Anwesen des Wassertempels

Alle ehemaligen Threads bevor Kiri-Gakure vernichtet wurde findet ihr hier
Benutzeravatar
Satoko Yuuki
||
||
Beiträge: 975
Registriert: Mo 11. Mai 2009, 23:13
Im Besitzt: Locked

Re: Anwesen des Wassertempels

Beitragvon Satoko Yuuki » Mo 29. Aug 2016, 21:45

Shana
Alle waren da der Funkspruch wurde von einem anderen Shinobi rausgegeben, anscheinend formiert sich Kirigakure gegen Amon um den Spuk endlich ein Ende zu setzen. Doch anscheinend war selbst dieses Handeln zu spät, denn der Mistkerl machte schon seinen nächsten zu und ohne das die junge Schwertmeisterin darauf gefasst war, drehte die Jinchuuriki Winry völlig durch und schier. Sie ging weg und lies ihren Emotionen mit einem Impuls freien lauf, der aber noch sehr kontrolliert war, denn ein Jinchuuriki konnte mehr, sie hätte auch das Dorf abreisen können, aber sie hielt sich in Grenzen. Shana fand das sehr erstaunlich wie gute Winry ihrer Kraft im Zaum halten konnte und das in so jungen Jahren. Die Chunin kam sehr aufgelöst zurück und berichtete, was passiert ist. Shana schaute genervt drein und ballte die Faust, so dass man ein lauteres Knacken hören konnte. So ein Mistkerl, zerstört jetzt auch noch die Heimat von unschuldigen, das nervte die Kunoichi zunehmend, denn gerade Wehrlose zu bedrohen und zu verletzen gar zu töten war unwürdig, war das letzte, so jemand, nein so etwas durfte nicht Leben. Der Mizukage fand sehr gute Worte zu Winry. Wut war eine Waffe, aber zuviel Wut die noch dazu unkontrolliert ist richtet Schaden an, so jemand kommt früher oder später auf den Falschen Weg, ein Weg der entweder zur Zerstörung führt oder zum eigenen Tod. Kurz darauf verschwand Fudo zum Tor, anscheinend war dort eine nicht so gute Situation entstanden, so dass Shana einpaar Worte sprechen konnte, als sie dann auch dem Oinin nach sah, der normal zum Tor weg lief. „Wir werden diesen Mistkerl stoppen Winry und den Kröten ein neues zu Hause finden.“ Dabei klopfte sich Shana kurz auf die Brust. „Meine Unterstützung hast du, sonst werde ich nie mehr ein Schwert führen.“ Meinte sie dann mit ernstem Blick und das waren harte Worte. Shana wollte den Kopf von Amon fallen sehen, bevor er noch andere Menschen oder Tiere die Heimat nimmt.

Satoko
Satoko dachte sich nichts dabei, eigentlich war die Situation wieder etwas entspannter. Winry schien beruhter, aber leider war dies ein Trugschluss, denn kurz darauf bracht die Chunin wie ein kleiner Vulkan aus und schrie laut, anschließend ging ein Impuls von ihr auf ähnlich wie bei Minato, aber viel viel kleiner und schwächer. War sie auch wie der Jinchuuriki des Kyubi? Die Nukenin war erst sehr überrascht und man sah an ihrem Blick, dass sie kurz sehr erschrocken war, doch dieser Blick wich sehr schnell, denn die Chunin beruhigte sich zunehmend und wirkte eher trauernd und leider auch verzweifelt. Sie gab sich selber die Schuld dafür und das sie wohl nicht früher los ist, wobei gerade das unklug gewesen wäre, auch die kleine Kröter oder war es ein Frosch, widersprach ihr.
Fudo tröstete sie und das zeigte wieder, das dieser Mann ein wahrer Kage ist durch und durch. Als er dann schnell weg musste stand Satoko kurz dann und überlegte ging aber kurz darauf auch auf Winry zu, jedoch veränderte sie sich mit jedem Schritt, ihre Gesichtszüge wurden reifer, das Haar welliger und die Kleidung passte nun wie angegossen, vorher wirkte ihr Look eher schlapperig. Die ältere Satoko lächelte breit und legte eine Hand auf Winrys schulte und schaute sie an. „Ihr seid wirklich anders als er.“ Meinte Satoko und meinte mit er Minato, denn dieser würde in einer solchen Situation wahrscheinlich anders Handeln. Kurz darauf nahm auch Satoko Winry in den Arm und sprach zu ihr. „Was Amon tut, ist grauenhaft, daran gibt es kein Zweifel. Behaltet aber bitte eure Menschlichkeit immer im Herzen, lasst euch nicht auf seine Stufe hinunter.“ Meinte sie und ließ dann wieder los. Die Wortwahl war wirklich nicht die eines Teenagers und so sah sie auch nicht aus. Shanas Worte hat Satoko auch gehört und nickte dieser dann zu. „Wir sollten langsam los, sonst sind alle schon da nur wir nicht.“ Meinte sie und wollte dann zum Tor gehen, schaute aber Winry noch an, ob sie nun auch losgehen würde, gerade jetzt wollte Satoko die Chunin nicht alleine lassen. Sie war noch Jung und könnte vielleicht noch eine Dummheit begehen.
Satoko redet
Satoko denkt


Charakterlinks

Bild

Benutzeravatar
Winry Rokkuberu
||
||
Beiträge: 5981
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 13:00
Im Besitzt: Locked
Discord: Lyusaki#5281
Vorname: Winry
Nachname: Rokkuberu
Alter: 18
Größe: 1,67 Meter
Gewicht: 63 Kilogramm
Stats: 39/42
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Taijutsu: 7
Wissensstats: Alle 10 durch Bijuu
Lebenspunkte: 100
Abwesend?: Nein

Re: Anwesen des Wassertempels

Beitragvon Winry Rokkuberu » Mo 29. Aug 2016, 23:44

Die Gefühle hatten die Rokkuberu übermannt. Dennoch blieb sie standhaft und versuchte sich zu beherrschen. Aber um allem etwas Luft zu machen ließ sie ihre Wut und ihren Zorn nach draußen indem sie einfach schrie. Sicherlich waren die umstehenden Personen geschockt, vielleicht traf es auch auf Unverständnis doch war dies Winrys Art mit der Sache umzughen. Sie fing sich dann auch wieder und hörte den Worten aller zu. Sie alle hatten Recht. Vorallem Fudo bzw. sein Ebenbild sprach ermunternde Worte und umarmte die Rokkuberu sogar, drückte sie an sich so wie es ein Vater tat. jedenfalls hatte das Winrys Vater früher auch immer getan auch wenn diese Erinnerungen in der Vergangenheit liegen, Winry konnte sich noch daran erinnern. Dies trieb ihr auch kurz etwas die Schamesröte ins Gesicht. Aber er hatte Recht und Winry hatte sich auch wieder beruhigt. Sie musste ihre Wut und ihren Zorn kontrollieren und gegen Amon wenden. Dieser Mistkerl bezahlte für alle seine Verbrechen, für jede Untat die vollbracht hat. Für jeden den er Leid zugefügt hatte ob in dieser Welt oder einer anderen, es würde enden, er durfte nie wieder jemanden schaden. Durch die Reaktion aller hier fühlte sich die Rokkuberu auch mehr denn je sicher und geborgen. Ja Liebe, Freundschaft, Vertrauen, Unterstützen all diese Dinge waren der richtige Weg. Sie bewiesen es doch hier. Winry nickte nur dem Mizukagen bzw. dessen Abbild zu und wischte sich die Tränen aus den Augen. Sie hatte sich wieder gefangen und es konnte weiter gehen. Amon musste aufgehalten werden für immer. Fudos Worte spendeten wahrlich Mut, aber auch die Worte der anderen spendeten Torst und gaben der Flamme des Mutes und der Hoffnung noch mehr Feuer, sodass das Licht welches Fudo erwähnte hell erstrahlen konnte. "Ich danke euch...euch allen"meinte Winry. Auch die Kröte hatte wahre Worte gesprochen, doch langsam wurde es ernst und sie mussten los. Das Ebenbild des Mizukagen machte den Anfang und teleportierte sich weg zum Tor. Danach verschwand der schwarzaarige große Mann und übrig blieben die jungen Damen, Shana, Satoko und Winry. Wobei Satoko auf Winry zu kam und diese eine Hand auf ihre Schulter lag und dann zu ihr sprach. Auch sie appelierte nochmal an Winry und ihre Menschlichkeit, woraufhin die Rokkuberu sachte zu der Hand der anderen Blonden griff und meinte: "Keine Sorge das wird nicht passieren...ich bin immer noch ich auch wenn ich meinen Emotionen freien lauf lasse. Gerade das macht mich ja menschlich bzw. gerade das macht einen Menschen ja menschlich. Wut, Trauer, Liebe und alles andere ohne das wären wir keine Menschen. Und anhand der Worte die eben gesprochen wurden, von Fudo, dem großen Mann und dir sowie dir Shana." dabei schaute sie auf die andere Kunoichi die noch hier war und sprach dann weiter: "Genau diese Worte lassen die Hoffnung erblühen, sie zeigen das es Hoffnung gibt. Liebe, Freundschaft, Vertrauen, Unterstützund und vieles andere...darauf kommt es an. So kann man Frieden schaffen. So wie an mich geglaubt wird, so wir mir geholfen wurde so glaube ich auch an alle anderen, an Familie, an Freunde und all die anderen und genauso werde ich ihnen auch helfen. Wir werden Amon aufhalten ein für alle Mal. Und danach regeln wir die ganzen anderen Probleme die noch da sind oder kommen werden." Winry war wieder sie selbst. Der Mut in ihren Augen war wieder da und die Zuversicht. Ja sie konnten es schaffen wenn sie so zusammenhielten wie eben gerade. Einaner aufbauten wenn die Lage schlecht aussah, Mut machten, klarmachten das die Hoffnung nicht verloren war. Dieser Mistkerl aus einer anderen Welt konnte sich warm anziehen. Von seinem hohen Ross bekamen sie ihn schon runter. Und Gnade würde er nicht erfahren....nein er würde vernichtet werden. Winry lächelte auch wieder und ihr fiel auf, dass Satoko irgendwie anders aussah. Täuschte sie sich, war das eine Nebenreaktion wegen dem Gefühlsausbruch eben? Nein Satoko sah wirklich etwas anders aus, älter wenn man so wollte. "Du hast Recht wir sollten auch los aber sag mal sahst du bis vor kurzem nicht noch anders aus? Versteh das nicht falsch aber irgendwie hab ich dich ein wenig kleiner und jünger in Erinnerung oder täusche ich mich da? Du musst es mir auch nicht jetzt erklären es gibt Wichtigeres als das, mir kommt es halt nur so vor und korrigiere mich bitte wenn ich mich irre." Ja sie wollte keineswegs verletzend sein, daher drückte sich die Rokkuberu so gekonnt aus wie es ging. "Und ich glaub deinen Namen habe ich auch noch nicht gehört, kann auch sein das er bei all der Aufregung untergegangen ist dann tut es mir leid das ich nochmal nachfrage. Aber ich stell mich dann auch nochmal vor. Winry Rokkuberu, Jinchuuriki des Hachibi und Chuunin aus Kirigakure." Dabei lächelte die Blondine die andere Blondine an. Ja Winry war so als hätte sie den Namen der Blonden noch nicht gehört. Dann sah Winry auch nochmal zu Shana mit einem festen Blick und nickte ihr nur zu. Sie konnten los Richtung tor und die Rokkuberu würde sich dann auch in Bewegung setzen zusammen mit den anderen in Richtung Dorftor wo sie sich alle treffen sollten.

tbc: Dorftor (Verlinkung folgt) Mit Shana und Satoko wenn gewollt


Out: Wenn du willst Sandra gilt der tbc für die beiden charas von dir auch mit ansonsten kannst du auch nochmal hier posten wenn du das willst
Handeln | Reden | Denken | Hachibi redet | Reden im Geiste | Mavis |Jutsu

"Her Will, Her Decision , Her Fate
Charakter Bewerbung | Battle Theme
Bild
ohne Mütze, Hose etwas länger (geht bis zur schwarzen Linie an den Beinen)
Bild


Zurück zu „Kirigakure no Sato“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast