Bibliothek

Bekannt für hohe Schmiedekunst und den besten Schwertkämpfern der Welt, ist Kirigakure das Ninjadorf Mizu no Kunis.
Benutzeravatar
Winry Rokkuberu
||
||
Beiträge: 5640
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 13:00
Vorname: Winry
Nachname: Rokkuberu
Alter: 18 Jahre
Größe: 1,67Meter
Gewicht: 63 Kilogramm
Rang: Chunin
Clan: Keiner
Wohnort: Reisend
Stats: 34
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 7
Discord: Lyusaki #5281

Bibliothek

Beitragvon Winry Rokkuberu » So 19. Dez 2010, 21:20

Hier befindet sich die Bibliothek von Kirigakure welche für jeden Bürger und Shinobi zugänglich ist. Das große Gebäude beinhaltet eine große Halle wo viele große Regale, verteilt über 2 Etagen stehen, voll mit Büchern der verschiedensten Kategorien. Es stehen auch Sitzgelegenheiten wie Stühle oder Sessel in verschiedensten Teilen der Halle, auch Tische sind hier vorhanden. Vorne im Eingangsbereich ist ein großer Teppich ausgelegt und die zweite Etage, also den ersten Stock kann man über eine große, steinernde Wendeltreppe erreichen. Der Bereich der Information befindet sich seitlich vom Eingangsbereich, hier trift man die Angestellten der Bibliothek an welche einem Auskünfte geben, sofern diese nicht zwischen den Regalen umherlaufen und Bücher einsortieren oder sauber machen.


[hr]
Handeln | Reden | Denken | Hachibi redet | Reden im Geiste | Npc | Jutsu

"Her Will, Her Decision , Her Fate
Charakter Bewerbung | Battle Theme
Bild
(Mantel Teil kaputt, ohne Schal und Brille)
Bild

Benutzeravatar
Winry Rokkuberu
||
||
Beiträge: 5640
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 13:00
Vorname: Winry
Nachname: Rokkuberu
Alter: 18 Jahre
Größe: 1,67Meter
Gewicht: 63 Kilogramm
Rang: Chunin
Clan: Keiner
Wohnort: Reisend
Stats: 34
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 7
Discord: Lyusaki #5281

Re: [Mizu no Kuni ~ Kiri] Bibliothek

Beitragvon Winry Rokkuberu » So 19. Dez 2010, 21:21

Winry kam wieder in Kirigakure an und das erste was sie machen wollte war etwas neues lernen, denn bei dem Kampf mit Jui hatte Winry etwas interessantes gesehen und das wollte sie auch lernen, nun sofern dies möglich war, das es sowas gab, niedergeschrieben verstand sich und so suchte sie den Ort in Kirigakure auf wo all das Wissen aufbewahrt wurde die Bibliothek. Vor dem Gebäude angekommen schaute sie es sich kurz an, trat dann ein und ging direkt zur Bibliothek, was anderes wollte die Kunoichi nicht und in der großen Halle mit den vielen Regalen und Büchern angekommen suchte Winry auch gleich die Information auf und fragte dort eine der Angestellten nach einer bestimmten Technik bzw, nach einer Schriftrolle wo diese enthalten sein konnte und die alte Dame sah was sie für die Blondhaarige tun konnte. Es dauerte ein bisschen bis sie zurück war, da sie die Schriftrolle herholen musste aus einem Archiv wo sie sicher waren. Winry durfte sie lesen, aber musste sie zurück bringen. Nickend nahm die Kunoichi die Schriftrolle an sich und ging zu einem Sessel rüber wo sie sich rein setzte und die Rolle öffnete um sie zu lesen." Raiton....Raiton....Raiton....ah da haben wirs ja Raiton no Yoroi ("Blitzrüstung"), danach habe ich gesucht sehr schön, dann wollen wir mal" ging sie in Gedanken durch und las sich dann die genaue Funktionsweise des Jutsu durch und das mehrmals, damit sie jeden Schritt im Kopf behalten konnte. Zum Glück hatte sie schon einiges an Erfahrung mit Raitonjutsu gesammelt da fiel ihr das Erlernen von diesen auch nicht all zu schwer, zwar war jedes Jutsu eine neue kleine Herausforderung doch würde sie auch dieses bewältigen und zu ihrer Sammlung hinzufügen. Vom Verständnis her war die Technik simpel, sie musste es nur noch umsetzen. Nachdem das Mädchen fertig gelesen hatte und sich sicher war alles behalten zu haben stand sie auf, schloss die Schriftrolle wieder und brachte sie zurück zu der Angestellten und übergab ihr das Stück zusammengerollte Papier. Anschließend machte sich die Kunoichi wieder auf den Weg um die Bibliothek zu verlassen, denn hier konnte sie das Jutsu nicht trainieren, da musste sie schon nach draußen irgendwohin wo nicht soviel los war und sie eher ungestört sein konnte und da fiel ihr auch schon ein Ort ein.

tbc:???

Trainingspost 1
Wörter: 381/2025
Handeln | Reden | Denken | Hachibi redet | Reden im Geiste | Npc | Jutsu

"Her Will, Her Decision , Her Fate
Charakter Bewerbung | Battle Theme
Bild





(Mantel Teil kaputt, ohne Schal und Brille)
Bild



Jenkai Lorgen

Re: [Mizu no Kuni ~ Kiri] Bibliothek

Beitragvon Jenkai Lorgen » Do 6. Jan 2011, 18:13

Nach seinem Training und einer anschließenden Schlafeinheit war Jenkai auf dem Weg zur Bibliothek um mehr über sein neues Feld der Begierde zu lernen, das Genjutsu würde ihm unterliegen.
Denn dies war eben Jenkais Trainingsdevise. Immer mit dem Ziel ran gehen, das man die Kampfart komplett meistert. Er nickte der Bibliothekarin nur stumm zu, als schweigsamer Mensch war er wohl ein beliebter Kunde in diesen Mauern des Wissens und der Ruhe.
Er ging in die Shinobi Abteilung und sah die verschiedenen Unterabteilungen durch, bis er dann endlich auf Genjutsu stieß, der Technik der er sich nun weiter widmen wollte.
Langsam zog er zögernd 2, 3 Einsteigerexemplare heraus und setzte sich auf einen Sessel in unmittelbarer Reichweite und begann zu lesen. Es handelte von den Grundzügen, für einen Akademisten im letzten Jahr verständlich geschrieben, über Genjutsu. Wie sie wirkten, wie man sie lösen und erkennen konnte. Eselbrücken, Kinderreime und so weiter alles mögliche, sowie auch Tipps zum leichteren Erlernen.
Einer dieser Tipps war das man sich am Besten mit einem Partner zusammentat der sich "frewillig" im Genjutsu einschließen ließ, damit der Anwender mehr Übung gewann. Jenkai blätterte interessiert weiter und las eifrig, dann entschloss er sich die Bücher auszuleihen.
Er ging zur Bibliothekarin und zeigte stumm auf die Bücher, diese stempelte sie ab und sagte ihm wann sie wieder da sein müssten.
Jenkai hinterließ 30 Ryo und ging irgendwo hin wo er ungestört alleine lesen konnte. Wohin genau? Das wusste er noch nicht ,vielleicht in den Park oder auch zu sich nach Hause, das war nicht weiter wichtig hauptsache er hatte neuen Lernstoff alles andere fand sich dann sicher von ganz allein.


TBC:???

Kaikiko Hikari

Re: [Mizu no Kuni ~ Kiri] Bibliothek

Beitragvon Kaikiko Hikari » Mi 12. Jan 2011, 18:12

Kaikiko war allein unterwegs seit sie mit Raijin ihr Element trainiert hatte, sie kannte ja nicht sonderlich viele Personen in Kiri und es war ihr eigentlich auch nicht unangenehm solang sie sich nicht beobachtet fühlte, das machte sie nervös aber sie ging gut in der Menschen masse auf den Straßen als mal unter und war auch sonst nicht sonderlich auffallend. Doch was sie machen könnte, das wusste sie nicht, im Garten war sie ja erst und in den Quellen hatte sie beim letzten mal nur Verrückte Leute getroffen da war die Chance zu groß das sie noch einmal auf solche treffen könnte und dieses Risiko wollte sie einfach lieber nicht noch einmal eingehen immer hin gab es ja auch noch andere Möglichkeiten zur Ruhe zu kommen und sich zu entspannen. Was wollte sie also jetzt tun als sie das gerade überlegte lief sie an der Bibliothek vorbei und wieso sollte sie nicht hinein gehen, immer hin gehörte sie ja zu dem Dorf, schon etwas länger sie war zwar nicht groß bekannt aber dafür hatte sie ja das Stirnband was es eigentlich jedem erkenntlich machen müsste und wenn nicht ein paar würden wohl auch an ihren Augen abschätzen das sie mit Fudo irgendwie verwandt war oder etwas in der Art. Sie ging zu einer der Angestellten, sie wollte doch lieber nach fragen immer hin wollte sie sich ja keinen Ärger einhandeln und fragte dann höflich „Entschuldigung, ist das eine öffentliche Bibliothek? Wäre es in Ordnung wenn ich mich etwas umschaue?“ die Frau sah sich Kaikiko kurz an und nickte dann freundlich lächelnd woraufhin die Hikari auch schon zwischen ein paar Regalen verschwand, sie wollte sich ein schönes Buch nehmen und dann in einen der Sessel setzten um in Ruhe in der Welt des Buches verschwinden zu können. Während sie durch die Regale schlenderte kam sie zur Treppe und ging nach oben um sich dort weiter um zu schauen und es dauerte auch nicht lange da hatte sie ein kleines Buch mit schönem Titel gefunden nahm es aus dem Regal und setze sich dann in einen der Sessel und schlug es auf, nach wenigen Minuten war sie mit ihren Gedanken dann schon ganz im Buch verschwunden, in dem es um eine Mutige junge Frau ging, was würde sie dafür geben wenn sie so Selbstbewusst sein könnte, aber sie hatte einfach zu große Angst etwas falsch zu machen oder jemanden zu verärgern, wahrscheinlich war es auch besser das sie eher Ruhig war und sich aus allem Ärger raushielt sofern das ging.

Benutzeravatar
Winry Rokkuberu
||
||
Beiträge: 5640
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 13:00
Vorname: Winry
Nachname: Rokkuberu
Alter: 18 Jahre
Größe: 1,67Meter
Gewicht: 63 Kilogramm
Rang: Chunin
Clan: Keiner
Wohnort: Reisend
Stats: 34
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 7
Discord: Lyusaki #5281

Re: [Mizu no Kuni ~ Kiri] Bibliothek

Beitragvon Winry Rokkuberu » Mo 7. Feb 2011, 15:37

Nachdem sie die Quellen verlassen hatte ohne sich von Jui verabschieden zu können, da diese in Windeseile die Badeanstalt verlassen hatte ohne ein Wort zu sagen, machte sich die Blondhaarige auf Richtung Bibliothek wo sie dann auch recht bald ankam und nur kurz vor dem großen Gebäude blieb und dann schnell rein ging. Was hatte sie eigentlich genau vor? Achja stimmt, sie wollte Bücher über menschliche Bindungen oder sowas suchen, Verhaltensweisen in bestimmten Situationen, pubertierende Teenager, das musste doch hier sein. Und ohne die nette alte Dame bei der Information zu fragen verschwand Winry zwischen den Bücherregalen. Zum Glück waren diese alle sortiert und es standen immer die Themengebiete oben an den Regalseiten dran, da konnte man eigentlich nur das finden wonach man suchte außer natürlich das Buch war nicht da. Doch Winry fand schnell wonach sie gesucht hatte. Drei Bücher nahm sie mit und hoffte darin eine Antwort zu finden. Sogleich suchte sie sich auch einen Sitzplatz auf, legte die Bücher auf den Tisch und nahm sich das erste und schlug es auf. Im Inhaltsverzeichnis suchte sie dann die richtige Seite, ziemlich weit hinten war dann etwas zu "Beziehungen zwischen Gleichgeschlechtern" doch das was sie wissen wollte stand natürlich nicht drinne. Nur dieser allgemeine Quatsch, von wegen das das normal war, es schön sein konnte usw. Nein definitiv nicht das was sie sich erhofft hatte zu finden, also nahm sie sich das nächste Buch zur Hand aber auch da stand nichts drinn. Im Letzen Buch da fand sie dann zumindest einen Teil mit dem sie etwas anfangen konnte, der ihr auch weiter half. Doch war dies etwas mager...Wozu gab es Bücher wenn nie das drin stand was man wissen wollte? Seufzend klappte die Kunoichi das Buch zu, sammelte alle drei Bücher wieder zusammen und wollte sie zurückbringen. Wieder bei dem Regal angekommen stellte sie gerade das letzte Buch zurück als neben ihr ein Buch herunterfiel. "Upps" meinte sie nur und ging kurz in die Hocke und hob es auf. "Legenden und Sagen - König Arthus" Was hatte das Buch denn hier zu suchen? Das war ja völlig in der falschen Abteilung. Hatte die Bibliothekarin da etwa nicht aufgepasst beim einsortieren oder war da jemand zu faul das Buch wieder an seinen rechtmäßigen Platz zu bringen, als ob das so schwer war ein paar Schritte mehr zu machen und dann ein bisschen sein Grips anzustrengen um das richtige Regal zu finden. Sich darüber aufzuregen brachte nichts, stattdessen nahm Winry die Sache selbst in die Hand und wollte das Buch zurück an seinen rechtmäßigen Platz bringen. Im nächsten Stock war das Regal wo das Buch wohl hingehörte, denn Winry konnten von unten in der Halle aus sehen, dass oben ein Regal mit der Aufschrift "Legenden" war. Also ging sie die Treppe nach oben und begab sich Richtung Regal. Dabei fiel etwas aus dem Buch heraus was sie in der Hand hatte und sofort blieb sie stehen und hob es auf. Es war ein altes Stück Pergament, so nannte man es ja damals, denn es war nicht weiß wie Papier und auch nicht so dünn. Es war eher sandgrau und zusammengefaltet. Also entweder das Buch war schon uralt, wobei es noch gut aussah oder jemand hatte seine Notizen von was wusste sie wann vergessen oder aber jemand machte sich irgendwie ein Scherz darauf, wobei Winry sich nicht erklären konnte was für ein Scherz das sein sollte. Trotzdem hatte sie die Neugier gepackt und so begab sich die junge Kunoichi zu einem Sessel, dabei kam sie an einem anderen Mädchen vorbei, welches lange blaue Haare hatte, doch Winry achtete nicht so sehr darauf. zudem schien das Mädchen ganz vertieft in ihr Buch zu sein, da störte man auch nicht, immerhin war das hier ein Ort der Ruhe. Sich in einen Sessel setzend legte Winry das Buch auf den kleinen runden Tisch neben sich und faltete das Pergament auseinander. Sah irgendwie komisch aus, da waren ein paar Kritzeleien drauf zu sehen, aber sie waren nicht vollständig, als fehlte da was. Tatsächlich sah es so aus als würden da noch Teile zugehören. Tolle Sache, da hatte sie nun ein Teil von etwas größerem und konnte damit wohl nichts anfangen. Naja vielleicht waren die anderen Teile ja in dem Buch. Schnell nahm sie sich es und schüttelte es, doch nichts fiel raus. Schade, war auch zu schön gewesen das es hätte wahr sein können. Sie sah sich nochmal den Titel an. König Arthus...ja ja der König der sein Volk und sein Land beschützt hat, Schlachten geschlagen mit seinem Schwert, wie hieß es noch gleich? Genau Excalibur...eine tolle Legende irgendwie. Hmm, Zeit hatte sie ja genug eigentlich und sowieso wollte sie etwas runter kommen, wieso also nicht? Also schlug Winry das Buch auf und fing an zu lesen. Das Stück Pergament lag neben ihr, bei ihrem Bein, zwischen Bein und Sessellehne, beachten tat sie es aber nicht weiter, sie war zu vertieft mit lesen. "Uuuuwaaah was soll dir das denn bringen Kleine?"" Psst. Lesen ist auch eine Art des Trainings..es trainiert den Geist, denn auch der Geist muss geschult werden nicht nur der Körper. Das hier ist ja sogar noch eher einfache Lektüre, da sind so manche Bauanleitungen komplizierter als das hier.""Hmpf...wenn du meinst Kleine...du solltest aber dir deine Zeit lieber mit Training statt mit Büchern vertreiben." Soviel zu der Meinung des großen Ochsen in ihr. Bücher waren nicht so sein Fall, klar wusste er, dass der Geist auch geschult werden musste, doch tat Hachibi das auf eine andere Art und Weise als das es Winry gerade tat.
Handeln | Reden | Denken | Hachibi redet | Reden im Geiste | Npc | Jutsu

"Her Will, Her Decision , Her Fate
Charakter Bewerbung | Battle Theme
Bild





(Mantel Teil kaputt, ohne Schal und Brille)
Bild



Benutzeravatar
Winry Rokkuberu
||
||
Beiträge: 5640
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 13:00
Vorname: Winry
Nachname: Rokkuberu
Alter: 18 Jahre
Größe: 1,67Meter
Gewicht: 63 Kilogramm
Rang: Chunin
Clan: Keiner
Wohnort: Reisend
Stats: 34
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 7
Discord: Lyusaki #5281

Re: [Mizu no Kuni ~ Kiri] Bibliothek

Beitragvon Winry Rokkuberu » So 13. Feb 2011, 15:22

Keine Ahnung wie lange sie schon hier war, aber es musste schon einige Zeit vergangen sein, denn die Kunoichi hatte schon mehr als die Hälfte des Buches gelesen. Ob es nun lange oder nicht so lange dauerte wusste sie nicht. Aber so wie es aussah konnte es ja nun nicht den halben Tag gedauert haben. Naja so war das nun Mal wenn man vertieft in eine Sache war, man vergaß ganz leicht das Zeitgefühl für die Umgebung. Doch beendete Winry nun das Lesen des Buches, klappte es zu und wollte es wieder weg bringen, nun aber wirklich in das richtige Regal. Sie stand also vom Sessel auf und dabei viel das Stück Pergament runter was die ganze Zeit neben ihr gelegen hatte. Das gehörte doch irgendwie ins Buch, aber was machte es da? Es sah nicht so aus als würde es eine herausgerissene Seite oder sowas sein. Und als eine Art Beilage passte es auch nicht. Das Papier sah älter aus als das Buch. Die Farben des Papiers passten nicht überein und das sollten sie schon wenn es zusammen gehörte, so fand zumindest die Kunoichi. Seis drum, sie steckte das Stück zusammen gefaltene Stück Pergament erstmal in ihre Manteltasche und brachte dann das Buch weg. Es dauerte auch nicht lange da fand sie das richtige Regal in der richtigen Abteilung und nun musste sie nur noch die richtige Stelle finden und das war auch nicht weiter schwer. Sie steckte das Buch zurück und trat dann einen Schritt weg vom Regal und bemerkte dabei, dass dort noch ein Buch war was so aussah wie das von eben. Gabs etwa zwei Teile von der Legende über Arthus? Das Buch was sie bis eben gelesen hatte machte aber nicht den Eindruck das es davon mehrere Teile gab. Es stand ja nicht Mal vorne drauf, dass es der erste Teil oder so war. Hmm komisch, vielleicht aber so gewollt. Trotzdem nahm Winry das Zweite Buch heraus und schaute es sich an. "Legenden und Mythen...Avalon" nein das war nicht der zweite Teil aber es schien wohl mit dem ersten Buch in Verbindung zu stehen, denn da kam etwas von Avalon drin vor so wie Winry gelesen hatte. Also musste dieses Buch hier mehr über Avalon Aufschluss geben. Zeit hatte sie ja noch also wieso nicht. So nahm Winry das Buch mit und gerade als sie die Regalreihen verlassen wollte fiel ihr ein weiteres Buch mit gleichem Einband auf was wieder falsch einsortiert war. Egal auch das nahm sie mit und ging zurück zum Sessel und schlug das erste der beiden Bücher auf, jenes über Avalon und fing an zu lesen. Das erste Buch war schon interessant, es ging mal nicht um Technik, nein sondern um Legenden und eine richtige Geschichte, das war mal was anderes im Vergleich zudem was Winry sonst immer so las. Schon nach der ersten Seite erkannte die Blondhaarige, dass dieses Buch wirklich Aufschluss über das erwähnte Avalon aus dem ersten Buch gab, also las sie weiter, denn es war irgendwie spannend, es fesselte einen quasi.
Handeln | Reden | Denken | Hachibi redet | Reden im Geiste | Npc | Jutsu

"Her Will, Her Decision , Her Fate
Charakter Bewerbung | Battle Theme
Bild





(Mantel Teil kaputt, ohne Schal und Brille)
Bild



Kaikiko Hikari

Re: [Mizu no Kuni ~ Kiri] Bibliothek

Beitragvon Kaikiko Hikari » So 13. Feb 2011, 20:05

Kaikiko saß immer noch in diesem Sessel, ihre Augen flogen über die Zeilen in dem Buch während sich ihr Gehirn in die Fremde Welt hineindachte, sie nahm es gar nicht war, das sie nicht allein hier oben saß und das eine weitere Person gekommen war. Eine blondhaarige Schönheit, so würde sie die andere wohl beschreiben, doch da sie sich ruhig verhielt bemerkte Kaikiko sie gar nicht immer hin lief sie ja auch nur an ihr vorbei. Nach einiger Zeit hatte sie ihr Buch durch gelesen, es war kein besonders großes Gewesen aber es war wirklich schön. Was ihr fast noch mehr gefiel war die Ruhe die hier an diesem Ort herrschte und dann auch noch beides zusammen, viel besser konnte das ganze fast nicht mehr werden. Langsam erhob sich die Hikari aus dem bequemen Sessel, sie konnte ja schlecht den ganzen Tag in der Bibliothek verbringen, obwohl sie eh schon befürchtete das sie den grossteil des Tages hier verbracht hatte. Ihr Bein kribbelte ein wenig, es muss wohl eingeschlafen sein “mah >.< so was nervt“ dachte sie sich und strich sich ein paar mal mit der Flachen Hand über den Oberschenkel was wohl helfen sollte, jedoch war das recht fraglich, so wo hatte sie das Buch jetzt bloß her geholt? Sie blickte kurz nach links und rechts und sah sich dann noch einmal den Einband kurz an, sie würde das richtige Regal schon wieder finden im größten Notfall konnte sie ja noch die freundliche Frau unten am Eingang fragen und so lief sie einfach einmal zwischen den Regalen durch und sah sich um, vielleicht würde sie ja auch noch ein zweites Buch finden zum lesen aber sie sollte eigentlich einmal wieder trainieren gehen.

Benutzeravatar
Winry Rokkuberu
||
||
Beiträge: 5640
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 13:00
Vorname: Winry
Nachname: Rokkuberu
Alter: 18 Jahre
Größe: 1,67Meter
Gewicht: 63 Kilogramm
Rang: Chunin
Clan: Keiner
Wohnort: Reisend
Stats: 34
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 7
Discord: Lyusaki #5281

Re: [Mizu no Kuni ~ Kiri] Bibliothek

Beitragvon Winry Rokkuberu » So 13. Feb 2011, 20:40

Auch dieses Buch fesselte die Kunoichi mit seiner Geschichte, sie war spannend, natürlich frei erfunden so wie das alles klang, aber dann stieß sie auf etwas das ihr merkwürdig aussah. Etwa bei der Hälfte des Buches war eine Seite komplett leer. Und dann auf der folgenden Seite ging es mitten drin weiter. Da fehlte ein Teil des Textes. Schlampige Arbeit nannte sie das...wurden Bücher nicht kontrolliert bevor sie herausgegeben wurden? Nun war sie aus dem Konzept gebracht, wo war der fehlende Teil? Sie blätterte die anderen Seiten nochmal nach, vielleicht hatte sie etwas übersehen und es war Absicht. Doch nein die anderen Seiten waren alle in Ordnung. Und dann fiel ihr noch etwas ins Auge, die leere Seite hatte eine andere Farbe als alle anderen, sie war dunkler. Schon wieder? Beim ersten Buch war schon etwas komisch, da war dieses Stück Pergament mit den unfertigen Skizzierungen drauf und hier war eine Seite anders als alle anderen und irgendwie wirkte diese auch dicker, als würden zwei Seiten zusammenkleben. Moment Mal, wer erlaubte sich da einen Scherz mit ihr? War das Absicht oder was? Vorsichtig versuchte sie, ob die Seite auseinander ging und es wirklich zwei Seiten waren und ja nach kurzen Versuchen die Seiten zu trennen gelang es ihr auch und dann hatte sie zwei Seiten und auf denen Stand etwas, doch das was da stand passte nicht zu dem auf den vorherigen Seiten und den darauffolgenden. Was sollte der Mist? Wer machte schon solche Bücher? Sollte das eine Art Rätsel sein? Moment das war möglich...sie wusste zwar nicht wieso jemand so etwas tun sollte, aber dann ergab das ganze wenigstens einen Sinn, wenn alles zu einem Rätsel gehörte. Vielleicht war dem ja wirklich so und der Autor des Buches wollte es nicht so langweilig machen und baute ein Rätsel ein. Zugegeben etwas abstrakt aber wieso nicht. Winry las sich durch was dort Stand...etwas von einem Schwert. Moment Schwert? Davon war doch im ersten Buch die Rede. Und dann bemerkte sie, dass die Ränder der Seiten komisch waren und da waren außer Buchstaben noch so andere Zeichen drauf zu sehen. Passten diese vielleicht zu dem Stück Pergament? Einen Versuch war es Wert und so holte Winry das Stück Pergament hervor, faltete es aus und hielt es an die Buch Seiten ran, passte nicht...sie drehte es mehrmals bis es dann passte. Ja doch das gehörte zusammen. Wie ein Puzzle. Also doch ein Rätsel, aber wozu? Was war der Preis? Sie lehnte sich erstmal zurück und kratzte sich kurz am Kopf. Wozu war das alles bitte gut? Irgendwas musste es doch bringen und wieso stand auf den Seiten nur etwas über ein Schwert? Ein legendäres Schwert? Und was hatten diese Skizzen zu bedeuten? Wo offensichtlich noch ein Teil fehlte oder mehrere. Winry dachte nach und sah dann wie ein Mädchen mit blauen Haaren an ihr vorbei lief. Achja richtig da war ja noch jemand an dem sie vorhin vorbei ging. Sie wollte nicht stören und war deswegen vorhin ruhig gewesen. So wie es aussah waren sie beide die Einzigen hier in der Bibliothek, neben der alten Dame unten. Die Blauhaarige schien wohl ihr Buch zurück zu bringen, wusste wohl aber nicht wohin damit. Vielleicht sollte sie der Armen etwas unter die Arme greifen, bevor wieder ein Buch falsch einsortiert wurde und es später eine Person nicht fand die es gern lesen wollte. Also stand die Rokkuberu auf und lief dem Mädchen hinterher. Ihre Bücher ließ sie erstmal auf den Tisch liegen, zu denen kam sich gleich wieder zurück. "Hey Entschuldigung...du mit dem Buch da vorne warte mal kurz, lass mich dir helfen das Buch einzusortieren an seinen richtigen Platz." Meinte Winry als sie endlich die Blauhaarige eingeholt hatte und mit langsamen Schritten sich ihr weiter näherte.
Handeln | Reden | Denken | Hachibi redet | Reden im Geiste | Npc | Jutsu

"Her Will, Her Decision , Her Fate
Charakter Bewerbung | Battle Theme
Bild





(Mantel Teil kaputt, ohne Schal und Brille)
Bild



Kaikiko Hikari

Re: [Mizu no Kuni ~ Kiri] Bibliothek

Beitragvon Kaikiko Hikari » So 13. Feb 2011, 21:27

Während Kaikiko durch die Regale wanderte um das passende für ihr Buch zu finden bemerkte sie erst gar nicht dass die Blonde hinter ihr war erst als sie begann Kaikiko an zu sprechen blieb sie stehen und drehte sich um, sie wollte ihr helfen das Buch ein zu sortieren und somit an den richtigen Platz zu bringen, die Blonde musste sich wohl in der Bibliothek besser auskennen als Kaikiko wobei das ja nicht gerade sonderlich schwer war. „ähm Hai Arigatou“ sagte Kaikiko etwas leiser, immer hin waren sie in einer Bibliothek und sie wollte die Stille eigentlich nicht zerstören in dem sie laut sprach und womöglich andere die hier waren störte, wobei sie hatte niemanden außer den zweien bisher gesehen. Sie streckte der Blonden das Buch entgegen und sprach dann „ich hab es irgendwo aus diesem Stockwerk hab aber vergessen von wo“ es war ihr etwas peinlich aber sie bekam ja Hilfe, sie musterte die andere, sie sah gut aus, mit so einem wunder schönen Aussehen musste man bestimmt eine Menge Verehrer haben und bestimmt auch ein gutes Selbstbewusst sein. Sie sah zwar auch nicht schlecht aus aber Verehrer hatte sie keine und auch ihr Selbstbewusstsein ließ ziemlich zu wünschen übrig. Doch damit hatte sie sich eigentlich abgefunden also blickte sie der anderen wieder in die Augen, es war immer hin unhöflich jemanden einfach so zu Mustern und sich genauer an zu sehen und noch unhöflicher war es über all hin zu sehen nur nicht in die Augen und sie wollte ihre Manieren ja schließlich nicht einfach hängen lassen. „weißt du wo ich mit dem Buch hin muss damit es wieder richtig steht?“ fragte sie dann, wie sie auf das Du kam, nun ja die Blonde schien nicht wirklich viel älter zu sein als Kaikiko selbst und zudem hatte ja die Blonde mit dem Du angefangen, also sollte es sie eigentlich auch nicht stören dass Kaikiko jetzt mit dem Du anfing und wenn doch könnte sie es ihr ja immer noch sagen.

Benutzeravatar
Winry Rokkuberu
||
||
Beiträge: 5640
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 13:00
Vorname: Winry
Nachname: Rokkuberu
Alter: 18 Jahre
Größe: 1,67Meter
Gewicht: 63 Kilogramm
Rang: Chunin
Clan: Keiner
Wohnort: Reisend
Stats: 34
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 7
Discord: Lyusaki #5281

Re: [Mizu no Kuni ~ Kiri] Bibliothek

Beitragvon Winry Rokkuberu » So 13. Feb 2011, 21:52

Winry merkte gleich das das Mädchen höflich war, da sie sich sofort für die Hilfe bedankte. Sie nahm das Buch entgegen und schaute es sich an. Gar nich mal so falsch wo die Blauhaarige hier war. Winry schaute sich kurz um und fand dann die Stelle."Da oben muss es hin wenn ich das richtig sehe. "Und schon steckte sie es ein paar Meter weiter von der Blauhaarigen entfernt in das Bücherregal welches auf Augenhöhe war und ging dann zu dem Mädchen zurück. Der Blick des Mädchens, er war so als würde sie Winry beobachten. Oo hatte sie etwa irgendwo einen Fleck oder ähnliches? Oder musterte sie etwa gerade die Blondhaarige? Aber was gab es da abzugucken? Alles was Winry hatte, hatte das andere Mädchen doch auch. Einen gut gebauten Körper...schöne Haare, ein schönes Gesicht, die Haut sah auch zart aus...hmm. Anders als vorhin bei Jui wurde Winry nicht rot, nein hier war sie ganz sie selbst, völlig gelassen aber dennoch fragte sie nach: "Stimmt etwas nicht? Ist meine Kleidung irgendwie schmutzig oder so?" Konnte ja sein das sie etwas sah was Winry nicht gesehen hatte. Wo wir schon bei dem Thema "Sehen" waren, die Augen der Blauhaarigen waren irgendwie anders...anders als Winry Augen kannte und sie hatte schon viele verschiedene Augenfarben gesehen, doch diese hatten etwas sonderbares an sich. Sie waren einzigartig und faszinierend zugleich. Hachibi kannte solche Augen, sie kamen ihm bekannt vor, nur nicht in dieser Form und Farbe, doch erstmal sagte er dazu nichts sondern wartete ab. Winry schaute das Mädchen mit den blauen Haaren und den komischen Augen an und merkte dann, dass sie sich ja noch gar nicht vorgestellt hatte und holte das sogleich nach: "Winry...Winry Rokkuberu von der Automailwerkstatt Rokkuberu falls dir das was sagt." Konnte ja sein, dass das Mädchen es nicht kannte, wobei viele Kirieinwohner wussten was damit gemeint war. Aber mit der Namensvorstellung war wenigstens die Höflichkeit und gute Sitte schon Mal gerettet, denn alles andere war unhöflich. Die Blondhaarige lächelte und wartete dann auf die Reaktion der Blauhaarigen, dabei hatte sie aber im Hinterkopf, dass sie sich gleich wieder an ihre Bücher und dieses komische Rätsel setze, wenn sie schon hier war und es teils aufgedeckt hatte, dann wollte sie es jetzt auch zu ende bringen. Keine halben Sachen, sowas gab es bei Winry nicht. Wenn sie einmal begonnen hatte mit etwas dann führte sie es auch zu ende egal wie lang es dauerte. So etwas wie Aufgeben existierte quasi nicht für die Jinchuuriki, man konnte immer wieder aufstehen und es nochmal versuchen, man musste es nur wollen. Der Wille allein verhalf zum Sieg.
Handeln | Reden | Denken | Hachibi redet | Reden im Geiste | Npc | Jutsu

"Her Will, Her Decision , Her Fate
Charakter Bewerbung | Battle Theme
Bild





(Mantel Teil kaputt, ohne Schal und Brille)
Bild



Kaikiko Hikari

Re: [Mizu no Kuni ~ Kiri] Bibliothek

Beitragvon Kaikiko Hikari » So 13. Feb 2011, 22:15

Die Blonde nahm das Buch von Kaikiko und meinte dass es da oben hin müsste und verstaute das Buch auch gleich, also hätte nicht mehr viel gefehlt und Kaikiko hätte warscheinlich auch selbst entdeckt wo das Buch hin muss aber es wäre auch möglich gewesen das sie an dem Regal vor bei gegangen wäre und es nicht gemerkt hätte. Dann fragte die andere ob etwas nicht stimmen würde ob ihre Kleidung schmutzig wäre oder irgendetwas in der Richtung und etwas erschrocken sah Kaikiko nun die andere an. Sie fühlte sich ertappte und bekam erst einmal kein Wort heraus. Das war Peinlich, das wollte sie nicht, sie wollte nicht dass die andere bemerkte dass sie eben diese Genauer angesehen hatte aber genau das war geschehen und bevor sie etwas sagen konnte stellte sie sich vor. Winry Rokkuberu von irgendeiner Werkstatt. Jetzt musste sie antworten, sonst würde es wirklich als Unhöflich erscheinen. „Nein das sagt mir nichts, aber ich bin auch noch nicht all zu lange hier. Ich bin Kaikiko Hikari und entschuldige für das gerade eben, mit deiner Kleidung ist alles in Ordnung ich wollte nicht so blöd schauen“ sprach sie und biss sich dann auf die Unterlippe und sah peinlich berührt auf den Boden bevor sie den Blick wieder hob so als ob ihr gerade noch etwas eingefallen wäre und tatsächlich war ihr noch etwas eingefallen „ach und danke noch mal für deine Hilfe ich wäre glaube ich noch eine ganze Weile suchend durch die Regale geloffen“ damit war eigentlich alles gesagt was gesagt werden musste. Aus höflichkeit wartete Kaikiko noch ob die andere vielleicht doch noch etwas zu sagen hätte sonst würde sie vermutlich demnächst die Bibliothek verlassen, sie wollte Fudo aufsuchen, Raijin hatte ihr zwar die Anfänge beigebracht mit ihrem Erbe aber dabei wollte sie es ja noch nicht belassen lassen. Immer hin hatte sie noch einen ganzen weg vor sich und wollte ihre Nii-sans nicht enttäuschen immer hin waren die um so vieles stärker als sie. Das Fudo gerade gar nicht in Kiri war wusste sie ja noch nicht.

Benutzeravatar
Winry Rokkuberu
||
||
Beiträge: 5640
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 13:00
Vorname: Winry
Nachname: Rokkuberu
Alter: 18 Jahre
Größe: 1,67Meter
Gewicht: 63 Kilogramm
Rang: Chunin
Clan: Keiner
Wohnort: Reisend
Stats: 34
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 7
Discord: Lyusaki #5281

Re: [Mizu no Kuni ~ Kiri] Bibliothek

Beitragvon Winry Rokkuberu » So 13. Feb 2011, 22:49

Hikari...Hikari, das hatte Winry doch schonmal gehört. Achja genau, wie konnte sie das vergessen, der Mizukage hieß doch so. War das Mädchen etwa mit ihm verwandt? Nun wenn die Kunoichi so drüber nachdachte, dann würden die Augen wohl auch passen, also ja da war wohl eine Verwandtschaft vorhanden, nur welche genau wusste sie eben nicht und darum fragte sie besser nochmal nach um auch nichts falsch zu verstehen: "Hikari? Bist du mit dem Mizukagen verwandt? Ist er dein Bruder oder dein Onkel oder sowas? Weil er heißt genauso mit Nachnamen und ich meine auch solche speziellen Augen sag ich mal bei ihm gesehen zu haben, ist aber schon etwas her das ich mal beim Kagen war." Ja sie konnte auch neugierig sein, aber davon mal abgesehen fiel der Blondhaarigen auf, dass Kaikiko so stellte sich das Mädchen vor, irgendwie zurückhaltend und verschreckt wirkte. War sie etwa schüchtern? Das was Winry vorhin war in dieser naja heiklen Situation wenn man so wollte? Aber wovor versteckte sie sich? Sie war doch schön und hatte bestimmt einiges drauf, wenn sie mit dem Mizukagen verwandt war. Und dann so naja schüchtern? Da konnte Winry ihr doch etwas von ihrem Selbstbewusstsein abgeben, sie hatte ja soviel davon. Drum hob sie etwas das Kinn von Kaikiko an und meinte: "Kann es sein das du etwas schüchtern bist? Tschuldigung wenn ich so direkt bin aber man sieht es dir an...musst du aber nicht...wenn du willst helfe ich dir ein bisschen aus dir heraus zu kommen, das ist nicht schwer." Und wieder hatte sei ein Lächeln im Gesicht welches Wärme ausstrahlte, ja wie eine liebe warme Sonne, die leben schenken konnte so wirkte Winry ab und an mal. Ein wahrer Sonnenschein eben. Schön und anmutig, nicht aufhaltbar so schien es, lebensspendet, aber ob dieser Effekt auch bei Kaikiko wirkte? Oder obsiegte ihre Schüchternheit und sie wies die Blondhaarige zurück? Winry ließ das Kinn der Blauhaarigen wieder los und wartete mit einem Lächeln im Gesicht auf ihre Reaktion, alles war jetzt möglich, wobei alles eigentlich 2 Möglichkeiten war, a. es funktionierte und b. es funktionierte nicht, doch welche dieser beiden Möglichkeiten eintrat, das entschied die Hikari, das konnte auch nur sie entscheiden. Winry wollte nur nett sein und das was sie hatte mit der Blauhaarigen teilen, sofern sie es denn zuließ. Und schlimm war es ja nicht, nein ein bisschen mehr Selbstvertrauen konnte sie vertragen, da fühlte man sich gleich besser und hatte mehr Mut zu allem.
Handeln | Reden | Denken | Hachibi redet | Reden im Geiste | Npc | Jutsu

"Her Will, Her Decision , Her Fate
Charakter Bewerbung | Battle Theme
Bild





(Mantel Teil kaputt, ohne Schal und Brille)
Bild



Kaikiko Hikari

Re: [Mizu no Kuni ~ Kiri] Bibliothek

Beitragvon Kaikiko Hikari » So 13. Feb 2011, 23:11

Die andere überlegte kurz und fragte noch einmal nach Hikari? Und ob sie mit dem Mizukagen dann verwandt war, klar damit hätte Kaikiko eigentlich rechnen müssen immer hin sollte der Mizukage in Kiri wohl etwas bekannter sein doch wie genau sie mit Fudo verwandt war das wusste sie nicht sie konnte jetzt ja schlecht sagen das es ihr großer Bruder war wenn sie sich gar nicht sicher war dass er eben das war, er war zwar für sie so zu sagen ihr großer Bruder doch wie das wirklich war das könnte sie mal versuchen heraus zu finden. Sie zuckte also mit den Schultern und meinte „ich weiß nicht genau ob und wie ich mit Fudo verwandt bin“ irgendwie waren sie bestimmt verwandt aber das konnte ja soweit entfernt sein wenn sie es noch richtig in Gedanken hatte waren ja die einzigen zwei sachen die sie gleich hatten dass die Mutter eine Uchiha war und der Vater ein Tengu wobei sie selbst noch kein genaues bild hatte was ein Tengu war. Doch bevor sie wirklich darüber nach denken konnte meldete sich die andere wieder zu Wort und fragte ob Kaikiko schüchtern war und entschuldigte sich aber sogleich wieder für ihre Direkte art, aber man sah es einfach der blauhaarigen an so wie es aussah. Sie schlug ihr vor dass sie ihr helfen könnte etwas aus sich heraus zu kommen und das es eigentlich gar nicht schwer wäre. Etwas mehr aus sich heraus kommen, das wäre wohl auch bei ihrem Weg zu einer Kunoichi nicht schlecht, wer konnte schon ein eingeschüchtertes kleines Mädchen gebrauchen dass noch nicht einmal richtig kämpfen konnte. Aber konnte sie wirklich von der anderen erwarten ihr zu helfen immer hin kannte diese sie noch nicht so lange und sie wollte ihr eigentlich nicht zur Last fallen. „ja das bin ich aber du musst mir wirklich nicht helfen ich meine du kennst mich ja nicht wirklich und du hast bestimmt wichtigeres zu tun als mir weiter zu helfen.“ Es wäre schon schön wenn Winry ihr helfen könnte, so könnte sie wahrscheinlich besser werden aber so etwas konnte sie ja schlecht von jemandem fordern den sie selbst noch nicht wirklich kannte und wer sagte ihr denn überhaupt das Winry gute absichten hatte, sie könnte auch irgend ein Nuke sein der sich tarnte aber sie war höflich und hilfsbereit das wiedersprach sich.

Benutzeravatar
Winry Rokkuberu
||
||
Beiträge: 5640
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 13:00
Vorname: Winry
Nachname: Rokkuberu
Alter: 18 Jahre
Größe: 1,67Meter
Gewicht: 63 Kilogramm
Rang: Chunin
Clan: Keiner
Wohnort: Reisend
Stats: 34
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 7
Discord: Lyusaki #5281

Re: [Mizu no Kuni ~ Kiri] Bibliothek

Beitragvon Winry Rokkuberu » Mo 14. Feb 2011, 15:55

Hui sie redete ihn mit Vornamen an den Mizukagen, also das wollte was heißen, dass sie das durfte. Naja vermutlich durfte sie das wenn kein anderer irgendwie anwesend war. Egal war auch nicht weiter wichtig, das eine Verwandtschaft bestand wurde jedenfalls nicht widerlegt. Okay Winry wusste nun nicht genau wie eng sie mit einander verwand waren, der Kage und die Blauhaarige aber das war auch nicht weiter wichtig, ihre Frage war geklärt und das sollte fürs erste auch genügen. Sie gab zu schüchtern zu sein, wollte aber ihre Hilfe nicht? Wieso? Weil Winry zu beschäftigt war und sie nicht kannte? Nun das war vielleicht ein Grund aber kein Hindernis und eine Bekanntschaft konnte man nur festigen wenn man sich näher kennen lernte. Was das mit der Zeit anging, nun eigentlich wollte Winry das Rätsel in den Büchern weiter entschlüsseln, denn jetzt damit aufhören war irgendwie nicht ihr Ding und Pause konnte man es nicht nennen, sie müsste vermutlich sonst später alles nochmal von vorne zusammen fassen, was sie bisher in ihrem Kopf zusammengebastelt hatte was es mit dem Rätsel auf sich hatte. Vielleicht konnte sie ja beides miteinander verbinden, den Selbstbewusstseinsaufbau von Kaikiko und das Lösen des Rätsel. Drum meinte die Blondhaarige zu dem Mädchen gegenüber: "Das mache ich gern und was hat das mit kennen zu tun? Mann kann sich nur besser kennen lernen wenn man sich unterhält und einander versteht und das wir uns gegenseitig vorgestellt haben war schon Mal ein Anfang. Du könntest mir vielleicht bei einem Rätsel helfen, jedenfalls denke ich das es ein Rätsel ist ansonsten wüsste ich echt nicht was das ganze soll. Am besten kommst du mit, denn es ist leichter es dir zu zeigen und dann zu erklären als umgekehrt." Und ohne Umschweife nahm Winry die Hand der Kunoichi und ging mit ihr zurück zu ihrem Platz wo sie die Bücher hatte. Ein bisschen Drill musste schon da sein, quasi ein Anschubser wie beim Schaukeln und den Rest musste Kaikiko dann alleine machen. Beim Platz angekommen ließ die Blondhaarige die Hand der Hikari wieder los und zeigte ihr sogleich was sie gefunden hatte. "Da guck...dieses komische Stück Pergament war in dem ersten Buch drinne was ich gelesen habe aber irgendwie passte es nicht zu den anderen Seiten und es schien mir auch nicht raus gerissen zu sein." Sie zeigte das ausgefalltete Stück Pergmanent mit den vielen Skizzen drauf was wohl so wie es war eigentlich keinen Sinn ergab. Dann holte Winry das zweite Buch hervor und schlug es etwa bei der Hälfte auf und zeigte die beiden Seiten die zusammengeheftet waren, bis sie sie auseinander blätterte." Und hier...irgendiwe passt das Stück Pergament zu den beiden Seiten...das Papier hat die gleiche Farbe, aber hier auf den beiden Seiten ist nur Text und auf dem Fetzen nur irgendwelche Krizeleien...darum habe ich Rätsel gesagt, oder wüsstest du was das sonst sein soll? Das ganze kommt mir nämlich komisch vor." Und nun wartete Winry auf Kaikikos Reaktion, vielleicht hatte sie ja eine Lösung, vielleicht auch nicht, war aber dann nicht weiter schlimm. Der Versucht allein zählte, selbst wenn Winry am Ende genauso viel wusste wie jetzt auch, aber wer weiß vielleicht steckte in dem Blauhaarigen Mädchen ja ein kleines Genie was das hier anbelangte. Gespannt wartete sie ab und versuchte irgend einen Zusammenhang zu finden, wobei ihr Blick auf das dritte Buch viel und Winry es sofort zur Hand nahm und darin rumblätterte. Vielleicht waren ja wieder Seiten zusammen die sie auseinander blätterten konnte, war doch möglich, oder es war wieder etwas dazwischen was nicht so ganz rein passte. Natürlich bekam der Hachibi alles mit was seine Jinchuuriki hier ab zog und innerlich schnaubte er mal und meinte dann: "Und wie lange hast du noch vor dich damit abzugeben? Klingt für mich wie Zeitverschwendung." "Ach du...vielleicht ist da ja was dran an diesem Rätsel und am Ende gibt es einen Schatz...möglich wäre auch das alles nur ein Scherz ist aber wer weiß das schon, denn ich glaube nicht das das hier vor mir jemand entdeckt hatte." "Hmpf...mach doch was du willst aber vernachlässige dein Training nicht, du bist noch lange nicht soweit. "Hai hai ich pass schon auf." gab sie ihm zurück. Kaikiko bekam von dem Gespräch nichts mit, es dauerte vielleicht einen Augenblick lang ohne das man es der Blondhaarigen ansah, dass sie irgendwie weggetreten wirkte.
Handeln | Reden | Denken | Hachibi redet | Reden im Geiste | Npc | Jutsu

"Her Will, Her Decision , Her Fate
Charakter Bewerbung | Battle Theme
Bild





(Mantel Teil kaputt, ohne Schal und Brille)
Bild



Kaikiko Hikari

Re: [Mizu no Kuni ~ Kiri] Bibliothek

Beitragvon Kaikiko Hikari » Mo 14. Feb 2011, 17:13

Sie machte es also gern und das sich die zwei ja besser kennen lernen konnten und das konnte man eben nur wenn man sich unterhielt und einander verstand und das doch der Anfang schon getan wurde. Dann schlug sie noch vor das Kaikiko ihr ja bei dem Rätsel helfen konnte, als ob die Hikari es jemals abschlagen würde wenn jemand ihr Vorschlug das sie helfen konnte oder sie darum bat wobei hier wohl eher der Erste Fall war. Wenn sie helfen konnte half sie gern doch die andere wartete nicht einmal auf eine Antwort so als ob sie es gespührt hätte dass Kaikiko ihr helfen wollte und so nahm sie die Hand der Genin und zog sie hinter sich her um zu ihrem Vorherigen Platz zu kommen und ihr dort zu Zeigen was sie gefunden hatte und was es für ein Rätsel war. Ein altes Stück Pergament wo irgendwelche Sachen darauf gekritzelt waren und das passte aber nicht zu dem anderen. Moment mal welches andere hatte die Hikari etwas verpasst kurz sah sie etwas verwirrt drein doch dann sah sie das Buch. “das ist wirklich komisch vielleicht erlaubt sich nur irgendwer einen scherz der nicht gut durch dacht ist oder es ist ein gutes Rätsel Oo“ nun ja immer hin war ja beides Möglich doch Winry hatte noch etwas ein Buch wo zwei Seiten zusammen geklebt waren, oder gewesen waren und dann kam die Frage ob die Hikari wusste was das ganze sein sollte weil ihr das ganze komisch vor kam. Kurz überlegte sie „na ja entweder erlaubt sich jemand einen blöden Scherz oder es könnte noch eine Art Schnitzeljagd sein wie sie die meisten Kinder auf ihrem Geburtstag Feiern“ vermutete sie immer hin wurde man aus Schnitzeljagden auch nie Schlau und tappte mehr im Dunkeln und brauchte einiges an Glück um dahinter zu kommen, sie selbst hatte zwar nie eine Schnitzeljagd aber sie hatte auch nie wirklich eine Geburtstagsfeier gehabt und hatte es auch noch nie vermisst. Sie hätte eh nie genug Freunde gehabt um eine Feier zu machen und ja, ja der Uchiha Clan mochte sie nicht sonderlich Oo als ob sie für die Hikari eine Feier gemacht hätten. Aber das war auch jetzt recht nebensächlich.


Zurück zu „Kirigakure no Sato“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste