Eisdiele

Bekannt für hohe Schmiedekunst und den besten Schwertkämpfern der Welt, ist Kirigakure das Ninjadorf Mizu no Kunis.
Benutzeravatar
Nagisa Ningyo
Beiträge: 83
Registriert: Mo 30. Mai 2016, 20:20
Vorname: Nagisa
Nachname: Ningyo
Rufname: Nagi
Alter: 17
Größe: 1,78
Gewicht: 70kg
Rang: Chunin
Wohnort: Kirigakure
Stats: 30/38
Chakra: 7
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 6
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 2
Discord: chinfarm2

Re: Eisdiele

Beitragvon Nagisa Ningyo » Mo 13. Jun 2016, 12:20

Als ich erwähnte nicht von hier zu kommen ging es los, die kleine fummelte wieder mit den Händen herum, wobei es danach aussah als ob es einen Sinn macht, den ich nur nicht verstehe. Und dann nahm sie sich zum Glück ihr Buch zu Hand, sie ist nicht nur Stumm sondern auch ein wenig Dumm um zu denken ich würde ihr rumgefuchtelt verstehen würde. Anschließend fragte sie per Schrift nach von wo ich komme ich lächelte die mich sehr fragend anschauende Genin an und sagte "Sunagakure? Wieso fragst du? " sie zeichnete dabei die Landkarte der aktuellen Welt in einem beachtlichen Tempo, so das ich ihr Sunagakure deuten konnte und den Weg den ich von dort nahm bis nach Kirigakure ebenso entlang fahren konnte. Dabei ging ich von Sunagakure über Kawa no Kuni durch den unteren Teil von Hi no Kuni und dann über das Meer, wo zu dieser Zeit noch keine Brücke stand. Dazu sagte Masahiro er wäre in Kaze no Kuni geboren wodurch ich hellhörig wurde "Wieso seid ihr Umgezogen?" fragte ich ihn mit einem Blick der ihn irgendwie vermitteln sollte das er keine Sorge tragen muss von mir als Aussenseiter behandelt zu werden. Vielleicht bestätigt sich aber jetzt meine Vermutung das er sie nur verteidigt weil er selbst Probleme hat, das wäre heuchlerisch. Dennoch wollte ich noch etwas zu der Frage sagen ob ich bereits auf Missionen gewesen war "Ja ich hatte mal ein Team, momentan ist das aber nicht mehr" lächelte ich wieder die kleine an. Da Masahiro bereits gefragt hatte wieso sie so schnell zeichnen konnte musste ich das nicht tun, viele können etwas schnell aber als Stumme schnell zeichnen? Das könnte wahrscheinlich daran liegen das es eine ihrer Ebenen zum Verständigen ist wenn ihr gegenüber keine Zeichensprache beherrscht. Auch Interessant für mich war der Fakt das Masahiro aus Sunagakure oder zumindest den Umland stammt und deshalb vielleicht auch ein Puppenspieler ist, wer weiß vielleicht hat er oder seine Familie noch geheime Schriften über alte legendäre Puppenspieler wie Sasori.
 "Reden"                         Denken

Bild
Puppen
NBW - Bereich

Benutzeravatar
Fukuro
Beiträge: 116
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 18:19
Vorname: Fukuro
Nachname: Kobayahsi
Alter: 13
Größe: 1,49
Gewicht: 41
Rang: Genin
Wohnort: Kirigakure
Stats: 23
Chakra: 4
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 4
Ausdauer: 4
Ninjutsu: 5
Genjutsu: 0
Taijutsu: 3
Discord: Mochie97

Re: Eisdiele

Beitragvon Fukuro » Mo 13. Jun 2016, 16:46

Der ältere Junge schien meine Nachfrage nicht als negativ wahrzunehmen, sondern beantwortete sie einfach auf eine überraschende Art und Weise – er kam aus Suna. Ich bliockte ihn kurz überrascht an Das war... ewig weit weg. Ich hatte in der Zwischenzeit die Karte fertig gezeichnet und und er zeigte mir seinen Weg auf der Karte. Mein Stift folgte seinem Finger in knappen Abstand. Neben die neue Linie malte ich ein „N“. Und neben die Karte schrieb ich die Antwort auf seine Gegenfrage – wieso ich fragte. „Ich bin neugierig.“ Schlicht, einfach und wahr. Allerdings kam ich nicht dazu, das Buch in seine Richtung umzudrehen, also würde er es wohl kopfüber lesen müssen. Masahiro wunderte sich in der Zwischenzeit noch über meine Zeichengeschwindigkeit. Ich setzte ein geheimnisvolles Lächeln auf und griff nach Usagi. Pinsel ist hier und Tinte... Tinte... eh... eh... eh... Tinte! In der Zeit verkündete auch Masahiro, das er aus Kaze no Kuni kam. Ich blickte zwischen den beiden Jungs hin und her. Natürlich hatten wir in der Schule ein bisschen etwas über Suna gehört und auch darüber, das viele Shinobi nach der Zerstörung da weg gegangen waren, wenn sie denn überlebt hatten, aber das war jetzt schon ein irrer Zufall. Ich tippte Masahiro gegen die Schulter und deutete anschließend auf die Orte Suna und Kiri und fuhr einen beliebigen Weg dazwischen ab. Hoffentlich verstand er, das ich seinen Reiseweg wissen wollte. Ich würde zuerst die Antwort des Jungen abwarten und die beiden Jungs dürften sich über ihren Herkunftsort unterhalten.
Erst, wenn dieses Thema gegessen war, würde ich die Frage an mich antworten. Wie ich das so schnell geschafft hatte. Dazu zeichnete ich einen kleinen Vogel auf die gegenüberliegende Seite des Buches und formte ein Fingerzeichen – mit einer Hand wohlgemerkt – und berührte die Zeichnung. Im nächsten Moment geschah etwas magisches... für mich aber ganz normales. Aus der Zeichnung wurde ein kleines Vögelchen, das kurz auf dem Buch hin und her hüpfte, uns alle neugierig ansah, bevor es davonflatterte.

Selbsterfunden
Name: Hiden: Katsuryoku o ataeru  („Beleben“)
Rang: E-Rang
Element: -
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Sehr Gering
Voraussetzung: Ninjutsu 1
Beschreibung: Mithilfe dieses grundlegenden Jutsus können kleine Skizzen und Zeichnungen (Maximalgröße: Handteller) wortwörtlich zum Leben erweckt werden. Dabei erheben sie sich in der gezeichneten Größe aus dem Papier und laufen/schwimmen/fliegen davon. Dafür muss ein einzelnes, einhändiges Fingerzeichen geformt und die Skizze berührt werden. Die so erstellten Wesen oder Objekte verhalten sich naturgemäß und lassen sich in keinster Weise vom Nutzer kontrollieren. Nach einem Post lösen sie sich in nichts auf.
Gebärde | Schrift | Gedanken
Kuma | Kecho | Kyubu |Usagi
Jutsu


Bild

Lexikon der Gebärdensprache
Offene NBWs

Benutzeravatar
Masahiro Nomura
Beiträge: 404
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 11:01
Vorname: Masahiro
Nachname: Nomura
Alter: 15
Größe: 1,63
Gewicht: 59
Rang: Genin
Wohnort: Kirigakure
Stats: 23/29
Chakra: 5
Stärke: 2
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 4
Ninjutsu: 5
Genjutsu: 1
Taijutsu: 1
Discord: timeus3

Re: Eisdiele

Beitragvon Masahiro Nomura » Mo 13. Jun 2016, 19:52

„Aha, der komische Kerl kommt auch aus Sunagakure. Sehr interessant. Wirklich sehr intressant. Jetzt kommt natürlich die Frage auf, ob er sich wie ich auf das Puppenspiel versteht, oder nicht. Aber das ist erst mal irrelevant. Schließlich denke ich, das man solch ein Thema nicht besprechen sollte, wenn man sich erst kennen gelernt hat. Aber nun erscheint er mir wenigstens etwas kompetenter als zuvor. Wenn er ein Puppenspieler ist, dann würde es mich interessieren, wie viele Puppen er benutzen kann. Aber das ist momentan nicht das Thema. Weshalb ist er gegangen? Nach der Katastrophe, die sich in Suna ereignet hat, oder schon davor?“
Masahiro fixierte seinen Landsmann für einen kurzen Moment. Als er ihn so ansah, konnte er an ihm keine offensichtliche Bewaffnung erkennen. Er fragte sich, welchen Kampfstiel er wohl nutzen würde
„Der Kerl könnte wohl primär ein Genjutsuka, Ninjutsuka oder Puppenspieler sein. Sunagakure ist ja schlieslich nicht für ihre herrausragenden Taijutsuka bekannt gewesen. Vielleicht ist der Typ die Ausnahme? Aber das wird sich sicher später noch klären, was er nun genau für Techniken benutzt.“
Danach blickte er zu Furuko, die grade auf Nagisas Frage antwortete. Es war die Neugier, die sie antrieb. In Masahiros Augen absolut in Ordnung. Schließlich konnte man nur durch Neugier etwas neues lernen. Dann stellte Nagisa ihm die Frage, wieso er mit seinen Eltern hier her gezogen ist.
„Nun, ich habe ein kleines Problem mit der Hitze. Irgendwie vertrage ich die nicht so gut. Wobei man auch sagen muss, dass ich bei der Entscheidung, hier her zu ziehen, nicht gefragt wurde. Mir ist Hitze wie Kälte eigentlich ziemlich egal. Es waren meine Eltern, die deswegen besorgt waren. Aber man muss sich damit arrangieren. Wenn man nichts daran ändern kann, gibt es nur wenige Gründe sich über etwas aufzuregen. Ich habe, was dieses Gesundheitliche Problem anbelangt, schon vor langer Zeit meinen Frieden mit mir selbst gemacht. Ich hoffe, das dies deine Frage beantwortet. Und frag bitte nicht weiter nach. Um meine Gesundheitlichen Probleme offen Darzulegen, kennen wir uns nicht genug. Aber man könnte sagen, das sie sehr vielschichtig sind. Wie ich selbst. Schließlich machen sie mich aus. Sie definieren Wer ich bin.“
Der Genin hatte absolut aufrichtig auf die Frage des jungen Mannes geantwortet. Es gab einige Momente, in denen ihn das Kepral-Syndrom wirklich gegen den strich ging. Aber das waren wenige. Und von diesen wenigen, waren noch weniger mehr als nur eine kurzfristige Unannehmlichkeit. Kurz dachte er an Kuraiko zurück und an das wars im Park geschehen war.
„Wirklich kaum mehr als geringfügige Unannehmlichkeiten. Und jetzt muss ich wohl auch nicht mehr so sehr damit Aufpassen. Denn ich bin ja nicht mehr auf der Akademie und die anderen scheinen das nicht so ernst zu nehmen wie Mama und Papa befürchtet haben.“
Dann allerdings sah er etwas absolut erstaunliches. Er sah, wie der Vogel, den Furuko nebenher gezeichnet hatte zum Leben erwachte. Beeindruckt nickte er der Genin zu. Diese Fähigkeit erschien ihm sehr nützlich. Aber noch wollte er nicht mit dem auspacken, was er konnte, denn er konnte Nagisa noch nicht wirklich einschätzen.

Nach Vorgaben des Modposts angepasst.
{Reden} {Nierdergothisch} {Denken} {NPC} {Jutsu}

Bild

Accounts und NBW`s

Benutzeravatar
Nagisa Ningyo
Beiträge: 83
Registriert: Mo 30. Mai 2016, 20:20
Vorname: Nagisa
Nachname: Ningyo
Rufname: Nagi
Alter: 17
Größe: 1,78
Gewicht: 70kg
Rang: Chunin
Wohnort: Kirigakure
Stats: 30/38
Chakra: 7
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 6
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 2
Discord: chinfarm2

Re: Eisdiele

Beitragvon Nagisa Ningyo » Di 14. Jun 2016, 18:27

Masahiro lieferte eine für mich unerwartet lange und große Geschichte weshalb er nun in Kiri gelandet ist. Wieso ich hier bin fragte er nicht mal, wunderte mich beinahe vielleicht interessiert es ihm nicht besonders. Ich sollte dennoch etwas zu Masahiro sagen, denn schließlich ermante er mich beinahe nicht weiter nach zu fragen und ich bin mir Bewusst das man den Menschen durch aus als Sympathisch vorkommen sollte. "Tut mir leid, falls ich dich damit irgendwie gekränkt habe oder so etwas, ich werde keine weiteren Fragen stellen verzeih." lächelte ich ihm zu. Die kleine hingegen sagte mir nur das sie Neugierig war, ja das war offensichtlich aber damit kann man Leben, ich bin selbst Neugierig aber auf..andere Arten. Die kleine zeichnete einen Vogel und belebte ihn irgendwie mit einem Fingerzeichen, es ist eine sehr interessante Technik, ich fragte weiter nach vielleicht kann ich mir etwas für meine Puppen abschauen. "Das ist wunderschön Fukuro! Sag mal kannst du die auch Steuern? Und mit ihnen Kämpfen?" bevor der Vogel davon flattern konnte versuchte ich ihn noch schnell anzutippen und schaffte dies auch, dann machte er sich aber so schleunigst wie möglich aus dem Staub. "Der scheint eine feste Konsistenz zu haben! Erstaunlich was kann das noch so? Kannst du jede Zeichnung so beleben?" ich strahle bewusst Neugierde und Euphorie aus und lächelte sie dabei übertrieben Sympathisch an, einer der wenigen Menschen die mich nicht nervte. Vielleicht weil sie nicht soviel Sprach, also gar nicht Sprach, irgendwie angenehm das sie Hauptsächlich nur Fragen stellt dich ich erwarte oder meine beantwortet. Und weil man sich beim Schreiben selten im Satz verläuft Antwortet sie auch noch kurz mit den wichtigen Infos, angenehmes Kind.
 "Reden"                         Denken

Bild
Puppen
NBW - Bereich

Benutzeravatar
Fukuro
Beiträge: 116
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 18:19
Vorname: Fukuro
Nachname: Kobayahsi
Alter: 13
Größe: 1,49
Gewicht: 41
Rang: Genin
Wohnort: Kirigakure
Stats: 23
Chakra: 4
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 4
Ausdauer: 4
Ninjutsu: 5
Genjutsu: 0
Taijutsu: 3
Discord: Mochie97

Re: Eisdiele

Beitragvon Fukuro » Di 14. Jun 2016, 21:06

Und damit endet deine Glückssträhne, kommentierte Kecho die Entwicklung des Gesprächs. Was die beiden Jungen von sich gaben war durchaus interessant. Sie beide kamen aus Suna und Masahiro beantwortete auch, warum er dort weg gegangen war... zumindest deutete er die Antwort an. Ich legte den Kopf schief und blickte ihn stirnrunzelnd an, nickte allerdings auf seine Bitte hin, nicht weiter nachzufragen. Der hat dich gar nicht gemeint, kam es wieder von meinem Geldbeutel. Ich weiß. Aber was der Vogel zuvor eigentlich gemeint hatte, war, das Masahiro meine Frage nicht wirklich wahrnahm. Er zeigte mir nicht auf welchem Weg er Kaze no Kuni verlassen und nach Kiri gekommen war obwohl ich ihn angestupst hatte.
Ich blickte ihn leicht beleidigt an und atmete tief durch, bevor ich seine viel ältere Frage beantwortete. Indem ich einen Vogel aufzeichnete und zum Leben erweckte. Dem Brünetten fielen fast die Augen aus dem Kopf, aber die wesentlich interessantere Reaktion zeigte der Ältere. Auf meinem Gesicht tauchte Begeisterung auf und ich klatschte in die Hände. Ihm gefielen meine Tiere! Dann nickte ich eilig. Ja, ich konnte sie Steuern und ich konnte mit ihnen Kämpfen. Ich wollte fast wieder darauf los plappern, also mit den Händen herum zu fuchteln, aber ich beherrschte mich noch rechtzeitig und schnappte mir meinen Tintenpinsel. Ich antwortete ihm nicht nur - ich schickte ihm die Nachricht. Mit einer schnellen Bewegung zeichnete ich eine Maus auf das Blatt und schrieb „Steuern, kämpfen und schummeln geht, aber nur mit Tintenzeichnungen. Ich kann viel, aber ich zeige dir nicht alles ;-)“ und schickte die Maus auf die Reise. Sie löste sich aus dem Papier und lief auf ihn zu. Mit einer einfachen Geste zeigte ich ihm, das er die Hand ausstrecken sollte – das Tierchen würde darauf klettern und dann seinen Text wiedergeben. Direkt auf seine Handfläche. Ich beobachtete Nagisa genau und ignorierte Masahiro erst einmal... eine meiner Fragen war ja immer noch unbeantwortet.

Selbsterfunden
Name: Hiden: Nyusu Sokuho  („Kurznachricht“)
Rang: D-Rang
Element: -
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Gering
Voraussetzung: Ninjutsu 2, Pinsel & Tinte
Beschreibung: Der Ablauf dieser Technik ist einfach erklärt. Zuerst zeichnet der Anwender eine Maus beziehungsweise den Umriss einer Maus aufs Papier und schreibt eine Botschaft in sie hinein, die maximal 20 Wörter umfasst. Anschließend wird das Tier wie auch beim „ Hiden: Kurieto suru“ vom Blatt losgelöst und bewegt sich von da an selbstständig. Mit einer Geschwindigkeit von 3 kann die Maus nun einen vorbestimmten Ort/eine vorbestimmte Person erreichen welche Maximal 25 Meter entfernt ist. Dort verliert sie dann ihre Form und es bleibt nur der Text zurück, welcher zuvor in ihr geschrieben stand.
Gebärde | Schrift | Gedanken
Kuma | Kecho | Kyubu |Usagi
Jutsu


Bild

Lexikon der Gebärdensprache
Offene NBWs

Benutzeravatar
Masahiro Nomura
Beiträge: 404
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 11:01
Vorname: Masahiro
Nachname: Nomura
Alter: 15
Größe: 1,63
Gewicht: 59
Rang: Genin
Wohnort: Kirigakure
Stats: 23/29
Chakra: 5
Stärke: 2
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 4
Ninjutsu: 5
Genjutsu: 1
Taijutsu: 1
Discord: timeus3

Re: Eisdiele

Beitragvon Masahiro Nomura » Mi 15. Jun 2016, 20:35

Der Genin sah kurz zu Nagisa, der ihm bestätigte, dass er vorerst nicht mehr weiter nach Masahiros Gesudheitszustand fragen würde. Auch brachte er den Kommentar, den er schon oft gehört hatte.
„Um mich zu kränken, braucht es schon mehr als eine einfache Frage. Aber dennoch danke ich dir für deine Entschuldigung.“
Danach wandte er seinen Blick wieder zu Furuko, welche beleidigt drein schaute. Masahiro ging im Kopf nochmal die ganze Konversation bis zum jetzigen Zeitpunkt durch. Dann viel ihm ein, das Furuko ihn an gestupst hatte und wohl wollte, dass er seinen Weg von Suna nach Kiri beschrieb.
„Jetzt schau doch nicht so böse. Ich würde dir ja gerne was über meinen Weg nach Kiri erzählen, aber ich kann nicht. Ich war zu dem Zeitpunkt noch etwas jünger als jetzt und erinnere mich nicht wirklich daran. Ich würde dir gerne mehr sagen, aber ich will einfach keine falschen Dinge erzählen.“
Danach betrachtete er wieder, wie Furuko eine kleine Maus aus Tinte belebte. Es war schon sehr beeindruckend. Alles was der Puppenspieler zu Papier brachte, waren grobe Skizzen und Schemata. Nichts außergewöhnliches also. Nur das, was für seine Arbeit als Puppenspieler unabdingbar war. Da nun jedoch eine Konversation zwischen Furuko und Nagisa begann, saß Masahiro still da. Er wollte keinen der beiden unterbrechen. Er begann stattdessen mit einigen Gedankenexperimenten zu beginnen.

[hr]
Beginn Trainingspost: Unsichtbare Schnüre 0/2880 Wörter[hr]

„Wenn ich mal versuchen würde, die Eigenschaften meiner Chakrafäden zu verändern, dann könnte ich sie eventuell vielseitiger einsetzen. Mal schauen, womit ich da am besten anfange. Wie wäre es mit zuerst damit, dass ich einfach nur versuche, ihre Dicke zu ändern“
Masahiro verband seine beiden Zeigefinger mit einem Chakrafaden. Diesen verlängert er dann auf etwa einen Zentimeter. Dabei hielt er seine Hände so unter dem Tisch versteckt, dass die anderen Davon nnichts mitbekommen sollten. Nun schloss er seine Augen und begann, sich auf den Chakrafluss in seinem Körper zu Konzentrieren. Er stellte sich das Chakra bildlich vor, als es durch seinen Körper floss. Vom Herzen beginnend, durch seine Arme, bis hin zu seinen Fingerspitzen. Dort verließ es seinen Körper und wurde als dünner, leuchtender Faden sichtbar. Ja, das war der Weg, den sein Chakra nahm. Jetzt öffnet er seine Augen wieder und blickte auf den feinen Faden, der im Licht glitzerte. Nun begann er sich vorzustellen,wie der Faden immer dünner wurde. Dünner und dünner. Der Faden folgte Anfangs noch seinem Befehl. Dann aber konnte er der Genin spüren, wie er die Kontrolle über den Faden verlor. Mit einem mal riss der Faden in zwei teile und löste sich dann auf.
„Mist verdammter. Das ist schwieriger, als ich es mir vorgestellt habe. Lass mich das nochmal versuchen. Eventuell habe ich mich ja einfach nur nicht genug konzentriert.“
Wieder erschuf er im verborgenen einen Faden. Wieder begann er damit sich auf das Chakra zu konzentrieren. Wieder versuchte er die Dicke des Fadens zu verringern. Wieder spürte er, wie er die Kontrolle verlor und der Faden riss.
„Verflucht noch eins. Aber was hätte ich anderes erwarten sollen. Zweimal die selbe Handlung durchzuführen und ein anderes Ergebnis zu erwarten ist schließlich eine der Definitionen von Wahnsinn. Aber was könnte ich anders machen? Eventuell ist dünner deshalb schwierig, weil ich mein Chakra noch nicht so präzise lenken kann, wie ich es gerne will. Oder die Chakramenge ist einfach zu klein. Das muss ich aber irgendwann anders mal ausprobieren."

[hr]
Ende Training: Unsichtbare Schnüre 335/2880 Wörter[hr]

Für den Moment lies es Masahiro bleiben etwas zusagen. Aber er war Geistig wieder voll und ganz bei den anderen. Er beobachtete Nagisa und Furuko. Eventuell würde sich für ihn eine Gelegenheit bieten, wieder in die Konversation einzusteigen.



2 Mal:

Name: Kugutsu no Jutsu ("Technik der Marionette")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: C-Rang
Chakraverbrauch: Sehr gering je Chakrafaden
Reichweite: Nah-Fern
Voraussetzung: Ninjutsu 4, Chakra 4, Puppenspieler
Beschreibung: Kugutsu no Jutsu ist ein C-Rang Nin-Jutsu, das dem Anwender erlaubt Chakrafäden zu erschaffen. Indem der Anwender aus seinen Fingern Chakrafäden formt, die mit der Puppe verbunden sind, kann er die Bewegungen und andere Aktionen steuern. Die Chakrafäden kann man auch am Gegner anbringen, um so seine Bewegungen zu behindern, oder auch an anderen Objekten, um diese auf den Gegner zu schleudern. Gegenstände die mit dieser Technik bewegt werden haben eine Geschwindigkeit von 4. Gegner die damit festgehalten werden können sich mit einem Stärkewert von 3 befreien.
{Reden} {Nierdergothisch} {Denken} {NPC} {Jutsu}

Bild

Accounts und NBW`s

Benutzeravatar
Nagisa Ningyo
Beiträge: 83
Registriert: Mo 30. Mai 2016, 20:20
Vorname: Nagisa
Nachname: Ningyo
Rufname: Nagi
Alter: 17
Größe: 1,78
Gewicht: 70kg
Rang: Chunin
Wohnort: Kirigakure
Stats: 30/38
Chakra: 7
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 6
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 2
Discord: chinfarm2

Re: Eisdiele

Beitragvon Nagisa Ningyo » Do 16. Jun 2016, 20:06

Auf meine Frage reagierte Fukuro mit einem extrem freudigen Begeisterten Klatschen, dabei sah sie eigentlich Süß aus. Ja selbst ich muss zu geben dieses Mädchen wirkt bestimmt Süß auf die Menschen, und sogar auf mich, ich weiß aber nicht ob sie vielleicht genau wie ich sich einfach mit Absicht so gibt damit sie von den Menschen besser akzeptiert wird und dadurch weiter kommt. Eigentlich ist mir das ja egal und mir ist auch egal wieso sie sich so freut, ich verstehe es nämlich Absolut nicht ich möchte das doch nur Wissen um mir vielleicht etwas davon abzuschauen. Sie Zeichnete eine kleine Maus welche sie daraufhin wieder wie zuvor aus dem Papier belebte. Die Maus krabbelte auf mich zu und Fukuro deutete mir die Hand zu öffnen. Als ich meine geöffnete Hand zu der Maus streckte krabbelte diese auf mich zu und löste sich in meiner Hand auf, dadurch blieb ein Text zurück der mir sagte das sie, sie Steuern kann, damit Kämpfen kann und sie noch mehr könnte. "Mhm das erinnert mich an meine Künste, könntest du mir eine Art Strichmännchen zeichnen und beleben? Dann zeig ich sie dir" ja ich wollte ihr meine Puppenspiel Kunst zeigen, vielleicht kommt sie dann auf weitere Ideen oder erzählt mir noch mehr, sollte sie also das Strichtmännchen zeichnen worum ich sie bat würde ich meine Chakrafäden mit dem Männchen verbinden als ob es eine Puppe wäre, dann würde ich es tanzen lassen direkt vor Fukuro. Daraufhin fragte ich etwas was mich Interessierte "Kannst du es noch kontrollieren?" meine Mutter zeigte mir auf eine etwas Schmerzhafte weise das man Chakrafäden nicht nur auf Puppen anwenden könnte sondern auf Menschen die nicht Stark genug waren sich aus der Kontrolle zu befreien, als ich diese Gedanken begann schaute ich etwas Tiefgründig, und ohne Gesichtsausdruck drein. Als mir selbst auffiel das ich die Kontrolle über meine Mimik vernachlässigte änderte ich dies wieder und lächelte Fukuro Nett an.

Spoiler für Jutsus:
Name: Kugutsu no Jutsu ("Technik der Marionette")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: C-Rang
Chakraverbrauch: Sehr gering je Chakrafaden
Reichweite: Nah-Fern
Voraussetzung: Ninjutsu 4, Chakra 4, Puppenspieler
Beschreibung: Kugutsu no Jutsu ist ein C-Rang Nin-Jutsu, das dem Anwender erlaubt Chakrafäden zu erschaffen. Indem der Anwender aus seinen Fingern Chakrafäden formt, die mit der Puppe verbunden sind, kann er die Bewegungen und andere Aktionen steuern. Die Chakrafäden kann man auch am Gegner anbringen, um so seine Bewegungen zu behindern, oder auch an anderen Objekten, um diese auf den Gegner zu schleudern. Gegenstände die mit dieser Technik bewegt werden haben eine Geschwindigkeit von 4. Gegner die damit festgehalten werden können sich mit einem Stärkewert von 3 befreien.
 "Reden"                         Denken

Bild
Puppen
NBW - Bereich

Benutzeravatar
Fukuro
Beiträge: 116
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 18:19
Vorname: Fukuro
Nachname: Kobayahsi
Alter: 13
Größe: 1,49
Gewicht: 41
Rang: Genin
Wohnort: Kirigakure
Stats: 23
Chakra: 4
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 4
Ausdauer: 4
Ninjutsu: 5
Genjutsu: 0
Taijutsu: 3
Discord: Mochie97

Re: Eisdiele

Beitragvon Fukuro » Sa 18. Jun 2016, 12:17

Out: Sry für die schlechte Qualität, aber ich wollt euch nicht noch länger warten lassen.

Mein beleidigter Blick schien Masahiro aufzuwecken – er erinnerte sich an meine gestikulierte Frage und beantwortete sie... sehr sehr ungenau. Ich nickte nur knapp – das Gespräch mit Nagisa entwickelte sich momentan wesentlich besser. Der Schwarzhaarige fesselte meine ganze Aufmerksamkeit. Meine kleinen Kunstwerke schienen ihm sehr zu gefallen. Er verstand die Andeutung, das er die Maus auf die Hand nehmen sollte und sie gab ihren Text wieder. Seine nächsten Worte machten mich neugierig und ich nickte eifrig. Schnell schmierte ich ein Strichmännchen aufs Blatt, welches jedoch ein paar Extras besaß. Das etwa sechs Centimeter große Wesen trug eine Samurairüstung und ein Schwert – normale Strichmännchen waren ja langweilig. Ich belebte sie Mithilfe von Kurietso suru, der schwächeren Variante, und es löste sich vom Papier. Marschierte ein wenig hin und her, dann... stand es plötzlich still. Überrascht blickte ich den Jungen an, dann mein Strichmännchen und versuchte es nach seiner Aufforderung weiter zu steuern. Das Fingerzeichen hielt ich ja immer noch, aber... Ich schüttelte den Kopf um Nagisas Frage zu beantworten, dann löste ich das Fingerzeichen. Das Strichmännchen würde sich auflösen, da es nicht einmal mehr einen Befehl hatte. In Windeseile hatte ich ein zweites Strichmännchen gezeichnet – selbes Aussehen – und nutzte diesmal Kurietso suru 2.0 zum Beleben. Mit einer Geste der freien Hand deutete ich ihm an, das er noch einmal versuchen sollte mein Männchen anzuhalten. Es marschierte munter über den gesamten Tisch. Ich hatte nicht verstanden, was Nagisa da getan hatte... aber ich wollte wissen, ob er es mit dieser Technik auch noch konnte. Von Masahiros Training bekam ich nichts mit.

Selbsterfunden
Name: Hiden: Kurieto suru  („Schöpfen“) - 1.0
Rang: D-Rang
Element: -
Reichweite: Nah-Fern
Chakraverbrauch: Gering
Voraussetzung: Ninjutsu 2, Hiden: Katsuryoku o ataeru, Pinsel & Tinte 
Beschreibung: Dies ist die erste, kampffähige Technik. Im Allgemeinen kann man sagen, das bei dieser Technik zuerst ein Motiv gezeichnet wird (vorzugsweise auf eine Schriftrolle, aber auch andere feste Untergründe sind möglich) und anschließend zum Leben erweckt wird. Dafür ist lediglich ein einhändiges Fingerzeichen notwendig. Bei dem Motiv handelt es sich im Normalfall um ein Tier, welches sich mit einer Geschwindigkeit von 3  fortbewegen kann. Die Schadensart, also ob Schnittwunden oder stumpfe Verletzungen erzeugt werden, hängt von dem erschaffenen Tier ab. Die Stärke des Tieres/der Tiere liegt bei 3, woran sich der angerichtete Schaden orientiert (leichte Prellungen oder Schnittwunden). Die Motivgröße ist jedoch auf eine Handfläche (mit ausgestreckten Fingern) beschränkt und es ist auch nur ein Tier möglich. Dieses Tier verhält sich seiner Art entsprechend, kann jedoch vom Anwender auf ein Ziel gelotst werden. Nach zwei Posts oder einem leichten Treffer löst sich das Tier in nichts auf.

Selbsterfunden
Name: Hiden: Kurieto suru  („Schöpfen“) - 2.0
Rang: C-Rang
Element: -
Reichweite: Nah-Fern
Chakraverbrauch: Mittel
Voraussetzung: Ninjutsu 4, Pinsel & Tinte
Beschreibung: Bei dieser Technik wird zuerst ein Motiv, meistens ein Tier, aufgezeichnet und direkt im Anschluss zum Leben erweckt. Für das Erwecken ist lediglich ein einhändiges Fingerzeichen notwendig. Das so erzeugte Tier kann sich mit der Geschwindigkeit von 4 bewegen. Die Schadensart, also ob Schnittwunden oder stumpfe Verletzungen erzeugt werden, hängt von dem erschaffenen Tier ab. Die Stärke des Tieres/der Tiere liegt bei 4, woran sich der angerichtete Schaden orientiert (leichte Prellungen oder Schnittwunden). Was die mögliche Größe des Tieres angeht liegt das Maximum bei dieser Technik bei einer pummeligen Hauskatze. Es können stattdessen auch mehrere kleinere Tiere aufgezeichnet und beschworen werden, welche einen ähnlichen Inhalt haben (max. kleinere Tiere wie Spatzen). Werden mehrere kleinere Tiere erzeugt, ist der Stärkewert um eins geringer, ebenso wie die daraus folgenden Schäden. Dieses Tier verhält sich seiner Art entsprechend, kann jedoch vom Anwender auf ein Ziel gelotst werden. Nach drei Posts oder einem leichten-mittleren Treffer löst sich das Tier in nichts auf.
Gebärde | Schrift | Gedanken
Kuma | Kecho | Kyubu |Usagi
Jutsu


Bild

Lexikon der Gebärdensprache
Offene NBWs

Benutzeravatar
Masahiro Nomura
Beiträge: 404
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 11:01
Vorname: Masahiro
Nachname: Nomura
Alter: 15
Größe: 1,63
Gewicht: 59
Rang: Genin
Wohnort: Kirigakure
Stats: 23/29
Chakra: 5
Stärke: 2
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 4
Ninjutsu: 5
Genjutsu: 1
Taijutsu: 1
Discord: timeus3

Re: Eisdiele

Beitragvon Masahiro Nomura » Sa 18. Jun 2016, 15:58

Masahiro beobachtete die beiden anderen Ninja genau. Nagisa schien, für Furukos Technik, im ersten Moment Feuer und Flamme zu sein. Er bat sie darum, ihm ein Strichmännchen zu zeichnen. Dies war der Moment auf den Masahiro gewartet hatte. Nun stellte sich heraus, dass er mit seiner Vermutung richtig lag. Nagisa entpuppte sich als Puppenspieler. Triumphierend erschien ein Lächeln auf dem Gesicht des Genin.
„Wusste ich es doch. Ich erkenne eben meines gleichen unter vielen.“
Masahiro hatte zuerst die Zeichnung im Blick, dann aber bemerkte er Nagisas Mimik. Für einen kurzen Augenblick konnt er er sehen, dass Nagisa absolut ausdruckslos da saß. Im nächsten Moment hatte er schon wieder sein freundliches Gesicht aufgelegt. Skeptisch zog er eine Augenbraue nach oben.
„Das war aber mal ein Schneller Gefühlsumschwung. Kuraiko war zwar auch reserviert, aber sie hat mir nichts Vorgespielt. Nicht so wie der Kerl. Ich muss aufpassen. Irgendwas stimmt mit dem nicht. Irgendwas stimmt ganz und gar nicht mit ihm. Und Fukuro scheint das gar nicht aufzufallen. Dann muss ich eben die Augen für und beide offen halten.“
Wieder hatte Fukuro einen neuen Minisamurai gemalt. Sie schien nicht ganz zu begreifen, was genau mit ihrer Zeichnung geschehen war. Der Genin war gespannt darauf, was der andere Puppenspieler nun tun würde. Schließlich konnte man damit sicher herausfinden, wie gut er wirklich war. Eventuell konnte der Kerl ja schon bessere Chakrafäden erschaffen, als Masahiro. Aber das Bezweifelte der Anzugträger irgendwie. Dennoch konnte er dort eventuell etwas lernen. Jedoch wollte Masahiro Fukuro gerne erklären, was gerade eben mit ihrem kleinen Strichmännchen geschehen war.
„Nagisa hat deine Zeichnung gefesselt. Ich weiß nicht, ob du es bemerkt hast, aber er hat einige Schnüre an dem kleinen Kerl angebracht. Dadurch hat er ihn dort halten können, wo er wollte. Das funktioniert jedoch nur bedingt gut. Wenn man etwas kräftiger ist, dann kann man sich problemlos losreißen. Die Schnüre, die Nagisa benutzt, sind übrigens aus Chakra. Wohl die wichtigste Fähigkeit für einen Puppenspieler. Sie sind, sozusagen die Verlängerung des eigenen Willens.“
Masahiro legte seine Handflächen zusammen und erschuf einen einzelnen Faden, der von einer Handfläche zur anderen reichte. Dann zog er den Faden auf etwa dreißig Zentimerter Länge und hielt ihn so ins Licht, das Fukuro ihn gut sehen konnte.

Name: Kugutsu no Jutsu ("Technik der Marionette")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: C-Rang
Chakraverbrauch: Sehr gering je Chakrafaden
Reichweite: Nah-Fern
Voraussetzung: Ninjutsu 4, Chakra 4, Puppenspieler
Beschreibung: Kugutsu no Jutsu ist ein C-Rang Nin-Jutsu, das dem Anwender erlaubt Chakrafäden zu erschaffen. Indem der Anwender aus seinen Fingern Chakrafäden formt, die mit der Puppe verbunden sind, kann er die Bewegungen und andere Aktionen steuern. Die Chakrafäden kann man auch am Gegner anbringen, um so seine Bewegungen zu behindern, oder auch an anderen Objekten, um diese auf den Gegner zu schleudern. Gegenstände die mit dieser Technik bewegt werden haben eine Geschwindigkeit von 4. Gegner die damit festgehalten werden können sich mit einem Stärkewert von 3 befreien.
{Reden} {Nierdergothisch} {Denken} {NPC} {Jutsu}

Bild

Accounts und NBW`s

Benutzeravatar
Winry Rokkuberu
||
||
Beiträge: 5648
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 13:00
Vorname: Winry
Nachname: Rokkuberu
Alter: 18 Jahre
Größe: 1,67Meter
Gewicht: 63 Kilogramm
Rang: Chunin
Clan: Keiner
Wohnort: Reisend
Stats: 34
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 7
Discord: Lyusaki #5281

Re: Eisdiele

Beitragvon Winry Rokkuberu » So 19. Jun 2016, 10:15

[s][align=center]Modpost[/align]

An der Stelle erstmal ein Poststop aufgrund folgenden Problems:

Masahiro fixierte seinen Landsmann für einen kurzen Moment. Als er ihn so ansah, konnte an ihm eine ähnliche Physiologie erkennen, wie an sich selbst. Schlank und vergleichsweise schmächtig. Für einen Shinobi seines Alters recht wenig Muskulatur, die für Körperkraft gebraucht wird.
„Könnte ein Puppenspieler sein. Sein Körperbau würde dafür sprechen. Das muss ich später mal austesten. Aber nicht zu offensichtlich.“


hier link zu dem Post: post264091.html#p264091

Die beschriebene Analyse funktioniert so nicht, zumindest nicht mit dem geringen Wert in Taijutsu von dir Masahiro. Wenn der Bereich höher wäre könnte er Vermutungen anstellen aber so nicht. Von der Körperstatur darauf zu schließen das er Puppenspieler ist haut einfach nicht hin. Nur weil jemand nicht kräftig ist heißt das nicht das er gleich Puppenspieler ist, könnte auch Genjutsuka oder so sein. Das Argument das er auch aus Suna stammt ist hier ebenfalls nicht gültig, das gäbe vielleicht einen weiteren Indiz, aber da Masahiro nicht über den nötigen Wert verfügt, denn der Taijutsuwert enthält auch Wissen womit er anhand von der Körperstatur analysen anstellen könnte wie bzw. auf was ein anderer eher seine Fähigkeiten ausgelegt hat. Tai 10 würde das absolut ermöglichen, aber Tai 1 ist sehr geringes Wissen. Daher den Satz bitte anpassen oder entfernen. Bis dahin erstmal ein Poststop, auch wenn bereits weiter gepostet wurde und ein wenig Zeit vergangen ist.
Zuwiderhandlung führt zu Vwp.[/s]

Edit: Kann weitergehen
Handeln | Reden | Denken | Hachibi redet | Reden im Geiste | Npc | Jutsu

"Her Will, Her Decision , Her Fate
Charakter Bewerbung | Battle Theme
Bild
(Mantel Teil kaputt, ohne Schal und Brille)
Bild

Benutzeravatar
Nagisa Ningyo
Beiträge: 83
Registriert: Mo 30. Mai 2016, 20:20
Vorname: Nagisa
Nachname: Ningyo
Rufname: Nagi
Alter: 17
Größe: 1,78
Gewicht: 70kg
Rang: Chunin
Wohnort: Kirigakure
Stats: 30/38
Chakra: 7
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 6
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 2
Discord: chinfarm2

Re: Eisdiele

Beitragvon Nagisa Ningyo » Mo 20. Jun 2016, 14:12

Fukuro zeichnete also einen Samurai für mich den ich ziemlich einfach mit meinen Chakrafäden gegen ihren Willen bewegen konnte. Sie schaute mich überrascht an, ich erwiederte dies mit einem Lächeln, sie versuchte sich anscheinend darauf zu konzentrieren es weiter zu Steuern doch die Zeichnung war zu schwach. Sie zeichnete mit hektischen Bewegungen noch ein Strichmännchen und deutete mir erneut das ich versuchen sollte es zu kontrollieren. Dies versuchte ich auch doch das Strichmännchen riss sich beim marschieren schon wieder von meinen Chakrafäden los. Ich lächelte sie an "Diese Version ist zu Stark für mich, noch zu Stark" ich fummelte aus meiner Jacke die Schriftrolle meines Vaters und hielt sie vor ihr in die Luft "Aber nicht mehr lange" Masahiro legte mit einer Erklärung los die ich für..frag würdig hielt. Ich schauta Masahiro an, sein skeptischer Blick mir gegen über ist mir nicht entgangen doch ich lies ihn nichts davon spüren, noch nicht. "Ich würde eher sagen es ähnelt viel mehr den Schnüren die auch normale Puppenspieler auf dem Marktplatz benutzten. Wir steuern unsere Puppen mit ihnen, es ist doch nicht so als ob sie alles so tun wie wir wollen nur weil unsere Fäden sie berühren." ich schaute wieder Fukuro an "Aber er hat Recht, wenn man Stark genug ist kann man sich von diesen Dingern befreien" ich blickte zu Masahiro "Darf ich es an dir zeigen? An deinen Fingern?" fragte ich ihn Nett. Würde der Junge mir zu stimmen würde ich meine Chakrafäden mit seiner Hand verbinden und dann seine Finger bewegen als ob er zuviel geschrieben hätte. Dann würde ich versuchen Fukuro die Hand von Masahiro zu reichen um ihre Hände zu schütteln. Sollte alles so geschehen würde ich Masahiro fragen "Kannst du dich von ihnen befreien?" Er kannte eine Technik Puppenspieler können auch die Fäden mit den Fäden andere Puppenspieler verknüpfen und somit konnte er auch wenn er zu schwach war meine Fäden unterbrechen. Sollte er aus welchen Gründen auch immer da gegen sprechen würde ich Fukuro fragen ob sie es machen würde und ob sie sich daraus befreien konnte. Jedenfalls sollte sie den Widerstand spüren und merken wie ihre Finger durch meine Fäden gesteuert werden.
 "Reden"                         Denken

Bild
Puppen
NBW - Bereich

Benutzeravatar
Fukuro
Beiträge: 116
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 18:19
Vorname: Fukuro
Nachname: Kobayahsi
Alter: 13
Größe: 1,49
Gewicht: 41
Rang: Genin
Wohnort: Kirigakure
Stats: 23
Chakra: 4
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 4
Ausdauer: 4
Ninjutsu: 5
Genjutsu: 0
Taijutsu: 3
Discord: Mochie97

Re: Eisdiele

Beitragvon Fukuro » Mo 20. Jun 2016, 15:43

Ich hatte das zweite Männchen auf den Plan gerufen und Nagisa versuchte sein Kunststückchen erneut – gab dann allerdings schnell auf und erklärte mir, das meine Technik zu stark sei. Ich grinste ihn breit an und freute mich darüber, auch wenn ich noch immer keine Ahnung hatte was passiert war. An der Stelle klinkte sich Masahiro ein und begann mir das ganze zu erklären. Auf die indirekte Frage, ob ich die dünnen Schnüre bemerkt hatte, schüttelte ich leicht den Kopf. Er hielt seine beiden Hände in einigem Abstand zueinander und hielt das Gebilde dann gegen die Sonne, sodass ich den schwach schimmernden Faden sehen konnte. Automatisch stand ich auf und griff danach. Griff einfach hindurch. Die sind aus Chakra, du hohle Nuss, meinte Kecho. Ich verzog ein wenig das Gesicht. Ich wollt´s ja nur genau wissen..., meinte ich gedanklich und setzte mich wieder hin. Nagisa hatte an Masahiros Erklärung etwas auszusetzen und ich hörte auch ihm aufmerksam zu. Mit normalen Puppenfäden konnte ich arbeiten, aber... wo waren die Puppen? Sie redeten ständig davon, das sie Puppenspieler waren, aber ich sah nichts davon, außer den komischen Fäden. Ich schnappte mir wieder mein Buch und schrieb einen Satz auf. „Habt ihr eure Puppen dabei? Kann ich die sehen? Biiiiiiitteeeee?“ Allerdings drehte ich ihnen das Buch noch nicht so hin, als sollten sie es lesen. Es bahnte sich gerade ein neues Experiment an, allerdings war der Brünette jetzt das Versuchskaninchen. Moment, war das auch an Menschen möglich? Die Beiden sind unheimlich... flüsterte Usagi. Lass uns wo anders hin gehen...
Gebärde | Schrift | Gedanken
Kuma | Kecho | Kyubu |Usagi
Jutsu


Bild

Lexikon der Gebärdensprache
Offene NBWs

Benutzeravatar
Masahiro Nomura
Beiträge: 404
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 11:01
Vorname: Masahiro
Nachname: Nomura
Alter: 15
Größe: 1,63
Gewicht: 59
Rang: Genin
Wohnort: Kirigakure
Stats: 23/29
Chakra: 5
Stärke: 2
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 4
Ninjutsu: 5
Genjutsu: 1
Taijutsu: 1
Discord: timeus3

Re: Eisdiele

Beitragvon Masahiro Nomura » Mo 20. Jun 2016, 18:39

Masahiro hielt den Faden eine weile dort, wo er war. Fukuro konnte sich einige Zeit mit dem Konzept des Fadens auseinandersetzen. Währenddessen gab Nagisa seine sichtweise zu Fäden und sonstigem bekannt. Er war komplett anderer Ansicht als Masahoro. Ja, er verglich die Kunst des Puppenspiels sogar mit den Puppenspielern auf dem Marktplatz. Danach wollte er ihm irgendetwas zeigen.
„Ich weiß bereits, wie die Fäden funktionieren. Daher denke ich nicht, dass du mir in diesem Punkt so viel neues zeigen kannst. Außer natürlich, da kannst Fäden erschaffen, die nicht als Standard gewertet werden können. Ansonsten wäre dieses Unterfangen ziemlich unnötig, findest du nicht auch. Auch kann ich mit deiner Erklärung zum Thema des Kagutus nichts anfangen. Wenn man sich selbst auf das beschränkt, was man von reisenden Schaustellern sieht, dann beginnt man sich selbst zu limitieren. Ich für meinen Teil bin der Ansicht, dass wir, die Neue Generation der Puppenspieler, die ausgetretenen Wege unserer Lehrmeister verlassen müssen. Wir müssen Experimentieren. Immer das gleiche zu tun, bedeutet, das wir uns selbst hemmen. Es kommt zum Stillstand. Wir müssen unseren Geist benutzen, um neues zu erreichen. Und ich bin sicher, dass es Puppenspieler gab und vielleicht noch gibt, die wirklich alles mit ihrem Puppenspiel erreichen können. Wenn wir zum Beispiel die Anzahl von Fäden an einer Puppe über das normale Maß hinaus erhöhen, können wir sie dann nicht feiner kontrollieren? Kennst du die Antwort auf diese Frage? Ich jedenfalls nicht. Außerdem habe ich gelehrt bekommen, das unsere Fäden und Puppen die Erweiterung unseres Selbst sind. So wie den Sagen nach das Schwert eines Samurai auch ein Teil seiner Seele ist. Ich will diesem Bild folgen. Dann das bringt uns neue Perspektiven. Und Perspektiven bringen uns voran. Ansonsten wird die hohe Kunst des Puppenspiels eventuell aussterben. Schließlich sind wir ja wohl nicht mehr so viele. Oder sollen wir alle auf den Marktplätzen dieser Welt sitzen und unsere Kunst für einige Almosen verschachern?"
In Masahiros Stimme schwang vor allem beim letzten Satz eine sehr bittere Ironie mit. Ja er war stolz darauf, einer derjenigen zu sein, die das Erbe von Sunagakure bewahrten. Und mit der Bemerkung des Marktplatzkünstlers hatte es sich Nagisa mit ihm verscherzt.
„Wer sein Erbe nicht ehrt ist der letzte Dreck. Nichtmal so viel wehrt wie der Dreck unter meinen Schuhen. Und nur immer und immer wieder demonstrieren zu wollen, wie toll man selbst ist, das ist fast genau so schlimm. Mir hat man immer eine gewisse Art der Zurückhaltung beigebracht. Aber sich so jemanden gegenüber aufzuführen, der die selben Künste beherrscht, ist einfach nur respektlos. Als ob ich keine Ahnung davon hätte, wie meine eigenen Techniken funktionieren. Hoffentlich fliegt der Clown mal so richtig auf die Fresse.“
Danach wanderte der Blick des jungen Puppenspielers zu Fukuro. Sie hatte an scheinend etwas neues auf ihren Block geschrieben. Jedoch zeigte sie es nicht in die Runde, wie zuvor. Der Genin nahm dies als Zeichen dafür, dass es nicht für ihn bestimmt war. Daher sorgte er nur für Augenkontakt, der Fukuro zeigen sollte, dass er sie wahrgenommen hatte, aber sich nicht aktiv in das einmischen wollte, was sie gerade eben geschrieben hatte. Wenn sie seine Meinung zu einem Thema hören wollte, so würden sie ihn sicher auf sich aufmerksam machen.
{Reden} {Nierdergothisch} {Denken} {NPC} {Jutsu}

Bild

Accounts und NBW`s

Benutzeravatar
Nagisa Ningyo
Beiträge: 83
Registriert: Mo 30. Mai 2016, 20:20
Vorname: Nagisa
Nachname: Ningyo
Rufname: Nagi
Alter: 17
Größe: 1,78
Gewicht: 70kg
Rang: Chunin
Wohnort: Kirigakure
Stats: 30/38
Chakra: 7
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 6
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 2
Discord: chinfarm2

Re: Eisdiele

Beitragvon Nagisa Ningyo » Mo 20. Jun 2016, 21:11

Dieser Junge trat mir so dermaßen Respektlos gegenüber, am liebsten hätte ich seinen Kopf genommen und auf die Tischplatte geschlagen. Aber wahrscheinlich hat mich dieses Minderwertige Subjekt von möchtegern Profi falsch verstanden, von diesen Gedanken lies ich mir nichts anmerken, meine Mimik war so als ob ich ihn immer noch mochte. Oder es jemals tat, ich lächelte ihn an und versuchte ihn seine Dummheit zu erklären. "Dieser Vergleich diente nur um der kleinen es simpler zu erklären, tut mir leid wenn ich dich gekränkt habe, ebenso wollte ich dir nichts neues zeigen, sondern ihr zeigen das ich auch damit Menschen kontrollieren kann falls sie nicht Stark genug sind." Einen scheiß tut mir das Leid, dieser voll Idiot hat vieles Verdient aber nicht meine Entschuldigung. Ich begann weiter zu erzählen "Ich habe von vielen verschiedenen Puppenspielern gelernt, und habe mich erst einmal auf die Bauweise meiner Puppen ausgelegt, noch hatte ich nicht die Zeit meine Fäden weiter zu Entwickeln. Aber diese Schriftrolle hier wird mir dabei helfen" Und du mein Freund bekommst sicherlich nichts davon ab, das ding hat nämlich MEIN Vater für MICH geschrieben! Innerlich bin ich ziemlich sauer auf den Typen aber ich lass mir davon nichts anmerken und schau wieder zu Fukuro "Also, wie du vielleicht gehört hast kann ich auch Menschen damit kontrollieren, also wir beide" Ich drehte mich zu Masahiro um und lächelte ihn freundlich an. Dann schaute ich wieder zu Fukuro und deutete mit einer Bewegung auf ihr geschriebenes "Was gibts?" ich lächelte sie auffordern an. Sie sollte uns Mitteilen was sie zu sagen hat, vielleicht möchte sie Masahiro auch sagen was sie von ihm hielt.
 "Reden"                         Denken

Bild
Puppen
NBW - Bereich

Benutzeravatar
Fukuro
Beiträge: 116
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 18:19
Vorname: Fukuro
Nachname: Kobayahsi
Alter: 13
Größe: 1,49
Gewicht: 41
Rang: Genin
Wohnort: Kirigakure
Stats: 23
Chakra: 4
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 4
Ausdauer: 4
Ninjutsu: 5
Genjutsu: 0
Taijutsu: 3
Discord: Mochie97

Re: Eisdiele

Beitragvon Fukuro » Mo 20. Jun 2016, 22:08

Irgendwie machte sich das alles selbstständig. Ich bekam nichts gezeigt, dafür schien Masahiro regelrecht auszurasten. Also, er blieb sitzen und so, aber seine Stimme wirkte so... gereizt. Regelrecht wütend. Ich blickte ein wenig verängstigt zwischen den beiden Jungen hin und her, während Masahiro immer weiter sprach und weiter sprach. Weg gehen klingt doch vernünftig..., meinte Kuma in der Zeit. Masahiro hatte es gewagt, Nagisas Motivation, die Ernsthaftigkeit seines Tuns anzugreifen. Ein schwerer Fehler. Ich würde ausrasten, wenn mir jemand sagen würde, das ich die Tintenjutsus falsch anging oder anwandte. Nagisa allerdings ließ sich nicht sonderlich von der Stimmung des Brünetten anstecken, sondern blieb überraschend entspannt. Regelrecht freundlich... das konnte sich aber gleich Ändern. Ich erwartete eine Eskalation und saß mit eingezogenen Kopf da, versteckte mich ein wenig hinter meinem aufgeschlagenen Buch, als der Schwarzhaarige Luft holte. Aber es passierte nichts dergleichen. Nagisa bezeichnete mich als Klein, aber die Definition hatte ich zuvor schon klargestellt. Er erklärte, das das alles nur dazu diente, mir ihre gemeinsame Kunst näher zu bringen, nicht um den Brünetten runter zu machen. Ich blickte Masahiro gespannt an und wartete auf seine Reaktion, da sprach mich der Schwarzhaarige auf meinen geschriebenen Satz an. Ich nahm schnell den Pinsel und schrieb noch ein paar weitere Worte darunter. „Aber nur, wenn ihr euch dann nicht gegenseitig umbringt, weil die eine Puppe blau und die Andere rot ist...“ Dann drehte ich den Block zu den beiden Jungs um... in der Hoffnung nicht doch noch einen richtigen Streit vom Zaun zu brechen.
Gebärde | Schrift | Gedanken
Kuma | Kecho | Kyubu |Usagi
Jutsu


Bild

Lexikon der Gebärdensprache
Offene NBWs


Zurück zu „Kirigakure no Sato“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast