Archive [ANBU-HQ]

Der Sitz der ANBU-Einheit liegt versteckt im Dorf Konohagakure.
Benutzeravatar
Toshiro
Beiträge: 1205
Registriert: Do 4. Apr 2013, 18:33
Vorname: Toshiro
Nachname: Kagami
Alter: 23
Größe: 1,79
Gewicht: 71
Rang: Jonin
Wohnort: Konohagakure
Stats: 39 / 44
Chakra: 8
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 7
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 8
Genjutsu: 0
Taijutsu: 5
Discord: Y4gers

Archive [ANBU-HQ]

Beitragvon Toshiro » Mo 24. Mär 2014, 13:35

Archive der Intel Division


    Hier befindet sich das Gedächtnis der Anbu von Konoha. Von der Intel Division akribisch zusammengetragen und katalogisiert, wird hier so ziemlich alles festgehalten was in Konoha passiert. Von Missionsberichten über Shinobiakten bis hin zu trivialsten Ereignissen, wenig entgeht den Augen und Ohren der Anbu und damit der Lagerung hier.
    Natürlich kann hier nicht jeder einfach durch die Gegend spazieren. Genauer gesagt hat in den Archiven selbst niemand Zutritt, der nicht für die Verwaltung und Instandhaltung eingesetzt wird. Es würde sich dort vermutlich auch niemand sonst zurechtfinden. Anfragen werden an einem Schalter direkt hinter dem Eingang zu den Archiven in Empfang genommen, und bei Berechtigung bearbeitet. Nur mit gesonderter Genehmigung dürfen Schriftstücke aus dem Archiv mitgenommen werden, für alle andere Fälle gibt es einige Sitzgelegenheiten im Empfangsbereich.
[align=center]~ Toshiro spricht ~ Andere Sprechen ~ Jutsu ~
Bewerbung ~ Jutsuliste ~ Kuchyoseliste ~ Adler-Familie
ZA Kenichi
offene NBWs[/align]

Benutzeravatar
Toshiro
Beiträge: 1205
Registriert: Do 4. Apr 2013, 18:33
Vorname: Toshiro
Nachname: Kagami
Alter: 23
Größe: 1,79
Gewicht: 71
Rang: Jonin
Wohnort: Konohagakure
Stats: 39 / 44
Chakra: 8
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 7
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 8
Genjutsu: 0
Taijutsu: 5
Discord: Y4gers

Re: Archive [ANBU-HQ]

Beitragvon Toshiro » Mo 24. Mär 2014, 14:12

cf: Eingangshalle [Anbu-HQ]

Es dauerte zwar einen Moment, dann aber erreichten Toshiro und sein Aufpasser die Archive der Anbu. Natürlich hatte der Jounin sich den Weg dabei gemerkt, mit seinem guten Orientierungssinn war das auch kein Problem. Er hatte so das Gefühl, aufgrund des Zifferprojekts einige Zeit im Anbu Hauptquartier verbringen zu werden, da war es sicherlich von Vorteil wenn er so schnell wie möglich lernte, sich hier alleine zurecht zu finden. Und mit den Archiven hatte ja schonmal ein erstes Ziel hinter sich gebracht. Mit einem leichten Lächeln ging der Jounin auf den Schalter zu. "Hallo auch. Ich hätte gerne die Akten zu einigen Personen." Daraufhin nannte Toshiro die Namen der restlichen Ziffern, welche er ja von Yuu mitgeteilt bekommen hatte. Und bevor die Rückfrage kam, zeigte er auch hier das Wunderschriftstück mit Yuus Erlaubnis hinsichtlich dem Zifferprojekt vor. "Sie haben Glück, der Captain hat vor kurzem die Akten eben jener Personen zusammensammeln lassen, ich habe sie direkt hier." Damit überreichte der Anbu ihm einen Packen Shinobiakten und deutete schlicht gen der Sitzgruppen. Toshiro verstand den Wink sofort und machte sich auf den Weg. Natürlich konnte er die Akten nicht einfach mitnehmen, erst recht wenn sie eigentlich für Yuu bestimmt waren. Aber für seine Zwecke reichte das auch schon aus.
Nachdem er es sich mehr oder minder gemütlich gemacht hatte, ging er die Akten durch. Er hatte sich schlicht für die Ziffernreihenfolge entschieden und begann daher mit der Akte von Sinshin Kagato. Allerdings stand für ihn da wenig besonderes drin was ihn von anderen Chunin abhob. Im Umkehrschluss würde das wohl auch wenig Probleme für Toshiro bedeuten, entsprechend wandte er sich der nächsten Akte zu. Ziffer 2, Karasaki Sheriza. Da gab es schon wesentlich mehr zu sagen. Das Eiselement entlockte Toshiro einen leisen Pfiff, als Chunin gar nicht mal ne schlechte Leistung. Auch die Ninken Kuchiyose war definitiv kein Schaden. Neugierig wandte er sich der nächsten Person zu. Origami Sumi, ebenfalls Chunin. Noch eine Kekkei Genkai Trägerin. Gedanklich machte der Jounin sich eine Notiz hinsichtlich des Charakters. Wenn sowas schon in der Akte stand, sollte er darauf wohl acht nehmen. Damit griff er sich die Akte zu Ziffer 4, Kyori Akako, Deckname Modoken. Von der Leiterin der Inteldivision hatte er bereits an der Residenz gehört, auch wenn ihm über den Namen hinaus nichts bekannt war. Aber immerhin war damit die erste wirklich hochrangige Person an Bord. Die anderen 3 Akten waren ja von Chunin. Und natürlich auch noch ein Bluterbe. Hitagi und Yuu hatten sich einen exotischen Haufen zusammengesucht.
[align=center]~ Toshiro spricht ~ Andere Sprechen ~ Jutsu ~
Bewerbung ~ Jutsuliste ~ Kuchyoseliste ~ Adler-Familie
ZA Kenichi
offene NBWs[/align]

Benutzeravatar
Toshiro
Beiträge: 1205
Registriert: Do 4. Apr 2013, 18:33
Vorname: Toshiro
Nachname: Kagami
Alter: 23
Größe: 1,79
Gewicht: 71
Rang: Jonin
Wohnort: Konohagakure
Stats: 39 / 44
Chakra: 8
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 7
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 8
Genjutsu: 0
Taijutsu: 5
Discord: Y4gers

Re: Archive [ANBU-HQ]

Beitragvon Toshiro » Fr 4. Apr 2014, 18:38

Mit einer gewissen Neugierde nahm sich der Jounin die nächste Akte zur Hand. Da er sich nicht die Mühe machte, ausführlich in der Vergangenheit der Personen zu blättern, kam er auch sehr fix voran. Inuzuka Tenba, ebenfalls Anbu, war als 5. Ziffer das nächste Ziel seines Augenmerks. "Disziplinarverfahren huh?" Murmelte Toshiro eher zu sich selbst, als der erst kürzlich eingetragene Hinweis unter seine Augen kam. Noch eine gedankliche Notiz wanderte in das Hinterstübchen des Jounin. Sensorshinobi, Anbu und Hachimon Tonko. Ein ziemliches komplettpaket an Fähigkeiten. Schmunzelnd schloss er die Akte und nahm die nächste zur Hand. Ziffer 6, Kamizuru Aneko. Erneut eine Chunin, aber natürlich trotzdem mit ins Auge stechender Besonderheit. Der Clan aus Kiri hatte sich auf Bienen spezialisiert, ähnlich wie die Aburame hier in Konoha. Viel mehr fiel Toshiro da aber auch nicht ins Auge, entsprechend wandte er sich der nächsten Akte zu. Ziffer 7 übersprang er, die Akte des AnbuCaptain hatte er gar nicht angefordert, war es doch von Anfang an zu bezweifeln, das diese einfach so ausgehändigt wurde. Außerdem mahnte eine kleine Stimme im Hinterkopf an, das Tohshiro über den Wahnsinnigen vermutlich gar nicht so viele Details wissen wollte. Also Ziffer 8. Shinmen Kira. Erneut ein Chunin und dieses mal ohne Kekkei Genkai. Allerdings war er dafür Puppenspieler, also auch schon auf den ersten Blick nicht ganz ohne. Da war ein wirklich bunt zusammengewürfelte Haufen ausgesucht worden. Der Tatsache dass der ganze Plan Wahnsinn war, tat das aber keinen Abbruch. Andererseits war der AnbuCap auch einen Wahnsinniger, von daher... Mit nachdenklicher Miene lehnte sich der Jounin für einige Augenblicke zurück und ließ seinen Gedanken freien Lauf. Was sollte er jetzt tun. Die Informationen die er wollte, hatte er ja jetzt.
Da traf ihn der sprichwörtliche Geistesblitz und Toshiro hatte eine Idee. Mit dem Fuin von Yuu konnte er nicht anfangen bis der AnbuCap da war, allerdings wäre dieser auch schon eingetrudelt, wäre nichts problematisches dazwischengekommen. Und da Toshiro bezweifelte das es im Sinne seiner Aufgabe war, hier Däumchen drehend rumzusitzen, gedachte der Jounin schon mal mit der Arbeit anzufangen. Zuerst gab er allerdings die Akten wieder am Schalter, dann marschierte er in Richtung Ausgang. "Da du sowieso bei Yuu Bericht erstatten wirst, könntest du ihm auch gleich ausrichten das ich schonmal angefangen habe ein paar Ideen zusammenzubasteln. Im Zweifel findet er mich bei mir zu Hause." Sprach er im Gehen zu seinem Aufpasser/Touristenführen. Das knappe Nicken reichte Toshiro als Antwort, und schließlich verließ er das HQ wieder.

tbc: Toshiros Wohnung (Link wird nachgetragen)
[align=center]~ Toshiro spricht ~ Andere Sprechen ~ Jutsu ~
Bewerbung ~ Jutsuliste ~ Kuchyoseliste ~ Adler-Familie
ZA Kenichi
offene NBWs[/align]

Benutzeravatar
Yuu Akuto
||
||
Beiträge: 387
Registriert: Fr 30. Aug 2013, 17:15
Vorname: Yuu
Nachname: Akuto
Deckname: Mephisto
ANBU-Deckname: Mephisto
Alter: 25
Größe: 1,84
Gewicht: 83kg
Rang: ANBU
Wohnort: Konohagakure
Stats: 45/46
Chakra: 10
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 9
Genjutsu: 0
Taijutsu: 6
Discord: beast-0809

Re: Archive [ANBU-HQ]

Beitragvon Yuu Akuto » Mi 7. Jan 2015, 18:40

[align=center]~At the rising of the sun~[/align]

CF: Wohnung von Senjougahara Kamizuru


Noch auf dem Weg:

Der ANBU Captain Konohas wollte das Thema rund um den Gesundheitszustand des Bruders seiner neuen Auszubildenden direkt ansprechen und so zogen sich die Beiden etwas abseits der Straße zurück. Yuu lehnte hierbei gegen ein Mauerstück und lauschte der Erklärung der Kamizuru. Kurz dachte der Schwarzhaarige nach, ehe er das Gespräch erst anderweitig fortsetzte. Denn alle Hilfe seiner Seite war unnötig, wenn die junge Frau am Ende einbrechen würde. So erzählte Yuu eine Geschichte aus längst vergangenen Tagen, wie sie einem seiner ehemaligen ANBU Kollegen passiert war, sein Handeln damals war bestimmend für das Schicksal von vielen und auch Aneko würde diese Macht besitzen. Ein Fehltritt von ihr konnte Andere ihr Leben kosten. Das zusammen mit der harten Wahrheit das sie an ihre körperlichen und vorallem seelisch und moralischen Grenzen und darüber hinaus getrieben werden würde war es was der Akuto der zukünftigen Elite Kunoichi vermitteln wollte. Aneko schien verstanden zu haben, doch dazu hatte der Anbu Captain Konohas noch etwas zu sagen. "Nicht ganz Ziffer 6. Das was getan werden muss, musst du eines Tages nicht nur durchführen sondern selbst dazu bereit sein zu erkennen und schlussendlich entscheiden. Eben was genau erforderlich, was es wert ist getan zu werden. Du, ich , dass wir was wir verkörpern werden ist die Art von Macht , die namenlos für das Schicksal der zukünftigen Generation verantwortlich ist." Yuu überreichte der Kamizuru anschließend seinen Funkempfänger und lies sie mit neuen Rechten ausgestattet ihren ersten Befehl an die ANBU Einheit des Reiches richten. Es war ein einfacher und völlig direkter Befehl, eine klare Anweisung. Doch es ging hier nicht darum wie simpel diese Sache war, es war wichtig das die junge Kunoichi dies tat. Denn auch ein kleiner Stein, konnte im Gebirge eine Lawine auslösen und genau darauf spielte der Akuto an. Natürlich stellte Aneko noch eine Frage zu den seltsamen Codes, die auch Yuu regelmäßig benutzte und ebenso klar ersichtlich waren die Nebenwirkung des Alkohols mit denen die Kamizuru schon eine ganze Weile zu kämpfen hatte. "Nun Aneko, es ist so. Es gibt tatsächlich eine Liste, aber das gute ist jeder Captain und jede wichtige Persönlichkeit unserer Einheit kann irgendwann eigene Codes für Regeln, Anweisungen oder was weis ich was verwenden und all die armen Tröpfe die unter uns stehen müssen diese dann lernen. Mit der Zeit ist es also nicht mehr wichtig die Liste zu besitzen oder sie zu erlernen , dann wirst du erwarten können das das Andere tun." Der kleine Seitenhieb vorher in Richtung eines vorlauten ANBU der auch schon eine ganze Weile auf der Abschussliste des Akutos stand freute diesen natürlich umso mehr und zauberte dem Kneipenbesitzer ein kurzes Grinsen ins Gesicht. Gemeinsam mit der Kamizuru ging es nun in Richtung HQ, doch da sie soweit abseits des sonst üblichen Weges gingen konnte Yuu auf das Thema mit ihrem Bruder erneut zurück kommen. "Wegen deines Bruders, ich weis wie ihm geholfen werden kann und dies ist keine Wahrscheinlichkeit sondern eine feste Zusage." Yuu blieb stehen um aus seiner Anzugtasche eine Zigarre und Feuerzeug heraus zu holen. Als diese angezündet war und ihren Weg in seinen Mund gefunden hatte konnte es weiter gehen. Natürlich erst nachdem das wertvolle Feuerzeug wieder verstaut war! Ja der Akuto kannte ihre Hoffnungslosigkeit in diesem Bereich und er kannte auch die Akte ihres Bruders. Was wäre er für ein ANBU Captain wenn dem nicht so wäre? "Deine Clanschwester ist die begabteste Medic Kunoichi die unser Reich zu bieten hat, was du an meiner neuen Hand bewundern kannst." Meinte der Akuto und lächelte dabei der jungen Frau entgegen. Er präsentierte stolz das vor einigen Stunden noch verloren geglaubte Körperteil. "Mithilfe einer Siegelkunst sollte es mir möglich sein deinem Bruder ein normales Leben zu ermöglichen. Er wird vielleicht nicht erneut die Laufbahn eines Shinobis antreten können , aber normal arbeiten , eine Familie und alles was das Leben ihm sonst noch so bietet und vielleicht naja ist er ja auch so gut das ne Festanstellung im Jollys drinn ist." Yuu zog einmal krätig an seiner Zigarre und atmete anschließend einen dunklen Qualm aus. "Ach und das wegen dem Alkohol trinken war eher so gemeint, dass jeder einmal Druck abbauen muss und ein Körper ist nicht nur dafür da ihn zu schänden und auf das nächst höhere Plateau zu bringen. Nicht alle Kämpfe lassen sich durch Muskelkraft gewinnen. Dein Verstand ist die tödlichste Waffe auf Erden. Deinen Körper kannst du als Verführung, als Täuschung , als Mittel zum Zweck gebrauchen und am Ende zählt nur eines , der Sieg." Nach diesen Worten schlenderte der Akuto gemühtlich mit der Kamizuru zusammen weiter, sie waren nicht in Eile. So schnell würde der Krieg bis hierher nicht reichen und der längere "Spaziergang" an der frischen Luft sollte der nicht ganz so trinkfesten Dame helfen wieder auszunüchtern.

Beim HQ:

Als die Beiden das HQ der Anbu Einheit erreichten, war der Weg noch nicht zuende. Es trieb den Captain der Spezialeinheit Konohas zusammen mit seiner neuen Azubine direkt in die Archive der Intel Division. Dort unten im Keller angekommen rauschte erneut der Funkempfänger des Akutos. Die Habseligkeiten der Kamizuru waren zu einer Unterkunft gebracht worden und der Befehl von Yuu im Bezug auf ihren Bruder ausgeführt. Eine Tatsache die mit Sicherheit auch Aneko freuen würde. "So, ich habe zwei gute Nachrichten für dich. Zum einen, muss ich dich nicht nackt im Flur des Gebäudes schlafen lassen, denn sie konnten sowohl ein Zimmer für dich finden als auch deine Sachen herbringen und zum Anderen, dein Bruder steht nun offiziell unter Überwachung einer ganzen Einheit. Erwarte aber nicht noch mehr von den Jungs und Mädels." Meinte der Akuto erst freundlich , dann eher abwertend gesprochen. Ja er hielt nicht sonderlich große Stücke auf der jetzigen ANBU Einheit. Allgemein waren die meisten der aktiven Shinobi alle samt Vollidioten , die unter einer ganz gaaaanz schlimmen Krankheit zu leiden hatten. Nämlich Unfähigkeit. Yuu durchsuchte anschließend mehrere Akten , ehe er Aneko eine hin hielt. "Das ist für dich und unsere werte Hokagin wenn sie denn zu uns gestoßen ist." Dies waren alte Aufzeichnungen der Kamizurus, eigentlich alles was vom Clan durch die Geheimdienste des Dorfes versteckt gehalten wurde. "Ich denke es ist in eurem Interesse wenn wir die Kamizurus etwas pushen, immerhin spielen Zwei von Euch eine ganz wichtige Rolle bei uns hier und zum Anderen ich HASSE die aktuellen Anbus und ihre Arbeit interessiert nicht!" Der Akuto setzte sich nun auf einen Stuhl und blickte der Schwarzhaarigen entgegen. "Nun , ich kenne zwar die Akte, dein Profil und wie du dich kürzlich im Kampf drann gestellt hast aber ich bin gespannt ob du meine ersten Trainingsphasen so leicht weg stecken wirst. Ich hoffe du liebst die Herausforderung und wirst an dieser wachsen." Meinte der Akuto noch , ehe er mit seiner Zigarre fertig war und diese in einer kleinen Schale ausdrückte. Natürlich war das von ihm missbrauchte Objekt nicht dafür gedacht Zigarrenreste aufzunehmen aber im Yuus Fall konnte es das gerade richtig gut!
"reden" | *denken* | Charakter Übersicht
Bild
Bild

Benutzeravatar
Aneko Kamizuru
Beiträge: 834
Registriert: Mi 27. Mär 2013, 15:43
Vorname: Aneko
Nachname: Kamizuru
ANBU-Deckname: Ziffer 6
Alter: 17
Größe: 1,67
Gewicht: 63
Rang: ANBU
Clan: Kamizuru | Volkihar
Wohnort: Konohagakure
Stats: 35/44
Chakra: 4
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 7
Ausdauer: 7
Ninjutsu: 5
Genjutsu: 1
Taijutsu: 5
Discord: Martina [Aneko]

Re: Archive [ANBU-HQ]

Beitragvon Aneko Kamizuru » Mi 7. Jan 2015, 20:48

--> Wohnung der Kagin

Noch auf dem Weg

Yuu hatte meiner Auswertung seiner Worte noch etwas hinzuzufügen. Ich musste nicht nur Befehle befolgen, die über moralische und menschliche Grenzen hinaus gingen, ich sollte sie auch geben wenn es notwendig war. Und selbst entscheiden, ab wann es notwendig war. Das erweiterte meinen Aufgabenbereich auf einmal extrem und es nahm mich ernsthaft in die Pflicht. Was ich entschied, was ich befahl, dafür war ich auch verantwortlich und würde es immer sein. Dann konnte ich es nicht mehr auf einen Befehl schieben… das Leid der Führenden. Ich nickte knapp – ich hatte verstanden. Benebelt vom Schnaps hin oder her, aber so klar war mein Kopf dann doch noch.
Dieses wirklich bedrückende aber notwendige Thema wurde davon abgebrochen das Yuu losmarschierte. Ich machte mir die größte Mühe ihm normal wirkend zu folgen, was aber nicht ganz einfach war. Der Boden schlug Wellen… und dann gab mir Yuu eine Kurzanleitung, wie ich meinen ersten Befehl geben sollte. Der Alkohol hatte meine Zunge ein wenig gelockert und so ließ ich einen Seitenhieb fallen, den der Captain mit einem Grinsen wohl zustimmte. Dann gab ich die Anweisung durch und frage dann zu der komischen Nummer nach. Mephisto versicherte mir, dass es eine Liste gab, sie für mich aber eher zweitranging war. Ein paar Basics sollte ich wohl daraus übernehmen, aber ich konnte mir meine Abkürzungen beliebig zurechtlegen wie es schien. Das war schon etwas fies für die anderen Anbus, auf der anderen Seite wusste man dadurch wer alles auf dem Laufenden war und wer nicht.
Dann erst reagierte Yuu auf die Erklärung bezüglich meines Bruders. Es gab Möglichkeiten ihm zu helfen und sie würden ausgeschöpft werden. Als Beweis für Senjougaharas Können lenkte er meine Aufmerksamkeit auf die Hand, die er sich ja mehr oder weniger selbstverschuldet weggesprengt hatte. Der Unterschied viel nicht auf, wenn man es nicht wusste. Ein Lächeln breitete sich auf meinen Lippen aus und auf den scherzhaften Seitenhieb Richtung Festanstellung im Jollys lachte ich kurz auf. „Unwahrscheinlich. Und ein Shinobileben muss gar nicht sein. Mein Bruder wäre schon überglücklich wenn er den Rest seines Lebens von selbst aus dem Bett kommen und sich Frühstück machen könnte.“ Und das war nicht untertrieben. Wenn es ein Leben im Rollstuhl sein sollte, wären wir dankbar darum, solange es nur ein Leben war das irgendwo lebenswert blieb. Ein normaler Beruf, eine Familie oder auch nur Selbstständigkeit. Das waren Sachen von denen er nicht mehr hatte träumen können seit er zehn Jahre alt war. Ich hatte den Weg meines Bruders mitgelebt und ich wusste nicht sicher, ob man das ohne diese Erlebnisse überhaupt nachempfinden konnte. Es war eine unglaubliche Erleichterung die sich in mir breit machen wollte, aber ich dämmte sie ein. Wenn das tatsächlich funktionierte, und ich glaubte sowohl den Worten des Captains als auch an die Fähigkeiten der Kagin, wäre es einfach nur unglaublich.
Fast schon beiläufig kam das Gespräch wieder auf den Alkohol zurück und das er wohl als Druckabbau diente. Meinen Körper schänden um ihn besser zu machen? Das war wozu der Körper diente. Wie er sagte – als Mittel zum Zweck. Der Verstand bestimmte aber auch der wurde durch den Alkohol aus dem Ruder gebracht… vielleicht würde ich irgendwann zur Flasche greifen, aber sicher nicht die nächste Zeit über. Vor allem nicht wenn ich so deutlich vor Augen hatte, was er bei mir anrichtete… der Boden schlug Wellen. Immer noch. Und ich hoffte der würde damit irgendwann wieder aufhören. Aber erst einmal hieß es den nun qualmenden Akuto weiter zum Hauptquartier zu folgen.

Im Archiv

In Begleitung des Anbucaptains bereitete es keine große Schwierigkeit die Eingangshalle zu durchqueren, obwohl dort wie immer reger Betrieb herrschte. Was auch immer gerade zu tun war, die Anbu waren auf alle Fälle in Bewegung. Ich erinnerte mich vage daran, wie ich mit Modoken das erste Mal hier herein gekommen war, und wie man ihr fast wie Mephisto den Weg frei gemacht hatte, selbst wenn ihr Amt Vergangenheit war. Ob es bei mir eines Tages dasselbe sein würde? Erst einmal musste ich jedoch dem Captain folgen, aber langsam hatte ich mich daran gewöhnt auf schwankendem Boden gerade aus zu gehen. Kaum im Archiv angekommen, verkündete der Captain das die beiden letzten Befehle, die an die Anbueinheit hinausgegangen waren, ausgeführt waren bzw. wurden. Meine Sachen waren in einer Wohnung, mein Bruder wurde bewacht. Yuu zweifelte offenbar daran, das die Anbu in der Lage sein würden recht viel mehr als diesen simplen Job auszuführen. „Nun, bevor er erstickt werden sie ihn schon rechtzeitig ins Krankenhaus schleifen können.“, meinte ich ruhig. Wenn Yuu sein Wort hielt, würde Kenta nicht lange auf diese Hilfe angewiesen sein. Mein Blick wanderte über die Reihen der Regale und ein wenig sehnsüchtig zu den Sesseln – sitzen wäre eine Erleichterung für den Gleichgewichtssinn – da hielt der Captain mir eine Akte hingegen, auf der der Name meines Clans stand. Es gab Aufzeichnungen über uns und was Yuu andeutete, ließ mich neugierig werden. Ich setzte mich jedoch ihm gegenüber auf einen der Stühle und legte die Akte geschlossen vor mich auf den Tisch. Diese Akte sollten wir gemeinsam lesen. „In einer Sportakademie überlebt man nur wenn man die Herausforderung liebt und für sie lebt.“, antwortete ich eher beiläufig und ein paar Bienen erschienen über meiner Handfläche. Fasziniert beobachtete ich, dass auch die kleinen Tierchen ein wenig verwirrt schienen. „Die Schwanken.“, murmelte ich fasziniert, bevor ich ihre Verwandlung in Bonbons vervollständigte und mir eins in den Mund schob, nur um festzustellen das der Akuto meine geplante Bonbonschüssel gerade anderweitig verwendet hatte… da legte ich sie bestimmt nicht hinein. Ich griff zum Nachbartisch und holte das saubere Gefäß darauf herüber – Ironischerweise landeten jetzt die Bonbons im Aschenbecher. „Schmecken die nach Schnaps? Ich kann das grad nicht bewerten.“, meinte ich als ich den Bonbonaschenbecher auf dem Tisch abstellte. Ansonsten schien aber der Alkohol etwas nachzulassen – dafür wurde ich jetzt langsam müde. Und redselig. „Wir haben jetzt Zeit für ein paar Fragen, oder? Was ist mit dem Rest der Zifferntruppe passiert? Kagato ist vor dem Angriff verschwunden, Tenba lag verkohlt aber lebend hinter der Mauer und Sheriza hatte einen Nervenzusammenbruch.“, zählte ich auf was ich noch in Erinnerung hatte und sah dann den Akuto fragend an.

Name : Hiden: Hachimitsu kyandi ('Honigbonbon')
Rang : E-Rang
Element : -
Reichweite : Nah
Chakraverbrauch : sehr gering
Voraussetzung : Ninjutsu 1
Beschreibung : Der Anwender beschwört ein bis fünf Bienen aus seinem Körper heraus, welche sich dann in normale Honigbonbons verwandeln.
Reden - Jutsu
Bruder - Vater - Mutter - Fremde

Bild

Offene NBWs

Benutzeravatar
Yuu Akuto
||
||
Beiträge: 387
Registriert: Fr 30. Aug 2013, 17:15
Vorname: Yuu
Nachname: Akuto
Deckname: Mephisto
ANBU-Deckname: Mephisto
Alter: 25
Größe: 1,84
Gewicht: 83kg
Rang: ANBU
Wohnort: Konohagakure
Stats: 45/46
Chakra: 10
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 9
Genjutsu: 0
Taijutsu: 6
Discord: beast-0809

Re: Archive [ANBU-HQ]

Beitragvon Yuu Akuto » Do 8. Jan 2015, 08:02

[align=center]~Redemption~[/align]

So langsam hatte der Akuto alle Informationen rund um den Gesundheitszustand des Bruders seiner neuen Azubine zusammen und natürlich kommentierte die junge Frau auch seine Meinung über die Unfähigkeit der ANBU Konohas. Es war klar das die Ausbildung für die Kamizuru hart werden würde, zumindest härter als das was die aktuellen Anbu des Dorfes durchgemacht hatten. Aneko offenbarte ihrem neuen Ausbilder ihre Einstelung zu den Herausforderungen die sie erwarten würden. "Ich zweifle nicht an dir Ziffer 6, sonst hätte ich dir das Angebot garnicht erst gemacht wenn dem so wäre. Ich möchte nur das du das große Ganze verstehst und ich Dinge tun muss die du vielleicht auf Anhieb anzweifelst , mir aber später für dankbar sein wirst." Yuu lächelte schwach und beobachtete die von der Kamizuru beschworenen Bienen. Es war interessant zu sehen, das der körperliche Zustand eines Kamizuru wohl auch Auswirkungen auf die kleinen Tierchen hatten die in ihrem Inneren lebten. Das sie die Bienen nicht nur zur Show beschworen hatte wurde erst dann klar, als Aneko diese kurzer Hand in etwas essbares verwandelte. Leider landeten die Bonbons direkt in dem von Yuu als Aschenbecher missbrauchten Gefäß. Doch da der Akuto wirklich kein zimperlicher Kerl war griff er kurzer Hand in die Schale, pustete das bisschen Schmutz von dem Bonbon und genehmigte sich ebenfalls eins. Vergnügt am Bonbon herum lutschend murmelte der Captain etwas vor sich hin. "Tjoa, wenn das bei dir mit der Ausbildung als ANBU nichts wird, machste dann halt ne Zwillings Bruder/Schwester Show im Jollys kannst sicher durch das ganze Sportakademie Training dich gut bewegen und deinen Bruder trainieren! Gleichzeitig sorgste noch für Snacks, also perfekte Kombination!" Man merkte dem schwarzhaarigen Anzug Träger spätestens jetzt an, dass seine Kommentare nicht einfach nur aus seiner Art heraus geprägt waren sondern viel mehr dazu dienten die Situation aufzulockern. Denn sollte die Hokagin hier eintreffen und alle Sachverhalte geklärt sein, so würde Yuu direkt mit der Ausbildung der ersten ANBU seiner neuen Einheit beginnen. Wobei "seine" hier das falsche Wort war, es war eine Einheit zum Wohle Aller Bürger Konohas , das Schwert der Hokagin wie er immer so schön zu sagen pflegte. Der Akuto versuchte sich nun auf den Geschmack des Bonbons zu konzentrieren. "Ich weis nicht, aber leicht schmeckt man das schon das du angetüddelt bist. Doch ich glaube zwei oder drei Abende in guter, also meiner Gesellschaft und das Problem haben wir weitest gehend behoben oder du wachst mit der Hose auf dem Kopf irgendwo am Arsch der Welt, in einem anderen Land , bei Leuten die deien Sprache nicht kennen auf. Kann auch passieren." Yuu zuckte kurz mit den Schultern und es war unklar ob er das wirklich ernst meinte, ihm eine solche Sache also schon passiert war oder ob er das nur einfach so daher redete. Der ANBU Captain hatte bei ihrer ersten Begegnung einen tiefen Einblick in die Wünsche der Kamizuru erhalten und alles was er jetzt noch in Erfahrung gebracht hatte zeigte ihm eines, dieses Mitglied der junen Generation hatte Potential. Sie brauchte aber einen Schubs in die richtige Richtung bzw. etwas an das sie wieder glauben konnte, eine Hoffnung, eine Erlösung von den nun vergangenen Altlasten. Doch zuvor würder der Akuto die Frage der jungen ANBU Anwärterin beantworten. "Nun , seid ich Euch zu Ziffern ernannt habe steht ihr unter ständiger Beobachtung. Keine Sorge auf dem Klo oder in der Dusche hab ich Euch in Ruhe gelassen! Obwohl meine Kärtchen durchaus eine Aktualisierung vertragen könnten." Erklärte Yuu beiläufig und welche Karten er hierbei meinte würde auch kurz darauf klar werden indem er diese aus seinem Anzug hervor holte und auf dem Tisch platzierte. "Ein Mann der in diesem Geschäft nicht nur überleben , sondern es dominieren will muss alle Möglichkeiten kennen." Merkte der Schwarzhaarige zu den vielleicht auf den Ein- oder Anderen seltsam erscheinenden Shinobi Karten an. "Es hat sich sehr schnell heraus kristallisiert wer seiner Aufgabe , so klein sie auch erscheinen mochte gewachsen ist und wer eben nicht. Was wäre wohl passiert wenn das Ziffernprojekt aufgrund von Fehlern oder Unfähigkeit gescheitert wäre? Um es dir bildlich zu machen, die Zerstörung die wir erst kürzlich hier erlebt haben wäre nichts zum Vorgleich. Daher wurden Fehlquellen ausgesondert bevor diese ein Scheitern überhaupt verursachen konnten. Das Verschwinden von Kagato und auch das von Tenba war kein Zufall. Leider hat sich Modoke meinem Radar entzogen, ich weis genau das er mit dem was kommt nicht so ganz einverstanden ist. Aber solange er mir seine Fertigkeiten zur Verfügung stellt und keine Belastung ist...ist er mir noch wertvoller als manch Anderer." Damit war klar das der ANBU Captain nicht ganz so war wie er nach Außen hin schien. Er mochte ein Angeber , ein Säufer , ein Puffbesitzer und arroganter Arsch sein. Aber dahinter versteckte sich ein Mann der für die Ziele und das Wohl des Reiches mit tödlicher Präzision und absolutem taktischen Verständnis alle Feinde und mögliche Bedrohungen des Dorfes vernichten würde. "Man kann also allgemein sagen, die Anwärter in das Zifferprogramm zu holen war eine Art Auswahlverfahren was du am Ende als Einzige überstanden hast. Glückwunsch." Yuu hatte ein falsches Grinsen aufgelegt und wenn man genau hinsah konnte man jedoch hinter dem boshaften Gesichtsausdruck auch einen Funken Stolz erkennen , denn ja Aneko hatte sich bewiesen , mehr als das.
"reden" | *denken* | Charakter Übersicht
Bild
Bild

Benutzeravatar
Aneko Kamizuru
Beiträge: 834
Registriert: Mi 27. Mär 2013, 15:43
Vorname: Aneko
Nachname: Kamizuru
ANBU-Deckname: Ziffer 6
Alter: 17
Größe: 1,67
Gewicht: 63
Rang: ANBU
Clan: Kamizuru | Volkihar
Wohnort: Konohagakure
Stats: 35/44
Chakra: 4
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 7
Ausdauer: 7
Ninjutsu: 5
Genjutsu: 1
Taijutsu: 5
Discord: Martina [Aneko]

Re: Archive [ANBU-HQ]

Beitragvon Aneko Kamizuru » Do 8. Jan 2015, 11:50

Im Verlauf der Ausbildung könnte ich anfangen an Yuus Handlungen und ihrem Sinn zu Zweifeln, deutete der Captain an. Wie es sich bisher anhörte, würde ich noch an viel mehr zweifeln als nur daran. Daher sagte ich erst einmal nichts dazu – noch länger über die Ausbildung selbst reden brachte wohl auch nichts. Was man mir mündlich übermitteln konnte hatte der Akuto mir bereits erzählt und den Rest würde ich schon noch mitbekommen. Zugestimmt hatte ich ohnehin schon. Ich beschwor ein paar Bienen und beobachtete sie fasziniert bei ihrem Schlangenlinienflug und auch Mephisto richtete seine Aufmerksamkeit auf die kleinen Wesen. Ihre Verwandlung in Bonbons lief genauso unkontrolliert wie ihr Flug und so landeten die leuchtend gelben Süßigkeiten irgendwo am Tisch. Ich organisierte noch einen Behälter, da hatte Yuu sich schon ein Aschebonbon herausgesucht und in den Mund gesteckt. Ich verzog ein wenig angewidert das Gesicht – der Zigarettengeruch war ja schon schlimm genug, aber das an einem Bonbon? Meiner Frage bezüglich des Schnapsgehaltes stimmte er zu, meinte aber das Problem würde sich mit der Zeit erledigen. Was er dann aber noch andeutete, verstärkte nur mein Bedürfnis mich vom Alkohol fern zu halten.
Dann lauschte ich aber aufmerksam der Antwort auf meine Frage bezüglich der Ziffern. Dabei holte der Captain Infokarten auf den Tisch. Es waren nicht die Standartkarten wie es sie an jeder Straßenecke gab, aber sie schienen genauso zu funktionieren. Ein wenig Chakra und sie würden ihre Geheimnisse preisgeben. Wenn das Ziffernprojekt gescheitert wäre? Wir hätten Minato, Kiri und wohl noch einen guten Teil unserer eigenen Bevölkerung gegen uns gehabt. Das hätte Konoha das Leben gekostet. Tenba und Kagato konnte ich wohl endgültig abschreiben, Sheriza und Sumi waren nicht mal eine Erwähnung wert und Modoken schien vorrübergehend verschwunden. Ich war als einzige übrig geblieben. Yuu gratulierte mir mit einem gut sadistisch angehauchten Grinsen, von dem ich mich aber nicht weiter beeindrucken ließ. „Steht der Deal mit der Mikrowelle eigentlich noch?“, fragte ich vollkommen ernst. Yuu würde kaum wissen, worauf ich mich bezog, denn zu der Zeit war er noch nicht Anbu-Captain gewesen. Ich wartete einen Augenblick, dann zog ich den Zettel aus der Tasche den Dokon mir damals auf meinen Nachttisch gelegt hatte - und ja, ich trug ihn noch bei mir.

Herzlichen Glückwunsch!
Sie haben eine Mikrowelle gewonnen. Um den Preis abzuholen müssen sie lediglich eine harte Ausbildung zur ANBU abschließen nach deren Ende sie vermutlich zum Wohl des Dorfes geopfert werden... Gratulation

11 Uhr, Platz vor der Residenz


Dann wandte ich mich wieder einem etwas ernsthafteren Thema zu. „Von Modoken weiß ich nur, das sie zum Krankenhaus wollte. Ich vermute Mal Sie wartete irgendwo darauf, dass man sie zu einem Treffen des Ziffernprojekts einlädt. Das war ja der letzte Plan bevor der Nukeangriff war.“ Und wie ich die Anbu einschätzte, würde sie daran festhalten. Meine Finger fuhren beiläufig über den Namen auf der Akte vor mir. Ich war neugierig auf ihren Inhalt. Die Kagin würde ja hoffentlich bald auftauchen. „Das Ziffernprojekt als solches ist gestorben, wenn ich das richtig sehe. Der neue Plan beinhaltet meine Ausbildung und vermutlich auch den Krieg mit Kiri. Sonst noch irgendwas das ich zum Alternativplan wissen sollte?
Reden - Jutsu
Bruder - Vater - Mutter - Fremde

Bild

Offene NBWs

Benutzeravatar
Senjougahara
||
||
Beiträge: 563
Registriert: Mo 28. Jan 2013, 09:30
Vorname: Senjougahara
Nachname: Kamizuru
Rufname: Hitagi
Alter: 25
Größe: 1,70m
Gewicht: 63kg
Rang: Kage
Clan: Kamizuru
Wohnort: Konohagakure
Stats: 40/48
Chakra: 10
Stärke: 2
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 0
Taijutsu: 2
Discord: Fili#3791
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Archive [ANBU-HQ]

Beitragvon Senjougahara » Fr 9. Jan 2015, 14:38

CF: Konohagakure - Marktplatz

Hitagi hatte also alles erledigt, was es zu erledigen gab. Sie war einkaufen, hatte die Vorräte bei sich zu hause wieder aufgefüllt, welche nun durch den doch sehr plötzlich eintreten Fall eines Mitbewohners, doch schneller ausgingen, als Hitagi gedacht hätte. Desweiteren hatte sie sogar Fleisch gekauft. Es widerstrebte ihr zwar, aber sie wusste, dass sie Yuu wohl nicht für einer vegetarischen Ernährung begeistern konnte. Aber sie würde es sich nicht nehmen lassen, und den jungen ANBU Captain ordentlich auf die Schippe nehmen. Desweiteren hatte sie auch ihren Alkoholstand zu hause wieder aufgefüllt, jedoch nicht sonderlich viel. Denn dadurch, dass sie nun quasi über dem neuen Jollys wohnte, wäre der Alkoholstand wohl unerschöpflich. Abgesehen davon hatte die Kagin nicht vor, unter die Alkoholiker zu treten. Auch hatte sie für Yuu Zigaretten und sogar Zigarren besorgt. Letzteres ihm sogar nun als Präsent mitgebracht.
Auf eigene Faust fand Hitagi schließlich doch das Hauptquartier der ANBU. Da sie die Kluft des Kagen trug und auch so schnell zu identifizieren war, stand ihr ein Eintritt in dieses ebenfalls offen. In der Eingangshallte erkundigte sich die junge Frau nach Yuu und Aneko und wo sich diese befanden. Sie bekam eine kleine Wegbeschreibung in Richtung Archive, welcher sie folgte.
Nach einigen Minuten sah sie in geringer Entfernung auch schon Yuu und Aneko. Gut, dass ich euch gefunden habe. Ein bisschen verwinkelt ist das Ganze hier ja doch. meinte Hitagi, ehe sie bereits begann in ihrer Tasche herum zu kramen, und eine Schachtel mit Zigarren, welche auch relativ teuer gewesen waren, hervor zog. Ob sie "schmeckten" wusste Senjougahara nicht, aber Yuu solle sich nicht so anstellen und könnte lieber froh sein, dass sie überhaupt an ihn gedacht hat. Mit einem gekonnten Wurf, warf sie die Schachtel ihrem ANBU Captain entgegen. Viel spaß damit. meinte sie leicht grinsend. Habe im Gegenzug dazu beschlossen, dich nun auf eine vegetarische Ernährung umzustellen, damit du merkst, wie ich lebe. fügte sie hinzu und brachte dies mit vollkommener Ernsthaftigkeit rüber. Plötzlich fiel der Blick der Kamizuru auf eine Akte, welche in den Händen Anekos war. Was ist das? fragte sie direkt. In den Archiven der ANBU kannte sich selbst die Hokagin nicht aus, dafür war sie auch noch nicht lang genug im Amt, könnte man sagen.

Benutzeravatar
Yuu Akuto
||
||
Beiträge: 387
Registriert: Fr 30. Aug 2013, 17:15
Vorname: Yuu
Nachname: Akuto
Deckname: Mephisto
ANBU-Deckname: Mephisto
Alter: 25
Größe: 1,84
Gewicht: 83kg
Rang: ANBU
Wohnort: Konohagakure
Stats: 45/46
Chakra: 10
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 9
Genjutsu: 0
Taijutsu: 6
Discord: beast-0809

Re: Archive [ANBU-HQ]

Beitragvon Yuu Akuto » Fr 9. Jan 2015, 17:55

[align=center]~Secrets~[/align]

Die Sache was mit den anderen Rädchen des Zifferprogramms geschehen war, war genauso schnell erledigt wie der morgendliche Gang auf die Toilette. Viel mehr waren zumindest nach der Meinung des Akutos die aktuellen ANBU nicht wert. "Was Jene anbelangt wärst du überrascht was es alles über diese Person zu wissen gibt. Doch dazu mehr wenn ich dich näher eingeweiht habe. Ich werde mich um alles weitere auch im Bezug auf sie kümmern, vielleicht kann man sie ja doch gebrauchen." Dies waren die nettesten Worte die Yuu noch für diese oder diesen keine Ahnung...ANBU übrig hatte und zumindest sah der Schwarzhaarige noch eine potentiell mögliche Chance. "Das Zifferprojekt ist nicht gestorben. Man könnte es als eine Art Auswahlverfahren sehen was dem eigentlichen Ziffer Projekt entsprungen ist. Ich hätte eher gedacht das du in meiner Aufzählung von vorhin zwei Namen vermisst. Diese Personen haben für dich eine besondere Bedeutung, denn sie sind dein erstes Ziel Ziffer 6. Offiziell glauben sie das sie von einem meiner ANBU privat ausgebildet werden, die Wahrheit ist jedoch sie stehen unter vollständiger Beobachtung. Eigentlich eine Art Hausarrest wenn du so willst. Noch während des Angriffs dieses Abschaums auf uns, habe ich die Regeln außer Kraft gesetzt die einen ANBU daran hindern tödliche Gewalt anzuwenden sollte es sich um Verräter handeln. Denn ein ANBU sollte immer das große Ganze im Blick behalten und Informationen sind nunmal Macht. Was ich damit sagen will ist folgendes." Yuu schnappte sich dabei nocheinmal genüsslich eines der Bonbons , denn die Alkohol / Honig Kombi hatte irgendetwas richtig geiles an sich! Das bisschen Rest Asche drum herum störte den Akuto mal so garnicht, er musste schon mit weitaus schlimmerem klar kommen und so blieb Zeit für die Kamizuru den wichtigsten Punkt ihres ersten Auftrages wenn man so wollte zu erklären. "Dein Ziel Ziffer 6 ist es die Beiden auszuschalten und zwar so das mein ANBU mit Codename Nightshade nichts davon mit bekommt. Hierfür stehen dir sowohl meine Fertigkeiten als auch die einiger anderer ANBU zur Verfügung. Dieser erste Schritt deiner neuen Ausbildung soll das testen was von deinem Köpfchen beschützt wird und die wenigsten in diesem Dorf gebrauchen. Durch die Unfähigkeit der Beiden sind sie aufgrund ihrer Position im Ziffer Projekt eine Gefahr für das gesamte Dorf und somit ist tödliche Gewalt autorisiert. Dir obliegt allein die Planung, sowie das bestimmen des Zeitpunktes an dem sie aus dem Ziffer-Projekt "gelöscht" werden." So langsam schien wohl auch Aneko zu bemerken das sie hier nicht für Smalltalk waren. Nun erst wollte sich der Akuto mit dem Thema Mikrowelle beschäftigen und nahm sich den Zettel den die Kamizuru noch von einem ehemaligen Mitglied der ANBU Einheit ausgehändigt bekommen hatte. Zorn lag plötzlich in den Gesichtszügen des ANBU Captain, ehe er plötzlich grinste und jeder der Yuu kannte wusste das dieser Zustand schlimmer war als Wut. "Erneut ein Beweis der Unfähigkeit die in diesem Dorf herrscht. Ich werde dieses Geschwür an der Wurzel packen und es heraus reißen und ein für alle mal aus unserer Heimat verbannen. Leider habe ich keine Mikrowelle für dich, vielleicht ein Gutschein für das Jollys die Jungs dort kann man sich echt ansehen und das sag ich der nicht wirklich auf "Fleischschwerter" steht. Aber ich kann dir versichern wenn du diese Ausbildung überstanden hast, dann wirst du mehr als jedes andere frühere Mitglied dieser Einheit verstanden haben auf was es ankommt und du wirst mit ein Träger für die Sicherheit und das Gleichgewicht in Konoha sein." Yuu hoffte das Aneko mit dieser Antwort etwas anfangen konnte. Als sich der Anbu Captain in seinen Sessel zurück lehnte stieß endlich ein weiterer geplanter Besucher in die fröhliche Unterhaltung dazu. Die Hokagin hatte ihre Einkäufe und andere Anliegen offensichtlich erledigt und hatte nun wieder Zeit für die Angelegenheiten ihrer ANBU Einheit. Zu den Räumlichkeiten sagte der Akuto nichts weiter, er hielt seine eigene Einheit zum größten Teil für Schwachmaten und Volltrottel, daher war ein solches Gebäude genau richtig für den Haufen, aber was dann folgte......Eine Zigarettenschachtel landete direkt in der Hand des Schwarzhaarigen, eigentlich etwas positives doch die folgenden Worte der Medic Kunoichi schlugen ein wie eine Bombe. Yuu richtete sich auf, er wusste er musste besonderst vor Aneko die Form wahren und konnte ein Kommentar ganz nach dem Motto "Yuu" nicht bringen. "Ziffer 6, ich glaube das Ziel eures ersten Auftrages hat sich gerade verändert. Habe ich dir eigentlich erzählt wie schnell in Konoha doch die Kage wechseln und das gerade desshalb es besonderst wichtig ist das wir ANBU die Kontrolle behalten." Das das ganze nicht ernst gemeint war sollte man an dem Blick des ANBU Captains erkennen , denn dieser hatte seine ganz eigene Sprache. Senjougahara dürfte klar sein, dass dies ein bitteres Nachspiel mit sich bringen würde sollten sie wieder alleine sein. In seinem nun fröhlich lächelnden Gesicht stand deutlich "Na warte bis wir allein sind, dann sperr ich dich weg wie ein Tier und vergewaltige dich so lange bis dein Körper auseinander bricht" natürlich war Yuu kein Künster der Körpersprache , aber doch so oder so ähnliche Worte konnte sich die Kagin bestimmt denken. Doch nun sollte der Ernst der Lage wieder in das Gespräch zurückfinden und die First Lady Konohas fragte natürlich nach was es mit der Akte auf sich hatte, auf der der Name ihres Clanes zu sehen war. "Das Hokage-sama ist alles was über euren Clan von der Spezial Einheit Konohas all die Jahre über geheim gehalten wurde. Ich habe mir das Teil schon angesehen und du wärst überrascht wie mächtig ihr sein könntet. Selbst vor eurer Heimat und dem Clanoberhaupt wurde das Ganze geheim gehalten. Die Aburama hätten sich warm anziehen können, wenn alle Kamizuru so stark wären wie hier beschrieben. Der Hokage wusste nicht immer über alle Operationen der ANBU Einheit bescheid, dass war eine solche." Yuu setzte sich wieder und legte seinen Kopf in die gefaltenen Hände. Somit lehnte sich sein komplette Oberkörper nach Hinten und er blickte abwechselnd zwischen den beiden Kamizurus hin und her. "Da zwei eures Schalgs für mich persönlich sehr wichtig sind, habe ich mir gedacht diese Informationen mit euch zu teilen. Denn nicht nur euch Hokage-sama liegt etwas daran zu beweisen was euer Clan wert ist, sondern im neuen Konoha-Gakure sollen jene die am härtesten dafür arbeiten den höchsten Lohn bekommen und ich finde die Kamizurus haben lange genug im Schatten gelebt und wenn ich schon früher die Möglichkeit gehabt hätte an solche Infos zu kommen , nunja dann hätte ich sie vielleicht eurem Oberhaupt verkauft." Der Akuto lachte nach diesen Worten , aber es war klar das er es absolut ernst meinte. Nun lag es an Senjougahara und Aneko die durch die ANBU geheim gehaltenen Informationen zu entschlüsseln. Der ANBU Captain könnte ihnen natürlich auch alles erklären was dort so drinn stand, aber es war eien Clan Angelegenheit und wohl besser das sie es selbst mit eigenen Augen in Erfahrung bringen konnten.
"reden" | *denken* | Charakter Übersicht
Bild
Bild

Benutzeravatar
Aneko Kamizuru
Beiträge: 834
Registriert: Mi 27. Mär 2013, 15:43
Vorname: Aneko
Nachname: Kamizuru
ANBU-Deckname: Ziffer 6
Alter: 17
Größe: 1,67
Gewicht: 63
Rang: ANBU
Clan: Kamizuru | Volkihar
Wohnort: Konohagakure
Stats: 35/44
Chakra: 4
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 7
Ausdauer: 7
Ninjutsu: 5
Genjutsu: 1
Taijutsu: 5
Discord: Martina [Aneko]

Re: Archive [ANBU-HQ]

Beitragvon Aneko Kamizuru » Fr 9. Jan 2015, 23:07

Der Zettel, den ich dem Captain hingelegt habe, wurde erst einmal geflissentlich ignoriert. Stattdessen verlor er ein paar Worte über Modoken und das es bei ihr wohl noch einige Geheimnisse gab, die ich später erfahren sollte. Alles zu seiner Zeit. Dann wendete sich das Gespräch wieder dem Ziffernprojekt zu und auch den beiden Personen, deren fehlen ich nicht kommentiert hatte. Was Mephisto mir dann offenbarte war ungeheuerlich. Auf meinem Gesicht zeigte sich für einen Moment eine Mischung aus Überraschung, Schreck und Fassungslosigkeit. Schnell hatte ich meine Miene wieder unter Kontrolle, während die Wörter in meinem Kopf noch Purzelbäume schlugen. Unsere eigenen Leute töten, Sumi und Sheriza. Ohne das Nightshade Wind davon bekam, das die eigenen Leute dahinter steckten. Das ich dahinter steckte. Eine Ziffer die die anderen Ziffern aus dem Weg räumte. Ich nickte knapp, während mein Kopf noch alles verarbeitete. Sumi und Sheriza töten. Um Zweitere tat es mir eher Leid, aber worauf Yuu anspielte war schon richtig. Hier war also die Antwort auf die Frage, die mir Modoken einmal gestellt hatte. Yuu ließ töten, bevor er ein Risiko einging. Da war nichts mit einem Siegel das einige Erinnerungen sperrte wie ich mich zu dieser Zeit noch herausgewunden hatte. Aber es war wohl auch eine Möglichkeit, mich zu testen ohne das ich dabei gleich das ganze Dorf zerstören konnte. „Ich bräuchte die Akten der Beiden.“, meinte ich ruhig. Ich hatte mich entschlossen diese Ausbildung zu gehen und das war der erste Schritt. Es war keine Sache von richtig oder falsch, es war notwendig. Also hatte es jetzt auch keinen Sinn eine Szene wegen diesem Befehl zu machen. „Und die von Nightshade, wenn das nicht gegen die Spielregeln ist.“, fügte ich noch hinzu. Es wäre nützlich zu wissen vor wem ich mich verbergen sollte. Besser gesagt war es sogar notwendig das herauszufinden, aber über diese Details würde ich mir später Gedanken machen. „Habe ich eigentlich auch die Rechte Akten einzusehen? Also das ich sie mir selbst holen kann?“
Erst jetzt wandte sich Yuu dem Zettel zu, mit dem ich zu dieser Organisation geholt wurde. An seinem Grinsen war recht eindeutig, dass es jetzt besser für Dokon war tot zu sein. Ein Gutschein im Jollys? Gott bewahre, den konnte ich höchstens als Bestechung für irgendjemanden gebrauchen. Bevor wir das Thema allerdings ausbauen konnten, hörte ich hinter mir die Stimme meiner Clanschwester. Einen Moment später stand Senjougahara bei uns und ließ Yuu ein Geschenk zukommen, nur um ihn daraufhin auf die Palme zu bringen. Unwillkürlich breitete sich ein Grinsen auf meinem Gesicht aus, als Yuu daraufhin kurz vorm ausflippen war – diesmal aber nicht in die Richtung das er gleich zum Glühwürmchen wurde. Trotzdem interessant das die Kagin über die Ernährung ihres Anbucaptains bestimmen konnte. „Das wird aber dann ein wenig arg knifflig für einen Anwärter.“, antwortete ich sarkastisch auf Yuus Zieländerung. Gerade lag mir eine vegetarische Köstlichkeit auf der Zunge, die ich der Kamizuru vorschlagen wollte um Yuu ausgewogen zu ernähren, da fiel ihr Blick auf die Akte vor mir. Ich schob sie ihr rüber während der Akuto ihr antwortete. „Hier, ich lass euch den Vortritt.“ Was nicht ganz einfach war, immerhin saß ich schon einige Zeit neugierig über der Akte. Aber jetzt hatte mein Kopf ja noch eine andere Aufgabe bekommen. Sumi und Sheriza… ob die Hokage davon wusste das zwei junge Kunoichis aus unseren Reihen sterben sollten? Nun, das war wohl weniger mein Problem. Diesmal war ich nur die Ausführende, Yuu der Befehlende. Er hatte sich dafür zu verantworten wenn es der Kagin nicht in den Kram passte. Ich schüttelte den Gedanken ab und wandte meine Aufmerksamkeit wieder der Akte zu und allen Geheimnissen, die sie für mich bereit halten sollte.
Reden - Jutsu
Bruder - Vater - Mutter - Fremde

Bild

Offene NBWs

Benutzeravatar
Senjougahara
||
||
Beiträge: 563
Registriert: Mo 28. Jan 2013, 09:30
Vorname: Senjougahara
Nachname: Kamizuru
Rufname: Hitagi
Alter: 25
Größe: 1,70m
Gewicht: 63kg
Rang: Kage
Clan: Kamizuru
Wohnort: Konohagakure
Stats: 40/48
Chakra: 10
Stärke: 2
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 0
Taijutsu: 2
Discord: Fili#3791
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Archive [ANBU-HQ]

Beitragvon Senjougahara » Mo 12. Jan 2015, 12:20

Yuu reagierte ganz so, wie sich die Kagin das vorgestellt hatte. Doch er bewahrte die Form und Senjougahara kicherte lediglich verstohlen, doch seinen Blick konnte sie durchaus deuten. Sagte allerdings nichts dazu. Seine nächsten Worte vernahm sie wohl, doch fasste sie diese schon noch als Scherz auf. Auch Aneko antwortete darauf sarkastisch. Ach was, für mich müsst ihr doch nicht eure äußerst wichtigen Missionen und Aufträge unterbrechen. Ich bin doch lediglich nur ein Schatten in der großartigen Herrlichkeit der Anbu. sagte Senjougahara übertrieben gespielt und grinste lediglich Yuu an. Ja, sie versuchte ihn zu provozieren und es machte ihr eindeutig spaß. Doch kehrte dann sehr schnell wieder der Ernst der Lage zurück und auch Senjougaharas Gesichtsausdruck wurde wieder strenger und ernster, während Yuu grob erklärte, um was für eine Aktge es sich handelte. Aneko reichte ihr auch schon gleich die Akte ohne wiederworte. Hitagi nickte und zögerte nicht, um sie aufzuschlagen. Das ist ja interessant.... murmelte Hitagi gedankenverloren, während sie die Informationen durchlas. Sie wusste durchaus, dass sie Aneko so auf die Folter spannte, was sie schon ein wenig amüsierte, doch wollte sie das Mädchen nicht noch länger quälen. Die Hokagin schlug die Akte wieder zu und richtete den Blick direkt auf Aneko. Egal, was Yuu dir für einen Auftrag gegeben hat. Du wirst bei nächster Gelegenheit einen weiteren bekommen. fing sie an. Du kennst unsere Fähigkeiten ja durchaus selbst. Die Bienen, welche in unseren Körpern leben. Doch diese Bienen scheinen noch nicht die Grenze zu sein. Es gibt Bienen, die noch sehr viel Stärker sind, als die, die wir in uns haben und wohl noch eine sehr viel breitere Masse. Das Wissen um die Stöcke dieser ist wohl verloren gegangen. Laut dieser Akte muss es jedoch irgendwo ein Schriftstück geben, wo eben genau das festgehalten ist. Dieses Schriftstück müssen wir finden und das Wissen in unseren Besitz bringen. Hitagi wandte den Blick von Aneko in Richtung Yuu. Sie schenkte ihm ein kurzes Lächeln. Danke. sagte sie. Vielleicht überlege ich es mir dann nochmal, mit der vegetarischen Ernährung. fügte sie keck hinzu und schmunzelte. Doch die Ernsthaftigkeit kehrte abermals in ihr Gesicht zurück. Wie ist die weitere Vorgehensweise der ANBU? Ich möchte über die Schritte informiert werden, ansonsten hast du freie Hand, Yuu, das weißt du ja. Desweiteren hast du meinen Auftrag an Aneko gehört, ich möchte, dass sie sobald wie möglich, dort mit anfängt. Versuche also, dass dann irgendwie in Verbindung zu bringen. Ich denke, am ehesten liegt ein solches Schriftstück in Iwa, der Heimatort aller Kamizuru. Wo anders könnte ich es mir nicht vorstellen und es ergäbe auch keinen Sinn. meinte Hitagi nachdenklich. Die neuen Informationen und die Stärke die damit verbunden wäre ließen das Herz der jungen Medic höher schlagen. Aufregung machte sich in ihr breit, welche sie jedoch gekonnt hinunter spielte. Doch sie wollte genaueres wissen. Wollte sich diese Macht einverleiben. Doch auch Wut mischte sich in diesen Gefühlen. Kurz ballte sich ihre Hand zur Faust, ehe sich diese jedoch auch schon wieder lockerte. Hätten sie diese Informationen früher gehabt, wäre es nie soweit gekommen, in ihrer Clangeschichte. Sie wären nie in den Schatten der dreckigen Aburame gestürzt und hätten diese schon längst überflügelt. Ich wusste es schon immer, die Kamizuru sind nicht schwach. Das waren wir nie. Wir sind mächtiger und stärker als man es uns zu traut und genau das werden wir beweisen! schoss es Hitagi noch einmal durch den Kopf.

Benutzeravatar
Yuu Akuto
||
||
Beiträge: 387
Registriert: Fr 30. Aug 2013, 17:15
Vorname: Yuu
Nachname: Akuto
Deckname: Mephisto
ANBU-Deckname: Mephisto
Alter: 25
Größe: 1,84
Gewicht: 83kg
Rang: ANBU
Wohnort: Konohagakure
Stats: 45/46
Chakra: 10
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 9
Genjutsu: 0
Taijutsu: 6
Discord: beast-0809

Re: Archive [ANBU-HQ]

Beitragvon Yuu Akuto » Mo 12. Jan 2015, 16:58

[align=center]~Ladies please...thats why i`m the captain~[/align]

Die jüngere Kamizuru stand auf dem Prüfstand und ihr neuer Auftrag würde zeigen ob sie der für sie bevorstehenden Aufgabe gewachsen war. Natürlich hatte Aneko zu ihrem neusten Auftrag einige Fragen und benötigte noch die ein oder andere Information. Aber das "private Gespräch" der Beiden wurde ersteinmal unterbrochen, denn die Hokagin trat auf den Plan. Ein kleines Wortgefecht entbrannte und schnell zeigte auch Aneko das sie hinter die Fassade einzelner Aussagen blicken konnte. Es war aber nun ersteinmal nicht an der Zeit "Freundlichkeiten" auszutauschen immerhin ging es um ein Clan Geheimnis welches diesem lange Zeit vorenthalten worden war und nun durch den Akuto ans Licht kommen konnte. Natürlich zeigte sich die vollbusige Medic Kunoichi dankbar, aber sogleich kam mit ihrem Dank auch ein erneuter Angriff. Nun war die kurze Zeit des Schweigens ersteinmal gebrochen, sie wollte also auch noch Informationen haben? Na bitte das konnte sie haben. "Okay dann das wichtigste zuerst. Ziffer 6 hier hat die Aufgabe Sheriza Karasaki und Sumi Origami zu töten und das ohne das mein vollwertig ausgebildeter ANBU Codename Nightshade etwas mit bekommt. Um deine Frage zu beantworten Aneko, ja ich stelle dir alle Informationen zur Verfügung die du gebrauchen kannst. Wenn du dich als Ziffer 6 zu erkennen gibst hast du die benötigten Berechtigung dir benötigte Informationen auch selbst zu verschaffen. Du besitzt wie ich dir bereits sagte erweiterte Rechte , sie sind in etwa zu vergleichen mit denen der früheren ANBU Squad Leader bevor sie abgeschafft worden sind. Enttäusche mein Vertrauen nur nicht Ziffer 6 sonst könnte es passieren das dieses Spiel schnell um schlägt." Yuu`s Lippen zierte ein leichtes Lächeln ehe er sich auf seine Vorgesetzte konzentrierte. "Tenba Inuzuka und alle anderen Ziffern die noch am Leben sind mit neben Sumi, Sheriza einer Ausnahme sind bereits ausgeschaltet worden. Sie haben meine kleinen Prüfungen einfach nicht bestanden." Die Hokagin hatte ihre ganz eigene Theorie wo Aneko mit ihrer anderen Mission , das benötigte Wissen zu beschaffen beginnen sollte. "Aber aber Hokage-sama." Das Hokage-sama sprach der Akuto natürlich absolut übertrieben aus. "Ich sagte Euch doch etwas zum Thema Shogi. Ich denke mehrere Züge im vorraus. Ich weis bereits wo das Wissen zu finden ist und Ziffer 6 kann als Aneko Kamizuru dieses sicherlich beschaffen. Gerne stelle ich hier ebenfals Resourcen zur Verfügung." Erklärte der Schwarzhaarige kurz , ehe er sich zurück in seinen Sessel lehnte. "Krieg über lange Zeit ist das was für das Land Gift ist versteht ihr? Also was ich mit den ANBU vor habe ist ganz einfach. Eine schnelle Eingreiftruppe muss her und wir müssen diejenigen sein die die Kräfte dieser Welt manipulieren und einsetzen. Jinchuuriki, der Angiris Rat , Kiri-Gakure, Akatsuki das sind alles große Namen und wir werden sie alle in diesem Spiel lenken." Yuu faltete nun seine Hände ineinander und grinste. Vorsichtig kam er mit seinem Kopf näher um sein Kinn auf seiner neuen "Stütze" abzulegen. "Und wegen eures Clanes, dankt mir nicht. Es ist meine Aufgabe für eure Sicherheit zu sorgen Hokage-sama und Ziffer 6 ist zu wichtig , mein Interesse euch Beide zu stärken könnte also nicht höher sein." Yuu steckte sich nun eine der Zigaretten an die Hitagi ihm besorgt hatte und grinste weiter. "Außerdem zwei hübsche Ladys zu beschenken sollte in jeder Manns Interesse sein." Yuu blickte nun direkt zu seiner Vorgesetzten ehe sein Gesichtsausdruck wieder ernster wurde. Vorsichtig stand der Akuto auf, doch er hielt seine Augen weiterhin auf die Kamizuru gerichtet. "Das neue Ziffer Fuuin um die ANBU Einehit zu stärken wird operativ in diese eingepflanzt werden , nur die von mir eigenhändig ausgebildete Eingreiftruppe bleibt davon verschont. Denn Euch wird durch eure Ausbildung klar werden was getan werden muss und dafür brauche ich unter anderem Euch Hokage-sama, denn es gibt keine Medic Kunoichi die außer euch die benötigten Fertigkeiten vorweisen kann. Man könnte also sagen diese kleine Sache mit meiner Hand war mit ein kleiner Test." Yuu grinste plötzlich wieder , ehe er seine Anzugjacke ablegte und anfing sein Hemd aufzuknöpfen, natürlich sprach der Akuto die ganze Zeit während er die Zigarette im Mund hielt. "Die durchschnittliche Muskulatur eines jeden Menschen auch wenn er so gut ausgebildet ist wie ein ANBU hat seine Grenzen." Der ANBU Captain legte nun auch sein Hemd ab und aktivierte die Raiton no Yoroi. Schnell wurde er so wieder zum hell leuchtenden Glühwürmchen. "Ich nehme die Verstärkungsform der Yoroi als Beispiel für meine Erklärung, meine Muskulatur wird durch die Impulse des Raiton Chakras dazu angehalten schneller zu arbeiten." Nun legte der Akuto auch noch seine Sonnenbrille ab. "Durch das Fuuin in meinem Auge kann ich nun dafür sorgen das meine Muskulatur nicht nur schneller arbeitet sondern auch allgemein mehr Leistungsfähigkeit besitzt." Für eine erfahrene Medic Kunoichi sollte das Ganze gut sichtbar sein und auch Aneko könnte durch ihre Erfahrung mit der Muskulatur des Menschen die sie sich an der Sportakademie angeeignet hatte sicherlich folgen. "Nun das Ziffer Fuuin eingepflanzt im Nervensystem der ANBU soll zum einen Verrat verhindern, uns Kontrolle ermöglichen, aber zum Anderen auch Soldaten wieder Soldaten werden lassen. Das das die Möglichkeiten dazu vorhanden sind zeigt die kleine Show gerade eben und die weiteren Details weis unsere werte Hokagin" Kurz zwinkerte Yuu seiner Vorgesetzten zu, ja sie hatte die Vorstufe seiner Technik und die Folgen davon bereits am eigenen Leib zu spüren bekommen. Nach seiner Erklärung deaktivierte der Akuto die Lichtshow wieder und holte nun die drei Akten vor die Aneko benötigte um mit ihrer Aufgabe zu beginnen. "Normalerweise kostet so ne Strip Show Einlage etwas , aber dieses Mal war es gratis." Meinte der Schwarzhaarige und schob die Akten direkt zur Chuunin. "Ziffer 6 lass mich dann genau wissen was du benötigst." Nun begann der ANBU Captain langsam damit sich wieder anzuziehen und er hoffte das die Beiden verstanden hätten, was genau er vor hatte und wie er diesen Krieg gewinnen wollte. Verbesserte ANBU Einheiten und die großen Mächte gegeneinander ausspielen klang doch deffinitiv nach einem Plan, um das "wie" würde sich der Kneipenbesitzer schon Gedanken gemacht haben.
"reden" | *denken* | Charakter Übersicht
Bild
Bild

Benutzeravatar
Aneko Kamizuru
Beiträge: 834
Registriert: Mi 27. Mär 2013, 15:43
Vorname: Aneko
Nachname: Kamizuru
ANBU-Deckname: Ziffer 6
Alter: 17
Größe: 1,67
Gewicht: 63
Rang: ANBU
Clan: Kamizuru | Volkihar
Wohnort: Konohagakure
Stats: 35/44
Chakra: 4
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 7
Ausdauer: 7
Ninjutsu: 5
Genjutsu: 1
Taijutsu: 5
Discord: Martina [Aneko]

Re: Archive [ANBU-HQ]

Beitragvon Aneko Kamizuru » Sa 17. Jan 2015, 11:10

Senjougahara schlug die Akte auf und überflog die Notizen, die sich darin befanden. Zu klein geschrieben, als das ich von meinem Blickwinkel etwas hätte lesen können und so blieb mir nichts anderes übrig als Ruhe zu bewahren und zu warten, bis sie ihre Erkenntnisse mit mir teilte. Während ihren Worten runzelte ich allerdings irritiert die Stirn. Sollte das bedeuten, es gäbe mehrere Bienenstöcke mit unterschiedlich starken Bienenarten? Wie konnte ein Clan dieses Wissen verlieren?! Zustimmend nickte ich - ja, das mussten wir finden. Sie schlug die Akte zu, leider ohne mich noch einen Blick hineinwerfen zu lassen oder sie an mich zurück zu reichen, und wandte sich an Mephisto um aktuelle Informationen zu erhalten um zu Wissen wann ich Zeit hatte. Iwagakure hielt ich für unwahrscheinlich – dort hätte der Clan dieses Wissen niemals vergessen. Aber ich kam nicht dazu etwas zu sagen denn erst einmal packte der Captain natürlich aus. Ich beobachtete die Reaktion der Hokagin. Würde sie ausflippen? Oder war sie tatsächlich einverstanden damit? Oder fand sie sich einfach nur widerwillig damit ab? Bei der Gelegenheit erfuhr ich auch, dass ich die Akten bekommen sollte und das ich die Rechte eines Anbu Squad Leaders hatte – eine Figur, die ich eher aus Geschichten kannte. Meine erste Handlung sollte es also sein herauszufinden was dieser und damit ich alles durfte. Aber er schickte noch eine Warnung hinterher, die ich durchaus für voll nehmen durfte. Ich sah ja, was mit den anderen Ziffern geschehen war oder geschehen würde. Also nickte ich erneut. „Ich weiß.“ Ich würde den Rest meines Lebens auf einem schmalen Grad wandern. Dann zählte Yuu auf was ich mir nach meinem Befehl fast gedacht hatte. Tenba, Kagato, Kira tot. Sumi und Sheriza waren meine Aufgabe. Modoken durfte weiter existieren. Und offenbar wusste Yuu bereits, wo das Kamizuruschriftstück war und verlor natürlich kein Wort über einen konkreten Ort. Stattdessen fing er wieder mit dem Krieg an. Die ganze Welt lenken? Das war ein Ding der Unmöglichkeit. Meiner Meinung nach konnten wir gerade einmal darauf hoffen sie zu beeinflussen. Auf sein Kompliment in unsere Richtung verdrehte ich die Augen – bei mir konnte er sich so etwas sparen. Dann steckte er sich eine Zigarre an, klemmte sie in den Mundwinkel und fing an sich auszuziehen und dabei über das neue Ziffernfuin zu fachsimpeln, von dem ich allem Anschein nach verschont bleiben sollte. Unter seinem Hemd erschien ein muskulöser Oberkörper, der mehr zu einem Anbucaptain passen sollte als zu dem Säufer als welcher er sich auch hin und wieder präsentierte. Aber es brauchte mehr als ein paar Muskeln um mich zum Staunen zu bringen – muskelbepackte Jungs hatte ich in meinem Leben gerade genügend gesehen. Dann leuchtete er wieder auf und kleine Blitze zuckten über seine Haut… hatten jedoch auch weitere Auswirkungen, die ich bei genauerem Hinsehen ausmachen konnte. Ebenso verhielt es sich mit dem Fuin als er dieses erwähnte. Ich zog leicht skeptisch eine Augenbraue hoch und ließ ihn ausreden. Schließlich drehte er das Licht auf normal zurück und fing er wieder an sich anzuziehen. Ein Fuin um aus Möchtegernanbus Soldaten zu machen. Dann wanderten die drei angeforderten Akten zu mir herüber. „Sobald ich mir darüber Gedanken gemacht habe.“, meinte ich zu Yuu, denn er erwartete hoffentlich nicht, das ich in der Zwischenzeit einen Plan ausgebrütet hatte. „Aber zurück zu dem Fuin. Wenn es ähnliche Verstärkungen haben soll wie das Yoroi eben, dann werden die Körper der Anbu das kaum lange mitmachen. Wenn man Muskeln mehr abverlangt als sie leisten, ist das bis zu einem gewissen Punkt Training, aber danach kommt normalerweise die Erschöpfung. Bei einem operativ eingesetzten Fuin wird der Körper aber dauerhaft verstärkt und überlastet. So wie ich mir das vorstelle fehlt eine Art Entspannungsphase inder die Muskulatur nicht mehr stimmuliert wird. Das trägt Langzeitschäden nach sich.“ Und war das so sinnvoll? Dann hatte man zwar jetzt eine tolle Einheit, aber welche Leute sollten sich dann in 5 bis 10 Jahren der nächsten großen Bedrohung in den Weg stellen? Yuu musste diesbezüglich schon einen Plan haben, ansonsten würde ihm seine neu errichtete Megasoldatenarmee nicht viel nützen.
Reden - Jutsu
Bruder - Vater - Mutter - Fremde

Bild

Offene NBWs

Benutzeravatar
Senjougahara
||
||
Beiträge: 563
Registriert: Mo 28. Jan 2013, 09:30
Vorname: Senjougahara
Nachname: Kamizuru
Rufname: Hitagi
Alter: 25
Größe: 1,70m
Gewicht: 63kg
Rang: Kage
Clan: Kamizuru
Wohnort: Konohagakure
Stats: 40/48
Chakra: 10
Stärke: 2
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 0
Taijutsu: 2
Discord: Fili#3791
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Archive [ANBU-HQ]

Beitragvon Senjougahara » Do 22. Jan 2015, 11:04

Wie aufgetragen und erwartet erklärte Yuu, was die Aufgaben von Aneko wären. Senjougahara nickte lediglich. Sheriza und Sumi also. wiederholte Hitagi relativ kühl. Sie hatte Yuu Anweisungen gegeben und ihm in Folge dessen auch vollste Handlungsfreiheit überlassen. Also gut. Yuu, du hast von mir jegliche Handlungsfreiheiten bekommen, die es benötigt. Ich vertraue auf den Urteil. Was es mit dem Nightshade angeht... ich kann mir denken wen du meinst. Nach seiner letzten Aktion, wo er eindeutig der Meinung war, er befünde sich in der Situation, Befehle an sämtliche Shinobis auszusprechen und so meine Befehle negieren zu können... nun. Seit dem bin ich sowieso nicht mehr sonderlich gut auf ihn zu sprechen. Doch momentan wird er wohl noch benötigt. Wie gesagt, Yuu: Du wirst schon wissen, was du tust. sagte Hitagi schließlich immer noch mit einer gewissen Kühle, welche sie am Anfang ihres Amtsantrittes wohl niemals zugelassen hätte. Diese Charaktereigenschaft hatte sich erst während ihrer Zeit als Kagin angeeignet. In Folge von Verrat, Betrug, Lügen und Ungehorsam. Und Hitagi konnte es noch nie leiden, wenn sie nicht das bekam, was sie wollte und wenn die Leute nicht das Taten, was sie wollte. Bereits in der Akademie war das eine ihrer Eigenschaften. Was den Kamizuru Clan anging, schien Yuu erneut einige Schritte vorraus zu sein. Skeptisch blickte Senjougahara ihren Anbu Captain an. Du bist ein Idiot, weißt du das eigentlich, Yuu? meinte sie plötzlich nur, als Antwort darauf, dass er schon die ganze Zeit sehr viel mehr gewusst haben musste und es jedoch die ganze Zeit geheim gehalten hatte. Doch Yuu quatsche weiter und beide der Kamizuru Damen redeten weiter. Er machte ihnen anschließend auch noch Komplimente, doch begegnete Hitagi dem ebenfalls mit Skepsis. Sie wollte sich schließlich nichts anmerken lassen, dass sie sich insgeheim über ein solches Kompliment freute. Yuu erklärte schließlich auch, was es mit dem Fuin auf sich hatte, dafür zog er sich selbst aus, gab seinen nackten Oberkörper Preis, den Hitagi nur allzu gut kannte, und aktivierte die Raiton no Yoroi. Auch das hatte Hitagi schon mehr als einmal gesehen. Auch bereits an seinem komplett nackten Körper, somit war das hier für sie eigentlich nichts Neues. Doch Aneko hatte es natürlich noch nicht gesehen, was auch besser so war. Yuu erklärte einige Dinge dazu, wie die Verstärkungen auf die Muskulatur einwirkten. Senjougahara war Medic, sie kannte sich sowieso mit solchem Kram aus, weswegen es für sie nun keine allzu große Überraschung war. Schließlich zog Yuu sich wieder an, nicht jedoch ohne ein spitzes Kommentar. Normalerweise bittet man auch um eine Stripeinlage und wird nicht einfach dazu gezwungen, hin zu gucken. meinte Hitagi als Antwort darauf nur und zwinkerte provokant zurück. Doch brachte Aneko einige Bedenken zu ihrem Vorhaben mit ein. Senjougahara schenkte ihr ein Lächeln. Deswegen hat der gute Yuu sich noch eine Medic mit ins Boot geholt. Ich werde schon wissen, was ich tue. sagte sie nur aufmunternd. Wie genau sie das überhaupt bewerkstelligen sollte, wusste Hitagi zwar selbst noch nicht so ganz, aber ihr würde schon noch etwas einfallen und ihre Unwissenheit müsste Aneko ja nicht wissen. Plötzlich klatsche Hitagi einmal in die Hände. So, ich denke wir können dann mal langsam anfangen, oder? All das klärt sich nicht, während wir hier herum stehen, uns ausziehen und Kaffeeklatsch halten. meinte Hitagi nur. Yuu, wenn du hier fertig bist, treffen wir uns auf dem Trainingsplatz über den Köpfen der Kagen. meinte Hitagi nur. Sie wollte nun endlich einmal das Jutsu in Angriff nehmen, von welchem Yuu schon einmal gesprochen hatte.

TBC: Konohagakure - Trainingsplatz ü. den Köpfen der Kage

Benutzeravatar
Yuu Akuto
||
||
Beiträge: 387
Registriert: Fr 30. Aug 2013, 17:15
Vorname: Yuu
Nachname: Akuto
Deckname: Mephisto
ANBU-Deckname: Mephisto
Alter: 25
Größe: 1,84
Gewicht: 83kg
Rang: ANBU
Wohnort: Konohagakure
Stats: 45/46
Chakra: 10
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 9
Genjutsu: 0
Taijutsu: 6
Discord: beast-0809

Re: Archive [ANBU-HQ]

Beitragvon Yuu Akuto » Fr 23. Jan 2015, 13:57

[align=center]~The future~[/align]

Senjougahara verwechselte Nightshade mit Youmi weshalb ihn dies kurz zum schmunzeln brachte. "Nein Hokage-sama, Nightshade war derjenige des Haufens der die Sache am Tor mit dem Uzumaki ziemlich verkackt hat." Erklärte der ANBU Captain bevor eine kleine Beleidigung von der Firstlady Konohas folgte. "Ein Idiot bin ich und ein genialer noch dazu." Merkte der Schwarzhaarige an ehe seine kleine Strip Show folgte. Die jüngere Kamizuru hatte so einige Bedenken was den Plan von Yuu anging , vorallem wie die ANBU Einheiten das auf Dauer überstehen sollten. Hitagi entgegenete diese Befürchtungen nur mit ihrem Talent als Medic Kunoichi. "Nun ich verlasse mich nicht nur auf unsere Hokagin und dein Gedankengang war nicht schlecht Ziffer 6. Nun meine Idee ist dahingehend einfach. Manchmal muss man in seinem Spiel seine Bauern opfern um zu gewinnen. Die Ausbildung neuer Rekruten schaffen wir in einem aberwitzigen Tempo, denn in unseren Reihen befindet sich ein junger Mann körperlich so alt wie du Aneko , aber erst ein einziges Jahr auf unserer Welt. Wir machen uns die mächtigste Waffe des Feindes zu nutze. Es ist nicht nur seine Kampfkraft die ich einsetzen möchte Senjougahara , in seinen Genen liegt ein Schlüssel verborgen den wir für eine ganz neue Art der ANBU Einheit nutzen können ....schneller , besser in wenigen Monaten einsatzbereit und vorallem loyal der Führung ergeben. Ich brauche Soldaten die Befehle befolgen und eine Elite die sie führt und da kommst du dann ins Spiel Ziffer 6." Der Akuto hatte wirklich eine diabolischen Masterplan offensichtlich auf Lager. Senjougahara wollte dann aufbrechen und mit der Umsetzung des Planes beginnen, dass erforderte natürlich ebenfalls die Aufmerksamkeit ihres Sicherheitschefs, der ihr beim Training beistehen müsste. Yuu nickte seiner Vorgesetzten zu und wartete bis diese den Raum verlassen hatte. Ruckartig kam Yuu Aneko näher, eine Hand stützte er direkt an ihrem Hinterkopf ab wo er das Mädchen festhielt. "Hör mir genau zu Ziffer 6, unserer Kagin liegt dieses Dorf so sehr noch am Herzen das sie vielleicht zögern wird das zutun was getan werden muss. Du bist für sie sowas wie Familie also wirst du darauf acht geben das dir nichts weiter passiert und außerdem bist du meine Augen und Ohren in einer Shinobi Schicht die vielleicht wenn sie den falschen Anstoß bekommen rebellieren werden. Ich verlass mich also auf dich, höchste Geheimhaltungsstufe und alle Informationen gehen direkt an mich. Denn ...." Yuu griff hinter sich und holte ein Stück Papier vom Tisch, er lies von Aneko nun ab und schireb seine persönliche Durchwahlfrequenz auf den Zettel. "Ich bin um die Sicherheit deines Bruders besorgt, wenn irgendein Abschaum von unseren Plänen wind bekommt kann ich diese nicht mehr gewährleisten." Yuu richtete sich nun komplett wieder auf und legte den Zettel auf den Schoß des Mädchens. "Nun denn, ich erwarte deine Meldung sobald du mit deiner ersten Mission starten willst. Wir können uns Fehler nicht leisten Ziffer 6 und wenn du von irgend Jemandem weißt dem wir nicht vertrauen können , lass es mich wissen." Kurz verbeugte sich der Schwarzhaarige zum Abschied, was wohl nach seinen Worten eine wirklich seltsame Geste war. Ehe er die Archive der ANBU verließ und sich nun auf direktem Weg seiner Vorgesetzten hinterher begeben würde. Kurz kramte der Akuto in seiner Anzugtasche und holte den Funkempfänger heraus. Die richtige Frequenz war schnell gefunden. "Toshiro , hier spricht Yuu. Triff die Hokagin und mich in wenigen Stunden am Trainingsplatz über den Kageköpfen. Es wird Zeit die mit der nächsten Phase des Plans zu beginnen." Yuu wartete nicht darauf das der Jounin antwortete er schaltete seinen Funkempfänger aus. Jetzt sollte ihn ersteinmal Niemand mehr belästigen. Kurz kam der ANBU Captain an einigen seiner ANBU vorbei, diese kamen wie gerufen. Denn der Schwarzhaarige benötigte eine ganz spezielle Einrichtung um mit dem Plan weiter fortzufahren und innerhalb des Dorfes gab es Niemandem der ihm dabei helfen konnte ...also musste man sich externen Quellen bedienen. Yuu gab also einen Befehl im geheimen und verlies dann das HQ der ANBU direkt in Richtung Trainingplatz, es war als ANBU Captain nicht sonderlich schwer die Firstlady Konohas ausfindig zu machen, wieso auch wurde die wichtigste Person Konohas doch so gut wie immer überwacht und vorallem bewacht. Auf seinem Weg durch die Straßen überlegte sich der Akuto wie er am besten Senjougahara dabei unterstützen konnte ihre neue Technik zu meistern, sie war der Raiton no Yoroi sehr ähnlich aber eben nicht die Yoroi und somit brach der Akuto auch nicht sein Versprechen an Raiko diese Technik nicht weiter zu geben.

TBC: Konohagakure - Trainingsplatz ü. den Köpfen der Kage
"reden" | *denken* | Charakter Übersicht
Bild
Bild


Zurück zu „ANBU Hauptquartier“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast