALLE verrückt!" Kam es flüsternd von ihm. Natürlich waren nur sie nicht verrückt! Geralt hatte bemerkt das Ciri dem Akuto hinterher gegangen war und das plötzliche Interesse an ihm schmeckte ihm nicht, er konnte ja nicht ahnen was sich weiter hinten abspielte.

Denn die Vanpaia Dame hatte eine klare Warnung für den ehemaligen ANBU Captain parat. Yuu würde ersteinmal nichts sagen und sie aussprechen lassen. "Diese Menschen sind nicht Alle, es sind die Leute mit denen wir uns in nächster Zeit abgeben müssen. Meine Feinde sind auch deine Feinde und meine Freunde sind ebenfalls die deine. Außerdem wenn es dich so sehr besogt , lösche ich ihr Gedächtnis bzw. verhindere das sie Jemandem Anderen davon berichten können. Ist nicht das Ziel das unsere Rasse überall gefürchtet wird und als überlegen angesehen wird?" Man konnte an Yuus Wortlaut hören das dies keine Beleidigung war sondern eine ernst gemeinte Frage. "Doch würde ich es niemals wolles es mir mit dir zu verscherzen." Meinte er und verbeugte sich knapp. Ja der Akuto wusste genau wann man vielleicht eine falsche Entscheidung getroffen hatte und konnte sich dies auch eingestehen. Die Tochter von Kalthafen lies den Akuto dann stehen und bewegte sich in Richtung Erdgeschoss, wahrscheinlich zu den Anderen während der ehemalige ANBU Captain seinen Weg fortsetzte und Senjougahara und Nariko fand. Als die Tür auf ging und er die Beiden sah konnte Yuu sofort erkennen das Senjougahara ihre unmanipulierte Persönlichkeit verwendete. "Natürlich geht es mir gut, ist doch klar. Wäre schon blöd wenn ein Sicherheitschef nicht für seine eigene Sicherheit sorgen kann. Wir haben übrigens gewonnen....dank mir." Ergänzte er natürlich wahrheitsgemäß. "Aber wenn ich dich so ansehe, dann freue ich mich eher dich zu sehen." Damit war natürlich der aufreizende Kleidungsstil der Kamizuru gemeint. Es war ein Wunder das das Material die Spannung ihrer Oberweite überhaupt aushielt. "Emm ich meine wir könnten natürlich noch eine kleine Pause einlegen, die Anderen kommen schon klar. Ganz bestimmt!" Das dieser plötzliche Sinneswandel mit zweideutigen Gedanken zutun hatte war absolut klar. "Nariko kann ja mit kommen und aufpassen." Meinte er um die Wirkung seines Siegels zu testen. Welches sie auf der einen Seite absolut Loyal gegenüber Yuu machte und auf der Anderen so die wundervolle Kamizuru vielleicht mehr sehen zu können hmmmmmmmm. Der Akuto würde dann aber seinen Anzug öffnen und ihr die Jacke geben. Wenn es die normale Persönlichkeit seiner "Vorgesetzten" war dann würde es ihr vielleicht doch unangenehm sein gleich so vor mehrere Leute zu treten. "Noch steht das kleine Angebot. Ich mein die müssen lernen miteinander auszukommen. Außerdem passt Geralt schon auf." Es war klar das sie das eigentlich nicht tun sollten...konnten. Aber das machte doch gerade den Reiz aus? Ihre normale Persönlichkeit würde das Ganze sogar noch schwerer treffen...genauer in tieferen Regionen. Yuu machte sich einen kleinen Spaß daraus indem er plötzlich näher kam. "Ich zieh dich einfach mit nach hinten ins Zimmer ...und wir sehen mal wie gut sich deine Kleidung ....ausziehen lässt." Hauchte er ihr verführerisch entgegen während er mit seinen roten Augen tief in ihren Ausschnitt glotzen würde. Er legte dabei seinen Arm um ihre Hüfte und zog sie an sich heran. "Was diesen Ort betrifft er ist eins der unauffälligsten Jollys. Ich war hier schon Jahre nicht mehr, der perfekte Ort um unsere weiteren Schritte mit unseren Verbündeten zu planen. Wenn euch irgendein Abfall stört , nunja um diesen schert sich keiner." Erklärte er und dann sollte es wohl hinunter gehen, es sei denn.....nunja. Doch es würde wohl runter gehen.


Unterdessen war unten Langeweile eingekehrt und Ken würde sich zu Kisuke bewegen. "Ey!" Kam es von ihm und er würde ihm eine seiner Flaschen klauen. "Ist das Zeug gut?" Fragte er und würde ohne Erlaubnis davon trinken. Hatte er schoneinmal Bier getrunken? Wohl kaum. "Das schmeckt garnicht so verkehrt ...bissel stärker wie dieser Reiswein Piss. Shirooooo probier das mal ist garnicht schlecht!" Kam es von ihm und er würde mit Getränk von Kisuke einfach zu seiner Kollegin laufen und es ihr geben während er selbst bei der Bardame ebenfalls sich mehr davon holen würde und wer Ken Kaneki kannte wusste das "mehr" MEHR MEHR bedeutet. Also kam er mit lauter Bierflaschen zurück die er mit zwei Armen umklammert zusammen halten musste. "Danach gehen wir raus und bewerfen irgendwelche Penner mit leeren Flaschen!" Der ANBU sprach dies mit solcher Euphorie in der Stimme aus, dass man meinen könnte es wäre die beste Idee des Jahres. Geralt hasste diesen Ort, er hasste diese Kinder und noch verstand er den Sinn des Ganzen nicht. Als die Vanpaia Dame wieder in seiner Nähe war würde er sich direkt zu ihr begeben. Sie sollte gemerkt haben das er einen leichten Anfall von Eifersucht hatte weil er sich ihr sofort wieder näherte und irgendwie nicht von ihrer Seite weichen wollte. Es dauerte eine Weile bis Nariko, Senjougahara und Yuu unten waren, natürlich nur wenn Senjougahara sich nicht doch dafür entscheiden würde. Der Akuto sollte unten kurz in die Hände klatschen das er die ungeteilte Aufmerksamkeit der Personen hatte. "Entschuldigt. Ersteinmal danke ich Euch Allen das ihr hier seid. Die wenigen Auserwählten hier sind Teil des Projekts "wahres Konoha". Ihr und die ANBU Einheit zusammen mit dem Wissenschaftszweig des Ziffer Projektes bildet den Kern des Ganzen. Alle Verräter die zurück geblieben sind und alle selbsternannten Götter sind Feinde unseres neuen Weges. Im Kaze no Kuni werden wir unser neues vorläufiges Heim aufbauen und keine Sorge ich habe an besondere Gegebenheiten gedacht." Ja die Wüste und die enorme Stärke der Sonne waren weder für die Vanpaia günstig noch für Shiro. Ken würde seinen Arm hoch heben und natürlich nicht auf Erlaubnis warten zu sprechen. "Also um eins klar zu stellen. Wie sieht unsere Bezahlung aus genau? Ich latsche nicht durch die scheiß Wüste wenn ich nicht weis was ich bekomme." Yuu verdrehte kurz die Augen würde dann aber antworten. "Das habe ich bereits erwartet, ich habe für Euch eine ganze Oase als neue Residenz herrichten lassen. Mit spezillem Dach welches sogar die Sonnenstrahlen filtert ...also die gute Shiro kann dort sich sogar in der Sonne aufhalten, ohne irgendwelche Pflegeprodukte zu verwenden oder ihren Anzug." Das hörte sich doch gut an! Der Kaneki blickte vielsagend zu seiner Kollegin, der Kerl schien es ernst zu meinen. Yuu verfolgte natürlich eigene Hintergedanken was man ihm aber nicht anmerken würde. "Wir sollten jedoch nicht als große Gruppe weiter reisen, dass ist viel zu auffällig. Daher eine Aufteilung. Ich habe euch Karten hier anfertigen lassen zusammen mit einer jeweiligen Zugangskarte die eine Berechtigungsstufe entsprechend eures Aufgabenbereichs besitzt." Er würde zu der angeknabberten Bardame sehen und diese würde die Sachen hervorholen. Yuu würde das Ganze verteilen, Nariko und Senjougahara hatten ihre bereits. Ken und Shiro erhielten gemeinsam eine und der Akuto bewegte sich mit einer auf Ciri zu. "Entschuldige nocheinmal mein Fehlverhalten, der Rausch des Blutes....und ich wollte dir nur etwas Gutes tun." Die Augen des Akutos wanderten zu Geralt und er nickte ihm zu Begrüßung zu. "Geralt." Dann würde er weiter mit Ciri sprechen. "Deine Karte hat als Einzige uneingeschränkten Zugriff auf Alle Bereiche im Hauptsitz, des neuen Hauptquartieres. Ich würde gerne wissen was dein weiterer Plan ist um mich anpassen zu können, ich gehe davon aus Geralt kommt mit dir? Ansonsten sollten wir den Zustand ausnutzen, ich gehe davon aus das du mehr von unsere Spezies erschaffen willst sofern sie von nutzen sein können. Da gibt es außerdem noch etwas das du wissen solltest als meine Erschafferin." Natürlich wusste er von seinem Fuuin doch wie sehr der Wolf verfallen war, wusste er nicht konnte er nur anhand seiner giftigen Blicke deuten. Was wollte Yuu der Tochter von Kalthafen noch berichten? "Minato Uzumaki, der Vater des Jungen den du bereits kennen lernen durftest hat eine Macht gegen mich verwendet wo ich mir absolut sicher bin das sie mich vernichtet hätte hätte er seine Technik nicht abgebrochen. Du sagtest mir wie Molag Bal unser Fürst uns vor dem ewigen dunkeln beschützt ...und das was mit mir passiert ist ...es fühlte sich wie sterben an und dann war dort ...einfach nichts. Nur Kälte...ewige Kälte und Einsamkeit. Ich weis das du mir überlegen bist doch diese Macht, kann und da bin ich mir sicher auch dir gefährlich werden Cirillia." Damit wusste Ciri über diese Sache bescheid, ein Zeichen dessen das Yuu ihr natürlich treu ergeben war, egal wie die äußeren Umstände aussahen. "Kisuke für dich habe ich eine ganz besondere Aufgabe. Für dich geht es in den hohen Norden, direkt nach Ishgard. Du bist der Einzige von uns der nicht weiter auffällt und den man auch anhand von Akten und Unterlagen nicht so einfach unserer Gruppierung zuordnen kann. Reise als Flüchtling nach Ishgard und dort wirst du der Göttlichen eine Nachricht überbringen. Eine Art Friedensangebot." Der Akuto würde die Karte von Kisuke mit einem Fuuin belegen und ihm diese dann aushändigen. "Sorg einfach nur dafür das die Göttliche deien Karte kurz in der Hand hält." Dann blickte er zu den anderen Anwesenden. "Shiro , Ken ihr dürft gerne direkt in eure Residenz reisen. Diese ist ebenfalls auf der Karte vermerkt und ersteinmal Pause machen. Ihr wolltet doch Urlaub?" Yuu würde Ciri natürlich keine "Befehle" geben sondern sie voll mit einbeziehen. Das gleiche gallt auch für Senjougaahra sobald sie die Situation erkannt hatte und eingeweiht war in die Möglichkeiten des Akutos. Ken hatte auch keine Lust mehr auf die Langweiliger hier! "Gut dann latschen wir dahin...wenn das Scheiße dort ist , kommen wir zurück und stechen dich ab." Seine Worte klangen ungewohnt freundlich und doch war der Sinn dahinter tödlicher ernst. Sollte sich die Gruppe nun auflösen würde sich Yuu zu Senjougahara bewegen und ihr unauffällig seien Hand auf den Hintern legen. Er stellte sich wirklich so das ihn keiner sehen konnte, außer vielleicht Nariko wenn sie in direkter Nähe stehen würde. "Also ....ich mach das nun gleich was ich gesagt habe." Kam es von ihm als kleine "Drohung".


Ken & Shiro möglicher TBC: Muss noch erstellt werden

Geralt + Ciri möglicher TBC: Bestimmt Ciri was sie nun vor hat und kann sie ihres Planes nach entscheiden.

Benutzeravatar
Maliya
Beiträge: 2682
Registriert: Di 7. Sep 2010, 21:41
Vorname: Nariko
Nachname: Fuuma
Rufname: Ari
ANBU-Deckname: Maliya
Alter: 23 Jahre
Größe: 1,69 Meter
Gewicht: 60 Kilogramm
Rang: ANBU
Clan: Fuuma
Wohnort: Reisend
Stats: 42
Chakra: 10
Stärke: 1
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 5
Ninjutsu: 8
Genjutsu: 10
Taijutsu: 1
Discord: inchen.x3

Re: Jollys: Shika ("Reh")

Beitragvon Maliya » Fr 13. Okt 2017, 20:46

Bild


Die Kamizuru schien nachdenklich zu sein, was die Kombination ihrer Fähigkeiten betraf. „Bisher sind meine Genjutsu in Verbindung mit einem geübten Ninjutsuka oder Taijutsuka immer ziemlich nützlich gewesen. Was deine Kampferfahrung betrifft, es ist Zeit das wir das ändern. Wir könnten ja gemeinsam trainieren, denn es wird sicherlich noch öfter zu gewissen Kämpfen kommen. Schließlich sind wir nun gesuchte Nukenin.“ Meinte die Fuuma und berührte entschlossen ihre Schulter, ehe sie ihr ein aufmunterndes lächeln schenkte. „Aber wir sind alle zusammen, das ist doch die Hauptsache. Und wir werden das alles gemeinsam durchstehen. Egal wer sich uns in den Weg stellen sollte…“ Sprach die Schwarzhaarige, wobei sie die letzten Worte eher bedrohlich für sich murmelte. Anschließend entdeckte sie die Kleidung und freute sich insgeheim über den Geschmack der Dame von vorhin. Sofort zog sich die Fuuma um und fragte nach der Meinung ihrer Freundin. „Schauen meine Gegner mit halt zuerst auf die Möpse. Auch gut.. dann sin sie nämlich schon so gut wie tot.“ Witzelte sie amüsiert und würde sich dann das Outfit der Kagin ansehen. Es… war wundervoll! Ihre Oberweite wurde prima zur Geltung gebracht. „Okay, sie werden zuerst dir auf die Möpse starren und dann sterben.“ Sie grinste und zwinkerte der Kamizuru zu. Dann bekamen sie auch schon besuch von dem Akuto, er hatte wohl die Prüfung bestanden und den Kampf gewonnen. Senjougahara erkundigte sich direkt nach ihm und er bemerkte natürlich die aufreizende Kleidung der ehemaligen Kagin. Plötzlich schien er natürlich andere Interessen zu hegen, welche die Fuuma vollkommen nachvollziehen konnte. Normalerweise wäre sie wohl nun eifersüchtig, doch durch das Siegel hat sich einiges in Bezug auf den Akuto geändert. Durch ihn könnte sie sich Vorteile bei der Kamizuru verschaffen. „Ohh! Natürlich komme ich mit und passe auf.“ Meinte sie lächelnd, wobei im Inneren deutlich mehr ablief. Aber das behielt sie für sich. Aber ob Senjougahara nun zurück an das Thema denken würde, worüber sie gesprochen hatten? Das es Yuu vielleicht gefallen könnte, wenn er sehen würde wie Senjougahara sich mit einer anderen Frau vergnügte? Wobei die Fuuma nicht glaubte, dass er darauf hinaus wollte, er wusste von den Siegeln. Er zog dann seinen Anzug aus und legte ihn der Kamizuru um, damit sie nicht so „nackt“ vor die Gruppe treten musste. Er näherte sich ihr dann plötzlich, während er ihr sehr auffällig in den Ausschnitt starrte und ihr etwas zuflüsterte. Nariko konnte es nicht verstehen, doch wäre sie keine richtige Anbu wenn sie das nicht durchschauen könnte. Er zog sie an sich heran und er sprach dann von diesem Jollys. Anschließend würden sie jedoch hinunter gehen, wobei Nariko nichts dagegen gehabt hätte... wenn jetzt etwas mehr passiert wäre.

Schon bald also kamen sie unten bei den anderen an, eine sehr Bunte… verrückte Gruppe. Jeder sah irgendwie auf seine Weise speziell aus, wie die Fuuma fand. Ihr Blick verharrte einen Moment auf der Frau, sowie auf bei den beiden jungen ehemaligen Oinin. Deren Gesichter kannte sie zum Beispiel nicht so gut letztere wurden auf dem Kampffeld gesichtet und mit nach Konoha verschleppt aber mehr wusste die Fuuma auch nicht. Yuu erklärte allen Anwesenden den Plan. Und offensichtlich würde er die Wünsche aller auch erfüllen, welche Sorge hatten was diesen Plan angeht. Sie würden sich trennen, was bei der Gruppe auch deutlich von Vorteil war. Maliya spürte förmlich die Spannungen hier zwischen den Anwesenden. Yuu verteilte noch die ein oder andere Aufgabe, während die Fuuma alles weitere beobachtete. Sobald alles geklärt war löste sich die Gruppe schließlich langsam auf, sie würden sich später wieder treffen also brauchte es auch keine Vorstellungsrunde, so scharf war sie selbst da sowieso nicht drauf. Dann drehte er sich zu Senjougahara und berührte ihren Hintern, Nariko sah jede seiner Bewegungen besonders wenn er der Kamizuru so nahe kam. Sie hörte seine Worte, ehe sie grinste und etwas hinzufügen würde. „Ich komme gerne darauf zurück, wenn ich aufpassen soll.“ Meinte sie ehe ihr Blick von Yuu zu Senjougahara wanderte. Wie ging es nun also weiter?



„Reden“ | Denken | NPC
Bild
Charakter | Clan | Theme | Offene NBWs
Aktuelle Kleidung

Benutzeravatar
Shiro
||
||
Beiträge: 186
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 16:15
Vorname: Shiro
Nachname: -
ANBU-Deckname: Wretched Egg
Alter: 17
Größe: 1,63m
Gewicht: 53kg
Rang: Oinin
Wohnort: Kirigakure
Stats: 40
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 7
Ninjutsu: 8
Genjutsu: 0
Taijutsu: 8
Discord: Fili#3791

Re: Jollys: Shika ("Reh")

Beitragvon Shiro » Di 17. Okt 2017, 17:09

In diesem Post mit verwendet: Ciri & Senjougahara

Bei Senjougahara:
Die Kleidung, welche für die beiden Damen ausgewählt worden war war... irgendwie wie zu erwarten... sehr freizügig. Nariko schien sich damit sehr schnell anzufreunden, die Kamizuru hatte so ihre Schwierigkeiten damit. Doch Maliya schaffte es, dass ganze irgendwie in ein positives Licht zu rücken, sodass Senjougahara kurz lachen musste. Ja genau, hypnotisiert von unseren Brüsten. Wir wären ein perfektes Team! Auch ganz ohne Ninjutsus und Genjutsus! kam es lachend von ihr und sie wackelte ein wenig provokant mit ihrer Oberweite. Ihre lustigen Gespräche fanden allerdings ein jehes Ende, als sie Yuu rufen hörten, sodass die beiden Damen sofort zu ihm gingen, auf den Gang.
Diesem fiel die neue Kleidung der ehemaligen Hokagin natürlich ebenfalls direkt auf. Senjougahara musste schmunzeln. Nicht das, was ich normalerweise tragen würde... aber vielleicht gerade deswegen eine relativ gute Tarnung. sagte sie schmunzelnd. Und das ihr gewinnt war doch von vorn herein klar, oder? Wie hat Felicita das ganze weggesteckt? Sie hat ja schließlich immer noch diesen unbegründeten Hass auf dich, soweit ich weiß. Ich bin leider nicht dazu gekommen, den Kampf aktiv zu verfolgen... . sagte sie entschuldigend. Doch Yuu durchlebte plötzlich einen Sinneswandel und wollte auf einmal eine Pause einlegen, anstatt zu den anderen zu stoßen. Senjougahara grinste und drückte dann ihren Zeigefinger in seine Brust, natürlich nur pieksend. Dasn hättest du wohl gerne so. Ich sehe aus wie eine deiner Nutten und dann kannst du dich plötzlich nicht mehr beherrschen? Was soll ich denn davon halten? sagte sie, ein wenig spaßhaft stichelnd. Doch auch Nariko schien von der Idee irgendwie angetan. Was?! Habt ihr beide euch gegen mich verschworen!? kam es schockiert von ihr, aber sie nahm es immer noch mit Humor. Yuu öffnete währenddessen auch schon seine Jacke und legte sie schützend um die Kamizuru. Sie schüttelte verneinent bei seinen Worten dann jedoch den Kopf. Nein, wir können ja nicht ewig hier bleiben. Kurz nachdem du weg warst ist Takashi uns begegnet. Er weiß wo wir sind. Aber das war ja klar, das wir uns nicht verstecken können. Und Geralt ist auch hier? fragte sie, als Yuu ihr plötzlich gefährlich nahe kam. Er machte eindeutig zweideutige Bemerkungen und hauchte ihr seine Worte verführerisch entgegen. Leicht durcheinander sah sie ihn an und spürte bereits wieder, wie sie schwach wurde. Sein Blick in ihren Ausschnitt war beinahe fordernd. Er versteckte es nicht einmal. Als würde er sich nehmen, was er wollte. Die junge Frau schluckte. Also... ich... ehm... glaube nicht das wir das hier tun sollten. kam es von ihr, doch spürte sie, wie ihr die Knie weich wurden. Er hatte sie dicht an sich gezogen. Doch würde er vermutlich von ihr lösen, sodass sie gemeinsam hinunter gehen würden. Wo wir bei Abfall sind... in den Quellen wurden wir von zwei Kerlen überrascht. Sie sind nicht tot, aber sicherlich ersteinmal außer Gefecht gesetzt. Hier tummelt sich wirklich nur Abschaum, oder? Außerdem möchte ich, dass du Kisuke mit einem Siegel belegst. Er ist zwar treu, doch noch sehr jung. Ich möchte nicht, dass er Unsicherheit verspürt. Er hat auf mich gehört und sein Dorf auf meinen Befehl hin im Stich gelassen, ich weiß jedoch nicht, wie lange er diese Bürde tragen kann. sagte sie noch, ehe es nach unten ging... .
Unten fand Senjougahara einen ganzen Haufen von Leuten. Geralt, Ciri, Shiro, Ken und Kisuke. Eine bunte Truppe, so konnte man sie wirklich nennen. Bei manchen wunderte sie sich aber wirklich, was sie hier taten. Das die Luft dick war, merkte man sofort. Irgendwie lag Anspannung im Raum. Yuu schien sich darum jedoch nicht zu scheren und verteilte Rollen und Aufgaben. Natürlich wollten die Kaguneträger von ihrer Bezahlung wissen und auch darauf ging Yuu ein. Senjougahara beobachtete genau, wie Yuu sich Ciri näherte und ihr Sachen zuflüsterte. Es gefiel ihr nicht, aber irgendwie vertraute die Kamizuru der Vanpaia auch. Das dies durch ein weiteres Siegel ausgelöst worden war, wusste sie nicht. Als Yuu sich jedoch wieder von ihr entfernte konnte Senjougahara schnell sehen, dass sich Geralt an die Vanpaia hing. Auch er schien also unter einer Kontrolle zu stehen. Schließlich wusste Hitagi noch, was der Jäger ihr über die Frau erzählt hatte. Als Yuu wieder zu ihr kam spürte die Kamizuru seine Hand auf ihrem Hinterteil. Absolut unauffällig und doch musste sich Hitagi zusammen reißen, sich die Hand nicht anmerken zu lassen. Die Drohung seinerseits machte es nicht viel besser. Garantiert nicht...! zischte sie, ebenfalls drohend.

Bei Ciri:
Ich fing meinen Abkömmling ab und hatte einige ernste, drohende Worte für ihn parat. Ich blickte ihm fest in die Augen, während er sprach. Lösche ihre Erinnerungen. sagte ich knapp, dann entfernte ich mich von ihm und ließ ihn allein. Ich ging wieder zu den anderen hinunter. Als ich unten ankam, suchte auch sofort Geralt meine Nähe. Kurz darauf kam auch die Hokagin, Yuu und eine weitere Dame, die ich nur zu gut kannte, in den Raum. Unsere Blicke trafen sich, allerdings war ich mir nicht sicher, ob sie mich wieder erkannte. Die seltsame Aura die von ihr ausging, war auch jetzt zu spüren. Sie trug jedoch deutlich knappere Kleidung als beim letzten Mal und auch die ehemalige Hokagin schien es etwas freizügiger zu haben, auch wenn die Jacke Yuus versuchte sie zu bedecken. Ihre Oberweite war dafür einfach zu mächtig, um diese einfach so zu verstecken. Der Akuto erteilte die Anweisungen, wobei er nur mir eine solche nicht zu geben schien. Besser so für ihn. Ich war schließlich keiner seiner erbärmlichen Handlanger. Dann bewegte er sich jedoch plötzlich auf mich zu und sprach mich direkt an. Seine Worte waren leise gesprochen. Er gab mich die ultimative Kontrolle und informierte mich über etwas, was uns gefährlich werden könnte. Ich schmunzelte leicht. Keine Macht kann mir gefährlich werden. Mein Fürst beschützt mich. Du hast ihn nur noch nicht vollständig anerkannt, weswegen du noch verschwinden kannst. Doch wenn du diesem Weg bis zum Schluss gehst, wirst auch du geschützt sein. Keine Macht kann mir gefährlich werden. sagte ich und ein überhebliches Grinsen war auf meinen Lippen zu sehen. Dann entfernte er sich wieder von mir und ich legte meine Hand auf Geralts Arm. Komm mit mir. sagte ich nur. Schließlich hatte ich vor, im Schutze der anbrechenden Dunkelheit diese Wüste möglichst schnell zu durchqueren. Der direkten Sonne wollte ich nicht unbedingt ausgeliefert sein. Ich wollte ersteinmal zu diesem neuen Quartier gelangen. Kurz blieb ich noch stehen und sah zu Yuu. Sind dort noch andere Personen in diesem Quartier? Und wie soll dieser Junge allein zu uns finden? So verloren wie wir ihn gefunden haben, befürchte ich, dass er sich am Ende in der Wüste verirrt. sagte ich knapp. Yuu würde vermutlich erahnen, worauf ich hinaus wollte: Eine Blutbank, um nicht zu verhungern.

Bei Shiro:
Ken und Geralt gingen weiter in heiße Diskussionen. Halloo? Kumo? Der Vulkan und so? Das weiß ja sogar ich! Und ich steckte mein halbes Leben gefühlt im Knast! Hinterweltler.... kam es von Shiro und sie verdrehte die Augen, als Geralt fragte, was Kuma sein sollte. Ken beugte sich zu ihr rüber und sprach aus, was auch die Albino sich dachte. Sie nickte heftig. Ja... wirklich... ich glaube das könnte vielleicht sogar gefährlich werden. So Verrückte sind unberechenbar... murmelte sie. Doch dann wurde es irgendwie langweilig. Nachdem die Weißhäutige Ciri gegangen war, war auch Geralt nicht mehr so viel zum Reden zumute. Doch Ken schaffte es, die Stille erneut zu durchbrechen und stahl dem Grünhaarigen kurzerhand seine Flasche Bier. Die beiden Kaguneträger kannten ein solches Getränk nicht, so trank Shiro ohne zu zögern, nachdem Ken es ihr hin hielt. Viel besser als dieser Piss-Champagner! kam es freudig von ihr. Zu seinem Vorschlag riss sie überzeugt die Hände hoch. Jaaaa! Penner mit Flaschen bewerfen! kam es euphorisch von ihr. Doch dazu sollte es nicht kommen, denn der Captain kam in Begleitung zweier leicht bekleideter Frauen zurück. Hast du dir jetzt zwei Nutten besorgt, oder was geht ab? kam es von Shiro skeptisch. Doch Yuu fing direkt an die weiteren Pläne zu erklären. Doch Ken riss die Arme hoch und unterbrach die Erzählung des Captains. Er hatte einen guten Einwand. Richtig! Ohne Bezahlung machen wir gar nix! protestierte auch Shiro. Doch der Captain schien an alles gedacht zu haben. die Albino verschränkte die Arme vor der Brust und patschte ungeduldig mit dem nackten Fuß auf den Boden. Okay, wehe wenn es nicht mindestens doppelt so gut ist, wie das alte! sagte sie nur überzeugt. Nachdem alles geklärt war, setzte sich Ken in Bewegung. Shiro nickte zu seinen Worten zustimmend, dann gingen sie auch schon los. Die Nacht war ihr Freund, zumindest der von Shiro, wenn es um einen Spaziergang in der Wüste ging. Sie hoffte nur, dass sie nicht so lange marschieren müssten, schließlich wollte sie spätestens, wenn die Sonne wieder auf ging, in ihrem neuen Häuschen sein.
Vor der Tür würde sie sich aber dennoch noch einmal zu Ken umdrehen. Meinst du echt, der kann halten, was er gesagt hat? Wie soll er so schnell in einer Wüste was ausgebaut haben? Ich mein... so blöd das zu glauben sind wir doch nicht... . Will der uns für dumm verkaufen? Was machen wir also? fragte sie ihren Kollegen sehr direkt.

TBC Ciri: Waldgebiet
TBC Shiro: Heiji

Benutzeravatar
Yuu Akuto
||
||
Beiträge: 418
Registriert: Fr 30. Aug 2013, 17:15
Vorname: Yuu
Nachname: Akuto
Deckname: Mephisto
ANBU-Deckname: Mephisto
Alter: 25
Größe: 1,84
Gewicht: 83kg
Rang: ANBU
Wohnort: Konohagakure
Stats: 45/46
Chakra: 10
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 9
Genjutsu: 0
Taijutsu: 6
Discord: beast-0809

Re: Jollys: Shika ("Reh")

Beitragvon Yuu Akuto » Di 17. Okt 2017, 18:09

~Der Plan~

Der Akuto wollte auf die Worte von Nariko und Senjougahara näher eingehen, wenn sie wieder unter sich waren. Doch ein Kommentar konnte er sich nicht verkneifen. "Aber aber du siehst doch nicht aus wie eine Angestellte von mir. Keine der Damen hat deine Qualitäten." Ja und diese konnte man in ihrem aufreizenden Outfit deutlich sehen. Weshalb er ersteinmal nichts weiter zu den Damen sagte und sie gemeinsam nach Unten zu den Anderen gingen. Dort angekommen verteilte der ehemalige ANBU Captain ersteinmal Anweisungen und hatte wichtige Informationen für die meisten von ihnen parat. Die Reaktion der Tochter von Kalthafen auf die Warnung ihres "Schützlings" war einfach nur überheblich. Yuu wusste um ihren festen Glauben und doch würde er sich es dieses Mal nicht nehmen lassen dagegen anzusteuern. Dies tat er nicht um die uralte Vampir Lady zu verspotten, nein man hörte deutlich anhand seiner Stimmlage das er sich Sorgen um sie machte. "Cirillia, göttliches Chakra ist das Chakra der Schöpfer und ...sie haben auch eure Welt geschaffen und somit auch den dunklen Fürsten. Dieses Chakra kann einfach Alles. Ich glaube an die Macht von unserem Fürsten, doch dieses verfluchte Chakra ist einfach kein faires Mittel. Ich bitte dich also, als meine Erschafferin, sei einfach vorsichtig. Denn ich habe dir mein Wort gegeben das du in dieser Welt herrschen wirst , dass die Nacht dir gehört und dieses Versprechen kann ich nur einhalten wenn kein selbsternannter Gott dich auflöst. Ich habe vor mich mit diesen Kräften auseinander zu setzen und zu verhindern das das was Minato versucht hat nocheinmal passieren wird. Molag Bal mag der Schutzpatron über seine Kinder in seiner Welt sein, doch hier herrschen andere Gottheiten, andere Regeln und desshalb bitte ich dich darum mir das nötige Vertrauen zu schenken das ich verhindern kann das dir etwas passiert." Mit Absicht waren die Worte an Ciri so gesprochen das man durchaus enormes Interesse und eine Spur von Gefühl bei ihm feststellen konnte. War er etwas so vernarrt darauf das Bett mit der Vanpaia Lady zu teilen und wie würde Geralt reagieren? "Was Kisuke anbelangt, er soll nach Ishgard reisen, das liegt also nördlich von unserem Stützpunkt. Vielleicht könnt ihr ihn ein Stück begleiten? Dann ist es eine sicherere Reise für ihn." Oder auch nicht? Jedenfalls würde er den Jungen noch unauffällig berühren und ihn dabei angemessen verabschieden. Dabei sollte das von Senjougahara gewünschte Kontrollsiegel ohne Zwischenfälle auf ihm angebracht werden. Der ANBU Captain hätte sich anschließend, in Richtung Hokagin bewegt. Dabei führte er seine Augen nocheinmal zu Shiro und Ken , die dabei waren die Taverne wieder zu verlassen. "Ersteinmal , die eine Dame ist eine ANBU genau wie ihr, die andere die nun Ex Hokagin und somit eine Art Vorgesetzte für euch. Aber das tut nichts zur Sache, Höflichkeitsformen kann man sich für später aufheben. Ich garantiere euch das ihr nicht enttäuscht sein werdet. Angenehme Reise, alle notwendigen Funkfrequenzen um mich dann zu kontaktieren findet ihr auch in eurem neuen Zuhause." Yuu war wichtig das die beiden roten Kinder verstehen würden das sie aufkeinenfall so mit der "Hokagin" sprechen durften. Das Jollys war wenig später ziemlich leer während Yuu bei Senjougahara und Nariko stand und versuchte die ehemalige Hokagin ein wenig zu provozieren, er wusste genau das dies einen unheimlich anzüglichen Effekt auf sie haben würde. Es war auch schön zu sehen das das Siegel welches auf Nariko wirkte wundervoll funktionierte. Yuu grinste seiner Vorgesetzten entgegen. "Wir sind nun nicht länger Kagin und ANBU Captain die Etikette der Höflichkeit müssen wir also nicht länger aufrecht halten. Wir können es wie gefährliche , schmutzige Nuke NIn....." Yuu würde seine Hand auf ihrem Hinterteil etwas hin und her bewegen und sie dort so streicheln, dabei näherte er sich erneut mit seinem Gesicht. "sogar einfach hier tun, direkt auf einem der Tische?" Ein kleines Gedankenspiel für die Kamizuru. "Ich suche mir meine Verbündeten immer weise aus und Nariko liegt halt dein Wohl sehr am Herzen. Wenn man gestresst ist kann man keine guten Entscheidungen treffen, dann ist deine Sicherheit in Gefahr und nichts entspannt mehr wie eine Runde hemmungslosen Sex. Das ich mich nicht mehr "beherrschen" kann liegt nicht an deiem Outfit. Viel eher daran das der Gott der Fleischeslust mich wohl nicht leiden kann und immer etwas dazwischen kommt!" Yuu lies von der vollbusigen Dame nun ab und sein Gesichtsausdruck wurde wieder ernst. "Ich schulde euch noch ein paar Informationen. Wo fange ich an hmmm? AH! Die gute Felicita, sie war wirklich erfreut mich wiederzusehen. Zuerst rammte sie mir ihre beiden übergroßen Messer in meinen Kopf. Später hat eine wütende zweischwänzige Feuerkatze versucht mich zu Asche zu verbrennen. Alles ja eine wundervolle Begegnung, gerne wieder! Sie ist immernoch völlig davon überzeugt ich hätte sie vergewaltigt.... Völlig abwegig! Jedoch ist meine Manipulation eben eine furchterregende Waffe und genau diese Furcht wird uns vor den Monstern dort Draußen beschützen. Warum konntest du den Kampf nicht verfolgen? Wart ihr Beide etwa zu sehr mit euch selbst beschäftigt und das ohne mich? DAS ist aber nicht sehr nett!" Kam es von ihm deutlich davon überzeugt das er unschuldig war. Yuu würde zu der Bardame sehen. "Schaff die zwei Typen hier her, es ist eine Entschuldigung an die Damen angebracht." Die Kälte im Gesichtsausdruck des Akutos war fast schon beängstigend, hatte er vor sie umzubringen? Das konnte man imoment noch nicht sagen. Während die Besitzerin dieser Jollys Niederlassung dem Wunsch ihres Vorgesetzten nachkam würde Yuu den Moment nutzen um den Beiden alles weitere zu erklären. "Ich habe das Ziffer Projekt ins Kaze no Kuni verlegt. Dort haben wir eine kleinen Heimvorteil, viele unserer Wissenschaftler kommen von dort. Ken und Shiro sind zwei unglaubliche Kinder aber ihnen mangelt es an Manieren, entschuldigt ihr Verhalten vorhin. Ich habe vor mithilfe der Direkten mehr rote Kinder unter unser Banner zu stellen und diese auf die Nationen der Welt los zu lassen. Natürlich nur auf Jene die uns hintergangen haben. Zusätzlich möchte ich einen Teil der Göttlichen Ishgards für unsere Sache gewinnen und schon bald Hitagi wirst du an der Spitze stehen und dann kann diese Welt verändert und geformt werden. Die Zeit des wirklichen Friedens ist nah!" Voller Euphorie waren diese Worte gesprochen und als die Männer hier her geschafft worden waren, waren diese schon wieder bei bewusstsein, aber natürlich noch benommen (Natürlich trugen sie immernoch keine Kleidung). "So meine Herrschaften." Yuu bewegte sich mithilfe seiner Kräfte in unheimlicher Geschwindigkeit hinter sie und hielt Beide ein wenig hoch. "Entschuldigt euch höflich bei den Beiden für eure ekelerregenden Blicke und eure abartigen Gedanken. Oder aber ihr reiße euch sämtliche Gliedmaßen aus und schmücke damit den Eingangsbereich des Jollys." Man hörte das es der Akuto ernst war und eine so höfliche Entschuldigung die dann folgte hörte man wohl selten von solch abartig schmuddeligen Typen. "Wir müssen den Anderen ohnehin einen kleinen Vorsprung geben, sonst marschieren wir doch Alle gleichzeitig durch die Wüste. Also hattet ihr etwas spezielles vor als ich euch unterbrochen hab?" Fragte er gespielt verschwörerisch.

Benutzeravatar
Maliya
Beiträge: 2682
Registriert: Di 7. Sep 2010, 21:41
Vorname: Nariko
Nachname: Fuuma
Rufname: Ari
ANBU-Deckname: Maliya
Alter: 23 Jahre
Größe: 1,69 Meter
Gewicht: 60 Kilogramm
Rang: ANBU
Clan: Fuuma
Wohnort: Reisend
Stats: 42
Chakra: 10
Stärke: 1
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 5
Ninjutsu: 8
Genjutsu: 10
Taijutsu: 1
Discord: inchen.x3

Re: Jollys: Shika ("Reh")

Beitragvon Maliya » Mi 18. Okt 2017, 23:16

Bild


„Und wie wir das wären.“ Meinte die Fuuma mit einem amüsierten schmunzeln auf den Lippen, ehe auch schon der Akuto die Zweisamkeit störte. Nach ein paar Neckereien, informierte die Kamizuru ihn über den Vorfall in den Quellen. Er würde sich um diese Männer noch kümmern. Gemeinsam ging es anschließend zu dem Trupp, welcher offenbar der Kamizuru folgen wollen würde. Ein mehr als nur gemischter Haufen, und niemand in diesem Haufen war gewöhnlich, selbst der kleine Genin mit seinen Grünen Haaren hatte etwas Besonderes an sich. Auch wenn er offensichtlich nicht die Wahrheit über den „Untergang“ seines Dorfes kannte. Der ehemalige Captain weihte alle in seine Pläne ein, sie würden sich alle in Kaze no Kuni wiedersehen. Maliya war es egal, wer diese Leute alle waren, Hauptsache sie folgten der Kamizuru loyal. Sie konnten Respektlos zu ihr sein, oder zu sonst wem aber nicht zu Senjougahara. Der Akuto stellte das aber schnell klar, doch ob diese roten Kinder das auch verstehen würden? Wenn nicht, beim nächsten Treffen würde sich die Fuuma persönlich darum kümmern auch wenn sie wusste das diese beiden vermutlich von allen anwesenden am unkontrollierbarsten waren, wobei die Vanpaia Dame… vermutlich gut mithalten konnte und genauso unberechenbar war. Sobald alle ihren Weg nahmen, wurden sie wieder alleine gelassen und natürlich konnte der Akuto es sich nicht verkneifen die Kamizuru etwas zu ärgern und dabei anzüglich zu berühren. „Hey, ich Turteltäubchen. Ich will ja nicht unhöflich sein… aber…“ Sie deutete auf sich. „Ich bin auch noch da.“ Meinte sie und grinste breit. Ehe der Akuto von den Verbündeten sprach und auch von Nariko, sie nickte zustimmend als er davon sprach das Nariko das Wohl der ehemaligen Kagin wichtig war. Doch dann kam es wieder zu dem unsittlichen Thema, Sex. Was der Fuuma natürlich nicht missfiel, jedenfalls nicht direkt. Doch dann wurde das Thema wieder ernster, und der Akuto gab ihnen weitere Informationen. Jedenfalls bezüglich des Kampfes. „Schien ja heiß herzugehen.“ Murmelte die Fuuma belustigt. Gerne hätte sie den Kampf gesehen, aber wenn sie die Wahl hätte zwischen dem Kampf oder Zeit mit ihrer Freundin Senjougahara. Naja, da war die Entscheidung ziemlich einfach. Yuu sorgte dann dafür, dass die beiden Männer welche versucht hatten die beiden Frauen in den Quellen zu missbrauchen, hergebracht wurden. Der Akuto erklärte währenddessen alles über seinen Plan bezüglich Kaze no Kuni, er hatte das Ziffern Projekt dorthin verlegt. Außerdem möchte er einen Teil Ishgards für diese Sache gewinnen, aber ob das funktionierte? Sicherlich wussten alle Allianzmitglieder schon bescheid. Er schien dennoch guter Dinge und fest von seinem Plan überzeugt. „Ich hoffe ihr behaltet Recht.“ Meinte die Fuuma knapp, ehe aber auch schon die zwei Männe hergebracht wurden, die sich zu entschuldigen hatten. Yuu sorgte dafür, dass sie es auch wie winselnde Ratten taten. „Meiner Meinung nach reicht eine Entschuldigung nicht, ich wäre für die Gliedmaßen am Eingangsbereich.“ Meinte sie mit einem gehässigen Grinsen auf den Lippen. Niedere Kreaturen wie diese, verdienten es nicht zu Leben. Als ob sie nun die Finger von unschuldigen Frauen lassen würden… das glaubte doch wohl keiner der Anwesenden oder? Dann war diese Sache auch geklärt, und sie konnten sich wieder wichtigeren Dingen widmen, denn der Akuto wollte wissen was sie spezielles geplant hatten. „Nun…“ Begann die Fuuma und sah zu ihrer Freundin. „Wir wollten etwas essen gehen, aber noch warten bis ihr zurück seit … und mit den anderen. Aber das hat sich zum Glück ja nun nicht ergeben.“ Meinte sie knapp. Irgendwie schien sie noch auf dieser Höflichkeitsform festzustecken. Jedenfalls zwischendurch. „Und Senjougahara wollte mir eine Glatze verpassen…“ Meinte sie und grinste schief. „Ich wollte einen Teil von mir den Rücken zukehren. Und sie wollte mir dabei helfen, es wäre auch schön wenn ihr mich eventuell in Zukunft Maliya nennen würdet?“ Ihm sollte klar sein, aus welchen Gründen sie sich das so wünschte. Hauptsächlich war dies wohl ihrem Verlust zu verdanken. Sie wollte die starke Maliya im Vordergrund haben, nicht die Nariko die der Vergangenheit nachtrauerte.


„Reden“ | Denken | NPC
Bild
Charakter | Clan | Theme | Offene NBWs
Aktuelle Kleidung

Benutzeravatar
Senjougahara
||
||
Beiträge: 579
Registriert: Mo 28. Jan 2013, 09:30
Vorname: Senjougahara
Nachname: Kamizuru
Rufname: Hitagi
Alter: 25
Größe: 1,70m
Gewicht: 63kg
Rang: Kage
Clan: Kamizuru
Wohnort: Konohagakure
Stats: 40/48
Chakra: 10
Stärke: 2
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 0
Taijutsu: 2
Discord: Fili#3791
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Jollys: Shika ("Reh")

Beitragvon Senjougahara » Fr 20. Okt 2017, 09:43

Yuu erklärte alles, auch wies er die beiden Kinder, die irgendwie besonders sonderbar hervor stießen, in ihre Schranken, ehe alle verschwunden waren und sie drei wieder allein waren und natürlich nutzte Yuu die Situation, das ganze wieder in eine zweideutige Richtung zu drücken. Senjougahara spürte seine Hand deutlich auf ihrem Hinterteil und spürte ein Kribbeln in ihrem Körper. Ich kann Nukenin aber nicht leiden... sprach sie leise und man merkte, dass seine Berührungen schon erste Erfolge verbuchen konnten. Plötzlich mischte sich auch Nariko ein. Senjougahara lachte. Stimmt, das ist echt unhöflich, Yuu! gab sie dem Anbu Captain einen Seitenhieb. Sie konnte ja nicht ahnen, dass Mailya wirklich gewillt war, bei solchen Dingen mitzuwirken. Nach einer kurzen Ausführung dessen, was Yuu nun alles hier mit ihr anstellen könnte, ließ er wieder von ihr ab und erklärte seine weiteren Pläne. Ebenso erzähöte er von der Begegnung mit Felicita. Irgendwie war die Kamizuru davon nicht so begeistert wie er es zu sein schien. Anschließend schickte er nach den beiden Männern, die Nariko und Hitagi zu nahe kommen wollten. Im Gegensatz zu Nariko kommentierte Senjougahara nichts von den Erzählungen des Captains, doch sah man ihrem Gesicht an, das sie davon nicht sonderlich begeistert war. Als Yuu jedoch eine provokante Frage stellte, kamen auch schon die beiden Männer, welche wieder bei Bewusstsein waren, in den Raum und Yuu sorgte schnell dafür, dass sie sich entschuldigten. Diese taten dies auch prompt, doch Nariko sprach aus, was auch Senjougahara dachte. Zwar etwas brutaler, aber gut. Ich bezweifle auch, das eine Entschuldigung sie nun davon abhält, auch in Zukunft nicht so zu handeln... . kam es nachdenklich von ihr. Doch was tatsächlich mit ihnen geschehen sollte entschied sie nicht. Yuu fragte schließlich erneut sehr Zweideutig und Maliya antwortete sofort darauf. Senjougahara blickte sie empört an und knuffte sie gegen die Schulter. Ich wollte dir gar keine Glatze verpassen! Du hast mich doch geradezu angebettelt! meinte sie scherzend. Dann blickte sie prüfend zu dem Akuto. Und so wie du klingst, mit all deinen Sprüchen, könnte man ja fast meinen, du hättest es gerne, das wir irgendetwas anderes getan hätten. sagte sie forsch. Natürlich hatte sie dabei auch die Worte von Nariko im Kopf, darüber, dass dem Akuto so etwas vielleicht sogar gefallen könnte. Doch wollte Senjougahara dies nicht wirklich wahr haben.

Benutzeravatar
Yuu Akuto
||
||
Beiträge: 418
Registriert: Fr 30. Aug 2013, 17:15
Vorname: Yuu
Nachname: Akuto
Deckname: Mephisto
ANBU-Deckname: Mephisto
Alter: 25
Größe: 1,84
Gewicht: 83kg
Rang: ANBU
Wohnort: Konohagakure
Stats: 45/46
Chakra: 10
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 9
Genjutsu: 0
Taijutsu: 6
Discord: beast-0809

Re: Jollys: Shika ("Reh")

Beitragvon Yuu Akuto » Fr 20. Okt 2017, 23:53

~Die Zukunft~

Der ehemalige ANBU Captain versuchte natürlich den Zustand seiner geliebten Hokagin ein wenig für sich auszunutzen. Für die Kamizuru unerwartet war es wohl das Nariko mitspielte , was natürlich von Yuu so beabsichtigt war. "Oh da fühlt sich wohl wer einsam." Kam es von dem Schwarzhaarigen und er musterte seine Anbu, ehe er seine Augen wieder auf seine "Chefin" richten würde. "Wenn das so unhöflich ist, dann mach mir doch mal einen Vorschlag wie ich das ändern kann?" Yuu grinste ehe er seinen Vorhaben nach ging die netten Herrschaften zur Rechenschaft zu ziehen die es gewagt hatten in seinem Laden Damen zu bespannern die auch noch was mit ihm zutun hatten. Doch es war nicht nur das spannen an sich was ihn störte, nein es war die Tatsache des absolut niederen Motives der beiden Typen. So lies der Akuto sie Beide sich vor den Damen hin knien und um ihr Leben flehen. Nariko zeigte daraufhin das sie eine ANBU war durch und durch. Gnade sollten sie nicht bekommen und auch Senjougahara stimmte dem zu. Ja sie hatte sich durch all die schlechte Erfahrung mit Nuke Nin und anderem Abschaum wirklich verändert. Sie war längst nicht mehr dazu bereit Jedem Gnade zu gewähren. Eine gewisse Abneigung also gegen die "dunkle Seite" der Welt. "Immer diese Gewalt. Ich glaube daran das doch jeder eine zweite Chance verdient hat sich zu bessern." Yuu grinste und mit seiner teuflischen Schnelligkeit näherte er sich den beiden Herrschaften. Er packte sie direkt am Hals und würde einfach zu drücken. "Natürlich muss ich diesen Damen eine Garantie aussprechen." Er würde die Männer manipulieren das sollten sie jemals wieder auch nur den Drang verspüren eine Frau einfach zu bespannern oder gegen ihren Willen zu belästigen sie sich dem Werk des Glaubes verschreiben sollten. Yuu würde sie weiterhin dazu anhalten nun ihren Aufenthalt hier zu beenden und (natürlich angezogen) die Räumlichkeiten zu verlassen nachdem sie erneut eine ehrlich gemeinte Entschuldigung ausgesprochen hatten. Genau dies folgte dann auch. Der Akuto grinste. "So das wäre erledigt. Sollten die Beiden jemals noch einmal soetwas im Sinn haben werden sie zum Glauben übertreten und dann in einer Kapelle Gutes tun." Yuu drehte sich dann wieder zu den beiden Frauen um, denn das folgende Gesprächsthema war absolut interessant. Es ging um die Ereignisse die hier stattgefunden hatten als Yuu nicht anwesend war. "Nun denn Maliya, mir ist es gleich wie du dich nennst. Aber ich kann verstehen wenn man einen Schlussstrich ziehen möchte. Was deine Frisur anbelangt, man kann nicht sagen das ich ein Fachmann in diesem Bereich bin aber sicherlich sind die Feritgkeiten von Senjougahara so weitreichend das dir keine Glatze bevorstehen wird. Es sei denn du wünschst es wirklich." Yuu lächelte. "Was denkst du von mir Hitagi? Oder bist du es etwa die bei etwas "Anderes" an etwas anzügliches denkt?" Der Akuto nutzte weiterhin seine Vanpaia Kräfte um sich schnell um die Kamizuru herum zu bewegen. Er tänzelte ein wenig um sie herum und berührte sie immer wieder flüchtig. Auch an Orten die man so offen lieber nicht berühren sollte, doch seine Bewegungen waren präzise und so schnell ausgeführt das man dies kaum von Außerhalb sehen konnte. "Kleine anzügliche Gedankenspiele mit einer guten Busen-Freundin" Schnell lies der Akuto wieder von ihr ab. "Wir haben noch etwas Zeit bevor wir in Richtung Kaze no Kuni aufbrechen und ich würde gerne wissen ob ihr mit meinem weiteren Vorgehen einverstanden seid." Yuu deutete auf einen der Tische und würde anschließend dort Platz nehmen. "Wir können davon ausgehen das Ciri uns bei der erst besten Gelegenheit hintergehen wird. Ich versuche durch unsere Sache ihr am meisten bieten zu können und hier haben wir Glück das die meisten anderen Fraktionen unserer Welt sie rein aus moralischen Gründen abweisen würden. Der Urlaub von Shiro und Ken ist extra so vorgesehen, sie sollen nicht mitbekommen das ich Kontakte zu ihrer Vergangenheit geknüpft habe. Unsere Gegner werden schon bald mit einer ganzen Armee von roten Kindern konfrontiert werden. Ich will sie in dem Glauben lassen das sie etwas besonderes sind, fast schon königlich werde ich sie als Ausgleich für diese kleine Sache wo ich sie mit Unwissenheit strafe behandeln." Der Akuto würde der Bardame anweisen ihnen etwas zu trinken zu bringen, es konnte ruhig etwas stärkeres sein. "Mir ist da gerade eine wundervolle Idee gekommen!" Voller Euphorie über diese Erkentniss klatschte der Akuto in die Hände. "Mein untoter Leib kann keine normale Nahrung oder Getränke meh zu sich nehmen, jedoch....wenn ihr etwas trinkt und ich trinke euer Blut sollte das Ganze wohl gehen. Ich kann also durch euch wieder betrunken werden juhuu! Also auf trinkt!" Yuu lachte kurz , würde sich dann aber wieder auf den ernst der Lage besinnen. "Wir müssen listenreich an die Sache heran gehen und versuchen die Familie, Ishgard und den Angiris Rat gegeneinander auszuspielen." Es war Mahiru die im Inneren des Akutos ihn an ihre neuen Fertigkeiten der Anpassung erinnert und damit wollte Yuu auch offen mit Senjougahara sprechen. "Noch etwas. Durch Mahiru ...bin ich anders als die Vanpaia aus Ciris Welt. Mir wurde eine Fertigkeit geschenkt die es mir erlaubt etwas wundervolles zu vollbringen. Meine Essenz gepaart mit der einen weiblichen Partners ...es wird ein neues Hybridwesen entstehen welches ich für unsere Sache heran wachsen lassen kann. Es klingt kompliziert , doch ist eigentlich recht simpel. Sagen wir .......ich habe nun Sex mit dir Hitagi und mein Samen dringt in deinen Körper ein. Es wird zu einer Befruchtung kommen und meine Essenz heftet sich wie ein Parasit an deinen Körper an. Wichtige Fertigkeiten , Teile deiner Persönlichkeit werden von ihm kopiert und verbinden sich mit dem was es von mir erhalten hat. Nun kann ich dieses Wesen aus deinem Körper heraus ziehen und es entsteht eine neue Person. Ein Hybrid genau wie ich .....der das Kindesalter und alle Lehren überspringen kann." Yuu erwähnte bewusst Mahiru um Senjougaharas Interesse zu steigern. "So könnten wir alle Fertigkeiten unserer Feinde uns zu eigen machen, diese studieren und uns dagegen imunisieren. Wäre es nicht wundervoll in einer Welt zu leben wo keine Gedankenkontrolle, Manipulation oder irgendeine teuflische Macht über uns bestimmen kann? Stell es dir vor Hitagi wenn du imun gegen die Macht des Kyuubis sein könntest und selbst ein Gott dich nicht länger beängstigen muss." Damit hatte der Akuto ersteinmal alles gesagt, er wollte allgemein über diese Möglichkeit sprechen. In keinem Wort erwähnte er die Absicht dies auch tatsächlich zutun , dass sie erst garnicht auf den Gedanken kommen könnte er wollte nun los ziehen und mit all ihren Feinden schlafen. Wobei ihr müsst schon zugeben, eine passende Fertigkeit für einen Puffbesitzer nicht?

Benutzeravatar
Maliya
Beiträge: 2682
Registriert: Di 7. Sep 2010, 21:41
Vorname: Nariko
Nachname: Fuuma
Rufname: Ari
ANBU-Deckname: Maliya
Alter: 23 Jahre
Größe: 1,69 Meter
Gewicht: 60 Kilogramm
Rang: ANBU
Clan: Fuuma
Wohnort: Reisend
Stats: 42
Chakra: 10
Stärke: 1
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 5
Ninjutsu: 8
Genjutsu: 10
Taijutsu: 1
Discord: inchen.x3

Re: Jollys: Shika ("Reh")

Beitragvon Maliya » Di 24. Okt 2017, 19:54

Bild


Die Fuuma verschränkte gespielt betroffen die Arme ineinander, als Yuu meinte sie wäre einsam. [color=darkslateblue]„Ist das etwa soo offensichtlich? Vielleicht bin ich ja auch sexuell frustriert. Muss ich dringend ändern…“ Murmelte sie und grinste breit, ehe ihr Blick unaufällig kurz zu der Kamizuru huschte. Nun das letzte Mal, war nun schon ein Weilchen her ganz Unrecht hatte der Akuto also nun auch nicht. Doch nun zu wichtigeren Dingen, die zwei Männer welche die beiden Damen in den Quellen überrascht hatten wurden hergebracht und sollten sich entschuldigen. Die Fuuma war jedoch anderer Meinung, eine Entschuldigung alleine genügte ihr nicht und die ehemalige Kagin teilte diese Meinung offensichtlich. Der Akuto schien jedoch zu glauben, dass jeder eine zweite Chance verdient hatte. Ach wenn sie bereits ahnte, was er vorhatte. Er manipulierte die Männer, diese entschuldigten sich erneut und würden dann den Raum verlassen und vermutlich auch das Jollys komplett verlassen und ihre Reise fortsetzen. Sollten sie jemals wieder solche Gedanken haben, würden sie zu Gläubigern werden. „Die verschrecken doch jeden.“ Murmelte die Fuuma, doch dann zuckte sie mit den Schultern. Dann änderte sich das Thema natürlich wieder, denn Yuu wollte wissen was sie denn bisher so gemacht und vor allem geplant hatten.Nariko, oder nun eher Maliya erklärte ihm ihre Bitte, wieso sie nun nicht mehr mit ihrem richtigen Vornamen angesprochen werden wollte. Er schien es zu verstehen und konnte sich den Kommentar zu den Haaren nicht verkneifen und auch Senjougahara stimmte mit ein und knuffte sie neckisch. „Ich muss deinen Fähigkeiten dann wohl vertrauen.“ Meinte sie kichernd und Senjougahara sprach daraufhin Yuu direkt an, bezüglich der Zweideutigkeit. Die Berührungen von Yuu sah die Fuuma nicht, weswegen sie auch nicht darauf reagierte. Sie hörte jedoch seine neckischen Worte und konnte sich ein amüsiertes Grinsen nicht verkneifen. Spielchen mit der Kamizuru… würden ich gefallen. Aber sie würde sie sicherlich nicht dazu zwingen. Dann wollte der Akuto sie über weitere Pläne seinerseits aufklären. Er sprach über Ciri, die Vampirdame. Maliya vertraute ihr schon die ganze Zeit nicht wirklich, aber momentan hatten sie wohl keine andere Wahl. Auch erzählte er von den beiden jungen Oinin, welche oft zu impulsiven und ungeplanten Aktionen neigten. Auch mit diesen hatte die Fuuma noch nicht viel zu tun gehabt, wobei sie nichts gegen ihre Brutalität und ihrer Sympathie zu Gewalt, Fleisch und Blut hatte. Es war eben eine etwas… barbarische Weise jemanden zu töten. Vollkommen okay. „Hoffen wir das du die beiden besser unter Kontrolle hältst, als es Kirigakure getan hatte. Aber scheint ja bisher ganz gut zu klappen.“ Meinte sie knapp. Plötzlich klatschte er, nachdem er der Bardame zuwinkte in die Hände. Offensichtlich hatte er eine Erleuchtung, was seinen Alkoholrausch anging. Offensichtlich konnte er nämlich nicht direkt betrunken werden, außer es befand sich im Blut seiner Opfer. Die Fuuma legte den Kopf schief und runzelte die Stirn, als hätte sie seine Worte nicht richtig verstanden. „Gegen Betrinken hab ich nichts. Von mir trinken... eher in Notfällen. Wie traurig… dein Zustand…“ Murmelte sie voller Mitleid aber grinste dann und würde sich ebenso etwas zu trinken bestellen. Dann fürhte er seine Planaufklärung weiter durch, er wollte Ishgard gegen den Angiris Rat aufspielen. Sicherlich kein schlechter Plan, aber wie genau hatte er das vor? „Deshalb ist der Grünling nach Ishgard aufgebrochen?“ Erkundigte sich die Fuuma. Ehe dann Yuu mit einer sehr… direkten Information bezüglich Fortpflanzung herausplatzte und von Hybridwesen sprach. Er erklärte den Vorgang etwas, doch die Fuuma war deutlich skeptisch. „Kann schon sein, dass es super wundervoll klingt und auch wenn das nur ein Beispiel war um es verständlicher zu erklären… aber ist es für Hitagi nicht vielleicht auch gefährlich, oder diese Person? Mahiru hat sicherlich einen solches Ereignis noch nicht miterlebt oder? Klingt für mich… auch nach einem Risiko. Die Macht die damit folgt, wenn das wirklich stimmt ist natürlich beeindruckend und sicherlich gerade jetzt mehr als brauchbar. Aber so etwas.. hat doch auch sicher seinen Preis?“ Man hörte die Neugier, aber auch einen hauch von Skepsis in ihrer Stimme heraus, die sie aber ebenso anschaulich erklären wollte. Mit der Kamizuru als Beispiel, wobei sie sich wirklich sorgen um ihre Freundin machen würde wenn Yuu das wirklich irgendwie vorhatte. Natürlich war es auch alles unglaublich Interessant wovon der Akuto sprach. Aber sobald Senjougahara in Gefahr sein könnte, war ihr alles egal. Doch war sie nun gespannt was er noch zu sagen hatte und vor allem was die Kamizuru überhaupt von dieser Information hielt, oder eher Möglichkeit. Ob ihre Feinde nun dadurch umkamen war ihr eigentlich egal, wobei sie wusste das Senjougahara es sicherlich nicht wollen würde das Yuu freudig seinen Samen auf der Welt verstreute(verspritzt? xD).

[

„Reden“ | Denken | NPC
Bild
Charakter | Clan | Theme | Offene NBWs
Aktuelle Kleidung

Benutzeravatar
Senjougahara
||
||
Beiträge: 579
Registriert: Mo 28. Jan 2013, 09:30
Vorname: Senjougahara
Nachname: Kamizuru
Rufname: Hitagi
Alter: 25
Größe: 1,70m
Gewicht: 63kg
Rang: Kage
Clan: Kamizuru
Wohnort: Konohagakure
Stats: 40/48
Chakra: 10
Stärke: 2
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 0
Taijutsu: 2
Discord: Fili#3791
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Jollys: Shika ("Reh")

Beitragvon Senjougahara » Sa 28. Okt 2017, 22:15

Irgendwie fühlte sich die Kamizuru so, als hätten sich hier alle gegen sie verschworen, so wechselten ihre Blicke lediglich von Yuu zu Nariko und wieder zurück. Irgendwie finde ich euch beide momentan etwas... bedenklich... . meinte sie mit einer leichten Beunruhigung in der Stimme. Schnell klärte Yuu auch die Sache mit den beiden Männern. Sein Lösungsansatz war... interessant. Auch wenn die Kamizuru fürchtete, den beiden schon bald als Geistliche begegnen zu können. Maliya klärte den Anbu Captain dann auch über ihre neue Identität auf. Auch wurden die Haarschnittkünste der ehemaligen Hokagin noch einmal in den Vordergrund gehoben. Wäre ich Friseurin würde ich nun vermutlich nicht mit euch hier stehen. meinte sie nur schmunzelnd. Als Yuu auch schon wieder versuchte, sie zu necken. Mit unglaublicher Geschwindigkeit, welcher Hitagi nicht mit dem bloßen Auge folgen konnte, bewegte er sich um sie herum, sie spürte jedoch die Berührungen die er nahezu passgenau durchführte, nur um sie dadurch zu erregen. Als er wieder zum Stillstand kam, warf sie dem Akuto einen giftigen Blick zu. Seine Berührungen trugen definitiv Früchte, doch natürlich versuchte sie dies zu verstecken. Als wäre jedoch nichts gewesen versuchte Yuu die Gespräche weiter fort zu führen. Gemeinsam setzten sie sich an den von ihm gedeuteten Tisch und hörten dem Mann zu. Natürlich hatte er ganz eigene Pläne was die Kinder mit dem Kagune an ging. Das wusste Senjougahara aber schon, seit sie die beiden am Schlachtfeld gegen Amon mitgenommen hatten. Sie wirken sehr impulsiv. Ich fürchte vor dem, was passieren könnte, wenn sie heraus finden, was du tust. Meinst du wirklich, dass du sie dann noch kontrollieren kannst? warf Senjougahara ein. Du magst vielleicht unsterblich sein doch... sie blickte kurz zu Nariko und dann wieder zu Yuu. ... wir beide sind es zum Beispiel nicht. erklärte die Kamizuru und gab sie dadurch auch zu bedenken. Und auch Nariko hoffte, dass Yuu sie besser unter Kontrolle halten konnte, als Kirigakure es getan hatte. Und wenn du davon ausgehst, dass Ciri uns hintergehen wird, warum hast du dann Kisuke mit ihr mit gehen lassen? Und Geralt, welcher sich unserem Dorf verpflichtet hatte? warf sie ein und man merkte, dass sie mit dieser Entscheidung nicht besonders zufrieden war. Yuu beorderte in der Zwischenzeit Alkohol und ihm kam plötzlich eine "tolle" Idee. Doch Maliya war nicht besonders begeistert davon und auch Senjougahara musste schlucken. Ich finde diese Sache auch immer noch ein wenig... befremdlich. sagte sie ruhig und trank von dem Getränk, das ihnen gebracht wurde, einen kleinen Schluck. Hochprozentig war es auf jeden Fall. Schließlich erzählte Yuu von weiteren seiner Pläne. Als er Mahiru erwähnte wurde die Kamizuru hellhörig und interessiert. Sie lauschte dem Vorhaben des Akutos und dessen, was er nun wohl könnte. Es war wirklich erstaunlich, dass Yuu so etwas konnte, oder eher noch: Das Mahiru so etwas bewirken konnte. Doch verstand Senjougahara auch Narikos Einwurf. Gesund konnte so etwas nicht sein. Ich stimme Nariko gewissermaßen zu. Der Körper einer menschlichen Frau ist auf so eine Art der Schwangerschaft nicht ausgelegt, wie auch? Es kann zu Problemen führen. Ich denke dabei an die Psyche, aber auch vielleicht an Unfruchtbarkeit? Außerdem.... Senjougahara wandte den Blick ab und richtete ihn auf ihr Getränk, welches sie ein wenig hin und her schwenkte. Bedeutet das doch auch, dass du mit anderen... intim werden würdest. Möchtest du das? fragte sie ruhig, doch man merkte, dass es sie betroffen machte. Gleichzeitig wollte sie aber tatsächlich die Wahrheit wissen von Yuu. Würde er mit anderen Frauen sexuell aktiv werden, und sie damit betrügen, um letztlich eine Armee aus Hybriden zu erschaffen, wie er es nannte?

Benutzeravatar
Yuu Akuto
||
||
Beiträge: 418
Registriert: Fr 30. Aug 2013, 17:15
Vorname: Yuu
Nachname: Akuto
Deckname: Mephisto
ANBU-Deckname: Mephisto
Alter: 25
Größe: 1,84
Gewicht: 83kg
Rang: ANBU
Wohnort: Konohagakure
Stats: 45/46
Chakra: 10
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 9
Genjutsu: 0
Taijutsu: 6
Discord: beast-0809

Re: Jollys: Shika ("Reh")

Beitragvon Yuu Akuto » Sa 28. Okt 2017, 22:56

~I’ve thrown away reality and it has changed me~

Die Situation "entspannte" sich ein wenig, die beiden Damen saßen gemeinsam mit Yuu an einem der Kneipentische und etwas zu trinken wurde bestellt. Der Plan des Akutos den er hatte würde dafür sorgen das er endlich wieder betrunken werden konnte. Das war doch wunderbar! "Befremdlich? Vielleicht doch wir benötigen die Dinge die normale Menschen nicht verstehen können...weil unsere Feinde ebenfalls nicht normal sind. Der alte Yuu konnte dich nicht länger beschützen....nun kann ich es und noch viel mehr. Es ist nicht traurig, es sind Opfer die erbracht werden müssen...und für Senjougahara und das wahre Konoha nehme ich sie gerne in Kauf." Yuu lächelte nach diesen Worten. Ja er war nur ein Vanpaia für sie geworden .Zumindest war dies der Grund an den er als erstes dachte....nicht etwa andere vielleicht verwerfliche Dinge die er getan hatte und die zur Folge hatten das Einige ihn mit blosen Händen erwürgen wollten, natürlich nicht. "Hitagi, Maliya ...es gibt nichts mehr auf der Welt was ich nicht kontrollieren kann." Der Blick des Akutos verfinsterte sich schlagartig. "Kein Dämon, kein König, kein Geist, kein Untoter ...und kein Gott entzieht sich mir mehr." Yuu zog einen seiner Handschuhe aus und musterte die weiße Haut die zum Vorschein kam. "Ciri glaubt sie wäre die überlegene von uns....sie glaubt ich folge ihr weil sie die Mittel hat mich zu töten. Doch die Wahrheit ist es sind alles nur Figuren in einem Spiel was sie nicht verstehen egal wie alt sie sind. Egal ob jahrtausende altes untotes Wesen ...oder ein Gott der Götter. Geralt liebt Cirillia , desshalb ist er bei ihr. Seine Loyalität für Konoha-Gakure war aus eigenem Vorteil geboren und in vollkommener Treue Ciri gegenüber nützt er uns mehr. Gib einem mächtigen Wesen das Gefühl die Fäden in der Hand zu halten und steuere sie unbemerkt in die richtige Richtung , so erzielt man das beste Ergebnis. Sobald sie soweit ist uns zu hintergehen werde ich bereits weit über ihr stehen. Etwas was ich von meinem Vater gelernt habe und ich habe ihn wenn es um Gewinnen ging noch niemals einen Fehler machen sehen. Was Kisuke anbelangt, er hat eine Mission und er wollte nicht länger Jemand sein der sich verstekct, er wollte etwas für dich tun und diese Möglichkeit habe ich ihm gegeben Hitagi." Yuu lächelte erneut und lehnte sich dann auf seinem Stuhl etwas zurück. Wie würden die beiden Damen auf seine anderen Fertigkeiten reagieren? Die Bedenken der beiden Damen waren sicherlich richtig. Der ehemalige Captain aus Konoha hockte sich wieder richtig hin, er lehnte sich sogar etwas vor auf den Tisch. Stützte seine Ellbogen dort ab und legte seinen Kopf in die gefaltenen Hände während er die Frauen abwechselnd ansehen würde. "Medizinisch gesehen habt ihr beiden absolut recht, eine Frau kann eine Schwangerschaft eines Hybriden sicherlich nicht überstehen. Doch dazu kommt es nichteinmal. Sobald ich die genetischen Informationen, die Macht aus der Frau mit meiner Essenz verbunden habe ziehe ich diese aus ihrem Körper und schaffe den Hybriden sofort. Ich habe quasi selbst unsere Wissenschaftler hinter mir gelassen." Yuu würde direkt nun Senjougahara ansehen. "Machen wir uns nichts vor, ihr wisst wer unsere Feinde sind oder? Wer schon sehr bald an inserer Tür klopfen wird. Wir haben da einmal die Königin der Klingen und ihre Armee von Insektentierchen.....dann eine wütende Jinchuuriki, einen weiteren wütenden Papa Jinchuuriki dem man den Namen Schlächter von Suna-Gakure gab weil er das ganze verdammte Dorf einfach gesprengt hat und wir haben den Wächter der Welt, der Amon und dessen Bruder Alarak im Alleingang bekämpft hat, was nichteinmal unsere Welt vereint konnte. Dazu kommt noch vielleicht Ishgard und der Angiris. Du weißt aber noch was Seiji getan hat als wir von den Nuke Nin angegriffen worden sind? Einmal Finger schnipsen und schon waren sie alle hinüber." Yuu sagte dies um den ernst der Lage zu verdeutlichen. "Ich wurde zu diesem untoten Monster für dich Senjougahara Kamizuru um weiterhin für deine Sicherheit zu sorgen. Diese neuen Fertigkeiten die mir Mahiru mit ermöglicht sind aus diesem einzigen Wunsch herraus geboren. Doch einsetzen werde ich sie nur mit deiner ausdrücklichen Erlaubnis. Denn ja es setzt Intimitäten vorraus....oder emmmm..." Yuu blickte an sich herunter. "Vielleicht kann man auch in meine untoten Eier mit einer magischen großen Spritze stechen und ich piekse damit rum." Yuu versuchte die ernste Situation etwas aufzulockern, denn das würde wohl nicht funktionieren. Er kannte niemanden der magische Spritzen bauen konnte. "Ich weis das es .....scheiße ist." Kam es von ihm plötzlich und er wirkte emotional ebenfalls betroffen, war dies ein meisterhaftes Schauspiel oder die Wahrheit? Vermutlich etwas von Beidem. "Doch die Zukunft muss sein das die Menschen nicht mehr Angst haben müssen. Nicht vor dem Urbösen, nicht vor dem Kyuubi, nicht vor Göttern oder anderen Monstern.....um ihre Liebsten zu beschützen wurden die Bauern zu Shinobi .....um die Shinobi zu beschützen werden wir zu schrecklichen Ungeheuern und wenn diese Welt ersteinmal von all dem schlimmen befreit ist und sich Niemand mehr fürchten muss dann kehrst du aus dem Schatten heraus und führst diese Welt als Weltkage in Zeiten des Friedens und des Glücks, ohne das irgendwer noch Angst haben muss und wenn du das nicht willst kaufen wir uns ein nettes Haus am See und wohnen dort für den Rest unserer Tage. Denn ich werde wieder menschlich werden wenn das ALLES vorbei ist, dass habe ich versprochen das ich einen Weg finde und ich halte mein Wort immer! Dann können wir auf unserem Balkon sitzen , nen Tee trinken und dabei in den nächsten Morgen blicken mit der Gewissheit überall geht es allen Menschen gleich gut." Mehr hatte Yuu zu diesem Thema nun nicht mehr zu sagen. Wobei eigentlich konnte man es testen. "Bisher hat diese Fertigkeit auch noch keine praktische Anwendung ...aber theoretisch deine Kräfte Hitagi, der Bund mit Auriel. Die Wildheit Karis , wäre beides Potential für einen Hybriden. Genauso sitzt Jemand hier der eine direkte Verbindung zu etwas unheimlich bösem besitzt." Damit war Nariko gemeint. "Mehr und mehr Verbündete hätten wir so automatisch die uns immer treu sein würden , bis zum Schluss." Damit war das Thema nun aber endgültig gegessen, es lag schließlich rein an Senjougahara. Yuu lies es bewusst so aussehen das sein Opfer sollte es abgelehnt werden doch eigentlich umsonst war, wenn sie Teile seiner neuen Kräfte nicht für ihre Sache gebrauchen würden.

Benutzeravatar
Maliya
Beiträge: 2682
Registriert: Di 7. Sep 2010, 21:41
Vorname: Nariko
Nachname: Fuuma
Rufname: Ari
ANBU-Deckname: Maliya
Alter: 23 Jahre
Größe: 1,69 Meter
Gewicht: 60 Kilogramm
Rang: ANBU
Clan: Fuuma
Wohnort: Reisend
Stats: 42
Chakra: 10
Stärke: 1
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 5
Ninjutsu: 8
Genjutsu: 10
Taijutsu: 1
Discord: inchen.x3

Re: Jollys: Shika ("Reh")

Beitragvon Maliya » So 29. Okt 2017, 21:39

Bild


Die Fuuma lachte amüsiert, als Senjougahara ihre Gedanken zu ihr und den Akuto aussprach. „Bist nicht eher du bedenklich, wenn du dir solche Gesellschaft aussuchst?“ Meinte die Schwarzhaarige und stupste die Kamizuru spielerisch an. Natürlich war das ein Spaß. „Duu kannst deine Sympathie für uns nicht verbergen, liebes.“ Die Fuuma grinste daraufhin und zwinkerte ihrer Freundin zu. Um die Wunschfrisur der Fuuma konnten sie sich später noch kümmern, und sie spürte die… sexuelle Spannung zwischen den beiden dann nun doch deutlicher als ihr lieb war. Die Berührungen fielen ihr natürlich nicht auf, aber allein dieses drückende Gefühl der Lust. Es war beinahe ansteckend! Aber auch das ebbte leider ab, indem Yuu ihnen von seinem Plan erzählen wollte, und neuen Informationen aus denen sie einen Vorteil gegen ihre Feinde ziehen konnten. Die Fuuma nahm langsam ihr Glas während sie den Plänen des Akutos zuhörte. Sie sprachen ihre Gedanken zu ihren neuen Verbündeten aus, vor allem Ciri und die beiden Oinin waren Faktoren die ein gewisses Risiko mit sich brachten. Der ehemalige Anbu-Captain schien dies jedoch im Griff zu haben, und machte dies auch deutlich. Er zog einen seiner Handschuhe aus und musterte seine Hand, welche nun eine deutlich weißere und blassere Farbe hatten. Ciri scheint sie zu unterschätzen und Geralt schien ihr vollkommen Verfallen zu sein. Es schien ein Tückischer Plan zu sein, ihr etwas Freiraum und Spielmacht zu geben. Mal sehen wie das ausgehen wird. „Hoffen wir dass du Recht behältst. Doch Geralt tut mir schon beinahe Leid.“ Murmelte sie nachdenklich. Doch wurde das Gespräch dann weitergeführt. Denn es gab andere, sehr viel Interessantere Neuigkeiten. Yuu sprach von seiner neuen macht und Mahirus Wissen über Hybriden seiner Art und den Fähigkeiten gewisser Personen. Vorausgesetzt... Yuu befruchtete diese. Es wäre ein Akt ohne Gefühle, aber die Fuuma wusste das Senjougahara das nicht wirklich gefiel. Aber es gab auch andere medizinische Bedenken. Maliya sprach diese auch an, als Iryonin musste man diese eben ebenso im Kopf haben und berücksichtigen, besonders wenn Senjougahara eventuell daran teilhaben würde. Yuu lehnte sich etwas vor den Tisch und stützte seine Ellenbogen ab, er schien zu verstehen was ihre Bedenken waren. Doch auch hierfür schien er eine Lösung zu haben. Denn er würde die Essenz vorher aus dem Körper der Frau ziehen und den Hybriden sofort erschaffen. „Hmm, klingt nach einer Möglichkeit. Auch wenn ich mir nicht vorstellen kann, das dieser Entzug der Essenz den Körper nicht sogar sehr erschöpft. Grundsätzlich bin ich für jedes Experiment, Fortschritt und Verbesserungen sind wichtig. Vor allem jetzt in unserer Situation.“ Meinte die Fuuma in einem ernsteren Ton. Yuu erzählte weiter wie gefährlich die Lage eigentlich für sie alle war, bei den Feinden denen sie gegenübertreten mussten. Vielleicht früher als es ihnen lieb ist. Er versuchte dann wieder die Stimmung etwas zu lockern, er wusste dass es Senjougahara nicht gefiel, doch ging es doch um weitaus mehr. Die Fuuma verstand das, alleine durch ihre Ausbildung wusste sie das man manche Dinge opfern musste. Doch kannte sie auch die Eifersucht, die es einen dann irgendwie schwer machte. Die Fuuma hatte das soweit unter Kontrolle, selbst bei Shizuo damals war das weniger das Problem. Sie stach dann eben ein paar Mal in ihre Puppe ein um ihre Emotionen herauszulassen oder brüllte den Kerl an den sie liebte. Aber dann ging es eigentlich wieder. Sie als Anbu durfte eigentlich nicht so fühlen, es war eine Schwäche die ihr im Weg war. Aber so war das nun mal mit der Liebe, und Senjougahara liebte den Akuto. Yuu würde nichts tun ohne ihre ausdrückliche Erlaubnis, er sagte auch das es Scheiße ist und wirkte auch betroffen. Er hatte der Kamizuru ein Versprechen gegeben und er schien es mehr als nur ernst zu meinen. Er erwähnte dann die Kräfte von Hitagi und auch die der Fuuma fanden Erwähnung. Irgendwo hatte er doch Recht mit dem was er sagte? Maliya schien nachdenklich, sie wusste selber nicht genau was sie davon halten sollte. Doch wenn die Kamizuru sich entschied, egal wie dann würde sie dem folgen. Also selbst wenn es zu einem solchen Experiment kommen würde, für Senjougahara würde Nariko einfach alles tun. „Man kann sich darum aufjedenfall mal Gedanken machen. Auch wenn es mir irgendwo missfällt hat er ja nicht Unrecht was unsere Feinde anbelangt. Wir sind in der Unterzahl..Yuu wurde zwar mächtiger, aber er alleine schafft es auch nicht unsere Feinde davon abzuhalten uns… zu töten. Selbst unsere gemeinsamen Kräfte reichen nicht aus.“ Meinte die Fuuma, ehe sie schnaubte und den Kopf schüttelte. „Blödes Thema macht einen ja beinahe Depressiv.“ Meinte sie und hob das Glas an. „Lasst uns einfach trinken und erst einmal etwas ausruhen und Kräfte sammeln!“ Versuchte sie nun von dem Thema abzulenken und trank ihr Glas ganz aus um anschließend noch eins zu bestellen. „Geht alles auf den feinen Herrn da! Sehr Spendabel wie immer!“ Sie deutete auf den Akuto. Alkohol war genau das, was sie nach all dem erlebten nun brauchte. Und ein Bett… und vielleicht ein Opfer das sie verführen kann um ihren sexuellen Frust loszuwerden.


„Reden“ | Denken | NPC
Bild
Charakter | Clan | Theme | Offene NBWs
Aktuelle Kleidung


Zurück zu „Umgebung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast