Uthenera - Die Welt des Traumgottes

Benutzeravatar
Tashiro Fuuma
||
||
Beiträge: 1912
Registriert: Fr 7. Feb 2014, 19:38
Vorname: Tashiro
Nachname: Fuuma
Alter: 33 Jahre
Größe: 1,94 Meter
Gewicht: 85 Kilogramm
Rang: Reisender
Clan: Fuuma
Wohnort: Reisend
Stats: 43/44
Chakra: 10
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 9
Ninjutsu: 9
Genjutsu: 4
Taijutsu: 3
Discord: seleucianus
Wohnort: Erfurt

Uthenera - Die Welt des Traumgottes

Beitragvon Tashiro Fuuma » Di 20. Feb 2018, 06:27



U T H E N E R A
- Die Welt der Träume -


Bild



Das Aussehen der Welt:

    Uthenera ist eine Welt voller Geheimnisse. Durch das Dämmerlicht, in das die Welt getaucht ist, erscheint sie einem Fremden zunächst bedrohlich und dunkel, aber es gibt Licht auf dieser Welt. Gewaltige Kolonien von schimmernden Pilzen oder anderen fluoreszierenden Pflanzen erschaffen ein dämmriges Licht in den riesigen Wäldern von Uthenera, das die zerfallenen Ruinen uralter Kulturen mit einem matten Licht einhüllt. Auch die Flora und Fauna von Uthenera ist entsprechend an das Dämmerlicht angepasst. Die meisten Tiere auf der Welt sind Pflanzenfresser, die sich von den in den lichtarmen Verhältnissen gedeihenden Pflanzen ernähren, wobei es auch Fleischfresser gibt, die sich vor allem auf Hinterhalte und das Schleichen spezialisieren. Das Volk von Uthenera hat eine lange Geschichte hinter sich und lebt zumindest heute friedlich auf den noch existierenden und ihr Leben zulassenden 'Inseln'. Die auf Uthenera lebenden Menschen haben ihre Städte, die sich durch filigrane und eine sehr kunstvoll gestaltete Architektur erkennen lassen, auf den Ruinen älterer Städte errichtet und erhellen ihre Städte und Siedlungen mit Lampen und großen Feuern. Einige Teile der Welt sind bereits von einem kosmischen Phänomen, das Hydaelyn über die Welt kommen ließ, eingeholt worden, das von den auf Uthenera lebenden Menschen „Weißlicht“ genannt wird. Die auf Uthenera noch existierenden bewohnten Gebiete sind durch Barrieren von dem „Weißlicht“ geschützt, das so zumindest zeitweise in seiner Wirkung gestoppt, aber nicht aufgehalten wurde. Der Planet selbst sieht vom All aus wie eine dunkle Perle. Nur hier und da sieht man Licht aufblitzen – das Zeichen, dass das „Weißlicht“ erneut jemanden verschlungen hat.



Bild

Bild

Bild



Der Glaube von Uthenera:

    Die Religion auf Uthenera war vielfältig. Insgesamt verehrten die Bewohner eine ganze Reihe an Gottheiten, die aber heruntergebrochen stets eine Gottheit darstellten, die lediglich in verschiedenen Formen auftauchte, die – zum Teil – männlich oder weiblich sein konnten. Diese Gottheit war Nominoë, der Gott der Träume. Als ein von Hydaelyn geschaffenes göttliches Wesen war er intrinsisch mit Uthenera verbunden und – in Absprache mit dem Schöpfer – hielt sich aus dem Handeln der Bewohner weitgehend heraus. Lediglich hier und da half er nach und förderte die Bewohner durch Träume, in denen er ihnen bestimmtes Wissen zuteil werden ließ. In diesen trat Nominoë stets in anderen Formen auf, sodass sich nach und nach ein ganzes Pantheon aus Göttern daraus entwickelten, die am Ende aber stets nur Nominoë in einer anderen Gestalt waren. Nominoë reglementierte somit unmerklich und nur schwach die Geschichte der auf Uthenera lebenden Menschen, hatte aber einen Anteil daran, das die Bewohner der Welt ein gutes Leben führten. Hydaelyn war den Utheneranern unbekannt und so kam es dazu dass, als Hydaelyn das große Turnier der Welten begann und diese gegeneinander antreten ließ, die Bewohner von Uthenera sich weigerten, Kämpfer zu stellen, da sie Hydaelyns Befehlsgewalt über sie nicht anerkannten. Hydaelyn strafte sie danach mit dem „Weißlicht“ - einer Art Katastrophe. Dies war der Grund, der dazu führte, das die Bewohner der Welt manisch versuchte, eine Lösung zu finden, die ihnen am Ende – unter Umgehen mehrerer Regelungen – Nominoë zeigte: Die Flucht in eine andere Welt. Der Gott der Träume erschuf, um eine Möglichkeit der Rettung zu erreichen, so die ersten Somniari („Träumer“), um das Volk von Uthenera zu retten.


Die Bewohner von Uthenera:

    Die Bewohner von Uthenera ähneln den auf unserer Welt vorkommenden Menschen, wobei sie ein wenig kleiner sind als ein typischer Erwachsener unserer Welt. Uthenera hat im Verlauf seiner langen Kulturgeschichte bereits mehrere menschenähnliche Zivilisationen gesehen, sodass die modernen Bewohner der Welt lediglich eine von vielen Kulturen darstellen, die Utheneras Antlitz zierten. Die älteste Zivilisation auf Uthenera, von der heute niemand mehr – außer womöglich die Gelehrten – etwas weiß, war das Aldervolk. Das Aldervolk wurde von Hydaelyn geschaffen und Nominoë war ihr Patron. Das Volk der Alder schuf die Grundlagen für die Städte der heutigen modernen Bewohner von Uthenera, wobei ihre Kultur vor zirka 10.000 Jahren durch interne Konflikte kollabierte und ein neues Reich, das Reich von Faolana, sich bildete. Die Bewohner des Reiches verehrten immer noch Nominoë – allerdings schon in mehreren Gestalten und Aspekten. Faolana ist den Menschen von Uthenera bis heute bekannt und ihre heutige Zivilisation fußt im wesentlichen auf den Errungenschaften dieses Reiches, das die ganze Welt Uthenera umfasste. Allerdings kam es häufiger zu Konflikten, da Faolana durch einen Hochkönig regiert wurde, der auf der Welt verteilt Klientelkönigtümer als praktische Verwalter besaß. Interne Konflikte und Machtkämpfe führten von einem zum Anderen, sodass Uthenera vor rund 1.000 Jahren den Kollaps des Reiches erlebte.

    Aus Faolanas Asche erhob sich kein neues Reich mehr – die heutigen Bewohner leben in lose miteinander verbundenen Siedlungen und arbeiten bei Bedarf miteinander zusammen, führten aber stark autarke und damit freie Leben. Die Kultur von Uthenera als solche ist sehr stark von ihrer Umgebung beeinflusst und spiegelt eine stolze, aber auch durchaus kriegerische Kultur wieder, die sich als Gipfel der Schöpfung ansieht und mit einer gewissen Arroganz auf Andere herunter schaut. Ähnlich wie unsere Welt wurde Uthenera so lange von Amon praktisch übersehen und überlebte, da Amon auf unserer Welt umkam. Nach unserer Welt wäre der Weltenvernichter wohl als nächstes nach Uthenera gekommen wäre. Hydaelyns Glaube starb vor mehreren Jahrhunderten beinahe vollständig aus, während der an Nominoë nach wie vor blühte: Die vielen Facetten des Gottes machten ihn für alle auf Uthenera lebenden Menschen attraktiv. Hydaelyns Nachricht bezüglich des Turniers wurde daher von den Bewohnern der Welt mit Arroganz und Ablehnung angesehen. Zwar war man kriegerisch und sah sich als fähiger als die anderen Welten an, aber die Utheneraner waren zu stolz, als das sie einem Befehl eines ihnen unbekannten Gottes folgen würden. Sie weigerten sich und als Strafe schickte Hydaelyn ihnen nicht die Vernichtung ihrer Welt – vielmehr setzte er eine mächtige kosmische Waffe gegen die Welt frei, die Uthenera von seinen stolzen Bewohnern säubern sollte. Nun allerdings mischte sich der sonst eher neutrale Nominoë ein: Auf eine mehr oder weniger indirekte Anweisung Hydaelyns, seiner „Aufgabe“ treu zu bleiben, versuchte er nun sein Volk zu retten. In Träumen zeigte er ihnen ihre Rettung: Die Flucht in eine andere Welt. Allerdings gestaltete sich dies als schwierig, aber nicht unmöglich.

    Hier kam die natürliche Begabung der Menschen von Uthenera zum Tragen – sie konnten ihre Version von Chakra, das Maonat (welches als ein Geschenk Nominoës galt), dazu nutzen, um Dinge im Dämmerlicht zu spüren. Es ist unter Aufwendung des Maonats möglich, Leben in verschiedenen Abstufungen auf eine größere Distanz hin zu spüren – je nachdem, wie viel Chakra man einsetzt, ist der Radius erkennbar. Geleitet von einigen besonders von Nominoë durch Träumen geförderte Personen, die als Somniari („Träumer“) bekannt wurden, haben einige der Bewohner von Uthenera ein Ritual begonnen, durch das sie ein durch Amons Tod nach wie vor erreichbares Portal öffnen konnten, das sie mit ihrem Spürsinn auf unsere Welt gebracht hat. Nominoë gab fast all seine Kraft für das Ritual her, was ihn in einen komatösen Zustand versetzte, es aber einigen Somniari und Utheneranern erlaubte, in unsere Welt über zu wechseln, um eine Möglichkeit zu finden, ihre Welt zu retten – nötigenfalls durch das Vernichten der Bevölkerung dieser neuen Welt, damit die Ihren in sie überwechseln konnten.



Bild

Bild

Bild



Fertigkeiten:

Maonat („Traumwerk“)
Das Maonat ist die auf Uthenera vorkommende Art des Natur-Chakra und befindet sich passiv in jedem Bewohner der Welt. Es unterscheidet sich insofern nicht sehr stark von dem auf unserer Welt vorkommenden Natur-Chakra, ist jedoch sehr schwierig zu kontrollieren und wird von den Bewohnern der Welt als ein von Nominoë gesandtes Geschenk angesehen. Da Uthenera in ein ewiges Dämmerlicht getaucht ist, haben die Bewohner der Welt über Jahrtausende hin durch Evolution ihre Spürfähigkeiten durch Nutzung des Maonat verstärkt (siehe ausgeschriebene Wissensgebiete). Das Chakra ermöglicht bestimmten, von Nominoë besonders heraus gestellten Personen, die als Somniari initiiert wurden, außerdem Träume bewusst zu betreten und zu steuern. Im ewigen Dämmerlicht Utheneras war dies die größte Ehre und galt als die tiefste Vereinigung mit dem Gott der Träume. Nach dem Überwechseln in unsere Welt ist es den Anhängern Nominoës nach wie vor möglich, das in unserer Welt vorkommende Chakra in das Maonat um zu wandeln, was ein passiver Prozess ist, den man jedoch bewusst anregen muss. Erfundene Besonderheit


Code: Alles auswählen

[besonderheit]https://abload.de/img/uthenera1p9udf.png|Maonat („Traumwerk“)|Das Maonat ist die auf Uthenera vorkommende Art des Natur-Chakra und befindet sich passiv in jedem Bewohner der Welt. Es unterscheidet sich insofern nicht sehr stark von dem auf unserer Welt vorkommenden Natur-Chakra, ist jedoch sehr schwierig zu kontrollieren und wird von den Bewohnern der Welt als ein von Nominoë gesandtes Geschenk angesehen. Da Uthenera in ein ewiges Dämmerlicht getaucht ist, haben die Bewohner der Welt über Jahrtausende hin durch Evolution ihre Spürfähigkeiten durch Nutzung des Maonat verstärkt (siehe ausgeschriebene Wissensgebiete). Das Chakra ermöglicht bestimmten, von Nominoë besonders heraus gestellten Personen, die als Somniari initiiert wurden, außerdem Träume bewusst zu betreten und zu steuern. Im ewigen Dämmerlicht Utheneras war dies die größte Ehre und galt als die tiefste Vereinigung mit dem Gott der Träume. Nach dem Überwechseln in unsere Welt ist es den Anhängern Nominoës nach wie vor möglich, das in unserer Welt vorkommende Chakra in das Maonat um zu wandeln, was ein passiver Prozess ist, den man jedoch bewusst anregen muss.[/besonderheit]


Somniari („Träumer“)
Von Nominoë besonders geförderte und mit seinem Segen ausgestattete Bewohner von Uthenera wurden Somniari – das heißt Träumer – genannt. Dieser Segen wird durch die Gabe von Chakra des Gottes der Träume in den zukünftigen Somniari eingepflanzt, was ein schmerzhafter Prozess ist und zudem der Grund ist, warum die Somniari eine so hohe Willenskraft haben – sie müssen stets darauf konzentriert sein, den Segen davon abzuhalten, sie zu verzehren. Die Somniari sind dem Gott der Träume insofern ähnlich, als das sie in der Lage sind, die Träume und damit den Schlaf (also die Ruhephase) in einer anderen Form zu nutzen. Sie sind in der Lage, bewusst ihre Träume zu steuern und begeben sich dadurch auf eine besondere Ebene der Existenz. Auf dieser Ebene können die Somniari, wenn sie sich konzentrieren, miteinander unterhalten, wobei sie dies ohne ihre Lippen zu bewegen tun müssen. Nach der Ankunft in unserer Welt erschufen sie diesen Ort erneut, um ihre Kommunikation zueinander weiterhin zu gewährleisten. Des weiteren sind sie, je nach Wissen, auch in der Lage, die Träume anderer Personen zu besuchen und kontrollieren. Ihre Kraft liegt also in der Welt der Träume, die sie durch ihre Manipulationen, aber auch durch ihr in den Träumen gesammeltes Wissen, gestalten können wie sie es möchten. Anders als bei einem Genjutsu ist ein solcher Traum eines Somniari nicht durch eine einfache Gabe von Chakra zu unterbrechen. Es ist sehr schwierig, den Somniari insofern zu entkommen – insbesondere, wenn sie sehr erfahren sind. Ihre Kraft kommt durch den Segen, den sie von Nominoë erfahren haben. Diese Besonderheit gibt einem Somniari außerdem einen passiven Boost von 25% auf Chakra, da sie das Maonat gemeistert und es auf ein extrem hohes Level gebracht haben. Erfundene Besonderheit


Code: Alles auswählen

[besonderheit]https://abload.de/img/uthenera28vste.png|Somniari („Träumer“)|Von Nominoë besonders geförderte und mit seinem Segen ausgestattete Bewohner von Uthenera wurden Somniari – das heißt Träumer – genannt. Dieser Segen wird durch die Gabe von Chakra des Gottes der Träume in den zukünftigen Somniari eingepflanzt, was ein schmerzhafter Prozess ist und zudem der Grund ist, warum die Somniari eine so hohe Willenskraft haben – sie müssen stets darauf konzentriert sein, den Segen davon abzuhalten, sie zu verzehren. Die Somniari sind dem Gott der Träume insofern ähnlich, als das sie in der Lage sind, die Träume und damit den Schlaf (also die Ruhephase) in einer anderen Form zu nutzen. Sie sind in der Lage, bewusst ihre Träume zu steuern und begeben sich dadurch auf eine besondere Ebene der Existenz. Auf dieser Ebene können die Somniari, wenn sie sich konzentrieren, miteinander unterhalten, wobei sie dies ohne ihre Lippen zu bewegen tun müssen. Nach der Ankunft in unserer Welt erschufen sie diesen Ort erneut, um ihre Kommunikation zueinander weiterhin zu gewährleisten. Des weiteren sind sie, je nach Wissen, auch in der Lage, die Träume anderer Personen zu besuchen und kontrollieren. Ihre Kraft liegt also in der Welt der Träume, die sie durch ihre Manipulationen, aber auch durch ihr in den Träumen gesammeltes Wissen, gestalten können wie sie es möchten. Anders als bei einem Genjutsu ist ein solcher Traum eines Somniari nicht durch eine einfache Gabe von Chakra zu unterbrechen. Es ist sehr schwierig, den Somniari insofern zu entkommen – insbesondere, wenn sie sehr erfahren sind. Ihre Kraft kommt durch den Segen, den sie von Nominoë erfahren haben. Diese Besonderheit gibt einem Somniari außerdem einen passiven Boost von 25% auf Chakra, da sie das Maonat gemeistert und es auf ein extrem hohes Level gebracht haben.[/besonderheit]



Bild

Bild

Bild



Techniken:

Name: Aniron
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: B
Reichweite: Nah - Fern
Chakraverbrauch: Variabel
Voraussetzungen: Chakra 6 | Ninjutsu 5 | Maonat | Siebter Sinn des Dämmerlichtes
Beschreibung: Der Anwender der Technik sammelt das um sich herum befindliche Chakra und wandelt es in Maonat Chakra um. Danach sendet er eine Welle von Chakra aus, die sich in einem kreisförmigen Radius ausbreitet. Die Technik spürt höheres Leben auf und entstand im Dämmerlicht von Uthenera, in welchem die Bewohner der Welt sich so nach Nahrung und Raubtieren umgeschaut haben. Erreicht die Technik ein höheres Lebewesen, sendet es einen Impuls zurück an den Anwender der Technik, der somit über die Existenz der Person oder des Tieres informiert wird. Die Technik ermöglicht lediglich Wissen über die Existenz oder den etwaigen Aufenthaltsorts der gespürten Lebewesen, verrät aber nichts über deren Stärke o.ä.

    Chakraverbrauch gering: 25 Meter Radius
    Chakraverbrauch mittel: 50 Meter Radius
    Chakraverbrauch hoch: 100 Meter Radius

Code: Alles auswählen

[b][color=#E8E8E8]Name:[/color][/b] Aniron
[b][color=#E8E8E8]Jutsuart:[/color][/b] Ninjutsu
[b][color=#E8E8E8]Rang:[/color][/b] B
[b][color=#E8E8E8]Reichweite:[/color][/b] Nah - Fern
[b][color=#E8E8E8]Chakraverbrauch:[/color][/b] Variabel
[b][color=#E8E8E8]Voraussetzungen:[/color][/b] Chakra 6 | Ninjutsu 5 | Maonat | Siebter Sinn des Dämmerlichtes
[b][color=#E8E8E8]Beschreibung:[/color][/b] Der Anwender der Technik sammelt das um sich herum befindliche Chakra und wandelt es in Maonat Chakra um. Danach sendet er eine Welle von Chakra aus, die sich in einem kreisförmigen Radius ausbreitet. Die Technik spürt höheres Leben auf und entstand im Dämmerlicht von Uthenera, in welchem die Bewohner der Welt sich so nach Nahrung und Raubtieren umgeschaut haben. Erreicht die Technik ein höheres Lebewesen, sendet es einen Impuls zurück an den Anwender der Technik, der somit über die Existenz der Person oder des Tieres informiert wird. Die Technik ermöglicht lediglich Wissen über die Existenz oder den etwaigen Aufenthaltsorts der gespürten Lebewesen, verrät aber nichts über deren Stärke o.ä.

[list][b]Chakraverbrauch gering:[/b] 25 Meter Radius
[b]Chakraverbrauch mittel:[/b] 50 Meter Radius
[b]Chakraverbrauch hoch:[/b] 100 Meter Radius
[/list]



Name: Somnus
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: A
Reichweite: Nah - Fern
Chakraverbrauch: Hoch (pro Post)
Voraussetzungen: Chakra 8 | Ninjutsu 7 | Somniari | Maonat | Wissen über den Körper
Beschreibung: Der Anwender der Technik setzt das Maonat frei und verteilt es in einer durchsichtigen Nebelform in einem größeren Gebiet, das bis zu 50 Meter umfassen kann. Das Chakra führt dazu, das davon Betroffene zunehmend müde werden und – je länger sie dem Chakra ausgesetzt sind, schließlich einschlafen. Je nach Ausdauerwert ist der Charakter, der von der Technik betroffen ist, in der Lage, sich der Technik zu widersetzen. Hierbei wird ein Vergleich auf der geistigen Ebene vorgenommen, in welchem der Ausdauerwert verglichen wird. Bei der Technik findet also ein Vergleich auf geistiger Ebene statt, wobei die Willenskraft 50% Bonus auf die Ausdauer geben kann.

Code: Alles auswählen

[b][color=#E8E8E8]Name:[/color][/b] Somnus
[b][color=#E8E8E8]Jutsuart:[/color][/b] Ninjutsu
[b][color=#E8E8E8]Rang:[/color][/b] A
[b][color=#E8E8E8]Reichweite:[/color][/b] Nah - Fern
[b][color=#E8E8E8]Chakraverbrauch:[/color][/b] Hoch (pro Post)
[b][color=#E8E8E8]Voraussetzungen:[/color][/b] Chakra 8 | Ninjutsu 7 | Somniari | Maonat | Wissen über den Körper
[b][color=#E8E8E8]Beschreibung:[/color][/b] Der Anwender der Technik setzt das Maonat frei und verteilt es in einer durchsichtigen Nebelform in einem größeren Gebiet, das bis zu 50 Meter umfassen kann. Das Chakra führt dazu, das davon Betroffene zunehmend müde werden und – je länger sie dem Chakra ausgesetzt sind, schließlich einschlafen. Je nach Ausdauerwert ist der Charakter, der von der Technik betroffen ist, in der Lage, sich der Technik zu widersetzen. Hierbei wird ein Vergleich auf der geistigen Ebene vorgenommen, in welchem der Ausdauerwert verglichen wird.  Bei der Technik findet also ein Vergleich auf geistiger Ebene statt, wobei die Willenskraft 50% Bonus auf die Ausdauer geben kann.



Name: Somniarum
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: S
Reichweite: Nah - Fern
Chakraverbrauch: Extrem hoch + Hoch (pro Post)
Voraussetzungen: Chakra 10 | Ninjutsu 8 | Maonat | Somniari | Wissen über Psyche
Beschreibung: Somniarum ist die stärkste Technik der Somniari. Sie ermöglicht es ihnen, aktiv in den Schlaf einer Person einzudringen und die dabei genutzte Aktivität im Gehirn, die Träume verursacht, durch ihr Chakra zu manipulieren. Je näher eine Person an dem zu beeinflussenden Opfer ist, umso effektiver ist die Wirkung. Mit Somniarum kann ein Somniari eine schlafende oder dösende Person in einen Traum leiten, der ganz von dem Somniari gestaltet wird. Da in Träumen oft Dinge des Alltags und der Vergangenheit verarbeitet werden, kann der Somniari auf diese zurück greifen und nutzen (Techniken oder Besonderheiten können so nicht imitiert oder gestohlen werden), um den Schlafenden mit den Träumen zu manipulieren. Die Somniari greifen hierbei die geistige Ebene direkt an, sodass ein Vergleich auf geistiger Ebene nötig ist, um sich gegen die Technik zu wehren. Bei der Technik findet also ein Vergleich auf geistiger Ebene statt, wobei die Willenskraft 50% Bonus auf die Ausdauer geben kann.

Code: Alles auswählen

[b][color=#E8E8E8]Name:[/color][/b] Somniarum
[b][color=#E8E8E8]Jutsuart:[/color][/b] Ninjutsu
[b][color=#E8E8E8]Rang:[/color][/b] S
[b][color=#E8E8E8]Reichweite:[/color][/b] Nah - Fern
[b][color=#E8E8E8]Chakraverbrauch:[/color][/b] Extrem hoch + Hoch (pro Post)
[b][color=#E8E8E8]Voraussetzungen:[/color][/b] Chakra 10 | Ninjutsu 8 | Maonat | Somniari | Wissen über Psyche
[b][color=#E8E8E8]Beschreibung:[/color][/b] Somniarum ist die stärkste Technik der Somniari. Sie ermöglicht es ihnen, aktiv in den Schlaf einer Person einzudringen und die dabei genutzte Aktivität im Gehirn, die Träume verursacht, durch ihr Chakra zu manipulieren. Je näher eine Person an dem zu beeinflussenden Opfer ist, umso effektiver ist die Wirkung. Mit Somniarum kann ein Somniari eine schlafende oder dösende Person in einen Traum leiten, der ganz von dem Somniari gestaltet wird. Da in Träumen oft Dinge des Alltags und der Vergangenheit verarbeitet werden, kann der Somniari auf diese zurück greifen und nutzen (Techniken oder Besonderheiten können so nicht imitiert oder gestohlen werden), um den Schlafenden mit den Träumen zu manipulieren. Die Somniari greifen hierbei die geistige Ebene direkt an, sodass ein Vergleich auf geistiger Ebene nötig ist, um sich gegen die Technik zu wehren. Bei der Technik findet also ein Vergleich auf geistiger Ebene statt, wobei die Willenskraft 50% Bonus auf die Ausdauer geben kann.



Name: Sothis
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: S
Reichweite: Nah - Fern
Chakraverbrauch: -
Voraussetzungen: Chakra 8 | Ninjutsu 8 | Somniari | Maonat | Wissen über Nominoës Chakra
Beschreibung: Die Somniari nutzen hierbei den Segen, den sie durch Nominoë erhalten haben und kanalisieren die Kraft des Segens in sich. Der Somniari kann, da er das Chakra des Gottes der Träume in sich wach ruft, eine spezifische Menge an Chakra wieder zurück gewinnen oder plötzlich erzeugen. Dieser Prozess ist auf max. 1x Extrem hoch und einen Einsatz pro Kampf reglementiert, kann also nicht mehr als einmal pro Kampf eingesetzt werden, da es den Körper des Betroffenen extrem angreift. Sollte man die Technik erneut einsetzen, hätte dies den Tod des Somniari zur Folge, da das Chakra des Gottes der Träume, das in ihm wütet, nicht mehr unter Kontrolle gebracht werden kann.

Code: Alles auswählen

[b][color=#E8E8E8]Name:[/color][/b] Sothis
[b][color=#E8E8E8]Jutsuart:[/color][/b] Ninjutsu
[b][color=#E8E8E8]Rang:[/color][/b] S
[b][color=#E8E8E8]Reichweite:[/color][/b] Nah - Fern
[b][color=#E8E8E8]Chakraverbrauch:[/color][/b] -
[b][color=#E8E8E8]Voraussetzungen:[/color][/b] Chakra 8 | Ninjutsu 8 | Somniari | Maonat | Wissen über Nominoës Chakra
[b][color=#E8E8E8]Beschreibung:[/color][/b] Die Somniari nutzen hierbei den Segen, den sie durch  Nominoë erhalten haben und kanalisieren die Kraft des Segens in sich. Der Somniari kann, da er das Chakra des Gottes der Träume in sich wach ruft, eine spezifische Menge an Chakra wieder zurück gewinnen oder plötzlich erzeugen. Dieser Prozess ist auf max. 1x Extrem hoch und einen Einsatz pro Kampf reglementiert, kann also nicht mehr als einmal pro Kampf eingesetzt werden, da es den Körper des Betroffenen extrem angreift. Sollte man die Technik erneut einsetzen, hätte dies den Tod des Somniari zur Folge, da das Chakra des Gottes der Träume, das in ihm wütet, nicht mehr unter Kontrolle gebracht werden kann.



Name: Latona
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: S
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Extrem hoch + hoch (pro Post)
Voraussetzungen: Chakra 8 | Ninjutsu 8 | Somniari | Maonat | Wissen über die Psyche | Wissen über den Körper | Wissen über Nominoës Chakra
Beschreibung: Die Somniari nutzen hierbei den Segen, den sie durch Nominoë erhalten haben und kanalisieren die Kraft des Segens in sich. Diese Kanalisierung erfolgt jedoch lediglich kurzzeitig in sich selbst, da sie eine gewaltige Menge an Chakra sammeln, um es dann ein zu setzen. Das von Ihnen gesammelte Chakra wird dann durch Berührung in den Körper einer anderen Person geschickt. Die betroffene Person erlebt durch das in sie flutende Chakra einen Wachtraum. Dieser Wachtraum ist mit einem Genjutsu vergleichbar, wird aber durch die Berührung durch das Chakra des Somniari gesteuert und kann vom Betroffenen überwunden werden, wenn er sein Chakra erfolgreich dagegen kanalisieren kann. Die Somniari greifen hierbei die geistige Ebene direkt an, sodass ein Vergleich auf geistiger Ebene nötig ist, um sich gegen die Technik zu wehren. Bei der Technik findet also ein Vergleich auf geistiger Ebene statt, wobei die Willenskraft 50% Bonus auf die Ausdauer geben kann. In dem Wachtraum ist der Somniari praktisch der Herrscher und kann tun und lassen was er möchte. Jemand, der in einem Wachtraum gefangen ist, kann sich - wenn er sich nicht allein darauf befreien kann - nicht bewegen oder sprechen. Er ist praktisch in einer Paralyse gefangen und erleidet die von dem Somniari gesteuerten Illusionen. Dieses Ereignis kann aufgrund der erlebten Machtlosigkeit entsprechende psychische Folgen haben, die jedoch von der Psyche des Betroffenen abhängig sind. Für jeden Post, den der Somniari den Wachtraum aktiv hält, zahlt er einen Chakraverbrauch von hoch. Endet die Berührung des Somniari, endet der Wachtraum.

Code: Alles auswählen

[b][color=#E8E8E8]Name:[/color][/b] Latona
[b][color=#E8E8E8]Jutsuart:[/color][/b] Ninjutsu
[b][color=#E8E8E8]Rang:[/color][/b] S
[b][color=#E8E8E8]Reichweite:[/color][/b] Nah
[b][color=#E8E8E8]Chakraverbrauch:[/color][/b] Extrem hoch + hoch (pro Post)
[b][color=#E8E8E8]Voraussetzungen:[/color][/b] Chakra 8 | Ninjutsu 8 | Somniari | Maonat | Wissen über die Psyche | Wissen über den Körper | Wissen über Nominoës Chakra
[b][color=#E8E8E8]Beschreibung:[/color][/b] Die Somniari nutzen hierbei den Segen, den sie durch Nominoë erhalten haben und kanalisieren die Kraft des Segens in sich. Diese Kanalisierung erfolgt jedoch lediglich kurzzeitig in sich selbst, da sie eine gewaltige Menge an Chakra sammeln, um es dann ein zu setzen. Das von Ihnen gesammelte Chakra wird dann durch Berührung in den Körper einer anderen Person geschickt. Die betroffene Person erlebt durch das in sie flutende Chakra einen Wachtraum. Dieser Wachtraum ist mit einem Genjutsu vergleichbar, wird aber durch die Berührung durch das Chakra des Somniari gesteuert und kann vom Betroffenen überwunden werden, wenn er sein Chakra erfolgreich dagegen kanalisieren kann. Die Somniari greifen hierbei die geistige Ebene direkt an, sodass ein Vergleich auf geistiger Ebene nötig ist, um sich gegen die Technik zu wehren. Bei der Technik findet also ein Vergleich auf geistiger Ebene statt, wobei die Willenskraft 50% Bonus auf die Ausdauer geben kann.  In dem Wachtraum ist der Somniari praktisch der Herrscher und kann tun und lassen was er möchte. Jemand, der in einem Wachtraum gefangen ist, kann sich - wenn er sich nicht allein darauf befreien kann - nicht bewegen oder sprechen. Er ist praktisch in einer Paralyse gefangen und erleidet die von dem Somniari gesteuerten Illusionen. Dieses Ereignis kann aufgrund der erlebten Machtlosigkeit entsprechende psychische Folgen haben, die jedoch von der Psyche des Betroffenen abhängig sind. Für jeden Post, den der Somniari den Wachtraum aktiv hält, zahlt er einen Chakraverbrauch von hoch. Endet die Berührung des Somniari, endet der Wachtraum.



Bild

Bild

Bild



Wissensgebiete:

Name: Überleben in der Wildnis
Typ: [B-Rang]
Voraussetzungen: Bewohner von Uthenera
Beschreibung: Der Wald war stets das bestimmte Element auf Uthenera und die auf der Welt lebenden Personen mussten seit Kindesbeinen lernen, mit der Wildnis um sie herum klar zu kommen. Besitzer dieses Wissensgebietes können sich aus der Natur heraus ernähren und können auch unter widrigen natürlichen Bedingungen ein Überleben für sich heraus schlagen.

Code: Alles auswählen

[b][color=#E8E8E8]Name:[/color][/b] Überleben in der Wildnis
[b][color=#E8E8E8]Typ:[/color][/b] [B-Rang]
[b][color=#E8E8E8]Voraussetzungen:[/color][/b] Bewohner von Uthenera
[b][color=#E8E8E8]Beschreibung:[/color][/b] Der Wald war stets das bestimmte Element auf Uthenera und die auf der Welt lebenden Personen mussten seit Kindesbeinen lernen, mit der Wildnis um sie herum klar zu kommen. Besitzer dieses Wissensgebietes können sich aus der Natur heraus ernähren und können auch unter widrigen natürlichen Bedingungen ein Überleben für sich heraus schlagen.



Name: Siebter Sinn des Dämmerlichtes
Typ: [B-Rang]
Voraussetzungen: Maonat
Beschreibung: Die Bewohner von Uthenera nutzen eine bestimmte Art von Chakra, das mit dem auf unserer Welt vorkommenden Natur-Chakra fast identisch ist. Allerdings befindet sich ihre Welt in einem Dämmerlicht. Um sich darin zurecht zu finden, sind sie in der Lage mittels dieses Wissensgebietes, ihre Spürfähigkeiten aus zu bauen und ein größeres Gebiet durch bestimmte Techniken zu 'scannen.'

Code: Alles auswählen

[b][color=#E8E8E8]Name:[/color][/b] Siebter Sinn des Dämmerlichtes
[b][color=#E8E8E8]Typ:[/color][/b] [B-Rang]
[b][color=#E8E8E8]Voraussetzungen:[/color][/b] Maonat
[b][color=#E8E8E8]Beschreibung:[/color][/b] Die Bewohner von Uthenera nutzen eine bestimmte Art von Chakra, das mit dem auf unserer Welt vorkommenden Natur-Chakra fast identisch ist. Allerdings befindet sich ihre Welt in einem Dämmerlicht. Um sich darin zurecht zu finden, sind sie in der Lage mittels dieses Wissensngebietes, ihre Spürfähigkeiten aus zu bauen und ein größeres Gebiet durch bestimmte Techniken zu 'scannen.'



Name: Wissen über den Körper
Typ: [A-Rang]
Voraussetzungen: Maonat
Beschreibung: Dieses Wissen erlaubt es den Besitzern dieses Wissensgebietes, den menschlichen Körper zu verstehen und die dabei wichtigsten körperlichen Funktionen zu kennen. Sie sind damit nicht in der Lage, Krankheiten oder derlei zu heilen. Zusätzlich kennen sie sich mit den körperlichen Funktionen von Träumen aus und wissen, wie sie erzeugt werden.

Code: Alles auswählen

[b][color=#E8E8E8]Name:[/color][/b] Wissen über den Körper
[b][color=#E8E8E8]Typ:[/color][/b] [A-Rang]
[b][color=#E8E8E8]Voraussetzungen:[/color][/b] Maonat
[b][color=#E8E8E8]Beschreibung:[/color][/b] Dieses Wissen erlaubt es den Besitzern dieses Wissensgebietes, den menschlichen Körper zu verstehen und die dabei wichtigsten körperlichen Funktionen zu kennen. Sie sind damit nicht in der Lage, Krankheiten oder derlei zu heilen. Zusätzlich kennen sie sich mit den körperlichen Funktionen von Träumen aus und wissen, wie sie erzeugt werden.



Name: Wissen über verändertes Natur-Chakra
Typ: [A-Rang]
Voraussetzungen: Maonat
Beschreibung: Die Bewohner von Uthenera nutzen eine bestimmte Art von Chakra, das mit dem auf unserer Welt vorkommenden Natur-Chakra fast identisch ist. Mit diesem Wissensgebiet ist es ihnen möglich, das in unserer Welt vorkommende Natur-Chakra in das von Ihnen angewandte Maonat um zu wandeln. Dabei haben sie kein außerordentliches Wissen über das auf unserer Welt vorkommende Natur-Chakra. Sie haben lediglich die Möglichkeit, es in ihre Form erfolgreich und ohne Chakraverlust um zu wandeln.

Code: Alles auswählen

[b][color=#E8E8E8]Name:[/color][/b] Wissen über verändertes Natur-Chakra
[b][color=#E8E8E8]Typ:[/color][/b] [A-Rang]
[b][color=#E8E8E8]Voraussetzungen:[/color][/b] Maonat
[b][color=#E8E8E8]Beschreibung:[/color][/b] Die Bewohner von Uthenera nutzen eine bestimmte Art von Chakra, das mit dem auf unserer Welt vorkommenden Natur-Chakra fast identisch ist. Mit diesem Wissensgebiet ist es ihnen möglich, das in unserer Welt vorkommende Natur-Chakra in das von Ihnen angewandte Maonat um zu wandeln. Dabei haben sie kein außerordentliches Wissen über das auf unserer Welt vorkommende Natur-Chakra. Sie haben lediglich die Möglichkeit, es in ihre Form erfolgreich und ohne Chakraverlust um zu wandeln.



Name: Wissen über Psyche
Typ: [A-Rang]
Voraussetzungen: Maonat
Beschreibung: Dieses Wissen erlaubt es den Besitzern dieses Wissensgebietes, die menschliche Psyche ein zu schätzen. Besitzer des Wissensgebietes wissen auch, bei welchen Punkten die Psyche von Menschen zum Teil angreifbar ist und wo besondere Schwächen oder Stärken liegen können.

Code: Alles auswählen

[b][color=#E8E8E8]Name:[/color][/b] Wissen über Psyche
[b][color=#E8E8E8]Typ:[/color][/b] [A-Rang]
[b][color=#E8E8E8]Voraussetzungen:[/color][/b] Maonat
[b][color=#E8E8E8]Beschreibung:[/color][/b] Dieses Wissen erlaubt es den Besitzern dieses Wissensgebietes, die menschliche Psyche ein zu schätzen. Besitzer des Wissensgebietes wissen auch, bei welchen Punkten die Psyche von Menschen zum Teil angreifbar ist und wo besondere Schwächen oder Stärken liegen können.



Name: Wissen über Nominoës Chakra
Typ: [S-Rang]
Voraussetzungen: Bewohner von Uthenera | Somniari
Beschreibung: Die Somniari sind von Nominoë erwählte Personen und haben ein Verständnis für dessen Chakra, das in ihnen durch seinen Segen wirkt. Ihnen ist also möglich, das Chakra des Segens des Traumgottes für sich ein zu setzen und damit ihre Techniken anzuwenden, die auf dem Segen Nominoës basieren.

Code: Alles auswählen

[b][color=#E8E8E8]Name:[/color][/b] Wissen über Nominoës Chakra
[b][color=#E8E8E8]Typ:[/color][/b] [S-Rang]
[b][color=#E8E8E8]Voraussetzungen:[/color][/b] Bewohner von Uthenera | Somniari
[b][color=#E8E8E8]Beschreibung:[/color][/b] Die Somniari sind von Nominoë erwählte Personen und haben ein Verständnis für dessen Chakra, das in ihnen durch seinen Segen wirkt. Ihnen ist also möglich, das Chakra des Segens des Traumgottes für sich ein zu setzen und damit ihre Techniken anzuwenden, die auf dem Segen Nominoës basieren.
Offene Nebenbewerbungen » Steckbrief » Theme
Bild
Handeln | Sprechen| Denken

Zurück zu „Andere Welten/Dimensionen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast